close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindepost - SPÖ Gemeinde Treffen

EinbettenHerunterladen
Zugestellt durch Österreichische Post
Gemeindepost
Treffen
Gemeinsam stark – für unsere
Marktgemeinde Treffen
Bürgermeister- und Gemeinderatswahl am 1. März 2015
Liebe Gemeindebürgerinnen,
liebe Gemeindebürger,
liebe Jugend!
Leben wir nicht in einem Paradies?
Wir genießen die Annehmlichkeiten
der Seen, der Berge, wir verfügen
über viele tatkräftige Menschen, die
unsere Heimat engagiert mitgestalten.
Leben im grünen Umfeld, und doch in
der Nähe einer großen Stadt, liegt im Trend.
Hier in Treffen am Ossiacher See ist es ein Vergnügen,
Ihr Bürgermeister sein zu dürfen. Ich habe mich mit
ganzem Herzen und all meinen Kräften eingesetzt, das
große Potenzial unserer wunderbaren Heimat weiter zu
entwickeln. Dank glänzender Kontakte zu allen
Spitzen unserer Landesregierung ist uns vieles gelungen – 6,3 Millionen Euro haben wir in wichtige
Infrastrukturmaßnahmen investiert.
Ein weiser Staatsmann wusste: „Es kommt nicht
darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern
auf die Zukunft vorbereitet zu sein“.
In diesem Sinne bitte ich Sie, mir und meinem
Team, am 1. März weiterhin Ihr Vertrauen zu
schenken.
Ihr
Klaus Glanznig
18
1
2
3
neue Wohnungen entstehen
2015 in Treffen. Und die Gemeinde bemüht sich, weiterhin
den steigenden
Bedarf zu
decken.
6,3 Mio
EURO konnte Bürgermeister Klaus
Glanznig 2013/14, dank seiner
glänzenden Kontakte zur
Landesregierung, an
Unterstützungen nach
Treffen holen.
Klaus
Glanznig
Treffen am Ossiacher See
ÖBB-Angestellter
Armin
Mayer
Treffen am Ossiacher See
Landwirt
DI Martin
Kreilitsch
Annenheim am Ossiacher See
Architekt
Ich bin politisch
aktiv, weil ...
... mir die Menschen und
ihre Anliegen schon immer
sehr am Herzen liegen und ich
gerne für alle da bin.
... mir die Anliegen der Gemeindebürger sehr wichtig
sind.
... ich etwas zur positiven Entwicklung der Gemeinde beitragen und aktiv mitgestalten will
– meckern allein reicht nicht!
Ein wichtiges
Anliegen ist mir ...
... ein ehrliches, korrektes und
konstruktives Miteinander, das
von gegenseitigem Respekt
geprägt ist.
... dass sämtliche Hofzufahrten unserer Bauern erhalten
bleiben bzw. saniert werden.
... meine berufliche Erfahrung
bei der Entwicklung und Umsetzung von Gemeindeprojekten einbringen zu können.
Die Marktgemeinde
Treffen am Ossiacher
See ...
... mit der ich total verwurzelt
bin ist mir wichtig. Ich will,
dass unsere Gemeinde in eine
gute Zukunft geht.
... ist für mich einzigartig.
Berg, Wald und See sind für
mich Heimat.
... ist eine wunderschöne
Umgebung, ich sehe es als
Privileg, in Treffen mit meiner
Familie leben zu dürfen.
In zehn Jahren
sehe ich unsere
Gemeinde ...
... weit vorne, weil sie zukunftsfit ist. Wohnraumschaffung (Eigentums- und Mietwohnungen)
und Betriebsansiedelungen.
... mit Bgm. Glanznig wird es
bei Betriebsansiedlungen und
gemeinnützigem Wohnbau
große Fortschritte geben.
... eine moderne, lebens- und
liebenswerte Gemeinde, mit
schöner Landschaft und gestärkten Ortskernen.
Ich entspanne
mich ...
... wenn ich mit meiner Familie
gemeinsame Zeit verbringen
kann.
... mit einer guten Pfeife bei
Waldarbeiten.
... auf unserer Terrasse mit
einem Traum-Ausblick auf
den Ossiacher See.
Meine größten
Stärken sind ...
... Ehrlichkeit, Erfahrung, Engagement sowie konsequentes
Handeln.
... Ehrlichkeit, Einsatzfreudigkeit.
... mein entschiedenes Eintreten für das, was ich für richtig
empfinde.
Zum Bürgermeister
wähle ich ...
... mich, weil ich mit ganzer
Kraft und Leidenschaft unsere
Gemeinde in die Zukunft führen möchte.
... unseren Klaus Glanznig,
wegen seiner Ehrlichkeit und
Geradlinigkeit.
... unseren verlässlichen
Klaus, weil er das sagt, was
er denkt und das dann auch
engagiert umsetzt.
42
Arbeitsplätze im Seniorenheim
Julienhöhe sicherte in einer BlitzAktion Bürgermeister Klaus
Glanznig gemeinsam mit
LHStv. Dr. Beate Prettner.
46 ältere Menschen
konnten in ihrem Heim
bleiben.
neue öffentliche Parkplätze
sowie die Zufahrt wurden
2014 am Sportplatz in
Treffen geschaffen.
50
6
5
4
DI Christof
Mag. Kirstin
Seymann
7
Ing. Josef
Mirjam
Essenthier
Pfeifhofer
Sattendorf am Ossiacher See
Juristin
Einöde
Bautechniker
... Politik für mich bedeutet,
an Strukturen zu arbeiten,
damit soziale Wärme erhalten
und gefördert wird.
... ich mitgestalten will, um
Gemeinsames zu bewegen.
Ich freue mich auf diese große Herausforderung.
... mich der (neue) politische
Stil nach einer Absenz von
über 25 Jahren bewogen hat,
wieder politisch aktiv zu sein.
... es mir Spaß macht, das
Unmögliche zu versuchen,
um das Mögliche zu erreichen
(Hermann Hesse).
... unsere hohe Lebensqualität mit unseren Bergen und
Seen vor unserer Haustür zu
erhalten.
... zeichnet eine gute infrastrukturelle Anbindung und
die wunderbare Landschaft
aus.
... Toleranz, Respekt, Gerechtigkeit, Solidarität.
..., dass das VERDITZ aus
dem Dornröschenschlaf erweckt wird!
... immer ein offenes Ohr für
Jung und Alt zu haben, sowie
für ein gemeinsames soziales
Miteineinander zu kämpfen.
... läßt mich unbeschwert die
Natur genießen und ich darf in
einem Umfeld leben, in dem ich
Kraft und Energie schöpfen kann.
... ist mein Lebensmittelpunkt. Es gefällt mir, dass
Treffen nahe Villach liegt und
leicht erreichbar ist.
... bedeutet für mich Natur,
intakte Seen und Berge. Viel
Spielraum für Aktivitäten im
Sommer und im Winter.
... Treffen wird sich sozial,
wirtschaftlich und infrastrukturell positiv entwickeln.
... weiterhin bei den sozialen
Einrichtungen und der Lebensqualität ganz vorne.
... sollte sich der Trend (Errichtung von Wohnungen, ev.
Betriebsansiedlungen) fortsetzen, noch lebenswerter.
... als „Wohlfühlort“ für Jung
und Alt.
... beim Saxophonspielen und
Wandern.
... wenn ich mit meiner Hündin im Wald spazieren gehe
und die Natur genieße.
... in der Natur bei einem
handyfreien Tag!
... im Winter am liebsten
beim Skifahren auf der Gerlitzen.
... meine Gesundheit und
meine Ausdauer.
... meine Erfahrungen, die ich
in den letzten Jahren sammeln durfte.
... Handschlagqualität – ich
stehe zu meinen Aussagen!
... der Mut, über den Tellerrand/Gesinnungsgrenzen zum
Wohle aller zu schauen.
... Klaus Glanznig, weil er seine
Meinung durch Nachdenken
und Zuhören bildet und dann
erst Entscheidungen trifft.
... unseren Klaus Glanznig,
weil ich ihm vertraue.
... Klaus Glanznig, da er in
jahrzehntelanger Arbeit seine
Aufgaben zum Wohle der Gemeinde positiv bewältigt hat.
... Klaus, den ich als ehrlichen
und kompetenten Bürgermeister für unsere Gemeinde
schätze.
Treffen am Ossiacher See
Forsttechniker
.
1,4 Mio
Der Marktgemeinde Treffen und unserem Bürgermeister
sehr verbunden: Finanz- und Gemeindereferentin Dr. Gaby
Schaunig und Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser.
EURO investierte die Gemeinde
Treffen gemeinsam mit Bund und
Land 2014 in den Schutz vor Hochwasser und anderen Naturgefahren.
Kalin
Treffen am Ossiacher See
ÖBB-Angestellte
HeN
StaRke MeNsc R
tNe
sta R ke Pa R
30.000
8
9
10
EURO an Kosten verursachte
der Rückzieher betreffend
„Neuer Wohnbau” eines
politischen Mitbewerbers.
Weitere Sitzungen sowie
neue Gutachten waren notwendig und verursachten
weitere Ausgaben.
100.000
EURO gibt die Gemeinde
jährlich für unsere drei Feuerwehren in WinklernEinöde, Sattendorf und
Treffen aus.
Armin
Misotitsch
Treffen am Ossiacher See
Kfm. Angestellter
Andreas
Christian
Fillei
Ebner
Treffen am Ossiacher See
Handelsangestellter
Annenheim am Ossiacher See
Industriekaufmann
... ich so das Geschehen in
der Marktgemeinde aktiv
mitgestalten kann!
... ich gerne Verantwortung
übernehme, Brücken baue
und das Gemeinsame für
unsere Zukunft suche.
... ich mitarbeiten und mitgestalten will. Mit Herz und
Hirn.
... die Gemeinde als Standort
für Betriebe zu sichern.
... Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit,
Geradlinigkeit.
... Sachlichkeit sowie Offenheit und Transparenz,
Gemeinsamkeit und ehrlicher
Dialog.
Die Marktgemeinde
Treffen am Ossiacher
See ...
... ist meine Heimat in der ich
mich wohlfühlen kann.
... ein Ort, an den man Kraft
tanken kann. Mitten im
Grünen, mitten in der Natur,
zwischen Bergen und Seen.
... ist für mich traumhaft
schön gelegen, denn ich habe
hier alles, was eine lebenswerte Gemeinde ausmacht.
In zehn Jahren
sehe ich unsere
Gemeinde ...
... als Wohlfühlraum für unsere Bürger und als interessanten Standort für Betriebsansiedelungen.
... modern und zukunftsorientiert ohne die eigene Identität
vergessen zu haben. Wir haben unglaubliches Potenzial.
... als Heimat in dem Jung
und Alt sehr gerne wohnen
und auf die man stolz ist.
Ich entspanne
mich ...
... in meinem Garten, am
Berg und am Ossiacher See.
... bei einer Ski- oder Klettertour in der Stille und Einsamkeit der Berge.
... beim Segeln, Mountainbiken, Klettertouren und Ski
fahren.
Meine größten
Stärken sind ...
... Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit.
... Willensstärke, Ausdauer,
Kompromissfähigkeit.
... meine Offenheit und Kommunikationsfähigkeit.
... Klaus Glanznig, weil er
ehrliche Politik macht und zu
seinem Wort steht!
... Klaus Glanznig, weil er fähig,
geradlinig und ehrlich ist, Projekte für die Zukunft unserer
Gemeinde umzusetzen.
... Klaus Glanznig, da ich
seinen offenen und transparenten Arbeitsstil sowie seine
Kompetenz besonders schätze!
Ich bin politisch
aktiv, weil ...
Ein wichtiges
Anliegen ist mir ...
Zum Bürgermeister
wähle ich ...
1.033.000
EURO investierten wir in zusätzliche Sicherheit auf unseren
Straßen – Abbiegung Educare,
Kreuzung Treffner Feld, B 98
Bereich Einöde, Buchholz.
Ein Teil dieses Geldes
EURO ließ sich die Gekam vom Land Kärnten
meinde die Sanierung der
und privaten Investoren.
Aufbahrungshalle und die
Erweiterung des Friedhofes
Sattendorf kosten.
100.000
12
11
Nicole
13
Michael
Huber
14
Patrick
Rossi
Glanznig
Treffen am Ossiacher See
Maschinenbautechniker
Bettina
Harnisch
Treffen am Ossiacher See
Sozialpädagogin
Treffen am Ossiacher See
ÖBB MB Betriebsrat
... mich mein Opa, unser Altbürgermeister Karl Wuggenig,
dazu animiert hat, politisch
aktiv zu werden.
... die Vision einer zukunftsorientierten, modernen Gemeinde mit Perspektiven für
die Jugend mitgestalten will.
... ich aktiv mitgestalten,
mitreden, positiv zum Miteinander beitragen und die
Jugendanliegen vertreten will!
... ich möchte Politk machen,
weil ich aktiv mitgestalten möchte und mich für die Gemeinschaft
mitverantworlich fühle.
... für Eltern und Familienangehörige eine „Anlaufstelle“
für Fragen der Entwicklung
unserer Kinder zu schaffen.
... Ehrlichkeit, Transparenz
und Zusammenhalt. Und die
Errichtung eines Begegnungsparks für Jung und Alt.
... vor allem die Anliegen meiner Generation zu vertreten.
... ist eine optimale (schulische und außerschulische)
Kinderbetreuung.
... eine Gemeinde, die für uns
viele Freizeit- und Sportmöglichkeiten bietet.
... ist Leben in der schönsten
Gemeinde Kärntens. Zentral.
Ob für Jung oder Alt – es ist
für jeden etwas dabei.
... bedeutet für mich dort
zu leben wo andere gerne
Urlaub machen.
... ist eine sehr lebenswerte
Gemeinde, in der ich mich
sehr wohl und geborgen
fühle.
... als Ort, wo ich weiterhin
gerne leben möchte.
... als eine fortschrittliche
Gemeinde, in welcher die
Menschen unterschiedlicher
Generationen gerne leben.
... als energieunabhängige,
lebens- und liebenswerte
Gemeinde.
... steht sie noch besser da
als heute, innovative Projekte
wurden realisiert.
... bei einer Tasse Tee, einem
spannenden Buch und guter
Musik.
... am liebsten beim Mountainbiken im Wald oder beim
Fischen am See.
... am liebsten beim Singen,
Musizieren und im Freundeskreis.
... am liebsten beim Lesen,
Sport und Musik hören.
... Geduld und Zuhören können.
..., dass ich jedem Menschen
sage was ich mir denke. Ehrlichkeit.
..., dass ich sehr kommunikativ und hilfsbereit bin.
... ich bin offen für Neues,
zielstrebig, teamfähig, kontaktfreudig.
... Klaus Glanznig, weil er für
die Bürgerinnen und Bürger
immer ein offenes Ohr hat.
... unseren Klaus Glanznig,
weil er ein Mensch ist der zu
seinem Wort steht und meine
Interessen vertritt.
... meinen Vater, weil ihm die
Bürger sehr am Herzen liegen
und er mit Ernst, Leidenschaft
und Energie sein Amt führt.
... natürlich unseren kompetenten und verantwortungsvollen Klaus Glanznig.
250.000
In der Marktgemeinde Treffen gerne gesehene Gäste:
Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und Bischof Dr. Alois
Schwarz.
EURO wurden in die Errichtung
einer neuen ÖWR-Zentrale
unserer Wasserrettung in
Annenheim investiert.
Treffen am Ossiacher See
Lehrerin
HeN
StaRke MeNsc k
WeR
staRkeS NetZ
2,5 Mio
15
16
17
EURO investierte das Land
Kärnten für die Neue Mittelschule Gegendtal und unsere
Musikschule, um die Erhaltung zu sichern.
700
moderne und sparsame
LED-Lichtpunkte werden
die alten, stromfressenden
Glühlampen unserer Straßenbeleuchtung
ersetzen.
Eberhard
Winkler
Wolfgang
Ebner
Josef
Unterweger
Annenheim am Ossiacher See
Pensionist
Einöde
Elektriker
Annenheim am Ossiacher See
Fertigungstechniker
... ich schon seit jungen Jahren engagiert bin. 1985 habe
ich mich entschlossen, in den
Gemeinderat zu gehen.
... ich soziales und politisches Handeln wichtig finde,
Schwerpunkt ehemaliges
Gemeindegebiet Einöde.
... es sich lohnt, die Gemeinde bei ihren vielen Aufgaben
zum Wohle der Bevölkerung,
zu unterstützen.
... auf unsere intakte Natur
und eine soziale Ausgeweogenheit zu achten.
... als Naturfreund und im Interesse der Menschen, unsere
hohe Lebensqualität auch in
Zukunft zu sichern.
... offene und ehrliche Zusammenarbeit über Parteigrenzen
hinweg zum Wohle unserer
Bürgerinnen und Bürger.
Die Marktgemeinde
Treffen am Ossiacher
See ...
... ist seit meiner Geburt
meine Heimat, in der ich mit
meiner Familie gerne lebe.
... Lebe seit meiner Geburt
in Einöde. Ein Leben in einer
intakten Natur, hier fühlt sich
meine Familie wohl.
... bedeutet, Geborgenheit,
Sicherheit, es ist meine Heimatgemeinde.
In zehn Jahren
sehe ich unsere
Gemeinde ...
... als sicheren, lebenswerten
Ort für Alt und Jung.
... als Wohngemeinde und
Wirtschaftsstandort.
... als eine Gemeinde in der
sich Alt und Jung wohl und
geborgen fühlen.
Ich entspanne
mich ...
... bei Gartenarbeit oder auf
meiner Terrasse mit Blick auf
den Ossiacher See.
... beim Wandern in unserer
schönen Bergwelt.
... am liebsten am Ossiacher
See auf meinem kleinen
Segelboot.
Meine größten
Stärken sind ...
... mein ehrliches und aufrichtiges Engagment, für alle
Mitbürger da zu sein.
... Verlässlichkeit und Ehrlichkeit.
... die Dinge beim Namen zu
nennen.
Zum Bürgermeister
wähle ich ...
... Klaus Glanznig, weil unsere
Gemeinde bei ihm in guten
Händen ist.
... Klaus Glanznig, weil er
unseren erfolgreichen Weg
fortsetzen wird.
... natürlich Klaus Glanznig,
weil er bewiesen hat, dass er
der beste Kandidat ist.
Ich bin politisch
aktiv, weil ...
Ein wichtiges
Anliegen ist mir ...
300.000
EURO kostet jährlich die Sanierung
von Straßen, Straßenpflege und Schneeräumung. Die Schneeräumung ist eine
freiwillige Leistung
der Gemeinde an
Schulkinder und ihre Eltern
ihre Bürger.
freuen, dass Dank des En-
20
gagements von LH Dr. Peter
Kaiser der Schulstandort
Volksschule Einöde gesichert werden konnte.
18
Weitere Kandidaten:
20
19
21 Kramer Peter
Gastwirt, Köttwein
22 Ing. Lunner Johann
E-Techniker, Annenheim
23 Berger Daniel
Landwirt, Lötschenberg
24 Twardon Dominik
Peter
Claudia
Tarmann
Annenheim am Ossiacher See
Pensionist
Techn. Angestellter, Treffen
Klaus
Ball
Grani
Treffen am Ossiacher See
Angestellte
25 Wuggenig Karl
Annenheim am Ossiacher See
Pensionist
... um unseren traumhaft
schönen Lebensraum mit zu
gestalten.
... mir die Zukunft meiner
Kinder sehr wichtig ist.
... weil soziales und politisches Handeln wichtig für
unsere Gesellschaft sind.
... die Harmonie zwischen
dem Wirtschaftszweig Tourismus und den Bedürfnissen
unserer Bevölkerung am See.
... das Naherholungsgebiet
Treffen weiter auszubauen
und beliebter zu machen.
... der rasche Neubau des Eisenbahnübergangs in Annenheim und die Erhaltung unseres
hervorragenden Trinkwassers.
Pensionist, Treffen
26 Rijavec Sieglinde
Industriekauffrau, Niederdorf
27 Ebner Helmut
... ist meine lebenswerte
Heimat. Hier fühlt sich meine
Familie geborgen.
... weil es schön ist, in einer
Gemeinde mit so hoher Lebensqualität zu leben, in der
andere nur Urlaub machen.
... ein wunderschöner Lebensmittelpunkt, wo man sich
als Familie wohlfühlt.
... mit hoffentlich gleicher
oder noch besserer Lebensqualität und hoffentlich vielen
neuen Arbeitsplätzen.
... noch attraktiver, mit
Spazierwegen entlang des Baches, einem Radstreckennetz,
Wege für Pferde und Reiter.
... neue Betriebe werden sich
bei nachhaltiger Bewirtschaftung der Ressourcen angesiedelt haben.
... beim Rad fahren, Wandern, Tennisspielen und Ski
fahren.
... am liebsten zu Hause bei
meiner Familie und wenn Zeit
bleibt bei einem Buch.
... beim Segeln, Bergwandern,
Skifahren und Lesen.
... Kontaktfreudigkeit und ich
habe Freude an sachlichen
Diskussionen.
... zu erkennen, wann es sich
lohnt, für etwas zu kämpfen.
... mein entschiedenes Eintreten für das, was ich für richtig
halte.
... Klaus Glanznig, weil seine
langjährige Erfahrung für ihn
spricht.
... Klaus Glanznig, weil er ein
Mensch mit Herz und Erfahrung ist.
28 Tschojer Michaela
Bürgermeister Klaus Glanznig mit Sozialreferentin
LHStv. Dr. Beate Prettner.
KFZ-Mechaniker, Niederdorf
30 Twardon Herbert
Gärtnermeister, Treffen
31 Zankl Constanze
95
Angestellte, Einöde
29 Rijavec Ewald
... unseren verlässlichen Klaus
Glanznig, weil er sagt, was er
meint und tut, was er sagt.
Pensionist, Buchholz
Büroangestellte, Töbring
32 Steinberger Walter
Gärtner, Annenheim
33 Berger Georg
Angestellter, Julienhöhe
HeN
StaRke MeNsc
EAM
sta R kes T
Kinder werden aktuell im
Kindergarten Treffen betreut.
120.000 EURO bezahlt die Gemeinde jährlich für den Kindergarten und die schulische Nachmittagsbetreuung.
Voller Einsatz für Treffen: Gemeindevorstand
Baureferent Dipl.-Ing. Martin Kreilitsch, Bürgermeister
Klaus Glanznig und 1. Vizebürgermeister Straßenrefernt Armin Mayer.
Einsatzzentrale ÖWR Sattendorf
Beleuchtungsoffensive
Schutz vor Naturgefahren
Bewegung
ist Fortschritt
Zusammenhalt
schafft Geborgenheit
Erneuerung der Örtlichen
Entwicklungskonzepte.
ÖEK Verditz wird 2015
abgeschlossen, weitere
Gemeindeteile folgen.
Gemeinnütziger Wohnbau
Spielplatz Sattendorf
Begegnungspark Treffen
Förderung der Kinderbetreuung
Radweg Gegendtal
16 Mbit Anbindung für
schnelles Internet
Neue, barrierefreie Verbindung vom Berg zum
See in Annenheim
Barrierefreiheit der öffentlichen Einrichtungen
Schulische Nachmittagsbetreuung
Betriebsansiedlungen
Generalsanierung Volksschule Treffen
Übernahme der österreichischen Klimawandelstrategie
Förderung unserer Sportund Kulturvereine
Unterstützung unserer
Feuerwehren
Zieldefinition für eine
energieautarke Gemeinde
365.000
EURO investierte die Gemeinde in die Sanierung des
früheren Amtshauses in
der Einöde (Gemeindewohnungen).
Organisatorische und finanzielle Förderung des
GO-MOBIL
9 – 10
Millionen EURO beträgt das jährliche
Budget der Marktgemeinde Treffen am
Ossiacher See, welches auch für das
Jahr 2015 in Einnahmen und Ausgaben
ausgeglichen erstellt ist. Das Budget
wird verantwortungsbewusst von unserem Bürgermeister Klaus
Glanznig gemanagt.
So wählen Sie am 1. März 2015
Ihren Bürgermeister
Ihre Gemeinderäte
Gemeinderatswahl 2015
Bürgermeisterwahl 2015
Amtlicher Stimmzettel
Amtlicher Stimmzettel
Für den gewählten
Wahlwerber im Kreis ein
✗ einsetzen
MUSTER
Familien- und Vorname, Geburtsjahr,
Beruf und Wohnort des Wahlwerbers
GLANZNIG Klaus, 1960
Liste
Nr.:
1
Kurzbezeichnung
Parteibezeichnung
SPÖ
Sozialdemokratische
Partei Österreichs
Bezeichnung von
Bewerbern durch
den Wähler
MUSTER
Für die gewählte
Partei im Kreis
ein ✗ einsetzen
Vorzugsstimme 1
Vorzugsstimme 2
Vorzugsstimme 3
Sie können Ihre Wunschkanditaten (max. 3) mittels Vorzugsstimme direkt in
den Gemeinderat wählen, indem Sie deren Vor- und Zunamen in die Spalten
eintragen.
Wir bitten um Ihr Vertrauen:
Bürgermeister Klaus Glanznig und sein SPÖ-Team.
Für den Inhalt verantwortlich: SPÖ Treffen, Mag. Kirstin Essenthier, Dorfstraße 24, 9520 Sattendorf, Redaktion: Wolfram Winkler, Fotos: Adrian Hipp und privat, Druck: Paul Gerin GesmbH & Co KG
Mit Sicherheit
lebenswert
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
5 115 KB
Tags
1/--Seiten
melden