close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IN ERINNERUNG - Revista Verlag

EinbettenHerunterladen
45. Jahrgang - Nr. 7
Amtliches Nachrichtenblatt der Gemeinde Grafenrheinfeld
20. Februar 2015
IN ERINNERUNG
an die Opfer des Zweiten Weltkrieges
In der schrecklichen
Bombennacht
vom 24. auf den 25.
Februar 1944
versank
Grafenrheinfeld in
Schutt und Asche.
Die Gemeinde Grafenrheinfeld und die Bürgerschaft bewahren den
32 ums Leben gekommenen ein ehrendes Gedenken.
1. Bürgermeisterin
Grafenrheinfeld Wichtige Kontakte
Gemeindeverwaltung
Gemeindeverwaltung (Fax 91 33 25)
1. Bürgermeisterin Sabine Lutz
Heike Riegler (Fax 91 33 25)
Thomas Mayer
Hubert Schröder
Elena Davidov
Christine Blum
Horst Schneider
Beate Mack
Elisabeth Dellermann
Barbara Gock
Dagmar Sauer
Janina Fenn
Ursula Weidinger
Michael Niklaus
Bauhof
Bibliothek
Feuerwehrgerätehaus
Jugendtreff
Kindertagesstätte „Bühl“
Kindertagesstätte „Am Fröschloch“
Naturbadesee
Theresia-Gerhardinger-Grundschule
Telefon
91 33 - 0
91 33-11
91 33- 0
91 33-12
91 33-13
91 33-14
91 33-15
91 33-16
91 33-17
91 33-19
91 33-20
91 33-21
91 33-26
91 33-29
91 33-30
91 33-31
91 33-45
93 82 31
93 51 23
91 33 610
51 01
43 53
9 34 74 - 0
Bibliothek
Montag
geschlossen
Di., Do., Fr.10.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch14.00 - 21.00 Uhr
Samstag10.00 - 12.00 Uhr
Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung:
Montag bis Freitag
07.15 - 12.00 Uhr
Dienstag15.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag15.00 - 17.15 Uhr
Bürgerstiftung Grafenrheinfeld – Infobroschüre im Rathaus
Spenden- bzw. Zustiftungskonto 21232699
Sparkasse Schweinfurt - BLZ 793 501 01
Kontakt Stiftungsberatung: 09721/721-0
http://www.grafenrheinfeld.de
Die Gemeinde im Internet:
E-Mail-Adresse der Gemeinde gemeinde@grafenrheinfeld.de
Notrufe
Polizei
Feuerwehr und Rettungsdienst
Standesamt Mainbogen
Hauptstraße 11, 97526 Sennfeld
FAX standesamt.mainbogen@sennfeld.de
www.schweinfurter-mainbogen.de
Ansprechpartnerin: Frau Kummer
Mo., Di., Mi., Fr. 08:00 - 12:00 Uhr
Mo. 14:00 - 16:00 Uhr, Do. 13:30 - 17:30 Uhr
+49 (9721) 76 51 28
+49 (9721) 76 51 78
Öffnungszeiten - Pfarrbüros der Pfarreiengemeinschaft
Montag 09.00 bis 12.00 Uhr Grafenrheinfeld u. Bergrheinfeld
Dienstag14.00 bis 17.00 Uhr Bergrheinfeld
Mittwoch14.00 bis 17.00 Uhr Grafenrheinfeld
Freitag 09.00 bis 12.00 Uhr Bergrheinfeld
Bitte beachten: Sie erreichen uns auch außerhalb der
Öffnungszeiten von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr telefonisch
für Grafenrheinfeld
09723/1277
FAX 09723/ 930359
für Bergrheinfeld
09721/90119
FAX 09721/ 90646
sowie unter den Mail-Adressen
pfarrei.grafenrheinfeld@bistum-wuerzburg.de
pfarrei.bergrheinfeld@bistum-wuerzburg.de
Grafenrheinfeld
Abfallbeseitigung - zuständige Firmen
Gelbe Tonne/Sack, Glas- und Dosencontainer,
Papiertonne bzw. -container und Sperrmüll
VEOLIA Umweltservice, Tel. 09721 / 7917-17
kostenlose Hotline 08000-785600
Rest- und Biotonne
Seger, Münnerstadt
Tel. 09733 / 8180 -19
110
112
Ärztlicher, auch kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Sofern Ihr behandelnder Arzt bzw. Hausarzt nicht erreichbar
ist, können Sie in dringenden Erkrankungsfällen einen Arzt des
ärztlichen Bereitschaftsdienstes über Tel. 116 117 erreichen.
Zahnärztlicher Notdienst
Notdienstzeiten 10:00 bis 12:00 und 18:00 bis 19:00 Uhr Anwesenheit in der Praxis, in der übrigen Zeit besteht Rufbereitschaft
oder aktuell unter www.notdienst-zahn.de
Apotheken-Notdienst im südlichen Landkreis Schweinfurt
jeweils von 8:00 Uhr bis 8:00 Uhr am nächsten Tag
Freitag, 20. Feb.
Ahorn-Apotheke, Kolitzheim
Samstag, 21. Feb.
Apotheke an den Gaden, Gochsheim
Sonntag, 22. Feb.
St. Jakobus-Apotheke, Röthlein
Montag, 23. Feb.
St. Helena-Apotheke, Grafenrheinfeld
Dienstag, 24. Feb.
Franken-Apotheke, Sennfeld
Mittwoch, 25. Feb.
Sonnen-Apotheke, Bergrheinfeld
Donnerstag, 26. Feb. Apotheke im HausarztZentrum, Grafenrh.
Freitag, 27. Feb.
Apotheke Stenger, Gochsheim
ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR!
(0 97 25) 700-0
Unterfränkische Überlandzentrale (STROM) (0 93 82) 604-0
Gasversorgung Unterfranken GmbH
Hauptverwaltung Würzburg
Störstelle Würzburg
Störstelle Gerolzhofen
Wertstoffsammelhof
März bis November montags von 17.00 - 19.00 Uhr
und ganzjährig samstags von 12.00 - 14.00 Uhr
Apothekennotdienst-Hotline der deutschen Apotheker
0800 00 22833
kostenlos aus dem deutschen Festnetz 22833
vom Handy (max. 69 Cent/Min.)
im Internet aktuell unter www.apotheken.de od. www.aponet.de
Homepage der Pfarreiengemeinschaft:
www.pg-im-maintal.de
Zweckverband zur Wasserversorgung
der Rhön-Maintal-Gruppe
www.rmg-poppenhausen.de
Jugendtreff - Öffnungszeiten:
Dienstag ab 15.30 Uhr
Donnerstag ab 16.45 Uhr
Freitag ab 15.00 Uhr
Kurzfristige Änderungen der Öffnungszeiten werden an der Tür
sichtbar angebracht!
(09 31) 2 79 43
(09 31) 27 55 88
(0 93 82) 14 47
Einrichtungen des Caritasverbandes:
• Jugendhilfezentrum Maria Schutz:
An der Haak 11, Telefon 9 10 40
• Senioren-Pflegezentrum St. Helena
An der Lehmgrube 9, Telefon 9 34 20 90
• Sozialstation St. Josef
97424 Schweinfurt, Kettelerstraße 5,
Telefon (0 97 21) 7 87 90 • Mobil 01 71 / 657 32 05
•
•
•
•
•
Häusliche Krankenpflege Stadt & Land GmbH
Hauptstraße 21, Grafenrheinfeld
Telefon (0 97 23) 93 83 63 oder 01 70 / 710 89 23
Ambulanter Pflegedienst Vinca GmbH
Feuerbergstraße 8, 97422 Schweinfurt
Telefon 0 97 21 / 18 98 26 • Mobil 01 76 / 20 64 96 44
Evang. Diakonie-Station, Schweinfurter Straße 1,
97525 Schwebheim, Telefon (0 97 23) 15 81
Hospizdienst des Malteser Hilfsdienstes
Tel. 01 75 - 2 29 68 64
„Dienste mit Herz“, Ulrike Stahl
Unterstützung im haushaltsnahen Bereich
Tel. 0 97 21 – 9 42 42 11, Email: Info@dienste-mit-herz.de
Öffentliche Auslegung der Bestandskarte
und des Bestandsverzeichnisses der Umlegung „Erleinsweg II“
Gemarkung Grafenrheinfeld, Gemeinde Grafenrheinfeld
Bekanntmachung des Vermessungsamts Schweinfurt
vom 16. Februar 2015
Das Vermessungsamt Schweinfurt, Mainberger Straße 14, 97422
Schweinfurt hat mit Beschluss vom 6. Februar 2015 für das Bebauungsplangebiet „Erleinsweg II“ die Umlegung eingeleitet.
Die Bestandskarte und das Bestandsverzeichnis (ohne Belastungsnachweis nach Abteilung III des Grundbuchs), das die beteiligten
Flurstücke und deren Eigentümer nachweist, liegen in der Zeit
vom 23. Februar 2015 bis 23. März 2015
in Grafenrheinfeld im Rathaus Zimmer 4,
Aus der Gemeinderatssitzung vom 09.02.2015
Linksmainischer Radweg
Herr Höhne vom beauftragten Planungsbüro erläutert die Streckenführung vom geplanten Radweg.
Die Strecke soll auf der Gemarkung Grafenrheinfeld wie folgt verlaufen: Erleinsweg, Fronseefriedhof, Kirchplatz, Marktplatz, Gartenweg,
Altmain-Sporthalle, SW 3 bis Einfahrt Kapitelwald, Unterquerung der B
286 Richtung Schwebheim. Die Kosten für die Gemeinde Grafenrheinfeld werden für die Erstausstattung auf max. 2.000 EUR inkl. MwSt.
gedeckelt. Es wird mit jährlichen Unterhaltskosten in Höhe von max.
200 EUR inkl. MwSt. gerechnet.
Änderung der Hallenordnung für die Kulturhalle
Die Hallenordnung für die Kulturhalle wurde im Wesentlichen in folgenden Punkten geändert:
- Erhebung einer Vorauszahlung in Höhe von 1.800 EUR
- Gebührenerhöhung für private Veranstaltungen
- Einführung von Vorverkaufsgebühren
- Einführung eines Onlinekartenverkaufs
Änderung des Nutzungsentgeltes für den Grillplatz
Das Nutzungsentgelt für den Grillplatz wurde von 35,00 EUR/Tag auf
50,00 EUR/Tag erhöht. Mit den Mehreinnahmen sollen die höheren
Ausgaben für das Toilettenhäuschen gedeckt werden.
Verkehrsbeschränkung am Weg östlich des Maindammes
Ein Antrag zur Umwidmung des Wirtschaftsweges zu einem gemeinsamen Geh- und Radweg westlich des Wohngebietes „Nord II“ und
einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf max. 20 km/h, der Asphaltierung eines Teilstückes an der Einmündung Raiffeisenstraße und
einer Umsetzung des Wertstoffsammelbehälter an einen Platz mit
besserer Verkehrsanbindung, sowie der Änderung der Verkehrsanbindung der Freizeitanlage „Glöcklesee“ über den Hermasweg, wurde im
Gemeinderat abgelehnt.
Bauantrag Sebastian Berlenz zum Neubau eines Wohn- und
Geschäftshauses auf dem Grundstück Fl.Nr. 460/7
Der Gemeinderat stimmte einer Befreiung von der Festsetzung der
Baumassenzahl in der Weise zu, dass eine Baumasse in Höhe von ca.
13.251 m3 für das Bauvorhaben zulässig ist.
Vergabe der Kanalreinigung
Die Firma Ebner soll aufgrund des Angebotes vom 22.01.2015 mit der
Reinigung der Kanäle und Pumpwerke beauftragt werden.
Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen für die Freiwillige
Feuerwehr
Der Auftrag zur Beschaffung der Ausrüstungsgegenstände für die
Feuerwehr Grafenrheinfeld soll an die Firma Mahr, Würzburg, zum
Angebotspreis von 8.140,66 EUR brutto vergeben werden.
während der Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus.
Die Einsichtnahme in den Belastungsnachweis nach Abteilung II des
Grundbuchs ist nur dem gestattet, der ein berechtigtes Interesse
darlegt.
Hinweis:
Die Beteiligten können die tatsächlichen Angaben in Bestandskarte
und Bestandsverzeichnis während der Auslegung überprüfen und gegebenenfalls beim Vermessungsamt Schweinfurt, Mainberger Straße
14, 97422 Schweinfurt Berichtigungen beantragen.
Hartmann, Vermessungsdirektor
Kindertagesstätten
Elternbefragung zur Bedarfsermittlung von Betreuungsmöglichkeiten in unserer Gemeinde
Zur Ermittlung des Betreuungsbedarfes für die Kinder unserer Gemeinde hat die Gemeindeverwaltung im Januar dieses Jahres eine
Elternbefragung gestartet.
Leider lag die Rückgabe der Fragebögen nur bei 43 %.
Wir bitten die Eltern, die ihre Fragebögen noch nicht abgegeben haben, dies noch zu tun, damit wir mit einer zukunftsweisenden Analyse
planen und die Bedürfnisse und Wünsche unserer Bürger einbeziehen
können.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Landratsamt Schweinfurt - UMWELTAMT
Manöverübung Nr. 72/3/14/GE
Hierbei handelt es sich um eine Truppenübung der Bundeswehr
vom 01.03.2015 bis 09.03.2015. Dabei erfolgt der Einsatz von ca. 200
Soldaten und ca. 50 Fahrzeugen. Außerdem wird Manövermunition
eingesetzt.
Die Bevölkerung wird gebeten, sich von den Einrichtungen der
übenden Truppe fernzuhalten. Manöverschäden sind unverzüglich bei
der Gemeindeverwaltung, Zimmer 2, anzumelden.
Gefunden
Bei der Gemeindeverwaltung wurde ein
Schlüsselbund mit 5 Schlüsseln
als Fundsache abgegeben. Der Verlierer kann sich im Bürgerbüro an
der Theke melden!
Grafenrheinfeld Müllabfuhr
Am Montag, 23. Februar 2015, wird die Restmülltonne geleert.
Wertstoffsammelhof
Öffnungszeiten 1. Dezember bis 28. Februar
Samstag: 12.00 – 14.00 Uhr
Wir gratulieren
Herrn Bernhard Schreiber
Flößerweg 3, am 22.02. zum 63. Geburtstag
Frau Emma Gram
Dr.-Blank-Straße 10, am 23.02. zum 75. Geburtstag
Herrn Robert Kraus
Hauptstraße 7a, am 23.02. zum 67. Geburtstag
Frau Marion Wallner
Frühlingstraße 14, am 23.02. zum 63. Geburtstag
Jede Woche Rentensprechtage in Schweinfurt
– Auskunft und Beratung –
Anschrift:
Deutsche Rentenversicherung
(Rathaus Stadtverwaltung) Markt 1, 97421 Schweinfurt
Terminvereinbarung
Tel.-Nr.: 0931 / 35720 oder 09721 / 18172 oder
Online einen Beratungstermin buchen über www.eservice-drv.de
Herrn Josef Bubeliny
Siedlung 16, am 24.02. zum 83. Geburtstag
Herrn Horst Dresch
Kantstraße 17, am 24.02. zum 76. Geburtstag
Herrn Rudolf Mahlmeister
Ahornstraße 2, am 24.02. zum 65. Geburtstag
Frau Ingrid Schulz
Frühlingstraße 3, am 24.02. zum 65. Geburtstag
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag* von 8.00-12.00 und 13.00-15.30 Uhr
* Dienstag bis Donnerstag nur nach telefonischer Vereinbarung
Herrn Hans-Jürgen Thiel
Am Werr 2, am 25.02. zum 66. Geburtstag
Bitte vereinbaren Sie so frühzeitig wie möglich (ca. 3 Wochen vorher)
einen Beratungstermin.
Herrn Fredo Beck
Einsteinstraße 7, am 26.02. zum 75. Geburtstag
Bereits bei der Anmeldung müssen Sie Ihre Rentenversicherungsnummer angeben.
Sie werden ausschließlich von Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen der
Deutschen Rentenversicherung beraten.
Für eine Beratung stehen ca. 15 Minuten zur Verfügung.
Zum Termin bringen Sie bitte Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren
Personalausweis oder Reisepass mit, bei Beratung für den Ehepartner
zusätzlich eine schriftliche Vollmacht.
Das zuständige Versicherungsamt der Gemeinde Grafenrheinfeld (Frau
Mack) nimmt nach wie vor auch Rentenanträge, Anträge auf Kontenklärung und auf Feststellung von Kindererziehungszeiten usw. entgegen und bestätigt für Rentenzwecke kostenfrei die Übereinstimmung
von Ablichtungen mit den Originalen (bitte beides mitbringen!).
Herrn Edgar Then
Fr.-Rückert-Straße 38, am 26.02. zum 79. Geburtstag
Ortssprechtag des Zentrums Bayern
Familie und Soziales – Region Unterfranken
Das Zentrum Bayern Familie und Soziales – Region Unterfranken – hält
einen Ortssprechtag am
Donnerstag, 05.03.2015 von 9.00 bis 12.00 Uhr
im Rathaus der Stadt Schweinfurt ab. Die Mitarbeiter des Amtes informieren und beraten über die Leistungen
• des Schwerbehindertenrechts,
• des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes,
• des Landeserziehungsgeldgesetzes,
• der Kriegsopferversorgung
• und des Opferentschädigungsgesetzes.
Entsprechende Anträge werden auch auf- und entgegengenommen.
Grafenrheinfeld
Gottesdienstordnung für die Pfarreiengemeinschaft
„zu den Frankenaposteln im Maintal”
Grafenrheinfeld, Bergrheinfeld und Garstadt
Sa, 21.02.
Grafenrheinfeld
17:30 VAM zum 1. Fastensonntag, z. Jahrtag f. Fridolin Rumpel /
z. Jahrtag für Erich Riegler, Eltern, Geschwister und Anverwandte
So, 22.02. - 1. Fastensonntag
Garstadt
08:30 Messfeier für die Pfarrgemeinde, Josef u. Klothilde Braun
Bergrheinfeld
B10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, 3. Seelenamt f. Katharina
Gutpelet /2. Seelenamt f. Rosa Schuler/ Hermine Pretscher,
verst. Eltern u. Schwiegervater Ludwig / Christa Hausmann
/ Ruthard Knoblach u. Elisabeth Schröttle, gest. v. d. KAB /
Jürgen Öffner u. Ang. / Pfeuffer Willi u. Ang. / Georg u. Anna
Fritsch, leb. u. verst. Ang. / Ingrid Popp, leb. u. verst. Ang.
Popp-Stock
Grafenrheinfeld
10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, Willi u. Irmgard Weiß, Karl
u. Emma Inderwies / Rita Keller / Ignaz Ebner, leb. u. verst
Ang. / Aurelia u. Beno Will z. Gedenken an deren Hochzeitstag / für die verst. Priester unserer Pfarrgemeinde / Fam.
Weth, Vollmuth u. Hart/ Weth, Schreiber u. Friedrich
14:00 Taufe von Anton Göller, Samuel Pohli und Johanna Scholl
18:00 Evensong, Musikalische Gestaltung: Vocalensemble Consonare, unter der Leitung von Udo Baake, Rainer Aberle,
Orgel
Mo, 23.02. - Montag der 1. Fastenwoche
Grafenrheinfeld
19:30 Bibelgespräch im Pfarrheim
Di, 24.02. - Hl. Matthias Apostel Fest
Bergrheinfeld
B17:30 Rosenkranz
B18:00 Messfeier mit Jahresgedächtnis für die Verst. d. Monats
Februar (d. verg. 10 Jahre) für Otto u. Else Rudloff
Evensong
am Sonntag, den 22. Februar um 18.00 Uhr
in der Pfarrkirche Grafenrheinfeld
Zu Beginn der Fastenzeit ist diese vorwiegend durch Musik geprägte
Form des Gottesdienstes eine wunderbare Möglichkeit innere Ruhe
zu finden, Glauben und Leben zu verbinden und den Tag ausklingen
zu lassen. Das Vocalensemble Consonare unter der Leitung von Udo
Baake und Regionalkantor Rainer Aberle an der Orgel gestalten die
Feier zusammen mit Diakon Thomas Weiss.
Es ergeht herzliche Einladung an die gesamte Pfarreiengemeinschaft
Evang. - Luth. Kirchengemeinde
Zum Guten Hirten
Bergrheinfeld - Grafenrheinfeld - Garstadt
Wochenspruch: Sonntag Invokavit
Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels
zerstöre.1. Johannes 3,8b
Sa. 21.02.
15-17 Uhr
Kidsbandprobe
Grafenrheinfeld
19:00 Betstunde
Sonntag - Invokavit 22.02.
09.30 Uhr Gottesdienst in Bergrheinfeld
Mi, 25.02. - Mittwoch der 1. Fastenwoche
Grafenrheinfeld
09:00 Messfeier für Karl u. Maria Reuß
Mo. 23.02.
09.30 Uhr
Do, 26.02. - Donnerstag der 1. Fastenwoche
Bergrheinfeld
Hauskommunion
MSK 09:00 Messfeier für Verst. Schneller u. Hilscher
anschließend Hauskommunion
Garstadt
18.30 Bußgottesdienst
Fr, 27.02. - Freitag der 1. Fastenwoche
Bergrheinfeld
MSK18:00 Rosenkranz
MSK18:30 Frauenmesse f. Rita Treutlein best. v. FB, Michael Göb,
Bernhard u. Maria Magdalena Reder, Pfr. Johann Wolf u. alle
verst. Wohltäter der Frühmessstiftung
Sa, 28.02.
Grafenrheinfeld
Ewige Anbetung
10:00 Andacht zur Eröffnung der Ewigen Anbetung
anschließend Betstunden bis 17.15
17:30 Festgottesdienst mit Abschluss der Ewigen Anbetung
Roland Köhler, Klothilde u. Irmgard Hemmerich u. verst.
Ang. / Maria Belz, v. d. Nachbarn / Fam. Josef Suhl / Josef
Gogol u. verst. Eltern
So, 01.03. - 2. Fastensonntag
Garstadt
08:30 Messfeier für die Pfarrgemeinde
Bergrheinfeld
B10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, 2. Seelenamt für Emma
Schonunger/ Adolf u. Agnes Popp / Michael u. Gertrud
Rippstein, leb. u. verst. Ang. / Erna u. Hedwig Dereser u.
Ang. Dereser-Oestreicher / Klauer u. Löwenstein, leb. u.
verst. Ang./ Albin Treuting, leb. u. verst. Ang./ Fam. Wons/
Rosa u. Alois Ahlstich, leb. u. verst. Ang.
Grafenrheinfeld
10:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, 2. Seelenamt f. Hiltrud Ebner/ 3. Seelenamt f. Else Henkelmann / Siegbert Weth, leb.
u.verst. Ang./ Elisabeth Wegner, Enkel u. Schwiegersohn
Krabbelgruppe
Di. 24.02.
14.30 Uhr Seniorentreff ab 60 im Gemeindesaal.
Thema: Jambo - Faszination Safari, Ref. J. Böhm.
ab17.20 Uhr Gitarrengruppe / Kirchenband im 14tägigen Wechsel Mi. 25.02.
08-09 Uhr
09.30 Uhr
16.30 Uhr
17.45 Uhr
Gebetstreff im Gemeindesaal
Krabbelgruppe im Gemeindesaal
Konfirmandenunterricht
Konfirmandenunterricht
Do. 26.02.
19.00 Uhr Kirchenvorstandsitzung im Gemeindesaal
Sa. 28.02.
15-17 Uhr
19.00 Uhr Kidsbandprobe
Cinema Church „Ich einfach unverbesserlich 2“
Wir beginnen mit einer Andacht mit dem CVJM im Gemeindesaal. Nach einer Imbisspause sehen wir den Film
„Ich einfach unverbesserlich 2“ auf Großbildleinwand.
Herzliche Einladung !
Sonntag - Reminiszere 01.03.
09.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Grafenrheinfeld
E-Mail: pfarramt.bergrheinfeld@elkb.de
Unsere Kirchengemeinde im Internet:
www.juergen-hoefling.de/zum-guten-hirten/
Öffnungszeiten Pfarramt:
Montag und Mittwoch von 14 -17 Uhr.
Adresse: Schleifweg 7, 97493 Bergrheinfeld. Tel: 09721/791424
Kinderkirchenmorgenvorbereitung nach Vereinbarung.
Infos für Bergrheinfeld: Frau Dalwyna Thomä, Tel. 99804,
für Grafenrheinfeld: Frau Stephanie Berlenz, Tel. 0160/1114323.
Der Seniorentreff ab 60 freut sich auf ihren Besuch.
Jeden letzten Dienstag im Monat treffen sich Frauen und Männer in
geselliger Runde. Nähere Info bei Rosmarie Böhm, Tel: 09723 / 7320.
Nächster Termin 31.03., 14.30 Uhr im Gemeindesaal mit R. + J. Böhm
Grafenrheinfeld "!S)&
SUlVHQWLHUW
ØØ'''&#'%"$Ø
$ØØØØØØØØ
ØØØØØØØØ%"#&#'%"$Ø
&"#$$""#$"Ø&"Ø%"Ø#Ø#'%"$Ø&
Winterkirche seit 20.12.
Seit Samstag, den 20.12. finden in
der Winterzeit die Gottesdienste
im Gemeindesaal statt. Dieser
lässt sich in den Wintermonaten
besser beheizen. Die besonderen
Gottesdiensten (Weihnachten,
Epiphanias, Ostern) werden weiterhin in der Kirche gefeiert.
,FK±(LQIDFK
XQYHUEHVVHUOLFK
1DFKGHPGHU6XSHUVFKXUNH*UXGLHGUHL:DLVHQNLQGHU
0DUJR(GLWKXQG$JQHVDGRSWLHUWKDWKDWVLFKLQ
VHLQHP/HEHQYLHOJHlQGHUW$QVWDWWDOV*ULHVJUDP
9HUEUHFKHQ]XEHJHKHQGUHKWVLFKVHLQ/HEHQQXQ
XP*XWH1DFKW*HVFKLFKWHQ.LQGHUJHEXUWVWDJHXQG
HUVWH9HUHKUHUGHU0lGFKHQ6HLQQHXHV/HEHQZLUG
SO|W]OLFKJHVW|UWDOV/XF\HLQH$JHQWLQGHUJHKHLPHQ
$QWL9LOODLQ/HDJXH*UXJHJHQVHLQHQ:LOOHQ]X
GHUHQ=HQWUDOHIKUW'RUWEHNRPPW*UXGHQ$XIWUDJ
GLH:HOWYRUHLQHPQHXHQ%|VHZLFKW]XUHWWHQ*UX
EHNRPPWGDEHLHUQHXW+LOIHYRQVHLQHQPHLVWVHKU
WROOSDWVFKLJHQ0LQLRQV'RFKVHLQHQHXH$XIJDEH
EHUIRUGHUWGHQHKHPDOLJHQ(LQ]HOJlQJHU
6DPVWDJ
ELV8KU
&LQHPD&KXUFKEHGHXWHW.LQRWULIIW.LUFKH
(XFKHUZDUWHWHLQ*RWWHVGLHQVWPLWQHXHQ/LHGHUQ
HLQH.XU]SUHGLJW]XHLQHP0RWWRDXVHLQHU)LOPV]HQH
OHFNHUH6QDFNVDP%LVWURXQGGHU)LOPLQYROOHU/lQJH
LPHY*HPHLQGHKDXV
+LUWHQZHJ
%HUJUKHLQIHOG
$E-DKUHQ
(LQWULWWIUHL
sich um eine reine Freizeitgruppe.
Wenn du Lust hast, schau einfach mal bei uns vorbei. Neue interessierte Spieler sind immer gerne willkommen!
gez. Harald Döpfert
Für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit und Qualität
der bereitgestellten Informationen sind die Vereine
selbst verantwortlich!
Um Beachtung und Verständnis wird gebeten!
Sabine Lutz
1. Bürgermeisterin
Turn- und Sportverein 1897
Grafenrheinfeld e.V.
Jahreshauptversammlung des TSV 1897 e.V.
Am Samstag, 14. März findet um 19.30 Uhr
unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im
TSV-Sportheim statt.
1. Begrüßung und Totenehrung
2. Bericht des Vorsitzenden
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Berichte aus den Abteilungen
7. Wünsche, Anträge, Verschiedenes
Die Vorstandschaft
Hatha-Yoga
Wiederbeginn: Do., 26.02.2015;
Frühkurs 8.45 Uhr; Abendkurs 18.30 Uhr
Info und Fragen: Ruth Schneider, Marg.-Schreiber-Straße 17,
Tel. 09723/2887
Volleyball-Abteilung
Die Volleyball-Abteilung sucht Verstärkung
Wir sind eine Gruppe im Alter von 16 bis 60 Jahren, die montags in der
Zeit von 20:00 bis 22:00 Uhr in der Altmain-Sporthalle Volleyball spielt.
Der Spaß am Spielen steht dabei im Vordergrund, es ist kein gezieltes
Training, und wir nehmen auch an keinem Spielbetrieb teil. Es handelt
Grafenrheinfeld
S.K.K. „Doppelturm“ Grafenrheinfeld 1950
Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:
100er Nachholspiel:
DJK Schweinfurt gemischt – DT Grafenrheinfeld 3 1572 : 1589 (-17)
Einzelbeste: Gerhard Lohrey 441, Walter Nacke 413,
Kai Mauder 369, Gerhard Rösch 349
Weitere Ergebnisse zu allen Spielen der Saison, den Meisterschaften
und unseren Mannschaften findet ihr unter http://www.doppelturm.
grafenrheinfeld.de
Vorschau auf das kommende Wochenende
Sonntag, 22.02.15 10:30 Uhr SKK Gut Holz Zeil 3 - DT Grafenrheinfeld 1
13:00 Uhr GH Karlstadt Damen - DT Grafenrheinfeld Damen
14:00 Uhr BW Geldersheim gemischt - DT Grafenrheinfeld 3
15:00 Uhr SKK Gut Holz Zeil 4 - DT Grafenrheinfeld 2
Die Jugend ist spielfrei am kommenden Wochenende.
Termine
Zur nächsten Ausschusssitzung sind alle Mitglieder des Ausschuss
recht herzlich eingeladen. Sie findet am Freitag, den 27. Februar
2015 um 20:00 Uhr in der Gaststätte Doppelturm statt. „Gut Holz“
Burkhard Hofstetter, 1. Vorsitzender
Schützenverein Grafenrheinfeld
1986 e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
am Freitag, den 20. März 2015 um 19.00 Uhr
im Schützenhaus, Am Wehrbusch 4
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Verlesen des letzten Protokolls
4. Bericht des 1. Schützenmeisters
5. Bericht des Vorsitzenden Spartenleiters
6. Bericht der Spartenleiter als Tischvorlage
7. Bericht des Kassiers
8. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Schützenmeisteramtes
9. Bericht der Jugendleitung
10. Ehrungen
11. Weitere Anträge und Verschiedenes
Anträge zur Mitgliederversammlung müssen bis zum 10. März 2015
beim 1. Schützenmeister Mathias Kupczyk, Unterer Dorfgraben 23,
97506 Grafenrheinfeld, Mail: mgkupczyk@t-online.de schriftlich eingereicht werden.
Bitte zeigen Sie durch Ihr Erscheinen die Verbundenheit mit dem
Schützenverein und Ihr Interesse an der Arbeit des Schützenmeisteramtes.
gez. Mathias Kupczyk, 1. Schützenmeister
Jugendversammlung am 27.2.15 um 18.00 Uhr im Schützenhaus
RWK 8 Sportpistole A-Klasse
Grafenrheinfeld2 1013 - Zeil1 846
Bester Schütze: Udo Kaffer 272 Ringe
4:8 Punkte
RWK 8 Luftgewehr C1-Süd
Grafenrheinfeld1 1110 - BSGSW5 103314:0 Punkte
Bester Schütze: Monika Ripperger 384 Ringe
RWK 8 Luftgewehr C2-Süd
Grafenrheinfeld2 984 - Untertheres5 993
Bester Schütze: Marcel Göb 341 Ringe
gez. Günther Popp
alle recht herzlich ein. Schlaf ist Genuss und Lebenselixier zugleich.
Schlechter Schlaf ist keine Bagatelle, sondern kann auf Dauer schlimme Folgen haben.
Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie an diesem Vormittag.
Termin:
Mittwoch, 25. Februar 2015 von 9.00 bis 11.00 Uhr
Referentin:
Susanne Kunkel
Wo:
Eßleben im Sportheim
Unkostenbeitrag: 5,00 Euro
KAB Mitglieder erhalten 1,00 Euro Ermäßigung
Anmeldung:
Bis 22.02.2015 bei Aurelia Mergenthal,
Tel. 09722/1059
KAB Männerbrotzeit
Liebe Männer in der KAB, liebe Interessierte und Freunde bei dieser
Männerbrotzeit befassen wir uns mit dem Thema „Industrie 4.0 – Wie
verändert die 4. Revolution die Arbeitsplätze?“. Was meint Industrie
4.0? Welche Auswirkungen sind auf die Arbeitsplätze und die Beschäftigen zu erwarten? Was tun?
Alle Interessierte sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
Termin:
Mittwoch, 11. März 2015 ab 19.00 Uhr
Wo:
Egenhausen im Sportheim
Referent:
Norbert Lenhard, Vorsitzender des Betriebsrates
bei Fa. Schäffler
Unkostenbeitrag: 4,00 Euro KAB Mitglieder,
5,00 Euro für Nichtmitglieder incl. Brotzeit
Anmeldung:
Bis 08.03.2015 bei Georg Christ, Tel. 09722/7206 oder Armin Weber, Tel. 09722/7752
0:14 Punkte
Trainingszeiten
Mo + Do 19.00 Uhr - 22.00 Uhr
Spielmanns- und Fanfarenzug
Grafenrheinfeld e. V.
Unsere nächsten Proben
Montag, 23.02.2015
16.15 Uhr Blockflöten, Gruppe 1 –
Gadenbau SFZ-Proberaum
17.00 Uhr Blockflöten, Gruppe 2 –
Gadenbau SFZ-Proberaum
Trommler, Nachwuchs –
Bürgersaal Bibliothek
17.45 Uhr Querflöten, Nachwuchs – Gadenbau SFZ-Proberaum
18.00 Uhr Tenortrommler, Nachwuchs – Bürgersaal Bibliothek
19.00 Uhr Spielerversammlung – Gadenbau (auch die Eltern der im Zug aktiven Kinder sind herzlich willkommen)
Weitere Proben wie von der Ausbilderin / vom Ausbilder festgelegt.
Voranzeige: 28.02./01.03.2015 - Übungswochenende in Michelau
KAB - Bergrheinfeld
Ortsverband Bergrheinfeld/Grafenrheinfeld
KAB Winterwanderung
Liebe Mitglieder in der KAB, liebe Freunde und interessierten, wir
machen am Sonntag, den 22. Februar unsere Winterwanderung. Wir
wandern um das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld. Der Treffpunkt ist
wieder der Kastanienbaum in der Mainstraße, von dort geht es über
die Mainbrücke den Damm entlang. Das Kraftwerk wurde 1981 in
Betrieb genommen und wird Ende Mai 2015 abgeschaltet. Über die
Abschaltung und die weitere Entwicklung unserer Stromversorgung
können wir dann bei unserer Einkehr im Cafe Galm diskutieren. Liebe
Freunde dazu sind Sie alle recht herzlich eingeladen.
Termin:
Sonntag, den 22.Februar 2015
Treffpunkt:14.00 Uhr Kastanienbaum in der Mainstraße
KAB Frauenfrühstück
Zu dem Thema „Besser schlafen – Sanfte Wege zu einer erholsamen
Nacht“, liebe Frauen in der KAB, liebe interessierte, laden wir Sie
KAB Intensiv-Seminar für Frauen
Liebe Frauen in der KAB, liebe interessierte, zu dem Seminar „Giraffentango-Selbstbewusste Kommunikation in der Partnerschaft“ laden
wir Sie recht herzlich ein. Mit heiterem Charme lässt sich die Fähigkeit
wieder entdecken, sich für die Liebe zu begeistern, Intimität zuzulassen und eine lustvolle, spannende und tiefe Beziehung einzugehen,
Dazu gehört auch die Begegnung mit sich selbst,
Seien Sie gespannt auf diesen Tango …
Termin:
Freitag, 20.03. 17.45 Uhr bis Samstag, 21.03.
um 17.00 Uhr
Referentin:
Ursula Schuhmann-Endres,
systemische Paar- und Familientherapeutin
Wo:
Tagungszentrum Schmerlenbach
Schmerlenbacher Straße 8, 63768 Hösbach
Tel. 06021/63020
Kosten:
60.- Euro für KAB Mitglieder
80.- Euro für Nichtmitglieder
Leistungen:
Unterbringung in Einzelzimmern, Vollverpflegung, Referentin
Leitung:
Evelyn Bausch
Anmeldung u. Info: Bis 20.02.2015 bei
KAB-Diözesansekretariat Würzburg
Postfach 11 06 61, 97032 Würzburg
Tel. 0931/386-65330
Wir freuen uns auf Euch/Sie
Schlachtschüssel mit der KAB bei den Bergrheinfelder Schützen
Wie schon seit vielen Jahren laden wir alle Schlachtschüsselfreunde
am 08. März 2015 ins Schützenhaus ein. Beginn der Schlachtschüssel
um 15.00 Uhr im Schützenhaus, alle die zu Fuß mit dorthin laufen wollen, treffen sich um 14.00 Uhr am ehemaligen E-Werk Ecke Kreuzstraße
und wandern zum Schützenhaus.
Anmeldung sind ab sofort bei Otto Liebenstein Tel. 90377 Schweinfurter Str. 15 möglich. Anmeldeschluss am Sonntag, den 08.03.15.
Preis für Erwachsene 11.- Euro und für Kinder bis 12 Jahre 6.- Euro.
Melden Sie sich zu dieser geselligen Veranstaltung, wir die KAB und die
Schützen freuen uns auf sie.
Die Vorstandschaft
Frauenbund Grafenrheinfeld
Energieeinsparung im Haushalt!
Der Frauenbund lädt am 25. Februar 2015 um
19.00 Uhr ins Pfarrheim Grafenrheinfeld zu
einem Vortrag ein, der uns in der Gegenwart sehr
Grafenrheinfeld beschäftigt, da er zukunftsweisend ist.
Dazu möchten wir nicht nur unsere Mitglieder, sondern alle interessierten Bürger einladen.
Energieeinsparung ist nicht nur die Aufgabe der Politik, im Gegenteil:
Jeder Einzelne von uns kann seinen Beitrag zur Energieeinsparung
und somit zum Umweltschutz leisten. Gerade im Haushalt bieten sich
viele Möglichkeiten, um Strom und Geld einzusparen.
Denn Energie ist teuer geworden!
Für einen informativen Abend wird uns August Weth viele praktische
und nachvollziehbare Tipps geben. Schwerpunkt wird das Thema „Beleuchtung“ sein: Die Umstellung auf LED-Technik und neue Bezeichnungen für Lichtstärke werden erklärt und vorgeführt.
Am Ende der Veranstaltung werden 10 LED-Birnen verlost, die dann
gleich daheim eingesetzt werden können!
Datum: 25. Februar 2015
Ort: Pfarrheim Grafenrheinfeld
Zeit: 19.00 Uhr
Anmeldung nicht erforderlich.
Wir freuen uns auf regen Zuspruch.
Die Vorstandschaft
gez. Irene Rösner
Arbeiter – Kranken – Unterstützungsverein
Grafenrheinfeld
Einladung zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahl
Am Sonntag, den 1. März 2015 um 14.00 Uhr findet im Gadenbau
unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahl statt, zu der wir Sie
herzlich einladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Totengedenken
2. Ehrungen
3. Verlesen des Protokolls
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Rückblick des 1. Vorsitzenden
7. Bildung eines Wahlausschusses
8. Entlastung der gesamten Vorstandschaft
9. Neuwahl der Vorstandschaft
10. Vorschau auf das Jahr 2015
11. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Die Vorstandschaft freut sich über eine rege Teilnahme der Mitglieder.
Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.
gez. Roland Endres, 1. Vorsitzender
Bürgerenergiepreis Unterfranken
– Mein Impuls. Unsere Zukunft!
Privatpersonen, Vereine, Schulen und andere nichtgewerbliche
Gruppierungen können sich ab sofort mit ihren Projekten
bewerben
Die Bayernwerk AG hat mit Unterstützung der Regierung von Unterfranken ein neues Projekt ins Leben gerufen: Den Bürgerenergiepreis
Unterfranken. Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Auszeichnung
geht an Privatpersonen, Vereine, Schulen und andere nichtgewerbliche Gruppierungen, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls
für die Energiezukunft setzen. Gefördert werden pfiffige und außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen, die einen Energiebezug haben und
sich mit den Themen Energieeffizienz oder Ökologie befassen.
Grafenrheinfeld
Wir möchten Sie ermutigen sich für diesen Preis zu bewerben und Ihre
Ideen und Projekte bei uns einzureichen. Der vollständig ausgefüllte
Bewerbungsbogen kann - ggf. zusammen mit ergänzenden
Unterlagen - bis 17. April 2015 bei Frau Riegler, Sekretariat eingereicht werden. Von uns werden dann Anfang Mai drei Vorschläge an
die Bayernwerk AG weitergeleitet. Die Auswahl der drei Gewinner
und die Aufteilung des Preisgeldes erfolgt im Juni durch eine Fachjury.
Die Bewertung der eingereichten Vorschläge richtet sich danach, ob
es gelingt, einen Impuls für die Energiezukunft zu setzen und eine
Vorbildfunktion für andere einzunehmen.
Eine ausführliche Projektbeschreibung und den Bewerbungsbogen
finden Sie im Internet unter www.bayernwerk.de/buergerenergiepreis.
Hier ist auch die Zusammensetzung der Jury veröffentlicht.
Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie sich an die Bayernwerk AG (Annette Seidel, annette.seidel@bayernwerk.de, Tel.Nr. 09 21 /
2 85-2082) wenden.
Filmworkshop des Kreisjugendrings (KJR)
in der Bavaria-Filmstadt
Am Samstag, 11. April, fährt der KJR nach München in die BavariaFilmstadt zu einem ganztägigen Filmworkshop. Ziel ist ein eigener
Kurzfilm! Von der Drehbuchidee bis zum fertigen Film ist es ein weiter
Weg. Alle Teilnehmer/innen bekommen eine Aufgabe - vor oder hinter
der Kamera. Der Film wird in einer der Originalfilmkulissen des Bavariafilms gedreht. Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 12 bis 16
Jahren, die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldeschluss ist der 25.
März. Workshop, Betreuung und Fahrt kosten 39 Euro.
Weitere interessante Angebote und Anmeldung unter www.kjr-sw.de
oder per Telefon unter 09721755-508.
Kostenlose Infoveranstaltung
in der Gemeinde Schwebheim!
Effizientes Lüften / Lüftungstechnik
Raumklima und Behaglichkeit sind in
Zusammenhang mit energieeffizienten Gebäuden und immer dichteren Gebäudehüllen ein wichtiges Thema. Das richtige Heiz- und Lüftungsverhalten erfordert Fachwissen, um mögliche Schimmelbildung
in Alt- und Neubauten vorzubeugen. Tipps rund um das effiziente Heizen und Lüften erhalten Sie
an diesem Abend genauso
wie eine Übersicht, was heute technisch möglich ist.
Lüftungskonzepte sind in
modernen Gebäuden die
Grundlage für Mindestluftwechsel und Behaglichkeit.
An diesem Abend erfahren
Sie Grundlegendes über die
möglichen Lüftungsanlagen
mit oder ohne Wärmerückgewinnung, Normen und
Rechtsgrundlagen werden angeschnitten, vor allem aber geht es um
praktische Tipps wie sie mit guter Lüftung ein gesundes Raumklima
herstellen und Schimmel und ähnliches vermeiden.
Anschaulich, praxisorientiert und neutral informiert Sie Herr Gebauer,
unabhängiger Energieberater und Mitglied der Energieagentur Oberfranken e.V. am
Mittwoch, 04. März 2015 um 19:30 Uhr
im Bürgerhaus, Arkadensaal
Die Beratungen und Vorträge sind ihrer Sache verpflichtet – und nicht
den Interessen kommerzieller Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen. Das Thema Effizientes Lüften und Gebäudesanierung betrifft
viele Personen und wirft häufig Fragen zu Fördermitteln auf.
Im Anschluss an den Vortrag steht der Energieexperte für Fragen zur
Verfügung.
Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Energieagentur
Oberfranken e.V. unter: www.energieagentur-oberfranken.de
Veranstaltungen
der Schweinfurter Mainbogen Gemeinden
22.02.2015
18:00 Uhr
Evensong Grafenrheinfeld, Kath. Pfarrkirche
25.02.2015
20:00 Uhr
Schmidbauer & Kälberer - Wo bleibt die Musik Grafenrheinfeld,
Kulturhalle
Wir zeigen beispielhafte Begräbnisstätten. So in München, Salzburg,
Nürnberg, in der Oberpfalz und anderswo.
Die heimische Friedhofskultur wird einer kritischen Betrachtung
unterzogen. Bedrückend, die Einfallslosigkeit vieler Grabsteine. Seit der
Grabsteinhändler meist mit dem schnellen Auftragsbuch den im Ausnahmezustand befindlichen Hinterbliebenen kaum Zeit zum Nachdenken lässt, machen unsere Friedhöfe mehr und mehr den Eindruck
von Steinwüsten, ohne Ausstrahlung, ohne christliche Botschaften.
Aber, es gibt hie und da auch Hoffnung auf Besserung.
Dieser Farbdiavortrag in Überblendtechnik möchte uns sensibilisieren
und zur Erkenntnis führen, der Tod gehört zum Leben.
Montag 9. März 2015, 19.30 Uhr
Schwebheim: Mehrzweckhalle, Schulstr. 20
Referent: Karl-Heinz Hennig, Kreisheimatpfleger Hambach
Kosten: 2,50 Euro für Erwachsene, 1 Euro für Schüler, Studenten,
Arbeitslose
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Montag, 13. April: Besuch des Friedhofs in Schwebheim, Führung und
Erläuterungen zum Thema „Entwicklung in der Bestattungskultur“ um
17.30 Uhr vor der Aussegnungshalle im Friedhof
26.02.2015 19:30
Alles Liebe...oder was? Sennfeld, Bürgersall, Alte Schule
28.02.2015
19:00 Uhr
Schlachtschüssel Röthlein, Volkstrachtenverein
Alles Liebe…oder was?
26.02.2015 um 19:30 Uhr, Sennfeld, Alte Schule, Bürgersaal
Manchmal trifft man einen
Menschen, an dem man nicht
vorbei kommt, und wenn man
Glück hat, kommt der auch nicht
an einem Vorbei. Das nennt man
dann Liebe! Von Anfang an ist
sie Lieblingsthema der Dichter
und Musikanten. Sie ist der Stoff,
der das Leben zusammenleimt.
Der Schauspieler Peter Hub wird
mit der Gitarristin und Sängerin
Barbara Hennerfeind zum Thema
Liebe, Texte und Gedichte so
unterschiedlicher Dichter wie
Goethe, Ringelnatz, Kästner,
Tucholsky, Kaléko, Hahn oder
Erhardt in Szene setzen: humorvoll, verträumt, ,nachdenklich,
derb…jedenfalls immer kurzweilig und lebendig.
Ein Abend für die Angebetete oder den Angebeteten, für die Zauderer
und die Verwegenen, für die Zweifler und die Unermüdlichen, für die
Verflossenen und für die Zukünftigen, kurz: Ein Abend für alle.
„Der Schauspieler aus Schweinfurt schlüpft gekonnt in die Gedichte
hinein und erweckt sie zu prallem Leben. Mit Mimik und Gestik setzt
er das Gesagt eindrucksvoll in Szene und zieht mit seinem faszinierenden Spiel seine Zuhörer und Zuschauer in den Bann“ (Schweinfurter Tagblatt). Barbara Hennerfeind war mit Ihrem empfindsamen Spiel
eine Zauberin“ (SZ Kultur)
Eintritt: 4,00 Euro, Kartenvorverkauf einen Monat vorher im Rathaus,
Zi. 4
Ortsgeschichtlicher Arbeitskreis Schwebheim e.V.
www.ortsgeschichtlicher-arbeitskreis-schwebheim.de
Der Ortsgeschichtliche Arbeitskreis Schwebheim (e.V.) lädt in Kooperation mit der VHS, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde seine Mitglieder und deren Angehörige, Freunde und Interessenten
zu einem Vortragsabend ein.
Die Wohnung zur Ewigkeit - Gedanken zu unseren Friedhöfen
Teil 2
Im zweiten Teil engen wir unser Betrachtungsgebiet auf Europa ein.
Energiemesse in Sennfeld
Bereits zum 5. Mal fand in der Allianz Schweinfurter Mainbogen die Energiemesse für die Bürger statt. Am Samstag, den 07. und Sonntag, den
8. Februar 2015 stand die Frankenhalle in Sennfeld als Informationszentrum für regenerative Energien, Energiesparen und Investitionen in
die Zukunft für alle Besucher kostenlos offen. Von 10.00 bis 17.00 Uhr
konnten die Interessierten direkte Kontakte zu Handwerksbetrieben,
Fachfirmen und Banken pflegen, die ihre Vorhaben unterstützen bzw.
beraten. Fachvorträgen über die Notwendigkeit der Energiewende im
Fokus der ländlichen Entwicklung oder konkrete Beispiele von Energiesparen im Haushalt, Möglichkeiten der Photovoltaikanlagen oder
Speichertechniken, informierte das interessierte Publikum. Mit einer
Ausstellung zum Bauen und Modernisieren und einer Ausstellung des
Grafenrheinfeld Arbeitskreises Energie, Sennfeld zum Thema Energieeinsparen, konnte
neutral der Blick auf konkrete Maßnahmen gelenkt werden. Für die
Verpflegung sorgte die Freiwillige Feuerwehr Sennfeld, die damit für
das leibliche Wohl, einen wichtigen Beitrag leistete. Den Standpunkt
des Landkreises zur Stromtrasse, erläuterte Landrat Florian Töpper
in der Eröffnungsansprache am Samstag. Mit dem Anspruch und der
gemeinsamen Aufgabe, die Bürger zum Thema Energiewende und
Energiesparen aufzuklären, freuten sich die Bürgermeister über den
guten Besuch und die Aussteller über konkrete Aufträge.
gez. Koordinationsstelle Schweinfurter Mainbogen
Für die große Anteilnahme an dem schmerzlichen
Verlust, der uns durch den Heimgang meiner
lieben Mutter
Babette Weth
getroffen hat, danken wir herzlich.
Dank auch der häuslichen Krankenpflege Stadt + Land, der
Seniorenresidenz Gerolzhofen und dem Seniorenpflegezentrum
St. Helena Grafenrheinfeld für die liebevolle Pflege.
Maria Riethmann und Angehörige
Grafenrheinfeld, Februar 2015
Immer mehr Menschen wegen Hautkrebs
in Behandlung
Die "Grafenrheinfelder Rundschau" erscheint wöchentlich,
jeweils freitags.
Herausgeber, Verlag und Druck: Revista Verlag GmbH,
97421 Schweinfurt, Am Oberen Marienbach 2 1/2,
Tel. (0 97 21) 38 71 90, Fax 38 719 38, E-mail: post@revista.de
Verantwortlich für den amtl. Teil: Gemeindeverwaltung Grafenrheinfeld
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil:
Florian Kohl (Revista Verlag GmbH)
Mit der Einsendung oder Überlassung von Textbeiträgen und Fotos
übernimmt der Verfasser bzw. Einsender die Gewähr dafür, dass
durch eine Veröffentlichung keine Urheberrechte verletzt werden und
überträgt damit gleichzeitig das Recht zur Veröffentlichung an die
Gemeinde und an den Verlag.
ISSN: 1865-8261 / Umsatzsteueridentifikationsnummer:
DE133897240 / Handelsregister: HRB 0117
Bezugspreis: Monatlich einschließlich Trägerlohn 3,74 Euro - durch
die Gemeinde bezuschusst
Postbezugspreis: Jährlich einschließlich Porto 99,55 Euro
Informationen zur Abobestellung und zum Email-Abo finden Sie unter
http://gemeindeblatt-grafenrheinfeld.de
Privatanzeigen 0 97 21per Fax Tag und Nacht 38 719 38
Anzeigenschluss: Freitag vor Erscheinung
10 Grafenrheinfeld
KKH fördert Hautkrebsscreening auch für 18- bis 34-Jährige
Immer mehr Menschen sind wegen Hautkrebs in ärztlicher Behandlung. Das ergab eine Auswertung der KKH Kaufmännische Krankenkasse. So hat sich die Zahl betroffener Versicherter zwischen 2006 und
2013 mehr als verdoppelt (plus 107 Prozent). Vor allem ambulante Behandlungen von Versicherten nehmen drastisch zu: beim gefährlichen
„schwarzen Hautkrebs“ (malignes Melanom) um 84 Prozent, beim
weitaus verbreiteteren „weißen Hautkrebs“ (Basalzell- und spinozelluläres Karzinom) sogar um 118 Prozent. Letzterer wird vor allem durch
UV-Licht verursacht, bildet sich daher oft im Gesicht und tritt vor allem
bei älteren Menschen auf.
Insgesamt wurden 33.440 Versicherte der KKH im Jahr 2013 wegen
Hautkrebs fachmedizinisch betreut, jeder Fünfte darunter wegen des
„schwarzen Hautkrebs“. Dabei begeben sich zunehmend mehr Männer wegen Hautkrebs in Behandlung.
„Der Wunsch nach Bräune hat einen hohen Preis“, sagt Simone Riß
von der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Würzburg. Denn:„Zu den
Hauptrisikofaktoren für Hautkrebs zählen die vermehrten UV-Strahlen
- die natürlichen der Sonne wie auch die künstlichen in Solarien.“ Sie
können das Erbgut von Hautzellen akut sowie chronisch schädigen.
Gelingt es der Haut nicht, solche Zellschäden zu reparieren, können
daraus Krebszellen entstehen. Der „schwarze Hautkrebs“ beispielsweise kann rasch größer werden und Metastasen in Lymphknoten und
inneren Organen bilden. UV-Strahlung wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in die höchste Krebsrisikogruppe eingestuft.
Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland rund 200.000 Menschen
neu an Hautkrebs.„Prävention ist daher das A und O“, appelliert Riß,
das heißt vor allem:„Ganzjährig und damit auch im Winterurlaub auf
ausreichend Sonnenschutz achten, ferner auf intensive Sonnenbäder
sowie unbedingt auch auf Solarienbesuche verzichten.“ Das gilt vor
allem für Personen, die anfällig für Hautkrebs sind, sprich helle Haut,
rötliche oder blonde Haare und eine hohe Anzahl vererbter Pigmentmale haben.
Bei einigen Krebsarten bestehen gute Möglichkeiten, sie frühzeitig zu
entdecken. Hautkrebs zählt dazu, denn schon kleine Veränderungen
der Haut sind mit bloßem Auge zu erkennen. Daher sollten gesetzlich
Versicherte ab dem 35. Lebensjahr ihren Anspruch nutzen, alle zwei
Jahre eine kostenlose, rein visuelle Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung
bei einem dafür zugelassenen Hausarzt, Internisten oder Hautarzt
durchführen zu lassen.
„Hautkrebs entwickelt sich oft über Jahre. Entscheidend für den Therapieerfolg ist, den Krebs im Frühstadium zu erkennen und rechtzeitig
zu behandeln“, so Simone Riß.„Daher bezuschusst die KKH über die
gesetzliche Regelleistung hinaus seit kurzem auch das rein visuelle
Hautkrebsscreening für 18- bis 34-Jährige im zweijährigen Turnus.“ Die
Kasse unterstreicht damit ihr konsequentes Eintreten für mehr Vorsorge und Prävention. Weitere Informationen hierzu unter https://www.
kkh.de/versicherte/a-z/hautkrebsfrueherkennung
Noch ein Hinweis: Dachdecker, Landwirte und andere Berufstätige,
die viel im Freien arbeiten, haben ein etwa doppelt so hohes Risiko, an
Hautkrebs zu erkranken. Zum 1. Januar 2015 wurden daher bestimmte
Hautkrebsformen in die Liste der Berufskrankheiten aufgenommen.
Betroffene haben damit Anspruch auf mehr medizinische Leistungen.
meinkramdeinkram.de
nützliches, weniger nützliches und die ein oder andere kostbarkeit
Ihre private Kleinanzeige für nur 10 Euro
Kein Größenmuster! Gilt nur für private Kleinanzeigen (Fließtext).
Anzeigentext:
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
Seeblick und Kulturgenuss
Vielseitiger Radlspaß im Ellwanger Seenland
(djd). Rauf aufs Rad und rein ins Grüne: Die Landschaften der Schwäbischen Ostalb rund um das Städtchen Ellwangen an der Jagst sind ein
ideales Revier für Radfans, die aktive Naturerlebnisse mit kulturellen
Stippvisiten verbinden möchten. Das gut ausgebaute Radwegenetz
führt sie zu den schönsten Natur- und Kulturschätzen der wald- und
seenreichen Region, zu riesigen Mammutbäumen, römischen Denkmälern, zu Mühlen und romantischen Schlösschen. Für noch mehr
Genuss im Radurlaub sorgt dann Ellwangen selbst. Die über 1.250
Jahre alte Stadt birgt viele historische Bauwerke und prachtvolle
Kunstschätze, lockt mit einer malerischen Altstadt und gemütlichen
CafÈs und Lokalen.
Zu Seen und Schlössern radeln
Für welche Strecke man sich entscheidet, hängt von Lust, Laune und
Ausdauer ab. Viele Informationen zu den einzelnen Routen gibt es
unter www.ellwangen.de. Zu den schönsten Touren in der Region
gehört der sogenannte Grüne Pfad, der sich auf 90 Kilometern Länge
vom Start- und Zielort Ellwangen durch große Waldgebiete zum
Muckenweiher, dem Haselbach-Stausee und anderen Gewässern des
Ellwanger Seenlands schlängelt.
Unterwegs gibt es viel zu entdecken, etwa das Damwildgehege bei
Wört oder die Mammutbäume im Häslewald, unter denen man auf
der „längsten Bank der Welt“ gemütlich rasten kann. Lohnenswert
sind auch Zwischenstopps an der Wallfahrtskirche Schönenberg, am
Ellwanger Schloss oder dem Wasserschlösschen in Unterschneidheim.
Da die Route verschiedene Einstiegspunkte und Abkürzungsmöglichkeiten bietet, sind kürzere Radausflüge problemlos möglich.
Auf den Spuren der alten Römer
In die Zeit der alten Römer kann man auf dem Ellwanger Limes-RadRundweg eintauchen. Die 42 Kilometer lange Strecke führt durch das
Jagsttal zum sehenswerten Dalkinger Limestor und weiter entlang des
Limes bis zum Halheimer Kleinkastell. Dort zeigt ein Eisengussmodell,
wie das Römerkastell einst ausgesehen hat. Durch das schöne Bergund Seenland geht es anschließend zurück nach Ellwangen. Zuvor
sollte man allerdings an einem der idyllischen Seen der Region eine
Pause eingelegt haben.
Bitte geben Sie unten Ihre genaue Anschrift an. Legen Sie Ihrer Bestellung Bargeld bei (10 Euro). Für Ihren Bankeinzug geben Sie bitte Ihre
Bankverbindung an. Bitte senden Sie alles an folgende Adresse:
Revista Verlag GmbH
Am Oberen Marienbach 2 1/2
97421 Schweinfurt
Telefax: 09721/3871935 oder Email: anzeigen@revista.de
Anzeige wird jeweils in der nächstmöglichen Ausgabe veröffentlicht.
Mit eventuellen Kürzungen des Textes bin ich einverstanden.
Terminwünsche sind nicht möglich. Anzeigenschluss ist immer freitags!
..........................................................................................
Name/Vorname
..........................................................................................
Straße/Hausnummer
..........................................................................................
PLZ/Ort
FFFFFFFF
Kontonummer:
FFFFFFFFFF
..........................................................................................
Datum
Unterschrift
F
BARGELD LIEGT BEI
Lernspaß mit Strandvergnügen
und Kulturgenuss - Auf Sprachreisen nach Südengland und Malta
gibt es viel zu erleben
Bankleitzahl:
BANKEINZUG
Das gut ausgebaute Radwegenetz rund um Ellwangen führt zu den
schönsten Natur- und Kulturschätzen der Region.
Foto: djd/Stadt Ellwangen
F
(djd). Vormittags Vokabeln lernen und nachmittags auf Erkundungstour gehen: Auf einer Sprachreise im Ausland lässt sich das Nützliche
mit dem Schönen verbinden. Der Spracherwerb fällt in der natürlichen
Sprachumgebung oft wesentlich leichter als zu Hause, gleichzeitig
lernt man eine andere kulturelle Umgebung kennen und gewinnt
neue Eindrücke. Zu den beliebtesten Destinationen für Sprachreisen
gehören England und die Mittelmeerinsel Malta.
Grafenrheinfeld 11
Die besten Live-Multivisionen
„Namibia - Leben in
extremer Landschaft”
Stadthalle Schweinfurt
Fr. 27. Feb. 2015 Beginn 20 Uhr
www.die-welt-in-bildern.com
dfdfdfd
Schausonntag am 01.03.2015 von 13-17 Uhr !!!*
* keine Beratung, kein Verkauf
NUNNA UUNI
Ofen-Manufaktur Hess UG
(haftungsbeschränkt)
Speckstein- & Kaminöfen
97236 Randersacker Würzburger Str. 29 Tel. 0931-708848
www.ofenmanufaktur-hess.de - info@ofenmanufaktur-hess.de
Zur Sicherheit!
Der Johanniter-Hausnotruf.
Auch mit Rauchmelder
möglich!
Britisches Seebad mit Flair
„Tolle Ziele für Sprachurlaube sind zum Beispiel die südenglische Stadt
Bournemouth, die als eines der schönsten britischen Seebäder gilt
oder die charmante Hafenstadt Portsmouth“, weiß Stefan Panke von
Panke Sprachreisen. Beide Städte böten viele Freizeitmöglichkeiten
und seien ideale Ausgangspukte für Ausflüge. Das Familienunternehmen mit 31-jähriger Erfahrung bietet Sprachreisen für Schüler und
Erwachsene nach Südengland und Malta an, von der All-InclusiveSchülersprachreise in den Ferien bis zum Bildungsurlaub für Arbeitnehmer. Alle Informationen dazu gibt es unter www.panke-sprachreisen.de. Neben dem qualifizierten Englisch-Sprachunterricht in kleinen
Gruppen umfassen die Reisen ein abwechslungsreiches Freizeit- und
Ausflugsprogramm, das die Unterrichtseinheiten auflockert.„Fahrten
nach London oder zur Kultstätte Stonehenge gehören ebenso dazu
wie sportliche Aktivitäten oder Diskothekenbesuche“, erklärt Stefan
Panke.
Auf Malta Strand und Kultur genießen
Viel erleben lässt sich auch auf einer Sprachreise nach Malta. Die
geschichtsträchtige Mittelmeerinsel lockt mit langen Sandstränden,
angenehmem Klima und einem großen Kulturangebot. In der eigenen
Sprachschule in Maltas Hauptstadt Valletta werden die Schüler in
familiärer Atmosphäre in individuellen Niveaustufen unterrichtet. In
Gesprächen mit den Inselbewohnern und auf Ausflügen - etwa zur
berühmten Blauen Lagune auf der Nachbarinsel Comino - können sie
das Gelernte gleich vor Ort testen.„Eine Sprachreise auf die Ferieninsel
kombiniert Spaß und Lernen perfekt miteinander“, so Stefan Panke.
meinkramdeinkram.de
nützliches, weniger nützliches und die ein oder andere kostbarkeit
Helle 3-Zimmer Wohnung, Balkon, EBK, 82 qm², 400 € kalt in Ebenhausen zu vermieten. 0151-57971699
Mähdrescherhalle in Grafenrheinfeld zu vermieten Tel.
/DJHUÁlFKHQYRQELV0]XYHUPLHWHQLQ*UDfenrheinfeld Tel. 0151/20333300
Anzeigengröße 93
x 50Belohnung
mm
50 Euro
- Am 'LHQVWDJXPFD8KU
ZXUGHDP.LQGHUJDUWHQ*UHWWVWDGWHLQEODXHU3.:PLWHLQHP6WHLQ
EHVFKlGLJW:HUNDQQ+LQZHLVHKLHU]XJHEHQ"7HO
Alle Gemeindeblättchen
in Farbe zu 230 Euro.
:RKQXQJVDXÁ|VXQJ+RO]P|EHO%XFKH]XYHUNDXIHQ7HO
Zuhause in vertrauter Umgebung leben. Im Falle eines Falles kommt
805756
unsere persönliche Hilfe rund um die Uhr zu Ihnen nach
Hause – und
Kundenummer:
16591
6XFKH]XYHUOlVVLJH3XW]KLOIHIU3ULYDWKDXVKDOWLQ6FKZHEKHLPFD
das im ganzen Stadtgebiet und Landkreis. Rufen Sie uns an, wir be6WGWlJLJDOOH7DJH
raten Sie gerne.
Revista Verlag / Schweinfurt
Tel. 0800 0 19 14 14
Firma
Karl Heidelmeier GmbH & CO.KG
Rotkreuzstr. 4-5
97769 Bad Brückenau
Tel: 09741/899318
Fax: 09741/899319
www.heidelmeier.de
(gebührenfrei)
www.hausnotruf-schweinfurt.de
Tankreinigungen und alles rund um den Öltank
* Tankreinigungen * Hüllennachrüstungen
* Stilllegungen
* Demontagen
* Beschichtungen
* Tankbau
6$067$*
62117$*
8KU
(U¸IIQXQJ$XVVWHOOXQJ
„Luftkrieg über Schweinfurt“
Bürgermeisterin Sorya Lippert
DE8KU
$XVVWHOOXQJ
„Luftkrieg über Schweinfurt“
8KU
9RUWUDJ3URI'U'LOOBuchautor
„Luftkrieg über Nordbayern“
8KU
9RUWUDJ3IDUUHUL56FKRUQ
„Die letzten Kriegstage
in Schweinfurt“
8KU
9RUWUDJ3IDUUHUL56FKRUQ
„Die letzten Kriegstage
in Schweinfurt“
8KU
˜NXPHQLVFKHU*RWWHVGLHQVW
im Bunker
6FKLUPKHUU
Oberbürgermeister Sebastian Remelé
%XQNHU6FKZHLQIXUW
12 Grafenrheinfeld
$1%(,'(17$*(1
stündliche Führungen
zwischen 10 und 18 Uhr
Präsentation von historischen
US Army-Fahrzeugen
ZZZͤFKWHOXQGVDFKVEXQNHUGH
* TÜV-Prüfungen
* Sanierungen
* u.v.m.
Leistungsstarker Stromerzeuger
Honda EU 20i
wenig benutzt, neuwertig nur etwas eingestaubt
Neupreis 1.499 Euro für
1.100 Euro abzugeben
Standort Schweinfurt
Selbstabholer
0160 96 37 83 75
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
31
Dateigröße
1 569 KB
Tags
1/--Seiten
melden