close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

aktuelle Info - SV

EinbettenHerunterladen
SV-Bergtheim
www.sv-bergtheim.de
svbinfo@web.de
Nummer: 1792
28. Februar 2015
Termine
Fr., 27. 2.
18.30 Badminton
20.00 Badminton
Jugend-Training (bis 11 J.) und Spielmöglick. f. alle
Mannschaftstraining
Sa., 28. 2.
15.00 Kegeln
16.00 Kegeln
SV Bergtheim 1 – TSV Lengfeld
FV09 Sulzheim – SV Bergtheim 2
So., 1. 3.
9.30
11.45
13.00
13.30
15.30
17.30
20.00
Kegeln
Handball
Kegeln
Handball
Handball
Handball
Fußball
Mo., 2. 3.
17.00
18.00
18.00
18.00
19.00
20.00
Karate
Kindertraining (ab 8 Jahren)
Karate
Jugend- (ab 14 Jahren) und Erwachsenentraining
Badminton
Jugend-Training (ab 12 J.)
FITNESSGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
HERRENGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
DAMENGYMNASTIK in der Willi-Sauer-Halle
Mi., 4. 3.
18.30 Kegeln
weibl. C-Jug.
weibl. A-Jug.
Frauen II
Frauen I
AH
unter der Leitung von Norbert Keller
SV Bergtheim 3 – TSV Üttingen
HSG Pleichach – SG Dettelbach / Bibergau
SG Marktbreit/Kitzingen – U 14 / U 18
HSG Pleichach – SpVgg Giebelstadt
HSG Pleichach II – MHV Schweinfurt 09
HSG Pleichach I – HSG Mainfranken II
Hallentraining
SV Oberdürrbach 3 – SV Bergtheim 4
Tel. 0 93 67 / 4 61 95 63
Mo. ab 17 Uhr – Do. ab 12 Uhr – Fr. ab 16 Uhr – Sa. ab 15 Uhr
mit Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen)
Di. + Mi.: Ruhetag (für Veranstaltungen geöffnet)
Do., 26. 2.:
ab 12 Uhr – Leber mit Kartoffelbrei und Röstzwiebeln
Freitag: Burgertag! – Samstag: Hähnchen (auch zum Mitnehmen)
Sa., 28. 2.:
geschlossene gesellschaft
So., 1. 3.:
ab 10.30 Uhr Frühschoppen
Burgunderbraten mit Klößen und Blaukraut
Lende mit Shitake Pilzedazu Kroketten und Salat
Putenkeulemit Spätzle und Salat
Mexicanisches Rindfleisch (Tex Mex) mit Reis und Salat
Montags:
SC HNITZELTAG – verschiedene Schnitzel m. Beilagen ab 5,90 €
Do., 5. 3.:
ab 12 Uhr – Kesselfleisch
Öffnungszeiten:
Industriestraße 15
97241 Bergtheim
Tel. 0 93 67 / 9 08 10
Fax 0 93 67 / 90 81 55
www.bauunternehmen-herold.de · kontakt@bauunternehmen-herold.de
Kegeln
Erste erringt Kantersieg in Zell
Beim Tabellenletzten TG Zell wurde die 1. Mannschaft am letzten Samstag ihrer Favoritenrolle voll gerecht und setzte sich deutlich mit 8 : 0 MP und 3192 : 2934 Holz durch.
Die Erste kontrollierte das Spiel von der ersten bis zur letzten Kugel und lies den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Bereits im Startpaar brachten Thomas Sippel
(3 : 1; 526 : 508) und Klaus Göbel (4 : 0; 547 : 475) ihre Mannschaft mit 2 : 0 und 90 Holz in
Führung und sorgten damit für die Vorentscheidung. Thomas Krämer (4 : 0; 493 : 466),
Theo Königer (3 : 1; 529 : 488), Oswald Lichtlein (3 : 1; 536 : 496) und Christian Horling
(3 : 1; 561 : 501) hatten anschließend ebenfalls ihre Gegner gut im Griff und erzielten
nebenbei einen neuen Bahnrekord auf den Zeller Bahnen. ***
Eine klare Niederlage gegen den SV Oberdürrbach musste die 2. Mannschaft am letzten Spieltag einstecken. Beide Mannschaften erzielten starke Ergebnisse, doch die Gäste waren diesmal deutlich überlegen. Bereits im ersten Spieldrittel konnten Reinhard
Schmid (1 : 3; 507 : 533) und Thomas Krämer (0 : 4; 527 : 585) einen vorentscheidenden
0 : 2 und 84 Holz Rückstand nicht verhindern. Im Mittelpaar konnte die Zweite besser
mithalten: Zwar musste Bernd Lang (2 : 2; 534 : 543) sich knapp geschlagen geben, doch
Heinz Neubert (3 : 1; 530 : 539) konnte sich seinen MP sichern. Auch im Schlussabschnitt
konnten beide Mannschaften ein direktes Duell gewinnen. Während Burkard Göbel
(1 : 3; 531 : 546) seinen MP abgeben musste, setzte sich Peter Pfenning (3 : 1; 574 : 526)
klar gegen seinen Gegner durch. ***
Die 3. Mannschaft war bei Gut Holz Karlstadt 2 zu Gast und unterlag dort knapp mit
2 : 4 MP und 1984 : 2017 Holz. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe
und kämpften bis zum Schluss verbissen um den Sieg, leider mit dem besseren Ende
für Karlstadt. In der ersten Spielhälfte musste sich Manfred Hartmann (2 : 2; 464 : 503)
seinem Gegner geschlagen geben, während Marc Sammeth (2 : 2; 494 : 480) seinen MP
2
Nolte Tagespflege Hausen
Schulweg 2 · 97262 Hausen b. Wzb.
Tel. 0 93 67 / 9 86 06 90
Fax 0 93 67 / 9 86 06 91
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 16.30 Uhr
Nolte Ambulanter Pflegedienst
An der Spielleite 14 · 97294 Unterpleichfeld
Tel. 0 93 67 / 98 43 99
Fax 0 93 67 / 98 45 28
www.nolte-pflege.de • info@nolte-pflege.de
holen konnte. Und auch im Schlusspaar wurden die Punkte in den direkten Duellen
geteilt: Benedikt Cöster (2 : 2; 515 : 525) unterlag knapp seinem Gegner, während sich
Peter Scheller (2 : 2; 511 : 509) mit einem starken Schlussspurt seinen MP sichern konnte. In der Kegelabrechnung konnten sich die Gastgeber leider mit 33 Holz Vorsprung
durchsetzen, so dass der Sieg letztendlich an Karlstadt ging. ***
Die 4. Mannschaft war in der letzten Woche beim Tabellenführer Einigkeit Würzburg
zu Gast. Nachdem man Würzburg bereits in der Vorrunde unerwarteterweise besiegen
konnte, gelang der Vierten auch diesmal eine kleine Überraschung. Zwar erzielten die
Gastgeber das deutlich höhere Gesamtergebnis, doch durch drei Siege in den direkten
Duellen erkämpfte sich die Vierte ein verdientes 3 : 3 und 1886 : 1926 Unentschieden!
Den besseren Start erwischte jedoch die Einigkeit: Zwar konnte sich Thomas Göbel
(3,5 : 0,5; 474 : 447) seinen MP sichern, doch Friedbert Weißenberger (0 : 4; 417 : 508)
musste sich klar seinem Gegner geschlagen geben. Von diesem deutlichen 64 Holz
Rückstand lies sich das Bergtheimer Schlusspaar jedoch nicht entmutigen. Bernhard
Göbel und Martin Schneider setzten die Würzburger von Beginn an unter Druck und
zwischenzeitlich sah es sogar noch nach einem Sieg der Vierten aus. Gegen Ende des
Spiels kamen die Gastgeber jedoch wieder besser ins Spiel und bauten ihren Holzvorsprung wieder aus. Für die Vierte war damit nur noch ein Unentschieden möglich. Martin Schneider (2 : 2; 508 : 487) sicherte sich souverän seinen MP, doch Bernhard Göbel
(2 : 2; 487 : 484) musste bis zum letzten Wurf um seinen Punkt kämpfen und zittern. ***
Eine starke Vorstellung lieferte die 5. Mannschaft gegen Alle Neune Steinbach 2 ab. Die
Fünfte kontrollierte das Spiel von der ersten bis zur letzten Kugel und siegte überlegen
mit 6 : 0 MP und 1951 : 1384 Holz. Hannelore Krämer (2 : 2; 453 : 441) und Niklas Göbel
(2 : 2; 510 : 489) sorgten bereits im Startpaar für die Vorentscheidung und brachten ihre
Mannschaft mit 2 : 0 und 33 Holz in Führung. Im Schlussabschnitt musste dann einer
der Gäste aufgrund von körperlichen Problemen aufgeben, womit das Spiel endgültig entschieden war. Doch auch ohne diesen Vorfall wäre Steinbach an diesem Abend
wohl chancenlos gewesen. Manfred Hartmann (4 : 0; 493 : 6) und Simon Schneider (4 : 0;
495 : 448) erzielten starke Ergebnisse und machten den Sieg der Fünften perfekt.
3
Nutzen Sie alternative Energien!
Werner Rath
Heiz- und Schornsteintechnik
Innungsfachbetrieb
Wärmepumpen
 Erdwärme I Luft-Wasser
Biomassenanlagen
 Pellets-, Holz- u. Hackschnitzelanlagen
Solaranlagen
 Thermische- und elektrische Anlagen
Nahwärmenetze
r in Qualität
 Private und kommunale Anlagen Nur we bekommt eine
rt,
tie
es
inv
f
Regenwassernutzung
chnik, die sich au t!
Te
ch
 für Toilette und Garten
Dauer bezahlt ma
Obere Straße 1 • 97262 Rieden
Telefon 0 97 22 / 45 50
Telefax 0 97 22 / 45 40
E-Mail: rath-heizung@t-online.de
Handball
A-Jugend: HSG Pleichach - TSV Karlstadt 26 : 19 (15 : 9)
Wie fast immer in den letzten Spielen benötigten unsere Mädchen einige Zeit um in
Schwung zu kommen. Nach den überstandenen Anfangsschwierigkeiten (3 : 3 nach 10
Minuten), zogen unsere Mädchen das Tempo etwas an und gingen mit 8 : 4 klar in
Front. Diese klare Führung gab die HSG nicht mehr aus der Hand und man hatte nie
das Gefühl dass uns der Tabellendritte aus Karlstadt gefährlich werden könnte. Durch
unnötige Ballverluste in der Offensive und Unachtsamkeiten in der Abwehr kam Karlstadt immer wieder ins Spiel, so dass wir „nur“ mit einem 6 Tore Vorsprung (15 : 9) in
die Pause gingen.
Durch die klare Überlegenheit und die sichere Führung gab Trainerin Simone Weippert allen Spielerinnen genügend Einsatzzeit. Leider ging dadurch der Spielfluss weitesgehend verloren. Die Zuschauer sahen sehr wenig Spielzüge und die Tore vielen fast
immer nur nach Einzelaktionen. So konnte Karlstadt den Rückstand immer auf 6 bis 7
Tore halten.
In einem sehr fairen Spiel war der Sieg hochverdient. Mit etwas mehr Konzentration
sowohl im Angriff als auch in der Abwehr (und im Tor) wäre sicherlich ein wesentlich
höherer Sieg möglich gewesen. Hoffentlich haben sich dies die Mädchen für das entscheidende Meisterschaftsspiel am nächsten Sonntag aufgehoben! Unserer A-Jugend
konnten somit im 10 Spiel den 10 Sieg erzielen!
Für die HSG Pleichach spielte mit: Aylin Pfenning (im Tor), Ina Engelstätter, Sophia Fischer (2), Anna-Lena Götz (4), Tanja Keller (10), Doreen Pfenning (4), Eva Königer (1),
Ronja Königer (5), Angela Scherbaum (2), Julia Springer und Anna Unsleber;
Zum letzten Heimspiel (Spitzenspiel ERSTER gegen ZWEITER) am Sonntag, 1. 3.,
um 13.30 Uhr in der Bertheimer Willi-Sauer-Halle hofft die A-Jugend auf kräftige
Zuschauer­unterstützung !
4
weibl D-Jugend: TSV Lohr – HSG Pleichach
Die weibl. D-Jugend spielte am Sonntag in Lohr. Halbzeitstand (9 : 5) Endstand
(16 : 12) – Nachdem der Schiedsrichter aus Lohr unsere Mädels so aus dem Konzept
gebracht hatte, war das Abwehrverhalten gleich null. Der Rückstand der sich daraus
ergab konnte auch wegen zu vielen leichtfertig vergebenen Torwürfen nicht verringert
werden.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte. Die Gastgeber zogen mit 6
Toren davon. Wir konnten zwar nach unserem Time Out noch einmal durchscheinen
lassen, was wir eigentlich konnten, doch durch zu viele Konzentrationsfehler gelang es
nicht mehr den Sieg des Gegners zu verhindern.
Es spielten: Monja Friederich, Jule Hofbauer, Verena Kopp, Lara Sophie Gutmann, Janina Oeffner, Lorena Neeser, Luna Puchalla, Hanna Hammer, Lotta Königer
Achtung !
Beim Kinderfasching ist eine Armbanduhr (türkis, Kunststoff) liegen geblieben.
Die Uhr ist bei Daniela Wahler, Obere Hauptstraße, abzuholen. Außerdem hat Georg Lutz noch ein Kuchenblech im Geschäftszimmer.
5
SVB macht Spaß!
Bitte beachten Sie die hier inserierenden Firmen!
6
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
645 KB
Tags
1/--Seiten
melden