close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Generalproben missglückt (Fotos auf FuPa).

EinbettenHerunterladen
Niederhausen, 28. Februar 2015
VfR Niederhausen verliert Generalproben gegen die
Mannschaften des FC Poppenberg
Der FC Poppenberg aus der A-Klasse Deggendorf war am Samstagnachmittag mit seinen beiden
Teams zu Gast beim VfR Niederhausen. Ottmar Kammermeier (DJK Altenkirchen) und Heinz
Sandner (SV Großköllnbach) hatten mit den Spielen kaum Probleme. Beide Begegnungen wurden auf
dem VfR-Nebenplatz ausgetragen, der relativ gut bespielbar war, aber auch seine Tücken zeigte. Am
Ende siegten zweimal die Gäste, im Vorspiel mit 2:3 und im Hauptspiel mit 1:2.
Der FC Poppenberg begann im Hauptspiel gleich mit viel Elan. Und schon in den Anfangsminuten
musste TW David Huber zweimal stark parieren, sonst wäre schon früh ein Rückstand möglich
gewesen. Erst nach fünf Minuten fing sich die VfR-Elf und war präsenter. Christoph Metzner mit
einem Fernschuss, der ihm aber verrutschte, setzte das erste Zeichen. Die 8. Minute brachte dann
gleich ein super VfR-Chance, als Jürgen Denz nach einem Konter am langen Eck vorbeischoss. Eine
Minute später eine direkt gespielte VfR-Kombination, an deren Ende Stephan Metzner den
Gästetorhüter in die Arme schoss. Dann wurde es ruhiger und erst in der 22. Minute folgte dann die
nächste gefährliche Aktion. Diesmal von den Gästen, als der Angreifer nach einem Freistoß die Flanke
an den Pfosten verlängerte. Doch die VfR-Elf hielt dagegen und in der 31. Minute fiel das 1:0, als
Jürgen Denz nach einem Konter erfolgreich war. Und nur wenige Minuten später wird German Gross
mustergültig freigespielt, doch der VfR-Akteur hebt das Spielgerät über die Latte. Und kurz vor dem
Pausenpfiff hat Jürgen Denz nochmals eine gute Gelegenheit, aber im Rutschen kann er den Ball nicht
im Tor unterbringen. Zur Pause führt Niederhausen mit 1:0.
Die Gäste werden dann zur zweiten Halbzeit stärker und schon die 48. Minute bringt das 1:1, als die
Heimelf nach einem schnellen Angriff nicht richtig im Bilde war. Die Partie wird jetzt auch
verbissener geführt. TW David Huber kann im letzten Moment eine Möglichkeit der Gäste
zunichtemachen. Dem VfR gelingt in dieser Phase der Begegnung kaum richtige Entlastung. Das
Match wird jetzt auch hektischer. Die Gäste sind weiter feldüberlegen, die Begegnung lebt vom
Kampf. In der 65. Minute erzielt der VfR ein Abseitstor, es gibt keine Proteste, eine klare Sache. Dann
folgen die entscheidenden Minuten. Erst steuert Jürgen Denz nach einem Konter (70. Minute) allein
auf das Gästetor zu und schiebt den Ball an den Außenpfosten, dann köpft Max Gresska nach einer
Flanke in aussichtsreicher Position am Pfosten vorbei. Der nächste Angriff bringt schließlich die
Gästeführung, als die FC-Angreifer mit einem Doppelpass die VfR-Deckung ausmanövrieren. Anstatt
2:1 für den VfR, steht es jetzt 1:2 für den FC Poppenberg. Die Heimelf versucht in den letzten
Minuten noch einmal alles und hat am Ende nach einem Angriff über Jürgen Denz und Michael Graser
noch einmal eine Gelegenheit, bei der die beiden Angreifer aber einfach nicht zum Abschluss
kommen. So bleibt es bei der Niederlage im letzten Test vor den Punktespielen.
Und auch im Vorspiel gab es für die VfR-Zweite eine Niederlage. Hier siegten die Gäste mit
2:3. Gegen eine technisch bessere Gästeelf, die meist feldüberlegen agierte, verkaufte sich die
VfR-Zweite aber gut. Die Gäste gingen in der 35. Minute für den VfR etwas unglücklich mit
1:0 in Führung und trafen kurz später nur die Latte. Zuvor musste TW Marco Pöltl auch schon
mehrmals eingreifen. Zur Pause stand es aber 1:1, denn Michael Hiebl mit einem strammen
Fernschuss sorgte für den glücklichen Ausgleich. Die Gäste begannen die zweite Spielhälfte
dann mit viel Schwung und erzielten bald die 2:1-Führung nach einem Konter. Die VfR-Elf
ließ aber nicht locker, hatte Pech, als Fabian Nebel mit einem Fernschuss das Lattenkreuz
anvisierte und konnte nach gut einer Stunde durch Dominik Hagl sogar auf 2:2 ausgleichen.
Die Gäste zogen dann das Tempo wieder an und kamen prompt zur 3:2-Führung, die am Ende
nochmals wackelte, denn die VfR-Zweite wollte unbedingt den Ausgleich, hatte aber nicht
mehr das notwendige „Zielwasser“. So blieb es auch im Vorspiel bei einer Niederlage für die
Heimelf.
In dieser Woche ist am Mittwoch und Freitag jeweils um 19 Uhr für die Erste
und Zweite des VfR Training. Am Freitag ist Teamsitzung und Vereinsabend im
Landgasthof Hager. Am Sonntag beginnt die Frühjahrsrunde in der A-Klasse
Dingolfing für den VfR beim SV Steinberg. Nach den Spielen beim SV
Steinberg ist beim „Hager“ Watterturnier.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
50 KB
Tags
1/--Seiten
melden