close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Als gastgebende Ärztekammer eigene Akzente setzen

EinbettenHerunterladen
118. Deutscher Ärztetag
Ärztetagssplitter 2:
Foto: davis – Fotolia.com
Als gastgebende Ärztekammer eigene Akzente setzen
Gar keine Frage: Im Mittelpunkt eines
Deutschen Ärztetages stehen gesundheits- und berufspolitische Themen von
überregionaler Bedeutung. Dennoch bietet das Ereignis der gastgebenden Ärztekammer Gelegenheit, auch eigene Akzente zu setzen. Auswahl von Ort und musikalischem Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zählen ebenso dazu wie die Gestaltung des Rahmenprogramms. Und,
wie in diesem Jahr in Frankfurt, die Präsentation eines eigenen Projekts: In der Januar-Ausgabe des Hessischen Ärzteblattes wurde das 2014 initiierte Forschungsprojekt „Geschichte der Landesärztekammer Hessen“ bereits vorgestellt.
Ambitionierte Studie
Welche Rolle spielte die organisierte Ärzteschaft bei der Durch- und Umsetzung
der NS-Gesundheitspolitik? Es ist das erste Mal, dass eine Landesärztekammer diese Fragen beispielhaft für ein Bundesland
im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie untersucht. Anlässlich des 118. Deutschen Ärztetages sollen Zwischenergebnisse der ambitionierten, sich schwerpunktmäßig mit der Zeit des Nationalsozialismus beschäftigenden Studie präsentiert werden. Leserinnen und Leser dieser
Zeitschrift können schon jetzt auf das
Mai-Heft gespannt sein: Die mit dem
zweijährigen Forschungsprojekt beauftragten Wissenschaftler – Prof. Dr. phil.
Benno Hafeneger, Marcus Velke, M.A.,
126 | Hessisches Ärzteblatt 3/2015
und Lucas Frings, B.A., Philipps-Universität Marburg – werden darin über ihre bisherigen Recherchen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse berichten.
und Tipps rund um den Deutschen Ärztetag, Frankfurt, Restaurants und ShoppingMöglichkeiten finden sich auf der
DÄT@pp der Landesärztekammer Hessen.
Auf den Spuren Goethes flanieren
„Locations“ mit Flair
Zurück zum Rahmenprogramm: Jeder
Gastgeber möchte, dass sich seine Gäste
wohlfühlen. So hat auch die gastgebende
Ärztekammer den Wunsch, Frankfurt von
seinen guten, typischen und interessanten
Seiten zu zeigen. Die Paulskirche als geschichtsträchtiger Ort der Eröffnungsveranstaltung bietet beste Voraussetzungen
für einen besonderen Auftakt des Ärztetages. Doch was erwartet Ärztinnen und
Ärzten aus nah und fern darüber hinaus in
der Mainmetropole?
Brainstorming war gefragt, denn Frankfurt am Main ist eine Stadt mit verschiedenen Facetten. Geschichte mischt sich auf
reizvolle Weise mit der Moderne; vielen
gilt die Stadt als „Trend-Metropole“, neben Banken und Wirtschaft wird hier auch
Kultur groß geschrieben. Das mit Unterstützung einer Agentur zusammengestellte Rahmenprogramm soll einen Einblick in
die Frankfurter Vielfalt bieten: Historischer Stadtrundgang, Eintauchen in die
Geschichte des Ebbelwoi (Apfelwein), auf
den Spuren Goethes flanieren und sich auf
eine Route entlang des Museumsufers mit
Erläuterungen zu dem Museumskonzept
und der Architektur der Ausstellungshäuser begeben. Zusätzliche Informationen
Wer tagsüber an Plenumssitzungen mit
teils hitzigen Debatten teilnimmt, soll
abends mit schönem Ambiente, kulturellen und leiblichen Genüssen verwöhnt
werden. Zeitweise verwandelten sich die
Mitglieder des Planungsteams deshalb in
Event-, Kultur- und Gastro-Scouts. Welche „Locations“ haben Flair und eignen
sich zugleich für größere Gruppen? Ist die
Örtlichkeit gut zu erreichen? Wie sieht das
kulinarische Angebot aus? Bieten die Räume Platz für ein Unterhaltungsprogramm?
Stimmt die Akustik? Nach einer Vorauswahl wurden Besichtigungstermine vereinbart, Kostenkalkulationen eingeholt
und miteinander verglichen, Konditionen
verhandelt, Programminhalte geplant, ursprüngliche Ideen verworfen und neue geboren. Ohne an dieser Stelle zu viel zu verraten – eines haben wir fest vor: Der Gesellschaftsabend im Frankfurter Palmengarten soll ein Highlight werden, damit die
Besucher den 118. Deutschen Ärztetag in
Frankfurt am Main über die gesundheitsund berufspolitischen Themen hinaus in
bester Erinnerung behalten.
Katja Möhrle
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 603 KB
Tags
1/--Seiten
melden