close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief 2015 - Kirchenkreis Arnstadt

EinbettenHerunterladen
GEMEINDEBRIEF
für die Kirchengemeinden Branchewinda, Dannheim, Dornheim,
Görbitzhausen, Hausen, Kettmannshausen, Marlishausen, Neuroda,
Reinsfeld, Roda, Schmerfeld, Traßdorf, Wipfra und Wüllersleben
Februar – März 2015
Weltgebetstag 2015
1
Auf ein Wort
Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!
Ich bin Cornelia Engelke und lese oft in der Bibel,
so entdecke ich Worte, die genau in meine Situation zu passen scheinen.
Ich lese von Jesus, der sagt: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.
„Selig sind die, die Frieden stiften,
denn sie werden Gottes Kinder heißen.“
Diese Worte berühren mich zutiefst.
Ich frage: Ist es uns möglich, als Menschenfamilie miteinander zu leben?
So bunt wie der Kartengruß zum diesjährigen Weltgebetstag der Frauen,
so bunt ist auch unsere multikulturelle Gesellschaft.
Die Frauen der Bahamas zeigen ihre Heimat als lichtdurchflutete
Landschaft. Mensch und Tier haben dort Lebensraum.
Können wir von unserer Heimat auch solch ein helles Bild zeichnen?
Möchten wir in einer bunten Gesellschaft zusammenleben?
Vielfalt statt Einfalt ist schon immer die Triebkraft des Fortschritts
gewesen. Schwarz-Weiß-Malerei hat noch keine Gesellschaft
weitergebracht.
Natürlich habe ich Angst, zu kurz zu kommen.
Ich frage: Werde ich in solch einer bunten Gesellschaft noch erkennbar
sein?
Meine Glaubenswurzeln reichen bis zu Ismael und Isaak, den Söhnen
Abrahams. Das verbindet mich auch mit ihren Nachfahren.
Als Geschwister gehören wir zusammen.
Als Christin gehöre ich in diesen bunten Geschwisterkreis.
Ich bin demnach auch Isaak und Ismael.
Unmissverständlich ruft uns die Jahreslosung 2015 zu:
„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“
Römer 15,7
Ihre Cornelia Engelke, Pastorin
2
Begreift ihr meine Liebe?
Zum Weltgebetstag von den Bahamas am 6. März 2015
Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bieten die 700 Inseln
der Bahamas. Sie machen den Inselstaat zwischen den USA, Kuba und
Haiti zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind das reichste
karibische Land und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme
Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete
häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der
Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf. In dessen
Zentrum steht die Lesung aus dem Johannesevangelium (13,1-17), in der
Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht. Hier wird für die Frauen der
Bahamas Gottes Liebe erfahrbar, denn gerade in einem Alltag, der von
Armut und Gewalt geprägt ist, braucht es tatkräftige Nächstenliebe auf den
Spuren Jesu Christi.
Rund um den Erdball gestalten Frauen am Freitag, den 6. März 2015,
Gottesdienste zum Weltgebetstag. Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche sind dazu herzlich eingeladen. Alle erfahren beim Weltgebetstag von
den Bahamas, wie wichtig es ist, Kirche immer wieder neu als lebendige
und solidarische Gemeinschaft zu leben. Ein Zeichen dafür setzen die
Gottesdienstkollekten, die Projekte für Frauen und Mädchen auf der
ganzen Welt unterstützen. Darunter ist auch eine Medienkampagne des
Frauenrechtszentrums „Bahamas Crisis Center“ (BCC), die sexuelle
Gewalt gegen Mädchen bekämpft.
Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.
3
Gottesdienste und Veranstaltungen
Monatslosung Februar 2015
Ich schäme mich des
Evangeliums nicht: Es ist eine
Kraft Gottes, die jeden rettet, der
glaubt.
Monatslosung März 2015
Ist Gott für uns, wer kann wider
uns sein?
Römer 8,31
Römer 1,16
Sonntag, 01. März 2015
Sonntag, 01. Februar 2015
Gottesdienste
09.30 Uhr
Dornheim
14.00 Uhr
Hausen
14.00 Uhr
Roda
Bürgerhaus
Lichtmess Andacht
17.00 Uhr
Marlishausen
Kirche
mit dem Kirchenchor Dornheim
anschließend Essen im Pfarrhaus
Sonntag, 08. Februar 2015
Gottesdienste
09.30 Uhr
Dornheim
14.00 Uhr
Hausen
Herzliche Einladung
an alle!
Sonntag, 15. Februar 2015
Waldgottesdienst
10.30 Uhr
Branchewinda
Schutzhütte
Freitag, 06. März 2015
Weltgebetstag von den
Bahamas:
Begreift ihr meine Liebe?
19.00 Uhr
bei schlechtem Wetter in der
Kirche Reinsfeld
Sonntag, 22. Februar 2015
Gottesdienst
09.00 Uhr
10.15 Uhr
14.00 Uhr
Wüllersleben
Marlishausen
Traßdorf
4
Dornheim im
Pfarrhaus
Sonntag, 08. März 2015
anschließend:
17.00 Uhr
Konzert
in der Kirche zu Dornheim
Gottesdienste
10.30 Uhr
Branchewinda
14.00 Uhr
Neuroda
Ensemble Quintate, Dessau:
„Frühlingszauber“
Sonntag, 15.März 2015
Gottesdienste
09.00 Uhr
Wüllersleben
10.15 Uhr
Marlishausen
14.00 Uhr
Kettmannshausen
Palmsonntag
Sonntag, 29.März 2015
Gottesdienste
09.00 Uhr
10.15 Uhr
14.00 Uhr
Sonntag, 28.März 2015
Dankeschön-Veranstaltung
der Kirchgemeinde Dornheim
15.00 Uhr
Dornheim im
Bachstübchen
Wüllersleben
Marlishausen
Traßdorf
Besondere Veranstaltungen
Konzerte in der Traukirche J.S. Bachs in Dornheim
Samstag, 22.03.2015, 17.00 Uhr
Arnstädter Bachfestival Concerto Melante: J.S. Bach
„Das musikalische Opfer“
Samstag, 28.03.2015, 17.00 Uhr
Ensemble Quintate, Dessau: „Frühlingszauber“
Sonntag, 29.03.2015, 11.30 Uhr
Thüringer Bachwochen „4 Times Baroque“
Sonaten von Bach und Telemann
5
Kinderseite
10 Kinder reisen um die Welt
Am 17. Januar lud Reiseleiterin Alexandra Rost
10 Kinder zu einer Reise um die Welt ein.
Los ging es mit dem Flugzeug. Nachdem alle gut angeschnallt waren, ging der
Flug hoch über den Wolken daher, bis in den Urwald. Doch dort warteten wilde
Tiere! Weitere Reiseabschnitte wurden u. a. mit U-Boot, Hubschrauber,
Amphibien-Flugzeug und Heißluftballon bewältigt, die Kinder suchten das
Transportmittel aus.
Beim nächsten Halt tauchten wir tief ins Meer. Weil die Reiseleiterin an alles
gedacht hatte, hatten wir Atemgeräte dabei, nur das Reden klappte damit nicht so
gut. Egal, blubbern geht auch.
Die Kinder stellten Berufe pantomimisch dar und probierten aus, ob man sie
auch erkennen kann, wenn man den immer gleichen Text in verschiedener
Betonung spricht. Am lustigsten war es am Nordpol, wo die Gruppe auf einer
immer kleiner werdenden Eisscholle Platz finden musste. Allerdings war es dort
sehr kalt, sodass man manchmal mitten in der Bewegung einfror. Macht nichts,
dafür war es später in der Wüste schön warm!
Nach so viel Action war die Mittagspause im Schlaraffenland wohl verdient und
jeder konnte zum Nachtisch so viel Eis futtern, wie er mochte.
Gegen Ende der Reise erhielten die Gruppen jeweils drei Karten mit einem Ort,
einer Person und einem Gegenstand und sollten daraus mit nur wenigen Minuten
zum Überlegen und Proben ein Theaterstück zaubern. Und das Tolle: es klappte!
Leider musste auch diese
Reise einmal enden und wir
landeten sicher wieder im
Gemeinderaum.
Wir hatten großen Spaß –
vielen Dank an Reiseleiterin
Alexandra Rost!
Hier noch ein Rätsel:
Schreibt die Anfangsbuchstaben der abgebildeten
Gegenstände auf die Linien,
dann findet ihr den
Lösungssatz.
6
Posaunenchor
Donnerstag, 19.30 Uhr
Pfarrhaus Marlishausen
Kontakt: Inge Börner
Tel.: 0170/80 168 95
Gemeindegruppen
Kindergruppen
Samstag, 14.02., 10.00–12.00 Uhr,
Pfarrhaus Marlishausen,
1. bis 4. Klasse
Kirchenchor Dannheim
Mittwoch, 19.30 Uhr
Pfarrhaus Dannheim
Kontakt: Frau Dr. Schreier
Tel.: 03628/76236
Samstag, 14.03., 10.00–13.00 Uhr,
Pfarrhaus Marlishausen,
1. bis 6. Klasse, mit Mittagessen
Kontakt: Daniela Dreuth
Tel.: 0178/1499168
Kontakt: Christiane Sachse
Tel.: 0176/85300858
Kirchenchor Dornheim
Mittwoch, 19.30 Uhr
Pfarrhaus Dornheim
Kontakt: Andrea Seever
Tel.: 03628/78443
Weitere Angebote:
Seniorennachmittag
Hausen
zweiter Dienstag im Monat
Marlishausen
letzter Dienstag im Monat
Wüllersleben
erster Mittwoch im Monat
Dornheim
erster Donnerstag im Monat
Traßdorf
nach Vereinbarung
unter:
www.ilmkreisjugend.de
Schaut doch mal rein!
Konfirmandenstunde
Donnerstag, 17.00 Uhr
Marlishausen Pfarrhaus
Andacht im Seniorenheim
Mittwoch, 14 tägig, 16.30 Uhr
Traßdorf in der Feuerwehr
Schida Neuroda
letzter Montag im Monat
Vorkonfirmandenstunde
Dienstag, 17.00 Uhr
Marlishausen Pfarrhaus
Christenlehre
Lösung Kinderrätsel:
Mittwoch, 16.30 Uhr
Wüllersleben, Winterkirche
(JESUS LIEBT KINDER)
7
Aus unseren Kirchengemeinden
Dennoch bleibe ich stets an dir, denn du hältst mich an meiner
rechten Hand. Psalm 73
Kirchlich bestattet wurden:
Löbnitz, Gisela, 84 Jahre, Dannheim
Wächter, Irmgard geb. Weißbach, 92 Jahre, Wipfra
Ansprechpartner, Adressen und Telefonnummern
Pfarramt Marlishausen, Pfarrerin Cornelia Engelke
Am Anger 2, 99310 Wipfratal/Marlishausen
Tel.: 03628/603828, Fax: 03628/585918, E-Mail: nellieng@web.de
Bankverbindungen für Gemeindebeitrag und Spenden:
Zahlungsempfänger ist die jeweilige Kirchgemeinde.
Bei Überweisungen bitte Namen angeben!
Für alle Gemeinden: Sparkasse Arnstadt–Ilmenau; BIC: HELADEF1ILK
Kirchengemeindeverband Dannheim:
IBAN: DE 23 840510101810006011
Kirchgemeinde Dornheim:
IBAN: DE 19 840510101810005210
Kirchgemeinde Hausen:
IBAN: DE 50 840510101823000033
Kirchgemeinde Marlishausen:
IBAN: DE 09 840510101823000092
Kirchengemeindeverband Neuroda:
IBAN: DE 36 840510101810006844
Kirchgemeinde Wüllersleben:
IBAN: DE 22 840510101823000149
Impressum
Herausgeber: Evangelisches Pfarramt Marlishausen, Auflage: 720 Stück
Redaktion: Pfarrerin Engelke, Inge Börner, Daniela Dreuth
GEMEINDEBRIEF im Internet: www.kirchenkreis-arnstadt-ilmenau.de
Über Lob, Kritik und Hinweise freuen sich die Redaktionsmitglieder.
Kontakt auch fürs Internet, E-Mail: IL-BOERNER@GMX.de
8
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 661 KB
Tags
1/--Seiten
melden