close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dr. med. Günter Haackert feiert 100. Geburtstag Geburtstage

EinbettenHerunterladen
Ärztekammer
Dr. med. Günter Haackert
feiert 100. Geburtstag
Wir alle wissen, dass unsere Gesellschaft
immer älter wird. Trotzdem ist es ein besonderes Ereignis, wenn jemand 100 Jahre
alt wird.
Unser lieber und hochverehrter Kollege Dr.
med. Günter Haackert darf diesen seltenen
Geburtstag in seinem Heimat- und Wohnort Kaufungen (Landkreis Kassel) feiern.
Seine Wiege stand in Schwerin, in Mecklenburg-Vorpommern. Er erblickte am 15.
März 1915, also mitten im Ersten Weltkrieg,
das Licht der Welt. Am 16. August 1939 bestand er in Berlin das Staatsexamen, und die
am 30. September 1940 erfolgte Promotion
zeigte schon früh seinen unbändigen Forscherdrang und seine Zielstrebigkeit, bald
Sanitätsoffizier zu werden.
Das Ende des Zweiten Weltkrieges erlebte
er als Stabsarzt und Flüchtling aus dem fernen Ostpreußen. 1947 bis 1981 wirkte er
als Kassen- und Landarzt in Niederkaufungen bei Kassel und war wegen seiner fachlichen und berufspolitischen Kenntnisse äußerst beliebt bei seinen Patienten und Kollegen. Fast 25 Jahre war Dr. Haackert als
Abgeordneter der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, als Mitglied im Ausschuss
„Erweiterte Honorarverteilung“ sowie als
ehrenamtlicher Beisitzer am Berufsgericht
für Heilberufe in Kassel tätig.
Der Facharzt für Allgemeinmedizin wurde
1985 mit der Verleihung der RichardHammer-Medaille für besondere Verdienste um die Belange der Ärzteschaft
geehrt und erhielt 1992 die goldene Ehrennadel der „Deutschen Kriegsgräberfürsorge“.
Dres. Haackert-Stiftung
1988 gründete er gemeinsam mit seiner
Ehefrau die bekannte Annemarie und
Günter Haackert-Stiftung, kurz Dres.
Haackert-Stiftung.
Das Vermögen der Stiftung liegt bei
600.000 Euro, ihr jährliches Fördervolumen zwischen 12.500 und 25.000 Euro.
Zweck der Einrichtung ist die gleichsam in
der Langfassung des Stiftungsnamens
zum Ausdruck kommende „Förderung der
Geburtstage
Bezirksärztekammer Gießen
wissenschaftlichen Weiterbildung junger,
deutschsprachiger Forscher auf dem Gebiet der Pränatalen Medizin“.
Bezirksärztekammer Kassel
Der Jubilar Dr. med. Günter Haackert erfreut sich
in seinem hohen Alter bester Gesundheit und verfolgt rege das Tagesgeschehen.
Foto: Sebastian Bloch, DRK
Neben den hierzu als Dres. Haackert-Preis
oder Dres. Haackert-Stipendium vergebenen Forschungs- und Reisestipendien wird
jährlich auch eine Dres. Haackert-Medaille für besondere Verdienste um die Pränatale Medizin vergeben. Ein bekannter
Preisträger dieser Auszeichnung ist beispielsweise Juri Wladimiroff (holländischer
Gynäkologe). Sehr interessiert verfolgt
der Jubilar noch heute wissenschaftliche
Geschehnisse.
Wir gratulieren unserem lieben Kollegen
von ganzem Herzen zu seiner erfolgreichen Tätigkeit als Arzt und Helfer, zu seinem Einsatz für die ärztlichen Standesorganisationen und für seine Förderung der
Medizinischen Wissenschaften. Wir wünschen ihm zu seinem besonderen Ehrentag noch viel Freude am Leben in seiner
geliebten Heimatgemeinde und vor allem
Gesundheit.
Dr. med. Dr.-Ing.
Hans-Dieter Rudolph,
Stellvertretender Vorsitzender
der Bezirksärztekammer Kassel
Hessisches Ärzteblatt 3/2015 | 163
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
162 KB
Tags
1/--Seiten
melden