close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

kleinanzeigen

EinbettenHerunterladen
Mittwoch
25. 02. 2015
Nr. 09 / 2015
Nachrichten der
GEMEINDE POING
Gemeinde Poing · Rathausstraße 3 · Telefon: 0 81 21 / 97 94-0 · Telefax: 0 81 21 / 97 94-950 · E-Mail: post@poing.de · Internet: www.poing.de
AMTLICHER TEIL
JUBILÄUMSAUSSTELLUNG
10 Jahre kunst form orth
Führung durch die Ausstellung
06./13./20./27.03.2015: jeweils 18.00–19.00 Uhr
Inge Schmidt bietet jeden Freitag eine Führung durch die vielfältige und abwechslungsreiche Ausstellung an und weist auf interessante Details technischer und künstlerischer Art hin.
Poinger Galerie
Volkschule Poing, Gruber Str. 4,
85586 Poing
Vernissage 7. März 2015 15-19 Uhr
Ausstellung 8. März 2015 14-18 Uhr
Künstlerinnen und Künstler aus Poing und Umgebung präsentieren einen Ausschnitt aus ihrem
Schaffen. Wir laden Sie und ihre Freunde hierzu
herzlich ein.
Aiglstorfer Wolfgang, Akit Ismail, Astner Wiltrud, Bauer
Ingrid, Baierl Volker, Bistrich Wally, Czizegg Hildegard,
Herrforth Arthur, Plote Martina, Schwander Bernd, Stöckmann Petra, Suchan Tamara, Tighe Deirdre, Vogl Greta
(na) Im März 2005 eröffnete Karl Orth seinen Ausstellungsraum
in Poing: „kunst form orth – Einrichtungsgegenstände und Skulpturen“. Schnell wurde daraus die Idee, mindestens einmal im
Jahr eine Ausstellung zu organisieren, um auch befreundeten
Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihre Werke zu präsentieren - im Lauf der Jahre auch unter den Vorzeichen „Lange Nacht
der Kunst“ oder „kunststoff“. 10 Jahre später versammeln sich
alle Künstler, die bei kunst form orth ausgestellt haben, zu einer
Jubiläumsausstellung. Zu sehen sind Bilder, Illustrationen, Fotografien und Skulpturen von Sabine Schliwa, Konstance Lindner,
Wolfgang Mühlig-Hofmann, Norbert Haberkorn, Jörg Hasselmeier, Inge Schmidt, Rosemarie Hingerl, Sandra Strasser, Christine
Seehafer, Regina Kranzusch und Karl Orth.
Schirmherr:
Albert Hingerl
Erster Bürgermeister
„Dringend“ –
Kabarett-Programm mit Nepo Fitz
Vernissage
Eröffnet wird die Jubiläumsausstellung im Eichenweg 4 in Poing
am: 05. März um 18 Uhr.
(pw) Nepo Fitz hat mit seinen bisherigen Soloprogrammen nahezu alle Kabarettpreise abgeräumt. Das Poinger Forum veranstaltet am 14. März 2015, um 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) in
der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule Poing die Vorstellung
„Dringend“ mit dem Kabarettisten. Kartenvorverkauf: Buchladen
im Citycenter, 18,00 €, ermäßigt 15,00 €
- Mehr zu der Veranstaltung erfahren Sie auf Seite 15 -
Öffnungszeiten der Ausstellung
06. März – 28. März 2015
Mittwoch - Freitag: 14.00–17.00 Uhr
Samstag 10.00–13.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung:
Karl Orth, Tel. 08121–909633
(ke) Herrn Josef Multerer, Buchenweg 10 a, in Poing,
zum 80. Geburtstag am 21. Februar 2015
POING
Seite 2
Der Unterstützerkreis Asylbewerber bittet
um ihre Mithilfe
Der Unterstützerkreis Poing sucht für unsere anerkannten
Asylbwerber dringend Helfer für Behördengänge. Dies umfasst
z.B. Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und Begleitung zum
Landratsamt, Sozialamt, Jobcenter, Krankenkasse, etc.. Auslagenersatz (z.B. für Fahrtkosten) wird geleistet. Gesucht werden
Helferinnen und Helfer, die englisch und/oder arabisch sprechen
und die an normalen Wochentagen tagsüber Zeit haben.
Klaus Halbeck
Tel. 25 75 009
E-Mail: asylfragen-poing@web.de
Nr. 09 / 2015
zio-ökonomischen Kriterien, wie Förderung von jungen Familien
mit Kindern, geringes Einkommen, geringes Vermögen, Behinderung und Pflege naher Verwandter. Verteilt auf 5 Bereiche im
Wohngebiet W 6 – Seewinkel stehen für die Vergabe insgesamt
31 Parzellen für 10 Einfamilienhäuser, 14 Doppelhaushälften
und 7 Reihenhäuser zur Verfügung. Der Preis pro Quadratmeter
Grundstücksfläche beträgt 476 € (zzgl. Grunderwerbsnebenkosten). Mit der Herausgabe der Bewerbungsunterlagen begann am
11.02.2015 das Bewerberverfahren. Die Bewerbungsfrist endet
am 27.03.2015. Die Bewerbungsunterlagen, bestehend aus einem
Informationsbogen und Bewerberbogen, sind zu den Öffnungszeiten an der Pforte im Rathaus und im Bauamt, Rathausstraße
4, Zimmer 002 im Erdgeschoss erhältlich. Des Weiteren stehen
Ihnen die Unterlagen zum Download auf der gemeindlichen
Homepage unter www.poing.de zur Verfügung. Mit dem Informationsbogen können Sie sich einen Überblick über die Vergabekriterien sowie der vorhandenen Grundstücke verschaffen.
Den Bewerberbogen geben Interessierte bis zum
27. März 2015 im Original im Rathaus oder Bauamt ab.
Schulweghelfer gesucht!
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Poing im Landkreis Ebersberg, 15.000 Einwohner, ca. 18 km östlich von München, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) vollbeschäftigte(n)
Sozialpädagogen (m/w)
für die Schulsozialarbeit
an den beiden Poinger Grundschulen
Nähere Informationen (Aufgabenschwerpunkte,
Anforderungsprofil und Angaben zum Arbeitsverhältnis) finden sie auf unserer Homepage www.
poing.de\Rathaus\Ausschreibungen
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den
üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Nachweis über die Ausbildung, Zeugnisse) bis spätestens 16.03.2015 an die Gemeinde
Poing, Rathausstr. 3, 85586 Poing.
Reisekosten anlässlich eines möglichen Vorstellungsgespräches können nicht übernommen werden.
Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Krach unter der Tel.-Nr.
08121/25 72-11 gerne zur Verfügung.
Vorlesenachmittag in der Bücherei
am Freitag, den 27.02.15
(schm) Leider fehlen uns wieder Schulweghelfer und wir suchen
wieder Mütter, Väter, Oma, Opa oder ganz einfach kinderliebe
Menschen, denen der sichere Schulweg von Schulkindern am
Herzen liegen und im Straßenverkehr helfen wollen.
➛ Schulweghelfer – wer kann das machen?
Jeder Erwachsene mit gesundem Menschenverstand, mit Sympathie für Kinder und ein bisschen Zeit morgens.
➛ Was hat ein Schulweghelfer zu tun?
Sie haben die Aufgabe die Kinder auf dem Schulweg vor den Gefahren des Straßenverkehrs zu schützen und werden an Fußgängerüberwegen und –furten sowie Lotsenübergängen und Fußgängerampeln eingesetzt. Sie sind keine Hilfspolizisten. Niemand
braucht eine Verantwortung zu übernehmen, die nicht zu tragen
ist. Für die Tätigkeit als Schulweghelfer besteht voller Versicherungsschutz.
➛ Wer bereitet den Schulweghelfer auf seine Aufgabe vor?
Die notwendigen Kenntnisse für ihre Tätigkeit werden
den Schulweghelfern vom Schulwegbeauftragten der
Polizeiinspektion Poing in einer Einführungsveranstaltung vermittelt. Die Ausrüstung für die Schulweghelfer wird selbstverständlich kostenlos zur Verfügung gestellt.
➛ Was ist der Lohn für die Tätigkeit als Schulweghelfer?
Erstens der Dank der Mütter und Väter der betreuten Schulkinder
und zweitens eine Entschädigung der Gemeinde Poing in Höhe
von derzeit € 6,65 pro Einsatz. (ca. 45 Minuten)
➛ Wann und wo kann man sich melden?
Schnellstmöglich bei der Gemeinde Poing, Herrn Schmidt, Tel. 97
94-141, welcher Ihnen auch gerne weitere Fragen beantworten.
Grundwasserstand
(eic) Am 23.02.2015 wurde am Pegel (Polizei) ein Grundwasserstand in Höhe von 511,13 m ü. NN (= 4,73 m unter GOK) gemessen.
(bam) Am Freitag, den 27.02.15 ist in der Bücherei
wieder Vorlesen für Kinder zwischen vier und sieben Jahren. Gelesen wird „Pippi Langstrumpf“
von Astrid Lindgren. Beginn ist um 15.30 Uhr und
endet ca. 16.15 Uhr. Wir bitten um vorherige Anmeldung und freuen uns auf Euer Kommen.
Einheimischenmodell im Wohngebiet W 6;
Bewerbungsverfahren
(eic) Die Gemeinde Poing beabsichtigt ein weiteres Einheimischenmodell im Wohngebiet W 6 – Seewinkel zu realisieren.
Hierzu hat der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am
27.11.2014 und am 15.01.2015 die Vergaberichtlinien beschlossen. Die Auswahl der Bewerber richtet sich in erster Linie nach so-
Der aktuelle Pegelstand ist im Internet unter www.poing.de unter
Leben und Freizeit/Abfall, Energie, Umwelt abrufbar.
POING
Seite 3
Nr. 09 / 2015
Inhaltsverzeichnis
Aus dem Fundamt
Tier vermisst!
(gre) Katze entlaufen. Ihr Fell ist
schwarz weiß gemustert. Wenn Sie
das Tier gefunden haben oder wissen wo es sich aufhält, rufen Sie bitte folgende Nummer an: 0176/70
71 50 67
Rathaus
(gre) Folgende Gegenstände wurden im Zeitraum vom 17.02.2015
bis 23.02.2015 abgegeben und können im Bürgerbüro Zimmer
11, abgeholt werden: 2 Schlüsselbunde
Im Fundbüro der Realschule Poing wurden zahlreiche Jacken, Hosen, Schulkleidungsstücke, Sportschuhe, Mützen und
Kopfbedeckungen abgegeben. Diese können nach vorheriger
Terminvereinbarung mit dem Fundbüro der Schule abgeholt
werden.
Kontakt per E-Mail: fundbuero@realschule-poing.de oder per
Telefon: Sekretariat 08121/25 47 89-0. Andere Wertgegenstände
wie Schlüssel, Geldbeutel, Handys usw. werden nach dem Fund
zeitnah im Fundbüro der Gemeinde Poing abgegeben. Amtlicher Teil
Wir gratulieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kulturelles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aus dem Rathaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfallwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umwelt & Energie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nachrichten anderer Behörden und Stellen . . . . . . .
S. 1
S. 1
S. 2
S. 3
S. 4
S. 5
Nichtamtlicher Teil
Forum der Parteien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Soziale Dienste und Senioren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schule und Erwachsenenbildung . . . . . . . . . . . . . . . .
Mitteilungen für Kinder und Jugendliche . . . . . . . . .
Vereinsnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sportnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kirchliche Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 7
S. 8
S. 10
S. 11
S. 13
S. 16
S. 16
S. 20
Sonstiges
Bereitschaftsdienste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Öffnungszeiten der gemeindlichen
Einrichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wichtige Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 22
S. 26
S. 27
S. 6
Ausweise und Reisepässe
(ret/gre) Folgende Personalausweise und Reisepässe liegen im
Rathaus der Gemeinde Poing, Bürgerbüro Zi. 011 (Erdgeschoss),
zur Abholung bereit:
-
Reisepässe
Beantragungszeitraum: 03.02.2015 bis 09.02.2015
Personalausweise*
Beantragungszeitraum: 03.02.2015 bis 09.02.2015
* Beachten Sie bitte: Erst nach Erhalt des „PIN - Briefes“ (PIN-BriefVersand nur an Personen ab 16 Jahre) ist die Abholung des Personalausweises möglich! Alle bereits gelieferten Ausweisdokumente
können Sie während der Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 08:00
– 12:30 Uhr, Donnerstag zusätzlich: 14:00 – 18:00 Uhr abholen.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihren bisherigen Ausweis bzw. Pass und
die Einzahlungsquittung mitzubringen. Sollte ein Angehöriger
oder Bekannter das Ausweisdokument für Sie abholen wollen,
beachten Sie bitte, dass sich dieser ausweisen und eine schriftliche Vollmacht vorlegen muss. Für weitere Auskünfte stehen wir
Ihnen unter Tel.: 08121/9794 -150, -151,-152, -153, -154 gerne zur
Verfügung.
Am Samstag Altpapiersammlung!
(hug) Seit ein paar Jahren haben sich erfreulicherweise drei Vereine bereit erklärt, abwechselnd eine Papiersammlung durchzuführen. Zum einen erhalten die Vereine je nach gesammelter
Menge einen Zuschuss und zum anderen werden dadurch natürlich auch unsere öffentlichen Papiercontainer entlastet.
Es gibt in Poing jeden letzten Samstag im Monat eine Sammlung.
Am kommenden Samstag, den 28. Februar 2015 sammelt nun
die Evangelische Kirche in Poing Altpapier.
Hierzu wird ein Container in Poing aufgestellt:
Wo? Gebrüder-Asam-Str. 6, Evang. Gemeindezentrum
In diesen Container kann am 28. Februar 2015 in der Zeit von 9 –
14 Uhr Altpapier (keine Kartonagen!) eingeworfen werden.
Bitte nützen Sie diese Möglichkeit der Entsorgung aus und unterstützen Sie dadurch auch die sammelnden Organisationen.
Tonnen-Leerungstermine
(hug) März 2015
Restmüllto
von Dienstag 10. März 2015
bis Freitag 13. März
von Dienstag 24. März 2015
bis Freitag 27. März 2015
Abfallberatung
(hug) Bei Fragen im Bereich der Abfallwirtschaft (Abfallvermeidung, -trennung und -entsorgung) steht Frau Maybrit
Huber-Gegg allen Poinger Bürgerinnen und Bürgern wie auch
Betrieben als Abfallberaterin zur Verfügung Î von Montag
bis Donnerstag immer vormittags unter der Tel. Nr. 08121/97
94-350. Zudem nimmt noch von Dienstag bis Freitag die
Abfallberaterin Frau Claudia Götz unter der Tel. Nr. 08121/97 94351 gerne Ihre Anliegen entgegen. Persönlich erreichbar sind
beide im ehemaligen Abwasserzweckverbandsgebäude gegenüber vom Rathaus, Rathausstraße 4, Erdgeschoß links, Zimmer-Nr. 009, oder per E-Mail: abfall@poing.de. Da vorübergehend
auch Außendiensttätigkeiten anfallen, empfiehlt sich eventuell
eine vorherige Terminabsprache. Ein Anrufbeantworter ist zu den
Abwesenheitszeiten geschaltet.
Komposttonnen
Mo/Di/Mi 02. – 04. März 2015
Mo/Di/Mi 16. – 18. März 2015
Unsere Öffnungszeiten am Wertstoffhof:
Wertstoffhof
Gruber Straße 57
Montag bis Freitag Vormittag
9–12 Uhr
Montag bis Freitag Nachmittag
Sommerzeit
Winterzeit
16–19 Uhr
15–18 Uhr
Samstag
9–15 Uhr
POING
Seite 4
Hinweis zur Papierentsorgung:
Es findet jeden letzten Samstag im Monat eine Papiersammlung
von Vereinen statt. Genaue Termine und Ortsangaben lesen Sie
kurz vorher im Gemeindeblatt. Bitte nützen Sie diese Möglichkeit
aus. Sie unterstützen dadurch zum einen den sammelnden Verein und zum anderen entlasten Sie etwas unsere Papiercontainer.
Wir weisen auch darauf hin, dass die Feuerwehr Poing in ihrem
Hof eine Gitterbox aufgestellt hat. Dort können Sie Altpapier gebündelt (keine Kartonagen) einwerfen. Bitte beachten Sie auch
hier die üblichen Einwurfzeiten werktags von 7-19 Uhr.
Feiertagskalender für die Hausmüllabfuhr
(hug) Auf vielfachen Wunsch, vor allem von unseren Hausverwaltungen, haben wir einen Feiertagskalender für die
Hausmüllabfuhr in unserer Gemeinde erstellt. Dieser Kalender
enthält alle Verschiebungen oder Änderungen von Tonnenleerungsterminen an Feiertagen. Der Kalender ist allen Hausverwaltungen bereits zugestellt worden. Er wird in Zukunft jährlich
erstellt. Er kann gerne bei uns im Rathaus abgeholt werden bzw.
ist auf der Homepage unter www.poing.de zum Herunterladen
bereitgestellt.
Nr. 09 / 2015
(sai) Weitere Fragen können Sie jeden 2. Donnerstag in
der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei der kostenlosen
Energiesprechstunde der Gemeinde Poing klären. Die kostenlose Energiesprechstunde findet im Verwaltungsgebäude
Rathausstraße 4 (gegenüber Rathaus!) nach telefonischer Anmeldung statt. Zu folgenden Themengebieten werden Beratungen
durchgeführt:
• Energetische Gebäudesanierung
• Effiziente und umweltfreundliche
• Heizsysteme
• Fördermittelberatung
• Energiesparen im Haushalt
• Energieeffizienter Neubau
• Thermografie
• Energieausweis
• Stromsparberatung
Je nach Themengebiet werden Sie von Herrn Schütt oder Herrn
Schenke beraten.
Einwurfzeiten der Containerstandplätze
(hug) Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die Einwurfzeiten an
den Containerstandplätzen hin:
Montag – Samstag von 7 – 19 Uhr
An Sonn- und Feiertagen ist die Entsorgung von Wertstoffen an
den Containerstandplätzen nicht erlaubt.
Bitte nehmen Sie hier Rücksicht auf die Anwohner, die gerne ihre
Abend-/Nacht-/Sonn- und Feiertagsruhe haben möchten.
Wertstoffe zerkleinert einwerfen
(hug) Aus gegebenem Anlass möchten wir auf folgende Probleme an unseren Containerstandplätzen hinweisen.
Es betrifft zum einen vor allem die Papiercontainer, da hier häufig
zu große Kartonagen eingeworfen werden. Deshalb der dringende Appell an alle: Bitte zerkleinern Sie die Kartonagen so weit als
möglich, damit möglichst viel Papier in die Container eingeworfen werden kann und nicht nur Luft die Container schnell voll
werden lässt. Falls größere Mengen an Papier und Kartonagen zu
entsorgen sind, kann man diese zum Wertstoffhof bringen, wo
ein offener Papiercontainer zur Verfügung steht, der problemlos
größere Mengen an Papier (aber auch zerlegt) aufnehmen kann.
Zum anderen sind hiervon auch die LVP-Container betroffen. Oft
werden die Wertstoffe wie Tetra-Paks von Getränke und Milchtüten unzerkleinert eingeworfen. Deshalb auch hier die Bitte: Zerlegen oder falten Sie diese Verpackungsmaterialien so weit als
möglich. Die Container können dann wesentlich mehr andere
Wertstoffe aus Kunststoff/Verpackungen aufnehmen. Sofern Sie
diese Ratschläge befolgen, würden Sie mithelfen, die Container
an den Standplätzen optimal auszunützen. Vielen Dank.
Bildnachweis: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Wir bitten um Voranmeldung beim Umweltamt der Gemeinde
Poing, Frau Saier Tel. 08121/97 94-340.
Homepage des Energie- und Umweltbeirates
(sai) Besuchen Sie den Energie- und Umweltbeirat auf seiner
Homepage unter www.eub-poing.de und erfahren Sie alles über
die Tätigkeitsfelder des Energie- und Umweltbeirates. Außerdem können Sie sich Infos zur kostenlosen Energiesprechstunde
einholen und erhalten Energiespartipps. Wenn Sie aktiv an der
Energiewende in Poing mitarbeiten möchten sind Sie herzlichen
eingeladen eine unserer nächsten Sitzungen des Energie- und
Umweltbeirates oder eine unserer Veranstaltungen zu besuchen.
Die Termine finden Sie auf unserer Homepage.
Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten persönlich oder telefonisch unter 08121/97 94-340 oder
per E-Mail an umwelt@poing.de.
Kostenlos abzugeben
Klima- und Umweltschutzbericht
(hug) Ein Fernsehtisch, ein Wohnzimmerschrank mit Glasfront,
eine Couch, 2 m lang, ein Polstersessel, ein Holzregal, 150 cm
lang, und 120 cm hoch, ein Kettcar.
Näheres unter Tel. Nr. 0176 /39 64 64 98
(sai) Auch dieses Jahr veröffentlicht die Gemeinde Poing wieder
den Klima- und Umweltschutzbericht. In diesem Bericht sind alle
Maßnahmen der Gemeinde auf diesem Gebiet beschrieben, die
seit dem letzten Bericht umgesetzt wurden. Der Bericht soll weiterhin jährlich fortgeschrieben werden. Interessierte können sich
den Bericht unter www.poing.de – Leben und Freizeit – Abfall,
Energie, Umwelt ansehen und herunterladen.
Wussten Sie schon, dass Haushaltsgeräte für bis zu 45 Prozent des Stromverbrauchs verantwortlich sind? Dabei lassen
sich mittels sparsamer Technik und dem richtigen Verhalten
die Stromkosten einfach senken.
Wir suchen Ihre Ideen!
(sai) Das Sachgebiet Umwelt der Gemeinde Poing sucht Ihre Ideen und Vorschläge zum Schutz unserer Umwelt und unseres Kli-
POING
Seite 5
mas sowie zur Umsetzung der Energiewende in Poing. Dazu gehört auch Kritik, wenn z.B. etwas auf dem Gemeindegebiet nicht
richtig funktioniert. Wir freuen uns über alle Ihre Ideen sowohl für
die Gemeinde speziell als auch allgemeiner Natur. Alle Vorschläge
und Anmerkungen werden von uns auf Machbarkeit geprüft.
Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten
persönlich, telefonisch unter 08121/9794-340 oder per Mail an
umwelt@poing.de zur Verfügung.
Flyer-Verteilaktion des Energie- und
Umweltbeirates
(sai) Die Flyer-Verteilaktion des Energie- und Umweltbeirates ist
beendet. Die Ehrenamtlichen haben dabei knapp 500 Flyer an
Bürger verteilt, deren Häuser sanierungsbedürftig erscheinen.
Dabei haben die Ehrenamtlichen 40 km innerhalb Poings zurückgelegt. Auf den Flyern befanden sich Hinweise zur Förderung von
Sanierungen, zur Energieberatung und welche Unterstützung
Sie von der Gemeinde Poing erhalten. Den Flyer können Sie auch
auf der Homepage des Energie- und Umweltbeirates unter www.
eub-poing.de einsehen. Wir bedanken uns beim Energie- und
Umweltbeirat für das große Engagement.
Mikrozensus 2015 im Januar gestartet
Interviewer bitten um Auskunft
Auch im Jahr 2015 wird in Bayern wie im gesamten
Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche
Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung,
durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts
für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000
Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch
zur Krankenversicherung befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz
Auskunftspflicht.
Im Jahr 2015 findet im Freistaat wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine gesetzlich angeordnete
Stichprobenerhebung bei einem Prozent der Bevölkerung, statt.
Mit dieser Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen
über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien ermittelt. Der Mikrozensus
2015 enthält zudem noch Fragen zur Krankenversicherung. Neben der Zugehörigkeit zur gesetzlichen Krankenversicherung
nach Kassenart werden auch die Art des Krankenversicherungsverhältnisses und der zusätzliche private Krankenversicherungsschutz erhoben. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische
Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt,
finden die Mikrozensusbefragungen ganzjährig von Januar bis
Dezember statt. In Bayern sind demnach bei rund 60 000 Haushalten, die nach einem objektiven Zufallsverfahren insgesamt für
die Erhebung ausgewählt wurden, wöchentlich mehr als 1 000
Haushalte zu befragen. Das dem Mikrozensus zugrunde liegende
Stichprobenverfahren ist aufgrund des geringen Auswahlsatzes
verhältnismäßig kostengünstig und hält die Belastung der Bürger in Grenzen. Um jedoch die gewonnenen Ergebnisse repräsentativ auf die Gesamtbevölkerung übertragen zu können, ist
es wichtig, dass jeder der ausgewählten Haushalte auch tatsächlich an der Befragung teilnimmt. Aus diesem Grund besteht für
die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich festgelegte
Nr. 09 / 2015
Auskunftspflicht, und zwar für vier aufeinander folgende Jahre.
Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend gewährleistet. Auch die
Interviewerinnen und Interviewer, die ihre Besuche bei den Haushalten zuvor schriftlich ankündigen und sich mit einem Ausweis
des Landesamts legitimieren, sind zur strikten Verschwiegenheit
verpflichtet. Statt an der Befragung per Interview teilzunehmen,
hat jeder Haushalt das Recht, den Fragebogen selbst auszufüllen
und per Post an das Landesamt einzusenden. Das Bayerische Landesamt für Statistik bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres
2015 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die
Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen.
Helferkreis, Unfall- und Notfallbetreuung
Das Aufgabengebiet des „Helferkreises im Lkr. Ebersberg e.V. –
Unfall- und Notfallbetreuung – „ist vielfältig, es ist darauf ausgerichtet, die Grauzone der psychischen Ersten Hilfe abzudecken
dort wo keine professionelle Hilfe nötig ist. Die Mitarbeiter des
Helferkreises sind da, wenn nach einem Unfall oder Notfall das
gerade Erlebte unfähig macht zu handeln, Angehörige nicht
gleich erreichbar sind und die Hilflosigkeit schnell zur persönlichen Katastrophe werden kann. Die satzungsgemäßen Aufgaben
des eingetragenen Vereins sind, insbesondere nach Verkehrsunfällen, aber auch nach häuslichen und persönlichen Unfällen und
Notfällen, den unverletzten Betroffenen, Angehörigen, Zeugen
und Ersthelfern psychische und organisatorische Erste Hilfe und
Betreuung zu leisten. Nach einem Verkehrsunfall betreuen sie
nach Anforderung durch die Einsatzkräfte die unverletzten Angehörigen, bringen Sie zu den Verletzten in die Klinik, betreuen Kinder an der Unfallstelle, versorgen Betroffene mit Informationen
und kümmern sich um Übernachtungsmöglichkeiten. Eine Urlauberfamilie wird nach einem Unfall auf der Autobahn unterstützt
bei der Organisation der Weiterfahrt. Mehrmals waren auch Zeugen und Ersthelfer eines schweren Unfalls erst nach Gesprächen
mit einem Mitarbeiter wieder fähig sich ans Steuer zu setzen. Bei
häuslichen Notfällen wurde der Helferkreis schon einige Male
vom Rettungsdienst verständigt, z.B. damit sich ein Mitarbeiter
um das 4jährige Kind einer verunglückten Mutter kümmert oder
nach einem Wohnungsbrand der betroffenen Familie eine Unterkunft sucht. Dies alles sind Beispielfälle bei denen die Organisation tätig war und der Polizei oder den anderen Einsatzkräften die
Unterstützung anbieten konnte.
Das Einsatzgebiet des Helferkreises deckt den gesamten Landkreis Ebersberg sowie die Autobahnen A 94 und A 99 ab - und
das rund um die Uhr und an 365 Tagen. Das Thema seelische Erste Hilfe ist kein Privileg des Helferkreises, auch wenn es noch im
Gründungsjahr 1987 einzigartig war. Ob im Rettungsdienst, bei
der Feuerwehr oder auch bei der Polizei - das Bewusstsein, dass
auch ein äußerlich unverletzter Mensch nach einem Unglück
eine verletzte Seele haben kann, hat längst große Bedeutung.
Gerade bezüglich der psychischen Ersten Hilfe ist dem Helferkreis
wichtig zu erwähnen, dass sie keine Notfallseelsorger und auch
kein Kriseninterventionsteam (KIT) sind. Die abgestimmte und
vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Polizei, den Rettungsorganisationen, Feuerwehren und anderen Institutionen steht
dabei an oberster Stelle. Der Helferkreis ist eine Freiwilligenorganisation und möchte den Profis ergänzend zur Seite stehen.
Und genau deshalb suchen sie Verstärkung – vielleicht genau
Dich, lieber Leser, liebe Leserin?
Für die Mitarbeit im Helferkreis gibt es keine verpflichtenden Bereitschaftszeiten und sind keine besonderen Vorkenntnisse, Berufsausbildungen oder Fachkenntnisse erforderlich. Praxisbezogene interne Schulungen, Seminare bei Fachorganisationen und
Erste Hilfe Kurse vermitteln das nötige Wissen. Was man für eine
Mitarbeit mitbringen sollte ist Idealismus, Hilfsbereitschaft sowie
Bereitschaft und Zeit für einen Einsatz. Wichtig ist auch ein Mobiltelefon zur Erreichbarkeit und ein Fahrzeug das zur Verfügung
steht. Auf alles andere werden Sie vorbereitet.
Haben wir Ihr Interesse für die Mitarbeit geweckt und möchten
Sie gerne einen ehrenamtlichen Beitrag für eine noch bessere
POING
Seite 6
Betreuung nach Unfällen oder Notfällen leisten, dann setzen Sie
sich einfach unverbindlich mit dem Einsatzleiter und 1. Vorsitzenden, Robert Wimmer, in Verbindung.
Sie können auch alles nochmal nachlesen auf der Internetseite
des Helferkreises unter www.helferkreis.info. Die E-Mail Adresse
ist HelferkreisEBE@aol.com. Das Kontakttelefon 0172/89 14 001
oder abends 08124 /44 57 00.
Impressum
Erscheinungsweise:
wöchentlich, mittwochs,
Auflage: 7003 Stück
Übungsplan
Dienstag, den 3.3.2015, 19.00 Uhr
Ausbildung in Erster Hilfe (Teil 3)
Teilnehmer: Alle Aktiven
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
Donnerstag, den 3.5.2015, 19.00 Uhr
Ausbildung in Erster Hilfe (Teil 4)
Teilnehmer: Alle Aktiven
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
Druck, Verlag, Verteilung:
Ortmaier Druck GmbH, Birnbachstraße 2, 84160 Frontenhausen
Telefon 0 87 32 / 92 10 - 300 · Telefax 0 87 32 / 92 10 - 309
E-Mail: anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
Freitag, den 27.2.2015, 18.30 Uhr
Atemschutzgeräteträger-Ausbildung
Teilnehmer: Atemschutzgeräteträger
Ausbilder/Verantwortlicher: AT Ausbilder
Amtsgericht Landshut HRB4045, Gerichtsstand Landau a. d. Isar
USt-ID-Nr. DE176868568
Geschäftsführer: Rainer Ortmaier, Stefan Ortmaier
Dienstag, den 3.3.2015, 19.00 Uhr
Ausbildung in Erster Hilfe (Teil 3)
Teilnehmer: Alle Aktiven
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Poing, Albert Hingerl
Rathausstraße 3, 85586 Poing, Telefon 0 81 21 / 97 94 - 0
E-Mail: post@poing.de
Für Beiträge im nichtamtlichen Teil: Der jeweilige Verfasser
Donnerstag, den 5.3.2015, 19.00 Uhr
Ausbildung in Erster Hilfe (Teil 4)
Teilnehmer: Alle Aktiven
Ausbilder/Verantwortlicher: KDT Robert Gaipl
Verantwortlich für den sonstigen redaktionellen Inhalt sowie den
Anzeigenteil: Iris Hopper, Hilde Brunner, Ortmaier Druck GmbH
Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die
Meinung des Verlags wieder. Für unverlangt eingesandte Fotos,
Unterlagen und Manuskripte
übernimmt der Verlag keine
Gewähr.
✃
Mängelliste
Nr. 09 / 2015
Kommandant Robert Gaipl
feuerwehr@poing.de
✃
✃
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
wir alle wollen, dass in Poing die zahlreichen Einrichtungen, die das
Wohnen in unserer Gemeinde angenehm machen, funktionieren.
Mit Ihrer Hilfe möchten wir Mängel schneller beheben und unsere
Einrichtungen noch sorgfältiger pflegen.
Nachstehend finden Sie eine Liste mit möglichen Mängeln, mit welcher
Sie uns entdeckte Schäden oder Verbesserungsvorschläge melden können.
Für Ihre Mitarbeit bedanken wir uns herzlich.
Albert Hingerl, Erster Bürgermeister
Wo festgestellt: (Ortsteil, Straße, Hausnummer)
✃
„ Straße / Gehweg beschädigt
„ Straße/ Gehweg verschmutzt
brennt nicht / beschädigt
„ Straßenlampe Nr.
„ Spielplatz verschmutzt
„ Spielgeräte beschädigt
„ Verkehrsschild beschädigt / verschmutzt
„ Container voll / defekt
„ Containerstandplatz verschmutzt
„ Grünanlage verschmutzt / beschädigt
„ Gully verstopft
„ Kanaldeckel klappert
„ Sträucher / Bäume zurückschneiden
„ Behälter für Hundekot-Tüten leer (Dog-Station)
„ Restmüll- / Komposttonnenleerung nicht erfolgt
„ Nachrichten der Gemeinde Poing nicht erhalten
„ Sonstiges:
✃
Wann festgestellt:
Name:
Anschrift:
Telefon / Fax:
E-Mail: (nur für evtl. notwendige Rückfragen)
Bitte senden / einwerfen an:
Gemeinde Poing
Rathausstraße 3 · 85586 Poing
Telefon 97 94 - 0 · Fax Nr.: 97 94 - 49 · E-Mail: post@poing.de
✃
✃
✃
POING
Seite 7
Nr. 09 / 2015
NICHTAMTLICHER TEIL
Auch außerhalb dieser Zeit können Sie uns immer erreichen:
Schreiben Sie uns eine E-Mail
fraktion@csu-poing.de oder kontaktieren Sie uns bei
Facebook CSU Poing – Aktive Bürger.
Ludwig Berger, Fraktionssprecher
Immer für Sie da!
Jeden Montag steht Ihnen ein Mitglied der
SPD-Bürgerliste für Ihre persönlichen Fragen
am Telefon zur Verfügung.
Am Montag, den 2. März haben Sie die Gelegenheit mit Omid Atai zu sprechen. Sie erreichen ihn von 18.00 – 19.00 Uhr unter der Telefonnummer 08121/25 07 999.
Natürlich sind wir auch außerhalb der Sprechstunde telefonisch
und per E-Mail erreichbar. Die E-Mail-Adressen der einzelnen
Mitglieder der SPD-Bürgerliste können Sie auf der gemeinsamen
Homepage der SPD-Bürgerliste und des SPD-Ortsvereines www.
spd-buergerliste.de erfahren.
Außerdem können Sie unter fraktion@spd-buergerliste.de
eine E-Mail an unsere Fraktionssprecher schicken.
Fraktion der SPD-Bürgerliste
Herzliche Einladung zum Stammtisch!
Der Fasching mit all seinen Highlights liegt hinter uns und auch
die Ferien sind leider wieder vorbei. Jetzt wollen wir uns wieder
zu einem Stammtisch treffen!
Wir laden Sie/Euch herzlich zu unserem Stammtisch heute Abend,
am Mittwoch, 25.02.2015, ab 19.30Uhr, im „Mittermeier‘s“ ein.
Ankündigung FWG-Treff
Liebe Poingerinnen und Poinger,
Anfang März findet unser nächster „FWG Treff“ statt. Ich lade Sie
herzlich dazu ein mit unseren Gemeinderäten und unseren Vorstand sowie natürlich auch unseren Mitgliedern in Gespräch zu
kommen. Gerne diskutieren wir mit Ihnen aktuelle allgemeine
politische Themen, wie etwa die Entwicklung rund um die Problematik mit auffälligen Jugendlichen in der neuen Ortsmitte oder
auch, wenn Sie persönlich irgendwo anders der Schuh drückt. Der Termin für unseren nächsten Treff ist:
Mittwoch, der 4. März 2015, um 19.30 Uhr,
im „Wirtshaus zur Poinger Einkehr“, Plieninger Strasse 22
Wenn Sie an objektiver, sachorientiert und nachhaltiger politischer Arbeit zum Wohle unserer l(i)ebenswerten Gemeinde interessiert sind, dann ist unser Treff eine gute Gelegenheit, uns näher
kennen zu lernen. Informieren Sie sich auch
gerne vorab über unsere Homepage www.
fwg-poing.de oder unserem Facebook-Auftritt – wir freuen uns auf Sie und Euch!
Für die FWG Poing e.V.
Valentin Mágori, Vorsitzender
www.fwg-poing.de
Find us on Facebook!
Wir freuen uns auf rege Diskussionen über aktuelle Themen, neue
Gesichter sind dabei immer herzlich willkommen.
Für den SPD Ortsverein
Cornelia Gütlich, 1. Vorsitzende
Für die SPD Bürgerliste
Bärbel Kellendorfer-Schmid, Fraktionssprecherin
Peter Maier, Fraktionssprecher
Nachgefragt beim Gemeinderat!
Sie haben Fragen, Ideen oder Vorschläge? Zögern Sie nicht – nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Jeden Freitag haben Sie die Möglichkeit mit einem Mitglied unserer Gemeinderatsfraktion zu
sprechen und Ihr Anliegen mitzuteilen.
Am Freitag 27. Febr. von 17.00 bis 18.00 Uhr
steht Ihnen unser Gemeinderatsmitglied
Herbert Lanzl
für Ihre Fragen zur Verfügung.
Sie erreichen ihn von 17 – 18 Uhr telefonisch
unter 2506580
Wer rettet wen?
Im Film „Wer rettet wen? - Die Krise als Geschäftsmodell auf
Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit“ geht es um
die sogenannte Bankenrettung und wie sie vom Steuerzahler
finanziert wird. Hochaktuell ist der Film am Beispiel von Griechenland, das 240 Milliarden Euro an Hilfen erhalten hat und
gegenwärtig um deren Rückzahlung verhandelt. 2009 gehörten
fast alle griechischen Staatsanleihen privaten Banken, Versicherungen und Investmenthäusern. 2012 - drei Jahre danach - sind
diese Schulden fast gänzlich auf uns europäische Steuerzahler
übertragen. Wir haben dadurch etwa 300 Mrd. € Schulden mehr.
Der starke Film spannt den Bogen von der Schuldenkrise in Griechenland über die geplatzte Immobilienblase in Spanien bis
zum geglückten Schuldenschnitt in Island. Minister berichten
stolz über ihre Sparmaßnahmen, deren Opfer über die Folgen.
Zwangsräumungen werden gezeigt, aber auch erfolgreicher Widerstand. Wir zeigen den Film, der durch die Crowdfunding-Initiative „Filmförderung von unten“ durch Spenden finanziert wurde,
mit anschließender Diskussion am
Montag, dem 2. März, um 19:30 Uhr in der Poinger Einkehr,
Eintritt frei. Weitere Informationen zum Film gibt es im Internet
unter http://www.whos-saving-whom.org.
POING
Seite 8
Nr. 09 / 2015
Den gleichfalls hochinteressanten Film „Der Bauer und sein
Prinz“ des Regisseurs Bertram Verhaag präsentiert der Bund Naturschutz am
Donnerstag, dem 26.Februar, um 20 Uhr
im Grafinger Capitolkino, Eintritt 7 Euro
Notrufe
Der Film zeigt den Prinzen Charles, der die Vision hat, die Welt
ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen.
Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager
David Wilson jetzt schon seit 30 Jahren. Sieglinde Pehl wird zu
diesem Film nach Grafing fahren. Wer mit dem Auto mitgenommen werden möchte, kann sich mit ihr unter der Telefonnummer
08121-79794 absprechen.
Polizei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Feuerwehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Rettungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Giftnotruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing . . . . . . . . . . . . . . . 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 15 30 16
Für den Ortsverband Bündnis‘90/Die Grünen
Yvonne Großmann
Tel.: 08121-253323
E-Mail: yvonne@d-grossmann.de
www.gruene-poing.de
Weitere wichtige Rufnummern und Öffnungszeiten finden
Sie auf S. 26 und 27.
Angebot für Rommè-SpielerInnen
Jugendliche in Poing
Gerne arbeiten wir Grüne in der neu geschaffenen Arbeitsgruppe „Auffällige Jugendliche in Poing“ mit. Unsere Meinung: Bitte
sorgsam und überlegt handeln! Wir freuen uns über ca. 1000
Poinger Jugendliche, die alle „nicht auffällig“ sind!!
Von den 15 Jugendlichen, die Mitte Januar betrunken und aggressiv auf dem Marktplatz randalierten, war nur einer aus Poing.
Alle anderen sind in Heimstetten, Feldkirchen und Kirchheim zu
Hause. Gegen sie alle ermittelt bereits die Staatsanwaltschaft.
Am Beispiel von anderen Gemeinden (z.B. Gilching), die ähnliche
Probleme hatten und mit Streetwork diese Probleme lösen konnten, unterstützen wir eine verstärkte Suche nach Personal für
Streetwork. Ebenso befürworten wir eine Alkoholverbotsordnung, damit die Polizei auch eine Handhabe für strafrechtliche
Folgen hat! Absolut nichts halten wir von teuren Ordnungsdiensten, die ohnehin kaum Handlungsspielraum haben, von (rechtlich problematischen) Videoüberwachungen und von populistischen Anträgen zu Aufträgen an die Verwaltung, die lediglich
Arbeitsaufwand/Geld in der Verwaltung bedeuten. Wesentlich
sinnvoller wären solche Gelder in neue Treffpunkte oder Angebote für Jugendliche investiert.
Für Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Sieglinde Pehl
E-Mail: info@gruene-poing.de
www.gruene-poing.de
Tel. 08121/79794
Wir laden unsere Mitglieder, unsere Freunde und unsere Sympathisanten herzlich ein zu unserem nächsten
Liberalen Stammtisch
Der nächste Rommè-Nachmittag, an dem auch Brett- und andere
Kartenspiele angeboten werden, findet am Donnerstag, 26. Februar 2015, ab 13.00 Uhr, in unserer „AWO-Stube“ in der Poststr.
4 statt.
Die AWO Poing ist von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 zu erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie gerne unter Ihrer Festnetznummer
zurück. Wir laden alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich
ein jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr unseren Seniorentreff in der Poststr. 4 zu besuchen. Verbringen Sie einen netten
Nachmittag in unserer gemütlichen AWO-Stube, unsere Wirte
Hans Schnitzlein und Dietmar Sauermann freuen sich auf Ihren
Besuch.
Peter Maier
1. Vorsitzender
Jürgen Schäpe
Stellvertr. Vorsitzender
Wir sind mit unseren Angeboten weiterhin unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 erreichbar. Das FWA Team ist montags ab
15.00–17.00 Uhr im Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock (Aufzug
vorhanden) persönlich oder unter der Telefonnummer 08121/99
55 78 21 für Sie erreichbar oder per E-Mail: freiwilligenagentur@
poing.de. Über das Internet: http://kommunal.poing.de content/
fwa/ oder www.poing.de unter „Leben und Freizeit“. In Notfällen
können Sie uns von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 0 81 21/77 19 17 erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter
melden, rufen wir Sie unter Ihrer Festnetznummer zurück.
Angebote für Poinger Seniorinnen und Senioren
Seniorenbegleitung z. B. Spazieren gehen – auch mit Rollstuhlfahrer,
Arztbegleitung, Einkaufen und kleine Erledigungen im Haushalt,
Fahrdienste für Arztbesuche und kleinere Reparaturen.
Angebote für Arbeitssuchende
Bewerbungsberatung, Bewerbungsschreiben, Briefwechsel mit
Behörden.
am kommenden Freitag, 27. Februar 2015, 19.30 Uhr
in der Gaststätte ‚Afrodite‘, Gruber Straße.
Angebote bei Krankheit und Notfällen
Apothekendienst, Einkaufen, Blumen gießen, Briefkastenleerung,
Katzen versorgen.
Es besteht, wie immer, Gelegenheit, aktuelle politische Themen
zu diskutieren und sich auch über die Kommunalpolitik zu informieren. Wir freuen uns, wenn Sie kommen.
Hilfe für kleine handwerkliche Arbeiten
Im handwerklichen Bereich bieten gelernte, berufstätige Handwerker ehrenamtlich ihre Dienste in ihrer Freizeit an, insbesondere für allein stehende Personen, ältere Menschen oder um in
Notlagen zu helfen.
Wolfgang Spieth, Ortsvorsitzender
POING
Seite 9
Neue Angebote:
Sprachen – Japanisch und Spanisch Übersetzungen
Behebung kleinerer EDV-Probleme
Die Freiwilligen Agentur Poing ist eine soziale Einrichtung die
ehrenamtliche Dienste vermittelt und Ihnen die Möglichkeit gibt,
Hilfe zu erhalten oder Ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse
einzubringen. Unsere Angebote beinhalten die kleinen alltäglichen Hilfeleistungen. Wir beraten Sie auch gerne über weitere soziale Einrichtungen in Poing. Haben Sie eine Nachfrage, die nicht
durch unsere Angebote abgedeckt ist, werden wir versuchen Ihnen individuell und vertraulich zu helfen. Wir vermitteln keine regelmäßigen bezahlten Dienstleistungen und keine gewerblichen
Dienstleistungen, keine komplette kostenlose Renovierung, auch
keine kostenlose Putzfrau. Für die Vermittlungen kann keine Haftung, keine Gewährleistung und kein Versicherungsschutz übernommen werden.
Möchten Sie für eine erhaltene Leistung einen kleinen Betrag
spenden? – Unterstützen Sie die Nachbarschaftshilfe, die sich
selbst finanziert und das ganze Jahr für Sie ehrenamtlich im Einsatz ist. Diese erreichen Sie über:
Katholische Kirchenstiftung St. Michael, Poing, VR Bank München-Land EG, Kennwort: Poinger Nachbarschaftshilfe, Konto Nr.
7 333 706, BLZ 701664 86. Die Pfarrei St. Michael stellt auf Wunsch
finanzamtsfähige Spendenquittungen aus.
Für das FWA-TEAM
Janina Zuschrott, Monika Maier, Sabine Klima, Gerlinde Schwarz
Viel Zeit für Senioren – Betreutes Wohnen zu
Hause
„Ich brauche jetzt für alles viel länger.“ Das ist eine Erfahrung,
die viele Senioren machen. Gleichzeitig erleben sie, dass sich ihr
Umfeld nur bedingt auf den erhöhten Zeitbedarf einstellen kann.
Das Betreute Wohnen zu Hause nimmt sich Zeit für Senioren und
Seniorinnen. Die eingesetzte Zeit richtet sich nach dem individuellen Betreuungsbedarf, der je nach Person oder Situation sehr
unterschiedlich sein kann. Es steht immer die Zeit zur Verfügung,
die der Senior oder die Seniorin für ein bestimmtes Problem oder
in einer bestimmten Situation braucht. Ob die Organisation von
Hilfen oder Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten bemühen wir uns um ein abwechslungsreiches Monatsprogramm
mit verschiedenen Freizeitangeboten, wie z.B. Kino-Abend, gemeinsames Singen beim Bunten Abend, Gedächtnistraining, Sitztanz, verschiedene Feste und gemütliches Beisammensein….
In diesem Zusammenhang laden wir wieder alle Interessierte zu
unserem nächsten Schatzkästchentreffen am 03.3. um 17.30
Uhr ein. Diesmal interessieren wir uns für alles rund um Ostern.
Osterbräuche, Eierfärben, Rezepte für Osterfladen bzw. Osterbrot,
oder Geräuchertes selber machen und hilfreiche Tipps wie man
z.B. ein selbstgebackenes Osterlamm aus der Form bringt ohne
dass der Kopf oder ein anderes Teil an der Form haften bleibt usw.
Natürlich werden wir uns wie üblich nicht nur austauschen sondern auch wieder eine Kleinigkeit schnabulieren.
Wir freuen uns schon wieder sehr auf Ihre Beiträge !!
Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bei uns in der Beratungsstelle für Senioren und Angehörige unter der Telefonnummer 08121/256 – 256 und kommen Sie zu unseren Sprechzeiten
direkt in unser Büro. Sprechzeiten Montag, Mittwoch und Freitag
von 09.00 bis 12.00 Uhr. Gerne beraten wir Sie auch zu Hause.
Wir freuen uns auf Sie.
Es grüßt Sie herzlich Ihr Team der Beratungsstelle für Senioren und
Angehörige
Karin Baumann – Scherer, Andrea Wagner und Anita Salenc
Nr. 09 / 2015
Die Tagespflege im Seniorenzentrum
Kirchheim- eine Entlastung für pflegende
Angehörige
In den freundlichen und gemütlichen Räumlichkeiten der
Tagespflege Kirchheim werden Senioren von Montag bis Freitag
von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, nach dem Motto ,,Tagsüber in angenehmer Runde, abends wieder daheim“ von Pflegefachkräften
betreut. Unser Schwerpunkt liegt in der sozialen Bereuung und
Beschäftigung (Gedächtnistraining mit einer ausgebildeten Gedächtnistrainerin, Bewegungstraining, morgendliche Zeitungsrunde, singen, kochen, backen, Spaziergänge, Einzelbetreuung,
Besuch von Kindergartenkindern, Gottesdienst, jahreszeitliche
Feste, Alltagsstrukturierung u. v. m.). Das Frühstück, Mittagessen
und der Nachmittagskaffee mit Kuchen werden in einer angenehmen Atmosphäre gemeinsam eingenommen. Mittags stehen
mehrere Ruheräume als Rückzugsmöglichkeit zur Verfügung.
Bei einer genehmigten Pflegestufe ist die Abrechnung mit allen
Pflegekassen möglich. Die Pflegekasse bezahlt 50% mehr Leistung, wenn die Tagespflege in Anspruch genommen wird. Außerdem kann das zusätzliche Betreuungsgeld bei Menschen mit
Demenz für die Leistung der Tagespflege abgerechnet werden.
Bei Bedarf können Termine mit Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden, Fußpfleger und Frisör in unseren Räumlichkeiten vereinbart werden. Die Abholung und Heimfahrt ist durch
einen Fahrdienst im Umkreis von 15 km möglich und kann ebenfalls mit der Pflegekasse abgerechnet werden.
Gerne können Sie unsere Tagespflege nach telefonischer Anmeldung im Seniorenzentrum Kirchheim besichtigen.
Ansprechpartnerin:
Ingrid Peter-Rimböck
Tel. 089/ 945673030
Hausführungen im Seniorenzentrum Poing!
Sie wollen unser Seniorenzentrum kennenlernen? – Gerne! Wir
bieten allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an, unser
Seniorenzentrum zu besichtigen: Jeden ersten Montag im Monat
haben Sie – nach telefonischer Voranmeldung – die Möglichkeit,
unsere Einrichtung kennenzulernen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr
im Eingangsbereich des Hauses, Marktstr. 7 in Poing.Die Führung
dauert ca. 45 Minuten. Anschließend können Sie gerne unser
Café besuchen.
Anmeldung bitte bis zum 25. des Vormonates unter der Telefonnummer: 08121/98 66 216 oder direkt bei der Pflegedienstleitung, Michael Ludewig, Tel: 08121/256-322 oder 256-401.
Wir freuen uns auf Sie!
Die Mitarbeiter des Seniorenzentrum Poing
Die Poinger Wollmäuse
Wir möchten uns ganz herzlich bei den Poinger Wollmäusen für
eine großzügige Spende aus dem Verkauf von selbstgestrickten
Unikaten anlässlich des Christkindlmarktes bedanken.
Mit dieser Summe können wir einem Mädchen die Nachhilfestunden für die nächsten drei Monate finanzieren. Die Mutter ist
alleinerziehend, derzeit ohne Job und bekommt auch vom leiblichen Vater des Kindes keinerlei Unterstützung.
Sind Sie handarbeitsbegeistert und möchten in geselliger Runde
mitmachen, sind Sie herzlich willkommen. Das nächste Treffen
findet am Donnerstag, den 26. Februar um 19 Uhr im Neuen
Kath. Pfarrheim im Untergeschoss statt.
Christine Bloch,
Vorsitzende
POING
Seite 10
Nr. 09 / 2015
Einladung
Viel Betrieb im Seniorenzentrum,
Besuch der „Poinger Wurzelkinder“
Die Vorschulkinder des Waldkindergartens besuchten uns am
Donnerstag den 19. Februar 2015 und führten das Märchen „Frau
Holle“ mit selbst gebastelten Stabpuppen auf. Die Bewohner
freuten sich über den Besuch der Kinder, die am Ende viele Fragen zum Leben im Alter stellten.
zum Stammtisch am 06.03. ab 15.00 Uhr in der Gaststätte Onkel Ivo Gruberstr. Über Ihr Kommen und Interesse am VdK würden
wir uns freuen. Nähere Info bei Herrn Peter Keegan.
Am 25.03. Rechtsberatung in Poing, bitte um Tel.-Terminvereinbarung unter 08092/21 080. Auch Nichtmitglieder können mit
Termin gerne zur Sprechstunde kommen.
Eleonore Gigl, stellv. Vorsitzende
Buntes Faschingstreiben im Seniorenzentrum
Steuerkanzlei Schweiger spendet Kicker
Die Festteilnehmer lauschen einer launigen Ansprache.
Am 17.2.2015 fand die diesjährige Faschingsfeier des Seniorenzentrums Poing mit Bewohnern des Hauses und den Damen und
Herren des betreuten Wohnen statt. Viele bunte Kostüme und
flotte Musik sorgten für eine ausgelassene Stimmung. Bei Krapfen
und Bowle wurde gemeinsam viel gesungen, getanzt und gelacht.
Auch eine Polonaise und Faschingsreden durften natürlich nicht
fehlen. Es war ein gelungenes Fest. Dank an alle ehrenamtlichen
Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben!
Für das Seniorenzentrum,
Petra Kalkes
Schülerinnen und Schüler der Realschule Poing im Fußballfieber.
Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Poing freuen sich
über eine rund 100 kg schwere Spende, welche nun im Atrium
zum Zeitvertreib einlädt: Dank einer großzügigen Spende von
Richard Schweiger, Inhaber der Steuerkanzlei Schweiger in Poing,
können nun auch in der Realschule Fußballspiele ausgefochten
werden. Schulleiter Matthias Wabner bedankte sich im Namen
der Mädchen und Buben für die Spende. „Insbesondere in der
Ganztagsbetreuung kommt der Kicker sicherlich oft zum Einsatz. Alle anderen Fußballfans haben jedoch auch Gelegenheit
mit dem Kicker zu spielen.“ Ein erstes Kickerturnier, zu dem Herr
Schweiger bei der Übergabe eingeladen worden ist, soll am Tag
der offenen Tür, am 17. März, stattfinden.
Zu ihrem Recht kommen – wir sind für Sie da!
Der VdK hilft seinen Mitgliedern zum Bespiel bei Rente, Behinderung und Pflege, Hartz IV usw. Sprechen Sie uns an! (Nur 6,00 €/
Monat kostet der Erwerb der Mitgliedschaft!)
Anschrift des VDk-Ortsverbandes Poing: VdK-Ortsverband Poing,
c/o Eleonore Gigl, Birkenallee 19, 85586 Poing.
Ansprechpartner:
Stv.Vorsitzende: Eleonore Gigl , Telefon 08121/82 551
Frauenbetreuerin: Bärbel Zapf, Telefon 08121/77 308
für unsere ausländischen Mitglieder:
Peter Keegan, Telefon 08121/81 714
für unsere berufstätigen behinderten Mitglieder:
Markus Ulrich, Telefon 08121/98 91 19 (ab 17:00)
Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und rufen Sie einfach an!
Termine für 2015:
Jahreshauptversammlung am 25.04.2015
Frühjahrs-Tagesausflug am 20.05.2015
Herbst-Tagesausflug am 26.09.2015
Jahresabschlussfeier am 29.11.2015
Weihnachtsmarkt-Ausflug am 09.12.2015
genaue Angaben werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Bürozeiten: Mo.: 09.00-12.00 Uhr Di.: 17.00-19.00 Uhr
Mi.: 17.00-19.00 Uhr Do.: 09.00-12.00 Uhr
Hauptgeschäftsst. Vaterstetten, Tel. 081 06/35 90-35, Fax -16
(Mo- Fr. 9.00-12.00 Uhr, Mo. u. Do. 16.00-19.00 Uhr)
www.vhs-vaterstetten.de, E-Mail: Service@vhs-vaterstetten.de
Start des Frühjahr- und Sommersemesters!
Diese Woche (nur Kurse mit freie Plätzen):
Start unserer Sprachkurse - Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Kroatisch. Fragen Sie bitte nach und lassen sich bitte beraten wegen des Niveaus!
Mi. 25.2.: PowerVitYoga (1149) 10 x 9.00-10.30 Uhr, 68,-€
Aroha (1323) 15 x 20.15-21.15 Uhr, 74,- €
Do. 26.2.: Gold- und Silberschmieden (8351/8352) 5 x 16.0019.00 Uhr oder 5 x 19.00-22.00 Uhr, jeweils 70,- €
Malen: Experimentieren mit Pastell (8167) 5 x 16.20-18.50 Uhr,
52,10 €, Fit mit Workout und Zumbaelementen (1501) 16 x 19.0020.00 Uhr, 78,90 €, Yoga – ein Weg zur Entspannung (1145) 12 x
20.00-21.30 Uhr, 81,60 €
POING
Seite 11
Fr. 27.2.: Malen an der Staffelei (8164) 5 x 9.00-12.00 Uhr, 62,50 €
Yoga – eine heilsame Bewegungskunst (1168) 13 x 18.30-20.00
Uhr, 88,40 €
Vernissage: Aquarell – Acryl – Mischtechniken (8150V)
Wieder eine interessante Ausstellung zu Semesterbeginn!
Diesmal stellen aus die Teilnehmerinnen unserer Kursleiterin
Sylvia Vassilian: Johanna Bader, Ingrid Bauer, Henriette Dromer,
Gerda Hinderberger, Edda Hirschel, Dagmar Kluge, Martina Plote,
Gisela Reiter, Simone Scherer, Marianne Schneider.
Beginn: 19.00 Uhr im VHS-Haus
Fr./Sa. 27.(28.2.: Silberschmieden-Workshop: Fassungen (8363)
18.30-21.30 Uhr, bzw. 9.30-16.30 Uhr, 65,- €
Sa. 28.2.:
Workshop: Was ist Meditation? (1285) 14.00-17.00 Uhr, 19,- €
So. 1.3.:
Einen Tag lang Zeit zum Nähen! (9320A) 10.00-17.00 Uhr, 30,- €
Kommende Woche:
Fr. 6.3.: Weine aus Italien (9292) 19.00-21.30 Uhr, 23,- €
Sticken! (9351) 19.30-21.00 Uhr und Sa. 14.3., 10.00-13.00 Uhr, 35,- €
Sa. 7.3.: Cajonworkshop (3441) 2 x 9.30-12.30 Uhr, 50,- €
Wechseljahre – Zeit des Abschieds und des Neubeginns (1289)
10.00-17.00 Uhr, 38,- €
Einfach mal entspannen (1293) 14.00-17.00 Uhr, 20,- €
Sa./So. 7./8.3.: Das schnelle Aquarell (8116) 10.00-17.00, bzw.
10.00-15.00 Uhr, 63,- €
So. 8.3.: Zu sich kommen und zur Ruhe kommen (1268) 14.0017.00 Uhr, 20,- €
Alle Kurse finden in Poing statt. Weitere Infos bitte erfragen.
Für das VHS-Team, Hildegard Petschik
Nr. 09 / 2015
Fasching zum Tanz aufzurufen – zur Polonaise, dem Ententanz
und der Maus auf Weltraumreise. Und wisst ihr was? Der Plan ist
aufgegangen: der Fasching war da, mit Pauken und Trompeten.
Als Meerjungfrau, Burgfräulein, Bauarbeiter ging es dann am
Donnerstag los – und es gab so ziemlich jede Verkleidung, die
man sich so vorstellen kann – selbstverständlich kamen auch
die Großen im Faschingskostüm. Die Eltern haben derweil für’s
leckere Buffet gesorgt „all you can eat“! Und das war auch gut so,
denn Fasching macht sooo hungrig! Vor allem weil gespielt, getanzt und gerannt wurde, was das Zeug hielt: von Sackhüpfen,
Reise nach Jerusalem über Polonaise bis Luftballon fangen. Der
Höhepunkt war aber ganz klar Clown Pippo. Für den gab es eine
Lachsalve nach der anderen – und die Bitte der Kinder, doch auf
alle Fälle und mit großem Indianerehrenwort das nächste Jahr
wieder zu kommen.
Hat man mal den Fasching geweckt, gibt es
kein Pardon. Deshalb ging es am Freitag gerade so bunt und lustig weiter wie am Vortag. Doch diesmal mit dem Motto „Piraten“:
der gesamte Kindergarten war ein riesiges
Piratenschiff und Kinder wie auch Betreuer
die extrem lässige Besatzung – und selbst
das Buffet war im Piratenstyle! Ein riesiges
Kuchen-Schiff aus Keksen, Schokostangen
und Fahnen... mmhhh so lässt sich lecker
räubern. Gespielt wurde ebenfalls im Takka-Tukka-Land – eine Reise zur Schatzinsel,
eine Mitmachgeschichte „Pipapayapiraten“,
Piratenkasperletheater und und und... doch
das schönste am Tag waren die vielen fröhlichen Piraten, die den Fasching dann am Ende
in Schloss und Ketten legen wollten. Auf dass
er nicht mehr weg kann. Doch dann kam, was
kommen musste: der Gefangene ist entwischt. Sehr zum Bedauern
der hartgesottenen Crew. Die gute Nachricht: spätestens nächstes
Jahr werden wir den Flüchtling wieder dingfest machen – mit einem Hellau und Alaaf und einer bunten Horde in Schlafanzügen.
Tina Ciotola für das KiGa- Team und den Elternbeirat
Schauen, shoppen, scheffeln:
Die Flohmarkt-Saison ist eröffnet!
Schnäppchenjäger und Ausmister aufgepasst: Am Samstag,
den 21.03.2015 findet wieder unser alljährlicher Frühlingsflohmarkt statt – und zwar von 11.00 bis 13.00 Uhr im Kath. Pfarrheim
Rupert- Mayer, Gebr.- Asam- Str. 2, gegenüber vom Kindergarten.
Angeboten wird wie immer alles rund um das Kind: Spielsachen,
Roller, Kinderfahrräder, Bücher etc. Natürlich ist auch für das leiblich Wohl gesorgt - es gibt Getränke, Wiener und Brezen, Kaffee
und Kuchen. Wer verkaufen möchte, der kann ab sofort reservieren: bei Frau Kilic, unter der Telefonnummer 08121/77 09 826.
Ganz wichtig: Bitte nicht nach 19.00 Uhr anrufen! Der Unkostenbeitrag pro Tisch beträgt 5 Euro. Der Aufbau erfolgt dann am
Samstag ab 10.00 Uhr.
Auf Ihr Kommen freuen sich
Das KiGa- Team und der Elternbeirat
Weckruf für die schönste Jahreszeit:
Hellau und Alaaf – der Fasching ist da!
Die Sorge war groß in den Tagen und Wochen vor der 5. Jahreszeit. Man stelle sich vor: es ist Fasching, aber der steckt noch im
Winterschlaf! Damit dass auf keinen Fall passiert, haben unsere
Kinder gemeinsam einen ganz gewieften Plan ausgeheckt: auf
Nummer sicher gehen und den Fasching einfach kurzerhand aufwecken. Gesagt, getan. Treffpunkt: Turnhalle. Dresscode: Schlafanzug. Um den Fasching auszutricksen, haben sich die Kinder
nämlich „schlafen“ gelegt, aber natürlich nur, um auf das Klingeln
des Weckers zu warten und dann mit einem lauten Hellau den
Schlumpfbasar Poing – Listenverkauf
am 1. März 2015
Am Samstag, den 14. März 2015, lädt das Organisationsteam
des Schlumpfbasars im Kinderland Poing e.V. in den Räumen der
Sudetenstraße 1 und 3 erneut zum Schlumpfbasar ein.
Achtung: Neues Procedere beim Listenverkauf!
Wenn Sie Ihre Waren über uns verkaufen möchten, können Sie
sich am Sonntag, 1. März 2015, ab 17:00 Uhr über unsere freigeschaltete Doodle-„Umfrage“ eine Verkaufsliste reservieren (Gesamtkontingent: 100 St.). Diese Verkaufsliste inkl. Etiketten können Sie vom 03.03. (Dienstag) bis 07.03.2015 (Samstag) in der St.
Georg Apotheke, Bahnhofstr. 2 in Poing, gegen eine Gebühr i.H.v.
1 Euro abholen. Die Url-Adresse der Doodle-Umfrage finden Sie
unter www.kinderland-poing.de/Schlumpfbasar.
Wir werden am 1. März ab 18:00 Uhr ein Telefon freischalten
(01575/20 15 471), um eventuelle technische Fragen zu beantworten – hier findet aber kein Listenverkauf statt. Bitte beachten
Sie, dass aus Platzgründen keine Buggys und Kinderwagen angenommen werden! Bei sonstigen Fragen (auch wenn Sie uns als
Helfer unterstützen möchten) steht Ihnen das Organisationsteam
zu folgenden Uhrzeiten gerne zur Verfügung: Tel: 01575/20 15
481 – Montag von 16:00 – 18:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 –
18:00 Uhr. Tel: 01575/20 15 480 – Montag von 16:00 – 18:00 Uhr,
Dienstag von 16:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 10:00 – 20:00 Uhr. Grit König für das Organisationsteam
POING
Seite 12
Nr. 09 / 2015
Fasching der Fantasie
Fasching ist auch bei den Kindern
der KiTa „kleine Hände-große Taten“
jedes Jahr ein ganz besonderes Fest.
Am „Unsinnigen Donnerstag“ sind
die Kinder mit einer Pyjamaparty in die bunten Tage gestartet.
Alle durften an diesem Tag im Pyjama in den Kindergarten kommen, wo allerlei Spaß auf sie gewartet hat. So wurden Masken
gebastelt, lustige Gesichter geschminkt, und es hat jede Menge
Konfetti und Luftschlangen geregnet. Am Freitag, den 13.02.2015,
kamen dann alle Kinder verkleidet in den Kindergarten und so
mancher musste zweimal hinschauen, bevor er seinen Freund
oder seine Freundin erkannt hat… Der Kindergarten war regelrecht bevölkert von Hexen, Piraten, Feen, Astronauten, Prinzessinnen, Drachen und vielen anderen Fantasiefiguren. Es wurde
fröhlich bunt gefeiert und jeder hat stolz sein Kostüm vorgeführt.
Doch auch nach dem Wochenende wurden die närrischen Tage
fortgesetzt. Ein Clown kam am Rosenmontag und hat mit seinen
Späßen und Zaubertricks alle zum Lachen und Staunen gebracht.
Vor allem die Luftballontiere waren für alle Kinder faszinierend
und jeder durfte stolz eines davon mitnehmen.
Fasching im Waldkindergarten?
Liebe Leserinnen und Leser,
Da fragen Sie sich sicher, was ziehen die Kinder denn da an? Genau dasselbe mussten sich auch unsere Eltern und Erzieher fragen. Was zieht man über die dicken Schneejacken und Matschhosen an? Es kann dreckig werden und mein Kind muss zufrieden
damit sein.
Doch unsere Eltern haben das Problem wunderbar gelöst. So
kamen zahlreiche Piraten, Polizisten, Fabelwesen und viele verschiedene Tiere zum großen Faschingsfest zu den Wurzelkindern.
Ein Kind hat sein Kostüm sogar selbst gemacht. Unsere Kinder
und Geschwister konnten sich nach einer Modenschau am Buffet stärken, um sich anschließend bei den verschiedenen Spielen
Süßigkeiten zu verdienen. Mittags waren alle Kinder glücklich
und manche Eltern haben gestaunt, wie sauber die Sachen trotzdem waren. Wir hoffen unsere Leser hatten auch eine schöne Faschingszeit.
Liebe Grüße aus dem Wald, Thomas Rothe
Am Dienstag, den 17.02.2015, fand das traditionelle Faschingsbuffet statt. Mit Brez‘n, Krapfen, buntem Gemüse und vielen
anderen Leckereien haben die Kinder es sich schmecken lassen.
Herzlichen Dank allen Eltern, die so liebevoll für alle Zutaten
des Buffets gesorgt haben! Doch auch im Kindergarten ist der
Fasching irgendwann vorbei. Aber selbst hieraus wissen die Erzieher ein richtiges Erlebnis zu machen. So wurden nämlich die
Papierschlangen und das Konfetti in der Feuerschale des Kindergartens verbrannt, um symbolisch den Winter zu vertreiben. Nun
freuen wir uns auf die wärmeren Tage und sind gespannt, welche
neuen Projekte auf die Kinder warten.
„Gut sein – besser werden“ - Elternbefragung
Detaillierte Informationen zum Programm und die Anmeldung
erhalten Sie unter www.kinderland-plus.de, Ferienbetreuung.
Wir freuen uns auf Ihre Kinder!
Um unsere Arbeit zu reflektieren, Änderungswünsche wahrzunehmen, die Akzeptanz eigener Weiterentwicklungsideen zu
prüfen und um zu erfahren, was die Eltern über unsere Arbeit
denken, haben wir im Dezember 2014 eine Elternbefragung
durchgeführt. Die Ergebnisse der Umfrage werden durch Aushang in der Kita vorgestellt. Es hat uns sehr gefreut, dass dieses
Instrument von so vielen Eltern zur Meinungsäußerung genutzt
wurde. Eine Rücklaufquote von fast 60 % ist ein hervorragendes Ergebnis. Neben den allgemeinen Punkten gab es Fragen
zur pädagogischen Arbeit zur Kommunikation sowie zu den
Rahmenbedingungen hinsichtlich der Räumlichkeiten und Ausstattung unserer Kindertagesstätte. Die Eltern hatten auch an
vielen Stellen die Möglichkeit zur ausführlichen Kommentierung
bzw. Anmerkung von Wünschen oder Verbesserungsvorschlägen. Die Gesamtbeurteilung ist beeindruckend und bestätigt uns
in unserem Bemühen für die Kinder. Das wichtigste und übergreifende Ergebnis für uns ist sicher, dass insgesamt 95 % unserer Kinder sehr gerne und gerne in unsere Einrichtung kommen.
Analog hierzu sind auch 95 % unserer Eltern zufrieden und sehr
zufrieden. In den nächsten Wochen werden wir die zahlreichen,
wertvollen Hinweise aus der Elternbefragung mit unseren Pädagogen diskutieren. Wir bedanken uns bei unseren Eltern für das
viele Lob und die Zeit, die Sie sich für die Befragung genommen
haben. Getreu dem Motto „Gut sein - besser werden“ bieten uns
die Befragungsergebnisse den benötigten Spielraum für die Weiterentwicklung unserer KiTa.
Simone Klein, Kinderland PLUS gGmbH
Für das Redaktionsteam, Astrid Mühlhausen
Birgit Etzold-Carl
für den Elternbeirat der KiTa „kleine Hände-große Taten“
Die nächsten Ferien stehen vor der Tür…
Nur noch fünf Wochen Schule, dann beginnen bereits die
Osterferien 2015. Wer noch keine Ferienbetreuung für seine
Schulkinder im Alter von 6 bis 12 Jahren hat, kann sie noch bis
Freitag, 13. März 2015 (Anmeldeschluss) für das abwechslungsreiche Ferienprogramm der Kinderland PLUS gGmbH anmelden.
Österliches Basteln und Nähen sowie der Besuch eines Ostermarkts und Zeit zum Chillen und Spielen sind geplant.
POING
Seite 13
Zirkusfreizeit in Poing für 6-16jährige
Wolltest Du schon immer einmal Zirkusluft schnuppern, in einer großen Manege Zaubertricks vorführen oder am Trapez in
hohen Lüften schwingen und bist Jahrgang 2009, 2008, 2007,
2006, 2005, 2004, 2003 oder älter? Dann bist Du bei unserem großen Zirkusprojekt auf dem Volksfestplatz in Poing vom 25.05. –
29.05.2015 (1. Pfingstferienwoche) genau richtig! Und das ganze
kostet Deine Eltern nur 159 € für eine Woche Spaß, Zirkusfeeling
und täglich ein warmes Mittagessen.
Schnell anmelden, damit Du Dir einen der begehrten Plätze garantiert sicherst! Poinger Kinder und Jugendliche bekommen
Vorrang! Teilnehmer aus Nachbargemeinde werden vorerst auf
eine Warteliste gesetzt. Veranstaltet wird dies vom Jugendzentrum der Gemeinde Poing in Zusammenarbeit mit der adventoura
UG und Co KG. Nähere Informationen sowie der Anmeldebogen
sind online unter www.juz-poing.de (Hauptseite) runterzuladen.
Ansprechpartner im Vorfeld:
Florian Carlsberg, 08121/257220, juz@poing.de, www.juz-poing.de
Anmeldung: Jugendreferat der Gemeinde Poing, Friedensstraße 3a
85586 Poing, 08121/257213
Nr. 09 / 2015
07.03.2015, 13:30-15:30 Uhr
Obstbaumschnitt praktisch
Veranstalter: Verein für Gartenbau und Landespflege
Praktische Schnittvorführung in der Streuobstanlage, Verlängerung Pfarrhofweg
13.03.2015, 19:30-22:00 Uhr
Mitgliederversammlung 2015
Schützenheim 85586 Poing, Friedensstr. 1a
Veranstalter: Schützenverein Hubertus e. V.
Wir bitten alle Mitglieder um rege Teilnahme.
14.03.2015, 13:30-15:30 Uhr
Obstbaumschnitt praktisch
Veranstalter: Verein für Gartenbau und Landespflege
Obstbaumschnitt praktisch gemeindeeigene Bäume am Ende
der Wittelsbacherstrasse
14.03.2015, 14:00-16:00 Uhr
Zwillingsbasar
Dreifachturnhalle an der Plieninger Straße 20
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Vom Autositz über Kinderwagen, Kleidung, Kinderbett, Laufstall,
bis hin zum Spielzeug wird alles in doppelter Ausfertigung angeboten. Zusätzlich gibt es einen Infostand mit Zeitschriften und
Sonderheften. Kaffee und Kuchen ist ebenso gesorgt.
21.03.2015, 13:30-15:30 Uhr
Ausweichtermin
Veranstalter: Verein für Gartenbau und Landespflege
Ausweichtermin für evtl. witterungsbedingte Absagen,
Obstbaumschnitt praktisch.
Poinger Wochenmarkt
Jeden Freitag von 10 bis 17 Uhr am Marktplatz –
Neue Ortsmitte
„Einkaufen von Mensch zu Mensch“: Frische Ware, Qualität
und ein umfangreiches Angebot zeichnen den Wochenmarkt
aus. Das Warenangebot reicht von Brot, Gemüse, Wurst, Käse,
Obst, Fisch, Fleisch, Getränke, Delikatessen und andere Warenangebote wie Honig, Textilien etc.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
25.02.2015, 15:15 Uhr und 16:00 Uhr, 15:45
Kasperltheater im Familienzentrum
Familienzentrum im Bürgerhaus Poing, Bürgerstraße 1
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
07.03.2015, 09:00-11:00 Uhr
Kartenvorverkauf für das Frühjahrskonzert
der Musikkapelle Poing
neue Ortsmitte, Marktplatz Poing
Veranstalter: Musikkapelle Poing e. V.
Sichern Sie sich frühzeitig die besten nummerierten Platzkarten
zum Preis von je 8 Euro. Kinder unter 12 Jahren sind frei.
07.03.2015, 09:30-11:30 Uhr
Obstbaumschnitt Theorie
Vereinsräume an der Markomannenstraße 24a, Poing
Veranstalter: Verein für Gartenbau und Landespflege
Obstbaumschnitt Theorie (wichtige Grundlage für den praktischen Teil) Vereinsräume a. d. Markomannenstr.
07.03.2015, 11:00-14:00 Uhr
Spielzeugbasar
Familienzentrum im Bürgerhaus Poing, Bürgerstraße 1
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Spielzeugbasar im Café Familienzentrum. Das Café ist geöffnet
und versorgt alle Besucher mit Kaffee, Kuchen und vielem mehr
21.03.2015, 20:00-22:30 Uhr
Frühjahrskonzert der Musikkapelle Poing e.V.:
Könige, Ritter und Konsorten
Anni Pickert Grund- und Mittelschule Gruber Straße 4, Aula
Veranstalter: Musikkapelle Poing e. V.
Wir begeben uns auf eine musikalische Reise zurück ins Mittelalter und begegnen edlen Königen, mutigen Rittern, einer edlen
höfischen Tanzgesellschaft, feuerspeienden Drachen und sogar
einem verzauberten Frosch. Eröffnet wird das Konzert traditionell
von unserem Jugendorchester Poing-Gelting.
Falls Sie Veranstaltungen melden möchten, aber keine Zugangsberechtigung zum Veranstaltungskalender haben, wenden Sie
sich bitte an: Patricia Wildenrother, Öffentlichkeitsarbeit der
Gemeinde Poing, Tel.: 08121 / 97 94 119, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@poing.de. Weitere Veranstaltungstermine finden Sie auf
der Internetseite www.poing.de.
80-jähriges Jubiläum der Poinger
Faschingsbauernhochzeit
Mit etwas Nostalgie war das 80-jährige Jubiläum der Poinger Faschingsbauernhochzeit verbunden. Schon beim Gründungsjahr
1935 posierten die damaligen Mitwirkenden vor der Eingangstüre zur Gaststätte „ Liebhart“, die ja vor fünf Jahren geschlossen
wurde. Mit Wehmut sieht nun unser Verein der Zukunft dieser
traditionellen Poinger Faschingsbauernhochzeit entgegen, denn
mit Sicherheit wird es bei der nächsten Veranstaltung 2020 dieses Gebäude in der jetzigen Form nicht mehr geben. Es war übrigens die 13. Faschingsbauernhochzeit seit dem Gründerjahr
1935. Unser Verein mit seinen aktuellen 72 Mitgliedern konnte
diese Veranstaltung am vergangenen Faschingssonntag alleine
nicht durchführen. Wir möchten unseren herzlichsten Dank an
folgenden Instituten, Vereinen und Organisatoren richten, die
uns geholfen haben, diese sehr gelungene Veranstaltung zur ermöglichen.
POING
Seite 14
Allen voran, die Gemeinde Poing mit dem Baubetriebshof, der
Freiwilligen Feuerwehr Poing-Angelbrechting, das Rote Kreuz und
die Polizeiinspektion Poing. Bernhard Finauer und den Mitwirkenden des Trachtenvereins die „Aubergler“. Dem Burschenverein
Poing und den Gästen vom Burschenverein aus Pliening-Landsham. Max Ascherl aus Angelbrechting, für seine Bereitstellung
der ehemaligen Brennerei zum Aufenthalt der Hochzeitsgesellschaft aus Angelbrechting. Ein großes Dankeschön auch an Ludwig Lang, dass wir auf seinem Grundstück bis zum Trauuungs-Akt
zusammen mit der Poinger Bevölkerung feiern durften. Dank gilt
auch dem neuen Besitzer des Liebhart-Grundstückes, dass wir
uns auf der Terrasse „breit machen“ durften. Ferner sind wir zu
Dank verpflichtet an Josef Festl jun. der uns sein Grundstück zum
Aufenthalt der Kutschen und Wägen zur Verfügung stellte. Unserem Schirmherrn Bürgermeister Albert Hingerl.
Nicht zuletzt allen ehrenamtlichen Helfern unseres Vereins, den
vielen Freunden der Poinger Bauernhochzeiter die die rund 1600
Besucher bei unserem Jahreshöhepunkt auf der Straße und in der
Halle bewirteten.
Alois Moser und die Vorstandschaft der „d`Poinger Bauernhochzeiter“
Liebe Poinger Bürgerinnen und Bürger,
für unser umfangreiches Aufgabenfeld suchen wir ständig engagierte Menschen, die uns ehrenamtlich in den Bereichen Sanitätsdienst, Helfer-vor-Ort (Erstversorgung von Notfallpatienten)
und Schnell-Einsatz-Gruppe (Bereitstellung von Personal und
Material bei Großschadenslagen) unterstützen. Besuchen Sie uns
einfach an einem unserer Bereitschaftsabende oder rufen Sie uns
an. Wir informieren Sie gerne.
Bereitschaftsabend
Der nächste Bereitschaftsabend findet am Montag, den 09.03.
2015 um 19.30 Uhr in den Bereitschaftsräumen statt.
Anforderung von Sanitätsdiensten
Sehr geehrte Veranstalter, um einen reibungslosen Ablauf unserer Sanitätsdienste gewährleisten zu können, setzen Sie sich bitte
mind. 6 Wochen im Voraus mit uns in Verbindung.
Î Online-Dienstanforderung: www.brk-poing.de
Informationen und die notwendigen Unterlagen erhalten Sie
auch unter der Telefon-/ Faxnummer: 08121/76 442 oder per Mail
unter: info@brk-poing.de
U. Kinzel
Termine
„Kasperl und Seppel sind keine Freunde mehr“:
Mittwoch, 25.02.2015 um 15.15 Uhr und um 16.00 Uhr
Alle Kinder sind herzlich zu den Kasperlvorstellungen willkommen. Das Café hat bereits ab 15.00 Uhr geöffnet.
Kindersecondhandladen: Annahme der Frühjahrs- und
Sommerartikel sowie Kommunion- und Festtagskleidung:
ab Mittwoch, 25.02.2015
Pro Person/Tag können maximal 10 Artikel abgegeben werden.
Die Vermittlungsgebühr beträgt 50 Cent pro Artikel. Annahme
erfolgt nur mittwochs, Öffnungszeiten: mittwochs und freitags
von 15.00 – 17.00 Uhr. Bürgerstr. 3
Nr. 09 / 2015
Männer-Hobbykochclub „Die fröhlichen Genießer“:
Samstag: 28.02.2015 ab 15.00 Uhr
Kochbegeisterte Männer sind, nach vorheriger Rücksprache,
herzlich zur kulinarischen Runde im Familienzentrum willkommen. Infos erhält man bei Herrn Donnemiller, Tel. 08121/99 97 49
(abds.), tirolerbua@gmx.de oder bei Herrn Rieger, Tel. 0163/918
76 63, steffen.rieger@outlook.com; weitere Termine: 28.03., 02.05.
und 30.05.2015
Malgruppe „Art Projekt Poing“ im Familienzentrum:
28.02. – 01.03.2015
Einmal im Monat findet im Familienzentrum Poing ein Malwochenende für Hobbykünstler/innen statt. Zusammen mit dem
Kunstpädagogen Waldemar Kern wird, je nach Wunsch, mit Acryl,
Kohle, Kreiden, Aquarell etc. gemalt. Auch Anfänger werden an
die Grundlagen des Malens herangeführt. Herr Kern hat an der
Kunstakademie in Moskau studiert und kann auf über 20 Jahre
pädagogische Erfahrung zurückblicken (Zeichnen, Maltechniken,
Ideenfindung/Komposition, Mappenvorbereitung). Die Seminare
finden jeweils samstags und sonntags von 10.00 – 17.00 Uhr im
Familienzentrum Poing, Bürgerstr. 1 statt. Anmeldungen und Infos bei W. Kern, Tel: 0157/84 04 41 27 oder per E-Mail: atelier.wk@
gmx.de weiterer Termin: 21. – 22.03.2015
Seniorencafé: Donnerstag, 05.03.2015 von 14.00 – 17.00 Uhr
Alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ins Bürgerhaus eingeladen.
Spielzeugbasar: Samstag, 07.03.2014 von 11.00 – 14.00 Uhr
Das Frühjahr kommt, Ostern steht vor der Tür – falls Sie noch interessante Spielsachen für Ihre Kinder brauchen, bietet unser Spielzeugbasar eine hervorragende Gelegenheit, frischen Wind in die
Kinderzimmer zu bringen. Das Café hat an diesem Tag geöffnet
und verwöhnt alle Besucher und Gäste mit leckerem Cappuccino
und Kuchen – bei schönem Wetter lädt die Terrasse zum Verweilen ein.
Spieleabend für Jugendliche und Erwachsene:
Samstag, 07.03.2015
Ab 20.00 Uhr heißen Inge Nausch und Familie Hellmann alle
spielbegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen herzlich willkommen. Infos unter Tel. 08121/88 31 70 oder 08121/77 14 75.
Oster-Töpfern für Kinder von 6 - 10 Jahren:
Freitag, 13.03.2015 von 15.00 -. 17.00 Uhr
Wir stimmen uns schon auf Ostern ein und modellieren Hasen,
Osternest oder Ostereierdosen aus Ton. Natürlich können auch
eigene Ideen umgesetzt werden. Die Werkstücke können nach
Wunsch mit Engoben bemalt werden. Die Kursgebühr (inkl. Material- und Brennkosten) beträgt 13 €. Anmeldungen nimmt die
Kursleiterin unter susanne.knott@web.de oder telefonisch unter
0178/166 95 91.
Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch?: Montag, 16.03.2015 um 19.00 Uhr für Eltern mit Kindern von
0-6 Jahre Um die private Atmosphäre zu schützen, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung ab sofort per E-Mail an: sylke.
joos@familienzentrum-poing.de
Zwillingsstammtisch: Dienstag, 10.03.2015 ab 20.00 Uhr
Das Familienzentrum lädt zum monatlichen Stammtisch für
Zwillingseltern ein. Ab 20.00 Uhr im Restaurant „Afrodite“, Gruberstraße 46 a, Infos bei Ch. Gebhardt, Tel. 08121/97 25 86. Der
Stammtisch findet jeden 2. Dienstag im Monat (außer in den
Schulferien) statt.
Zwillingsbasar: Samstag, 14.03.2015 von 14.00 – 16.00 Uhr
An über 50 Verkaufstischen wird vom Autositz über Kinderwagen, Kleidung, Kinderbett, Laufstall bis hin zum Spielzeug alles
fürs Kind angeboten. Zusätzlich gibt es einen Infostand mit Zeit-
POING
Seite 15
Nr. 09 / 2015
schriften und Sonderheften. Für Kaffee und Kuchen ist ebenso
gesorgt. Natürlich sind auch Eltern von “Single-Kindern“ herzlich
willkommen. Dreifachturnhalle an der Plieningerstraße
Bürozeiten der Kindertagesstätte
Montag bis Donnerstag von 8.30 – 14.30 Uhr unter Tel. 08121/25
07 07-0 oder per E-Mail: info@kita-familienzentrum-poing.de. Weitere Informationen unter www.kita-familienzentrum-poing.de.
Brigitte Schmidt
Pressebeauftragte
13. Poinger Fahrtag
Überraschungen
„Ich wusste ja gar nicht, dass ein eigenes Auto so teuer ist!“ stöhnte neulich ein Freund. Das günstig gebraucht erworbene gute
Stück stand gerade mal wieder in der Werkstatt. Aber außer den
häufigen Reparaturen schlugen auch Steuer und vor allem die
Versicherung stärker zu Buche als ursprünglich angenommen.
Natürlich hatte ich ihm vorher zum Carsharing geraten, aber seine Freundin meinte: „Nein, wir wollen schon unser eigenes Auto.
Und eigentlich brauchen wir ja gar keins…“ Gegen solcherart Logik kommt man nicht an.
Für alle, die lieber ein fahrtüchtiges Auto zu kalkulierbaren Kosten
nutzen wollen, gibt es Informationen zum Carsharing in Poing bei
Yvonne Großmann, Tel. 08121/25 33 23, Mobil 0179/23 44 876,
E-Mail yvonne@d-grossmann.com. Für Bilder unserer Fahrzeuge
sowie eine genaue Erklärung des Carsharingsystems per Video
besuchen Sie bitte unsere Homepage: www.carsharing-poing.de.
14. März 2015, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Anni Pickert Grund und Mittelschule Poing, Gruber Straße 4
Nepo Fitz
Dringend
Nepo Fitz hat mit seinen bisherigen Soloprogrammen nahezu
alle Kabarettpreise abgeräumt. War es früher möglich die Inhalte
seiner Solos in Jahren zu sammeln, stehen diese heute in einer
langen Schlange vor seiner Tür und erwarten dringlichst kabarettistisch abgearbeitet zu werden. Rüstung, Web, Gefühle, Menschenrechte, Massentierhaltung, Sicherheit, Sex...
Wer hat heute noch Zeit, à la Hölderlin das Leben zu ergründen?
Keiner! Deshalb rein in den D-Zug und schon wird alles so, wie
wir es doch ALLE wollen! Recherche, Erklärung, Gefühle, Liebe,
Ausblicke, Konsequenzen fliegen im Sekundentakt an uns vorbei,
wir erkennen, dass Kabarett 3.0 der einzige schnelle Ausweg aus
unserer nervigen Fragerei und ständigen Zeitnot ist.
Wenn Sie also keine Zeit haben, 50 verschiedene Kabarettprogramme anzusehen, wenn Sie über alles dringend und prompt
informiert sein und auch noch kurz und zeitsparend darüber
lachen können wollen, empfiehlt sich Nepo´s neues Solo „Dringend“ dringlichst.
Kartenvorverkauf: Buchladen im Citycenter, € 18,00, erm. € 15,00
Für das Poinger Forum: Susanne Gall-Stöckl
Der 13. Poinger Fahrtag am kommenden Sonntag, den 1. März,
beginnt um 10 Uhr und endet um 16 Uhr. Er findet wie die meisten der vergangenen Fahrtage in der Dreifachturnhalle in der
Plieninger Straße in Poing statt. Für das leibliche Wohl sorgt die
„Poinger Einkehr“. Die Mitglieder haben bereits am Samstag ihren
„internen Fahrtag“. Da wird aufgebaut und nochmal getestet ob
auch alles funktioniert. Danach können wir unsere Züge auf einer
großen Strecke fahren lassen.
Wir haben auch für die Kinder was, z.B. eine Anlage auf der Rangieraufgaben gelöst werden können. Die Mitglieder des Vereins
freuen sich wenn sie ihre Arbeit möglichst vielen Eisenbahnbegeisterten zeigen können. Wir danken auch der Kreissparkasse
München Starnberg Ebersberg für die Unterstützung sowie den
anderen Spendern. Wir suchen Sponsoren, besonders für die Kinderarbeit. Für Informationen zur Kinderarbeit und für Fragen zum
„Sponsoring“ bin ich am Sonntag von 12 bis 16 Uhr in der Nähe
der Kinderanlage mit Rangieraufgaben auffindbar.
Werner Dauner
Übungsabende für internationalen Volkstanz
* Eine regelmäßige Teilnahme ist nicht notwendig,
da jeder Abend in sich abgeschlossen ist.
* Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
* Sie können alleine oder zu zweit kommen.
* Es werden Volkstänze aus Europa, Amerika und Israel vorgezeigt
und gemeinsam einstudiert.
Der nächste Übungsabend ist am 23.02.2015 in Poing, in der Pausenhalle der Grundschule an der Karl-Sittler-Str. 12 von 19.30 bis
21.45 Uhr.
Terminvorschau: 09.03.2015
Tanzkreis Poing, Peter Kreklau
POING
Seite 16
Obstbaumschnitt in Wort und Bild
und in der Praxis
Am Samstag, den 07.03. werden wir uns, so es die Witterung zulässt, mit dem Obstbaumschnitt befassen.
Eine ausführliche, theoretische Einführung dazu gibt es am
Samstag, den 07.03. um 9.30 Uhr in dem Vereinsraum an der
Markomannenstr. (hinter der Polizei).
Der Besuch der theoretischen Unterweisung ist allen Teilnehmern
der folgenden praktischen Schnittkurse dringenst zu empfehlen.
Um 13.30 Uhr treffen wir uns dann zu einer Schnittvorführung
(Erziehungsschnitt) in der Streuobstanlage, Verlängerung des
Pfarrhofweges, Poing Süd Nähe Moarweiher.
Wegen evtl. witterungsbedingter Absage, bzw. Terminänderung
bitte bei mir anrufen Tel. 08121/81260
Nr. 09 / 2015
Aber natürlich erst
• wenn wir die Zugbrücke zur Schul-Burg für unsere edlen Gäste
herabgelassen
• die Fackeln in der Aula angezündet haben (damit ma wos seng!)
• und – ganz wichtig – wenn unser Jugendorchester Poing-Gelting unter der Leitung von Christine Westermair den Abend mit
einigen Stücken eröffnet hat.
Freuen Sie sich mit uns schon darauf!
Der Kartenvorverkauf beginnt übrigens
am Samstag, den 7. März 2015,
wieder im „Buchladen Poing“ /City-Center I.
Sichern Sie sich frühzeitig die besten nummerierten Platzkarten
zum Preis von je 8 Euro!
Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.
Für die Musikkapelle Poing e.V.
Günter Scherzl, 2. Schriftführer
www.musikkapelle-poing.de
Find us on Facebook!
Hinweis für Hobbywinzer
Bei frostfreien und trockenen Wetter sind jetzt die Weinreben zurückzuschneiden. Die Triebe werden auf ein kurzes Triebstück mit
2 Augen zurückgeschnitten, möglichst stammnah.
Wer sich unsicher ist, kann gerne bei mit anrufen; Tel. 81260
1. Vorstand
Obermeier J.
DEDSV B1-Liga - 16. Spieltag
DC Maulwürfe - DC Tigers
Das Spiel wurde aufgrund von Spielermangel wegen der Grippewelle abgesagt. Ein neuer Termin steht noch aus.
MDU-Amateur-Pokal – 2. Runde
Öffnet die (Burg- oder Schul-)Tore zu unserem Frühjahrskonzert „Könige, Ritter und
Konsorten“!
Liebe Poingerinnen und Poinger,
liebe Freunde unserer Musikkapelle,
schon seit Anfang Dezember –
also recht bald nach unserem
zeitlich recht späten Herbstkonzert letztes Jahr – proben wir
nun schon fleißig für unser
Frühjahrskonzert „Könige,
Ritter und Konsorten“
Das am Samstag, den 21.
März 2015, um 20.00 Uhr,
in der Aula der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule Poing (Gruber Str. 4)
stattfinden wird.
Wir gehen also thematisch diesmal in das „dunkle“ Mittelalter
zurück – und was braucht man da zur Eröffnung eines solchen
Abends? Natürlich, eine Fanfare, und deshalb werden wir im Konzert mit einer „Royal Fanfare“ – einer „königlichen Fanfare“ – des
in Blasorchesterkreisen bekannten zeitgenössischen niederländischen Komponisten Kees Vlak (* 1938, + 2014) beginnen.
DC Tigers II – Lion Darters
5:13 (13:29)
Aufstellung: Lilo Ernst (2:2), Sandra Pieper (1:3), Mike Schilling
(0:4), Tom Lohse (2:2)
Doppel: Lilo E. / Mike S. (0:1), Sandra P. / Tom L. (0:1)
Highlights: keine
Die nächsten Spiele
Fr. 27.02. 20:30 | DCT II – Die Wölfe | Jolly Roger, Poing
Sa. 28.02. 20:30 | DCT – 180ger Wölfe | Jolly Roger, Poing
Weitere Informationen über unseren Verein und unsere Spielersuche findet ihr auf unserer Homepage: www.dctigers.de
Kontakt: info@dctigers.de
Ergebnisse der Poinger Mannschaften am 18.
Spieltag
Männer:
BOL: KC Samstag M.S. I - KC Poing I
2147 : 2097 Holz
Die Luft ist raus
Zu dieser Begegnung ist eigentlich nur zu sagen, dass Ersatzspieler Max Stoewahs seinen Einsatz in der ersten Mannschaft gut genutzt hat und dass die Schlusspartie zwischen Heribert Strasser
und Harald Engelhardt sehenswert war.
Robert Rammler 385:413/ Steffen Wünsch 410:410/ Max
Stoewahs 435:434/ Martin Lutz 409:428/ Heribert Strasser - Harald Engelhardt 458:462 Holz
POING
Seite 17
Kreisklasse:
KC Poing III - KC Forelle Moosach IV
2068 : 1897 Holz
Zwei Stammspieler mussten diesmal ersetzt werden, trotzdem ist
gegen Forelle ein deutlicher Sieg gelungen. Ein Lob an Markus
Lutz, der sich zwischenzeitlich zu einem guten Ersatzspieler in der
100-Schub-Klasse entwickelt hat.
Markus Lutz 388:309/ Roman Stortz 429:385/ Hans Lutz 395:346/
Sigi Haselsteiner 407:424/ Andreas Lutz 449:433 Holz
Frauen:
BOL: KC Samstag M.S.I - KC Poing I
2193 : 2108 Holz
Unsere Keglerinnen konnten die guten Bahnen im Sportpark
nicht ausnutzen und mussten eine hohe Niederlage mit 85
Holz in Kauf nehmen.. Einziger Lichtblick war der Endspurt von
Christa Lainer, sie konnte mit 443:430 Holz der Gegnerin 13 Holz
abnehmen. Das kann unter Umständen ein großer Vorteil sein,
falls es zum direkten Vergleich kommen sollte. Hier liegt Poing
durch das mit 89 Kegel gewonnene Vorrundenspiel gegenüber
dem KC Samstag jetzt mit 4 Zählern im Vorteil. Dagmar Schroll
412:450/ Barbara Lutz 422:420/ Gerti Bamberg 416:443/ Angelika
Hitzlsperger 415:450/ Christa Lainer 443:430 Holz
Kreisliga: KG Moosinning II - KC Poing II 1911 : 1942 Holz
Dem anfänglichen Vorsprung durch Brigitte Neubauer folgte der
Rückschlag. Nach dem guten Ergebnis in der Vorwoche lief es diese Woche schlecht für Angela Strasser. Tanja Hagen konnte sich in
der Mittelpaarung wieder 9 Zähler zurückholen und Steffi Kablau
mit Bestergebnis der Begegnung weitere 17 Holz. Somit ging die
Poinger Schlusskeglerin mit einem Vorsprung von 8 Holz auf die
Bahn. Nach einem mickrigen Ergebnis auf der ersten Bahn besann
sich Dagmar Schroll gerade noch rechtzeitig ihrer Kegelkünste,
während die Gegenspielerin plötzlich Nerven zeigte. Folglich
wurde es noch ein komfortabler Sieg mit 31 Holz Vorsprung. .
Brigitte Neubauer 408:368/ Angela Strasser 338:396/ Tanja Hagen
394:385/ Steffi Kablau 421:404/ Dagmar Schroll 381:358 Holz
A-Klasse: KC Poing III - KC Kirchseeon III 918 : 967 Holz
Die Heimspielerinnen mussten der stärkeren Kirchseeoner Mannschaft in vier Durchgängen den Vortritt lassen und infolgedessen gab es keine Punkte. Madlen Schmidt 165:206/ Conny Hau
178:193/ Renate Kirschbauer 193:206/ Maria Lutz 177:153/ Martina Wommer 205:209
Waltraud Irl
Mitgliederversammlung 2015
Am Freitag, den 13.03.2015 um 19:30 Uhr findet unsere jährliche
Mitgliederversammlung im Schützenheim Hubertus statt.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Tagesordnung:
Begrüßung
Totenehrung
Rechenschaftsbericht der Vorstandschaft
Aussprache zu den Berichten
Entlastung der Vorstandschaft
Neuwahl des 1. und 2. Kassierers
Eingegangene Anträge
Wünsche, Anregungen
Nr. 09 / 2015
Schützenjugend
Zum Gauschießen am Samstag den 21.02.2015 im Schützenverein Edelweiß Kirchseeon waren wir diesmal leider nur mit einem
Jungschützen vertreten. Wir gratulieren unserem Kilian Weckwerth (3. v. re.) zum 1.Platz mit Goldmedaille in der Schülerklasse.
Er errang mit der Luftpistole 134 von 200 möglichen Ringen, auf
einer elektronischen Anlage. Mach weiter so.
Hellmut Jungwirth, 1. Jugendleiter
Frauen 1 Bundesliga
Über den Doppelspieltag berichten wir nächste Woche.
Frauen 2 Landesliga Süd
Die Zweite hofft, dass die Grippewelle endlich vorbeigeht und die
Mannschaft gesund zu alter Stärke zurückfindet.
Männer 1
Der TSV Turnerbund München 1 war kein gleichwertiger Gegner für die Herren 1. Zwei herausragende Leistungen von Poing
reichten um am Ende klar mit 5265:5111 Kegel zu siegen und die
Tabellenführung zu verteidigen. Klaus Dirnberger mit überragenden 983 Kegel und Boris Boksic mit 941 Kegel machten den Unterschied. Branko Jenkac mit 891 Kegel und Dieter Kapinos mit
858 Kegel brachten gute Leistungen. Mit 799 Kegel von Andre
Lustig und 793 Kegel von Michael Dennig kann man nicht zufrieden sein.
Münchner Einzelmeisterschaften
Insgesamt haben sich 9 Frauen und Männer für die Münchner
Einzelmeisterschaften angemeldet. Auch hier wollen wir in diversen Gruppen ein gutes Wort mitreden.
Frauen gesucht
Für unser erfolgreiches Team der Frauen 3 suchen wir für die neue
Saison noch Verstärkungen/Ergänzungen. Auch Anfänger sind
herzlich willkommen. Wer sportliche Fähigkeiten mitbringt und
in netter Runde unter Anleitung erfahrener Trainer diesen Leistungssport ausüben oder erlernen möchte ist jederzeit herzlich
willkommen. Jetzt ist noch ausreichend Zeit bis zur neuen Saison für Einsätze bereit zu sein. Fragen bitte an den 1. Vorstand
(08121-81931. Mutig sein und einfach einmal ein Probetraining
absolvieren.
Anträge sind schriftlich bis 8 Tage vor der Mitgliederversammlung bei der Vorstandschaft einzureichen.
Wir bitten alle Mitglieder um rege Teilnahme.
Für den Schützenverein, Roland M. Habeck, 2. Schriftführer
Sie möchten über den Schützenverein mehr wissen? Besuchen
sie uns doch im Internet unter http://www.hubertus-poing.de
Bezirksmeisterschaften der Jugend
Mit guten Chancen fahren unsere Nachwuchsspieler/innen zu
den Bezirksmeisterschaften. Im Mannschaftsspielbetrieb beleg-
POING
Seite 18
ten unser Kid´s lauter ausgezeichnete Plätze in der Schnittwertung. C-Jugend: Platz 1 Christopher Wulz
B-Jugendweiblich: 1. Malika Miehling, 2. Celine Raphael, 3. Nadine Handschuher, 4. Arijanita Marevci, 6. Alina Raphael, 7. Maria
Zederer und viele weiter gute Plätze.
B-Jugend männlich: Jonas Straßer 3. Platz, Philip Eberhartd 4.
Platz.
A-Jugend männlich: 1. Philipp Montag, 2. Lukas Holzinger, 3. Paul
Hogl und viele weitere gute Platzierungen.
A-Jugend weiblich: 3. Platz Katharina Holzinger
B-Jugendvereinsmeister Joshua
Nr. 09 / 2015
Lucky’s Ostercamp
Unter der Leitung von DFB-Lizenzinhaber Ludwig Auer bietet der TSV Poing von Montag, 30.03. bis Mittwoch, 01.04.
fußballbegeisterten Kids zwischen 6 und 13 Jahren ein
Fußballcamp im Sportzentrum Poing an. Teilnehmen können nur
Vereinsmitglieder. Neben Fußballspielen in kleinen und großen
Gruppen werden Balltechnik und allgemeine Bewegungsgeschicklichkeit gefördert. Im Preis von 89 Euro, Geschwisterkinder
zahlen die Hälfte, sind Getränke und täglich ein Mittagessen beinhaltet. Anmeldung: www.tsvpoing-fussball.de bis 10.03.2015.
Fußball-Kindergarten
1. Jg. 2010-2012: montags 16.00 Uhr, Jg. 2009 dienstags 16.00 Uhr,
Jg. 2008 freitags um 15.00 Uhr jeweils bei Michi Dreifachhalle/
Sportzentrum.
2. Samstagsgruppen für Berufstätige: Jg. 2007-2009 um 09.00
Uhr und Jg. 2010-2012 um 10.00 Uhr, Schulturnhalle 2. Stock,
Karl-Sittler-Str. Info/Anmeldung: Robert Rieger, Handy: 0171/60
93 233, Mail: robert1rieger@t-online.de, Näheres siehe auch
Homepage: www. tsv-poing.eu
Plätze frei – Kinderturnern Entdeckungsreise
mit Mutter/Vater
Sadie und Victor
Münchner Einzelmeisterschaften Termine
Die Termine stehen fest: 21.2./7.3./14.3. und Finale am 19.4.2015.
Hier sind wir auf die Hilfe der Eltern (Fahrdienst) angewiesen da
wir fast 40 Kinder angemeldet haben und somit ein logistisches
Problem haben. Bitte bei Erwin melden und die Startzeiten abfragen und den Fahrdienst koordinieren.
Informationen über uns
Weitere Infos über uns, unseren Verein und unsere sportlichen
Aktivitäten unter www.skk98.de oder –
in Facebook unter www.facebook.skk98poing und beim 1. Vorstand unter Tel. 08121/81 931.
Trainingszeiten
Training ist immer am Dienstag ab 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr, Donnerstag ab 15.00 Uhr – 20.00 Uhr
und Freitag ab 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Andere Zeiten nach Absprache. Wir spielen im Sportpark Poing – Kegelbahnen –.
1. Vorstand
Erwin Zimmermann
Jahrgang 2009 der Fußballjugend
Kleinkinder benötigen sportartübergreifende Bewegungserfahrungen für ihre körperliche und geistig Entwicklung. In kleinen
Gruppen werden grundlegende Bewegungsfähigkeiten wie zum
Beispiel die Gleichgewichtsfähigkeit geschult. Es gibt noch freie
Plätze:
Mittwoch 15:45 bis 16:30 für die 1 und 2-Jährigen
Mittwoch 16:30 bis 17:15 für die 2 und 3-Jährigen
Infos: Handy: 0174/9222681, Mail: petra.klose@gmx.de
Freitags von 14:30-15:30 für die 2 und 3-Jährigen
bei Lydia: Mail: Zumbainpoing@web.de, Handy: 0151/12 72 49 28
Diese Kurse starten im Februar:
Di: 11-12 Uhr Zumba Gold mit Barbara
Di: 17-18 Uhr Zumba Fitness
Sa: 15-16 Uhr Tanztraining mit Maxim Kube
Sa: 17-18 Uhr Barre Workout
So: 19-20 Uhr Piloxing mit Carina
So: 20:-21 Uhr Zumba Step mit Carina und Barbara
Info und Anmeldung:
Barbara Grell, Mail: Zumbainpoing@web.de
Alte Herren kicken am Abend
Zum 4. Mal veranstalten die
Altenherren-Fußballer
des
TSV Poing („TSV-Oldies“) ihr
Nachtturnier. Termin ist Samstag, der 7. März, in der Poinger
Dreifachhalle.
Beginn ist um 16 Uhr, gespielt
wird bis in den Abend hinein,
danach ist Siegerehrung und
„Dritte Halbzeit“. Fans und
Freunde der Poinger AH sowie
alle am Altherrenfußball Interessierte sind zum Zuschauen
und Anfeuern eingeladen. Der
Eintritt ist frei, an der Bar gibt‘s
Getränke und Essen.
Thomas Horn, Trainer
POING
Seite 19
Oberbayerische Meisterschaften 2015 –
Poing unter den Top Vereinen
Zur diesjährigen oberbayerischen Meisterschaft fuhren die Poinger Karatekas mit einem kleinen aber feinen Team von Athleten.
Insgesamt 14 Starter stellten sich der Konkurrenz in Ingolstadt. Für einige war es der
erste offizielle Wettkampf, für Andere bereits
alt gewohntes Terrain. Am Ende des spannenden Wochenendes
konnten die Poinger 3 x Platz eins, 4 x Platz zwei, 3 x Platz drei und
2 x Platz vier belegen. Damit belegt das Dojo Platz 4 im Medaillenspiegel und zählt zu den Top Vereinen in Oberbayern. Außergewöhnlich ist hierbei, dass sie Leistungen über alle Altersklassen
erbracht werden. Waren es vor ein paar Jahren nur ein, zwei Leistungsträger, sind es jetzt über zehn. Dadurch bekommt das Team
eine Stabilität, die es auch mal verkraftet, dass Sportler auf Grund
von Verletzungen oder Krankheit ausfallen. Dieser tolle Erfolg
bestätigt außerdem die außergewöhnlich gute Nachwuchsarbeit
des Vereins sowie den systematischen Aufbau der jungen Talente. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass ausnahmslos alle schon
immer Poinger Athleten waren und nicht aus umliegenden Vereinen „zusammengesammelt“ sind. Die kontinuierliche Leistungssteigerung der letzten Jahre zeigt aber auch, dass sich Erfolg
nicht durch teure Beträge in privaten „Clubs“ erkaufen lässt. Die
bewährten Strukturen und Trainingsmöglichkeiten im TSV Poing
erlauben es den Karatekas sehr gut und erfolgreich zu trainieren.
Wir gratulieren allen zu den tollen Erfolgen und drücken die Daumen für den kommenden bayerischen Meisterschaften Ende Februar!
Nr. 09 / 2015
Poing 5 – Forstinning: 8:4
Ein überraschender und sehr wichtiger gegen einen, zugegeben,
ersatzgeschwächten und nicht vollzähligen Gegner. Dadurch
konnte der Abstand zum Abstiegsplatz etwas vergrößert werden.
Aber noch reicht es nicht zum durchatmen….
Punkte: Max Blieninger 3, Lang 2, Priewasser 1, Andy Jeschke 1,
Doppel Priewasser/Blieninger
Poing 5 – Ebersberg 3: 6:8
Schade, denn mit ein wenig mehr Fortuna hätte es zumindest
zu einem Unentschieden reichen können. Punkte: Priewasser 2,
Andy Jeschke 2, Max Blieninger 1, Doppel Jeschke/Bahnemann
Feldkirchen 5 – Poing 6: 2:8
Kein Problem war dieses Auswärtsspiel für unsere 6. Mannschaft,
die sich einfach als zu stark für Feldkirchen präsentierte. Punkte:
Lang 2, Hoffmann 2, Karlheinz Blieninger 1, Pintarelli 1, Doppel
Lang/Blieninger und Pintarelli/Hoffmann
Poing 6 – Vaterstetten 2: 8:0
Lediglich einen einzigen Satzgewinn überlies man dem Tabellenletzten aus Vaterstetten, für die der Spuk nach nicht mal einer
Stunde Spielzeit ein Ende hatte. Punkte: Lang 2, Trompke 2, Pintarelli 1, Deeken 1, Doppel Lang/Deeken und Trompke/Pintarelli
Poing 7 – Unterföhring 4: 3:8
Eine etwas überraschende Niederlage unserer Siebten, die aber
ohne Spitzenspieler Tom Mittermair auskommen musste. Ungeachtet dessen steht das Team aber unverändert auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Punkte: Deeken 2, Doppel Hoffmann/
Kühner
Poing 8 – Forstinning 2:
8:4
Eine gute Leistung unseres Teams, die somit erfolgreich den 3.
Tabellenplatz behaupten konnte und unverändert voll im Aufstiegsrennen involviert bleibt.
Punkte: Kilper 2, Hainz 2, Anton Blieninger 2, Olbrich 1, Doppel
Olbrich/Blieninger
Egmating – Damen: 2:8
Hier war der Tabellenletzte aus Egmating gegen die Power unsere
Damen restlos überfordert. Aber freundlich wie sie sind, haben
unsere Mädels dem Gegner immerhin zwei Spielgewinne gegönnt. Punkte: Monika Striegl 2, Claudia Sager 2, Barbara Birnber
2, Anika Schmidt 1, Doppel Birner/Sager
H. „Fusl“ Feist
Von links: Korbinian Reischl, Max Niemer, Kilian Festl, Fabian Velaj,
Leonard Averdunk (hinten), Julius Wohner, Michaela Talpai (Trainerin), Antonia Waßmer, Pascal Waßmer, Julian Schmutzer (hinten),
Luisa Trischler
Bericht: Michaela Talpai
Mitgliederversammlung Förderverein
Jugendfußball
Abteilung Tischtennis
Die Mitgliederversammlung des Jahres 2014 findet am Donnerstag 26.02.15 um 19:00 Uhr im Nebenraum der Poinger-Einkehr
statt.
Poing 2 – Allershausen 1: 9:6
Die Aufholjagd auf die Tabellenspitze geht weiter. Dieser Sieg war
umso wichtiger, da der „Noch“-Spitzenreiter überraschend
nur unentschieden spielen konnte und nun nur mehr noch 1
Pünktchen Differenz besteht! Es bleibt spannend.
Punkte: Kalmbach 2, Bastgen 2, Striegl 1, Stefan Blieninger 1,
Schulz 1, Doppel Striegl/Kalmbach und Indelen/Blieninger
Poing 4 – Glonn 3: 8:1
Die Festspiele unserer Vierten gehen weiter. 13. Spiel, 13. Sieg,
was soll man da noch mehr sagen? Einfach nur genial!
Punkte: Behr 2, Massingschlager 2, Spies 1, Rugani 1, Doppel
Spies/Behr und Messingschlager/Rugani
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Festlegung der Beschlussfähigkeit.
2. Jahresbericht
3. Bericht der Kassenrevisoren
4. Entlassung des Vorstandes und des Förderausschusses
5. Sonstiges
Weitere Anträge zur Tagesordnung bitte schriftlich an Pedro Ponte pedro.ponte@tsvpoing-fussball.de (Claudiusstraße 3, 85586
Poing) bis zum 20.02.15 zu senden.
Auf zahlreiches erscheinen freuen sich 1. Vorsitzender Pedro Ponte
und Kassier Steffen Rieger
POING
Seite 20
Nr. 09 / 2015
VR Bank München-Land
IBAN: DE48 7016 6486 0007 3198 00
BIC: GENODEF1OHC
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
IBAN: DE56 7025 0150 0000 6050 97
BIC: BYLADEM1KMS
Bürostunden:
Montag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Dienstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Freitag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Sprechstunden mit Herrn Pfarrer Michael Holzner:
Dienstag
von 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 17.30 – 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Bei Anfragen für die Benutzung unserer Pfarrheime St. Michael
und Pater Rupert Mayer wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro:
Frau Möstl, Frau Ebner, Tel. 08121/81 343. Bitte sprechen Sie Ihr
Anliegen auf den Anrufbeantworter, Sie werden baldmöglichst
zurückgerufen. Sprechstunden der Caritas nach telefonischer
Vereinbarung mit Frau Deyle, Tel. 08121/22 07-13. Die Caritas erreichen Sie in Markt Schwaben, Färbergasse 32, Tel. 08121/22 070. Die Chorprobe findet jeden Donnerstag von 20.00 – 21.30 Uhr
im Pfarrheim St. Michael statt.
Gottesdienste
vom 28.02.2015 bis 06.03.2015
Sa, 28.02. 11:00 Taufe des Kindes Alina Oberbauer
14:00 Taufe des Kindes Elias Weickmann
17:25 Totengedenken für verst. Herrn Georg Scholze,
Herrn Josef Färber, Herrn Günter Donig,
Frau Johanna Schröder
18:00 Gem.-Amt
So, 01.03. 8:00 Beichtgelegenheit
8:30 Gem.-Messe
10:00 Familiengottesdienst
12:00 Gottesdienst der kroatischen Gemeinde
17:00 Abendlob
Di, 03.03. 8:00 Gem.-Messe
Mi, 04.03. 8:00 Gem.-Messe
18:00 Kreuzweg
Do, 05.03. 19:00 Gem.-Amt
Fr, 06.03. 8:00 Herz-Jesu-Messe
15:30 Gottesdienst im Seniorenheim
15:00 – 16:30 Eucharistische Anbetung
18:00 Kreuzweg der kroatischen Gemeinde
Gedanke zur Woche:
Der Mensch hört nicht auf, groß zu sein.
Auch nicht in seiner Schwäche. (Papst Johannes Paul II.)
Gottesdienst
Die Gem.-Messe am Freitag, 27.02.2015 um 8:00 Uhr entfällt.
Caritas-Sammlung
Am Wochenende 28.02./01.03.2015 wird bei allen Gottesdiensten die Caritas-Kirchensammlung durchgeführt. In der Woche
vom 02.03. – 08.03.2015 findet die Caritas-Haussammlung statt.
Wer Zeit hat, sich bei der Haussammlung als Sammlerin oder
Sammler zu beteiligen, kann im Pfarrbüro Listen abholen. Es
werden neue Sammlerinnen und Sammler gesucht und sind
jederzeit willkommen. Da nicht in allen Straßen von Poing die
Haussammlung durchgeführt werden kann, bitten wir um eine
Spende im Pfarrbüro oder per Überweisung auf eines der nachstehenden Konten:
Liga Bank München
IBAN: DE16 7509 0300 0002 1475 13
BIC: GENODEF1MO5
Gottesdienste in der Fastenzeit
Am Sonntag, 01.03. und Sonntag, 15.03. feiern wir um 10:00 Uhr
einen Familiengottesdienst.
Am Sonntag, 08.03.2015 findet der Pfarrgottesdienst um 10:30 im
Pfarrheim Pater Rupert Mayer statt. Parallel wird ein Kindergottesdienst gefeiert.
Die Samstagabendmessen werden in der Fastenzeit wieder besonders musikalisch gestaltet:
28.02.: Dr. Angelika Tasler, Orgel
07.03.: Wolfgang Koch, Trompete
14.03.: Margarita Holzbauer, Cello
21.03.: Beatrice Greisinger, Gesang
28.03.: Dorothee Keller, Violine
Abendlob in der Fastenzeit
Wegen des regen Zuspruchs wird an den Sonntagabenden in der
Fastenzeit ein vom Kirchenchor gestaltetes Abendlob stattfinden: 01.03., 08.03., 15.03. und 22.03.2015 jeweils um 17:00 Uhr in
der Pfarrkirche (Dauer ca. 20 Minuten).
Kreuzweg
Jeweils am Mittwoch (ab 04.03.) um 18:00 Uhr beten wir in der
Fastenzeit den Kreuzweg.
Kreuzweg und Beichtgelegenheit der kroatischen Gemeinde
Die kroatische Gemeinde betet am Freitag, 06.03., 13.03. und
20.03.2015 den Kreuzweg; am Freitag, 27.03. und Mittwoch,
01.04.2015 ist Beichtgelegenheit für die kroatische Gemeinde.
Erstkommunion 2015
Am Donnerstag, 12.03.2015 findet um 20:00 Uhr im Pfarrheim
Pater Rupert Mayer der zweite Elternabend zu den Themen
Erstbeichte und Ablauf der Erstkommunionfeier statt.
Die Erstbeichte der Kommunionkinder ist am Samstag, 14.03.2015
in der Pfarrkirche.
Familiensynode 2015
Ab sofort können sich die Gläubigen des Erzbistums an der neuen Umfrage des Heiligen Stuhls zum Thema Familienpastoral beteiligen. Sie finden den Fragebogen auf der Homepage der Erzdiözese unter www.erzbistum-muenchen.de/umfrage. Er kann bis
Sonntag, 1. März beantwortet werden. Zur Information sind auf
der Website auch die Antworten der ersten Umfrage von 2014
nachzulesen. Eine gedruckte Version des neuen Fragebogens,
mit der Möglichkeit, die Antworten per Post oder Fax zu übermitteln, veröffentlicht die Münchner Kirchenzeitung in ihrer Ausgabe Nr. 7 am 15. Februar oder kann im Pfarrbüro abgeholt werden.
Für das Kath. Pfarramt
Michael Holzner
Programm für März 2015
Montag 2.3.
9:00 Uhr
Morgenlob in der Fastenzeit
im Pfarrheim
Dienstag 3.3.
ab 18:00 Uhr
Kegeln
POING
Seite 21
Nr. 09 / 2015
Mittwoch 4.3. Bezirksbildungstag
Mitglieder aus dem Bezirk München-Ost sind nach Vaterstetten
von 14:00 – 17:00 Uhr eingeladen, es gibt auch Kaffee u. Kuchen.
Vortrag: Alles hat seine Zeit. Im Rhythmus des Lebens
Referentin: Helga Reinbold, Bildungsreferentin
Ort: Vaterstetten, Pfarrheim, Dreitorspitzstr. 1
Abfahrt: 13:30 Uhr am Pfarrheim St. Michael
Wir fahren mit Privat-Autos (Fahrgemeinschaft).
Anmeldung bitte bis spätestens 25.2. bei A. Kotre Tel. 8476
(Teilnehmerzahl muss in Vaterstetten gemeldet werden)
gebaut und das Immunsystem gestärkt. Jetzt ist die richtige Zeit,
dem Lachen wieder mehr Raum zu geben! Der Schnupperabend
ist kostenlos.
Donnerstag, 26.02., 15:45 Uhr, Gemeindesaal:
KidSKi, Kinder Spaß-Kirche
Spiel und Spaß für Kinder ab dem Vorschulalter mit Johanna
Niksch und den Teamern.
Montag 9.3.
Morgenlob in der Fastenzeit
9:00 Uhr im Pfarrheim
Mittwoch, 18.02.2015 – Mittwoch, 18.03.2015, 20:00 Uhr,
Christuskirche: Exerzitien im Alltag
Was sie nicht im Kopf hat, hat sie in den Beinen, sie wacht nicht
in der Nacht und meditiert auch nicht in der Morgendämmerung.
Zwischen Töpfen und Pfannen mit beiden Beinen fest im Leben,
erklärt sie Gott: „Herr der Töpfe und Pfannen, ich habe keine Zeit,
eine Heilige zu sein und Dir zum Wohlgefallen in der Nacht zu
wachen, auch kann ich nicht meditieren in der Morgendämmerung“. Sie bitten darum, dass Gott sie an alles erinnert, was sie
leicht vergisst, - nicht nur um Treppen zu sparen. Keck wagt sie
sich, ihr Morgengebet schon am Abend vorher zu sprechen, um
morgens länger schlafen zu können.
Die kessen Worte und Taten, die mich etwas an die lebensfröhliche Pippi Langstrumpf erinnern, sind tatsächlich von einer große
Reformerin und Mystikerin des 16. Jahrhunderts, die 1970 von
Papst Paul VI. als erste Frau zur „Kirchenlehrerin“ erhoben wurde.
2015 feiern wir den 500. Geburtstag Teresas von Avila. Wenn Sie
sich von Teresa von Avila an die Hand nehmen lassen möchten,
um ein Stück des Weges mit ihr zu gehen, sind sie in der Passionszeit herzlich zu den Exerzitien im Alltag: „Gott will dein Freund
sein - Einübung in die Freundschaft mit Gott an der Hand Teresas
von Avila“ eingeladen. Anmeldung im Pfarramt,
Kosten: 6€ (Materialkosten)
Dienstag 10.3.
Frauenbundrunde bei „Onkel Ivo“
Montag 16.3.
9:00 Uhr
Morgenlob in der Fastenzeit
im Pfarrheim
Annemarie Kotre
1. Vorsitzende
Gemeindebüro: Gebr.-Asam-Str. 6, Tel. 97 17 36, Fax 97 16 54, pfarramt@christuskirche-poing.de
Ansprechpartnerin im Büro: Sandra Göttmann.
Bürostunden: Montag u. Mittwoch 9-12 Uhr, Dienstag 14-17 Uhr
u. Freitag 11-12 Uhr.
Pfarrer: Michael Simonsen, Tel. 971736, Fax 971654, email: michael.simonsen@christuskirche-poing.de, Sprechzeiten nach Vereinbarung (außer freitags).
Pfarrerin Stefanie Endruweit ist zur Zeit in Mutterschutz.
Informationen finden Sie auch auf unserer homepage: www.
christuskirche-poing.de
Bibelvers der Woche: Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass
Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Röm
5,8)
Sonntag, 01.03., 10 Uhr, Christuskirche: Gottesdienst m. Heiligem
Abendmahl (Simonsen). Zeitgl. Kindergottesdienst.
Mittwoch, 04.03., 19:30 Uhr, Christuskirche: Passionsandacht
(Thema: Die Vaterunser-Bitten) mit Anja Huth.
Handarbeitskreis jeden Donnerstag, 9-11 Uhr, Gemeindesaal
Christuskirche Poing. Informationen bei Frau Engel, Tel: 82 327.
Kinderchor jeden Montag um 15 Uhr im Festsaal (außer in den
Ferien), für Kinder ab der 1. Klasse. Infos bei Christiane Iwainski:
08122/40 347.
Treffen Selbsthilfegruppe gegen Alkohol 14-tägig mittwochs,
18 Uhr im Gruppenraum, Christuskirche Poing.
Probe der Kantorei Poing/Markt Schwaben, in den ungeraden Monaten donnerstags wöchentlich in Poing, 20 Uhr,
Gemeindesaal, in den geraden Monaten in Markt Schwaben.
Posaunenchorprobe, montags, 19.30 Uhr, Gemeindesaal.
Mittwoch, 25.02., 20:00 Uhr, Christuskirche:
Lachyoga – Ein Schnupperabend
„Dann wird unser Mund voll Lachens sein“ (Psalm 126,2). Die
Lachyogagruppenleiterin Britta Nüske-Illenberger wird einen
kurzen Vortrag über die Entstehungsgeschichte des Lachyogas
halten und dann mit uns in die Praxis einsteigen. Gerade in der
dunklen Jahreszeit ist Lachyoga perfekt, um Körper und Geist mit
Energie und Lebensmut zu versorgen. Lachen steigert das Wohlbefinden, Glückshormone werden ausgeschüttet, Stress wird ab-
Montag, 02.03., 16:00 Uhr, Festsaal: Seniorentanz, Informationen bei Frau Steinbigler, Tel. 82 503.
Freitag, 27.02., ca. 15: Uhr, Parkplatz vor dem Pfarramt bis
Samstag, 28.02., ca. 13 Uhr: Altpapiersammlung zugunsten
der Christuskirche
Bitte helfen Sie auch mit, unsere Aktionen lohnen sich sehr!
Freitag, 27.02., 19:00 Uhr,
Weltgebetstag „Bahamas“ – Land und Leute
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Gebet und zu Gesprächen rund um das diesjährige Thema „Bahamas“.
Freitag, 06.03., 19:00 Uhr, Weltgebetstag 2015, Frauen laden
ein, Thema „Bahamas – Begreift ihr meine Liebe?“
Frauen der Bahamas laden uns ein, ihre Lebenssituation kennenzulernen: Karibische Gelassenheit, Tauchparadiese, Traumstrände, aber auch wirtschaftliche Abhängigkeit vom Tourismus,
gesellschaftliche Notlagen durch Armut, Krankheit, Perspektivlosigkeit und die hohe Verbreitung von Gewalt gegen Mädchen
und Frauen. Die Offenheit der bahamaischen Frauen hilft uns,
„informiert zu beten“ in Respekt und Solidarität. Nach dem Gottesdienst sind Sie herzlich zum gemütlichen Beisammensein eingeladen.
Samstag, 07.03., 13:00 Uhr, Treffpunkt Christuskirche:
Männer aktiv!
Angebote für Männer verschiedener Altersgruppen – aktiv,
vielseitig, überkonfessionell, offen. Wir treffen uns meistens zu
gemeinsamen Ausflügen,gehen z.B. ins Museum, radeln oder
wandern.Aber wir waren auch schon in Cafés und Biergärten.Wir
haben schon an Stadtführungen teilgenommen,Kirchen besichtigt, eine Schmiede, eine Brennerei und eine moderne Köhlerei
besucht, einen Film geschaut und uns zu einem Themenabend
getroffen.Und es gibt noch viele Dinge,die wir gemeinsam unternehmen können! Von den 26 Interessierten,die sich auf den
Verteiler haben setzen lassen, kommen meistens 6-10 Personen,
oft auch neue dazu. Es ist ein offener Kreis. Nähere Infos und Programm gibt es bei Pfr. Michael Simonsen. Sie können sich auf
POING
Seite 22
Nr. 09 / 2015
den Emailverteiler setzen lassen, um persönlich eingeladen zu
werden. Schreiben Sie dazu einfach eine kurze Mail an: michael.
simonsen@christuskirche-poing.de.
de statt. Wenn Sie Interesse an einem solchen Kreis haben, dann
erfragen Sie bitte Adresse, Wochentag und Uhrzeit bei Pastor Alexander Gimbel, Telefon 08121/7922556.
Sonntag, 08.03., 10:00 Uhr, Christuskirche:
Ehrenamtlichen-Dankgottesdienst
Einmal DANKE sagen für alles ehrenamtliche Engagement in dieser Gemeinde, Gott danken, dass er Menschen mit ihren Gaben
und Begabungen für ihren Dienst befähigt – das wollen wir in
diesem Gottesdienst. Im Anschluss daran wird es etwas Leckeres
zu Essen geben und die Möglichkeit zu fröhlichem Austausch.
Sollten Sie versehentlich keine Einladung erhalten haben, aber
dennoch ehrenamtlich tätig sein, so fühlen Sie sich ebenfalls von
Herzen willkommen! Wenn Sie Zeit haben zu kommen, genügt
eine kurze Nachricht per Mail ans Pfarramt, damit wir besser planen können.
Mittwoch, 25.02.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Austausch über die Predigt vom 22.02.2015
zum Thema „Vaterunser; Teil 5“
Dienstag, 10.03., 19:30 Uhr, Gemeindesaal: Filmabend
Gute Filme in netter Runde anschauen und sich anschließend darüber austauschen, das bieten unsere Filmabende. Für Getränke
und Knabbereien ist ebenfalls gesorgt, so dass einem gelungenen Kinoabend nichts mehr im Weg steht. Herzliche Einladung
an alle Film-Fans!
Freitag, 27.02.2015
16:00 Uhr
Jungschar
18:00 Uhr
Teenkreis „Homerun“
Sonntag, 01.03.2015
09:30 Uhr
Gebetstreff vor dem Gottesdienst
10:00 Uhr
Gottesdienst
Predigt: Pastor Harald Knörzer, Bad Endbach
Thema: „Beten wie Jesus – das Vaterunser“
(Teil 6)
10:00 Uhr
Kindergottesdienst
Die Kinder werden in verschiedenen
Altersgruppen betreut
12:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen
nach dem Gottesdienst
Sandra Göttmann
Mittwoch, 04.03.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Thema: „Vaterunser; Teil 6“
Kontakt: alexander.gimbel@feg-marktschwaben.de
Sein Zorn währt einen Augenblick und lebenslang seine Gnade.
Psalm 30,6
Dieser Psalm zeigt mir erneut, dass auch einem Menschen, der
mit Gott lebt, die dunklen Seiten des Lebens vertraut sind. Denn
das Gefühl, Gott habe sich abgewendet und sei unzugänglich,
kennt ja jeder von uns. Dann dennoch das Gespräch mit Gott zu
suchen, darauf kommt es an. Wenn ich in Angst und Verzweiflung
zu ihm rufe, in Krankheit nach ihm schreie, werde ich am Ende
Gott auch preisen können für seine Hilfe und seine Wohltaten. Bei
ihm bin ich geborgen, was auch immer geschieht und was immer
ich fühle. Dann mache ich die gleiche Erfahrung wie der Beter,
der in diesem Psalm sein persönliches Erleben so einzigartig formulieren konnte: Gottes Zorn, Gottes Verborgenheit vergehen,
weil seine Gnade so unendlich weit ist. Gott wird alle Traurigkeit
beenden und in Freude verwandeln. Wenn ich daran festhalte,
kann ich die dunklen Tage meines Lebens durchleben, ohne daran zu verzweifeln. Ich weiß und glaube: Gott ist mein Helfer. „Ich
will ihm danken in Ewigkeit“ (V. 13).
Zeugen der Gnade
Im 16. Jahrhundert erlebten viele evangelische Glaubensflüchtlinge am eigenen Leibe, wovon der 30. Psalm redet. Johannes
Calvin schreibt dazu: „Daher kommt denn auch der Gedanke, an
den sich die Gläubigen als Trost im Elende und als Hilfe in der Geduld so oft angeklammert haben: ‚Sein Zorn währet einen Augenblick, aber lebenslang seine Gnade‘ (Psalm 30,6). Wie konnten sie
aber die Trübsal ‚augenblicklich‘ nennen, die uns doch beinahe
unser Lebetag anficht? Wo sahen sie denn jene immerwährende
Dauer der göttlichen Freundlichkeit, von der sie doch kaum den
geringsten Geschmack empfangen hatten? Wären sie an der Erde
hängen geblieben, so hätten sie nichts dergleichen gefunden;
aber sie schauten gen Himmel und erkannten, dass die Zeit, da
die Heiligen von dem Herrn durch das Kreuz geprüft werden, nur
ein Augenblick ist, die Barmherzigkeit Gottes aber, die sie sammelt, in Ewigkeit währt!“
Bibelgesprächskreise
Im Laufe dieser Woche finden an verschiedenen Tagen in mehreren Orten im Umfeld von Markt Schwaben (Anzing, Erding,
Forstinning, Markt Schwaben) Bibelgesprächskreise der Gemein-
Internet:
http://www.feg.de/marktschwaben.
Königreichssaal in Heimstetten, Klausnerring 5
Wir laden ein:
Sonntag, 1. März
17:30 Biblischer Vortrag zum Thema:
„Wie können Jugendliche die heutige
Krisensituation meistern?“
18:10 Betrachtung des Wachtturm-Artikels:
„Schätzen wir das, was wir erhalten haben?“
(vgl. 1. Korinther 2:12)
Der Eintritt ist frei.
Keine Kollekte.
ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
Notfall: 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unter dieser Nummer erreichen Sie zu jeder Tageszeit ärztliches Personal, das Sie entweder telefonisch berät oder einen
Hausbesuch organisiert.
POING
Seite 23
Nr. 09 / 2015
KLEINANZEIGEN
Zahnärztedienst
Samstag, den 28.02.2015/Sonntag, den 01.03.2015
Dr. Robert Best, Karl-Böhm-Str. 34, 85598 Baldham
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 18.00 - 19.00 Uhr
Tel.: 08106/30 35 35
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
wΩåÇ~éé=hp=RM=qqI=_àK=TVI=lêáÖKI=êçíI=s_=OKVMM=hX=wΩåÇ~éé
hp=UMI=_àK=UNI=íçé=êÉëíKI=ëáäÄÉêI=s_=OKVMM=hK= =MNTOLVUPUORQ
☎
sÉêâ~ìÑÉ=oçääÉê=NORI=Öê~ìJãÉíKI=bw=MVI=VRMM=âãI=s_=QVM=hX
oçääÉê=RM=mÉÖ~ëìëI=RM=ÅÅãI=bw=OMNMI=ëÅÜï~êòI=QTMM=hI=s_
QMM=hK= =MNTNLOPSTOSO
Dr. Maximilian Pochert, Ungererstr. 118, 80805 München
Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr, 17.00 - 19.00 Uhr
Tel.: 089/36 15 060
Tag: Samstag, 28.02.2015 Praxiszeiten: 10.00 - 12.00 Uhr
h~ìÑÉ= oçääÉêI= båÇìêçëI= píê~≈Éåã~ëÅÜáåÉåI= `ÜçééÉê= ìåÇ
nì~ÇëK=hÑòJcáêã~= =MNTPLRVQORQN
Apotheken-Notdienst
pìÅÜÉ=tçÜåï~ÖÉåI=~ìÅÜ=îçã=`~ãéáåÖéä~íòI=ãáí=ìåÇ=çÜJ
åÉ=
q§sI=
ΩÄÉêåÉÜãÉ=
ÇÉå=
âçãéäÉííÉå=
^ÄÄ~ìK
=MNTRLVTOQVOS=çÇK=MUSUNLQTNRVMQ
☎
Mittwoch, den 25.02.2015
Herz-Apotheke im City Center Tel.: 08121/97 67 76
Alte-Gruber-Str. 2-6, 85586 Poing
kÉì>= páÉ= ëìÅÜí= páÉK= m~êíåÉêëìÅÜÉ= ÑK= äÉëÄáëÅÜÉ= cê~ìÉåK
däÉáÅÜ=
~åêìÑÉå=
ΩÄK=
m~êíåÉêëÉêîáÅÉ=
_~óÉêå
=MVVMNLVMNRUP
Donnerstag, den 26.02.2015
Räter-Apotheke Tel.: 089/90 30 110
Räterstr. 19, 85551 Kirchheim b. München
Apotheke am Hirschbach Tel.: 08124/91 00 45
Hauptstr. 22, 85659 Forstern
Freitag, den 27.02.2015
Herz-Apotheke im Ärztehaus Tel.: 08121/99 55 00
Bürgerstr. 2, 85586 Poing
Samstag, den 28.02.2015
Bienen-Apotheke im Vauhaus Tel.: 08121/88 80 001
Alte Gruber Str. 1, 85586 Poing
St. Emmeram-Apotheke Tel.: 089/90 37 212
Am Gangsteig 5 85551 Kirchheim b. München
Sonntag, den 01.03.2015
Tassilo-Apotheke Tel.: 08123/88 90 914
Münchner Str. 18, 85467 Niederneuching
Möven-Apotheke Tel.: 089/95 03 605
Münchener Str. 83, 85774 Unterföhring
Montag, den 02.03.2015
Schwaben-Apotheke Tel.: 08121/40 600
Dr. Hartlaub-Ring 3, 85570 Markt Schwaben
Dr. Knorr-Apotheke Tel.: 089/90 32 237
Hohenlindner Str. 1, 85622 Feldkirchen
Dienstag, den 03.03.2015
Apotheke im Forsthaus Tel.: 08121/14 41
Hoegerstr. 20, 85646 Anzing
Ottilien-Apotheke Tel.: 089/46 20 01 63
Winterstr. 2, 85630 Neukeferloh
Mittwoch, den 04.03.2015
Schloss-Apotheke Tel.: 08121/56 77
Erdinger Str. 7, 85570 Markt Schwaben
Amalien Apotheke Tel.: 089/96 84 54
Bahnhofstr. 17, 85737 Ismaning
* Notdienste, Beginn des Apothekendienstes jeweils
um 8.00 Uhr, Ende am darauffolgenden Tag um 8.00 Uhr.
☎
☎
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
a~Öã~êI=RU=gKI=i~åÇïáêíëïáíïÉI=íêçíò=ÉáÖK=_ÉíêáÉÄ=åáÅÜí=çêíëJ
ÖÉÄìåÇÉåI=EÇ~=îÉêé~ÅÜíÉíFI=áÅÜ=Äáå=ÉáåÉ=Ö~åò=åçêã~äÉ=ëóãé~J
íÜáëÅÜÉI= ÜΩÄëÅÜÉ= cê~ìI= äÉÄÉ= ~ääÉáåI= Ü~ÄÉ= äÉáÇÉê= âÉáåÉ= háåÇÉêK
fÅÜ= ëìÅÜÉ= ΩÄK= éî= ÉáåÉå= åÉííÉåI= ÄçÇÉåëí®åÇáÖÉå= j~ååK= _áííÉ
^åêìÑ=qÉäK=MNTM=Ó=TVRMUNS
fåÖÉI=TN=gKI=NRV=Öêç≈I=ÉáåÉ=~ìÑÑ~ääÉåÇ=ÜΩÄëÅÜÉ=cê~ìI=ëÅÜä~åâI
ÖÉéÑäÉÖíI=ÉáåÑΩÜäë~ã=ìK=ò®êíäáÅÜI=Äáå=ÉáåÉ=ÖìíÉ=e~ìëÑê~ì=ìK=h∏J
ÅÜáåI=ã∏ÅÜíÉ=ΩÄK=éî=åçÅÜã~ä=ÉáåÉå=äáÉÄÉå=m~êíåÉê=ÑáåÇÉåI=ÑΩê
ÇÉå=áÅÜ=ëçêÖÉå=â~ååI=áÜã=Éáå=ÖÉãΩíäáÅÜÉë=eÉáã=ëÅÜ~ÑÑÉåK=e~J
ÄÉ=Éáå=ÉáÖK=^ìíç=ìK=ï®êÉ=~ìÅÜ=ìãòìÖëÄÉêÉáíK=jÉäÇÉ=aáÅÜ=ÄáííÉ
qÉäK=MNSM=J=TMQTOUV
ïïïKãçíçêê~ÇëáíòÄÉòìÉÖÉKÇÉ==mçäëíÉêÉá=
☎=MURTOLVSTSSV
fã=qêÉåÇW=cêΩÅÜíÉJ`Ü~á
cêΩÅÜíÉíÉÉ=ãáí=dÉïΩêòÉå=Öêç≈=áã=hçããÉå
`Ü~á= ìåÇ= `Ü~á= i~ííÉ= ëáåÇ= ÇáÉ
qêÉåÇÖÉíê®åâÉ=îçå=ÜÉìíÉK=qÉÉ=ìåÇ
ÑÉáåÉ=çêáÉåí~äáëÅÜÉ=dÉïΩêòÉ=ÄáäÇÉå
ÇáÉ= dêìåÇòìí~íÉå= ÑΩê= ÇÉå= ÜÉêêäáÅÜ
ÇìÑíÉåÇÉå= ^ìÑÖìëëK= `Ü~áI= ï~ë
ΩÄÉêëÉíòí=qÉÉ=ÄÉÇÉìíÉí=ìåÇ=j~ë~J
ä~J`Ü~áI= ÇÉê= áåÇáëÅÜÉ= _ÉÖêáÑÑ= ÑΩê
dÉïΩêòJqÉÉI= ïÉêÇÉå= áå= fåÇáÉå= ~äë
k~íáçå~äÖÉíê®åâ= å~ÜÉòì= êìåÇ= ìã
ÇáÉ=rÜê=ÖÉåçëëÉåK=_Éá=ìåë=ëÅÜáÅâí
ëáÅÜ= àÉíòí= ÇáÉ= âçÑÑÉáåÑêÉáÉ= s~êá~åíÉ
cêΩÅÜíÉJ`Ü~á=~åI=ÇÉê=qêÉåÇ=ÇáÉëÉë
eÉêÄëíÉë= òì= ïÉêÇÉåK= cêìÅÜíáÖJ
ïΩêòáÖ= áå= îáÉäÉå= ~êçã~íáëÅÜÉå= s~J
êá~íáçåÉå=áëí=Éê=Ç~ë=éÉêÑÉâíÉ=eÉá≈J
ÖÉíê®åâ=áå=ÇÉê=â~äíÉå=g~ÜêÉëòÉáíK
j~ë~ä~J`Ü~á= Ü~í= ëÉáåÉå= rêëéêìåÖ
áå= ÇÉê= ~óìêîÉÇáëÅÜÉå= dÉëìåÇJ
ÜÉáíëäÉÜêÉI= áå= ÇÉê= dÉïΩêòÉ= ÉáåÉå
íê~ÇáíáçåÉääÉå= mä~íò= Ü~ÄÉåK= báå
ÑÉëíëíÉÜÉåÇÉë= oÉòÉéí= ÖáÄí= Éë
åáÅÜíI=áã=rêëéêìåÖëä~åÇ=fåÇáÉå=Ü~í
àÉÇÉê= e~ìëÜ~äí= ëÉáåÉ= éÉêë∏åäáÅÜÉ
dÉïΩêòãáëÅÜìåÖK= båíëéêÉÅÜÉåÇ
ëáåÇ= ~ìÅÜ= ÇáÉ= ÜáÉêòìä~åÇÉ= ~åÖÉJ
ÄçíÉåÉå= jáëÅÜìåÖÉå= áåÇáîáÇìÉää
îÉêëÅÜáÉÇÉåK= aáÉ= dêìåÇòìí~íÉå
qÉÉI= cêΩÅÜíÉíÉÉ= çÇÉê= oçíÄìëÅÜ
ìåÇ=àÉÇÉ=jÉåÖÉ=dÉïΩêòÉ=ïÉêÇÉå
áå= ÇÉê= oÉÖÉä= ãáí= jáäÅÜI= wìÅâÉê
çÇÉê= eçåáÖ= ~ÄÖÉêìåÇÉíK= dÉêå
ïÉêÇÉå= ÇáÉ= îçääÉå= ^êçãÉå= îçå
h~êÇ~ãçåI= fåÖïÉêI= mÑÉÑÑÉê= ìåÇ
wáãí=ëçïáÉ=^åáëI=jìëâ~í=ìåÇ=kÉäJ
âÉå=ÖÉåìíòíI=ìã=ÇÉã=`Ü~á=ëÉáåÉå
íóéáëÅÜ= ïΩêòáÖÉåI= äÉáÅÜí= ëÅÜ~êÑÉå
dÉëÅÜã~Åâ=òì=îÉêäÉáÜÉåK
hçÑÑÉáåÑêÉá=ìåÇ=âìäíáÖ
cêΩÅÜíÉI= _äΩíÉå= ìåÇ= _ä®ííÉê= ïáÉ
^éÑÉäI= eáÄáëâìë= ìåÇ= _êçãÄÉÉêJ
Ää®ííÉê=ÄáäÇÉå=ÇáÉ=_~ëáë=îçå=cêΩÅÜJ
íÉJ`Ü~áK= jáí= mÑÉÑÑÉêI= h~êÇ~ãçãI
wáãíI= kÉäâÉå= çÇÉê= fåÖïÉê= ÉêÜ®äí
ÇÉê= ÑêáëÅÜJë®ìÉêäáÅÜÉ= cêΩÅÜíÉíÉÉ
ÇÉå=íóéáëÅÜ=ïΩêòáÖJëÅÜ~êÑÉå=`Ü~áJ
dÉëÅÜã~Åâ= Ö~åò= çÜåÉ= hçÑÑÉáå
ìåÇ=áëí=ëç=Éáå=äÉÅâÉêÉë=ÜÉá≈Éë=dÉJ
íê®åâ= ÑΩê= ÇáÉ= Ö~åòÉ= c~ãáäáÉK= aáÉëÉ
jáëÅÜìåÖ=â~åå=ãáí=~ìÑÖÉëÅÜ®ìãJ
íÉê= jáäÅÜ= åçÅÜ= îÉêÑÉáåÉêí= ïÉêÇÉå
ÑΩê= Éáå= ÄÉëçåÇÉêÉë= dÉåìëëÉêäÉÄJ
åáë=ãáí=ãáäÇÉêÉã=dÉëÅÜã~ÅâK=_ÉJ
äáÉÄí= ëáåÇ= ~ìÅÜ= cêΩÅÜíÉíÉÉJ`Ü~á
hêÉ~íáçåÉå= ãáí= ÇÉã= ëΩ≈Éå= ÉñçíáJ
ëÅÜÉå= dÉëÅÜã~Åâ= îçå= m~é~ó~
ìåÇ= hçâçëåìëë= çÇÉê= ÇÉã= ÑêáëÅÜJ
ÑêìÅÜíáÖÉå= ^êçã~= îçå= lê~åÖÉå
ìåÇ=wáíêçåÉåK
råÇ=ïÉê=Éë=ãÉÜê=ïΩêòáÖ=~äë=ÑêìÅÜJ
íáÖ= äáÉÄíI= ÑΩê= ÇÉå= ÄáÉíÉí= ëáÅÜ= ~äë
âçÑÑÉáåÑêÉáÉ= s~êá~åíÉ= ÇÉê= `Ü~á= ~ìÑ
oçíÄìëÅÜíÉÉJ_~ëáë= ~åK= aáÉ= âê®ÑíáJ
ÖÉå= dÉïΩêòÉ= âçããÉå= ÇìêÅÜ= Ç~ë
ãáäÇÉ= ^êçã~= ÇÉë= oçíÄìëÅÜíÉÉë
îçää=òì=dÉäíìåÖK
Zukunft gemeinsam gestalten
Ihr Partn
Partner – Stadtwerke München
`
Wir sind 100 Prozent kommunal.
`
Engagieren uns für Umweltschutz und erneuerbare Energien.
`
Investieren in Versorgung (Strom, Erdgas, Wasser,
Fernwärme) und Breitband-Technologie.
Mehr Infos: www.swm.de
KLEINANZEIGEN
☎
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
h~ìÑÉ=i~åÇã~ëÅÜáåÉå=~ìë=_ÉíêáÉÄë~ìÑÖ~ÄÉK
_áííÉ=~ääÉë=~åÄáÉíÉåI=_~êò~ÜäìåÖ>>>=cáêã~= =MNTMLOMQTVPP
☎
sÉêâK= eìëèì~êå~=
=MUTORLVSSVRS
☎
jçíçêë®ÖÉ=
PTOI=
s_=
NMRM=
hK
pìÅÜÉJh~ìÑÉJdçäÇJpÅÜãìÅâJ_êìÅÜÖçäÇJw~ÜåÖçäÇJ
jΩåòÉåJpáäÄÉêJrÜêÉåJ^åíáèìáí®íÉåJìëïK>= _~êI= ÇáëâêÉíI= Ñ~áê
ìåÇ=Ç~ë=ëÅÜçå=ëÉáí=ΩÄÉê=PU=g~ÜêÉåK=bêáÅÜ=dçäÇã~åå
jçKJcêKI=NQJNU=rÜê= =MUTPNLTVQM=çÇK=MNTNLQMPROON
☎
☎
erkabmbkpflk=J=Ñ~ÅÜäáÅÜ=âçãéÉíÉåíK=
=MVVRRLVMQRQR
cáäãJ= ìK= péçêíÜìåÇÉíê~áåÉê= ÜáäÑí= ÄÉá= cêΩÜÉêòáÉÜìåÖI= dêìåÇJ
ÖÉÜçêë~ã=ìK=mêçÄäÉãÜìåÇÉåK=^ìÅÜ=e~ìëÄÉëìÅÜÉI=_Éê~íìåÖI
eìåÇÉáåíÉêå~íK=ïïïKÜìåÇÉòÉåíêìãKÅçãK= =MVVRRLVMQRQR
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
☎=MUTORLVSTMVV
h~ìÑÉ=ë®ãíäK=aáÉëÉäÑ~ÜêòK=hÑòJe~åÇÉä=☎=MNTMLNSNUNMS
h~ìÑÉ=^ìíçë>=hÑòJhäáåÖäÄêìååÉêI==
pìÅÜÉ= ä~ìÑÉåÇ= dÉÄê~ìÅÜíJc~ÜêòÉìÖÉI= ~Ä= _àK= OMMQI= ~ìÅÜ
ìåÑ~ääÄÉëÅÜ®ÇáÖíK=hÑòJcáêã~= =MVVRQLTOVV=çÇK=VMORM
☎
h~ìÑÉ= ^ìíçë= ìK= ihtëI= ~ìÅÜ= råÑ~ää= çÇK= jçíçêëÅÜ~ÇÉåI
ò~ÜäÉ=ïÉáí=ΩÄÉê=oÉëíïÉêí>hÑò=däçÅâëÜìÄÉê= =MUMUNLUMMOUQ
☎
dêç≈É= ^ìëï~Üä= oÉå~ìäí= qïáåÖçI= _àK= OMMNJOMMRI= îçå= NKPMM
Äáë=PKOMM=hI=ïÉêâëí~ííÖÉéêΩÑí=ìK=ÖìíÉ=^ìëëí~ííìåÖK=hÑòJcáêã~
=MNRTTLPTNVUOP
sÉêâK=ëÉÜê=Öìí=ÉêÜ~äíÉåÉ=d~ëíÜ~ìëJ^ìëëí~ííìåÖ=ÑΩê=Å~K=NTM
mÉêëçåÉåW=píΩÜäÉI=îÉêëÅÜK=qáëÅÜÉI=_®åâÉI=iÉìÅÜíÉåI=qáëÅÜJ
ÇÉÅâÉåI=pÅÜ~ääëÅÜìíòJqêÉååï~åÇ=ãáí=áåíÉÖêáÉêíÉê=qΩê
ìKîKãK=^ìÅÜ=ÉáåòÉäå=~ÄòìÖÉÄÉåK= =MNTNL=SVROUNR
☎
_Éâ~ååíÉê=w~ìÄÉêÉê=ìK=_~ääçåãçÇÉääáÉêÉêI=ÉáåÉ=fÇÉÉ=ÑΩê=fÜêÉ
sÉê~åëí~äíìåÖI=háåÇÉêÑÉëíI=sÉêÉáåëÑÉáÉêI=_ÉíêáÉÄëÑÉáÉêI=píê~≈ÉåJ
ÑÉëíÉI= eçÅÜòÉáíÉåI= sÉêâ~ìÑëîÉê~åëí~äíìåÖÉåK= mêçÑÉëëáçåÉää= J
ÖΩåëíáÖK= =MNTNLPTMSQVN
☎
mÑÉêÇÉâìíëÅÜÉåÑ~ÜêíÉå=ÑK=eçÅÜòÉáíÉå=ìK=dÉÄìêíëí~ÖÉ=å~ÅÜ
sÉêÉáåÄ~êìåÖ= =MNTSLRSTUOROO
☎
péÉÅâëíÉáå= C= h~ãáå∏ÑÉåI= mÉääÉí∏ÑÉåI= hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ= ~Ä
SVVIJh= äáÉÑÉêåI= ~ìÑëíÉääÉåI= ~åëÅÜäáÉ≈ÉåI= hÉêåäçÅÜÄçÜêÉåI
oΩÅâå~ÜãÉ= ^äíçÑÉåX= tÉêâã~êâí= jçëÉê= J= j~ëëáåÖ
=MUTOQLVSRSM
☎
^ÅÜíìåÖ>= w~ÜäÉ= Äáë= òì= PMM= h= ÑK= ~äíÉë= tÉá≈ÄáÉêÖä~ë= ÇÉê
_ê~ìÉêÉá=^ëÅÜÉåÄêÉååÉê=çÇÉê=hêÉáää=sáäëÄáÄìêÖK=_áííÉ=~ìÅÜ
~åÇÉêÉ=~äíÉ=tÉá≈ÄáÉêÖä®ëÉê=~åÄáÉíÉåK= =MNTNLNVOMSVP
☎
st= mçäç= qêÉåÇäáåÉ= NIO= `~åÇóJtÉá≈I= QQ= âtI= pçåÇÉêãçÇÉää
JiáÑÉJI= aÉìíëÅÜÉêJkÉìï~ÖÉå= ãáí= hìêòòìä~ëëìåÖ= NLNQI= kìää
hãI=fååÉåW=~åíê~òáíLíáí~åëÅÜï~êòI=o~Çáç=o`a=PNMI=sÉêÄê~ìÅÜL
NMMâãW= fååÉêçêíë= TIPäL= ^ì≈Éêçêíë= QIRäL= hçãÄáåáÉêí= RIRäL= `lOJ
bãáëëáçå= NOUÖLâã= L= bÑÑáòáÉåëâä~ëëÉ= aI= NPKORM= hK= ^ìíçÑáí
cÉêíä=sáäëÜÉáã= =MUTMSLTNN
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
KLEINANZEIGEN
Traditionelles
aus Poing und Umgebung
Watt-Turnier
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
k~ÅÜÜáäÑÉ=jìëáâ=ìåÇ=i~íÉáå=SK=hä~ëëÉ=dóã=ÖÉëìÅÜí
=MNSM=LVTPTNVMM
☎
Samstag, 28. Februar, 17 Uhr
wìîÉêä®ëëáÖÉI= ëçêÖÑ®äíáÖÉ= ìK= ÇÉìíëÅÜJ= ëéê~ÅÜáÖÉ= e~ìëJ
Ü~äíëÜáäÑÉ= ÑΩê= mçáåÖÉê= e~ìëÜ~äí= ÖÉëìÅÜíK= dÉêåÉ= ~ìÑ= oÉÅÜJ
åìåÖK= =MUNONJTSRNN
☎
^ìÑòìÖÄ~ìÉêI= ëìÅÜí= NJwáKtçÜåìåÖ= áå= mçáåÖLrãÖÉÄK= Äáë
RMMIMM=h=ï~êãK= =MNTQ=RNSTQST
☎
Hauptstraße 11
hçããáëëáçåáÉêÉê=ÖÉëìÅÜíK=jçåí~Ö=Äáë=cêÉáí~ÖI=MPWMMJMTWMM
rÜê= ==MUVL=VQQMRROP=bJj~áäW=áåÑç]ÑáëÅÜÉêëJÅ~íÉêáåÖKÇÉ
☎
Frühstück Pizza Burger Schnitzel Salate
mçáåÖÉê= e~åÇïÉêâÉê= ëìÅÜí= ÉáåÉ= êÉåçîKÄÉÇK= tçÜåìåÖ= çÇK
e~ìë=òì=â~ìÑÉåI=EçÜåÉ=j~âäÉêFK= =MNTOLTMSRNSM
☎
1. Preis:
30 l Schweiger
N=^=_ìÅÜÉåÄêÉååÜçäòI=PP=ÅãI=çÑÉåÑÉêíáÖI=íêçÅâÉå
Eã~ñK=OM=B=oÉëíÑKF=pçåÇÉêéêÉáë=áåâäK=iáÉÑÉêìåÖ
~Ä=NNSKJ=h=éêç=o~ìããÉíÉê=EZ=NIOP=píÉêI=N=píÉê=Z=VRIJ=hFI
iáÉÑÉêìåÖ=ÄÉêÉáíë=~Ä=O=o~ìããÉíÉêK= =MNRTLUUQUUQMP
2. Preis:
20 l Schweiger
3. Preis:
Kasten Schweiger Aurum
☎
sÉêâK=p~ñçéÜçå=açééäÉêI=N=g~Üê=ÄÉåìíòíI
s_=NPM=h= =MUNONLTPPQO
Nei in d’ Lederhos’n!
☎
0 81 21 – 9 93 55 82
kÉííÉ=âäÉáåÉ=c~ãK=çÜåÉ=e~ìëíáÉêÉ=ëìÅÜí=QJwáKJtÜÖK=çÇK=ÖÉJ
ê®ìãáÖÉ=PJwáKJtÜÖK=áå=mçáåÖ=òìã=ä~åÖÑêáëíáÖÉå=tçÜåÉåK
=MNRTPLUNNSUNN
Gespielt wird auch in der Bäckerei Nagler.
Anmeldeschluss ist um 16 Uhr
Startgebühr: 10 €
☎
táê=ÄáÉíÉå=wìë~íòîÉêÇáÉåëí=J=äÉáÅÜíÉ=e~ìëJ=ìåÇ=i~ÖÉê~êÄÉáJ
íÉå=áå=kÉìÑ~êåK=NJO=k~ÅÜãáíí~ÖÉ=ï∏ÅÜÉåíäK=J=mbi^=sÉêë~åÇ
=MUVLONRRQOMQ
☎
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
W
eln alle T
ehand
ype
ir b
n
h~ãáå∏ÑÉå=~Ä=NVV=h=J=hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ=J=£ä∏ÑÉåI=pçåÇÉêéêÉáëÉ
ÑΩê= bÇÉäëí~ÜäJ^ì≈Éåâ~ãáåÉ>= _ÉëìÅÜÉå= páÉ= ìåëÉêÉ= ^ìëëíÉäJ
äìåÖK=cáêã~=jçëÉê=j~ëëáåÖ= =MUTOQLVSRSM
☎
h~ìÑÉ= äÑÇKI= ~ìÅÜ= Öê∏≈ÉêÉ= jÉåÖÉåI= ~äíÉ= cì≈ÄçÇÉåÄêÉííÉêI
^åëÅÜä~ÖÄêÉííÉê= Epí~ÇÉäÄêÉííÉêFI= pçäåÜçÑÉåÉê= mä~ííÉå= ìK
dê~åáíë®ìäÉåI=~ìÅÜ=òK=pÉäÄëí~ìëÄ~ìK=cáêã~= =MUSPNLPMVVUV
☎
Dr. med. dent. A. Gremminger
Fachärztin für Kieferorthopädie
Alte Gruber Straße 6 • 85586 Poing • Tel. 0 81 21/ 9 95 90 55
Internet: www.dr-gremminger.de • E-Mail: info@dr-gremminger.de
h~ìÑÉ= ~ääÉ= o~êáí®íÉå= ~ìë= ÇÉã= êÉäáÖá∏ëÉå= iÉÄÉå= ìã= NVMMK
☎=MUTPOLTOU
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
BlumenStudio Birgit
Moderne Floristik · Dekoration · Trauergebinde · Hochzeitsfloristik
Inh. Birgit Schmitt
Bürgerstraße 2
85586 Poing
☎=MUTOPLPQTU=G=G=G
eçäÉ=âçëíÉåäçë=cäçÜã~êâíï~êÉ=~ÄK=☎=MUTPQLVPVTPR
G=G=G=jìëáâÇìç=_áÉåÉ=ìåÇ=j~åÉ=
Schlemmer Einbauküchen
Küche
☎=MUTPQLVPVTPR
☎
www.blumenstudiobirgit.de
Einbauküchen
Badmöbel
Einbauschränke
Garderoben
Schiebetüren.
Sitzgruppen etc.
tçÜåìåÖë~ìÑäK=ìK=båíêΩãéÉäìåÖK=cáêã~=
NR=_®åÇÉ=~ìë=_ÉêíÉäëã~åå=iÉñáâçå=QM=hX=P=píΩÅâ=eçäòêÉJ
Ö~äÉI=_W=VM=ÅãI=eW=NUM=ÅãI=¶=OM=hX=Q=píΩÅâ=jÉí~ääêÉÖ~äÉI=_W
VM=ÅãI=eW=NUM=ÅãI=¶=PM=hX=N=eçäòLhçÜäÉçÑÉå=ãáí=h~ãáå~åJ
ëÅÜäìëë= NMM= hX= N= píΩÅâ= ^äìãáåáìãJiÉáíÉêI= PëíìÑáÖ= âä~ééÄ~êI
ãáí=àÉ=T=píìÑÉåI=SM=hI=òì=ÄÉëáÅÜíáÖÉå=ìåíÉê= =MURSPLVTTMSN
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9 bis 18 Uhr
Sa.
9 bis 16 Uhr
Tel: 0 81 21 / 8 17 46 · Fax: 0 81 21 / 97 29 79
Ihr Spezialist für
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
Bad
Innenausbau
Ausstellung und Schreinerei:
Jahnstraße 6, 8566 Forstinning, Tel. 08121 / 9318-0
www.schlemmer-kuechen.de
POING
Seite 26
Nr. 09 / 2015
Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen
– Aktuelle Änderungen werden gesondert bekannt gegeben. –
Rathaus
Rathausstraße 3 u. 4, Tel. 97 94 - 0, Internet:
www.poing.de, E-Mail: post@poing.de
Mo.–Fr. .............................................................................. 8.00–12.30 Uhr
Do. ................................................................................... 14.00–18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Bücherei
Karl-Sittler-Str. 12, Tel. 97 28 20
Mo., Di., Do. ................................................................... 15.00–19.00 Uhr
Mi. ........................................... 10.00–12.00 Uhr und 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 10.00–14.00 Uhr
Baubetriebshof Poing
Am Hanselbrunn 1, Tel. 22 39 10, E-Mail: baubetriebshof@poing.de
Mo. – Fr. ............................................................................. 8.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Schulsozialarbeit an den Grundschulen
Gruber Str. 4, 1. EG
Grundschule Karl-Sittler-Str. 12, 2. OG, Tel. 08121/77 79-16
Sprechstunden: Mo–Fr. nach Vereinbarung
Handy 01 60 / 71 95 382, E-Mail: jas-gs@poing.de
Kommunales Jugendreferat
Tel. 25 72-10, -12, -13, -16, Fax 25 72 19
E-Mail: jugendreferat@poing.de
Mo.–Mi. ............................................................................. 8.00–16.30 Uhr
Do. ....................................................................................... 8.00–18.00 Uhr
Fr. ......................................................................................... 8.00–12.30 Uhr
Jugendsozialarbeit
an der Mittelschule Poing, Gruber Straße 4, 1. OG
Tel.: 25 58 - 13, mobil 01 76 - 24 76 05 69
E-Mail: jas-ms@poing.de
Mo.–Fr. .........................................................................nach Vereinbarung
Jugendzentrum
Friedensstraße 3, Tel.: 25 72 20, E-Mail: juz@poing.de
So. und Mo. ........................................................................... geschlossen
Di.–Do. ............................................................................ 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 17.00–22.00 Uhr
Fr. Teenietag: ................................................................. 14.00–17.00 Uhr
Sa. ..................................................................................... 14.00–22.00 Uhr
Wertstoffhof
Gruber Straße 57, Tel. 08121/97 94-350, E-Mail: abfall@poing.de
Mo.–Fr. vorm. .......... 9.00–12.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........16.00–19.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........15.00–18.00 Uhr
Sa.: 9.00–15.00 Uhr
(Sommerzeit)
(Winterzeit)
Seniorenbeauftragte der Gemeinde Poing
Michaela Rauscheder, Tel.: 08121/99 55 78 20, Fax: 97 94-655
E-Mail: seniorenbeauftragte@poing.de
Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock,
Montag 10.00–12.00 Uhr,
Donnerstag 14.00–16.00 Uhr und nach telefonischer
Terminabsprache, zusätzlich sind Hausbesuche möglich.
Freiwilligen Agentur Poing
in der Bürgerstr. 1, (Bürgerhaus, 1. Stock, Büro), Tel. 99 55 78 21,
E-Mail: freiwilligenagentur@poing.de, Internet: www.poing.de
unter „Leben und Freizeit“ Mo. ...............................15.00–17.00 Uhr
Weitere Informationen: Verwalter für Geschirrmobil /
Toilettenwagen Herr Hans Pfürmann, Edelweißstraße 15,
85586 Poing, Tel.: 8 11 97
Pflegestern Seniorenservice gGmbH, Verwaltung
Rathausstr. 4, Tel. 9 86 62 - 11, Geschäftsführung: Tel. 9 86 62 - 10
Belegung: Tel. 9 86 62 - 16, Fax 9 86 62 - 23
Mo.–Fr. 9.30–12.30 Uhr, Di. und Do. 13.30–16.00 Uhr
Seniorenzentrum, Seniorencafé Marktstraße 7
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige Marktst. 5b
Fachliche Beratung zur Pflege im Seniorenzentrum Poing
Michael Ludewig, Tel. 256-322 oder 256-401
Café: Tel. 256 - 149, Täglich geöffnet ................... 14.00–17.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige: Tel. 256 - 256
Mo., Mi., Fr. ...................................................................... 9.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Betreutes Wohnen, Tel. 256-151
Ansprechpartnerin: Anita Salenc
E-Mail: bw-poing@pflegesterngmbh.de
Betreutes Wohnen zu Hause, Tel. 256-256
Ansprechpartnerinnen: Karin Baumann-Scherer und
Andrea Wagner, E-Mail: bwzh-poing@pflegesterngmbh.de
Ambulanter Dienst, Tel. 256-299
Ansprechpartnerin: Jennifer Kühne
Kostenfreie Beratungsangebote in Poing
Behindertenbeauftragte
Christine Otter und Johann Reithmaier beraten und helfen zu
der Gemeinde Poing
allen Fragen von Menschen mit „Behinderungen“.
0 81 21 / 97 94-920 (Bitte unbedingt Besprechungszimmer, Rathausstraße 4.
Rückrufnummer und Name hinterlassen!)
Jeden 3. Freitag von
15.00–17.00 Uhr,
nur nach vorheriger
Terminvereinbarung
FOL, Zentrale Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit
(Diakonie) 0 80 92 / 2 32 10-25
Hilfe bei Problemen mit dem Vermieter, Mietrückstände,
wenn Kündigung oder Räumungsklage droht oder
Hilfe zur Wohnungssicherung.
momentan nur nach
vorheriger Terminvereinbarung
Schuldnerberatung für den Landkreis Ebersberg (Diakonie)
0 80 92 / 2 32 10-20
Hilfe bei Ansprüche auf soz. Leistungen sichern, Schuldenplan erstellen, mittwochs oder
Schuldenstand ermitteln, Forderungen prüfen, Umgang mit Ämtern und Be- freitags nach
hörden, Vollstreckungsschutz beantragen, etc. Pavillon Sportzentrum.
Terminvereinb.
Zentraler Sozialdienst
Landratsamt Ebersberg
Beratung zu Leistungen nach SGB II und SGB XII (Hartz IV und im Alter donnerstags,
sowie bei Erwerbsunfähigkeit). Bei Problemen mit der Wohnsituation, von 9–12 Uhr
Umgang mit Behörden, finanzielle Probleme, Gesundheit. VHS
1. Stock Verwaltungsbüro, Bürgerhaus, Bürgerstraße 1
VdK Ortsverband Poing
0 81 21 / 8 27 85
01 72 / 3 67 48 64
Sprechstunde des VdK-Ortsvorsitzenden.
Näheres im Poinger Nachrichtenblatt unter Soziale Dienste
und Senioren, VdK Ortsverband
Donnerstag 14-tägig
16.00-18.00 Uhr
Freiwilligen Agentur Poing
0 81 21 / 99 55 78 21
Vermittlung von Angeboten und Nachfragen im ehrenamtlichen Montag
Bereich (siehe Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen)
15:00–17:00 Uhr
DONUM VITAE in Bayern e.V.
0 89 / 32 70 84 60
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Be- Dienstag
ratung über gesetzl. Ansprüche und Hilfsangebote anderer Stellen 09:30–13:30 Uhr
ggf. Terminvereinbarung
POING
Seite 27
Nr. 09 / 2015
Wichtige Rufnummern
Notrufe
Polizei .............................................................................................................................. 110
Feuerwehr ................................................................................................................. 112
Rettungsdienst .................................................................................................. 112
Giftnotruf......................................................................................... 089 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing.................................... 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache .....................................................................................0 89 / 15 30 16
Stromversorgung
Bayernwerk Störungsstelle .............................. 09 41/ 28 00 33 66
Gasversorgung
Stadtwerke München Störungsstelle ................... 0 89 / 15 30 16
Suchtberatung im Landkreis:
Gesundheitsamt .................................................. 0 80 92 / 8 23-3 62
Caritas-Fachambulanz für Suchterkr. ..........0 80 92 / 2 32 41 50
Caritas Markt Schwaben .....................................0 81 21 / 22 07-16
Gemeinsames Kommunalunternehmen (gKu) VE München-Ost (ehemals Wasserversorgung Zornedinger Gruppe
sowie Abwasserzweckverband München-Ost AZVMO)
Zentrale .........................................................................0 81 21 / 7 01-0
E-Mail: info@gku-vemo.de, Internet: www.gku-vemo.de
Rufbereitschaft für Wasser und Abwasser: ...01 75 / 2 61 76 97
Beratungsstelle für Menschen mit psychischen und
seelischen Problemen Sozialpsychiatrischer Dienst
Ebersberg Sieghartstr. 21, 85560 Ebersberg 0 80 92 / 85 33 80
Fax 0 80 92 / 85 33 8-30, spdi-ebersberg@im-muenchen.de
Beratung für Betroffene und Angehörige wie Erzählcafé
und Burnoutgruppe: Mo. 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr, Di.–Fr. 8.30
Uhr bis 12.15 Uhr, Di. u. Do. 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Overeaters Anonymous
für Überesser, Bulimiker und Magersüchtige
Dienstags, 18.30–20.00 Uhr im Seniorenzentrum, Burgenfeld 4, Markt Schwaben .......................................0 87 65 / 21 74 54
Kreuzbund Markt Schwaben
Info für Suchtgefährdete, Suchtkranke und Angehörige:
Herr Brandl ...................................................................... 0 81 21 / 43 77 97
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alkohol-,
Drogen-, Medikamenten-, Spielsüchtigen usw.,
Markt Schwaben Auskünfte unter Fachambulanz
für Suchterkrankungen .......................................... 0 80 92 / 2 32 41 50
Deutsche Parkinsonvereinigung,
Regionalgruppe Ebersberg, Beratung und Hilfe für
betroffene Personen, Treffen jeden 2. Dienstag im Monat
in Vaterstetten, „Zum Altschütz“ ............................ 0 81 06 / 17 57
Hospiz-Verein im Landkreis Ebersberg e.V.
Von-Scala-Straße 1, 85560 Ebersberg. Beratung persönlich
und telefonisch Mittwoch von 14–16 Uhr, telefonisch auch
Montag und Freitag von 16–18 Uhr. ............. 0 80 92 / 25 69 85
Insolvenzberatung der Caritas, Zentrum Ebersberg
Terminvereinbarungen Mo.-Do. zwischen 11 und 13 Uhr.
Telefon: ............................................................................0 86 31 / 37 63 23
E-Mail: .......................................... Uwe.Ulbrich@caritasmuenchen.de
Ehe-, Familien- und Lebensberatung des ev.
Diakonieverein Markt Schwaben e.V.
Loderergasse 4, 85570 Markt Schwaben ... 0 81 21 / 4 76 45 37
Gleichstellungsstelle für Frauen
Sprechstunden Di. von 09.00–11.00 Uhr und
nach telefonischer Vereinbarung ....................0 80 92 / 8 23-381
Auch Landkreisbürger, die das Beratungsangebot der
Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises nutzen
möchten, können unter dieser Telefonnummer einen
Gesprächstermin vereinbaren.
Rat und Hilfe für Schwangere
Notruftelefon der Aktion Leben e. V. ......... 0176 / 25 49 43 38
Frauen helfen Frauen und Mädchen
Beratungsnummer................................................... 0 80 92 / 8 81 10
Telefonseelsorge evangelisch ......................08 00 / 1 11 01 11
Telefonseelsorge katholisch ...........................08 00 / 1 11 02 22
Poinger Nachbarschaftshilfe
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen mit einigen
Diensten, einen Notfall zu überbrücken, wie es traditionell
zwischen Nachbarn üblich ist. ..........................01 62 / 7 12 12 57
Poinger Tafel
Lebensmittelausgabe für Bedürftige
Mittwoch 10.00–11.00 Uhr im Evang. Pfarrzentrum,
Gebr.-Asam-Straße 6 ............................................... 0 81 21 / 8 08 34
Staatlich anerkannte Beratungsstellen
für Schwangerschaftsfragen
am Landratsamt – Gesundheitsamt – Ebersberg,
Eichthalstraße 5, 85560 Ebersberg, Beratung nach telefonischer Terminvereinbarung 0 80 92 / 8 23-3 64 oder 8 23-3 66,
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung (§ 219 StGB), Beratung gesetzlicher Ansprüche
und Vermittlung finanzieller und psychosozialer Hilfen
DONUM VITAE in Bayern e.V.
Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar, Termine für die Beratung im
Poinger Bürgerhaus über Telefon 089 / 32 70 84 60
Rentenberatung und Hilfe bei der Rentenantragstellung
durch die Gemeinde Poing, Rathaus Poing, Frau Karisch, Zi. 5,
Tel. 9794-160, Herr Chiba, Zi. 6, Tel: 9794-161 (Erdgeschoss)
Sprechzeiten: Mo.–Fr. von 8.00–12.30 Uhr und zusätzlich
Do. 14.00–18.00 Uhr, auch nach Vereinbarung
Beratung für pflegende Angehörige
Caritas-Zentrum Markt Schwaben ..................08 1 21 / 22 07 13
Büro für Bürgeranliegen im Landkreis Ebersberg
Beschwerdetelefon für Kunden der
Kreisbehörde .................................... 08 00 / 5 72 85 56 (kostenfrei)
Secondhandladen für Kinderbekleidung
Bürgerstraße 3, Kleiderannahme nur mittwochs möglich.
Öffnungszeiten: Mittwoch + Freitag jeweils 15 - 17 Uhr
0 81 21 / 8 27 22
Ansprechpartnerin Frau Siegel-Persichini:
Koordinierenden Kinderschutzstelle (Koki)
des Kreisjugendamtes, E-Mail: anja.pondorf@lra-ebe.de
Telefon: ............................................................................. 0 80 92 / 82 33 00
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
Wenn Menschen
Menschen brauchen.
Rund um die Uhr für Sie da:
Grafing
08092 - 232 77 0
Poing
08121 - 257 50 30
Vaterstetten 08106 - 303 50 10
Zorneding
08106 - 379 72 70
Bestattungen
Imhoff
www.bestattungen-imhoff .de
häçëíÉêÄê®ì=pÉÉã~ååëÜ~ìëÉå=J
pΩÑÑáÖÉê=açééÉäÄçÅâ=łj~êòÉä~íçê=~Ä=ëçÑçêí=áã=sÉêâ~ìÑ>
pΩÑÑáÖÉê=açééÉäÄçÅâ=łj~êòÉä~íçê=~Ä=ëçÑçêí=áã=sÉêâ~ìÑ>
pΩÑÑáÖÉê=açééÉäÄçÅâ=łj~êòÉä~íçê=~Ä=ëçÑçêí=áã=sÉêâ~ìÑ>
c®ëëÉê=~ìÑ=sçêÄÉëíÉääìåÖK
=MUTOOLURMP=ïïïKâäçëíÉêÄê~ÉìJëÉÉã~ååëÜ~ìëÉåKÇÉ
sçê~åòÉáÖÉW=pí~êâÄáÉêÑÉëí=~ã=OUKOKNRI=_ÉÖáåå=OM=rÜê
sçê~åòÉáÖÉW=pí~êâÄáÉêÑÉëí=~ã=OUKOKNRI=_ÉÖáåå=OM=rÜê
☎
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=J=êÉáåëÅÜ~ìÉå=äçÜåí=ëáÅÜ>>>
Strigl & Blieninger GMBH
ELEKTROINSTALLATION
NEUBAU • UMBAU • ANTENNENANLAGEN
R E PA R AT U R E N • A N L A G E N P R Ü F U N G
Kampenwandstraße 24 • 85586 Poing
ALBERT STRIGL
Telefon 0 81 21 / 4 66 44
Telefax 0 81 21 / 22 58 13
KARLHEINZ BLIENINGER
Telefon 0 81 21 / 83 51
Telefax 0 81 21 / 98 98 52
h~ìÑÉ=~äíÉ=^åëáÅÜíëâ~êíÉåI=_êáÉÑã~êâÉåK=
☎=MNTTLRVOPMOR
ñ=ñ=ñ=trowbipql`hbkqcbokrkd=ñ=ñ=ñ
ëí∏êÉåÇÉ=tìêòÉäëí∏ÅâÉ=ÉåíÑÉêåí=òìîÉêä®ëëáÖ=ìåÇ=éêÉáëïÉêí
EaìêÅÜÑ~ÜêíëÄêÉáíÉ=åìê=VM=ÅãFK=cáêã~= =MNTMLTPRTRNS
☎
sÉêâK= ïìåÇÉêëÅÜ∏åÉë= gìÖÉåÇòáããÉê= îçå= wÉáäÜçÑÉêI
pÅÜê~åâ=iW=PIOM=ãI=_Éíí=NIOM=ãI=k~ÅÜííáëÅÜI=pÅÜêÉáÄíáëÅÜI=báJ
ÅÜÉ=ÜÉää=ã~ëëáîK= =MUTQQLUOMO
☎
pÅÜä~ÑòáããÉêëÅÜê~åâ= Äê~ìåI= _W= O= ãI= eW= OIOM= ãI= NMM= hX
âçãéäÉííÉë= bëëòáããÉêI= báÅÜÉ= êìëíáâ~äI= ëÅÜêÉáåÉêÖÉÑÉêíáÖíI= ÄÉJ
ëíÉÜÉåÇ=~ìë=bÅâÄ~åâI=PñO=ãI=N=qáëÅÜI=iW=O=ãI=_W=N=ãI=Q=píΩÜJ
äÉ= ìK= N= pÅÜêÉáÄíáëÅÜI= s_= RMM= hI= òì= ÄÉëáÅÜíáÖÉå= ìåíÉê
=MURSPLVTTMSN
☎
Ortsnachrichtenblatt
als Newsletter
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
Die Gemeinde Poing bietet Ihnen
als Service den Versand des Ortsnachrichtenblattes als Newsletter an.
pdf
Sofern Sie wünschen, bekommen Sie
das wöchentlich erscheinende PDF
(4 – 6 MB Dateigröße) direkt per E-Mail
in Ihr Postfach zugestellt.
Auf www.poing.de (Homepage ganz unten) finden Sie
einen Link zur Newsletterbestellung.
cilej^ohqe^iib= oÉáëÄ~ÅÜ= EhêÉáëîÉêâÉÜêF= ^åíáèìáí®íKJ
j∏ÄÉäJe~ìëÜ~äíJbäÉâíêçJ_ΩÅÜÉêJpÅÜ~ääéä~ííKJmçêòÉää~åJaÉâçK
í®ÖäK=ÖÉ∏ÑÑåK=~ì≈Éê=pçK= =MNTMLPROUUPN=çK=MUTPQLVPVTPR
☎
häçëíÉêÄê®ì=pÉÉã~ååëÜ~ìëÉå=J
pΩÑÑáÖÉê=açééÉäÄçÅâ=łj~êòÉä~íçê=~Ä=ëçÑçêí=áã=sÉêâ~ìÑ>
pΩÑÑáÖÉê=açééÉäÄçÅâ=łj~êòÉä~íçê=~Ä=ëçÑçêí=áã=sÉêâ~ìÑ>
pΩÑÑáÖÉê=açééÉäÄçÅâ=łj~êòÉä~íçê=~Ä=ëçÑçêí=áã=sÉêâ~ìÑ>
c®ëëÉê=~ìÑ=sçêÄÉëíÉääìåÖK
=MUTOOLURMP=ïïïKâäçëíÉêÄê~ÉìJëÉÉã~ååëÜ~ìëÉåKÇÉ
sçê~åòÉáÖÉW=pí~êâÄáÉêÑÉëí=~ã=OUKOKNRI=_ÉÖáåå=OM=rÜê
sçê~åòÉáÖÉW=pí~êâÄáÉêÑÉëí=~ã=OUKOKNRI=_ÉÖáåå=OM=rÜê
☎
☎=MNTNLUTVSSTN
eìåÇÉëÅÜìäÉLeìåÇÉéÉåëáçåJfåíÉêå~íK=☎=MVVRRLVMQRQR
ïïïKãÉí~ääÇÉíÉâíçêKåÉí=J=
• Organisation einer würdevollen Trauerfeier
• Erledigung aller Behördengänge & Besorgungen
• persönlich gestalteter Trauerdruck
• auf Wunsch auch Hausbesuche
Tag & Nacht
für Sie dienstbereit
Poing
| Hauptstr. 27
| 08121 / 772 59 03
Ebersberg | Münchener Str. 2 | 08092 / 82 440
www.bestattungsdienst-pietas.de
qêçÅâÉåÄ~ì=C=pé~ÅÜíäÉê
t®åÇÉ=J=aÉÅâÉå=J=adJ^ìëÄ~ì=J=sÉêëé~ÅÜíÉäìåÖ=J=sÉêÑìÖìåÖ
hÉáå=pìÄKLåìê=mêáî~í= =MNTMLPMRRSRR
☎
^ìë=^iq=ã~ÅÜ=kbr=J=açäã~ê=jçíçêë®ÖÉå=q~ìëÅÜ~âíáçå>
táê= ÄÉå∏íáÖÉå= ÇêáåÖÉåÇ= ÖÉÄê~ìÅÜíÉ= jçíçêë®ÖÉå= ÑΩê= hìåÇÉå
áå=hêç~íáÉå=J=ò~ÜäÉå=e∏ÅÜëíéêÉáëÉ=ÑΩê=~äíÉ=p®ÖÉåK
jçëÉê=i~åÇíÉÅÜåáâI=j~ëëáåÖI= =MUTOQLVSRSM
☎
péΩäÉ=bÇÉäëí~Üä=çÜåÉ=råíÉêÄ~ì=ãáê=O=_ÉÅâÉåI=_W=SM=ÅãI=PM
hX=dÉëÅÜáêêëéΩäã~ëÅÜáåÉ=j~êâÉ=jáÉäÉ=_êáää~åíI=ÖÉêáåÖ=êÉé~J
ê~íìêÄÉÇΩêÑíáÖI= RM= hX= ÉäK= eÉÅâÉåëÅÜÉêÉ= j~êâÉ= báåÜÉää= oçà~äI
QM=Åã=pÅÜïÉêíä®åÖÉI=QM=hX=eÉáòäΩÑíÉê=OM=hX=tçÜåòáããÉêJ
ëçÑ~=OM=hX=dìããáÄ~ìãI=Å~K=O=ãK=ÜçÅÜI=ãáí=hÉê~ãáâíçéÑI=PM
hI=òì=ÄÉëáÅÜíáÖÉå=ìåíÉê= =MURSPLVTTMSN
☎
mçëíâ~êíÉå=ÄÉëçåÇÉêë=ÖΩåëíáÖW=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ
Sonnenschutzsysteme GmbH
Rollläden – Markisen – Tore – Jalousien – Elektroantriebe
Sonnenschutzanlagen – Reparaturen & Service
Ihr Meisterbetrieb informiert Sie gern und unverbindlich:
☎ 0 81 23 - 93 27 70, Fax 0 81 23 - 93 27 77
www.doetzkirchner-sonnenschutz.de
^åíáâîÉêâ~ìÑ=àÉÇÉå=cêÉáí~Ö=îçå=NQ=Äáë=NU=rÜêI=jççëëíêK=NNI
UQNTT=dçííÑêáÉÇáåÖÉêëÅÜï~áÖÉ= =MUTPNLTVQM
☎
dbcûeoif`eb= _ûrjb= ~Äíê~ÖÉåI= Ñ®ääÉå= çÇÉê= òìëÅÜåÉáÇÉåK
táê=ÄÉëáÅÜíáÖÉå=ìåÇ=ÄÉê~íÉå=âçëíÉåäçë>
ïïïKêçíÜäÉÜåÉêJâKÇÉ=J=qÉäK=MUSTNLVRTVTM
sÉêãáÉíìåÖ=îçå=e®ÅâëäÉê=ìåÇ=^êÄÉáíëÄΩÜåÉå=Äáë=QR=ã
☎=MUTPNLPVRVSO
eÉääëÉÜÉå=ãáí=i∏ëìåÖëã∏ÖäáÅÜâÉáíÉåK=
Nachrichten der
Für Fensterkuvert.
Wie erhalten Sie Ihre
Schick mich:
GEMEINDE
POING
regelmäßig
❏ Ja
❏ Nein
in
❏ Briefkasten ❏ Zeitungsrolle
Wie beurteilen Sie Ihre Zustellung!
Ortmaier Druck GmbH
Team Poing
Birnbachstraße 2
84160 Frontenhausen
❏ Gut
Sonstiges
www.flyerpara.de
❏ Befriedigend
❏ Mangelhaft
Nachrichten der
Die Kleinanzeige soll erscheinen:
POING
einmal in der Kalenderwoche
oder
oder auf Widerruf ab Kalenderwoche
GEMEINDE
Falls der Annahmeschluss in der gewünschten
Ausgabe schon abgelaufen ist, möchte ich gerne:
(Widerruf bedeutet, die Anzeige läuft solange, bis sie wieder abbestellt wird)
▼
6,–
▼
8,–
▼
4,–
falls nichts mehr möglich ist, gar nicht
eine Woche später
▼
2,–
Preise
in Euro
(inkl. MwSt.)
pro Woche
für
Chiffre
Annahmeschluss: Montag 8 Uhr
Bitte in Blockschrift ausfüllen. Zwischen den Wörtern bitte Freiraum lassen.
Bei Chiffre oder „zu erfragen“ plus 5 EURO. Ausschneiden, in Kuvert stecken,
Wert in Briefmarken, Scheck oder Geldschein beilegen (keine Münzen) oder für
Bankabbuchung (+ 0.25 EURO Abbuchungsgebühr) ausfüllen.
Kleinanzeigen nur gegen Barzahlung oder Abbuchung. Keine Rechnungsstellung!
Name
Vorname
Kuvert ausreichend frankieren und senden an:
Ortmaier Druck GmbH · Team Gemeindeblatt Poing
Birnbachstraße 2 · 84160 Frontenhausen
PLZ, Ort
Straße
Ich wünsche Bankabbuchung bei der:
Bank
Ort
IBAN
BIC
Sie können die Kleinanzeige auch faxen (Fax 0 87 32 / 92 10-309), telefonisch aufgeben (Tel. 0 87 32 / 92 10-300)
oder den Vordruck im Internet ausfüllen: www.gemeindeblatt-poing.de (Kleinanzeigen aufgeben)
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
☎=MURQVLNTSP
sÉêâK=hÉííÉåòìÖI=NRMM=âÖK=
j~êäáÉëI=SP=gKI=ÉK=Öìí~ìëëÉÜÉåÇÉI=å~íΩêäK=cê~ì=ãK=ï~êãÜÉêòKI
ëóãé~íÜK=tÉëÉå=äáÉÄí=pé~òáÉêÖ®åÖÉI=k~íìêI=jìëáâI=áëí=ÉáåÉ=çêJ
ÇÉåíäK= e~ìëÑê~ì= ìK= âçÅÜí= ÖÉêåK= fÅÜ= ã∏ÅÜíÉ= ãK= iÉÄÉå= ïáÉÇÉê
ãáí= ÉK= äáÉÄÉå= m~êíåÉê= íÉáäÉåI= ÇÉåå= ~ääÉáå= áëí= Éë= åáÅÜí= ëÅÜ∏åK
t~êíÉ= åáÅÜí= ä®åÖÉê= ìK= êìÑ= ÑΩê= ÉK= qêÉÑÑÉå= ÖäÉáÅÜ= ~å= ΩK= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
g∏êÖI=RT=gKI=ÉK=ÜìãçêîKI=Öìí~ìëëK=j~åå=ãK=ëéçêíäK=cáÖìê=í~åòí
ìK=êÉáëí=ÖÉêåI=äáÉÄí=ÇK=_ÉêÖÉ=ìK=îÉêÄêáåÖí=ÖÉêå=wÉáí=áå=ÇK=k~íìêK
k~ÅÜ= ÉK= båíí®ìëÅÜìåÖ= ëÉÜåÉ= áÅÜ= ãK= å~ÅÜ= ÉK= Ü~êãçåáëÅÜÉå
_ÉòáÉÜìåÖ=ãáí=ÉK=äáÉÄÉîKI=íêÉìÉå=cê~ìK=cáå~åòK=ÖÉÜí=Éë=ãáê=ÖìíI
ÇçÅÜ=áÅÜ=Äáå=ëÉÜê=Éáåë~ãK=_áííÉ=êìÑ=ÖäÉáÅÜ=~å=ΩK=m~êíåÉêëÉêJ
îáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
^åà~I=PU=gKI=àìåÖÉ=táíïÉI=ÉáåÉ=ÜΩÄëÅÜÉI=ëçäáÇÉ=cê~ìI=Äáå=ÉÜêJ
äáÅÜ=ìK=íêÉìI=Ü~ÄÉ=îáÉä=c~ãáäáÉåëáååI=áÅÜ=Äáå=ëÉÜê=å~íìêîÉêÄìåJ
ÇÉå= ìK= íáÉêäáÉÄ= EâçããÉ= ~K= ÇÉê= i~åÇïáêíëÅÜ~ÑíFK= fÅÜ= ëìÅÜÉ
ÉêåëíÜ~Ñí=~ìÑ=ÇáÉëÉã=tÉÖ=ΩÄK=éî=ÉáåÉå=åÉííÉåI=ÄçÇÉåëí®åÇáJ
ÖÉå= j~ååI= ÖÉêåÉ= îK= i~åÇK= fÅÜ= Äáå= íêçíò= ÖìíÉã= _ÉêìÑ= åáÅÜí
çêíëÖÉÄìåÇÉåK=_áííÉ=ãÉäÇÉ=aáÅÜ=qÉäK=MNRN=J=SOVMPRVM
táäÜÉäãI=SV=gI=Öìí=~ìëëKI=ëÉÜê=ÖÉéÑäK=ãK=ëóãé~íÜK=^ìëëíê~ÜJ
äìåÖ= ìK= ®ì≈K= ÅÜ~êã~åí= ëìK= ÉK= äáÉÄÉîçääÉ= cê~ì= ÑK= ÉK= Ü~êãçåK
m~êíåÉêëÅÜ~ÑíK=_áå=Ñáå~åòK=Öìí=ÖÉëíÉääíI=ÇçÅÜ=~ääÉáå=ã~ÅÜí=~ääÉë
âÉáåÉ=cêÉìÇÉK=fÅÜ=ã~Ö=pé~òáÉêÖ®åÖÉI=oÉáëÉåI=q~åòÉåI=jìëáâI
tÉääåÉëëI= o~ÇÑ~ÜêÉåI= ìîãK= oìÑ= ÄáííÉ= ëÅÜåÉää= ~å= ΩK= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
iáë~I=OU=gKI=ÄáäÇÜΩÄëÅÜ=ãK=ëìéÉê=cáÖìê=ìK=ïìåÇÉêëÅÜ∏åÉå=^ìJ
ÖÉåI= ëÉÜê= êçã~åíáëÅÜ= ìK= äáÉÄI= ëìÅÜí= âÉáåÉå= pìéÉêã~ååI= ëçåJ
ÇÉêå= ÉáåÉå= ÉÜêäáÅÜÉå= cêÉìåÇ= òìã= i~ÅÜÉåI= íê®ìãÉå= ìåÇ= âìJ
ëÅÜÉäå=ÑΩê=ÉáåÉ=ÑÉëíÉ=_ÉòáÉÜìåÖK=ispI= =MNRNLRONSQMUP
☎
fåÖêáÇI= RN= gKI= ~ííê~âíáî= ãK= ëÅÜ∏åÉê= ïÉáÄäK= cáÖìê= ìK= ëóãé~íÜKI
ÑΩêëçêÖäK=tÉëÉå=äáÉÄí=jìëáâI=k~íìêI=áëí=Ü®ìëäKI=âáåÇÉêäáÉÄI=íáÉêJ
äáÉÄK=_áå=ìãòìÖëÄÉêÉáíI=ÇìêÅÜ=ãK=_ÉêìÑ=Ñáå~åòK=ìå~ÄÜK=C=ãçJ
ÄáäI=ìK=ëìÅÜÉ=ÉK=å~íìêîÉêÄìåÇKI=íêÉìÉå=m~êíåÉê=E~ìÅÜ=®äíÉêFK=fåJ
íÉêÉëëáÉêí\= a~åå= êìÑ= ÇçÅÜ= ÄáííÉ= ÖäÉáÅÜ= ~å= ΩK= m~êíåÉêëÉêîáÅÉ
_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
_É~íÉI=SP=gKI=e~ìëÑê~ì=ãáí=ÖìíÉê=oÉåíÉI=áÅÜ=Äáå=ÉáåÉ=êìÜáÖÉI
å~íΩêäáÅÜÉ= cê~ìI= ã~Ö= ÉáåÉ= ÖìíÉ= hΩÅÜÉI= ÖÉãΩíäáÅÜÉ= cÉêåëÉÜJ
~ÄÉåÇÉI= ÖÉãÉáåë~ãÉ= ^ìëÑäΩÖÉ= ìK= îáÉäÉë= ãÉÜêK= fÅÜ= Äáå= î∏ääáÖ
~ääÉáåëíÉÜÉåÇ= ìK= ëìÅÜÉ= ÉK= Ü~êãçåáëÅÜÉë= jáíÉáå~åÇÉê= ãáí= ÉáJ
åÉã= ~ìÑêáÅÜíáÖÉå= eÉêêå= E^äíÉê= ÉÖ~äFK= fÅÜ= ã∏ÅÜíÉ= páÉ= ÖÉêå= ~ã
tçÅÜÉåÉåÇÉ= íêÉÑÑÉåK= bêÑΩääÉå= ëáÉ= ãáê= ÇáÉëÉå= tìåëÅÜ= ãáí= fÜJ
êÉã=^åêìÑ=NCNJéî=qÉäK=MUTUR=J=VSVTOT
p^_fkbI= SR= gKI= îÉêïKI= ~ííê~âíáî= ãáí= `Ü~êãÉ= ìK= k~íΩêäáÅÜâÉáíI
ïìåÇÉêëÅÜ∏åÉå= ^ìÖÉåI= ò®êíäáÅÜ= ìK= ìå~ÄÜ®åÖáÖK= fÅÜ= âçÅÜÉ
ÖÉêåI= Äáå= Ö~åò=cê~ìI= ã~Ö=w®êíäáÅÜâÉáíÉå=ìK= ã∏ÅÜíÉ= aáÅÜ=ìåÇ
ãáÅÜ= Ö~åò= ÉáåÑ~ÅÜ= ÖäΩÅâäáÅÜ= ã~ÅÜÉåK= e∏ê= ~ìÑ= aÉáå= eÉêò= ìK
ãÉäÇÉ=aáÅÜ=ÉáåÑ~ÅÜK= =MVVSNLVQOVUTM=J=cáêã~=qêÉååÑéìåâí
píÉÑ~åáÉI= QV= gKI= îÉêïáíïÉíI= áÅÜ= Äáå= ÉáåÉ= ÉáåÑ~ÅÜÉI= ~ÄÉê= êÉÅÜí
ÜΩÄëÅÜÉ=cê~ì=ãáí=ä~åÖÉå=e~~êÉåI=Äáå=ÜáÉê=Ö~åò=~ääÉáåÉI=äáÉÄÉ
ÇáÉ=^êÄÉáí=áå=e~ìë=ìK=d~êíÉåI=áÅÜ=ïΩêÇÉ=ÖÉêå=ΩÄK=éî=ÉáåÉå=~åJ
ëí®åÇáÖÉå= j~åå= íêÉÑÑÉåI= ÖÉêåÉ= ~ìÅÜ= ®äíÉêI= ÑΩê= ÖÉãÉáåë~ãÉ
iÉÄÉåëÑêÉìÇÉK=qÉäK=MNSM=J=VTRQNPRT
☎
☎
`~êçä~=PO=ÜΩÄëÅÜI=âäìÖI=ëÉÜê=åÉííI=ä~åÖÉ=e~~êÉI=ëìÅÜí=j~åå
ÑΩê=ÑÉëíÉ=_ÉòáÉÜìåÖ=ΩÄÉê=sÉêãáííäK=häáåÖÉê= =MUQROLTMMQN
☎
iáÉÄÉîçääÉ=póäîá~I=QS=gKI=táíïÉI=ÉáåÉ=~ííê~âíáîÉ=bêëÅÜÉáåìåÖI
ëÉÜê= ÜÉêòäáÅÜ= ìK= ÉÜêäáÅÜK= fÅÜ= ã~Ö= ê~ÇÉäåI= âçÅÜÉåI= ÇáÉ= k~íìêI
ò®êíäáÅÜÉ=wïÉáë~ãâÉáíK=_áëí=aì=~ìÅÜ=ëç=~ääÉáåÉ=ïáÉ=áÅÜI=Ç~åå
ãÉäÇÉ=aáÅÜ=ÇçÅÜ=ÄáííÉK=dai=msI= =MVQNLQSNNVQN
☎
^kaob^I= QV= gKI= ï~êãÜÉêòáÖI= ~åòáÉÜÉåÇ= ÜΩÄëÅÜI= ãáí= tìJ
ëÅÜÉäã®ÜåÉI= ÖìíÉ= cáÖìêI= ÖÉÑΩÜäîçää= ìK= ò®êíäáÅÜK= fÅÜ= ëìÅÜÉ= âÉáJ
åÉå=qê~ìãéêáåòÉåI=ÑΩê=ãáÅÜ=ò®ÜäíI=Ç~ëë=aì=Éë=ÉÜêäáÅÜ=ãÉáåëí
Ç~åå=Äáå=áÅÜ=ÄÉêÉáí=ãáí=aáê=ÇìêÅÜ=łÇáÅâ=ìåÇ=ÇΩåå=òì=ÖÉÜÉåK
e~ëí=aì=~ìÅÜ=pÉÜåëìÅÜí=å~ÅÜ=iáÉÄÉJi~ÅÜÉåJhìëÅÜÉäåI=Ç~åå
ãÉäÇÉ=ÇáÅÜ=àÉíòí= =MVVSNLVQOVUTM=J=cáêã~=qêÉÑÑéìåâí
☎
KLEINANZEIGEN
Für unsere sehr moderne Zahnarztpraxis
suchen wir zum 1. 9. 2015 oder sofort (auch Wechslerin)
eine sehr freundliche
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
Auszubildende
zur zahnmedizinischen Fachangestellten
h~ìÑÉ=àÉÇÉë=^äíJ=ìåÇ=pÅÜêçííÑ~ÜêòÉìÖ
hcwJcáêã~= =MNTNLSMUPPON=çÇÉê=MNSMLUNTRVVR
☎
Schriftliche Bewerbungen an:
w~ÜäÉ=ÑΩê=àÉÇÉë=pÅÜêçíí~ìíç=C=^ìíç=òK=eÉêêáÅÜíÉå=Äáë=OMM=h>
MNROMLQQQRPUV=çÇK=~ìíçÑê~åòRR]ó~ÜççKÇÉ=~ìÅÜ=p~K=ìK=pçK
Dr. Matthias Holzapfl, Alte Gruber Straße 6, 85586 Poing,
☎=MURTNLVOONRS
Tel. 08121/8303
sÉêâK=NÉê=dçäÑ=`~ÄêáçäÉíI=wìëí~åÇ=Öìí=
léÉä= ^Öáä~= NKOäíê= RR= âtI= QJíêÖKI= Ää~ìãÉíI= UÑ~ÅÜ= ÄÉêKI= häáã~I
q§s=NMLNSI=NNOKVMM=âãI=NK=e~åÇI=wqs=ãáí=cÉêåÄÉÇáÉåìåÖI=ÉäJ
cÉåëíÉê= îçêåÉI= a~ÅÜêÉÜäáåÖI= o~ÇáçJ`aI= áã= hìåÇÉå~ìÑíê~ÖI
OKNVM=hK=^ìíçÑáí=cÉêíä=sáäëÜÉáã= =MUTMSLTNN
☎
h~ìÑÉ= ihtI= _ìëëÉI= _~ìã~ëÅÜáåÉå= ~ääÉê= ^êíI= mht= ìK= dÉJ
ä®åÇÉï~ÖÉåK=^ääÉë=~åÄáÉíÉåK=hcwJe~åÇÉä= =MNTNLSOQNQPR
☎
sÉêâK=åÉìÉ=ìK=ÖÉÄêK=táåíÉêJhçãéäÉííJo®ÇÉê=ÑΩê=_jt=ëçïáÉ
ÖÉÄê~ìÅÜíÉ=_jtJbêë~íòíÉáäÉK=hÑòJcáêã~= =MUTQQLNQPV
☎
^äìÑÉäÖÉå= Éåíä~ÅâÉåI= éçäáÉêÉåI= îÉêÇáÅÜíÉåI= éìäîÉêÄÉJ
ëÅÜáÅÜíÉåK=c~K= =MVVRPLVUMRUR=ïïïKÄáÉäãÉáÉêJÇÉëáÖåKÅçã
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
dìí= ~ìëëÉÜÉåÇÉ= páÉÖäáåÇÉ= TS= gKI= îÉêïáíïÉíI= Ñáå~åòK= ìå~ÄJ
Ü®åÖáÖI= ÉK= ÖìíÉ= h∏ÅÜáåI= ã~Ö= k~íìêI= ÖÉãΩíäK= ^ÄÉåÇÉI= Ñ~ÜêÉ
ÖÉêå= ^ìíçK= fÅÜ= îÉêãáëëÉ= Ç~ë= dÉÑΩÜä= ÖÉäáÉÄí= ìK= ÖÉÄê~ìÅÜí= òì
ïÉêÇÉå= ìåÇ=ëìÅÜÉ= ÉK= ÖìíÉå= j~ååK= _áííÉ= êìÑÉå=páÉ=ÖäÉáÅÜ= ~åI
ïáê= ÄÉêÉÇÉå= ~ääÉë= ~ã= qÉäÉÑçåI= áÅÜ= â∏ååíÉ= ãçêÖÉå= òì= fÜåÉå
âçããÉåK=NCNJéî=qÉäK=MUTUR=J=VSVTOT
káÅçäÉI= QM= gKI= ëÅÜä~åâI= ÜΩÄëÅÜ= ãK= ä~åÖÉã= e~~ê=ìK= ëóãé~íÜK
^ìëëíê~ÜäìåÖ=äáÉÄí= ÇK= iÉÄÉå= ~ìÑ= ÇK= i~åÇK=fÅÜ= Äáå= âÉáå= aáëÅçJ
qóéI=ÉÜÉê=Ü®ìëäáÅÜI=å~íìêîÉêÄKI=ëK=âáåÇÉêäáÉÄ=ìK=ëìÅÜÉ=ÉK=ÉÜêäKI
ÜìãçêîçääÉå= m~êíåÉêI= ÇÉê= ãK= ÄÉáÇÉå= _ÉáåÉå= áã= iÉÄÉå= ëíÉÜíK
fÅÜ= ÑêÉì= ãáÅÜ= ëÅÜçå= ~ìÑ= aÉáåÉå= Ä~äÇáÖÉå= ^åêìÑ= ΩK= m~êíåÉêJ
ëÉêîáÅÉ=_~óÉêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
sÉêâK=píÉìÉêÖÉê®í=ÑK=ci=aÉìíò=MSX=^åÜ®åÖÉêI=Å~K=N=NLO=íçKI=ÑK
qê~âíçêK= =MURQVLNTSP
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNMJ=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
Zu vermieten:
• 1. Bezug - 4 Zi.-Erdgeschosswhg. mit Garten /
Heimstetten, Wfl. 142m², Miete 1595€, NK 240€, TG
und Stellplatz zus. 75€, Bj. 2014, Energiebed. 57
KWh/m² x a, Fernw., Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• Reihenbungalow mit Südgarten / Baldham, Wfl.
155m², Miete 1550€, NK ohne Heizung 100€, Garage
40€, Bj. 72, Energiebedarf 245 KWh/m² x a, Gas,
Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• 1. Bezug - 3 Zi. - Maisonettewohnung mit Garten /
Heimstetten, Wfl. 132m², Miete 1470€, NK 220€, TG
und Stellplatz zus. 75€, Bj. 2014, Energiebed. 57
KWh/m² x a, Fernw., Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
Zu verkaufen:
• Reiheneckhaus mit Südwest-Garten - Poing-Süd, 6
Zi., 2 Bäder, Wfl. ca. 135m², Grund 360m², Kaufpreis
575.000€, TG-Stellplatz 11.000€, Gesamtkaufpreis
586.000€, Südgarten, Bj. 76, Energiebed. 177 KWh/m² x
a, Gas, Prov. 3,57% incl. MwSt.
Hümmeler GmbH
Neufarner Str. 10
85586 Poing
Thomas Hümmeler
Tel.: 08121 / 98 97 79
Mobil: 0160 / 97 99 42 12
pìÅÜÉ=P=ã=p®ã~ëÅÜáåÉ=ìåÇ=mÑäìÖI=ëíÉáåÖÉëáÅÜÉêíI=Q=pÅÜ~êK
qÉäK=MURSPLVNONS
cäáÉëÉå= ÑΩê= oáåÇÉêJ= ìK= pÅÜïÉáåÉëí®ääÉ= òì= qçéJmêÉáëÉå>
jáÅÜ~Éä=j~áÉêÜçÑÉê=dãÄeI=dÉáëÉåÜ~ìëÉåI= =MUTQPLNSOV
☎
sÉêâK=dáííÉêêçëíÉI=NMMMñNMMMñRMããK=s_K=☎=MNRNLOPQOPMSS
h~ìÑÉ= eçÅÜÇêìÅâéêÉëëÉI= oìåÇÄ~ääÉåéêÉëëÉI= pÅÜï~ÇÉêI
p®ã~ëÅÜáåÉI=mÑäΩÖÉI=_~êò~ÜäìåÖI=c~K= =MNTMLOMQTVPP
☎
cáçå~= p®ã~ëÅÜáåÉ= ^_= PãI= ãáí= ÉäÉâíêK= c~ÜêÖKpÅÜ~äíìåÖX
hìÜå=hêÉáëÉäëÅÜï~ÇÉê=^_=QIOMãI=ãáí=q~åÇÉã=ìåÇ=q~ëíê~ÇX
dêìÄÄÉê=^_=OIRMã=ãáí=k~ÅÜä®ìÑÉê= =MNSMLVRNSQVTT
☎
eçäÉ=pÅÜêçííI=^äí~ìíçëI=jÉí~ääÉI=hìéÑÉêI=jÉëëáåÖI=h~ÄÉä=ÉíÅK
ihtI=_ìëëÉ=ìK=h~íëI=ò~ÜäÉ=Ñ~áêÉ=mêÉáëÉK= =MNTMLUNNOSRR
☎
h~ìÑÉ=o~ëÉåíê~âíçêÉåI=~ìÅÜ=ÇÉÑK=hcwJcáêã~I=MNTPLRVQORQN
p®âçãÄáå~íáçå= ^_= OIRMãI= iÉäó= hêÉáëÉäÉÖÖÉ= H= oÉÑçêã= p®J
ã~ëÅÜáåÉX= cìÅÜë= s~âììãÑ~ëëI= QKMMM= äX= mw= eÉÅââêÉáëÉäJ
ã®ÜïÉêâ=`j=NUS= =MNSMLVRNSQVTT
☎
i^ka=C=ifb_bKK=ëÉáí=NU=g~ÜêÉå=pfåÖäÉÄÉê~íìåÖ=ãáí=eÉêò
ÑΩê=jÉåëÅÜÉå=àÉÇÉå=^äíÉêë= =MNRO=J=OPP=OPM=OV=ÖÉïK
☎
JJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJ
i~óÜÉêI= mäÉíí~ÅI= jΩÄ~= cáñI= eΩååÉÄÉÅâ= ÉíÅKI= åÉìÉ= ìK= ÖÉÄêK
dÉêΩëíÉ= ìK= qÉáäÉK= ^åJ= ìåÇ= sÉêâ~ìÑ= ~Ä= i~ÖÉêI= UQPTN= qêáÑíÉêåI
=MURSOLOTUQ
☎
sÉêâK=ëÉÜê=ëÅÜ∏åÉ=tçÜåòáããÉê~åÄ~ìï~åÇI=báÅÜÉ=ÜÉää=ã~ëJ
ëáî=ÖÉÄΩêëíÉí=EwÉáäÜçÑÉêFI=dä~ëîáíêáåÉI=ãK=_ÉäÉìÅÜíìåÖI=iW=PIRM
ãI=qçéJwìëíK= =MUTQQLUOMO
☎
läáîÉêI= PT= gKI= îçêòÉáÖÄ~ê= ìK= Üìãçêîçää= ëìK= ÉK= äáÉÄÉîKI= ò®êíäK
cê~ìI=ÑΩê=ÇáÉ=qêÉìÉ=ìK=ÖÖëK=sÉêíê~ìÉå=âÉáåÉ=cêÉãÇï∏êíÉê=ëáåÇK
_áå=âáåÇÉêäáÉÄI=ã~Ö=^ìëÖÉÜÉåI=oÉáëÉåI=jìëáâI=pé~òáÉêÖ®åÖÉI
hìäíìê=ìK=ã∏ÅÜíÉ=ãK=aáê=êÉÇÉåI=aáê=òìÜ∏êÉåI=aáÅÜ=òìã=i~ÅÜÉå
ÄêáåÖÉåK=qê~ì=aáÅÜ=ìK=êìÑ=ëÅÜåÉää=~å=ΩÄK=m~êíåÉêëÉêîáÅÉ=_~óJ
Éêå= =MVVMNLVMNRUP=J=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
☎
páÉ=ëìÅÜÉå=ÑΩê= fÜêÉå=sÉêÉáåI= fÜêÉ= cáêã~=ÉíÅKI= Éáå= pÜáêí= ãáí
áåÇáîáÇìÉääÉã=^ìÑÇêìÅâ\=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ=dãÄeI=cêçåJ
íÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM=J=ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
Ihr Partner
in Sachen Werbung!
Alexandra Strasser-Lauschke
Rechtsanwältin
Rosenstraße 1 c · 85586 Poing
Telefon 08121 / 2 53 67 54
Telefax 08121 / 2 53 67 55
E-Mail: sl@strasser-lauschke.de
www.strasser-lauschke.de
Nachrichten der
GEMEINDE POING
P
Lanzl Immobilien.
PTA/
Apotheker/-in
schen
Die freundlichen und sympathi
rten Kunden
te
is
ge
be
t
mi
)
K
H
(I
r
le
ak
Immobilienm
für sofort oder später.
0 81 21 / 97 67 76
Lanzl GmbH Immobilienmakler (IHK)
Welfenstraße 26
85586 Poing
Tel.: 08 121-250 65 80
Mitglied im
E-Mail: info@i-la.de
www.englischfürsenioren.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Deutscher Installateur- u. Elektromeister
Rechtsanwalt Wolfgang H. Spieth
übernimmt schnell u. zuverlässig alle Arbeiten,
von Kleinreparaturen bis zur kompletten Badsanierung. Gerne übernehmen wir auch ganze
Wohnungssanierungen.
Tel. 089 – 94 46 56 94 · www.mende-haustechnik.de
Fachanwalt für Familienrecht
Arbeitsrecht – Verkehrsrecht – Mietrecht – Erbrecht
Besprechungstermine nach Vereinbarung
Hauptstraße 14, 85586 Poing
Telefon 0 81 21 / 8 17 02 · Telefax 0 81 21 / 7 97 06
E-Mail: wolfgangspieth@aol.com
Werbung wirkt!
am !
s
n
i
e aktiv
m
e
G
Unser Service für Ihr Fahrzeug:
• Inspektion nach Herstellervorschrift
für sämtliche Fabrikate
• TÜV (HU/AU) im Hause
• Bremsenservice
• Auspuffservice
• Unfallinstandsetzung
• Motordiagnose
• Lackierung
beraten - vermieten - verkaufen
Herz-Apotheken in Poing
suchen zur Verstärkung:
Flexible Besprechungstermine
➥ Arbeitsrecht
➥ Familienrecht
➥ Erbrecht
➥ Mietrecht
➥ Verkehrsrecht
• Autoglasservice
• Werkstattersatzwagen
www.gewerbeverband-poing.de
www.gewerbe
w.ge
Erfolgreich starten!
Jupiterweg 6
85586 Poing
Verkauf • Vermietung • Wertermittlung
… einfach ein entspanntes und sicheres Gefühl
nach einem stressfreien Verkauf
zu einem attraktiven Preis!
Tel. 0 8121/888 11 20
www.nachhilfepoing.de
Postkarten
www.flyerpara.de
e
Ihr persönlicher Immobilienmakler: Erwin Dittmeyer, Diplom Betriebswirt (FH),
Immobilienmakler (IHK), Sachverständiger für Immobilienbewertung (EIPOS / TÜV)
www.englischfürkinder365.de
www.Dittmeyer-Immobilien.de • Tel.: 08121 / 98 62 9 44
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
55
Dateigröße
3 484 KB
Tags
1/--Seiten
melden