close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Wörth - Fieguth

EinbettenHerunterladen
43. Jahrgang
Woche 9
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt
www.woerth.de
Wörth
am Rhein
Das amtliche Bekanntmachungsorgan der Stadt Wörth am Rhein
Lesen Sie heute:
Kröten sind wieder unterwegs
• unter Amtliches
Roland Maier in der Tullahalle
Der Frauennichtversteher Karl-Heinz mit neuen Geschichten
mal mit mal ohne Ilse
Zumba® Party beim TuS 08 Schaidt
am Samstag, 7. März
• unter Sport und Spiel
WAS, WANN, WO?
Aus dem Jahresveranstaltungskalender
Sonntag, 01.03.
Wanderung nach Kapellen mit Einkehr in
Weingut, Pfälzerwaldverein Schaidt
Montag, 02.03.
Problemmüllsammlung Schaidt,
An der Sporthalle (Waldstraße)
Problemmüllsammlung Büchelberg,
Festplatz (Parkplatz Mehrzweckhalle)
Donnerstag, 05.03.
Tina Turner Show, Festhalle Wörth
Freitag, 06.03.
Ökumenischer Weltgebetstag,
Kirchen Wörth, St. Ägidius Wörth
Weltgebetstag der Frauen, protestantische
Kirchengemeinde Maximiliansau,
protestantische Kirche Maximiliansau
Samstag, 07.03.
Aktion Saubere Landschaft im Stadtgebiet
Wörth am Rhein
Kinderflohmarkt Büchelberg, katholischer
Kindergarten, Mehrzweckhalle Büchelberg
Jahrgedächtnis für verstorbene Mitglieder,
GV Liederkranz Schaidt, katholische Kirche
Schaidt
Zumba-Party, TuS 08 Schaidt, Kulturhalle
Schaidt
Familienflohmarkt, Kita Hermann Quack
Maximiliansau, Tullahalle Maximiliansau
Flohmarkt, Kindergarten St. Laurentius
Büchelberg, Mehrzweckhalle Büchelberg
Sonntag, 08.03.
Großes Gebet, katholische
Kirchengemeinde Maximiliansau
Montag, 09.03. bis Montag, 06.04.
Ostergarten, protestantische
Kirchengemeinde Maximiliansau,
Pestalozzihaus Maximiliansau
„TINA The Rock Legend“
in der Festhalle Wörth
• unter Kunst und Kultur
Besuchen Sie auch unsere Webseite
www.woerth.de
Mit unbestechlichem Blick auf den Alltag,
aufbrausend, resigniert oder schlichtweg
genervt, erzählt Karl-Heinz, alias Roland
Maier, von dem, was ihn in seiner bürgerlichen Welt beschäftigt... („Grandios sind die
Dialoge zwischen den Eheleuten...“ Schwetzinger Zeitung.)
Vertraut ist er uns, dieser Karl-Heinz, der
Weltverbesserer, der Alleswisser. Seine
Dialoge mit Ilse kommen uns bekannt vor.
Es sind Geschichten aus dem Alltag. KarlHeinz hält uns den Spiegel vor. Bleibt dabei
authentisch und fast liebenswürdig. Es sind
die kleinen Dinge, die ihn ärgern. Die
Kruschtelschublade von Ilse zum Beispiel,
wo alles rein kommt und nie mehr raus.
Wer dort etwas sucht, muss die Chaostheorie verstehen. Karl-Heinz ist gescheit. Seine
Analysen einfach und treffend. Er trauert
der guten alten Zeit nach, als es noch drei
Fernsehsender gab. Als samstags Bonanza
kam und sonntags Flipper. Das war ein kluger Delfin, jedenfalls klüger als Germanys
Next Topmodels. Jetzt macht er wieder Station in Maximiliansau. Zu Fuß kommt er,
wie immer, wenn er in der Tullahalle spielt.
Denn er ist von hier, aber das spielt keine
Rolle. Seine Geschichten sind überall.
Wer den tiefgründigen Humor liebt, der ohne Häme auskommt, sollte sich diese Vorstellung nicht entgehen lassen.
Das Kabarett findet zu Gunsten des Fördervereins der Tullaschule statt am Freitag,
20. März, 20 Uhr in der Tullahalle.
Karten zu 12 EUR im Vorverkauf bei B&S
Max und im Sekretariat der Tullaschule
Maximiliansau.
Saisonkarten-Vorverkauf
für Badepark startet
Ab dem 1. März gibt es die Saisonkarten für die Badesaison 2015 im Badepark Wörth
a. Rh. Bis zum 30. April können die Karten zum Vorverkaufspreis erworben werden. Die
Saisonkarten sind gültig vom 1. Mai bis zum 31. Dezember und können auch zum Besuch
des Hallenbades (ohne Sauna) genutzt werden. Die Karten sind im Hallenbad Wörth, Mozartstraße 8, während der Öffnungszeiten erhältlich. Beim Kauf einer Familienkarte bzw.
einer Karte für Alleinerziehende bitten wir um Vorlage einer Haushaltsbescheinigung.
Infos zu den Tarifen unter www.baeder-woerth.de.
Notfall-Dienste
Ärztlicher Dienst
Strom:
Bei Störungen im Stromnetz: 0800-7 97 77 77
Gas:
Thüga Energienetze GmbH:
0800-0837111 (gebührenfrei)
Wald:
Forstamt Bienwald, 07275-9893-0
Rettungsdienst/Notarzt/Feuerwehr: 112
DRK-Krankentransport Servicenummer
(mit jeweiliger Ortsvorwahl):
19222
Öffnungszeiten
Kinderärztlicher Notdienst in der Notdienstzentrale Landau, Vinzentius-Krankenhaus, Cornichonstr. 4, Tel. 06341-19292 (Samstag, Sonn- Stadtverwaltung
tag und Feiertag, 9 bis 11 Uhr und 17 bis 19 Uhr). Mo – Fr 8.30 – 12 Uhr,
Mo – Mi 14.30 – 16 Uhr
Do 14.30 – 18 Uhr
Augenärztlicher Dienst
Meldeamt mittwochnachmittags geschlossen
Sa 11 - 12 Uhr, So 11 - 12 Uhr
Tel. 07271-131-0
Dr. Spies, Industriestraße 7b, 76829 Landau,
Sozialamt
Tel. 06341-86633.
Mo - Fr 8.30 – 12 Uhr, Do 14.30 – 18 Uhr
Zahnärztlicher Dienst
Sa 9 - 12 Uhr, So 11 - 12 Uhr
Dr. Engelien, Obere Hauptstraße 13,
76863 Herxheim, Tel. 07276-919291.
Soziale Dienste
Sozialstation
Wochenenddienst, Tel. 07271-7608-0
Wörther Tafel
Lebensmittelausgabe Do 13.30 – 18 Uhr
Anmeldung jeden Donnerstag ab 13 Uhr
im Tafelladen, in den Niederwiesen 7.
Info unter Tel. 0173-2804310 oder
Tel. 07271-2455.
DRK-Kleiderkammer
Info unter Tel. 07271-3417 oder
Tel. 07271-3233.
Krankentransporte
CityCar Wörth, Tel. 06340-3860006
Hilfetelefon
Gewalt gegen Frauen, Tel. 08000-116-016
Bürgerbüro Maximiliansau
Mo – Fr 8.30 - 12 Uhr, Do 16.30 - 18.30 Uhr
Tel. 07271-131-380
E-Mail: maximiliansau@woerth.de
Bürgerbüro Schaidt
Di 15 - 18 Uhr
Tel. 07271-131-280, E-Mail: schaidt@woerth.de
Sprechstunde
Erster Beigeordneter Klaus Ritter
Sprechstunden donnerstags von 17 bis 18 Uhr
(telefonische Anmeldung wird empfohlen) und
nach Vereinbarung. Rathaus, Zimmer 309
Tel. 07271-131-309, Fax 07271-131-9-309
E-Mail: klaus.ritter@woerth.de
Beigeordnete Ursula Radwan
Sprechstunde nach Vereinbarung
Rathaus, Zimmer 309
Tel. 07271-131-630, Fax 07271-131-9-630
E-Mail: ursula.radwan@woerth.de
Apothekennotdienst
Notdienstansage unter Tel. 0180-5-258825-PLZ
(Beispiel: 0180-5-258825-76744 für Wörth)
(aus dem Festnetz 0,14 EUR/Min./aus dem
Mobilfunknetz max. 0,42 EUR/Min.)
Abschleppdienst
Abschleppdienst Ball Tel. 07271-126218
Störungsdienste
Wasser:
Büchelberg und Schaidt: 07271-131-390,
Mobil: 0172-2537375
Maximiliansau und Wörth: 07271-9586-0
oder bei Vermittlungsproblemen
07271-9586-46, www.wgs-jockgrim.de
Abwasser:
Büchelberg und Schaidt: 07271-131-390,
Mobil: 0172-2537375
Maximiliansau und Wörth: Stadtwerke Wörth,
Mobil 0160-90748585
Seite 2
Ortsvorsteher Roland Heilmann
Mo 17 – 18 Uhr
Altes Rathaus, Tel. 07271-131-330
Do 17 – 18 Uhr
Rathaus, Zimmer 203a
Tel. 07271-131-215
E-Mail: heilmann.roland@t-online.de
Ortsvorsteher Jochen Schaaf
Do 17 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung,
Bürgerhaus, Tel. 07271-131-381,
Fax 07271-131-9-381
E-Mail: jochen.schaaf@woerth.de
Ortsvorsteher Kurt Geörger
Di 18 – 19 Uhr und nach Vereinbarung
Bürgerhaus, Tel. 07271-131-280,
Fax 07271-131-281, E-Mail: schaidt@woerth.de
Impressum:
Herausgeber:
Stadtverwaltung Wörth am Rhein
Redaktion:
Stadtverwaltung, Mozartstraße 2,
Sabine Gölz, Zimmer 201
Tel. 07271-131-221 (Montag, Dienstag, Freitag)
Michael Fischer (verantwortlich)
Redaktionsschluss freitags
Bilder (mindestens 300 dpi) und
Texte möglichst
per E-Mail: amtsblatt@woerth.de
Textannahme auch am
Empfang des Rathauses Wörth
und im Bürgerbüro Maximiliansau
Anzeigen und Verlag:
Fieguth-Amtsblätter, Süwe Vertriebs- und
Dienstleistungs-GmbH, Niederlassung
Friedrichstraße 59, 67433 Neustadt
Rainer Zais
Telefon 06321 3939-60, Fax 06321 3939-66
E-Mail: Anzeigen@amtsblatt.net
Anzeigenannahme:
Lars Robbe
SÜWE Vertriebs- und DienstleistungsGmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Germersheim
Verkauf
Bergstr. 18, 76726 Germersheim
Tel.: 07274-700-1785, Mobil: 0173-9885263
Fax: 07274-7030042
E-Mail: Lars.Robbe@suewe.de
Anzeigenannahme
für Privatanzeigen:
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt/Weinstraße
Tel. 06321 3939-60, Fax: 06321 3939-66
E-Mail: anzeigen@amtsblatt.net
Zustellung:
Presse Vertriebs GmbH Wörth
Horstring 14, 76870 Kandel
Tel. 07275–9896460
Druck:
Badisches Druckhaus Baden-Baden GmbH,
Flugstraße 9, 76532 Baden-Baden
Auflage:
Ortsvorsteher Klaus Rinnert
Fr 19 – 19.30 Uhr und nach Vereinbarung
Rathaus Büchelberg, Tel. 07271-131-180
E-Mail: klaus.rinnert@woerth.de
05.03.2015
8.000 Exemplare
Kostenlose Zustellung an alle Haushalte
Erscheint wöchentlich donnerstags.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Amtliche Nachrichten
Sitzung des Kulturausschusses
Hundesteuer fällig zum 1. März
Am Montag, 9. März 2015, findet um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Wörth a. Rh. eine öffentliche Sitzung des Kulturausschusses statt.
Tagesordnung
Öffentlicher Teil
1 Verpflichtung von Ausschussmitgliedern
2 Berichte über Veranstaltungen 2013 und 2014
3 Jahresberichte der Stadtbücherei
4 Veranstaltungen 2015/2016
5 Kunstförderpreis
6 Zukünftige Ausrichtung der kulturellen Angebote der Stadt
7 Anfragen und Mitteilungen
In Vertretung
Klaus Ritter
Erster Beigeordneter
Die Stadtverwaltung Wörth am Rhein erinnert daran, dass zum 1. März
die Hundesteuer fällig ist. Liegt der Stadt ein gültiges SEPA-Lastschriftmandat vor, wird die Steuer abgebucht. Alle anderen Hundehalter werden
gebeten, die Hundesteuer auf das Konto der Stadtkasse Wörth am Rhein
zu überweisen.
Das Halten von Hunden im Stadtgebiet (Büchelberg, Maximiliansau,
Schaidt und Wörth am Rhein) unterliegt der Besteuerung. Steuerpflichtig
ist jeder Hund, der im Stadtgebiet gehalten wird und mindestens 3 Monate alt ist.
Hundehalter werden aufgefordert, Anmeldungen spätestens 14 Tage nach
Anschaffung und Abmeldungen bei Umzug, Tod oder Verkauf des Hundes
schriftlich bei der Stadtverwaltung Wörth am Rhein vorzunehmen.
Wenn Sie dieser Pflicht nicht nachkommen, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des § 10 Abs. 1 Nr. 1 der Hundesteuersatzung (HStS)
i. V. m. § 16 Kommunalabgabengesetz (KAG) dar, welche nach § 10 Abs.
2 HStS mit einer Geldbuße geahndet werden kann.
Die Satzung zur Erhebung der Hundesteuer ist zu finden auf der Homepage der Stadt Wörth am Rhein unter www.woerth.de/ortsrecht.html.
An- und Abmeldeformulare sind erhältlich in allen Bürgerhäusern, an der
Zentrale des Rathauses in Wörth am Rhein sowie unter der Internetadresse www.woerth.de – Bürgerservice – Formulare – Allgemeines. Telefonische Auskunft erhalten Sie gerne unter Tel. 07271-131-235.
Stellenausschreibung
Bei der Stadt Wörth am Rhein - Stadtwerke – ist im Bereich der städtischen Bäder (Hallenbad und Freibad „Badepark“) zum nächstmöglichen
Zeitpunkt eine Stelle als
Betriebsleiter (w/m)
(Vollzeit)
zu besetzen. Vorgesehen ist eine unbefristete Beschäftigung.
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
Abwicklung des gesamten Bade- und Saunabetriebes, samt Steuerung von
Fremdfirmen
Steuerung und Optimierung der Betriebsabläufe im Bade- und Saunabetrieb
Personalführung und Einsatzplan eines ca. 20-köpfigen Teams
Beaufsichtigung/Betreuung des Badebetriebes
Notfallmaßnahmen/Rettung/Erstversorgung
Tätigkeiten in den Bereichen Wasserqualität/Badehygiene
Beaufsichtigung/Betreuung/Wartung/ggf. Reparatur der (bäder)
technischen Anlagen
Betreuung der Badegäste, Erhebung der Nutzungsentgelte mit Kassenabrechnung, Bewirtschaftung /Betreuung des „Schwimmshop“ im Badepark/der Cafeteria/Soft-Drink-Bar im Hallenbad
Bewirtschaftung/Betreuung der Sauna im Hallenbad mit mehreren
Schwitz-/Dampf-/Relaxkabinen/Whirlpool/Solarien einschließlich Vorbereitung/Durchführung regelmäßiger Saunaaufgüsse
Pflege-/Reinigungsarbeiten (z. B. Pflege der Außenanlagen/Grünflächen
einschließlich Müllentsorgung, Reinigung der Becken/des Umkleidebereiches)
Arbeiten bei der saisonbedingten In-/Außerbetriebnahme der Bäder
Tätigkeiten im Animationsbereich (z. B. Schwimmkurse, Wassergymnastik, Aquajogging).
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie eine Berufsausbildung zum
Geprüften Meister (w/m) für Bäderbetriebe oder eine gleichwertige Qualifikation abgeschlossen haben. Neben Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und gäste-/ dienstleistungsorientiertem Arbeiten erwarten wir insbesondere die Bereitschaft zum Dienst zu ungewöhnlichen
Arbeitszeiten (z. B. Wochenende, Schulferien, Sonderveranstaltungen)
und die Bereitschaft zu einem flexiblen Arbeitseinsatz (z. B. Schichtdienst, witterungsabhängige kurzfristige Arbeitseinteilung).
Auf die Beschäftigungsverhältnisse findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung.
Senden Sie Ihre Bewerbung bitte bis 1. März 2015 an:
Stadtverwaltung
- Personalabteilung Mozartstraße 2
76744 Wörth am Rhein
Noch Fragen?
Personalsachbearbeiter Peter Tropf
Tel. 07271-131-210
E-Mail: peter.tropf@woerth.de.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Sperrung für Bienwaldmarathon
Am Sonntag, 8. März, finden der Bienwaldmarathon und ein Straßenlauf
(Halbmarathon) statt. Die Streckenführung beginnt in Kandel, kommt entlang der K 15 nach Schaidt; über Grenzstraße und Pappelallee geht es bis
zum Wendepunkt kurz vor der L 546, Dann geht es auf gleicher Strecke
zurück bis zur Gewanne Langensee, dann biegt der Kurs rechts ab in die
Langenseeallee, Sausteg, Attallee, Staudenbuckelallee, Grenzstraße bis
kurz vor der Ratzenbuckelallee. Dort ist noch ein Wendepunkt, von wo es
die gleiche Strecke zurück zur K 15 geht, dort rechts abbiegt auf der K 15
in Richtung Langenberg bis Oberkandeler Deich, danach geht er den Wirtschaftsweg entlang des Dierbachs und weiter bis zum Stadion Kandel.
Vollmersweilerer Straße in Schaidt
Korrektur in der Abbildung
Der Landesbetrieb Mobilität Speyer als Straßenbaulastträger und die Ordnungsverwaltung weisen darauf hin, dass für das Bringen und Abholen
der Kinder der Kindertagesstätte St. Leo in der Vollmersweilerer Straße
im Ortsbezirk Schaidt ausreichend Parkflächen auf dem Parkplatz im Bereich der Vollmersweilerer Straße/Gustav-Getto-Straße zur Verfügung stehen.
05.03.2015
Seite 3
Um einen sicheren Weg der Kinder zur Kindertagesstätte zu gewährleisten, wird darum gebeten, auf das Parken in der Vollmersweilerer
Straße, Höhe Kindertagesstätte, während der
Bring- und Abholzeiten zu verzichten.
Im letzten Amtsblatt war in der Abbildung versehentlich der falsche Parkplatz eingekreist.
Kröten wieder unterwegs
Sofern der Winter nicht mehr anhält und frühlingshafte Temperaturen erreicht werden, ist
wie in den vergangenen Jahren im Bereich des
Scherpfer Weges zwischen ehemaligem MobilGelände und dem Schöpfwerk am Landeshafen
mit Krötenwanderungen zu rechnen. Bei einsetzender warmer und feuchter Witterung ist Anfang März mit ersten Laichwanderungen zu
rechnen. Der Weg zum Scherpfer Haus wird daher im Bereich Oberwald voraussichtlich ab Anfang März bis Mitte April (nach Ostern) erneut
mit Schranken gesperrt.
Die berechtigten Nutzer des Weges werden
dringend gebeten, die vorgeschriebene Geschwindigkeit (30 km/h) einzuhalten sowie die
Straße in den Abendstunden möglichst nicht
mehr zu befahren, da bei warmen und feuchtem
Wetter speziell in der Dämmerung die Amphibien ihre Winterquartiere verlassen und zu ihrem
Laichgewässer wandern.
In dem Gebiet um das Wörther Altwasser leben
bedeutende Populationen vieler, größtenteils
geschützter und vom Aussterben bedrohter Amphibienarten, die streng geschützt sind. So sind
dort nicht nur die Erdkröte, der Gras- und der
Wasserfrosch, der Kamm- und der Teichmolch,
sondern auch der in der „Roten Liste“ aufgeführte und stark gefährdete Springfrosch, Moorfrosch und Laubfrosch heimisch. Gerade bei
letzteren drei Arten handelt es sich um eines
der größten Vorkommen in Rheinland-Pfalz, das
unbedingt erhalten werden muss.
Aber auch in anderen Bereichen ist in der Zeit
der Krötenwanderung erhöhte Vorsicht geboten
– auch im eigenen Interesse. Die Lurche kennen
weder Verkehrszeichen noch „rechts vor links“.
Badepark:
Saisonkarten-Vorverkauf
Ab dem 1. März gibt es die Saisonkarten für die
Badesaison 2015 im Badepark Wörth a. Rh. Bis
zum 30. April können die Karten zum Vorverkaufspreis erworben werden. Die Saisonkarten
sind gültig vom 1. Mai bis zum 31. Dezember
und können auch zum Besuch des Hallenbades
(ohne Sauna) genutzt werden. Die Karten sind
im Hallenbad Wörth, Mozartstraße 8, während
der Öffnungszeiten erhältlich. Beim Kauf einer
Familienkarte bzw. einer Karte für Alleinerziehende bitten wir um Vorlage einer Haushaltsbescheinigung.
Infos zu den Tarifen unter
www.baeder-woerth.de.
Seite 4
Schulbuchausleihe im
Schuljahr 2015/2016:
Frist für Anträge auf Gewährung von Lernmittelfreiheit endet am 16. März 2015
Information der Kreisverwaltung
Die Kreisverwaltung Germersheim weist darauf
hin, dass Anträge auf Gewährung von Lernmittelfreiheit für das Schuljahr 2015/2016 in den
Klassenstufen 5 bis 13 an allgemeinbildenden
Schulen, die sich in Trägerschaft des Landkreises befinden, sowie an der Berufsbildenden
Schule Germersheim/Wörth (bestimmte Bildungsgänge: BF I, BF II, HBF I, HBF II, Wirtschaftsgymnasium), bis spätestens 16. März
2015 gestellt werden können. Die Anträge müssen bitte fristgerecht und mit den entsprechenden Unterlagen im Schulsekretariat oder direkt
bei der Kreisverwaltung abgegeben werden.
Ausführliche Informationen zum Antragsverfahren sind im Internet unter www.LMF-online.rlp.de erhältlich. Darüber hinaus stehen die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Germersheim für Fragen unter der Telefonnummer 07274-53-335 zur Verfügung.
Aktion
„Saubere Landschaft“
Alljährlich sind zahlreiche Vereinsmitglieder,
aber auch nicht organisierte Bürgerinnen und
Bürger im Einsatz, die sich der Umwelt zuliebe
in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Um
möglichst viele Helfer zu gewinnen, werden erneut die Vereine angeschrieben und um Hilfe
gebeten. Weitere Helfer sind herzlich willkommen und können sich formlos anmelden.
Hoffentlich beteiligen sich wieder so viele Helfer wie in den vergangenen Jahren, meist mehr
als 200. Die Umwelt wird es Ihnen danken, und
auch Sie werden sich bei Ihren Ausflügen im
kommenden Frühjahr und Sommer nicht über
unschöne Abfälle in der Natur ärgern müssen –
vielen Dank für Ihre Mithilfe!
Aus organisatorischen Gründen wird um baldige Rückmeldung gebeten.
Die Aktion Saubere Landschaft findet am Samstag, 7. März statt. Treffpunkte sind:
Büchelberg:
Laurentiushof, 9 Uhr
Maximiliansau: Bürgerhaus/DRK, 9 Uhr
Schaidt:
Bauhof, 10 Uhr
Wörth:
Bauhof, 9 Uhr
Nach getaner Arbeit reicht die Stadtverwaltung
allen Helfern einen Imbiss.
Für Informationen und Anmeldung steht Axel
Wittmann unter Tel. 131-612 sowie unter
Axel.Wittmann@woerth.de gerne zur Verfügung.
Samstag, 7. März
Sperrmüll-Termine
Wie bereits angekündigt, wird auch 2015 die
Aktion „Saubere Landschaft“ im Landkreis
Germersheim durchgeführt. Dabei sollen die
Abfälle, die achtlos in der Landschaft und Grünanlagen abgelagert wurden, eingesammelt und
entsorgt werden.
Die nächsten Abholtermine sind wie folgt:
Büchelberg, Schaidt
Mittwoch, 25. Februar
Wörth 1 (Dorschberg)
Mittwoch, 4. März
Wörth 2 (Altort, Baumviertel)
Mittwoch, 29. April
Maximiliansau
November 2015
05.03.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Die Einteilung der Bezirke können Sie den Abfallkalendern entnehmen.
Neben einem festen Abholtermin gibt es auch
den Sperrmüll auf Abruf, d. h. Sperrmüll wird
dann abgeholt, wenn es notwendig wird.
Zu diesem Zweck ruft man die kostenlose Servicenummer 0800-2676266 an, bzw. füllt ein Online-Formular im Internet unter www.kreis-germersheim.de/abfallwirtschaft oder eine Karte,
erhältlich in den Bürgerhäusern, aus. Man erhält dann innerhalb der nächsten drei Wochen
einen Termin.
Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass
auch Elektro-Kleingeräte mitgenommen werden
und bittet um Trennung nach den Fraktionen:
- Möbelholz (ohne Bau- und Gartenholz)
- große/kleine Elektrogeräte
- Metall
- Rest- Sperrmüll
Holz aus dem Außenbereich, Bauholz, Holzdecken und -fußböden sowie Fenster werden
nicht angenommen.
Einzelstücke sollten nicht schwerer als 50 kg
und nicht länger/breiter als 1,70 m sein. Die
Menge ist auf 5 cbm/Haushalt begrenzt.
Ausführliche Infos auf der Internetseite der
Kreisverwaltung
(www.kreis-germersheim.de/abfallwirtschaft) oder telefonisch unter
07274-53-342, bzw. ein Faltblatt, welches in
den Bürgerhäusern ausliegt.
Die Stadtverwaltung erteilt Informationen unter
Tel. 07271-131-612.
Finanzverwaltung
Rheinland-Pfalz
Geänderte Bankverbindung – bei Überweisungen auf alten Kontonummern keine automatische Weiterleitung mehr
Bereits seit 2003 wurden die Bankverbindungen der rheinland-pfälzischen Finanzverwaltung umgestellt. Einzahlungen auf die alten
dreistelligen Kontonummern der Finanzkassen
wurden jedoch als Service bislang automatisch
weitergeleitet. Ab 1. März 2015 entfällt dieser
Service der zuständigen Landesbank BadenWürttemberg. Einzahlungen auf die alten Konten werden ab diesem Zeitpunkt mit dem Hinweis „Kontonummer erloschen“ zurück gewiesen.
Um auch ab 1. März Zahlungen pünktlich an die
Finanzverwaltung zu leisten und Säumniszuschläge zu vermeiden, müssen daher die jeweiligen Bankverbindungen verwendet werden, die
auf den aktuellen Steuerbescheiden vermerkt
sind. Die Kontoverbindungen sind ebenfalls auf
den Internetseiten der Finanzämter zu finden.
Eine Liste aller Finanzämter steht auf folgender
Internetseite: https://www.lfst-rlp.de/home/
finanzaemter/index.html.
Besuchen Sie uns im Internet:
www.woerth.de
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Nichtveranlagungsbescheinigung häufig
nicht erforderlich
Finanzamt: Bei Kapitalerträgen bis zur Höhe
des Sparer-Pauschbetrags reicht Freistellungsauftrag bei Bank aus
Zahlreiche, zumeist ältere Bürger sind verunsichert, ob sie für ihre Kapitalerträge eine Nichtveranlagungs-Bescheinigung, die sog. NV-Bescheinigung, beim Finanzamt beantragen müssen. Doch häufig liegen die steuerpflichtigen
Kapitalerträge von Sparbuch, Aktienfonds, Tagesgeldkonto und Co. unterhalb des SparerPauschbetrags (pro Jahr sind dies 801 EUR, bei
Ehepaaren und eingetragenen Lebenspartnerschaften 1.602 EUR).
In diesen Fällen kann der Gang zum Finanzamt
gespart werden, da ein Freistellungsauftrag bei
der Bank ausreicht. Dieser sollte für alle Konten
und Depots erteilt werden, darf in der Summe
jedoch die 801 bzw. 1602 EUR nicht überschreiten.
Wann wird eine NV-Bescheinigung benötigt?
Liegen die Kapitaleinkünfte über dem SparerPauschbetrag, die gesamten Einkünfte des Jahres aber insgesamt unter dem Grundfreibetrag
von derzeit 8.354 EUR (bzw. 16.708 EUR bei
Ehepaaren und eingetragenen Lebenspartnerschaften), so kann man mit Hilfe einer Nichtveranlagungs-Bescheinigung auch bei höheren
Kapitaleinkünften nicht nur von der Abgeltungsteuer sondern insgesamt für die nächsten drei
Jahre von der Abgabe einer Steuererklärung befreit werden, sofern sich die Einkommensverhältnisse nicht verändern und den Grundfreibetrag übersteigen.
Termine der Feuerwehr
www.feuerwehr.woerth.de
Maximiliansau
Samstag, 28.2., 19 Uhr Kameradschaftsabend
Dienstag, 3.3., 18 Uhr Übung Gefahrgutzug
Stadt Wörth
Freitag, 6.3., 18.30 Uhr Übungsdienst
Freitag, 13.3., 18.30 Uhr Übungsdienst
Freitag, 20.3., 18.30 Uhr Übungsdienst
Schaidt
Mittwoch, 11.3., 19 Uhr Erste Hilfe
Mittwoch, 18.3., 19 Uhr Maschinistenausbildung für jedermann
Büchelberg
Montag, 2.3., 18 Uhr Übung Jugend
Dienstag, 3.3., 18 Uhr Sonderausbildung Gefahrstoffzug (Wörth)
Montag, 9.3., 18 Uhr Übung Jugend
Dienstag, 10.3., 18 Uhr Gemeinsame Übung Absturzsicherung
Mittwoch, 11.3., 18.30 Uhr Einsatzübung FwDV
3 Brandeinsatz
Montag, 16.3., 18 Uhr Übung Jugend
Montag, 23.3., 18 Uhr Übung Jugend
Mittwoch, 25.3., 18.30 Uhr FwDV 10 Dreh-,
Schieb- und Steckleiter
05.03.2015
Aus dem Polizeibericht
Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Wörth
unter Tel. 07271-9221-0 oder unter piwoerth@polizei.rlp.de entgegen.
Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti
Seit dem 2. Februar kam es im Bereich Kehlweg/Abtsgründel zu mehreren Sachbeschädigungen. Unbekannte Täter sprühten mit roter
Farbe an mehrere Hauswände und geparkte
Fahrzeuge.
Falschfahrer
Am 20. Februar war auf der A 65 zwischen
Wörth-Dorschberg und Wörther Kreuz um
10 Uhr ein sogenannter „Geisterfahrer“ in einem silbergrauen Toyota unterwegs. Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass es
nicht zu einem Unfall kam. Zwischenzeitlich haben sich zwei Verkehrsteilnehmer gemeldet,
die durch das Ereignis konkret gefährdet worden waren.
Gefunden/Verloren
In Schaidt wurde ein Schlüssel mit Anhänger
„Weltcup/Fußball“ gefunden. Nachzufragen
dienstags von 15 bis 19 Uhr im Bürgerbüro
Schaidt.
In Maximiliansau werden ein Hyundai-Handy
mit defektem Display und ein Schlüsselbund
mit Anhänger vermisst. In Maximiliansau ist
außerdem eine ca. sechs Monate alte Katze zugelaufen. Bitte im Bürgerbüro melden.
Wir gratulieren
Wörth
26.02.
Grohmann, Berthold, Königstr. 34
Kasanski, Danilo, Dorschbergstr. 6
Loos, Brigitte,
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 20
Neumeister, Otto,
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 30
Radenberg, Anna Maria, Tulpenstr. 9
28.02.
Kiekebusch, Doris,
Richard-Wagner-Str. 35
Erna, Brucknerstr. 10
29.02.
Geißer, Helmut, Hegenbarthstr. 9
Grammer, Maria, Herderstr. 6
01.03.
Demirer, Vahit, Keltenstr. 2
Driefer, Ursula,
Richard-Wagner-Str. 17
Dudenhöffer, Otto, Dammstr. 15
Geideck, Emilie,
Richard-Wagner-Str. 15
Greczylo, Herta, Dorschbergstr. 2
Kaya, Ali, Ottstr. 29
Koller, Karl, Meisenweg 1
Özdemir, Hatice, Keltenstr. 20
Polat, Ayse,
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 26
Ulu, Mümin, Forststr. 4
Wagner, Klaus, Am Rathausplatz 2
76 Jahre
72 Jahre
72 Jahre
76 Jahre
83 Jahre
73 Jahre
77 Jahre
75 Jahre
75 Jahre
77 Jahre
72 Jahre
73 Jahre
92 Jahre
82 Jahre
70 Jahre
72 Jahre
82 Jahre
74 Jahre
74 Jahre
75 Jahre
Seite 5
02.03.
Broichmann, Hans, Am Bienwald 1
71 Jahre
Kulke, Monika,
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 1
74 Jahre
03.03.
Brunsch, Ingrid, Altrheinstr. 7
73 Jahre
Kolling, Alfons, Kantstr. 11
77 Jahre
Sarikaya, Erna,
Richard-Wagner-Str. 25
86 Jahre
04.03.
Kimmel, Hildegard, Eißfeldtstr. 4
94 Jahre
Maximiliansau
27.02.
Berg, Wilfried, Gustav-Mahler-Str. 2 77 Jahre
28.02.
Schloßstein, Karl, Gartenstr. 10c
97 Jahre
29.02.
Fallert, CIara, Friedrich-Ebert-Str. 12 95 Jahre
Zölle, Bernhard, Vinumstr. 10
79 Jahre
Zoller, Karl, Hertzstr. 4
87 Jahre
01.03.
Pfaff, Rita, Elisabethenstr. 35
76 Jahre
Schaaf, Wilma, Rheindammstr. 43b
77 Jahre
02.03.
Göcer, Raymonde, Blumenstr. 15
74 Jahre
Langlotz, Herbert,
Hermann-Quack-Str. 2
81 Jahre
Müller, Peter, Hermann-Quack-Str. 4 77 Jahre
Noordam, Arend, Römerstr. 1
80 Jahre
03.03.
Kutun, Makbule, Nachtweide 14a
76 Jahre
Schaidt
26.02.
Schnetzer, Karl-Heinz, Hauptstr. 244 81 Jahre
01.03.
Deusch, Anna Elisabeth,
In den Boschgärten 3
84 Jahre
03.03.
Frank, Anna-Maria, Speyerer Str. 44 78 Jahre
04.03.
Schnetz, Gabriele, Am Rohrgraben 7 70 Jahre
Büchelberg
28.02.
Seibert, Ida, Quellgasse 3
79 Jahre
01.03.
Stumpf, Günter, Heilbrunnenstr. 22 76 Jahre
Unterdach:
winddicht und durchlässig
Energietipp der Verbraucherzentrale
Rheinland-Pfalz
Um den Dachstuhl zu schützen, wird unter den
Dachziegeln in der Regel ein Unterdach konstruiert. Es verhindert, dass Feuchtigkeit und
kalte Luft in die Dachkonstruktion eindringen
und ist vor allem dann wichtig, wenn zwischen
den Sparren in der Dachschräge der Dämmstoff
eingebaut ist. Eindringender Schlagregen,
Schnee oder auch kalte Außenluft würden die
Dämmwirkung reduzieren.
Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die
Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn – einer Folie, die Wasserdampf
nach außen durchlässt – oder einer Lage aus
Schalungsbrettern, die häufig mit Bitumenpappe abgedeckt wird. Eine Alternative ist das AnSeite 6
bringen von Holzweichfaserplatten. Diese Platten bestehen aus zerkleinerten Holzabfällen, die
mit Hilfe von heißem Wasserdampf und holzeigenen Inhaltsstoffen miteinander verklebt werden. Sie sind stabil, verhindern des Eindringen
von Regen und Schnee von außen bei gleichzeitiger Durchlässigkeit für Wasserdampf von innen. Zusätzlich haben sie gegenüber Holzbrettern den Vorteil, dass sie wie eine zusätzliche
Dämmstofflage oberhalb der Sparren wirken.
Weitere Informationen zur optimalen Dachdämmung sowie zu allen Fragen des Energiesparens
im Haus erteilt der Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer
Voranmeldung.
Die nächste Sprechstunde des Energieberaters
findet in Wörth statt am Donnerstag, 12. März
von 14 bis 18 Uhr im Rathaus, Am Rathausplatz
4. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 07271-131-100.
terbildungsmaßnahmen im Geldanlagebereich.
Gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen Manuela Kaufmann und Daniela Hitziger bietet Natalia
Frary Betreuung und Beratung in allen Finanzangelegenheiten für die Schaidter und Vollmersweilerer Bevölkerung. Im Bedarfsfall wird
sie von Spezialisten aus dem BeratungsCenter
Wörth-Dorschberg und aus den Kandeler KompetenzCentern Vermögensanlagen, Immobilien
und Firmenkunden unterstützt.
Beratungstermine können auch außerhalb der
Öffnungszeiten vereinbart werden, sowohl in
der Geschäftsstelle in Schaidt als auch bei den
Kunden zu Hause. Telefonisch ist sie unter der
Nummer 07271-76711-71 erreichbar.
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Schaidt
Mo, Di, Do, Fr vormittags 09.00 bis 12.00 Uhr
Di nachmittags
14.00 bis 16.30 Uhr
Do nachmittags
14.00 bis 18.00 Uhr
Fr nachmittags
14.00 bis 16.30 Uhr
Kunst und Kultur
Geschäftswelt
Saxophon-Quartett
Sparkassengeschäftsstelle in „Habanera“
Schaidt unter neuer Leitung „Rheinischer Frühling“
v. l. Geschäftsstellenleiterin Natalia Frary, Ortsvorsteher Kurt Geörger, Christine Maicher und
Vorstandsmitglied Manfred Gehrlein
Natalia Frary ist die neue Leiterin der Sparkassengeschäftsstelle in Schaidt. Sie tritt die Nachfolge von Christine Maicher an, die ab März
2015 in Mutterschutz mit anschließender Elternzeit geht. Im Rahmen der offiziellen Geschäftsstellenüberabe gratulierten Ortsvorsteher Kurt Geörger und Vorstandsmitglied Manfred Gehrlein und wünschten Frary für die Zukunft alles Gute.
Ihre berufliche Laufbahn startete Natalia Frary
2009 mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau
bei der Sparkasse Koblenz, wo sie anschließend
als Kundenberaterin tätig war. Ab 2012 sammelte sie in einem Beratungscenter in Annweiler Erfahrungen im Bankgeschäft. Seit Juli 2013
verstärkte sie als Privatkundenberaterin das
Team des BeratungsCenters Wörth-Dorschberg.
2012 bis 2014 bildete sie sich erfolgreich zur
geprüften Wirtschaftsfachwirtin (IHK) weiter.
Daneben absolvierte sie zahlreiche interne Wei05.03.2015
wieder in der Wörther Festhalle
Albéniz, Bach, Grieg, Piazolla, Filmmusik: Die
Bandbreite des Repertoires der vier Musiker ist
groß. Davon können sich die Besucher in der
Wörther Festhalle am 22. März um 18 Uhr überzeugen. Das Saxophon-Quartett aus Paris wird
im Foyer ein Konzert im Rahmen des Festivals
„Rheinischer Frühling“ geben. Moderieren wird
der Festivalleiter Dr. Hans Oskar Koch, früher
Leiter der Abteilung Musik und Kultur beim
SWR in Mannheim.
Vorverkaufsstellen sind der Empfang im Rathaus, die Stadtbücherei, das Bürgerhaus Maximiliansau und s’Buchlädel im Maximiliancenter. Die Karten kosten 12 EUR im Vorverkauf
und 15 EUR an der Abendkasse.
Tess „Dynamite“ Smith als
„TINA The Rock Legend“!
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Die Sängerin und Tänzerin Tess „Dynamite“
Smith ist als Frontact von „The Commodores“
weltweit berühmt geworden und bringt die
größten Hits der außergewöhnlichen und starken Rocklady Tina Turner authentisch, mit feuriger Leidenschaft und einer explosiven LivePerformance auf die Bühne.
Die Entertainerin hat ihre Karriere auf den Philippinen als Tänzerin und Choreographin von
großen Musical- und Fernsehshows begonnen.
Als man jedoch ihr Gesangstalent entdeckte,
wurde sie zum Frontact von „The Commodores“
auf deren „Nightshift Asia Tour“ und reiste von
diesem Zeitpunkt an mit der Band als Sängerin
und Tänzerin rund um den Globus.
Tess stand neben den Commodores bereits mit
vielen anderen Stars wie Janet Jackson, Xavier
Naidoo oder Uwe Ochsenknecht auf der Bühne.
In mehr als 2,5 Stunden Showtime zeigt Tess D.
Smith zusammen mit Tänzern, Schauspielern
und Live-Band in der Festhalle in Wörth ihre
überwältigende Bühnenpräsenz und nimmt das
Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise
durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte.
Die Show startet am Donnerstag, 5. März, um
19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr).
Tickets
versandkostenfrei
auf
www.resetproduction.de, unter Tel. 03655481830, im Reisebüro Schmuck in Wörth sowie an allen bekannten VVK-Stellen in der Region.
schaft sei gesagt, es handelt sich um Hobbykünstler und „Jeder malt, was ihm gefällt“. Der Malerring entstand auf die Initiative von Paul Sprencz unter dem Motto „ Wir bekennen Farbe“. Seit diesem Zeitpunkt unterstützte die Stadt den Malerring mit der Bereitstellung eines Raums im alten
Schulhaus. Die Altersspanne der Mitglieder reicht von 30 bis 75 Jahren, ebenso vielseitig sind die
Maltechniken und Motive.
Dieses Jahr stellen die Künstler, neben ihren selbst gewählten Motiven, ihre je eigene Interpretation zum Thema „ Die Pfalz“ aus.
Die Themen der vergangenen Jahre waren: „Schwarzwald“ (2008), „Die Maler vor 100 Jahren“
(2009), „Frühlingserwachen“ (2010), zum 10-jährigen Jubiläum „Engel“ (2011), „Venedig“ (2012),
„Zauberwald“ (2013) und „Alles in Bewegung“ (2014).
2011 brachte der Malerring ein Buch heraus, in dem sich die einzelnen Künstler mit einer Biographie sowie eigenen Werken vorstellen. Dieses Buch kann auch während der diesjährigen Ausstellung auf Anfrage erworben werden.
Eröffnet wird die Ausstellung mit der Vernissage am 15. März um 11 Uhr in der Tullahalle durch
Ortsvorsteher Jochen Schaaf. Für musikalische Unterhaltung sorgt dieses Jahr das „Fidelitas-Trio“
aus Karlsruhe. Das „älteste“ Trio Deutschlands: Zusammen sind die drei Musiker 256 Jahre alt.
Die ausstellenden Künstler:
Verena Blum, Reiner Burret, Rita Dachtyloudis, Ingrid Dorfmann, Christa Klöfer, Anna Menzel, Sabine Pfalzgraf-Meier, Martina Schneider, Sigrid Schwall, Paul Sprencz und Waltraud Wetzel und
Gastaussteller
Unterstützt wird die Ausstellung von der Sparkasse Germersheim-Kandel, der Stadt Wörth und dem
Ortbezirk Maximiliansau.
Geöffnet ist die Tullahalle bei freiem Eintritt an den Sonntagen 15. und 22. März. Finissage ist am
29. März von 11 bis 17 Uhr, ebenfalls bei freiem Eintritt.
Wer Interesse hat, als Gastaussteller im Jahr 2016 mitzuwirken, kann sich während der Ausstellung
bei den Künstlern melden.
Malerring
stellt ab 15. März aus
Stadtbücherei Wörth
Ausstellung in der Tullahalle zum Thema
„Die Pfalz“
Erziehung und Bildung
Wir lesen vor!
Auch am kommenden Samstag wird wieder von 11 bis 11.30 Uhr vorgelesen. Diesmal liest Vorlesepatin Dr. Thiede. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach
vorbeikommen und zuhören.
Yoga-Schnupperstunde für Kenner und Neugierige
Unser Bild zeigt die Heimbewohner bei ihrer letztjährigen Radtour entlang des Rheins.
Traudel Wetzel: Elwetritschejagd
Seit der Gründung gehört eine Gemeinschaftsausstellung in feierlichem Rahmen zum Frühlingsbeginn zum Jahresprogramm des Malerrings Wörth-Maximiliansau. Seit 2001 besteht
die Zusammengehörigkeit als Interessengemeinschaft im Zeichen der Kunst. Zur Gemein-
Amtsblatt
Wörth am Rhein
„Sich selbst etwas Gutes tun und dabei gleichzeitig den Bewohnern des Wohnheims am Heilbach
der Lebenshilfe helfen“ - unter diesem Motto bieten Anne Sadowski und die Volkshochschule Wörth
im Haus der Künstler, Luitpoldstraße 4, zusätzliche Yoga-Kurse an. Die Kursgebühr, einschließlich
des Honorars für die Kursleiterin, wird zugunsten der Lebenshilfe Wörth gespendet. Die Spende
dient der Durchführung der diesjährigen Lebenshilfe-Radtour vom 8. bis 13. Juni entlang des Kocherradwegs von Aalen nach Bad Friedrichshall und dann weiter am Neckarradweg bis Neckarelz
(ca. 230 km).
05.03.2015
Seite 7
Die Lebenshilfe-Radler sind daher sehr dankbar,
wenn die Teilnehmer der Yoga-Schnupperkurse
die diesjährige Radtour wieder finanziell unterstützen. Damit wird acht teilnehmenden Heimbewohnern eine erlebnisreiche Ferienfreizeit
ermöglicht und gleichzeitig die Bemühungen
zur Integration behinderter Menschen in die Gesellschaft unterstützt.
Kurs 404:
Samstag, 14. März, 9.30 bis 11 Uhr
Kurs 405:
Samstag, 14. März, 11.15 bis 12.45 Uhr
Die Kursgebühr beträgt 10 EUR (im Kurs bei
Anne Sadowski zu entrichten).
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Decke,
warme Socken und ein festes Kissen.
Info und Anmeldung bei der VHS Wörth, Tel.
07271-131-225 oder vhs@woerth.de.
Volkshochschule Wörth
in der Kreisvolkshochschule
Germersheim
Neues Kursprogramm
der VHS Wörth
Anmeldungen laufen
Für das Semester Frühjahr und Sommer (12015) der Volkshochschule Wörth liegen die
neuen Programme im Rathaus in Wörth sowie
im Bürgerhaus in Maximiliansau und in den
Bürgerbüros Schaidt und Büchelberg zur Abholung bereit.
Anmeldungen sind möglich in der Geschäftsstelle in der Stadtbücherei, per Telefax 07271131-9-225, auf der Homepage www.woerth.de
oder per E-Mail: vhs@woerth.de mit den erforderlichen Angaben. Info bei Ulrike Gottschang,
Tel. 07271-131-225.
Öffnungszeiten der Volkshochschule:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von
10 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis
18 Uhr.
Die Volkshochschule weist ausdrücklich
darauf hin, dass zu allen nachstehend aufgeführten Kursen und Vorträgen eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist.
Auszug aus dem neuen Kursprogramm:
Muffins
– bunt, schnell und lecker
Kurs Nr. 312
Es steht das nächste Fest bevor und man sucht
noch ein Mitbringsel. Muffins lassen sich auch
wunderbar verpacken und verschenken. Die
Teilnehmer können sich auf einen bunten
Abend freuen.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Restebehälter,
etwas zu Trinken, Muffinformen, falls vorhanden.
Seite 8
Termin: Montag, 2.3., 17.30 bis 21 Uhr
Leitung: Ramona Paul
Ort: IGS/Realschule plus, Forststraße 1a, Raum
235
Gebühr: 13 EUR für 1 Termin (zzgl. Lebensmittelkosten, im Kurs zu entrichten)
Vortrag:
Unerwünschte Werbung und Datenmissbrauch – Wie man sich schützen kann –
Kurs Nr. 15
Unerlaubte Telefonwerbung, Briefe mit Gewinnankündigungen, untergeschobene Verträge
und ungewollte Internetabonnements - massenweise werden Haushalte mit diesen Dingen
belästigt. Mit unerwünschter Werbung wird
man am Telefon, an der Haustür, in Fußgängerzonen aber auch bei sogenannten Kaffeefahrten
und Verkaufsveranstaltungen konfrontiert.
Doch wie kommen die unseriösen Geschäftsmacher eigentlich an Adresse, Telefonnummer und
andere persönliche Daten? Wie wehrt man sich
gegen den Missbrauch persönlicher Daten für
Werbezwecke? Gibt es einen Anspruch auf Auszahlung versprochener Gewinne und Geschenke? Wann und wie lange können Verträge widerrufen werden? Wie kriegt man ungewollte
und unnütze Verträge wieder los? Antworten
auf diese und viele weitere Fragen gibt Heike
Rosmann von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem Vortrag. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stadtbücherei
Wörth und der Verbraucherzentrale RheinlandPfalz.
Termin: Montag, 9.3., 19 bis 20.30 Uhr
Leitung: Heike Rosmann
Ort: Stadtbücherei Wörth, Am Rathausplatz
Gebühr: kostenfrei, Anmeldung erforderlich.
Leckeres
aus dem Römertopf
Kurs Nr. 313
Er ist ein bisschen in Vergessenheit geraten.
Dabei lassen sich Gerichte mit dem Römertopf
hervorragend vorbereiten. Die Zubereitung ist
vitaminschonend und figurfreundlich. Ob mit
Fleisch, Fisch oder auch vegetarisch ein Muss
für jeden Gourmet. Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Restebehälter, etwas zu Trinken, Römertopf, falls vorhanden.
Termin: Montag, 9.3., 17.30 bis 21 Uhr
Leitung: Ramona Paul
Ort: IGS/Realschule plus, Forststraße 1a, Raum
235
Gebühr:13 EUR für 1 Termin
Wirksame Hilfe bei
Verspannungen im Kiefer
Kurs Nr. 713
05.03.2015
Schon die kleinste Verspannung der Kiefermuskulatur, verursacht durch Stress, einen Unfall
oder nach der Behandlung beim Zahnarzt, kann
die normale, ausgeglichene Position des Kiefers
verändern. Folgen sind häufig Kopfschmerzen,
Ohrgeräusche, Nackenbeschwerden, Stirn- und
Nebenhöhlenprobleme sowie Zähneknirschen
oder Beschwerden des unteren Rückens. Die
Teilnehmer lernen sehr sanfte, wirkungsvolle
Übungen aus den unterschiedlichsten Bereichen, um Verspannungen zu lösen und die Kiefermuskulatur wohltuend und effektiv auszugleichen. Bitte mitbringen: Gymnastikmatte,
Decke, bequeme Kleidung, warme Socken und
mindestens 1/2 Liter Wasser.
Termin: Freitag, 13.3., 18.30 bis 21 Uhr
Leitung: Christine Lutz
Ort: Haus der Künstler, Luitpoldstraße 4, Raum 1
Gebühr: 10 EUR für 1 Termin
Tinnitus - Umgang
mit Ohrgeräuschen
Kurs Nr. 30
Ca. jeder zehnte Bundesbürger leidet an Tinnitus, dem medizinischen Fachausdruck für Ohrgeräusche. Viele Betroffene sind in ihrer Lebensqualität erheblich eingeschränkt und
fühlen sich dieser Situation und den Geräuschen hilflos ausgeliefert. Unzureichender Informationsstand der Betroffenen und die dadurch falsche Vorstellung, die Verantwortung
für die Gesundheit beim Arzt abgeben zu müssen, erschweren zusätzlich die Situation. Durch
eine sorgfältige und einfühlsame Information
sowie eine sachgerechte Diagnostik können
dem Betroffenen Wege aufgezeigt werden, einen besseren Umgang mit dem Tinnitus zu finden und die Lebenssituation zu verbessern. Jürgen Gläßgen, Leiter der Tinnitus-Selbsthilfegruppe Landau, weist auf mögliche Ursachen
und Behandlungsmethoden hin und gibt Hinweise zum Umgang mit Ohrgeräuschen.
Termin: Dienstag, 17.3., 19 bis 20.30 Uhr
Leitung: Jürgen Gläßgen
Ort: Stadtbücherei, Am Rathausplatz
Gebühr: 6 EUR für 1 Termin
Vorlesestunde Bücherei
Maximiliansau
Am Freitag, 27. Februar, 15 Uhr, findet die
nächste Vorlesestunde in der Bücherei in Maximiliansau statt.
Irene Kern liest das Buch: „Der schneeweiße
Handschuh“ von Jan Brett:
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Der kleine Nicki hat von der Großmutter schneeweiße, wunderbar weiche Handschuhe
bekommen. Er läuft mit ihnen hinaus in den weißen Schnee, wo er einen von ihnen verliert. Traurig für Nicki, aber die Tiere, die den Handschuh finden, sind ganz begeistert.
Was für eine kuschelige Höhle. Immer mehr von ihnen kriechen hinein, immer größer
wird der Handschuh. Als die Maus allerdings auf der Nase des Bären Platz nimmt, muss
dieser niesen.
Flohmärkte „Rund ums Kind“ im Stadtgebiet
In der Tullahalle
Maximiliansau. Die Kindertagesstätte Hermann-Quack in Maximiliansau veranstaltet
am Samstag, 7. März, von 13 bis 16 Uhr in der Tullahalle einen Familienflohmarkt mit
Kaffee und Kuchenbüfett.
Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.
In der Mehrzweckhalle
Büchelberg. Der katholische Kindergarten St. Laurentius Büchelberg veranstaltet am
Samstag, 7. März, von 14 bis 16 Uhr in der Mehrzweckhalle einen Flohmarkt „Rund
ums Kind“. Angeboten werden Kinderkleidung, Kinderartikel und Spielsachen. Eine
Kinderbetreuung ist vorgesehen und für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Waffeln und
Kuchen gesorgt.
Anmeldung bei Daniela Philipp, Tel. 07277-898363. Standgebühr pro Tisch einen selbstgebackenen Kuchen. Der Elternbeirat und das Kindergartenteam freuen sich auch über
Kuchenspenden und natürlich auf viele Gäste (Kuchen auch zum Mitnehmen).
Johann-Friedrich-Oberlin Kindergarten
Trubel und Aktion, aber auch ruhige Phasen und ganz viel Spiel und Abwechslung, so
sieht ein Kindergartentag im Johann-Friedrich-Oberlin Kindergarten aus. Doch an Fasching gab es natürlich eine richtige Party, mit Hexen, Prinzessinnen, wilden Tieren,
Spidermans und jeder Menge anderer bunter Gestalten. Wer viel feiert, der möchte auch
gut Essen. Dafür sorgte ein vielseitiges Faschingsbüfett – organisiert von den Eltern.
Lecker war’s, danke liebe Eltern.
Doch einmal pro Partytag war es dann ganz still im Kindergarten. Beim Kinderkino
schauten und lauschten die Kinder ganz gespannt den Abenteuern von Kuschelhase
Felix. Das Highlight war dieses Mal das Kasperletheater, welches drei Mamas für die
Kinder einstudiert und aufgeführt haben. Vielen Dank an die Mamas.
Friedenskindergarten
„Bei uns ist lecker, Herd ein, Herd aus, die Köchin ist die wichtigste Person im Haus“,
so hallte am Schmutzigen Donnerstag der Schlachtruf des Friedenskindergartens durch
die Wörther Marktstraße.
Das diesjährige Motto „Koch und Köchin“ wurde mit passenden, selbst bemalten Schürzen und Kochmützen in Szene gesetzt. Es wurden selbstgedichtete Lieder gesungen und
mit viel Humba und Trara die Geschäfte besucht.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
05.03.2015
Seite 9
Über 60 Kinder mit ihren Eltern bevölkerten für anderthalb Stunden die
Marktstraße. Zur Belustigung gab es Spiele für die Geschäftsleute und
Süßes für die Kinder.
Der Friedenskindergarten bedankt sich bei: Lord`s Pub, Juwelier Töpfer,
Blumengeschäft Pusteblume, Reisebüro Suntimes, Versicherungen Istanbullu, Schreibwaren Molnar, Sparkasse und dem Rathaus für den herzlichen Empfang.
Kinder einmal selbst für sich sorgen können und darüber hinaus sich wieder für andere engagieren können. Die Schulgemeinschaft freut sich über
jeden Flohmarktkunden.
Förderverein Grundschule Dorschberg
Der Förderverein der Grundschule Dorschberg lädt seine Mitglieder zur
Mitgliederversammlung 2015 am Dienstag, 10. März, ab 19.30 Uhr im
Lehrerzimmer der Grundschule Dorschbergschule ein. Auf der
Tagesordnung stehen unter anderem Neuwahlen des Vorstands, Berichte
und Aussprache.
Grundschule Dorschbergschule
Buntes Treiben an Fasching
IGS
richtet Turnier im Handballwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ aus
Die IGS Wörth, die sich hinter dem Europa-Gymnasium als zweites Team
für die nächste Runde im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im
Handball-Wettkampf IV Jungen qualifiziert hat, richtet diesen aus. Er findet am Mittwoch, 4. März, ab 10 Uhr in der Dorschberghalle statt. Teilnehmer sind außer den beiden einheimischen Teams das Pamina-Schulzentrum Herxheim, das Schwerd-Gymnasium Speyer und das Ball-Gymnasium Pirmasens. Zuschauer sind willkommen.
Geprüfter Technischer Fachwirt
Am Faschingfreitag war es wieder so weit: Die Schulgemeinschaft Grundschule Dorschbergschule startete kostümiert pünktlich nach der Pause zu
ihrer traditionellen Polonaise durchs ganze Schulhaus. Ziel war die Turnhalle, in der das bunte Treiben stattfand. Bei Tanz, Musik, Spiel, Vorführung der 4. Klasse erwartete alle ein buntes Programm. Um 12 Uhr waren alle ein wenig erschöpft, verließen aber gut gelaunt und eingestimmt
auf die tollen Tage die Schule.
Kinder helfen Kindern – Kindersachenflohmarkt am 10. März
Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ lädt die Grundschule Dorschbergschule am Dienstag, 10. März von 8 bis 12 Uhr wieder zum großen
Kinderspielsachenflohmarkt in das Foyer ihrer Schule ein. Angeboten
werden Spiele, Bücher für Kinder und Erwachsene, erstmals Playmobil,
Puzzles, Dekoartikel zu Ostern, Taschen, Pflanzen und vieles mehr. Der
Gesamterlös wird gespendet für die Indienhilfe. Pater Franklin sorgt in Indien für mehr als 1.000 bedürftige Kinder und bietet ihnen Schulbildung,
Kleidung und Ernährung. Damit wird die Grundlage gelegt, dass diese
Seite 10
Mit Aufstiegsweiterbildung zum Sachbearbeiter oder Meister
Die nebenberufliche Weiterbildung „Geprüfter Technischer Fachwirt“ (internationaler Titel: Bachelor Professional of Technical Management, CCI)
ermöglicht beides.
Der Abschluss ist bundeseinheitlich und hat daher hohe Anerkennung.
Die Fachhochschulreife ist gleichfalls inbegriffen.
Zugelassen sind Personen mit technischer oder kaufmännischer Berufsausbildung und mindestens sechsmonatiger Berufspraxis.
Das Institut für Bildungsförderung (IFB ) bietet ab 21. März einen 20-monatigen berufsbegleitenden Lehrgang zur gezielten Vorbereitung auf die
Prüfungen an. Lehrgangsort ist Wörth.
Eine rückzahlungsfreie Förderung durch das Meister-BAFöG ist möglich.
Es gibt Frühbucher-Rabatte.
Für den Abschluss „Geprüfter Technischer Betriebswirt“ (Master Professional of Technical Management, CCI) ist der technische Fachwirt eine optimale Vorbereitung.
Ebenfalls im Lehrgangsangebot des IFB: Geprüfter Technischer Betriebswirt, Geprüfter Wirtschaftsfachwirt, Geprüfter Industriefachwirt, Geprüfter Betriebswirt, Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein).
Weitere Infos sind erhältlich beim Institut für Bildungsförderung (IFB),
gemeinnützige Bildungseinrichtung, Tel. 07275-913035, E-Mail:
mail@ifb-woerth.de, IFB-Website: www.ifb-woerth.de.
05.03.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Öffentliche Computer
im Mehrgenerationenhaus
Der Seniorenbeirat der Stadt Wörth unterstützt beim Umgang mit dem PC
mit folgenden Angeboten. PC-Sprechstunde, donnerstags, 10 bis 12 Uhr,
kostenlos. Info bei Werner Ortlepp, Tel. 07271-8210.
Unterstützung am eigenen PC zuhause (7,50 EUR pro Stunde). Info bei
Karl Schupp, Tel. 07271-3936.
Mehr zu den Angeboten im Mehrgenerationenhaus unter
www.seniorenbeirat-woerth.de.
Samstag, 21. März, läuft. Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen bei Molnar im Dorschbergzentrum, B&S in Maximiliansau sowie
zusätzlich beim Buchlädel im Maximilianscenter, bei Musik Schlaile in
Karlsruhe, im Sporthaus Behr, Bellheim sowie neu in Landau bei Fish’n’jam. Es treten wieder drei Bands auf: Rock’s-Off, die in den letzten beiden
Jahren schon für Stimmung sorgte, sowie zum ersten Mal die Pop-History
und Daily races. Sie versprechen, für beste Party-Stimmung zu sorgen.
Hobby und Freizeit
Jahrgang 1936/37
Wörth. Der Jahrgang 1936/37 trifft sich am Freitag, 27. Februar, 19 Uhr
im Asia-Restaurant, Ludwigstraße 9.
Schlachtfest beim MGV Concordia
Wörth. Der MGV Concordia lädt seine Mitglieder und die Mitglieder des
Frauenchors mit Familien ein zum Schlachtfest am Samstag, 28. Februar,
in das Eingangsfoyer der Bienwaldhalle.
Kesselfleisch gibt es ab 12 Uhr. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Hausmacher, Kaffee und Kuchen.
Der Countdown zur Oldienight läuft
Wörth. Noch drei Wochen, dann startet die 18. Oldienight der Handballabteilung des TV Wörth. Der Vorverkauf für die weit über die Grenzen der
Stadt Wörth hinaus bekannte Großveranstaltung in der Bienwaldhalle am
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Die große Tanzfläche, die in den vergangenen Jahren stets gefüllt war, die
Cocktails an der Cocktailbar, der Winzersekt an der Sektbar, ein kühles
Blondes an der Bierbar und viele andere Getränke und Speisen an den
weiteren Verkaufsstellen werden natürlich auch wieder bereitstehen.
05.03.2015
Seite 11
Engagement mutiger Frauen und ihre Ziele. In
diesem Jahr wird das Thema „Indien“ in den
Mittelpunkt gestellt und den Frauen dort gewidmet.
Der vorgesehene Bericht von Frau Nandini Hengen über die Lebenssituation der Frau in Indien,
kann aus familiären Gründen in diesem Jahr
nicht stattfinden. Für einen Ersatzvortrag wird
gesorgt.
Die Tanzgruppe „Benatul Sultan“ wird die Zuschauerinnen in die Bollywood-Welt entführen.
Es besteht auch ausreichend Gelegenheit, sich
im Gespräch auszutauschen. Ein gutes Essen
mit indischen Gerichten rundet den Abend kulinarisch ab.
Anmeldung erbeten bei der Verbandsgemeinde
Kandel, Tel. 07275-960-100 (Zentrale) oder per
E-Mail: gleichstellung@vg-kandel.de.
Kostenbeitrag: 15 EUR.
Buchvorstellung „Baumgesichter im Bienwald“
Heimatverein
Kuchen 7 EUR. Die Helfer treffen sich um 10
Uhr.
Wörth. Generalversammlung beim Heimatverein Wörth am Montag, 2. März, 19 Uhr in der
Bienwaldhalle im Vereinsraum 2.
Internationaler Frauentag
MGV Lyra-Liederkranz
Wörth. Die Sänger, Mitglieder und Freunde des
MGV Lyra-Liederkranz sind eingeladen zum
Kesselfleischessen am Samstag, 7. März,
11 Uhr, im Bayerischen Hof. Kesselfleisch gibt
es ab ca. 12 Uhr, anschließend Kaffee und Kuchen. Unkostenbeitrag für Essen, Kaffee und
Seite 12
BROT und ROSEN
Die Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Kandel in Zusammenarbeit mit dem
Frauen- und Familienzentrum (FFZ) Kandel und
der Stadt Wörth laden ein zum Internationalen Frauentag am Sonntag, 8. März im Kulturkeller Kandel (Kulturzentrum), Luitpoldstraße 6.
Der Internationale Frauentag würdigt das große
05.03.2015
Wörth. Am Mittwoch, 11. März, um 18 Uhr
wird das neue Buch der Wörther Autorin Dr. Anke Sommer im Alten Rathaus Wörth (Ludwigstraße 1) vorgestellt. Grußworte zugesagt haben
Landrat Dr. Fritz Brechtel und der Erste Beigeordnete und Vorsitzende des Kulturausschusses
der Stadt Wörth Klaus Ritter. Das Buch und desAmtsblatt
Wörth am Rhein
sen Entstehung erläutert die Autorin. Die vom
Kunstverein Wörth e. V. ausgerichtete Veranstaltung beinhaltet auch eine „Galerie der
Baumgesichter“ mit Fotos aus der Publikation.
„Baumgesichter im Bienwald“ ist der erste Bildband über den Bienwald, wissenschaftlich fundiert und mit Poesie bereichert. Und es ist das
erste Buch mit Fotos von Baumgesichtern. In
dem Bildband wird der Bienwald vorgestellt mit
seiner Geschichte, seinen Sagen, den unterschiedlichen Waldtypen und den Baumarten.
Dabei führt das Buch durch die Jahreszeiten
und die Lebenszeiten der Bäume.
Die „Baumgesichter“ (128 Seiten) können im
Buchhandel erworben werden.
Lyra-Liederkranz-Frauen
Wörth. Am Donnerstag, 19. März, fahren die
Lyra-Liederkranz-Frauen zum Ostermarkt nach
St. Wendel. Auf der Heimfahrt ist noch ein Zwischenstopp im Outlet-Center in Zweibrücken
vorgesehen. Anmeldung bei Ria Petto, Tel. 6273
und Kamilla Fried, Tel. 2256.
Schlachtfest beim
Kirchenchor St. Ägidius
Wörth. Am 14. März, ab 12 Uhr findet im Schützenhaus des Bayerischen Hofs ein Schlachtfest
statt, zu dem alle Mitglieder mit Partner eingeladen sind. Es gibt Kesselfleisch sowie Kaffee
und Kuchen.
Der Unkostenbeitrag für passive Mitglieder und
Angehörige der aktiven Mitglieder beträgt 5
EUR; Getränke extra. Bitte Gedecke und Glas
mitbringen.
Anmeldung bis 4. März bei Ulrike Wiebelt, Tel.
3109, Edith Schmuck, Tel. 3139, Judith Wünschel, Tel. 2126 bzw. 3446.
Fahrt des Seniorenbeirates
der Stadt Wörth nach
Holland
Wörth. Der Seniorenbeirat der Stadt Wörth am
Rhein lädt ein zu einer Fahrt nach Holland von
Donnerstag bis Montag, 17. bis 21. September.
Die Fahrt führt zunächst in Richtung Bingen
über Koblenz Köln zur deutsch-holländischen
Grenze bei Venlo. Weiter geht es durch Holland
über Arnheim, Ede und Utrecht vorbei an Amsterdam zur Nordseeküste nach Egmond Am
See zum Hotel Zuiderduin.
Unter sachkundiger Reiseleitung werden die
Teilnehmer am zweiten Tag in Amsterdam die
schönsten Sehenswürdigkeiten sehen. Die romantische Altstadt mit ihren Baudenkmälern
aus dem 16. bis 18. Jahrhundert, die 160 Grachten, der Begijnhof, der Botanische Garten und
das Anne Frank-Haus gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Geplant ist eine
Grachtenfahrt in Amsterdam sowie am Nachmittag eine Führung durch das Rijksmuseum.
Das Niederländische Nationalmuseum verwahrt
eine große Sammlung der Malerei aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande.
Seite 14
Am dritten Tag fährt die Reisegruppe zunächst
in die Porzellanstadt Delft. Delft ist bekannt für
seine idyllischen Grachten, die kleinen
Brücken, das historischen Rathaus und seine
Porzellanmanufaktur. Beim Besuch der Porzellanmanufaktur erfahren die Teilnehmer viel Interessantes über das Delfter Porzellan, das
„weiße Gold der Stadt“. Das nächste Reiseziel an
diesem Tag ist die Residenzstadt Den Haag. Die
im 13. Jahrhundert gegründete Stadt ist die
Hauptstadt der Provinz Zuid-Holland, Sitz der
niederländischen Regierung und auch Residenz
der königlichen Familie. Bei dem Besuch der
Stadt werden die bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu sehen sein, wie z. B. die St. Jacobskirche, das Stadthaus, der romantische Fischerhafen. Eine Besonderheit wird auch der Besuch
des prachtvollen Binnenhofes mit Führung im
Rittersaal sein, Sitz des Parlamentes und des
Ministerpräsidenten. Die Führung im Rittersaal
des Binnenhofes hängt von dem politischen Programm ab. Sollte die Führung nicht möglich
sein, wird ein Besuch der weltberühmten Hafenstadt Rotterdam mit Hafenrundfahrt eingeplant.
Am 4. Tag wird die sachkundige Reiseleitung
die Schönheiten im Norden Hollands zeigen. Die
Fahrt führt von Egmond aan Zee in Richtung
Bergen und Schoorl bis zum Abschlussdeich.
Nächstes Ziel ist die Stadt Medemblick. Danach
Fahrt mit dem historischen Dampfzug von Medemblick nach Hoorn.
Besonders sehenswert ist die Nieuwstraat mit
dem alten Rathaus. Im Süden der Stadt liegt der
malerische Hafen mit dem historischen Hafenturm und dem Deich mit einem Blick auf das Ijsselmeer. Die Rückfahrt erfolgt am 5. Tag über
die Kaiserstadt Aachen, wo ein Stopp geplant
ist.
Der Reisepreis pro Person beträgt 545 EUR, Einzelzimmerzuschlag 70 EUR. Eine ReiserücktrittVollschutz-Versicherung in Höhe von 17,44
EUR pro Person als auch ein Vollschutzpaket,
inkl. Reisekranken- und Reiserücktrittversicherung von 26,16 EUR pro Person wird angeboten.
Im Reisepreis sind enthalten:
4 x Übernachtungen/Halbpension im Hotel Zuiderduin in Egmond aan Zee, Abendbüfett inkl. 1
Getränk im Rahmen der Halbpension; 1 x Tagesausflug Amsterdam, 1 x Grachtenfahrt in
Amsterdam; 1 x Eintritt und Führung im Rijksmuseum in Amsterdam; 1 x Tagesausflug nach
Delft und Den Haag (oder Rotterdam); 1 x Porzellanmanufaktur in Delft.; 1 x Führung im Rittersaal des Binnenhofes in Den Haag (oder Hafenrundfahrt in Rotterdam), 1 x Tagesausflug
Nordholland - Ijsselmeer und Hoorn, inkl. Reiseleitung; 1 x Dampfzugfahrt von Medemblik
nach Hoorn.
Anmeldungen werden entgegengenommen
von Werner Gimmel, Tel. 06340-919521
oder E-Mail: werner.gimmel@t-online.de.
Besuchen Sie uns im Internet:
www.woerth.de
05.03.2015
Mehrgenerationenhaus
Wörth
Brunch mit InKu (Internationaler
Kulturverein Wörth) am Sonntag, 8.März
Einmal an einem Sonntag im Monat von 11 bis
13 Uhr, lädt der InKu Wörth zum gemütlichen
Brunch ein. Interessierte Menschen treffen sich
interkulturell, um das gegenseitige Verständnis
zu fördern. Jeder ist willkommen. Der Brunch
findet im Mehrgenerationenhaus (MGH) in
Wörth, Ahornstraße 5 statt.
Der Unkostenbeitrag für Erwachsene beträgt
7,50 EUR, Kinder bis 14 Jahre zahlen 3,50 EUR.
Im Preis enthalten sind warme und kalte Getränke (alkoholfrei).
Anmeldung bis spätestens 7. März, 10 Uhr auf
www.inku-woerth.de, info@inku-woerth.de oder
im MGH-Café zu den üblichen Öffnungszeiten.
Brunch with InKu e. V. (International Association Wörth e.V.) on sunday 8th March
Once in the month on a Sunday from eleven to
one o’clock the InKu e. V. invite all citizen to a
comfortable Brunch. Interested people meet intercultural to improve their knowledge about
each other. Everybody is welcome.
This Brunch takes place in Wörth, Mehrgenerationenhaus (MGH) Ahornstraße 5.
Adults will pay 7,50 EUR, kids to 14 years 3,50
EUR, cold and warm softdrinks are included.
Registration latest before 7th March, 10 o’clock
on www.inku-woerth.de, info@inku-woerth.de
or at opening hours in the MGH-Café.
Öffnungszeiten Café Zeitlos
Dienstag und Mittwoch: 9.30 bis 12 Uhr
Offenes Holzwerken für Jung und Alt
Die Holzwerkstatt hat jeden 1., 3. und 5. Freitag
im Monat von 18 bis 20.30 Uhr geöffnet.
Eigene Ideen können unter Anleitung und Benutzung der gut ausgestatteten Holzwerkstatt
umgesetzt werden. Generationenübergreifendes
Angebot, einfach vorbeischauen, informieren
oder gleich loslegen. Nächster Termin: 6.3.
Mittwoch: Elterncafé – „rundum“ 9.30 bis 12
Uhr
Für Schwangere und Eltern mit kleinen Kindern. Sich einfach in gemütlicher Runde treffen.
Wechselnde Angebote rund um das Thema
Schwangerschaft, Geburt, erste Lebensmonate,
kostenlose Beratung und Unterstützung bei Fragen rund um die Familie. Ohne Anmeldung.
Kinder- und Jugendzentrum Wörth, Ahornstraße 5
Kinder-Ferien-Woche Ostern vom 30. März
bis zum 2. April
Für Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren.
Tagesausflüge, Aktionen mit Sport, Spiel, Spaß,
Basteln, Holzwerken, kleine und große Ausflüge, u. a. in den Freizeitpark Tripsdrill. Beginn
der Veranstaltungen ist jeweils 9 Uhr, Ende ist
Amtsblatt
Wörth am Rhein
gegen 17 Uhr. Die Kinder können bereits ab 8
Uhr gebracht werden. Teilnahmegebühr: 65
EUR, nur noch wenige Plätze frei. Anmeldeformular
und
weitere
Infos
unter
www.juzewoerth.de oder direkt im Mehrgenerationenhaus / Kinder- und Jugendzentrum.
Der Kindertreff
Neben den speziellen Programmangeboten wie
Basteln, Brettspielen, Geländespielen und verschiedenen Turnieren besteht auch die Möglichkeit das Internet-Café, Tischkicker, Trampolin und Billard zu nutzen oder einfach unter
Freunden Musik hören, quatschen, tanzen, toben.
Der Jugendtreff
Dienstag bis Samstag (ab 14 Jahre)
Immer ab 17.30 Uhr: Internetcafé, Billard,
Kicker, Brettspiele, Schach, Tischtennis, Playstation und vieles mehr. Unterstützung in Ausbildungsfragen und Hilfe bei der schriftlichen
Bewerbung auch außerhalb der Öffnungszeiten
möglich.
Mädchennachmittag jeden Donnerstag zwischen 15.30 und 17 Uhr
Wer hat Lust, gemeinsam mit anderen Mädels
etwas zu unternehmen, kreativ zu sein oder einfach mal nur gemütlich zusammen zu sitzen? Es
wäre toll, wenn viele Ideen zusammen kommen
würden. Der Mädchennachmittag findet in der
Disco statt: Girls Only!
Das Kinder- und Jugendzentrum im Mehrgenerationenhaus Wörth
Öffnungszeiten:
Di, Mi, Do 14.30 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.30 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Fr
14.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.30 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Sa
14.00 – 17.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
18.00 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Kinder- und Jugendtreff Maximiliansau, Königsberger Straße 2
Öffnungszeiten:
Mi, Do
15.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.45 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Fr
14.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.45 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Sa
jeden 2. und 4. Samstag im Monat
(März: 14. und 28.3.)
15.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.45 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Jetzt auch in Maximiliansau: Girlsday! Für alle
Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren. Maria und
Angela planen und gestalten mit den Mädchen
das neue Mädchenzimmer.
Das Juze-Team hilft auch bei den Hausaufgaben
und bei Fragen zu Schule, Ausbildung oder bei
persönlichen Problemen.
Weitere Informationen im Mehrgenerationenhaus - Internationaler Bund, Tel. 07271–8622,
Ahornstraße 5, 76744 Wörth am Rhein.
Das aktuelle Programmheft ist zu finden auf der
Homepage: www.mgh-woerth.de.
Jahrgang 1942
Maximiliansau. Der nächste Stammtisch des
Jahrgangs 1942 findet statt am Donnerstag, 12.
März, 18 Uhr im Bajazzo.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Hähnchenfest
beim TuS 08 Schaidt
Schaidt. Der TuS 08 Schaidt lädt am Freitag,
27. Februar, ab 17 Uhr zu seinem beliebten
Hähnchenfest in die beheizte Grenzegrawehalle
am Sportplatz ein. Frische leckere Hähnchen,
mit Brot oder Pommes, warten auf hungrige Abnehmer. Der TuS 08 Schaidt freut sich auf viele
Besucher.
Heimatverein FoKuS
Maximiliansau.
Vor 40 Jahren: Eine
unbekannte Veranstaltung in der Tullahalle. Vermutlich
waren Gäste aus
Cany-Barville zu Besuch. Welche Veranstaltung war dies? Wer
kennt die Personen?
Informationen an Manfred Ertel (Tel. 072714350), Stefan Eck (Tel. 07271-923485) oder
beim nächsten Fototreff am Freitag, 27. Februar, um 19 Uhr im Bürgerhaus.
April. Abfahrt ist um 12.30 Uhr am Gemeindeplatz. Die Abfahrt in Steinfeld und Oberdorf ist
entsprechend früher.
Anmeldung bei Ilse Martin unter Tel. 063408152.
Bau eines
Wildbienenhotels
Kurs ausgebucht
Büchelberg. Nicht, dass das Hotel
mit Bienen voll belegt wäre, aber
der Kurs zum Bau des Wildbienenhotels in Büchelberg ist inzwischen ausgebucht. Weitere Anmeldungen können leider nicht mehr
entgegengenommen werden.
Aktivitäten und Führungen
rund um die Entdeckungspfade in Büchelberg – Jahresprogramm 2015 in den Bürgerhäusern erhältlich
Mitgliederversammlung
Pfälzerwaldverein
Schaidt. Die jährliche Mitgliederversammlung
des Pfälzerwaldvereins Schaidt findet statt am
Freitag, 6. März, 19 Uhr im Bürgerhaus Schaidt.
Tagesordnungspunkte sind unter anderem Berichte und Ehrungen. Im Anschluss findet eine
Bilderpräsentation vom vergangenen Wanderjahr statt. Alle Mitglieder sind eingeladen.
Jahreshauptversammlung
Musikverein Harmonie
Schaidt. Am Freitag, 13. März, findet um 19.30
Uhr im Bürgerhaus die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Harmonie
Schaidt statt. Auf der Tagesordnung stehen die
Berichte der Vorstandschaft. Alle Mitglieder
sind eingeladen.
Chorkonzert
des Liederkranz
Schaidt. Der Gesangverein Liederkranz lädt ein
zu seinem Chorkonzert „Der Gesangverein im
Rhythmus der Zeit“ am Samstag, 14. März, 19
Uhr (Einlass ab 18 Uhr) in der Kulturhalle
Schaidt. Mitwirkende sind Solisten aus dem
Chor, Blechbläserensemble „Simply Brass“ und
Pianistin Anna Nam. Die Gesamtleitung übernimmt Chordirektion Xaver Reichling FDB.
Karten an der Abendkasse zu 8 EUR; Mitglieder
5 EUR.
Büchelberg. Auf den Entdeckungspfaden durch
Wald und Streuobstwiesen erfährt man viel
Wissenswertes und manch Kurioses aus erster
Hand. Die Pfade können auf eigene Faust erkundet werden, unterstützt durch interaktive
und informative Schautafeln oder als Alternative kann auch eine Führung oder eine Aktion besucht werden.
Interessierte erhalten beeindruckende und interessante Einblicke über den Artenreichtum
des von Menschen gestalteten Ökosystems. Themen wie: „Entstehung Büchelbergs, alte Obstsorten, Streuobstbewohner, Flora, Wildbienen
und die Welt der Honigbienen“ werden auf den
Pfaden behandelt.
Um die Lebensweise der Bewohner der Streuobstwiesen näher kennen zu lernen, soll jährlich ein Tier im Mittelpunkt der Aktionen und
Führungen stehen. Dieses Jahr ist die Entscheidung auf die Hornisse gefallen.
Seniorengruppe
Schaidt. Die nächste Halbtagesfahrt der Senioren findet erstmals statt am Donnerstag, 9.
05.03.2015
Seite 15
Die Hornisse ist die größte in Europa vorkommende Wespenart. Sie gehört zur Familie der
Faltenwespen und bildet im Frühling einen
Staat, an dem am Ende eines Jahres die alte Königin, alle Arbeiterinnen und die Männchen
sterben. Überwintern können nur die jungen
Königinnen.
Interessierte sind eingeladen, diese Tierart
näher kennenzulernen und Einblicke in das faszinierende Leben einer Tierart zu erhalten, die
in Deutschland auf der roten Liste der gefährdeten Tierarten steht und oft zu Unrecht als gefährlich angesehen wird. Die Hornisse ist im Gegenteil friedlich und als Insektenjäger und
natürlicher Schädlingsbekämpfer ein wichtiger
Regulator im Naturhaushalt.
Das Jahresprogramm ist in den Bürgerhäusern
der Stadt Wörth am Rhein erhältlich.
18.00 Uhr Männer Wörth 1 - Waldsee 1
19.45 Uhr Frauen Wörth 2 - Waldsee 2
auswärts
11.30 Uhr männl. E Landau - Wörth-Hagenbach
Donnerstag, 5.3.
Dorschberghalle
19.15 Uhr männl. A Wörth-Hagenbach - Thaleischweiler
TV 03 Wörth – Abt. Tischtennis
Freitag, 27.2.
20.00 Uhr Herren 4 - Offenbach/Queich 3
20.00 Uhr Herren 5 - Herxheim 4
Samstag, 28.2.
10.00 Uhr Klingenmünster - Bambini
14.00 Uhr Jungen - Römerberg
14.00 Uhr Schüler - Rülzheim (aK)
19.00 Uhr Damen - Rohrbach
19.00 Uhr Herren 3 - Maximiliansau 2
Weitere Infos zu den Spielbegegnungen unter www.tischtennis-woerth.de.
Zumba®Party beim TuS 08 Schaidt
Sport und Spiel
TuS 08 Schaidt
Meisterschaftsauftakt
Samstag, 28.2.
16.30 Uhr Schaidt 1 – Maxdorf
Sonntag, 1.3.
15.00 Uhr C-Klasse
Schaidt II – Steinfeld/Schweighofen II
TV 03 Wörth
– Abt. Handball
Donnerstag, 26.2.
Dorschberghalle
18.00 Uhr männl. D
Wörth-Hagenbach - Eckbachtal
Freitag, 27.2.
Bienwaldhalle
19.00 Uhr weibl. A Wörth-Hagenbach - Waldsee
Samstag, 28.2.
Bienwaldhalle
19.00 Uhr Männer Wörth 2 - Friesenheim 3
auswärts
15.00 Uhr weibl. D
Bornheim - Wörth-Hagenbach
17.30 Uhr männl. B
Schifferst,/Dannst. - Wörth-Hagenbach
18.00 Uhr männl. A
Schifferst./Dannst. - Wörth-Hagenbach
Sonntag, 1.3.
Hainbuchenschule Hagenbach
10.30 Uhr Minis Wörth-Hagenbach 2
(Spielfest)
Bienwaldhalle
10.15 Uhr männl. C
Wörth-Hagenbach - Kl.-Dansenberg
11.35 Uhr weibl. B
Wörth-Hagenbach - Göllheim/Eisenberg
13.00 Uhr männl. D
Wörth-Hagenbach - Friesenheim
14.15 Uhr weibl. C
Wörth-Hagenbach - Thaleischweiler
16.00 Uhr Frauen Wörth 1 - Waldsee 1
Seite 16
Schaidt. Unter dem Motto „1 Jahr Zumba® beim TuS 08 Schaidt“ findet am Samstag, 7. März in der
Kulturhalle Schaidt, Speyerer Straße, eine Zumba®Fitness Party statt.
Virginie Bretz-Koffi und zwei weitere Trainerinnen, Ornella Sahin und Jeannine Estelle Venance,
werden die Teilnehmer mit exotischen Klängen, kraftvollen Latino-Rhythmen und internationalen
Beats begeistern und zum Schwitzen bringen.
Im ersten Teil der Veranstaltung werden Tanzbegeisterte der reiferen Generation zum Zuge kommen. Der zweite Teil wird etwas flotter von den Sohlen gehen, so dass auch die Jüngeren und Geübteren auf ihre Kosten kommen.
Angesprochen sind alle, die sich von der Musik treiben lassen und einen tollen Abend erleben wollen.
Einlass: 17.30 Uhr; Beginn: 18.30 Uhr; Ende: ca. 21.30 Uhr.
Karten sind ab sofort erhältlich bei Margit Plavcic, Tel. 06340-5176 (ab 15 Uhr), E-Mail: margit.plavcic@gmx.de.
Vorverkauf: 11 EUR; Abendkasse: 13 EUR; Obst, Wasser, Snacks und Süßigkeiten werden kostenfrei angeboten.
Schwimmclub
Glühweinwanderung
Wörth. Auch in diesem Jahr findet wieder die Glühweinwanderung des Schwimmclubs statt. Los
geht’s am Sonntag, 8. März, um 10.30 Uhr am Hallenbad Wörth. Von hier aus werden die Teilnehmer über Feld und Wald Richtung Badepark laufen, wo der Abschluss mit Überraschungsverpflegung sein wird. Glühwein und alkoholfreie Getränke stehen natürlich bereit. Die Wanderung ist von
Jedermann – auch Kinder - zu bewältigen. Es wird sicherlich wieder eine lustige Aktion mit fröhlichem Beisammensein. Anmeldung bitte über E-Mail an Markus_Otte@t-online.de oder montags am
05.03.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Amtsblatt
Wörth am Rhein
05.03.2015
Seite 17
Infopoint bei Sabine Zimmermann. Anmeldeschluss ist der 2. März. Kosten: Erwachsene 4
EUR, Jugendliche 2 EUR. Wer einen Kuchen
spenden möchte, kann dies gerne tun. Einfach
morgens am Hallenbad abgeben.
Jahreshauptversammlung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet
am 13. März, um 20.15 Uhr statt. Diese findet
im Nebenraum des Restaurants „Beim Griechen
im Kleintierzuchtverein“ Cany-Barville-Straße
91, 76744 Wörth-Maximiliansau, statt. Da in
diesem Jahr die Vorstandswahlen anstehen,
weist der Schwimmclub darauf hin, dass alle
Mitglieder stimmberechtigt sind, die am 13.
März 2015 16 Jahre alt oder älter sind. (§17 Nr.
10 der Satzung) Bei Mitgliedern, die an diesem
Tag das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kann das Stimmrecht (stellvertretend)
durch die (einen) Erziehungsberechtigten wahrgenommen werden, sofern diese/r nicht selbst
Mitglieder sind (§17 Nr. 10 der Satzung).
Anträge sollten möglichst einige Tage vor der
Jahreshauptversammlung schriftlich eingereicht werden. Anträge auf Satzungsänderung
sind beim Vorstand mindestens sieben Tage vor
der Jahreshauptversammlung einzureichen
(§10 der Satzung).
Volkslaufgruppe
Änderung der Lauftreffzeiten
Maximiliansau. Im März ändern sich die Lauftreffzeiten auf Mittwoch, 17 Uhr und Samstag,
16 Uhr. Begonnen wird am Mittwoch, 4. März.
Treffpunkt ist wie immer der Parkplatz gegenüber dem Hallenbad Wörth.
Informationen und Wissenswertes auch auf der
Homepage: www.vlg-maximiliansau.de.
Generalversammlung
Sportverein Büchelberg
Büchelberg. Zur Generalversammlung 2015
lädt der Sportverein 1950 Büchelberg seine Mitglieder am Sonntag, 8. März um 19 Uhr in die
Mehrzweckhalle Büchelberg ein.
Neben den Tätigkeitsberichten der Vorstandschaft und dem Bau eines überdachten Freisitzes, stehen die alljährlichen Neuwahlen der
Vorstandschaft auf der Tagesordnung.
Kirche
34. Hungermarsch am
15. März in Hagenbach
Erlös für die Indienhilfe von Pater Franklin
Am Sonntag, 15. März, führt der 34. Hungermarsch der Indienhilfe von Hagenbach aus
durch den Bienwald. Wieder machen sich Hunderte, darunter auch viele Kinder und Jugendliche, auf den Weg, um die ärmsten Menschen
dieser Erde in ihrem Kampf gegen Hunger und
Armut zu unterstützen.
Seite 18
Mit ihren jährlichen Hungermärschen hat die
Indienhilfe schon zahlreiche Projekte ins Leben
gerufen, die vor Ort von Pater Franklin Rodrigues geleitet werden. Der Erlös fließt also direkt
dort hin, wo das Geld dringend gebraucht wird.
Der Tag beginnt mit dem Gottesdienst um
9 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael Hagenbach.
Danach machen sich die Wanderer auf den Weg
nach Büchelberg, Scheibenhardt, Berg und
zurück nach Hagenbach. Hungern müssen sie
freilich nicht, denn verköstigt werden sie an allen Raststationen und beim Abschluss im Kulturzentrum, wo eine indische Tanzgruppe auftritt und das vorläufige Ergebnis bekannt gegeben wird. Wer nicht die gesamte Strecke gehen
will oder kann, wird mit einem Bus zur nächsten Station oder nach Hagenbach gefahren.
In den Pfarrhäusern liegen die Hungermarschkarten bereit, mit denen sich die Wanderer vor
ihrem 25-Kilometer-Marsch auf die Suche machen nach Spendern, die „Kilometergeld“ für
die Indienhilfe geben.
Wer selbst nicht teilnimmt und auch nicht angesprochen wird, kann seine Spende überweisen: Kennwort „Hungermarsch-Indienhilfe,
Sparkasse Germersheim-Kandel, (IBAN:
DE36548514400001010800 – BIC: MALADE51KAD), VR-Bank Südpfalz (IBAN:
DE56548625000002839180 – BIC: GENODE61SUW). Spendenquittungen werden ausgestellt. Weitere Informationen zur Indienhilfe
unter www.indienhilfe-franklin.de.
Themenabend
der kfd Maximiliansau
„Patientenverfügung und
Betreuungsvollmacht“
Die kfd Maximiliansau lädt ein zum Themenabend „Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht“ am Dienstag, 17. März, 19 Uhr im
Pfarrzentrum, Elisabethenstraße 45 in Maximiliansau.
„Wie sorge ich vor, was sollte ich selbst regeln,
wann ist der beste Zeitpunkt, was muss ich beachten?“
An diesem Abend gehen die Referenten Herr
Professor Beyerlein-Buchner, Chefarzt der Asklepios-Klinik Germersheim, und Herr Kerscher, Fachanwalt für Erbrecht a. D., diesen Fragen nach. Sie führen in die Themen ein und stehen auch für Fragen zur Verfügung.
Eingeladen sind alle Interessierten aller Altersstufen aus der Pfarreiengemeinschaft.
Um besser planen zu können, wird um Anmeldung im Pfarrbüro Maximiliansau, telefonisch
(07271-41732)
oder
per
E-Mail:
kath.pfarramt.maximiliansau@gmx.de gebeten.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Es können Patientenverfügungen mit Betreuungsvollmachten
käuflich erworben werden.
St. Theodard Wörth
Freitag, 26.2.
09.00 Uhr Bibelgespräch
Sonntag, 1.3.
10.30 Uhr Eucharistiefeier
11.30 Uhr Tauffeier
05.03.2015
Montag, 2.3. keine Eucharistiefeier
06.30 Uhr Morgenlob
17.45 Uhr Rosenkranz
Dienstag, 3.3.
14.00 Uhr Senioren
16.00 Uhr Gottesdienst im Seniorenheim
Mittwoch, 4.3.
18.00 Uhr Kreuzwegandacht
19.20 Uhr kfd-Tanzkreis
Donnerstag, 5.3.
18.30 Uhr Eucharistiefeier
St. Ägidius Wörth
Freitag, 27.2.
17.30 Uhr Atempause mit Kreuzweg
Sonntag, 1.3.
09.00 Uhr Eucharistiefeier
Montag, 2.3.
06.30 Uhr Morgenlob in St. Theodard
Dienstag, 3.3.
16.00 Uhr Gottesdienst im Seniorenheim
Mittwoch, 4.3.
14.00 Uhr Strickstubb’
18.30 Uhr Eucharistiefeier
Christuskirche Wörth
Freitag, 27.2.
17.30 Uhr Abfahrt zur Konfirmandenfreizeit auf
dem Hahnenhof, Treffpunkt am Festplatz Wörth
18.00 Uhr Gospel-Projektchor in der Auferstehungskirche in Hagenbach, Konrad-Adenauerring 1, jeweils freitags 18 bis 19.30 Uhr. Leitung: Joachim Würth, Tel. 07271-12386
Weitere Termine: 27. März, 24. April, 29. Mai,
26. Juni, 17. Juli
Samstag, 28.2.
18.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Dorothee
Thäter
Mittwoch, 4.3.
14.30 Uhr Treffen des älteren Frauenkreises, im
Lupperthaus, Ludwigstraße 4
18.00 Uhr Öffentliche Sitzung des Presbyteriums im Spritzenhaus
Donnerstag, 5.3.
19.30 Uhr Kirchenchorprobe im Bayerischen
Hof
Vorschau:
Freitag, 6.3.
18.30 Uhr Weltgebetstag der Frauen in St. Ägidius. Thema ist dieses Jahr: „Begreift ihr meine
Liebe?“, ausgesucht von den Frauen aus den Bahamas.
Krabbelgruppe „Altrheinentchen“
Beobachten, nacheifern, singen, spielen, basteln, gemeinsam die Entwicklung fördern. Erlernen von neuen Fähigkeiten, ohne Stress, entweder als kleiner Entdecker oder immer schön
nah bei Mama.
Die Krabbelgruppe steht allen Interessierten offen. Für Kinder unter 3 Jahren im Mehrgenerationenhaus im Untergeschoss, 76744 Wörth.
Die Treffen finden immer donnerstags von 10
bis 11.30 Uhr statt. Ansprechpartnerin: Frau
Scheidt, Tel. 5089291.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Friedenskirche Wörth
Donnerstag, 26.2.
17.00 Uhr Besuchsdienst der Friedenskirche im
Gemeindezentrum
Freitag, 27.2.
17.30 Uhr Abfahrt am Festplatz zur Konfirmandenfreizeit auf dem Hahnenhof, Rückkehr am
Sonntag ca. 16.00 Uhr
Sonntag, 1.3.
10.30 Uhr Familienkirche, Thema: „Das Königliche in Dir“; Gottesdienst für alle, alt und
jung, groß und klein,
regelmäßige und gelegentliche Gottesdienstbesucher. Auch für Familien mit Kindern unter
3 Jahren ist diese Form des Gottesdienstes gut
geeignet.
Montag, 2.3.
14.00 Uhr Kreativtreff im Gemeindezentrum
Friedenskirche
Fit, Gesund & Schön
Krabbelgruppe
Die Teilnehmer an der Krabbelgruppe entnehmen bitte die Termine und Zeiten dem Aushang
am unteren Eingang der Friedenskirche, Kontakt: Nadja Keiber, Tel. 6554.
Bürozeiten
Das Gemeindebüro Mozartstraße 6 ist besetzt:
dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von
14 bis 16 Uhr, Tel. 07271-8255.
Presbyterium der Friedenskirche
hat gewählt
Karlheinz König bleibt auch in dieser Wahlperiode Vorsitzender des Presbyteriums der Friedenskirche. Der Schulleiter der IGS Wörth wurde einstimmig wieder gewählt. Seine Vertreterin ist Pfarrerin Simone Ade-Ihlenfeld. Die
Schriftführung liegt in den Händen von Corinna
Kloß (Stellvertretung Karlheinz Stübinger, Bettina Reiß). Im Finanzausschuss werden Karlheinz König, Traudel Masannek, Bettina Reiß
und Karlheinz Stübinger tätig sein, im Bauausschuss Dieter Anders, Bettina Eign und Ralf
Wagner, im Kindergartenausschuss Diana
Berry, Bettina Eign, Corinna Kloß und Sabine
Leyendecker und im Festausschuss Bettina
Eign, Traudel Masannek und Sabine Mock. Als
Vertreter für die Bezirkssynode wurden Dieter
Anders und Karlheinz König gewählt. Ihre Stellvertreter sind Karlheinz Stübinger und Bettina
Eign.
Pfarrer-Johann-SchillerHaus Wörth
Altenhilfezentrum
Dienstag, 3.3.
16.00 Uhr Katholischer Gottesdienst im Andachtsraum. Angehörige und Gäste sind willkommen.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Maria Himmelfahrt
Maximiliansau
Dienstag, 3.3.
09.00 Uhr Eucharistiefeier
Freitag, 27.2.
17.45 Uhr Kreuzwegandacht
18.30 Uhr Eucharistiefeier
Samstag, 28.2.
18.30 Uhr Eucharistiefeier
Sonntag, 1.3.
18.00 Uhr Andacht in der Fastenzeit
Montag, 2.3.
20.00 Uhr Stilles Gebet vor dem Allerheiligsten
20.45 Uhr Abendgebet (Komplet)
Prot. Kirchengemeinde
Maximiliansau
05.03.2015
Freitag, 27.2.
09.45 Uhr Krabbelgruppe „Krabbelkäfer“ trifft
sich in der Villa Regenbogen (Denise Reyes, Tel.
0176-79765348)
Samstag, 28.2.
09.00 Uhr Aufbau Ostergarten
Seite 19
Sonntag, 1.3.
10.00 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin A. Guttzeit)
Achtung! An diesem Sonntag kein Kirchencafé
– wegen Aufbau Ostergarten.
Ostergarten in Maximiliansau vom 9. März
bis 6. April
Sich mit allen Sinnen auf Ostern vorbereiten,
das kann man in diesem Jahr wieder im Ostergarten. Zum sechsten Mal laden die Kirchengemeinde Maximiliansau und die beiden evangelischen Kindertagesstätten ein, die Passions- und
Ostergeschichte nachzuerleben.
Führungen finden bis Ostern und auch über die
Osterfeiertage statt: für Gruppen von Montag
bis Freitag, außerdem für Einzelbesucher an
den Wochenenden (samstags, sowie feiertags
um 14/16/18 Uhr, sonntags um 14/16 Uhr) sowie nach Absprache. Um Anmeldung im Pfarrbüro unter Tel: 07271-4777 wird gebeten. Der
Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Auslagen sind willkommen.
An den Wochenenden ist das Ostergarten-Café
im Pestalozzihaus geöffnet.
St. Leo Schaidt
Donnerstag, 26.2.
17.00 Uhr 8. Weggottesdienst in Steinweiler
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr 3. Sterbeamt für Erna Koch; 3. Sterbeamt für Hermann Eckert; Amt für Wenzel
Pfeifer und verst. Angehörige
18.30 Uhr Vorbereitungstreffen für den Jugendgottesdienst in Kandel
Samstag, 28.2.
17.00 Uhr Eucharistische Anbetung mit Beichtgelegenheit
17.30 Uhr Vorabendmesse zum 2. Fastensonntag; Amt für die Pfarrgemeinde
Sonntag, 1.3. 2. Fastensonntag
18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Dienstag, 3.3.
19.15 Uhr Exerzitien im Alltag, im neuen Pfarrhaus, Thema. „Nun gut. Ändern wir uns“
Donnerstag, 5.3.
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Herz-Jesu-Amt; 2. Sterbeamt für Leo
Friedmann; 3. Sterbeamt für Hildegard Völkel;
Amt für Katharina Stripf und August Metz
Beichte der Erstkommunionkinder am 7.3.
Am Samstag, 7. März, werden die Erstkommunionkinder aus den Pfarreien Minfeld,
Schaidt und Steinweiler in der katholischen Kirche St. Martin in Steinweiler zum ersten Mal
beichten. Beginn: 13.30 Uhr (statt 14.00 Uhr).
Uhrzeiten der Werktagsgottesdienste in der
Pfarreiengemeinschaft
Da keine Festlegung auf eine feste Uhrzeit für
das ganze Jahr möglich erschien, wechselt künftig nach einem Beschluss des Hauptausschusses die Gottesdienstzeit der Werktagsgottesdienste mit der Uhrumstellung auf Sommerbzw. auf Winterzeit.
Somit beginnen nach der Uhrumstellung auf die
Sommerzeit am 29. März die Werktagsgottesdienste um 19 Uhr. Nach der Uhrumstellung auf
die Winterzeit am 25. Oktober wechselt die
Gottesdienstzeit folglich wieder auf 18.30 Uhr.
Seite 20
Bitte diese Änderung beachten, die im Kirchenblatt jeweils zuvor angekündigt werden wird.
Hungermarsch am 15.3.
Auch in diesem Jahr lädt der Pfarrverband
Wörth zum Hungermarsch der Indienhilfe am
Sonntag, 15. März, ein. Er beginnt mit einem
Gottesdienst mit Weihbischof Otto Georgens um
9 Uhr in der Pfarrkirche in Hagenbach. Danach
geht es auf dem markierten Weg durch den
Bienwald. Der Hungermarsch kann unterstützt
werden, indem man sich eine Hungermarschkarte besorgt und Spender sucht, die für den
Marschierer Kilometergeld bezahlen. Oder man
trägt sich als Spender auf der Karte eines Hungermarschteilnehmers ein. Hungermarschkarten und Informationsbroschüren zum Hungermarsch und den verschiedenen Hilfsprojekten
liegen in den Kirchen aus.
Informationen sind auch erhältlich bei Hubert
Borger, Südring 39, 76773 Kuhardt, Tel. 072724451. Spendenkonto: Sparkasse GER-Kandel:
IBAN: DE36548514400001010800,
BIC: MALADE51KAD
VR Südpfalz,
IBAN: DE56548625000002839180,
BIC GENODE61SUW
Krabbelgruppe sucht neue Mitglieder und
Spielzeug
Die Krabbelgruppe trifft sich jeden Mittwoch
um 9.30 Uhr in der Gymnastikhalle der Grundschule. Mütter, Väter oder auch Großeltern können gerne mit ihren kleinen Schützlingen dazukommen. Die Teilnehmer beschränken ihre Aktivitäten nicht nur auf diesen Raum, wenn es
das Wetter erlaubt, gehen sie auf den Spielplatz
oder z.B. in den Zoo. Info beii Frau Vogel unter
Tel. 918003.
Wer hat noch gut erhaltenes Baby- und Kleinkinderspielzeug (z. B. Bücher, Bälle, Fahrzeuge,…)? Die Krabbelgruppe Schaidt freut sich
über dieses Spielzeug. Bitte melden bei Frau Vogel unter Tel. 918003.
Oster-Tischkerzen
Auch dieses Jahr werden wieder Tischkerzen in
der Größe 16,5 x 5 cm zum Preis von 5 EUR mit
verschiedenen Ostermotiven zum Verkauf angeboten (solange Vorrat reicht). In Schaidt am
Samstag, 7. März nach dem 19 Uhr-Gottesdienst.
Prot. Kirchengemeinde
Schaidt
Sonntag, 1.3.
09.15 Uhr Gottesdienst, Vollmersweiler, Pfarrer
Kleppel.
10.15 Uhr Gottesdienst, Freckenfeld, Pfarrer
Kleppel
Dienstag, 3.3.
16.00 Uhr Präparanden Freckenfeld
16.45 Uhr Konfirmanden Freckenfeld
20.00 Uhr Konfirmandenprüfung Freckenfeld/Kirche
Bibel-Kurs in Freckenfeld: Das NEUE Testament
In Zusammenarbeit mit dem (MÖD-Landau)
missionarisch ökumenischer Dienst (Diakon
Rainer Fischer) sollen bibel-interessierte Men05.03.2015
schen neugierig gemacht werden, die Bibel neu
zu entdecken. Termin: Mittwoch, 4. März, um
19 Uhr im prot. Gemeindehaus Freckenfeld
über das Johannesevangelium.
Gemeinsam in die Zukunft!
Die Kirchenregierung hat in ihrer Sitzung vom
22. Januar 2015 die Fusion der beiden protestantischen Kirchengemeinden Freckenfeld und
Niederotterbach beschlossen. Es wird zum 1. Januar 2016 eine neue Kirchengemeinde mit dem
Namen „Freckenfeld-Niederotterbach“ gebildet.
Die Pfarrstelle Freckenfeld wird in die Pfarrstelle Freckenfeld-Niederotterbach umbenannt.
Die neue Kirchengemeinde umfasst dann
Freckenfeld, Schaidt, Vollmersweiler, Niederotterbach, Steinfeld, Kapsweyer sowie Kleinsteinfeld und Bahnhof-Schaidt.
Einladung zum Weltgebetstag der Frauen
Weltweit treffen sich Frauen aller Konfessionen
am ersten Wochenende im März zum gemeinsamen Gebetstag. Unter dem Motto „Begreift ihr
meine Liebe“ verbindet uns die weltweite Ökumene liturgisch mit den Frauen von den Bahamas am Freitag, 7. März, 19 Uhr in Niederotterbach.
Sonntag, 26. April, Jubelkonfirmation (Gold
und Diamant)
Eingeladen sind all diejenigen, die vor 50 bzw.
60 Jahren, also im Jahre 1955 oder 1965 ihre
Konfirmation begangen haben. Die Einladungen
werden derzeit verschickt.
St. Laurentius Büchelberg
Donnerstag, 26.2.
18.30 Uhr Abendmesse
Freitag, 27.2.
18.30 Uhr Kreuzwegandacht
Sonntag, 01.3. 2. Fastensonntag
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Donnerstag, 5.3.
18.30 Uhr Abendmesse
Erstkommunionvorbereitung 2014/2015
Kommunionstunden: Mittwochs, 16.00 Uhr im
Pfarrhaus
Elternabend: Mittwoch, 11. März, 20 Uhr, Pfarrheim Berg
Weggottesdienst: Sonntag, 1. März , 10.30 Uhr
in Scheibenhardt
Kreuzweg auf den Annaberg: Freitag, 20. März,
15 Uhr Erstbeichte: Donnerstag, 26. März, 17
Uhr in der Kirche
Kuchenverkauf zugunsten des Kindergartens St. Laurentius Büchelberg
Der Kindergarten Büchelberg lädt ein zu Kaffee
und Kuchen anlässlich des Kinderflohmarktes
am Samstag, 7. März, ab 14 Uhr in der Mehrzweckhalle.
Der Erlös aus dem Kuchenverkauf kommt dem
Kindergarten zugute.
Prot. Kirchengemeinde
Büchelberg
Freitag, 27.2.
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld. Für alle Jugendlichen ab dem Präparandenalter.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 1.3.
10.30 Uhr Gottesdienst, prot. Kirche Minfeld
10.30 Uhr Kindergottesdienst. Der Kindergottesdienst beginnt gemeinsam in der Kirche Minfeld. Vor der Predigt gehen die Kinder in das
prot. Gemeindehaus. Mit diesem neuen Konzept
des Kindergottesdienstes sollen Eltern und Kinder die Möglichkeit haben, gemeinsam zur Kirche zu gehen und gemeinsam wieder heim.
Dienstag, 3.3.
15.15 Uhr Präparandenunterricht, prot. Gemeindehaus Minfeld
16.25 Uhr Konfirmandenunterricht, Probe für
den Berichtsgottesdienst am 8.3., prot. Kirche
Minfeld
Mittwoch, 4.3.
16.30 Uhr Gemeinsame Probe des Kinder- und
Jugendchors im prot. Gemeinderaum Winden
Donnerstag, 5.3.
17.30 – 19.30 Uhr Jugendtreff für 11- bis 13Jährige im Jugendraum im Gemeindehaus Minfeld
Frauen aller Konfessionen laden ein zum
Weltgebetstag nach Minfeld
Am Freitag, 6. März, findet der ökumenische
Weltgebetstag statt. Unter dem Motto „Begreift
ihr meine Liebe“ haben Frauen von den Bahamas in diesem Jahr die Liturgie gestaltet. Zu
dem ökumenischen Gottesdienst, der um 18.30
Uhr in der prot. Kirche in Minfeld beginnt, sind
Frauen aus Büchelberg, Hergersweiler, Minfeld
und Winden eingeladen.
Geänderte Bürozeiten im Pfarramt
Das Pfarrbüro im Pfarramt Minfeld ist in der Regel mittwochs von 16 bis 18 Uhr besetzt oder
nach telefonischer Vereinbarung.
Informationsabend
Gemeindepastoral 2015
29. September, 30. Oktober, 27. November, jeweils freitags von 18 bis 19.30 Uhr.
Ansprechpartner ist: Gemeindereferent Joachim
Würth, Tel. 07271-9061-964,
E-Mail: Joachim.Wuerth@evkirchepfalz.de.
Rat und Hilfe
Gesprächskreis pflegende
Angehörige
Der Gesprächskreis pflegende Angehörige
trifft sich jeden ersten Montag im Monat. Das
nächste Treffen findet statt am Montag, 2.
März, 18 Uhr, im Mehrgenerationenhaus. Info bei Christa Merz, Tel. 07271-2784 und
beim Seniorenbeirat der Stadt Wörth am
Rhein.
Speiseplan
Freshpoint Catering im CJD
Speiseplan vom 2. bis 6. März
Mo Schweinesteak in Kräuter gebraten,
gebackene Kartoffeln und Salat
Di Hähnchenbrust „Toscana“ mit
mediterranem Gemüse und Penne
Mi Rindertafelspitz mit Meerrettichsoße
und Kräuterspätzle
Do Spaghetti Bolognese mit Salat
Fr Paniertes Fischfilet mit Zitronensoße,
Karotten und Butterkartoffeln
Zu jedem Essen gibt es eine Suppe und ein
Dessert. Bestellungen bis Freitag 12 Uhr bei
der Sozialstation, Tel. 07271-76080. Abmeldungen für einzelne Tage müssen am Vortag
erfolgen.
Attac Kandel-Südpfalz
Das Pastoralteam lädt für Freitag, 27. Februar,
19.30 Uhr zu einem Informationsabend zum Gemeindepastoral 2015 ins Pfarrheim in Hagenbach ein. Es soll aufgezeigt werden, warum eine
Neustrukturierung überhaupt notwendig war,
wie sich die Neuorganisation darstellt und auf
das pfarrliche Leben vor Ort auswirkt.
Das Pastoralteam freut sich auf viele Teilnehmer aus allen Gemeinden der Pfarrei Hl. Christophorus.
Am 2. März lädt attac Kandel-Südpfalz ab 19.30
Uhr zur Veranstaltung unter dem Titel „Die
Freihandelsfalle – Das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP“ ein. Die Veranstaltung
findet im Kulturzentrum in der Luitpoldstraße 6
in Kandel statt.
Alle Interessierten sind eingeladen.
Kontakt: kandel@attac.de, www.attac-netzwerk.de/kandel, Ivo Roth (0172-7441464).
Gospel-Projektchor
„I have a Dream“
Regiotauschnetz
– Ortsgruppe Kandel
Nach dem positiven Start des Projektchors unter dem Motto: „I have a dream“ lädt Gemeindereferent Joachim Wörth ein zum zweiten Probetermin am Freitag, 27. Februar, 18 bis 19.30
Uhr in die Auferstehungskirche in Hagenbach
ein. Gerne werden noch Sänger und Sängerinnen während der Startphase aufgenommen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Erstaufführung ist im Frühjahr 2016 vorgesehen.
Weitere Probetermine sind:
27. März, 24. April, 29. Mai, 26. Juni, 24. Juli,
Tauschtreff im Mehrgenerationenhaus
Wörth
Am Mittwoch, 4. März um 18.30 Uhr findet
ein Tauschtreff im Mehrgenerationenhaus
Wörth statt. Es können neue und alte Sachen,
die man selbst nicht mehr braucht, mitgebracht und gegen Nützliches getauscht werden. Was nicht weg geht, kann ins Mitnahmeregal des Mehrgenerationenhauses gestellt werden. Das MGH ist eine Begegnungsstätte für Jung und Alt im Jugendzentrum
Amtsblatt
Wörth am Rhein
05.03.2015
Wörth, Ahornstraße 5 (zwischen Bienwaldhalle und Feuerwehrhaus).
Das regionale Tauschnetz gibt es seit zehn
Jahren in der Südpfalz. Die Mitglieder tauschen gebrauchte Sachen, Selbstgemachtes
und Hilfen im Alltag untereinander ohne Geld
aus. Die Leistungen werden über die eigene
Tauschwährung „Talent“ verrechnet. Wer etwas gibt, bekommt Talente auf einem Tauschkonto gutgeschrieben und kann dafür Leistungen von jedem anderen in Anspruch nehmen. Angebote und Nachfragen werden in einer Marktliste im Internet veröffentlicht. Der
Verein Regiotauschnetz kooperiert zudem
mit dem Tauschring Karlsruhe.
Der nächste Tauschtreff findet statt am Mittwoch, 1. April um 18.30 Uhr im Vereinsheim
P85 in Kandel.
Weitere Informationen gibt es bei Michael
Wünstel (1. Vorsitzender) unter Tel. 07275913833
oder
über
Internet:
www.regiotauschnetz.de.
Jahreshauptversammlung
beim DRK Schaidt
Am Mittwoch, 18. März, findet um 19.30 Uhr im
DRK-Heim die diesjährige Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Schaidt statt.
Es stehen die einzelnen Berichte auf der Tagesordnung. Alle Mitglieder sind hierzu eingeladen.
Basar des Lions Club
Am Samstag, 28. Februar, 10 bis 15 Uhr, findet
in der Bienwaldhalle in Kandel der Basar des Lions Club Wörth-Kandel statt.
Der Basarerlös wird für die Anschaffung eines
gebrauchten Transporters für die Jugendarbeit
des protestantischen Dekanats im Landkreis
Germersheim verwendet. Wie immer, finden
Käufer ein großes Angebot an Waren zu kleinen
Preisen. Angeboten werden: Damen-, Herrenund Kinderkleidung, Schuhe und Taschen,
Bücher, CDs, Geschirr, Nippes, Bilder, Elektroartikel und Sportartikel. Für kleine Speisen und
Getränke ist gesorgt.
Kontakt- und
Informationsstelle
für Menschen mit psychischen Problemen
Die Kontaktstelle für Menschen mit psychischen Problemen bietet die Möglichkeit neue
Bekanntschaften zu schließen, sich auszutauschen oder gemeinsam etwas zu unternehmen.
An den Treffs können Interessierte nach Lust
und Laune teilnehmen.
Donnerstag, 5. März, Kontaktcafé von 14 bis 16
Uhr; Unter dem Motto: „Miteinander reden ist
besser, als gegeneinander zu schweigen“ bietet
das wöchentliche Kontaktcafé für Menschen mit
psychischen Problemen, deren Angehörigen sowie für alle Interessierten die Möglichkeit des
gegenseitigen Austauschs. Bei einer Tasse Kaffee können Betroffene, Angehörige und InteresSeite 21
Flüchtlinge willkommen heißen
Zahlreiche Menschen und Organisationen bieten zur Zeit Hilfe für Flüchtlinge an.
In dieser Rubrik informiert das Amtsblatt seine Leser über die derzeitigen Aktivitäten.
sierte Gespräche führen, Erfahrungen und Informationen austauschen oder in gemütlicher
Spielerunde einen Nachmittag in Gesellschaft
genießen. Das Kontaktcafé findet in den Räumlichkeiten der Tagesstätte (Bismarckstraße 15
in Kandel) statt und wird von Claudia GuerreinRizakis und Carmen Lutz begleitet.
Samstag, 7. März, Osterbasar, 10 bis 14 Uhr;
Das Zentrum für seelische Gesundheit Kandel
lädt am Samstag, 7. März von 10 bis 14 Uhr in
den Räumen der Tagesstätte zum Osterbasar
ein. Angeboten werden Frühlings- und Osterartikel, die von den Besuchern und Besucherinnen der Tagesstätte für psychisch kranke Menschen in Eigenarbeit hergestellt wurden. Bei
Kaffee und Kuchen kann man sich weiterhin
über die Arbeit des Zentrums für seelische Gesundheit informieren.
Weitere Infos bei der Sozialtherapeutischen
Kette gGmbH, Zentrum für seelische Gesundheit, Bismarckstraße 15 in 76870 Kandel, Tel.
07275-913063.
Pflegestützpunkt Wörth
Flüchtlinge treffen sich
25 Männer und Frauen aus verschiedenen Herkunftsländern haben das Angebot der Volkhochschule (VHS) und der Bücherei angenommen und treffen sich seit 14 Tagen wöchentlich im kleinen Fachwerkhaus am Alten Rathaus in Wörth. Die Geschäftsstelle der VHS hat zusammen mit
der städtischen Sozialverwaltung ein Programm konzipiert, das es den Flüchtlingen, die in der
Stadt aufgenommen wurden, ermöglichen soll, sich in Alltagssituationen zurecht zu finden.
Hierbei werden selbstverständlich auch deutsche Sprachkenntnisse vermittelt. Die Bücherei hat
sich in der Form eingebracht, „Bücherkisten“ mit passenden Lernmaterialien vorzubereiten und
diese bedarfsgerecht zur Verfügung zu stellen. Die Leitung des Kurses hat Gabriele Xylander
übernommen, mit der die VHS schon seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Der Kurs ist in
zwei Gruppen aufgeteilt.
Der Pflegestützpunkt informiert und berät hilfeund pflegebedürftige, kranke oder behinderte
Menschen und ihre Angehörigen über Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten.
Beraten wird unabhängig, unverbindlich, kostenlos und unter Wahrung der Schweigepflicht.
Kontakt: Pflegestützpunkt Wörth, Arthur-NisioStraße 23, 76744 Wörth, Christel Schwind, Tel.
07271-1320335 und Elsbeth Tremmel-Kempf,
Tel. 07271-1320336. Termine nach Vereinbarung.
Info auch unter www.psp-germersheim.de.
Runder Tisch Integration in Büchelberg
Nach den ersten beiden Veranstaltungen in den Ortsbezirken Wörth und Maximiliansau sollen
nun auch die Einwohner von Büchelberg die Möglichkeit haben, sich über die Situation in ihrem
Ortsbezirk zu informieren.
Am Mittwoch, 4. März, um 19 Uhr im Bürgerhaus Büchelberg wollen wir informieren, diskutieren und anstehende Fragen klären.
Danach besteht die Möglichkeit, Angebote zu ehrenamtlicher Unterstützung aus dem Kreis der
Teilnehmer direkt aufzunehmen. Ziel der ehrenamtlichen Aktivitäten sollte es sein, Flüchtlinge
über das Maß hinaus, das durch die Sozialarbeit in der Stadt Wörth bereits gegeben ist, zu unterstützen, mit dem Ziel, dass sie ein unabhängiges Leben mitten in unserer Gemeinschaft
führen können.
Diese Einladung richtet sich auch an Vereine, bei denen sich Flüchtlinge durch Teilnahme an
sportlichen oder kulturellen Angeboten schnell einleben können. In Kirchengemeinden und anderen Vereinigungen sehen wir wichtige Partner für einen gelingenden Integrationsprozess.
Auch sie sind herzlich eingeladen.
Ursula Radwan
Beigeordnete
Aus der Region
CDU-Vorstandssitzung in
Büchelberg
Am Freitag, 27. Februar, findet im Sitzungssaal
des Rathauses eine CDU-Vorstandssitzung statt.
Beginn ist um 20 Uhr. Auf der Tagesordnung
stehen Vorhaben für das Jahr 2015, die Vorbereitung einer Ortsbeiratssitzung und verschiedene aktuelle Themen. Alle Vorstandsmitglieder sind eingeladen.
KVV-Fastenticket
Das Fastenticket gilt im gesamten KVV-Gebiet
und kann frei bis zum 31. März gewählt wer-
Seite 22
05.03.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
den. Letzter Geltungstag ist der 6. April 2015
(Ostermontag). Das Fastenticket gilt an sieben
aufeinanderfolgenden Tagen für Bus und Bahn.
Der Preis für das Fastenticket beträgt 24 EUR.
An Sonn- und Feiertagen können auch die eigenen Familienmitglieder mitfahren.
Als Online-Ticket gibt es das Angebot unter
www.kvv-shop.de. Die Karte ist auch in allen
KVV-Kundenzentren sowie Verkaufsstellen mit
einem erweiterten Sortiment erhältlich (auch
im Rathaus in Wörth). Weitere Informationen
unter www.kvv.de.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
118
Dateigröße
8 809 KB
Tags
1/--Seiten
melden