close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anmeldeschein - KLB Augsburg

EinbettenHerunterladen
„...das musst Du einfach selbst erleben!“
Seit 1978 gehört die Flüeli-Fußwallfahrt fest zum Programm der KLB
Augsburg. In zwei Gruppen machen sich etwa 200 Frauen und Männer
aus allen Berufs- und Altersschichten auf den Weg. Darunter sind
Bauern und Bäuerinnen, Studenten, Schüler, Handwerker, Akademiker, Pfarrer, Angestellte, Hausfrauen, Rentner... viele junge Leute,
aber auch Menschen mit reicher Lebenserfahrung, Väter, Mütter, die
für ihre Kinder auf Wallfahrt gehen, Jugendliche, Alleinstehende, die
die Gemeinschaft suchen,...
Dieses Faltblatt will einen kleinen
Einblick geben. Weitergehende
Informationen gibt es bei
 einem Besinnungs- und Informationstag am 1.3.2015, 10.30 Uhr bis
16.30 Uhr in Hawangen
 Informationsabenden, für die über www.klb-augsburg.de und in der
regionalen Presse geworben wird
 persönlicher Nachfrage an der KLB-Diözesanstelle. Gerne stellen wir
einen Kontakt zu erfahrenen Wallfahrern her.
Die Fußwallfahrt ist eine körperliche
Herausforderung, aber mehr als nur
ein sportlicher Marathon über 220
Kilometer in sechs Tagen. Sie ist
eine geistig-geistliche Bewegung für
aktive Christen.
Der Tagesablauf
Die Tage bei der Fußwallfahrt haben einen festen Rhythmus. Geweckt
wird um 3.00 Uhr, Frühstück aus dem Rucksack, Gepäck verstauen.
Um 4.00 Uhr gibt es den ersten geistlichen Impuls für den Weg – eine
Stunde gehen im Schweigen – dann der erste Rosenkranz. Etwa alle
drei Stunden gibt es eine Pause (Brotzeit aus dem Rucksack, Einkehr in
Gasthäusern, Kaffee und Tee am Bus) Es wird miteinander gesprochen, gesungen. Ein zweiter Rosenkranz führt auf das Tagesziel zu, das
zwischen 13.30 und 15.00 Uhr erreicht wird. Den Begleitbus treffen
wir mehrmals täglich, so dass in Notfällen Mitfahrmöglichkeit besteht.
Dann ist Zeit, um den Schlafplatz zu bereiten, Duschen, Fußpflege,
etwas Schlaf, Einkauf für den nächsten Tag. Der Gottesdienst um 18
Uhr ist Höhepunkt und Zusammenfassung des Tages. Anschließend
führt das warme Abendessen im Gasthaus zusammen, stärkt Körper
und Seele. Gegen 22.00 Uhr wird es ruhig.
Etappenziele/Quartiere
Bei der Wallfahrt sind zwei Gruppen unterwegs, die um einen Tag
versetzt die gleichen Etappenziele haben.
Aus zwei Richtungen wird ein Zubringerbus eingesetzt. Autos können
bei eigener Anreise in Oberstaufen abgestellt werden. Dort gibt es
einen Parkplatz, an dem der Zubringerbus die Autofahrer abholt. Wer
am Abend zuvor anreisen will, bucht selbständig seine Übernachtung.
 Ausgangspunkt ist Hagspiel bei Oberstaufen
 Erstes Etappenziel das Kolpinghaus in Dornbirn. Der große Saal ist
Speise- und Schlafraum. Geschlafen wird mit Schlafsack auf vorhandenen Isomatten. Eine kleine Zahl von Betten gibt es gegen Aufpreis.
 Die Turnhalle des Internats in Appenzell ist Herberge für die zweite
Nacht. Hier gibt es Matratzen.
 In Kaltbrunn bietet der Zivilschutzbunker der Schule Unterkunft. Für
Frischluft-Freunde gibt es einen überdachten Fahrradkeller.
 In Maria Einsiedeln, dem Ziel der vierten Tagesetappe erfolgt die
Übernachtung im Hotel.
 Beckenried mit dem alten Schützenhaus ist Zielpunkt des fünften
Tages.
 In Flüeli erfolgt die Unterkunft ab der sechsten Nacht in Hotels.
Duschen sind an allen Übernachtungsstellen vorhanden. In der Früh
gibt es heißes Wasser, um selber Aufgusskaffee oder Tee zu bereiten.
In Einsiedeln gibt es ein richtiges Frühstück.
Am Donnerstag treffen sich beide Wallfahrergruppen in Sachseln und
ziehen in die Grabeskirche zum Festgottesdienst ein.
Am Freitag führt der Weg auf die Alpe Chlisterli zur Bergmesse – bei
der Rückkehr ist Zeit für eine Einkehr und Dankandacht in Melchthal.
Zur Gestaltung des Samstags gibt es verschiedene Angebote, aus denen die Teilnehmer frei wählen. Der Samstagabend schließt mit einer
Lichterprozession.
Am Sonntag erfolgt nach dem Abschlussgottesdienst und dem gemeinsamen Mittagessen die Rückfahrt mit dem Bus auf vier verschiedenen
Routen.
Vorbereitung
Damit die Wallfahrt zum Erlebnis wird, ist eine gute geistige und körperliche Vorbereitung wichtig. Broschüren, Bücher und Filme zur Vorbereitung können an der Diözesanstelle ausgeliehen werden.
Für eine gute körperliche Vorbereitung sind die Vorbereitungstage
wichtig. Die Termine finden Sie in der Tabelle auf diesem Faltblatt. Wer
hier größere gesundheitliche Probleme hat, sollte seine Teilnahme
überdenken. Mehr als 30 Kilometer bei jedem Wetter sind eine körperliche Herausforderung. Jeder Teilnehmer geht auf eigenes Risiko mit.
Haftungsansprüche können nicht geltend gemacht werden.
Ausrüstung
Es gibt einige wichtige Dinge, die zur Ausrüstung für die Wallfahrt
gehören:
Reisegepäck
 Ein Gepäckstück wird im Begleitbus transportiert, muss aber täglich
ein- und ausgeladen werden.
 Kleidung für heiße, kühle und nasse Witterung
 zweites Paar Schuhe/Sandalen
 Verpflegung für Frühstück/Brotzeit der ersten Tage
 Schlafsack
 Musikinstrumente zur Gestaltung der Gottesdienste
Tagesgepäck/Ausrüstung
 im Rucksack (Schirm,
luftiger Regenumhang,
Kopfbedeckung, Pullover,
Taschenlampe, Taschenmesser, Trinkflasche, elastische Binde,
Hansaplast, Tagesproviant)
 Schuhe (gut eingelaufen/auch im Regen); Socken (bereits gewaschene hochwertige Wandersocken)
 Wallfahrtsheft und Liederbuch (erhalten alle Teilnehmer beim Start)
Anmeldeschein
zur 38. Bruder Klaus Fußwallfahrt
von Hagspiel nach Flüeli / Schweiz
vom 31.Juli/1. August — 9. August 2015
 Gruppe 1: Freitag, 31.7. - Sonntag, 9.8.2015
535,-- €
 Gruppe 2: Samstag, 1.8. - Sonntag, 9.8.2015
500,-- €
Der Preis wurde mit einem Wechselkurs von 1,20 CHF/€ kalkuliert.
Bei günstigerem Kurs werden wir den Preis nach unten korrigieren.
Ebenso behalten wir uns eine kurzfristige Preiserhöhung vor. Schüler,
Studenten und Auszubildende bis zum 27. Lebensjahr (geb. nach dem
9.8.1988) erhalten eine Ermäßigung von 100.- €.
 Ich bin Neuteilnehmer
 Meine letzte Teilnahme war im Jahr _______________
_______________________________________________
Name
Vorname
_______________________________________________
Straße
Handys lassen Sie bitte zu Hause. Es dient der geistlichen Einkehr,
einige Zeit ungestört vom Alltagsgeschäft zu sein. Für Notfälle führt die
Wallfahrtsleitung Handys mit.
Finanzen
Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet Unterkünfte, gemeinsame Abendessen, Begleitbus ab Hagspiel, Bahn- und Schifffahrt, allgemeine Aufwendungen, Wallfahrtsheft, Wallfahrtsbericht. Zusätzlich zum Teilnehmerbeitrag muss pro Tag mit Aufwendungen von ca. 25,- bis 30,CHF gerechnet werden.
Die Anmeldung wird erst als verbindlich registriert, wenn uns die
schriftliche Anmeldung vorliegt und Sie den Anzahlungsbetrag von
100.- € auf das Konto der KLB Augsburg bei der
LIGA-Bank Augsburg/Regensburg,
IBAN: DE95 7509 0300 0000 2219 02;
BIC: GENODEF1M05
überwiesen haben. Bei Abmeldung bis zum 01.06. behalten wir davon
10.- €, danach 20.- € Bearbeitungsgebühr ein.
Geb. Datum
PLZ, Wohnort
_______________________________________________
Telefon
Fax
_______________________________________________
E-mail
Beruf
 Ich bin Vegetarier
 Ich kann folgendes Instrument spielen und
mitbringen:________________________________
________________________, den ____________
Ort
Datum
_______________________________________________
Unterschrift
Jeder Vorbereitungstag ist eine eigene Wallfahrt. Gleichzeitig sind die
Vorbereitungstage aber auch ein Test für die körperliche Verfassung.
und können dazu beitragen zu prüfen, ob Sie sich in der Gemeinschaft
wohlfühlen.
Ostermontag, 06.04.2015
6.00 Uhr
Reimlingen (Schlossparkplatz) – Maria Buch/Neresheim 11.00 Uhr Gottesdienst,
13.30 Uhr Rückmarsch n. Reimlingen
Fax: 0821/3166-3419
Tel.: 0821/3166-3411
Mail: Kath.Landvolkbewegung@bistum-augsburg.de
Freitag, 01.05.2015
6.00 Uhr
Sternwallfahrt von Mussenhausen (Kirche), Bad Grönenbach (Marktplatz),
Ronsberg (Kirche), Gschlavers (Albrecht-Hof 5.30 Uhr) nach Ottobeuren - 11.00
Uhr Gottesdienst
Samstag, 02.05.2015
4.00 Uhr
Echenbrunn (Friedhof) – Buggenhofen - 14.00 Uhr Gottesdienst
Christi Himmelfahrt, 14.05.2015
3.00 Uhr
Marktoberdorf (Pfarrkirche St. Martin), 5.00 Uhr Stötten zur Wieskirche - 12.00
Uhr Gottesdienst
Pfingstmontag, 25.06.2015
3.00 Uhr
Steingaden (Marktplatz) – Kaufbeuren - Hl. Crescentia - 12.00 Uhr Gottesdienst
Samstag, 13.06.2015
6.00 Uhr
Horgau (Bahnhof) – Violau – Horgau- 11.45 Uhr Gottesdienst in Violau
An
Katholische Landvolkbewegung
Peutingerstr. 5
86152 Augsburg
Umseitige Anmeldung bitte senden oder faxen an:
Vorbereitungstage/Tageswallfahrten
Samstag, 20.06.2015
6.00 Uhr
Petersthal (Kirche) – Maria Rain – Petersthal - 11.00 Gottesdienst in Maria Rain
Sonntag, 28.06.2015
6.00 Uhr
Altenstadt (Basilika) – Auerberg – Altenstadt - 11.00 Uhr Gottesdienst (Auerberg)
Information und Anmeldung
www.klb-augsburg.de
Katholische Landvolkbewegung
Diözese Augsburg
Peutingerstraße 5
86152 Augsburg
0821/3166-3411
kath.landvolkbewegung@bistum-augsburg.de
Samstag, 04.07.2015
6.00 Uhr
Thalkirchdorf (Kirche) – Hagspiel – Thalkirchdorf - 12.30 Uhr Gottesdienst in
Hagspiel
Samstag, 11.07.2015
1.30 Uhr
Wiedergeltingen (Raiffeisenbank) – Andechs, 14.00 Uhr Gottesdienst – Busrückfahrt – Anmeldung bei: Josef Unsin, Wiedergeltingen, Tel.: 08241/910810)
Samstag, 19.09.2015
13.30 Uhr
Fußwallfahrer – Nachtreffen - Gottesdienst, anschl. Treffen in Ungerhausen
Flüeli-Fußwallfahrt
31. Juli/1. August
bis 9. August 2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
558 KB
Tags
1/--Seiten
melden