close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GEMEINDEBRIEF - Henneberger Land

EinbettenHerunterladen
GEMEINDEBRIEF
der evangelischen
Kirchen
in Suhl und Goldlauter-Heidersbach
20. Jahrgang / Nr. 117
Februar / März 2015
Auf der Flucht
von Azaria Mbatha, Südafrika
Das ist eine Fluchtgeschichte.
Eine von diesen vielen Geschichten, von denen die Menschenwelt voll
ist. So grausam sind die Fluchtgeschichten oft, dass sie nicht gern
erzählt werden. Es ist besser, von der glücklichen Ankunft zu erzählen.
Das aufnehmende Land ist Ägypten. Das Land, aus dem die Familie
fliehen musste, ist Judäa. Der Grund ist, dass das Kind mit dem Tod
bedroht wird! Wie grausam ist ein Herrscher, der in Kindern eine
Gefahr für seine Macht sieht und sie umbringen lässt? Wie grausam
sind die Herrscher, die jedwede Andersartigkeit in ihrem Land nicht
dulden und „die Andern“ in die Wüste und in den Tod treiben – oder gar
gleich umbringen lassen? Wie gut, dass es ein „Ägypten“ gibt! Einen
Zufluchtsort vor dem Hunger. Einen Zufluchtsort vor der Willkürmacht
eines kleinen gernegroßen Herrschers. Wie schrecklich, hätten an
diesem Zufluchtsort Menschen gestanden, die brüllen: „Kein Platz für
Wirtschaftsflüchtlinge!“, oder „Kein Platz für Kriegsdienstverweigerer!“, oder „Kein Platz für Roma!“, oder wie besonders krass in
der deutschen Geschichte: „Kein Platz für Juden!“ Der so bitternötige
Zufluchtsort wäre selber schon wieder ein Ort des Schreckens. Wo
gäbe es einen Platz, wo die Gejagten Ruhe finden, und nicht in neue
Ängste gestürzt werden?
Glücklicherweise haben die Ägypter nicht geschrien: „Kein Platz für
Juden!“ – „Kein Platz für fremde Bälger, die wir mit durchfüttern
müssen!“ So konnten Maria, Joseph und Jesus Zuflucht finden.
Doch noch etwas geschieht bei dieser Flucht, das in allen Meldungen
und Berichten unsichtbar bleibt: Gottes Geschichte mit den Menschen
geht einen Schritt weiter, ja einen sehr großen Sprung: Alle Flüchtlinge
sind etwas Besonderes durch diesen einen. Denn könnte nicht mit
ihnen Gott ebenso mitgehen wie mit Maria und Joseph? Könnte mir
nicht in den Flüchtlingen, die ich heute treffe, Gott begegnen? Auch
einen Riesenschritt in der Verbindung von Uraltem und Neuem geht
diese Geschichte: Wie damals zur Zeit von Jakob und seinen zwölf
Söhnen sind neu Israel und Ägypten miteinander verbunden. Der
Retter, der Sohn Gottes wird aus Ägypten gerufen. Gleich schließt sich
der Schritt zur heutigen Geschichte an: Wer den Retter, den Sohn
Gottes begrüßt, der wird nie mehr schreien: „Kein Platz für …!“
Sondern er wird sich freuen, dass er mit den Flüchtlingen Menschen
begrüßt, die ein Teil von Gottes Geschichte mit den Menschen sind.
Martin Herzfeld
2
Haupt- und Kreuzkirchengemeinde
Kindergottesdienst
mit Heiligem Abendmahl
Büchertisch (HK)
Kinderraum ( Kap. HK)
HK
KK
Kap
ND
01. Februar
Kap
09.30 Uhr
Pfr. H. Meinhold
08. Februar
HK
10.00 Uhr
Pfrn. S. Meinhold /Schwanholt
Familiengottesdienst
15. Februar
Kap
09.30 Uhr
Sup. Herzfeld
22. Februar
HK
09.30 Uhr
Pfr. H. Meinhold / Insel
01. März
Kap
09.30 Uhr
Pfrn. S. Meinhold
08. März
HK
10.00 Uhr
Pfr. H. Meinhold
15. März
Kap
09.30 Uhr
Sup. Herzfeld
22. März
HK
09.30 Uhr
Pfr. H. Meinhold mit Konfirmanden
29. März
Kap
09.30 Uhr
Pfrn. S. Meinhold
Palmsonntag
02. April
HK
09.30 Uhr
Pfrn. S. Meinhold
Kindergartengottesdienst
02. April
Kap
19.30 Uhr
Sup. Herzfeld
Tischabendmahl
03. April
HK
09.30 Uhr
Pfr. H. Meinhold / Kantorei
03. April
Insel
17.00 Uhr
Pfr. H. Meinhold
-
Hauptkirche
Kreuzkirche
Kapelle der Kreuzkirche
Kirche Suhler Neundorf
Insel
22. Februar
3. April
11.00 Uhr
17.00 Uhr
Insel-Mahl-Gottesdienst, anschl. Mittagessen
Insel-Gottesdienst
Landeskirchliche Gemeinschaft, Grünewaldstraße 28
Gottesdienst sonntags 16.30 Uhr, gleichzeitig Kindergottesdienst
1. Februar und 1. März 10.00 Uhr Morgengottesdienst, danach Imbiss
Die Gottesdienste in den Alten- und Pflegezentren finden Sie auf Seite 21.
Die Gottesdienste von Goldlauter-Heidersbach finden Sie auf der Seite 5.
3
GOLDLAUTER
HEIDERSBACH
Rückblick auf unsere Christvesper mit Krippenspiel
Sechzehn Kinder und Jugendliche von drei bis dreizehn Jahren
probten mit Hilfe einiger Mütter unser diesjähriges Krippenspiel und
brachten es am 24.12. in der Kirche von Goldlauter zur Aufführung.
Unsere Kleinsten
Abschluss mit Lied „Da wurde
mitten in der Nacht ein Kind geboren“
GOLDLAUTER
HEIDERSBACH
Kirchengemeinde Goldlauter - Heidersbach
Familiengottesdienst
HK - Hauptkirche Suhl
mit Heiligem Abendmahl
KK - Kreuzkirche Suhl
Insel-Gottesdienst, Große Beerbergstraße 39, Suhl
GD - Gottesdienst
01. Februar
Heidersbach
10.00 Uhr Pfrn. C. Heckert
08. Februar
Goldlauter
14.00 Uhr Sup. Herzfeld
15. Februar
Heidersbach
10.00 Uhr Pfrn. C. Heckert
22. Februar
Goldlauter
10.00 Uhr Lektorengottesdienst
01. März
Heidersbach
10.00 Uhr Pfrn. C. Heckert
08. März
Goldlauter
10.00 Uhr Pfrn. C. Heckert
15. März
Heidersbach
10.00 Uhr Pfrn. C. Heckert
22. März
Goldlauter
10.00 Uhr Pfrn. C. Heckert
29. März
kein Gottesdienst
02. April
Goldlauter
18.00 Uhr Pfrn. C. Heckert
Gründonnerstag
GRUPPEN
Ankunft der Hirten beim Kinde
Besuch der Weisen
Christenlehre
findet wieder statt
im April
Frauenkreis
am 19. Februar um 14.45 Uhr
am 6. März um 14.00 Uhr
(Weltgebetstag)
im Pfarrhaus Goldlauter
Bankverbindung
Bankverbindung für Spenden, Gebühren und Gemeindebeiträge
für die Kirchengemeinde Goldlauter-Heidersbach
Empfänger: Kirchengemeinde Goldlauter-Heidersbach
Kreditinstitut: Rhön- Rennsteig-Sparkasse
SEPA:
IBAN: DE 08 84050000 1705005256
BIC: HELADEF1RRS
4
Der Kirchenchor Goldlauter
trifft sich 14tägig nach Absprache, Informationen zu den Probeterminen
bei Gotthard Zühl, 03681/420905 oder bei Pfarrerin Heckert.
5
GOLDLAUTER
HEIDERSBACH
Glaubenskurs „Christ werden Christ bleiben“
Am 2.2.; 9.2.; 16.2., jeweils um 19.00 Uhr im Pfarrhaus
Goldlauter, Abschlussgottesdienst am 23.2. um 19.00 Uhr
im Pfarrhaus Goldlauter
Weltgebetstag der Frauen von den Bahamas
Am 6.3. um 14.00 Uhr im Pfarrhaus Goldlauter
Veranstaltungen für Kinder:
1.Kindersingkreis:
Auch in diesem Jahr wollen wir uns wieder im Pfarrhaus Goldlauter
zum Kindersingkreis treffen, um gemeinsam den Oster- Familiengottesdienst vorzubereiten. Wir wollen zur Gitarre leichte, aber
schwungvolle Lieder singen, zu denen man sich auch bewegen kann,
erzählen und am Ende ein Spiel spielen. Zum Schluss wollen wir
unsere Lieder zum Oster- Familiengottesdienst vortragen.
Hier sind alle Termine auf einen Blick:
17.2. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr
24.2. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr
03.3. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr
10.3. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr
Ausfall am 17.3. wegen Dienstreise
24.3. 16.30 Uhr -17.30 Uhr
31.3. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr
Aufführung im Oster- Familiengottesdienst Ostermontag 10.00 Uhr
Pfarrhaus Goldlauter (bitte 9.30 Uhr zum Einsingen da sein)
2.Bastelnachmittage:
Wir wollen Osterkerzen selbst gießen und verzieren. Wer möchte,
kann seine selbst gebastelte Kerze in den Osternachtgottesdienst
mitbringen und sie dort am Osterlicht anzünden.
Wir treffen uns
am Samstag, dem 28.3.um 14.00 – 16.30 Uhr
zum Bastelnachmittag
und am Dienstag, dem 31.3. um 17.30 Uhr – 18.30 Uhr
(nach dem Singkreis), um die gebastelten Kerzen zu
verzieren, beides im Pfarrhaus Goldlauter.
6
Neue Gottesdienstzeiten in Suhl
Der Gemeindekirchenrat hat festgelegt, dass ein Gottesdienst
im Monat um 10.00 Uhr stattfindet. Die 11-Uhr-Gottesdienste
entfallen.
Weitere Informationen finden Sie im nächsten Gemeindebrief.
Flüchtlinge in unserer Gemeinde
In der Landesaufnamestelle (LASt) sind Flüchtlinge untergebracht.
Sie kommen aus Eritrea, Irak, Kosovo, Somalia und Syrien. Unter
ihnen sind einige Christen, sie suchen Kontakt zu
Kirchengemeinden.
Die Verweildauer in der LASt beträgt 8 bis maximal 12 Wochen.
Flüchtlinge brauchen unsere Orientierungshilfe
Wir suchen Ehrenamtliche, die bereit sind in der Gemeinde und dem
Kirchenkreis eine Kontaktgruppe aufzubauen.
Aufgaben der Gruppe sollen unter anderem sein:
m
Den Kontakt zwischen Flüchtlingen und Gemeindegliedern
aufzubauen.
m
Flüchtlinge aus dem Flüchtlingsheim zu den Gottesdiensten
und anderen Gemeindeaktivitäten einzuladen, abzuholen (ggf.
mit dem öffentlichen Nahverkehr) und zu begleiten.
m
Begegnungsarbeit im Flüchtlingsheim und in der Stadt zu
unterstützen
m
Aktionen und Veranstaltungen mit Flüchtlingen zu unterstützen
Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Bereitschaft.
Ansprechpartner sind:
Diakon Adelino Massuvira João und Hendrik Schübel
Kirchgasse 10
98527 Suhl
Tel.: 03681 308193
E-Mail: cabanasuhl@hotmail.de
Ihr Diakon Adelino Massuvira João
7
Mehrgenerationenhaus Suhl
Familienzentrum „Die Insel“ Suhl-Nord
Leiterin: Almut Ehrhardt
Mieten Sie eine Insel:
z. B. für Familienfeiern, Geburtstage, Hochzeiten, Seminare, Konferenzen, Kongresse
und andere Veranstaltungen.Die Vermietung ist kostengünstig und sozial verträglich.
Besondere Veranstaltungen
02. - 06.02.15
04.02.15
19.30 Uhr
12.02.15
19.30 Uhr
14.02.15
13.00 Uhr
21.02.15
09.00 Uhr
04.03.15
19.30 Uhr
12.03.15
19.30 Uhr
25.03.15
18.00 Uhr
28.03.15
09.00 Uhr
Ferientage auf dem Reiterhof Oberpörlitz
Männerabend
Inselgesprächskreis
Goldschmiedekurs
Frauenfrühstück
Männerabend
Inselgesprächskreis
Familienwanderung
Start am “Waffenschmiedbrunnen”
Frauenfrühstück
Regelmäßige Veranstaltungen
Montag bis Donnerstag: Hausaufgabenhilfe nach vorheriger Absprache
Montag bis Freitag: Bistro & Mittagessen von 09.00-13.30 Uhr
Montag
Deutschkurs
10.00-12.00 Uhr
Seminar PEKiP
15.30-17.00 Uhr
U. Besig Tel.: 464720
Line-Dance Gruppe 1
17.30-19.30 Uhr
Inselgebet
19.30-22.00 Uhr
Dienstag
Computerkurs für Senioren
09.30-11.30 Uhr
Kirchgasse 6 - auf Anfrage
Eltern-Kind-Treff
10.00-11.30 Uhr
Frauenbibliothek
10.00-12.00 Uhr
Kreativcafè (textiles Gestalten) 14.00-16.00 Uhr
Mittwoch
Kindernachmittag
15.00-17.00 Uhr
Kaffeeklatsch
16.00-18.00 Uhr
Teenytreff
17.30-19.30 Uhr
auf Nachfrage
Donnerstag
Seminar PEKiP
10.00-11.30 Uhr
U. Besig Tel.: 464720
Suhler Tafel im MGH Familienzentrum „Die Insel“:
Leiterin Suhler Tafel:
Christiane Plaul
Tel.: 03681-352669
Montag-Freitag
09.00-13.30 Uhr
ab 12.00 Uhr
09.00-12.00 Uhr
13.00-14.00 Uhr
Bistro
Mittagessen
Kleiderkammer
Lebensmittelausgabe
Dienstag + Donnerstag
8
Außenstelle Zella-Mehlis, Forstgasse 27:
Freitag
14.00-16.00 Uhr
Lebensmittelausgabe
Psychosoziale Beratung und Betreuung von Frauen:
mit Ulrike Besig Dipl.-Sozialpäd. (FH)
nach Vereinbarung Tel.: 03681-464720
Seelsorge & Lebensberatung:
mit Pfarrerin Sabine Meinhold oder
Pfarrer Hauke Meinhold
nach Vereinbarung Tel.: 03681-414442
Familienpflege:
Hilfe im Haushalt, Kinderbetreuung u.v.m.
mit den Familienpflegerinnen:
Sabine Trott Tel.: 0157-72497114
Britta Gohlke Tel.: 0162-5423055
MGH-Koordinatorin: Heike Harmuth
Tel.: 03681-454079
Internet: www.mehrgenerationenhaeuser.de/suhl
Heiliger Abend in der Insel
In diesem Jahr war das MGH Familienzentrum "Die Insel" am Heiligen
Abend wieder geöffnet für alle Menschen, die an diesem Tag nicht
alleine sein wollten. Um 14 Uhr wurde zum Kaffeetrinken eingeladen.
Fleißige Frauen aus Goldlauter brachten hierfür Kuchen in die Insel.
Um 15 Uhr fand die Christvesper mit dem Krippenspiel statt. Kinder
aus mehreren Nationen zwischen 3 und 11
Jahren und 4 Erwachsene erzählten und
spielten auf eindrucksvolle Weise die Frohe
Botschaft von der Geburt Jesu nach. Nach
dem Gottesdienst wurden die Kinder
beschert, danach gab es ein festliches
Weihnachtsessen. Die Lions und die
Rotarier servierten unseren Gästen die
Speisen. Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen Helfern und
Spendern recht herzlich bedanken: Den Frauen aus Goldlauter für
ihren köstlichen Kuchen, den Krippenspielern ihr Engagement, den
Mitarbeitern/innen der Post, dem Kindergarten aus Schmiedefeld und
vielen Privatpersonen für die zahlreichen Geschenke für die Kinder,
den Rotariern und Lions für das gespendete Abendessen und ihre
praktische Hilfe. In der Insel haben wir Weihnachten erleben können –
das gemeinsame Feiern der Christvesper, das friedliche Miteinander
von Menschen verschiedener Kulturen, die Vorfreude der Kinder und
die Nächstenliebe untereinander.
9
Kirchenmusikalische Veranstaltungen 2015
Info
Samstag 07.März
17.00 Uhr Hauptkirche, Eintritt frei – Spende erbeten
Orgelwerke und Choräle zur Passion von J. S. Bach
Suhler Kantorei, Philipp Christ an der Wagner-Orgel
Mitte März spielt Kantor Philipp Christ sieben Konzerte mit
Orgelwerken von J. S. Bach in Krasnoyarsk, Kemerovo, Barnaul,
Novosibirsk, Irkutsk und Khabarovsk
Sonntag, 03.Mai
09.30 Uhr
Hauptkirche
Kantatengottesdienst, Nicolaus Bruhns:
„Jauchzet dem Herrn alle alle Welt“, Anna Gann (Sopran),
Suhler Kantorei, Prattica di musica Suhl, Leitung PhilippChrist
Samstag, 09.Mai
16.00 Uhr
Hauptkirche
Kindermusical: „Joseph und seine Brüder“ von Gerd-Peter Münden
Kinderchor der Ev. Kirchengemeinde Suhl, Leitung: Philipp Christ
Sonntag,10.Mai
17.00 Uhr
Hauptkirche
Frühlingskonzert Suhler Chöre
Suhler Knabenchor, Gymnasialchor, Suhler Kantorei, Suhler
Singakademie
Sonntag, 07.Juni
09.30 Uhr
Hauptkirche
Gottesdienst mit Joachim Schäfer (Trompete)
Samstag, 09.07.2015 19.30 Uhr
MDR Musiksommer, Hauptkirche
Konzert des Thomanerchors Leipzig
Sonntag, 27.September 09.30 Uhr
Kreuzkirche
Festgottesdienst 275 Jahre Eilert-Köhler-Orgel
Sonntag, 27.September 14.00 Uhr
Schleusingen
Kreiskirchenchortreffen Henneberger Land
Samstag, 31.Oktober 18.00 Uhr
Kreuzkirche
Konzert Thüringer Blechbläser
Samstag, 07.November 17.00 Uhr
Hauptkirche
Johann Sebastian Bach: Messe in h-moll BWV 232
Meininger Kantorei, Suhler Kantorei, Solisten, Telemannisches
Collegium Michaelstein, Leitung: Philipp Christ
Samstag, 28.November 18.00 Uhr
Hauptkirche
Orgelmusik bei Kerzenschein,
Philipp Christ spielt Werke von Johann Sebastian Bach
10
Samstag, 05.Dezember
17.00 Uhr
Hauptkirche
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium, Kantaten IV-VI
Suhler Kantorei, Solisten, Prattica di musica Suhl
Leitung: Philipp Christ
SUHLER ORGELSOMMER 2015
Samstag, 23.05.2015 18.00 Uhr
Orgelsommer I, Kreuzkirche
Eröffnungskonzert Philipp Christ
Samstag, 13.06.2015 09.30 Uhr Orgelsommer II, Kreuzkirche
Samuel Kummer (Dresden)
Samstag, 04.07.2015 18.00 Uhr
Orgelsommer III, Kreuzkirche
Wandelkonzert,
Philipp Christ und Lionel Avot (Paris)
Samstag, 25.07.2015 18.00 Uhr
Pieter van Dijk (Alkmaar)
Orgelsommer IV, Kreuzkirche
Samstag, 08.08.2015 18.00 Uhr
Orgelsommer V, Kreuzkirche
Ayumi Kitamura (Hamburg)
Samstag, 22.08.2015 18.00 Uhr
Orgelsommer VI, Kreuzkirche
Ai Yoshida & Alex Gai (Tesero)
Samstag, 29.08.2015 16.00 Uhr
Orgelsommer VII, Kreuzkirche
Kinderkonzert, Philipp Christ
Samstag, 12.09.2015 18.00 Uhr
Konrad Paul (Oberhausen)
Orgelsommer VIII, Kreuzkirche
Samstag, 26.09.2015 18.00 Uhr
Orgelsommer IX, Hauptkirche
Jazzduo Timm-Brockelt (Leipzig)
Samstag, 03.10.2015
18.00 Uhr
Orgelsommer X, Kreuzkirche
Herzliche Einladung!
Am 27. 03. 2015 wird um 17.00 Uhr in der Prießnitzstraße 20d von
sechs Musikanten ein buntes Programm dargeboten:
alte Musik, Volkslieder und auch etwas zum Mitsingen.
Herzliche Einladung zur langen Nacht der Hausmusik
am Vorabend der Thüringer Bachwochen!
F. Kretschmann
11
Kindermusicalprojekt „Joseph und seine Brüder“
Mit einem neuen Kindermusicalprojekt startet der Kinderchor der
evangelischen Kirchengemeinde Suhl ins neue Jahr. Auf dem
Programm steht Gerd-Peter Mündens Musical „Joseph und seine
Brüder“. Die spannende Geschichte und die stimmungsvollen Lieder,
wie das „Karawanenlied“ oder der „Gefangenenchor a la Verdi“ werden
die Kinder begeistern. Dabei ermöglicht die effektvolle, eingängige
und mitreißende Musik eine gezielte musikalische und stimmliche
Weiterentwicklung der Kinder. Die szenische Aufführung findet am
09.05. in der Suhler Hauptkirche statt. Geprobt wird mit Kantor Philipp
Christ ab dem 27.01. in zwei Gruppen: 1. und 2. Klasse Di. 15.15 –
15.45, ab der 3. Klasse Di. 16.00 – 16.45 in der Kapelle der
Hauptkirche, Kirchgasse 6. Zum intensiven Proben findet 17.4. – 19.4.
eine Kinderchorfreizeit in Bischofrod statt. Wer gerne singt und
schauspielt, ist zu diesem Projekt herzlich eingeladen, Singen macht
Freu(n)de!
Anmeldung bitte bei Kantor Philipp Christ, Tel.: 03681-309038
Herzliche Einladung zum Weltgebetstag in Suhl, am 6.März um
17.00Uhr in Kapelle der Kreuzkirche.
Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bieten die 700
Inseln der Bahamas. Sie machen den Inselstaat zwischen den USA,
Kuba und Haiti zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Die Bahamas
sind das reichste karibische Land und haben eine lebendige Vielfalt
christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit Problemen zu
kämpfen. Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen
Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015
auf. Sie haben ihn unter das Motto gestellt: Begreift ihr meine Liebe?
Kabarett in der Kirche mit Kaffee und Kuchen
Zum internationalen Frauentag am 8.März 2015 lädt die Gleichstellungsbeauftragte ein, die überarbeiteten K´s der Frau von heute
auszuprobieren und zwar Kabarett in der Kirche mit Kaffee und
Kuchen im Anschluss. Zu sehen ist ab 14.00 Uhr in der Kreuzkirche
Suhl das Kabarett “Die Weibsbilder” mit „Botox to go – Bei uns kriegst
du dein Fett weg!“ Karten gibt es für je 9 Euro bei der Touristinformation
im CCS. Schönheit liegt im Auge des Betrachters! Und so haben es
sich die Weibsbilder in ihrem neuen Programm „Botox to go – Bei uns
kriegst du dein Fett weg!“ zur Aufgabe gemacht, dem Beautywahn den
Spiegel vorzuhalten und Makel da aufzuspüren, wo sie durch reichlich
Make-up überdeckt werden. Buchen Sie noch heute eine BeautyAnwendung der anderen Art und begleiten Sie “Die Weibsbilder” durch
12
ein rasantes Wellnessprogramm, bei dem viel Lachen ein überwältigendes Anti-Aging-Ergebnis verspricht!
Zur nächsten Minikirche sind alle Kinder von 4-6, besonders aber die
Kinder des Evangelischen Kindergartens, am 09.Februar und am
09.März eingeladen! Sie beginnt 09.30 Uhr in der Kapelle der
Kreuzkirche. Für die ganz Kleinen bis 3 Jahre gibt es einen
Krabbelgottesdienst am 23.Februar sowie am 23.März im Evang.
Kindergarten, jeweils 9.00 Uhr.
Familienkirche findet wieder statt am 15.März in der Kirchgasse 6.
Alle Familien mit (kleinen) Kindern sind herzlich willkommen,
gemeinsam zu hören, zu schauen, zu singen, zu beten, zu erzählen
und zu gestalten!
Zum Seniorengeburtstag wird eingeladen am 12.Februar, am
12.März und am 15. April. Persönliche Einladungen werden wie immer
verschickt.
Zum Seniorenkreis wird eingeladen am 19.Februar und am 19. März.
Wir treffen uns um 14.30 Uhr im Gemeindehaus, Kirchgasse 6.
Ökumene Kreis
Montag, 16.Februar um 15.00 Uhr, Kirchgasse 6
Thema: Die traumhafte Küste Dalmatiens
Referentin: Gudrun Recknagel
Einladung in die Landeskirchliche Gemeinschaft, Grünewaldstr. 28
Zum Gemütlichen Nachmittag:
Dienstag, 24.02.15 um 15.00 Uhr
Oliver-Michael Oehmichen berichtet über
“Georg Müller – Waisenhausvater und Seelsorger”
Seelsorgerliche Bibeltage mit Werner Chmell, Bad Blankenburg
Thema: “Mutmacher zum Leben und zum Glauben”
Sonnabend, 14.03.15, um 19.00 Uhr
“Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – Stimmt das wirklich?”
Sonntag,
15.03.15, um 16.30 Uhr
“Miteinander klarkommen – Wie geht das eigentlich?”
Montag,
16.03.15, um 19.00 Uhr
“Vergeben ja, vergessen nie – Ist das möglich?”
Dienstag, 17.03.15, 19.00 Uhr
“Blickwechsel – Was heißt das konkret?”
13
Pinnwand
KINDER
Mutter und Kind
mittwochs ab 9.30 Uhr
Grünewaldstraße 28
Ansprechpartnerin:
Frau Friederike Stenzel
Tel. 815481
Kindergruppen
Montag: 15.00-16.00 Uhr/16.30 Uhr
4.- 6. Klasse
(Die Kernzeit ist von 15.00-16.00 Uhr,
danach ist offenes Ende bis 16.30 Uhr.)
Mittwoch: 15.00-16.00 Uhr
1.- 3. Klasse
(Die Kinder der ersten Klasse können von
der Schule abgeholt werden. Wenn Sie
das wünschen, rufen Sie mich bitte an!)
Gemeindepädagogin
Heike Schwanholt
Tel. 03681-4135168
schwanholts@gmx.de
Familienkreis
nach Absprache
Ansprechpartner:
Fam. Stenzel
Tel. 03681-815481
Junge Gemeinde
Kirchgasse 10,
Jugendkeller
freitags ab 18.30 Uhr
Konfirmanden
7 .Klasse
Kirchgasse 10, n. Absprache
Sup. Herzfeld,Tel. 803894
8.Klasse
Kirchgasse 10, Mi. 15.00 Uhr
Pfarrer H. Meinhold, Tel. 414442
Pinnwand
GRUPPEN
Treffen für psychisch kranke
Menschen, montags 15.00 Uhr
in der Kirchgasse 10
2.Februar, 16.Februar
2.März und 16.März
mit Fr. Herzfeld, Tel. 803894
Kirchgasse 6, Tel. 414442
11.Februar und 10.März
jeweils 19.30 Uhr
Gesprächskreis Insel
12.Februar und 12.März
jeweils um 19.30 Uhr
Pfarrer Meinhold, Tel. 414442
Ökumen.
Wandergruppe
2.Februar
Wanderung von Oberhof nach
Zella-Mehlis
2.März
Wanderung voraussichtlich
rund um Goldlauter
Ansprechpartner:
Herr W. Wilhelm, Tel. 03682 - 41458
Herr E. Böhm, Tel. 03681-309687
Bastelgruppe
dienstags 9.00 Uhr
im Kindertreff, Kirchgasse 10
Ansprechpartnerin:
Frau Köhler, Tel. 301697
SONSTIGES
Gesprächskreis für’s
Mittelalter „bei Meinholds”
Oase
Seniorenkreis
19.Februar und am 19.März
jeweils 14.30 Uhr
im Gemeindehaus,
Kirchgasse 6,
Pfrn. S. Meinhold
Landeskirchliche
Gemeinschaft
Grünewaldstraße 28
Bibelgesprächskreis
donnerstags 19.00 Uhr
Friedensgebet
jeden 1. Montag im Monat 18.00 Uhr
2.Februar Marktplatz
2.März
Kath. Kirche
AA - Meeting
Abschiebehaftgruppe
Die Anonymen Alkoholiker
mittwochs um 17.30 Uhr
in der Kirchgasse 6,
Ansprechpartner:
Uwe - Tel. 720157
Besuchsdienst in der JVA
14-tägig mittwochs, 14.00 - 16.00 Uhr
Ansprechpartner sind:
Diakon Massuvira Tel. 308193
und Frau Röseler Tel. 0361-6023995
Die Al-anon-Gruppe trifft sich
mittwochs 17.30 Uhr
in der Kirchgasse 10
Ansprechpartnerin:
Hella - Tel. 036841-48219
14
Männerabend
Gebetskreis
in der “Insel”
am 3.Februar und
am 7.März
jeweils um 19.30 Uhr
Sup. Herzfeld, Tel.803894
jeden 1. Dienstag 14.30 Uhr,
(Mission)
donnerstags 20.00 Uhr
Jugendkreis
freitags 18.30 Uhr
Frauenkreis
Ökumene-Kreis
Montag, 16.Februar, 15.00 Uhr
Vortrag, Kirchgasse 6 (s. Seite 13)
Termin für März wird noch mitgeteilt
dienstags 15.00 Uhr
außer ersten und letzten.
Cafè “Offenes Ohr”
jeden 2. und 4. Mittwoch 16.00 Uhr
15
KINDER
GARTEN
„Weißt du, wie viel Sternlein stehen“
Herzliche Einladung an alle Kinder von der 1.-6. Klasse!
Mit fröhlichen Gesichtern sitzen die Kleinsten aus dem Ev.
Kindergarten – viele aus der Sternengruppe – im Kreis und freuen sich
über die vielen Sterne, die Wolken, die Mücken und die Fische, bis sie
hören dürfen: Gott „kennt auch dich und hat dich lieb!“
Seit Mai 2012 sind alle Kinder unseres Evangelischen Kindergartens
jeden Monat in die Kapelle der Kreuzkirche eingeladen zur Minikirche.
Doch den Allerkleinsten fällt es oft noch schwer, in dem fremden Raum
und in der großen Gruppe zu hören und zu schauen, welche
Geschichte erzählt wird.
In den Winterferien finden vom 5. - 7. Februar unsere Kinderbibeltage
statt. Wir treffen uns von 9.00 Uhr - 15.00 Uhr!
In diesem Jahr wollen wir „Babylon“ kennenlernen und einen Jungen,
der Daniel hieß und dort viel erlebt hat.
„Abenteuer Babylon“ heißt unser Thema und wir freuen uns auf eine
gemeinsame Zeit mit Euch!
Für alle drei Tage entsteht ein Unkostenbeitrag in Höhe von 10 Euro.
Am 8. Februar ist zu diesem Thema der Familiengottesdienst.
Bitte bei H. Schwanholt (schwanholts@gmx.de oder Tel. 4135168)
oder im Gemeindebüro anmelden!
Kinderfreizeit in Neustadt
„ Komm, wir suchen einen Schatz“
So dürfen sie nun allmonatlich im Bewegungsraum den
Krabbelgottesdienst erleben und sind fröhlich dabei. Und wenn sie zu
Ostern, zum Krippenspiel, zum Sommerfest und zum Erntedankfest
doch mitkommen in die Kirche, dann gibt es umso mehr, worüber sie
staunen können.
16
für alle Kinder von 7 - 12 Jahre
vom 20. - 25. Juli 2015
Weitere Infos s. Flyer oder bei H. Schwanholt!
17
Bastelanleitung Schneeflocken
Mit TenSing zum Kirchentag!
Hallo Kinder, diesmal wollen wir Frau Holle etwas unterstützen.
Dazu brauchen wir quadratische weiße Zettel eines Notizblockes.
¯
Faltet das Quadrat einmal in der Diagonalen, so dass ein
Dreieck entsteht (1)
¯
Faltet die untere Ecke auf die obere Ecke, es entsteht ein
kleineres Dreieck (2)
¯
verkleinert dieses Dreieck noch einmal, indem ihr die linke
Ecke auf die rechte faltet (3)
¯
haltet das Dreieck an der geschlossenen Ecke fest und
schneidet es oben rund (4)
¯
zeichne jetzt die Schneeflocke deiner Wahl auf (5)
¯
schneide sie aus und falte sie vorsichtig auseinander
¯
bestimmt fallen dir auch neue Formen ein
Für jüngere Kinder:
¯
aus einem Notizblockzettel etwa 1,5 cm breite Streifen
schneiden
¯
an 3 Streifen an beiden Enden Spitzen schneiden
¯
diese in der Mitte übereinander kleben
TenSing - das heißt, dass Teens
singen. Aber nicht nur singen,
sondern auch Theater spielen,
moderieren, eine Band bilden und
den Chor dirigieren. Sie stellen selbst eine Show auf die Bühne, die
man ihnen nicht zugetraut hätte. Unsere tschechischen Partner in
Jaromer arbeiten seit Jahren so. Wir versuchen, uns das
abzuschauen. Wir bilden eine TenSing-Gruppe, suchen uns Termine,
an denen wir alle können. Wir suchen uns Lieder, Anspiele und
Aktionen für eine Show aus und stimmen das mit den Tschechen ab.
Und natürlich üben wir das alles und achten darauf, dass der Spass
nicht zu kurz kommt. Wir fahren nach Tschechien für ein Probenlager
und stellen das Mega-Konzert für den Kirchentag in Stuttgart auf die
Bühne!
Ist das was für dich? Check it out!
Du hast Lust und Spaß am kreativen Aktionen und am Zusammensein
mit andern. Du nimmst dir Zeit für die Gruppe und bringst dich mit
deinen Ideen ein. Du bist mindestens 13 Jahre alt. Es wird eine Show
zur Ehre Gottes, das findest du gut.
Dann sag Bescheid am besten heute bei:
Hauke Meinhold, hauke.meinhold@web.de, 0151-18384869.
Dann reserviere dir die beiden Termine:
30.4.-3.5.15 Probenlager in Jaromer (Tschechische Republik)
3.6.-7.6.15 Kirchentag in Stuttgart
Gemeinsam könnt ihr richtig was auf die Beine stellen. Eine Show, wie
sie keiner für möglich gehalten hat. Als Titel für den Auftritt beim
Kirchentag hat die Junge Gemeinde ausgesucht: „Krieg kann ja jeder“.
Hast du da schon Ideen? Dann sei dabei und erzähl uns davon!
Herzliche Einladung zum gemeinsamen Musizieren:
Kinderchor 1. und 2.Klasse
Kinderchor ab der 3. Klasse
Jugendchor
Kantorei
Posaunenchor
18
dienstags 15.30 Uhr
dienstags 16.00 Uhr
mittwochs 18.00 Uhr
donnerstags 19.30 Uhr
dienstags
19.00 Uhr
Kap. Hauptkirche
Kap. Hauptkirche
Kap. Hauptkirche
Kap. Hauptkirche
Grünewaldstr. 28
19
Al-Anon Familiengruppe in Suhl
ORGEL PUNKT 12!
Alkoholismus ist eine Krankheit, die unabhängig vom Einkommen,
sozialem Status oder Prominenz jede Familie treffen kann.
Nicht nur der Alkoholiker selber ist
krank, sein gesamtes Umfeld,
Ehefrau, Ehemann, Kinder, Freunde,
Verwandte und Arbeitskollegen
leiden unter den Folgen seiner
Sucht. Angehörige von Alkoholikern brauchen Hilfe, denn meist
begegnen sie dem Alkoholproblem eines nahen Menschen mit völlig
falschen Vorstellungen.
In Suhl gibt es seit langem eine Al-Anon Familiengruppe, eine
Selbsthilfegruppe, die sich ausschließlich an die Angehörigen und
Freunde von Alkoholikern richtet und offen für weitere betroffene
Angehörige ist. Der regelmäßige Besuch der Gruppe verhilft zu einer
veränderten Sicht- und Denkweise über den Alkoholismus. Dazu
gehört die Einsicht, dass die Angehörigen das Trinken des Alkoholikers
nicht stoppen können, egal wie sehr sie sich anstrengen, seinen
Alkoholkonsum zu kontrollieren. Sie lernen, dass sie ihr eigenes,
vernachlässigtes Leben in die Hand nehmen können, statt in das des
Alkoholikers hinein zu regieren. Die Selbsthilfegruppe stärkt die
Selbstverantwortung der Angehörigen und schafft ein Gefühl für
gesunde Grenzen. Durch die veränderte Einstellung des Angehörigen
kann dieser zu einer gesunden Lebenseinstellung finden. Auch beim
Alkoholiker kann hierdurch in manchen Fällen die Bereitschaft
wachsen, mit dem Trinken aufzuhören.
Die Gruppe trifft sich jede Woche Mittwoch von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr
in der Kirchgasse 10.
20
Vom 1. Mai bis 2. Oktober
jeden Freitag um 12.00 Uhr
in der Kreuzkirche
(Kurze Orgelmusik an der Eilert-Köhler-Orgel)
Gottesdienste
Pflegeheimgottesdienste; Hufelandstraße
am 19. Februar sowie am 26. März
jeweils 10.15 Uhr im Haus 2 und 15.30 Uhr im Haus 1
zuständiger Seelsorger: Sup. Herzfeld
Pflegeheim Johannispark
Termine im Aushang,
zuständige Seelsorgerin: Pfrn. S. Meinhold
Diakonie-Seniorenheim, Rimbachstraße 28
jeden 2. Freitag im Monat 15.30 Uhr evangelischer Gottesdienst
jeden 4. Freitag im Monat 15.30 Uhr katholischer Gottesdienst
an den übrigen Freitagen Andacht
zuständiger Seelsorger: Pfrn. C. Heckert
Zentralklinikum auf dem Döllberg
jeden Sonnabend um 11.00 Uhr Gottesdienst im Raum der Stille
und des Gebetes
zuständiger Seelsorger: Th. Schumann
Am Hoheloh 1:
am Mittwoch, 18. Februar um 10.00 Uhr
am Mittwoch, 11. März um 10.00 Uhr
zuständiger Seelsorger: Pfrn. S. Meinhold
Sonnenhof
Jeden 1. Donnerstag im Monat um 10.00 Uhr
zuständiger Seelsorger: Pfr. Prüfer, Tel.: 722609
21
Einladung Kreissynode:
Die Frühjahrstagung unserer Kreissynode liegt dieses Mal noch im
Winter: Am 28. Februar 2015. Es geht um die lebendige Gemeinde
Jesu Christi, hier vor Ort. Es geht um das Priestertum aller Getauften,
hier im Henneberger Land.
Die Kreissynode wird mit Dr. Thomas Schlegel einen anregenden
Referenten haben. Außerdem soll es Workshops und viele Gespräche
geben, denn es geht um uns, um das, was wir lassen können, um freier
zu sein, um das, was wir neu anfangen oder intensiver weiter tun, um
die Gemeinden zu stärken und noch viele Menschen in Südthüringen
zu erreichen.
Darum wendet sich diese Einladung nicht nur an die Synodalen,
sondern an alle Gemeindeglieder! Sie sind als Gäste zum Zuhören
und Mitreden herzlich willkommen.
Die Kreissynode findet um 8.30 Uhr in Schleusingen, im WilhelmAugusta-Stift, statt.
Achtung Änderung der Bankverbindung!
Beim Verwendungszweck hat sich die Nummer geändert.
Bankverbindung
Bankverbindung für Überweisung von Gemeindebeiträgen:
Empfänger:
Kreiskirchenamt Erfurt
Kreditinstitut:
EKK Eisenach
SEPA
IBAN: DE 65 52060410 0008001529
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck Kirchengemeinde-Suhl: RT 145
Für Überweisung von Spenden, Gebühren, Beitrag Gemeindebrief u.ä.
Empfänger:
Kreditinstitut:
SEPA
Kreiskirchenamt Erfurt
KD-Bank Dortmund
IBAN: DE 18 35060190 1565609072
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: Kirchengemeinde-Suhl: RT 145
22
Heimgerufen wurden:
Annette Fischer, Rimbachhügel 3
Thomas Büchner, August-Bebel-Str. 8
Ingrid Steiner, An der Hasel 24
Lisbeth Müller, An der Hasel 159
Ruth Uhl, Hohe Feldstraße 38
Maria Schoch, August-Bebel-Str. 2
82 Jahre
52 Jahre
77 Jahre
97 Jahre
101 Jahre
85 Jahre
Neuwahl im Gemeindekirchenrat
Mit der Zusammenlegung der Kreuzkirchengemeinde und der
Hauptkirchengemeinde zur Evangelischen Kirchengemeinde Suhl
ergab sich auch die Notwendigkeit für eine Neuwahl eines
Vorsitzenden bzw. seiner Stellvertreter.
So hat der Gemeindekirchenrat am 13. Januar 2015 gewählt:
Vorsitzender des Gemeindekirchenrates ist Marko Müller.
1. stellvertretender Vorsitzender ist Bernd Brzezinski,
2. stellvertretender Vorsitzender ist Hauke Meinhold.
Wir danken herzlich für die Bereitschaft, diese Arbeit zu übernehmen
und wünschen Gottes Segen für alle Aufgaben!
Die Geschäftsführung für die einzelnen Bereiche ist folgendermaßen
verteilt:
die Geschäftsführung für die Kirchengemeinde liegt bei Sup. Martin
Herzfeld, die Geschäftsführung für das Familienzentrum “Die Insel”
liegt bei Pfr. Hauke Meinhold, die Geschäftsführung für den Ev.
Kindergarten liegt bei Pfrn. Sabine Meinhold. Die Ausschüsse, die
bisher gebildet wurden, bleiben in derselben Besetzung bestehen.
Möge alles Engagement segensreich für die Gemeinde sein!
IMPRESSUM
Herausgeber:
Evang. Kirchengemeinden Haupt- und Kreuzkirche Suhl
Redaktionskreis: Pfrn. Meinhold (41 44 42) Sup. Herzfeld (30 81 94), G. Bethge (70 70 05),
Ch. Schramm
Titelbild:
Auf der Flucht
Grafikdesign:
L. Strödick
Druckerei
Gemeindebriefdruckerei Groß Oesingen
Auflage:
2850 Stck. / 2-monatlich
E-Mail-Adresse: gemeindebrief.suhl@gmx.de
Änderungen aus aktuellem Anlass sind möglich! Redaktionsschluss 25.Februar
23
ADRESSEN
Fax
Gemeindebüro
Evangelische Kirchengemeinde Suhl, Kirchgasse 6
Frau Silke Schilling, Mo - Mi 9.00 - 11.00 Uhr, Do 15.00 - 17.30 Uhr 80 73 23
E-Mail: gemeindebuero@kirchengemeinde-suhl.de
Telefon
Superintendent Martin Herzfeld, Steinweg 24
80 38 95
Pfarrerin Sabine Meinhold und Pfarrer Hauke Meinhold, Kirchgasse 6
80 38 94
41 44 42
Pfarrerin Catherine Heckert (Goldlauter-Heidersbach)
Sprechzeit Pfarrhaus Goldlauter: Mi 17.00 - 19.00 Uhr
E-Mail: catherine@heckert.name
46 17 15
80 73 22
036841 /59 99 93
Kantor Philipp Christ, Kirchgasse 10
30 90 38
Jugendarbeit Pfarrer Hauke Meinhold
Gemeindepädagogin Heike Schwanholt
41 44 42
4135168
Küster Torsten Röpke
Küster Rainer Funk
Zugang zu Veranstaltungen Loritta Strödick
0160/96 80 24 16
72 29 45
0176/99 82 88 57
Landeskirchliche Gemeinschaft
Prediger Oliver-Michael Oehmichen, Grünew aldstr. 28
Internet: www.LKG-Suhl.de
71 91 94
Ev. Kindergarten „Arche Noah”, Steinweg 39
Leiterin Uta Röpke
71 91 95
72 35 52
MGH Familienzentrum „Die Insel”, Gr. Beerbergstraße 39:
Leiterin Almut Ehrhardt
46 47 21
E-Mail: info@familienzentrum-suhl.de
Ev. Superintendentur, Kirchgasse 10
E-Mail Adresse: suptur.suhl@ekmd.de
Kirchliches Verwaltungsamt, Erfurt
30 81 95
Diakonisches Werk, Karl-Marx-Str. 9a
E-Mail: info@diakonie-henneberg.de
Internet: www.diakonie-henneberg.de
Kirchliche Sozialstation, Kirchgasse 10
80 71 99
46 47 20
30 81 94
0361/59 87 20
80 71 93
30 57 72
Klinikseelsorge: Pfarrer Thomas Schumann
0151/26 16 47 86
. -Fr 10.00-18.00 Uhr, Sa 9.00-12.00 Uhr)
„Gerechter Welthandel”, Burggrafpassage (Mo
41 23 20
Ausländerbeauftragter Diakon Adelino Massuvira Joao,Kirchgasse 10
30 81 93
Telefonseelsorge:
0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222
Internetadressen : www.kirchengemeinde-suhl.de
www.henneberger-land.de
www.familienzentrum-suhl.de
24
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
650 KB
Tags
1/--Seiten
melden