close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief - Evangelisch-lutherische Christus

EinbettenHerunterladen
GEMEINDEBRIEF
Ev.-luth.
ChristusGemeinde
SPETZERFEHN
Februar bis April 2015
Liebe Leserin, lieber Leser...
... „Völ Glück un Segen in’t neij
Johr!“ Vielleicht dürfen Elviera
Gronewold, Ulrike Reimer und ich
von der Gemeindebrief-Redaktion
Ihnen diesen traditionellen ostfriesischen Neujahrsgruß noch mit
auf den Weg durchs neue Jahr
geben – auch wenn mehr als 1/12
davon schon vergangen ist.
Stube auf dem Sofa, trinke mit
meiner Familie Tee. Abends steht
noch die Veranstaltung zum Beginn der internationalen Gebetswoche auf dem Programm. Plötzlich laufen binnen weniger Minuten Mitteilungen über drei Alarme
unserer regionalen Rettungsleitstelle auf meinem Handy auf. Eine
solche Häufung ist selten. Besorgt
rufe ich den Kollegen von mir an,
von dem ich weiß: er hat jetzt die
Bereitschaft in der Notfallseelsorge. Ganz kurz erklärt er mir, was
los ist: ein junger Feuerwehrmann
ist beim Einsatz schwer verletzt
worden, ringt im Krankenhaus mit
dem Tod. Seine Familie braucht
Beistand. Die Kameraden seiner
Feuerwehr auch. Und auch die
Rettungsdienstler, die ihn versorgen – denn er ist ein Kollege von
ihnen. Knapp drei Stunden später
die furchtbare Nachricht: er hat es
nicht geschafft! Ist gestorben – mit
25 Jahren. Wie bitter ist das und
wie traurig macht das! Eigentlich
ein Routineeinsatz – und er hat es
mit seinem Leben bezahlt.
In den Tagen danach eine enorm
große Anteilnahme. Bei der Trauerfeier ist die Kirche bis auf den
letzten Platz gefüllt. Es tut gut, in
einer solchen Lage zusammenzustehen. Gemeinsam zu weinen,
zu schweigen, zu beten. Anteilnahme tut gut! Und das nicht nur
Was mag „2015“ bringen? Vielleicht ist es ein Segen, dass niemand das im Voraus weiß. Aber
eines steht fest – dass wir Gottes
Zusage haben: „Ich bin bei euch
alle Tage, bis ans Ende der Welt!“
So hat er es durch Jesus Christus
versprochen – und das wird er
auch halten. In unserer Gemeinde
werden wir wieder viele Möglichkeiten haben, uns daran erinnern
zu lassen. Sicher ist auch etwas
für Sie dabei. Bei welcher Gelegenheit es auch sei – Sie sind uns
herzlich willkommen und wir freuen uns darauf, mit Ihnen „Gemeinde“ zu leben!
Ein Gedanke geht mir seit mehreren Wochen nicht mehr aus dem
Kopf: wie dankbar wir sein können, dass es Menschen gibt, die
sich ohne Wenn und Aber dafür
einsetzen, dass Andere Hilfe bekommen, wenn sie es nötig haben. Es ist am 11. Januar, ein
Sonntag. Am späten Nachmittag
sitze ich bei uns in der guten
02
Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr!
an schweren Tagen! Dieser
schlimme Einsatzunfall erinnert
daran: immer, rund um die Uhr,
sind Menschen im Einsatz oder
in Bereitschaft, um dann zu helfen, wenn’s drauf ankommt! In
den Feuerwehren und Rettungsdiensten, bei der Polizei, in DLRG
und THW. Und es ist absolut nicht
selbstverständlich, dass sie aus
einem Einsatz wieder heil nach
Hause kommen. Umso selbstverständlicher sollte es sein, ihnen
wo immer es geht, Danke zu sagen und Respekt entgegen zu
bringen! Auch das Leben bei uns
auf dem Fehn wäre um Einiges
ärmer, würden sich diese Menschen nicht kümmern – ob beruflich oder freiwillig wie unsere
Spetzer und auch die Wiesmoorer
Feuerwehr. Gerade als Christen
steht es uns gut an, ihren Dienst
zu achten und ihnen das auch zu
sagen und zu zeigen.
Der Leitspruch der Feuerwehren
bringt es auf den Punkt: „Gott zur
Ehr, dem Nächsten zur Wehr!“
Das ist nicht nur ein Spruch, sondern darin kommt eine ganz tiefe
Wahrheit zum Tragen: Gott und
Mensch – das gehört zusammen!
Weihnachten haben wir es wieder
gefeiert, dass Gott in Jesus auf
die Erde gekommen ist. Karfreitag
werden wir wieder daran erinnert,
dass es für Jesus kein Zuckerschlecken war, seiner Berufung
als Heiland und Retter zu folgen –
es hat ihn das Leben gekostet!
Und bis heute nimmt er Menschen
in seinen Dienst, damit sie die Hilfe, die von ihm ausgeht, an andere weitertragen. Anders gesagt:
Christus wirkt (auch) durch Menschen in die Welt hinein. Dass Er
Retter und Heiland ist, das sind
nicht nur Worte. „Christ, der Retter
ist da!“ - das will ganz konkret
werden. In allen Lebensbereichen.
Nicht zuletzt durch die Menschen,
die anderen Rettung bringen.
Sagen wir ihnen „Danke!“ In Spetz
gibt es am ersten Wochenende im
Juli wieder eine gute Gelegenheit
dazu – wenn die Feuerwehr zu ihrem Fest einlädt. Dort hinzugehen
und mitzumachen, das ist eine gute Art und Weise, Respekt und
Anerkennung auszudrücken – und
dabei selber noch frohe Stunden
zu genießen. Über die Fördervereine unsere Feuerwehren zu
unterstützen, ist eine andere gute
Möglichkeit des Dankes. Und
nicht zuletzt: für die, die sich für
andere einsetzen, zu beten! Ein
ganz praktischer Vorschlag dazu:
gewöhnen Sie es sich doch an,
wenn Sie Blaulicht und Martinshorn wahrnehmen, in einigen kurzen Worten oder Gedanken für
die, die nun unterwegs sind, zu
03
Praktischer Tipp: Beten für Einsatzkräfte
beten! Vielleicht so: „Gott, gehe
du mit! Gib deine Kraft denen, die
jetzt Hilfe brauchen und denen,
die Hilfe bringen! Sei du da!
Schütze sie!“
Der Abend des 11. Januar. Beides
zur gleichen Zeit: das Gebet von
denen, die zur Gebetswoche zusammengekommen waren – und
das, was Feuerwehrleute, Rettungsdienstler, Notärzte, Polizeibeamte auf ihre Weise taten, um
Schaden abzuwenden. Wie bitter,
dass es diesmal kein gutes Ende
gab! Der junge Kamerad, der sein
Leben ließ, hat das gelebt: „Gott
zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!“
Als Christen sollten wir sein Geschick zum Anlass nehmen und
Gott danken für Menschen wie ihn
– egal an welcher Stelle sie Dienst
tun. Und wo wir ihnen selber dafür
danken können, sollten wir nicht
zögern, das zu tun.
Mit herzlichen Grüßen von Haus
zu Haus Ihr / Euer
Gebet eines Feuerwehrmannes
Oh Herr, wenn die Sirene geht,
weil uns bedroht des Feuers Wut,
verleihe mir, ich bitte dich,
zum Leben-Retten Kraft und Mut!
Lass mich doch finden dann und sehn
das kleine Kind in seiner Not,
die junge Frau, den greisen Mann,
dass ich sie rette vor dem Tod.
Verleihe mir ein gutes Ohr,
damit ich hör‘ den schwächsten Schrei,
und rette, lösche, berge, schütz‘
und hilfreich jedem Menschen sei.
Ich möchte gern‘ mein Bestes geben
dem Nächsten helfen, Dir zur Ehr‘,
Denn Du hast mich dazu gesandt,
dass ich ihm Not und Unglück wehr‘.
Ich bitt‘ Dich Herr, wenn Du es willst
und ich den Tod muss sterben:
Schütz meine Frau und auch das Kind,
lass sie sich bei Dir bergen. Amen.
04
Männerfrühstück / Frauenfrühstück
Zusammen mit der Evangelischen
Gemeinschaft Spetzerfehn laden wir
zwei Mal jährlich zu Frühstückstreffen für Frauen und Männer ein.
Dass diese immer großen Zulauf haben,
liegt sicher auch daran, dass es nach
einem schmackhaften Frühstück immer
einen interessanten Vortrag gibt.
Musikalische Beiträge runden das Programm ab. „So ganz nebenbei“
kann man auch noch viele nette Leute treffen. Und das alles für eine
Kostenbeteiligung von 8,-- € pro Person. Hier die nächsten Termine:
Frauenfrühstück:
Samstag, 07. Febr., 09.30 Uhr
im Compagniehaus Ostgroßefehn
Referentin:
Anke Pagel, Cuxhaven
Thema:
“Dem Glück auf der Spur –
was brauchen wir zum glücklich sein?“
Anmeldungen bis zum Mittwoch, 04.02. an Gerda Coners, 04946 / 82 15 oder
an Erika Heyen, 04943 / 39 76 oder
an Hanna Trauernicht, 04944 / 27 56
Männerfrühstück:
Samstag, 21. Febr., 09.30 Uhr
im Compagniehaus Ostgroßefehn
Referent:
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr
Thema:
“Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Die Bedeutung der Bilder für den Glauben“
Anmeldungen an Johann Duis, 04944 / 23 69 oder
an Gerd Trauernicht, 04943 / 688.
05
06
Auch wenn’s vielleicht noch kalt ist – dem Valentinstag sei Dank,
dass sich in diesem Monat schon eine warme Spur der Liebe zeigt!
Am Sonntag nach dem Valentinstag, 15.02., 10.00 Uhr,
haben wir besondere Gäste im Gottesdienst,
die dieses Thema auf ihre Art und Weise aufgreifen:
Silvia Korth und Bernhard Gattermeyer
singen und spielen schöne Musik zum Thema Liebe.
Auch in der Predigt wird es darum gehen – schließlich ist Gott der
Erfinder der Liebe und Er freut sich, wenn wir dieses großartige
Geschenk aus seiner Hand annehmen.
07
Februar
Bibel-Leseplan
März
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
01
02
03
04
05
06
07
Psalm 62
1. Mose 18, 16-33
1. Mose 19, 1-14
1. Mose 19, 15-29
1. Mose 21, 1-21
1. Mose 22, 1-19
1. Mose 23, 1-20
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
01
02
03
04
05
06
07
Psalm 10
Römer 7, 7-13
Römer 7, 14-25
Römer 8, 1-11
Römer 8, 12-17
Römer 8, 18-25
Römer 8, 26-30
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
08
09
10
11
12
13
14
Psalm 4
Römer 1, 1-7
Römer 1, 8-15
Römer 1, 16-17
Römer 1, 18-32
Römer 2, 1-16
Römer 2, 17-29
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
08
09
10
11
12
13
14
Psalm 34
Römer 8, 31-39
Römer 9, 1-5
Römer 9, 6-13
Römer 9, 14-29
Römer 9,30 – 10,4
Römer 10, 5-13
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
15
16
17
18
19
20
21
Psalm 60
Römer 3, 1-8
Römer 3, 9-20
Römer 3, 21-26
Römer 3, 27-31
Römer 4, 1-12
Römer 4, 13-25
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
15
16
17
18
19
20
21
Psalm 84
Römer 10, 14-21
Römer 11, 1-10
Römer 11, 11-16
Römer 11, 17-24
Römer 11, 25-32
Römer 11, 33-36
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
22
23
24
25
26
27
28
Psalm 30
Römer 5, 1-5
Römer 5, 6-11
Römer 5, 12-21
Römer 6, 1-11
Römer 6, 12-23
Römer 7, 1-6
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
22
23
24
25
26
27
28
Psalm 69, 1-16
Matthäus 26, 1-16
Matthäus 26, 17-30
Matthäus 26, 31-35
Matthäus 26, 36-46
Matthäus 26, 47-56
Matthäus 26, 57-68
So
Mo
Di
29
30
31
Psalm 69, 17-37
Matthäus 26, 69-75
Matthäus 27, 1-14
Monatsspruch Februar:
Monatsspruch März:
Ich schäme mich des Evangeliums
nicht: es ist eine Kraft Gottes,
die jeden rettet, der glaubt.
Ist Gott für uns,
wer kann gegen uns sein?
Römer 1, 16
08
Römer 8, 31
Familienfreizeit 2015 im „Hotel Hochland“ / Sauerland
Ins Sauerland führt uns in diesem
Jahr die Familienfreizeit! Genauer
gesagt: nach Bad Fredeburg, das
liegt zwischen Meschede und Bad
Berleburg. Unser Ziel ist das „Hotel
Hochland“, das von vielen Gästen
sehr gute Bewertungen erhalten
hat.
Das Hotel liegt an einer ruhigen Seitenstraße zentral im Ort. Alle Zimmer
sind mit Dusche/WC ausgestattet und
verfügen über Telefon und Fernsehen. Neben Sauna, Dampfbad und
einem Pool bietet das Hotel ein Wellnessangebot von Massage bis hin zur
Kosmetikbehandlung. Zwar hat das
Hotel keinen Lift, uns steht aber eine
Anzahl von Zimmern im Erdgeschoss
zur Verfügung. Außerdem haben wir
Halbpension gebucht – so hat jeder
mehr Freiraum, den Tag allein oder
mit anderen zu gestalten. Neben einem vielfältigen Frühstücksbuffet
werden wir abends jeweils ein 3Gang-Menü genießen können. Natürlich kann auch mittags im Hotel gegessen werden, aber es gibt auch
etliche andere Cafés und Restaurants
in der Nähe. Die freundliche Atmosphäre im „Hotel Hochland“ bietet
beste Voraussetzungen, um innerlich
und äußerlich zur Ruhe zu kommen
09
und „aufzutanken“. Dazu werden
auch die Andachten beitragen, zu
denen wir täglich einladen.
Wir bieten wieder zwei verschiedene
Varianten an: man kann entweder
die vollen 10 Tage teilnehmen (27.
Juli – 05. Aug.) oder nur die ersten
6 Tage, also vom 27. Juli – 01. Aug.
Wir werden mit PKW und Kleinbussen fahren. Dadurch sind wir unabhängiger und sparen auch Geld.
Preise: (alle Preise gelten pro Person;
enthalten sind: Halbpension mit zwei
Mahlzeiten, Bettwäsche und Handtücher) / Fahrtkosten kommen hinzu!
6 Tage / 27.07 - 01.08.2015
Erwachsene
250,-- €
Kinder bis 16 Jahre:
200,-- €
10 Tage / 27.07. - 05.08.2015
Erwachsene:
435,-- €
Kinder bis 16 Jahre:
385,-- €
Ganz wichtig: Verbindliche Anmeldungen müssen bis spätestens
28. Febr. 2015 erfolgen!! Sollte bis
dahin nicht die Mindestteilnehmerzahl
von 20 Personen erreicht sein, kann
die Freizeit nicht stattfinden! Anmeldungen ab sofort bitte bei Johanne
und Martin Collmann, 04943 / 1449.
Wir sind von der Kirchengemeinde Ostgroßefehn eingeladen zum
Weltgebetstag-Gottesdienst (19.30 Uhr) und zur anschließenden
Begegnung ins Dorfgemeinschaftshaus Wilhelmsfehn I.
10
Wir gratulieren zum Geburtstag!
Februar
01.
Karlheinz Karls, Spetzerfehn
06.
Garrelt Peters, Wiesmoor
10.
Anne Neunaber, Wiesmoor
11.
Heinz-Ludwig Juilfs, Großefehn
12.
Gretchen Schoon, Spetzerfehn
13.
Johannes Bleß, Spetzerfehn
15.
Hermine Peters, Wiesmoor
17.
Anna Beekmann, Wiesmoor
17.
Gretchen Ennen, Spetzerfehn
21.
Johanne Eilers, Spetzerfehn
21.
Gerda Böden, Wiesmoor
24.
Marie Kruse, Wiesmoor
24.
Regine Lehmann, Wiesmoor
März
06.
07.
09.
10.
10.
10.
13.
15.
16.
17.
27.
29.
29.
30.
82 Jahre
85 Jahre
81 Jahre
84 Jahre
82 Jahre
86 Jahre
89 Jahre
89 Jahre
81 Jahre
93 Jahre
84 Jahre
87 Jahre
80 Jahre
Johanne Marken, Großefehn
85 Jahre
Diederike Iwwerks, Wiesmoor
80 Jahre
Antkelina Heyen,Wiesmoor
83 Jahre
Clara Christoffers, Wiesmoor
83 Jahre
Hermanda Heykes, Wiesmoor
85 Jahre
Annette Trauernicht, Spetzerfehn 88 Jahre
Anna Ottersberg, Wiesmoor
90 Jahre
Elfriede Meyer, Wiesmoor
87 Jahre
Herta Bruns, Wiesmoor
83 Jahre
Friederika Hilbers, Wiesmoor
100 Jahre
Richard Böden, Wiesmoor
86 Jahre
Gerhard Heeren, Spetzerfehn
80 Jahre
Marianne Heykes, Wiesmoor
81 Jahre
Christine Ziegler, Wiesmoor
82 Jahre
11
Unsere
herzlichsten
GlückGlück- und
SegensSegenswünsche
begleiten alle
GeburtstagsGeburtstagsjubilare!
jubilare!
Wir wünschen
wünschen
einen wohlwohltuenden
Geburtstag
und einen
behüteten
Start ins neue
Lebensjahr!
Aus dem Leben unserer Gemeinde
12
Untere Reihe von links: Waltraud Bünting, geb. Brauer; Gerda Wilken, geb. Trauernicht; Ankea Gellermann, geb. Lammers;
Anneliese Teichmann, geb. Assing; Folda Balke, geb. Trauernicht; Annemarie Fleßner, geb. Harms; Annemarie Janssen,
geb. Helmers. Mittlere Reihe: Ocke Sanders; Hermann Reimer; Christine Eilers, geb. Behrends; Annemarie Stillahn, geb.
Kruse; Hanna Raddatz, geb. Schoon; Getrude Beekhuis, geb. Trauernicht; Hedwig Weerts, geb. Heyen; Stefan Wilantewicz;
Alwin Braukmüller; Joachim Trauernicht Obere Reihe: Johann Köster; Reinhard Eilers; Hans-Werner Bekaan; Volkmar
Buß; Martin Köster; Heiko Freerks; Johann Schoone; Friedrich Bartels
Aus dem Leben unserer Gemeinde
„Viel Glück und viel Segen auf all
Deinen Wegen...“ – so wurde es
nicht nur im Gottesdienst für die
beiden anwesenden Geburtstagskinder gesungen, sondern das war
auch das Motto, unter dem die
Goldene Konfirmation am 26.
Oktober stand. 24 ehemalige Konfirmandinnen und Konfirmanden
erlebten einen Tag, der von einer
guten Mischung aus Ernsthaftigkeit und Heiterkeit, Besinnung und
Humor geprägt war.
Der Gottesdienst wurde musikalisch vom Gemischten Chor unter
der Leitung von Hanna Vogt und
Christian Wachtendorf an der Orgel
Gestaltet. Außerdem gab es einen
Überraschungsbeitrag von Annemarie Fleßner. Nach einer Kaffeeund Teepause und dem Gruppenfoto duftete es in der Kirche dann
schon nach leckerem Essen. In vielen Gesprächen wurden Erinnerungen
ausgetauscht und für Viele war es sehr interessant, auf einem kleinen
Rundgang zu sehen, was sich in der Zwischenzeit alles verändert hat
und wo heute die Schwerpunkte der Christus-Gemeinde liegen.
Bei der reichhaltigen Kuchentafel war es schwer, sich zu entscheiden –
DANKE allen, die zu dieser tollen Auswahl beigetragen haben. Und natürlich allen, die vor und hinter den Kulissen dafür gesorgt haben, dass die
Goldene Konfirmation zu einem wirklich schönen Festtag werden konnte!
13
Aus dem Leben unserer Gemeinde
Im Kindergottesdienst ist richtig was los!
Ungefähr 30 KiGo-Kids bevölkern jeden Sonntagvormittag alle Räume im „Konfirmandensaal“
und haben ganz viel Spaß! Hier einige Höhepunkte aus den letzten Monaten des alten Jahres:
Im Oktober stand eine spannende Schatzsuche
auf dem Plan. Doch vor dem Lohn musste ein
Quiz gelöst werden. Da gab es Fragen wie:
„Wie kann ich mit Gott reden?“ „Was bedeutet
‚Amen‘?“ Das waren nur zwei von vielen Fragen.
Und nachdem das Quiz gelöst war, kamen alle
Leckermäulchen auf ihre Kosten – in der Schatzkiste gab es jede Menge leckere Sachen, die ratzfatz aufgefuttert waren.
Am 1. Advent wurden Adventshäuschen gebastelt, und am 6.
Dez. gab es eine abwechslungsreiche Weihnachtsfeier der KiGoKids mit ihren Eltern. Danke noch
einmal für die tollen Kuchen, die
einige Mütter beigesteuert hatten!
Heiligabend haben die KiGo-Kids
ein grandioses Krippenspiel gezeigt! So manchem ging es unter die
Haut, die vielen Kinder auf
der Bühne zu erleben.
Gekonnt haben sie die
Weihnachtsgeschichte
dargestellt und deutlich
gemacht, was es für uns
bedeutet, dass Jesus auf
die Welt gekommen ist.
Im neuen Jahr wird voll
durchgestartet:
14
Aus dem Leben unserer Gemeinde
In der Spielstraße von 09.30 – 10.00 Uhr wird jeden Sonntag etwas anderes
angeboten. Zum Beispiel haben die Kinder eine Kerze gestaltet, die nun jedes
Mal auf dem neuen Altar in der Mitte des KiGo-Raumes angezündet wird.
Wir haben Taschen gestaltet und ein spannendes Kicker-Turnier ausgetragen,
es wird geknetet und gebastelt. So vielfältig soll es auch weiterhin zugehen.
Damit die Eltern sich über das Programm informieren können, hängt ein
aktueller Plan an der Pinnwand im Flur zum Konfirmandensaal.
Zur „Spielstraße“ können die Kinder so dazukommen, wie es zeitlich passt.
Um 10.00 Uhr geht es dann los mit dem
eigentlichen Kindergottesdienst. Dort wird
es ab jetzt an jedem 1. Sonntag im Monat ein
„KiGo-Spezial“ geben mit einem besonderen
Highlight: so ist z.B. geplant, einen Film zu
schauen (natürlich gibt es Popcorn dazu!).
Auch über diese Events gibt der Info-Plan
Auskunft. Der Kindergottesdienst dauert
bis 11.11 Uhr; aber auch danach werden die Kinder so lange betreut, bis
der Gottesdienst in der Kirche zu Ende ist. So können auch die Eltern, die
dort für die Woche neue Kraft tanken, sicher sein, dass ihre Kinder gut
aufgehoben sind.
Die zurückliegende Advent- und Weihnachtszeit war in unserer
Gemeinde geprägt von einigen musikalischen Höhepunkten:
Den Anfang machten am 1. Advent
Dorothee Schwarz und Lothar Krist.
Mit 280 Besuchern platzte unsere Kirche förmlich aus den Nähten, als die beiden NDR-Moderatoren mit einfühlsamen Lesungen und
hochklassigen Saxophon-Beiträgen den Gottesdienst gestalteten. Dorothee Schwarz zog mit
ihren epischen und lyrischen Texten zum
Themenbereich Weihnachten und Advent die
Besucher gleich in ihren Bann, die von ihrem
Mann sehr gefühlvoll begleitet wurden. In unserer wunderschön adventlich geschmückten
Kirche (DANKE dafür!!) erklangen außerdem
einige Lieder des „Männertreff“, die gemeinsamen Lieder der Gemeinde wurden von Tanja
Schulz an der Orgel begleitet. Ein wohltuender
Start in die Adventszeit!
15
Aus dem Leben unserer Gemeinde
Die „Friesensterne“
sorgten am Nachmittag des 4. Advent nicht nur für
einen musikalischen
Höhepunkt, sondern
bereitete auch Menschen, die ein sehr
anstrengendes Jahr
hinter sich haben,
viel Freude und
willkommene Hilfe.
Für die vier verwaisten Kinder der Familie
Janssen gaben sie ein Benefizkonzert mit einer sehr schönen Auswahl an adventlichen Liedern. Die Streichergruppe der Neuapostolischen Gemeinde
Großefehn-Wiesmoor verlieh diesem außergewöhnlichen Konzert eine ganz
besondere Note – vielen Dank für’s mitmachen! Eine gute Idee, für die wir
sehr gerne unsere Kirche zur Verfügung gestellt haben und am Ende ein
phantastisches Ergebnis!
Unter diesem Motto stand am 18. Januar
ein Konzert von Brass to date! Diese
20köpfige Auswahlgruppe ließ sehr beeindruckend hören, wie faszinierend
Blechbläsermusik sein kann.
Ein wundervolles Programm, das von flotter geistlicher Musik über mitreißende
Musicalmelodien bis hin zu vertrauten Chorälen ging. Was es auch war: die Musik
ging sofort vom Trommelfell ins Herz und machte „Gänsehaut pur!“
Und noch etwas macht mir als Pastor dieser Gemeinde immer wieder „Gänsehaut pur“: dass wir an kaum einem Sonntag im Jahreslauf auf die Beteiligung
eines Chores am Gottesdienst verzichten müssen! Was können wir dankbar
sein, dass wir so gute Chöre in unserer Gemeinde haben: Gemischter Chor,
Gitarrenchor, Posaunenchor samt Nachwuchsgruppe, „Voices“ – eine unglaubliche Vielfalt! Lasst es Euch sagen, liebe Mitglieder der Chöre und die,
die sie leiten: Ihr seid eine ganz große Bereicherung für unsere Gemeinde!
Gott sei Dank (im wahrsten Sinne des Wortes!), dass wir Euch haben – und
Euch „DANKE“, dass Ihr Euch so einbringt! Nicht weniger gilt das für alle,
die regelmäßig an Orgel und Klavier den Gemeindegesang begleiten!
Um es mit ABBA zu sagen: „Thank you for the music!“
16
Regelmäßige Veranstaltungen
Kindergarten
“Regenbogen“
Gottesdienst
Sonntags 10 Uhr
Betreuungszeiten
unter www.kirche-spetz.de
Kindergottesdienst
ab ca. 4 Jahren
Sonntags im
Konfirm.saal.
Ab 09.30: Spielstraße; ab 10.00 Uhr: KiGo
(Nicht in den Ferien)
************************************
Jugend-Treff
Sonntags
16.00 – 18.00 Uhr
************************************
Frauenkreis I
Gemeinschaftsstunde
Sonntags, 19 Uhr, Evangelische
Gemeinschaft, Kirchweg
Jeden ersten Donnerstag im Monat um 14.30 Uhr
05.02. / 05.03. / 02.04. / 07.05.
************************************
Bibelgesprächskreis
Frauenkreis II
Alle zwei Wochen
Mittwochs um 19.30 Uhr
in der Kirche (oben)
28.04. / 26.05. / 30.06.
Jeden letzten
Dienstag im Monat um 19.30 Uhr,
oben i. d. Kirche / 24.02. / 31.03.
18.02 / 04.03. / 18.03. / 01.04.
15.04. / 29.04. / 13.05.
Frauentreff
Gesprächskreis „Horizonte“
oben i. d. Kirche / 12.02. / 12.03. /
09.04. / 07.05. / 02.06. (= Dienstag!)
Alle vier Wochen
Donnerstags, jeweils 20 Uhr,
Alle drei Wochen Donnerstags
um 20 Uhr (Bistró-Raum im Konffirmandensaal) / 05.02. / 26.02.
Cappu for soul
Jeweils 20 Uhr,
oben i. d. Kirche / 02.02. / 02.03.
19.03. / 09.04. / 21.05. / 11.06.
*************************************
Krabbelkreise
April fällt aus wg Ostern / 04.05.
Männertreff
Jeden 1. Montag im
Monat, 09.30 – 11.30 Uhr bei Gerd
Trauernicht, S-Kirchweg 14
Montags:
09.30 – 11.00 Uhr
Info: Janina Engelken, 04943/406950
02.02. / 02.03. / April nach Absprache / 04.05. / 01.06.
Dienstags:
15.30 – 17.00
Konfirmandensaal
Info: Yvonne Weber,
04946 / 916006
„Männersache“ Jeden 2. Montag
im Monat, 20.00 Uhr, oben i. d. Kirche
09.02. / 09.03. / 13.04. / 11.05.
17
Gottesdienstplan und Termintipps
Hinweise: vom empfohlenen Predigttext wird gelegentlich abgewichen.
Im Normalfall ist die Kollekte, die im
Gottesdienst eingesammelt wird, für
die Arbeit in unserer eigenen Gemeinde bestimmt, Ausnahmen werden in
der nachfolgenden Liste ebenso wie
die Kollekte am Ausgang angegeben.
Änderungen dieser Übersicht bleiben
vorbehalten!
Sonntag, 01. Febr., Septuagesimae
„Voices“ / Taufe / Empf. PredText:
Mt 20, 1-16a / Kollekte am Ausgang:
Bibelgesellschaften / Tee trinken
Sonntag, 08. Febr., Sexagesimae
Die Konzertorganistin Ulrike Lausberg aus
Tecklenburg ist zu Gast / Empf.
Predigttext: Lk 8, 4-8 / Kollekte am
Ausgang: Kirchenkreis Aurich
Sonntag, 08. März, Oculi
Posaunenchor / Predigt: Astrid
Baumann, Lektorin / Empf. PredText:
Lk 9, 57-62 / Kollekte am Ausgang:
Telefonseelsorge
Sonntag, 15. März, Lätare
Chor steht noch nicht fest / Empf.
PredText: Joh 12, 20-26 / Kollekte
am Ausgang: Posaunenwerk
Sonntag, 22. März, Judica
„Voices“ / Empf. PredText: Mk 10,
35-45 / Heiliges Abendmahl / Kollekte
am Ausgang: Diakonische Projekte
der Landeskirche
Sonntag, 29. März, Palmarum
Gitarrenchor / Taufe / Empf. PredText: Joh 12, 12-19 / Kollekte am
Ausgang: Ev. Kirche in Deutschland
Sonntag, 15. Febr., Estomihi
Silvia Korth und Bernhard Gattermeier singen und spielen Lieder zur
Liebe
Montag, 30. März, 19.30 Uhr
Passionsandacht, Gemischter Chor
Sonntag, 22. Febr., Invokavit
Chor steht noch nicht fest / Empf.
PredText: Mt 4, 1-11 / Kollekte am
Ausgang: Gemeinden in der Diaspora
Dienstag, 31. März, 19.30 Uhr
Passionsandacht, Gitarrenchor
Mittwoch, 01. Apr., 19.30 Uhr
Passionsandacht, „Voices“
(Grün-)Donnerstag, 02. Apr., 19.30
Uhr: Passionsandacht mit Beichte
und Heiligem Abendmahl
Sonntag, 01. März, Reminiscere
Gemischter Chor / Predigt: Ocke
Sanders, P.i.R. / Empf. PredText:
Mk 12, 1-12 / Kollekte am Ausgang:
Weltbibelhilfe / Tee trinken
Freitag, 03. April, Karfreitag
Posaunenchor / Empf. PredText:
Joh 19, 16-30 / Kollekte am Ausgang:
Diakonische Jugendhilfe
Freitag, 06. März, 19.30 Uhr:
Weltgebetstag der Frauen,
DorfGemHaus Wilhelmsfehn I
18
Gottesdienstplan und Termintipps
Sehr dankbar
ist der Kirchenvorstand für
das überaus
gute Ergebnis
der Altpapier- und Altkleidersammlungen im vergangenen
Jahr: für das Altpapier haben wir
5.577,30 € bekommen und die
Altkleider brachten 1.171,-- €.
So sind durch diese vier Sammlungen genau 6.748,30 € in unsere Gemeindekasse gekommen! DANKE allen, die daran
beteiligt waren – entweder, weil
sie ihre Altstoffe für uns aufheben oder weil sie an den Sammeltagen kräftig mit anpacken!
Ostersonntag, 05. Apr., 09.00 Uhr!!
Mit Osterfrühstück / Musikalische
Überraschungsgäste / Heiliges
Abendmahl / Koll. am Ausgang:
Missionarische Projekte
Ostermontag, 06. Apr.
Nachwuchsbläser / Empf. PredText:
Lk 24, 13-35 / Tee trinken
Samstag, 11. April, ab 09.00 Uhr:
Altpapier- und Altkleidersammlung
Sonntag, 12. Apr., Quasimodogeniti
Chor steht noch nicht fest / Empf.
PredText: Joh 20,19-29 / Kollekte
am Ausgang: Sprengel Ostfriesland
Sonntag, 19. Apr., Misericordias Domini
Gospelchor „Happy Voices“ / Empf.
PredText: Joh 10, 11-16 / Kollekte
am Ausgang: Theol. Nachwuchsförd.
Folgende Termine stehen
für 2015 auf dem Kalender:
11. April; 11. Juli; 10. Oktober. Bitte unterstützen Sie
uns auch in diesem Jahr!
Sonntag, 26. Apr., Jubilate
Vorstellungsgottesdienst der diesjährigen Konfirmanden/innen
-----------------------------Auf folgende
besondere
Termine
weisen wir hin:
Sonntag, 03. Mai, Kantate
09.30 Uhr: Konfirmation I
„Voices“ / Kollekte am Ausgang: Kirchenmusik
Silberne Konfirmation der
Konfirmationsjahrgänge
1989/90: Sonntag, 31. Mai
Sonntag, 10. Mai, Rogate
09.30 Uhr: Konfirmation II
Posaunenchor / Kollekte am Ausgang: Jugendtag Ostfriesland
Gemeindefest für alle:
Freitag, 17. Juli (nähere Infos im
nächsten Gemeindebrief)
Goldene Konfirmation des
Konfirmationsjahrgangs 1965:
Sonntag, 08. November
19
Regelmäßige Veranstaltungen
Kirchlicher Unterricht
Möglichkeit
zur Taufe
Vor- und Hauptkonfirmanden jeweils Mittwochs
im wöchentlichen Wechsel
Wir bieten einen
wechselnden
Rhythmus der Taufsonntage
an, um unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden.
*****************************
Übungsstunden der Chöre
Voraussichtliche
Tauftermine:
Gemischter Chor
Jeden Montag, 19.30 Uhr,
Gemeinschaftshaus, Kirchweg
29.03. / 17.05. / 28.06. / 16.08.
27.09. / 18.10. / 20.12.
Gitarrenchor
Hinweis: Hinweis:
bevor Sie endgültig
Bevor
Siebitte
endgültig
planen,
bitte
planen,
mit Pastor
Reimer
in Verbindung
mit Pastor
Reimer insetzen!
Verbindung
setzen.Die
Tauftermine
Die aktuellenaktuellen
Termine finden
Sie auch
unter www.kirche-spetz.de
(Termine)
finden Sie auch auf
www.kirche-spetz.de, (Termine)
Jeden Dienstag, 19.30 Uhr, Kirche
Voices
Jeden Mittwoch, 19.45 Uhr,
Gemeinschaftshaus
Posaunenchor
Kinderbetreuung
Jeden Dienstag, 20.00 Uhr,
Gemeinschaftshaus
Hörproben aller Chöre unter
www.kirche-spetz.de
Menüpunkt
„Gemeindearbeit“ >„Chöre“
... an Taufsonntagen in
den oberen Räumen
unserer Kirche!
Der Gemeindebrief wird vom Kirchenvorstand herausgegeben und durch
Spenden finanziert. Redaktionskreis: Elviera Gronewold, Ulrike Reimer,
Hermann Reimer ViSdP: Pastor Hermann Reimer
Auflage: 1.700 Exemplare
Druck: „Gemeindebriefdruckerei“
Redaktionsschluss für diese Ausgabe: 20. Jan. 2015
20
Familienbörse
Unsere nächste Familienbörse mit Kleidung für
Kinder und Erwachsene sowie Kinderwagen und
Spielzeug aller Art ist am Samstag, 14. März,
von 13.00 – 16.00 Uhr in der Turnhalle der
Grundschule Strackholt.
Trotz des umfangreichen Angebotes beträgt der Eintritt nur 0,50 €. Davon
werden die Kosten getragen, die durch die Veranstaltung entstehen.
Anmeldungen (für diejenigen, die Ware verkaufen möchten) bei:
Heike Heyen, 04944 / 53 53 oder Gesa Eylers, 04944 / 94 77 47
21
22
Aus dem Leben unserer Gemeinde
Aus unserem Kindergarten erreichte uns der folgende Bericht über das,
was dort in den letzten Monaten alles so los war:
Am 7. November 2014 haben wir unser Laternenfest mit den Kindern,
Geschwistern, Eltern und Großeltern gefeiert. Bei Salaten, Würstchen
und Getränken haben wir einige kurzweilige Stunden verbracht. Im Vorfeld hat jedes Kind eine hübsche Laterne gebastelt.
In der Adventszeit haben wir die Weihnachtsgeschichte mit den Kindern erarbeitet. Als Geschenk für die Eltern hat jedes Kind eine eigene
Krippe gemalt und eingepackt.
Als Abschluss der Weihnachtszeit feierten
wir im Januar eine Andacht. Dabei haben
wir von jedem Kind ein Foto zur Krippe
geklebt. Das sollte den Kindern deutlich
machen, dass alle zu Jesus eingeladen sind.
Mit den Eltern, Geschwistern und auch
einigen Großeltern hatten wir am
2. Dezember eine Weihnachtsfeier in der
Kirche. Die Kinder, die im Sommer zu
Schule kommen, hatten ein Anspiel vorbereitet; es gab eine kurze Andacht und
natürlich wurden einige Advent- und
Weihnachtslieder gesungen. Das Pony
vom Nikolaus war auch da und hat den
Kindern Süßes gebracht. Danke an Familie Krüger!!!
Wichtiger Hinweis: Bis zum 31. März 2015 können noch
Anmeldungen für das neue Kindergartenjahr
(ab August 2015) abgegeben werden. Anmeldeformulare können im
Kindergarten abgeholt oder von der Gemeindehomepage heruntergeladen werden: www.kirche-spetz.de
23
April
Bibel-Leseplan
Mi
Do
Fr
Sa
01
02
03
04
Matthäus 27, 15-30
Matthäus 27, 31-44
Matthäus 27, 45-56
Matthäus 27, 57-66
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
05
06
07
08
09
10
11
Matthäus 28, 1-10
Matthäus 28, 11-20
Römer 12, 1-2
Römer 12, 3-8
Römer 12, 9-21
Römer 13, 1-7
Römer 13, 8-14
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
12
13
14
15
16
17
18
Psalm 116
Römer 14, 1-12
Römer 14, 13-23
Römer 15, 1-6
Römer 15, 7-13
Römer 15, 14-21
Römer 15, 22-33
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
19
20
21
22
23
24
25
Psalm 23
Römer 16, 1-16
Römer 16, 17-27
Sprüche 1, 1-7
Sprüche 1, 8-19
Sprüche 1, 20-33
Sprüche 2, 1-22
So
Mo
Di
Mi
Do
26
27
28
29
30
Psalm 103
Sprüche 3, 1-12
Sprüche 3, 13-26
Sprüche 3, 27-35
Sprüche 4, 10-19
Wir laden herzlich ein zu den
Passionsandachten sowie zum
Gottesdienst am Karfreitag.
Termine: siehe Gottesdienstplan
in der Mitte des Gemeindebriefes.
Monatsspruch April:
Wahrlich, dieser ist
Gottes Sohn gewesen!
Matthäus 27, 54
24
25
26
Wir laden herzlich ein zum:
Osterfeuer, Karsamstag, ab 16.00 Uhr
Grundstück Ecke Norderwieke/Spetzer Str.
Es wird ausgerichtet von der „Männersache!“
Anlieferung von Brenngut 20./21.03. und 27./.28.03.
nur nach vorheriger Absprache
mit Karsten Heyen, Tel. 04943 / 40 58 520
Gottesdienst am Ostersonntag, 09.00 Uhr
Mit Frühstück und Heiligem Abendmahl
Gottesdienst am Ostermontag, 10.00 Uhr
Es spielt die Nachwuchsgruppe des Posaunenchores
27
28
Aus den Familien unserer Gemeinde
Rudi und Hanna Hagen,
geb. Eilers, Wiesmoor,
Diamantene Hochzeit am 15.01.
Getauft wurden___________
Piet (Benjamin Lemberger und
Insa Bruns, Grf.), 19.10.
Verstorben sind___________
Henning (Heino und Marianne
Willms, geb. Hollander, Grf.,),
19.10.
Mats (Timo und Frauke Monkau,
geb. Saathoff, Grf.), 21.12.
Feuke Lemberger,
geb. Ottersberg Wiesmoor,
am 07.11., 96 Jahre
Thalea (Natascha Pollmann,
Bösel), 11.01.
Georg Folkerts,
Wiesmoor, am 21.11., 49 Jahre
Ubbo Bohlen,
Wiesmoor, am 25.11., 88 Jahre
Getraut wurden ___________
Feuke Lambertus,
geb. Trauernicht
Spetzerfehn, am 26.12., 90 Jahre
Söhnke und Dalia Garrels,
geb. Knierim; Lehrte, 13.12.
Ehe-Jubiläum feierten______
Hinweis: Veröffentlicht werden können
nur die Ehe-Jubiläen, die dem Pfarramt
von den Paaren gemeldet wurden!
Reinhardt und Juliane Rodyk,
geb. Andreeßen, Spetzerfehn,
Goldene Hochzeit am 08.11.
Heinz und Hannelore de Wall,
geb. Kleen, Wiesmoor,
Goldene Hochzeit am 28.11.
Johannes und Gerda Ottersberg, geb. Schoon, Wiesmoor,
Goldene Hochzeit am 20.12.
29
Wir gratulieren zum Geburtstag!
April
01.
04.
06.
08.
14.
22.
25.
26.
29.
Irene Heykes, Wiesmoor
Johann Bohlen, Großefehn
Christoff Erdwiens, Wiesmoor
Tini Steenblock, Spetzerfehn
Nikolaus Eilers, Wiesmoor
Heinz Buss, Spetzerfehn
Hanne Erdwiens, Wiesmoor
Käthe Westerholt, Spetzerfehn
Therese Trauernicht, Wiesmoor
91 Jahre
80 Jahre
80 Jahre
81 Jahre
80 Jahre
88 Jahre
81 Jahre
81 Jahre
85 Jahre
Unsere herzlichsten GlückGlück- und Segenswünsche
begleiten alle
alle Geburtstagsjubilare!
Wir wünschen einen wohltuenden Geburtstag
und einen behüteten Start ins neue Lebensjahr!
30
31
Am 3. Mai werden konfirmiert:
Eileen Benkenstein
Laura Cramer
Gina Haase
Enya Heyen
Annika Heykes
Melanie Holtz
Sina Hoormann
Imke Janssen
Svenja Krüsmann
Larissa Meyer
Kaya Ottersberg
Alexandra Steenblock
Sarah Tattje
Jasmin Trinh
Lisa Marie Trauernicht
Lisa Zimmer
Nico Abels
Falk Beekmann
Fabian Bienhoff
Sebastian de Buhr
Marcel Dirks
Hilko Kruse
Hendrik Krüsmann
Cedric Vinke
Süderwieke Nord 27
Dwarsende 15
Alte Norderw. Ost 7a
Süderwieke Nord 22
Ülkeweg 48
Höchterstr. 14
Norderwieke Süd 83
Ülkeweg 56
Norderwieke Nord 39a
Kanalstr. I/52
Norderwieke II/85
Süderwieke Süd 4
Mittelweg 10b
Dollartweg 21
Kanalstr. II/155
Süderwieke Süd 41
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Großefehn
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Wiesmoor
Wiesmoor
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Wiesmoor
Wiesmoor
Spetzerfehn
Kanalstr. II/83
Eckfehler Weg 6
Pollerstr. 26
Lange Reihe 18
Burgstraße 14
Süderwieke Süd 23
Norderwieke Nord 39a
Süderwieke Nord 11
Wiesmoor
Aurich
Wiesmoor
Spetzerfehn
Strackholt
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Spetzerfehn
In der Internetausgabe
des Gemeindebriefes
werden die Anschriften
der Konfirmandinnen
und Konfirmanden aus
Datenschutzgründen
nicht veröffentlicht.
Dafür bitten wir um
Verständnis!
Allen Konfirmandinnen und Konfirmanden
wünschen wir einen Tag, der ihnen richtig gut tut...
32
Am 10. Mai werden konfirmiert:
Ivonne Büscher
Natascha Eihusen
Kira Hartmann
Julia Insinger
Sarah Korth
Alexandra Look
Jana Maria Simmering
Nils Balstra
Jonas Bruns
Jan Lukas Dreiseitel
Nils Hartmann
Tjark Heilemann
Kevin Jelken
Raphael Karacam
Hauke Kleen
Karim Küno
Vincent Lambertus
Simon Littwin
David Saathoff
Tim Schoone
Alexander Schweers
Jannik Tapken
Marvin Zimmermann
Pollerstr. 83
Kanalstr. I/190
Dobbenende 32
Kanalstr. I/60
Süderwieke II/45
Lange Reihe 13
Ledaweg 39
Wiesmoor
Wiesmoor
Strackholt
Wiesmoor
Wiesmoor
Spetzerfehn
Wiesmoor
Norderwieke I/88
Süderwieke I/14
Hauptwieke Nord 31
Hauptwieke Süd 38a
Harleweg 13
Pollerstr. 168
Ledaweg 8
Pollerstr. 126
Wiesmoor
Wiesmoor
Spetzerfehn
Spetzerfehn
Wiesmoor
Wiesmoor
Wiesmoor
Wiesmoor
In der Internetausgabe
des Gemeindebriefes
werden
die Anschriften
Kanalstr. Süd 185
Großefehn
der
Konfirmandinnen
Norderwieke
I/94
Wiesmoor
Südermoorland
58
Großefehn
und
Konfirmanden
aus
Dobbenende
32
Strackholt
Datenschutzgründen
Lange Reihe 4
Spetzerfehn
nicht
veröffentlicht.
Pollerstr. 32a
Wiesmoor
Dafür bitten
wirWiesmoor
um
Dollartweg
6
Süderwieke
I/2
Wiesmoor
Verständnis!
... und Gottes Schutz und Segen
auf dem weiteren Lebensweg!
33
34
Ansprechpartner der Gruppen und Kreise
Hinweis: Bei Gruppen und Kreisen, die von
einem Team geleitet werden, ist nur der Name
eines/r Ansprechpartners/in angegeben!
Jugendtreff
Carsten Saathoff
0151-100 879 98
Kindergottesdienst
Manuela Heyen-Meyer
04943 / 40 84 33
Chöre
Gemischter Chor
Hanna Vogt
04943 / 37 57
Kirche in der Nachbarschaft
Angelika Lemberger
04944 / 71 19
Gitarrenchor
Gisela Willms
04944 / 99 05 66
Kleider- und Spielzeugbörse
Heike Heyen
04944 / 53 53
Kinderchor-Projekte
Tanja Schulz
04944 / 58 48
Posaunenchor
Gerd Schmidt
04943 / 99 04 00
„Voices“
Harald Gronewold
04944 / 61 29
Krabbelkreise
Mo.: Janina Engelken 04943 / 40 69 50
Di.: Yvonne Weber
04946 / 91 60 06
Männergruppen
Männertreff
Gerd Trauernicht
04943 / 688
Ehrenamtliches Raumpflegeteam
Käthe Eschen
04944 / 25 72
„Männersache“
Sven Giezel
04943 / 925 500
Familienfreizeiten
Martin Collmann
Weitere Serviceangebote
Bau-Beauftragter
Martin Köster
04943 / 15 32
04943 / 14 49
Frauengruppen
Frauenkreis I
Gretchen Lambertus 04944 / 17 35
Büchertisch
Ulrike Reimer
04943 / 91 20 87
Frauenkreis II
Grete Tramann
04944 / 15 68
CD-/Kassettendienst
Johann Duis
04944 / 23 69
Frauentreff
Herma Heykes
04944 / 28 99
Fahrdienst
Fritz Gerdes
04943 / 32 02
Cappu for soul
Nicole Kleen
04944 / 91 27 51
Gemeindebrief
Elviera Gronewold
04944 / 61 29
Homepage
Karin Juilfs
04943 / 25 40
Gesprächskreise
Bibelgesprächskreis
Angelika Lemberger 04944 / 71 19
Sicherheitsbeauftragter / Haustechnik
Helmut Heyen
04943 / 39 76
„Horizonte“
Regina Behrends-Ufkes 04943 / 99 07 71
Tontechnik
Jan Jochmann
35
04944 / 27 93
Wir sind für Sie zu erreichen
Pastor Hermann Reimer
Spetzerfehn, Dwarsende 1,
Tel
04943 / 91 20 87
Fax
04943 / 91 20 89
E-Mail Hermann.Reimer@evlka.de
Pflege der Außenanlagen
Gerhard Collmann,
W-Jannb. Weg 33 04944 / 91 45 055
Kirchenvorstand
Käthe Eschen,
W-Pollerstr. 97
04944 / 25 72
Kindergarten "Regenbogen"
S-Dwarsende 3
04943 / 91 21 41
Margrit Reuß (Leitung)
Angelika Lemberger,
W-Kanalstr. II/57a
04944 / 71 19
Luise Schmidt
S-Hauptw. Nord 32
04943 / 990 400
Egon Tramann, stv. Vorsitzender KV
W–Am Ottermeer 16; 04944 / 15 68
Clemens Trauernicht,
W-Kanalstr. II/155 04944 / 920 612
Hilke Tunder,
S-Heidhörnweg 47;
04943 / 31 35
Jörg Ufkes,
S-Norderw. Süd 38; 04943 / 990 771
Küsterin
Erika Heyen,
S-Süderw. Süd 71a
04943 / 39 76
Stellvertreterin: Almut Kleen,
S-Süderw. Nord 48
04943 / 25 95
Organistinnen
Johanne Gerdes,
W-Norderw. II/119
04944 / 13 10
Tanja Schulz,
W-Kanalstr. I/162a
04944 / 58 48
Teetafeln im Vorraum der Kirche
Käthe Eschen, Erika Heyen (TelNr links)
Diakonie-Gemeindeschwestern
Büro Großefehn
04943 / 91 21 24
Büro Wiesmoor
04944 / 26 40
Diakonisches Werk Schwangerschafts-, Ehe- und Lebensberatung,
Schuldnerberatung, Kurenvermittlung, Suchtkrankenberatung (kostenlos!) Aurich, Kirchdorfer Str. 15,
04941/ 60 41 60
Hospiz- und Besuchsdienstgruppe Wiesmoor
Armin Reitz
04944 / 20 38
Käthe Wiemers
04943 / 20 17 67
Telefonseelsorge 0800 - 111 0 111
Kinder/Jugendliche (Mo-Fr von
15.00 -17.00 Uhr) 0800-111 0 333
(Kostenlos; Nummer erscheint nicht
auf der Telefonrechnung)
Katholische Berater 0800-1110222
Internetseite unserer Gemeinde:
www.kirche-spetz.de
36
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
29
Dateigröße
3 830 KB
Tags
1/--Seiten
melden