close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung und Programm

EinbettenHerunterladen
Neurochemisches Labor
Anmeldung
der Klinik für Neurologie, UMG
Auskunft:
Einladung zum
Laborkurs
Liquordiagnostik
Peter Lange
Neurochemisches Labor
Klinik für Neurologie
Universitätsmedizin Göttingen
Robert-Koch-Straße 40
37075 Göttingen
11.03. - 13.03.2015
Telefon: 0551-396620
Telefax: 0551-3922028
Email: peter-la@med.uni-goettingen.de
Teilnahme:
Maximale Teilnehmerzahl: 16
Gebühr DGLN-Mitglieder: 575,-€
Gebühr Nichtmitglieder: 625,-€
Für den Kurs werden voraussichtlich
22 CME-Punkte anerkannt.
Referenten:
Kornelia Gilles, Neurochemie Göttingen
Peter Lange, Neurochemie Göttingen
Prof. Dr. Roland Nau, Neurogeriatrie Göttingen
Prof. Dr. Markus Otto, Neurologie Ulm
Prof. Dr. Holger Schmidt, Elbe-Kliniken Stade
Rita Spohr-Müller, Neurochemie Göttingen
PD Dr. Annette Spreer, Neurologie Göttingen
Prof. Dr. Herwig Strik, Neurologie Marburg
Prof. Dr. Hayrettin Tumani, Neurologie Ulm
PD Dr. Dr. Manfred Uhr, MPI für Psychiatrie, München
Prof. Dr. Brigitte Wildemann, Neurologie Heidelberg
Dr. Ulrich Wurster, Neurochemie Hannover
Prof. Dr. Inga Zerr, Neurologie Göttingen
http://www.dgln.de
http://www.neurologie.med.uni-goettingen.de
Einladung
Programm
Anfahrt
Sehr geehrte,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
Mittwoch, 11.03.2015
Bahn und Bus:
13.00
13.15
15.00
15.15
16.45
17.30
vom Hauptbahnhof zum Klinikum mit der Buslinie
Nr. 21 oder 23 ab Bussteig D oder der Buslinie Nr..
41 oder 42 ab Bussteig A.
wir möchten Sie zum „Laborkurs Liquordiagnostik“
im März 2015 in Göttingen einladen.
Der Liquordiagnostik-Kurs hat das Ziel, die für die
fachkundige Durchführung und Beurteilung der
Liquoranalytik notwendigen Grundkenntnisse entsprechend den Richtlinien der „Deutschen Gesellschaft für Liquordiagnostik und Klinische Neurochemie e.V.“ zu vermitteln. Die begrenzte Teilnehmerzahl ermöglicht einen intensiven Wissensaustausch.
Neben theoretischen Beiträgen zu den Themen
Liquorphysiologie, Liquorzytologie, Proteinanalytik,
Erregerdiagnostik sowie Demenz- und Tumormarker
werden in praktischen Übungen grundlegende
Methoden vorgestellt und demonstriert. Nach der
eigenständigen Befundung ausgewählter Liquoranalysen werden die Ergebnisse, Fehlermöglichkeiten,
Plausibilitätskontrolle und die klinische Relevanz
diskutiert. Von den Teilnehmern mitgebrachte eigene
Befunde würden diese Diskussion bereichern.
Wir freuen uns, Sie im Neurochemischen Labor in
Göttingen begrüßen zu können!
Mit besten Grüßen
Annette Spreer
Peter Lange
Begrüßung / Vorstellung
Grundlagen der Liquorphysiologie (M. Uhr)
Kaffeepause
Fragen des Klinikers an das Labor (R. Nau)
Grundlagen der Qualitätskontrolle (A. Spreer)
Ende des Tagesprogramms
Donnerstag, 12.03.2015
8.15
9.15
10.00
10.30
11.15
12.00
12.15
13.00
13.45
14.30
15.15
15.30
17.30
ELISA / Multianalyt (P. Lange)
Oligoklonales IgG (U. Wurster)
Kaffeepause
Autoantikörper (B. Wildemann)
Demenzmarker (M. Otto)
Pause und Gang ins Labor
Praktische Übungen Teil 1 (P. Lange)
Mittagspause
Praktische Übungen Teil 2 (R. Spohr-Müller)
Praktische Übungen Teil 3 (K. Gilles)
Kaffeepause
Liquorzytologie (H. Strik)
Ende des Tagesprogramms
Auto:
A7, Abfahrt Göttingen Nord, Schnellstrasse bis zur
ersten Ampel, geradeaus Richtung Braunlage (B27),
nach ca. 600 Meter rechts abbiegen, dann der
Beschilderung Klinikum folgen.
Abfahrt
Göttingen Nord
Klinikum
UMG
Freitag, 13.03.2015
8.15
9.00
9.45
10.15
10.30
11.00
11.45
12.30
13.30
16.00
Nephelometrie (P. Lange)
PCR in der Liquordiagnostik (A. Spreer)
Prionenerkrankungen (I. Zerr)
Kaffeepause
Neuroborreliose (H. Schmidt)
Befundbericht und Fallbeispiele (H. Tumani)
Befundungsübung und Test
Mittagessen
Befundbesprechung und Diskussion (Spreer, Lange)
Ende des Kurses
Bahnhof
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
2 304 KB
Tags
1/--Seiten
melden