close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hilfe in Not Amtliche Bekanntmachungen

EinbettenHerunterladen
Ausgabe Nr. 9
Freitag, 27. Februar 2015
 Hilfe in Not
 Amtliche
Bekanntmachungen
 Stadtverwaltung/
Behörden
 Wir gratulieren
 Schulen und Kinder
 Kirchen/Religionsgemeinschaften
 Treffpunkte
 Sonstiges
Seite 2
Notrufe
Polizei
110
Feuerwehr, Notarzt,
Rettungsdienst
112
Krankentransport
192 22
Polizeiposten Kenzingen
92 91-0
Polizeidirektion Emmendingen
07641/58 20
Städtischer Notdienst
0176/21 87 98 84
Technisches Hilfswerk
07641/21 81
Giftnotrufzentrale
0761/1 92 40
Rechtsanwalt-Notdienst
0172/7 45 19 40
Netze BW GmbH
Störungshotline Strom
0800/3 62 94 77
Straßenbeleuchtung
Störungsdienst
0800/1001873
badenova-Störungsdienst
0800/2 76 77 67
Ärztlicher Notfalldienst
Notfallpraxis
am Kreiskrankenhaus Emmendingen
Öfnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von
9 bis 21 Uhr sowie Mittwoch und Freitag von 16
bis 20 Uhr – Rufnummer Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 01805 19292 320
Kinder-Notfallpraxis
am St. Josefskrankenhaus Freiburg
Öfnungszeiten: Montag bis Freitag von 19 bis 6
Uhr und Samstag, Sonn- und Feiertag rund um
die Uhr. Rufnummer: 0761/80998099
Zahnarzt Notfalldienst
an Wochenenden und Feiertagen
von Sa 8.00 - Mo 8.00 Uhr
Tel. 0180 3 222 555 - 70
Apothekendienst
Freitag, 27. Februar 2015
Stadt-Apotheke, Herbolzheim
Samstag, 28. Februar 2015
Uesenberg-Apotheke, Kenzingen
Sonntag, 01. März 2015
Tulla-Apotheke, Rheinhausen
Montag, 02. März 2015
Brunnen-Apotheke, Herbolzheim
Dienstag, 03. März 2015
Stadt-Apotheke, Endingen
Mittwoch, 04. März 2015
Stadt Apotheke, Kenzingen
Donnerstag, 05. März 2015
Bienenberg-Apotheke, Malterdingen
Apothekennotdienst im Internet:
www.aponet.de
Der Apotheken-Notdienstinder
22 8 33*von jedem Handy ohne Vorwahl
Handy: 22 8 33*
Festnetz: 0800 00 22 8 33**
SMS: “apo“ an 22 8 33*
*max. 69 ct/Min/SMS
** kostenlos
Tierärztlicher Dienst
Falls der zuständige Tierarzt nicht erreichbar
ist, versieht den tierärztlichen Notdienst für
Groß- und Kleintiere an diesem Wochenende:
Samstag/Sonntag, 28.02./01.03.2015
Dr. Bretzinger, Glottertal– Großtier
Tel.: 07684/90890
Dr. Brodauf, Emmendingen – Kleintier
Tel.: 07641/54636
Der Notfalldienst für Großtiere wird am Sonntag in der Zeit von 10 – 18 Uhr versehen.
Freitag, den 27. Februar 2015
Wichtige Anschlüsse
KENZINGEN
Amts- und Sprechtage
Stadtverwaltung Kenzingen
Rathaus Zentrale Tel. 900-0, Fax 900-160
Bürgermeister Guderjan
Tel. 900-100
E-Mail-Adresse: post@kenzingen.de
www.kenzingen.de
Öfnungszeiten Rathaus Kernstadt
Montag
08.30 - 12.00 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag
07.30 - 12.00 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch
08.30 - 12.00 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr, 14.00 - 19.00 Uhr
Freitag
08.30 - 12.00 Uhr
Häusliche Krankenplege,
Valerija Schmidt, Brotstr. 5, Tel. 931223.
Bereitschaft rund um die Uhr
Erweitere Öfnungszeiten des
Bürgerbüros (Eingang Hauptstraße)
Montag, Mittwoch, Freitag
08.30 - 16.00 Uhr
Dienstag
07.30 - 16.00 Uhr
Donnerstag
08.30 - 19.00 Uhr
Samstag
10.00 - 12.00 Uhr
Ökumenische Sozialstation St. Franziskus
Unterer Breisgau e. V., Herbolzheim,
Tel. 07643/913080
Zweigstelle Kenzingen, Eisenbahnstraße 7, TelefonNr. 07644/930412 Sprechzeiten: Montag bis Freitag,
10.30 - 11.30 Uhr und nach Vereinbarung.
Häusliche Krankenplege und Dorfhelferinnen
Ökumenische Sozialstation St. Franziskus e.V.,
Maria-Sand-Straße 10, 79336 Herbolzheim,
Tel. 07643/913080
Montag bis Sonntag rund um die Uhr
Herbstzeit gemeinnützige GmbH
Betreutes Wohnen für alte Menschen in Familien
Sprechzeiten nach Vereinbarung: Tel. 9290350
meinrad.weber@herbstzeit-bwf.de
Plege auf unsere Weise
Häusliche Betreuung und Plege,
Hürnheimweg 2, Tel.: 9290351
Bürgerstiftung Kenzinger Hilfsfonds
Rathaus Kenzingen Nebengebäude
Sprechzeiten: jeden Mittwoch 9 - 11 Uhr
Tel. 07644/900-208
Spendenkonto Nr. 22227775, (BLZ 68050101)
Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Ansprechpartner:
Mariane Tießler, Kenzingen, Tel. 7315
BM Matthias Guderjan, Kenzingen, Tel. 900 100
Inge Göbes, Kenzingen, Tel. 6606
Gisela Kuwert, Kenzingen, Tel. 7742
Barbara Rieger, Bombach, Tel. 913371
Barbara Herr, Hecklingen, Tel. 6486
Ingrid Schätzle, Nordweil, Tel. 1215
Seniorenbeauftragter der Stadt Kenzingen
Hanns-Heinrich Schneider
Pfarrer i. R., Tel. 07644 9278889
E-Mail: hannsheinrich.schneider@gmail.com
Hospiz Hecklingen e.V., Telefon 93 01 98
www.hospiz-hecklingen.de, Hauptstraße 46
• persönlicherreichbarmittwochs
von 09.00 bis 11.00 Uhr
• jeweils am letzten Mittwoch im Monat um
18.00 Uhr „Trauergruppe”
Fachstelle Sucht
Beratung Behandlung Prävention
Hebelstraße 27, Emmendingen
Tel. 07641/93 35 89-0, Fax 07641/93 35 89-99
Die Beratungsstelle ist wochentags von 8.00 bis
12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr und mittwochs
bis 18.00 Uhr erreichbar.
Sprechzeiten Revierförster Kaesler,
Rathaus Kenzingen, Zi. 16, Tel. 900-121
donnerstags
17.00 - 18.00 Uhr
Öfnungszeiten der Rathäuser in den Stadtteilen
Bombach
Tel. 254
Dienstag
10.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
15.00 - 18.00 Uhr
Hecklingen
Tel. 269
Dienstag
15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 - 13.00 Uhr
Nordweil
Tel. 1311
Montag
15.30 - 18.30 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
Sprechstunden der Ortsvorsteher
in den Stadtteilen
Bombach
Dienstag
10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
15.00 - 17.00 Uhr
Hecklingen
Dienstag
16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 - 12.00 Uhr
Nordweil
Montag
16.30 - 18.30 Uhr
Freitag
09.00 - 11.00 Uhr
Außerhalb der regulären Sprechzeiten nach vorheriger telefonischer Terminabsprache.
Recyclinghof und Grünschnittplatz
Kenzingen (bei der Kläranlage)
Öfnungszeiten:
Freitag
13.00 – 17.00 Uhr
Samstag
09.00 – 14.00 Uhr
Plegestützpunkt Landkreis Emmendingen
Landratsamt Emmendingen, Zimmer 107
Christiane Hartmann
07641 4513091
Seniorenbüro Landkreises Emmendingen
Landratsamt Emmendingen, Zimmer 106
Barbara Reek
07641 4513092
Landratsamt Emmendingen - Sozialer Dienst
- Sprechstunden in Kenzingen, Rathaus,
Fraktionszimmer, nach vorheriger telefonischer
Vereinbarung
Frau Heller
07641 451330
Herr Hahner
07641 451297
Herr Wetzstein
07641 451291
Sprechzeiten Finanzamt Emmendingen
Montag, Dienstag, Mittwoch
07.30 - 15.30 Uhr durchgehend
Donnerstag 7.30-17.00 Uhr durchgehend
Freitag, 7.30 - 12.00 Uhr
AOK Kunden-Center, Kenzingen
Freiburger Straße 1, Tel. 0781 20351858
Weißer Ring (Hilfe für Opfer von Straftaten)
Tel. 07642/9076-825
Sozialverband VdK Ortsverb. Kenzingen
Sprechstunden im Rathaus Kenzingen,
Fraktionszimmer, Eingang Hauptstraße,
jeden ersten Donnerstag im Monat
von 18.00 bis 19.00 Uhr.
TelefonSeelsorge Freiburg
0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222
gebührenfrei und rund um die Uhr erreichbar
www.netseelsorge.de
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB):
Kostenfrei „Rat und Hilfe“ unter www.kab-rat-undhilfe.de mit hilfreichen Infos und Links. Telefonservice täglich 17-19:45 Uhr (außer Sa., So. und Feiertagen) unter kostenfreies Tel.0800-728844533.
KENZINGEN
Freitag, den 27. Februar 2015
TOP 10
Öfentliche Sitzung
des Gemeinderates
Am Donnerstag, 5. März 2015 indet um
19:00 Uhr, Sitzungssaal 1, Rathaus Kenzingen, eine öfentliche Sitzung des Gemeinderates statt.
Die Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen.
TOP 1 Bürgerfragestunde
TOP 2 Bekanntgaben von Beschlüssen
aus nichtöfentlichen Sitzungen
TOP 3 Aulegung der Niederschrift über
die öfentliche Sitzung des Gemeinderates vom 22. Januar 2015
nach § 34 Geschäftsordnung
TOP 4 Neubau Feuerwehrgerätehaus;
a) Auftragsvergabe Allgemeine
Möblierung und Büromöblierung
b) Auftragsvergabe
Besondere
Möblierung, Werkstatteinrichtungen
c) Auftragsvergabe Bauelemente,
Innentüren
TOP 5 Bebauungsplan mit örtlichen
Bauvorschriften für den Bereich
Ladhof;Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs.1 BauGB
TOP 6 2. Änderung des Bebauungsplans
„Teilneufassung Balger Nord – Bereich Gewerbegebiet“ (SO Festhalle)Abschluss eines Städtebaulichen Vertrags
TOP 7 2. Änderung des Bebauungsplans
„Teilneufassung Balger Nord – Bereich Gewerbegebiet“ (SO Festhalle);
a) Beratung über die Anregungen
und Stellungnahmen aus der
Ofenlage nach §§ 3 (2) und
4 (2) BauGB und aus der 2.
Ofenlage nach § 4a (3) BauGB
i. V. m. §§ 3 (2) und 4 (2) BauGB.
b) Satzungsbeschluss der 2. Änderung des Bebauungsplans
Teilneufassung Balger Nord
– Bereich Gewerbegebiet (SO
Festhalle) und des erstmaligen
Erlasses örtlicher Bauvorschriften zur 2. Bebauungsplanänderung Teilneufassung Balger
Nord – Bereich Gewerbegebiet
(SO Festhalle) nach § 10 (1)
BauGB.
TOP 8 Teilaufhebung des Bebauungsplans Klostermatten I;Beschluss
der frühzeitigen Beteiligung der
Bürgerinnen und Bürger nach § 3
Abs. 1 BauGB und der Behörden
mit integriertem Scoping nach § 4
Abs. 1 BauGB
TOP 9 Bebauungsplan Weingarten, Ortsteil Bombach;
a) Beratung über die Anregungen
und Stellungnahmen aus der
Beteiligung nach §§ 3 Abs. 2
und 4 Abs. 2 BauGB.
TOP 11
TOP 12
TOP 13
TOP 14
TOP 15
TOP 16
b) Satzungsbeschluss des Bebauungsplans und der örtlichen
Bauvorschriften Weingarten
nach § 10 Abs. 1 BauGB.
Bebauungsplan Weingarten, Ortsteil Bombach;
Benennung und Widmung der Erschließungsstraßen
Viergleisiger Ausbau bzw. Neubau
der Rheintalbahn zwischen Riegel
und Ofenburg; Aktualisierung Votum der Stadt Kenzingen
Bildung von Haushaltsresten für
das Jahr 2014
Stromausfallplanung;
Vergabe Elektroinstallationsarbeiten in den Gebäuden des Schulzentrums Kenzingen
Mitteilungen der Verwaltung
Anfragen an die Verwaltung
Bürgerfragestunde
Seite 3
Impressum:
Herausgeber: Stadt Kenzingen
Verantwortlich für die amtlichen und für
die Mitteilungen der Verwaltung und
für die Amts- und Sprechtage städt.
Einrichtungen:
Matthias Guderjan, Bürgermeister,
Tel. 07644/900-100.
Verantwortlich für alle übrigen Bekanntmachungen sind ausschließlich die
Auftraggeber.
- Redaktionelle Änderungen aus technischen Gründen jedoch vorbehalten
Druck: Primo-Verlagsdruck Anton Stähle,
Postfach 1254, 78329 Stockach,
Tel.07771/9317-11, Fax07771/9317-40,
E-Mail: anzeigen@primo-stockach.de
Internet:www.primo-stockach.de
gez. Matthias Guderjan
Bürgermeister
I. Gemeindeverwaltungsverband Kenzingen-Herbolzheim
Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015
Die Verbandsversammlung hat am 29. Januar 2015 aufgrund des § 79 der Gemeindeordnung
für Baden – Württemberg (GemO) in der Fassung vom 24. Juli 2000 (Ges.Bl.S. 581) in Verbindung mit §§ 18 und 19 des Gesetzes über die kommunale Zusammenarbeit (GKZ) in der derzeit geltenden Fassung folgende Haushaltsatzung für das Haushaltsjahr 2015 beschlossen:
§1
Festsetzung des Haushaltsplanes
Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit
1 den Einnahmen und Ausgaben in Höhe von je
davon im Verwaltungshaushalt
im Vermögenshaushalt
2 dem Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen
(Kreditermächtigungen) in Höhe von
3 dem Gesamtbetrag der Verplichtungsermächtigungen in Höhe von
§2
Kassenkredit
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf
250.350 EUR
215.850 EUR
34.500 EUR
0 EUR
0 EUR
20.000 EUR
§3
Verbandsumlage
Die allgemeine Verbandsumlage für den nach § 8 Abs. 4 der Verbandssatzung nicht gedeckten Aufwand nach dem Verhältnis der nach § 143 GemO maßgebenden Einwohnerzahlen
wird wie folgt festgesetzt: (Stand: 30.12.2013)
Einwohner
Umlage 2015
Herbolzheim
10.251
53.150 Euro
Kenzingen
9.518
49.340 Euro
Rheinhausen
3.602
18.670 Euro
Weisweil
2.062
10.690 Euro
25.433
131.850 Euro
Kenzingen, den 29. Januar 2015
Matthias Guderjan
Verbandsvorsitzender
II. Öfentliche Bekanntmachung
Das Landratsamt Emmendingen hat mit Schreiben vom 09.02.2015 die Gesetzmäßigkeit der
Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 bestätigt.
Der Wortlaut der Satzung wird nachstehend gemäß § 81 Abs. 3 GemO in Verbindung mit § 18
GKZ öfentlich bekannt gemacht. Der dazugehörige Haushaltsplan wird in der Zeit vom 09.
bis 17. März 2015 im Rathaus Kenzingen, Zimmer 15 öfentlich ausgelegt. Für Fragen steht
Ihnen Herr Markus Bührer, Verbandsrechner, Telefon 07644/900-120 gerne zur Verfügung
Seite 4
Freitag, den 27. Februar 2015
KENZINGEN
Stadtverwaltung / Behörden
24. Kenzinger Frühlingsmarkt
mit Energietag und
verkaufsofenem Sonntag
Ein buntes Angebot zum Frühling und zu Ostern verbunden mit handwerklicher Kunst erwartet Sie auch
dieses Jahr wieder in und um die Städtische Turn- und
Festhalle. Am 14. und 15. März 2015 bieten 45 Aussteller
ein reichhaltiges Angebot dar. Die Eröfnung des Marktes indet am Samstag um 12 Uhr durch Bürgermeister
Matthias Guderjan statt. Der Markt endet am Samstag
um 18 Uhr und hat am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöfnet. An beiden Tagen gibt es in der Halle Kinderschminken. Die Schützengesellschaft Üsenberg sorgt für das
leibliche Wohl. Zum 4. Mal indet zeitgleich rund um
das Rathaus der Kenzinger Energie-Tag statt.. Besuchen
Sie auch die Geschäftswelt in der autofreien Kenzinger
Innenstadt beim Verkaufsofenen Sonntag der Handelsund Gewerbevereinigung Kenzingen e.V. von 13 bis 18
Uhr.
Wir freuen uns auf Sie!
24.
der Hobbykünstler
und Kunsthandwerker
14.+ 15. März 2015
4.
So 15.03. 15
| 11-17 Uhr
| rund ums
Rathaus
Sa 12-18 Uhr • So 11-18 Uhr
Städt. Turn- und Festhalle
• Eintritt frei •
• Kunsthandwerkliche Vorführungen
• Kinderprogramm
...mit dem
FrühlingsHock
der HuG Kenzingen
So 13-18 Uhr . Rathausplatz
Verkaufsoffener
Sonntag 15.03. 13-18 Uhr
in allen Kenzinger Geschäften
Kenzingen autofrei erleben!
Zurückschneiden von Sträuchern und Bäumen an öfentlichen Verkehrslächen
Nach dem Straßengesetz von Baden-Württemberg sind die Eigentümer und Bewirtschafter von Grundstücken, die an öfentlichen Straßen,
Gehwegen und Verkehrslächen angrenzen und im Bereich der Grundstücksgrenzen zu diesen Verkehrslächen hin Bäume oder Sträucher
geplanzt haben, verplichtet, diese so weit zurückzuschneiden, dass sie nicht über die Grundstücksgrenze hinausragen und somit die
Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs nicht beeinträchtigt wird.
Die Stadt möchte eindringlich auf solche Situationen und Gegebenheiten hinweisen und
alle Besitzer solcher Grundstücke, auch zur
Vermeidung haftungsrechtlicher Ansprüche
bitten, die Planzen entlang von öfentlichen
Verkehrslächen wie Gehwegen, Radwegen
oder auch der Fahrbahn bis auf die Grundstücksgrenze zurückzuschneiden, damit keine Behinderungen entstehen können. Im
Bereich von Sichtdreiecken an Straßenmündungen sind Anplanzungen auf die maximale Höhe von 80 cm ab Straßenniveau zurückzuschneiden, damit in diesen Bereichen keine
Verkehrsgefährdungen entstehen und die
Sichtverhältnisse im Einmündungsbereich
nicht eingeschränkt sind.
Wir hofen, dass die Grundstückseigentümer unsere wiederholte Bitte befolgen. Bei
Nichtbeachtung werden die entsprechenden
Grundstückseigentümer angeschrieben; gegebenenfalls wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
KENZINGEN
Freitag, den 27. Februar 2015
Seite 5
Stadtkasse Kenzingen
Sitzung des Freundeskreises Vinkovci
Hundesteuer 2015
Zahlungsauforderung
Am Montag, 2. März 2015 um 17:30 Uhr indet im Bürgersaal (Sitzungssaal I) des Rathauses (Eingang Rückseite) die nächste Sitzung des Freundeskreises Vinkovci statt, zu der alle
Interessierten herzlich einladen sind.
Wir machen darauf aufmerksam, dass
die Hundesteuer 2015 am
02. März 2015
zur Zahlung fällig wird.
Auf der Tagesordnung stehen Rückblick 2014, Projekt Berufspraktika in Kenzingen 2015,
Sprachpreis 2015, Stand Schulpartnerschaften, Besuch einer Abordnung aus Vinkovci
zum Historischen Altstadtfest in Kenzingen sowie weitere Planungen 2015 und 2016.
gez.
Rudi Nadler, Vorsitzender des Freundeskreises
Bitte überweisen Sie die jeweilige Forderung auf eines der Konten der Stadtkasse Kenzingen, sofern Sie nicht am Einzugsverfahren teilnehmen. Barzahlung
während der üblichen Dienstzeiten ist
im Rathaus, Zimmer Nr. 11, möglich.
Wir bitten um Beachtung des Zahlungstermins, da bei verspäteter Zahlung
aufgrund gesetzlicher Regelungen
Mahngebühren und Säumniszuschläge
erhoben werden müssen.
Für diese Serien in Freiamt und Teningen/
Reute konnte im Dezember 2014 durch einen DNA-Trefer ein 34-jähriger albanischer
Staatsangehöriger ermittelt werden. Nun
hat ein Abgleich der Spuren der Serien in
Kenzingen und Malterdingen mit der DNADatei zu einem weiteren Ermittlungserfolg
verholfen: Der 34-Jährige konnte auch als
Täter für diese Einbrüche in Kenzingen-BomDie Stadt Herbolzheim
zum nächstmöglichen
Zeitpunkt für das Ordnungsamt
eine/nund Malterdingen ermittelt werden.
Wirsucht
suchen
für die Ortsverwaltung
im
bach
Ortsteil
Bleichheim
zum
nächstmögliBitte geben Sie bei Überweisungen das
Verwaltungsmitarbeiter/in
chen Zeitpunkt eine/n
Er wurde bereits im Januar 2015 durch die
Buchungszeichen an, damit eine schnelmit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 25 Stunden. Die Stelle ist unbefristet. Wirfranzösischen
erwarten
Strafverfolgungsbehörden in
le und fehlerfreie Verbuchung möglich
eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder
Strasbourg/Frankreich
festgenommen. Die
Verwaltungsmitarbeiter/in
vergleichbare Berufserfahrung.
Außerdem sollten Sie über die Fähigkeit
einer
ist.
eigenverantwortlichen und selbständigen Arbeitsweise verfügen, sowie Freude amgrenzüberschreitende
Umgang
Zusammenarbeit
mit Menschen haben. Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD.
zwischen den beiden durch den Rhein geDilli
in erhalten
TeilzeitSiemit
einer
wöchentlichen
Artrennten
Weitere Informationen
gerne
von Frau
Strickfaden vom Personalamt
unter der Ländern Frankreich und DeutschKassenverwalterin
Telefonnummer 07643/917734.
beitszeit von 14 Stunden. Die Stelle ist
land harmoniert bestens: Mittlerweile wurunbefristet.
de der Mann nach Deutschland ausgeliefert
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 20. März 2015 an:
und sitzt in einer Justizvollzugsanstalt ein.
Stadt Herbolzheim
– Personalamt
-, Hauptstr. 26,
79336
Herbolzheim
Wir erwarten
eine Ausbildung
im
Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich, siInsgesamt wird der Mann wird für etwa 200
cheren Umgang mit dem PC, Flexibilität
Einbruchsdiebstähle, hauptsächlich in Wohund freundliches Auftreten im Umgang
nungen von Rastatt bis Lörrach, verantwortmit den Bürgern. Erfahrungen in der öflich gemacht.
fentlichen Verwaltung, vor allem im Bereich Bürgerbüro, wären von Vorteil. Die
Vergütung erfolgt nach dem TVöD.
Für weitere Informationen steht Ihnen
Frau Strickfaden vom Personalamt unter
der Telefonnummer 07643/917734 zur
Verfügung.
Stadt Herbolzheim
zum nächstmöglichen
Zeitpunkt
für das Ordnungsamt
eine/n
DiesuchtStadt
Herbolzheim
sucht
zum
nächstmöglichen Zeitpunkt für das OrdVerwaltungsmitarbeiter/in
nungsamt eine/n
einer wöchentlichen Arbeitszeit von 25 Stunden. Die Stelle ist unbefristet. Wir erwarten
e erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder
gleichbare Berufserfahrung. Außerdem sollten Sie über die FähigkeitBitte
einersenden Sie Ihre aussagekräftige Beenverantwortlichen und selbständigen Arbeitsweise verfügen, sowie Freude am Umgang
werbung bis zum 06.03.2015 an:
Menschen haben. Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD.
Verwaltungsmitarbeiter/in
miterhalten
einer
wöchentlichen
Arbeitszeit
itere Informationen
Sie gerne
von Frau Strickfaden
vom Personalamt unter
der Herbolzheim -Personalamt-,
Stadt
efonnummer 07643/917734.
von 25 Stunden. Die Stelle ist unbe-
Hauptstr. 26, 79336 Herbolzheim
fristet. Wir erwarten eine erfolgreich
abgeschlossene Ausbildung zum/zur
Stadt Herbolzheim
– Personalamt -, Hauptstr. 26,oder
79336 Herbolzheim
Verwaltungsfachangestellten
vergleichbare Berufserfahrung. Außerdem
sollten Sie über die Fähigkeit einer eiKenzingen/Malterdingen: Eingenverantwortlichen und selbständigen
bruchsserie in Kenzingen und
Arbeitsweise verfügen, sowie Freude am
Umgang mit Menschen haben. Die VerMalterdingen geklärt – Tatvergütung erfolgt nach dem TVöD.
dächtiger festgenommen
e aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 20. März 2015 an:
Weitere Informationen erhalten Sie
gerne von Frau Strickfaden vom Personalamt unter der Telefonnummer
07643/917734.
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden
Sie bitte bis zum 20. März 2015 an:
Stadt Herbolzheim – Personalamt -,
Hauptstr. 26, 79336 Herbolzheim
In den frühen Morgenstunden des 10. August 2014 wurden insgesamt 14 Einbrüche
in den Gemeinden Kenzingen-Bombach
und Malterdingen verübt. 13 Mal drang
ein bis dato Unbekannter in Wohnhäuser
ein. Eine Tat wurde in derselben Nacht zum
Nachteil einer Gaststätte ausgeführt. Die Arbeitsweise des Täters entsprach der der im
August letzten Jahres in Freiamt und Teningen/Reute durch die Polizei aufgenommenen Einbrüche.
Die Feuerwehr Kenzingen
informiert...
Kleinbrand in Einkaufsmarkt
Am 20.02.2015 gegen 19 Uhr löste die Integrierte Leitstelle Emmendingen Alarm für
die Feuerwehr Kenzingen aus. Gemeldet
war eine Rauchentwicklung in einem Einkaufsmarkt. Nach dem Eintrefen der ersten
Kräfte konnte eine Rauchentwicklung infolge eines Kleinbrandes in einem Elektroverteilerschrank ausgemacht werden. Dieser
befand sich in einem Technikraum der durch
brandschutztechnische Einrichtungen vom
Verkaufsraum getrennt war. Unter Atemschutz wurde der Kleinbrand abgelöscht
und der Räumlichkeiten belüftet. Für die
Besucher des Marktes bestand zu keiner Zeit
eine Gefahr.
Parallel zu diesem Einsatz musste die Wehr
bei einem medizinischen Notfall auf einem
Parkplatz Erstmaßnahmen einleiten und
den Rettungsdienst alarmieren. Ebenso
wurde der Zubringerdienst für den Notarzt
eingerichtet.
Seite 6
Freitag, den 27. Februar 2015
KENZINGEN
am 06.03.2015
zum 84. Geburtstag
Frau Irmgard Sexauer
Martin-Luther-Straße 8
am 06.03.2015
zum 80. Geburtstag
Herrn Erik Welker
Industriestraße 14 C
am 08.03.2015
zum 83. Geburtstag
Herrn Josef Buchmüller
Nordweil, Im Oberfeld 2
Lokale Agenda
Arbeitskreis Kultur und Soziales
Sprecherin:
Marianne Tießler, Telefon 7315
Ofenes Singen
mit Günter Tschamler
Wir trefen uns wieder am 04. / 18. März
2015 um 15 Uhr im Vereinsheim des Gesangsvereins Eintracht Kenzingen, Industriestraße
Info: Günter Tschamler, Tel. 1531 oder
Marianne Tießler, Tel. 7315
Herzlichen Glückwunsch
am 02.03.2015
zum 75. Geburtstag
Frau Ingrid Schulze
Johanniterstraße 2 A
am 02.03.2015
zum 75. Geburtstag
Frau Gertrud Schill
Kenzingen, Austraße 1
am 03.03.2015
zum 88. Geburtstag
Frau Maria Filbert
Steinerner Weg 5
am 04.03.2015
zum 83. Geburtstag
Frau Beata Kauz
Eisenbahnstraße 20
am 05.03.2015
zum 89. Geburtstag
Frau Frieda Bühn
Ofenburger Straße 10
am 06.03.2015
zum 84. Geburtstag
Herrn Lothar Stärk
Hansjakobstraße 24
Die Stadtverwaltung Kenzingen wünscht Ihnen
auch im Namen des Gemeinderates auf Ihrem
weiteren Lebensweg alles
Gute, besonders Gesundheit.
Matthias Guderjan,
Bürgermeister
Abbuchung der Müllgebühren
Die Abfallgebühren für das Jahr 2015 sind
zum 5. März 2015 fällig. Bei Vorliegen eines
SEPA-Mandats (Einzugsermächtigung) erfolgt die Abbuchung der Abfallgebühr vom
Konto automatisch. Das ist bei den meisten
Gebührenschuldnern der Fall. Für Gebührenschuldner, die bisher noch kein SEPAMandat erteilt hatten, lag in diesem Jahr
kein Überweisungsträger mehr bei. Viele
Gebührenschuldner stellen deshalb derzeit
noch schnell auf SEPA-Mandat um. Die Abfallwirtschaft weist darauf hin, dass wegen
der Bearbeitungsdauer in diesen Fällen die
Abbuchung der Abfallgebühr auch erst
nach dem Fälligkeitsdatum 5. März erfolgen
kann. Eine Mahnung erfolgt in diesen Fällen
bei Vorliegen eines SEPA-Mandats nicht.
Kinder beplanzen neues
Hochbeet
Säen und Planzen, Plegen und Ernten begeistert Kinder. Sie sehen dabei, woher Obst
und Gemüse kommen. Die neuen Hochbeete
des Landwirtschaftlichen Bildungszentrums
Emmendingen-Hochburg ermöglichen, das
Gartenjahr hautnah zu erleben. Mit dem Befüllen und Beplanzen des Hochbeets geht
das Gartenjahr los. Die Kinder können beim
Kurs „Gartenküche“ am Samstag, 7. März 2015
von 10 bis 13 Uhr selbst Kräuter planzen und
in der Lehrküche einfache Speisen zubereiten.
Das Teilnehmeralter beträgt 6 bis 12 Jahre.
Die Teilnahmegebühr beträgt 3 € plus 5 € für
Lebensmittel und Materialkosten. Der Beitrag
kann auf Nachfrage reduziert werden. Anmeldung bis 2. März beim Landwirtschaftsamt
Emmendingen, Telefon 07641 451 9110.
Tipps zum Energiesparen
für Hausbesitzer
Informationsveranstaltung
und Beratungstage in Denzlingen
Zum Auftakt der Energiekampagne des
Landkreises Emmendingen indet am Donnerstag, 5. März 2015 um 19.00 Uhr eine
Veranstaltung unter dem Motto „Gebäudedämmung, aber richtig!“ im Rocca-Saal in
Denzlingen, Hauptstraße 134 statt. Hauseigentümer erhalten an diesem Abend Informationen zur Energiekostenreduzierung, zu
erfolgreich umgesetzten Projekten und zu
Fördermöglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit der kostenlosen und neutralen Energieberatung
durch Energieberater aus dem Netzwerk
des Landkreises Emmendingen. Diese Termine inden im Rathaus Denzlingen am Freitag, 6.3. und Montag, 9.3. jeweils von 16.00
bis 19.00 Uhr statt. Für die Energieberatung
bitten wir um Anmeldung unter Tel.: 07641451-1131.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und zum Klimaschutz des Landkreises Emmendingen inden Sie unter http://
klimaschutz-lk-em.de
Frühlingsküche für Kinder
Unter dem Motto „Farbenfrohe Frühlingsküche“ bietet das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg
in der Lehrküche am Donnerstag, 12. März
2015 von 15 bis 18 Uhr einen Kochkurs für
Kinder von acht bis zwölf Jahren an. Die
Teilnahmegebühr beträgt 3 € plus 3 € für
Lebensmittel. Der Beitrag kann auf Nachfrage reduziert werden. Anmeldung bis zum 6.
März beim Landwirtschaftsamt Emmendingen, Telefon 07641 451 9110. Der Kochkurs
wird im Rahmen der Initiative „Komm in
Form“ durch das Ministerium für Ländlichen
Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert.
Fördermittel für Betriebe noch
bis Ende 2015
„Perspektive 50plus“ im Jobcenter Landkreis Emmendingen bezuschusst Einstellung Arbeitsuchender über 50 Jahre
Unternehmen aller Branchen, die auf der
Suche nach neuem Personal sind, bietet die
„Perspektive 50plus“ im Jobcenter Landkreis
Emmendingen ein umfangreiches Unterstützungsangebot an: Bei der Integration
von langzeitarbeitslosen Menschen über 50
Jahre kann dieses neben einer passgenauen Vorauswahl geeigneter Bewerber auchLohnkostenzuschüsse, die Übernahme von
Qualiizierungsmaßnahmen und eine anfängliche Begleitung der neuen Mitarbeiter
beinhalten. Die Fördermöglichkeiten durch
KENZINGEN
die „Perspektive 50plus“ bestehen noch bis
zu deren Projektende im Dezember 2015.
„Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit
und Soziales. Ziel des Bundesprogramms ist
es, die Beschäftigungsfähigkeit und -chancen arbeitsmarktferner Menschen über 50
Jahre zu verbessern und diese wieder in den
Ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Seit 2008
gibt es die „Perspektive 50plus“ im Landkreis
Emmendingen. Dank zahlreicher innovativer Maßnahmen und Aktionen wurden
seither rund 1000 langzeitarbeitslose Menschen über 50 Jahre wieder in Lohn und Brot
gebracht.
Detaillierte Informationen zur Förderung erhalten interessierte Unternehmen beim Projektleiter der „Perspektive 50“, Gerd Heidiri,
unter Telefon 07641/9115-269
oder via E-Mail unter Gerd.Heidiri@jobcenter-ge.de. Weitere Informationen zum Projekt und eine Jobbörse mit rund 150 Bewerbern inden Sie unter:
www.beschaeftigungspakt-suedwest.de.
Freitag, den 27. Februar 2015
Seite 7
Jugendplege Kenzingen
Angebote:
Ofene Tür im Jugendraum:
Montag
17:00 – 20:00 Uhr
Mittwoch
15:00 – 18:00 Uhr
18:00 – 20:00 Uhr
Freitag
18:00 – 21:30 Uhr
für Jugendliche ab 14 Jahren
für Kids ab 10 Jahren
für Jugendliche ab 14 Jahren
für Jugendliche ab 14 Jahren
Hip Hop
Mittwoch
15:30 – 17:00 Uhr ab 9 Jahre in der Alten Halle
Man kann zu jeder Zeit einsteigen!
mit Michael Antenor (Mestiso)
Unkostenbeitrag: 2 € pro Termin (jeweils vor Ort zu bezahlen)
Musikwerkstatt
Rock-Kids
Freitag
14:00 – 15:30 Uhr ab 9 Jahren in der Grundschule Kenzingen
Jugendliche die gerne mal Musik selbst machen wollen sind weiterhin gesucht. Einfach mal
melden!
Info:
Christoph Meybrunn Jugendplege und Schulsozialarbeit
Tel. 07644 900 208 (Jugendbüro, feste Sprechzeit Mo 14:30 – 16:30 Uhr)
Mobil: 0160 9780 2119
Mail: jugendplege.kenzingen@t-online.de oder meybrunn@kenzingen.de
Leseabend für Klein und Groß
im KiTa Wonnental
Schulanfänger Anmeldung für
das Schuljahr 2015/2016
Drei-Linden-Grundschule
Hecklingen mit Außenstelle Nordweil
Hinterdorfstraße 20
79341 Kenzingen
07644/ 6131
Im kommenden Schuljahr werden alle Kinder schulplichtig, die bis zum
30. September 2015 sechs Jahre alt werden.
Eingeschult werden alle Kinder, die im letzten Schuljahr zurückgestellt wurden. Die
Anmeldetermine inden am
09./10. März 2015 statt. Die Eltern der Kinder aus Bombach, Hecklingen, Nordweil
erhalten eine persönliche Einladung. Wenn
ein erfolgreicher Schulbesuch zu erwarten
ist, können auch etwas jüngere Kinder angemeldet werden. Bitte vereinbaren Sie für
diesen Fall einen Termin mit der Schulleitung Frau Arndt.
Bringen Sie zur Schulanmeldung bitte eine
Geburtsurkunde oder das Stammbuch mit,
ebenso das Vorsorgeheft bzw. die Bestätigung der letzten Einschulungsuntersuchung durch das Gesundheitsamt.
M.Arndt (Schulleitung)
Schon bald Tradition hat der Leseabend im
Kindergarten. Nicht nur die Kinder freuen
sich auf diesen besonderen Abend. Auch Eltern erleben wie schön es ist, vorgelesen zu
bekommen.
Der ganze Kindergarten verwandelt sich in
ein großes gemütliches Lesezimmer. Das Mobiliar wird mit Stofen in warmen Farben abgedeckt und mit Laternen, Lichterketten, Lavalampen und Tischleuchten, Sitzkissen und
gemütlichen Stühlen umdekoriert. In einem
Zimmer werden den Kindern Bilderbücher
vorgelesen, die gemeinsam von Bücherwurm
und KiTa ausgesucht wurden und im anderen
Gruppenraum lesen sich die Erwachsenen aus
ihren Lieblingsbüchern vor. Favoriten bei den
erwachsenen Zuhörern war „das Hexenmädchen“ ein Psycho-Thriller und ein zarter Liebesroman „das Lächeln der Frauen“.
Bei den Kindern waren eindeutig das neue
Bilderbuch von Meis van Hout „Freunde“
und das altbewährte Buch vom GrüfeloKind die Favoriten.
Nach einer guten Dreiviertelstunde stärkten
sich alle am Bufet, das im Bistrobereich aufgebaut war.
Danach wollten die erwachsenen Zuhörer
unbedingt wieder vorgelesen bekommen.
Die Kinder genossen es, begleitet von zwei
Erzieherinnen, in der einsetzenden Dunkelheit im Hof Verstecken und Fangen zu spielen.
Seite 8
Freitag, den 27. Februar 2015
Gut besuchter Kindersachenlohmarkt des Nordweiler
Kindergartens
tur, Puzzles, Unterhaltungs- und Denkspiele,
Spieliguren, Kassetten und CDs sowie verschiedenste Spielzeuge mechanischer und
elektronischer Art und „Kleinfahrzeuge“.
So manches Wiedersehen mit Freunden und
Bekannten führte neben dem eigentlichen
Marktgeschehen zu angeregten Gesprächen - am angenehmsten in der eigens eingerichteten Cafeteria bei frischen Wafeln,
selbstgebackenen Kuchen und Torten und
einer Tasse Kafee.
Vor kurzem hatte der Elternbeirat des Städtischen Kindergartens Nordweil zu seinem 5.
„Nordweiler Kindersachen-Flohmarkt“ in die
Herrenberghalle eingeladen. „Marktleiterin“
Yvonne Billharz Hensle freute sich zusammen mit den Eltern des Nordweiler Kindergartens, dass ca. 25 Marktbeschickerinnen
und beschicker auf Tischen und an Ständen
eine abwechslungsreiches und reichhaltiges Sortiment an Waren rund ums und fürs
Kind bereithielten, um die eifrig gefeilscht
werden durfte. Auch diesmal entpuppten
sich vor allem viele Kinder selbst wieder als
äußerst verhandlungsgeschickte, geschäftstüchtige Käufer und Verkäufer.
Renner des Kindersachen-Flohmarktes waren auch in diesem Jahr Kinderkleider- und
Unterwäsche, Schuhe und Stiefel, ebenso
lehrreiche und unterhaltsame Kinderlitera-
An einem eigenen Tisch konnten die Kinder
kreativ werden und unter fachkundiger Anleitung schmucke Bastelarbeiten für Ostern
herstellen. Regen Gebrauch machten viele
Kinder auch von der Möglichkeit, sich phantasievoll schminken zulassen. Der Erlös aus
der Schminkaktion kommt der „Deutschen
Knochenmarkspenderdatei e. V. (DKMS)
zugute. Der Erlös aus den Stand- und Tischmieten wie aus dem Verkauf von Kafee und
Kuchen ließt in geplante Anschafungen für
den Kindergarten.
KENZINGEN
Religionspädagogische Studie
im Kindergarten Hecklingen
Der Alltag im Kindergarten ist bunt und vielfältig. Mit zahlreichen Angeboten werden
die Kinder in ihrer Entwicklung gefördert
und unterstützt. Dazu zählt auch die religiöse Bildung, durch die das Kind für sein Leben
stark gemacht werden soll.
Daher hat sich unser Kindergarten St. Andreas, Hecklingen an einem religionspädagogischen Forschungsprojekt der katholischen
Hochschule Nordrhein-Westfalen beteiligt.
Im Rahmen dieser Studie soll erforscht werden, wie sich junge Kinder in ihrer Religiosität und Spiritualität entwickeln. Die Erzieherinnen haben in den vergangenen zwei
Jahren mit den Kindern religiöse Themen
erarbeitet, ihnen Religion und Glaube spielerisch mit Spaß und Freude erschlossen.
Die Leiterin des Projekts, Professorin Dr. Agnes Wuckelt, Paderborn, kam zu regelmäßigen Trefen in den Kindergarten und wird
Beobachtungen und Äußerungen der Kinder wissenschaftlich auswerten.
Neben jahreszeitlichen Festen wie Ostern,
Erntedank und Weihnachten wurde das Leben von berühmten Heiligen wie Martin, Elisabeth und Nikolaus näher betrachtet. Auch
Themen aus dem sozialen Bereich wie: „Ich
bin anders als du“ und „glücklich sein-traurig sein“ wurden angesprochen. Durch verschiedene Geschichten aus dem alten und
dem neuen Testament lernten die Kinder
die Bibel kennen. Ein größeres Projekt war
die Erkundung unserer Kirche St. Andreas:
Dort erfuhren die Kinder bei mehreren Kirchenbesuchen viel über das Leben unseres
Kirchenpatrons Andreas und der anderen
in unserer Kirche dargestellten Heiligen. Es
war für alle ein schöner Abschluss der Kirchenbesuche, als jedes Kind für einen von
ihm benannten lieben Menschen eine Kerze
anzündete und ein Gebet sprach.
K dersac
Kinde
chen
nflohm
mark
kt
des evanggelischen Kindergartens
Die Mitarbeit an der Fallstudie hat die Arbeit
in unserem Kindergarten bereichert und die
Kinder haben gerne an den verschiedenen
Aktivitäten teilgenommen. Auch in Zukunft
wird es regelmäßig religiöse Angebote im
Kindergarten geben.
am Sonnta
ag, 08.03.2 015 von 14
4:00 Uhr bis 17:00 Uhr im e
evangelischeen Gemeinde
ehaus, Kenzin
ngen Für d
das leibliche W
Wohl ist mit Würstchen,, Waffeln und
d Kuchen gessorgt. Standgeb
bühr mit Kucchen 5,00 €, ohne Kuchen
n 10,00 €. Anmeldung bei Nathhalie Müller, Tel. 07644/5588967 Stolperstein-Verlegung
in Kenzingen
Den kürzlich weltweit begangenen 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz nahm
die Eine-Welt-AG des Gymnasiums Kenzingen zum Anlass, am 7.2.2015 zwei Stolpersteine von dem Künstler und Bildhauer
Gunter Demnig verlegen zu lassen. Diese
sollen das Gedenken an die zur Emigration
gezwungenen Kenzinger Juden Sophie und
Leo Epstein bewahren.
KENZINGEN
„Die Stolpersteine bringen die Menschen
an den Ort zurück, an dem sie lebten und
an dem ihnen Unrecht geschah, damit ihre
Namen nicht vergessen werden“, erklärt der
Künstler Gunter Demnig, der mit seinem
Projekt bereits über 20.000 Stolpersteine
in über 500 Orten in ganz Europa verlegte
und damit das weltweit größte dezentrale
Mahnmal schuf. Denn ein Mensch werde
erst vergessen, wenn sein Name vergessen
sei, zitierte Gunter Demnig den Talmud.
Bis zu diesem Samstag lagen in Kenzingen
bereits vier weitere Stolpersteine – zwei in
der Brotstraße, einer am Kirchplatz, sowie
eine weiterer am Rossmarkt. Die Eine-Welt
–AG teilt mit dem Künstler die Aufassung,
dass auch abseits der großen Gedenkstätten
auf die Schicksale jüdischer Menschen aufmerksam gemacht werden müsse. Deshalb
wurde die Verlegung bewusst in zeitlicher
Nähe zum 70. Jahrestag der Befreiung von
Auschwitz am 27. Januar gewählt.
Nachdem Gunter Demnig die Stolpersteine
verlegt hatte, trafen sich verschiedene Vertreter von Stadt, Kirche und Schule, um die
Opfer zu würdigen.
Diese Gedenkveranstaltung wurde durch
Günter Krug, den stellvertretenden Bürgermeister Kenzingens, an Sophie Epsteins
Stolperstein in der Brotstraße 15 eingeleitet.
Er bedankte sich im Namen der Gemeinde
für das Engagement der Schüler und meinte, es sei von enormer Bedeutung, die Erinnerung an Unrecht wachzuhalten. Danach
übernahm Renate Oesterle, die zusammen
mit Mira Gündel die Eine-Welt-AG leitet, das
Wort. In ihrer Ansprache erklärte sie, dass für
sie das „Stolpern“ über einen Stolperstein
kein Fallen, sondern vielmehr eine Art sei,
die Menschen „wachzurütteln“. Gleichzeitig sei es auch eine Verbeugung vor dem
Schicksal der Opfer. Sophie Epsteins Schicksal verdeutlichte danach Reinhold Hämmerle vom Deutsch-Israelischen Arbeitskreis
Ortenau eindrücklich den Anwesenden:
Die am 9.4.1872 in Kenzingen geborene Sophie Epstein, lebte, bis sie 1935/36 zu ihrer
Schwester nach Müllheim zog, bei ihrem
Bruder in Kenzingen und kam, nachdem
ihre Wohnung dort 1938 zerstört worden
war wieder hierher zurück. Sie und ihre Familie wurden am 22.10.1940 in ein Lager im
französischen Ort Gurs an den Pyrenäen deportiert. Sie konnte jedoch von ihrer damals
in der Schweiz lebenden Schwester etwa
ein Jahr später freigekauft werden, erhielt
ein Visum und lebte bis zu ihrem Tod am
4.1.1958 in Gossau in der Schweiz.
Im Anschluss daran verlas die Eine-Welt-AG
auch beeindruckende Texte von Sechstklässlern, die sich mit Schicksal Sophies im
Unterricht beschäftigt hatten. Es tat ihnen
leid, dass Menschen wie Sophie aus ihrer
Heimat gerissen wurden, unvorstellbare
Qualen durchleiden mussten und machten
in aller Deutlichkeit klar, dass sie solche Dinge nie wieder erleben wollten.
Freitag, den 27. Februar 2015
Nachdem die Eine-Welt-AG an den drei
Stolpersteinen in der Brotstraße Rosen niedergelegt und eine Kerze für die Opfer entzündet hatten, ging die Gruppe weiter zum
Stolperstein, der für Leo Epstein am Kirchplatz verlegt worden war. Sophies Nefe Leo
Epstein konnte vor seiner Deportation nach
Brasilien liehen, wo er sich eine Existenz
aufbaute und bis zu seinem Tod vor wenigen Jahren lebte. Er suchte jedoch 1967
mit seiner Tochter Piedade Grienberg unerkannt seinen Heimatort Kenzingen für einen
Kurzbesuch wieder auf. Im Juli 1999 folgte
er einer Einladung an das Gymnasium und
gab als Zeitzeuge mit seiner persönlichen
Geschichte den damaligen Elftklässlern einen tiefen und aufrüttelnden Einblick in die
Lebensumstände während der Zeit des Nationalsozialismus.
Sabine Wölle, Schulpatin des Gymnasiums
im Rahmen des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, ließ ihre Gedanken per Brief verlesen. Sie schrieb, wie
wichtig es sei, auch für die überlebenden
Opfer des Nationalsozialismus Stolpersteine
zu errichten, für Opfer, die nicht körperlich,
sondern geistig und seelisch ermordet wurden und nur - ihrer Existenz und Würde beraubt - im Exil überleben konnten. Durch die
Stolpersteine kehrten ihre Namen als „steinerne Zeitzeugen“ in ihre Heimat – nach
Kenzingen – zurück. Auch am Kirchplatz
wurde ein Text eines Schülers der sechsten
Klasse vorgetragen, der betonte, dass man
sich noch lange an die grauenhaften Taten
des nationalsozialistischen Regimes erinnern müsse. Er gedachte noch einmal allen
denjenigen jüdischen Kenzinger Mitbürgern, die am 22.10.1940 festgenommen und
deportiert wurden und für die nun mit dem
Seite 9
heutigen Tag in Kenzingen Stolpersteine
liegen: Alfred, Sophie und Ludwig Epstein,
Berta Dreifuß und Alfred Weil. Die Eine-WeltAG legte auch hier an den beiden Stolpersteinen, sowie am sechsten Stolperstein im
Rossmarkt Rosen nieder und entzündeten
eine Kerze für die Opfer.
Anlässlich einer Gedenkfeier die am 22. April im Gymnasium stattinden wird, werden
Piedade Grienberg und Ruth Epstein, die
Tochter und Enkelin Leo Epsteins, erneut
Kenzingen besuchen. Pfarrer Frank Martin
kündigte zudem an, dass er zum Anlass der
Gedenkfeier, Teile einer Korrespondenz zwischen ihm und Leo Epstein verlesen werde,
die über das Leben und die Lebensumstände dieses Zeitzeugen Aufschluss geben werden.
Musikschule
Nördlicher Breisgau
Ballettveranstaltung
Die Musikschule Nördlicher Breisgau veranstaltet am Sonntag, 01. März 2015, 17.00
Uhr, in der Heinz-Ritter-Halle in Vörstetten
einen Ballettnachmittag. Über 60 Die Ballettschülerinnen unter der Leitung und Choreographie von Markéta Sindlerova führen
ein Kindertanz-Theaterstück unter dem Titel
„Der Zauberer von Oz“ auf. Der Eintritt ist
frei, die Bewirtung übernimmt der Jugendtref Vörstetten.
Förderverein der Grundschule sponsert Kinobesuch
290 Grundschulkinder durften sich am „Schmutzigen Dunnschtig“ über das „Sams“ in den Löwenlichtspielen Kenzingen freuen. Der Förderverein der Grundschule Kenzingen sponserte
den Besuch am letzten Schultag vor der Fastnachtspause.
Seite 10
Freitag, den 27. Februar 2015
KENZINGEN
Kindersachenlohmarkt
Am Samstag, den 21.03.2015 indet auf dem
Schlosshof in Hecklingen von 10 bis 13 Uhr
der 7. Kindersachenlohmarkt statt, zeitgleich mit dem traditionellen Josefsmarkt.
Verkauft werden kann alles „rund ums Kind“:
Kinderbekleidung, Spielsachen, Bücher
usw...
Es sind noch Anmeldungen möglich unter
Tel. 07644/922077 oder buchdi@t-online.de.
Der Musikverein Hecklingen freut sich über
alle Anbieter und Käufer.
Die Vereinsgemeinschaft Hecklingen sorgt
für das leibliche Wohl.
Schulprojekte
auf dem Bauernhof
Für Landwirte, die auf ihrem Bauernhof Schulprojekte anbieten wollen, indet am 24. und
25. März 2015 in Titisee-Neustadt jeweils von 9
bis 16:15 Uhr eine Grundlagenschulung statt.
Sie beinhaltet pädagogische Grundlagen und
Methoden für den Lernort Bauernhof (Vorbereitung und Gestaltung von Hofbesuchen,
Lernstationen, Erarbeiten des eigenen Angebotes). Außerdem gibt es Infos zu Förderung
und Finanzierung, Bildung für Nachhaltige
Entwicklung, Lebensmittelhygiene, Versicherung und Haftungsrecht sowie zum „Kindersicheren Bauernhof“. Neben einem Materialordner können Betriebe, die zusätzlich eine
Fachexkursion absolviert haben, ein Zertiikat
und ein Hofschild „Lernort Bauernhof“ erhalten. Teilnehmerbeitrag 35 Euro pro Person und
Tag (ohne Verplegung).. Weitere Auskünfte
und Anmeldung bei Sophie Gmelin, Tel: 0711
2140 132, Mail: gmelin@lbv-bw.de oder unter
www.lob-bw.de .
Mountainbike für Jugendliche
Turnerbund
Ab März starten wir mit den neuen Kursen
Musikgarten (von 1,5 bis 3 Jahren)
Singen, Echospiele, Instrumentalspiele und
Bewegung
Der Musikgarten fördert mit viel Spiel und
Spaß das Sprechund Hörverhalten.
Musikalische Früherziehung
Musik und Tanz für Kinder I
(von 3 bis 4 Jahren)
Gemeinsames Singen und Sprechen, Bewegen und Tanzen,
Hören und Verstehen, elementares Instrumentenspielsind
wichtige Grundlagen, um mit Spaß in die
musikalische
Früherziehung einzusteigen und die sprachliche Entwicklung
zu fördern.
Musik und Tanz für Kinder II
(von 4 bis 5 Jahren)
Gemeinsames Singen und Sprechen, Bewegen und Tanzen,
Hören und Verstehen, elementares Instrumentenspiel, erste
Erfahrungen in Musiklehre
Musik und Tanz für Kinder III (von 5 bis 6
Jahren)
Gemeinsames Singen und Sprechen, Bewegen und Tanzen,
Hören und Verstehen, elementares Instrumentenspiel, erste
Erfahrungen in Musiklehre, rhythmische
und melodische Bausteine,
Notenschrift und anschauliches Erlebnis
verschiedener Instrumente.
Im 2. Halbjahr steht die Blocklöte im Mittelpunkt des Unterrichts.
Die neuen Kurse starten ab 09.März 2015
Infos unter: www.musikgarten-kenzingen.de
oder Tel. 07644/5588967 bei Nathalie Müller
Der Arbeitskreis „Geführte Touren in und um
Herbolzheim“ bietet in Zusammenarbeit
mit dem RSV Herbolzheim alters- und konditionsgerechte Radtouren für Jugendliche
von 10 bis 14 Jahren in das nähere Umland
an. Die Ausfahrten dauern zwei Stunden.
Benötigt werden ein funktionstüchtiges
Mountainbike, Helm, feste Sportschuhe und
–kleidung.
Infos bei Tourguide Andreas Seemann unter
0171/78 70 462 od. Speedzone 07643/93 74 37.
Trefpunkt: Speedzone, Rheinhausenstr.
18, Herbolzheim
jeweils 15.00 Uhr
Termine: Fr.24.04./08.05./22.05./12.06./26.0
6./10.07./24.07./18.09./02.10./16.10.
Neue Studiengänge zum/zur
Betriebswirt/in (VWA) und Bachelor of Arts (B.A.) Business
Administration oder Health
Management
ab September 2015 in Ofenburg
Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind
heute notwendiges Zusatzwissen in vielen
KENZINGEN
Verwaltungen und Betrieben. Berufsbegleitend, praxisorientiert und auf hohem Niveau
lässt sich dieses Wissen an der Verwaltungsund Wirtschafts- Akademie (VWA) für den
Regierungsbezirk Freiburg e.V. erwerben.
2015 beginnt in Ofenburg ein neuer Studiengang zum/zur Betriebswirt/in (VWA).
Parallel dazu kann der akademische Grad
Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration oder Health Management erworben
werden.
Am 04.03.2015 ab 18.00 Uhr indet hierzu
in Hochschule Ofenburg, Badstraße 24, Offenburg, Bau B, Raum 014 ein Informationsabend statt.
Weitere Informationen
erhalten Sie unter:
VWA Freiburg
Eisenbahnstraße 56
79098 Freiburg
Tel: (0761) 38673-14 oder -16
Fax: (0761) 38673-33
info@vwa-freiburg.de
www.vwa-freiburg.de
„IHK ON THE ROAD“
Beratungstag für Unternehmer und angehende Existenzgründer am 10. März 2015 in Kehl
Die IHK Südlicher Oberrhein bietet in Zusammenarbeit mit der Stadtmarketing- und
Wirtschaftsförderungs-GmbH Kehl einen
gemeinsamen Beratungstag für Unternehmen in Kehl an.
Angehende Existenzgründer, Unternehmen,
die international tätig sind oder es werden
wollen, sowie Unternehmen mit Rechtsfragen werden in Einzel-Beratungsgesprächen
von den Fachreferenten der IHK informiert.
Sie wollen ein Unternehmen gründen, Ihre
eigenen Ideen verwirklichen, Chancen ergreifen? Welche Voraussetzungen müssen
Sie bei einer Unternehmensgründung berücksichtigen und welche Fördermöglichkeiten gibt es für Existenzgründer/innen
und Jungunternehmen?
Suchen Sie Geschäftspartner im Ausland?
Brauchen Sie eine Beratung zu logistischen
und zollrechtlichen Themen? Haben Sie
Fragen zur Abwicklung Ihres Auslandsgeschäfts oder benötigen Sie Informationen
und Kontakte zu bestimmten Ländern?
Möchten Sie zunächst eine Betriebsstätte im
EU-Ausland einrichten oder möchten Sie nur
mit ausländischen Vertriebspartnern kooperieren? Wir informieren über die rechtlichen
und steuerlichen Rahmenbedingungen.
Die Veranstaltung indet am 10. März, 09:00
Uhr bis ca. 16:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist
kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
Programm und Anmeldung bei: IHK Südlicher Oberrhein, Frau Katrin Lörch,
Tel.: 07821/2703-631,
E-Mail: katrin.loerch@freiburg.ihk.de
Freitag, den 27. Februar 2015
Seite 11
•
„Wirtschaftstag Nordafrika“
•
IHK Informationsveranstaltung
am 12. März 2015 in Freiburg
Wer Geschäftschancen in Nordafrika erfolgreich nutzen möchte, braucht eine intensive
Vorbereitung. Geschäfte mit der arabischen
Welt unterliegen besonderen rechtlichen
und kulturellen Spielregeln. Dies gilt für die
Suche und Auswahl von Vertriebs- und Kooperationspartnern vor Ort, die Gestaltung
von Export- und Vertriebsverträgen sowie
die Vermeidung interkultureller Fallstricke
bei der Geschäftsanbahnung und der Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Vertriebspartnern vor Ort.
Um Unternehmen wichtige Markttrends
sowie das grundlegende Rüstzeug an vertriebsstrategischen, rechtlichen und interkulturellen Informationen für Geschäfte in
Algerien, Marokko und Tunesien zu vermitteln, veranstaltet die IHK Südlicher Oberrhein am Donnerstag, 12. März 2015 von
10:00 bis 13:00 Uhr in Freiburg einen Wirtschaftstag Nordafrika. Teilnahmegebühr pro
Person: 50,00 Euro für IHK-/HWK-Mitglieder.
Programm und Anmeldung bei: IHK Südlicher Oberrhein, Frau Christine Richmann,
Tel.: 07821/2703-692, E-Mail: christine.richmann@freiburg.ihk.de
•
„Die neue Frauenquote:
Anspruch und Wirklichkeit“
IHK lädt zur Podiumsdiskussion am 11.
März 2015, 17:30 Uhr in Freiburg
Nun kommt sie - die Frauenquote. Betriebswirtschaftlich ist seit Jahren bewiesen, dass
eine richtige Mischung im Führungsteam
erfolgreiches Arbeiten efektiv unterstützt.
Frauen und Männer, erfahrene und dienstjunge Führungskräfte bilden einen bunten
Mix, lösen Anforderungen kreativ und denken um „die Ecke“. Diese Erkenntnisse sind in
den Köpfen von Entscheidungsträgerinnen
und Trägern angekommen, lassen aber vielfältig noch daraus resultierende Handlungen vermissen.
Die Barmer GEK hat mit einer solchen selbst
auferlegten Quote von 50 % interessante Erfahrungen gesammelt. Ergebnis: die Quote
ist schwer zu erfüllen, denn es scheitert oft
daran, dass die Damen eine angebotene
Führungsposition nicht möchten. Es fehlt an
kreativem Knowhow, um mehr Frauen für
Führung zu gewinnen.
Da Damenwahl in der Führungsetage eben
mehr verlangt als ein politisch korrektes Lippenbekenntnis, lädt die IHK Südlicher Oberrhein gemeinsam mit der Barmer GEK am
11. März 2015 zur einer Podiumsdiskussion
in der IHK in Freiburg ein. Auf dem Podium
erwarten Sie:
•
Frau Kerstin Andreae, Stellvertretende
Fraktionsvorsitzende der Grünen im
Bundestag
•
Frau Prof. Dr. Elke Theobald, Geschäftsleitung Steinbeis Transferzentren Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim
Frau Dr. Elisabeth Maier, futura mentoring e.V., Freiburg
Frau Renate Otto, Gleichstellungsbeauftragte der Barmer GEK
Frau Brigitta Schrempp, Geschäftsführende Gesellschafterin Schrempp edv
GmbH, Lahr
Sie diskutieren über Gründe, Verbesserungspotentiale und andere Erfahrungen, damit
auch kleine und mittlere Unternehmen von
den Erfahrungen der Großen proitieren
können.
Programm und Anmeldung bei:
IHK Südlicher Oberrhein, Frau Tanja Weimer,
Tel: 0761 3858-121,
E-Mail: tatjana.weimer@freiburg.ihk.de
Gewerbe Akademie Freiburg
Ausdruckstarke Rhetorik
Wer sich in der Berufswelt kompetent positionieren will, sollte eine gute Rhetorik
beherrschen. „Rhetorik – miteinander sprechen und arbeiten“ lautet der Titel eines Seminars am Freitag, 20. März, 9 bis 17 Uhr, in
der Gewerbe Akademie Freiburg. Angemessen informieren, überzeugen, die Konliktstärke verbessen und das eigene Gesprächsziel erfolgreich vermitteln sind die zentralen
Inhalte dieses eintägigen Seminars. Gute
Rhetorik ist auch ein entscheidender Schlüssel zum berulichen Erfolg. Es werden Gesprächseinstiege, berulicher Small Talk und
Fragetechnik geübt. Die bildhafte Sprache,
das Moderieren von Besprechungen und
der Umgang mit Einwänden und Störungen
sind Bausteine des Kurses, der auch dazu
führen soll, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit zu erlangen. Das Seminar setzt viele konstruktive Impulse zur Optimierung der
eigenen Rhetorik.
Weitere Informationen erteilt die Gewerbe
Akademie Freiburg, Telefon 0761/15250-0
oder im Netz unter www.wissen-hoch-drei.de
Volkshochschule
Nördlicher
Breisgau
Patchwork-Quilting
für
Einsteigerinnen (26050)
Kenzingen, Werkrealschule,
Schulstr. 8, Raum 1.160 HS, 8-mal montags,
15:30-17:30 Uhr, Beginn: 02.03.2015
Endlich schmerzfrei: Neue Wege gehen!
(34102)
Malterdingen, Rathaus, Hauptstr. 18, Bürgersaal, Mo., 2.03.2015, 19 - 21 Uhr,
Spanisch für Anfänger mit leichten
Grundkenntnissen (A2) (46520)
Kenzingen, Werkrealschule, Schulstr. 8,
Raum 1.060 HS, 15-mal dienstags, 19:30-21
Uhr, Beginn: 03.03.2015
Seite 12
Aktuelle Analysen, Prognosen und
Börsentrends (14004)
Kenzingen, Gymnasium, Breslauer Straße 13,
Raum 154, Di., 3.03.2015, 19:30 - 21:30 Uhr
Englisch für Anfänger (A1) (42410)
Kenzingen, Gymnasium, Breslauer Straße
13, Raum 152, 12-mal mittwochs, 18:1519:45 Uhr, Beginn: 04.03.2015
Französisch für Fortgeschrittene (43770):
Stufe C1
Kenzingen, Gymnasium, Breslauer Straße
13, Raum 154, 15-mal mittwochs, 19-20:30
Uhr, Beginn: 04.03.2015
Versicherungen?
Was ist sinnvoll, was überlüssig? (14000)
Herbolzheim, Emil-Dörle-Realschule, Moltkestr. 66, Raum 116, Mi., 4.03.2015, 19:30 21:45 Uhr
Spanisch für Anfänger (A1) (46430)
Kenzingen, Werkrealschule, Schulstr. 8,
Raum 1.060 HS, 15-mal donnerstags, 18:3020 Uhr, Beginn: 05.03.2015
Freitag, den 27. Februar 2015
sen (Fingerfood) und Getränken gemütlich
zusammen zu sitzen, und ins Gespräch zu
kommen.
Ökumene
Ökumenischer
Krankenhausbesuchsdienst
Frau Andrea GREINWALD,
07644-930449
Ökumenischer Plegeheimbesuchsdienst
z.Zt. ohne Leitung
bitte wenden Sie sich bei Fragen an das
evang.oder kath. Pfarrbüro
Weltgebetstag 2015
Bahamas: informiert beten - in radikaler
Liebe handeln
Österliches aus Ton für Eltern und Kinder
(24050M)
Malterdingen, Ruths Keramikwerkstatt,
Schulstr. 28, Werkstatt, Sa., 14.03.2015, 14 17 Uhr
Power-Yoga für Frauen: Wochenend-Seminar (31305)
Malterdingen, Grundschule (Neues Schulgebäude), Schulstraße 25, Aula, So., 15.03.2015,
10 - 16:15 Uhr
Anmeldung und Beratung bei der Geschäftsstelle der VHS Nördlicher Breisgau
79312 Emmendingen, Am Gaswerk 3, telefonisch: (07641) 9225-25, per Fax: (07641)
9225-33, E-Mail: info@vhs-em.de, Internet
www.vhs-em.de
Also: bis zum 06. März! Wir freuen uns auf
Sie.
Für das Vorbereitungsteam: Christel Hansen
und Barbara Dörenbecher
Evang. Kirchengemeinde
Kenzingen
Ofenburger Str. 21, 79341 Kenzingen
Telefon 07644-277, Fax 07644-69 44
E-Mail: Evang.Kirche.Kenzingen@t-online.de
Internet:
www.Evangelische-Kirchengemeinde-Kenzingen.de
Öfnungszeiten des Pfarrbüros:
Di.-Fr 9.00 bis 12.30 Uhr
Freitag, 27.02.2015
9.30 Uhr bis 10.30 Uhr Eltern-Kind-Spielgruppe „Krabbelkäfer“ im Gemeindehaus
17.30 Uhr Teenie-Tref
Englisch Refresher für Personen
mit guten Grundkenntnissen (42160)
Kenzingen, Werkrealschule, Schulstr. 8,
Raum 1.050 HS, 15-mal mittwochs, 18:30-20
Uhr, Beginn: 11.03.2015
Sicher durch Krisen mit Aktien und Aktienfonds
Wie kann man sein Geld möglichst krisensicher anlegen?(14001)
Herbolzheim, Villa Schindler, Rheinhausen
Str. 26, VHS-Raum 2, 3-mal donnerstags,
19:30-21:45 Uhr, Beginn: 12.03.2015
Französisch für die Reise: Vive les vacances! für Anfänger mit Grundkenntnissen
(43910) Kenzingen, Werkrealschule, Schulstr. 8, Raum 1.060 HS, 10-mal freitags, 1718:30 Uhr, Beginn: 13.03.2015
Spanisch für die Reise (A1): Intensivkurs
für Anfänger (46900)
Malterdingen, Rathaus, Hauptstr. 18, Bürgersaal, 5-mal freitags, 17-19:15 Uhr, Beginn:
13.03.2015
Erfolgreich kommunizieren: Texte efektiv und knackig schreiben (10052)
Kenzingen, Gymnasium, Breslauer Straße
13, Raum 152, Sa., 14.03.2015, 9 - 17 Uhr
KENZINGEN
Samstag, 28.02.2015
Konirmandentag im Gemeindehaus
Sonntag, 01.03.2015 (Herr Pfr. Andreas
Hansen)
10.00 Uhr Gottesdienst, mit gestaltet von
den Konirmandinnen und Konirmanden
Montag, 02.03.2015
17.30 Uhr Flötenkreisprobe
19..45 Uhr Posaunenchorprobe
Dienstag, 03.03.2015
19.15 Uhr Sitzung des Gemeindebeirats im
Gemeindehaus
Sehr herzlich laden wir SIE ein zum Gottesdienst am Weltgebetstag,
Freitag, 06.März 2015, 19.00 Uhr in die
Katholische Pfarrkirche St. Laurentius.
„Begreift ihr meine Liebe?“ - So der Titel des
diesjährigen Weltgebetstages der von römisch-katho-lischen, evangelischen-methodistischen, anglikani-schen und pingstlerischen Frauen von den Bahamas vorbereitet
wurde. Im Mittelpunkt des Gottes-dienstes
steht die Fußwaschung, die Jesu an seinen
Jüngern vornimmt beim letzten Abendmahl
(Johannesevangelium).
Wir werden eingeladen im WeltgebetstagsGottesdienst ihr Land und Lebenssituation
kennenzulernen:
- karibische Gelassenheit, Tauchparadiese,
Traum-strände, aber auch wirt-schaftliche
Abhängigkeit vom Tourismus, gesell-schaftliche Notlagen durch Armut, Krankheit, Perspek-tivlosigkeit und die hohe Verbreitung
von Gewalt gegen Mädchen und Frauen.
Nach dem Gottesdienst laden wir Sie alle
herzlich ein im katholische Gemeindehaus
am Kirchplatz bei landestypischen Spei-
Mittwoch, 04..03.2015
14.45 Uhr Konirmandenunterricht, Gruppe I
16.30 Uhr Konirmandenunterricht, Gruppe
II
Donnerstag, 05.03.2015
15.30 Uhr Kinderchor, Gruppe I
16.30 Uhr Kinderchor, Gruppe II
20.00 Uhr Kantoreiprobe
Freitag, 06.03.2015
9.30 Uhr bis 10.30 Uhr Eltern-Kind-Spielgruppe „Krabbelkäfer“ im Gemeindehaus
15.00 Uhr Seniorengottesdienst im Maximilian-Kolbe-Altenheim
17.30 Uhr Teenie-Tref
19.00 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag
in St. Laurentius
Wenn Geburt und Tod
nahe beieinander liegen ...
Die Ökumenische Seelsorge am Kreiskrankenhaus Emmendingen lädt am Samstag,
den 7. März 2015 zu einer Gedenkfeier für
früh verstorbene Kinder ein. Die Gedenkfeier beginnt um 14.30 Uhr in der Kapelle
des Kreiskrankenhauses in Emmendingen
und führt dann zum Gedenkgrab auf dem
Friedhof in Emmendingen. Gemeinsam an
die Kinder denken, sich stärken lassen, der
Trauer Raum geben und sie vor Gott bringen
KENZINGEN
sind Anliegen dieser Gedenkfeier, zu der Eltern, Angehörige und Freunde früh verstorbener Kinder eingeladen sind.
Sonntag, 08.03.2015 (Herr Pfr. Andreas
Hansen)
9.45 bis 11.15 Uhr Kigo-Tref im Gemeindehaus
10.00 Uhr Gottesdienst für Klein und Groß
mit Jutta Keßler (Flöte) und Kantorin Jakoba
Marten-Büsing (Orgel)
Bilder zur Passionszeit
Von Aschermittwoch bis Ostern zeigt der
AK Kunst und Kirche im Gemeindesaal des
Evangelischen Gemeindehauses in Kenzingen, Ofenburger Str.21, einen Zyklus
von 5 Linolschnitten des Künstlers und
Graphikers Klaus Janck aus Berlin. Die
Bilder zeigen verschiedene Stationen des
Kreuzweges, vom Verrat bis zur Kreuzigung.
Klaus Janck hat diese Linolschnitte 1950 im
jungen Alter von 19 Jahren geschafen, kurz
nach seiner Flucht aus Guben in der Niederlausitz nach Berlin, wo er noch heute ein
Graphik-Atelier leitet.
Unsere Kirchengemeinde verdankt diese Bilder einer Schenkung von Frau Gisela Hauke,
die seit einigen Jahren in Kenzingen wohnt.
Einen Ausstellungsbesuch vereinbaren Sie
am besten über das Pfarrbüro unter der Tel.
277.
„Ofene Kirche“
Dank der Unterstützung des Alten- und Plegeheimes der Arbeiterwohlfahrt ist unsere
Kirche in der Zeit von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr
durchgehend geöfnet. Wir laden herzlich
dazu ein, den Raum der Kirche immer wieder einmal zur persönlichen Besinnung zu
nutzen. Ein behindertengerechter Zugang
zur Kirche ist durch den Kreuzgang der AWO
möglich. Bitte nutzen Sie diesen Eingang
auch, falls die Kirche verschlossen ist.
Katholische Seelsorgeeinheit
Kenzingen
Pastoralteam:
Pfarrer Frank Martin, Tel. 07644-9226925
e-mail: pfr.martin@kath-kenzingen.de
Vikar Christian Erath, Tel.: 07644-9226915
e-mail: christian.erath@kath-kenzingen.de
Website www.kath-kenzingen.de
Pfarrbüros:
Kenzingen St. Laurentius
Annette Wild Tel. 07644-9226911,
FAX 922 6926
Kirchplatz 16
Mo. und Fr. 10:00 – 12:00 Uhr,
Mo. bis Do. 15:00 – 17:00 Uhr
e-mail: kenzingen@kath-kenzingen.de
Bombach St. Sebastian
Bettina Götz, Tel. 07644-1344,
e-mail: bombach@kath-kenzingen.de
Kirchstraße 12
Di. 17:30 – 20:00 Uhr und
Do. 14:30 – 16:30 Uhr
In dringenden Fällen Tel. Sakristei: 07644 5589299
Freitag, den 27. Februar 2015
Hecklingen St. Andreas
Annette Wild, Tel. 07644-344,
e-mail: hecklingen@kath-kenzingen.de
Dorfstraße 3
Di. 10:00 bis 12:00 Uhr und
Fr. 14:00 bis 16:00 Uhr
Nordweil St. Barbara
Silke Vetter, Tel./FAX 07644-8455,
e-mail: nordweil@kath-kenzingen.de
Am Kirchberg 6
Do. 15:00 – 18:30 Uhr
Gottesdienste der Seelsorgeeinheit vom
27. Februar bis 8. März 2015
Samstag, 28.02.2015
Kenzingen
19:00 Hl. Messe Firmeröfnungsgottesdienst im Gedenken an (Jahrtag) Bernhard
Metzger und Heinrich Metzger / im Gedenken an Olga und Walter Heilmann / Margarete Holzer geb. Bucher und Helmut Holzer
mitgestaltet von Con-Takt
Sonntag, 01.03.2015 - 2. Fastensonntag
Kenzingen
18:00 Andacht zur Umkehr und Buße
Bombach
10:00 Hl. Messe im Gedenken an Felix und
Maria Hügle, Eltern und Geschwister / Theresia und Konrad Jerch und Sohn Hans
Hecklingen
08:30 Hl. Messe im Gedenken an die Lebenden und Verstorbenen der Seelsorgeeinheit
18:30 Rosenkranz
Nordweil
10:00 Hl. Messe im Gedenken an Eltern und
Schwester / Ehemann und Vater / Barbara
Kuri / Verwandte / in einem Anliegen (zu Ehren des Hl. Antonius)
11:15 Taufen
13:30 Rosenkranz
Montag, 02.03.2015
Kenzingen
18:30 Spitalkapelle: Rosenkranz für Geistliche Berufe
Seite 13
18:30 Rosenkranz für Priester und Ordensberufe
19:00 Hl. Messe im Gedenken an Hans Dietrich und Angehörige / Ehemann und Vater
und Angehörige
Hecklingen
12:20 Schülergottesdienst als hl. Messe
Freitag, 06.03.2015 Herz-Jesu-Freitag Weltgebetstag der Frauen
Kenzingen
19:00 Gottesdienst zum Weltgebetstag in
der Kirche St. Laurentius anschließend gemütliches Beisammensein im katholischen
Gemeindehaus
Bombach
19:00 Gottesdienst zum Weltgebetstag anschließend gemütliches Beisammensein im
Pfarrsaal
Nordweil
19:00 Gottesdienst zum Weltgebetstag anschließend gemütliches Beisammensein im
Pfarrsaal
Malterdingen
18:00 Einsingen der Lieder zum Weltgebetstag und Präsentation über die Bahamas
19:00 Gottesdienst zum Weltgebetstag anschließend gemütliches Beisammensein im
Jakob-Otter-Haus
Samstag, 07.03.2015
Kenzingen
17:00 Beichtgelegenheit
Nordweil
19:00 Hl. Messe im Gedenken an (Jahrtag)
Bernhard Wacker / im Gedenken an Kaspar
und Ludwina Götz und Angehörige / Edith
Schwörer / Elsa und Willibald Schwörer /
Bringfriede und Willhelm Feigenbaum und
Angehörige / Marianne Hensle / Emma und
Leo Schäfer, Tochter Berta und Angehörige /
Erhard Schätzle und Angehörige / Genoveva
und Felix Schätzle
Mittwoch, 04.03.2015
Kenzingen
07:50 Schülergottesdienst als hl. Messe
Nordweil
18:30 Rosenkranz
19:00 Hl. Messe im Gedenken an (3. Opfer)
Karl Wacker / im Gedenken an Alfred Wacker,
Eltern und verstorbene Angehörige / verstorbene Angehörige (F) / Hedwig Kunkel
Sonntag, 08.03.2015 - 3. Fastensonntag
Kenzingen
10:00 Hl. Messe im Gedenken an die Lebenden und Verstorbenen der Seelsorgeeinheit
Kinderkirche
11:15 Taufe von Paula Golz
18:00 Andacht für Friede und Gerechtigkeit
Bombach
08:30 Hl. Messe
Hecklingen
10:00 Familiengottesdienst, hl. Messe im
Gedenken an Amalie und Karl Hug und Angehörige / Theresia und Robert Striegel, Elisabeth Jörger / Karl Müller, Klara Müller und
Kinder, Frieda und Josef Arnitz
anschließend Fastensuppe und Kafee zugunsten der Misereor Fastenaktion im Andreasheim
18:30 Rosenkranz
Nordweil
13:30 Rosenkranz
Herzliche Einladung zum Rosenkranzgebet täglich um 16:00 Uhr im Kreisseniorenzentrum St. Maximilian Kolbe in Kenzingen
Donnerstag, 05.03.2015
Kenzingen
20:00 Krypta St. Laurentius: Gebet zur Nacht
Bombach
Die Chöre der Seelsorgeeinheit proben:
Kirchenchor Kenzingen
Di 20:00 – 22:00 Uhr im Gemeindehaus
St. Laurentius, Kirchplatz 16
Dienstag, 03.03.2015
Kenzingen
10:30 Kapelle im Kreisseniorenzentrum St.
Maximilian Kolbe: Hl. Messe im Gedenken
an Theresia Scherer / (gest.) im Gedenken an
Karl Kromer und Maria geb. Walzer
Hecklingen
18:30 Rosenkranz
19:00 Hl. Messe im Gedenken an Anton Halder / (gest.) im Gedenken an Emil und Maria
Zimmermann
Seite 14
Projektchor „Con-Takt“
Neu: Do ab 20:15 Uhr im Gemeindehaus
St. Laurentius, Kirchplatz 16
Kirchenchor Hecklingen,
Mi. 20:00 Uhr, Pfarrgemeindehaus
St. Andreas
Freitag, den 27. Februar 2015
Weltgebetstag in Nordweil
Am Freitag, den 6. März 2015 um 19.00
Uhr indetin der St. Barbara Kirche in Nordweil der Weltgebetstag statt. Dieses Jahr
unter dem Motto: „BAHAMAS – informiert
beten, in radikaler Liebe handeln“ Im Anschluss sind alle noch zum gemütlichen Beisammensein ins Pfarrhaus eingeladen.
Kinderchor Nordweil im Proberaum Grundschule für alle interessierten Kinder ab 4
Jahren
Mi. 15:30 - 16:15 Uhr für Kinder im Alter von
4 – 5 Jahren
Mi. 16:15 – 17:00 Uhr für Kinder der 1. – 4.
Klasse
Evangelische Kirchengemeinden im Bleichtal
Kinderkirche in St. Laurentius
Parallel zum 10 Uhr-Gottesdienst ist
am Sonntag, 8. März 2015
Kinderkirche in Kenzingen.
Alle Kinder bis zur zweiten Klasse sind (auch
mit Eltern)
herzlich eingeladen!
Weltgebetstag 2015 in der Seelsorgeeinheit Kenzingen - Bahamas: informiert beten - in radikaler Liebe handeln
Gottesdienste
Sonntag, 01.03.2015
9.30 Uhr Wagenstadt Gottesdienst mit
Pfr. B. Jenne
Im Anschluss indet eine Gemeindeversammlung statt.
15.30 Uhr Broggingen Gemeindekafee
im Gemeindekeller und im Anschluss
feiern wir um 17.00 Uhr Familiengottesdienst mit Peter Bauer und Pfr. B. Jenne
Weltgebetstag in Kenzingen
Sehr herzlich laden wir alle ein zum Gottesdienst am Weltgebetstag, Freitag, 06. März
2015, 19.00 Uhr in die Katholische Pfarrkirche St. Laurentius. „Begreift ihr meine
Liebe?“ - diese Worte von Jesus gesprochen
nach der Fußwaschung, stehen über den
Texten zu diesem Gottesdienst, der von
Frauen von den Bahamas erarbeitet wurde.
Nach dem Gottesdienst laden wir Sie alle
herzlich ein ins Katholische Gemeindehaus
am Kirchplatz. Dort wollen wir noch etwas
zu dem wunderschönen Bild der Künstlerin
Chantal E.Y. Bethel hören, das auf verschiedene Weise radikale Liebe zum Ausdruck
bringt, uns austau-schen und z.T. landestypische Speisen und Getränke kennenlernen.
Also: bis zum 06. März! Wir freuen uns auf Sie
Veranstaltungen
Weltgebetstag in Bombach
Die Bahamas stehen im Mittelpunkt des
Weltgebetstages 2015. Wir möchten alle
einladen zum Gottesdienst am 06. März um
19.00 Uhr in die Katholische Pfarrkirche St.
Sebastian in Bombach und anschließend in
den Pfarrsaal. Bitte halten Sie sich diesen
Abend frei und kommen Sie. Wir, die katholische und die evangelische Kirchengemeinde freuen uns, wenn Sie mit uns beten, singen und feiern.
Weltgebetstag am 6. März
in Malterdingen
Dieses Jahr sind wir in Malterdingen eingeladen. Die Hecklinger Frauen bilden Fahrgemeinschaften. Abfahrt 17:40 Uhr an
der Hecklinger Kirche. Ab 18 Uhr beginnen
wir in der Jakobskirche mit dem Einsingen
der Lieder und einer Präsentation über die
Bahamas. Der Gottesdienst schließt sich um
19 Uhr an. Zum Abschluss des Abends sind
wir zu einem gemütlichen Beisammensein
mit kleinen karibischen Köstlichkeiten eingeladen. Herzlich willkommen!
„Begreift ihr meine Liebe?“ Zu diesem
Thema haben Frauen der Bahamas dem
Weltgebetstag vorbereitet:
Sie sind herzlich eingeladen zu folgenden
Gottesdiensten und Veranstaltungen:
Broggingen
Mittwoch, 04.03., 19.30 Uhr
Bibelstunde im Gemeindekeller mit J. Narr
Donnerstag, 05.03., 18.30 Uhr
Teen-Tref im Gemeindekeller
Freitag, 06.03., 20.15 Uhr
Posaunenchorprobe im Gemeindekeller
Tutschfelden
Dienstag, 03.03.., 20 Uhr
Kirchenchorprobe im Bürgerhaus
Mittwoch, 04.03., 19.30 Uhr
Frauenkreis im Bürgerhaus
Freitag, 06.03., 16.30 Uhr
Jungschar für Kinder ab der 2. Klasse im Bürgerhaus
Wagenstadt
Mittwoch, 04.03., 16 Uhr
Konirmandenunterricht
Freitag, 06.03. 19 Uhr
Weltgebetstag der Frauen in der Wagenstadter Kirche
Gemeindeversammlung in Tutschfelden
Liebe Gemeindemitglieder der Kirchengemeinde Tutschfelden und Nordweil,
als Vorsitzende unserer Gemeindeversammlung möchte ich Sie auch im Namen unserer
Kirchenältesten und Pfarrer Botho Jenne herzlich einladen zu unserer Versammlung am 08.
März 2015 im Anschluss an den frühen Gottesdienst (Beginn also ca. 10:30 Uhr) in unserer
Kirche.
Folgende Themen werden wir dort vorstellen
und besprechen:
TOP 1
Mitarbeit und Mittel generieren
Planungsstand zum aktuellen FundraisingProgramm
KENZINGEN
TOP 2
Gemeindeinanzen
Zahlen aus dem abgeschlossenen Haushaltsjahr
TOP 3
Erbautes und Erbauliches
Wie steht es um unsere Renovierungspläne?
TOP 4
Abendmahlsgestaltung
TOP 5
Tätigkeitsbericht des Kirchengemeinderates &
Ausrichtung der Gemeindearbeit
TOP 6
Verschiedenes
Ist das Thema, das Ihnen noch wichtig wäre,
nicht in der Tagesordnung aufgeführt? Was
Sie nicht selbst unter „Verschiedenes“ anbringen möchten, dürfen Sie mir bis zur Versammlung gerne ins Notizbuch diktieren, damit ich
es aufgreifen kann.
Ich freue mich auf Ihr Kommen und auf Ihre
Nachricht per E-Mail an dseggelke@email.de
oder per Telefon unter 07643 – 937070.
Daniela Seggelke-Mößner
Weltgebetstag für die Bleichtalgemeinden am 6. März
Frauen aus Wagenstadt gestalten am Freitag, 6. März um 19 Uhr in der evangelischen
Kirche den diesjährigen Weltgebetstagsgottesdienst für alle katholischen und evangelischen Kirchengemeinden im Bleichtal in
der evangelischen Kirche. Sie folgen dabei
einem Entwurf, den Christinnen von den Bahamas vorbereitet haben.
Traumstrände, Korallenrife, glasklares Wasser: das bieten die 700 Inseln der Bahamas.
Sie machen den Inselstaat zwischen den
USA, Kuba und Haiti zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind das
reichste karibische Land und haben eine
lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit Problemen
zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom
Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend
verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt
gegen Frauen und Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat
– beides greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015
auf. In dessen Zentrum steht die Lesung
aus dem Johannesevangelium (13,1-17), in
der Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht.
Hier wird für die Frauen der Bahamas Gottes
Liebe erfahrbar, denn gerade in einem Alltag, der von Armut und Gewalt geprägt ist,
braucht es tatkräftige Nächstenliebe auf den
Spuren Jesu Christi.
Rund um den Erdball gestalten Frauen am
Freitag, den 6. März 2015, Gottesdienste
zum Weltgebetstag. Frauen, Männer, Kinder
und Jugendliche sind dazu herzlich eingeladen. Alle erfahren beim Weltgebetstag
von den Bahamas, wie wichtig es ist, Kirche
immer wieder neu als lebendige und solidarische Gemeinschaft zu leben. Ein Zeichen
dafür setzen die Gottesdienstkollekten,
die Projekte für Frauen und Mädchen auf
der ganzen Welt unterstützen. Darunter
ist auch eine Medienkampagne des Frauenrechtszentrums „Bahamas Crisis Center“
(BCC), die sexuelle Gewalt gegen Mädchen
bekämpft.
KENZINGEN
Jubelkonirmationen im Bleichtal
Am 22. März 2015 feiern die Bleichtalgemeinden Broggingen/Tutschfelden und
Wagenstadt die Jubelkonirmation. Eingeladen ist, wer 1965 konirmiert wurde
(Geburtsjahrgänge 1950/51) zur Goldenen
Konirmation, wer 1955 konirmiert wurde
(Jahrgänge 1940/41) zur Diamantenen Konirmation, wer 1950 konirmiert wurde (Jahrgänge 1935/36) zur Eisernen Konirmation
und wer 1945 konirmiert wurde (Jahrgänge
1930/31) zur Gnaden-Konirmation.
Anmeldungen nimmt das Pfarramt in Broggingen, Tel. 07643/6261, entgegen.
Selbstverständlich ist auch herzlich zum
Mitfeiern eingeladen, wer seinerzeit woanders konirmiert wurde aber sich inzwischen
im Bleichtal zu Hause fühlt.
Pfarrer Jenne und die Bleichtäler Kirchengemeinderäte laden zur Vorbesprechung am
Donnerstag, 26. Februar 2015 um 18.30 Uhr
in den Gemeinderaum in der Wagenstadter
Kirche ein.
Kontakt:
Pfarrer Jenne erreichen Sie über Tel.
07643/6261 und pfarrerjenne@web.de
Pfarramtssekretärin Herlan ist dienstags
und donnerstags von 9 bis 12 Uhr im Evang.
Pfarramt, Dragonerstr. 4, anzutrefen. Beide
erreichen Sie über Tel. 07643/6261 und ekibleichtal@t-online.de
„Oase“
Freie Christen Kenzingen
Gartenstraße 1, 79341 Kenzingen
Tel. 07644/8966
Wir laden herzlich ein:
Sonntag:
10:00 Uhr Gottesdienst
Dienstag:
19:00 Uhr Bibelgespräch/Gebet
Freitag, den 27. Februar 2015
Kath. Frauenbund Bombach
Herzliche Einladung zum Weltgebetstag der
Frauen aller Konfessionen.
Der Weltgebetstag wird dieses Jahr von den
Frauen von den Bahamas gestaltet.
Wir trefen uns am Freitag, den 6. März um
19:30 Uhr in der Pfarrkirche in Bombach und
anschließend zum gemütlichen Beisammensein
im Pfarrsaal. In einem Dia-Vortrag werden
wir über Land und Leute informieren.
Wir freuen uns auf Eurer Interesse und auf
rege Teilnahme.
Kath. Frauenbund Nordweil
EINLADUNG zum Weltgebetstag
“Begreift Ihr meine Liebe.“
Bahamas
Am Freitag den 6. März 2015 um 19.00
Uhr in der St. Barbara Kirche, Nordweil.
Anschließend noch gemütliches Beisammensein im Pfarrhaus.
Siebenten -Tags -Adventisten
Sonntag, 01.03.2015, 10.00 - 11.45 Uhr
Biblischer Vortrag, Thema: Freundschaft mit
Gott oder mit der Welt - Wofür entscheidest
du dich?
anschließend Bibel- und Wachtturm-Studium
Mittwoch, 19.00 - 20.45 Uhr
Bibelstudium, Thema: „Komm Jehova doch
näher!“
Schulkurs für Evangeliumlehrer
anschließend Ansprachen und Tischgespräche
Internet: jw.org
Gottesdienst
Samstag – Sabbat, 28.02.2015
09:30 Uhr Bibelgespräche für Erwachsene,
Jugendliche und Kinder
11:00 Uhr Predigt
16:00 Jugendstunde mit Johann Ertler
Bibeltelefon
Tägliche Andachten Tel. 07643 - 347 349
Liebenzeller Gemeinschaft
EINLADUNG zum Vortrag
“Wieviel Spott und Satire muss ein gläubiger Mensch ertragen können?
Religion in der ofenen Gesellschaft“.
BertramHensle, Nordweil
Am Sonntag 01.03.2015 um 20.00 Uhr
im Gasthaus Linde, Nordweil.
Versammlung Kenzingen
Holderackerstr. 7, 79346 Endingen
Telefon (07644) 913500
Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen!
Bibelwort der Woche:
„Ein fröhlicher Mensch lebt gesund; wer
aber ständig niedergeschlagen ist, wird
krank und kraftlos.“ Sprüche 17, 22
Bildungswerk +
Kath. Frauenbund Nordweil
Jehovas Zeugen
Alle Zusammenkünfte sind öfentlich.
Interessierte Personen sind jederzeit willkommen!
Bibelhauskreis
Mittwoch, 04.03.2015 um 20.00 Uhr in Rust,
Familie Utz Tel.07822 – 61165
Donnerstag, 05.03.2015 um 19:30 Uhr in Ettenheim, Familie Mohr Tel.07822 – 789 6138
Weitere Infos:
07644 7151 oder 07641 42523
Misereor Fastenaktion. Verschiedene Suppen, Kafee und Kuchen werden gespendet
und Alle sind eingeladen ins Pfarrheim zu
kommen. Die Spenden aus dieser Aktion
sind für Misereor bestimmt – Mit ihrer Spende schenken Sie Hofnung und Zuversicht.
Bauen Sie mit an einer gerechteren Welt!
Herbolzheim
Birkenwaldstr.5
„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und
ein Licht auf meinem Weg. (...) Du bist mein
Schirm und mein Schild; ich hofe auf dein
Wort.“
- Die Bibel - (Psalm 119, 105 + 114)
Herzliche Einladung zum Bibelkreis im Kreisseniorenzentrum St. Maximilian Kolbe
in Kenzingen jeden 1. Mittwoch im Monat
um 15:00 Uhr.
Seite 15
Christliches Fernsehen oder Radio: HOPE
Channel - „ Am Leben interessiert!“
Internet: www.hope-channel.de oder auf
Englisch www.3abn.org
www.adventgemeinde-herbolzheim.de
www.adventisten.de
Pfarrgemeinde St. Andreas
Hecklingen – Malterdingen
Misereor Fastensuppe und Kafee
Herzliche Einladung
Nach dem Gottesdienst am 8. März gibt es
im Pfarrheim (Hecklingen Dorfstraße 3) wieder Fastensuppen und Kafee zugunsten der
Neuapostolische
Kirche
Herbolzheim, Arnold-Schindler-Str. 1 (ehem. PLUS-Markt)
Sonntag, 01.03.2015
09.30 Uhr Gottesdienst
Mittwoch, 04.03.2015
20.00 Uhr Gottesdienst
Sonntag, 08.03.2015
09.30 Uhr Gottesdienst
Zu allen Gottesdiensten und Veranstaltungen sind interessierte Mitbürger/innen jederzeit herzlich willkommen.
Nähere Informationen erhalten Sie gerne
auch beim Gemeindevorsteher H. Kussin,
Tel. 07643 / 86 88 oder im Internet: www.
nak-sued.de bzw. www.nak-ofenburg.de
Seite 16
Freitag, den 27. Februar 2015
VersehrtenBehindertenSportgruppe
Oberrheinische
Narrenschau Kenzingen
Das ganze Jahr ist Fasnet in der Oberrheinischen Narrenschau in Kenzingen, dem
Fastnachtsmuseum des Verbandes Oberrheinischer Narrenzünfte
Wer keine Möglichkeit hat, das närrische
Treiben in der Fasnetzeit persönlich zu erleben oder wer Erlebtes vertiefen möchte, hat
dazu das ganze Jahr über Gelegenheit.
Die Oberrheinische Narrenschau in Kenzingen
vermittelt einen lebendigen Eindruck der alemannischen Fasnet, von Masken und Häs der
Zünfte am Oberrhein - von Oberkirch im Norden bis zum Hochrhein im Süden.
Über 300 Narrengruppen in fantasievollen
Häs und kunstvoll geschnitzten Holzlarven,
in Gruppen nach Vogteien zusammengestellt,
verdeutlichen dem Besucher die Vielfalt alemannischen Fasnetbrauchtums. Im Museumsshop können Sie Bücher, Mäskchen, Strohschuhe und vieles mehr erwerben.
Ein Besuch lohnt sich!
Öfnungszeiten:
Samstag, Sonntag und feiertags:
14.00 bis 17.00 Uhr
Im Dezember ist das Museum nur für Gruppen geöfnet.
Gruppen und Gesellschaften erhalten auf
Wunsch und rechtzeitiger Absprache außerhalb der Öfnungszeiten eine Führung
durch unser Haus.
Oberrheinische Narrenschau,
Alte Schulstraße 20, 79341 Kenzingen
Telefon 07644 900-113
Fax 07644 900-160
E-Mail: post@kenzingen.de
Internet: http://www.kenzingen.de
KENZINGEN
Verein für deutsche
Schäferhunde
Ortsgruppe Kenzingen
Die Radwandergruppe startet jeden Dienstag um 15.00 Uhr an der Alten Halle. Wir
kegeln jeden zweiten Mittwoch um 19 Uhr
und schwimmen immer samstags um 8 Uhr.
Nähere Auskünfte erteilt gerne
Josef Berblinger unter 07644-7256.
Übungszeiten:
Jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr
Jeden Samstag ab 15.00 Uhr
Vereinsgelände „Im Brünnele“
beim Recyclinghof
Telefon 07643 8964
TTSV Kenzingen
Schützengesellschaft
Üsenberg zu Kenzingen e.V.
Koronarsportabteilung
Die Übungsabende für Herzkranke inden
wöchentlich jeweils dienstags in der
Schulbuckhalle in Bombach statt.
Für die Gruppe 1 ist die Übungszeit
von 17.45 Uhr bis 18.45 Uhr,
für die Gruppe 2 von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr.
Ansprechpartner sind:
Übungsleiter: Michael Bradatsch, Tel. 7329
Abteilungsleiter: Joachim Krella, Tel. 1024
Lauf-, Walking-, NordicWalking-Tref Kenzingen
Mittwoch 16.00 Uhr, Samstag 16.00 Uhr
Waldparkplatz „Nestbruch“
Info erteilt:
Albert Wisser 07644-1483
Interessengemeinschaft
Ski und Snowboard
Jeden Mittwoch 20.00 bis 21.30 Uhr in der
Schulbuckhalle Bombach.
Das Training indet bis Ende März 2015 statt.
Wer seine Kondition verbessern möchte, ist
herzlich willkommen.
Nähere Auskunft: 07644-8602 abends
Philippinischer
Kampfsportverein
Kenzingen
Arnis Trainingszeiten
Montag: 19:00 bis 21:00
Nordweil Herrenberghalle
Freitag: 19:00 bis 21:00
Bombach Schulbuckhalle
Interesse an einem Schnuppertraining?
R. Kaufmann 01727610699
www.kombat-kenzingen.de
Judo Club Kenzingen e.V.
Trainingszeiten:
Montag und Donnerstag
18.30 bis 20.00 Uhr Kinder und Jugendliche
20.00 bis 21.30 Uhr Erwachsene
Alte Halle Kenzingen
Der Einstieg ist jederzeit möglich.
Infos bei Martin Müller unter Telefon
07644 930128
Schützenhaus (nach dem Kriegerdenkmal
rechts hoch in den Wald)
Jugendtraining:
jeden Samstag ab 18.00 Uhr
Schützentraining:
jeden Freitag ab 20.00 Uhr
jeden Sonntag ab 10.00 Uhr
Bei Interesse an einem Probetraining bitte
jugend@sg-kenzingen.de
oder osm@sg-kenzingen.de kontaktieren!
Angelsportverein Kenzingen,
im Brünnele 9
Öfnungszeiten des Vereinsheims
Freitag 20 Uhr – 24 Uhr
Sonntag 10 Uhr – 13 Uhr
Tel.: 07644 7683
Skat-Club Üsenberger Asse
Spielabende Freitag, Spielbeginn: 19.30 Uhr
Sport- & Tagungshotel Kenzingen
Breitenfeldstraße 51
Interessierte Skatspieler/-innen sind als Gäste
herzlich eingeladen.
Tel. (07644) – 8654 oder 9265451
Schwarzwaldverein
Kenzingen e. V.
Mittwoch, den 04. März 2015
Freiburg Dietenbachsee –
Martha-Fackler-Heim
Besuch bei Frau Kienzler (AWO)
Einladung:
Kafee/Kuchen/Wurstsalat/Getränke
Trefpunkt: Bahnhof 12.45 Uhr
telef. Anmeldung:
Benzin Christel 07644-7605
KENZINGEN
Freitag, den 27. Februar 2015
Seite 17
Gesangverein Eintracht
Kenzingen e.V.
Öfnungszeit der Bücherei:
Di :
15.00 - 17.30 Uhr
Do:
09.30 - 11.00 Uhr
17.00 - 19.30 Uhr
Eisenbahnstr. 22, in den Räumen des Amtsgerichts
79341 Kenzingen
Tel. 0160 5703978 während der Öfnungszeiten
www.kath-kenzingen.de
Bücherlohmarkt während der Öfnungszeit
Die Katholische Öfentliche Bücherei lädt ein:
zur
1. Kenzinger Puzzle-Tauschbörse
Bild einfügen
Wann:
Wo:
Sonntag, den 8. März 2015, 11 – 16 Uhr
Gemeindesaal des Katholischen Pfarrhauses
Puzzle können bis Donnerstag, den 5. März 2015 in der Bücherei gegen Tauschbons
abgegeben oder am Tausch-Sonntag mitgebracht werden.
Es gibt Kafee und Kuchen
Nach der Tauschbörse können übrig gebliebene Puzzles in der Bücherei auch gekauft
werden.
Werden Sie Lebensretter in nur 120 Minuten!
Bei der hohen Zahl von Notfällen in Betrieben, Schulen, im Straßenverkehr, zu Hause oder in
der Freizeit, ist es erforderlich, dass sich möglichst viele Menschen in Erster-Hilfe ausbilden
lassen. Dieser Lehrgang vermittelt und frischt Kenntnisse und Fertigkeiten auf, um in Lebensbedrohlichen, wie auch in alltäglichen Situationen ohne fachliche Vorkenntnisse helfen zu
können.
Das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Kenzingen führt in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Emmendingen diese speziellen Kurse durch.
Erste-Hilfe-Fit Modul 1: Notruf, Herz-Kreislaufstillstand (Deibrillation)
Erste-Hilfe-Fit Modul 2: Notruf, Bewusstlosigkeit, Helmabnahme beim Motorradfahrer, Maßnahmen beim Verkehrsunfall
Modul 1 indet am 12. März 2015
Modul 2indet am 19. März 2015
im DRK Ortsverein Kenzingen, Industriestr. 6, jeweils von 19.00-21.00 Uhr statt.
Anmeldung und weitere Informationen bei Frau Balduin unter Tel. 07641/4601-34.
Vereinsgemeinschaft Hecklingen
Am Samstag 7. März 9.00 Uhr indet ein Arbeitseinsatz am Schloss statt.
Die Brombeerhecken am Schlossberg sollen entfernt werden, dazu bitte Werkzeug wie Freischneider, Heckenscheren und Gabeln mitbringen, am Lagerschuppen soll ein zusätzlicher
Boden eingebaut werden.
Alle Freunde des Hecklinger Schlosses sind herzlich eingeladen zu helfen.
Für Essen und Trinken ist gesorgt.
Unser Chor singt zusammen mit den Kindern des Kindergartens Wonnental am
Samstag, 21. März 2015, 15 Uhr, im Großen
Saal des Kreisseniorenzentrums MaximilianKolbe.
Bitte merken Sie sich den Termin bereits vor.
Bernhard Leibecke
Vorsitzender
Sozialverband VdK,
Ortsverband Kenzingen
- Einladung
Die diesjährige Mitgliederversammlung des
Sozialverbandes VdK, Ortsverband Kenzingen, indet am Samstag, 21. März 2015,
um 15.30 Uhr, in der Gaststätte Beller in
Kenzingen, Hauptstraße 41, statt. Über Ihr
Kommen würden wir uns sehr freuen.
Winfried Höhmann, 1. Vorsitzender
Bachdatscher Nordweil
Die Fasnet 2015 war wiedermal ein tolles
närrisches Fest. Farbenfrohe Kostüme, närrische Stimmung und immer volle Gläser, so
wurde in Nordweil die Fasnet gefeiert.
Die Bachdatscher Nordweil bedanken sich
hierfür bei zahlreichen Helfern, Teilnehmern
und Gästen der verschiedenen Veranstaltungen.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in unserem Jubiläumsjahr 2016.
AWO Plegeheim
Vortrag für plegende Angehörige,
Tipps aus der Plegepraxis
am Dienstag, 17.03.2015 um 19 Uhr im
Clubraum des AWO-Plegeheims, Eisenbahnstr. 20 in Kenzingen.
Im Rahmen der diesjährigen Vortragsreihe
des AWO-Plegeheimes Kenzingen indet
am 17.03.2015 um 19:00 Uhr einen Vortrag
für plegende Angehörige statt, in welchem
Tipps aus der Plegepraxis gegeben werden.
Dieser Vortrag ist für die interessierte Öfentlichkeit ofen.
Nicht nur nahe Verwandte oder Lebenspartner plegen ihre Angehörigen, sondern
auch Nachbarn, Freunde und Bekannte
unterstützen plegebedürftige Menschen.
Immer wieder stehen sie vor neuen Herausforderungen. Die Veranstaltung widmet sich
ganz der Plegepraxis. Frau Anna Dietz, examinierte Altenplegerin und Fachplegeexpertin der neurologischen Langzeitrehabilitation, ist neben der täglichen Plegepraxis
auch seit mehreren Jahren in der Angehörigenberatung aktiv.
Sie informiert über Tipps und Techniken, die
die täglichen Plegepraxis erleichtern und
Seite 18
Freitag, den 27. Februar 2015
bereichern. Neben der Vermittlung plegepraktischer Grundlagen wie Lagerungs- und
Transfertechniken, Hautplege und Umgang
mit Schluckstörungen stehen individuelle
Fragen und Anliegen sowie gemeinsamer
Austausch im Mittelpunkt der Veranstaltung.
15.00 Uhr Südbadenliga Damen
TB Kenzingen - HSG Konstanz
17.00 Uhr Oberliga BW
TB Kenzingen - TV Oberkirch
19.00 Uhr Bezirkskl. Damen
TB Kenzingen II - DJK Bad Säckingen
In diesem Jahr werden weitere Vorträge zu
folgenden Themen angeboten:
Handball-Jugend-Camp vom 07.04. bis
10.04.2015 in der Üsenberghalle.
Der TB Kenzingen veranstaltet in den Osterferien wieder ein Handball-Jugend-Camp
in der Üsenberghalle.
17.07.2015
15.09.2015
10.11.2015
Ernährung im Alter
Vollmacht, gesetzliche Betreuung, Patientenverfügung
Überblick über Möglichkeiten
und Grenzen
Würde und Selbstbestimmung
auch bei Plegebedürftigkeit
Der Eintritt zu allen Vorträgen ist frei
Quartaltrefen der
Freien Wähler/BVK
Am Montag, dem 09. März 2015 wird das
nächste Quartaltrefen der Kenzinger Freien
Wähler stattinden.
Trefpunkt ist um 19:00 Uhr im Sporthotel in
der Breitenfeldstraße.
Nicht nur Mitglieder, sondern auch Freunde,
Bekannte und andere, an der Kommunalpolitik
Interessierte, sind herzlich willkommen! Die
anwesenden Mandatsträger stehen Rede
und Antwort zu aktuellen Themen der örtlichen Kommunalpolitik.
Wir freuen uns auf anregende Diskussionen.
Rolf Steinle, Vorsitzender FW/BVK
TB Kenzingen Handball
Samstag 28.02.2015
Heimspieltag Breisgauhalle Herbolzheim:
13.20 Uhr weibliche Jugend A
SG Kenzingen/Herbolzheim - SG Bötzingen/
March
14.45 Uhr männliche Jugend B
SG Kenzingen/Herbolzheim - SG Rielasingen/Gottmadingen
Samstag 28.02.2015
Auswärtsspiel:
18.00 Uhr Kreiskl. Herren
TSV March II - TB Kenzingen III
Sonntag 01.03.2015
Heimspieltag Üsenberghalle Kenzingen:
10.00 Uhr männliche Jugend D
TB Kenzingen - SG Maulburg/Steinen
11.30 Uhr weibliche Jugend C
SG Kenzingen/Herbolzheim - Handball Löwen Heitersheim
13.00 Uhr Kreiskl. Herren
TB Kenzingen II - Handball Löwen Heitersheim
Trainingsschwerpunkte
des
HandballCamps:
•
Technik-Schulung (Passen, Fangen,
Dribbeln, Täuschen, Werfen)
•
Athletik-Schulung
•
Angrifs- und Abwehr-Verhalten
•
Spezielles Torhüter-Training
•
DHB Speilabzeichen in Bronze und Silber
•
Für Mädchen und Jungen von 6 – 14
Jahren
•
4 Tage Intensivtraining von 09.00-16.30
Uhr
•
Mittagessen, Getränke und Zwischenmahlzeiten werden gestellt
•
Jeder Teilnehmer erhält ein Camp-Trikot
•
Digitale Erinnerungsfotos
•
Weitere Überraschungen
Anmeldungen und weitere Infos auf der
Homepage des TB Kenzingen
(www.tbk-handball.de)
TB Kenzingen
Abteilung Turnen:
ÜbungsleiterInnen gesucht
Wir, der TB Kenzingen, suchen dringend für
alle Altersgruppen der Abteilung Turnen zuverlässige ÜbungsleiterInnen. Ein Übungsleiterschein ist nicht unbedingt erforderlich.
Wenn Sie Ihre eigenen Ideen und Kreativität ausleben, sich im Verein einbringen, das
Zusammenleben fördern möchten und vor
allem Spaß daran haben, mit Kindern zu arbeiten und etwas für deren Gesundheit und
Fitness tun möchten, sind Sie bei uns genau
richtig.
Gerne unterstützen wir auch Fort- und Weiterbildungen.
Haben Sie Interesse an dieser Aufgabe und
vor allem am Umgang mit Kindern??? Melden Sie sich einfach unverbindlich bei uns.
Neue ÜbungsleiterInnen und HelferInnen
sind jederzeit herzlich Willkommen.
Wir freuen uns über jede Anfrage und Interesse.
Weitere Informationen bekommen Sie bei
Charlotte Minosa 07644/9226650 oder per
Email an: tbk-turnen@gmx.de.J
KENZINGEN
Tischtennissportverein
Kenzingen e.V.
Trainingszeiten:
Städt. Turn- und Festhalle
Dienstag ab 17:00 Uhr
Schüler- und Jugendtraining
Dienstag ab 20:00 Uhr
Training der Damen und Herren
Mittwoch ab 17:30 Uhr
Schüler- und Jugendtraining
Mittwoch ab 20:00 Uhr
Training für Erwachsene
Donnerstag 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr
Anfängertraining für Kinder von 6-10 Jahren
Tischtennisspiele an diesem Wochenende:
Freitag, 27.02.2015
18:30 Uhr TTC Forchheim - Schüler I
20:00 Uhr Herren V - TTC Heimbach II
20:00 Uhr TTC Emmendingen - Herren IV
Samstag, 21.02.2015
10:30 Uhr TTC Emmendingen - Mini II
11:30 Uhr TTC Suggental - Mini I
18:00 Uhr SB Sonnland Freiburg - Herren II
18:00 Uhr TTSF Hohberg - Herren I
18:30 Uhr Herren III - SV BW Wiehre-Freiburg II
Sportverein
Kenzingen e. V.
Rückrundenauftakt beginnt gleich mit einem Kracher !
Zum Lokalderby treten die Mannschaften
des SVK beim Ortsnachbarn in Nordweil an.
Achtung , die Spiele inden am Samstag
statt !
Sa., 28.02.2015
14:00 h SG Nordweil II - SV Kenzingen II
16:00 h SG Nordweil I - SV Kenzingen I
Vorankündigung !
Am Freitag, den 13. März 2015 hält der SV
Kenzingen seine diesjährige Jahreshauptversammlung ab.
Beginn ist um 20:00 h im Vereinsheim im
Mühlegrün.
Unter anderem stehen Neuwahlen an.
Eingeladen hierzu sind sämtliche Mitglieder
; Gönner und Freunde des Vereins
Sportverein
Bombach e.V.
SVB startet in die Rückrunde
Nach einer durchwachsennen Vorbereitung,
die aufgrund der Platzverhältnisse kaum
möglich war, startet der SV Bombach am
Wochenende in die Rückrunde:
Sonntag. 01.03.15
13:00 Uhr SV Bombach 2 – SV Endingen 3
15:00 Uhr SV Bombach 1 – SV Endingen 2
Wir sehen uns auf dem Fussballplatz
Ihr SV Bombach
KENZINGEN
Freitag, den 27. Februar 2015
Sportverein
Hecklingen e.V.
Sonntag, den 01.03.2015
12.30 Uhr: SC Holzhausen II - SG HecklingenMalterdingen III
15.00 Uhr: SC Holzhausen I - SG Hecklingen/
Malterdingen II
15.00 Uhr: SG Hecklingen/Malterdingen I –
SV Gottenheim
Die erste Mannschaft bestreitet das erste
Heimspiel der Rückrunde in Hecklingen.
Bitte unterstützen Sie unsere Mannschaften
mit Ihrem Besuch.
SV Nordweil
1923 e.V.
Testspiele
Samstag, 28. Februar
12 Uhr B1 SG Bleichtal/Kenzingen –
SG Altdorf/Ettenheim (in Kenzingen)
Sonntag, 1. März
17 Uhr C1 SG Wyhl/Weisweil/Forchheim –
SG Bleichtal/Kenzingen (in Wyhl)
Herbolzheimer Tafel e.V.
Konrad-Adenauer-Ring 1,
79336 Herbolzheim
Tel. 07643-933432
Öfnungszeiten:
Montag
Mittwoch
Freitag
Samstag
13.30 - 16.00 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
SG Nordweil/Wagenstadt
Derbytime im Nordweiler Frongrund !!!
Fast sieben Wochen Vorbereitung liegen
hinter der Elf von Claudio Braun und morgen ist es nun endlich soweit. Der Start in die
Rückrunde steht bevor und es kommt gleich
zum Lokalderby gegen den Stadtrivalen SV
Kenzingen. Noch brisanter als sonst ist dieser Lokalkampf durch die Tatsache, dass die
SG als Herbstmeister mit dem SVK den hartnäckigsten Verfolger und Tabellenzweiten
empfängt. Es dürfte eine schöne Derbykulisse werden und mit Sicherheit ein enges und
hart umkämpftes Match, hofentlich auch
mit entsprechender spielerischer Klasse.
Nach der Partie gibt es eine irische Nacht im
Sportheim mit der Live-Band „The Corners“,
deren Mitglieder allesamt aus Nordweil, Wagenstadt oder Kenzingen stammen.
Bitte an unsere Unterstützer und Spender:
Vielleicht haben Sie eine Überproduktion
Oder leicht defekte Ware innerhalb des
MHD.
Wir sind froh über jede Lebensmittelspende.
Für eine Geldspende, die zur Deckung der
Unkosten (Müll, Strom, Heizung) dient und
uns
hilft, notwendige Anschafungen zu tätigen,
sind wir Ihnen sehr dankbar.
Die Spiele am Wochenende:
Sa. 28.02., 14:00 Uhr: SG Nordweil/Wagenstadt II – SV Kenzingen II (in Nordweil)
Sa. 28.02., 16:00 Uhr: SG Nordweil/Wagenstadt I – SV Kenzingen I (in Nordweil)
Anschließend irische Nacht im Sportheim
mit der Band „The Corners“
Das Herbolzheimer Tafelteam sucht ehrenamtliche Mitarbeiter.
Jugendfußball im Bleichtal
5 Jugendteams bei Hallenturnieren
in Kippenheim – 2 Testspiele
Am Wochenende sind 5 Bleichtal-Jugendteams in Kippenheim bei Hallenturnieren zu
Gast.
Desweiteren hat die B1 am Samstag sowie
die C1 am Sonntag weitere Testspiele zu absolvieren.
Hallenturniere SV Schmieheim
in Kippenheim
Samstag, 28. Februar
ab 10 Uhr E1
SG Wagenstadt/Bleichtal
ab 15 Uhr D1
SG Tutschfelden/Bleichtal
Sonntag, 1. März
ab 9:30 Uhr F2 SG Wagenstadt/Bleichtal
ab 11:30 Uhr F1 SG Wagenstadt/Bleichtal
ab 14 Uhr G SG Wagenstadt/Nordweil
Bankverbindung: IBAN:
DE 23682900000049344201
Die Herbolzheimer Tafel e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und stellt Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.
Infos unter 07643-933432 Fr.Ruddies.
Wunderbare Wissens Wege –
SAMBUCA e.V. lädt ein zum
Infotag
Gehen Sie mit uns auf „Wunderbaren Wissenswegen“: erweitern Sie Ihr PlanzenWissen, Körper-Wissen oder Lehrerinnen
-Wissen.
Das Konzept der berufsbegleitenden JahresFortbildung für Frauen wird am Samstag,
den 28. Februar von 14-16 Uhr im SAMBUCA
Heilplanzenzentrum in Ettenheimmünster von den beiden Leiterinnen, Frau Elke
Senn und Frau Monika Schmitt präsentiert.
Zusammen haben sie dieses neue Angebot
entwickelt. Sie freuen sich darauf, die Teilnehmerinnen in der wunderbaren Begegnung mit Heilplanzen auf ihrem ureigenen
Wissens Weg begleiten zu dürfen. Befreundete Fachreferentinnen sowie die SAMBUCA
Kräuterwerkstatt unterstützen sie dabei mit
erforschtem (Erfahrungs-)Wissen.
Seite 19
So beginnt ab Juni 2015 das Modul „Planzen-Wissen“. Hier werden die Teilnehmerinnen geschult, ihren weit umfassenden Blick
auf einheimische Heilplanzen zu schärfen
und so deren Wirkungsweise auf allen Ebenen des menschlichen Daseins zu erfahren.
Ab Januar 2016 üben sich die Teilnehmerinnen im Modul „Körper-Wissen“ darin, mit
allen Sinnen gesunde Körper-Funktionen
kennen zu lernen und erforschen diese mit
Hilfe von heimoschen Heilplanzen. Außerdem erleben sie die typischen Energien der
verschiedenen Jahreszeiten, angefangen
von Lichtmess bis hin zur dunklen Zeit, der
Wintersonnwende bzw. Weihnachten.
Für Frauen, die sich pädagogische, didaktische und organisatorische Fähigkeiten
aneignen möchten, um ihr Wissen um Heilplanzen in eigenen Kursen weiterzugeben,
eignet sich das dritte Modul: „Lehrerinnen –
Wissen“. Es wird als Einzel- und Gruppencoaching jederzeit nach Bedarf und Nachfrage
angeboten.
Die Module sind in sich abgeschlossen und
einzeln buchbar.
Anmeldung zum Infotag bei Frau Monika
Schmitt, 07641 923 254.
Infos zur Fortbildung unter www.WunderbareWissensWege.de
Finissage
Ausstellung „Das Märchen
vom Esel Rollo“ endet
Mit einer Finissage am 1. März 2015 (11:00 17:00 Uhr) endet die Ausstellung der Bilder
zum Kinderbuch „Das Märchen vom Esel
Rollo“. Das Kinderbuch erzählt die Geschichte eines Esels, dem es eines Tages gelingt
aus der Schinderei und schweren Arbeit zu
entkommen und seinen eigenen Weg zu gehen. Verfasst und illustriert wurde das Buch
durch den in Kenzingen wohnenden Maler
Jörg Michael Lienhart.
Die dem Buch zugrundeliegenden Bilder
waren in den vergangenen zwei Monaten
im Friseursalon Lachmann, Eisenbahnstraße
29 in Kenzingen ausgestellt. Wie bereits bei
der Vernissage Ende letzten letzten Jahres
können sich Interessierte in Anwesenheit
des Künstlers die gerahmten, großformatigen Werke in detailreicher Darstellung anschauen.
Finissage „Das Märchen vom Esel Rollo
Sonntag, den 1. März 2015
11:00 - 17:00 Uhr
Friseursalon Lachmann
Eisenbahnstraße 29, 79341 Kenzingen
inissage
Seite 20
Landwirte demonstrieren
Kommenden Samstag, den 28. Februar demonstrieren Landwirte gegen den „Flächenfraß und die Land(wirt)schaftszerschneidung“ zwischen Herbolzheim und Riegel,
wenn die Antragstrasse mit ihren Überwerfungsbauwerken gebaut würde. Sie tun das
nicht zu Fuß, sondern mit ihren Traktoren.
Sie trefen sich um 16:30 Uhr in Riegel vor
der „Kumedi“und machen eine Rundfahrt
von einer halben Stunde. Wer mit den Landwirten solidarisch sein möchte, ist von der
Bürgerprotest Bahn e.V. Herbolzheim-Kenzingen zum mitmarschieren eingeladen.
Bienenzuchtverein Herbolzheim und Umgebung e.V.
Generalversammlung am 06.03.15 mit
Vortrag Manfred Vierhaus
Am Freitag, den 06.03.2015 indet um
19.30 Uhr im Gasthaus Krone in Broggingen unsere Jahreshauptversammlung statt.
Der anschließende Imkerstammtisch wird
durch einen Vortrag von Herrn Manfred Vierhaus zum Thema: „Jungvolk- und Ablegerbildung zur Varroabekämpfung“ bereichert.
Wie immer sind auch alle eingeladen, die
sich für die Imkerei interessieren aber noch
keine Bienen haben und nicht Mitglied im
Verein sind.
Kreisverband Obstbau,
Garten und Landschaft e.V.
Emmendingen
(KOGL Emmendingen)
Obstbaumschnitt an Hochstamm-Streuobst
Ausnahmsweise nicht im Lehrgarten, sondern in Freiamt indet die März-Infoveranstaltung des KOGL statt. Am ersten Samstag,
also am 7. März wird im Kreis Emmendingen
der 8. landesweite Landschaftsplegetag mit
dem Schwerpunkt Streuobstplege veranstaltet. Dort besteht die einmalige Gelegenheit, anhand von vielen Beispielen und unter der Anleitung von mehreren erfahrenen
Fachwarten den Obstbaumschnitt vor allem
an älteren Hochstammbeständen zu lernen
und zu üben. Trefpunkt ist um 8.30 Uhr am
Sängerheim in 79345 Freiamt-Mussbach 14.
Die Arbeiten dauern bis 16.30 Uhr mit einer
Vesperpause und anschließendem geselligem Ausklang. Für das leibliche Wohl sorgt
die Gemeinde Freiamt. Wer ganztags dabei
sein und an den Mahlzeiten teilnehmen
will, muss sich anmelden, telefonisch unter
07642 1359 oder per E-Mail an Lothar.Herb@tonline.de. Die Teilnahme von 10.00 bis 12.00
Uhr, ohne Verplegung, ist ohne Anmeldung
möglich. Jeder sollte sein eigenes Schnittwerkzeug mitbringen, um unter Anleitung
selbst kräftig mitzuarbeiten. Es gibt keine
bessere Gelegenheit, echte Praxiserfahrung
zu sammeln. Alle, die sich für Obstbäume interessieren, sind eingeladen, auch wenn sie
noch kein eigenes Obstgrundstück haben.
Ziel dieser landesweiten Aktion, bei der im
Freitag, den 27. Februar 2015
vorigen Jahr insgesamt über 9000 Bäume
geschnitten wurden, ist nicht nur, das Interesse am Streuobst zu fördern, sondern
auch die Kenntnisse und Fähigkeiten, die
für dessen Bewirtschaftung nötig sind, zu
vermitteln oder aufzufrischen. Nachdem der
wirtschaftliche Nutzen mehr und mehr in
den Hintergrund getreten ist, sind die Obstwiesen in unserer oft hektischen Zeit zunehmend zum Luxusgut geworden. In den letzten Jahren ist das Interesse an der Erhaltung
dieser Kulturlandschaft wieder gewachsen.
Viele Menschen entdecken die Obstwiese
als Fitnessclub im Grünen, als eigenen Bioladen und Landlust für die ganze Familie.
Der hohe Freizeit- und Erholungswert durch
ein abwechslungsreiches Landschaftsbild
spielt dabei ebenso eine wichtige Rolle
wie Obst und Saft für eine gesunde Ernährung. Obstwiesen sind Lebensraum für viele Planzen- und Tierarten und weisen eine
große Sorten- und Artenvielfalt (Apfel, Birne,
Zwetschge, Kirsche und Nuss) auf.
Jungweinprobe 2015
Die jungen Weine des Kaiserbergs des Jahrgangs 2014 werden am Freitag, den
13. März 2015, um 19 Uhr, im Ringsheimer
Bürgerhaus bei der Jungweinprobe vorgestellt und stehen zur Weinverkostung bereit.
Frau Marie-Luise Wolf wird den Besuchern
zwölf Jungweine der beiden Winzergenossenschaften Herbolzheim und Ettenheim,
sowie dem Weinhof Volz Ringsheim fachkundig vorstellen.
Die Ringsheimer Rebwieber und Rebmänner kredenzen im Winzeroutit die Weine und reichen dazu Vesperteller. Für das
musikalische Rahmenprogramm wird das
„Rindleischquintett“ sorgen. Die fünf Elztäler Musiker fühlen sich besonders den alemannischen „Lumpenliedern“ verplichtet,
welche sie an diesem Abend in ihrer ganz
eigenen Interpretationsweise gepaart mit
einer Breitkante Schwarzwälder Blödsinn
darbieten werden.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Saskia Schiedel (Tel.: 07822/8939-25, E-Mail:
schiedel@ringsheim.de) von der Gemeindeverwaltung Ringsheim. Dort sind ab
Montag, 02. März 2015 auch Platzkarten im
Vorverkauf erhältlich. Im Eintrittspreis ist die
Weinverkostung mit Vesperteller enthalten.
Diagnose Parkinson?!
Gründung einer Selbsthilfegruppe (Stammtisch)
Werden Sie (wieder) it mit Bewegung
und Sport!
Erfahrungsaustausch unter einander: Ball
und Brettspiele, Konzentrationsübungen,
Singen und alles was uns gut tut wird euch
geboten von der Parkinson-Selbsthilfegruppe in Kenzingen.
Wir wollen uns zukünftig regelmäßig im
Kreisseniorenzentrum Maximilian Kolbe
KENZINGEN
in Kenzingen trefen. Dafür brauchen wir
jedoch genügend Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Betrofene, deren Angehörige und
Interessierte sind herzlich willkommen.
Neben Freizeitaktivitäten möchten wir auch
fachliche Vorträge anbieten, um nicht nur
it, sondern auch stets über die aktuellen Erkenntnisse rund um die Parkinson-Krankheit
informiert zu bleiben.
Interessiert?
Dann melden Sie sich bei:
Willi Temmer
Telefon: 07644/1420
E-Mail: temmerw@gmail.com
Alkohol und Arbeit –
eine riskante Verbindung
Riskanter Alkoholkonsum ist die größte
Unfallgefahr am Arbeitsplatz und Ursache
von Fehlzeiten, Minderleistung, Qualitätsschwankungen oder Konlikten. Wegen
zu viel Alkohol, Konsum zur falschen Zeit
oder wiederholten Aufälligkeiten sind Vorgesetzte in der Plicht zu handeln. Dies ist
erfahrungsgemäß schon nicht einfach. Wie
viel schwerer wird es erst, wenn eine Abhängigkeit vermutet wird?
Daher bietet die Fachstelle Sucht in Emmendingen seit Jahren Unterstützung für Personalverantwortliche durch Beratung und
Schulung. Jetzt bietet die Fachstelle des Baden-Württembergischen Landesverbandes
für Prävention und Rehabilitation gGmbH
auch eine intensive Qualiizierung zur „Fachkraft für betriebliche Suchtprävention“ mit
IHK-Zertiikat an. Die Ausbildung beginnt im
Juni, umfasst acht zweitägige Seminare und
endet im März 2016. Die Anmeldefrist hat
gerade begonnen.
Informationen und Anmeldeunterlagen
bei Joachim Blank, Fachstelle Sucht, Tel.
07641/9335890, joachim.blank@bw-lv.
Mit dem Saftladen in den
Frühling!
Es ist nicht mehr lange, dann beginnt die
Saison der Hocks, Gassen-, Straßen- und
Sommerfeste. Schön, wenn es dann für Groß
und Klein attraktive alkoholfreie Mix-Drinks
aus dem Saftladen gibt. So nutzen jedes Jahr
viele Vereine den Saftladen, um ihre Veranstaltung um eine weitere Attraktion zu bereichern.
Der Saftladen ist eine mobile Barausstattung
mit Proipavillon, Theke, Gläsern, Shakern,
Mixern, Krügen, Rezepten inklusive Dekound Verbrauchsmaterialien. Im Saftladen
mixen Vereine, Schulen oder Kindergärten
attraktive alkoholfreie Drinks und bringen
Geld in die eigene Kasse. Die komplette Barausstattung einschließlich Verbrauchsmaterial kann für 30€/Tag gebucht werden. Jetzt
sind noch Termine frei und können unverbindlich reserviert werden.
Mehr Infos in der Fachstelle Sucht, Tel.
07641/9335890 oder
fs-emmendingen@bw-lv.de.
KENZINGEN
Freitag, den 27. Februar 2015
’s Fenster Kleinkunst in Weisweil
Samstag, 28. Februar 2015Beginn 20:30
Uhr Feuerwehrhaus Weisweil
Udo-Jürgens-Abend mit Martin Glönkler
und Band
Martin Glönkler war und ist ein großer Fan
des deutschsprachigen Komponisten und
Sängers. Das Schafen von Udo Jürgens
umfasst rund 1000 komponierte Lieder und
über 100 Millionen verkaufte Tonträger.
Grund genug für Glönkler ihm einen eigenen Abend zu widmen. Begleitet von seiner
Band (Bass / Schlagzeug / Gitarre) spielt und
singt Glönkler ausschließlich Songs von Udo
Jürgens. Neue und alte, bekannte und unbekannte Songs, verknüpft mit zahlreichen
Geschichten und Anekdoten rund um den
Großmeister des deutschen Schlagers.
Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.fenster-weisweil.de
Telefonischer Vorverkauf unter 07646/1411
Vorverkaufsstellen: Bücherwurm Kenzingen
07644/8617, Landhausmode Hirtler Endingen 07642/6020, Tourismusbüro Herbolzheim, Telefon 07643/93590
Schwerbehindertenausweis
und dessen Merkzeichen
Einladung zum Ofenen Tref der Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH)
– Landesverband für Menschen mit Behinderungen – Regionalgruppe Baden
Die Regionalgruppe Baden der ABSH e.V.
lädt alle ihre Mitglieder und interessierte
Bürgerinnen und Bürger zum Ofenen Treffen am Samstag, den 14. März 2015 ein.
Wir dürfen ab 15 Uhr als Referenten Herrn
Stefan Brunner, Mitarbeiter des Versorgungsamts beim Landratsamt Karlsruhe
zum Thema „Schwerbehindertenausweis
und dessen Merkzeichen“ begrüßen. Hin-
Seite 21
ter jedem Merkzeichen verbirgt sich natürlich kein Geheimnis sondern so genannte
Nachteilsausgleiche, die von Herrn Brunner
als Fachmann erläutert werden. Selbstverständlich steht Herr Brunner auch zur Beantworung all Ihrer Fragen zur Verfügung. Trefpunkt: Schlosshotel Karlsruhe, Bahnhofplatz
2, 76137 Karlsruhe.
Unsere Mitglieder sind aus den Landkreisen
Rhein-Neckar-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis,
Karlsruhe, Enzkreis, Rastatt, Ortenaukreis,
Emmendingen, Lörrach, Waldshut, BreisgauHochschwarzwald sowie den Stadtkreisen
Mannheim, Karlsruhe, Heidelberg, Pforzheim,
Baden-Baden und Freiburg. Alle interessierten
oder betrofenen Bürger aus diesen Regionen
sind herzlich willkommen.
Um besser planen zu können, wäre ich
Ihnen für eine kurze Anmeldung bei mir
dankbar und zwar unter folgenden Kontaktdaten: Telefon: 0 7 21 – 13 29 699 oder
E-Mail: rg-baden@abs-hilfe.de. Näheres über
die Arbeit der ABSH erfahren Sie auf unserer
Homapage unter www.abs-hilfe.de
FILM- Programm der Löwen-Lichtspiele Kenzingen vom 26.02.15 bis 04.03.2015
Tel 07644-385 / www.Kino-Kenzingen.de
**NEU
So+Mo 20.15h
1.+2.3.
In Zusammenarbeit mit der Erzdiözese
Freiburg zeigen wir
AUGENBLICKE 2015 – Kurilme im Kino
-12- 96 min
Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Eintritt
Euro 5,-Do bis Die 20.00h
Fr+Sa+So 17.15+20.00h
Mi nur 18.00h
26.2 bis 4.3.
Iris Berben – Karoline Herfurth – Hanna
Herzsprung – Elyas M’Barek in
TRAUMFRAUEN -12- 109 min 2. Wo
Lenis Lebensplanung wird zerstört, als sie
per Skype-Kamera von der nackten Angestellten im Apartment ihres Lebensgefährten erfährt...
Fr +Sa 20.15h
Mo 18.00h
27.+28.2.+2.3.
Benedict Cumberbatch als überragendes
Genie Alan Turing in
THE IMITATION GAME - Ein steng geheimes Leben -12- 115 min 2.Wo
Das deutsche Kodiergerät ENIGMA verschlüsselte im Zweiten Weltkrieg Funk-
sprüche von Wehrmacht und Marine. Dem
britischen Mathematiker Alan Turing gelingt es, den Code zu knacken... Eine wahre
Geschichte.
ACHTUNG!!! Am Montag zeigen wir den
Film in english mit dt. Untertiteln OmU
Fr+Sa+Mi 17.30h
So 11.00h
27.2. bis 1.3.+4.3.
Dieter Hallervorden – Emma + Til Schweiger – Jan Josef Liefers in
HONIG IM KOPF -6- 139 min 10. Wo
Do+Die 20.00h
So 17.30h
26.2.+1.+3.3.
Gabriela Maria Schmeide – Anke Engelke Justus von Dohnanyi in
FRAU MÜLLER MUSS WEG -6- 88 min 4.
Wo
Die Eltern sind sich einig: Frau Müller muss
weg! Sonst bekommen die Kinder keine Gymnasialempfehlung.... Aber, als die
Schulnoten doch besser als erwartet sind,
soll sie bleiben...
Wo
Todd und Sonja erleben nach einer Notoperation ihres Sohnes Unerklärliches. In
kindlicher Überzeugung erzählt der Junge, während einer Nah-tod-erfahrung den
Himmel besucht zu haben . Zum Erstaunen
der Eltern erwähnt er Details, die vor seiner
Geburt passierten...
Sa+So 15.00h
28.2.+1.3.
Ein Film für die ganze Familie...
BAYMAX – Riesiges Robowabohu -6- 102
min 2. Wo
Sa+So 15.00h
28.2.+1.3.
Das Abenteuer geht weiter...
FÜNF FREUNDE 4 -6- 96 min 4. Wo
So 13.30h
1.3.
Eine gelungene Kinder-Buch-Verilmung...
KLEINE DRACHE KOKOSNUSS o.A. 88
min 5. Wo
Änderungen vorbehalten.
Die 18.00h
3.3.
Eine außergewöhnliche Geschichte...
DEN HIMMEL GIBT’S ECHT o.A. 99 min 5.
Ende des redaktionellen Teils
In Liebe und Dankbarkeit haben wir am
13. Februar 2015 Abschied von unserer geliebten
Mama und Oma
Erna Fuchs
genommen.
In stiller Trauer
Monika, Hildegard, Regina und
Dominik Joos mit Familien
Bauplatz in Kenzingen gesucht
Wir suchen ein Baugrundstück in Kenzingen
für ein Einzel- oder Doppelhaus und freuen uns
auf Ihren Anruf.
Telefon: 07644/9292626
in Stein
Kenzingen Stadt
2-Zi.-Whg.
58 qm, Bad, Keller, Stp., Gartenanteil, FBH
VK 110.000,- EUR, Tel. 0171/7415392
Wohnmobilstellplätze
überdacht und Palletten-Stellplätze
günstig zu vermieten.
– Jetzt sichern –
Preis auf Anfrage:
Tel.: 07642 – 68 797 0
Hilfsbereites Paar (Schreiner und Gärtnerin) NICHTRAUCHER
sucht Wohnung im ERDGESCHOSS
oder mit separatem Eingang, gern außerhalb des Ortes gelegen,
bis 75 qm, mit Badewanne und Keller, gern auch Garten, ab April.
Tel.: 07653 / 964 71 70 • email: rita-wurzel@t-online.de
Unsere Mietangebote:
2-Zi.-OG Herbolzheim, 65 qm, modern mit EBK, BLK, TG.
Frei ab April. KM 488,-- K + NK. (Eng AW 146 kWh/Gas).
3-Zi.-DG Rheinhausen, 76 qm, EBK, BLK, mod. Bad.
Frei ab 15. Mai. KM 500,-- K + NK. (Eng AW 116 kWh/Öl).
4-Zi.-DG Ringsheim, 100 qm, BLK, Keller, 2 PKW-Stellpl.
Kurzfristig Bezug. KM 600,-- K + NK (Eng AW 168 kWh/Gas).
Kaufangebot:
Älteres Wohnhaus in Kenzingen-Nordweil für Bastler. 115 qm
Wohnfläche + Ausbaureserve, sanierungsbed., Scheune, Garten,
Hof mit 360 qm Grundstück. KP 119.000,-- K Eng AW n. erf.
Krumm Immobilien
Kammerhalden 7, 79341 Kenzingen
Tel. 07644 93 01 61
Nachruf
Die Stadt Kenzingen trauert
um ihren ehemaligen Mitarbeiter
Herrn Willi Meurer
Herr Meurer war von 1978 - 1994 bei der Stadt
beschäftigt und leitete den städtischen Betriebshof
über 12 Jahre hinweg zuverlässig und pflichtbewusst.
Wir werden ihm ein dankbares und
ehrendes Andenken bewahren.
Stadt Kenzingen
Matthias Guderjan
Bürgermeister
Haushaltshilfe
nach Malterdingen dringend gesucht.
Tel. 07644-9265181 oder 0152-01870635
Caféduft Freiamt
Wir suchen für den Küchen/Thekenbereich eine zuverlässige
Kraft für Dienstagmittag ab 14 Uhr sowie eine Servicekraft
für den Freitag evtl. auch Samstag auf 450 Euro-Basis,
Über Ihren Anruf würden wir uns freuen. Tel. 07645 8772
Suchen Hilfe im Haus und Garten
techn. Verständnis und Erfahrung im Garten sind
erforderlich. 3 Stunden pro Woche, Tel. 0172/8365195
Pilateskurse - Semesterbeginn 02.03.2015
Suche zuverlässige Hilfe für den
Haushalt für 2 mal 2,5 Stunden
Zenit / Forchheim, Einstieg in alle Kursstufen möglich.
Susanne Hess, Pilates- und Yogalehrerin
Info / Anmeldung: 07641 / 937 49 64
Special: Wohlfühlwochenende im Hotel 6. bis 8.3.2015
die Woche, bei guter Bezahlung. Tel. 07644-6275
Aushilfskräfte
für Weinbau gesucht
Praxis Willaredt-Stoll
Wegen Urlaub
von Fr., 6.3. bis Fr., 13.3.15
Suche tageweise Aushilfskräfte für Rebenarbeiten.
Auskunft unter: 0178 655 55 36
Sie sind zuverlässig und motiviert?
Dann sind SIE bei uns genau richtig!
Wir suchen für unsere Großkunden im Raum Herbolzheim,
Weisweil und Freiburg
Löter
(m/w)
Es erwartet Sie:
•
•
•
•
Ein fester iGZ-DGB-Tarifvertrag mit umfangreichen Sozialleistungen
Bis zu 11,23 K Brutto Stundenlohn durch attraktive Branchenzuschläge
Abwechslungsreiche Tätigkeiten unter attraktiven Arbeitsbedingungen
Persönliche Betreuung
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
persona service
AG & Co. KG • Niederlassung Freiburg
Bismarckallee 7e • 79098 Freiburg
Tel. 0761 386 46-0 • freiburg@persona.de • www.persona.de
geschlossen.
Vertretung:
Dr. Zeller,
Fr. Dr. Knab,
Hr. Dr. Wolf,
Tel. 07643-331
Tel. 07643-6840
Tel. 07643-6840
SELO e.V.
Steuererklärungs-Service
für Arbeitnehmereinkünfte
(Lohnsteuerhilfeverein)
Steuererklärung?
Kein Problem!
Tel. 07641-912322
Wilhelmstr.6 in Emmendingen
Hinweis: Angebot nur für Mitglieder mit
ausschließlich nichtselbständigen Einkünften.
selo24.de
Ihr kompetenter Partner
in Sachen Autoersatzteile & Industriebedarf
KFZ-Ersatzteile
KFZ-Zubehör
Wälzlager/Dichtungen
Werkzeuge
Industriebedarf
Vogesenstr.
Lahr ••Tel.
Tel.07821/921399-0
07821/921399-0Verkauf
Verkauf-21
Vogesenstr.31
25•• 77933
77933 Lahr
–21
Fax07821/43253
07821/43253 •• info@stramka.de
Fax
info@stramka.de •• www.stramka.de
www.stramka.de
Neue Mopedschilder K 69,00
Continentale Geschäftsstelle Heine
Hauptstraße 25, Kenzingen
Bürozeiten: Mo. - Fr. 9 - 13 Uhr
oder nach telef. Terminabsprache
Tel. 07644-930506 und 0170 2414144
Gewerebiglicenh,e
Anz Kleinprivateen, u.v.m.
anzeig
Diesen
(Anzeigen-)
werden Sie lieben!
Platz
Jetzt sichern:
 Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11

Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11,
anzeigen@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de
Flohm a r k t
Sa., 07.03.15, 11- 18 Uhr • Herbolzheim-Breisgauhalle
S. Münzer • Veranstaltungen
Info unter Tel. 0152 07705743
Verständnisvolle Hilfe, sachkundige Beratung und Auskunft
BESTATTUNGSINSTITUT
®
Bestattungen-Überführungen
von und nach jedem
gewünschten Ort
Erledigung aller Formalitäten
Schwabentorstr. 6, 79341 Kenzingen, Tel. 0 76 44/44 41
79336 Herbolzheim, Tel. 0 76 43/44 41
Wir suchen zur Unterstützung unseres
Werkstatt-Teams eine/n
Technische/n Mitarbeiter/in
für KFZ-Mechanik und Elektrik in Teilzeit
Bewerbungen an: d.hander@leichtmobile.de
Tel. 07644/921790 www.leichtmobile.de
Wenn Picki, dann zur Sigi
Kosmetik - Fußpflege
(auch Hausbesuche) Tel. 0 76 44 / 47 17
Nails & More
Inhaberin Simone Schundelmeier
Ich freue mich, Ihnen meine neue Mitarbeiterin,
Frau Dreke, vorstellen zu dürfen !
Anlässlich Ihrer Einführung erhalten N E U K U N D E N Modellpreise für
•Nagelverlängerung
35,00 K
•Naturnagelverstärkung und /oder Auffüllungen
29,00 K
Nur für kurze Zeit bieten wir gleichzeitig
•Wimpernverlängerung vom Profi statt 179,00 Kfür 119,00 K
www.nails -and-more -herbolzheim.de
Rheinhausenstr. 32 • 79336 Herbolzheim • Tel. 07643 / 93 28 14
Auf in den Frühling:
fruchtig-frische
» Frühlingsblumen «
Hefeteig-Häsle
-------------------------------------------------------------------Brot des Monats:
Karottenbrot
500 g nur K 2,22
Bäckerei - Konditorei
Clemens Götz
Brotstraße 21 - 79341 Kenzingen
Tel. 07644 - 369
Öffnungszeiten:
Mo.-Sa.
6.00 - 12.30
Mo., Do., Fr. 14.30 - 18.00
So.
7.30 - 10.30
Dienstag geschlossen!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
5 810 KB
Tags
1/--Seiten
melden