close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindeblatt - Kirchgemeinde Albisrieden

EinbettenHerunterladen
2 7. Febru ar 20 15, Nr. 5
ZH z 03 3
w ww. ki r c hgemei nde- albi sr i ede n. ch
G emei nd eb ei l a g e «r e f or mi er t. »
Grüezi
Vermutlich haben Sie gar nicht
bemerkt, dass bereits die letzten
beiden Ausgaben auf Umweltschutzpapier gedruckt waren mit
dem Gütesiegel „Blauer Engel“.
Dank
dem
etwas
kräftigeren
Druck wird das minimst dunklere
Papier durch den höheren Kontrast
lesefreundlich
ausgegli-
chen.
Die Umstellung auf das Umweltschutzpapier Refutura (100% Altpapier/Blauer Engel) erfolgte u.
a. auf Grund des Umweltengagements „Grüner Güggel“. Dank
dem finanziellen Entgegenkommen von Ziegler Druck kann die
Umstellung kostenneutral durchgeführt werden, obwohl dieses
Papier teurer ist.
Weitere Informationen sowie die
Bewertung durch den WWF des
Ökopapiers Refutura finden Sie
unter:
http://checkyourpaper.
panda.org/papers/855.
Haben Sie den Unterschied bemerkt? Lassen Sie es die Radaktion wissen, danke.
Ihr Gerhard Bosshard
Foto: Susanne Zingg
Fr ühl ings bo te n
Wenn Sie diesen Zeilen lesen,
befinde ich mich ferienhalber auf
der „anderen Seite der Weltkugel“, in Neuseeland. Während
meiner Reise auf den beiden Inseln werde ich dort den Spätsommer geniessen. Daheim wird dann
bald Frühlingsanfang sein.
In Mitteleuropa beginnt nämlich der
Vorfrühling bereits mit den ersten
Blüten der Schneeglöcklein, der Vollfrühling ist aber erst mit dem Blühbeginn der Apfelbäume erreicht. Dieser
Zeitraum, in dem die Natur erwacht,
wird im deutschen Sprachgebrauch
auch als Frühjahr bezeichnet. Auf der
Nordhalbkugel beginnt der meteorologische Frühling am 1. März, auf der
Südhalbkugel am 1. September und
dauert – wie auch die anderen drei
Jahreszeiten – genau drei Monate.
Im Frühling erwacht die Natur von
neuem, ein Wunder, das sich jedes
Jahr wieder ereignet, ganz ohne unser
Dazutun. Endlich können wir unseren
Wintermantel, Handschuhe, Hut und
Mütze für das Übersommern rüsten
und zuhinterst in den Kasten hängen.
Die Tage werden schon wieder länger,
die Sonne bekommt mehr Kraft, die
Luft duftet herrlich nach Frühling. Wir
haben wieder mehr Energie, fühlen
uns fitter und leistungsfähiger.
Gott hat diese Welt geschaffen und
hört nicht auf, Neues zu schaffen, das
zeigt uns gerade auch die Natur. „In
den kleinsten Dingen zeigt die Natur
ihre allergrössten Wunder“, deshalb
freue ich mich jeweils ganz besonders
auf den Frühlingsanfang. Sie auch?
Ich wünsche Ihnen einen schönen
Frühlingsbeginn.
Susanne Zingg
Auch die Vögel hört man wieder zwitschern und die Bäume bekommen
zaghafte Knospen. Und eben, die
Schneeglöcklein und Krokusse spriessen und färben die Wiesen wunderbar
in einen violett, gelben und weissen
Teppich.
In dieser Nummer
Suppezmittag
Rosenverkauf
Weltgebetstag
Segnungsgottesdienst
Brot für alleSonntag
Passionsbesinnungen
Seite 2
Seite 2
Seite 3
Konzert, Bestattungen, Seniorenferien
Wochenkalender
27. Febr. - 12. März
Fiire mit de Chliine
Seite 3
Seite 4
Kampagnen mit Brot für alle und Fastenopfer während der Passionszeit
Feiern in der Passionszeit
B ro t z um
Te ile n
Go t te sdie ns t
m it Se gn ung
Ök um e nisc he r Ro se n ve rk au f
Sonntag, 1. März
10 Uhr, Neue Kirche
18. Februar bis 4. April
Im St. Jakob Beck Albisrieden gibt
es während der Passionszeit vom
18. Februar bis 4. April wieder das
«Brot zum Teilen».
Das besonders schmackhafte Ruchbrot ist Teil der diesjährigen ökumenischen Kampagne: «Weniger für uns.
Genug für alle». Wer im St. Jakob
Beck Albisrieden einmal oder öfter
das «Brot zum Teilen» kauft, hilft mit
dem Aufpreis von 50 Rappen die Projekte von Brot für alle und Fastenopfer zu unterstützen.
Ök um e nisc he r
Sup pe z m it ta g
Samstag, 14. März, 9.30 - 11 Uhr, im Quartier
Wir machen in Albisrieden wieder
mit beim Verkauf von 160'000
Rosen.
Die Rosen werden in Albisrieden vor
dem Migros Pünt, Coop A-Park, Apotheke, Coop Letzigraben und bei der
Pfarrei St. Konrad verkauft, von unserem Pfarrteam, Konfirmandinnen und
Konfirmanden, sowie von einem Team
der Pfarrei St. Konrad.
Die Havelaar-Rosen sind fair gehandelt und kosten pro Stück Fr. 5.–.
Kaufen Sie eine Rose für sich selber
oder verschenken Sie sie weiter zu
Gunsten der Projekte von Brot für alle
und Fastenopfer, solidarisch im Sinne
von „Weniger für uns. Genug für alle“.
Für die OeME-Gruppe
Ursula Schmidtpeter
Bro t fü r all e- So nn ta g
Weniger für uns. Genug für alle
Mit dem Segnungsgottesdienst am
Tag der Kranken möchten wir dem
Auftrag von Jesus an seine Nachfolgerinnen und Nachfolger und
der Wegweisung des Jakobusbriefes für die Gemeinde nachleben:
„Sie sollen über dem Kranken
beten und ihn im Namen des Herrn
mit Öl salben.“ (Jakobus 5, 14)
Der Gottesdienst wird im Wesentlichen wie üblich gestaltet, zusätzlich
mit wandelndem Abendmahl mit
Gemeinschaftskelch. So kommen die
Teilnehmenden in Bewegung, um das
Abendmahl zu empfangen. Wer will,
kann sich dann nach dem Empfang
des Abendmahls persönlich segnen
lassen.
Dieser Segen bedeutet, dass man sich
Gott anvertraut und sich von ihm
berühren lässt. Was mit dem innersten Anliegen geschieht, haben wir
nicht in der Hand. Es ist Gott, der
segnet. Aber er braucht immer wieder
Menschen für sein Werk. Die Menschen, die segnen, möchten sein
Werkzeug sein.
Samstag, 28. Februar
11.45 bis 14 Uhr, Neue Kirche
Zusammen mit der katholischen
Pfarrei St. Konrad laden wir alle
herzlich zum ökumenischen Suppezmittag in die Neue Kirche ein.
Suppe gibt es ab 11.45 Uhr, etwa
12.30 Uhr thematischer Impuls und
Kinderprogramm. Anschliessend,
Kaffee, Tee und Kuchen.
Nehmen Sie auch Freunde und Bekannte mit. Wir freuen uns auf Sie!
Die Kollekte ist für die Projekte von
„Brot für alle“ und „Fastenopfer“
bestimmt.
Ihre Kuchenspenden nehmen wir
gerne in der Neuen Kirche entgegen.
Herzlichen Dank.
Im Namen des
ökumenischen Vorbereitungsteams
Ursula Schmidtpeter
Sonntag, 15. März, 10 Uhr, Neue Kirche
Ein familienfreundlicher Gottesdienst mit Pfarrerin Elisabeth Wickihalder. Mitwirkung: Kids Singen, 2. Klass-Unti-Kinder mit Katechetin Regula Rechsteiner und
OeME-Gruppe. Im Anschluss berichtet Frau Judith Gysi von Mission 21 über das Projekt in Borneo,
das sie besucht hat.
Nach dem Gottesdienst:
Apéro, Saftbar und Kinderprogramm.
Etwa um 12 Uhr gibt es ein feines
Mittagessen. Kosten inkl. Getränke,
Kaffee und Dessert Fr. 15.–. Familien
erhalten Ermässigung. Lassen Sie sich
überraschen und essen Sie mit uns.
Kommen Sie auch mit Verwandten
und Freunden! Reservieren Sie jetzt
schon diesen Sonntagmorgen mit
anschliessendem Mittagessen. Sie
unterstützen damit das kirchliche
Projekt
Herzlich laden ein:
Kirchenpflege und Pfarramt
OeME-Gruppe
Ursula Schmidtpeter
Den persönlichen Segenszuspruch
empfängt man vorne, wo man sich auf
einen Stuhl setzen kann. Während
dem Segen werden einem die Hände
auf die Schultern gelegt und Stirn und
Hände mit feinem, wohlriechendem
Öl gesalbt. Danach wird jedem noch
ein Bibelwort mit auf den Weg gegeben.
Auch wenn Sie Segnung oder Abendmahl nicht empfangen wollen, sind
Sie zum Besuch des Gottesdienstes
herzlich eingeladen. Es ist nämlich
auch sehr schön und wertvoll, einfach
hörend, singend und betend dabei zu
sein. Abendmahl und Segnung werden
mit Gesang und Musik begleitet.
Für das Vorbereitungsteam
Pfarrer Ruedi Wöhrle
Konzert, Bestattungen, Ferien
Ök um e nisc he r
We ltge be ts ta g
B e sinnun ge n
Jeweils dienstags
16.30 Uhr, Alte Kirche
3., 10., 17., 24. und 31. März
In der Passionszeit möchten wir unsere Gedanken erneut auf die Leidenszeit Jesu richten. Wir tun dies anhand
von 5 Geschichten aus der heutigen
Zeit.
Lassen wir uns durch Text, Lieder und
Orgelmusik einstimmen in diese
besondere Zeit. Machen wir uns zusammen auf den Weg nach Golgatha.
Elisabeth Hahn
Freitag, 6. März
19.30 Uhr, Neue Kirche
Jesus sprach zu ihnen: „Begreift ihr,
was ich an euch getan habe?“ Unter
diesem Motto feiern wir in der Neuen
Kirche den ökumenischen Weltgebetstag.
Frauen aus Albisrieden gestalten diese
Feier mit einer Liturgie von den Bahamas.
Wir laden Sie zum gemeinsamen
Beten und Singen sowie zum anschliessenden gemütlichen Beisammensein , mit einer kleinen Spezialität von den Bahamas, herzlich ein.
Für das ökumen. Vorbereitungsteam
Ursula Schmidtpeter
Willko m m
Fii re m i t
de Ch liine
Samstag, 7. März
10 Uhr, Neue Kirche
Die Kirchenmaus Frederic lädt Kinder
im Vorschulalter mit ihren Familien
herzlich ein zu einer kurzen Feier von
ca. 30 Minuten.
Wir singen, beten, hören eine spannende Geschichte und basteln ein
„Bhaltis.“ Anschliessend gemütliches
Beisammensein mit einer kleinen
Stärkung.
Wir freuen uns auf Euch!
Marco Mühlheim und
das Fiire mit de Chliine-Team
Am Sonntag, 1. März, wird im
Pflegezentrum Bachwiesen Pfr.
Matthias Fischer von Dekan Pfr.
Theo Haupt im Gottesdienst um 10
Uhr in sein Amt als Spitalseelsorger eingesetzt.
Da es seine erste Anstellung als Spitalseelsorger in Zürich ist, wird er durch
den Dekan feierlich eingesetzt.
Das Pfarrkollegium und die Kirchenpflege heisst ihn herzlich willkommen.
Mitwirkung des Orchesters unter der
Leitung von Hansjörg Weltin.
Pfarramt und Kirchenpflege
NB H K re is 9
Per Mai 2015 benötigt die Nachbarschaftshilfe zwei neue Vorstandsmitglieder.
Einerseits wird eine Kassierin oder ein
Kassier gesucht, andererseits ein Aktuar oder eine Aktuarin zur Abfassung
des Protokolls an der Generalversammlung.
Bei Interesse gibt gerne Auskunft:
Nachbarschaftshilfe Kreis 9
Monika Dohner
Dachslernstrasse 2, 8048 Zürich
Telefon 044 432 82 22
Russis che
Cho r m usik
Bestattung vom 29. Januar
Ruth Verena Studer, geb.
Flück, Alfred Strebel-Weg 15
Jahrgang 1933
Bestattung vom 30. Januar
Verena Bebie, geb. Kühni
Birmensdorferstrasse 538
Jahrgang 1923
Mittwoch, 4. März
19.30 Uhr, Neue Kirche
Das russische Vokalensemble
Voskresenje aus St. Petersburg
gastiert auf seiner Tournee bei
uns.
Dem Chor gehören neun Sängerinnen
und Sänger unter der Leitung von Jury
Maruk an, die mit ihren beeindruckenden Stimmen unsere Neue Kirche
füllen. Sie präsentieren uns ein vielseitiges Programm aus dem reichen
Schatz der russischen Kirchenmusik
und im zweiten Teil aus der russischen Folklore.
Der Chor tritt während seiner jährlichen Konzertreise durch die Schweiz
regelmässig bei uns auf. Wir wünschen diesen sympathischen und sehr
professionellen Künstlern ein zahlreiches Publikum.
Der Eintritt ist frei, die Sänger sind
zur Deckung ihrer Unkosten auf eine
Kollekte angewiesen.
CDs sind in der Pause und nach dem
Konzert erhältlich.
Namens der Kirchenpflege
Ruedi Hasler
Bes t at t u n g en
Es sollen wohl Berge weichen und
Hügel hinfallen; aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen, und der
Bund meines Friedens soll nicht
hinfallen, spricht der Herr dein
Erbarmer.
Jesaja 54,10
Bestattungen vom 21. Januar
Alice Aeby, geb. Wernli
Flurstrasse 130
Jahrgang 1917
Heinrich Nef-Lipp
Rossackerstrasse 68
Jahrgang 1920
Se nio re n fe rie n
im Sim m e nt al
Montag, 10. August bis
Montag, 17. August
Auch in diesem Jahr möchten wir
wieder eine andere Ecke der
Schweiz kennen lernen. Diesmal
geht es ins Simmental, 1000m ü.
M.
Im Wellness-Hotel Simmenhof bei
Lenk werden wir willkommen geheissen und gut aufgehoben sein. Um das
Hotel ausgiebig geniessen zu können,
beschränken wir uns auf wenige Ausflüge je nach Wetter. Der Hotelbus ist
täglich für uns da, sei es für lokale
Fahrten oder als Transfer zu den
Bergbahnen.
Die Kosten belaufen sich auf knapp
Fr. 1‘000.-- für ein Einzelzimmer,
Halbpension und Carfahrt hin und
zurück. Hinzu kommen das individuelle Mittagessen, Bergbahnen und
diverse Eintritte.
Lassen Sie sich diese Woche in schöner Umgebung und froher Gemeinschaft nicht entgehen. Habe ich Ihr
Interesse geweckt? Gerne schicke ich
Ihnen die Unterlagen mit Prospekten
und Anmeldetalon zu.
Elisabeth Hahn und Team
Wo c h e n - K a l e n d e r
2 7. Fe br uar - 1 2. M är z 20 1 5
Gottesdienste
Sonntag, 1. März
Segnungsgottesdienst
Tag der Kranken
Pfr. R. Wöhrle und Team
Mit wandelndem Abendmahl
Gemeinschaftskelch
und Segnung
Näheres Seite 2
10 Uhr, Neue Kirche
Pflegezentrum Bachwiesen
Pfr. M. Fischer mit Orchester
und Abendmahl
Einsetzung, Näheres Seite 3
10 Uhr, Flurstrasse 130
Montag, 2. März
Alterszentrum Mathysweg
Pfr. G. Bosshard
9.30 Uhr, Altstetterstr. 267
Dienstag, 3., 10. März
Passionsbesinnung
Auf dem Weg nach Golgatha
Elisabeth Hahn, Diakonin
Näheres Seite 3
16.30 Uhr, Alte Kirche
Freitag, 6. März
Alterszentrum Langgrüt
Kirchgemeinde Im Gut
Pfr. Ruedi Wöhrle
Gottesdienst
10 Uhr, Langgrütstr. 51
Weltgebetstag
Ökumenisches Team
Näheres Seite 3
19.30 Uhr, Neue Kirche
Veranstaltungen
Veranstaltungen
Dienstag, 3. März
Jeweils am Mittwoch
Männertreff
Besuch Kulturama Hottingen
14.30 Tramhaltestelle
Fellenbergstrasse
Mittwoch, 4. März
Begegnung
Gast: Pfr. R. Cosandey mit
Bildern von Südfrankreich
14.30 Uhr, Neue Kirche
Graues Zimmer
Russische Chormusik
Näheres Seite 2
19.30 Uhr, Neue Kirche
Montag, 9. März
Zmorge-Treff für Senioren
Auskunft: Elisabeth Hahn
9.15 - 10.30 Uhr
Neue Kirche, Grau. Zimmer
Donnerstag, 12. März
Heilende Trauer
Abendbesinnung für
Trauernde
17 Uhr, Alte Kirche
Jeweils am Montag
Klassik-Chor
Auskunft: Heidi Gasser
Telefon 044 492 31 75
Nachmittags, Neue Kirche
Gottesdienst
Pfr. G. Bosshard
10 Uhr, Alte Kirche
Abendmahlfeier
Pfr. G. Bosshard
18 Uhr, Alte Kirche
Jeweils am Donnerstag
Gospelchor
Auskunft: Marlise Kürsteiner
Telefon 044 700 22 43
19.30 Uhr, Neue Kirche
Kind und Jugend
Samstag, 7. März
Fiire mit de Chliine
Für Kinder im Vorschulalter
Näheres Seite 3
10 Uhr, Neue Kirche
ElKi-Kinderkleider-Börse
Annahme und Verkauf
10 - 12 Uhr, Neue
Kirche, Untergeschoss
Jeweils Dienstag und Mittwoch
Eltern-Kind-Singen (ElKi)
Nur mit Anmeldung:
Kathrin Safari
9.30 - 11 Uhr, Neue Kirche
Untergeschoss
ElKi-Kinderkleider-Börse
Annahme und Verkauf
10.30 - 11.30 Uhr, Neue
Kirche, Untergeschoss
Jeweils am Mittwoch
Amtstage für Bestattungen
Sonntag, 8. März
Kirchgemeindeorchester
Auskunft: Cécile Haas
Telefon 044 463 92 86
19.30 Uhr, Neue Kirche
Mo 2.3., Mi 4.3.
Mo 9.3., Mi 11.3.
Pfr. R. Wöhrle
Di 3.3., Di 10.3.
Pfrn. E. Wickihalder
Do 5.3., Fr 6.3.
Do 12.3., Fr 13.3.
Pfr. G. Bosshard
Kids-Träff
Auskunft und Anmeldung
bis 12 Uhr bei Kathrin Safari
16 - 17.30 Uhr, Neue
Kirche, unt. Turmzimmer
Jeweils am Donnerstag
Kids-Singen
Für Kinder von 6 - 11 Jahren
Leitung: Yeon-Jeong Jeong
17.15 - 18.15 Uhr, Neue
Kirche
Kontakt
Pfarramt
Kreis West:
Pfr. Gerhard Bosshard
Triemlistrasse 24
Tel. 044 492 16 00
Kreis Süd:
Pfrn. Elisabeth Wickihalder
Büro: Süsslerenstrasse 20
Tel. 044 492 63 00
Kreis Ost:
Pfr. Ruedi Wöhrle
Fellenbergstrasse 315
Tel. 044 492 17 00
Gemeindedienst
Ginsterstrasse 50:
Elisabeth Hahn
Seniorenarbeit
Montag - Donnerstag
Tel. 044 492 81 00
Marco Mühlheim
Jugendarbeit
Dienstag - Freitag
Tel. 044 491 07 03
Kathrin Safari
Kinder–/Familienarbeit
Tel. 044 492 03 00
Sekretariat:
Susanne Zingg
Dienstag - Donnerstag
Ginsterstrasse 50
Tel. 044 492 77 13
Organist und Organistin:
Burkhard Just
Tel. 043 536 91 55
Yeon-Jeong-Jeong
Tel. 077 448 11 09
Sigrist/Hauswart:
Rolf Iten, Pit Hüni
Tel. 044 492 32 21
Mobil 079 438 32 21
Präsident Kirchenpflege
Walter Lang
Alfred Strebel-Weg 15
walter.lang@zh.ref.ch
Telefon 044 491 32 15
Mobil 079 255 46 03
Redaktion und Layout:
Susanne Zingg
Pfr. Gerhard Bosshard
info@kirchgemeindealbisrieden.ch
E-Mail und Fax unter:
www.kirchgemeindealbisrieden.ch/personen
Alte Kirche
Albisriederstrasse 391
Neue Kirche
Ginsterstrasse 50
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
570 KB
Tags
1/--Seiten
melden