close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Kirchgemeinde Hohndorf

EinbettenHerunterladen
Gemeindebrief
Evangelisch-Lutherische Kirche Hohndorf
Februar 2015
Kontakte
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Hohndorf
Hauptstrasse 13, 09394 Hohndorf Tel.: 037298 12493 · Fax: 037298 12406
E-Mail: kg.hohndorf@evlks.de · Internet: www.kirche-hohndorf.de
Pfarrer Andreas Merkel
Tel.: 037298/12407
E-Mail: andreas.merkel@evlks.de
Pfarramtssekretärin Martina Epperlein
Bürozeiten Pfarramt und
Friedhofsverwaltung · Tel.: 037298 / 12493
Mo - Fr 9.30 Uhr-12 Uhr außer mittwochs
und Do 15-18 Uhr
Bankverbindung Kirchgemeinde Hohndorf
Ev.-Luth. KBZ Chemnitz - Kassenverwaltung
IBAN: DE50350601901682009078
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: 1415 + z.B. Projektname oder
Opfering/Zehntenkasse
Bankverbindung Friedhofsverwaltung
Ev.-Luth. Friedhof Hohndorf
IBAN: DE52350601901618310015
BIC: GENODED1DKD
Rufnummer für Hilfestellungen und kleine Notfälle - Telefonnummer: 017680042110
Weitere Einrichtungen und
Werke
Landeskirchliche Gemeinschaft
Glückauf-Strasse 55, 09394 Hohndorf
Internet: www.lkgbezglauchau.de/html/hohndorf.html
Christlicher Kindergarten und Hort
Saatkorn - Leiterin Yvonne Schubert
Am Hang 3, 09394 Hohndorf
Tel.: 037204 50101 Fax: 037204 50102
Mail: info@kiga-saatkorn.de
Internet: www.kiga-saatkorn.de
Kirchenvorstand
Kontakt über Gerhard Warnat
Tel.: 037204 928430 - Fax 037204 928461
E-Mail: gerhard.warnat@kirche-hohndorf.de
Kantorin Sonja Käppler
Tel.: 037204 88393
E-Mail: sonjakaeppler@web.de
Gemeindepädagogin Ulrike Merkel
Tel.: 037298/12407
E-Mail: ulrike.a.merkel@web.de
Küsterdienste Rolf Bornschein
Tel.: 037298 14674
Mail: rolf.bornschein@kirche-hohndorf.de
Friedhofsmeister Martin Zeidler
erreichbar über das Pfarramt
Evangelische Oberschule Gersdorf
Schulleiterin Sylvia Heiland
Hauptstrasse 188b, 09355 Gersdorf
Tel.: 037203 65501 Fax: 037203 65565
Mail: schulleitung@evms-gersdorf.de
Telefonseelsorge
0800 – 111 0 111 oder
0800 – 111 0 222 (gebührenfrei)
Beratung im Internet www.telefonseelsorge.de
Beratungsstelle des Diakonischen Werkes
Hartensteiner Str. 5a, 09350 Lichtenstein
Tel.: 037204 5339
E-Mail: soz.beratung(at)diakonie-westsachsen.de
Sprechzeiten:
Montag
15-19 Uhr
Psychosoziale Beratung
„Dorf im Dorf“ Wohnstätte für Behinderte
Dienstag
14-16 Uhr
Allgemeine soziale Beratung
Einrichtungsleiter Volkmar Martin
Mittwoch
9-12 Uhr
Amb. Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst
15- 17 Uhr
Suchtberatung und –Behandlung
Thodor-Fliedner-Straße 1, 09394 Hohndorf
Donnerstag
8-12 Uhr
Psychosoziale Beratung
Tel.: 037204 5860 Fax: 037204 58633
14-17.30 Uhr Soziale Schwangerschafts-, Familien-, Ehe-, und Lebensberatung
E-Mail: info@sachsen.fliedner.de
Freitag
9-12 Uhr
Suchtberatung und –Behandlung
Internet: www.sachsen.fliedner.de
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
Fotoimpressionen der beiden Krippenspiele zu Weihnachten 2014
ENGEL waren in diesem Jahr die Hauptpersonen, um die es in der Christvesper an Heilig Abend ging.
Und jede Familie bekam einen Filzengel als Erinnerung überreicht
Im Krippenspiel zur Christmette führte ein Hirte Menschen unserer Zeit zur Krippe
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
Monatsspruch Februar 2015
„Ich schäme mich des Evangelium nicht:
Es ist eine Kraft Gottes, die jeden rettet, der glaubt.“ Röm 1,16
Oder in heutigem Deutsch: „Zur Guten Nachricht bekenne ich mich offen und ohne
Scheu. In ihr ist die Kraft Gottes am Werk und rettet alle, die der Botschaft glauben und
sie im Vertrauen annehmen.“
Nur auf den vertrauenden Glauben kommt es an, und alle sind zu solchem Glauben
aufgerufen. Denn wer durch Glauben vor Gott als gerecht gilt, wird leben. Soweit Auszüge aus dem Brief des Paulus, den Jesus selber, als Paulus ihn noch verfolgte, zu
seinem Apostel bevollmächtigte.
Sein Auftrag ist es, zur Ehre Jesu Menschen aus aller Welt dafür zu gewinnen, dass
sie sich Gott im Gehorsam unterstellen und ihm vertrauen. Das ist auch unser Auftrag!
Siehe Missionsbefehl!
Mein Glaube ist keine Privatangelegenheit. Ich soll meinen Glauben bekennen und leben.
Meine Nachbarn, Kollegen ... dürfen im Gespräch und meiner Lebensführung (ist nicht
einfach) erfahren und merken, dass ich meine Kraft, die ich ja täglich brauche, aus der
Quelle Jesus schöpfe. Aus seinem Wort, den Besuchen der Gottesdienste wächst der
Glaube, die Zuversicht und der Dank für seine Tat am Kreuz.
Merkt unser Umfeld dass wir anders, Christen, sind? Fakt ist, wir sind besser dran!
Wir haben die Möglichkeit, unsere Sorgen und unseren Lebensmüll am Kreuz, an dem
Jesus für unsere Schuld starb, sein Blut für uns gab, abzugeben und Vergebung zu
erfahren.
Auch wenn unser Glaube (noch) ganz klein ist, so wie ein Senfkorn, kann er Berge versetzen, so Jesus zu seinen Jüngern. Soviel Kraft ist dem Glauben an Vater, Sohn und
dem Heiligen Geist zu zuschreiben! Und wie oft steht unser Leben vor großen Bergen?
Vor Sorgen und Ängsten ... Wir sollen uns nicht schämen oder scheuen den Glauben,
den wir haben dürfen, offen zu bekennen.
Leider haben viele den Glauben an Jesus noch nicht oder haben diesen wieder abgelegt. Aber noch ist Gnadenzeit! Noch dürfen wir für unsere Kinder, Verwandten, Kollegen
und die Welt beten. Sie einladen, für Jesus begeistern und sie unserem Herrn Jesus
anbefehlen. Es ist noch nicht zu spät! Er lebt und wir sollen mit IHM und bei IHM leben!
Ja, wir sollen einander annehmen wie Jesus uns angenommen hat und den Menschen
neben mir als meinen Nächsten sehen und ihm dabei Jesus groß machen. Wenn wir
das beachten, haben wir Jesu Auftrag verstanden. Wir sind auf einem guten
Weg. Gott schenke uns bitte zu dem Wollen auch das Vollbringen!
Einiges ist bei uns und in der Welt noch im Argen oder korrekturbedürftig. Gut, dass
wir ein Ziel und eine Vision als Privatperson und Gemeinde haben. Gut, dass wir dabei
nicht alleine sind.
Liebe Gemeinde! Jesu Zusagen, auch diese „Ich bin bei euch alle Tage....“, gelten/ gilt
auch noch heute, für das Jahr 2015 und bis zu seinem Wiederkommen. Sie gilt auch für
Hohndorf, unsere Nachbarschaft, für Sie, für mich und die Welt. Der Glaube ist unser
Sieg! Lasst uns daher aus dem Glauben leben und dazu einladen!
Ihr Henryk Reimann
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
Aus der Kirchenvorstands-Arbeit
Am 5. Januar traf sich der neu gewählte Kirchenvorstand zu seiner ersten Sitzung.
Dabei wurden grundlegende und strukturelle Dinge geklärt.
m
m
m
m
n
n
n
n
n
n
n
KV-Vorsitzender ist Pfarrer Merkel, sein Stellvertreter ist Gerhard Warnat
Vertreter Bezirkssynode:
Die Vertretung unserer Gemeinde in der Bezirkssynode nimmt
Christhardt Illing wahr
Brückenteam Schwesternkirchverhältnis
Sylvia Tiesies und Uwe Rother sind die Vertreter des Kirchenvorstandes
im Brückenteam, was mit den Geschwistern aus Rödlitz-Heinrichsort die Belange des Schwesternkirchverhältnisses bespricht
Ausschussbildung
In einer konstruktiven Austauschrunde wurden folgende, zu bildende
Ausschüsse und die Verantwortlichen hierzu benannt:
Bau-Ausschuss: Matthias Schäfer
Diakonie-Ausschuss: Ilona Groschwitz und Sylvia Tiesies
Finanz-Ausschuss: Bärbel Illing
Friedhof-Ausschuss: Jens-Michael Gränitz
Gemeindeaufbau-Ausschuss: Uwe Rother und Christhardt Illing
Gemeindewächtergebet: Gabi Klitzsch
Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Internetauftritt:
Sylvia Tiesies und Gerhard Warnat
Die Ausschussarbeit sichert die Rahmenbedingungen und Grundlagen für unser
lebendiges Gemeindeleben. Sie benötigt die Mitarbeit weiterer Gemeindeglieder.
Wer sich angesprochen fühlt, wende sich bitte an den jeweiligen Verantwortlichen.
Einladung zum Singeabend
Die Frauenbegegnung lädt alle Frauen, die gern
singen, zu einem musikalischen Abend mit unserer
Kantorin Sonja Käppler ein. Dabei lernen wir schon
mal einige Lieder für den Weltgebetstag kennen. Wir
freuen uns über rege Teilname.
Ilona Morandi und das Vorbereitungsteam
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
Gemeindeaufbauausschuss
Gemeindeaufbauausschuss Januar 2015
Im Gemeindeaufbauausschuss im Januar trafen sich Interessierte und Engagierte,
um sich über das Miteinander der Generationen im Gottesdienst und in der Gemeinde auszutauschen und Lösungen zu suchen.
Es war ein gut besuchter Abend und eine sehr erfreuliche Austauschrunde - auch
mit Vertretern der Jugendlichen und der jungen Familien. Die jungen Leute wünschen sich lebendige Gottesdienste, wo der Glaube der Gemeinde und das Wirken
Gottes durch den Heiligen Geist sichtbar wird. Sie suchen Väter und Mütter im
Glauben als lebensnahe Beispiele. Auch braucht es Leute in der Gemeinde, die die
Gaben und Talente der Jüngeren entdecken und fördern...
Neben diesen und weiteren wichtigen Anregungen und Überlegungen sind zwei
Ergebnisse für unsere gesamte Gemeinde ganz wichtig:
1.)Interessengruppen (z.B. junge Erwachsene oder Familien) sind herzliche eingeladen, unter unserem Gemeindedach ihren Platz zu finden. Das „man müsste“
oder „man könnte“ bringt nicht weiter. Es braucht Leute, denen das Herz brennt,
die sagen: „Ich will dieses - das ist mir wichtig - und ich mache das. Solche Impulse
schenkt Gott durch Gebet und diese gilt es aufzugreifen und umzusetzen.
2.) Zur Bereicherung der Gottesdienste sind alle Gruppen und Kreise eingeladen,
mitzuwirken. Das muss nicht heißen, dass man einen ganzen Gottesdienst alleine
gestaltet, aber z.B. Teile übernimmt: z.B. Gebetsteil/ Anspiel/ Musik / Verkündigung
…
Gern können auch persönliche Fürbitteanliegen in das Gebet einbezogen werden.
Besonders erfrischend sind Glaubenszeugnisse. Oft kosten sie etwas Überwindung, aber wir ehren und danken Gott damit, wenn wir vor der Gemeinde von SEINEM Wirken berichten.
Dazu bitte mit Pf. Merkel Kontakt aufnehmen.
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
Gottesdienste im Monat Februar 2015
-ONATSSPRUCH)CHSCH¼MEMICHDES%VANGELIUMSNICHT%SISTEINE+RAFT'OTTES
DIEJEDENRETTETDERGLAUBT
2ÎMER
*AHRESLOSUNG .EHMTEINANDERANWIE#HRISTUSEUCHANGENOMMENHATZU'OTTES
,OB
2ÎMER
3ONNTAGDEN3EPTUAGESIM¼
7OCHENSPRUCH
5HR
5HR
4AGEVOR/STERN
7IRLIEGENVORDIRMITUNSERM'EBETUNDVERTRAUENNICHTAUFUNSRE
'ERECHTIGKEITSONDERNAUFDEINEGRO·E"ARMHERZIGKEIT
'OTTESDIENSTIM"AUERNGUT2ÎDLITZMIT+I'O
3AKRAMENTSGOTTESDIENSTIN(OHNDORF
+OLLEKTE'ESAMTKIRCHLICHE!UFGABENDER6%,+$
3ONNTAGDEN3EXAGESIM¼
7OCHENSPRUCH
5HR
5HR
4AGEVOR/STERN
(EUTEWENNIHRSEINE3TIMMEHÎRENWERDETSOVERSTOCKTEURE(ERZENNICHT
'OTTESDIENSTIN(OHNDORF
3AKRAMENTSGOTTESDIENSTMIT0R¼DIKANT,ANGEIN(EINRICHSORT
MIT+I'O
+OLLEKTEEIGENE'EMEINDE
3ONNTAGDEN%STOMIHI
7OCHENSPRUCH
5HR
5HR
3EIMIREINSTARKER&ELSØ
3EHTWIRGEHENHINAUFNACH*ERUSALEMUNDESWIRDALLESVOLLENDETWERDEN
WASGESCHRIEBENISTDURCHDIE0ROPHETENVONDEM-ENSCHENSOHN
'OTTESDIENSTMIT0FARRERI23¼NGERIN(EINRICHSORTMIT+I'O
3AKRAMENTSGOTTESDIENSTIN(OHNDORF
+OLLEKTE%RHALTUNGUND%RNEUERUNGKIRCHLICHER'EB¼UDEINKL!NTEILEFÔR
%+$3TIFTUNGEN+I"AUND3TIFTUNG/RGELKLANG
3ONNTAGDEN)NVOKAVIT
7OCHENSPRUCH
5HR
5HR
%RRUFTMICHANDARUMWILLICHIHNERHÎREN
$AZUISTERSCHIENENDER3OHN'OTTESDASSERDIE7ERKEDES4EUFELS
ZERSTÎRE
'OTTESDIENSTMIT0FRI2'RUNERIN(EINRICHSORTMIT+I'O
3AKRAMENTSGOTTESDIENSTIN(OHNDORFMITDER,+'
+OLLEKTEEIGENE'EMEINDE
3ONNTAGDEN2EMINISZERE
7OCHENSPRUCH
5HR
5HR
'EDENKE(ERRANDEINE"ARMHERZIGKEITØ
'OTTERWEISTSEINE,IEBEZUUNSDARINDASS#HRISTUSFÔRUNSGESTORBENISTALS
WIRNOCH3ÔNDERWAREN
3AKRAMENTSGOTTESDIENSTMIT4AUFGED¼CHTNISIN(OHNDORF
'OTTESDIENSTMITANSCHL+IRCHKAFFEEIM"AUERNGUT2ÎDLITZ
MIT+I'O
+OLLEKTE"ESONDERE3EELSORGEDIENSTE+RANKENHAUSUND+LINIK
'EHÎRLOSEN3CHWERHÎRIGEN*USTIZVOLLZUGSUND0OLIZEISEELSORGE
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
INFORMATIONEN
 Aus dem Kindergarten „Saatkorn“
Im christlichen Kindergarten „Saatkorn“ hat es im Januar eine
personelle Veränderung gegeben. Leiterin ist ab sofort Frau
Yvonne Schubert. Wir wünschen Frau Bochmann Gottes Geleit
für Ihr neues Aufgabenfeld und Frau Schubert, dass sie mit Freude unter Gottes
Segen ihre neue Aufgabe als Leiterin wahrnehmen kann.
 Sammelaktion „Brot für die Welt“
Die Sammelaktion „Brot für die Welt“ erbrachte einen Betrag in Höhe von 2.468,00
EUR. An alle Spender ein herzlicher Dank!
 Jubelkonfirmation 2015
Zur Feier der Jubelkonfirmation am Sonntag, den 07. Juni 2015, werden in diesem
Jahr die Konfirmanden der Jahrgänge
1935
1940
1945
1950
1955
1965
1990
eingeladen - soweit uns die Adressen bekannt sind. Bitte melden Sie sich im
Pfarramt, falls Sie dazugehören und umgezogen sind bzw. uns mit Anschriften von
Mitkonfirmanden weiterhelfen können.
 Nächste Kirchenvorstandssitzung
Die nächste Sitzung des Kirchenvorstandes findet am 03. Februar um 19.30 Uhr im
Pfarrhaus statt. Wir bitten die Gemeinde wieder um begleitendes Gebet.
 Redaktionsschluss für den Gemeindebrief März
Redaktionsschluss für den Gemeindebrief März 2015 ist der 15. Februar. Später
eingehende Artikel können leider keine Berücksichtigung mehr finden. Danke für
das Verständnis!
 Angebote der Gemeinde-Uni im Februar 2015
28. 02. 2015
10.00 Uhr-17.30 Uhr
Hauskreistag
in Chemnitz Reichenbrand
Haus des Gastes, Zwickauer Straße 485 Gemeinde-UNI im Kirchenbezirk Glauchau
Bernhard-Reinhold-Weg 3, 09350 Lichtenstein OT Rödlitz - Tel.: 037204-589522 Fax: -23
mail: info@gemeinde-uni.de
Anmeldung: anmeldung@gemeinde-uni.de · internet: www.gemeinde-uni.de
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
Jahresplan 2015 - als Grobübersicht noch nicht vollständig
Februar
7.-11. 2.
Konfirmandenrüstzeit in Schneeberg
18.2.-4.4.
Passionszeit Aktion „7 Wochen ohne“
März
1.3.
Taufgedächtnis I. Quartal
6.3.
Weltgebetstag der Frauen
7.3.
Lobpreis-Gottesdienst
16.- 19.3. Bibelwoche
29.3.
Konfirmation
April
4.4.
5.4.
9./10.4.
Gebetswanderung
Ostern
Kinderbibeltage
(Der Schlunz)
Mai
1.-3.5.
10.5.
14.5.
24.5.
25.5.
Rüstzeit des offenen Kreises
Marsch des Lebens
Himmelfahrt gemeinsam
im Bauerngut Rödlitz
Pfingstsonntag
gemeinsam in Hohndorf
Pfingstmontag
gemeinsam in Rödlitz
Juni
7.6.
14.6.
21.6.
24.6.
Friedhof
27.6.
August
10.-13.8.
16.8.
17.-23.8.
30.8.
KIGO-Rüstzeit in Vielau
Gottesdienst zum Dorffest
Beteiligung der KG an
Landesgartenschau
Familiengottesdienst
zum Schulanfang
September
13.9.
Taufgedächtnis III. Quartal
20.9.
Erntedankfest
25.-27.9. Frauenbegegnung Rüstzeit
Oktober
2.10.
3.10.
18.10.
31.10.
KIGA „Saatkorn“ Jahresfest
Lobpreis-Gottesdienst
Kirchweih
gemeinsamer Gottesdienst zum Reformationstag
November
1.11.
gemeinsamer Gottesdienst in Hohndorf
8.-18. 11. Friedensdekade
11.11.
Martinstag
14.11.
Lobpreis-Gottesdienst
18.11.
Bußtag gemeinsam
in Hohndorf
29.11.
1. Advent
Taufgedächtnis IV. Quartal
Jubelkonfirmation
Kirchgemeindefest
Taufgedächtnis II. Quartal
Johannesfeier auf dem
Lobpreis-Gottesdienst
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
INFORMATIONEN
m Jahresthema 2015
Ausgehend von der Jahreslosung: „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob“ - wollen wir in diesem Jahr in unserer Gemeinde ein
Schwerpunktthema bedenken: „DER MENSCH NEBEN MIR“
Es ist erschreckend, dass wir Christen manchmal nur uns selbst und „unsere
Kreise“ im Blick haben. Menschen neben uns mit ihren Befindlichkeiten, Freuden,
Sorgen und Nöten werden kaum wahrgenommen - und das weder in der Kirchgemeinde noch in unserer Nachbarschaft.
Dabei ruft uns Christus zur Nächstenliebe auf. In vielen Dingen hat Jesus uns vorgemacht, wie das gehen kann: er überwand Vorurteile und Ängste, um auf andere
zuzugehen und ihnen neue Lebensmöglichkeiten zu verschafften. Wo das geschah,
wurden Menschen froh und konnten Gott preisen…
Doch Nächstenliebe beginnt erst einmal damit, den Anderen wahrzunehmen. Um
diese Achtsamkeit kann man sich bemühen, es trainieren.
Es wäre schön, wenn wir als Hohndorfer Gemeindeglieder diese Achtsamkeit füreinander weiter entwickeln.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen, dass das Jahr 2015 ein gesegnetes wird,
indem wir dem Vorbild von Jesus Christus nachleben, unsere Angst überwinden
und Menschen neben uns in ihren Befindlichkeiten wahrnehmen und annehmen.
Ihr Pfarrer Andreas Merkel
m „Begreift ihr meine Liebe?“
Unter diesem Thema feiern wir in diesem Jahr
den Weltgebetstag der Frauen am 1.Freitag im
März! Frauen der Bahamas haben die Gottesdienstordnung für 2015 gestaltet und laden ein,
ihr Land, ihre Lebenssituation kennenzulernen,
ihre Lieder zu singen, geschmacklich mit auf die
Reise zu gehen, informiert zu beten und Gemeinschaft zu erleben.
Also: Schon vormerken!
Alle Frauen, ob jung oder alt, sind herzlich eingeladen für Freitag, 6. März 2015,
um 19.30 Uhr ins Lutherhaus!
Auch in diesem Jahr wollen wir uns in der Frauenbegegnung am Montag, 9. Februar 2015,
um 19.45 Uhr auf den WGT einstimmen, und vor allem die Lieder miteinander
singen, aber auch thematisch arbeiten und kleine Aufgaben verteilen.
Auch dazu ganz herzliche Einladung! Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!
Ulrike Merkel und Sonja Käppler, im Namen des Vorbereitungsteams
10
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
Unsere Gemeindeveranstaltungen im Monat Februar 2015
GEMEINDEKREISE
Familien-/Seniorenkreis: Mittwoch.
Kirchenkreis im TheodorFliedner Stift:
Dienstag, Offener Kreis:
Freitag
25.02.
15.00 Uhr
17. 02.
06./20.02.
15.15 Uhr
20.00 Uhr
HAUSKREISE
treffen sich nach Vereinbarung - Ansprechpartner Ronny Morandi  037204/359908
FRAUENARBEIT
Frauenbegegnung: Mo 09.02. 19.45 Uhr Di 10.02. 14.30 Uhr
Frauendienst:
Frauengebet:
Mo
23.02. 17.00 Uhr
KIRCHENMUSIK
Kleine Kurrendemittwochs 15.00 Uhr
Große Kurrende: mittwochs 15.45 Uhr
Projektchor:
mittwochs 19.30 Uhr
Lobpreisteam: dienstags 19.30 Uhr
KINDERARBEIT
GEBETSKREISE
Mutti-Kind-Kreis: Mi, 04.02. 16.00 Uhr
Gebetskreis: mittw 17.15 Uhr Pfarrhaus FASCHING
erster Mi des Monats im Bauerngut Rödlitz letzter Mi des Monats im Gemeinschaftshaus
KingsScouts:
2+4. Fr. im Monat 17.00 Uhr
Gebetsgemeinschaft: sonntags 9.15 Uhr
im Lutherhaus (außer Ferien)
Deutschlandgebet: jeden 13. d. Monats
17.00 Uhr in der Kirche
Bibeltreff
montags 13-14 Uhr 1. und 2. Klasse
LANDESKIRCHLICHE 14-15 Uhr
GEMEINSCHAFT
3. und 4. Klasse
im Hort Saatkorn
Gemeinschaftsstunde: dienstags 19.30 Uhr
Offener
Keller: ab 5. November mittwochs
Frauenstunde:
jeden 4. Do im Monat
16.30-18.00 Uhr
19.00 Uhr
5., 6. und 7. Klasse
Gemischter Chor:
montags 19.30 Uhr:
Kinderstunde:
Bibelstunde:
Blaukreuzstunde:
GEMEINDESPORT
Volleyball in der Turnhalle der Grundschule
Hohndorf: donnerstags 20.00 Uhr
jeden 2. SA 10.00 Uhr donnerstags19.00 Uhr:
Samstag, 21. 02.
Beginn 17.00 Uhr
JUGENDARBEIT
Junge Gemeinde: donnerstags18.00 Uhr
Konfi-Unterricht: freitags 16.00 Uhr 7.Klasse
freitags 17.00 Uhr 8.Klasse
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
11
FREUD UND LEID IN DER GEMEINDE
Aus dieser Zeit wurden abgerufen:
24.11.14
Rainer Mayerl
31.12.14
Gerhard Paul Friedrich
87 Jahre
90 Jahre
Getauft wurde:
Lukas Kühnert
Sohn der Eltern Anne Hirschfeld und Lutz Kühnert
Getraut wurden:
Andreas Schraps und Kerstin geb. Steinert
Ihren Geburtstag feiern:
04. 02. Marianne Krumbholz
06. 02. Ingeborg Köpp
08. 02. Gisela Müller
10. 02. Edith Wolf
17. 02. Hanna Peil
18. 02. Waltraud Fankhänel
21. 02. Werner Schubert
22. 02. Heinz Meyer
23. 02. Brunhilde Wunderlich
26. 02. Hilde Schindler
26. 02. Elly Heidel
26. 02. Martin Meinhold
26. 02. Mechthild Bahner
28. 02. Gertrud Löffler
83 Jahre
82 Jahre
82 Jahre
93 Jahre
95 Jahre
88 Jahre
81 Jahre
81 Jahre
84 Jahre
93 Jahre
91 Jahre
86 Jahre
81 Jahre
95 Jahre
Christus spricht: Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
Mt 28,20
Mit herzlichen Segenswünschen verbleiben wir die Schwestern und Brüder vom
Kirchenvorstand, die Mitarbeiter und Pfarrer Merkel
Impressum:
Herausgeber: Ev.-luth. Kirche Hohndorf; Erscheinungsweise: monatlich; Auflagenhöhe: ca. 700 Stk.
Anschrift und Telefon: Ev.-luth. Kirche, Pfarramt · Hauptstraße 13 · 09394 Hohndorf  037298 / 12493; www.kirche-hohndorf.de
12
Pfarramt Tel.: 037298 / 1 24 93 · Fax: 1 24 06
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
29
Dateigröße
4 075 KB
Tags
1/--Seiten
melden