close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Arbeitsplatzausschreibung einer Sachbearbeiterin / eines

EinbettenHerunterladen
Hannover, 23.02.2015
Arbeitsplatzausschreibung
Im Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA NI) in Hannover ist in der Kriminologischen
Forschungsstelle (KFSt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Teilzeitarbeitsplatz als
Sachbearbeiter/in Kriminologische Forschung
für das Projekt N-PoD (Niedersächsische Periodische opferbezogene Dunkelfeldbefragung)
befristet bis zum 31.12.2016 zu besetzen. Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe 13 TV-L
bewertet. Die Arbeitszeit beträgt 50% der regelmäßigen durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von zurzeit 39,8 Stunden.
Der Tätigkeitsbereich umfasst unter anderem:
1. Die Bearbeitung der niedersächsischen Befragung zu Sicherheit und Kriminalität (N-PoD)
mit den Schwerpunkten
•
•
•
•
•
•
Auswertung der Daten
Berichterstattung zu Ergebnissen und Verfahren (Vorträge, Beiträge für Fachzeitschriften, Lagebilder etc.)
Entwicklung und Erprobung von Standard-Analyseprodukten für die Befragungsergebnisse
Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung der folgenden Befragungswellen
Weiterentwicklung der Methoden und Erhebungsverfahren
Abgleich mit dem internationalen Forschungsstand und dem Stand der Forschungsarbeiten von anderen Einrichtungen in Deutschland
2. Die Mitarbeit in Forschungsprojekten der KFS mit quantitativen Forschungsansätzen
Qualifikation:
•
Einstellungsvoraussetzung ist ein mit Diplom- oder Masterabschluss abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sozialwissenschaftlichen Fach (z. B. Soziologie,
Psychologie, Kriminologie) bzw. Magister-Abschluss in einem dieser Fächer
Darüber hinaus werden
•
•
•
•
•
quantitative sozialwissenschaftliche Methoden als Ausbildungs- oder Tätigkeitsschwerpunkt,
fundierte Kenntnisse in Kriminologie,
praktische Erfahrung in empirischer Sozialforschung,
sehr gute Kenntnisse der Software SPSS und der Standard-Office-Anwendungen
sowie
die Fähigkeit zu interdisziplinärer Teamarbeit erwartet.
Wünschenswert sind darüber hinaus
•
•
gute Kenntnisse im Strafrecht sowie
Verwaltungserfahrung.
Die Bereitschaft sich fehlende Kenntnisse kurzfristig anzueignen sowie den Leitgedanken zur
Organisationskultur „Wir im LKA“ aktiv umzusetzen wird vorausgesetzt.
Wir bieten:
Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst.
Sie erhalten neben dem Regelgehalt der Entgeltgruppe 13 TV-L zum Jahresende eine Sonderzahlung gem. § 20 TV-L sowie eine betriebliche Altersversorgung (VBL).
Sie erhalten gemäß § 26 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder 30 Tage
Erholungsurlaub pro Kalenderjahr.
Das Landeskriminalamt Niedersachsen unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Die
wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,9 Stunden.
Ihre gründliche Einarbeitung ist für uns selbstverständlich.
Das Landeskriminalamt Niedersachsen strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Bewerbungen von Frauen werden deshalb besonders begrüßt.
Auch Bewerbungen von Berufsanfängern sind gerne gesehen.
Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Als Ansprechpartner für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Pfeiffer (Tel. 0511/26262-6501)
zur Verfügung. Allgemeine Auskünfte zum Ausschreibungsverfahren erteilt Ihnen Herr Kunze
(Tel. 0511/26262-1130).
Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung (mit Anschreiben, Lebenslauf und Nachweisen)
richten Sie bitte bis zum 23.03.2015 an das
Landeskriminalamt Niedersachsen
Dezernat 11-A
Am Waterlooplatz 11
30169 Hannover
Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein
entsprechender, frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden
die Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der Vorschriften des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich. Bitte senden Sie hierzu Ihre vollständigen Unterlagen im pdf-Format mit einer maximalen Größe von 4 MB an:
Bewerbung@lka.polizei.niedersachsen.de
Um unsere Personalgewinnung zu optimieren, geben Sie bitte an, wie Sie auf unsere Arbeitsplatzausschreibung aufmerksam geworden sind.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
20 KB
Tags
1/--Seiten
melden