close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Allgemeine Hinweise zur Gewerbeschau 2015 1. Termin : 11.+ 12

EinbettenHerunterladen
Eigenbetrieb „Abfallentsorgung“
So wenig Abfall wie möglich, clever entsorgt,
aus Liebe zur Umwelt.
2 I Inhalt
Inhalte
Inhalt................................................................................................................................................2
Vorwort........................................................................................................................................... 3
Abfallvermeidung ............................................................................................................................4
Abfalltrennung.................................................................................................................................5
Zu Hause richtig trennen....................................................................................................6 / 7
Braune Tonne............................................................................................................................8
Gelbe Tonne..............................................................................................................................9
Blaue Tonne.............................................................................................................................10
Graue Tonne............................................................................................................................ 11
Gesondert entsorgen
Elektroschrott, Sperrmüll und Bauabfälle................................................................................12
Altglas, Alttextilien, Altreifen, Altbatterien und schadstoffhaltige Abfälle..................................13
Abfall-ABC: Wo entsorge ich was?..........................................................................................14 / 15
Annahmestellen.............................................................................................................................16
Kontaktdaten
Eigenbetrieb Abfallentsorgung Ansprechpartner
Tel.
039201-7033
E-Mail
Betriebsleitung
Frau Peters
-101
n.peters@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Sekretariat
Frau Schulze
-100
s.schulze@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Sachgebietsleiterin
Abfall- und Satzungsrecht
Frau Schuster
-114
s.schuster@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Gebührenwirtschaft
Frau Lange
-102
m.lange@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Buchhaltung
Frau Schulze
Frau Reichert
-116
-120
i.schulze@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
s.reichert@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Vollstreckung
Herr Hollweg
-115
m.hollweg@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Deponieplanung/Nachsorge
Herr Mitreiter
-112
s.mitreiter@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Abfallberatung
Herr Reinemann
Frau Schäfer
-118
-119
j.reinemann@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
a.schaefer@eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Vorwort I 3
Vorwort
Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,
meine sehr geehrten Damen und Herren,
um dem Kreislaufwirtschaftsgesetz und der Schonung der natürlichen Ressourcen immer besser Rechnung
zu tragen, ist es unsere Aufgabe, künftig immer weniger Restabfall zu verursachen. Deshalb arbeitet der
Eigenbetrieb Abfallentsorgung daran, das System der geordneten Entsorgungswege im Landkreis Börde
stetig zu optimieren.
Ein System kann noch so gut sein – das Funktionieren einer öffentlichen Abfallwirtschaft ist letztlich jedoch
immer abhängig vom Mitwirken der Menschen, die Entsorgungsleistungen in Anspruch nehmen. Am Anfang
steht dabei das Bewusstsein jedes Einzelnen von uns, die wir Abfall erzeugen. Aus unserer Verantwortung für die nachfolgenden Generationen heraus bitte ich Sie, Ihren Beitrag dazu zu leisten, Wertstoffe der
Kreislaufwirtschaft möglichst sortenrein zur Verfügung zu stellen – und gleichzeitig dort die Produktion von
Abfällen zu vermeiden, wo es uns möglich ist.
Mit dieser Broschüre möchten wir Sie dabei unterstützen, der Umwelt mit dem eigenen verantwortlichen
Handeln etwas Gutes zu tun. Wir klären Themen rund um die Frage „Wohin mit meinem Müll?“ und geben
Ihnen einen Leitfaden für die Entsorgung verschiedenster Abfälle an die Hand. Ebenfalls erhalten Sie auf
den folgenden Seiten alle wichtigen Kontakte.
Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihren Beitrag zu einer sauberen Umwelt!
Hans Walker
Landrat
4 I Abfallvermeidung
Ein Leben für die Tonne?
anche Abfälle lassen sich nicht
rmeiden. Andere schon – und
ar viel einfacher, als Sie glaun. Mit dem richtigen Bewusstin lässt sich schon im Alltag eine
enge für die Umwelt tun. Kaufen
e zum Beispiel lieber Mehrwegs Einwegflaschen! Der kleine
ng zum Pfandautomaten lohnt
ch in jedem Fall, denn 20 Mehrgflaschen ersetzen erstaunliche
000 Einwegflaschen! Beim Einufen können Sie vorausschauen
d von Zuhause einen Einkaufsrb oder Stoffbeutel mitnehmen
das rechnet sich nicht nur für Ihn Geldbeutel, sondern mindert
ch den Verkauf der Plastiktüten,
e am Ende aufwendig recycelt
rden müssen. Bei Partys wird
ufig auf Pappbecher und Plakgeschirr zurück gegriffen. Das
zwar praktisch, aber schlecht
die Umwelt. Wer in Gedanken
hon das teure Porzellan oder
s Lieblingsglas in Scherben auf
m Boden sieht, sollte lieber auf
ehrweggeschirr zurückgreifen.
Abfallvermeidung für den Hausgebrauch
Manche Abfälle lassen sich nicht vermeiden – andere schon.
Mit dem richtigen Bewusstsein lässt sich schon im Alltag eine Menge für die Umwelt tun. Kaufen Sie zum Beispiel lieber Mehrweg- als Einwegflaschen! Der kleine Gang zum Pfandautomaten lohnt sich in jedem Fall, denn 20 Mehrwegflaschen ersetzen
erstaunliche 1.000 Einwegflaschen! Beim Einkaufen können Sie vorausschauen und von zu Hause einen Einkaufskorb oder
Stoffbeutel mitnehmen – das rechnet sich nicht nur für Ihren Geldbeutel, sondern mindert auch den Verkauf der Plastiktüten,
die am Ende aufwendig recycelt werden müssen.
Bei Partys wird häufig auf Pappbecher und Plastikgeschirr zurückgegriffen. Das ist zwar praktisch, aber schlecht für die Um-
welt. Wer in Gedanken schon das teure Porzellan oder das Lieblingsglas in Scherben auf dem Boden sieht, sollte lieber auf
Mehrweggeschirr zurückgreifen. Das gibt es auch aus robustem Kunststoff.
Mehrweg- statt Einwegflaschen kaufen
Ein Einkaufskorb/Stoffbeutel erspart den Plastiktütenkauf
Keine Pappbecher, sondern Mehrweggeschirr verwenden
Nachfüllpackungen für Seife & Co. reduzieren den Abfall
Mindesthaltbarkeitsdatum der Lebensmittel
schon beim Kauf beachten
Einseitig bedrucktes Papier kann rückseitig gut als
Notiz- oder Einkaufszettel genutzt werden
Reparieren statt neu kaufen
Abfalltrennung als Grundregel I 5
Fast eine halbe Tonne Abfall erzeugt jeder
Deutsche im Schnitt pro Jahr.
Im Gegensatz zu anderen Ländern hat die Mülltrennung bei uns schon einen gewissen
Stellenwert – im Allgemeinen wird der Müll bereits beim Verbraucher sortiert. Die meisten
von uns wissen, dass Glasflaschen nichts in der Gelben Tonne oder im Restmüll zu
suchen haben und dass man verwelkte Topfpflanzen nicht zum Altpapier stellen sollte.
Doch wie sieht es mit den Feinheiten aus? Können zerbrochene Trinkgläser in den Glascontainer? Gehören Zigarettenkippen in den Biomüll oder in den Restmüll?
Um diese Fragen zu klären und die Wahl der Tonne zum Kinderspiel zu machen, haben wir
auf den nächsten Seiten einmal zusammengefasst, was genau wo hineinkommt.
Abfallvermeidung für den Hausgebrauch
Gleich und gleich
gesellt sich gern
www.aew-wanzleben.de
Abfall-Entsorgung Bördekreis Wanzleben GmbH
Wir entsorgen für Sie: Hausmüll, Biomüll, Grünschnitt und
Weihnachtsbäume, Sperrmüll, Elektrogeräte und Schrott
Sie entsorgen über uns:
Papier, Pappe, Kartonagen (blaue Tonne) Bauschutt und Bauabfall
(Selbstanlieferung und Containerdienst) Schadstoffe
An der Alten Tonkuhle 9 • 39164 Wanzleben- Börde
Tel.: 039209 681-0 • Sperrmüll: 039209 68136 • Fax:039209 68149
mail: sperrmuell@aew-wanzleben.de • mail:info@aew-wanzleben.de
6 I Zu Hause richtig trennen
Was gehört wohin?
Balkonpflanzen
Blumen/-sträuße
Blumentopfinhalte
Brotreste
Eierschalen
Federn
Filtertüten
Fleischreste
Frittierfett
Fruchtschalen
Gartenabfälle
Gemüsereste
Haare
Kaffeesatz
Kleintierstreu (nicht von Katzen, kein Hundekot)
Laub
Mist
Milchprodukte
Nussschalen
Obstreste
Gelbe Tonne
Braune Tonne
Richtig trennen leicht gemacht
Verpackungen aus Kunststoff
Becher von Milchprodukten u. Margarine
Einweggeschirr
Flaschen von Körperpflegemitteln
Flaschen von Spül- und Waschmitteln
Folien, Folienbeutel
Lebensmittelflaschen
Verkaufsschalen
Verpackungen aus Metall
Aluminiumschalen, -deckel, -folien
Getränkedosen (pfandfrei)
Konservendosen
Spraydosen (leer)
Verpackungen aus Verbundstoff
Milch-, Saft- und Weinkartons
(z.B. Tetrapak)
Blister (leere Tablettenpackungen)
Tiefkühlverpackungen
Vakuumverpackungen
Styroporverpackungen
Knochen
Küchenpapiertücher
Rasenschnitt
Sägemehl
Speisereste
Strauchschnitt
Tannennadeln
Teebeutel
Zwiebelschalen
mit Betriebsstätten in
Halle/Bennstedt, Wolfen,
Wanzleben, Aschersleben, Burg
Briefpapier
Broschüren
Bücher
Drucksachen
Eierkartons
Einwickelpapier
Hefte
Illustrierte
Kartonagen
Kataloge
Knüllpapier
Magazine
Papierschnipsel
Papiertüten
Graue Tonne
Blaue Tonne
Zu Hause richtig trennen I 7
Asche (kalt)
Baustyropor
Datenträger (CDs, Kassetten)
Dispersionsfarben (ausgetrocknet)
Einmalspritzen, Altmedikamente
Glasscherben (Fenster, Spiegel)
Glühlampen
Hundekot
Hygieneartikel
Katzenstreu
Kehricht
Keramik
Kerzenwachs
Klebebänder
Pappschachteln
Kleinspielzeug
Pergamentpapier
Kugelschreiberminen
Pizzakartons
Lederreste
Pralinenschachteln
Lumpen
Prospekte
Papiertaschentücher
Schreibpapier
Porzellan
Schuhkartons
Putzlappen
Telefonbücher
Schrauben, Nägel
Waschmittelkartons
Staubsaugerbeutel und Inhalt
Werbeschriften
Zeitschriften
Zeitungen
Zigarettenschachteln
(von beutellosen Staubsaugern)
Steingut
Tapetenreste
Teppichreste
Verbandsmaterial
Watte/-stäbchen
Windeln
Zahnbürsten
Zigarettenkippen
8 I Zu Hause richtig trennen
Braune Tonne: Bioabfall
Biomüll – kein Abfall, sondern wertvoller Rohstoff
Die kompostierbaren Abfälle aus den Küchen und Gärten werden
im Landkreis Börde im 14-tägigen
Rhythmus
mit der Biotonne eingesammelt, zu Kompostierungsanlagen
transportiert und dort zu humusreichem Bio-Boden und Pflanzennahrung verarbeitet.
B
iotonne trotz
Eigenkompostierung –
macht Sinn!
Eigenkompostierung von gekochten Speiseresten,
Fleisch- und Fischabfällen – das „stinkt“ und zieht
zudem Ungeziefer an. Besser diese Abfälle über die
Biotonne entsorgen. Denn nur in Kompostanlagen
können im großtechnischen Rahmen Temperaturen
von bis zu 70°C erreicht werden, wodurch eine
ausreichende Hygienisierung des Komposts
gewährleistet wird.
Nur aus gut getrenntem
Bioabfall kann hochwertiger
Kompost gewonnen werden.
Tipps und Tricks
für die Biotonne
•W
ählen Sie im Sommer einen schattigen
Platz und im Winter einen wärmeren,
geschützten Standort.
Oft landen sorgfältig sortierte Bioabfälle in Plastiktüten
verpackt in der Biotonne. Besser ist es, den Inhalt
der Tüten in die Biotonne zu entleeren und die Tüte
anschließend in die Restmülltonne zu werfen.
Plastiktüten sind nicht kompostierbar, durch die
aufwendige Trennung entstehen zusätzliche Kosten,
die vermieden werden können.
• Zerknülltes
Zeitungspapier oder
grober Baum- bzw. Strauchschnitt
am Boden der Biotonne verhindert
das Einfrieren im Winter.
•W
ickeln Sie Küchenabfälle in
Zeitungspapier, das saugt die
Feuchtigkeit auf und hält Fliegen
fern, zudem verhindert es die
Madenbildung.
•A
chten Sie darauf, dass der
Deckel Ihrer Biotonne stets richtig
geschlossen ist.
Weitere Informationen zur Entsorgung von kompostierbaren Abfällen wie
z.B. Grünschnittentsorgung und Weihnachtsbaumentsorgung finden Sie auf
www.eigenbetrieb-abfallentsorgung.de
Ihr Entsorgungsfachbetrieb im Landkreis Börde
Wertstoffverwertung Oschersleben
Baustellen- und Industrieentsorgung
Sonderabfallentsorgung
Baustellen- und Industrieentsorgung
06484 Quedlinburg – Blasiistraße 25n  harzhumus@t-online.de
Fäkalienentsorgung
mit
℡ 03946
706410 - 
70357125 Sonderabfallentsorgung
www.harzhumus.de
06484
Quedlinburg
– 03946
Blasiistraße
 harzhumus@t-online-de
Am
Pappelwald 7
Spülund Reinigungsarbeiten
Fäkalienentsorgung
mit
Am Pappelwald 7
℡03946 706410 -  03946 703571
www.harzhumus.de
n Containerdienst
39387 Oschersleben
Oschersleben
Spül- und Reinigungsarbeiten
39387
n Transportleistungen
www.wevo-oschersleben.de
www.wevo-oschersleben.de
Containerdienst
n Recyclinghof
info@wevo-oschersleben.de
Transportleistungen
n Wertstofferfassung
n
n
06484 Quedlinburg – Blasiistraße 25
℡ 03946
706410 - 
70357125
06484
Quedlinburg
– 03946
Blasiistraße
℡03946 706410 -  03946 703571
 harzhumus@t-online.de
www.harzhumus.de
 harzhumus@t-online-de
www.harzhumus.de
Recyclinghof
Wertstofferfassung
( 03949 92177-0
 03949 92177-0
 03949 92177-22
Gelbe Tonne:
Verkaufsverpackungen
Zu Hause richtig trennen I 9
Umweltschonend recycelt, zu neuem Leben erweckt
Die Betreiber der dualen Systeme sind beauftragt, regelmäßig bei Privathaushalten
und anderen Endverbrauchern gebrauchte Verkaufsverpackungen einzusammeln und
der Verwertung zuzuführen. Die entsprechenden Entsorgungs- und Verwertungskosten
werden nicht über die Abfallentsorgungsgebühren, sondern über den Kaufpreis der
Artikel finanziert.
Die Verkaufsverpackungen (ausgenommen
Verpackungen aus Papier und Glas) werden
im gesamten Landkreis Börde über Gelbe
Tonnen im 14-tägigen Rhythmus erfasst.
Gelbe Tonnen stehen in den Größen 240 Liter und 1.100 Liter zur Verfügung. Alle
Hinweis:
Bitte achten Sie darauf, nur restentleerte Verpackungen dem Wertstoffabfall zuzuführen.
Stapeln Sie unterschiedliche Verpackungen
nicht ineinander und geben Sie die Verkaufsverpackungen nur in loser Schüttung in die
Behälter ein. Werden bei Kontrollen
Fehlwürfe (wie z. B. Restabfall, Bioabfall oder Bauschutt) in der Gelben
Tonne festgestellt, erfolgt keine
Entleerung des Behälters. Weiterhin
werden auch blaue Säcke oder sonstige
undurchsichtige Säcke sowie undurchsichtige Einkaufstüten als Fehlwürfe gewertet.
Der entsprechende Behälter wird mit einem
Aufkleber versehen, der zur Nachsortierung
auffordert. Die Entleerung des nachsortierten
Behälters erfolgt dann zum nächsten regulären Entsorgungstermin.
Privathaushalte sowie öffentliche Einrichtungen und ein Großteil der Gewerbebetriebe
haben Anspruch auf kostenlose Abfuhr der anfallenden Verpackungen.
Ingenieur-, Labor- und
Vermessungsleistungen für
Altlasten, Abbruch, Baugrund/Geotechnik, Abfallbehandlung/Deponien,
Wasser/Abwasser, Erdbau/Tiefbau, Alternative Energien, UVS/LBP
I M AU F T R AG D E R Z U K U N F T
Ihr Partner in allen
Entsorgungsfragen
WIR SCHLIESSEN KREISLÄUFE
Q
Wertstofferfassung
Q
Containerdienst
Q
Baustellenentsorgung
Q
Gewerbeabfallentsorgung
Q
Wertstoffhof
Sprechen Sie uns anIhr Dienstleister und kompetenter Entsorgungspartner
Geschäftsstelle Salzwedel: Feldstraße 25 a · 29410 Salzwedel · Tel. 03901 33156
REMONDIS Sachsen-Anhalt GmbH, Osterweddinger Chaussee 4,
39116 Magdeburg, T +49 391 63517-0, F +49 391 63517-20
remondis.sachsen-anhalt@remondis.de, www.remondis-ost.de
10 I Zu Hause richtig trennen
Blaue Tonne: Altpapier
Papier hat viele Leben – wenn man es richtig recycelt
Jeder, der sein Altpapier über den Landkreis entsorgt, unterstützt stabile Abfallgebühren. Altpapier (Papier, Pappe und
Karton) ist ein wertvoller Rohstoff. Aus Altpapier hergestellte
Papierprodukte verursachen im Vergleich zu Papierprodukten
auf Frischfaserbasis deutlich geringere Umweltbelastungen.
Im Landkreis Börde hat sich
bei der Altpapiererfassung die
Sammlung über die 240-LiterAltpapiertonne sowie über die
1.100-Liter-Altpapiercontainer
in Großwohnanlagen bewährt.
Die Altpapiertonne wird alle 4 Wochen entleert, die genauen
Termine erfahren Sie unter anderem im Internet.
V
erbrauchertipp:
Altes Papier ist zu schade für den
Müll! Beschreiben und kopieren Sie
Papier immer beidseitig. Benutzen
Sie Produkte, die aus Altpapier hergestellt sind, wie Papiertaschentücher,
Toilettenpapier, Küchentücher,
Filtertüten. Erkennungszeichen dieser
Produkte ist „Der Blaue Engel“.
• Planungsleistungen für Deponiegasanlagen
und Bioabfallvergärungsanlagen
• Erkundungen und Nachsorgemonitoring für
Deponiestandorte
DEPOSERV - Ingenieurgesellschaft mbH; 39179 Barleben ; Steinfeldstraße 3
Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Kirchwitz
M.Eng. Dipl.-Ing. Lutz Bartels
 (03 92 03) 96 29 – 0
 (03 92 03) 96 39 -11
Email: DEPOSERV-GmbH@t-online.de
Home: www.DEPOSERV.de
Zu Hause richtig trennen I 11
Graue Tonne: Restabfall
Für fast jeden Hausmüll, den die anderen Tonnen nicht wollen
Für alle nicht verwertbaren Abfälle
stehen
Ihnen die grauen Restabfallbehälter zur Verfügung. Die im Landkreis Börde
gesammelten Restabfälle werden beim Müllheizkraftwerk Rothensee in Magdeburg angeliefert. Dort erfolgt die thermische Behandlung der Abfälle, verbun-
H
inweis:
den mit einer Nutzung der frei werdenden Energie als Fernwärme und Strom.
Befüllen Sie die Tonne nur so weit, dass
sich der Deckel schließen lässt. Das Einstampfen, Verpressen oder Einschlämmen der Abfälle in die Behälter ist nicht
erlaubt. Neben dem Behälter stehende
Abfälle werden nicht mitgenommen, ausgenommen hiervon sind die amtlichen
Restabfallsäcke.
Die Graue Tonne wird alle 14 Tage geleert. Bei zeitweise erhöhter Abfallmenge,
die z. B. im Rahmen von Renovierungen (Tapetenreste) oder auch bei Feiern
anfällt, besteht die Möglichkeit, zusätzliche Restabfallsäcke zu erwerben. Diese
sind mit einem speziellen Aufdruck versehen, denn nur diese Säcke werden
durch das Entsorgungsunternehmen bei der Abfuhr der Restabfallbehälter
Die Restabfallbehälter (wie auch die
Bioabfallbehälter) sind mit Transpondern
ausgerüstet, die einem bestimmten
Grundstück zugeordnet sind. Aus
diesem Grund ist es wichtig, dass die
Behälter nicht vertauscht werden.
mitentsorgt.
Bitte nicht:
KEIN Einwurf für folgende Abfälle:
•
•
•
•
•
•
Energiesparlampen
Essensreste
Elektroaltgeräte
Batterien
Lacke/Chemikalien
Altglas (Glasflaschen,
Marmeladengläser)
• Bauschutt
• Steine/Steingut
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
12 I Elektroschrott, Sperrmüll und Bauabfälle
Gesondert entsorgen
Wohin mit ausgedienten „Mitbewohnern“ aus
privaten Haushalten?
Elektroschrott
Sperrmüll
Altmetall
= alles, was nicht in die
Graue Tonne passt!
Bauabfälle
(Kleinmengen)
entgeltpflichtig
kostenlos
Abholung
Zentrale Rufnummer: 039209 68136
(Mo – Do 08.00 – 17.00 Uhr, Fr 08.00 – 14.00 Uhr)
Sperrmüll, Altmetall und Ihre kaputten Elektroaltgeräte werden ohne zusätzliche Gebühren nach vorheriger Anmeldung (telefonisch oder
online auf www.aew-wanzleben.de) direkt vor Ihrem Grundstück abgeholt. Bei der Abholung von Bauabfällen wird ein Entgelt erhoben. Nach
der Anmeldung erhalten Sie einen Termin für die Abholung innerhalb von 4 Wochen. Stellen Sie die von Ihnen beantragten Gegenstände zum
vereinbarten Termin sichtbar an den Straßenrand oder Entsorgungsstellplatz der Abfallbehälter, sodass ein problemloses und zügiges Verladen
möglich ist. Beim Sperrmüll darf der Umfang der Entsorgung eine Zimmereinrichtung/max. 5 m³ pro Sperrmüllentsorgung nicht überschreiten.
Einzelstücke dürfen maximal 2,2 x 1,5 x 0,75 m groß sein und 70 kg wiegen.
ODER
Selbstanlieferung
Selbstverständlich können Sie die oben genannten Abfallarten auch bei den Kleinannahmestellen der beauftragten Abfallentsorgungsunternehmen abgeben. Elektrokleingeräte können zusätzlich über ausgewählte Händler und Vertreiber von Elektrogeräten entsorgt werden. Eine
Annahmestelle in Ihrer Nähe nennt Ihnen die Abfallberatung unter 039201 7033118 oder 7033119.
Meaiunse
Zuh
en
g
a
l
n
a
n
oh lar!
W
re och k
e
b
Sau ist d
HALDENSLEBEN
Tel. 03904 - 710190
Vor der Teufelsküche 21
39340 Haldensleben
web: www.wbg-roland.de
e-mail: kontakt@wbg-roland.de
Altglas, Alttextilien, Altreifen, Altbatterien und schadstoffhaltige Abfälle I 13
Altglas
Altglas ist ein ideales Recyclingprodukt. Es kann beliebig oft eingeschmolzen und zu neuen Produkten verarbeitet
werden. Gegenüber der Neuglasherstellung ist das Altglasrecycling deutlich rohstoffschonender, denn der Energieverbrauch und die Luft- und Wasserbelastung sind wesentlich geringer. Für das Recycling ist die korrekte Trennung von
Weißglas, Grünglas und Braunglas von großer Bedeutung. Zu diesem Zweck wurden in den Städten und Gemeinden des
Landkreises Glascontainersammelplätze eingerichtet. Andersfarbige, z. B. blaue Flaschen oder Gläser, kommen übrigens
in den Grünglascontainer. Bitte beachten Sie, dass nur Hohlglas (Flaschen und Gläser) in den Glascontainer gehört –
Fenster- und Spiegelglas, Glühlampen und Porzellan müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.
Alttextilien/
Altschuhe
Für die Entsorgung von Alttextilien (gebrauchsfähig, keine Lumpen) und Altschuhen nutzen Sie bitte die vielerorts aufge-
Altreifen
Alte Reifen, z. B. vom PKW, können Sie beim Handel zurückgeben. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Altreifen gegen ein
stellten Sammelcontainer oder die Abfuhr durch karitative Verbände.
Entgelt bei zugelassenen Annahmestellen und Containerdiensten abzugeben.
Schadstoffhaltige
Abfälle
In jedem Haushalt fallen schadstoffhaltige Abfälle an, die gesondert entsorgt werden müssen, wie z. B. Lacke, Chemikalien, Säuren, Leuchtstoffröhren oder auch gebrauchte PUR-Schaumdosen (Montageschaum, Bauschaum).
Häufig erkennt man problematische Stoffe an den Gefahrenhinweisen/-symbolen auf der Verpackung. Diese Abfälle können Sie am Schadstoffmobil ohne zusätzliche Kosten abgeben – bitte möglichst in der Originalverpackung, in geschlossenen Behältern. Mischen Sie die Substanzen auf keinen Fall zusammen, um chemische Reaktionen zu vermeiden.
Wenn möglich, bringen Sie schadstoffhaltige Abfälle zurück zum Handel.
Energiesparlampen
Sie enthalten hochgiftiges Quecksilber. Scherben von zerbrochenen Energiesparlampen nie wegsaugen und am besten
Altbatterien
Batterien gehören nicht in den Restabfall, da viele von ihnen umweltschädliche Stoffe wie Quecksilber, Cadmium oder
in einem Schraubglas verschlossen beim Schadstoffmobil abgeben!
Blei enthalten. Sie können Ihre Altbatterien an einen Vertreiber oder an einer von öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern eingerichteten Rücknahmestelle abgeben. Weiterhin können Sie die verbrauchten Batterien beim Schadstoffmobil
oder im Eingangsbereich der Standorte des Landratsamtes in Haldensleben, Oschersleben oder Wolmirstedt sowie beim
Eigenbetrieb „Abfallentsorgung“ kostenlos abgeben.
Für Starterbatterien fürs Auto gilt: Die Autobatterien enthalten große Mengen Blei und sollten dort abgegeben werden,
wo sie gekauft wurden. Das vorgeschriebene Pfand von 7,50 Euro, das Sie beim Kauf entrichtet haben, wird Ihnen dann
erstattet.
14 I Abfall-ABC: Wo entsorge ich was?
Wo entsorge ich was?
Akkus
Aktenordner
Altglas (nur Verpackungen)
Altkleider
Altmedikamente
Altmetall (Schrott)
Altöl
Asbesthaltiges Material (Kleinstmengen)
Asche (abgekühlt)
Auto-Batterien
Autopflegemittel
Batterien
Baumschnitt
Bau- und Abbruchabfälle / Bauschutt
Bioabfälle
Bodenaushub (natürlich)
Bücher
CDs und DVDs
Chemikalien
Dachpappe
Desinfektionsmittel
Disketten
Dosen (aus Metall, ohne Pfand)
Druckerpatronen
Duschwannen (Kunststoff)
Elektroaltgeräte
Energiesparlampen
Fahrräder
Farben und Lacke
Fenster
Folien und Tüten (Verpackungen)
Fußbodenbelag (PVC, Teppich)
Gartenabfälle und Laub
Geschirr
Getränkeverpackungen
Glasflaschen und -konserven (ohne Pfand)
Glühlampen
Gummi
Holz
Hundekot
Hygieneartikel
Kataloge
To
n
au
Bl
lbe
Ge
Br
au
ne
To
n
ne
(B
ne ioab
e
fal
(V
l
er
Gr Tonn
ka )
au
e
u
fsv
(A
eT
ltp
on
Gl
ap erpa
as
ne
i
ck
co
(
Re er)
un
n
Kl
ge
sta
ein taine
n)
bfa
an
r(
l
S
n
l
Gr
)
a
a
m
h
ün
m
sc mes
hn
tel elpla
Sp
i
l
tts
e
tz)
err
am n d
mü
es
ml
Ba
ll-/
L
un
Me
an
ua
g
dk
b
tal
re
l-/E (2 x
Sc falls
jäh ises
am
ha
let
r
ds
r
tof mlun oaltg lich)
Rü
fm
erä
g(
ck
ob
Kl
na
il
ein te-S
hm
Al
am
me
tkl
m
eid e du
ng
r
er
en lung
ch
Ab
-S
)
F
fal
lbe amm ach
ha
ra
tun lung
n
g0
bz del
w.
39
C
20
1 7 onta
ine
03
3r
11
8b
zw
.11
9
Abfälle von A bis Z und die zugehörigen Stellen
Katzenstreu
Kerzen
Kinderspielzeug (nicht elektrisch)
Küchenabfälle und Gemüseabfälle
Kugelschreiber, Filzstifte
Kunststoffverpackungen (Joghurtbecher usw.)
Leuchtstoffröhren
Möbel und Matratzen
Papier und Pappe
Papiertaschentücher
Pflanzenschutzmittel
Porzellan
PUR-Montageschaumdosen
Rasenschnitt
Regentonnen
Reifen (Kfz)
Rollläden
Rostentferner
Schuhe (gut erhalten)
Speisereste
Spiegel
Spraydosen (völlig leer)
Spraydosen (mit Restinhalt)
Spritzen
Spülkästen (Kunststoff)
Staubsaugerbeutel
Straßenkehricht
Strauchschnitt
Tapeten
Thermometer mit Quecksilber
Töpfe, Pfannen
Trinkgläser
Türen
Verbandsmaterial
Verpackungen (Styropor, Aluminium)
Videokassetten
Waschbecken, WCs
Wäscheständer
Windeln
Zahnbürsten (nicht elektrisch)
Zigarettenkippen/-asche
Zitrusfrüchte
Ge
Br
au
ne
To
lbe nne
(B
To
Bl
ioa
nn
au
e T e (V bfal
e
o
Gr
rka l)
au nne
uf
(A
eT
ltp sver
on
Gl
ap
pa
as
ne
ier
ck
co
un
)
nta (Re
Kl
ge
s
ein
ine
tab
n)
an
r(
f
a
l
S
na
l)
Gr
a
mm
h
ün
sc mes
hn
tel elpla
Sp
itts
le
tz)
err
am n d
mü
es
ml
Ba
ll-/
La
un
Me
ua
nd
g
b
tal
kre
l-/E (2 x
Sc falls
jäh ises
am
ha
let
roa
d
r
ml
u
ltg lich)
Rü stoff
erä
mo ng (
ck
Kl
na
bil
ein te-S
hm
Al
am
me
tkl
ml
eid e du
ng
un
rch
er
e
Ab
g
n)
S
F
fal
a
a
mm
lbe
ch
h
ra
an
tun lung
g0
bz del
w
39
20 . Co
n
17
03 taine
3r
11
8b
zw
.11
9
Abfall-ABC: Wo entsorge ich was? I 15
al
l
l
al
bf
es
ta
bf
R
oa
Altpapier
Bi
Verkaufsverpackungen
Altglas
Annahmestellen
Annahmestellen
Betreiber
Telefon
Öffnungszeiten
Kleinannahmestelle
Oschersleben
Am Pappelwald 7
Abfallentsorgung Bördekreis
Wanzleben GmbH
039209 6810
Mo, Mi, Fr:08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr
Zusätzlich März-Oktober:
Sa:
09:00 – 12:00 Uhr
Kleinannahmestelle Wolmirstedt
OT Elbeu, Meitzendorfer Str. 2
Abfallentsorgungsgesellschaft
“Untere Ohre” mbH
039201 703340
Mo bis Fr: 08:00 – 17:00 Uhr
Zusätzlich März-Oktober:
Sa:09:00 – 12:00 Uhr
Kleinannahmestelle Haldensleben Abfallentsorgungsgesellschaft
Bornsche Str. (ehem. Deponie)
“Untere Ohre” mbH
039201 703340
Mo, Mi, Fr:08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr
Zusätzlich März-Oktober:
Sa:09:00 – 12.00 Uhr
Kleinannahmestelle Wanzleben
An der Alten Tonkuhle 9
Abfallentsorgung Bördekreis
Wanzleben GmbH
039209 6810
Mo bis Fr: 08:00 – 17.00 Uhr
Zusätzlich März-Oktober:
Sa:
09:00 – 12:00 Uhr
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
14
Dateigröße
2 869 KB
Tags
1/--Seiten
melden