close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

JÖ-LESESCHATZ-Übung 6 / März 2015

EinbettenHerunterladen
JÖ-LESESCHATZ-Übung 6 / März 2015
Mach mit und sammle von Oktober bis Mai möglichst
viele Diamanten. Für jede richtig gelöste Aufgabe
darfst du einen, zwei oder drei Diamanten anmalen.
Viel Erfolg!
1.Lies den Absatz „Woher stammt die Legende?“. Welche der drei Aussagen trifft auf einen
Philosophen nicht zu?
A. Ein Philosoph stellt Fragen zum Sinn des Lebens.
B.Ein Philosoph erforscht den Körper des Menschen.
C.Ein Philosoph denkt über den Menschen und die Welt, in der er lebt, nach.
2.Lies den Absatz „Hat es Atlantis wirklich gegeben?“. Welche beiden Sätze stehen so nicht im Text?
A. Gab es nun Atlantis wirklich oder hatte sich Platon die Geschichte nur ausgedacht?
B. Jedenfalls hatten sich viele Forscher den Kopf darüber zerbrochen, wo Atlantis gelegen
haben könnte.
C. Demnach müsste Atlantis im Atlantik versunken sein.
D. Gefunden hat man aber nirgendwo den kleinsten Überrest.
3.Nachdem du den Absatz „Atlantis in Büchern und Filmen“ gelesen hast, kannst du sicherlich das
Rätsel lösen. Aus den Buchstaben in den grauen Feldern ergibt sich das Lösungswort.
1. Fortbewegungsmittel unter Wasser
1.
2. Berühmter Schriftsteller
(Vor- und Nachnahme)
2.
3. Anderes Wort für Kontinent
3.
4. Kapitän, der im Buch die versunkene
Stadt entdeckt
4.
5. Vorname einer Schriftstellerin
5.
6. Verheerendes Unglück
6.
5
10
14
1
2
3
4
15
9
13
7
6
12
11
8
Lösungswort:
1
2
3
4
www.lehrerservice.at
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Eine Leseschatz-Übung zur Zeitschrift JÖ, Ausgabe März 2015, Seite 6/7, Blatt 1 von 2
Redaktion: Josef Angermaier © JUNGÖSTERREICH Zeitschriftenverlag, Innsbruck
Information für Lehrer/innen
➜ Leseschatzübung 6
Diesem Lehrer/innen-Blatt entnehmen Sie, welche Lesefertigkeiten durch die einzelnen Übungen speziell gefördert
werden und wie die Vergabe der Diamanten funktioniert. Die Schüler/innen dürfen bei allen Leseschatzübungen den
Text zu Hilfe nehmen. Vergessen Sie nicht, jedem Kind eine LESESCHATZ-Karte zu geben.
Auf der LESESCHATZ-Karte bemalen die Kinder die gesammelten Diamanten und können dann im Mai 2015 beim
LESESCHATZ-Gewinnspiel mitmachen.
➜ Bildungsstandards
Aufgabe 1
Standard 19: zentrale und detaillierte Informationen in unterschiedlichen Texten und Textabschnitten finden
Standard 24: durch das Herstellen von Bezügen zwischen Textstellen die Bedeutung von Wörtern und Phrasen
aus dem Kontext ableiten
Aufgabe 2
Standard 19: … siehe oben
Aufgabe 3
Standard 19: … siehe oben
➜➜Vergabe der Diamanten
Aufgabe 1
Wer den richtigen Buchstaben angekreuzt hat, erhält einen Diamanten.
Aufgabe 2
Für jede richtige Antwort gibt es einen Diamanten. (max. zwei Diamanten)
Aufgabe 3
Für jeweils drei richtig eingesetzte Wörter gibt es einen Diamanten.
Einen zusätzlichen Diamanten gibt es für das richtige Lösungswort. (max. 3 Diamanten)
www.lehrerservice.at
Eine Leseschatz-Übung zur Zeitschrift JÖ, Ausgabe März 2015, Seite 6/7, Blatt 2 von 2
Redaktion: Josef Angermaier © JUNGÖSTERREICH Zeitschriftenverlag, Innsbruck
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
190 KB
Tags
1/--Seiten
melden