close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Informationsblatt zum Fachtag Mobbing - LIS

EinbettenHerunterladen
Programmüberblick
Organisatorische Hinweise
9:00 Uhr
Begrüßung
Anmeldung
Grußworte
Prof. Dr. Eva Quante-Brandt
Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Bremen
Brigitte Fuhst
Leiterin TK-Landesvertretung, Bremen
Vorstellung der Referent/innen
und des Tagungsverlaufs
Christian Scheidt
Kurzvortrag zum Thema
Christine Bunjes
Bremer Lehrerinnen und Lehrer melden
sich bitte über die LIS-Homepage an:
Fachtag
Mobbing
www.lis.bremen.de/fortbildung/fortbildungsprogramm
VA-Nummer (Suchbegriff): 65010
Alle anderen schreiben bitte eine E-Mail
unter Angabe der gewünschten Workshops an: cscheidt@lis.bremen.de
Bitte melden Sie sich bis zum 15. April
2015 an.
10:00 Uhr Workshops Runde 1
12:30 bis 13:30 Pause
Ein Mittagessen wird kostenfrei
angeboten.
13:30 Uhr Workshops Runde 2
Kontakt für inhaltliche Fragen
Christian Scheidt
cscheidt@lis.bremen.de
Tel.: 04 21 - 361-18 197
29. April 2015
9:00 - 16:30 Uhr im LIS
16:00 Uhr Zusammenfassung/Resümee
Fragerunde/Abschiedsrunde
16:30 Uhr Ende
Ein Fachtag in Kooperation mit:
www.lis.bremen.de
Freie
Hansestadt
Bremen
Zu diesem Fachtag
Die Workshops
Liebe Kolleginnen und Kollegen
1
Mobbing ist unter Jugendlichen ein häufig verbreitetes Problem und allen, die mit Jugendlichen arbeiten, bekannt. Zunehmend spielt hier
auch das Internet eine Rolle.
Mobbing erkennen, frühzeitig reagieren, Betroffene stärken, Betreiber stoppen sind nur einige
der Herausforderungen, die sich in diesem Zusammenhang stellen. Daher sprechen wir mit
diesem Fachtag ausdrücklich alle an Jugendarbeit Beteiligten an.
Mobbingbearbeitung durch Tanz
Wir wollen Ausgrenzung körperlich spürbar machen. Was bedeutet Gruppenbildung und Ablehnung Einzelner in einem
tanztheatralischen Kontext? Was können
wir daraus lernen und direkt erfahren?
Thomas Bünger,
Tänzer und Choreograph
2
Schulische Mobbingprävention und -intervention
Verschiedene Varianten der Präventionsarbeit in Schule werden vorgestellt und
Einblicke in die Möglichkeiten von Lehrer/
innen gegeben.
An den Kurzbeschreibungen der sechs Workshops
können Sie erkennen, dass es eine anregende und
bestimmt auch lehrreiche Veranstaltung werden
wird. Nähere Informationen finden Sie auf den
Seiten des LIS. Jeder Workshop wird am Nachmittag wiederholt; es besteht also die Möglichkeit,
sich für zwei verschiedene anzumelden.
Sabine Messer,
Lehrerin und Mobbingbeauftragte
Christian Scheidt
Landesinstitut für Schule
Brigitte Fuhst
4
3
Technikerkrankenkasse
Mobber im Fokus
Es werden Fälle von Mobbing betrachtet
und nachvollzogen, um mobbenden Schüler/innen gegenübertreten zu können.
Dies soll nicht zu einem entschuldigenden
Verstehen führen, sondern die Grundlage
einer wirkungsvollen Intervention bilden.
Christine Bunjes,
Supervision und Coaching
Mediation –
Bestandteil von Mobbingprävention
Mobbingproblematiken liegen oft ungeklärte Kon­flikte zugrunde. Mediation kann
zur Vermeidung einen Beitrag leisten. Es
wird ein theoretischer und praktischer
Überblick über die Mediation und deren
Nutzen im Präventionskonzept vermittelt.
Frank Beckmann,
Sozialpädagoge, Mediationsstelle
BRÜCKENSCHLAG e.V.
5
Jugendliche Medienwelt
Erziehende erhalten einen Einblick in den
digitalen Teil jugendlicher Lebenswelten.
Es werden unterschiedliche Ansätze für
die praktische Arbeit vorgestellt, um mit
Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.
Markus Gerstmann,
Medienpädagoge, ServiceBureau Jugendinformation
6
Mit Netz und ohne doppelten Boden
Kinder und Jugendliche nutzen in ihrer
Freizeit ausgiebig und völlig selbstverständlich Medien. Sie kommunizieren,
spielen, recherchieren, präsentieren… Das LIS bietet dazu Unterrichtseinheiten,
schulinterne Fortbildungen, Qua­li­­fizie­run­
gen u.a.
Uta Brammer / Oliver Bouwer,
LIS, Zentrum für Medien
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
17
Dateigröße
633 KB
Tags
1/--Seiten
melden