close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Mitteilungsblatt

EinbettenHerunterladen
Öffnungszeiten des Rathauses
Dienstag:
08.00 – 12.00 Uhr Mittwoch: 13.30 – 17.00 Uhr
Donnerstag: 16.30 – 19.00 Uhr Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr
Sprechzeiten Ortsvorsteherin:
Donnerstag: 16.00 –19.00 Uhr, Freitag: 08.00 – 10.00 Uhr sowie nach Vereinbarung
Annahmeschluss für das Mitteilungsblatt ist am Mittwoch, 13.00 Uhr
Tel. 07423 / 2234, Fax: 07423 / 870815, E-Mail: VABeffendorf@Oberndorf.de
Nr. 08
AMTLICHE
27. Februar 2015
BEKANNTMACHUNGEN
Die Beffendorfer Wehr und ihr Abteilungskommandant Thomas Buhl freuen sich auf
den im Haushalt 2015 mit 28000 € aufgeführten Mannschaftstransportwagen, der
den Oldtimer VW Bus ablösen soll.
52 Kameraden zählt die Wehr, davon 26 Aktive, 12 Jugendliche und 14 in der Alterswehr.
2014 rückten sie mit 7 Mann aus, um die Oberndorfer
Kameraden beim Dachstuhlbrand in Altoberndorf zu unterstützen. Sie beseitigten eine größere Ölspur innerorts, leisteten Absperrdienste und füllten wegen Überflutungsgefahr Sandsäcke im Rahmen der Überlandhilfe.
Buhl freute sich, dass 1 Kamerad den Lehrgang zum
Gruppenführer, 2 zum Atemschutz, 2 die recht zeitaufwändige Grundausbildung und 7 den PA Wiederholungslehrgang absolvierten.
In Beffendorf sind 5 Kameraden für‘s Studium freigestellt.
Aktuell gibt es: 1 Zugführer, 5 Gruppenführer, 5 Truppführer, 11 Truppmann, 9 Atemschutzträger, 11 Maschinisten,
15 Funker, 4 Jugendleiter. Buhl verzeichnete immerhin
82 % Teilnahme an 12 Proben. Nie fehlten Egon Knöpfle
und Wolfgang Staiger, einmal Thomas Maier, Benedikt
Staiger, Philipp Staiger und Thomas Buhl.
Zu klären sei, so Buhl, die rechtliche Situation für Absperrdienste, die oft kurzfristig anberaumt würden.
Er dankte insbesondere dem Jugendleiter Andreas Staiger, der zusammen mit Steffen Zey und Benedikt Staiger
stets ein Superprogramm anbot.
Schriftführer Thomas Maier berichtete detailliert über alle
Proben und Jahresereignisse. Theoriestunden wechselten mit der Anwendung von Feuerlöschern, Aufbau der
Wasserversorgung aus der Hohlgasse oder einer gemeinsamen Übung mit Hochmössingen wegen eines angenommenen Wohnungsbrandes. Mit der Oberndorfer
Wehr trainierte man bei starker Rauchentwicklung in ei-
nem Abbruchhaus. Zu Übungszwecken, wie der Rettung
über Strickleiter, diente auch der Rohbau der Halle. Statt
Hauptprobe wurde ein Bandschutztag angeboten. Was
richten Brände in den eigenen 4 Räumen an und wie verhält man sich bei Fettexplosion? Wo sollen Feuerlöscher
angebracht werden und welche sind sinnvoll? Wo montiere ich Rauchmelder, die seit Januar 2015 Pflicht sind?
Schließlich sterben 95 % der Menschen, die bei einem
Brand ihr Leben verloren, an Rauch.
Die 12 Jugendlichen, darunter 3 Mädchen, trafen sich zu
20 Übungsabenden, so Andreas Staiger. Bildersuchfahrt,
Zeltlager, der Besuch der Luftrettungswache Villingen, die
Weihnachtsfeier und ein Spielenachmittag komplettierten
das Programm. Für ein Rennen in Hardt wird nun eine
Seifenkiste gebaut. Am 22. – 24.05.2015 wird das 50-ger
Jubiläum der Jugendfeuerwehr Oberndorf gefeiert.
Elmar Wagner, Obmann der Alterswehr, berichtete über
Absperrdienste bei Beerdigungen, das Alterswehrtreffen
in Villingendorf, den Besuch der Feuerwehrschule in
Bruchsal sowie den Ausflug nach Speyer. Die Alterswehren im Kreis treffen sich 2015 am 28. März.
Eine ordentliche, von Oskar Haaga und Paul Staiger geprüfte Kasse präsentierte Kassier Wolfgang Staiger. Im
Rahmen der Entlastung sprach Ortsvorsteherin Ruth
Hunds an, wie wichtig Lehrgänge und Proben seien, um
auf den Ernstfall gut vorbereitet zu sein. Sie bedauerte,
dass die Bürger den Brandschutztag so spärlich besuchten.
Stadtbrandmeister Flügge freute es, wie gekonnt und
überlegt Andreas Staiger die Jugend bei der Stange hält
und Elmar Wagner die Alterswehr. Er dämpfte die Vorfreude auf den Mannschaftswagen. Erst müsse der Zuschuss von ca. 4000 € vorliegen. Das könnte im Juni
oder Juli sein. Dann dauert es noch ein ¼ Jahr bis ein 9Sitzer-Bus zur Verfügung steht. Absperrdienste, so Flügge, seien für Feuerwehrmänner riskant. Vereine seien
nicht autorisiert, welche zu verlangen. Er werde zu dem
Thema noch umfangreich informieren. Demnächst werden die neuen Helme verteilt und die Atemschutzträger in
Gefahrstoffmesstechnik geschult. Am 1. Freitag eines je-
2
den Monats ist weiterhin Funkerprobe und Stammtisch.
Ruth Hunds
feiert Herr Siegfried Erhard Suhr, Bösinger Straße 56,
seinen 77. Geburtstag.
Wir gratulieren den Jubilarinnen und Jubilaren recht
herzlich!
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Eine Mitbürgerin ist von uns gegangen
auf vielfachen Wunsch, hier die Härtegrade und Nitratwerte unseres Trinkwassers:
Beffendorf wird mit Trinkwasser über den Wasserturm
Kutzbühl, d.h. in der Regel von der Heimbachwasserversorgung versorgt. (Wasserwerk Brandeck)
Nach Einbau der Nanofiltrationsanlage im Wasserwerk
Brandeck (Fertigstellung Bau 2014) reduzierte sich die
Wasserhärte von 17,4 ° dh (Stand April 2014) auf 12,6 °
dh (im Juni 2014). Dies entspricht dem Härtegrad: 2 =
Mittel. Der Nitratgehalt verringerte sich von 25 mg/l auf 17
mg/l. Auf der Homepage der Wasserversorgung www.zvheimbachwasserversorung.de finden Sie unter „Trinkwasser“ und „Aktuell“ die Werte.
Da wir im Verbund sind mit der Wasserversorgung
Oberndorf kann es auch sein, dass wir mit Wasser aus
dem Wasserwerk Mühlberg versorgt werden. Dieses
Wasser hat die Wasserhärte: 12,5 ° dh und 30 mg/l Nitrat
(TrinkwV 50 mg/l)
Auch
auf der Homepage der Stadt Oberndorf
www.oberndorf.de finden Sie die Prüfergebnisse unter
„Topthemen“ Wasserhärte.
Kurze Info zum Zweckverband Heimbachwasserversorgung:
Gegründet wurde der Zweckverband 1905.
13 ehemals selbständige Gemeinden/heute teils Stadtteile gehören dem Zweckverband seit 1974 an: Beffendorf, Bösingen, Fluorn, Hochmössingen, Oberndorf a. N.,
Peterzelle, Römlinsdorf, Dornhan, Fürnsal, Marschalkenzimmern, Weiden, Busenweiler, Reutin. Ca. 12660 Einwohner versorgt der Verband mit Wasser.
Für 2015 ist geplant rund 685 000 m³ Trinkwasser an die
Verbandsgemeinden abzugeben. Die Verbandsumlage
erhöht sich 2015 um 12 Cent/m³ auf 1,24 €. Ins Wasserwerk Brandeck wurden unter Annahme der vollen Fördergelder 2,182733 € investiert, insbesondere für den
Einbau der Nanofiltrationsanlage. Ende 2015 ist der
Zweckverband schuldenfrei. Bis 2018 sind keine Kreditaufnahme notwendig. Mit ein Grund für unseren hohen
Wasserpreis sind einerseits die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und Investitionen in die Anlagen, wie
Wasserwerke, Hochbehälter etc. und der sinkende Wasserverbrauch.
Ruth Hunds
Unsere Jubilare im Monat März 2015
Am 02. März feiert Frau Hedwig Link, Bruckgasse 23, ihren 81. Geburtstag, am 06. März feiert Herr Manfred
Gühring, Stellenwiesenweg 12, seinen 73. Geburtstag,
am 18. März feiert Herr Reinhard Josef Demuth, Bösinger Straße 7, seinen 73. Geburtstag, am 21. März feiert
Frau Waltraud Schneider, Seedorfer Weg 5, ihren 72.
Geburtstag, am 25. März feiert Frau Erika Rosa Sekinger,
Seedorfer Weg 16, ihren 72. Geburtstag und am 29. März
Am 21. Februar verstarb Frau Anna Sekinger im Alter von
101 Jahren.
Den Angehörigen unser aufrichtiges Beileid.
Die Stadt Oberndorf a.N. sucht zum nächstmöglichen
Zeitpunkt
spätestens zum 01.07.2015 eine/n
- Gebäudemanager/in
in Vollzeit.
Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:
- Erarbeitung von Planungskonzepten für kleinere
Sanierungsmaßnahmen und technischen Einrichtungen an den kommunalen Gebäuden
- Organisation, Kostenberechnungen, Steuerung und
Kontrolle von Umbauten und Maßnahmen zur Gebäudeunterhaltung unter Wahrnehmung der Bauherrenfunktion
- Ausschreibung, Kostenkontrolle und Abrechnung
(VOB)
spätestens zum 01.10.2015 eine/n
- Technische/n Sachbearbeiter/in
in Vollzeit.
Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:
- Betreuung von Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen
der Abwasserbeseitigung, der Wasserversorgung,
der Gewässerunterhaltung und des Hochwasserschutzes
- Führung der Kanaldatenbank und des Indirekteinleiterkatasters
- Stellungnahme zu Baugesuchen, Bebauungsplänen
und Flächennutzungsplänen
- Koordination von Baumaßnahmen externer Versorgungsträger
Hierzu wünschen wir uns eigenverantwortlich handelnde Bautechniker/innen mit Berufserfahrung und Teamgeist sowie EDV-Kenntnissen.
Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD sowie den im öffentlichen Dienst üblichen sozialen Leistungen.
Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis
spätestens 16.03.2015 an das Personalamt der Stadt
Oberndorf a.N., Klosterstraße 3, 78727 Oberndorf a.N.
Frau Kopf informiert Sie gerne telefonisch unter der
Rufnummer 07423/77-1120.
3
5. Oberndorfer Energietag:
Sanieren, Renovieren und Profitieren
Der sinnvolle Umgang mit Energie in Eigenheim und
Freizeit wird auch beim 5. Oberndorfer Energietag in den
Fokus gerückt. Handwerker, Dienstleister und Finanzinstitute aus der Region zeigen am Samstag, 28. Februar,
von 10 bis 17 Uhr im Oberndorfer Feuerwehrhaus in der
Austraße wie Eigenheimbesitzer durch vorausschauendes Sanieren von Heim und Heizung sowie die richtige
Wahl von Geräten verstärkt Energie sparen können. Weiterhin stellen zahlreiche Spezialisten ergänzende Gewerke wie Balkone, Treppen, Schlossereiarbeiten und
Schreinerarbeiten vor. Fachvorträge liefern ergänzend Informationen zu Einzelthemen.
Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt die Freiwillige
Feuerwehr Oberndorf, Abt. Kernstadt. www.energietagoberndorf.de
Aufsichtskräfte für Mittagspause
in Ganztagesgrundschule gesucht
Vertragsart:
Einsatzort:
Umfang:
Beginn:
Honorarbasis, 15 € / Stunde
Verbundschule Oberndorf
Bereich Ganztagesschule (Grundschule)
4 Stunden wöchentlich an 4 WochenTagen (Montag – Donnerstag
von jeweils 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr)
Nach Absprache
Stellenbeschreibung:
Wir suchen motivierte, engagierte und belastbare Aufsichtskräfte für die Betreuung von Grundschülern in der
Mittagspause. Sie gestalten im angegebenen Zeitraum
frei ein passendes Angebot für die Kinder (z.B. ein
Bastel-, Spiel-, Leseangebot usw.).
Wir erwarten von Ihnen:
Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit, Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit,
Freude an der Arbeit mit Kindern
Kontaktdaten:
Verbundschule Oberndorf a.N.
Oberamteistr. 8-9
78727 Oberndorf a.N.
Tel. 07423/8678-38
Bei Rückfragen geben die Ganztageskoordinatorinnen
Frau Marczok und Frau Stickert unter der angegebenen Telefonnummer gerne weitere Auskünfte.
Schnelles Internet im Landkreis Rottweil Aufruf zur Bedarfsumfrage an
Privathaushalte und Unternehmen
Das Internet ist aus dem privaten und öffentlichen Leben
kaum mehr wegzudenken. Leistungsfähige Internetverbindungen, die große Datenmengen schnell übertragen,
sind ein wichtiger Baustein kommunaler Infrastrukturen
und entscheidender Standortfaktor für die Städte und
Gemeinden. Die Ansiedlung von Unternehmen und die
Wahl des Wohnorts werden maßgeblich von einer Anbin-
dung an eine schnelle Datenautobahn abhängig gemacht.
Schnelles Internet ist aber im Landkreis Rottweil nicht
überall im erforderlichen Maße vorhanden.
Der Landkreis Rottweil will deshalb zusammen mit den
Städten und Gemeinden den bedarfsgerechten Ausbau
der Breitbandversorgung im gesamten Kreisgebiet vorantreiben und führt bis zum 30. März 2015 eine Bedarfsumfrage aller Haushalte und Unternehmen durch. Alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen sind aufgerufen an der Umfrage teilzunehmen. Mit ihrer Beteiligung
tragen sie aktiv dazu bei, eine für ihren Ort oder ihr Unternehmen zukunftsweisende Infrastruktur entscheidend
zu verbessern.
Die Teilnahme an der Umfrage ist unverbindlich und verpflichtet zu nichts.
Teilnahmemöglichkeiten an der Bedarfsumfrage
„Schnelles Internet“:
• Online-Fragebogen ausfüllen unter www.landkreisrottweil.de (→ Schnelles Internet im Landkreis Rottweil)
• Fragebogen ausfüllen (erhältlich bei Ihrer Stadt-/Gemeindeverwaltung) und an das Landratsamt Rottweil
senden (per Post: Königstraße 36, 78628 Rottweil
oder per Fax: 0741 244-208)
Die Bedarfsumfrage endet am 30. März 2015.
Beruflichen Schulen Oberndorf – Sulz
Nicht vergessen!
Die Beruflichen Schulen Oberndorf-Sulz möchten die
Schüler und Schülerinnen für das kommende Schuljahr
daran erinnern, dass für die nachfolgenden Schularten
Bewerbungsschluss am 01. März 2015 Ist:
• Wirtschaftsgymnasium
• Ernährungswissenschaftliches Gymnasium
• Kaufmännisches Berufskolleg I
• Kaufmännisches Berufskolleg II
• Kaufmännische Berufsfachschule (Wirtschaftsschule)
• Berufsfachschule Hauswirtschaft und Ernährung
• Fachschule für Technik – Elektrotechnik/Mechatronik in
Teilzeitform
• Berufsfachschule Metall
Das Anmeldeverfahren für die Beruflichen Gymnasien
und das Berufskolleg I erfolgt in diesem Jahr erstmalig
online. Den Link finden Sie auf unserer Homepage
www.bos-schule.de.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst am Wochenende und
wochentags in der Nacht: Tel. 01805 / 19292 380.
Zentrale Hals-Nasen-Ohren-Notfallpraxis am Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen (1. OG.
Hauptgebäude): Samstag, Sonntag, Feiertag von 10
bis 20 Uhr (ohne Voranmeldung), Tel.: 01805 19292410.
Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte am SRHKrankenhaus Oberndorf: Am Wochenende und an den
Feiertagen von 09 – 20 Uhr ohne vorherige Anmeldung.
4
Apotheken-Notdienst:
Sa., 28.02.15 Stadt Apotheke, Dornhan, Obere Torstr. 29, Tel. 07455 - 1355
So., 01.03.15 Spittel Apotheke, Schramberg, Parktorweg 2, Tel. 07422 - 9914744
- Evtl. Änderungen entnehmen Sie bitte der Tageszeitung. -
Not- und Bereitschaftsdienste:
Sozialstation Oberndorf..................Tel. 07423 / 950950
Ökum. Hospizgruppe Oberndorf.....Tel. 0151-17139509
Feuerwehr, DRK-Rettungsdienst, Notarzt.........Tel. 112
Zahnärztliche Notrufnummer.....Tel. 0180 / 3222555-15
Polizei (vertrauliches Telefon)............Tel. 0741 / 46796
12. Generalversammlung im Gasthaus Traube,
20.00 Uhr
Männergesangverein "Harmonie" Beffendorf
14. Chorverbandstag in Dunningen
Männergesangverein "Harmonie" Beffendorf
15. Kreisjugend-Wertungsspielen in Schule und KastellHalle Waldmössingen,
Akkordeonorchester Beffendorf e.V.
15. Wahl des Kirchengemeinderates im Gemeindehaus
Kath. Kirchengemeinde Beffendorf
18. 10. Gründungstag
Jugendraum "Altes Badhaus" Beffendorf e.V.
Mülltermin
Mo., 02.03.15
Mi., 04.03.15
Mi., 04.03.15
07. Tagesskiausfahrt Silvretta Montafon
Akkordeonorchester und Skigemeinschaft Beffendorf
Restmüll, 14-tägige Leerung
Biotonne
Gelber Sack
Die Abfuhrtermine finden Sie auch im Abfallkalender, der jedem
Haushalt vorliegt.
Gerne können Sie auch unter: www.landkreis-rottweil/
abfallwirtschaft gehen und dort den „Abfallwecker“ ordern oder
die App. Dann erhalten Sie per Mail bzw. über die Nachrichten
der App rechtzeitig Ihre Müllabfuhrtermine.
23. Generalversammlung im Gasthaus Traube,
19.30 Uhr
Akkordeonorchester Beffendorf e.V.
28. Generalversammlung im Gasthaus Krone,
19.30 Uhr
Turnverein Beffendorf e.V.
Neue Gruppe beim Musikgarten
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Amtliche Bekanntmachung
Mobile Sammlung von Schad- und Problemstoffen
im Landkreis Rottweil 2015
Im Landkreis Rottweil erfolgt im März die erste mobile Problemstoffsammlung des Jahres 2015. In allen Ortschaften besteht
für Haushalte die Möglichkeit, Problemstoffe kostenlos am
Sammelfahrzeug abzugeben. In Beffendorf findet diese Sammlung am Dienstag, 10.03.2015 von 11:15 – 12:00 Uhr statt auf
dem Parkplatz beim Friedhof
Die Stoffe sollen möglichst in den Originalverpackungen angeliefert werden. Dies ist eine Schutzmaßnahme, und zugleich bekommt das Sammelpersonal Informationen über die Inhaltsstoffe. Bei der Problemstoffsammlung werden Stoffe aus folgenden
Stoffgruppen angenommen: Abflussreiniger, Batterien, Chemikalien, Düngemittel, Energiesparlampen, Farben, Fleckentferner, Fotochemikalien, Klebstoffe, Holzschutzmittel, Lacke, Laugen, Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel, NC-Akkumulatoren, Nitroverdünner, Pflanzenschutzmittel, Quecksilberabfälle, Rohrreiniger, Säuren, Sprühdosen mit schädlichen Inhalten, Waschbenzin. Problemabfälle aus Gewerbebetrieben werden nicht
angenommen. Arzneimittel (Medikamente) dürfen über den
Hausmülleimer entsorgt werden. Es ist nicht erforderlich, sie als
Sonderabfall zu behandeln. Ölradiatoren werden bei der mobilen Problemstoffsammlung nicht mehr angenommen. Diese
können bei der stationären Sammelstelle in Dunningen (EmilMaier-Str. 9) zu den üblichen Öffnungszeiten am Mittwoch- und
Freitag-Nachmittag von 13.30 bis 17.00 Uhr abgegeben werden.
Ab dem 09.03.2015 startet eine neue Gruppe des Musikgartens in Beffendorf.
Dieses bewährte musikalische Eltern-Kind-Konzept ist
speziell auf Kinder zwischen 18 Monaten und 3 Jahren
und den begleitenden Elternteil ausgerichtet.
Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musikhören
wird die natürliche musikalische Veranlagung der Kinder
geweckt und entwickelt. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln führen in die
Welt der Klänge ein.
Der Musikgarten findet immer montags von 10.00 10.35 Uhr im Proberaum des Akkordeon Orchester
Beffendorf (ehemaliger Farrenstall) statt. Die Leitung
übernimmt
die
Musikpädagogin
Sandra
Keller
(07444/955880)
MGV "Harmonie Beffendorf"
Die nächsten Singstunden für unsere Chorformationen finden wie folgt statt:
Donnerstag, den 26.02.2015
- "Harmonie" um 19 Uhr
- "Kleine Harmonie" 20:15 Uhr
Donnerstag, den 05.03.2015
- "Missharmonie" um 19 Uhr
- "Missharmonie" und "Kleine Harmonie" um 20 Uhr
- "Kleine Harmonie" um 21 Uhr
VEREINSNACHRICHTEN
Voranzeige:
Veranstaltungstermine im März 2015
01. Hallenturnier in der Neckarhalle Oberndorf
Sportverein Beffendorf e.V.
Am Donnerstag, den 12. März 2015 findet die diesjährige Generalversammlung im Gasthaus Traube ab 20
Uhr statt. Hierzu lädt die Vorstandschaft der Harmonie alle aktiven und passiven Mitglieder, die Vereinsvertreter
aus Beffendorf, die Ortsvorsteherin und Ortschaftsräte,
5
sowie alle Freunde der Harmonie recht herzlich ein. Die
Tagesordnung wird noch frühzeitig bekannt gegeben.
hoffentlich spannenden Spiel möchte sich der TVB noch
für die Niederlage im Hinspiel revanchieren und benötigt
dafür lautstarke Unterstützung!
Für Getränke und etwas zu Essen ist gesorgt.
Tagesskiausfahrt Akkordeonorchester und
Skigemeinschaft Beffendorf
Für die gemeinsame Tagesskiausfahrt von Akkordeonorchester und Skigemeinschaft am Samstag, 07. März gibt
es noch freie Plätze.
Anmeldungen nimmt Eugen Werner (Tel.: 07423 /
8772778, Email: eugen.werner@gmx.net) entgegen.
Für die SGB Jörg Hezel
SONSTIGES
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Oberndorf a.N.
Termine im März 2015
Frauen vom Lande
Kreislandfrauen Rottweil, Sprengel Oberndorf
In Zusammenarbeit mit dem Bildungs- und Sozialwerks der
Landfrauen e.V. findet eine Vortragsveranstaltung statt.
Thema:
Klassische Fußgymnastik
Vorfuß/Ferse/Alltagsübungen
Mitzubringen:
Handtuch/ Barfuß
Referent:
Gerlinde Reich/Podologin
Datum:
Dienstag, 3. März 2015
Ort:
Gasthaus Traube Beffendorf
Beginn:
14 Uhr
Unkostenbeitrag: 5 Euro
Es ergeht Herzliche Einladung an alle Interessenten.
Jahrgang 1940
Am Dienstag, 03. März 2015, treffen wir uns um 19.30
Uhr in der Traube zu einer Besprechung betreffs Jahrgangsfeier/Ausflug. Bitte kommt vollzählig und bringt Vorschläge sowie Euren Terminkalender mit.
Selbstverständlich sind auch Neuzugezogene willkommen.
Dienstabende der DRK Bereitschaft
Mo., 02.03.15, 19:00 Uhr: Thema: Interkulturelle Öffnung
Mo., 23.02.15, 18:00 Uhr: Thema: Geräteeinweisung
Die Mitwirkung in der Bereitschaft ist ab 16 Jahren möglich. Gäste sind herzlich willkommen!
Gruppenstunden des Jugendrotkreuzes
Do., 12.03.15, 18:00 Uhr
Do., 26.03.15, 18:00 Uhr
jeweils im Rotkreuzhaus, Austraße 2, Oberndorf a.N.
Kursangebot des DRK
Erste-Hilfe Kurs für Sportgruppen
Das Deutsche Rote Kreuz bietet in Oberndorf einen Kurs
„Erste-Hilfe für Sportgruppen“ an. Die Ausbildung wendet
sich an Sportler, Betreuer, Übungsleiter und Trainer die
im Rahmen ihrer Sportausübung an der Ersten Hilfe im
Sport interessiert sind. Der Kurs wird als Nachweis beim
Erwerb einer ÜL-, FÜL- oder Trainerlizenz anerkannt.
Die Termine sind Freitag, der 06.03.15 von 16:00-20:30
Uhr und Samstag, der 07.03.15, von 8:00– 17:00 Uhr,
im DRK-Haus Oberndorf Austraße 2.
Information und Anmeldung unter Tel. 0741/479-0, sowie
unter www.kv-rottweil.drk.de .
TVB - Volleyball
TVB weiter ungeschlagen vor spannendem Lokalderby
In der Rückrunde der Bezirksliga West bleibt der TVB
auch im vierten Spiel der Rückrunde ungeschlagen. Mit
einem ungefährdeten 3:0 Sieg bei der vierten Mannschaft
des Bundesligisten TV Rottenburg konnten die Beffendorfer sich inzwischen wieder auf den dritten Tabellenplatz
vorarbeiten. Entsprechend hoch motiviert ist die Mannschaft um Trainer Wolfgang Kessel nun vor dem Nachholspiel gegen Lokalrivalen TSV Rottweil am kommenden
Samstag. Mit einem Erfolg gegen die Rottweiler könnte
der TVB den Rückstand auf Rottweil auf dem zweiten
Tabellenplatz auf nur noch zwei Punkte verkürzen, nach
dem der TVB als siebter in die Rückrunde gestartet war.
Spielbeginn gegen den TSV Rottweil ist am Samstag,
28.02. um 18:00 Uhr in der G1/2 in Oberndorf.
Die Volleyballer hoffen, zum Feierabend am Samstag viele Zuschauer in Oberndorf begrüßen zu dürfen. In einem
Sinfoniekonzert – Junge Philharmonie der
Ukraine – INSO Lemberg
am Samstag, 14.03.2015, 20.00 Uhr, in der
ehemaligen Klosterkirche Oberndorf am Neckar
Auf dem Konzertprogramm stehen nachfolgende Stücke:
- L. van Beethoven Ouvertüre „Die Geschöpfe des
Prometheus“
- F. Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e moll op. 64
- L. van Beethoven Sinfonie Nr.5 c moll „Schicksalssinfonie“
Karten für das Konzert sind erhältlich bei:
- Kreissparkasse Oberndorf, Telefon: 07423 / 8107-225
6
- Papierecke Petra Huber, Oberndorf, Telefon: 07423 /
8682890
- Kulturamt der Stadt Oberndorf a. N., Telefon: 07423 /
771161
- Tourist-Information Rottweil, Telefon: 0741 / 494281
- Theaterring Schramberg, Telefon: 07422 / 29245
Volkshochschule Oberndorf a.N.
gende Empfehlungen zur B(r)eikost, Schritte zur Einführung der Breikost und Kriterien zur Beurteilung industrieller Babynahrung sowie Maßnahmen zur Vorbeugung von
Allergien.
Termin: Dienstag, 10. März 2015 von 9.30 Uhr bis 11.00
Uhr am Landwirtschaftsamt Rottweil, Johanniterstr. 25.
Anmeldungen bis zum 03. März 2015 unter Telefon
Nr. 0741 / 244 958 oder annemarie.mauerlechner@
landkreis- rottweil.de
- auf vielen Gebieten Anstöße!
Vortrag: „1914 – Der Erste Weltkrieg und die Neuordnung des Nahen Ostens“
Referent: Stefan Weidner, Chefredakteur, Bonn
Termin:
Montag, 2.3.2015 19.30 Uhr
Schwedenbau, 3. Stock (Aufzug), Vortragssaal
Eintritt:
4,- €; Schüler und Studenten: 3,- €
Das digitale Fotoarchiv - Fotos verwalten, bearbeiten
und präsentieren mit Picasa
Leitung: Andreas Kubela
Beginn:
Dienstag, 3.3.2015, 17.45 - 20.45 Uhr
Berufliche Schulen, Gebäude 5, EDV-Raum
Dauer:
3 Abende (3.3., 10.3., 17.3.2015)
Gebühr: 49,- € bei 10 Teilnehmern einschließlich Skript
Bitte mitbringen: USB-Stick 4 GB, zum Mitnehmen der im
Kurs verwendeten Freeware-Software
Pilates für Anfänger und Wiederholer
Leitung: Sylvia Kammerer
Beginn:
Mittwoch, 4.3.2015, 8.10 – 9.10 Uhr
Schwedenbau, 1. Stock, Gymnastikraum
Dauer:
15 Vormittage/Abende
Gebühr: 71,- € bei 10 Teilnehmern
Pilates zählt zu den faszinierendsten und populärsten
Trainingsmethoden die jedem ein sanftes und gleichzeitig
wirkungsvolles und individuelles Training ermöglichen.
Schritt für Schritt werden Sie in die Trainingsmethoden
von Pilates eingeführt.
Orientalischer Tanz – für Anfängerinnen und Wiederholerinnen
Leitung: Adriyana Petrova
Beginn:
Dienstag, 24.2.2015, 18.55 – 19.55 Uhr
Schwedenbau, 1. Stock, Raum 1
Dauer:
16 Abende
Gebühr: 75,– € bei 10 Teilnehmerinnen
Für Frauen, die den urweiblichsten aller Tänze kennen
lernen wollen. Der Orientalische Tanz ist ein Ganzkörpertraining für Körper und Geist. Die Rumpfmuskulatur, insbesondere von Rücken und Beckenboden, wird gestärkt,
Schrittfolgen und tänzerische Kombinationen sind Gedächtnis- und Koordinationstraining. Das gemeinsame
Tanzen ist Spaß und Therapie für die Seele. Ein Tanz,
der für jedes Alter und jede Figur geeignet ist.
Volkshochschule Oberndorf a.N.
Tel. 07423 77-1180, 9 – 12 Uhr / 14 – 17 Uhr
E-mail: vhs@oberndorf.de
Vortragsveranstaltung
"Rund um den Babybrei - von Anfang an mit Spaß
dabei" - Besonderheiten des Säuglings und daraus fol-
Ein MediaMobil für die Jugendarbeit im
Landkreis
Die medienpädagogische Arbeit kommt weiter
ins Rollen
Das Kreisjugendreferat im Jugend- und Versorgungsamt
Rottweil ist neuer Partner im Kindermedienland-Projekt „Im
Netz. Vor Ort. Bei Dir. Mach mit!“ und erhielt für die medienpädagogische Arbeit ein MediaMobil. In dem rollen Medienlabor ist alles drin, was man braucht, um zum Beispiel ein
Filmprojekt zu verwirklichen, eine Multimedia-Präsentation
zu erstellen oder Anliegen und Ideen auf andere Art medial
umzusetzen.
Das MediaMobil ist so konzipiert, dass es von einer Person
bequem transportiert werden und daher an verschiedenen
Orten zum Einsatz kommen kann. Es beinhaltet als Herzstück einen leistungsfähigen Laptop, einen Beamer, eine Digital-Video-Kamera, eine Action-Cam für Aufnahmen in Bewegung und ein Multifunktionsgerät, mit dem Projektergebnisse auch gleich ausgedruckt werden können. Aktuelle
Software und weiteres Zubehör runden das MediaMobil ab.
Unterstützt durch David Schöller vom KiJu Rottweil startet in
den kommenden Wochen mit zwei Projekten von Jugendlichen in Rottweil die konkrete Arbeit mit den Geräten. Im ersten werden die Besucher des Jugendtreffs Hegneberg ein
filmisches Porträt ihres Stadtteils und ihrer dortigen Lebenswelten erstellen. Ob es eine Liebeserklärung oder ein Problemaufriss oder beides wird, liegt bei den Jugendlichen. Sie
sind Drehbuchautor, Schauspieler, Reporter, Regisseur,
Cutter und ganz am Schluss auch stolze Filmvorführer.
Im anderen Projekt entsteht ein Stadtführer von Jugendlichen für Jugendliche. Dabei geht es nicht um touristische
oder geschichtliche Datensammlungen, sondern um die
Darstellung von Orten und Plätzen in Rottweil, die für die
Freizeitgestaltung der Jugend eine besondere Bedeutung
haben – positiv oder negativ. Über QR-Codes an den jeweiligen Stellen können Infos im Internet aufgerufen werden, die
zuvor von den Medienmachern zusammengetragen und
aufbereitet wurden. Das Projekt ist auf Dauer angelegt und
kann laufend ergänzt und aktualisiert werden.
Wenn diese zwei Vorhaben abgeschlossen sind, kommen
auch andere Jugendinitiativen aus dem Landkreis in den
Genuss des MediaMobils. Aufbewahrt wird es beim Kreisjugendreferat, das die Geräte in der benötigten Zusammenstellung für Zwecke der Jugendarbeit zur Verfügung stellt.
Zusätzlich werden innerhalb der nächsten zwei Jahre Qualifizierungsmaßnahmen zur kompetenten Mediennutzung sowie ein medienpädagogisches Netzwerk von der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und der Jugendstiftung Baden-Württemberg finanziell gefördert und inhaltlich unterstützt.
Thomas Langheinrich, Präsident der Landesanstalt für
Kommunikation Baden-Württemberg, sagt zum Projekt:
„Kinder und Jugendliche sind Weltmeister darin, elektronische Geräte zu bedienen. Wir wollen sie unterstützen, diese
auch kreativ und sicher zu nutzen um vom passiven Konsu-
7
menten zum aktiven Gestalter zu werden“.
Auch Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel begrüßt das Programm „Kindermedienland Baden-Württemberg“, das die
Landesregierung in Kooperation mit der Landesanstalt für
Kommunikation (LFK), dem SWR, dem Landesmedienzentrum (LMZ) und der Medien - und Filmgesellschaft BadenWürttemberg ins Leben gerufen hat: „Der qualifizierte und
eigenverantwortliche Umgang mit Medien ist für Kinder und
Jugendliche heute eine Schlüsselqualifikation und unabdingbare Voraussetzung für ihr späteres und berufliches Leben. Das MediaMobil bietet beste Voraussetzungen, damit
junge Menschen auch außerhalb der Schule Lernerfahrungen machen, indem sie eigene Ideen verwirklichen“.
Herzliche Einladung zum
VIP Kinderfrühstück
Die Freie evangelische Gemeinde Oberndorf veranstaltet
wieder ein großes Kinderfrühstück für alle Kinder im Alter
von 6 - 13 Jahren. Parallel findet das Elterncafé statt.
Wann: Samstag, 7. März 2014
von 8.45 Uhr bis 11.30 Uhr
Wo:
FeG Oberndorf, Neckarstraße 25
Wie immer gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und
viel Spaß und Unterhaltung.
Dafür bitten wir um einen Unkostenbeitrag von € 3,50.
Deshalb melde Dich und Deine Freunde schnell an,
denn: Hier bist Du richtig, denn Du bist wichtig!
Fam. Widmaier: Tel. 07444 / 950624, kifrue@fego.de,
Dina Meyer: Tel. 07423 / 8758454
Katholische Kirchengemeinde St. Urban
in Beffendorf
Sonntag, 01.03.2015 - 2. Fastensonntag
09.00 Uhr Eucharistiefeier mit besonderem Gedenken
an Anna und Albert Kern; Gertrud und Anton Maier; Daniela Werner; Mathilde Armbruster, Josefa Heinzelmann und Gisela
Werner gestiftet vom Jahrgang 36/37; zugl.
Kinderkirche im Gemeindehaus. Die Kollekte
ist für Caritas bestimmt.
13.30 Uhr Kreuzwegandacht
Montag, 02.03.2015
19.30 Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates im Gemeindehaus
Mittwoch, 04.03.2015 - Tag der Ewigen Anbetung
07.45 Uhr Schülergottesdienst für die Klassen 1 – 4
10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Aussetzung des Allerheiligsten
11.00 Uhr allgemeine Betstunde
12.00 Uhr Stille
13.00 Uhr Gebiet rechts des Kirchturms (Bösinger
Straße rechts und links….)
14.00 Uhr Gebiet links des Kirchturms (Schramberger
Straße…)
15.00 Uhr Zeit für Dich- Zeit für Gott
15.45 Uhr Schüler
16.30 Uhr
Feierliche Schlussandacht mit eucharistischem Segen
Donnerstag, 05.03.2015
19.00 Uhr Rosenkranzgebet um geistliche Berufe
Freitag, 06.03.2015
15.00 Uhr Gruppenstunde Erstkommunion im Gemeindehaus
Samstag, 07.03.2015
18.00 Uhr Jugendgottesdienst – Thema: „Du bist das
Feuer“
Sonntag, 08.03.2015 - 3. Fastensonntag
09.00 Uhr Wort-Gottes-Feier
13.30 Uhr Kreuzwegandacht
14.00 Uhr Kreuzweg auf den Altoberndorfer Kapellenberg
Das Pfarreibüro ist in dieser Woche am Dienstag,
03.03. und Mittwoch, 04.03.2015 ab 19.15 Uhr besetzt.
Cafe Pfarrgässle
Am Sonntag, 01.30.2015, ist das Cafe Pfarrgässle von
14.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
Katholisches Bildungswerk
Die offenen Kursabende “Beweglich bleiben - Flexibel
werden” finden im März und April zu folgenden Terminen
immer dienstags um 18 Uhr im Gemeindehaus statt:
3.3., 10.3., 17.3., 24.3. 31.3., 14.4. 21.4. und 28.4.
Weitere Informationen: Margit Staiger Tel.: 84848
Zur Kinderkirche diesen Sonntag,
01.03.2015 sind alle Kinder ab 3 Jahren herzlich eingeladen.
Was es mit der Fastenzeit auf sich
hat, das erfahren wir in der Kinderkirche diesen Monat.
Beginn ist um 9.00 Uhr im Gemeindehaus.
Das Kiki-Team freut sich auf Euch!
Tag der Ewigen Anbetung
In diesem Jahr ist bei uns der Tag der Ewigen Anbetung
am 4. März. Die ganze Gemeinde ist herzlich eingeladen! Wir beginnen den Tag mit der Eucharistiefeier, in
deren Anschluss Christus im Zeichen des Brotes ganz
besonders gegenwärtig bleibt und sich uns zeigt. Er selber lädt uns ein, unsere Anliegen vor ihn zu tragen. Er
setzt sich unserem Gebet, unserer Sorge und unserer
Freude aus, egal, ob wir sie in Gemeinschaft mit anderen vor ihn tragen oder in der Stille. Suchen Sie sich die
für Sie passende Gebetsstunde in der Gottesdienstordnung aus. Wir freuen uns über viele Mitbeter, damit die
Besonderheit dieses "Sprechtags Gottes" in unserer
Gemeinde sichtbar wird!
8
Anderer Termin, doch gleicher Spaß!
Kino-Wochenende im Gemeindehaus am 27. und 28.
Februar 2015.
Jetzt ist es soweit, das Kinowochenende kann starten.
>>>Zuerst mal für unsere Jugendlichen am Freitag,
27.02.2015! Um 20 Uhr startet der Film „TO SAVE A LIFE“
(frei ab 12 Jahren), hier eine kurze Beschreibung: Was kann sich ein
amerikanischer Highschool-Boy wünschen: Reiches Elternhaus, eine
hübsche Freundin, viele Freunde, Erfolg im Sport und Gute Noten. Alles
das besitzt Jake Tayler. Als sich sein Mitschüler Robert eines Tages in
der Schule umbringt, kommen Jake jedoch die ersten Zweifel. Hätte er
seinen ehemaligen Freund retten können? Jake wendet sich an einen
Jugendseelsorger, der ihm rät, seinen Glauben in Gott zu suchen und
wird zu einem bekennenden Christen. Es wird ihm nicht leicht gemacht,
denn sein Vater betrügt seine Mutter, die Freundin wird schwanger und
schließlich ist er dem Spott seiner früheren Freunde ausgesetzt. Allmählich wird es dem Jungen klar, was es heißt ein Christ zu sein…
Ab 19.30 Uhr bieten wir Hamburger, Snacks und Getränke an.
Der Eintritt und die Verpflegung sind frei!
>>>Weiter geht es mit unseren Kids aus der Grundschule und
ihren Freunden am Samstag, 28.02.2015 um 17 Uhr! Hier startet der Kinderfilm „OBEN“, ebenfalls eine kurze Filmbeschreibung:
Carl Fredericksen hat Zeit seines Lebens mit seiner Frau davon geträumt, die Welt zu bereisen, Abenteuer zu erleben und in Südamerika
die Paradise Falls zu besuchen. Immer ist etwas dazwischen gekommen. Nach dem Tod seiner Frau will der 78-jährige die Pläne endlich in
die Tat umsetzen, zumal sein Häuschen einer neuen Immobilie den
Platz räumen soll. Begleitet von dem hartnäckigen Pfadfinder Russell
macht er sich auf den Weg – inklusive seines Häuschens, das sich, an
zahllosen Ballons aufgehängt , in die Lüfte schwingt.
Ab 16.45 Uhr werden die Türen des Gemeindehauses geöffnet
und in der Pause werden Vesper und Getränke bereit stehen.
Auch hier ist Eintritt und Verpflegung frei!
>>>Jetzt zum Film für die Erwachsenen: Am Samstag,
28.02.2015 um 20.30 Uhr legen wir die Komödie „FRAU
ELLA“ ein. Auch hier eine kurze Beschreibung zum Film: Sascha ist
völlig überfordert, als ihm seine Freundin Linda mitteilt, dass sie
schwanger ist. Sascha hingegen kann sich ein Leben mit Kind überhaupt nicht vorstellen. Vom Schock benebelt verursacht er daraufhin einen Unfall und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Für seinen Mitbewohner Klaus steht fest, dass der Unfall eine Botschaft war. Sascha muss
sein Leben ändern! Doch zunächst kann Sascha gar nichts machen,
denn er ist ans Krankenbett gefesselt und muss sich sein Zimmer zudem mit der 87-jährigen Ella teilen, die ihm mächtig auf die Nerven geht.
Doch als er mitbekommt, dass die alte Dame zu einer unnötigen Operation gedrängt wird, packt ihn das Mitleid und kurzerhand flieht er mit Ella
aus dem Krankenhaus. Nach der Flucht lernen sich die beiden näher
kennen und Ella offenbart Sascha ein altes Geheimnis: Sie sehnt sich
nach ihrer großen Jugendliebe Jason. Zusammen mit Klaus begeben
sich die drei spontan auf eine abenteuerliche Reise nach Paris, um Ellas Traum Wirklichkeit werden zu lassen...
Ab 19.30 Uhr wird das Gemeindehaus geöffnet sein und Sie mit
leckeren Fleischküchle mit Salaten (auch Kartoffelsalat!) und
verschiedenen Getränken versorgt. Lassen Sie sich also einladen, das Abendessen im Gemeindehaus einzunehmen und
die Filmkomödie in netter Gesellschaft zu sehen.
Auf schöne Abende beim Kino im Gemeindehaus freut sich das
gesamte URBAN-TEAM
ANZEIGEN
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 074 KB
Tags
1/--Seiten
melden