close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

gottesdienst und alltag – zwei welten?

EinbettenHerunterladen
GOTTESDIENST
UND ALLTAG –
ZWEI WELTEN?
Diakonie und Liturgie in
einem spannungsreichen
Verhältnis
Freitag, 27. Februar 2015, 16 Uhr
bis Samstag, 28. Februar 2015, 13 Uhr
Bildungshaus Schloss Seggau
Bischöfliches Pastoralamt
AVISO
EINKEHRTAGE
FÜR KOMMUNIONHELFER/INNEN
DEKANATE VOITSBERG UND REIN
Sa, 21. Februar 2015, 9–16 Uhr
im Pfarrsaal von Maria Lankowitz, mit P. Josua Gonsior OFM
DEKANATE FELDBACH, WALTERSDORF, GLEISDORF, HARTBERG
Sa, 28. Februar 2015, 9–16 Uhr
im Pfarrsaal des Pfarrzentrums Gleisdorf, mit Sr. Dr. Maria Krauss OSB
DEKANATE JUDENBURG, MURAU UND KNITTELFELD
Sa, 28. Februar 2015, 9–16 Uhr
im Stift St. Lambrecht, mit Altabt Otto Strohmaier OSB
DEKANATE WEIZ, BIRKFELD UND VORAU
Sa, 7. März 2015, 9–16 Uhr
im Stift Vorau, mit Propst Gerhard Rechberger CRSA
DEKANATE BRUCK, LEOBEN UND MÜRZTAL
Sa, 7. März 2015, 14–18 Uhr
GOTTESDIENST
UND ALLTAG –
ZWEI WELTEN?
Diakonie und Liturgie
in einem spannungsreichen
Verhältnis
im Pfarrsaal von Mautern, mit P. Clemens Grill OSB
DEKANATE GRAZ UND GRAZ-LAND
Sa, 14. März 2015, 9–16 Uhr
im Exerzitienhaus Graz/Mariengasse, mit Sr. Philomena Schmidt FdC
DEKANATE LEIBNITZ, DEUTSCHLANDSBERG, RADKERSBURG
Sa, 14. März 2015, 9–16 Uhr
im Bildungshaus Schloss Seggau, mit Sr. Magda Schmidt FIC
DEKANATE ADMONT UND OBERES ENNSTAL
Sa, 21. März 2015, 9–16 Uhr
im Stift Admont, mit P. Jeremias Müller OSB
Im „Jahr der Orden“ begleiten Ordensleute diese Einkehrtage.
IN DER FASTENZEIT
Fr, 27. März 2015, 19 Uhr
Franziskanerkirche Graz, mit dem Diözesanbischof
AUSBILDUNGEN
Bitte freimachen
Bischöfliches Pastoralamt
der Diözese Graz-Seckau
Bischofplatz 4
8010 Graz
ABEND DER VERSÖHNUNG
Sa, 9. Mai 2015, 14–18 Uhr
Einführungskurs für Kommunionhelfer/innen, im Augustinum Graz
Sa, 19. September 2015, 9–17 Uhr
Fortbildungstag für Wortgottesfeier-Leiter/innen, im Stift Vorau
Sa, 3. Oktober 2015, 14–18 Uhr
Einführungskurs für Kommunionhelfer/innen, im Augustinum Graz
Freitag, 27. Februar 2015, 16 Uhr
bis Samstag, 28. Februar 2015, 13 Uhr
Bildungshaus Schloss Seggau
HERZ?
Tel. 0316 / 8041-113
Fax: 0316 / 8041-368
E-Mail: pastoralamt@graz-seckau.at
€ 10,50
€ 10,50
Abendessen Mittagessen Unterschrift:
Datum:
Pfarrer von Graz-St. Andrä und Karlau,
Mitglied der Diözesanen Liturgiekommission und des
Ökumenischen Forums Christlicher Kirchen in der
Steiermark sowie gf. Vorsitzender des Priesterrates
MMag. Hermann Glettler
nur Verpflegung:
Mittagessen im Schloss Seggau
€ 57,60
13.15
Doppelzimmer Eucharistiefeier in der
Wallfahrtskirche Frauenberg
12.00
€ 69,10
9.00–11.30Pfr. MMag. Hermann GLETTLER,
Vortrag und Diskussionsmöglichkeit
Einzelzimmer Samstag, 28. Februar 2015
Zimmer mit Vollpension:
20.30Nachtgebet
Unterkunft / Verpflegung
Austausch in Kleingruppen
E-Mail:
19.30
Entsprechendes bitte ankreuzen!
18.30Abendessen
Referent:
SCHLÄGT DEIN
Bischöfliches Pastoralamt
der Diözese Graz-Seckau
8010 Graz, Bischofplatz 4
16.15–18.30Pfr. MMag. Hermann GLETTLER,
Vorträge
www.katholische-kirche-steiermark.at/pastoralamt
WOFÜR
Anmeldungen bis spätestens
16. Februar 2015:
Begrüßung und Geistlicher Impuls
Adresse:
B
eim „Fachtag Liturgie“ wollen wir uns dem grundlegenden und spannungsreichen Verhältnis von Liturgie und Diakonie zuwenden, gelungene Beispiele aus
der Pfarrpraxis aufzeigen und liturgische Handlungsspielräume eröffnen.
16.00
Name:
Wenn jedoch die Feier des Glaubens nicht stellvertretend auch die „Freude und Hoffnung, Trauer und Angst
der Menschen von heute, besonders der Armen und
Bedrängten“ (II. Vat. Konzil) miteinbezieht, als auch
zu einer bewussten Aufmerksamkeit für den Nächsten
drängt, bleibt sie ein in sich geschlossenes, letztlich
steriles Tun. Es ist immer dieselbe eine Liebe, die wir in
der Feier der Sakramente als Gabe Gottes empfangen
und die uns zu einem verantwortungsvollen Leben in
der Gesellschaft befähigt.
Freitag, 27. Februar 2015
Diakonie und Liturgie in einem spannungsreichen Verhältnis
D
iakonie und Liturgie sind zwei Grundaufträge
der Kirche, die in unseren Pfarrgemeinden oft nur
nebeneinander anstatt miteinander gedacht und gelebt
werden.
PROGRAMM
ANMELDUNG GOTTESDIENST UND ALLTAG – ZWEI WELTEN?
DIAKONIE UND LITURGIE
IN EINEM SPANNUNGSREICHEN
VERHÄLTNIS
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
443 KB
Tags
1/--Seiten
melden