close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Cloupor Mini 30W Kurzanleitung deutsch

EinbettenHerunterladen
Kurzanleitung: Cloupor Mini 30W
Hinweis: Diese deutschsprachige Kurzanleitung dient
als ergänzende Produktinformation und ersetzt nicht
die Original-Bedienungsanleitung des Herstellers!
Übersicht Bedienelemente:
Taste 1: Bedienschalter mit Ein/Aus-Funktion
Taste 2: Zur Erhöhung des Einstellwertes
Taste 3: Zur Reduzierung des Einstellwertes
Anzeige 4: Zeigt den zuletzt gemessenen Widerstand an
Anzeige 5: Restladestandsanzeige der Akkuzelle
Anzeige 6: Zeigt im VW Modus die zuletzt ausgegebene
Spannung in Volt an (bei Wechsel in den VV Modus wird hier die
zuletzt ausgegebene Leistung in Watt angezeigt)
Anzeige 7: Zeigt im VW Modus den eingestellten Wert in Watt an
(bei Wechsel in den VV Modus wird hier die eingestellte Voltzahl
angezeigt)
Einlegen der Akkuzelle:
Magnetdeckel abnehmen. Hierzu den Daumen auf den oberen
Rand des Deckels legen, andrücken und nach unten schieben
(siehe Aufkleber). Das Textilband seitlich aus dem Akkuschacht
führen. Die Akkuzelle mit Minuspol voran in die Unterseite der
Halterung legen und anschließend das obere Ende (Pluspol) in
die Halterung drücken bis der Akku einrastet.
Ein/Ausschalten des Akkuträgers:
Zum Einschalten Taste 1 fünfmal innerhalb kurzer Zeit drücken.
Das Ausschalten erfolgt auf die gleiche Weise.
Wahl des gewünschten Betriebsmodus:
Der Akkuträger stellt wahlweise den Betriebsmodus VV (variable
Volt) und VW (variable Watt) zur Verfügung. Der VW-Modus ist
voreingestellt. Zum Wechsel des Betriebsmodus Taste 1 und Taste
3 gleichzeitig gedrückt halten, bis die Anzeige in den gewünschten Modus wechselt.
Einstellung der Ausgabeleistung:
Zur Einstellung der gewünschten Ausgabeleistung kann der Wert
mit der Taste 2 erhöht und mit Taste 3 reduziert werden. Im VW
Modus kann ein Wert von 7 bis 30 Watt (in 0,1 Watt-Schritten)
und im VV Modus von 3,60 bis 7,00 Volt (in 0,01 Volt-Schritten)
eingestellt werden.
Anzeige der Zugdauer:
Sobald der Bedienschalter gedrückt wird, zeigt ein Timer die
Dauer der Verwendung in Sekunden an. Wird der Bedienschalter
losgelassen, verbleibt die gemessene Zeit für 2 Sekunden auf
dem Display, bevor es wieder in die Statusanzeige wechselt.
Überlastungsschutz:
Wird der Bedienschalter für länger als 15 Sekunden betätigt,
unterbricht der Akku die Stromabgabe.
Änderung der Displayausrichtung:
Je nach Vorliebe kann die Displayausrichtung von Rechts nach
Links geändert werden. Zum Wechsel der Ausrichtung Taste 1
und Taste 2 gleichzeitig gedrückt halten, bis das Display den
Wechsel anzeigt.
Tastensperre:
Um ungewollte Änderungen am Einstellwert zu verhindern,
können die Tasten 2 und 3 mit einer Tastensperre geblockt werden. Hierzu die Tasten 2 und 3 gleichzeitig gedrückt halten, bis
das Display die Tastensperre anzeigt. Die Aufhebung der Sperre
erfolgt auf die gleiche Weise.
Ruhezustand:
Wird für die Dauer von zwei Minuten keine Taste gedrückt,
wechselt das Gerät automatisch in den Ruhezustand und die
Displayanzeige erlischt. Durch Drücken einer beliebigen Taste
wird der Ruhezustand aufgehoben.
Hinweise im Display:
Check atomizer: Der Akkuträger konnte keinen Verdampfer am
Gewindeanschluss erkennen.
Shorted: Der Verdampfer weist einen Widerstand von weniger als
0.2 Ohm auf, was als Kurzschluss bewertet wird.
Low power: Die Akkuzelle hat eine Restspannung von weniger als
3.2 Volt erreicht.
Too hot: Die Temperaturüberwachung der Steuerelektronik
hat eine Temperatur von mehr als 60 Grad Celsius erreicht und
wechselt in den Ruhezustand.
Anzeige 4 blinkt während der Verwendung: Wird durch die Einstellungen ein Wert erreicht, der durch das Gerät technisch nicht
abgebildet werden kann (z.B. 7W bei 0.5 Ohm Widerstand), blinkt
die Anzeige während der Verwendung.
Das Gerät schaltet sich selbst ab (RESET):
Falls die Akkuzelle die eingestellte Strommenge nicht liefern
kann, schaltet sich das Gerät selbstständig ab. Die Akkuzelle
sollte aufgeladen werden. Tritt dieses Verhalten bei einem
vollgeladenen Akku auf, ist dies ein Hinweis darauf, dass die
Akkuzelle nicht die erforderliche Leistung zur Verfügung stellen
kann und daher entweder für diesen Betrieb nicht geeignet oder
beschädigt ist.
Laden der Akkuzelle:
Der Akkuträger verfügt über eine Ladeelektronik zum Aufladen
der Akkuzelle. Hierzu das mitgelieferte USB-Kabel mit dem
Micro-USB Anschluss auf der Unterseite des Gerätes verbinden.
Als Ladequelle kann der USB-Anschluss eines Computers oder
220V Ladeadapter dienen. Wir empfehlen wir die Verwendung
eines separaten Akku-Ladegerätes.
Weitere Informationen zum Umgang mit Lithium-Ionen Akkuzellen findest Du unter www.esmokeking.de/infocenter
Technische Daten:
Ausgabeleistung in Watt: 7,0 bis 30,0 Watt
Ausgabespannung in Volt: 3,6 bis 7,0 Volt
Maximale Stromabgabe: 10 Ampere
Unterstütze Widerstände: 0.45 bis 3.0 Ohm
Unterstütze Eingangsspannung: 3,2 bis 4,3 Volt
Abmessungen: 77,5 x 36 x 22 mm
Gewicht: 120g (ohne Akkuzelle)
Diese Anleitung wurde erstellt und herausgegeben von ESKtrade UG (haftungsbeschränkt), Am Steinkreuz 2, 65589 Hadamar. Weiterverwendung oder Vervielfältigung (auch auszugsweise) bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
135 KB
Tags
1/--Seiten
melden