close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Handballabteilung Vfl Geesthacht

EinbettenHerunterladen
Ausgabe
10
Saison 2014/2015
Unsere
3. Herren
mit Trainer
Christian
Piehl
(rechts)
in ihren neuen
Trikots von
Autohaus
Lauenburg
Foto:
R. Schulenberg
Samstag, 28. 2. 15, OHG:
wJA
Sonntag, 1. 3. 15, OHG:
1. Herren
1. Damen
Sonntag, 8. 3. 15, OHG:
mJA
Samstag, 14. 3. 15, OHG:
wJA
17:15 Uhr Schleswig-Holst.-Liga:
- HSG Jörl-Viöl
14:00 Uhr Landesliga Süd:
- SG Glinde/Reinbek
16:00 Uhr Schleswig-Holst.-Liga:
- HSG Holstein Kiel/Kronsh.
16:15 Uhr Regionsliga Süd/Ostsee
- HSG Kalkberg 06
17:15 Uhr Schleswig-Holst.-Liga:
- HSG Horst/Kiebitzreihe
Hausmitteilungen & Inhaltsverzeichnis
Liebe Handballfreunde!
Ob die Teilerfolge unserer 1. Damen und 1.
Herren an den vorigen beiden Wochenenden
wirklich gegen den Abstieg geholfen haben,
wird man wohl erst nach den letzten Spielen
dieser Saison am 21. März wissen. Die Frauen
haben zwar gegen den Tabellendritten Lindewitt
nach großem Kampf gewonnen, aber am vergangenen Sonntag dann die Punkte beim Letzten Eider-Harde liegen lassen (siehe Berichte S.
14-15). Die Männer haben beim Unentschieden
Betr.: Teilerfolge?
gegen Boostedt schon einen dringend nötigen
Punkt verschenkt und sind dann am vergangenen Sonnabend beim Derby in Lauenburg chancenlos unter die Räder gekommen (Siehe S. 710). Und so helfen bei den heutigen Heimspielen gegen Kiel/Kronshagen (Damen) und Glinde/Reinbek (Herren) nur Siege weiter! Sonst
wird man die Teilerfolge wohl als Misserfolge
verbuchen müssen….
Wilhelm Nährig
Inhalt
Jahreshauptversammlung
Spielergebnisse
Spielansetzungen
Werbepartner/Sponsoren
1. Herren

Mannschaftsaufstellung Geesthacht

Tabelle

Presse- und Spielbericht Boostedt

Presse- und Spielberichte Lauenburg

Spielplan + Aktuelle Spieltage
1. Damen

Mannschaftsaufstellung Geesthacht

Spielplan + Aktuelle Spieltage

Presse- + Spielbericht Lindewitt

Presse- + Spielbericht Eider Harde

Tabelle + Bilder vom Reinfeld-Spiel
2. Damen

Mannschaftsaufstellung

Tabelle+ Spielplan
2. Herren

Mannschaftsaufstellung + Spielplan

Tabelle
3. Herren: Tabelle
Jugend

Sponsoren im Förderverein Jugend

Förderverein „Handball erleben“

F-Jugend (Minimix)

Weibliche Jugend A

Weibliche Jugend B

Tabellen wE + mE

Tabellen wB, wD + männlich A-D
Geburtstage
Seite 2
Seite
3
Seite
4
Seiten
4-5
Seite
5
ab Seite
6
Seite
6
Seite
7
Seite
7
Seiten
8-10
Seite
11
ab Seite
12
Seite
12
Seite
13
Seiten 14,15,11
Seite
15
Seite
16
ab Seite
17
Seite
17
Seite
18
ab Seite
17
Seite
17
Seite
18
Seite
18
ab Seite
19
Seiten
20-21
Seite
22
Seiten
23-25
Seiten
25-26
Seiten
25,27
Seite
26
Seite
27
Seite
27
Jahreshauptversammlung
Seite 3
Spielergebnisse + Spielansetzungen
VfL - Spielergebnisse vom 14. bis 25. Februar
Heim
1. Damen
HSG EiderHarde
1. Herren
Lauenburger SV
HSG Büchen/Siebeneichen
2. Damen
2. Herren
SC Wentorf
mJA
mJA
mJB
HSG Holsteinische Schweiz II
VfL Oldesloe
mJC
mJD
DHG Sandesneben
mJE
mJE
HSG Horst/Kiebitzreihe
wJA
TSV Ratekau
TV Trappenkamp
HSG Ostsee N/G
wJD
wJE
-
Gast
TSV Lindewitt
1. Damen
SG Boostedt/Großenaspe
1. Herren
2. Damen
SG Glinde/Reinbek 2
SG Glinde/Reinbek 2
3. Herren
SV Fehmarn
SG Glinde/Reinbek
VfL Oldesloe
mJB
mJC
SV Fehmarn
SG Glinde/Reinbek 1
mJD
VfL Oldesloe
HSG Tills Löwen 08 2
wJA
VfL Bad Schwartau II
wJA
wJB
wJB
DHG Sandesneben
VfL Oldesloe
28 : 24
26 : 25
33 : 33
35 : 15
24 : 16
21 : 12
18 : 34
22 : 17
44 : 40
39 : 17
10 : 25
20 : 24
22 : 25
44 : 29
19 : 17
16 : 14
21 : 168
44 : 175
verlegt
28 : 22
25 : 24
12 : 22
28 : 13
9
: 17
45 : 21
Erläuterung zu den Spielergebnissen der E-Jugend:
Die hohen Ergebnisse bei den E-Jugendmannschaften (mJE, wJE) sind keine Druckfehler, sondern
kommen durch das spezielle Verfahren der Resultatermittlung zustande: Die von jeder Mannschaft
erzielten Tore werden mit der Anzahl ihrer Torschützen multipliziert.
(Fortsetzung Seite 5 unten!)
14:50
mJB
-
SV Henstedt/Ulzburg II
17:15
wJA
-
HSG Jörl-Viöl
11:00
wJD
-
TSV Schwarzenbek
12:30
mJD
-
HSG Tills Löwen 08 1
14:00
1. Herren
-
SG Glinde/Reinbek
16:00
1. Damen
-
HSG Holstein Kiel/Kronsh.
Seite 4
Werbepartner/Sponsoren + Spielansetzungen
Rest von
Seite 4:
Wir danken Unseren Werbepartner und Sponsoren:
Premio Reifen + Autoservice
Voigt GmbH - Klempnerei
Schulte Bestattungshaus
Torsten Wilms - Allianz-Versicherung
MDV Blank Druck
Bäckerei - Konditorei Zimmer
Taverna Olympos, Schnakenbek
Geestra-Bau - Tiefbau
Vattenfall
Wilfried Sadler Eisen- u. Haushaltswaren
Itzehoer Versicherung
Purwin Schuh- + Sportfachgeschäft
Autohaus Lauenburg
Busack - Hausmeisterservice
Bau-Sanierung Zaeske
Die Continentale - Elof Albrecht
Lotherol Mineralölhandel
Trocknungs-Technik 24 - Andre Wengorra
Hoflieferant - das Gemüse Abo
Daniela Peuß - Online-Shop Mixed Media
Lamp Design - M. Bartsch
Marco Fick - Schornsteinfegermeister
11:30
mJC
-
Lübecker TS
13:00
wJE
-
HSG Tills Löwen 08 2
14:30
mJB
-
HSG Kalkberg 06
16:15
mJA
-
HSG Kalkberg 06
18:00
2. Herren
-
HSG Tills Löwen 08 3
15:30
wJB
-
ATSV Stockelsdorf
17:15
wJA
-
HSG Horst/Kiebitzreihe
10:00
wJE
-
VfL Rethwisch
11:15
wJD
-
HSG Tills Löwen 08 2
12:30
mJD
-
GHG Hahnheide
16:00
3. Herren
TSV Bargteheide 2
Z. B. war das Ergebnis des Spiels wJE - VfL Oldesloe nach Toren 9:7. Wir hatten 5 Torschützen,
Oldesloe hatte 3, sodass ein Endergebnis von 9x5 : 7x3 = 45:21 für uns zustande kam. Sinn dieses
Verfahrens ist, die sonst bei den Jüngsten übliche Dominanz einiger körperlich starker Spieler einzudämmen und auch die körperlich schwächeren Spieler in das Mannschaftsspiel einzubinden.
Seite 5
1. Herren
Mannschaftsaufstellung
Torhüter
1
Thilo Raubenheimer
TW
16 Sven Richter
TW
12 Ulf Koglin
TW
Feldspieler
Tore
2
Benni Jeurink
RA
4
Felix Niemann
RM
6
Frederic Linnemann
RL, RR
7
Hendrik Schultz
RL
8
Torben Numrich
KM
9
Tim Niemeier
RL
10 Felix Hamann
RR
13 Lars Wüstenberg
RL
14 Tommy Huckstorf
RM
15 Kolja Voigt
LA
17 Marvin Raupeter
RA, LA
18 Jannis Hintsch
KM, RM
20 Julian Busack
RA
21 Billie Jeurink
RL
Trainer / Betreuer
Jean Rene Dambel
Trainer
Burghard Meschede
Cotrainer
Holger Hinz
Betreuer
Olaf Kretschmer
Masseur
Seite 6
Bericht der LL zum Spiel der 1. Herren gegen Boostedt
1. Herren
Gelegenheit gelassen, „Nein“
zu sagen. Und auch Tim hatte
sich dann noch bereit erklärt,
uns im Spiel zu unterstützen.
Allen sei noch einmal herzlich
gedankt.
Allerbeste Voraussetzungen
also – und schon gar kein
Grund, pessimistisch ins Spiel
zu gehen. Als der Gegner in
die Halle kam, hellten sich unsere Minen dann etwas weiter
auf – denn auch dieser war
deutlich dezimiert und trat mit
7 Feldspielern und zwei Torhütern an. So kamen auf einmal ganz neue Ideen wie
„Tempospiel“ und „Müde laufen“ auf – daran hatten wir
mittags jedenfalls noch nicht
gedacht.
31. 1. 2015
Zum Leben zu wenig
1. Herren - SG
Boostedt/Großenaspe
33:33
Es wäre einfach, diesen Bericht zu schreiben, indem man
einfach Berichte der letzten
Spiele kopiert und die Selbstanklage fortsetzt. Ganz so wie
in den Spielen davor war es
dann aber doch nicht:
Denn eigentlich haben wir am
Sonntag krampfhaft versucht,
das Spiel abzusagen, weil
sechs Feldspieler zusammen
mit drei Torhütern nicht die
ideale
Mannschaftszusammenstellung ist. Das hat aber
nicht geklappt – weil es keinen
Ausweichtermin mehr gab und
vielleicht auch, weil wir ein
bisschen spät gemerkt haben,
dass es personell ein wenig
eng wird. Also haben wir bei
der zweiten Herren und der AJugend gewildert und dort
Jörg, Patrick und Julian keine
Die angetretenen Spieler des
Gegners machten ihren Job
aber gut – insbesondere der
Spielertrainer machte uns zu
schaffen, indem er souverän
einen Siebenmeter nach dem
anderen einnetzte. Und auch
sonst schafften wir es im gesamten Spiel nicht, uns nachhaltig abzusetzen. Zwar war
auch auf unserer Seite Felix
mit einer 100%-Siebenmeterquote am Start und Flex zündete eine Rakete nach der anderen – doch der Gegner ließ
sich nicht abschütteln. Acht
Minuten vor Schluss schienen
wir dann alle Trümpfe auf unserer Seite zu haben – der besagte Spielertrainer verabschiedete sich für 4 Minuten
aus dem Spiel. Genug Zeit alNr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Mannschaft
HSG Ostsee N/G
SC Union Oldesloe
Lübecker TS
Lauenburger SV
SG Boostedt/Großenaspe
SV Wahlstedt
SG Glinde/Reinbek
TuS Lübeck II
MTV Lübeck
HSG Wagrien
VfL Geesthacht
HSG Kalkberg 06
so, um den Vorsprung von
zwei Toren, den wir gerade
hatten, auszubauen und souverän die Punkte zu verbuchen.
Das wäre aber zu einfach gewesen. So kam das Übliche –
Ballverluste, technische Fehler – und der Gegner war wieder dran. Und als auch wir
dann noch eine Zeitstrafe bekamen, führten einfache Ballverluste zu ebenso einfachen
Toren des Gegners – auf einmal stand es unentschieden.
Trotz Unterzahl gingen wir in
der letzten Minute noch einmal in Führung, so dass es
fünfzehn
Sekunden
vor
Schluss wieder gut für uns
aussah – auch wenn wir nach
einem Foul nur noch zu viert
waren. 10 Sekunden später
waren es dann nur noch 3
Feldspieler bei uns, Boostedt
hatte immer noch den Ball und
Sven hielt den freien Wurf
vom Kreis in der letzten Sekunde. Es gab aber einen 7m
– der Schütze war wohl nicht
frei genug gewesen. Auch den
letzten Strafwurf netzte der
bereits erwähnte Spieler dann
ein – und ließ uns mit halb
hängenden Köpfen zurück.
Allmählich sind die Rechner
gefragt – wir werden aber bis
zum letzten Spieltag Gas geben.
Torschützen: Hamann (10),
Niemann (10/5), Niemeyer (7),
Huckstorf, Voigt (je 3).
Ulf Koglin
Spiele
19/22
18/22
18/22
18/22
17/22
18/22
18/22
18/22
19/22
19/22
19/22
19/22
+
19
13
10
10
8
8
8
7
7
6
4
4
=
0
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
- Tore
0 546:384
4 496:431
7 450:423
7 509:501
8 438:460
9 442:431
9 473:471
10 491:507
11 530:548
12 449:526
13 494:571
14 412:477
Tabelle der Männer-Landesliga Süd
Seite 7
Diff Punkte
162 38:0
65
27:9
27 21:15
8
21:15
-22 17:17
11 17:19
2
17:19
-16 15:21
-18 15:23
-77 13:25
-77 10:28
-65
9:29
1. Herren
Berichte der LL zum
Spiel der 1. Herren gegen Lauenburg
Seite 8
Bericht der LL über das Spiel der 1. Herren gegen Lauenburg
1. Herren
Handballabteilung und Förderverein im Internet!
Alle wichtigen Infos auf diesen Seiten.
Seite 9
1. Herren
Die grausame Geschichte des
Spiels ist relativ schnell erzählt. In einem Spiel, in dem
nicht ein einziger Spieler auch
nur ein zwanzigstel seines
Könnens
beziehungsweise
Potentials abrufen konnte, gingen wir sang- und klanglos
gegen eine bis in die Haarspitzen motivierte Lauenburger
Mannschaft unter.
und da bei den Protagonisten
einzuschleichen.
Nur leider war die Angst in
diesem Falle nicht hier und
da, sondern jederzeit und
überall. Schon beim Warmmachen merkte man, dass die
Konzentration nicht da war,
wo sie sein sollte. Über 60 Minuten sollte der Selbstzweifel
unser Begleiter sein und da
auch noch das Glück nicht auf
unserer Seite zu sein schien,
kann man bei einem Erklärungsversuch über diese Leistung versuchen hier anzusetzen. Doch dies würde nicht
reichen.
Ob es an der Schwächung
durch die Grippe lag, welche
einige aus der Mannschaft
noch in den Knochen spürten
oder ob es einfach am fehlenden Selbstvertrauen durch unsere Tabellensituation lag.
Man weiß es nicht. Sportpsychologen und -Wissenschaftler würden sicherlich alles für
die Erkenntnis tun, warum eine Mannschaft so sehr in sich
zusammen fallen und derartig
den Glauben an sich selbst
verlieren kann, wie wir es taten.
Für ein Lokalderby muss sich
eigentlich keine Mannschaft
der Welt motivieren. Denn
wenn es gegen den Lokalrivalen geht, ist alles noch mal
eine Spur größer. Die Vorfreude auf das bevorstehende
Spiel, der Wille als Sieger vom
Platz zu gehen, die Euphorie
wenn man das Hinspiel gewinnen konnte und die Lust die
Halle mit einem Siegergrinsen
zu verlassen, wenn beinahe
die ganze Halle auch noch gegen einen ist.
Aber auch die Angst zu versagen und den Spott und den
Hohn des Gegners ertragen
zu müssen, scheint sich hier
Wir starteten mit einer guten
Abwehraktion in die Partie.
Die
Lauenburger
wurden
durch gute Beinarbeit und
Lauffreude in der Abwehr
gleich zum passiven Spiel gezwungen. Dem Gegner gelang
es dann trotz mehrerer Abschlussversuche aus dem
Rückraum nicht den Ball im
Tor unter zu bringen. Diese
wirklich gute Abwehraktion
war über den gesamten Spielverlauf gesehen, die einzig
positiv hervorzuhebende Aktion von unserer Seite. Leider
reichte dies nicht aus um uns
Mut für dieses Spiel zu machen. Denn in den folgenden
Minuten klappte vorne nichts
und in der Abwehr waren wir
auch immer mindestens einen
Schritt zu spät.
Die Gastgeber gaben sich keine Blöße und spielten sich in
einen Rausch. Die taktische
Vorgabe, den Gegner mit aller
(fairer) Härte in der Abwehr zu
doppeln und am Gegenspieler
zu kleben, bis er sich seinem
Schicksal ergab, ging auf Seiten des Gastgebers voll auf.
Dass sich die Abwehr der
schwarz-gelben Heimmannschaft auch noch auf den Tor-
7. 2. 2015
Unerklärlich
Lauenburger SV - 1.
Herren 35:15
hüter und vor allem aber auch
auf
unser
mangelhaftes
Wurfbild verlassen konnte,
gab ihr zusätzliche Sicherheit.
Wir verloren immer wieder
leichte Bälle und mussten diese wiederum aus dem eigenen Tornetz holen, da Lauenburg an diesem Tag einfach
gedankenschneller und hungriger war.
Über das gesamte Spiel
zeichnete sich auf unserer
Seite kaum eine Verbesserung ab und wenn etwas mal
funktionierte, dann wurde es
auf keinen Fall wiederholt.
Bis Minute 50 konnten wir das
Spiel noch in einem einigermaßen erträglichen Rahmen
halten, doch dann schienen
uns alle guten Geister verlassen zu haben. Es gelang uns
tatsächlich noch die bisherige
Katastrophenleistung zu toppen. Der Ball wurde sich zum
Teil selber auf dem Fuß geworfen oder am besten noch
dem Gegner direkt mit einem
Schleifchen darum überreicht.
Jeder Angriff schien eine neue
Slapstikeinlage von uns selber
bereit zu halten. Unsere Fehler wurden konsequent ausgenutzt und so kam es dann
eben zu diesem katastrophalen Ergebnis.
Es bleibt uns nichts anderes
übrig, als den wirklich stark
aufspielenden Gastgebern zu
einer großen sportlichen Leistung zu gratulieren und uns
bei unseren angereisten Fans
für eine nicht akzeptable Leistung zu entschuldigen.
Nun heißt es in den letzten
Spielen, den Spaß am Handball wieder zu finden und vielleicht noch durch eine Sensation nicht aus dieser Liga abzusteigen.
Julian Busack
Liebe Sportfreunde,
berücksichtigen Sie bitte die Werbepartner der „Timeout“
und der Bandenwerbung in der Sporthalle bei Ihrem nächsten Einkauf.
Seite 10
1. Herren + 1. Damen
Datum
Zeit
Heim
Gast
O 07.09.2014 15:00
VfL Geesthacht 1
-
Lübecker TS
17 : 21
13.09.2014 18:15
HSG Ostsee N/G
-
VfL Geesthacht 1
40 : 23
20.09.2014 18:00
SCU Oldesloe
-
VfL Geesthacht 1
32 : 23
O 28.09.2014 16:00
VfL Geesthacht 1
-
SV Wahlstedt
27 : 27
O 12.10.2014 18:00
VfL Geesthacht 1
-
TuS Lübeck 2
30 : 27
HSG Wagrien
-
VfL Geesthacht 1
31 : 28
SG Boostedt/Gr'aspe -
VfL Geesthacht 1
25 : 28
25.10.2014 19:30
01.11.2014 18:30
O 09.11.2014 18:00
VfL Geesthacht 1
-
Lauenburger SV
34 : 28
16.11.2014 16:00
SG Glinde/Reinbek
-
VfL Geesthacht 1
31 : 25
O 23.11.2014 18:00
VfL Geesthacht 1
-
HSG Kalkberg
19 : 16
29.11.2014 19:00
MTV Lübeck
-
VfL Geesthacht 1
34 : 31
06.12.2014 19:30
Lübecker TS
-
VfL Geesthacht 1
41 : 34
O 11.01.2015 16:00
VfL Geesthacht 1
-
HSG Ostsee N/G
30 : 35
I 18.01.2015 18:00
VfL Geesthacht 1
-
SCU Oldesloe
26 : 30
SV Wahlstedt
-
VfL Geesthacht 1
26 : 20
VfL Geesthacht 1
-
HSG Wagrien
20 : 22
TuS Lübeck 2
-
VfL Geesthacht 1
37 : 31
25.01.2015 17:00
O 31.01.2015 19:15
07.02.2015 20:00
O 15.02.2015 18:00
VfL Geesthacht 1
21.02.2015 19:00
O 01.03.2015 14:00
- SG Boostedt/Gr'aspe 33 : 33
Lauenburger SV
-
VfL Geesthacht 1
VfL Geesthacht 1
-
SG Glinde/Reinbek
HSG Kalkberg
-
VfL Geesthacht 1
15.03.2015 16:30
35 : 15
SH Fahrenkrug in Fahrenkrug
O 21.03.2015 18:00
VfL Geesthacht 1
-
Spielplan der 1. Herren Landesliga Süd 2014/2015
H
MTV Lübeck
Heimspiele: (O) = OHG-Halle Neuer Krug; (I) = Gesamtschule Grenzstr.
1. Damen gegen Lindewitt Fortsetzung von Seite 15:
Es hat richtig Spaß gemacht
zuzusehen („dieser Satz fällt
mir wirklich schwer….!!!“),
aber man konnte die Lust verspüren, dass diese 2 Punkte
heute in Geesthacht bleiben
werden. Am Ende haben wir
wirklich verdient mit 28:24 gewonnen. Weiter so Mädels…
das war richtig gut und immer
schön daran denken…warm
zudecken und ein heißer Tee,
dann geht es Euch bald wieder besser. In diesem Sinne:
gute Besserung an alle Kranken .
Eure 1. Damen (Meschi)
Datum
28.02.2015
28.02.2015
28.02.2015
28.02.2015
01.03.2015
01.03.2015
03.03.2015
07.03.2015
08.03.2015
08.03.2015
14.03.2015
14.03.2015
14.03.2015
14.03.2015
15.03.2015
15.03.2015
Zeit
Heim
18:15
HSG Ostsee N/G
19:30
HSG Wagrien
19:30
Lübecker TS
20:00
TuS Lübeck II
14:00
VfL Geesthacht
17:00
SV Wahlstedt
20:30 SG Boostedt/Großenaspe
20:00
TuS Lübeck II
15:00
SC Union Oldesloe
15:00
SV Wahlstedt
18:30 SG Boostedt/Großenaspe
19:00
Lauenburger SV
19:00
MTV Lübeck
19:30
Lübecker TS
16:00
SG Glinde/Reinbek
16:30
HSG Kalkberg 06
-
Gast
HSG Kalkberg 06
SG Boostedt/Großenaspe
MTV Lübeck
SC Union Oldesloe
SG Glinde/Reinbek
Lauenburger SV
SG Glinde/Reinbek
SG Boostedt/Großenaspe
Lauenburger SV
Lübecker TS
TuS Lübeck II
HSG Wagrien
HSG Ostsee N/G
SC Union Oldesloe
SV Wahlstedt
VfL Geesthacht
Die aktuellen Spieltage
der Männer-Landesliga Süd
Seite 11
1. Damen
Mannschaftsaufstellung
Torhüter
1
Jennifer Brumm
Tor
12 Beeke Timmann
Tor
Feldspieler
Tore
2
Nele Zessin
KM
3
Sylvia Schmenk
RM
5
Christina Dehms
LA, RM
6
Sabrina Peuker
LA, RA
8
Stephanie Gelsen
RM
9
Marion Meschede
RL
10 Claudia Franke
RR
11 Saskia Weiß
LA, RM
14 Carola Stoll
KM
15 Maren Bostel
LA, RA
17 Janine Wiebracht
KM
22 Katharina Boockhoff
RL, LA
26 Antonia Bartels
RA
Trainer / Betreuer
Thomas Brodeßer
Trainer
Rainer Behr
TW-Trainer
Seite 12
H
Datum
Zeit
06.09.2014 18:30
O 14.09.2014 16:00
21.09.2014 17:30
Heim
Gast
MTV Herzhorn
-
VfL Geesthacht
22 : 22
- SV Henstedt-Ulzburg 2 38 : 26
-
VfL Geesthacht
28 : 18
04.10.2014 18:00 HSG Reinfeld/Hambe. -
VfL Geesthacht
24 : 23
O 12.10.2014 16:00
HSG Kalkberg
VfL Geesthacht
VfL Geesthacht
-
Slesvig IF
27 : 35
TSV Lindewitt
-
VfL Geesthacht
35 : 16
VfL Geesthacht
-
HSG Eider Harde
30 : 24
16.11.2014 17:00 HSG HolstKiel/Kronsh. -
VfL Geesthacht
24 : 19
-
Bredstedter TSV
24 : 34
29.11.2014 17:00 HSG Kropp/Tetenh. 2 -
VfL Geesthacht
20 : 23
MTV Herzhorn
22 : 25
01.11.2014 16:45
O 09.11.2014 16:00
O 23.11.2014 16:00
VfL Geesthacht
O 07.12.2014 16:00
VfL Geesthacht
-
O 14.12.2014 16:00
VfL Geesthacht
- HSG Tarp/Wanderup
11.01.2015 17:30 SV Henstedt-Ulzburg 2 I 18.01.2015 16:00
24.01.2015 19:00
O 01.02.2015 16:00
07.02.2015 17:15
VfL Geesthacht
-
HSG Tarp/Wanderup VfL Geesthacht
32 : 34
VfL Geesthacht
22 : 22
HSG Kalkberg
35 : 29
VfL Geesthacht
23 : 36
- HSG Reinfeld/Hambe. 27 : 34
Slesvig IF
-
VfL Geesthacht
34 : 33
O 15.02.2015 16:00
VfL Geesthacht
-
TSV Lindewitt
28 : 24
22.02.2015 14:00
HSG Eider Harde
-
VfL Geesthacht
26 : 25
O 01.03.2015 16:00
VfL Geesthacht
- HSG HolstKiel/Kronsh.
15.03.2015 15:00
Bredstedter TSV
-
VfL Geesthacht
Harald-Nommensen Halle in Bredstedt
O 21.03.2015 16:00
VfL Geesthacht
- HSG Kropp/Tetenh. 2
Datum
28.02.2015
28.02.2015
28.02.2015
01.03.2015
01.03.2015
01.03.2015
14.03.2015
14.03.2015
14.03.2015
14.03.2015
15.03.2015
15.03.2015
Zeit
17:00
18:00
19:00
16:00
17:30
17:30
16:30
16:45
17:00
17:15
15:00
17:00
Heim
HSG Kropp/Tetenhusen II
HSG Reinfeld/Hamberge
HSG Tarp/Wanderup
VfL Geesthacht
HSG Kalkberg
SV Henstedt-Ulzburg II
Slesvig IF
TSV Lindewitt
HSG Kropp/Tetenhusen II
HSG EiderHarde
Bredstedter TSV
HSG Holstein Kiel/Kronshagen
-
Gast
Bredstedter TSV
MTV Herzhorn
Slesvig IF
HSG Holstein Kiel/Kronshagen
TSV Lindewitt
HSG EiderHarde
HSG Reinfeld/Hamberge
HSG Tarp/Wanderup
MTV Herzhorn
HSG Kalkberg
VfL Geesthacht
SV Henstedt-Ulzburg II
Die aktuellen Spieltage
der Schleswig-HolsteinLiga der Frauen
Heimspiele: (O) = OHG-Halle Neuer Krug; (I) = Gesamtschule Grenzstr.
Liebe Sportfreunde,
berücksichtigen Sie bitte die Werbepartner der „Timeout“
und der Bandenwerbung in der Sporthalle bei Ihrem nächsten Einkauf.
Seite 13
Spielplan der 1. Damen Schleswig-Holstein-Liga 2014/2015
1. Damen
1. Damen
15. 2. 2015
Ein wichtiger
Sieg...
1. Damen - TSV
Lindewitt
28:24 (16:14)
Bericht der LL über das Spiel der 1. Damen gegen Lindewitt
Das war ein ganz
wichtiger Sieg…der
gegen den aktuellen Tabellendritten
TSV Lindewitt bei
unserem
letzten
Heimspiel
am
15.2.2015.
Dabei
waren die Voraussetzungen alles anderes als gut. Training konnte in der
Woche kaum stattfinden, weil sich so
viele krank gemeldet hatten. In die
Kabine wollte man
am liebsten nur mit
Mundschutz gehen,
es hustete, röchelte
und schniefte aus
allen Ecken. Dies
hatte auch eine
leicht improvisierte
Anfangsaufstellung
zur Folge, aber getreu dem alten Musketier Motto konnte
es heute nur heißen: „EINER FÜR
ALLE und ALLE
FÜR EINEN“.
Die
Partie ging
auch gleich sehr
ausgeglichen los im Angriff mit Ina
und Neele - im Tor
mit Jenny - waren
alle wach und präsent, was auch in
einem super Abwehrverhalten
zu
sehen war. Nach 4
Minuten stand es
2:2, nach 11 Minuten 5:5, nach 18 Minuten 8:7. Irgendwie konnte man
spüren, da geht
heute noch was.
Fortsetzung Seite 15
unten
Seite 14
Bericht der LL über das Spiel der 1. Damen gegen Eider-Harde
1. Damen
22. 2. 2015
Gehofft, gekämpft
und doch verloren...
HSG Eider Harde - 1.
Damen 26:25 (13:11)
Schade diese Niederlage hätte nicht sein müssen, ein Sieg
wäre so wichtig gewesen.
Unsere zuletzt doch sehr gute
Form konnten wir an diesem
Tag leider nicht abrufen, fehlten uns auch einige Spielerinnen krankheitsbedingt oder
aus privaten Gründen. So
mussten wir leider auch auf
unsere Ina verzichten, die uns
in den letzten Spielen doch
sehr in der Abwehr geholfen
hatte und keine Gegnerin hatte vorbeiziehen lassen.
Uns erwartete heute der Tabellenletzte, doch wir waren
gewarnt, denn hatte hier auch
schon
Reinfeld/Hamberge
Fortsetzung von Seite 14:
Trotz seines dritten Tabellenplatzes wirkte der Gegner
harmlos in seinen Angriffsaktionen und durch unser gutes
Stellungsspiel in der Abwehr
kamen wir endlich mal wieder
zu „einfachen Toren“. Zur
zwei Punkte gelassen. HSG
EiderHarde spielte stark auf,
angeführt von der Spielmacherin auf der Mitte, spielte
das Team auch sehr kämpferisch und hart in der Abwehr,
so das wir unsere Schwierigkeiten hatten, mit unserem
Spiel zu einfachen Toren zu
kommen. Nur wenn wir lange
genug spielten, taten sich Lücken in der gegnerischen Abwehr auf. Leider schlichen
sich bei uns mal wieder die
leichten Fehler all zu oft ein
und wir hatten Schwierigkeiten
unsere Tore zu erzielen. So
stand es zur Halbzeit 13:11 für
EiderHarde.
Auch konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht viel an unserem Spiel ändern, hatten
viele Zeitstrafen gegen uns.
Zum Ende konnten wir dann
aber doch noch zum Ausgleich kommen, verpassten
aber den Siegtreffer zu erzielen, dieser wurde dann von
unserem Gegner in Schlussminute erzielt.
Heute fehlten uns die leichten
Tore und wir konnten kein
Tempospiel aufziehen außerdem fehlten uns die Alternativen auf manchen Positionen.
Mit enttäuschten Gesichtern
mussten wir uns einer sehr
stark engagierten und motivierten Mannschaft geschlagen geben, leider.
...aber unsere Sylvie ließ den
Sonntag dann doch noch versöhnlich ausgehen, denn sie
hatte uns zum „Tapas - Essen“ geladen !!! Bei einem gemütlichen Bier und vielen
wahnsinnig leckeren Tapas
wurde unser Gaumen verwöhnt.
Vielen lieben Dank an Sylvies
Mama und Sylvie, es war ein
Gaumenschmaus und wir
konnten zumindest kurzweilig
diese Niederlage vergessen!
Eure I. Damen (Claudi)
Halbzeit stand es 16:14.
Der Start in die 2. Halbzeit war
leider nicht ganz so gut. Neben diversen technischen
Fehlern kamen auch noch
sehr eigenwillige Entscheidungen der Schiris dazu, sodass
es fast 10 Minuten brauchte
bis sich das Team wieder gefangen hatte. Zwischenzeitlich
waren wir ja sogar in Rückstand geraten, aber in der 39.
Minute glich Nanni per 7m aus
und von da an lief es wieder.
Fortsetzung auf Seite 11 links
unten!
Seite 15
Spiele
19/22
19/22
19/22
19/22
19/22
19/22
19/22
19/22
19/22
19/22
19/22
19/22
+
16
14
11
9
9
10
8
8
6
6
5
3
=
1
0
2
3
2
0
2
0
2
2
3
1
- Tore
2 584:433
5 530:456
6 512:462
7 507:499
8 553:569
9 569:578
9 508:510
11 461:518
11 490:524
11 500:523
11 439:500
15 432:513
Diff
151
74
50
8
-16
-9
-2
-57
-34
-23
-61
-81
Tabelle der Frauen-Schleswig-Holstein-Liga
Seite 16
Punkte
33:5
28:10
24:14
21:17
20:18
20:18
18:20
16:22
14:24
14:24
13:25
7:31
Bilder vom Spiel der 1. Damen gegen die HSG Reinfeld/Hamberge
Nr
Mannschaft
1
Bredstedter TSV
2
HSG Reinfeld/Hamberge
3
TSV Lindewitt
4
MTV Herzhorn
5
Slesvig IF
6
HSG Tarp/Wanderup
7
SV Henstedt-Ulzburg II
8
HSG Kalkberg
9 HSG Holstein Kiel/Kronshagen
10
VfL Geesthacht
11 HSG Kropp/Tetenhusen II
12
HSG EiderHarde
(Fotos: Jörg Baumgard)
1. Damen
Nr.
Name
Position
1
Jan Bohnhoff
TW
2
Lars Zander
RA/RR
3
Peter Reimers
KM/RA
4
Mirco Meyer
LA/RA
5
Julian Schattschneider
KM
7
Markus Timm
RL/RA/RM
8
Jerry Sabir
RM
9
Conny Dürkop
Alleskönner
10
Nikolaus Hintsch
LA/RA
11
Olaf Nowak
KM
13
Marvin Raupeter
LA/RA
14
Jörg Twenhöfel
LA/RA
15
Mario Frick
RL
16
Till Benda
TW
17
Thorsten Abel
KM
18
Leander Oechtering
LA/RL
19
Patrick Heuschen
KM
20
Sören Schermer
KM
22
Marcel Huckstorf
RM
23
Lasse Malaske
LA
66
Torsten Goy
TW
99
Stefan Krepel
RR
12
Christian Piehl
Trainer / TW
H
Datum
2. Damen Mannschaftsaufstellung
2. Herren Mannschaftsaufstellung
2. Damen + 2. Herren
Name
Position
2
3
4
5
6
7
8
Tordis Gelsen
Kristiane Nielsen
Ece Yavuz
Marianne Braun-Hintze
Johanna Hartel
Julika Hartel
Laura Krebs
KM
RA/LA
LA/RA
LA/RA
LA/KM
RL/RR
RA/LA
10
12
Katharina Gan *
Anna Heitmann
RM/RR/RL
TW
13
14
Melanie Dams
Vicky Huckstorf
RM/RR/RL
LA
15
17
23
Carola Stoll
Lisa Jürgens
Rabea Berka
Brigitte Hübner
Katharina Gan
KM
RL/RR
TW
*
Sp-Trainerin
Tabellen der 2. Herren + 2. Damen auf Seite 18
Spielplan der 2. Herren Kreisliga RZ/OD
2014/2015
Zeit
Heim
Gast
14.09.2014 16:00 TSV Schwarzenbek 2 -
VfL Geesthacht 2
30 : 33
21.09.2014 18:00 HSG Tills Löwen 08 4 -
VfL Geesthacht 2
26 : 26
O 28.09.2014 18:00
*
Nr.
05.10.2014 16:15
08.11.2014 16:00
O 23.11.2014 14:00
VfL Geesthacht 2
-
GHG Hahnheide 1
21 : 26
TSG Wittenburg
-
VfL Geesthacht 2
32 : 33
SG Glinde/Reinbek 2 -
VfL Geesthacht 2
30 : 25
VfL Geesthacht 2
-
30.11.2014 16:00 HSG Tills Löwen 08 3 -
VfL Oldesloe 1
22 : 26
VfL Geesthacht 2
31 : 28
Lauenburger SV 2
27 : 30
O 07.12.2014 14:00
VfL Geesthacht 2
-
O 11.01.2015 14:00
VfL Geesthacht 2
- TSV Schwarzenbek 2 29 : 28
O 18.01.2015 14:00
VfL Geesthacht 2
- HSG Tills Löwen 08 4 33 : 20
24.01.2015 18:45
GHG Hahnheide 1
-
O 22.02.2015 16:00
VfL Geesthacht 2
- SG Glinde/Reinbek 2 18 : 34
01.03.2015 16:30
VfL Oldesloe 1
-
VfL Geesthacht 2
VfL Geesthacht 2
O 08.03.2015 18:00
VfL Geesthacht 2
- HSG Tills Löwen 08 3
14.03.2015 15:00
Lauenburger SV 2
-
VfL Geesthacht 2
Alle Heimspiele in der OHG-Halle (O)
*: Spiel nicht gewertet: Wittenburg gestrichen!
Seite 17
38 : 23
H
Datum
Zeit
Heim
Gast
14.09.2014 14:15
TSV Schwarzenbek
-
VfL Geesthacht 2
12 : 17
21.09.2014 14:15
Lauenburger SV 3
-
VfL Geesthacht 2
10 : 29
O 05.10.2014 14:00
VfL Geesthacht 2
-
Lauenburger SV 2
15 : 19
11.10.2014 17:00
Boizenburger HV
-
VfL Geesthacht 2
11 : 11
* 26.10.2014 17:00
TSV Bargteheide
-
VfL Geesthacht 2
9 : 18
O 01.11.2014 17:30
VfL Geesthacht 2
- HSG Büchen/Siebenei. 18 : 16
O 16.11.2014 14:00
VfL Geesthacht 2
-
VfL Oldesloe
26 : 8
O 23.11.2014 12:15
VfL Geesthacht 2
-
Boizenburger HV
11 : 10
O 07.12.2014 12:15
VfL Geesthacht 2
- HSG Tills Löwen 08 2 27 : 12
O 11.01.2015 12:15
VfL Geesthacht 2
-
TSV Schwarzenbek
21 : 10
O 18.01.2015 12:15
VfL Geesthacht 2
-
Lauenburger SV 3
19 : 12
25.01.2015 17:00
Lauenburger SV 2
-
VfL Geesthacht 2
19 : 20
SG Glinde/Reinbek 2 -
VfL Geesthacht 2
12 : 20
15.02.2015 15:15 HSG Büchen/Siebenei. -
VfL Geesthacht 2
24 : 16
07.02.2015 16:00
O 22.02.2015 14:00
VfL Geesthacht 2
01.03.2015 14:45
VfL Oldesloe
- SG Glinde/Reinbek 2 21 : 12
-
VfL Geesthacht 2
15.03.2015 18:00 HSG Tills Löwen 08 2 -
VfL Geesthacht 2
:
Alle Heimspiele in der OHG-Halle (O)
Nr
Mannschaft
Spiele +
1
Lauenburger SV 2
14/16 12
2
VfL Geesthacht 2
14/16 11
3 HSG Büchen/Siebeneichen 13/16 11
4
Boizenburger HV
13/16 8
5
SG Glinde/Reinbek 2
13/16 8
6
Lauenburger SV 3
13/16 3
7
VfL Oldesloe
12/16 2
8
HSG Tills Löwen 08 2
13/16 2
9
TSV Schwarzenbek
13/16 0
=
0
1
0
1
0
0
1
1
0
- Tore Diff
2 305:173 132
2 271:187 84
2 313:187 126
4 213:142 71
5 244:249 -5
10 156:303 -147
9 164:258 -94
10 193:261 -68
13 145:244 -99
Punkte
24:4
23:5
22:4
17:9
16:10
6:20
5:19
5:21
0:26
Nr
1
2
3
4
5
6
7
=
0
1
2
1
0
0
0
1
2
3
6
8
9
11
Punkte
22:2
19:5
16:8
11:13
8:16
6:18
2:22
Spiele
12/12
12/12
12/12
12/12
12/12
12/12
12/12
+
11
9
7
5
4
3
1
Tore
354:238
270:223
308:229
236:224
226:287
221:321
218:311
Seite 18
Diff Punkte
58 20:2
67 18:4
21 16:8
53 16:10
-13 10:12
-34 7:15
-95 3:21
-57 2:20
Diff
116
47
79
12
-61
-100
-93
Tabelle der Platzierungsrunde
der Männer Kreisklasse A Platz 11-14
- Tore
1 350:292
2 328:261
4 315:294
5 371:318
6 285:298
7 285:319
10 267:362
10 265:322
Diff Punkte
19
4:0
10
2:2
-10
2:2
-19
0:4
=
0
0
0
0
0
1
1
0
Mannschaft
Lauenburger SV 3
Boizenburger HV
HSG Tills Löwen 08 5
SC Wentorf
SG Glinde/Reinbek 4
VfL Geesthacht 3
TSV Schwarzenbek 3
Spiele
11/14
11/14
12/14
13/14
11/14
11/14
12/14
11/14
Tore
53:34
44:34
34:44
34:53
+
10
9
8
8
5
3
1
1
Tabelle der FrauenKreisliga RZ/OD
Mannschaft
Lauenburger SV 2
GHG Hahnheide 1
VfL Oldesloe 1
SG Glinde/Reinbek 2
HSG Tills Löwen 08 3
VfL Geesthacht 2
HSG Tills Löwen 08 4
TSV Schwarzenbek 2
Nr
Mannschaft
Spiele + = 11
VfL Oldesloe 2
2/6
2 0 0
12 TSV Schwarzenbek 3 2/6
1 0 1
13 VfL Geesthacht 3
2/6
1 0 1
14 TSV Bargteheide 2
2/6
0 0 2
Tabelle der Männer
-Kreisliga RZ/OD
Nr
1
2
3
4
5
6
7
8
Schlusstabelle
Männer-KKA/B
*: Spiel nicht gewertet: Bargteheide zurückgezogen
Spielplan 2. Damen Kreisliga RZ/OD 2014/15
2. Damen + 2. + 3. Herren
What‘s up?







Sponsoren im Förderverein
Förderverein
F-Jugend (Minimix)
Weibliche Jugend A
Weibliche Jugend B
Tabellen wE + mE
Tabellen wB, wD + männlich A-D
Seiten
Seite
Seiten
Seiten
Seiten
Seite
Seite
20-21
22
23-25
25-26
25,27
26
27
Förderverein
Jan
Bödewadt
Fam.
Ebert
Rolf
Daszkiewicz
Karen
Fick
Sönke
Hansen
Karin
Hartmann
Holger
Hinz
Jürgen
Jeurink
Jens
Kullick
Rainer
Romich
Hans-Werner
Schulte
Achim
Voigt
Karsten
Witt
Dirk
Osterwinter
Lisa
Oechtering
Ursula
Kallenberg
Markus
Korn
Carola
Stoll
Fa.
Jürgen Jeurink
GmbH & Co.
Astrid
Jaschke
Maike
Graalmann
Carsten
HeuerPetersen
Karl Heinz
Kuchenbecker
Klaus
Pankratz
Seite 20
Förderverein
Wilhelm
Scheulen
Carsten
Schroers
Helmut
Voigt
Clemens
Stoll
Frank
Gläser
Dagmar
Schuldt
Seite 21
Wilhelm
Nährig
Olaf
Hirsch-Pippirs
Ingrid
Peters
Förderverein
Handball erleben - Förderverein
Jugendhandball VfL Geesthacht
+ Engagiere Dich im Verkaufsstandteam
+ Hilf uns beim Finden von weiteren Sponsoren
Seit 2003 unterstützt der Förderverein „Handball erleben“
e.V. die Jugendarbeit der
Handballabteilung des VfL
Geesthacht mit großem Erfolg.
Gegründet von engagierten Eltern handballbegeisterter Kinder und Jugendlicher haben wir
es uns auf die Fahne geschrieben, durch tatkräftige und finanzielle Hilfe in der Jugendabteilung Strukturen und Maßnahmen zu etablieren, die unseren Kindern eine hervorragende sportliche Ausbildung
und Betreuung in einer sozialen Gemeinschaft
bieten.
Ein wesentlicher Pfeiler dieses ehrgeizigen Vorhabens ist die Ausbildung und Finanzierung qualifizierter Jugendtrainer und
Betreuer, die für die Umsetzung unseres
Gesamtkonzepts „Jugendhandball“ verantwortlich sind.
Der Vorstand von „Handball erleben“: Carola Stoll, Markus
Korn, Rolf Daszkiewicz und
Carsten Schroers, helfen bei
Fragen dazu gerne weiter! Auch
die TrainerInnen und alle am
Verkaufsstand können unterstützend zur Seite stehen.
Wir freuen uns auf Euch und unsere Aufgabe!
Was wir noch so finanzieren und ermöglichen:
+ Ausstattung aller Jugendmannschaften
mit einheitlichen Trikots
+ Ausfahrten, Trainingslager, Turniere u.ä.
+ Anschaffung von Lehr- und Trainingsmaterial
+ U.v.m.
Unsere tatkräftige Unterstützung erlebt jeder bei den Heimspielen am Verkaufstand!
Hier sorgen die Eltern im Team nicht nur
für`s leibliche Wohl unserer Kinder, Mitglieder Zuschauer, Gäste, sondern auch
für`s "zu-Hause-Gefühl" und nicht zu letzt
für Einnahmen zu Gunsten des Fördervereins und damit der Jugendabteilung.
All` das hat unsere Jugendabteilung und
damit den Handballverein enorm nach vorne gebracht, wir sind gewachsen, haben
uns professionalisiert und weiterentwickelt.
Darauf sind wir stolz, können und wollen
uns aber nicht zufrieden zurücklehnen,
sondern mit Energie an der dauerhaften
Sicherung unserer Erfolge arbeiten.
Wir würden uns freuen, wenn wir dabei
auch auf Dich/Sie zählen können! Die
Möglichkeiten mitzumachen, mitzuhelfen
sind vielfältig:
+ Werde Mitglied
+ Werde Dauerspender/Einmalspender
Seite 22
Euer Vorstand von “Handball
erleben”
F-Jugend (Minimix)
Minimix - Spielfest
voller Erfolg
Unsere Einsteiger mit
Philipp Brilz + Jenny Witt
Nachdem die Planung durch
krankheitsbedingte
sehr
kurzfristige Absagen von 3
Gastmannschaften
erschwert wurde, konnten wir
dankenswerter Weise auf
den Rest zählen.
So startete der Lauenburger
SV statt mit einer Mannschaft mit zweien und Wittenburg trommelte kurzerhand eine Mannschaft zusammen – vielen Dank dafür!
Auch unsere Mannschaft
wurde geteilt, sodass wir je
eine Mannschaft in der Anfänger- und eine in der Fortgeschrittenen Staffel stellten.
Uns war bewusst, dass wir
gerade die neueren Kinder
hier vor eine wahre Herausforderung stellen würden,
aber es hatte auch Vorteile,
so haben wir uns zu dem
Schritt entschieden.
Und es hat sich gelohnt. Wir
konnten in viele fröhliche
Gesichter blicken, obwohl
die Handballspiele gerade in
der Anfänger-Staffel verloren wurden. Dank Raphael im
Tor und der tollen Leistung
unserer Jüngsten sind die
Niederlagen nicht allzu hoch
ausgefallen. Es konnten sogar zwei unserer blutigen
Anfänger ihre ersten Tore
machen, was uns sehr stolz
gemacht hat.
Wie aber auf unseren Spielfesten bekannt, zählen die
Handballspiele in der Wertung nicht so stark wie die
zu absolvierenden Stationen.
So konnten dort einige Punkte gut gemacht werden.
Auch an unsere Fortgeschrittenen-Truppe,
deren
Spielerinnen und Spieler in
diesem Jahr in die EJugenden wechseln, wurden
hohe Ansprüche gestellt. So
hatten wir hier auch aufgrund eines krankheitsbedingten
Ausfalls
keine
Wechselmöglichkeiten. Auch
dieser Umstand
führte zu
Neuentdeckungen:
Alina
„Hummel“
Moritz
stellte sich
im letzten
Spiel
ins
Tor
und
machte
auch dort
einen tollen
Job!
Es wurden Spiele gewonnen
und auch verloren, aber an
den Stationen ließen wir uns
nichts nehmen. So waren wir
unter fünf Mannschaften nie
schlechter als an zweiter Position.
So konnten unsere Minis das
allererste Mal den 1. Platz
erreichen
–
Herzlichen
Glückwunsch – Ihr seid Spitze!!!
Ein großer Dank geht natürlich auch an die vielen fleißigen Helfern - ohne die unser
Spielfest nie so sein würde
wie es war – und auch an unsere Sponsoren (Autohaus
Lauenburg, Reimers Metallbau, Purwin und HOFLIEFERANT), die neben unserem
Förderverein für „Handballerleben“ finanzielle und gesunde Unterstützung beisteuerten.
So war es möglich, bei der
Siegerehrung tolle Preise an
die Mannschaften und die
einzelnen Spieler zu verteilen!
10 Mannschaften nahmen am Spielfest teil (Fotos: M. Kallenberg)
Seite 23
Unsere Fortgeschrittenen mit
Jona Marquardt + Torsten Goy
15. 2. 2015
(Fotos: M. Kallenberg)
Bilderbogen vom Minimix-Spielfest
F-Jugend (Minimix)
Seite 24
Weitere Bilder vom MinimixSpielfest (Fotos: M. Kallenberg)
Minimix + Weibliche Jugend A + B
Ein unerwarteter
Sieg
wJA - VfL Bad Schwartau 2 28:22 (20:12)
Am Samstag den 21.02.2015
war der VfL Bad Schwartau
bei uns zu Gast. Wir liefen mit
einer
sehr
geschwächten
Mannschaft auf, da Jule verletzt, Charly nicht da, Sassi
und Kadda krank und auch
der Rest der Mannschaft
größtenteils
angeschlagen
waren. Unterstützung bekamen wir von zwei Mädels aus
der B-Jugend.
Im Hinspiel unterlagen wir den
Schwartauerinnen mit 23:17.
Wir hatten große Probleme
mit der Menge an Backe und
fanden einfach nicht ins Spiel
hinein. Daher gingen wir ohne
große Erwartungen in das
Spiel und setzten eher auf
Schadensbegrenzung, es kam
jedoch anders als erwartet…
Auch die Mädels aus Bad
Schwartau kamen mit nur 8
Spielerinnen an. Von Anfang
an wurde die wurfstarke Nummer 10 von Nele aus dem
Spiel genommen, da ihre Bälle im Hinspiel für Julia fast unhaltbar waren. Unsere Abwehr
stand gut und auch der Angriff
funktionierte mit einer unüblichen Aufstellung, sodass wir
schnell in Führung gingen.
Durch einige Tempogegenstöße und gute Tore von außen
und aus dem Rückraum und
starken Paraden von Julia
konnten wir unsere Führung
auf bis zu 10 Tore ausbauen
und gingen schließlich 20:12
in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der 2. Halbzeit versuchte sich die Nummer 10
wieder mehr ins Spiel einzubringen, bekam mit Toni aber
eine neue Gegenspielerin und
hatte wenig zu bestellen. Im
weiteren Spielverlauf revanchierte sie sich und nahm Toni
aus dem Spiel, was uns aber
nicht mehr um den Sieg
brachte, auch dank der beiden
B-Mädels, die ein klasse Spiel
machten!
Am Ende verließen wir geschafft, aber glücklich die Halle mit einem Endergebnis von
28:22 und freuten uns über
die verdienten 2 Punkte!
Eure wJA (Nele)
Bilder vom Spiel der wJB in
Stockelsdorf (Fotos: S. Riekehr)
21. 2. 2015
Seite 25
Datum
Zeit
Heim
Gast
O 13.09.2014 17:15
VfL Geesthacht
-
TSV Lindewitt
22 : 20
20.09.2014 17:00
HSG Tills Löwen
-
VfL Geesthacht
26 : 22
04.10.2014 14:15
Heikendorfer SV
-
VfL Geesthacht
20 : 19
O 02.11.2014 14:00
VfL Geesthacht
- HSG Mönkeb./Schönk. 26 : 20
B 04.11.2014 19:00
VfL Geesthacht
-
TSV Ratekau
27 : 16
HSG Jörl-Viöl
-
VfL Geesthacht
15 : 17
VfL Bad Schwartau 2 -
VfL Geesthacht
23 : 17
TSV Ellerau
21 : 19
15.11.2014 18:30
21.11.2014 19:00
O 22.11.2014 17:15
VfL Geesthacht
-
O 06.12.2014 17:15
VfL Geesthacht
- HSG Kremperh./Münst. 26 : 24
14.12.2014 16:15
Slesvig IF
-
VfL Geesthacht
26 : 23
11.01.2015 16:45
TSV Lindewitt
-
VfL Geesthacht
25 : 22
O 27.01.2015 19:00
VfL Geesthacht
-
HSG Tills Löwen
25 : 24
O 31.01.2015 17:15
VfL Geesthacht
-
Heikendorfer SV
25 : 31
08.02.2015 13:30 HSG Mönkeb./Schönk. -
VfL Geesthacht
24 : 20
O 21.02.2015 17:15
VfL Geesthacht
25.02.2015 19:00
O 28.02.2015 17:15
- VfL Bad Schwartau 2
28 : 22
TSV Ratekau
-
VfL Geesthacht
25 : 24
VfL Geesthacht
-
HSG Jörl-Viöl
TSV Ellerau
-
VfL Geesthacht
07.03.2015 15:45
Erich Stein Halle in Ellerau
O 14.03.2015 17:15
VfL Geesthacht
- HSG Horst/Kiebitzreihe
19.03.2015 19:45 HSG Horst/Kiebitzreihe -
VfL Geesthacht
Jacob-Struve-Schule in 25358 Horst, Heisterender Weg 19
22.03.2015 15:00 HSG Kremperh./Münst. -
VfL Geesthacht
Sporthalle Münsterdorf in Münsterdorf
Slesvig IF
Mannschaft
HSG Horst/Kiebitzreihe
HSG Tills Löwen
HSG Mönkeberg/
Heikendorfer SV
HSG Kremperheide/
HSG Jörl-Viöl
VfL Geesthacht
TSV Lindewitt
Slesvig IF
VfL Bad Schwartau II
TSV Ellerau
TSV Ratekau
Spiele + = -
Nr
Mannschaft
Spiele + = Tore
Diff Punkte
1 SG Glinde/Reinbek
6/8
6 0 0 820:39 781 12:0
2 HSG Tills Löwen 08 2 5/8
3 0 2 171:334 -163 6:4
3
VfL Geesthacht
4/8
2 0 2 161:148 13
4:4
4
VfL Rethwisch
5/8
1 0 4 50:378 -328 2:8
5
VfL Oldesloe
4/8
0 0 4 38:341 -303 0:8
15/22 12
16/22 12
17/22 11
17/22 11
16/22 9
15/22 9
16/22 8
17/22 7
17/22 5
15/22 3
17/22 2
16/22 1
1
0
2
1
2
1
0
1
2
1
3
0
Tore Diff Punkte
2 423:312 111 25:5
4 448:375 73 24:8
4 390:356 34 24:10
5 414:353 61 23:11
5 439:318 121 20:12
5 349:321 28 19:11
8 364:360 4 16:16
9 405:389 16 15:19
10 412:487 -75 12:22
11 344:409 -65 7:23
12 367:463 -96 7:27
15 270:482 -212 2:30
Seite 26
Tabelle der Kreisklasse mE
Tabelle der SchleswigHolstein-Liga der wJA
Nr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Kreisklasse
wE Tabelle
Heimspiele: (O) = OHG-Halle, (B) = Halle Berliner Str.
- Tore Diff Punkte
0 514:108 406 8:0
2 566:244 322 6:4
2 409:388 21 6:4
3 96:339 -243 2:6
4 135:641 -506 0:8
-
=
0
0
0
0
0
VfL Geesthacht
Nr
Mannschaft
Spiele +
1 HSG Tills Löwen 08 2 4/8 4
2 TSV Bargteheide 2
5/8 3
3
VfL Oldesloe
5/8 3
4 TSV Schwarzenbek 4/8 1
5
VfL Geesthacht
4/8 0
O 28.03.2015 17:15
Spielplan der Schleswig-Holstein-Liga wJA 2014/2015
Weibliche Jugend A + Tabellen wE + mE
Tabelle Regionsliga
Süd/Ostsee wJB
Nr
Mannschaft
Spiele + = - Tore
Diff Punkte
1
ATSV Stockelsdorf
8/16 8 0 0 232:108 124 16:0
2
HSG Tills Löwen
8/16 7 0 1 167:125 42
14:2
3 SV Henstedt-Ulzburg
7/16 4 1 2 111:111 0
9:5
4
HSG Ostsee N/G
6/16 4 0 2 143:118 25
8:4
5 HSG Holstein. Schweiz 8/16 4 0 4 153:145 8
8:8
6
VfL Rethwisch
8/16 4 0 4 131:138 -7
8:8
7
VfL Geesthacht
8/16 1 1 6 122:171 -49 3:13
8
TV Trappenkamp
7/16 1 0 6 91:173 -82 2:12
9 SG Todesfelde/Leezen 8/16 0 0 8 117:178 -61 0:16
Tabelle Kreisklasse wD
Nr
1
2
3
4
5
6
Tabelle Reg.-liga
Süd/Ostsee mJA
Nr
1
2
3
4
5
6
7
Tabelle Regionsliga Süd/Ostsee mJB
Nr
1
2
3
4
5
6
7
8
Tabelle Regionsklasse Süd/Ostsee mJC/B
Nr
Mannschaft
Spiele + = Tore
Diff Punkte
1 ATSV Stockelsdorf II 8/16 7 0 1 291:168 123 14:2
2
VfL Oldesloe
9/16 7 0 2 207:159 48
14:4
3 TSV Bargteheide II
7/16 6 0 1 180:132 48
12:2
4
SC Nahe 08
8/16 4 0 4 164:153 11
8:8
5
VfL Geesthacht
9/16 4 0 5 192:219 -27 8:10
6
Lübecker TS
6/16 3 0 3 170:144 26
6:6
7 SG Glinde/Reinbek II 7/16 2 0 5 109:165 -56 4:10
8
SV Fehmarn
6/16 1 0 5 124:162 -38 2:10
9
TuS Lübeck 93
8/16 0 0 8 96:231 -135 0:16
Tabelle der
Kreisliga mD
Tabellen wB, wD + männlich A-D + Foto wB + Geburtstage
Nr
Mannschaft
Spiele + = Tore
1 HSG Tills Löwen 08 1 6/10 5 0 1 180:76
2 SG Glinde/Reinbek 1 5/10 4 0 1 116:60
3
GHG Hahnheide
6/10 3 0 3 89:131
4
VfL Geesthacht
6/10 3 0 3 110:108
5 DHG Sandesneben
7/10 2 0 5 106:160
6
Barsbütteler SV
6/10 1 0 5 93:159
Herzlichen
Glückwunsch
zum Geburtstag!
Maleen Basenau
Marianne Braun-Hintze
Agata Brzeska
Julian Busack
Mannschaft
Spiele + = - Tore
Diff Punkte
TSV Schwarzenbek
6/10 5 0 1 143:82 61
10:2
Melanie Dams
DHG Sandesneben
6/10 5 0 1 125:73 52
10:2
Celine Deimund
GHG Hahnheide 2
4/10 2 0 2 52:65
-13
4:4
Claudia Franke
VfL Geesthacht
5/10 1 1 3 74:96 -22
3:7
Nick Frowerk
HSG Tills Löwen 08 2 6/10 0 2 4 81:112 -31 2:10
Meltem Güngör
VfL Oldesloe
3/10 0 1 2 36:83
-47
1:5
Jonas Haussner
Mannschaft
Spiele + = - Tore
Diff Punkte
Benni Jeurink
GHG Hahnheide
9/12 7 0 2 271:231 40
14:4
VfL Geesthacht
8/12 5 0 3 220:193 27
10:6
Jona Marquardt
HSG Kalkberg 06
6/12 3 1 2 167:150 17
7:5
Lynn Moritz
MTV Ahrensbök
6/12 3 1 2 151:154 -3
7:5
Marie Müller
SV Fehmarn
7/12 3 0 4 245:249 -4
6:8
Wilhelm
Nährig
SG Glinde/Reinbek
7/12 2 0 5 187:220 -33 4:10
TSV Schwarzenbek
7/12 1 0 6 202:246 -44 2:12
Felix Niemann
Christian Piehl
Mannschaft
Spiele + = - Tore
Diff Punkte
Thilo Raubenheimer
VfL Oldesloe
9/14 8 1 0 254:167 87
17:1
SV Henstedt/Ulzburg II 9/14 5 0 4 279:244 35
10:8
Leonie Riekehr
MTV Lübeck
8/14 4 1 3 212:222 -10
9:7
Wenko Sinske
HSG Holstein. Schweiz II 8/14 4 1 3 205:183 22
9:7
Wilko Sinske
HSG Tills Löwen
8/14 4 0 4 220:205 15
8:8
Sebastian
Ziemann
VfL Geesthacht
9/14 3 2 4 200:231 -31 8:10
MTV Ahrensbök
7/14 0 2 5 148:190 -42 2:12
Sarah Zimmermann
HSG Kalkberg 06
6/14
0 1 5 121:197 -76
Seite 27
07. 03.
01. 03.
28. 03.
22. 03.
29. 03.
30. 03.
13. 03.
03. 03.
13. 03.
29. 03.
03. 03.
28. 03.
23. 03.
29. 03.
30. 03.
10. 03.
04. 03.
14. 03.
08. 03.
13. 03.
22. 03.
20. 03.
28. 03.
1:11
Diff Punkte
104 10:2
56
8:2
-42
6:6
2
6:6
-54 4:10
-66 2:10
wJB in Stockelsdorf
(Foto: S. Riekehr)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
4 619 KB
Tags
1/--Seiten
melden