close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015/03 - Kirche Scheibenberg

EinbettenHerunterladen
Evangelisch-Lutherische St.-Johannis-Kirchgemeinde
Scheibenberg mit Oberscheibe
Landeskirchliche Gemeinschaft
März 2015
JOHANNISBOTE
Gottesdienste - Veranstaltungen - Informationen
Jahreslosung 2015
Nehmt einander an, wie Christus euch
angenommen hat zu Gottes Lob.
Römer 15,7
Nachgedacht
„Ist Gott für uns, wer kann wider uns
sein?“ (Röm 8,31)
Wenn ich nur ein Kapitel der Bibel
behalten dürfte, ich würde mich
vermutlich für das achte Kapitel des
Römerbriefes entscheiden. Dieses Kapitel
beschreibt wie kein anderes die
Heilsgewissheit, die der christliche Glaube
schenkt. Es beginnt mit der Aussage: „So
gibt es nun keine Verdammnis für die, die
in Christus Jesus sind.“ (Röm 8,1) Und es
endet mit dem großartigen Bekenntnis:
„Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch
Leben, weder Engel noch Fürstentümer
noch Gewalten, weder Gegenwärtiges
noch Zukünftiges, weder Hohes noch
Tiefes noch eine andere Kreatur uns
scheiden kann von der Liebe Gottes, die in
Christus Jesus ist, unserm Herrn“ (Röm
8,38f).
Zwischen diesen Eckversen schreibt
Paulus von der Sendung des Sohnes
Gottes in die Welt, beschreibt er die
Überwindung der Sünde durch die
befreiende Wirkung des Heiligen Geistes
und verkündigt er die Hoffnung auf die
Auferstehung zu ewigem Leben und die
2
Erlösung der gesamten Schöpfung. Und nach
all diesen wichtigen Glaubens- und
Hoffnungsworten steht als Fazit der
Monatsspruch für diesen März: „Ist Gott für
uns, wer kann wider uns sein?“ (Röm 8,31)
Diese Frage ist im Kontext des achten
Kapitels des Römerbriefes eine rein
rhetorische Frage, denn die Antwort ist klar:
Niemand! Wenn Gottes Liebe zu uns so groß
ist, dass er uns seinen Sohn schenkt, um uns
von Sünde, Schuld und Tod zu befreien, wer
sollte dieses Heilswerk Gottes ungeschehen
machen können? Die Antwort ist: Niemand!
Wenn Gott uns freispricht, wer könnte uns
verurteilen? Niemand! Wenn der, der für uns
gestorben ist und unsere Sündenschuld
getilgt hat, für uns als Anwalt eintritt, wer
könnte uns dann noch erfolgreich verklagen?
Niemand! Und wenn der Satan selbst als
Ankläger aufträte, er hätte keine Chance
gegen die vergebende Liebe Christi. Das ist
die zentrale Gewissheit unseres christlichen
Glaubens: Selbst wenn unser Gewissen uns
verurteilt oder Menschen über uns den Stab
brechen, wir dürfen dennoch gewiss sein,
dass Gottes Liebe zu uns größer und
mächtiger ist als alle Sünde, alle Schuld, alles
Leid und alle negativen Mächte und
Gewalten die gegen uns antreten könnten.
Deshalb liebe ich dieses achte Kapitel des
Römerbriefes so. Es enthält Evangelium pur.
Prof. Dr. Ralf Dziewas,
Professor für Diakoniewissenschaft und Sozialtheologie am Theologischen Seminar Elstal
(Fachhochschule)
Aktuelles / Nachrichten
Herzliche Einladung an alle zum
GEMEINDEABEND
KONFIRMANDENTAG
Montag, 2. März, 19.30 Uhr im
Kirchgemeindehaus
Pfr.i.R. Gernot Friedrich aus Gera ist wieder
unser Gast. In diesem Jahr lässt er uns
teilhaben
- sicher wieder von nachdenklich bis heiter an seinen Erlebnissen und Bildern aus INDIEN.
Am 14. März 2015, 14.00 Uhr in der
Turnhalle der Evangelischen
Schulgemeinschaft Annaberg
Für die 7.+ 8. Klasse.
Es werden wieder Fahrer gebraucht.
Frauendienst im März
Herzliche Einladung für
am SONNABEND, 21. März, 14.00 Uhr
Mittwoch, 11.3., 19.00 Uhr,
Anmeldungen sind noch möglich. - Gedanken zur Jahreslosung 2015 und zum
Die Konfirmandenprüfung
Weltgebetstag Freitag, 6. März,
findet am Dienstag,
19.30 Uhr Kirchgemeindehaus
Extra - Taufgottesdienst
dem 10. März, 17.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus statt.
Dazu sind alle Eltern, Großeltern,
Geschwister und Paten herzlich
eingeladen!
Wir laden alle Frauen unseres Ortes ein
zum
WELTGEBETSTAG DER FRAUEN
Freitag, 6. März, 19.30 Uhr im
Kirchgemeindehaus
Begreift ihr meine Liebe?
Diese Frage von Jesus haben die Frauen
von den Bahama-Inseln aufgenommen.
Lasst euch herzlich einladen zu Liedern,
Gebeten, und kulinarischen Genüssen
aus diesem Land.
3
Rückblick und Ausblick
Rückblick
Konfirmandenrüstzeit 2015
Die Strobelmühle, im winterlichen Tal der
Schwarzen Pockau, war auch diesmal unser
Quartier zur Konfirmandenrüstzeit 2015.
Das Abenteuer begann am Donnerstag,
d.5.Februar, mit dem Transport der Konfis
und des reichlichen Gepäcks durch Eltern
und Großeltern. Vielen Dank!
Angekommen in dem großen Heim,
wurden Zimmer und Küchendienste
verteilt und Workshops ausgesucht. Dann
folgte schon die erste Vorstellung, das
Abendbrot und eine Begrüßungsrunde.
Mit einer Abendandacht schloss der erste
Tag. Der neue begann mit einer 'Stillen Zeit'
und erst danach gab es Frühstück. Drei
verschiedene Bibelarbeiten haben uns
durch die Tage begleitet und der
4
Sonntagsgottesdienst wurde von uns
selbst im Haus gestaltet. Immer ging es um
verschiedene „B's“, wie Bibel, Beten,
Bekennen, Beständigkeit, Bestimmung,
Beichte oder Beisammensein. Auch an
Freizeitaktivitäten mangelte es nicht. Dazu
gehörten Kletterhalle, Schwimmbad und
Sport, Nachtwanderung, Backen und
Basteln mit 'Fimo', Musik, Mosaikarbeiten
für ein Wandkreuz und „das große
Hausspiel“. Nach anfänglichem Abtasten,
waren dann die Sofas auf den
Zwischengängen ein allgemein beliebter
Treffpunkt, wo viel gesungen und gelacht
und die Vorteile der einzelnen Orte genau
analysiert wurden. Aus Scheibenberg war
die größte Konfirmandengruppe (16) dabei
und zusätzlich noch 7 ehrenamtliche Helfer
und der Ortspfarrer, also 24 Leute.
Beten Sie für die Konfirmanden, dass sie im Glauben auf dem guten Weg mit Jesus
weitergehen!
Insgesamt bestand die Rüstzeit aus 72
Teilnehmern, die aus den Gemeinden
Annaberg und Schlettau kamen.
Der bunte Abend legte ungeahnte
Ve r k l e i d u n g s - , S c h a u s p i e l - u n d
Stimmtalente frei. Dann kam der
Doppelabschluss. Es begann mit dem
Segnungsabend, bei dem Dank und Klage,
Seelsorge und Schuldbekenntnis, Hören und
Schreiben einen Platz fand. Am anderen
Morgen folgte der Abschlussgottesdienst,
am 10.2. , zu dem schon einige Eltern
gekommen waren. Etliche der schönsten
Rüstzeitlieder wurden gesungen und das
Thema Bleiben und Beständigkeit noch
einmal beleuchtet.
Es waren ganz besondere Tage; wenn wir an
Jesus Christus bleiben, werden sie uns zum
dauernden Segen werden.
Euer Pfarrer Stephan Schmidt-Brücken
Die Konfis nach
der Rüstzeit:
“Kein Tag wurde
langweilig und lahm! Es
war richtig cool und
mal etwas Neues!”
Für folgende Konfirmanden soll
ihre Konfirmation am 29. März,
10.00 Uhr ein öffentliches JA zu
Jesus Christus und ein richtig
schönes Fest werden:
Saskia Augustin, Alina Dietrich,
Salome Kämpfe, Sharleen Kämpfe,
Nadine Langer, Svenja Rathner,
Marie Schieck, Josefa Schubert,
Vanessa Fiedler, Nico Kreißl, Florian
Levin, Maximillian Mai, Maurice
Martin, Clemens Meyer, Sebastian
Meyer, Jona Willimowski
“Ich fand die Rüstzeit sehr schön!
Besonders toll fand ich die gute
Atmosphäre untereinander, die tollen
Nachmittagsbeschäftigungen und
Bibelarbeiten.”
“Die Meinungen über die Rüstzeit sind positiv.
Wir hatten ein sehr tolles Programm, wo für
jeden etwas dabei war und der letzte Abend
(Segnungsabend) war für viele sehr ergreifend
und nahegehend.
Es gab viele coole Workshops und die
Gemeinschaft war einfach mega toll, jeder war
willkommen. Man hat Gott einfach gespürt! Er
war bei uns direkt da, wo man ihn brauchte.
Die Mitarbeiter gaben uns viele interessante
Gedanken mit auf dem Weg.”
5
Unsere Gottesdienste
Unsere
Gottesdienste
Sonntag, 01. März
Reminiszere
10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. i. R. Friedrich, Gera,
anschließend Heiliges Abendmahl
Dankopfer: Besondere Seelsorgedienste
gleichzeitig Kindergottesdienst in der LKG
Sonntag, 08. März
Okuli
10.00 Uhr Familiengottesdienst mit Taufgedächtnis
Dankopfer: Eigene Gemeinde
Sonntag, 15. März
Lätare
9.00 Uhr Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl
Dankopfer: Lutherischer Weltdienst
10.00 Uhr Kindergottesdienst in der LKG
Sonntag, 22. März
Judika
10.00 Uhr Gottesdienst mit Konfirmandenvorstellung
Dankopfer: Jugendarbeit im Kirchenbezirk Annaberg
gleichzeitig Kindergottesdienst in der LKG
Sonntag, 29. März
Palmarum
A C H T U N G : Z E I T U M S T E L L U N G !
10.00 Uhr Konfirmationsgottesdienst
gleichzeitig Kindergottesdienst im Pfarrhaus
Dankopfer: Eigene Gemeinde
Gründonnerstag, 02. April
18.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst für die ganze Gemeinde mit
Erstabendmahl für die Neukonfirmierten und ihre Familien
Karfreitag, 03. April
10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst
14.30 Uhr Liturgische Andacht zur Sterbestunde Jesu
6
Freude und Leid in unserer Gemeinde
Die heilige Taufe empfingen:
René Jan Kretzschmar,
am 25. Januar
Mia-Lotta Jager, Tochter der Eheleute Mike und Madlen
Jager, geb. Klitzing,
am 25. Januar
Mike Xenox Köhler, Sohn von Doreen Köhler,
am 01. Februar
Jesus Christus spricht: Wer da glaubt und getauft wird, der wird
selig werden.
Markus 16,16
Anlässlich ihrer Silberhochzeit wurden christlich getraut:
René und Adelheid Kretzschmar, geb. Pitters,
am 29. Januar
Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott
und Gott in ihm.
1. Joh. 4,16b
Wir gedenken der Heimgegangenen:
Fritz Hanitzsch, Witwer, im Alter von 89 Jahren,
am 23. Januar
Manfred Kriener, Ehemann, im Alter von 86 Jahren,
am 30. Januar
5
Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der
Welt Ende.
Matth. 28,20b
7
Unsere Gemeindekreise
MUSIKALISCHE KREISE
Flötenunterricht Anfänger
Flötenkreis
Posaunenchor
Kantorei
Kurrende
Jugend-, Projektchor
Mo
Mo
Mo
Di
Fr
Fr
16.45 Uhr und 17.15 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
19.30 Uhr
16.30 Uhr
18.30 Uhr
Kirchgemeindehaus
Kirchgemeindehaus
Kirchgemeindehaus
Kirchgemeindehaus
Kirchgemeindehaus
Kirchgemeindehaus
KINDER- und JUGENDARBEIT
Kinderkreise
Kindergottesdienst
So
01., 15., 22.03.
10.00 Uhr Haus Landeskirchl.
Gemeinschaft
So 29.03. während des Gottesdienstes im Pfarrhaus
Regenbogenfische (1. Kl.) Mo
14.00 Uhr Kirchgemeindehaus
Regenbogenfische (2. Kl.) Mi
14.00 Uhr Kirchgemeindehaus
Bibelfüchse (3.Klasse)
Mo
15.00 Uhr Kirchgemeindehaus
Bibelfüchse (4.Klasse)
Do
15.00 Uhr Kirchgemeindehaus
Kirchenmäuse (4 - 6 Jahre) Mi
15.30 Uhr Kirchgemeindehaus
Teens4Jesus-Kreis
Sa
16.00 Uhr Haus Landeskirchl.
Gemeinschaft
Jungschar
neu 17.00 Uhr Kirchgemeindehaus
Mädchen
Mi
Jungen
Do
18.00 Uhr Kirchgemeindehaus
Konfirmandenstunden
7.Klasse Vorkonfirmanden Di
8.Klasse Konfirmanden
Di
Jugendkreise
Junge Gemeinde
Ec³ - Jugendkreis
16.00 Uhr Kirchgemeindehaus
17.00 Uhr Kirchgemeindehaus
Mi
Sa
19.00 Uhr Kirchgemeindehaus
18.30 Uhr Haus Landeskirchl.
Gemeinschaft
MÄNNERARBEIT
Männerwerk
8
Mi
18.03.
19.30 Uhr Pfarrhaus
FRAUENARBEIT
Großmütterkreise
Mo 02.03.
Frauendienst
Di 03.03.
Mi 11.03.
Frauenstunde
Di
13.30 Uhr Kirchgemeindehaus
mit Pfr. Friedrich
14.00 Uhr in Oberscheibe
19.00 Uhr Kirchgemeindehaus
17.03. Achtung schon 17.00 Uhr Landeskirchl.Gem.
FAMILIENARBEIT
Mutti-Kind-Kreis
Mi 04., 18.03.
Ehepaarkreis
Familiennachmittag
Sa
Sa
09.00 Uhr Landeskirchl. Gem.
Einladung erfolgt
19.30 Uhr Kirchgemeindehaus
28.03. Legoabschluss ab 14.00 Uhr Landeskirchl. Gem.
WEITERE KREISE UND DIENSTGRUPPEN
Hauskreis
jeweils 20.00 Uhr
Sa
Sa
Mo
Sa
Sa
Mo
07.03.
14.03.
16.03.
21.03.
28.03.
30.03.
bei Fam. M. Melzer
19 Uhr Lobpreisabend in ANA
bei Fam. Straube
bei Fam. Jager
19 Uhr Lobpreisabend in ANA
bei Fam. R. Melzer
Infos: Eva Straube Tel.: 139715
Bibelstunde Oberscheibe Do 26.03.
16.00 Uhr bei Heinz Hunger
Gemeinschaftbibelstunde Di
19.30 Uhr Landeskirchl. Gem.
03., 10., 24., 31.03.
Gesprächskreis
Do 19.03.
19.30 Uhr Pfarrhaus
Gemeinschaftsstunden
So
08. u. 22.03.
17.00 Uhr Landeskirchl.Gem.
Blaukreuz- Treff
Fr
06. und 20.03.
19.30 Uhr Landeskirchl. Gem.
Helferschaft
Mo 02.03.
Kirchenvorstand
Do 26.03.
nimmt am Gemeindeabend teil (s. Aktuelles)
19.30 Uhr Pfarrhaus
9
l.
Landeskirchliche Gemeinschaft
Gemeinschaftshaus Konkret
So 01.03. Gottesdienst der EMK
8.45
Kinderstunde
10.00
Gemeindenachmittag
15.00
Verantw..: Hauskreis
Di 03.03. Bibelstunde mit H. Hunger
19.30
Mi 04.03. Mutti-Kind-Kreis
9.00
Fr 06.03. Blaukreuzabend
19.30
Sa 07.03. Teens4Jesus
16.00
Ec³ Jugendkreis
18.30
So 08.03. keine Kinderstunde
(Familiengottesdienst 10. 00 Uhr in der Kirche)
Gem.stunde mit A. van Bernum
Verantw.: H. Hunger
17.00
Di 10.03. Bibelstunde mit R. Leistner
19.30
Sa 14.03. Teens4Jesus (Schwimmbadbesuch) 16.00
Ec³ Jugendkreis
18.30
So 15.03. Kinderstunde
10.00
Jahreshauptversammlung
16.00
Di 17.03. Frauenstunde mit Annemarie Lein 17.00
Mi 18.03. Mutti-Kind-Kreis
9.00
Mi 18.03. Seniorennachmittag der EmK
14.30
Fr 20.03. Blaukreuzabend
19.30
Sa 21.03. Teens4Jesus
16.00
EC- Jugendtag Fraureuth
So 22.03. Kinderstunde
10.00
Gem.stunde mit R. Leistner
17.00
Di 24.03. Bibelstunde mit V. Hunger
19.30
Mi 25.03. bis Sa 28.03. LEGOTAGE ( siehe extra Artikel)
Sa 28.03. Ec³ Jugendkreis
18.30
So 29.03. keine Veranstaltungen
Di 31.03. Bibelgespräch&Gebet mit M. Josiger 19.30
Gemeindenachmittag
So, 01.03.
ab 15.00 Uhr
gemeinsam Gott loben
Gottes Wort und Zeugnis
als Ermutigung & Orientierung
Kinderprogramm
Gemeinschaft erleben & miteinander essen
10
Jeder ist herzlich willkommen!
Suchtkrankenhilfe
BEGEGNUNGSGRUPPE SCHEIBENBERG
Freitag, 06.03., 19.30 Uhr und
Freitag, 20.03., 19.30 Uhr
Gruppenstunde in der Gemeinschaft
Ansprechpartner und Infos: Fam Hunger
Tel.:8219 oder Frank Gerlach Tel.: 03725 /229 01
Familien
NachMITTAG
Herzliche Einladung zum
Familiennachmittag, welcher gleichzeitig
der Abschluss der Legowoche ist, am
Sonnabend, 28.03. in der Gemeinschaft.
Ab 14.00 Uhr bauen die Eltern mit den
Kindern. Ca. 15.30 Uhr Andacht und
Abschluss mit Kaffeetrinken. Kommt
einfach mit und bringt doch noch Eure
Freunde, Nachbarn oder Verwandten
mit!
Jahreshauptversammlung
am Sonntag , den 15.03. um 16.00 Uhr.
Alle Mitglieder, Besucher und Interessierte
sind herzlich eingeladen. Es gibt wieder
informative Berichte aus den Kreisen, von
den Finanzen und vom Gemeinschaftsleiter.
Das Besondere in diesem Jahr: Aufnahme
neuer Mitglieder und die Wahl einer neuen
Leitung.
Eine Andacht, ein gemeinsames Abendmahl
und ein Imbiss runden den Nachmittag ab.
Veranstaltungshinweis für April
Karsamstag, 03.04.,19.30 Uhr Lobpreisabend
Ostermontag, 10.00 Uhr Osterwanderung
mit anschließendem Mittagessen
Kinderseite
Mutti -Kind-Kreis
-Kind
-Kreis
Im Januar ist er neu gestartet, der
Mutti-Kind-Kreis. Seitdem treffen sich
bis zu 10 Mütter mit ihren Kleinkindern
und Babys regelmäßig 14-tägig
mittwochs Vormittag.
Bei einem gemeinsamen Frühstück
können Muttis und Kinder in Ruhe
ankommen, schwatzen und spielen.
Anschließend singen wir und
machen Fingerspiele, die Groß
und Klein viel Spaß bereiten.
Am Mittwoch in den FebruarFerien hatten wir Besuch von
den großen Geschwistern.
Das war toll. Hier ein paar
Fotos davon:
Kontakt über Eva (Tel. 139715), Claudia
(Tel.150032) und Daniela (Tel. 139779)
Wir freuen uns über alle
die dazu kommen wollen!
Herzliche Einladung am Mittwoch,
04.03. und 18.03. jeweils um 9.00 Uhr
im Gemeinschaftshaus.
11
Gebetsanliegen für den
Monat Juli
“Fürchte
Ist Gott
fürmit?!
uns, wer kann wider uns sein
? Römerdich
8,31 nicht! Rede nur,
Beten
Sie
schweige nicht! Denn ich bin
mit dir.”
Apg 18,9.10
Gedanken am Palmsonntag
Bin ich voller Erwartung auf den Erlöser?
Laufe ich dir voller Erwartung entgegen?
Erwarte ich dich, Jesus?
Erwarte ich dich mit offenem Herzen?
Erwarte ich dich mit offenen Armen?
Erwarte ich dich mit Palmzweigen in den Händen?
Erwarte ich dich mit lauten Jubelrufen?
Ja,
ich will dir entgegen eilen.
Denn ich erwarte dich, Jesus.
Ich erwarte dich voller Sehnsucht.
Dich, meinen Heiland und Erlöser.
Kontakt
Kontaktund
undImpressum
Impressum
Ev.-Luth. Pfarramt St. Johannis
Ev.-Luth. Pfarramt
St.8,Johannis
09481 Scheibenberg
Anschrift:
Kirchgasse
Anschrift:
Kirchgasse
09481
8,
Scheibenberg
Telefon:
037349 – 8308
Telefon:
037349 – 8308
E-Mail:
johanniskirche-scheibenberg@web.de
Kanzlei
Kanzlei
Kanzlei-Mitarbeiterinnen:
Ruth Josiger und Bettina Weber
Kanzlei-Mitarbeiterinnen:
Ruth Josiger und Bettina Weber
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Montag
geschlossen
E-Mail:
johanniskirche-scheibenberg@web.de
Montag
geschlossen
Pfarrer:
Stephan
Schmidt-Brücken
Dienstag
09.00
– 11.00 Uhr
Pfarrer:
Stephan
Dienstag
09.00––18.00
11.00Uhr
Uhr
Kantor:
Egbert
Mäuser,Schmidt-Brücken
Telefon: 03733 – 65624
Mittwoch
15.00
Kantor:
Egbert Mäuser, Telefon: 03733 – 65624
Mittwoch
15.00
–
18.00
Uhr
Donnerstag 09.00 – 11.00 Uhr
Donnerstag 09.00
09.00––11.00
11.00Uhr
Uhr
Landeskirchliche Gemeinschaft
Freitag
Landeskirchliche
Gemeinschaft
Freitag
09.00 – 11.00 Uhr
Anschrift:
Pförtelgasse
5, 09481 Scheibenberg
Internetauftritt:
Anschrift:
Pförtelgasse
5, Hunger
09481 Scheibenberg
Gemeinschaftsleiter:
Helfried
Internetauftritt:
Gemeinschaftsleiter:
Kirchgemeinde:
www.kirche-scheibenberg.de
Telefon:
037349Helfried
– 8219 Hunger
Kirchgemeinde: www.kirche-scheibenberg.de
Telefon:
037349 – 8219
Konto der Kirchgemeinde (Johannisbote): Neue SEPA - Kontonr.: DE 15 8705 4000 3582 0002 80
Kontofür
derdas
Kirchgemeinde
NeueSEPA
SEPA--Kontonr.:
Kontonr.:DE
DE56
158705
87054000
40003582
35820000
000227
80
Konto
Kirchgeld: (Johannisbote): Neue
KontoGlockenförderkreis:
für das Kirchgeld:
NeueSEPA
SEPA- -Kontonr.:
Kontonr.:DE
DE21
568705
87054000
40003612
35820159
000049
27
Konto
Neue
Konto
Glockenförderkreis:
Neue
SEPA
Kontonr.:
DE
21
8705
4000
3612
0159
49
Konto Landeskirchliche Gemeinschaft:
Neue SEPA - Kontonr.: DE 71 8705 4000 3582 0013 09
Konto Landeskirchliche
Gemeinschaft:
SEPA
- Kontonr.: DE 71 8705 4000 3582 0013 09
Herausgeber:
Ev.-Luth.
Kirchgemeinde St. Neue
Johannis
Scheibenberg
Herausgeber:
Ev.-Luth.
Kirchgemeinde
St. Johannis
Scheibenberg
Amtlicher
Inhalt:
Pfr.
Stephan
Schmidt-Brücken,
Ruth Josiger
(Pfarramt)
Amtlicher Inhalt:
Pfr. Stephan Schmidt-Brücken,
Ruth Josiger (Pfarramt)
Druck:
Gemeindebriefdruckerei,
Martin-Luther-Weg
1, 29393 Groß Oesingen
Druck:
Gemeindebriefdruckerei,
Martin-Luther-Weg 1, 29393 Groß Oesingen
Zuarbeiten
für den Johannisboten
an: Johannisbote-scheibenberg@t-online.de
Zuarbeiten für den Johannisboten an: Johannisbote-scheibenberg@t-online.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
839 KB
Tags
1/--Seiten
melden