close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief - Chiesa Evangelica Luterana in Italia

EinbettenHerunterladen
Februar / März febbraio / marzo
02./03. 2015
i.Punkt - zum Geleit
Liebe Gemeindemitglieder!
Liebe Leserinnen und Leser
unseres Gemeindeblattes!
Mit den Monaten Februar und März
beginnt hier in Meran bereits der
Frühling. Während woanders noch mit
Schneematsch und unbequemem Wetter zu rechnen ist, scheint jetzt immer
öfter die Sonne und wir können den
herrlichen Blick und die warmen
Strahlen genießen. Immer mehr Menschen sitzen bereits im Freien und
spazieren die Kurpromenade entlang.
Auf den Bergspitzen liegt der Schnee
und hier unten im Tal leuchten bereits
die ersten Frühblüher. Kein Wunder,
dass so viele Urlauber in unserer Region einen Ort für die Seele suchen.
Monatsspruch
„Ist Gott für uns, wer kann wider uns
sein?“ fragt der Apostel Paulus in seinem Brief an
die Römer rhetorisch. Gottes
Schöpfung
schenkt
uns
Momente zum
Innehalten und
Auftanken.
Egal
welche
Sorgen
und
Ängste
mich
quälen, im Vertrauen auf Gottes Zusage kann ich die Dinge meistern.
„Kommt zu mir, die ihr mühselig und
beladen seid, ich will euch erquicken!“ spricht Jesus Christus.
2
Gott lädt uns ein, unser Leben in
seine Hand zu legen und zugleich von
dem loszulassen was uns betrübt und
schwer fällt.
Ich möchte Sie einladen, die kleinen
und großen Momente im Alltag wahrzunehmen und zu genießen, mit denen
uns Gott tagtäglich beschenkt. Hören
Sie noch das Zwitschern der Amsel?
Sehen Sie noch die Form und die Farben der Blumen? Genießen Sie die
Schönheit dieser Natur und schmecken Sie noch das gute Essen, einen
guten Saft oder Wein? Nehmen Sie
sich die Zeit zum Gespräch?
Einladung zum Leben
Gott lädt uns ein, auch in der Gemeinschaft das Für– und Miteinander zu
spüren, Gottes Wort zu hören und uns
durch Musik, Gebet und Segen stärken zu lassen. Unsere Gottesdienste
und Gemeindeveranstaltungen sind da
eine gute Gelegenheit dazu.
Ob im Gemeindekino, im Gesprächskreis
oder im Konzert:
Gottes
Schöpfung ist
auch hier zu
erleben und zu
spüren.
Ich
wünsche Ihnen eine gute und gesegnete Zeit, in der es Ihnen gelingt, Sorgen
und Mühen abzuschütteln und Körper
und Seele aufzutanken. Ob hier, zu
Hause oder im Urlaub, leben Sie!
Ihr Pfarrer Martin Krautwurst
i.Punkt - Ehrenamtspreis zum Neujahrsempfang
Mit einem Festgottesdienst, den Neujahrsansprachen von Kurator Hartmut
Steiner-Ender und Pfarrer Martin Krautwurst und dem Umtrunk im Pfarrhaus,
wurde zum Neujahrsempfang Rückblick
auf das vergangene Jahr und zugleich
Ausblick auf das Jahr 2015 gehalten.
Dank an Kommune und Gemeinden
Kurator Steiner Ender bedankte sich bei
Bürgermeister Günther Januth und den
Vertretern der Stadtgemeinde Meran persönlich für die erfolgreiche Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr. Pfarrer
Martin Krautwurst lobte das gute Miteinander mit den Kollegen und Gemeindegliedern der kath. Nachbargemeinden.
Symbolisch überreichte er Dekan Hans
Pamer einen überdimensionalen Weihnachtsstern für die Nikolauskirche, ein
zweiter folgt für die Gemeinde Maria
Himmelfahrt. „Diese Sterne sollen ein
Zeichen des Dankes sein und für ein gutes Miteinander stehen...“ betonte Pfarrer
Martin Krautwurst.
Rückblick und Ausblick
Ehrenamtspreis 2015
Die Gemeinde hat sich im neuen Jahr viel
vorgenommen. Nach dem Abschluss der
Sanierungsarbeiten am Meraner Kirchturm sollen nun die Innensanierungen der
Kirchen in Arco und Sulden vorangetrieben werden. Außerdem plant die Gemeinde, neben der Fahrt zum Kirchentag nach
Stuttgart, eine mehrtägige Gemeindefahrt
ins Land der Reformation nach Mitteldeutschland. Neue Gemeindekreise sind
im Entstehen und auch die Feier der Heiligen Osternacht mit prominenten Gastpredigern ist in Planung. Neben den Gedenkfeiern für Heinrich Bockelmann und
Johannes Lepsius auf dem evangelischen
Friedhof stehen sehr anspruchsvolle Konzerte auf dem Jahresprogramm der Kirchengemeinde. Zahlreiche Gemeinden
und Pfarrkonvente haben sich in diesem
Jahr bei der evangelischen Gemeinde für
einen Besuch angemeldet und das Angebot für die vielen Touristen soll weiter
ausgebaut werden.
Zum ersten Mal wurde in der Gemeinde
der „Ehrenamtspreis“ vergeben. Stellvertretend für die vielen fleißigen Helfe wurde Nadine Friedel auserkoren, die unermüdlich im Büro, bei den Gottesdiensten
und in Gemeindekreisen aushilft. Neben
dem „Ehrenamts-Engel“ überreichten
Kurator und Pfarrer Wein und Blumen
sowie eine Einladung zu einem „5-Gänge
-Menü“. Pfarrer Krautwurst wird dieses
Menü persönlich für Frau Friedel kochen.
Festgottesdienst zum Neujahrsempfang
Ehrenamtspreisträgerin 2015
und von Radio Südtirol zur
„Südtirolerin des Tages“
gewählt: Nadine Friedel
3
BlickPunkt - Weltgebetstag 2015 Bahamas
Begreift ihr meine Liebe? tag, der von Armut und Gewalt geIn jedem Jahr bereiten Frauen
aus einem ausgewählten Land
den Weltgebetstag für Gemeinden auf
der ganzen Welt vor. Sie stellen ihr
Land und das Leben mit allen Besonderheiten und auch Problemen vor.
Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bieten die 700 Inseln
der Bahamas. Sie machen den Inselstaat zwischen den USA, Kuba und Haiti zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Die
Bahamas sind das reichste
karibische Land und haben
eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber
das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit
und erschreckend verbreitete häusliche
und sexuelle Gewalt gegen Frauen und
Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten
In dem von ihnen vorbereiteten Gottesdienst greifen die Frauen der Bahamas Sonnen- und Schattenseiten ihrer
Heimat auf. In dessen Zentrum steht
die Lesung aus dem Johannesevangelium (13,1-17), in der Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht. Hier wird für
die Frauen der Bahamas Gottes Liebe
erfahrbar, denn gerade in einem All-
4
prägt ist, braucht es tatkräftige Nächstenliebe auf den Spuren Christi.
Veranstaltungen
Auch in unserer Gemeinde erfahren
wir beim Weltgebetstag von den Bahamas, wie wichtig es ist, Kirche immer
wieder neu als lebendige und solidarische Gemeinschaft zu leben.
Im Erzählcafe` am 5. März um 15 Uhr
wird uns das Leben auf den
Bahamas mit Bildern, Erzählungen und kulinarischen Genüssen vorgestellt. Am 6.
März beginnt um 18 Uhr
das ökum. Weltgebetstagstreffen im Gemeindesaal
von St. Nikolaus. Zum Familien-Gottesdienst am 8. März um 10
Uhr wer den wir mehr über die r eligiösen Besonderheiten hören und sehen. Ein Theaterstück wird extra für
diesen Gottesdienst geschrieben und
einstudiert und auch hier kann man
Nationalgerichte probieren. Ein Zeichen der Solidarität wollen wir mit
unserer Gottesdienstkollekte setzen,
die Projekte für Frauen und Mädchen
auf der ganzen Welt unterstützt. Darunter ist auch eine Medienkampagne
des Frauenrechtszentrums „Bahamas
Crisis Center“ (BCC), die sexuelle Gewalt gegen Mädchen bekämpft.
AussichtsPunkt - Auf d. Spuren d. Reformation
Wie im letzten Gemeindeblatt berichtet, wird unsere Gemeinde vom 04. bis
08. November 2015 eine Gemeindefahrt nach Mitteldeutschland auf den
„Spuren der Reformation“ starten. Da diese Fahrt zugleich ein Angebot der
ELKI ist, sind die Plätze begrenzt. Eine Voranmeldeliste gibt es bereits im
Pfarrbüro. Wer Interesse hat, sollte sich also möglichst schnell anmelden.
Unsere Unterkunft wird in Jena oder Weimar sein, von dort aus sind Tagesfahrten nach Wittenberg, Eisenach, Erfurt und Weimar geplant. Wir werden
u.a. die Schlosskirche und das Wohnhaus Martin Luthers in Wittenberg besuchen, die Wartburg in Eisenach spazieren, das Erfurter Augustinerkloster in
Augenschein nehmen und uns den Cranachaltar in der Herderkirche in Weimar anschauen. Ein Besuch im Nationaltheater Weimar und eine abendliche
Nachtwächterführung in Jena stehen auf dem Plan. Das Programm ist für
Jung und Alt, für Familien und Einzelteilnehmer geeignet. Wir reisen in einem Luxusbus mit Schlafsesseln und Videotechnik, in dem wir uns bereits
per Film auf die Städte der Reformation vorbereiten können. Die Unterkunft
ist ein Hotel mit Parkanlage und Halbpension. Weitere Informationen zur
Fahrt gibt es im Gemeindebüro und bei Pfarrer Martin Krautwurst.
Die Wartburg zu Eisenach: Hier überDie Schlosskirche zu Wittenberg: Hier
setzte Martin Luther das Neue Testament. schlug Luther seine 95 Thesen an die Tür
Das Augustinerkloster zu Erfurt: Hier
lebte Martin Luther als Mönch.
In Jena hängt die Originalgrabplatte von
Luther. Hier kehrte Luther öfters ein. 5
TreffPunkte - Meran, Arco, Sulden...
Schulklassen in der Christuskirche
Unterricht in der Kirche...
Volles Haus in Sulden...
Unsere Christuskirche ist nicht nur ein
attraktives Ziel für viele Touristen, sondern auch ein beliebter Treffpunkt von
Schulklassen. So gibt es auch für das
neue Jahr wieder viele Anfragen für Kirchenführungen und Gesprächseinheiten
mit den verschiedenen Schulen. „Wer
war Martin Luther? Was bedeutet Reformation? Was unterscheidet die evangelische von der katholischen Kirche und
was verbindet beide?“ Die Geschichte
des Gotteshauses und die Entwicklung
der Evangelischen Kirche interessiert die
Kinder und Jugendlichen ebenso wie aktuelle Themen und Angebote für Kinder
hier vor Ort.
Sulden erfreut sich großer Beliebtheit
Zum letzten Gottesdienst (1. Feiertag)
war unsere Kirche in Sulden sehr gut besucht. Viele Touristen nutzten die Gelegenheit zwischen Festtagsbraten und Skilauf, um im Gottesdienst auch die Seele
wieder aufzutanken.
Arco ist immer eine Reise wert!
6
Auf Exkursion in Arco...
In Arco war eine kleine Meraner Abordnung zu Gast. In Vorbereitung auf die
neue Urlaubersaison werden derzeit die
Gemeinderäume und die Kirche für die
diesjährigen Veranstaltungen vorbereitet.
So sollen noch im Frühjahr Neuanschaffungen und Modernisierungsmaßnahmen
erfolgen. Mit einem kleinen Rundgang
am Gardasee konnten sich alle von der
verzauberten Landschaft überzeugen, die
Jahr für Jahr tausende Gäste aus nah und
fern anlockt. Vom Palmsonntag bis zum
Reformationsfest soll die Urlauberseelsorge in Arco abgesichert werden. Herzlichen Dank allen Helfern vor Ort.
MerkPunkte - Gottesdienste
01. Februar 2015 - Septuagesimae
10 Uhr Gemeindesaal Mer an: Gottesdienst*
08. Februar 2015 - Sexagesimae
10 Uhr Gemeindesaal Mer an: Gottesdienst
15. Februar 2015 - Estomihi
10 Uhr Gemeindesaal Mer an: Gottesdienst*
22. Februar 2015 - Invokavit
10 Uhr Gemeindesaal Mer an: Gottesdienst
01. März 2015 - Reminiszere
10 Uhr Gemeindesaal Mer an: Gottesdienst*
08. März 2015 - Okuli / Weltgebetstag
10 Uhr Gemeindesaal Mer an: Familien-Gottesdienst
15. März 2015 - Lätare
10 Uhr Gemeindesaal Mer an: Gottesdienst*
22. März 2015 - Judika
10 Uhr Chr istuskir che Mer an: Singe-Gottesdienst
mit dem St. Johannischor und Kirchenchor Meran
29. März 2015 - Palmsonntag
10 Uhr Chr istuskir che Mer an: Gottesdienst*
02. April 2015 - Gründonnerstag
18 Uhr Gemeindesaal Mer an: Tischabendmahl*
03. April 2015 - Karfreitag
10 Uhr Chr istuskir che Mer an: Gottesdienst*
04. April 2015 - Karsamstag
20.30 Uhr Chr istuskir che Mer an: Gottesdienst*
Predigt: Dr. Albrecht Schröter (Jena)
05. April 2015 - Ostersonntag
10 Uhr Chr istuskir che Mer an: Gottesdienst*
*mit Feier d. Hlg. Abendmahl
Die Gottesdienste im Gemeindesaal finden im Pfarrhaus (gegenüber der Christuskirche) in der Carducci-Straße 31 statt. Die Kirchgemeinde bietet zu jedem Gottesdienst einen Kindergottesdienst an. Im Anschluss an den Gottesdienst wird zum Kirchenkaffee oder Umtrunk eingeladen.
Im Haus Bethanien findet jeden Dienstag um 10 Uhr ein Gottesdienst
7
mit Instrumentalmusik für Heimbewohner und Gäste statt!
MerkPunkte - Veranstaltungen
*Vorbereitungskreise
Vorbereitungskreis Kindergottesdienst (nach Absprache)
Nächster Treff ist am 16. März 2015 um 20 Uhr im KIGO-Raum im
Pfarrhaus. Wir planen die nächsten Veranstaltungen. Thema ist an diesem Abend unter anderem der Einsatz von biblischen Erzählfiguren im
Kindergottesdienst, Gebet und Segen.
Sitzung des Kirchenvorstands (letzter Donnerstag im Monat 19.30)
Der Kirchenvorstand trifft sich regelmäßig am letzten Donnerstag im
Monat. Die nächsten Treffen werden am 26. Februar und am 26. März
jeweils um 19.30 Uhr im Pfarrhaus sein. Sollten Sie Anliegen an den
Kirchenvorstand haben, bitten wir Sie um Rückmeldung. Vielen Dank!
*Gesprächskreise:
Erzählcafe` (immer am ersten Donnerstag im Monat 15 Uhr)
Das Erzählcafe` erfreut sich großer Beliebtheit. Aus dem ehemaligen
Frauentreff hat sich das „Erzählcafe`“ entwickelt. Eingeladen sind Alt
und Jung, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Bei leckerem Kaffee und Kuchen geht es durchaus unterhaltsam zu. Es wird gesungen
und gelacht, erzählt und thematisch gearbeitet. Mit einem Filmklassiker
„Feuerzangenbowle“ (Kino) am 5. Februar und einem „Ausflug auf die
Bahamas“ (Weltgebetstag) am 5. März jeweils 15 Uhr überschreiten
wir auch Zeit und Raum und entdecken neue Welten.
„Den Glauben ins Gespräch bringen“ (nach Absprache)
Im Bibelkreis am 10. Februar um 15 Uhr im Pfarrhaus möchte Pfarrer
Martin Krautwurst nach der historischen „Kupferbibel“ weitere verschiedene Bibelausgaben vorstellen. Thematisch soll es um Träume
gehen. Die Josefsgeschichte im Alten Testament beschreibt nicht nur
eine Familiengeschichte, sondern auch den Umgang mit Höhen und
Tiefen im Leben, mit Verrat und Verleugnung, Macht und Versöhnung.
Gemeindeabend - Operettenabend
Am Sonntagabend, 01. Februar lädt die Gemeinde um 18 Uhr ganz herzlich zum Operettenabend
in den Gemeindesaal ein. Neben Auszügen aus
der Operette „Die lustige Witwe“ werden auch
Wiener- und Tiroler Weisen vorgetragen. Mit
Karl Kogler (1. Geige), Elfriede Hallama (2.
Geige), Ingrid Ocker (Akkordeon), Hans Ocker
(Gitarre) sowie Erika und Louis Ambach (Sprecherin und Darsteller)
erwarten wir einen gemütlichen und humorvollen Abend.
Es wird Wein und Knabbergebäck gereicht. Der Eintritt ist frei,
8
es wird nur um eine Spende zur Deckung der Unkosten gebeten.
MerkPunkte - Veranstaltungen
*Senioren– und Hauskreise
Seniorennachmittag in Bethanien
In der Geschichte von „Martin dem Schuster“ erzählt der russische
Schriftsteller Leo Tolstoi, wie ein verbitterter Mann auf der Suche nach
Gott ist. Und er begegnet ihm, allerdings ganz anders als er es erwartet
hätte und diese Begegnung verändert sein Leben.
Herzliche Einladung ins Haus Bethanien zum nächsten Senioren-Kino
am Dienstag, 03. Februar um 16 Uhr.
Hauskreis Vinschgau (`nach Absprache)
In alter Tradition trifft sich der „Vinschgauer Hauskreis“ jetzt immer
am letzten Donnerstag im Monat bei Familie Thomann in Kortsch. Interessenten, die gerne abgeholt werden möchten, melden sich bitte im
Pfarrhaus.
Senioren-Turnen (jeden Freitag 17 Uhr)
„Wer rastet der rostet!“ Die Senioren-Gymnastikgruppe trifft sich jeden
Freitag um 17 Uhr im Pfarrhaus Meran zu ihren kleinen und großen
Turnübungen. Interessierte sind herzlich zu einer Schnupperstunde
eingeladen. Ansprechpartnerin Erna Motz (Tel. 0473-442534).
*Chor– und Instrumentalmusik
Kirchenchor an der Christuskirche (jeden Dienstag 20 Uhr)
Der Kirchenchor der evangelischen Gemeinde in Meran trifft sich immer Dienstagabend im Gemeindesaal im Pfarrhaus in der Carduccistraße 31. Neben der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten probt
der Chor auch für andere Auftritte. Die Sängerinnen und Sänger freuen
sich mit ihrer Chorleiterin Dorota Schmitt-Dobosz über weiteren Zuwachs.
Instrumentalkreis (nach Absprache)
Du hast mal Flöte gespielt? Deine Geige verstaubt auf dem Kleiderschrank? Die Gitarre ist verstimmt? Dann tue etwas dagegen, wer Lust
am gemeinsamen Musizieren hat, ist ganz herzlich zum Instrumentalkreis eingeladen. Zur Zeit treffen sich die Instrumentalisten spontan
nach Absprache. Nähere Informationen gibt es bei Ulrike Krautwurst
unter 0473-492398.
Gospelprojekt (Freitagabend 20 Uhr)
Nach ihrem ersten großen Auftritt am Silvesterabend zum Gottesdienst
geht es auch im neuen Jahr weiter mit temperamentvollen Gospelsongs
und bewegten Rhythmen. Der Chor unter der Leitung von Friederike
Haupt lädt interessierte Sängerinnen und Sänger ganz herzlich zum Mitsingen ein. Einfach mal reinschauen, zuhören und mitmachen.
9
MerkPunkte - Kinder, Konfis, Jugend
*Kinder– und Jugendkreise
Kindergottesdienst (jeden Sonntag 10 Uhr zu jedem Gottesdienst)
Der Kindergottesdienst ersetzt nicht den „Gottesdienst für Große und
Kleine“, sondern ist ein zusätzliches Angebot für Eltern und Kinder, den
sonntäglichen Gottesdienst zu genießen. Während die Erwachsenen der
Predigt lauschen können, brauchen sich die Kinder nicht zu langweilen,
sondern feiern ihren eigenen kindgerecht gestalteten Gottesdienstteil.
Elf Gemeindeglieder treffen sich regelmäßig, um miteinander die Einheiten zu planen und vorzubereiten. Da entstehen viele Ideen, die nicht
nur den Kindern viel Spaß bereiten. Seit diesem Jahr haben unsere Kinder auch ihre eigenen Kindergesangbücher, mit denen sie viel Freude
haben. Der Familiengottesdienst ist ein weiteres Angebot, welches von
den Ehrenamtlichen mit ihrem Pfarrer vorbereitet wird.
Kinderkino (nach Absprache)
Für unsere Kinder startet am 27. Februar nach der Kinder– und Jugendstunde wieder eine neue Staffel des Kinderkinos. Da zeitgleich der Elternabend geplant ist, wird im Kinderraum der Animationsfilm „Martin
der Schuster“ gezeigt. Ein alter trauriger Schuster fragt nach dem Sinn
seines Lebens und begegnet in vielfacher Weise Gott, der sein Leben
verändert.
Zwergencafe (erster Mittwoch im Monat)
Gleich zu Beginn des neuen Jahres lud das „Zwergen Café`“ zum ersten
mal unsere Jüngsten in Begleitung ihrer Mamis und Papis oder Großeltern ins Pfarrhaus ein. Während die „Kleinen“ auf der Krabbeldecke
Platz zum Spielen und Bewegen hatten, gab es für die Großen bei Kaffee und Gebäck die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. Das nächste
Mal wollen wir uns am 4. Februar und am 4. März jeweils ab 9.30 Uhr
treffen. Auf viele schöne Begegnungen freuen sich A lexa Ferstl und
Ulrike Krautwurst.
Kinderstunde, Konfistunde, Kinder– und Jugendnachmittag
In der Regel treffen sich immer am zweiten bzw. vierten Freitag im Monat (13.02./27.02./26.03.) die Kinder und Jugendlichen um 16 Uhr in
unserer Gemeinde. Hier wird gesungen, gespielt und erzählt. Hier gibt
es biblische Geschichten, Glaubensthemen und Alltagsgeschichten. Hier
ist Platz und Raum für
das, was Kinder in ihrem Alltag bewegt und
hier gibt es Tipps und
Lebensbegleitung.
10
TreffPunkte - Kinder, Konfis, Jugend
Treffen im Pfarrhaus Meran
Die Kinderstunde und die Konfirmandenstunde werden voraussichtlich immer am 2. bzw. 4. Freitag im Monat
von 16 - 17.30 Uhr im Pfarrhaus
Meran stattfinden. Die Themen dienen auch der Vorbereitung auf die
Abendmahlszulassung (jüngere) und Gemeinsames Mittagessen im Pfarrhaus
die Konfirmation (ältere). Die Kinder
und Jugendlichen erfahren dabei altersgetrennte und altersgemischte
Gruppenarbeit. Die Zugehörigkeit
(Mitgliedschaft) zur Gemeinde ist
nicht zwingend, aber wünschenswert.
Kosten entstehen keine. Es gibt zusätzlich ein Angebot an Freizeiten in
und außerhalb der Gemeinde. So la- Lesen in der Kupferbibel
den wir alle Konfirmanden zu einem
Konfirmandentag am Sonntag 01.
März nach Wörgl ein. Genauer e
Infos gibt es bei Pfarrer Krautwurst.
Elternabend
In einem Elternabend am Freitag den
27. Februar um 17.30 Uhr möchten
wir die Konzeption und die Themen Zauberstäbe für Schokomilch
vorstellen und mit den Eltern besprechen. Wir möchten Literatur und Arbeitsmaterialien vorstellen und die
Termine für die Konfirmation und die
Abendmahlszulassung 2015 festlegen.
Kirchentag in Stuttgart
Spiel und Musik zur Kinderstunde
Für unsere Jugendlichen bieten wir
vom 04. - 07. Juni eine gemeinsame
Fahrt zum Kirchentag nach Stuttgart
an. Nähere Infos im Pfarramt und bei
Pfarrer Martin Krautwurst.
11
BlickPunkt - Gesprächskreise
„Erzählcafe`“ immer am
ersten Donnerstag im Monat
Das Erzählcafe` lädt am Donnerstag
den 5. Februar um 15 Uhr zur Feuerzangenbowle in den Gemeindesaal
ein. Neben Heinz Rühmann (Kinofilm
auf Großleinwand) wird auch Pfarrer Erzählcafe` für Jung und Alt
Martin Krautwurst mit einer Feuerzangenbowle aus einem historischen
Kupferkessel dabei sein. Welche Geschichte der alte Kessel aus Siebenbürgen (Rumänien) mit sich bringt,
bleibt bis dahin ein Geheimnis.
Am 5. März führen uns Bilder, Geschichten, kulinarische Köstlichkeiten
und exotische Klänge auf die Bahamas. Das diesjährige „Weltgebetstagsland“ ist eine Reise wert und erzählt von den Besonderheiten seiner
Kultur, Religion u. Geschichte.
Kirchenkaffe und Umtrunk
nach dem Gottesdienst
Nach den Gottesdiensten sind Gemeinde und Gäste herzlich zum Gespräch bei einer Tasse Kaffee oder
einem Glas Wein eingeladen. So gab
es interessante Gespräche mit Pfarrer
Georg Welker (ehem. Meran) und Don
Mario Gretter (Ökumenebeauftragter).
Gemeindekino im Gemeindesaal mit
ausgewählten Filmen auf Großleinwand
Interessanter Bibelkreis im Pfarrhaus
und im Hauskreis im Vinschgau
12
BlickPunkt - Haus Bethanien
Liebe Freunde!
(ce)Diesmal möchten wir einen Rückblick auf eine sehr lebendige und eindrucksvolle Advents- und Weihnachtszeit geben. Gab es doch viele
Veranstaltungen, die unseren Heimgästen eine besondere Abwechslung
boten. Neben dem Nikolaus, der uns
jedes Jahr besucht und die Heimgäste
schon kennt, kam vom MGV das Ensemble QUINT und sie sang Weihnachtslieder fünfstimmig. Es war ein
Hochgenuss. Etwas ganz anderes war
der Besuch der Klasse 4 B der Volksschule Franz Tappeiner mit ihrer Lehrerin Frau Sabine. Sie brachten selbstgestaltete Bilder mit, sangen, musizierten und sagten Gedichte auf. Und
alle freuten sich, Kinder zu sehen.
Ebenso bei dem besonderen Auftritt
der Harfenschüler von Frau Hübner.
Die großen Instrumente zu transportieren, aufzustellen und zu stimmen ist
schon ein Aufwand. Sie erfreuten uns
mit verschiedenen Stücken und auch
mit Weihnachtsmusik. Wir feierten
Weihnachtsgottesdienst, erlebten ein
Weihnachtskino und lauschten der
Musik von Hans und Ingrid Ocker.
Die Bilder geben die gute Stimmung
und die Freude der Heimgäste wieder.
Am 1. Januar durften wir unseren
neuen Heimleiter und Direktor Herrn
Martin Schgör begrüßen. Wir wünschen ihm viel Freude bei dieser neuen Aufgabe. Ab Ostern wird nun Pater
Peter von Pater Benedikt (immer am
ersten Dienstag im Monat) den Gottesdienst übernehmen. Wir sagen allen ein herzliches Dankeschön für ihre
Unterstützung im Haus.
Cornelia Egert und Martin Schgör
Der Hlg. Nikolaus zu Gast Blasmusik bei Sonnenschein Zarte Harfenklänge
13
SchnittPunkte - Begegnungen
In unserer Kirchengemeinde haben geheiratet:
Ben und Hayley Skinner (England), am 11. Dezember
2014 in der Christuskirche Meran. Ihr Trauspruch:
„Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit
der Tat und in der Wahrheit!“ 1. J oh 3,18
Einheit trotz Vielfalt
Christliche Gemeinden feiern unter großer
Anteilnahme ökumenischen Gottesdienst
Zum Ökumenischen Gottesdienst hatten
die christlichen Gemeinden von Meran
und Umgebung in die evangelische
Christuskirche eingeladen. Jedes Jahr
begehen die ortsansässigen Gemeinden
im Rahmen der „Gebetswoche zur Einheit der Christen“ diese Feier im Wechsel
in ihren Kirchen. Don Gioele Salvaterra
von der katholischen Heilig-GeistGemeinde erklärte in seiner Predigt, wie
wichtig die Vielfalt und Unterschiedlichkeit für unsere Gemeinden wären. Pfarrer
Martin Krautwurst von der Evangelischen
Christusgemeinde betonte die Einheit im
Glauben, die trotz aller Verschiedenheit
verbindet.
Die Gemeinden hatten in Anlehnung an
den Predigttext von „Jesus und die Samariterin am Brunnen“ Wasser aus ihren
Gemeinden mitgebracht, das symbolisch
als Lebens- und Glaubensquelle in einem
Krug auf einem Brunnen zusammengegossen wurde und später in kleine Flaschen gefüllt wieder zurück in die Gemeinden ging. „So nehmen wir symbolisch von allen unseren Schwestern und
Brüdern etwas Verbindendes mit in unsere Gemeinden...“ sagte Krautwurst. „In
unserer evangelischen Gemeinde wird
dieses Wasser zur Taufe dienen!“
KIGO-Kreis
14
Es macht ihnen Spaß mit Kindern über Gott und die Welt
zu reden. Elf Ehrenamtliche
sorgen in unserer Gemeinde
für ein sonntägliches Kindergottesdienstangebot. Hierfür
wurde ein Raum neu eingerichtet und Weiterbildungen
besucht. Wir sagen Danke!
KontaktPunkte - Adressen und mehr
Klingelpartie
Ein kleiner Junge
versucht vergeblich, die höherliegende Hausklingel
zu erreichen, als
der Herr Pfarrer
vorbeikommt.
„Soll ich für dich
läuten?“ Begeistert nickt der Kleine und nachdem
der Herr Pfarrer
geklingelt hat,
zupft er ihn aufgeregt am Ärmel:
„Jetzt aber nichts
wie weg, bevor
jemand kommt
und uns erwischt!“
Impressum: „der i.punkt“ ist die Kirchenzeitung der Evang. Gemeinde A.B. Meran. Sie hat
ihren Sitz i. d. Carduccistraße 31, I-39012 Meran (BZ). Herstellung: Union-Druckerei Meran.
Mitglied der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien (ELKI, Pfarrer von EKD entsandt)
*Kurator: Hartmut Steiner-Ender
*Stellv. Kuratorin ist Annemarie Reutter,
*Schatzmeister ist Jens Ferstl
*Pfarrer der Gemeinde ist Martin Krautwurst. Die weiteren Mitglieder des Kirchenvorstands
sind: Matthias Bormuth (Lana), Franz Mitterer (Meran), Gabriele Ringhandt (Meran und Sulden) und (als beratendes Mitglied) Patrizia Bohrer (Meran). Nähere Infos im Gemeindebüro!
*Verwaltungssekretär im Gemeindebüro ist Gerhard Ladurner, *Küster bzw. Mesner u. Hausmeister ist Alois Gamper, *Friedhofsgärtner ist Othmar Malleier. (Ihre freien Tage haben Herr
Gamper und Herr Pfr. Krautwurst immer montags, Herr Malleier dienstags und donnerstags)
Telefonnummern: Pfarrer: 0039.0473.492397 Mobil-Telefon: 0039.329.1432.800
Gemeindebüro: Tel. 0039.0473.492395 - Fax: 0039.0473.492396
Homepage und E-Mail-Adressen: www.ev-gemeinde-meran.it
sekretariat@ev-gemeinde-meran.it und pfarrer@ev-gemeinde-meran.it.
Das Gemeindebüro ist am Montag, Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr und am
Mittwoch und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr geöffnet.
Für Veranstaltungen in der Christuskirche und im Evangelischen Pfarrhaus empfehlen wir zum Parken das günstige und nahe gelegene Park15
haus in der Otto Huber-Straße! Täglich bis 20 Uhr geöffnet!
HöhePunkte - in unserer Gemeinde
Südtiroler Vokalensemble und Singe-Gottesdienst
Am Sonntag 1. März wird uns um 18 Uhr in unserer Christuskirche mit
dem „Südtiroler Vokalensemble“ ein Konzert der besonderen Art erwarten. Zum gemeinsamen Singen lädt der „Singe-Gottesdienst“ am Sonntag 22. März um 10 Uhr in die Chr istuskir che ein. Mit dem St. Johannis-Chor aus Magdala (Thüringen) und unserem eigenen Kirchenchor
werden Musik und Gesang, Choräle und Kanons im Mittelpunkt des Gottesdienstes stehen.
Der St. Johannis-Chor hält
eine lange Tradition des
Kirchengesangs wach und
gehört mit seinem Gründungsdatum von 1773 zu
den
ältesten
Chören
Deutschlands.
Die Evangelische Gemeinde A.B. Meran, 1861 entstanden und 1876 rechtlich verfasst, ist
seit 1.5.2008 Teil der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien (ELKI), über die sie auch
Zuweisungen aus OPM- (otto per mille) Geldern bekommt. Sie ist (über die ELKI) weiterhin mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) verbunden. Allerdings muss sie
ihre Arbeit zwischen Reschenpass und Gardasee mit Kirchen in Meran, Arco und Sulden
nach wie vor weitgehend aus eigenen Mitteln (Mitgliederbeiträge, Mieteinnahmen, Spenden
und Kollekten) tragen. Jede Unterstützung wird darum dankbar angenommen.
La Comunità Evangelica C. A. di Merano, nata nel 1861, giuridicamente costituita nel 1876, si è
unita il 1. Maggio 2008 alla Chiesa Evangelica-Luterana in Italia (CELI), tramite la quale coopera con la Chiesa Evangelica in Germania e riceve una quota dei contributi OPM (otto per mille).
Svolge la propria attività tra Passo Resia e Lago di Garda con Chiese a Merano, Arco e Solda,
finanziandosi prevalentemente da contributi dei membri, redditi di proprietà e da offerte e
collette. Si ringrazia pertanto per qualsiasi aiuto e sostegno.
Ihre Spende kann uns helfen!
Darum sagen wir ganz offen, dass ohne die finanzielle Unterstützung unserer
Gemeindeglieder und Gäste das Angebot an Veranstaltungen und Konzerten,
die Arbeit in den Gemeindekreisen und auch die Unterhaltung unserer Kirchen
und Gebäude nicht möglich wäre. Für alle Mithilfe sagen wir herzlichen Dank!
Südtiroler Sparkasse Meran:
Raiffeisenkasse Meran:
Ev. Kreditgenossenschaft Kassel:
IBAN: IT25 R060 4558 5900 0000 0181701
IBAN: IT75 L081 3358 5920 0003 0128051
IBAN: DE68 5206 0410 0007 004800
BIC-Swift: CRBZIT2B020
BIC-Swift: ICRAITRR3P0
BIC-Swift: GENODEF1EK1
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 591 KB
Tags
1/--Seiten
melden