close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Sonntag - Online Verlag GmbH Freiburg :: Image

EinbettenHerunterladen
1. März 2015
Leserservice 08 00/222 42 24 02 · www.der-sonntag.de
Der Sonntag
Jeden Sonntag
350.000 mal
im Briefkasten.
am Hochrhein
Schweizer Tiefenlagersuche
Botschafter aus der Tiefe
0:1 in Leverkusen
Die Schweizer Nationale Genossenschaft für die
Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) hat diese
Woche ihre favorisierten Standorte in Laufenburgund auf einer Regionalkonferenz im schweizerischen Brugg präsentiert.
SEITE 2
Im Bohrkernlager des Landesamts für Geologie,
Rohstoffe und Bergbau (LGRB) in Freiburg lagern
Botschafter aus drei Kilometern Tiefe: Gesteinsproben, die Aufschluss geben über die Beschaffenheit der Erde.
SEITE 3
Der SC Freiburg hat die Überraschung in Leverkusen nicht geschafft. Das Team um Torhüter
Roman Bürki (Foto) unterlag bei
Bayer 04 mit 0:1.
SEITE 9
Die Tür zu Ihrem Tor
Zell · Schönauer Straße 64
Tel. (0 76 25) 9 18 83 92 · www.tueren-schoenauer.de
Brisante Protokolle
Verhängnisvolle Entscheidung: Die Zweifel am Verhalten des Kreisjugendamts im FALL ALESSIO wachsen
Der Fall des Mitte Januar
getöteten dreijährigen
Alessio aus Lenzkirch
schlägt weiter Wellen.
Neue Enthüllungen bringen
Landrätin und Jugendamt
in Bedrängnis. Auch das
Stuttgarter Sozialministerium äußert Zweifel, ob die
Behörde wirklich alles richtig gemacht hat.
DANIEL GRÄBER
Bereits drei Tage nach dem gewaltsamen Kindstod in einer
vom Kreisjugendamt betreuten
Familie verkündete Landrätin
Dorothea Störr-Ritter, ihre Behörde habe keine Fehler gemacht. „Wir haben alles umgesetzt, was machbar war. Unsere
Arbeit war richtig, war gewissenhaft“, sagte die CDU-Politikerin
am Montag nach der Tat. Bis
heute hält sie an dieser Verteidigungsstrategie fest. Doch diese
Woche veröffentlichte die Badische Zeitung Details aus den Akten des Kreisjugendamts, die
daran zweifeln lassen, ob StörrRitters Behauptung zutrifft.
Kern der Enthüllungen ist das
Protokoll eines Gesprächs vom
14. Oktober vergangenen Jahres.
Die junge Familie aus Lenzkirch
im Hochschwarzwald kam an
diesem Tag in die Außenstelle
des Landratsamts in Titisee-Neustadt. Nachdem Alessio das zweite Mal wegen Misshandlungsverdachts in die Uniklinik gekommen war, hatte das Jugendamt die Familie getrennt. Der
Stiefvater T. galt als tatverdächtig, nachweisen konnte man ihm
aber nichts. Seine Partnerin zog
währenddessen bei seiner Oma
ein, zusammen mit Alessio und
der gemeinsamen Tochter. Nun
saßen sie dem zuständigen Sozi-
Landrätin in Erklärungsnot: Mitte Oktober erlaubte ihre Behörde, dass Alessio zurück zu seinem Stiefvater darf; drei Monate später war der
Junge tot. In der Dorfkirche liegt ein Teddy für ihn.
FOTOS: SCHNEIDER/GRÄBER
alarbeiter gegenüber, um zu erreichen, dass sie wieder zusammenleben dürfen. Zur Verstärkung hatten sie eine Rechtsanwältin dabei.
Laut Protokoll entschied der
Sozialarbeiter: „Die Umgangskontakte zwischen Herrn T. und
beiden Kindern können ab sofort ohne eine Aufsicht gestaltet
werden.“ Drei Monate später war
Alessio tot und Herr T. wurde
festgenommen. Die Staatsan-
waltschaft geht davon aus, dass
er seinen Stiefsohn erschlagen
hat.
Landrätin Störr-Ritter bleibt
dennoch dabei: Ihr Kreisjugendamt habe alle Verfahrensvorschriften eingehalten. Doch die
einsame Entscheidung des Sozialarbeiters könnte einen Verstoß
gegen eine wesentliche Vorschrift in Kinderschutzverfahren darstellen: das Mehraugenprinzip.
Das Schutzkonzept für ein gefährdetes Kind könne nur von
„mehreren qualifizierten Fachkräften zusammen erstellt werden und es kann auch nur von
mehreren geändert werden“, zitierte die Badische Zeitung einen
Kinderschutzexperten. Das Sozialgesetzbuch lasse da wenig
Spielraum.
Ein Sprecher des Landratsamts
Breisgau-Hochschwarzwald behauptete zwar, der Sozi-
alarbeiter habe nur eine zuvor
im Team gefällte Entscheidung
umgesetzt. Doch in den Akten
seines Amts und dem Prüfbericht des Regierungspräsidiums
findet sich dafür kein Beleg. Das
bestätigte der Pressesprecher
des Landessozialministeriums,
Helmut Zorell, gegenüber dem
Sonntag: „Das Mehraugenprinzip wurde entweder nicht ausreichend angewandt oder nicht
ausreichend protokolliert“, sagte
er. Dies sei eine der offenen Fragen, die bei der Aufarbeitung des
Falles noch zu klären seien.
„Es ist vollkommen normal,
dass ein Sachbearbeiter solche
Gespräche alleine führt“, sagte
Landratsamtssprecher Manfred
Kocher. „Wichtig ist, dass das
Schutzkonzept vorher im Team
beschlossen wurde. Er hat es nur
der Familie übermittelt. Wären
sie nicht damit einverstanden
gewesen, hätten sie wieder gehen müssen.“
Die Protokolle lesen sich allerdings anders. So werden demnach lediglich zwei Auflagen gemacht: 14-tägige Kontrolltermine beim Kinderarzt und die Mitarbeit beider Elternteile „bei
einem aufsuchenden familientherapeutischen Angebot“. Die
„sozialpädagogische Familienhilfe“ (SPFH) wird hingegen fallengelassen – weil Alessios Mutter diese Form der Unterstützung ablehnt. Aber zwei Wochen
zuvor wurde bei einer amtsinternen Fallbesprechung noch notiert: „Auflage, dass SPFH weiterläuft mit Kontrollauftrag“.
Merkwürdig klingt zudem der
im Gesprächsprotokoll genannte Grund für die schnelle Familienzusammenführung: „Herr T.
berichtet, dass seine Großmutter gestern einen Kreislaufzusammenbruch erlitt“, vermerkte
der Sachbearbeiter am 14. Oktober. „Der Aufenthalt von Frau N.
mit beiden Kindern in ihrem
Haushalt würde sie stark belasten.“ Vor diesem Hintergrund
könne eine Rückführung schon
heute erfolgen, heißt es in dem
Vermerk.
Die Überforderung der betagten Frau (Alessios Stief-Uroma)
könnte Auslöser einer vorschnellen Entscheidung gewesen sein. Eine verhängnisvolle
Entscheidung war es in jedem
Fall.
„Quantensprung“ für Säckingen
Gemeinderat stimmt Plänen für die Umgestaltung der BECK-ARKADEN begeistert zu
Die Bad Säckinger Stadträte sind
sich einig: Dass die Beck-Arkaden in der Innenstadt modernisiert und erweitert werden, erhöht die Attraktivität der Einkaufsstadt Bad Säckingen. Läuft
alles glatt, fällt der Startschuss
für die Bauarbeiten noch im
Sommer, die ersten Geschäftseröffnungen könnten im Herbst
2016 stattfinden.
Die Pläne für den Umbau der
bestehenden Arkaden sowie die
Erweiterung des Einkaufszentrums stammen aus der Feder
des Archtekten und CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Rüdiger
Leykum. Der Entwurf sieht einen
viergeschossigen Anbau vor, der
bis zu den Bahngleisen führen
wird. Weichen müssen dafür die
beiden Gebäude an der Bergseestraße, das direkt an der Straße
liegende Backsteinhaus sowie
die zurückversetzte Notunterkunft für Obdachlose und Asylbewerber.
–
„Namhafter Textilhersteller“ soll einziehen
–
Die Erweiterung schafft 4 400
Quadratmeter Verkaufsfläche
auf vier Etagen, wobei Erdgeschoss und erstes Geschoss bereits für einen „namhaften Textilhersteller“ reserviert seien. Im
zweiten Obergeschoss soll ein
Sportgeschäft Platz finden, das
dritte Obergeschoss will die Familie Beck selbst nutzen. Auch in
den bisherigen Arkaden sind
Umbauten und neue Ladennutzungen vorgesehen. Profitieren
werden auch die Verkehrsteilnehmer: Der Knotenpunkt an
den Bahngleisen soll sich verbessern, bis dahin werden Auto-,
Fahrradfahrer und Fußgänger jedoch mit Beeinträchtigungen
rechnen müssen.
In der Gemeinderatsitzung
am Montag zeigten die Bad Säckinger Stadträte fraktionsübergreifend Zustimmung für den
Entwurf, Bürgermeister Alexander Guhl sprach gar von einem
„Quantensprung“ für die Stadt.
Bevor die Bagger nun rollen
können, muss die Stadtverwaltung aber noch einen neuen Bebauungsplan aufstellen.
Für den Anbau der Beck-Arkaden (links) müssen die beiden bestehenden Gebäude entlang der Bergseestraße
NINA LIPP abgerissen werden. Zur Straße hin soll er eine Glasfront haben.
ENTWURF: ARCHITEKTURBÜRO LEYKUM
2 AUS DER REGION
Der Sonntag · 1. März 2015
KURZ GEFASST
FRIDOLINSFEST
Erzbischof Burger ist Ehrengast
Der heilige Fridolin, der auf der Bad Säckinger
Rheininsel ein Doppelkloster gründete, aus
dem später ein adliges Damenstift
entstand, gilt als einer der ersten Glaubensboten im alemannischen Raum. Ihm zu
Ehren wird die Trompeterstadt am Sonntag,
8. März, das Fridolinsfest begehen. Das
Pontifikalamt beginnt um 9 Uhr am Münster, es folgt eine festliche Prozession mit dem Reliquienschrein
Fridolins durch die Altstadt. Im Anschluss gibt die Stadt im
Kursaal ihren Empfang zu Ehren des Erzbischofs Stephan Burger
und anderer Ehrengäste. Die Vesper zu Ehren der Heiligen
im Fridolinsmünster beginnt um 15.30 Uhr, die Eucharistiefeier
DS
um 18 Uhr.
Ex-Klinikchef klagt
gegen Betriebsrätin
Streit um angebliche Falschbehauptungen per E-MAIL
Die nach ihrer Privatisierung in
die Insolvenz geratene Hochrhein-Eggberg-Klinik beschäftigt weiterhin die Justiz – auch
auf Nebenschauplätzen. So trafen sich am Dienstag der frühere
Haupteigentümer der mittlerweile stillgelegten Bad Säckinger
Klinik und eine ehemals dort angestellte Ärztin vor dem Landgericht Waldshut-Tiengen. Landgerichtspräsident Wolfgang Eißer
fasste das Begehren des Klägers,
der auch Geschäftsführer der
Klinik war, wie folgt zusammen:
Die Ärztin soll ihre Behauptung,
der Ex-Klinikchef schulde ihr
12 000 Euro, zurücknehmen,
weil sie nicht der Wahrheit entspreche. Zudem soll sie sämtliche Adressaten nennen, an die
sie die E-Mail mit dieser Behauptung gerichtet hat. Und schließlich wird ein noch offener Geldbetrag eingefordert, dessen Höhe in der Klageschrift nicht beziffert wird. Darin steht nur, dass
es sich um angefallene Zinsen
für zwei Tage handelt, entstanden aus Anwaltskosten. Nach Eißers Berechnung geht es dabei
um 30 Cent. Der Richter machte
keinen Hehl daraus, was er davon hält: „Wir haben hier Besseres zu tun.“ Worauf dieser Punkt
von den Parteien für erledigt erklärt wurde.
Im Übrigen kam es zu keiner
Einigung. Die Beklagte ist zwar –
nach Dafürhalten des Gerichts –
ihrer Auskunftspflicht, wer alles
die Rundmail erhalten hat, bereits nachgekommen. Denn sie
erklärte, sie habe das Schreiben
über den gängigen Mitarbeiterverteiler verschickt. Dem Kläger
reicht das aber nicht. Er will einzelne Namen und verweist darauf, dass er seit Insolvenzanmeldung keinen Zugriff mehr auf
die EDV und die Namen der Mitarbeiter gehabt habe. Die Behauptungen in der E-Mail seien
für ihn entwürdigend und kränkend und vor allem falsch.
Das Rundschreiben hatte die
Ärztin und Betriebsrätin offensichtlich mit heißer Nadel gestrickt – als Reaktion auf eine
Verlautbarung des Klinikchefs
vom 1. April 2014. Darin verwahrt er sich dagegen, als Sündenbock für die Schließung des
Hauses herhalten zu müssen,
denn er selbst habe seit 2012 kein
Gehalt mehr bezogen und hafte
persönlich zusammen mit dem
Mitgesellschafter in Höhe von
400 000 Euro. Sie habe damals
teilweise sehr emotional darauf
reagiert, räumte die Ärztin vor
Gericht ein, weil die Erklärung
des Chefs voller falscher Schuldzuweisungen gewesen sei. So habe er es zum Beispiel auf die
Presseberichterstattung geschoben, dass viele Ärzte der Klinik
den Rücken gekehrt hätten. Die
Kündigungen seien aber erfolgt,
bevor die Klinik in die Schlagzeilen geriet. Die persönlichen und
Insolvent: die Hochrhein-EggbergKlinik.
FOTO: KRUG
herabsetzenden Bemerkungen
gegen ihn habe sie bereits zurückgenommen und sich dafür
entschuldigt.
Nicht zurückgenommen hat
sie aber die Behauptung, ihr ExChef schulde ihr noch 12 000 Euro. Die Schuld resultiere aus unzähligen Überstunden und nicht
abgeführten Sozialabgaben, die
sie nun selber nachbezahle. Mindestens 6000 Euro habe man
ihr 2012 und 2013 zwarvom Lohn
abgezogen, aber nicht an die Versorgungsanstalt weitergeleitet.
Entgegen der Behauptung des
Klägers sei nicht er es gewesen,
der die Sache aufgedeckt habe,
sondern die Versorgungsanstalt.
Aus Gesprächen mit deren Sachbearbeiterin wisse sie, dass diese
unzählige Male vergeblich versucht habe, die Klinikleitung zu
sprechen. Richter Eißer
–
Beweislast liegt
beim Kläger
–
Wiederholt versuchte Richter
Eißler dem Kläger und dessen
Anwalt klarzumachen, dass
beim Einklagen eines Widerrufs
die Beweislast bei ihm liege. Klägeranwalt Sebastian von Schnurbein erklärte, man habe verstanden; den Punkt für erledigt erklären werde man aber nicht. Die
Ärztin habe die 12 000 Euro nie
eingefordert. Weil gar kein Anspruch bestehe, ergänzte sein
Mandant. Überstunden seien
nicht notwendig gewesen und
die nicht abgeführten Sozialabgaben habe nicht er zu verantworten, sondern der kaufmännische Leiter. Er habe sogar noch
persönlich 30 000 Euro an die
Versorgungsanstalt
nachbezahlt, geliehen von seiner Mutter.
Bis Ende März hat der Klägeranwalt nun Zeit, sich nochmals
schriftlich zu äußern, bevor das
Gericht am 10. April eine Entscheidung verkünden wird.
HILDE BUTZ
Nagra stellt Standorte vor
In der REGIONALKONFERENZ in Brugg äußerte kaum einer Kritik an einem Endlager Jura-Ost
Es ist ein Mammutprojekt
und dauert entsprechend
lange: die Schweizer Suche
nach einem Atommüllendlager. Diese Woche hat die
Nagra ihre favorisierten
Standorte im Laufenburger
Gemeinderat und der Regionalkonferenz Jura-Ost
im schweizerischen Brugg
präsentiert.
MIRIAM JAENEKE
Die Schweizer Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) präzisierte damit Bekanntes – denn
die Bombe hatte sie bereits Ende
Januar platzen lassen. In einer
Pressemitteilung hatte sie verkündet, dass sie von sechs möglichen Standorten für ein Schweizer Atommüllendlager, in der
Schweiz Tiefenlager genannt,
vier fallenlässt. Weiter hieß es,
dass die beiden Standorte Zürich-Nordost und Jura-Ost auf eine Eignung als Endlager für
schwach- bis hochradioaktiven
Atommüll näher untersucht
werden sollen. Die Überraschung auch auf deutscher Seite
war groß – ebenso das Unbehagen: Einer der beiden Standorte,
Jura-Ost, liegt im Kanton Aargau
am Nordrand des Bözbergs und
damit unweit der deutschschweizerischen Grenze. Ebenso
der zweite Ort, die Region Zürich-Nordost südlich von Schaffhausen.
–
Angeblich noch keine
Region definitiv raus
–
Franz Schnider, Vizedirektor des
Bundesamts für Energie, betonte auf der Regionalkonferenz, er
präsentiere lediglich Vorschläge.
„Jetzt fängt die Sondierung erst
an.“ Außerdem sei noch keine
Region definitiv ausgeschieden.
Diese Aussage wirkte indes wenig glaubhaft, gibt das Verfahren
doch vor, die Auswahl Schritt für
Schritt enger einzugrenzen.
So sagt der Laufenburger Bürgermeister Ulrich Krieger: „Wir
können uns schwer vorstellen,
dass auf einen fallengelassenen
„Kein Atommüll im Bözberg“ – dieser Verein war in der Regionalkonferenz noch am kritischsten.
Standort zurückgegriffen wird:
Ich kann ja nicht den Standort X
ausschließen, feststellen, dass
der andere sich nicht eignet, und
dann den zweitbesten nehmen.“
Wie er geht auch der Regierungsrat des Kantons Aargau
Stephan Attiger davon aus, dass
man dann das Verfahren neu
aufrollen müsste, dadurch aber
20 Jahre verlieren würde. Aber,
so Attiger am Mittwoch: „Niemand will das Tiefenlager. Aber
es muss an den sichersten Standort in der Schweiz hinkommen.
Das sind wir unseren Nachkommen schuldig.“
Nun sollen die Fachbehörden
die Vorschläge der Nagra überprüfen. Unter anderem der
Schweizer Bund und das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat, die Aufsichtsbehörde
über die Schweizer Kernanlagen,
werden in Gutachten die vorgeschlagenen Orte bewerten.
Auch die Gemeinden auf
deutscher Seite haben bis 2016
Zeit für eine Stellungnahme. Allerdings sitzen zwar die Bürgermeister von Bad Säckingen, Laufenburg, Murg und Albbruck in
Gremien der Regionalkonferenz,
können also mitdiskutieren.
Mitentscheiden aber dürfen sie
sie nicht. „Man muss anerkennen, dass die Schweiz uns mitar-
beiten lässt. Aber wir sind der
Meinung, dass noch mehr deutsche Gemeinden Gehör finden
müssten“, sagt Krieger. Er zählt
die Städte Dogern, Waldshut und
Küssaberg auf, die mindestens
noch mit ins Boot gehörten.
Während von deutscher Seite
deutliche Kritik an der Standortwahl und dem Vorgehen kommt,
halten sich die Schweizer merklich zurück. „Ich glaube, dass das
eine andere Kultur ist. Die
Schweizer versuchen Inhalte
zielstrebig abzuarbeiten, während in Deutschland viel mehr
diskutiert, auch hinterfragt wird,
und wenn ich an Gorleben denke, sich auch aktiv dagegen gewehrt wird“, so Krieger. Im Laufenburger Gemeinderat habe es
zwar sachliche, aber doch viele
kritische Rückfragen gegeben.
Dort hatten die Referenten der
Nagra am Montag dieselben Vorträge wie in der Regionalkonferenz gehalten.
Besondere Sorgen bereitet
den Deutschen beim Standort
Jura-Ost eine potenzielle Gefährdung des Grundwassers. Denn
die Anlage, in der der radioaktive
Müll in die Endlagerbehälterverpackt werden soll, soll in Villigen
stehen – und damit nahe am
Fluss Aare, der wiederum in den
Rhein fließt. Die Antwort der
FOTO: AZ
Schweizer auf diese Besorgnis:
Risikoanalyse und Störfallgutachten seien erst im nächsten
Schritt vorgesehen. Außerdem
bekomme man das Problem
bautechnisch in den Griff. Krieger kontert: Vieles habe man
bautechnisch in den Griff gekriegt „und nachher hat es nicht
funktioniert“.
Am kritischsten im Ton war
am Mittwoch eine Vertreterin
des Vereins „Kein Atommüll im
Bözberg“: Warum man eventuelle Nutzungskonflikte nicht berücksichtige, etwa dass am Bözberg Geothermie betrieben werden könnte. Die pragmatische
Antwort: Man müsse Prioritäten
setzen, und wenn sich im Bözberg tatsächlich ein Endlager befinde, könne man dort eben keine Geothermie nutzen.
Anders als die aalglatte Powerpoint-Präsentation glauben machen wollte, gibt es noch so einige Ungereimtheiten. So sollen
nun Probebohrungen Aufschluss über die tatsächliche Beschaffenheit des Gesteins in 600
Meter Tiefe geben. Lüder Rosenhagen aus Bad Säckingen, der in
einem der Gremien sitzt, zitiert
das Sprichwort „Vor der Hacke ist
es dunkel“. Meint: Bis man nicht
gebohrt hat, weiß man nicht sicher, was einen erwartet.
WAR NOCH WAS?
Die Woche vom 23. bis 28. Februar
Dienstag
Grund zur Freude in Bad Säckingen: Als eine von 28 Kommunen
im Land Baden-Württemberg
bekommt Bürgermeister Alexander Guhl in Sindelfingen
vom baden-württembergischen
Umweltminister Franz Untersteller den EUROPEAN ENERGY
AWARD verliehen. Das Umweltministerium lobt in einer Pressemitteilung die von Bad Säckingen seit vielen Jahren verfolgte
zukunftsorientierte
Energieund Klimaschutzpolitik, die gleichermaßen ökologische, soziale
und wirtschaftliche Aspekte berücksichtige.
Der European Energy Award geht an Bad Säckingen, am Dienstag
überreicht vom baden-württembergischen Umweltminister Franz Untersteller
(links) an die Stadt Bad Säckingen, vertreten durch BürgerMittwoch
meister Alexander Guhl. FOTO: MARTIN STOLLBERG/UMWELTMINISTERIUM
Rund 65 Mitarbeiter des Rehaklinikums ziehen mit Gewerk- Lohnangebot der Klinikleitung schlecht: Der vordere rechte
schaftswesten, Transparenten demonstriert.
KOTFLÜGEL ihres Wagens ist
und lautstarken Trillerpfeifen
derart verbeult, dass sie nicht
vor das Bad Säckinger Rathaus, Donnerstag
einmal mehr die Wagentüre öffwo sie Bürgermeister Alexander
nen kann. Vom UnfallverursaGuhl ihre Position im LOHN- Gegen 8 Uhr morgens stellt eine cher allerdings fehlt jede Spur.
STREIT erläutern. Denn: Die 18-Jährige ihren grauen Honda Der Schaden beträgt rund 1 000
Stadt hält ein Viertel der Anteile Jazz auf dem Parkplatz beim Euro. Zeugen, die Hinweise zu
am Rehaklinikum. Schon am Wehrer Busbahnhof ab – als sie dem Unfallverursacher geben
vergangenen Mittwoch hatten 20 Minuten später zurück- können, werden gebeten, sich
Klinikangestellte gegen das kommt, staunt sie nicht beim Polizeiposten Görwihl, Te-
lefon 07764/9329980, zu melden.
Freitag
Jeder, der sich anmeldet, kann ab
heute auf dem Bad Säckinger
Münsterplatz den von der Stadt
kostenfrei zur Verfügung gestellten WLAN-HOTSPOT nutzen.
Um loszusurfen muss man sich
in das Wlan-Netz namens „Open
City Hot Spot“ einwählen. Damit
die Stadt nicht haftet, sollte einer
auf die Idee kommen, das Angebot in Form von illegalen Downloads zu missbrauchen, müssen
die Nutzer ihre persönliche Daten angeben.
Samstag
Kettenkarussell, Autoscooter, Safari-Express, Crêpestand und
Festzelt: Das Fridolinsfest am
kommenden Sonntag wirft mit
der Eröffnung des VERGNÜGUNGSPARKS auf dem Bad Säckinger Festplatz seine Schatten
voraus: Um 15 Uhr wird Bürgermeister Alexander Guhl das Fass
mit einem Stich öffnen, danach
können sich die Besucher in das
Vergnügen stürzen.
NIL
DIE DRITTE SEITE 3
Der Sonntag · 1. März 2015
Die Bibliothek der Steinstangen
Im zentralen BOHRKERNLAGER des Landes in Freiburg untersucht und archiviert man Stichproben aus dem Untergrund
Geologe Matthias Franz untersucht Bohrkerne, Tausende davon sind in Freiburg gelagert.
Aufkleber auf dem Briefkasten Schichten und ihre Dicke, entder Landesgeologen.
nimmt kleinere Proben, prüft
Oder sie werden als besonders Dichte und chemische Zusamaussagekräftig und der For- mensetzung, vielleicht stößt er
schung zu erhalten klassifiziert, gar noch auf ein versteinertes
dann kommen sie in die Außen- Tierchen oder eine Pflanze. Rund
stelle in Gundelfingen – in ein 8 000 Meter Bohrkerne werden
Gebäude, das weniger nach Wis- jährlich in Freiburg untersucht.
senschaft aussieht als
Doch natürlich wird nicht nur
nach dem Autohaus, gebohrt, um mit gewonnenem
das es tatsächlich Wissen Bücher zu füllen, das
einmal war. Ge- Bohrkernlager ist vor allem ein
reiht und ge- Spiegel der Bauaktivität im
stapelt liegen Land. Ob Tunnel oder Brücken,
hier Aber- Geothermie-Anlagen, Kiesgruhunderte,
ben und Mülldeponien, die Trasin Kisten se der Rheintalbahn oder das
verpackte Pumpspeicherwerk in Atdorf,
Bohrkerne. zahllose Bauprojekte benötigen
„Besonders
Untersuchungen des Unterinteressante
grunds und hinterlassen in
Schichten
la- Bohrkernen neues Wissen über
gern wir schon- ihn. Selbst vor der Anlage eines
mal für 20, 30 Jah- Friedhofs, erklärt Manfred Marre ein“, sagt Matthi- tin, der im LGRB für das Bohras Franz, Referatslei- kernlager zuständig ist, werde
FOTO: FOTOLIA ter
Landesgeologie erst einmal gebohrt. „Wenn ich
im Freiburger Amt. später für das Ausheben eines
gieUnd so ist im Lauf der Jahrzehn- Grabs einen Meißel brauche,
rungste eine Bibliothek aus Kernboh- macht der Standort ja keinen
präsidiums
rungen der wichtigsten geologi- Sinn“.
ist im Land ein- schen Schichten des Landes in
Oft ist das Regierungspräsidizigartig: Wann im- Freiburg entstanden. Würde um selbst der Auftraggeber – wie
mer im Auftrag der Be- man die Bohrkerne aneinander- beispielsweise bei den Bohrunhörde der Untergrund son- reihen, erstreckten sie sich über gen für den Freiburger Stadttundiert wird oder die Fachleute rund 14 Kilometer.
nel, die ebenfalls in der Halle in
vom Amt eine getätigte Bohrung
Bohrkerne sind zylinderför- Gundelfingen lagern. Aber auch
kommt, nicht so viel anders aus- als interessant erachten, landet mige Gesteinsproben, man be- jede Menge Fremdmaterial hosieht als die Platten auf dem hei- das Material in Freiburg. Entwe- kommt sie, wenn man –
mischen Gartenweg. Aber keine der nur zur Untersuchung, dann vereinfacht
ausgeFrage: In dieser schmucklosen liegt es bis zum Ende der Analyse drückt – in die Erde geht
Halle in Gundelfingen vor den im Gebäude des LGRB in der Sau- mit einem Bohrer, der
Toren Freiburgs auf Botschafter tierstraße, mitten im Behörden- innen hohl ist. Wird der
aus drei Kilometern Tiefe zu tref- viertel, wo sich die Bürger schon- Bohrerwieder herausgefen, ist in jedem Fall erstaunlich mal in der Adresse irren: „Dies ist zogen, bringt er in dieund auch ein wenig surreal.
nicht das Finanzamt“ warnt der sem Hohlraum die Gesteinsprobe mit nach
oben – in Form steinerner Stangen, die in ihrer
Zusammensetzung und
Schichtung den Untergrund, in den man hineingepikst hat, widerspiegeln. Nicht allein,
aber zu einem großen
Teil gewinnen Geologen
aus solchen Stichproben ihr Wissen darüber,
wie die Welt unter der
Oberfläche aussieht.
Dafür werden die
Stangen
untersucht.
„Der Geologe geht dann
hin und beschreibt Zentimeter für Zentimeter, „So sieht es 3256,3 Meter unter der Schwäwas er da sieht“, sagt bischen Alb aus“, sagt Geologe Manfred
Rund 14 000 Meter solcher Proben aus dem ganzen Land liegen in Frei- Matthias Franz. Er regis- Martin. Auch das Material aus der tiefsten
burg und Gundelfingen in den zentralen Bohrkernlagern des Landes.
triert die einzelnen Bohrung des Landes lagert in Freiburg.
JENS KITZLER
I
n einem Lager für Bohrkerne
findet man erwartungsgemäß
wenig Anrührendes, und dennoch gibt es dann auch einen
Moment leichter Emotion: „So
sieht es 3256,3 Meter unter der
Schwäbischen Alb aus“, sagt Geologe Manfred Martin, und hält
einen länglichen Kasten mit einem Streifen Gestein darin in
die Kamera: „Da hat man schon
Ehrfurcht.“ Stimmt. Gut,
auch wenn der Laie
denkt, dass das, was
da aus 3256,3 Metern
Tiefe
hervor-
Das Material aus Bad Urach,
das durch die mit über 4 400 Metern tiefste jemals vorgenommene Gesteinsbohrung in Baden-Württemberg
gewonnen
wurde, liegt in Freiburg, im
Bohrkernlager des Landesamts
für Geologie, Rohstoffe und
Bergbau (LGRB) in
Freiburg. Die Abteilung des
Re-
FOTOS: JKI
len die Amtsgeologen ein, wenn da. „Da ist beispielsweise ein
es sich anbietet und sie Mehr- Doktorand aus Tübingen“, erwert versprechen – beispielswei- klärt Manfred Martin. „Der
se die zahlreichen Bohrkerne, kommt immer mit dem Transmit denen die Bahn einst den porter her und holt einen Kern
Untergrund für die Neubaustre- nach dem anderen“. Im vergancke Stuttgart-Augsburg untersu- genen Jahr hatte man gar einen
chen ließ. „Die lagen in Räumen Studenten aus England zu Gast.
unter dem Stuttgarter HauptWer das Bohrkernlager in Gunbahnhof“, erklärt Manfred Mar- delfingen betritt, stolpert schon
tin. „Als sich die Gelegenheit er- am Eingang über Staufen. Gegab, haben wir sie kommen las- nauer gesagt: Über eine Stichsen.“ Ähnlich gelangte man an probe aus dem Staufener Unterdie Bohrkerne aus einem Projekt grund: 127 Kisten liegen aufgeim schwäbischen Ensingen, ei- reiht auf dem Boden, jede ist, wie
nem Ort, der für
bei
Bohrkernen
Mineralwasser
üblich, einen Meund Quellen beDas Bohrkernlager ter lang, also ging
kannt ist. Dort war
ist auch ein Spiegel der Stich dort 127
eine Bohrung 750
Meter tief in den
der Bauaktivität
Meter ins Erdreich
Untergrund, mit
im Land
vorgestoßen, und
dem man einmal
die Freiburger hatmehr
steinerne
ten zum Telefonhörer gegriffen Stangen herausholte. Sie gehö– das wollte man sich nicht ent- ren zur Voruntersuchung zum
gehen lassen, erklärt Martin: „Ei- Bau einer Pumpanlage, die in
ne 750-Meter-Kernbohrung aus Staufen das Grundwasser absendem Gebiet kriegen sie so ken soll. Staufen, natürlich, ist
schnell nicht wieder“.
geradezu berühmt geworden für
Im Prinzip hat das Amt sogar Bohrkerne. Die Analyse der ersgesetzlichen Anspruch darauf: ten versprachen die Tauglichkeit
Wenn irgendwo im Land gebohrt des Untergrunds für Geotherwird, muss den Geologen aus mie-Nutzung, später bohrte
dem Landesamt zumindest der man wieder, um herauszufinZugang zu den gewonnenen Da- den, warum sich die Staufener
ten gewährt werden. Klar: Mit je- Innenstadt nach dem Geotherdem untersuchten Bohrkern er- mie-Experiment zu heben behöht sich die Auflösung des Bil- gonnen hatte. Heute fördert
des, das man vom Baden-Würt- man Bohrkerne zutage, um zu
tembergischen Untergrund hat. schauen, wie sich der Schaden
Und natürlich wird das Material begrenzen ließe.
den Universitäten des Landes
Im ehemaligen Autohaus in
und anderen Forschern zur Ver- Gundelfingen ist zum Glück
fügung gestellt, die Nachfrage ist noch genug Platz.
So. 1. 3. 15„Tag der Reise“ in Bad Säckingen im Kursaal –
mit Vorträgen und Informationen
Eintritt frei!
Sonderangebot Spanien bei Buchung am Spanienstand!
Konzertfahrten (inkl. Fahrgeld)
Mo. 6. 4. Hansi Hinterseer a. Tour – „Frühlingszauber“ in Freiburg99,–
Mi. 8. 4. James Last „NON STOP MUSIC“ in Freiburg116,–
Di. 28. 4. Florian Silbereisen in Freiburg103,–
So. 3. 5. Musical „König der Löwen“ (in engl.) in Basel
ab 148,–
Do. 4. 6. Herbert Grönemeyer „Open Air“ in Freiburg99,–
So. 19. 7. 10 Jahre Basel Tattoo – Die Jubiläumsshow in Basel ab 114,–
Sa. 25. 7. 10 Jahre Basel Tattoo – Die Jubiläumsshow in Basel ab 114,–
Fußballfahrt nach München (inkl. Karte)
Mi. 4. 3. DFB-Pokal: FC Bayern München – Eintr. Braunschweig 119,–
Genf – internationaler Automobilsalon
Sa. 7. 3., So. 8. 3., Mi. 11. 3., Sa. 14. 3.
Schüler bis 18 J. FG 26,– 32,–
So., 22. 3. Zimmermann-Eröffnungsfahrt ins Blaue
Erleben Sie einen bunten Nachmittag mit dem
bekannten Stargast Maria Da Vinci bei Kaffee,
Kuchen, Vesperteller und viel Musik.
49,–
Herzlich willkommen bei unseren beliebten Fahrten
14. 3.–15. 3.„Glacier-Express“ – ein schweizer Wintermärchen
Mit dem „Glacier-Express“ von Brig nach Chur
HP 279,–
21. 3.–22. 3. „Starlight-Express“ in Bochum Karten ab 99,– ÜF 153,–
21. 3.–29. 3. Abano-Montegrotto – Kur und Wellness
ab HP 770,–
27. 3.–29. 3. Lago Maggiore, Kamelienblüte – Frühlingsfahrt HP 305,–
Unsere Osterfahrten
3. 4.– 6. 4. Ital.-Franz. Riviera – Monaco – Nizza – San Remo HP 438,–
3. 4.– 6. 4. Sonniges Südtirol – Besuch d. schönsten Gartens HP 403,–
3. 4.– 6. 4. Erleben Sie d. Zauber d. Toskana – Florenz, Siena, PisaHP 426,–
3. 4.– 6. 4. Gardasee mit Besuch von Venedig
HP 391,–
3. 4.– 6. 4. Venedig im Glanz von Wasser, Licht und Liebe
HP 437,–
3. 4.– 6. 4.Dresden – Elbsandsteingebirge
ÜF 373,–
Karten für Semperoper „Die Zauberflöte“ 110,–
3. 4.– 6. 4. Paris ist immer eine Reise wert – mit Führungen ÜF 442,–
4. 4.– 5. 4. München – Erleben!
ÜF 174,–
11. 4.–19. 4. Ischia – Capri – Pompei – Golf von Neapel
HP 997,–
13. 4.–27. 4.Kur und Wellness in Marienbad –
einschl. Anwendungen VP ab 1270,–
16. 4.–19. 4. Zimmermann-Eröffnungsfahrt nach Lignano – 4-Sterne
Hotel direkt am Meer, Ausflug Trient, Musikabend HP 384,–
16. 4.–19. 4. Zur Tulpenblüte nach Holland, 4-Sterne-Hotel
HP 479,–
18. 4.–23. 4. Blühendes Sardinien – das Juwel im Mittelmeer HP 739,–
22. 4.–26. 4. Frühlingsfahrt an die Adria – Hotel am Meer
HP 463,–
22. 4.–26. 4. Insel Krk – Ausfl. Plitvicer Seen u. Schiff. Kosijum HP 440,–
23. 4.–27. 4. Zur Tulpenblüte nach Holland – Blumenkorso
HP 624,–
23. 4.– 3. 5. Spanien – Andalusien – Sierra Nevada – Granada HP 1282,–
29. 4.– 3. 5. Assisi – Montepulciano – Perugia
HP 538,–
Bei allen Fahrten Haustür-Taxi-Service
Gerne senden wir Ihnen unseren neuen Reisekatalog gratis zu!
ZIMMERMANN GmbH & Co. KG, 79713 Bad Säckingen, Tel. 0 77 61 / 92 37-0
ZIMMERMANN-REISEN, Rheinfelden, Tel. 0 76 23/ 79 76 40
ZIMMERMANN-REISEN, Wehr, Tel. 0 77 62 / 90 00
4 AUS DER REGION
GESICHT DER WOCHE
PROFESSOR GERD BOSBACH
Der Entlarver
G
erd Bosbach legt Wert
Sondern einen grafischen
auf die Feststellung, dass Trick: Man lässt das Diagramm
er nicht mit dem Politieinfach nicht bei null, sondern
ker Wolfgang Bosbach (CDU)
zum Beispiel bei 100 Millionen
verwandt ist: „Aber ich habe
Euro beginnen – schon wird die
schon lebhaft mit
angezeigte Steigeihm gestritten.“
rung deutlich steiÜber die Statisler sein. Und wenn
tik.Gerd Bosbach
man den Bezug
ist Experte auf
herstellt, ist die Exdem Gebiet: Der
plosion nicht mal
61-jährige Mathemehr eine Verpufmatiker ist Inhaber
fung: „Der Anteil
des Lehrstuhls für
der GesundheitsStatistik und Emausgaben am Brutpirische Wirttoinlandsprodukt
schafts- und SoziGerd Bosbach FOTO: ZVG bleibt nahezu
alforschung an der
gleich.“ DeutschHochschule Koblenz. Und er ar- land gibt am meisten in den EUbeitete lange Jahre beim Statis- Rettungsschirm? Absolut
tischen Bundesamt. So einer
schon, aber weder bezogen auf
muss ja fad und trocken sein!,
die Einwohnerzahl noch aufs
brüllt das Vorurteil. Doch ganz Bruttoinlandsprodukt. Bosim Gegenteil. Klar und mit rhei- bach zeigt, wie Statistiken posinischem Witz zerlegte er am
tiv wie negativ ausgelegt werDonnerstag bei seinem Vortrag den können, in dem man sich
an der Dualen Hochschule Lör- die für den Zweck passenden
rach den Irrglauben, dass ZahWerte raussucht: „Es geht darlen nicht täuschen könnten.
um, Daten zu sammeln und die
„Politiker wollen immer eine
auszuwählen, die am besten
Statistik für ihre Meinung“, sagt zur eigenen Meinung passen.“
Bosbach. So habe sich zum Bei- Mit Statistiken würden verspiel Peer Steinbrück (SPD) in
meintliche Sachverhalte präseiner Zeit als Ministerpräsisentiert, aber keine Zahlen.
dent von Nordrhein-Westfalen Dennoch seien die Zahlen eine
einmal damit gerühmt, dass
gute Grundlage, wenn man be2 000 neue Lehrer eingestellt
achtet: Alles ist relativ. Und so
wurden. Verschwiegen hat er,
ist es ein einfacher Rat, mit dem
dass in jenem Jahr 2 200 Lehrer Gerd Bosbach seine Zuhörer
den Schuldienst verließen. „Ei- entlässt. „Bedenken Sie: Hinter
ne absolute Zahl sagt nichts aus fast allen Zahlen, die genannt
ohne einen passenden Bezug“,
werden, steckt ein bestimmtes
sagt Bosbach. Auch die Kosten- Interesse. Glauben Sie nicht,
explosion im Gesundheitsweverarbeiten Sie die Zahlen.“
sen gibt es laut Bosbach nicht.
KATHRIN GANTER
Der Sonntag · 1. März 2015
POLIZEI
Mann stirbt bei Unfall
mit Lastwagen
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Todtnau ist am Freitag ein
35-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Sein Transporter stieß mit dem Auflieger eines
entgegenkommenden Sattelzuges zusammen, wie die Polizei
mitteilte. Der Laster hatte offenbar zuvor auf der abschüssigen
Fahrbahn ein anderes Auto überholt und war am Ende des zweispurigen Abschnitts auf die Gegenfahrbahn geraten. Um dem
Transporter
auszuweichen,
schlug der Sattelzug nach rechts
ein, wobei das Führerhaus zur
Seite wegknickte und der Auflieger mit dem Auto kollidierte. Die
Polizei vermutet, dass der Lkw- Seit 1. Februar 2014 Standort für den Kriminaldauerdienst (KDD), zuständig für die Landkreise Lörrach und
Fahrer entweder wegen Glätte Waldshut. Für die aus Lörrach und Waldshut tätigen Beamten ein Kompromiss.
FOTOS: KRUG/LIPP
auf die Gegenfahrbahn geraten
war oder sich beim Überholen
verschätzt hatte.
DPA
BEILAGEN
Teile dieser Ausgabe unserer
Zeitung enthalten Beilagen
der Firmen ALDI Süd, KIK,
Wollworth, Villringer GmbH,
Die Küche, Wehr, Wölblin
Garage, Biomarkt Hauser DS
Private Kleinanzeigen
ganz bequem schalten!
Kleinanzeigen im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
Stellenspezial
Gesundheit & Soziales
Die BZ Extra Redaktion widmet sich dem Arbeitsmarkt
und den Berufsfeldern in der Gesundheits- und Sozialbranche. Ein optimales Umfeld im großen Stellenmarkt
der Badischen Zeitung für Ihre Jobangebote.
Anzeigenschluss: Dienstag, 3. März 2015
Erscheinungstermin: Samstag, 7. März 2015
Information und Buchung über Ihre/n
Mediaberater/in oder unter Tel.: 0761/496-4106
„Der Kreis profitiert“
Bilanz nach einem Jahr KRIMINALDAUERDIENST in Bad Säckingen
Im Zuge der baden-württembergischen Polizeireform wurden die bis dahin
eigenständigen Kriminalpolizeien in Lörrach und
Waldshut geschlossen, geblieben sind zu Freiburg
gehörende Kriminalkommissariate, in Bad Säckingen wurde ein Kriminaldauerdienst eingerichtet
– eine Bilanz.
NINA LIPP
Als am zweiten Advent im vergangenen Jahr ein Mann bei seinem Waldspaziergang am Ortsrand von Waldshut-Tiengen eine
zerstückelte Leiche fand, war
schnell klar: Es handelte sich um
einen Fall für die Beamten des
Kriminaldauerdienstes (KDD),
die von ihrem Sitz in Bad Säckingen schnell zum Fundort unweit
des
700-Einwohner-Dorfes
Schmitzingen eilten, um dort ihre Arbeit aufzunehmen. Zwar sichert die Schutzpolizei den Tatort, aber erst die Kripo-Allrounder des KDD haben die Kompetenz,
die
erforderlichen
Sofortmaßnahmen einzuleiten
– wie die Kriminaltechniker anzufordern oder Rechtsmediziner
hinzuzuziehen. Ein anderer
schwerwiegender Fall entsetzte
die Bevölkerung unlängst in
Lauchringen, als bekannt wurde,
dass zwei mutmaßliche Täter ihren Nachbarn zu Tode geprügelt
haben sollen. Auch hier konnte
der KDD schnell seine Arbeit aufnehmen.
Solche Kapitaldelikte sind
zwar nicht das Alltagsgeschäft
des KDD, kommen aber vor. Den
Löwenanteil der Fälle machen
Todesfallermittlungen und Vermisstenfälle aus, dazu kommen
Raub-, Sexualdelikte und Brände. Im Zuge der baden-württembergischen Polizeireform wurden im Land zwölf neue, zentrale
und regionale Polizeipräsidien
geschaffen, das Präsidium in
Freiburg ist zuständig für die
Landkreise
Emmendingen,
Breisgau-Hochschwarzwald,
Lörrach und den von Freiburg
weit entfernt und besonders im
Winter schlecht zu erreichenden
Landkreis
Waldshut.
Dazu
kommt: Die einstigen Polizeidirektionen in Waldshut-Tiengen
und Lörrach wurden zum 1. Januar vergangenen Jahres aufgelöst
und in das Polizeipräsidium
Freiburg integriert. Im Gegenzug wurde zwar jedes badenwürttembergische Polizeirevier
um zwei Beamte verstärkt –
trotzdem fürchteten Polizeigewerkschaft und Politiker Nach-
teile für die Bevölkerung. Um
diese zu vermeiden, hat sich
Freiburg, das wie alle neuen Polizeipräsidien einen flächendeckenden KDD einführen sollte,
für einen zweiten Standort am
Hochrhein entschieden. Seitdem gibt es auch in Bad Säckingen einen KDD, eine Art Außenstelle der Freiburger Kriminalpolizeidirektion. Sonst wären die
Zeitvorgaben – nach einem Anruf soll der KDD in maximal einer Stunde am Tatort eintreffen
– nicht einzuhalten. „Mit dem
Standort am Hochrhein wird die
gleiche Qualität gewährleistet
wie in Freiburg“, ist sich David
Müller, Kriminaloberrat und Leiter der Kriminalinspektion 7, der
der KDD zugeordnet ist, sicher.
„Die Zeitvorgabe von 60 Minuten schaffen wir in den allermeisten Fällen. Selbst wenn der
KDD in Einzelfällen später eintrifft, ist das nicht tragisch, weil
die Schutzpolizei dafür sorgt,
dass der Tatort unverändert
bleibt“, ergänzt Uwe Zeiser, Kriminalhauptkommissar und Leiter des Kriminaldauerdienstes.
–
Das Revier in Bad Säckingen profitiert vom KDD
–
„Am Anfang waren die wegen ihrer Anfahrtswege zum neuen Arbeitsplatz nicht sehr begeistert“,
erinnert sich Albert Zeh, Leiter
des Bad Säckinger Polizeireviers
am Münsterplatz, wo dem KDD
im Erdgeschoss zwei Räume zur
Verfügung gestellt wurden.
Denn vier der zwölf Kripobeamte des Säckinger KDD arbeiteten
vor der Reform in Waldshut, sieben in Lörrach, nur eine einzige
Kollegin sei von einer anderen
Polizeidirektion
dazugekommen. Längst habe sich eine gute
Zusammenarbeit
entwickelt,
nicht zuletzt, weil man sich
durch die räumliche Nähe gut
austauschen könne „Der Stand-
Uwe Zeiser, Leiter des Kriminaldauerdienstes (links) und David
Müller, Leiter der Kriminalinspektion 7, sind überzeugt: Die Region
profitiert von der Einrichtung des
Kriminaldauerdienstes in Bad Säckingen.
ort in Bad Säckingen war für beide Landkreise der beste Kompromiss“, ist David Müller überzeugt. Beiden Seiten nützt die
Einrichtung des KDD: Die Bad
Säckinger Beamten profitieren
von den neuen Kollegen, die
nach Möglichkeit Streifendienste unterstützen, und auch der
KDD greife bei Bedarf auf das
Personal der Schutzpolizei zurück. „Das Verhältnis ist sehr
gut“, sind sich Zeiser und Zeh sicher. Zeiser betont: „Wir wurden
sehr gut aufgenommen.“ Mit
den drei Beamten des KDD in
Freiburg leisten so insgesamt
fünf Kriminalbeamte im Gebiet
den Kriminaldauerdienst, wobei
die regionalen Grenzen nicht
bindend seien – die Säckinger
Kripo-Beamten werden dort eingesetzt, wo sie gebraucht werden. Seit 1. Februar 2014verteilen
sich in Bad Säckingen zwölf Kripo-Beamte auf fünf Schichten,
mindestens zwei sind dort immer im Einsatz. Zusätzlich gibt
es in Bad Säckingen eine kriminalpolizeiliche Fahndungseinheit von fünf Personen. Dass der
KDD in Bad Säckingen nur ein
Dienstfahrzeug zur Verfügung
hat, wurde zwar kritisiert, sei
aber völlig ausreichend, betont
Zeiser. Werde dieses bei Schichtwechsel benutzt, könne problemlos ein Zivilfahrzeug vom
Revier genutzt werden.
–
Unbeliebte Bereitschaftsdienste fallen weg
–
Ist der KDD eine breit aufgestellte
Rund-um-die-Uhr-Einsatztruppe, werden in den Kriminalkommissariaten in Lörrach und
Waldshut die Standardfälle der
Kriminalpolizei bearbeitet.
Vor der Reform wurde die
Rund-um-die-Uhr-Abdeckung
mit höchst unbeliebten Bereitschaftsdiensten abgedeckt, die
auch ältere Beamte bis zum Ruhestand mit 62 Jahren unter der
Woche und am Wochenende
übernehmen mussten. „Das war
für die Kollegen eine immense
Belastung, weiß Müller, der als
ehemaliger Kripoleiter in Lörrach die Situation kennt. Mit
dem KDD würden die Kommissariate entlastet.Mit Blick auf die
im vergangenen Jahr von Landtagsabgeordneten Felix Schreiner geäußerte Sorge, der durch
die Reform für den Landkreis
Waldshut-Tiengen Nachteile befürchtet, kontert Müller: „Gerade der Landkreis Waldshut profitiert von der Einrichtung des
KDD in Bad Säckingen immens.“
Dort arbeiten laut Müller nur
„erfahrene Kollegen“ mit durchschnittlich zehn bis fünfzehn
Jahren Kripo-Erfahrung.
AUS DER REGION 5
Der Sonntag · 1. März 2015
Hilfe, rund um die Uhr
Das Team von CARITAS YOUNG CARE unterstützt pflegebedürftige Kinder – und ihre Eltern
Kranke Kinder brauchen
die volle Aufmerksamkeit.
Um Eltern in diesem Fulltimejob zu entlasten, bietet
die Caritas Hochrhein mit
dem Angebot Caritas Young
Care Hilfe bei der häuslichen Kinderkrankenpflege.
Für Familie Willen aus Lörrach bedeutet dies, beruhigt
die Nacht durchschlafen zu
können, um am nächsten
Tag Kraft für die einjährige
Tilda zu haben.
MARTINA PROPRENTER
Die Diagnose Ösophagusatresie,
also eine angeborene Unterbrechung der Speiseröhre, wurde
bei Tilda noch im Mutterleib diagnostiziert. Einen Tag nach der
Geburt wurde sie das erste Mal
operiert, bei der bisher letzten
OP wurde ihr eine Trachea, eine
Öffnung der Luftröhre nach außen, gelegt. Nach einer Krankenhausodyssee von Lörrach über
Basel nach Stuttgart durften Volker und Franziska Willen ihre
Tochter im Mai schließlich mit
nach Hause nehmen.
„Da Tilda als atembeeinträchtigt galt, wurden uns von der
Krankenkasse acht Stunden Hilfe pro Tag bewilligt“, erklärt Franziska Willen. Ein Angebot, das sie
gerne wahrnahm, denn besonders in der Nacht kam es vor,
Wie gut die Helferinnen mit
der Familie harmoniert haben,
macht Teamleiterin Bettina Kaminski stolz. Das bescheinige ihrem Team ein gutes Gespür für
die Familien. Dabei liege der Fokus aber nicht nur auf dem kranken Kind, wenn nötig haben die
Helferinnen auch für die Eltern
ein offenes Ohr. Denn während
der Zeit in der Familie bekommen sie das gesamte Familienleben mit, alle schönen Momente,
aber auch alle Streits. Die 53-jährige Kaminski ist seit fünf Jahren
in der häuslichen Pflege tätig
und beginnt im März ihre Ausbildung zur Pflegedienstleiterin.
Derzeit sind zwölf Gesundheitsund Kinderkrankenpflegerinnen bei Caritas Young Care beschäftigt, kümmern sich um
fünf Kinder in Wallbach, Wehr,
Albbruck, Tiengen, Dettighofen
und bald auch in Rheinfelden.
„Der Bedarf an dieser Pflegeform
ist da“, ist Geschäftsbereichsleiter Peter Schwander überzeugt,
„viele Eltern pflegen alleine, das
geht oft an die Grenzen der Belastbarkeit.“ So individuell die
Geschäftsbereichsleiter Peter Schwander und Teamleiterin Bettina Kaminski helfen Franziska Willen und
Krankheiten der jungen Patienihrer Tochter Tilda.
FOTO: PROPRENTER ten sind, so individuell werde
auch ein Pflegeplan für sie erdass alle zehn Minuten der Zu- Haus zu haben“, erinnert sich auch schon mal im Pyjama die stellt.
gang gereinigt werden musste. Franziska Willen an die Anfänge Türe aufgemacht“, lacht FranzisOhne fremde Hilfe wäre das ein mit Caritas Young Care. Im Wech- ka Willen. Die Verantwortung so Ärzte entscheiden,
immenser Kraftakt gewesen, da sel teilten sich vier Kinderkran- zumindest nachts abgeben zu wem die Hilfe zusteht
Tilda auch tagsüber stets unter kenpflegerinnen die Nacht- können, hat ihr in der Zeit sehr –
Beobachtung sein musste. „Am schichten, wurden so schnell ein geholfen, denn tagsüber forder- Weitere KinderkrankenpflegeAnfang war es etwas ungewohnt, Teil der Familie. „Irgendwann te auch die vierjährige Mia ihre rinnen, besonders für die Nachteinen fremden Menschen im war es ganz normal, da hab ich Eltern.
schichten, könnte das Team
–
noch brauchen. Möglich sei für
Eltern gar eine 24-Stunden-Versorgung. Wem diese Hilfe zusteht, entscheiden die Ärzte. Vereinfacht gesagt haben Eltern, deren Kinder „technologieabhängig“ sind, etwa eine Sonde haben
oder Infusionen benötigen, einen Anspruch darauf. Begonnen
hat der Einsatz der Caritas auf
diesem Gebiet 2009, als ein Eineinhalbjähriger aus dem Krankenhaus entlassen wurde und
Betreuung brauchte. Mit der
DRK Kinderklinik Siegen wurde
eine Kooperation für die Landkreise Lörrach und Waldshut
aufgebaut. Wegen der großen
Entfernung hat sich der Kooperationspartner im vergangenen
Jahr zurückgezogen, sodass die
Sozialstationen Hochrhein im
Oktober den Dienst Caritas
Young Care geschaffen haben.
Zu 95 Prozent wird dieser
Dienst durch die Krankenkassen
bezahlt, da – anders als etwa bei
Pflegeleistungen für Senioren –
nicht die Tätigkeiten, sondern
direkt die im Vorfeld bewilligte
Zeit bezahlt wird. Von den bundesweit 12 000 ambulanten Pflegediensten sind nur 170 auf die
häusliche Kinderkrankenpflege
spezialisiert. Die nächsten privaten Dienste sind in Steinen, Freiburg und Villingen.
> KONTAKT
zu Caritas Young
Care über Teamleiterin Bettina Kaminski 0152/27654108 oder
www.caritas-youngcare.de.
Weitere Preise:
• Haushaltsgerät
Wert: 500 B
1. Preis:
Citroen C1
• Spargeschenkgutschein
Wert: 500 B
• goldenes Sparbuch
Wert: 500 B
2. Preis: 6-tägige Reise Rom-Assisi
• Armbanduhr
Wert: 480 B
• Veranstaltung
Tickets nach Wahl
Wert: 250 B
l und
odel
o–M
ielfot
Farbe
• Fahrradhelm
Wert: 150 B
ch
ähnli
• Gutschein
Pro Bad Säckingen
Wert: 100 B
Beisp
3. Preis: eine Woche Reisemobil
Volksbank
Rhein-Wehra eG
Meine Bank: k o m p e t e n t & w e g w e i s e n d
1. Bad Säckinger Frühjahrsverlosung
Lose gibt es ab sofort für 2,50 A beim örtlichen Einzelhandel und
in der BZ-Geschäftsstelle, Bad Säckingen, Am Münsterplatz 16.
Ziehung der Gewinner am 19. 4. 2015 um 17 Uhr beim Frühlingsfest
am BZ-Stand auf der Steinbrückstraße.
6 AUS DER REGION
Vom Telefon bis zur
Betreuung
In Lörrach hat ein DEMENZLADEN eröffnet
„Menschen mit Demenz sind anders, aber nicht krank“, sagt Helmut Mazander. Fast 30 Jahre habe er institutionell mit Menschen mit Demenz gearbeitet –
und sei mit den Strukturen sehr
unzufrieden gewesen. Quasi als
Konsequenz daraus eröffnete er
2010 den Demenzladen in Basel.
Am Freitag hat Mazander in der
Basler Straße in Lörrach seinen
zweiten Demenzladen eröffnet.
Es ist kein Laden im Sinne eines Sanitätshauses. Natürlich
hat Helmut Mazander entsprechende Produkte im Angebot:
Da sind die großen Uhren mit
Datumsanzeige, die speziellen
Telefone und die automatische
Herdabschaltung „Hertha“, aber
das Angebot ist deutlich breiter.
„Wir bieten alles zum Thema aus
einer Hand“, sagt Mazander. In
Basel, wo er zehn Mitarbeiter hat,
geht das bis zum Pflegedienst. In
Lörrach will er das Angebot nach
und nach ausbauen.
fachhelfer gehe es nicht darum,
naturwissenschaftliche Kenntnisse zu vermitteln, sondern die
Leute im Umgang mit Dementen zu schulen. Obwohl sich bereits viel getan habe, werde Demenz immer noch stigmatisiert
– und kaum jemand weiß, wie er
mit Betroffenen umgehen soll.
Ein Blickfang im Laden ist Paro, eine flauschig-weiche Robbe,
die allerdings ein cleverer kleiner Roboter ist. Paro hat einen
herzerweichenden Augenaufschlag, gibt quietschige Geräusche von sich und lernt, auf seinen Namen zu hören. „Er ist hilfreich, um Kontakt zu Menschen
mit Demenz aufzunehmen,
zum Beispiel, wenn diese nicht
mehr sprechen“, erklärt Mazander. Ist durch Paro wieder eine
Beziehung aufgebaut, könne
man weiter fachlich arbeiten.
Auch im Pflegebetrieb sorge die
Roboterrobbe oft für deutliche
Entspannung bei den Patienten.
Zudem ist er nicht nur flauschig,
sondern hat auch ein hygienisch
einwandfreies und antibakterielles Fell. Kaufen kann man ihn
im Demenzladen allerdings
nicht, Helmut Mazander bietet
einen Besuchsdienst an. Denn so
süß er auch ist: Paro ist kein Kuscheltier, sondern ein Therapiegerät.
Der Demenzladen biete eine
niederschwellige Einstiegsmöglichkeit, sagt Mazander. Interessierte können ohne Termin vorbeischauen. Sein Laden ist keine
gemeinnützige
Einrichtung,
sagt der Inhaber und sieht gerade darin den Vorteil, dass er fleHelmut Mazander in seinem Demenzladen mit Roboterrobbe Pa- xibler für seine Kunden da sein
ro – mit der er Besuchsdienste an- könne. „Das ist sehr wichtig, vor
bietet.
FOTO: GANTER allem in der Krisenintervention“,
sagt er. In dringenden Fällen
Dazu gehört zum Beispiel könnten ihn seine Kunden auch
auch eine Demenzschule für An- nachts und am Wochenende anGTR
gehörige, aber auch für all jene, rufen.
die im Alltag mit Menschen mit
LÖRRACH,
Demenz konfrontiert werden. > DEMENZLADEN
Das kann ebenso der Polizist sein Basler Straße 33-35, Telefon
wie die Bäckereiverkäuferin. Im 07621/1623241, www.demenzlaGrundkurs und in der aufbauen- den-bs.com, geöffnet Montag bis
den Ausbildung zum Demenz- Freitag von 10 bis 18 Uhr.
Der Sonntag · 1. März 2015
Erfolgreiche Schlichterin
Überall Streit – doch die DOPINGAUFKLÄRUNG in Freiburg steht vor dem Abschluss
Noch in diesem Jahr soll der
Abschlussbericht der Freiburger Dopingkommission
vorgelegt werden. Einen
verbindlichen Abgabetermin gibt es zwar nicht, aber
einen Zeitplan. Der Streit
zwischen Uni Freiburg und
Kommission ist befriedet.
Schlichterin Theresia Bauer
hat ganze Arbeit geleistet.
KLAUS RIEXINGER
Die Woche hat für Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) mit einem dicken Lob
begonnen. Sie zeige Engagement, Kompetenz und Durchsetzungsfähigkeit, begründete
der Deutsche Hochschulverband, warum er Bauer erneut zur
besten Wissenschaftsministerin
Deutschlands gewählt hat.
Die gelobten Eigenschaften
musste Bauer am Dienstagabend unter Beweis stellen: Im
Wissenschaftsministerium trafen sich die Mitglieder der Freiburger Doping-Kommission mit
Unirektor Hans-Jochen Schiewer, um einen Fahrplan für die
weitere Dopingaufklärung zu
besprechen. Die Kommission arbeitet seit sieben Jahren die Freiburger Dopinggeschichte auf
und hat wiederholt Termine für
eine Abgabe ihrer Arbeiten verstreichen lassen – und dafür vor
allem die Universität verantwortlich gemacht. Bekannt ist allerdings auch, dass es in der
Kommission selbst schwere Zerwürfnisse gibt. Aus dem Umfeld
heißt es, dass die eigentliche
Konfliktlinie in der Kommission
verläuft und nicht zwischen
Kommission und Universität.
Zuletzt soll es intern Kritik an
der öffentlichen Erörterung bedeutender Aktenfunde durch
die Kommissionsvorsitzende Letizia Paoli gegeben haben.
Die Atmosphäre in dem vierstündigen Gespräch bei Ministerin Bauer bezeichnete ein Teilnehmer „als angespannt“. Wer als
Geschafft. Nach vierstündiger Diskussion steht der Fahrplan. Von links: Schiewer, Bauer, Paoli.
Sieger aus dem Gespräch hervorgegangen ist, darüber sind
die Meinungen geteilt. Offenbar
können aber alle Teilnehmer gut
mit dem Ergebnis leben. So hat
man sich zwar nicht wie von der
Uni gefordert auf einen verbindlichen Abgabetermin festgelegt
– das hatte Paoli strikt abgelehnt
–, dafür gibt es jetzt aber einen
Zeitplan, der drei Kommissionssitzungen bis September vorsieht. Darin sollen die bislang
ausgearbeiteten Gutachten zur
Dopinggeschichte
diskutiert
werden, bevor diese dann einer
Prüfkommission der Uni übergeben werden. Zum Abschluss
will die Kommission noch ein
übergreifendes Gutachten erstellen. Präsentiert werden sollen die Ergebnisse bei einem
Symposium in Freiburg – irgendwann zwischen Oktober
und Januar. Am Beispiel Freiburg soll dabei gezeigt werden,
wie verbreitet Doping auch in
Westdeutschland war.
Durchgesetzt hat sich Paoli
mit der Nachbesetzung der drei
offenen
Kommissionsstellen
durch Perikles Simon (Mainz),
Fritz Sörgel (Nürnberg) und
Hans Hoppeler (Bern). Da die Uni
auf einen raschen Abschluss der
WENN STERNE REDEN KÖNNTEN
des nichts
Siegerin Teil
im Wett- neunten
anderes,
Buchkampf
stabens bloß
Gelände, Fluss in Nase des
Gebiet
Spanien Elefanten
Liebe: Die Gefühle scheinen
jetzt ihre eigene Sprache zu
sprechen. Beruf: Als aktives
Sternzeichen stehen Sie ständig unter
Strom. Allgemein: Mit Überzeugungskraft werden Sie wieder Herr der Lage.
STIER
Liebe: Sie müssen mehr Wert
auf eine ehrliche Partnerschaft
legen. Beruf: Eine Beförderung
liegt derzeit im Bereich des Möglichen.
Allgemein: Die Zeit der Veränderung
scheint nun gekommen zu sein.
ZWILLINGE
Liebe: So nah und doch so fern?
Sie sehnen sich nach Vertrautheit. Beruf: Legen Sie sich nicht
zu starr auf einen Standpunkt fest. Allgemein: Helfen Sie einem Mitmenschen in
uneigennütziger Weise.
KREBS
Liebe: Achten Sie ganz allgemein mehr auf die feinen Zwischentöne. Beruf: Hüten Sie
sich davor, in der Gerüchteküche mitzumischen. Allgemein: Am besten die Freizeit mit netten Freunden verbringen.
LÖWE
Liebe: Der Gedanke an eine Begegnung versetzt Sie in Hochstimmung. Beruf: Konkurrenz
belebt das Geschäft, und zwar im besten
Sinn. Allgemein: Eine Situation können
nur Sie allein zum Guten wenden.
JUNGFRAU
Liebe: Für gemeinsame Unternehmungen fehlt Ihnen einfach die Zeit. Beruf: Eine
mündliche Zusage muss unbedingt eingehalten werden. Allgemein: Eine unangenehme Begegnung muss durchgestanden werden.
WAAGE
Liebe: Vermeiden Sie alles, was
nach einem Vorwurf klingen
könnte. Beruf: Es warten interessante Aufgaben am Arbeitsplatz auf
Sie. Allgemein: Vorsicht! Nicht auf eine
falsche Fährte locken lassen.
SKORPION
Liebe: Zögern Sie nicht, wenn
es gilt, ein Treffen zu vereinbaren. Beruf: Eine innere Hemmung erschwert Ihr zielstrebiges Handeln. Allgemein: Ihre Fantasie muss auf
die Realität abgestimmt werden.
SCHÜTZE
Liebe: Freuen Sie sich! Diese
Woche verspricht traumhafte
Momente. Beruf: Ein paar Ruhephasen bringen Ihnen die nötige Motivation. Allgemein: Bedenken, die Sie verspüren, sind durchaus berechtigt.
Verkehrsmittel
(Kurzw.)
englisch:
rot
Abk.:
Rhode
Island
Zeichen
für
Thoron
böse,
schlimm
Farbton
Dieser Platz...
Stadt
mit dem
Schiefen
Turm
Verkehrsmittel
(Abk.)
Teil des Ostwind
Fußball- der
trikots
Tropen
karierter
Textilstoff
4
griech.
Vorsilbe:
klein...
WASSERMANN
Weingeist,
Spiritus
könnte Ihr idealer
Werbeplatz sein –
attraktiv und mit hohem Aufmerksamkeitswert.
Sie erreichen uns unter
Telefon 0 77 61/9 21 90.
Wir beraten Sie gerne!
Ausruf
des Verstehens
Wasserpflanze
2
4
5
zwei zusammengehörende
Dinge
Traktionskontrolle
(engl. Abk.)
Kartenspiel
6
kurz:
Alphabet
Plunder
Schnittblumengefäß
vulkanisches
Magma
Salzgewinnungsanlage
hohe
Spielkarte
Abk.:
Beispiel
natürGerede, licher
Klatsch Kopfschmuck
männliches
Pferd
7
8
9
Riese
im Alten
Testament
früherer
Zarenerlass
laut
weinen
3
Kinomonster
(... Kong)
Südfrucht
Fährte,
Abdruck
3
Werk
eines
Künstlers
ein Osteuropäer
frühere
schwed.
Popgruppe
Austritt
anges.
Flüssigkeit
Stadt an
der Loire
2
Zauberwort in
„1001
Nacht“
6
Der Sonntag
1
1
des Esels
Stimme
ertönen
lassen
poet.:
Mädchen
wolkenlos
Wintersportgerät
Singvogel
Blasinstrument
Abk.:
Boxsportclub
beinahe
Abk.:
Antiblockiersystem
5
7
8
Knochenfisch
Liebe: Zurzeit spielt die Zwischenmenschlichkeit eine große Rolle. Beruf: Beruflich ergeben sich bessere Entfaltungsmöglichkeiten. Allgemein: Argumentieren Sie ruhig,
nur nicht provozieren lassen!
Der Abschluss der über siebenjährigen Arbeit zeichnet sich jedenfalls ab. Kommissionsmitglied Gerhard Treutlein sprach
diese Woche davon, dass die Dopingmachenschaften in Freiburg von Netzwerken im Land
und im Bund unterstützt wurden. Ziel sei es, diese Strukturen
aufzuzeigen. Einen großen
Schritt weitergebracht haben die
Aufklärer 60 Aktenordner der
Staatsanwaltschaft über ein Betrugsverfahren aus den 80er Jahren gegen Klümper – eine
Schlüsselfigur der Dopinggeschichte. Kommissionsmitglied
Andreas Singler hat laut Treutlein 30 der Ordner – die anderen
30 sind Kopien – bereits durchgearbeitet. Ein umfassender Be-
Süßspeise
veraltet:
zurück
Liebe: Alles läuft hervorragend
und könnte gar nicht bessser
sein. Beruf: Methodik ist momentan sicherer als gewagtes Spekulieren. Allgemein: Jetzt können Sie aus jeder
Situation das Beste machen.
FISCHE
–
Gewinn,
Ausbeute,
Ernte
STEINBOCK
Liebe: Einige Wünsche rücken
nun langsam wieder mehr in
den Fokus. Beruf: Es gilt, einige
Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Allgemein: Ihre Befürchtungen
sind überwiegend nicht eingetreten.
–
Früherer Ermittler spricht
FOTO: DPA
richt dazu ist so gut wie abgeschlossen. Über diese Akten ist
die Kommission auf einen hochkarätigen Zeitzeugen aus der damaligen Ermittlungsgruppe gestoßen. Die Befragung weiterer
Zeugen sei nun nicht mehr nötig, sagt Treutlein und greift vorweg, dass die damalige Unispitze
durch die Aussage weitgehend
entlastet sei.
Geeinigt hat man sich in Stuttgart auch darauf, über die Arbeit
der Kommission keine öffentliche Debatte mehr zu führen.
Dies teilte Bauer in einem Pressegespräch am Mittwoch mit.
Nur wenige Stunden später verschickte Paoli ihre Interpretation des Treffens – ein Verstoß gegen die soeben getroffene Abmachung, der für Kopfschütteln
sorgte. Treutlein stellte gegenüber Der Sonntag klar, dass dies
ein Missverständnis gewesen sei.
Als er Paoli, die beim Pressetermin nicht dabei war, über die Abmachung informiert habe, hatte
sie ihre Mitteilung schon verschickt. Darin bedankt sich Paoli
auch bei den Medien für den offenen Dialog – ihr offenbar unbequeme Berichterstatter hatte
sie zuvor aus dem Presseverteiler gestrichen.
KREUZWORTRÄTSEL
IHR HOROSKOP VOM 1. BIS 7. MÄRZ
WIDDER
Untersuchung drängte, hatte sie
die Nachnominierung zunächst
abgelehnt, sich aber im Vorfeld
des Treffens umstimmen lassen:
Für die Anfertigung einer Expertise über Medikamente, die der
frühere Freiburger Sportmediziner Armin Klümper mit sich
führte, braucht es Mediziner –
und die gab es zuletzt nicht
mehr in der Kommission.
®
9
alkoholisches
Getränk
s1813.25-796
Lösung vom vergangenen Sonntag:
MARINEBLAU
MENSCHEN UND MÄRKTE 7
Der Sonntag · 1. März 2015
BÖRSE REGIONAL
Energiedienst 1
Kurs heute
(EUR)
Vorwoche
(EUR)
Änderung
(in Prozent)
52-Wochen
Hoch
52-Wochen
Tief
26,08
25,29
3,12%
27,83
24,09
Laufenburg
Kofax 3
5,94
5,91
0,51%
6,80
4,43
5,61
5,14
9,14%
6,71
4,65
0,03
0,03
0,00%
0,68
0,02
Freiburg
Micronas
Freiburg
SAG
Freiburg
Solar-Fabrik
0,42
0,43
-2,33%
2,14
0,27
132,60
135,65
-2,25%
156,15
117,05
97,45
96,30
1,19%
99,75
70,85
Freiburg
Sto AG
Stühlingen
Novartis 2
Basel
Peugeot S. A.
14,97
14,28
4,83%
14,89
8,32
258,80
257,80
0,39%
295,80
238,80
335,80
332,20
1,08%
350,30
273,20
Mulhouse
Roche GS 2
Basel
Syngenta 2
Basel
Alle Werte Xetra. Ausnahmen: 1Berlin, 2Zürich (in CHF), 3Frankfurt − Stand KW 9
MICRONAS
Weniger Gewinn als imVorjahr
Der Schweizer Halbleiterhersteller Micronas mit Produktion
in Freiburg hat 2014 einen Gewinn von 3,4 Millionen Franken
nach Steuern und Finanzergebnis erwirtschaftet. 2013 lag der
Gewinn bei 6,6 Millionen Franken. Währungseinflüsse und
Anlaufkosten neuer Produkte drückten das Ergebnis.
DS
ARBEITSMARKT IM FEBRUAR
Arbeitslosenquoten
Bedarf so groß wie nie
Der Arbeitsmarkt spürt bereits die
Frühjahrsbelebung: „Der Bedarf
nach Arbeitskräften in unserer
Region ist so groß wie nie“,
sagt Agenturleiter Norbert
Sedlmair. Ein Problem bleibt aber
mangelnde Qualifikation der
Arbeitssuchenden.
Kreis
Lörrach
3,5%
- 0,1
2941
- 69
1606
+ 215
Arbeitslose
3,2%
- 0,1
Veränderungen
gegenüber
dem Vormonat
4492
- 29
Kreis
Lörrach
Kreis
Waldshut
1188
+ 39
Kreis
Waldshut
offene
Stellen
Arbeitslose
offene
Stellen
Quelle: Agentur für Arbeit, Lörrach
BZ-Grafik
Ihre private KLEINANZEIGE im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
Messe in der Sinnkrise
Veranstalter der Energiesparmesse GETEC kritisieren Blockaden bei der Energiewende
Die Veranstalter der Messe
für Energieeffizienz Getec
schlagen Alarm: Die Energiewende komme nicht voran, Handwerk und Kunden
seien verunsichert. Das lässt
sich auch an der am Freitag
begonnenen achten Getec
beobachten. Die Zahl der
Aussteller ging um 65 auf
170 zurück.
KLAUS RIEXINGER
So deutliche Worte hört man
selten bei der Eröffnung einer
Messe. „Seit Jahren gleicht die
Energiewende einer Irrfahrt“,
sagte Handwerkskammer-Präsident Johannes Ullrich. Jüngstes
Beispiel dafür ist die Nachricht
vom Donnerstag, dass die CSU
den Steuerbonus für das Dämmen von Häusern gestoppt hat.
Die Folgen dieser Politik seien
auf der Messe Gebäude Energie
Technik (Getec) spürbar: zurückgehende Ausstellerzahlen, weniger Besucher. Im vergangenen
Jahr waren statt der erwarteten
12 000 Besucher nur 8 500 gekommen. Bei den Ausstellern
verzeichnen die Veranstalter in
diesem Jahr ein Minus von 65.
Doch die Kritik von Ullrich
reicht weiter. Es geht ihm um die
Glaubwürdigkeit. So wirft er der
Dämmindustrie „unglaubliche
Preiskämpfe“ vor. Die Industrie
werfe riesige Mengen Dämmmaterial auf den Markt und lasse
es von Subunternehmen verbauen. Es werde mit der Methode Schwarzarbeit gearbeitet, und
die Industrie schrecke nicht einmal davor zurück, diese dem
Handwerk frech anzubieten.
„Die Ehrlichkeit des Handwerks
wird von der Industrie missbraucht“, so Ullrich. Der Handwerkskammer-Präsident appellierte auch an die eigenen Mitglieder, die Entwicklung kritisch
zu hinterfragen. Wie könne es
sein, dass trotz niedrigster Zinsen die Investitionen in energetische Sanierungen nur schleppend vorankommen? „Wir brauchen wieder eine Aufbruchstimmung, die ist uns verloren
gegangen.“ Die Messe Getec wird
Messechef Daniel Strowitzki, Solar-Promotion-Chef Markus Elsässer, Gerda Stuchlik und Johannes Ullrich
(von links) bestaunen neueste E-Mobil-Entwicklungen.
FOTO: EGGSTEIN
seit 2008 von der Freiburg Wirt- gut, sagte Burger. Die Immobilischaft Touristik und Messe enmesse hat sich mit 75 Ausstel(FWTM), der Handwerkskammer lern laut Projektleiter Thomas
und dem Pforzheimer Unter- Veser als größte Messe ihrer Art
nehmen Solar Proin Baden-Württemmotion veranstaltet.
berg etabliert.
Deutliche Kritik
Einen eigenen Voran der Bundesregietrag hatten die Verrung übte auch
anstalter bei der ErHandwerkskammeröffnung vermeintGeschäftsführer Jolich irreführenden
hannes Burger am
Medienberichten
Rande der Messeerüber die energetiöffnung am Freitag. „Die Ehrlichkeit sche Sanierung geBurger hält es für
des Handwerks widmet: Schimmel
dringend geboten,
in gedämmten Häuwird von der
dass Bundeskanzlesern, Brandgefahr
Industrie miss- durch
rin Angela Merkel
Styroporbraucht.“
jetzt ein Machtwort
dämmplatten, Sonspricht. „Es geht
dermüll
beim
Abriss
Johannes Ullrich,
doch nicht, dass ein
der Häuser. Rainer
Präsident der
Bundesland gegen 15 Handwerkskammer Schüle von der Enerandere die Energiegieagentur
Regio
wende blockiert.“ Über Bayerns Freiburg stellte klar, was aus
Ministerpräsident Horst Seeho- fachlicher Sicht dran ist an diefer wundere er sich nur noch. sen Berichten. Und er sagte auch,
Um der Getec frischen Schwung was man bei Sanierungen drinzu geben, brauche es neue Ideen, gend beachten sollte. Das ist vor
sagte Burger. Die Messe hättevor allem die fachgerechte Bauaussieben Jahren das richtige Signal führung.
gesetzt, nun aber müsse sie drinObwohl die Zeiten rauer gegend weiterentwickelt werden. worden sind, zieht das Thema
Auch eine Synergie mit einer Energieeffizienz in Freiburg weiweiteren Messe wie mit der seit ter Interessierte an. Im Vorfeld
Jahren parallel veranstalteten der Messe gab es bereits 320 AnImmobilienmesse Immo wäre meldungen für Gespräche mit
Energieberatern. Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik (Grüne) lobte ausdrücklich das Signal
der Handwerkskammer Freiburg an Berlin und versprach,
dass Freiburg weiter Vorreiter
bei der energetischen Sanierung
bleiben werde.
Unter den deutlich weniger
gewordenen Ausstellern gibt es
auch Unternehmen, die der Diskussion um mangelhafte Dämmungen positive Seiten abgewinnen können. Das Unternehmen Gutex aus Waldshut-Tiengen etwa profitiert nach
Mitteilung von Außendienstmitarbeiter Michael Pagel sogar
davon. Gutex stellt hochwertige
Holzweichfaserplatten
zum
Dämmen von Wänden und Dächern her. Das Material ist aus
biologisch abbaubarem Stoff.
Doch wer bereit sei, in Qualität
zu investieren, müsse sich keine
Gedanken um die Entsorgung
machen, sagt Pagel. „Das hält
ewig.“ Abnehmer sind sowohl
Endkunden als auch Handwerker. Am Stand von Gutex
herrschte am Freitagmorgen bereits ein reger Besucherandrang.
> MESSEN Getec und Immo, noch
heute, Sonntag, 10 bis 18 Uhr,
Messe Freiburg.
Das große Kästchenspiel
Drei Basler Unternehmen wollen ein großes CONTAINERTERMINAL in Weil am Rhein bauen – Voraussetzung ist ein Autobahnanschluss
Immer wieder einmal, und das
ist meist gar nicht besonders kolonialistisch gemeint, wird Weil
am Rhein als Nordbasel bezeichnet. Das liegt nicht nur an der
Nähe und der Tatsache, dass das
Weiler Aushängeschild, die
Schweizer Designschmiede Vitra
mit Museum und Architekturcampus, auf Weiler Gemarkung
liegt und die Schweizer Zollanlage ebenfalls. Die Basler Tram
fährt hier und Weil ist das größte
Shoppingcenter Basels. Nun gibt
es einen neuen Vorstoß: Drei
Basler Unternehmen wollen am
Weiler Rheinhafen gerne bis zu
20 Millionen Euro investieren
und ein großes Containerterminal errichten. Das ist nicht wenig
spannend, hat aber derzeit noch
einen großen Haken, den faktisch nur der Bund lösen könnte.
Die Basler Investoren und der
scheidende Geschäftsführer der
Weiler Rheinhafengesellschaft,
Hanspeter Mösch, sind schon
länger im Gespräch über einen
möglichen Zubau. Bislang wollte
man aber keine Pferde scheu
machen, konnte nach der
Grundsatzinformation des Wei-
ler Gemeinderats am Dienstag
die Nachricht aber nicht mehr
länger zurückhalten.
Swissterminal, die Ultra-Brag
AG und Danser Switzerland wollen bis 2029 bis zu 20 Millionen
Euro investieren. Die neue Anlage soll 100 000 Schiffscontainer
jährlich abfertigen können. Der
Weiler Rheinhafen kommt derzeit auf 40 000. Hintergrund ist,
dass die Basler Hafenlogistik unter Druck gerät, wenn der Kanton seine Entwicklungspläne
umsetzt. Swissterminal ist nach
einem Bericht der Basler Zeitung
aus der geplanten, 160 Millionen
Franken schweren Hafenerweiterung Kleinhüningen verärgert
ausgestiegen. Und am Westquai
läuft 2029 der Pachtvertrag aus.
Dem Schweizer Bundesamt
für Verkehr wurde das Weiler
Projekt bereits vorgestellt – das
hatte vor einem Jahr sowieso
schon mit Weils OB Wolfgang
Dietz über einen Standort auf
deutscher Seite gesprochen – ohne Basel zu informieren. Für den
Weiler Rheinhafen wäre das
neue Terminal zwar auf dem Papier eine Konkurrenz, allerdings
Montage des möglichen neuen Containerterminals auf deutscher Seite.
Im Hintergrund das bestehende und deutlich kleinere Containercenter
des Weiler Rheinhafens.
FOTO: ZVG
geht Hanspeter Mösch davon
aus, dass Swissterminal seine
Kunden aus Basel mitbrächte –
und das Containergeschäft mit
den Zubauten in Rotterdam weiter wächst. So könnte Weil unter
dem Strich gestärkt werden. Die
Rheinhafengesellschaft könnte
auch Kapital schlagen aus der
Verpachtung des Geländes, das
ihr zum Teil gehört.
Der größte Pluspunkt wäre
aber zugleich der größte Knackpunkt: Der Rheinhafen ist zwar
sehr gut an die Schiene angeschlossen, eine Erweiterung
bräuchte aber zwingend einen
direkten
Autobahnanschluss.
Der wäre für den Weiler Hafen
ein großer Gewinn – die Standardcontainer werden direkt auf
Lkw geladen. „Ohne Vollan-
schluss sind die Überlegungen
erledigt“, sagt Mösch. Im Bundesverkehrswegeplan ist ein möglicher Anschluss aber gar nicht
vorgesehen. „Wir müssen nun
Gespräche mit den Behörden
führen, ob das überhaupt machbar wäre“, so Mösch. „Und das ist
mindestens Matterhorn.“ Mit
weiteren Kosten von gut 25 Millionen Euro wäre dann zu rechnen. Auch ohne Unterstützung
der Stadt Weil am Rhein wird
sich nichts bewegen lassen. Die
müsste einen geschützten Grünbereich aufgeben, vor allem aber
die planerischen Voraussetzungen schaffen. Auch die Verzollung müsste geregelt werden.
Hierfür gibt es aber bereits Beispiele am Hochrhein.
Der Weiler Rheinhafen hat
2014 zwar noch nicht endgültig
bilanziert, doch wird die Gesellschaft wohl eine knappe schwarze Null schreiben. Dabei entwickelte sich das Containergeschäft weiterhin gut und erreichte neue Rekorde bei Umschlag
und Ertrag. Das Massengütergeschäft aber hinkt den Zielen hinRENÉ ZIPPERLEN
terher.
In
Werte
In echte
echte Werte
investieren
investieren
Mindestanlage 5000,– n.
4 Jahre fest | 5% Zins p.a.
Info: 0 76 33 / 9 23 32-110
E-Mail: info@bohrerhof.de
www.bohrerhof.de
8 NACHRICHTEN
Der Sonntag · 1. März 2015
Russland unter Schock
Reformpläne absichtlich
vage formuliert
GRIECHENLAND
Nach dem tödlichen Attentat auf
sorgt erneut für Irritationen
ATHEN/BERLIN (DPA). Nach der
Zustimmung des Bundestages
zu einer Verlängerung der Griechenlandhilfe hat Athen erneut
für Irritationen gesorgt. Athens
Regierungschef Alexis Tsipras
brachte am Freitag abermals einen Schuldenschnitt ins Spiel,
der bisher vor allem inBerlin abgelehnt wird. Das griechische Finanzministerium
bekräftigte
gestern die Aussage von Finanzminister Gianis Varoufakis, wonach die griechischen Reformpläne in Abstimmung mit den
Euro-Partnern absichtlich vage
formuliert worden seien. Dies
hatte in Berlin bereits am Freitag
für erheblichen Unmut gesorgt.
Tsipras sagte im Ministerrat,
mit der viermonatigen Verlängerung des Rettungsprogramms
sei die Brücke geschaffen worden, um die Forderung nach einem Schuldenschnitt erneut
stellen zu können. Im Zentrum
Athens demonstrierten am Freitagabend Tausende Kommunisten gegen das Abkommen Griechenlands mit der Eurogruppe.
„Wir haben die Ziele erreicht,
die wir für diese erste Runde der
Verhandlungen gesetzt hatten“,
sagte Tsipras in der vom Staatsfernsehen übertragenen Rede.
Nun werde Athen „mit Ehrlichkeit ohne Erpressungen über die
Substanz des Kreditabkommens“ reden können. „Wir werden unseren Antrag auf Reduzierung der griechischen Schulden
auf den Tisch legen“, sagte Tsipras.
Der Athener Finanzminister
will notfalls eine Sonderabgabe
für Vermögende einführen, um
einen ausgeglichenen Haushalt
zu garantieren. „Wenn es nötig
ist, werde ich auch eine Sondersteuer einführen, aber wir werden sie von denen nehmen, die
zahlen können, nicht von denen,
die nichts haben“, sagte Varoufakis gestern dem TV-Sender „Skai“.
Ungeachtet wachsender Zweifel
an der neuen Athener Regierung
hatte der Bundestag am Freitag
mit großer Mehrheit einer Verlängerung des Hilfspakets für
Griechenland zugestimmt. Es
geht dabei nicht um neue Finanzhilfen, sondern um mehr
Zeit, das Programm abzuarbeiten.
Finanzminister Gianis Varoufakis sorgt mit seinen Aussagen in Berlin
für großen Unmut.
FOTO: DPA
Heimische Natur unter
Ihren Füßen!
Eschenholz Massivbodenriemen Winzerschloß
Aus dem
Takt
Herzrhythmusstörungen
Wann harmlos? Wann gefährlich? Rhythmusspezialisten informieren über den heutigen
Stand der Medizin auf diesem
Gebiet.
Den Ratgeber (144 S.) erhalten
Sie gegen Einsendung von 3,–
EUR in Briefmarken.
Dielenböden aus
heimischer Rheintalesche für das angenehme Wohnen in den
eigenen vier Wänden!
Deutsche Herzstiftung e.V.
Vogtstraße 50
60322 Frankfurt/M.
33,90 t/m² unbehandelt
Auf Wunsch erhalten Sie die Böden
mit FRANK Meisteröl in 10 attraktiven Holzfarbtönen
Mehrpreis 12,95 t/m²
Erst wenige Stunden ist es her,
dass der charismatische Politiker, einst Vize-Regierungschef,
hier von vier Schüssen in den Rücken getroffen wurde. Das
Staatsfernsehen zeigt in der
Nacht auf gestern, wie Ermittler
in der Dunkelheit den entblößten Oberkörper des 55-Jährigen
untersuchen. Die Bluttat, in
Sichtweite des Kreml – mitten
im Herzen der russischen
Hauptstadt – löst in blitzartiger
Schnelle landesweit und international Entsetzen aus.
Der scharfe Putin-Gegner soll
in Begleitung einer jungen
Ukrainerin nach einem Essen in
einem Restaurant unterwegs gewesen sein, als auf der Brücke ein
Auto anhält. Der Täter feuert
dem prominenten Regierungsgegner vier Kugeln in den Rücken. Die Frau, Medien zufolge
ein 23 Jahres altes Mannequin,
überlebt. Der Killer flüchtet.
Fieberhaft nehmen Ermittler
die Fahndung auf. Sie hoffen vor
allem auf Aufnahmen der in
Moskau allgegenwärtigen Videoüberwachung. Überprüft werden sollen auch die Mobilfunkdaten zur Tatzeit in der Region,
wie der Sprecher der nationalen
Ermittlungsbehörde, Wladimir
Markin sagt.
Russland steht unter Schock.
Wieder stirbt ein namhafter
Kremlgegner. Der eiskalte Mord
erinnert an die tödlichen Schüsse im Jahr 2006 auf die regierungskritische Journalistin Anna Politkowskaja, die vor ihrer
Wohnung starb.
Alles deute auf einen Auftragsmord aus politischen Motiven hin, sagen die Ermittler. Es
handele sich „hundertprozentig“ um eine Provokation, meint
Putins Sprecher Dmitri Peskow.
Der Präsident verurteile den
„brutalen Mord“. Später meldet
sich Putin in einem Beileidstelegramm zu Wort. Er verspricht,
dass alles getan werde für die
Aufklärung des „zynischen Mordes“. Und Putin würdigt die historische Rolle des einstigen Regierungsmitglieds. Ehrlich sei
Deutsche
Herzstiftung
www.herzstiftung.de
24 x 93 – 24 x 113 und 24 x 133 mm
Nut & Feder Längen von 210–390 cm
PLZ/Ort
11°
3°
(BR HR 0313)
Breisach a. Rh.
12°
4°
Frauenhaus:
0 77 51/35 53
Giftnotruf:
0761/19240
Notfallpraxis Bad Säckingen:
9 bis 13 und 15 bis 19 Uhr
0 7761/9 33 72 22
Notfalldienst Wehr:
11 bis 12 und 18 bis 18.30 Uhr
Tel. 0 18 05/19 29 24 30
Telefonseelsorge:
08 00/1 11 01 11
Rhe
in
NOTDIENSTE
Polizeinotruf:
110
Feuerwehr/Rettungsdienst:
112
Krankentransporte:
DRK 1 92 22
Hausärztlicher Notdienst
01805/19 29 24 30
Apotheken-Notdienst-Infotelefon:
Festnetz: 0800/0022833 (kostenfrei);
Mobilfunk: 22833 (max. 0,69 €/Minute);
Im Internet: mehr.bz/apotheken
FOTO: DPA
marsch in Moskau auftreten, der
ersten großen Oppositionsaktion dieses Jahres – ein organisierter Protest gegen Putins UkrainePolitik, die aus Sicht des Kremlgegners Russland in den Abgrund
stürzt.
Doch
die
Kundgebung ist nun abgesagt.
Bis zu 50 000 Menschen werden
im Zentrum bei einem Trauermarsch erwartet.
„Was ist aus Russland geworden?“, fragt der Oppositionsführer und frühere Regierungschef
Michail Kasjanow entsetzt im
Radiosender Echo Moskwy. Die
„Tragödie“ zeuge davon, dass die
Aggression zunehme in Russland. Viele Wegbegleiter von
Nemzow sprechen mit zitternder Stimme von einem großen
Verlust für demokratisch denkende Menschen im größten
Land der Erde.
Auch das russische Staatsfernsehen, sonst für seine Hetze gegen Andersdenkende bekannt,
bringt Trauermusik mit Bildern
eines bewegten Politikerlebens.
In der Ukraine gibt es im Fernsehen eine Gedenkminute. Kiews
prowestliche Führung – allen
voran Präsident Petro Poroschenko – äußert sich schockiert
über den Mord.
Wie kaum jemand in der russischen Opposition galt der sportliche und attraktive Nemzow als
großer Charismatiker. Er ist für
viele Russen aber auch Inbegriff
der chaotischen 1990er Jahre.
Vor allem sah er sich immer wieder dem Vorwurf ausgesetzt, die
Im Gespräch: der ermorderte Boris Nemzow (rechts) mit Vladimir Putin zersplitterte Opposition RussFOTO: DPA land nicht vereinen zu können.
im Dezember des Jahres 2000.
Ettenheim
Name, Vorname
isam
Dre
79739 Schwörstadt, Tel. 0 77 62/80 77 11
Nemzow gewesen, ein Mann mit
Rückgrat, der in den chaotischen
Zeiten der 1990er Jahre viel für
„unser Land“ getan habe, lobt der
Präsident.
Wie stets bei solchen politischen Verbrechen in Russland
richten sich rasch alle Augen auf
den Kreml. Und wie fast immer
ist der Machtapparat schnell dabei, jeden Verdacht zu zerstreuen.
Die offizielle Lesart: Solche
Morde schaden dem Präsidenten eher, als dass sie ihm politisch nützen. „Bei aller Achtung
für das Andenken Boris Nemzows - in politischer Hinsicht hat
er keine Bedrohung dargestellt
(...) für die amtierende Führung
Russlands und für Wladimir Putin“, betont Peskow in einem Radiointerview.
Der frühere Vize-Regierungschef hat sich zwar immer wieder
mit scharfer Kritik an Putins Po-
litik hervorgetan – vor allem zuletzt mit Protesten gegen die
„russische Aggression“ gegen die
Ukraine. Doch die Anhängerschaft des früheren Reformers
der 1990er Jahr gilt als gering.
Gleichwohl zweifelt niemand
daran, dass Nemzow jede Menge
Feinde hatte – besonders im Lager der ultranationalistischen
und extremististischen Patrioten. Wegen seiner engen Kontakte zur prowestlichen ukrainischen Regierung zog Nemzow in
seiner Heimat offenen Hass und
den Vorwurf des Verrates auf
sich. Dass er hoffte, der Funken
der proeuropäischen Revolution
auf dem Maidan in Kiew vor einem Jahr könne auf Moskau
überspringen, hat längst zu einer Gegenbewegung unter dem
Namen „Anti-Maidan“ in Russland geführt.
Am heutigen Sonntag wollte
Nemzow bei einem Frühlings-
DA S W E T T E R
Emmendingen
FRANK-Holz GmbH
sind viele Menschen fassungslos
Trauer auch in Kiew: Boris Nemzow galt als glühender Unterstützer der dortigen Führung.
11°
3° Lahr
Straße/Hausnummer
www.frank-holz.biz
BORIS NEMZOW
Moskau (dpa). Zu Tausenden strömten die Menschen
gestern in Moskau mit Blumen, Ikonen und Kerzen
an den Ort des hinterhältigen Attentats auf den Oppositionspolitiker Boris
Nemzow. Der Tatort auf der
Großen Moskwa-Brücke
liegt ganz in Kreml-Nähe.
Viele Russen weinen, sind
fassungslos.
Elzach
Elz
Waldkirch
Furtwangen
Freiburg
Müllheim
Überwiegend dichte Wolken und zeitweise Regen.
Später von Westen Auflockerungen und etwas
Sonne. Höchstwerte: 7 bis 12 Grad. Frischer und
böiger Wind aus Südwest, an der Küste stürmisch.
heute
12°
Titisee
F ELDBERG
ELDBERG
morgen
11°
4
Neustadt
5 l/m²
Niederschlag
übermorgen
11°
4
3
5 l/m²
Niederschlag
3 l/m²
Niederschlag
1493
1493 m
m
2°
Schluchsee
-6°
Bonndorf
7°
St. Blasien
0°
11° Schopfheim
WaldshutWeil a. Rh. 3°
Tiengen
Lörrach
Basel
DEUTSCHLANDWETTER
Ein kräftiges Sturmtief bringt feuchte und milde
Luft nach Südbaden. Schon am Morgen regnet es
zeitweise. Im Hochschwarzwald schneit es dabei
teils. Im Tagesverlauf klingt der Regen nach und
nach ab und es gibt längere trockene Phasen.
Vereinzelt lockert die Wolkendecke auch mal auf.
Die Temperaturen steigen auf maximal 12 Grad.
Der Wind weht frisch und böig aus südwestlichen
Richtungen. In den kommenden Tagen bleibt es
beim milden und windigen Schauerwetter.
7°
0°
12°
4°
Bad Krozingen
REGIONALWETTER
Rheinfelden
Bad Säckingen
8°
2°
10°
Kiel
9°
2°
Bremen
Rostock
7°
3°
Hamburg
7°
3°
Hannover
Essen
11°
10°
3°
2°
Köln
Frankfurt
Berlin
Dresden
7°
2°
Nürnberg
5°
6 12 18 0
6 12 18 0
6 12 18 Uhr
1 Windstärken in den Kreisen in Beaufort
07:07 / 18:14 Uhr
14:22 /04:35 Uhr
Auf- und Untergangszeiten gelten für Freiburg
Saarbrücken
Stuttgart
12°
4°
Freiburg
7°
1°
8°
3° München
Der Sonntag
1.März2015
Mehr war nicht drin
STANDPUNKT
Ein fragwürdiges
Sportfest
Was halten Sie von
Nach fast hundert
der Fußball-WeltJahren seit der ersmeisterschaft 2022
ten WM kann der
in Katar? Dies ist zur
arabische KulturGretchenfrage des
kreis als etwaiger
internationalen
Ausrichter nicht
Fußballs geworden.
mehr übergangen
Darauf, meinen äuwerden.
TONI NACHBAR
ßerst viele ZeitgeErst danach kommt
nossen, könne es
die Frage: Ist das
nur eine Antwort geben:
Emirat Katar dafür der geeigNichts! Und deshalb fragen
nete Repräsentant? Ein kleines
zahlreiche nicht bloß fußball- Land mit nur knapp mehr als
interessierte Menschen zuzwei Millionen Einwohnern,
rück: Wie kann es sein, dass
geringer Fläche, das keine „unieine WM in einem bestimmversellen“ Menschenrechte
ten Land – dazu auch noch im anerkennt. Eine absolute MonWinter – stattfinden soll, die
archie, deren Scheichs nicht
niemand so will?
nur im Verdacht stehen, die
Antwort: Weil dies alles viel
WM-Ausrichtung korrupt erkomplizierter und vielschich- worben zu haben, sondern
tiger ist, als einfache Fragen
auch die unduldsame und
es suggerieren.
blutrünstige Miliz Islamischer
Das Nachdenken um den skan- Staat zu sponsern.
dalumwitterten Sachverhalt,
Wer deswegen für einen Boywie die Verantwortlichen und kott der WM 2022 plädiert,
Stimmberechtigten des Fußdem kann hier nicht widerballweltverbandes (Fifa) die
sprochen werden. Ein SportAustragung des größten Sport- fest der ganzen Welt vor einer
turniers neben den OlympiKulisse der Menschen- und
schen Spielen nach Katar verFrauenverachtung sowie der
geben konnten, müsste stets
Unterdrückung ist mehr als
mit der Einsicht beginnen:
fragwürdig.
RENÉ KÜBLER
–
Die individuelle Klasse
setzt sich durch
–
Dann aber setzte sich die individuelle Klasse der Gastgeber rasant durch. Bellarabi ließ Günter
rechts stehen – auch, weil
Schmid nur lau unterstützte. Die
Flanke des Nationalspielers
konnte Bürki nur unzureichend
abwehren, Rolfes staubte aus elf
Metern unbehelligt zum 1:0 ab
(33.). Kurz vor der Pause ließ Son
dann mal eben vier, fünf Gegenspieler stehen, scheiterte aber an
Bürki (45.).
Felix Klaus hatte zu diesem
Zeitpunkt bereits das Spielfeld
verlassen. Wendell hatte ihn rau
und ungestraft am Sprunggelenk erwischt – und, was kaum
möglich erschien, die Freiburger
Personalsituation weiter verschärft.
Es wäre unter diesen Umständen zu viel verlangt gewesen, ein
Aufbäumen des SC zu erwarten.
Mehr als das einigermaßen solide Verhindern von Schlimmerem war gegen die qualitativ
hochwertige Konkurrenz nicht
möglich. Wobei die Leverkusener – vermutlich aus Energiespargründen – nach der Pause
nicht mehr ganz so schwungvoll
unterwegs waren. Herr im eigenen Haus blieben sie allemal.
Sons geblockter Schuss (52.), ein
Fast-Eigentor von Krmas (70.) sowie eine gefährliche CalhanogluEcke (71.) belegten das. Schmids
harmloser Kopfball in der Nachspielzeit war das Einzige, was der
SC offensiv zu bieten hatte.
Die Freiburger mussten sich
damit begnügen, dass sie die
Partie angesichts der schwierigen Gesamtkonstellation ungeniert schnell abhaken konnten.
Es gilt nun, die verbliebenen und
vielleicht
zurückkehrenden
Kräfte zu bündeln. Für die beiden wichtigen Heimspiele am
Dienstag gegen Köln (DFB-Pokal)
und am Samstag gegen Bremen.
Vielleicht hat der Trainerfuchs
Streich dann mehr personelle
Optionen, um sich etwas einfallen lassen zu können.
BAYER LEVERKUSEN: Leno Hilbert, Toprak, Spahic, Wendell Lars Bender (64. Reinartz), Rolfes
- Bellarabi (72. Brandt), Calhanoglu (76. Drmic), Son - Kießling
SC FREIBURG: Bürki - Riether,
Höhn, Krmas, Günter - Darida,
Julian Schuster (72. Höfler) Klaus (44. Guede), Schmid - Mehmedi (80. Schahin), Philipp
SCHIEDSRICHTER: Robert Hartmann (Wangen)
TOR: 1:0 Rolfes (33.)
ZUSCHAUER: 28 624
GELBE KARTEN: Toprak (6) Krmas (3), Philipp (3)
Elefantenpaten
gesucht!
11 x Tiguan
VW-Tiguan Sport
& Style City Scape
Auswahl?
mehr
Auswahl!
Auswahl!
z.B. EZ 5/14; 8.200km,
103kw(140PS)
Verwaiste Elefanten brauchen Hilfe!
Mit einer Patenschaft helfen Sie, das
Leben kleiner Elefanten zu retten.
Schon ab 60 Euro pro Jahr.
Pro Wildlife e.V.
089-81299 507
www.prowildlife.de
Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
Konto 8885200 • BLZ 700 205 00
29.980,-€
Das Auto
Am Mühlebach 5
79774 Albbruck
Tel. 07753-92140
www.autohaus-ebner.de
27.2.–1.3.
Johaug stürmt zum drittenWM-Gold
LANGLÄUFERIN
gs
zin
zwei Minuten lang fanden sie
auch offensiv statt: Nachdem
Schmid bei einem Konter zunächst die falsche Option gewählt und den freien Christian
Günter übersehen hatte, zwang
der Elsässer Bernd Leno mit einem Freistoß immerhin zu einer
guten Parade (27.). Gleich danach
musste sich der Leverkusener
Torhüter noch einmal strecken Felix Klaus hatte aus der Distanz
geschossen (28.).
s
Der bitterste Augenblick für den SC Freiburg beim Gastspiel in Leverkusen: Bayer-Mittelfeldspieler Simon
Rolfes bejubelt das entscheidende Tor.
FOTO: DPA
0, ab
9
ru %
n
„Wir müssen auf alles gefasst
sein.“ Das sagte nicht etwa ein
Freiburger Spieler. Es war Roberto Hilbert, der Leverkusener Außenverteidiger, der seinen Kollegen und sich ein vernünftiges
Maß Vorsicht mit in die Partie
gab. Der Grund: Christian
Streich. Der ist in Hilberts Augen
„ein Trainerfuchs“, der sich einiges einfalle lasse. Streich allerdings muss sich derzeit mehr
einfallen lassen, als ihm lieb ist.
Zu den bereits bekannten Ausfällen gesellte sich vor der Partie
in der BayArena kurzfristig der
erkältete Oliver Sorg. Der Mann,
der zuletzt den ebenfalls kranken Mike Frantz im defensiven
Mittelfeld vertreten hatte, musste selbst ersetzt werden. Streichs
Lösung: Julian Schuster. Der SCKapitän rückte mal wieder in die
Freiburger Startformation.
Die Rollen waren nicht nur,
aber auch wegen der Personalprobleme der Gäste klar verteilt.
Zumal Bayer unter der Woche in
der Champions League gegen Atletico Madrid geglänzt hatte
(1:0). Der Sportclub fügte sich, tat
das, was ein Außenseiter auf
fremdem Platz so tut. Streichs
Mannschaft war in erster Linie
um defensive Ordnung und Stabilität bemüht. Das Überschreiten der Mittellinie war im taktischen Konzept zunächst nur für
Notfälle vorgesehen. Obwohl die
Breisgauer tief standen und darum bemüht waren, dem laufaktiven Gegner wenig Spielräume
zu lassen, wirkte es, als habe dieser permanent Überzahl. Dass
Bayer zunächst bis auf Calhanoglus Eindringen in den Strafraum nicht zu Chancen kam,
hatte damit zu tun, dass der SC
recht fleißig verteidigte.
In den wenigen Momenten
des eigenen Ballbesitzes agierten die Freiburger aber zu ängstlich und fehlerhaft. Immerhin
07761/9219-0
DIE KATAR-DEBATTE
Der ersatzgeschwächte SC FREIBURG unterliegt bei Bayer 04 Leverkusen mit 0:1
Der SC Freiburg stand in der
Fußball-Bundesliga im Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen auf verlorenem Posten. Auch wegen der noch
größer gewordenen Personalprobleme war die 0:1Niederlage aus Sicht der
Breisgauer ein passables
Ergebnis.
Weitere INFORMATIONEN unter Tel.
zie
www.der-sonntag.de
Marga Golz hat bereits in der Villa
Berberich in Bad Säckingen ausgestellt. Nun hat sie ihren Lehrer, den
Künstler Kurt Haug, eingeladen, es
SEITE 11
ihr gleichzutun.
an
Leserbrief im Internet schreiben:
Sport
Ein alter Meister
Fin
Ihre Meinung
interessiert uns!
Hier könnte Ihre
Anzeige stehen!
Todtmoos
Stefanie Böhler aus Ibach glänzt in Falun über 30 Kilometer mit dem sechsten Platz
Mit der Norwegen-Fahne in der
Hand ließ sich Weltmeisterin
Therese Johaug schon bei der
Einfahrt ins Stadion für ihre unglaubliche Loipen-Show feiern und auch Stefanie Böhler lief mit
einem Lächeln ins Ziel. Einen Tag
nach ihrem 34. Geburtstag feierte Böhler am Samstag mit Rang
sechs im 30-Kilometer-Langlauf
das beste WM-Ergebnis ihrer
Karriere in einem Einzelrennen
und bescherte den medaillenlosen DSV-Damen einenversöhnlichen Abschluss bei den Titel-
kämpfen in Falun. „Es ist cool,
dass ich auch noch mal zu einer
Siegerehrung komme. Wir wissen ja gar nicht, was da unten abgeht“, sagte Böhler und verschwand flugs zur Ehrung der
ersten Sechs.
Johaug avancierte mit ihrem
dritten Titel nach Gold im Skiathlon und in der Staffel zur erfolgreichsten Teilnehmerin der
50. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun. In 1:24:47,0
Stunden verwies die 26-Jährige
ihre Teamkollegin Marit Bjørgen
und Charlotte Kalla aus Schweden auf die Plätze.
Die nunmehr sechsmalige
Weltmeisterin setzte sich bereits
nach etwa sieben Kilometern ab
und baute ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Ganz gemütlich
fuhr die zierliche Blondine dann
auf die Zielgerade und genoss
die Ovationen der Fans. RekordWeltmeisterin Bjørgen tauchte
erst 52,3 Sekunden nach Johaug
im Ziel auf, Kalla lag sogar gut
eineinhalb Minuten zurück.
Für die deutschen Frauen hat-
te der Tag mit einer schlechten
Nachricht begonnen, denn Nicole Fessel musste ihren Start
kurzfristig wegen Magen-DarmProblemen absagen. Doch Böhler sprang in die Bresche. „Bei einem 30er, das hat die Vergangenheit gezeigt, geht immer etwas.
Dass ich meine beste WM-Platzierung geschafft habe, freut
mich nach dieser verkorksten
Weltmeisterschaft umso mehr.
WM-Neuling Victoria Carl kam
7:39,6 Minuten nach der Siegerin als 29. ins Ziel.
DPA
n mit der
gratis Skifahre
arte
InklusivGästek
n
f Langlaufloipe derwege
erwan
f 80 km Wint
uhtouren
sch
ee
hn
Sc
f
hrten
f Pistenbully-Fa
en
f Pferdeschlitt
rungen
f Fackelwande
f Skischule
Ski-Verleih
f Ski-Kurse &
15
unde-WM 20
nh
tte
hli
Sc
f
f
� 07675-160030 www.bernau-schwarzwald.de � 07674-9060-0 www.todtmoos.de
10 SPORT
Der Sonntag · 1. März 2015
Jubel in Schwarz-Gelb
FUSSBALL
1. Bundesliga – 23. Spieltag
Bayern München - 1. FC Köln
4:1
(2:1)
Tore: 1:0 Schweinsteiger (3.), 2:0 Ribery (10.), 2:1 Ujah (45.+1), 3:1 Robben
(67.), 4:1 Lewandowski (75.) – Zuschauer: 75 000 (ausv.)
Bor. Dortmund - FC Schalke 04
3:0
(0:0)
Tore: 1:0 Aubameyang (78.), 2:0 Mkhitaryan (79.), 3:0 Reus (86.) – Zuschauer:
79 500 (ausv.)
Bayer Leverkusen - SC Freiburg
1:0
(0:0)
2:0
(0:0)
Tor: 1:0 Rolfes (33.) – Zuschauer: 28 624
1899 Hoffenheim - FSV Mainz 05
Tore: 1:0 Volland (55.), 2:0 Polanski (76.) – Zuschauer: 24 310
Hannover 96 - VfB Stuttgart
1:1
(0:0)
Tore: 0:1 Gentner (52.), 1:1 Stindl (70.) – Gelb-Rote Karte: Stindl (90.+1) – Rote
Karte: Harnik (90.+1) – Zuschauer: 40 200
Hertha BSC Berlin - FC Augsburg
1:0
(0:0)
Tor: 1:0 Kalou (88.) – Zuschauer: 36 015
Eintr. Frankfurt - Hamburger SV
Sa. 18.30 Uhr
Mönchengladbach - SC Paderborn
So. 15.30 Uhr
Werder Bremen - VfL Wolfsburg
So. 17.30 Uhr
●
●
●
●
●
●
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
● 16.
● 17.
● 18.
Bayern München
VfL Wolfsburg
Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
FC Augsburg
1899 Hoffenheim
Werder Bremen
Bor. Dortmund
Eintr. Frankfurt
Hannover 96
FSV Mainz 05
1. FC Köln
Hertha BSC Berlin
Hamburger SV
SC Paderborn
SC Freiburg
VfB Stuttgart
23
22
22
23
23
23
23
22
23
22
23
23
23
23
22
22
23
23
18
14
10
9
10
11
9
8
8
7
7
5
6
7
6
5
4
4
4
5
7
9
5
2
6
6
4
7
6
10
7
3
6
8
10
7
1
3
5
5
8
10
8
8
11
8
10
8
10
13
10
9
9
12
63:10
48:24
29:18
37:29
32:27
32:30
36:35
36:44
31:31
40:44
26:34
30:33
21:29
28:42
15:31
23:41
24:32
24:41
Spielplan/1. Liga
Spielplan/2. Liga
FREITAG, 6. MÄRZ
FREITAG, 6. MÄRZ
VfB Stuttgart – Hertha BSC Berlin
1. FC Nürnberg – FC Heidenheim
Fort. Düsseldorf – VfL Bochum
Erzgebirge Aue – FC Ingolstadt
SAMSTAG, 7. MÄRZ
FC Schalke 04 – 1899 Hoffenheim
FC Augsburg – VfL Wolfsburg
Hannover 96 – Bayern München
SC Freiburg – Werder Bremen
Hamburger SV – Bor. Dortmund
FSV Mainz 05 – Mönchengladbach
SONNTAG, 8. MÄRZ
1. FC Köln – Eintr. Frankfurt
SC Paderborn – Bayer Leverkusen
58
47
37
36
35
35
33
30
28
28
27
25
25
24
24
23
22
19
SAMSTAG, 7. MÄRZ
Braunschweig – FC St. Pauli
VfR Aalen – Greuther Fürth
SONNTAG, 8. MÄRZ
TSV 1860 München – SV Sandhausen
Union Berlin – FC Kaiserslautern
FSV Frankfurt – Darmstadt 98
MONTAG, 9. MÄRZ
Karlsruher SC – RB Leipzig
2. Bundesliga – 23. Spieltag
FC Kaiserslautern - Greuther Fürth
2:1
VfL Bochum - FSV Frankfurt
3:3
Darmstadt 98 - Braunschweig
1:0
1. FC Nürnberg - Karlsruher SC
1:1
SV Sandhausen - VfR Aalen
2:0
In der FUSSBALL-BUNDESLIGA gewinnt Dortmund das Revierduell gegen Schalke mit 3:0
Im 167. Revierduell zwi-
schen Dortmund und
’Schalke 04 behielt das
Team von BVB-Trainer Jürgen Klopp mit 3:0 die Oberhand. Damit haben die Borussen ihren vierten Sieg
in Folge gefeiert. Schlusslicht VfB Stuttgart punktete
beim 1:1 in Hannover.
Borussia Dortmund hat einen
weiteren Schritt Richtung Klassenverbleib getan und den Derby-Heimfluch in beeindruckender Manier überwunden. Beim
3:0(0:0) gegen den FC Schalke
04 gelang dem Team von Trainer
Jürgen Klopp der vierte Bundesliga-Sieg in Serie. Dank des späten Doppelschlags von PierreEmerick Aubameyang (78. Minute) und Henrich Mchitarjan (79.)
sowie des Treffers von Marco
Reus (86.) vor 79 500 Zuschauern verabschiedete sich der BVB
fürs erste aus der Gefahrenzone.
Der erste Sieg im Signal Iduna
Park über den Erzrivalen seit
2011 entschädigte die BVB-Fans
für einen bisher mäßigen Saisonverlauf. Dagegen müssen die
Gäste nach dem dritten Spiel ohne Sieg mehr und mehr um die
direkte Qualifikation für die
Champions League bangen.
Anders als von BVB-Trainer
Jürgen Klopp im Vorfeld der Partie prophezeit, boten sich gegen
die gewohnt defensiv agierenden Schalker Torchancen zuhauf. So entwickelte sich die
erste Halbzeit zu einem wahren
Sturmlauf der wie entfesselt aufspielen Borussia. Doch die bedenkliche Abschlussschwäche
brachte den Tabellenzwölften,
der auf Sokratis, Lukasz Piszczek
und Kevin Kampl verzichten
musste, um den Lohn für eine
starke Vorstellung.
Bereits nach vier Minuten bot
sich Aubameyang die große
Chance zur Führung. Doch der
Torjäger scheiterte mit einem
Schuss aus zehn Metern an
Schalke-Torhüter Timon Wellenreuther. Weitere Möglichkeiten
von Reus (15.) und Shinji Kagawa
(16.) blieben ebenfalls ungenutzt. Geradezu fahrlässig vergab Aubameyang seine zweite
Der Schalker und ehemalige Freiburger Dennis Aogo (links) im Kopfballduell mit dem Dortmunder Shinji
Kagawa beim Revierderby.
FOTO: AFP
große Gelegenheit: Nach Zuspiel
von Reus stand der Gabuner Nationalspieler in der 26. Minute
frei vor dem Tor, schoss aber
Schalkes Neuzugang Matija Nastajic an. Ohne Fortune blieb auch
Nationalspieler Reus: Zunächst
traf er mit einem Distanzschuss
(34.) die Latte, zwei Minuten später verfehlte er nur knapp das
Schalker Tor.
Offensivaktionen der Gäste
gab es dagegen kaum zu sehen.
Trotz der Rückkehr des zuvor gesperrten Torjägers Klaas-Jan
Huntelaar blieb der Tabellenvierte den Nachweis einer Spitzenmannschaft schuldig. Nur bei einem Schuss von Kevin PrinceBoateng (8.) kamen die Königsblauen vor der Halbzeit dem
BVB-Tor nahe.A
Für Hannover schoss vor 40
200 Zuschauern Lars Stindl (70.)
den Ausgleich. Bei den Stuttgar-
tern hatte Christian Gentner (52.)
die Führung erzielt. Wie blank
die Nerven bei beiden Mannschaften liegen, zeigte sich in der
Schlussphase, als es eine so genannte Rudelbildung gab. GelbRot gab es danach für Stindl und
Rot für VfB-Profi Martin Harnik.
Die beiden schwächsten Teams
der Rückrunde zeigten eine zerfahrene Partie mit vielen Unzulänglichkeiten. Fehlpässe und
Stoppfehler prägten das Geschehen auf dem Rasen. Gelungene
Kombinationen und schöne
Spielzüge gab es selten.
Stevens verfolgte das Geschehen fast durchgängig von der
Bank aus, während sein Kollege
Tayfun Korkut oft von der Coachingzone aus Anweisungen
gab. Beide Trainer hatten im Vergleich zu den vorherigen Partien
viel Personal ausgewechselt,
Korkutviermal und Stevens drei-
mal - doch ansehnlicher und
besser als zuletzt wurde es dadurch nicht.
Eine geradezu typische Szene
für das derzeitige Leistungsniveau der beiden Teams war die
Großchance der Hannoveraner
in der 22. Minute:Georg Niedermeier vertändelte als letzter
Stuttgarter Spieler ungeschickt
den Ball, Joselu scheiterte nach
dem unverhofften VfB-Geschenk allein vor dem Tor mit einem ziemlich misslungenen Heber.
Bei der zweiten großen Einschussmöglichkeit,
diesmal
nach einem unnötigen Ballverlust von Geoffroy Serey Dié von
Stindl schön vorbereitet, scheiterte Joselu am gut reagierenden
Sven Ulreich. Der VfB-Keeper parierte später auch einen Schlenzer von Miiko Albornoz (65.), den
er an die Latte lenkte.
-
Ein Match ohne Erkenntniswert
Das 1:4 in München liefert keine Aufschlüsse, wie gefährlich der 1. FC KÖLN im Pokal dem Sportclub werden kann
FC St. Pauli - Erzgebirge Aue
So. 13.30 Uhr
FC Heidenheim - Fort. Düsseldorf
So. 13.30 Uhr
RB Leipzig - Union Berlin
So. 13.30 Uhr
FC Ingolstadt - TSV 1860 München
● 1. FC Ingolstadt
● 2. Darmstadt 98
● 3. FC Kaiserslautern
4. Karlsruher SC
5. Braunschweig
6. 1. FC Nürnberg
7. Fort. Düsseldorf
8. FSV Frankfurt
9. RB Leipzig
10. Union Berlin
11. FC Heidenheim
12. VfL Bochum
13. SV Sandhausen
14. Greuther Fürth
15. TSV 1860 München
● 16. Erzgebirge Aue
● 17. VfR Aalen
● 18. FC St. Pauli
Mo. 20.15 Uhr
22
23
23
23
23
23
22
23
22
22
22
23
23
23
22
22
23
22
12
10
11
10
10
10
8
9
7
8
7
5
7
6
5
5
4
4
8
11
8
9
4
4
8
4
9
6
7
13
7
9
6
5
7
5
2
2
4
4
9
9
6
10
6
8
8
5
9
8
11
12
12
13
35:18
28:16
32:22
31:18
31:27
29:33
33:29
32:37
23:16
28:34
31:25
35:35
20:26
24:26
28:35
21:32
16:29
23:42
44
41
41
39
34
34
32
31
30
30
28
28
28
27
21
20
19
17
Wer sich das Bundesliga-Freitagsspiel zwischen Bayern München und dem 1. FC Köln unter einer ganz bestimmten Problemstellung zu Gemüte geführt hat,
der war nach dem Schlusspfiff
nicht klüger als zu Matchbeginn.
Denn die Partie lieferte keine
Antwort auf die Frage, wie gefährlich die Rheinländer dem SC
Freiburg werden können – am
Dienstag, 20.30 Uhr, wenn der 1.
FC Köln im DFB-Pokal-Achtelfinale an der Dreisam weilt.
Diese Behauptung muss aufrecht gehalten werden, gegen die
These, die Geißbock-Elf hätte am
Freitag den Rekordmeister zeitweilig in Bedrängnis gebracht
und an einer Sensation in München geschnuppert. Vielmehr ist
die Stöger-Elf einem Debakel
entgangen, das, wäre es eingetreten, auch nur wenig über ihre
momentane Stärke ausgesagt
hätte. Es gilt die Erkenntnis: Der
FC Bayern unter Pep Guardiola
ist derzeit dem Gros aller Bundesligisten derart überlegen,
dass sich tiefere Einblicke in deren Leistungsstärke dem Be-
Ihn müssen die Freiburger im Auge behalten: der schnelle Kölner
Stürmer Anthony Ujah. FOTO: DPA
trachter entziehen. Ob Köln, Paderborn oder Hamburg: Wer gegen die Bayern spielt, verlässt
mit einer „anständigen“ Niederlage nur dann den Rasen, wenn
die Münchner, es nicht daraf anlegen, ihm eine Packung zu verpassen.
Zwei Fakten vom Freitag sagen
viel, wenn nicht alles: Nach nur
drei Minuten hatten die Bayern
vier Eckbälle ausgeführt, nach
zehn Minuten lagen die Kölner
mit 0:2 zurück. Hätten Ribery,
Götze, Lewandowski und Robben weiter so gewirbelt wie in der
Startphase, die wie Statisten wirkenden Kölner wären arg unter
die Räder geraten. Die BayernStars aber drosselten das Tempo,
ließen lange nur noch den Ball
laufen und den Gegner ein wenig mitspielen. So kamen die
Kölner mal zu einem Freistoß in
Tornähe, später zum Anschlusstreffer sowie zu zwei Torchancen. Den Bayern ebenbürtig –
waren sie nie. Und mit dem 1:4
sehr gut bedient. Ihr Trainer Peter Stöger sagte nach Spielschluss: „Alles in allem war es ein
ordentlicher Auftritt von uns.
Wir haben denkbar unglücklich
begonnen. Da waren wohl doch
eine gewisse Nervosität und zu
viel Respekt im Spiel, das wird
bestraft.“ Hätte er denn sagen
sollen: Auch in Bestform wären
wir hier chancenlos gewesen?
Dies alles soll nicht despektierlich gegenüber dem 1. FC
Köln klingen, aber um einen Eindruck zu gewinnen, wie groß die
Chancen der Rheinländer sind,
in Freiburg zu gewinnen, muss
man in die Wochen und Monate
vor dem Bayern-Spiel zurückblicken.
–
Gutes Defensivspiel,
gefährliche Konter
–
Dann zeigt sich eine Elf, die gegen Gegner von der Klasse des
Sportclub hermetisch verteidigen und sehr gefährlich kontern
kann. Die in Timo Horn einen
exzellenten Torhüter, in Kevin
Wimmer einen hochveranlagten
und auf dem Transfermarkt sehr
begehrten Innenverteidiger sowie in Anthony Ujah einen sehr
schnellen Angreifer besitzt.
Hinzu kommt: Die Kölner
treffen in Freiburg auf einen
Gegner, der das Pokalspiel-Achtelfinale bestimmt ernst nehmen will. Ob der SC im Abstiegskampf die physische und seelische Kraft besitzt, dies auch zu
können, ist jedoch mehr als fragTN
lich.
BZ Karten-Service
badische-zeitung.de/events
Oder Sie buchen Ihre Karten
unter 0761 / 496-88 88.
Der Sonntag
Kultur
1.März2015
NEUE TONTRÄGER
KENNY WHEELER
Der großeWeber
U
nd sofort ist er wieder da,
dieser Sound, sein ansatzlos leichtes, trippelndes Schweben, die Töne nie
schlicht heraus und doch wie
schimmernde
Perlen auf einer
Linie, gedehnt
und nicht dingfest zu machen:
Kenny Wheeler
hat sich am Flügelhorn 60 Jahre
lang den Platz im
Jazz-Olymp verdient, der ihm im September
zugeteilt wurde. Dieses Jahr wäre der kanadische Wahlengländer 85 geworden, und ECM hat
seinen letzten Besuch im Studio nun posthum herausgebracht: „Songs for Quintet“ beginnt mit einer Gitarre, wie sie
John Abercrombie spielen
könnte, auch John Paricelli versteht sich auf diese offenen,
schwebenden Akkorde, die dennoch schreiten. Dass man
Wheeler seine schwere Krankheit anhört, er Töne und Kraft
reduziert und das Fragile
manchmal brüchig wirkt, lässt
sich zwar nicht leugnen. Doch
er zeigt sich noch einmal als
großer Komponist und Ensemblemusiker. Mit seinem langjährigen Partner Stan Sulzmann am Tenorsax spielt
Wheeler die Themen oft unisono an, bevor beide auf ganz anderen Wegen weitergehen – der
eine als Solist, der andere oft
mit dem Kontrapunkt. Das
bringt schon der erwähnte Opener „Seventy-Six“, deutlicher
aber „Old time“, in das Sulzmann bluesig hineinboppt,
Bass und Drums Spannung für
ein melismatisches Thema aufbauen, zu dem Wheeler hinzustößt, bis Salzmanns Blues dem
ostinaten Bass
folgt. „Sly Eyes“
verblüfft nach
ZapfenstreichSnare als unverhoffter Tango, fast
ein Mitsingstück.
Im kurzen, freien
„1076“ darf Parricellis Gitarre
mal grob sägen, während „Canter 1“ als Bass-Meditation beginnt, dann aber dem Titel entsprechend leichten Galopp aufnimmt und sich ein klar gegliedertes Thema auftut. Stärker
geblasen wäre das ein Fetzer,
doch nur Sulzmann und ein Beckentrippeln geben dem inneren Drive nach. An den Schluss
setzt Wheeler mit „Nonetheless“ vom unerreichten „Angel
Song“ (1996) eine Klammer.
Chris Laurence folgt zwar Dave
Holland, doch sein Bass drängt
stärker, und das ganze Gewebe
ist nicht wie das dünne, im
Wind schwebende Netz des Originals, es geht geradliniger und
direkter voran. Dennoch zeigt
Wheeler wie im ganzen Abschiedsgig seine enorme Flexibilität und eine traumhafte
Leichtigkeit der komplexen Linien, ohne die der Jazz ärmer
RENÉ ZIPPERLEN
ist.
> KENNY WHEELER „Songs for
Quintet“, ECM.
NEUE TONTRÄGER
NOEL GALLAGHERS HIGH FLYING BIRDS
Ein Nostalgiker
K
eine Frage, Noel Gallagher
ist das Alphatier der britischen Musikszene. In der
Oasis-Blütephase hatte sein
Sound den musikalischen Zeitgeist definiert. Doch die OasisZeiten sind lange vorbei. Während Bruder Liam seine erfolglose Band Beady
Eye gerade auf
der Rock-Müllkippe entsorgt
hat, gilt eine Veröffentlichung
von Noel immer
noch als einer der
wichtigsten Termine im Musikjahr. Doch was
kann der inzwischen 47-jährige
Godfather of Britpop 2015 musikalisch noch beisteuern?
„Chasing Yesterday“, das Noel
sowohl komplett komponiert
als auch produziert hat, ist
reichhaltiger instrumentiert
als der Vorgänger, gewohnt
emotional in den Refrains und
wirkt insgesamt sehr reif. Gute
Melodien schüttelt ein Noel
Gallagher immer noch im
Schlaf aus dem Ärmel. Doch
hätte es dem Album gut getan,
wenn der „Chief“ sich seine eigene Kritik zu Herzen genommen hätte. Jüngst hatte er moniert, dass der heutigen Musi-
ker-Generation die „working
class rage“, die Wut der Arbeiterklasse, abhanden gekommen
sei. So ist es bezeichnend, dass
dieses spezielle Moment ausgerechnet beim Song „Lock all the
Doors“ zum Vorschein kommt.
Schroffer, leicht überdrehter
Gitarrensound,
der einen dazu
animiert, die
Faust in die Höhe
zu reißen und
sich ein Bier zu
öffnen. Kein
Wunder, Gallagher hatte den
Song 1992 eigentlich für Oasis geschrieben. Dass er sich jetzt auf
dem neuen Album wiederfindet, kommt nichtvon ungefähr.
Musikalisch ist das Großmaul
aus Manchester ein Nostalgiker, und Aufbrüche ins Neue,
wie „Ballad Of The Mighty I“
bleiben auf halber Strecke stecken. Das klingt immer noch
gut, aber reißt niemanden
mehr vom Hocker. Dann doch
lieber das Original einlegen –
mit Working-Class-Wut und Liam.
SVEN MEYER
> NOEL GALLAGHER'S HIGH
FLYING BIRDS, Chasing Yesterday, Sour Mash/CM
BZ Karten-Service
badische-zeitung.de/events
Mädchenfest aus Japan
Solche Puppen kommen auf den
Tisch,wenn am 3. März das Japanische Mädchenfest gefeiertwird. Außerdemwird mit Shiitakeund LotusSEITE 12
wurzeln gekocht.
Oder Sie wählen Ihren
Lieblingsplatz gleich vor Ort
in allen BZ-Geschäftsstellen.
Konzentrat des Augenblicks
Der Maler KURT HAUG zeigt sein Spätwerk in der Bad Säckinger Villa Berberich
Marga Golz hat bereits in
der Villa Berberich in Bad
Säckingen ausgestellt. Nun
hat sie ihren Lehrer, den im
norddeutschen Eckernförde beheimateten Künstler
Kurt Haug, eingeladen, es
ihr gleichzutun.
MIRIAM JAENEKE
Der 1941 in Graz geborene Maler
bezeichnet sich seit einigen Jahren mit leiser Selbstironie gerne
als „alten Meister“. In der Villa
Berberich stellt er nun seine
Meisterschaft unter Beweis. Er
zeigt sowohl figurative als auch
abstrakte Bilder aus den vergangenen Jahren und demonstriert
seine enorme Bandbreite. Beide
Arbeitsweisen zeitigen eine auffallende Bildtiefe. Seine abstrakten Werke bestehen aus
mehreren Schichten, hineingeritzten Linien und Zahlen, daraufgesetzten Punkten. In der
blauen Tiefe von „Blue Note XX“
entsteht so eine Räumlichkeit,
die einen geradezu in das Bild hineinzieht, die statischen Tupfen
untermalen nur die Bewegung.
Einen gar nicht so anderen
Eindruck machen die fotorealistischen Bilder. Sie wirken nicht,
als hätte ein Fotograf das besser
gekonnt, sondern wie das Konzentrat des Augenblicks. Etwa,
wenn Haug den Blick einer jungen Frau über die Schulter einfängt. Dieser Blick ist intensiv,
scheint nachdrücklicher als auf
einem Foto, als habe sich die Zeit,
die Haug zum Malen brauchte,
Abstrakt wie figürlich: Blue Note XX und August 2011 I
ins Bild eingeschrieben. Dieser
Blick bannt, und er hat einen halben weiß-bläulichen Leinwandmeter nach rechts Platz, um seine Wirkung zu entfalten.
Überhaupt dominiert Blau,
wie die zweite Vorsitzende des
Kunstvereins Hochrhein Andrea
Ferraro bemerkt. „Das macht die
Ausstellung einheitlich, es ist
kein Basar, wo es von allem etwas
gibt“. Überhaupt ist sie begeistert: „Diese Leichtigkeit, die lebensnahe Ausstrahlung der Porträts!“ Ihr Sohn hat sich die Preisliste geschnappt, um nachzuschauen, was sein Lieblingsbild
kosten würde: Brandung I,
FOTO: JAENEKE
vom Leben?“, erzählt Ferraro. Eine positive, so viel steht fest.
Selbstbewusst blicken die jungen Frauen dem Maler, dem Betrachter, der Welt entgegen.
Die Auseinandersetzung mit
seiner Arbeit dokumentiert
Haug in einem Tagebuch, das er
„Buch der Besinnung“ getauft
hat. Darin spiegelt sich auch seine Facettenhaftigkeit. „Habe gestern mit der ersten Farbgebung
von Angelines Aktbild losgelegt.
Den Ohrensessel malte ich mit
allen Licht- und Schattenpartien
durch. A. sitzt seitlich in ihm, ihre Blickrichtung geht ins Unbestimmte hinaus, A. nimmt den
Fotografen/Maler
scheinbar
nicht wahr. Allerdings verrät das
verhaltene Lächeln das Wissen
um seine Anwesenheit.“
Offen spricht Haug auch über
seine Technik; im Gegensatz zu
Gerhard Richter, der seine Fotovorlagen mit dem Beamer an die
Wand wirft und abmalt, arbeitet
Haug mit Rastern, die er Kästchen für Kästchen mit Leben
füllt und die durch eine pastellige Schulter durchaus auch mal
hindurchscheinen.
„Strandidyll“ nennt er ein Bild,
das Mutter und Töchterchen am
Strand zeigt. Bewegung entsteht
durch den Wind, der die Haare
zerzaust, die brechenden Wellen,
die sandbuddelnden Hände. Bewegt ist man aber auch als Betrachter: von so viel Intimität.
10 500 Euro. Dafür müsste er
noch lange Zeit kräftig sein Taschengeld zusammenkratzen.
Doch nachzuvollziehen ist seine
Wahl: Eintauchen will man in
das Meer, dessen Brandung
Haug so täuschend echt gemalt
hat. Wären da nicht die tintenblauen Schlieren im Wasser, die
das Motiv abstrahieren, die kommentieren, irritieren.
Haugs Bilder sind so viel mehr
als Abbildung. Sie sind Erzählung, sind federleichtes Spiel mit
den Emotionen des Betrachters. > KURT HAUG, Figur und Vision.
„Ich habe mich gefragt: Wer Mittwoch, 16 bis 18 Uhr, Samstag,
steckt hinter der Gemalten, wel- Sonn- und Feiertage 14 bis 17 Uhr.
che Auffassung hat diese Person Bis 19. April.
Ohren auf für neue Musik
Drei Tage, neun Bands: Das Lörracher Indie-Pop-Festival BETWEEN THE BEATS – Shuttle-Bus ab Freiburg
Dass neue Musik so spannend
wie sexy sein kann, zeigt das Indie-Pop-Festival Between The
Beats (5. bis 7. März im Burghof
Lörrach) gleich am ersten Abend
mit Only Real. Das Bedroom Projekt des jungen Londoners Niall
Galvin klingt definitiv großartig,
eine Art Mash up aus geschniegeltem Pop mit ganz zuckrigen
Gesängen und Melodien, die das
Zeug zur Hymne haben. Zu seinen ersten Großtaten gehören
die Minihits „Cadillac Girl“ und
„Get It On“, hier mit Gitarren, die
sich anhören, als hätte man einem Bluesmusiker den Blues
verboten, aber nicht das Feeling.
Als weitere Referenz werden Velvet Underground und The Durutti Column genannt, auch das
stoische Element von New Order
findet sich oder der quirlige Mac
Demarco, auch so ein junger
Typ, der mit den Hufen scharrt
und etwas gegen den Strich gebürstet ist.
Von Only Real gibt es bislang
eine EP („Days In The City“) und
bald ein ganzes Album. Das für
April angekündigte „Jerk At The
End Of The Line“ wurde von Ben
Allen (Animal Collective, Solange) produziert, was Aufmerksamkeit garantiert. Das Line-up
am Donnerstag vervollständigen Pond aus Australien mit ihrem bunten Nachklang der spä-
Heimlicher Headliner: das Berliner Duo The/Das
ten 60er Jahre und das etwasversponnene
Hamburger
Geschwister-Duo Hundred.
Der elektronische Freitag startet mit dem Wahlberliner Kid Simius, der als Spezialist für lässige Clubmusik für einige Überraschungen gut ist. Dem ebenfalls
in Berlin beheimaten Duo
The/Das gehört definitiv der
Abend, obwohl nicht Headliner.
FOTO: ZVG
gend Sensibilität und Seele zu
geben – und das gibt der Musik
den entscheidenden Kick.
Der Abend wird dann mit
nicht allzu harter, aber in Sachen
Rhythmus erstklassiger Rockmusik abgefackelt. BRNS (sprich
Brains) stammen aus Brüssel
und haben schon über 200 Konzerte gegeben, und wer bei
The/Das schon getanzt hat, wird
wohl bei BRNS weitermachen.
Wenn man etwas sehr, sehr Altes mit etwas weniger Altem
kreuzt, kann etwas sehr Zeitgemäßes entstehen, wie im Falle
der Berliner Band Laing. Die
„Band“ besteht aus drei Sängerinnen und einer Tänzerin, treibende Kraft ist Nicola Rost. Deren größter Hit ist ein Remake
des alten Trude-Herr-Schlagers
„Morgens bin ich immer müde“
im Stil der NDW. Für die Zeit sind
Laing ein „ironisches Update der
Supremes“. Sie klingen wie eine
schmissige Version von Kraftwerk, eine gut ausbaldowerte
Melange aus Techno, NDW, ItaloDisco und ganz viel Party. Nach
ihnen folgen Team Me und die
Headliner Carnival Youth mit
tanzbarem Indie-Rock.
PC
Das Duo ist ein Nebenprojekt
der Band Bodi Bill (Elektronic,
Pop). Dem Debüt „Freezer“ wurden schon einige Denkmäler erbaut, die Spex meint auf ihre gewohnt launige Art: „verpeilt,
emotional, daneben“. Markant
ist Fabian Fenks Stimme, die > www.betweenthebeats.de, Karnicht wirklich heavy ist, aber ten: www.bz-ticket.de oder 0761/
doch wieder stark genug, um 496 88 88. Von Freiburg fährt ein
dem pluckernden Sound genü- Shuttle-Bus nach Lörrach.
12 DREI GÄNGE · ANZEIGEN
Der Sonntag · 1. März 2015
Baumkuchen und Puffreis
Am 3. März wird das Japanische Mädchenfest HINA MATSURI gefeiert – Die Freiburgerinnen Oko Kuroyanagi und Keiko Yagi erzählen
Auf ein langes Leben – möglichst glücklich zu zweit:
Mit Kaiserpaar, Gefolge,
Reiskuchen und Chirashi
Sushi zelebriert man in Japan am 3. März Hina Matsuri, das Mädchenfest. Auch
in Freiburg wird gefeiert.
KATJA RUSSHARDT
„Wir sind gut im Abgucken, Übernehmen und Verfeinern“, sagt
Keiko Yagi und ergänzt zum Erstaunen der deutschen Sitznachbarn: „Fast alle Japaner können
Baumkuchen backen. Und gute
Schwarzwälder Kirschtorte“. Die
Freundinnen nicken zustimmend, trinken noch ein Schlückchen Grüntee und erzählen, dass
die meisten Europäer sich irren,
wenn sie die japanische Alltagsküche ausschließlich mit Sushi
und Misosuppe in Verbindung
bringen. „Bei uns wird morgens
auch Brot gegessen und viel öfter etwa italienisch und thailändisch gekocht“, sagt Oko Kuroyanagi, die in den 1970er Jahren
nach Freiburg kam und in der
Volkshochschule Japanisch unterrichtet. Ihre Sprachschüler
trifft sie im Basho-An fast ebenso oft wie Landsleute, denn die
etwa dreihundertköpfige japanische Gemeinde in und um Freiburg schätzt die gute Küche des
einzigen japanischen Restaurants in der Stadt.
Keiko Yagi wird hier regelmäßig von Teilnehmern ihrer Kochkurse entdeckt und freut sich
über anhaltende Begeisterung
für japanische Fischgerichte, Hijiki-Algen und deutsche Kinder,
die „gerollte Eier“ zum Frühstück fordern. Den Tag traditionell japanisch zu beginnen, kann
man bei ihr lernen – in speziellen
Frühstückskochkursen, die stets
gut besucht sind. Immer inklusive: Einführung in die japanische
Kultur mit ihren traditionellen
Festen, die nach Neujahr mit
dem 3. März beginnen. Das Mädchenfest, Hina Matsuri, wird in
japanischen Familien mit spezieller Dekoration und gutem Essen zelebriert. „Zumindest so
lange, bis aus Mädchen, denen
man mit diesem Ritual ein langes Leben wünscht, Frauen geworden sind“, sagt Keiko Yagi.
Sie erinnert sich daran, dass
ihre Mutter Ende Februar Stoffpuppen aus dem Lagerhaus holte, um sie im Wohnzimmer gestuft aufzubauen: Zuoberst das
Kaiserpaar, drei Hofdamen, zwei
Minister, fünf Musikanten. Kleines Lackgeschirr war dabei, hinzu kamen Lackkommoden und
in greifbarer Nähe für die Hohheiten bunter Puffreis und Reiskuchen-Imitate. Am Tag danach
kommt die Puppengesellschaft
wieder in die Kiste: „Wer sie nicht
sofort am 4. März wieder aufräumt, muss doch tatsächlich
damit rechnen, unverheiratet zu
bleiben“, sagt Oko Kuroyanagi
mit einem Augenzwinkern.
Darauf ein Glas weißen dickflüssigen Sake (für ältere Mädchen) und süßen Reiskuchen!
Letzteren backen japanische
Konditoren zum Fest in großen
Mengen, denn Zeit zum Zuberei-
re Verbindung, die natürlich mit
besonderen Gewürzen verfeinert wird.“ Kosten kann man sie
frisch aus Keiko Yagis Küche am
Sonntag, 15. März, im Barocksaal
der Volkshochschule zusammen
mit traditionellen japanischen
Speisen vom Küchenchef des
Basho-An. An diesem Tag findet
bereits zum fünften Mal ein japanischer Kulturtag statt.
> BASHO-AN, Merianstraße 10,
Freiburg. Spezielles mehrgängiges
Hina-Matsuri-Menü am 3. März
mittags und abends in begrenzter
Stückzahl für 33 Euro mit Reservierung, Telefon 07 61/2 85 34 05.
FAKTEN
Shiitake, eingelegte Lotuswurzeln
und Zuckerschoten (links) sind
wichtige Aromaspender im Chirashi Sushi, das zum Mädchenfest
serviert wird. Oben Oko Kuroyanagi, Basho-An-Chef Manabu Daimon und Keiko Yagi mit den Majestäten (von links).
FOTOS: TJA
ten einer Eigenproduktion nehmen sich die wenigsten Japaner.
Beliebt sind auch in Kirschblätter eingerollte Kuchen aus roten
STELLENANGEBOTE
Eine/n Teilzeit-Mitarbeiter/in – ca. 130/140 Std. monatlich –
zum nächstmöglichen Termin gesucht:
für ca. 80 Stunden in unserer Spielothek HALLEZWO in Weil/Rhein + für ca. 50 Stunden
als Springer/in für Krankheits- und Urlaubsvertretung in unseren Spielotheken mit
Bistros HALLEEINS in Tegernau und HALLEDREI in Murg.
Sie sind FLEXIBEL, zuverlässig, freundlich, verfügen über gute Umgangsformen, haben
Freude an Kundenkontakten und sind bereit im Schichtbetrieb zu arbeiten (Führerschein
erforderlich!) – dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen:
MoHr Spielhallen GmbH, Basler Straße 45, 79576 Weil am Rhein
www.hallezwo.de / info@hallezwo.de oder rufen Sie uns an: 01 72 / 7 39 22 76
Azukibohnen. „Bei Hauptspeisen setzt man der Einfachheit
halber auf Suppen oder ein Sushi
ohne rohen Fisch, das man am
Vortag vorbereiten kann“, sagt
Keiko Yagi . Für ihr Chirashi-Sushi nimmt sie Karotten, eingelegte Lotuswurzeln, Shiitake-Pilze,
Zuckerschoten oder Bohnen,
Garnelen, gekochten Lachs, geröstete Nori-Algen, Eier, Pfannkuchenstreifen und mischt es
mit Reis. „Das ist eine wunderba-
JAPANISCHER KULTURTAG
am Sonntag, 15. März, Volkshochschule, Rotteckring 12,
Freiburg. Programm (Auszug): 11 Uhr Japanische Trommel (Taiko) und Begrüßung
+ 11.40 Uhr Schwertkunst +
12 Uhr Japanisches Essen im
Barocksaal + 13.15 Uhr Singspiel der Kindergruppe Kodomokai und Volkslieder mit
dem Streichorchester Ibuki
+ Ab 14 Uhr Tee, Kaffee und
Kuchen, Japanische Filme
(Anime), Moderner japanischer Tanz, Kalligraphie- und
Origami-Workshop, alte japanische Spiele, Shiatsu-Vortrag + 16 Uhr Gesprächsrunde: Deutsch-Japanische Partnerschaft „Andere Länder
– andere Sitten“.
TJA
Gemeinsam wandeln wir
die Kraft des Wassers in Energie
Die Schluchseewerk AG zählt zu den führenden Unternehmen im
Bereich Pumpspeicheranlagen. Als Gemeinschaftsunternehmen von
EnBW AG und RWE Power AG betreiben wir fünf Pumpspeicherkraftwerke im Südschwarzwald, ein Laufwasserkraftwerk am Hochrhein
sowie eine Schaltanlage. Hierzu suchen wir Sie für unseren Fachbereich
Beschaffung befristet für die Dauer von 2 Jahren im Rahmen einer
Teilzeitbeschäftigung als
Einkäufer (m/w) Bereich Materialwirtschaft
– wöchentlich 19 Stunden
Ihr Arbeitsplatz befindet sich in unserem neuen Kompetenzzentrum
für Materialwirtschaft in Wehr.
Die herausfordernde Aufgabe umfasst:
• Einkauf von Elektronikteilen, Hilfs- und Betriebsstoffen, Werkzeugen und Einzelteilen für individuelle Bestände und Standardbestände sowie Materialien
• Einholen, Analysieren und Verhandeln von Angeboten
• Unterstützung der Lagerorganisation
• Schnittstellenfunktion zu den technischen Fachbereichen
(Ausschreibungen und Angebotsauswertungen)
• Erstellung von Rahmenvereinbarungen und Durchsetzung
von Jahresvertragspreisen gegenüber den Lieferanten
• Lieferantenauswahl und Lieferantenmanagement
• Tägliche Schnittstelle zum Versand bzw. Warenannahme bzgl.
ankommender und abgehender Lieferungen
• Mitarbeit in Sonderprojekten
Ihr Profil:
• Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung
• Fortbildung zum Fachkaufmann/-kauffrau von Vorteil
• Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabengebiet
• Kenntnisse in SAP sowie allen gängigen Office-Anwendungen
• Hohe Zielorientierung, verbindliches Auftreten, Eigeninitiative
und Zuverlässigkeit
• Verantwortungsbereitschaft und unternehmerisches Handeln
Ihr Karrieresprung ist nur einen Handgriff entfernt:
Rufen Sie uns an oder werfen Sie einen Blick auf schluchseewerk.de.
Noch besser: Senden Sie uns Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen, am besten noch heute, zu. Ihre Fragen beantwortet gerne
Frau Inga Welling, 07763/9278-80120.
Kinderarztpraxis
in Schopfheim sucht erfahrene
Arzthelferin/MFA
für Teilzeitarbeit. Zuschriften unter Chiffre-Nr.
180102582Z an diese Zeitung.
Gelernte/r Koch/Köchin
zur Festanstellung sowie
Aushilfsbedienung (w/m)
auf 450,-Euro-Basis ab sofort gesucht.
“Gleis 7“, Maulburg,  07622/671771
Alltagshilfen für Senioren
wohnortnah, flexible Zeiten bei selbständiger Abrechnung bis 17.-€/Std. möglich
Info: 01520-3197090
Schluchseewerk AG, Fachbereich Personalwesen
Säckinger Straße 67, D-79725 Laufenburg
personalwesen@schluchseewerk.de
ANZEIGEN 13
Der Sonntag · 1. März 2015
STELLENANGEBOTE
Seit 60 Jahren ist die Glatt GmbH weltweit
führend in integrierten Prozesslösungen
für pharmazeutische und artverwandte
pulververarbeitende Industrien.
„Wollen Sie vorwärts kommen?“
DREISTERN ist weltweiter Marktführer für Rollformanlagen. Dies haben wir vor allem unseren 230
zufriedenen Mitarbeitern zu verdanken. Jeder fühlt sich bei uns als Teil des Erfolgs. Dies
schätzen auch unsere technologisch anspruchsvollen Kunden, die uns immer wieder zu innovativen
Höchstleistungen herausfordern. Auf den Punkt gebracht: Es macht einfach Spaß, im dynamischen
DREISTERN-Team zu arbeiten. Werden Sie bei uns Teil des Erfolgs als
Installationstechniker Elektromontage (m/w)
für Rollformanlagen
Ihr Aufgabengebiet besteht in der selbständigen Vormontage von elektrischen Baugruppen sowie
der internen und externen elektrischen Endmontage unserer Profilieranlagen nach vorgegebenen
Konstruktions- und Montageunterlagen.
Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Fachrichtung Elektrotechnik mit
ca. zwei Jahren Berufserfahrung im Maschinen- und Anlagenbau. Grundkenntnisse in speicherprogrammierbaren Steuerungen, vorzugsweise Siemens S7, wären von Vorteil. Auf selbständiges
Arbeiten und Qualität legen Sie großen Wert. Außenmontagen im In- und Ausland sind für Sie
eine interessante Abwechslung. Über die hierfür notwendigen englischen Sprachkenntnisse verfügen Sie.
Erste Informationen gibt Ihnen unser Bereichsleiter Produktion, Herr Markus Keller, unter
07622/391-350. Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung an unsere Personalabteilung,
gerne auch über unsere homepage www.dreistern.com/karriere/bewerbungen
Für unseren Hauptsitz in Binzen suchen wir im Bereich Process Technology Pharma je einen
Technischen Zeichner (m/w)
20 sTd./woche
monTeur endmonTage (m/w)
inbeTriebnehmer elekTrisch/
sTeuerungsTechnisch (m/w)
interessiert? Die ausführlichen Stellenbeschreibungen finden Sie unter: www.glatt.com
Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an Glatt GmbH, Tanja Roßkopf, Personalentwicklung,
Werner-Glatt-Straße 1, 79589 Binzen, Germany oder per E-Mail an jobs@glatt.com, www.glatt.com
DREISTERN GmbH & Co. KG
Personalabteilung, Wiechser Str. 9, 79650 Schopfheim
www.dreistern.com
Glatt. Integrated Process Solutions.
Mittelpunkt: Mensch
Wir sind ein inhabergeführtes Familienunternehmen und unser Team sucht Verstärkung.
Wenn Sie ein gutes Betriebsklima schätzen, und sich weiterentwickeln möchten, dann sollten wir uns kennen lernen.
Wir suchen ab sofort oder nach Vereinbarung einen
Disponent (m/w)
Ihre Aufgaben
Sie sorgen für ein reibungsloses Fahrzeugmanagement im Autohaus, indem Sie
Neuwagen disponieren, sich um die Terminverfolgung kümmern und alle damit
verbundenen Abläufe im Blick behalten.
Kurz: Sie unterstützen den Verkauf professionell und wirkungsvoll. Dabei stehen
Sie im ständigen Kontakt mit Hersteller, Kollegen und Kunden.
Das bringen Sie mit:
�
Eigenverantwortliches und erfolgsorientiertes Arbeiten;
�
Eine kaufmännische Ausbildung
�
Erfahrung als Disponent im KFZ-Bereich
Das erwartet Sie
�
Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgaben
�
Leistungsgerechte Vergütung
�
Vielfältiges Angebot an Schulungen und Weiterbildungsmöglichkeiten
�
Moderner Arbeitsplatz
Wenn Sie sich angesprochen fühlen und gern Teil unserer Mannschaft werden möchten,
senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen an unseren Betriebsleiter
Harry Schmidt. Entweder auf dem Postwege, oder per
E-Mail: harry.schmidt@autohausebner.de. Wir freuen uns auf Sie.
Das Welt Auto.
Gute Gebrauchtwagen. Garantiert
Nutzfahrzeuge
Am Mühlebach 5
D-79774 Albbruck
www.autohaus-ebner.de
Tel. +49(0)7753-92140
Mittelpunkt: Mensch
Wir sind ein inhabergeführtes Familienunternehmen und unser Team sucht Verstärkung.
Wenn Sie ein gutes Betriebsklima schätzen, und sich weiterentwickeln möchten, dann sollten wir uns kennen lernen.
Wir suchen ab sofort oder nach Vereinbarung einen
Leiter Teiledienst (m/w)
Ihre Aufgaben
�
Führen und Leiten der unterstellten Mitarbeiter
�
Sicherstellung der Kundenzufriedenheit
�
Analyse betriebswirtschaftlich relevanter Ergebnisse
�
Beobachten und Analysieren des Marktes
�
Sicherstellung einer schnellen und anforderungsgerechten Teileversorgung
Ihr Profil
�
Kaufmännische Ausbildung
�
Mehrjährige Berufserfahrung im Teiledienst
�
Kenntnisse von Controlling- und Marketinginstrumenten
�
Starke kommunikative und soziale Fähigkeiten
�
Kundenorientierung und Teamfähigkeit
�
hohes Engagement und Belastbarkeit
Das Kantonsspital Baselland, enstanden aus dem Zusammenschluss der Baselbieter
Spitäler Liestal, Bruderholz und Laufen, ist ein modernes, eigenständiges Spital, das
an die leistungsstarken Standorten für die Bevölkerung des Kantons Baselland und
aller angrenzender Gebiete eine führende medizinische Versorgung erbringt
FÜR UNSERE INTERDISZIPLINÄRE OPERATIONSABTEILUNG AM STANDORT LAUFEN SUCHEN WIR PER SOFORT ODER NACH VEREINBARUNG EINE/N
Dipl. Fachfrau/-mann
Operationstechnik HF
50-100%
Ihr Aufgabenbereich
Sie stellen diverse technische Geräte im Operationssaal bereit und bedienen diese
während der Operation. Sie werden flexibel auf unseren Disziplinen eingesetzt, wo
Sie eigenständig und kompetent instrumentieren und zudienen. Sie sind verantwortlich für einen reibungslosen Operationsablauf und organisieren diesen selbstständig.
Ihre Qualifikation
Für diese anspruchsvolle Tätigkeit verfügen Sie über einen Fachausweis als dipl. Pflegefachperson OP oder Technische Operationsfachperson und bringen idealerweise
Berufserfahrung mit, vorzugsweise in der Orthopädie. Als verantwortungsbewusste
und belastbare Persönlichkeit mit einer hohen Fach- und Sozialkompetenz schätzen
Sie die interdisziplinäre Zusammenarbeit und tragen zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Pflege und Qualität mit.
Unser Angebot
Wir bieten Ihnen eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem kleinen,
gut eingespielten Team.
Kontakt
Sind Sie interessiert? Zusätzliche Fragen beantwortet Ihnen Herr Werner Mutschler,
Leiter OP-Pflege, gerne unter Tel. +41 61 765 32 31.
Wir freuen uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung.
Kantonsspital Baselland
HR Dienstleistungszentrum
T: +41 (0)61 553 70 70
www.ksbl.ch
Wenn Sie sich angesprochen fühlen und gern Teil unserer Mannschaft werden möchten,
senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen an unseren Betriebsleiter
Harry Schmidt. Entweder auf dem Postwege, oder per
E-Mail: harry.schmidt@autohausebner.de.Wir freuen uns auf Sie.
Schopfheim im Lus
Reinigungskraft und Telefondienst zur
Aushilfe gesucht. Mo. + Di. oder Mi. + Do.,
ab 15:30-21Uhr, Tel: 0174-7333932
Mtl. 50 bis 450 €
dazu verdienen. Durch Werbung auf Ihrem
Auto! Fa. Link 05874-98642815 o. 015233779231 Wir suchen PKW`s aus Ihrem PLZGebiet!
Haushälterin
Deutsch in Sprache und Schrift, zur Pflege
des Haushalts eines älteren Herrn, in
79539 Lörrach gesucht. Zuschr. unt.
0170107367Z an diese Ztg.
14 ANZEIGEN
Der Sonntag · 1. März 2015
STELLENANGEBOTE
STELLENGESUCHE
Erfahrene Kosmetikerin
Seit 60 Jahren ist die Glatt GmbH weltweit
führend in integrierten Prozesslösungen
für pharmazeutische und artverwandte
pulververarbeitende Industrien.
Gesichtspflege, Maniküre, Pediküre aus
Polen sucht Arbeit in Weil/Rhein, LÖ, Basel
u. Umgebung. Tel. 004869/3295435 o.
004179/9059053 v. 18- 20 h
Online unter: schnapp.de/0082477
Altenpflegerin aus Polen
sucht Arbeit in Weil/Rh., LÖ, Basel u. Umgebung.
Tel.
004869/3295435
od.
004179/9059053 v. 18-20 h,
Online unter: schnapp.de/0082474
24std. Seniorenbetreuung
Frau aus Polen sucht Arbeit. Erfahrung in
der Betreuung, Deutschkenntnisse, zuverlässig. 07625/9109544 keine Agentur
Online unter: schnapp.de/0081876
Kaufm. Angestellte
in ungek. Stellung sucht neue Tätigkeit im
Büro, Teilzeit, Raum FR. Zuschr. unt.
40150774Z an diese Zeitung.
Online unter: schnapp.de/0082557
VERMIETUNGEN
Für unseren Hauptsitz in Binzen suchen wir im Bereich Pharmaceutical Services je einen
Wir stellen zum schnellstmöglichen Zeitpunkt ein:
Fachkräfte und
Produktionsmitarbeiter (m/w)
für unsere namhaften Kunden in
 Görwihl 4-Schicht (mit Wochenende)
 Dogern 2-Schicht
 Laufenburg 4-Schicht (mit Wochenende)  Wehr 2-Schicht
 Stühlingen 2-Schicht
Eine Berufsausbildung im handwerklichen oder technischen Bereich wäre
wünschenswert. Über Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Schulabschluss und
Zeugnissen per E-Mail oder persönlich bei uns im Büro freuen wir uns. Sie
haben Fragen? Dann rufen Sie uns einfach an – wir informieren Sie gerne.
Ihr regionaler Dienstleister am Hochrhein
regionale Kunden – regionale Mitarbeiter
Waldkirch, helle, neu renov.
Pharmakanten (m/w) als oPerator in Vollzeit
2-Zi.-Whg., 595,- € + NK, Terrasse, ca. 45
m² mit Niveau, Tel. 07681/60800 AB,
Online unter: schnapp.de/0083620
FR - Waldseegebiet
interessiert? Die ausführlichen Stellenbeschreibungen finden Sie unter: www.glatt.com
Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an Glatt GmbH, Tanja Roßkopf, Personalentwicklung,
Werner-Glatt-Straße 1, 79589 Binzen, Germany oder per E-Mail an jobs@glatt.com, www.glatt.com
1-Zi.-Souterrain, ca. 26 m², EBK, Bad, 400,WM, ab 1.4.15, Zuschr. unt. 40150772Z an
diese Zeitung,.
Online unter: schnapp.de/0082556
Lörrach, Citynähe,
großer, sehr hoher Kellerraum ca. 100 m²
für div. Einlagerungen. Tel. 07621 / 3578
Online unter: schnapp.de/0082808
www.ihr-arbeitsplatz-im-eigenbetrieb-heime.de
EM-Wasser: gemütl. DG-App.
teilm., 26m², an jg. Frau ab 1.4. zu verm.,
280 € KM + 70 € NK, T.: 0157-54375914
Online unter: schnapp.de/0083602
Projektleiter
Pharmazeutische entwicklung (m/w)
Glatt. Integrated Process Solutions.
Luttinger Straße 55
79725 Laufenburg-Luttingen
Tel. 0 77 63 / 9 29 55-0
faller@franke-personalservice.de
Bei uns sind Sie willkommen. Gemeinsam für Qualität,
Innovation und ein würdevolles Leben.
Der Eigenbetrieb Heime, bestehend aus vier Einrichtungen,
bietet mit einem vernetzten Dienstleistungsangebot Pflege und
Betreuung für über 500 Menschen
Für das Markus-Pflüger-Heim in Schopfheim-Wiechs suchen
wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
■ Wohnbereichsleitung
(m/w)
idealerweise mit der Qualifikation zur Wohnbereichsleitung
■ Pädagogische Fachkraft
(m/w)
(Sozialpädagoge, Sozialarbeiter, Heilerziehungspfleger,
Erzieher o.ä.)
zur Begleitung u. Betreuung seelisch behinderter Menschen
Wir bieten unbefristete Beschäftigungsverhältnisse
gem. TVöD mit den üblichen Sozialleistungen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Weitere Infos erhalten Sie auf unserer Homepage oder von:
jeanette.weiligmann@loerrach-landkreis.de, Tel.07622/3904-26
Markus-Pflüger-Heim,Kapellenstr.1, 79650 Schopfheim-Wiechs
www.ihr-arbeitsplatz-im-eigenbetrieb-heime.de
S
I
G M A
Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie,
Psychosomatische Medizin mit integrierter
Neurologie, Innerer Medizin und Allgemeinmedizin
Das Sigma-Zentrum Bad Säckingen ist ein erfolgreiches
Privatkrankenhaus mit 160 Behandlungsplätzen in drei Kliniken und
angeschlossener Tagesklinik. Behandelt wird das gesamte Spektrum
psychischer und psychosomatischer Erkrankungen und Störungen.
Für die laufende Erweiterung unserer Kliniken suchen wir für 3,5 Stellen
Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m)
oder Altenpfleger (w/m)
Vollzeit oder Teilzeit. Mit 3-jähriger Ausbildung. Ab sofort möglich.
Weitere Informationen: www.sigma-zentrum.de
Sie sind interessiert? Gerne stehen wir Ihnen telefonisch
unter 0 77 61 / 55 66-0 zum Vorgespräch zur Verfügung.
Schreiben Sie uns an: Sigma-Zentrum, Geschäftsführung,
Weihermatten 1, 79713 Bad Säckingen.
Gerne online unter: bewerbung@sigma-zentrum.de.
Wir suchen Sie, engagierte und zuverlässige
Zustellerinnen/Zusteller
für die Verteilung unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“
in Ihrem Wohnort. Mindestalter 18 Jahre. Verteilung in
den frühen Sonntag-Morgenstunden.
Sie sind interessiert?
Dann informieren Sie sich online unter:
www.der-sonntag.de/zusteller
oder bei unserer Zustellfirma badenkurier
Telefon: 0 76 21 / 1 61 99 72 (Mo – Fr., 9 – 17 Uhr)
Wir suchen Sie
als
Reha- und Sozialberater/in
(Teilzeit)
Nähere Informationen erhalten Sie unter:
www.rkbs.de/klinikum/karriere.html
Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an:
RehaKlinikum Bad Säckingen
Personalabteilung
Bergseestr. 61, 79713 Bad Säckingen
Tel. 0 77 61 / 5 54-4018
r
iepartne
Ihr Energ
ein...
rh
h
oc
H
am
Ausbildung zum
Elektroniker (m/w)
Fachrichtung Energie / Gebäudetechnik
Die Ausbildung beginnt im Herbst 2015.
Grundvoraussetzung ist ein erfolgreicher Abschluss der
Elektrofachschule.
Detaillierte Informationen über diesen Ausbildungsberuf findest Du
auf unserer Internetseite.
Wir freuen uns auf Deine schriftliche Bewerbung, gerne auch per
E-Mail an: bewerbung@sws-energie.de bis zum 31.03.2015.
Stadtwerke Bad Säckingen GmbH, Schulhausstr. 40,
79713 Bad Säckingen, Tel. 07761 5502-0, www.sws-energie.de
ANZEIGEN 15
Der Sonntag · 1. März 2015
STELLENANGEBOTE
cft freizeitmessen
6. – 8. März &
13. – 15. März
Messe Freiburg
bike aktiv
Täglich 10 – 18 Uhr
TECHNIK & BÜRO
Markengeräte aus Firmenauflösung in Freiburg zu verk. Tel.: 0761-50312931
Online unter: schnapp.de/0083275
Holder A 12
Knicklenker, geeignet für Holztransport,
TÜV neu, auch einzeln. T. 07642/8740 od.
0162/3364697
Online unter: schnapp.de/0083182
MC Gormick IHC 323
Bj. Dez. 1967, 26PS, mit Verdeck, TÜV neu,
Tel. 07642-8740 od. 0162-6566262
Online unter: schnapp.de/0083181
Suche Fischweiher
Angelteich/See zur Pacht. 0171-7151802
oder per Mail preivo@email.de,
Online unter: schnapp.de/0083461
TIERWELT
Husky-Mixrüde 2 J.,
Kl. Goldenretriever Mixhündin 2 J., und
Bordercollie Mixrüde 6J. su. neues
Zuhause. TSV Schopfheim, Tel. 07629-447
Online unter: schnapp.de/0082785
Wir suchen Sie:
➢Mitarbeiter/in Technischer Dienst
Sie haben eine technische Grundausbildung
vorzugsweise als Sanitärinstallateur mit
Erfahrung im Gebäudeunterhalt HLKS
oder Badtechnik. Weitere Informationen auf
unserer Website.
Bei Fragen können Sie gerne Kontakt aufnehmen mit Herrn
Stefan Rütimann, Leitung Facility Services. Tel. +41 56 269 50 67.
Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie per Post oder Mail an
Herrn Oskar Zimmermann, Bergseestraße 59,
79713 Bad Säckingen oder o.zimmermann@aqualon.de
VERMIETUNGEN
Büroraum Zentr. Müllheim
ca. 30 m², zusätzl. Mitbenutz. Küche/WC,
KM € 400 + MwSt. + NK. T.07631-2512 o.
0171-1982512
Online unter: schnapp.de/0082958
Bistro, zentrale Lage
in Wyhlen zu verpachten, Tel. 07624 / 209
707, Mobil: 0151 / 222 11 854
Online unter: schnapp.de/0083197
MIETGESUCHE
Suche 2-3 Zi-Whg. in
Grenzach - Wyhlen
Tel. 0173-8348104
Online unter: schnapp.de/0083236
Suche 2-Zi, Whg, EG,
WM bis 400,-, mit Garage, im Landkr. LÖ,
Tel. 07621/591624
Online unter: schnapp.de/0083542
Suche Lagerraum oder
Garage 20-25m² im Raum Lörrach,
Tel.: 0173-8262701
Online unter: schnapp.de/0082592
Denzlingen-TraumAttika-Whg. m. 4 Balk., im 3. OG, 143 qm,
helle, lichtdurchflutete 4 Zi., EBK, Bad m.
Du. u. Wa., Parkett, Wasch-Trockenr., Keller,
Garage, Enerieausw. frei ab 1. 4. 15;
attikawohnung@gmx.de,
Zuschriften unter 60101404A,
Online unter: schnapp.de/0083630
Freistehendes EFH
Bj: 65, in Top Lage in Bad Bellingen, 14 ar,
Grundst. 226m², Wfl. 76m², Nur zfl.,
€480.000, prov.frei zu verkaufen.
Tel.: 0179-7859125
Online unter: schnapp.de/0083486
Ligurien (Imperia)
sonnige antike Villa, schöner Blick, Garten,
Außenterr. u. kl. Grundstück, Südseite,
Parkmöglichk. vor dem Haus, 18 Km z.
Meer, VKP 420.000 € ,Tel.00393459789059,
Online unter: schnapp.de/0082990
IMMOBILIENGESUCHE
Zu kaufen ges.: 4 ZW od. kl.
Haus im Kreis Lö. von netter Familie. Tel.
07621 / 1621293, Mobil: 0173 / 8348104
Online unter: schnapp.de/0083237
Kreatives Pächterpaar sucht
Eheleute, Betriebsleiter (37)
Hotel Garni/Pension/Hotel im Hoch- und Kauffrau (30)
schwarzwald. jens-braasch@gmx.de oder
Tel. 07653/ 9606858
Online unter: schnapp.de/0077503
IMMOBILIENVERKÄUFE
Weil a. Rhein, 3 Zi.-Whg.
87 qm, schöne, ruh., zentr. Lage, Bad, WC,
Abstellr., gr. Balk., 2. OG. Lift, Keller,
Fahrrad- u. Wasch/Trockenr., Kinderspielpl.,
Grillpl., ab sof. frei, nur an privat zu verk. €
215.000,- incl. TG; Tel. 01727 406430,
Online unter: schnapp.de/0082434
Hausen i.W. 4 Zi.-ETW
Maisonette 105 m², 2Terrassen, Südhangl.,
renoviert, Stellplatz, per sofort.139.000€,
Tel. 0173 / 2462319
Online unter: schnapp.de/0081979
suchen Whg. oder Haus zum Kauf, mind. 4
Zi. zw. Schopfheim u. Lö.
Tel. 0172 7259933
Online unter: schnapp.de/0081535
Ackerland, Grünland
Wiesen/Gartengrundstk. zum Kaufen od.
Pachten gesucht. Tel. 07625-1555
Online unter: schnapp.de/0083765
Baugrundstück Hauingen.
Suche voll erschlossenes
Baugrundstück in Lö-Haungen für freisthd.
EFH, ca. 400-500m²,
Zuschr. unt.
0040150778Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0082043
f. Schül. all. Kl. + Erw., komme ins Haus, nur
Raum LÖ.-Schopfheim. Info: 07627/2523
Online unter: schnapp.de/0081923
Mundharmonika Blues Harp
LANDWIRTSCHAFT
Aqualon Therme in Bad Säckingen, ein Unternehmen
der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach und
Baden, sucht per sofort oder nach Vereinbarung
UNTERRICHT
Unterr. Engl. + Franz.
Anfängerkurse und auch Einzeluntericht
für jung und alt, Telefon: 07641-42510
Online unter: schnapp.de/0081973
Wer verschenkt Kl.schrank
Wir freuen uns über Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen.
Spedition Bäumle GmbH
Frau Doris Graß, Hauptstraße 76, 79730 Murg
Tel. 07763/9226-42
grass.doris@baeumle.eu
www.baeumle.eu
www.cft-freizeitmessen.de
HAUS & GARTEN
Kleinmöbel, Kühlschrank, Herd, Waschmasch., Trockner, Tel. 0174-5390520,
Online unter: schnapp.de/0083270
Probleme mit Rechnen?!
Rasche Hilfe ist möglich! Info:
www.LRS-visuell.de Tel. 0761-555171
Online unter: schnapp.de/0057166
Astrologie und Taro
neuer Grundkurs Astrologie, ab 13. Febr.,
8 x Do. abends, Taro I 6.+ 7. März, Taro II
20. + 21. März, jeweils Fr. 18.30-21.30h,
Sa. 14.30-17.30h, Tel: 07633-929161
Online unter: schnapp.de/0081209
Klavierunterricht in Au
von erfahrenem u. vielseitigem Pianisten
und Schulmusiker. 0761/ 278819
Online unter: schnapp.de/0081856
Englisch für Frauen
alle Leistungsstufen, Businessenglisch,
Prüfungsvorbereitung mit erfahrener
geduldiger Lehrerin in Staufen. T: 07633
9232043
Online unter: schnapp.de/0083577
Atem - Körper - Stimme:
ganzheitlicher Gesangsunterricht für
Erwachsene www.katharinasonneborn.de
Online unter: schnapp.de/0077378
Neue Tanzkurze
Neue Lindy-Hop Kurse sowie zeitgenössischer Tanz und Hip Hop in FreiburgHaslach, Markgrafenstr. 48, Infos und
Kontakt unter:tanzraumfreiburg@gmx.de
oder unter Tel. 0171-2990236
Online unter: schnapp.de/0081502
REISE & URLAUB
2 süße Katzenmädchen
schw. u. schw./weiß, 10 Mon., su.
gemeinsam ein Zuhause m. Freilauf, je
100€, Tel.07662-935722,
Online unter: schnapp.de/0083073
Hugo & Mia wünschen sich
sehnlichst wieder eine eigene Familie. Die
beiden gepflegten Samtpfoten (5J) sind
verschmust, unkompliz., kastr., Freigänger.
TSV Markgräflerland e.V. 07631/13503
Online unter: schnapp.de/0082784
Katzenbaum
2 Kuschelhölen und eine Transportbox, 60€
VHB, Tel.: 07621-5709854,
Online unter: schnapp.de/0082092
Der Tierservice versorgt
liebev. d. Tiere b. Ihnen daheim. Pers.
Sprechz. ca. 18-20 h. T. 07633/16945 AB,
Online unter: schnapp.de/0076675
FÜRS KIND
Kinderkleidermarkt
So 22.03., 14-16.30h, Heitersheim ,Tisch
12€/7€ (ohne/mit Kuchen)Anmeldung:
kinderkleidermarkt-heitersheim@web.de
Online unter: schnapp.de/0083163
Gr. Kinderkleidermarkt
Sa. 7.03 von 13-16 Uhr in der Endinger
Stadthalle, 90 Anbieter
Online unter: schnapp.de/0083232
Kinderkleider-Markt: Sa., 7.3.
10-13h im Haus der Begegnung, FR-Landwasser, Anmeldung ab 23.2.: T. FR-131549
Online unter: schnapp.de/0080347
Großer Kindersachenmarkt
am Samstag, den 14.03. von 11-13 Uhr in
der Umkircher Festhalle. Anmeldung beim
Förderverein KiZ 07665/9326692
Online unter: schnapp.de/0081855
Kinderkleidermarkt 14.03.
14-16h Festhalle Hügelheim, Anmeldung
unter 07631-9358601, Tischgebühr 8€,
Online unter: schnapp.de/0083462
Kindersachenmarkt Au
So, 08.03. im Bürgerhaus Au, 13-16 Uhr:
Baby-, Kinderkleidung, Spielsachen, uvm.
Kaffee & Kuchen (auch zum Mitnehmen)
Online unter: schnapp.de/0081942
Kinderkleider- und
Spielzeugbörse
im G5 in Eimeldingen am Sonntag den
01. März 2015 von 14.00-16.30 Uhr
mit Kuchenverkauf
Online unter: schnapp.de/0077461
Großelternbestand
zu verkaufen: Fahrradkindersitz 20€, Autokindersitz Römer VIP, 20€, Liegebuggy
Esprit, schwarz, 25€, wenig benutzt. Tel.
07623/4380
Online unter: schnapp.de/0081849
Specials 2015:
• Kletterparcours an
der Messefassade
• Seilrutsche übers
Freigelände
• Bungee-Trampolin
angeln & aquaristik
Standherd Ceran mit Umluft
Bauknecht, 50 cm br., und Herren-Trekking
28", 24 Gg. Tel.: 0173-659 1375
Online unter: schnapp.de/0083698
für unsere Standorte Murg und Weil am Rhein
Kraftfahrer m/w für Nah- und Fernverkehr
ferienmesse
NEU: action arena
PC, Monitore, Notebook
Wir sind ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen
mit ca. 250 Mitarbeitern. Zur Stärkung unseres Teams suchen wir:
2. Wochenende 13. – 15. März
1. Wochenende 6. – 8. März
RVF-Kombiticket:
eis
Eintrittskarte = Fahrausw
Suche Fischweiher
Angelteich/See zur Pacht. 0171-7151802
oder per Mail preivo@email.de
Online unter: schnapp.de/0083460
Reisepartner/in ges. Spanien
Wer hat Lust mit mir (w. 49 J., lustig,
unkompl.) u. meinem Sohn (11 J. ebenso
witzig u. charmant) von ca. 28.8. - 12.9.
nach Spanien/ Meer zu fahren/fliegen.
Bitte ebensolche unkomplizierte Mail an
datu2000@web.de
Online unter: schnapp.de/0081203
Blumenriviera
Charmantes privates Ferienhaus (4-5 Pers.)
in mittelaltl. Dorf zw. Alassio u. San Remo.
Dachterrasse, mediter. Gärtchen, Meer- u.
Bergpanorama. 7 km z. Strand, Wandern
ab Haus, Fahrradweg entlang der Küste. T.
0173-8542009
Online unter: schnapp.de/0082964
Toskana Pfingstferien
FH, ruh. Toplage, Meernähe, gute Ausstattung, Garten, 2-5 Pers., preisgünst., Tel.
02551-2995 ,
Online unter: schnapp.de/0082611
Lago Maggiore, 1a FeHs
am See, 2 Schlafz., gr. Terrasse, Hund frei,
Früh-bucher Rabatt, Tel. 017630792019
Online unter: schnapp.de/0071745
Comersee, FeWo-Seedreieck
maler. schönste Lage, 65 + 85m², ideal
Baden + Bergw., noch frei Pfingst- u.
Sommerfer., Tel.: 06021/ 87919
Online unter: schnapp.de/0083312
Toskanische Küste, priv.
FeHs., kind.frdl., 10 Km z. Meer. Nähe Pisa,
Lucca, Florenz, www.toskana-privatferienhaus.de toska-vt@gmx.de T. 07641-51907
Online unter: schnapp.de/0071864
Südspanien-Andalusien bei
Marbella,FeHs 100m z.Meer., SAT-TV,
Garten, gut eingerichtet. T. 0172 8576008
www.ferienhaus-privat.de/moehrle
Online unter: schnapp.de/0083617
GESUND & FIT
Gesunde Prostata - Motor
einer berauschend sinnl. Genußfähigkeit
(Dr. med. Rieger "Die Prostata"). Die
Energie- u. genußvolle Prostatamassage
unterstützt dies. In FR. Tel. 0162-8970605
Infos: www.becken-balance-massage.de
Online unter: schnapp.de/0079637
Diabetiker Typ II
Als Heilpraktikerin helfe ich Ihnen, die für
Sie richtige Gesamtstrategie zu finden.
T: 07633 9232043
Online unter: schnapp.de/0083580
Das gönn ich mir
1,5 Std. Ganzkörpermassagen i.R. Lö., auch
Abendtermine, v. Priv. T.0173-6929430,
Online unter: schnapp.de/0075298
Weitere Zeugen bzw.
Geschädigte gesucht! Wer hat am
Sonntag, den 4. Januar 2015 Skiunfälle auf
der Stübenwasenspur (Loipe) beobachtet
oder ist selbst zu Sturz gekommen?
Hinweise
erbeten
unter
Chiffre
0080101729A an diese Zeitung
Online unter: schnapp.de/0083807
Achtsamkeit zur Stressbewältigung: MBSR-Kurs EM
Der MBSR-Kurs zeigt mit Hilfe von Meditation, theoret. Input u. Körperübungen
Möglichkeiten auf, Stress zu bewältigen.
Start: Mo, 23.03.15, 18.30 Uhr - 21 Uhr, EM
nähe Hbf. astmue@web.de, T. FR/3847303
Online unter: schnapp.de/0082426
Secondhand Treppenlift
Gebrauchter Sitzlift für gerade oder
kurvige Treppe. Tel. 0761-5932578
Online unter: schnapp.de/0081866
Vortrag in Freiburg,
russ. Heilweisen
Mi. 04. März 19.30 Uhr Spende erw.
Wir laden Sie herzlich ein zu einem Infound Filmvortrag über bahnbrechende Heilerfolge der russischen Heilweisen nach N.
& W. Koroljow, Prof. Dr. Arcadi Petrov und
Igor Arepjev. Diese Methoden geben Ihnen
die Praktiken an die Hand, mittels Ihrer
Gedanken- und Vor-stellungskraft Impulse
in Ihre Zellen zu lenken. Ihre Gesundheit
von der Zell-ebene her selbst wiederherzustellen, ist das Ziel dieser Techniken. Das
Gefühl der intensiven Freude, sich selbst
schon geheilt zu sehen ist die Antriebskraft, mit der Sie Ihr Ziel erreichen.
Führende Institute in Moskau wenden
diese Praktiken erfolgreich seit 2004 an
und begleiten sie medizinwissenschaftlich.
Ref. Richard Wili www.richardwili.com
berichtet über Praktiken bis hin zur Organregenerierung und wie Sie Ihre Gesundheit
selbst wiederherstellen.
Seminar 27.- 29. März
Fr.14,30-20/ Sa.9,30-18,30/ So.9-17Uhr
Ort: großer Musiksaal / Waldorfschule
Sankt Georgen / Bergiselstr.11 / Freiburg
Info: 0178 1640304; info@richardwili.com
Online unter: schnapp.de/0082179
HOBBY & FREIZEIT
Achtung! Achtung!
Möbel jeder Art, Teppiche u. Bilder, Musikinstrumente, Porzellan, Pelz, Schmuck,
Trachten, Tafelsilber, und sonstiges.Tel.
0781-20550763
Online unter: schnapp.de/0081004
FERIENWOHNUNGEN
Südl. Schwarzwald 900 m
kl. Ferienhaus, max. 5 Pers., frei ab sofort
zu vermieten. Tel. 0761-39279
Online unter: schnapp.de/0083075
Ferien in Berlin
www.berlin-ferienwohnung-privat.com
Tel.: 0160 - 4408577 od. 02151-7807430
Online unter: schnapp.de/0081548
Osterurlaub im herrl. Allgäu
FeWo in traumh. Lage, ki.frdl., viele Streicheltiere, frei ab 20.3..Tel. 08379-1366
Online unter: schnapp.de/0081852
Oberbayern/ Waginger See
Baden,Radeln, Wandern, ruhig u. zentral,
ÜF ab 15€. Tel. 08685-1046
Online unter: schnapp.de/0082430
Korsika erleben - in einem
sehr schönen Ferienhaus mit priv. Atmosphäre u. Strandnähe in St. Florent, noch
Termine frei! H. Kramer, T. 07665-94520
Online unter: schnapp.de/0083495
Ostern auf Korsika
FeWo nahe Meer, ab 295€/Wo.,
www.fewo-corsica.de, Tel.0033607891782,
Online unter: schnapp.de/0083084
Franz. Atl. Nähe Insel Oleron
FH mit 2 FeWo, 200 m. z. Meer. Info: Tel.
0761-4309626
Online unter: schnapp.de/0082764
Südbretagne, Strand 150 m,
ruhig, Garten, Sauna u. Klavier, Kamin, SAT
T. 06221-831243 www.sued-bretagne.de
Online unter: schnapp.de/0083566
Herrl. Ferien in den Vogesen
www.eberhardt-vogesenlandhaus.com,
Tel.: 0160-4408577 od. 02151-7807430,
Online unter: schnapp.de/0081549
3 Zi.-Komf.-FeWo in Cannes
Südfr., 83 m², Strand 200 m, 2 SZ, EBK mit
Gesch.Sp. +Waschm., frei: 28.2.-20.6. + ab
7.9. Tel. 07621 - 949794
Online unter: schnapp.de/0083771
BZ-Dialog mit Horand Knaup
Aus dem Maschinenraum der Macht
Montag, 9. März 2015, 19.30 Uhr
Foyer der Stadthalle Wehr
Einlass: 18.30 Uhr
Beobachtungen aus dem Innenleben der Macht
in Berlin. Eine Draufschau auf Politik und Medien.
Von Karrieren und Kampagnen, langsamen
Aufstiegen und jähen Stürzen. Von Seilschaften,
Freundschaften und Egoismen in der Politik und
der (angeblichen) Macht der Medien.
Horand Knaup wurde 1959 geboren und wuchs
in Wehr-Öflingen auf. Nach Volontariat und
Lehrjahren bei der Badischen Zeitung berichtet
er seit 1995 über die Politik, seit 1998 aus dem
Hauptstadtbüro des SPIEGEL.
Von 2008 bis 2013 unternahm er einen Ausflug
als Afrika-Korrespondent nach Nairobi.
16 ANZEIGEN
Frühjahrsmode!
schwarz + beige
29.90
Der Sonntag · 1. März 2015
Nasse Wände?
Feuchter Keller?
PROFESSIONELLE SANIERUNG • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG
Abdichtungssysteme Walzer GmbH
Ihr Ansprechpartner Christoffer Wiese
Skechers
49.90
div. Farben
ishit ! Preishi
ish
Pre
t!
! Preish
ishit
it !
Pre
Pre
it ! Preishi
t!
29,-
Maulburg direkt an der B317
Müllheim – Rheinfelden – Weil
HOBBY & FREIZEIT
Crosstr. "Kettler Mondeo"
zu verk., Neuw., Pr. auf Anfr., Lieferung
mögl., Tel. 07621/1607714,
Online unter: schnapp.de/0082173
Privat kauft von Privat
Ganze Münzsammlungen, Silbermünzen
aus der ganzen Welt, alte Militärorden bis
1945+ Taschen-/Armbanduhren, alte Postkarten, Ölbilder+ alte Holzfiguren+ Silberwaren, alter Schmuck, auch sonntags. T.
0761-283499,0170 4725264 kein Handel.
Online unter: schnapp.de/0076348
Bares für Ihre Antiquitäten
von A-Z zu kaufen gesucht.
B. Thomas., Tel. 0761 / 28524261
Online unter: schnapp.de/0082042
Suche Modelleisenbahn
HO oder N, gerne auch Sammlungen. Tel.:
07621-64486,
Online unter: schnapp.de/0081510
EVENTS
Großer Hallenflohmarkt
Steinenstadt-Baselstabhalle: 7.3., 9-16h.
Online unter: schnapp.de/0083731
Abende des Heilens im Heilzentrum Roseneck
Heil-Meditationen nach Art der Casa dom
Ignacio und Joao De Deus. Die Meditationen helfen sowohl auf der körperlichen wie auch auf der geistig-seelischen Ebene.
Die Heilungen sind medizinisch beweisbar.
Mittwoch 04.03.2015 um 19.30 Uhr,
Mittw.18.03.2015 um 19.30 Uhr, Eintritt
frei, freiwillige Spenden erbeten. Adresse:
Badenweiler, Bismarckstr. 1, unterhalb der
Post. Tel. 0163/3 32 19 60
Online unter: schnapp.de/0066122
07621/1 68 49 50 oder 07622/6 93 99 94
www.isotec-loerrach.de
Öffentlicher HU Gesang
HU ist ein uralter Name für Gott. Wenn Sie
diesen Ton singen, (ausgesprochen hju)
verbinden Sie sich direkt mit der göttlichen
Schwingung von Licht und Ton.
ECKANKAR e.V. lädt Sie herzlich dazu ein,
dieses HU, ein Liebeslied an Gott, gemeinsam mit anderen Menschen zu singen.
Donnerstag, den 05.03.2015 um 19.00 h,
Central Hotel, Wasserstr. 6, Freiburg. Jeder
ist herzlich eingeladen. Eintritt frei. Tel.-Nr.
0800-32526527 o. eckankar@eckankar.de
Online unter: schnapp.de/0082138
Hokus-Pokus 1-2-3
Zauberer Marix ist dabei! Tel.: 0762144694 www.magic-marix.de
Online unter: schnapp.de/0079051
Vergangene Leben, Träume,
Seelenreisen
Heutiges Kapitel: Seelenreisen. Spirituelle
Aspekte, die Wichtigkeit bei der spirituellen
Entwicklung und einfache Übungen.
Zu einer Buchbesprechung mit diesem
Thema, lädt ECKANKAR e. V. herzlich ein.
Donnerstag, den 05.03.2015 um 19.30 h,
Central Hotel, Wasserstr. 6, Freiburg. Jeder
ist herzlich eingeladen. Eintritt frei. Tel.-Nr.
0800-32526527 o. eckankar@eckankar.de
Online unter: schnapp.de/0082147
Markgräflerland e.V. lädt alle Mitglieder
herzlich ein zur Mitgliederversammlung
mit Wahl des Vorstands am Dienstag,
03.03.2015, um 19:00 Uhr im Bürgerhaus
Müllheim.
Online unter: schnapp.de/0083524
Kinderkleider- und
Spielzeugbörse
im G5 in Eimeldingen am Sonntag den
01. März 2015 von 14.00-16.30 Uhr
mit Kuchenverkauf
Online unter: schnapp.de/0080061
Großer Flohmarkt
Sa. 14.3. 9-17 Uhr Festhalle WeilHALTINGEN Info: Süma Maier Tel. 07623741920, www.suema-maier.de
Kinderkleiderbörse + Spielzeugbasar am Samstag, 7. März von 13 bis
16 Uhr, Alban-Spitz-Halle in Minseln, Info:
Tel. 07627-8945
Online unter: schnapp.de/0082005
Flohmarkt Frbg.-Hochdorf
Mooswaldhalle, Samstag 7. 3., 9-16 Uhr
Anm. erf., A. Hempel, Tel. 07631-749542
Kinderkleider- u. Spielzeugbörse am 14. März 2015 von 11 - 13.30 h,
Turnhalle Lö-Hauingen, mit Bewirtung.
www.kleiderboerse-hauingen.de,
Online unter: schnapp.de/0078580
Sa 7.3 gr. priv. Flohmarkt
IMPRESSUM
Redaktionsleitung (verantwortlich):
Klaus Riexinger (rix), Telefon: 0761/496-8011
Stellvertretung:
Sigrun Rehm (sir), Telefon: 0761/496-8013
Redaktion Dreiland:
René Zipperlen (raz) (Leiter),
Telefon: 07621/4038-8051
Kathrin Ganter (gtr), Telefon: 07621/4038−8054
Redaktion Bad Säckingen:
Nina Lipp (nil), Telefon: 07761/9219-8056
Redaktionsanschrift:
Der Sonntag Verlags GmbH,
Münsterplatz 16, 79713 Bad Säckingen
Telefon Sekretariat: 0761/496-8000
Fax: 07761/9219-5919,
e-Mail: redaktion-hochrhein@der-sonntag.de
Geschäftsführer:
Wolfgang Poppen
Hans-Otto Holz
Anzeigenleiter:
Ralph Strickler
Telefon: 0761/496-4101
Telefax: 0761/496-4109
e-mail: anzeigen@badische-zeitung.de
Kleinanzeigenannahme:
Telefon: 0800/222422401
Fax: 0800/2224229
Vertrieb:
badenkurier GmbH
Leserservice:
Telefon: 0800/222422402
e-mail: redaktion@der-sonntag.de
Herstellung/Druck:
Druckvorstufe Badischer Verlag
Freiburger Druck GmbH & Co. KG
Internet: www.der-sonntag.de
Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung
des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes
Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.
Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 vom 1. 1. 2015
Hotline für Vertrieb:
0800/222422402
(Mo–Do: 8–17 Uhr,
Fr: 8–16 Uhr Sa: 8–11 Uhr)
e-Mail: vertrieb@der-sonntag.de
mit Haushaltsauflösung. 10-16 h in FRGünterstal, Schauinslandstr. 42 Viel
Antikes: Bilder, Gläser, Figuren, Bücher,
Schmuck. Tolle Sachen, super günstig, alles
soll raus. 0170-4889044
Online unter: schnapp.de/0083111
!Fröhlicher Zauberer!
Mitmachen - Mitlachen - Staunen
Tel. 0176-55112453, www.trickobelli.de
Online unter: schnapp.de/0081943
Sehr guter Alleinunterhalter
www.pvernestine.de
Aktions-Wochen
lässt mich, 50J., nur zusehen? Tel.015204470853,
Online unter: schnapp.de/0083199
Er sucht schlanke Sie
(20 - 38 J.) für diskrete Treffen u.v.m.! Kreis
Lörrach ! Tel. 0151-177 69205/SMS
Online unter: schnapp.de/0083739
Sonnenschein, 1,73
Mitte 40, bodenständig, liebevoll, herzlich,
romantisch, lebensfroh. Liebe Gärten,
Kunst u. Natur. Suche ebensolchen Partner.
Zuschr. 0040150781Z an diese Zeitung
Online unter: schnapp.de/0082105
KONTAKTE
Männer gesucht für
Partnerschaft, Abenteuer, Leidenschaft
Vtl.: 0173-8231445
66-ger + sucht Hilfe in Sachen
Recht, wünsche vollen Einsatz für die
Sache und nicht nur aus Profitgier. Ich helfe
gerne, wenn Not am Mann? (Bin NS
geschädigter) Tel. 0152-57037664 oder
Zuschr. unt. 0050104458A an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0083552
FUNDGRUBE
Sie haben keine Lust oder
keine Zeit zum bügeln? Kein Problem! Ich
bügle Ihre Wäsche. Bei Interesse anrufen:
0162-1522831 Schopfheim u. Umgebung
Online unter: schnapp.de/0083510
H-Anzüge H-Jacken 52/54
sehr guten Zustand, günstig abzugeben.
0173-8181159 am besten ab 12:00Uhr,
Online unter: schnapp.de/0083509
Führerschein-Problem?
für Flohmarkt. Alles was der Haushalt
hergibt! Tel. 0151-10451416
Online unter: schnapp.de/0082566
II Versuch: Michael
Charmanter, attrakt. Professor Mitte
70, alleinstehend und vermögend, mit
wunderschönem Haus und lauschigem
Garten wünscht noch einmal einer Dame
zu begegnen die ihn in die Oper nach
Zürich, auf eine Ausstellung, in ein
Konzert oder auf eine Reise an den
Gardasee begleitet oder einfach nur auf
einen schönen Frühlingsspaziergang.
Ein wunderbarer Mann für eine wunderbare Frau wie Sie es sind. Anruf an:
ERNESTINE GmbH. 07624 – 9887800.
www.pvernestine.de
Aktions-Wochen
AUTO & MOBILES
Suche altes Rennrad
aus den 80ern und 90ern, Zustand egal,
auch zum herrichten, am Liebsten italienisches Mod. wie Pinarello, Colnago usw.
Tel.: 07642 4659021 oder E-Mail an:
leo-bam@gmx.de,
Online unter: schnapp.de/0083124
Ihr RENAULT-Partner
in Bad Säckingen
Der neue
Renault Twingo bei uns!
Autohaus
Berthold Bartholome GmbH
Am Buchrain 17 ·  0 77 61 / 44 55
TREFFPUNKT
erfolgr. UNTERNEHMER, Mitte 60. Gross,
schlank, dkl.-graumeliert. Ein Mann mit Herz
und viel Klasse, der Musik, Kunst, Kultur &
Schönes Wohnen liebt, s. vermögend möchte
Ostern zu zweit im Markgräfler-Land oder
irgendwo mit dem Rad unterwegs sein...am
Abend fein Essen gehen und DIR sagen – wie
schön das Leben mit DIR ist. – Anruf an:
07624-988-7800 ERNESTINE GmbH
www.pvernestine.de
vom 2.3. - 14.3.15, Mitsubishi Lancer
Sportback 1,6 für nur 13.843.- unglaublich
UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
Der Winter neigt sich dem Ende, der Frühling steht vor der Tür um diesen zu zweit
auf dem Lande zu genießen. Welche
Damen zwischen 42 - 48 auch Kinder
erwünscht, möchte gemeinsam mit mir
durch das Leben schreiten. Er 1,79 m und
53 J.Wo bist du, ich warte auf dich. , Zuschr.
unt. 0200102452A an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0082248
Sie rufen an + Verkehrspsychologe kommt.
Tel. 07633-92 40 80
Spaß und Ehrgeiz am Kegeln?
79361 Sasbach a.K., Lehweg 2
www.kraeuter-vom-kaiserstuhl.de
Kräuter-Telefon: 07642-93 09 28
Nur ernstgemeinte
Zuschriften
günstige Konditionen, spielt zu Ihren
Festen/Anlässen. Tel.: 07641- 571477
Online unter: schnapp.de/0071190
Alter und Können spielen keine Rolle!
kegel.sport@web.de Tel. 0172-6369854,
Online unter: schnapp.de/0082439
7. & 8. März 2015
Freuen Sie sich auf tolle KräuterNeuheiten: Exoten, Raritäten und
viel Feines. Wir feiern Saisonstart
mit Essen & Trinken und bester
Frühlingslaune – feiern Sie mit!
An einen Herrn a. d. Region LörrachBasel-Drei-Ländereck-Hochrhein:
Margit ist eine attrakt. End70erin, prima Hausfrau-Gastgberin mit schönem
Haus..Sie liebt Natur und Garten u.
möchte den kommenden Frühling und
den Herbst des Lebens zu zweit verbringen. DU auch? Anruf an: ERNESTINE
GmbH. 07624 – 9887-800.
Welches Paar
Der Tierschutzverein
Frühlings-Fest:
Er, verwöhnt die Dame
Diskrete Haus- u. Hotelbesuche. K.F.I.
Tel.: 0151 23422525
Online unter: schnapp.de/0083166
Su. Sachen aus Omas Zeiten
Kaufe Sachen aus Oma`s
Zeiten: Postkarten, Glas, Porzellan,
Figuren, Silberwaren, Schmuck, Münzen,
Kameras, Spielzeug, Bilder, Uhren, Militär
bis 1945, altes Leinen, Musikinstrumente,
Skuriles, alles anbieten, kein Handel von
privat. T. 0761/492956 / 0152-01782742
Online unter: schnapp.de/0083652
Briefmarkennachlass
auch Briefe, Münzen und Notgeld kauft
Sammler von Privat! Tel. 07665 / 2862
Online unter: schnapp.de/0077015
Suche Briefmarken
Sammlungen, Nachlässe, kaufe fast alles,
komme zu Ihnen, bin ser. Privatsammler
über 40 Jahre, zahle gut, sofort, diskret,
natürlich in bar. Tel.: 0175-8928331,
Online unter: schnapp.de/0083662
Übernehme Zäune,
Bäume u. Sträucher schneiden, nur Kreis
Lö./ 07621-591624
Online unter: schnapp.de/0083543
Aktions-Wochen
vom 2.3. - 14.3.15, AUDI A 1, jetzt verschiedene Modelle ab Lager mit Tageszulassung...da muss man hin...
UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
Fiat Punto Sport 1,2, Benzin
Bj. 2001, schwarz, 3 türig, Klima, 158TKM,
Zahnriemen gewechselt, Zylinderkopfdichtung erneuert, Batterie neu, 2 neue WiReifen + 4 neu So-Reifen auf Alu Felgen,
Musikanlage, TÜV/AU neu, Preis VHB
1750,-€ Tel. 0152 04777 464
Online unter: schnapp.de/0083671
VW Polo 1,4
59 Kw/80 PS, Bj. 2008, 71.400 km, TÜV
12/2016, 1. Hd., unfallfrei, Checkh. gepfl.,
5.800 €, Tel. 07761-2542,
Online unter: schnapp.de/0082046
Aktions-Wochen
vom 2.3. - 14.3.15, Fiat 500 POP,
51 kW/ 69 PS schon ab 8.990.UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
Aktions-Wochen
vom 2.3. - 14.3.15, Mitsubishi Space Star
1,0 OHNE Anzahlung
UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
Aktions-Wochen
vom 2.3. - 14.3.15, Mitsubishi Space Star
1,0 mit 0 % eff. Jahreszins
UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
Aktions-Wochen
vom 2.3. - 14.3.15, Mitsubishi Space Star
1,0 mit 5 Jahren Werksgarantie
UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
Aktions-Wochen
vom 2.3. - 14.3.15, Mitsubishi Outlander,
Benzin oder Hybrid, schon ab 17.280,Großes Angebot ab Lager !
UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
Aktions-Wochen
vom 2.3. - 14.3.15, SKODA Jahreswagen/Tageszulassung mit € 6000,- Preisvorteil
UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
vom 2.3. - 14.3.15, Mitsubishi ASX, SUV,
Diesel/Benziner, Benziner ab 14.990,- ...da
muss man hin.....
UGT/Wölblin Center
Lörrach, Tel. 07621/16 345-0,
www.ugt-cars.de
Heckträger für 2 Fahrräder
auf Anhängerkupplung abklappbar, VHB
150,- Tel 01797096034,
Online unter: schnapp.de/0081463
Verkaufe 4 Räder
Felge "Donington" Leichtmet. 8 J x 17 (ET:
41), orig. VW, Reifen 235/45 R 17
(Scirocco), VB: 300€. Tel. 0173 85889867
Online unter: schnapp.de/0081870
Schwald Autoverwertung
gebrauchte Autoteile
Annahme von Altfahrzeugen
Tel. 0 77 63/61 50, Fax 2 03 24
79730 Murg-Hänner
Suche Oldtimer
bitte alles anbieten, komme sofort, zahle
bar! Tel. 0160 - 91 35 69 97
Online unter: schnapp.de/0083158
Suche gut erhaltenen PKWAnhänger
Zuschr. unt. 0200102450Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0082070
GESCHÄFTLICHES
Altgold-Ankauf
Schmuck + Zahngold etc.
künzeschmuck
Rheinbrückstraße 11
79713 Bad Säckingen
+ 49 77 61 / 85 89
www.kuenzeschmuck.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
158
Dateigröße
9 122 KB
Tags
1/--Seiten
melden