close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer Secure Building Solutions Notruflösungen

EinbettenHerunterladen
Liebe Studierende der htw saar,
mit dem Wintersemester 2014/15 geht das Studiumplus mittlerweile in
seine dritte Runde. Das aktuelle Programm, das Sie nun in den Händen halten, wurde gemeinsam mit vielen engagierten Mitarbeitenden,
Einrichtungen und Projekten der htw saar zusammengestellt, um Sie in
Ihrem Studium zu unterstützen und Ihnen neue Perspektiven für Ihre
persönliche Weiterentwicklung zu eröffnen.
So ist ein wichtiges Thema in diesem Semester Nachhaltigkeit. Mit
einer gleichlautenden Ring-Vorlesung, einer Fachtagung, die offen ist für Studierende
und Externe, sowie einem Workshop für Studierende sollen die verschiedenen Dimensionen dieses Begriffes wissenschaftlich und wirtschaftlich beleuchtet werden.
Haben Sie eigentlich schon mal mit dem Gedanken gespielt, sich nach dem Studium selbstständig zu machen? Sie wissen aber nicht genau, ob Sie wirklich das Zeug zum Chef oder
zur Chefin haben? Nun, Sie können es herausfinden, wenn Sie beim 5 Euro StartUp im
Team ihre eigene Geschäftsidee entwickeln und diese am realen Markt testen.
Wer von Ihnen seine persönlichen Kompetenzen ausbauen möchte, dem möchte ich die drei
Tagesseminare Erfolgreiche Gespräche, Konstruktiver Umgang mit Konflikten
und Moderation von Besprechungen ganz besonders empfehlen.
Aufgrund der großen Nachfrage zu den Office-Veranstaltungen in den letzten Semestern
haben wir an dieser Stelle unser Angebot vergrößert. Außer den bekannten Tagesveranstaltungen zu PowerPoint und Word für schriftliche Arbeiten, finden Sie in diesem
Semester jeweils drei Tagesseminare zum systematischen Aufbau von Excel- und Access-Kenntnissen.
Also nutzen Sie Ihre Chancen und melden Sie sich für die Veranstaltungen rechtzeitig an.
Denn die Plätze sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.
Wenn Ihnen Themen fehlen oder Sie Ideen haben, was im Studiumplus unbedingt enthalten
sein sollte, dann schicken Sie einfach eine Mail mit Ihren Vorschlägen und Ideen.
Ein erfolgreiches Wintersemester 2014/15 und viele inspirierende Stunden
im Studiumplus wünscht Ihnen
Ulrike Reintanz
Koordination Studiumplus
1
Inhalt
Termine und Themen im Überblick ........................................................................................ 3
Themenbereich Employability
Erfolgreiche Gespräche in Studium, Praktikum und Beruf ..................................................... 7
Konstruktiver Umgang mit Konflikten ..................................................................................... 8
Moderation: Besprechungen erfolgreich gestalten ................................................................. 9
Geld ist nicht alles … Stipendien und Stiftungen ................................................................. 10
Ihren Berufseinstieg optimal und rechtzeitig vorbereiten...................................................... 11
Relevanz und Wirkung von CSR-Kommunikation ................................................................ 14
Ideengewitter: Von der Idee zum Konzept ........................................................................... 15
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
Interkulturelle Kommunikation ............................................................................................. 16
Russisch für Anfänger I ....................................................................................................... 17
Chinesisch für Anfänger I bis III ........................................................................................... 18
Weitere Angebote für Fremdsprachen ................................................................................. 19
Veranstaltungen des Bereichs Deutsch als Fremdsprache (DaF) ........................................ 21
Veranstaltungen des International Office ............................................................................. 23
Themenbereich Methoden- und Medienkompetenz
Die neue Art zu präsentieren: Der Prezi-Workshop ............................................................. 25
Reden lernt man nur durch reden ........................................................................................ 26
Was ist noch Zitat, was sind meine Worte? ......................................................................... 27
Thesis clever vorbereiten – WORD-Tricks für schriftliche Arbeiten ...................................... 28
Excel für Einsteiger und Fortgeschrittene ............................................................................ 29
Access für Einsteiger und Fortgeschrittene ......................................................................... 30
PowerPoint für Poster zu wissenschaftlichen Projekt- und Hausarbeiten............................. 31
Wie kommt das Bier in den Kühlschrank? ........................................................................... 32
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
Neujahrsvorlesung: „Die Tricks des Gehirns“ ...................................................................... 33
Chef/in werden? – 5 Euro StartUp ....................................................................................... 34
Ringvorlesung Nachhaltigkeit .............................................................................................. 35
Offene Wahlpflichtfächer ..................................................................................................... 37
Gebärdensprachkurs DGS I ................................................................................................ 41
Evolution Racing Team Saar ............................................................................................... 42
Balu und Du ........................................................................................................................ 43
Theatergruppe der htw saar ................................................................................................ 44
Kultur für Studierende.......................................................................................................... 45
2
Termine und Themen im Überblick
Datum
20.10.2014
Uhrzeit, Ort
14:15 17:30 Uhr
CRB B-E-07
Thema
Informationsveranstaltung
5 Euro StartUp
Anmeldung über
studiumplus@htwsaar.de
ab
21.10.2014
16:00 17:30 Uhr
CAS 7005
Russisch für Anfänger 1
Gruppe A
studiumplus@htwsaar.de
ab
21.10.2014
17:45 19:15 Uhr
CAS 7005
Russisch für Anfänger 1
Gruppe B
studiumplus@htwsaar.de
ab
21.10.2014
17:45 19:15 Uhr
CAS 6302
Interkulturelle
Kommunikation
studiumplus@htwsaar.de
ab
21.10.2014
17:45 19:15 Uhr
CRB B-2-08
Chinesisch für Anfänger I
Gruppe A
teachingandlearning
chinese@gmail.com
ab
22.10.2014
16:00 17:30 Uhr
CAS 4119
Grammatik (DaF)
tina.flauder@htwsaar.de
ab
22.10.2014
13:30 15:00 Uhr
CRB E-1-06
Chinesisch für Anfänger I
Gruppe B
teachingandlearning
chinese@gmail.com
ab
22.10.2014
15:15 16:45 Uhr
CRB E-1-06
Chinesisch für Anfänger II
teachingandlearning
chinese@gmail.com
ab
22.10.2014
17:00 18:30 Uhr
CRB E-1-06
Chinesisch für Anfänger III
teachingandlearning
chinese@gmail.com
23.10.2013
19:00 21:30 Uhr
Sparkasse
Eröffnung der Ringvorlesung
"Nachhaltigkeit"
studiumplus@htwsaar.de
24.10.2014
09:00 11:00 Uhr
IHK
Vortrag: Unternehmertum und
Nachhaltigkeit
ohne Anmeldung
25.10.2014
09:00 17:00 Uhr
CRB B-E-07
Tagesworkshop zum 5 Euro
StartUp: Teambildung, Ideenfindung, Projektmanagement
studiumplus@htwsaar.de
ab
27.10.2014
17:45 19:15 Uhr
CAS 4119
Campuskurs Studienstrategien (DaF)
tina.flauder@htwsaar.de
ab
27.10.2014
16:00 17:30 Uhr
CAS 4119
Einführung in das wissenschaftliche Schreiben (DaF)
tina.flauder@htwsaar.de
ab
29.10.2014
17:45 19:15 Uhr
CAS 4119
Deutsch in der
Arbeitswelt (DaF)
tina.flauder@htwsaar.de
3
30.10.2014
18:00 19:00 Uhr
CRP R 250
Einführungsveranstaltung der
Theatergruppe der htw saar
simone.odierna@
htwsaar.de
31.10.2014
09:00 16:00 Uhr
CAS 4111
Erfolgreiche Gespräche in
Studium, Praktikum und
Beruf
studiumplus@htwsaar.de
31.10.2014
16:00 18:00 Uhr
CAS 9007
Bewerbungstraining (DaF):
Die Bewerbungsunterlagen
tina.flauder@htwsaar.de
02.11.2014
18:00 Uhr
pia_cp@hotmail.de
04.11.2014
14:00 17:00 Uhr
CAS 9011
Theater: Die Dreigroschenoper
Wie Sie Ihre Bewerbung
auf Vordermann bringen
05.11.2014
16:00 18:00 Uhr
CAS 4119
Bewerbungstraining (DaF):
Die Bewerbungsunterlagen
tina.flauder@htwsaar.de
05.11.2014
12:45 14:15 Uhr
CAS 4401
Workshop: Relevanz und Wirkung von CSR-Kommunikation
annette.sick@htwsaar.de
07.11.2014
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
EXCEL 1
studiumplus@htwsaar.de
07.11.2014
14:00 18:00 Uhr
CAS 4111
Jetzt rede ich! Praktische Rhetorik 1
studiumplus@htwsaar.de
07.11.2014
16:00 18:00 Uhr
CAS 4119
Bewerbungstraining (DaF):
Das Vorstellungsgespräch/
Telefoninterview
tina.flauder@htwsaar.de
11.11.2014
14:30 17:00 Uhr
Raum NN
Wie kommt das Bier in den
Kühlschrank?
anne.steinhaus@
htwsaar.de
13.11.2014
16:00 18:00 Uhr
CRB D-E-12
Vortrag: Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit am
Beispiel des Saarlands
ohne Anmeldung
14.11.2014
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
ACCESS 1
studiumplus@htwsaar.de
15.11.2014
lars.schilsong@mlp.de
Tagesexkursion nach Stuttgart linda.grund@gmx.net
18.11.2014
14:00 17:00 Uhr
CAS 4111
Was Sie auf Messen erwartet
und wie Sie sich erfolgreich
präsentieren
lars.schilsong@mlp.de
19.11.2014
14:00 17:00 Uhr
CAS 7110
Die andere Art zu präsentieren:
Der Prezi-Workshop
studiumplus@htwsaar.de
19.11.2014
14:00 18:00 Uhr
CAS 4111
Die XING-Strategie: Tipps und
Tricks wie Sie soziale Netzwerke richtig einsetzen
studiumplus@htwsaar.de
4
20.11.2014
16:00 20:00 Uhr
CAS 9008
Lampenfieber lohnt sich nicht!
Praktische Rhetorik 2
studiumplus@htwsaar.de
21.11.2014
14:00 17:00 Uhr
CAS 7110
Die andere Art zu präsentieren:
Der Prezi-Workshop
studiumplus@htwsaar.de
21.11.2014
15:15 Uhr
Hbf Saarbrücken
Exkursion Karlsberg Brauerei
Homburg
linda.grund@gmx.net
26.11.2014
05:30 21:00 Uhr
a. a. Ort
Exkursion zum Absolventenkongress in Köln
lars.schilsong@mlp.de
28.11.2014
14:00 18:00 Uhr
CAS 9008
Mein Publikum und ich
Praktische Rhetorik 3
studiumplus@htwsaar.de
28.11.2014
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
Thesis clever vorbereiten WORD-Tricks für schriftliche
Arbeiten
studiumplus@htwsaar.de
28.11.2014
09:00 16:00 Uhr
CAS 4111
Konstruktiver Umgang
mit Konflikten
studiumplus@htwsaar.de
Tagesexkursion Trier
pia_cp@hotmail.de
29.11.2014
04.12.2014
18:00 20:00 Uhr
HWK
Vortrag: Umweltmanagementsysteme, Zertifizierungen, Audits mit Nachhaltigkeitsbezug
ohne Anmeldung
05.12.2014
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
EXCEL 1
studiumplus@htwsaar.de
10.12.2014
14:00 17:00 Uhr
CAS 4111
Business Knigge: Dos and
Don’ts im Job oder Praktikum
lars.schilsong@mlp.de
12.12.2014
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
PowerPoint für Poster zu
wissenschaftlichen Projektund Hausarbeiten
studiumplus@htwsaar.de
12.12.2014
16:00 18:00 Uhr
CAS 4119
Bewerbungstraining (DaF):
Das Vorstellungsgespräch/
Telefoninterview
tina.flauder@htwsaar.de
Burgweynacht in Kirkel
linda.grund@gmx.net
Schlittschuhlaufen
Eishalle Dillingen
EXCEL 2
linda.grund@gmx.net
09.01.2015
16:30 19:00 Uhr
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
09.01.2015
19:30 Uhr
Oper: Tosca
pia_cp@hotmail.de
12.01.2015
14:00 17:00 Uhr
CAS 4111
Bewerbungstraining:
Vom Profi lernen
studiumplus@htwsaar.de
14.12.2014
18.12.2014
5
studiumplus@htwsaar.de
14.01.2015
14:00 17:00 Uhr
CAS 4111
Geld ist nicht alles …
Informationen zu Stipendien
und Stiftungen
studiumplus@htwsaar.de
15.01.2015
18:00 20:00 Uhr
Festo AG
Vortrag: Neue Arbeitswelten
und Fachkräftemangel
ohne Anmeldung
16.01.2015
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
ACCESS 2
studiumplus@htwsaar.de
19.01.2015
14:00 17:15 Uhr
CAS 4111
Handwerk des Zitierens Formale Aspekte des Referenzierens
studiumplus@htwsaar.de
21.01.2015
14:00 18:00 Uhr
CAS 4111
Bewerbungstraining für
Techniker – Worauf es wirklich ankommt
studiumplus@htwsaar.de
23.01.2015
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
Thesis clever vorbereiten:
WORD-Tricks für schriftliche
Arbeiten
studiumplus@htwsaar.de
24.01.2015
19:30 Uhr
Ballett: Peer Grynt
pia_cp@hotmail.de
26.01.2015
14:00 17:15 Uhr
CAS 4111
Nur ein Zitat oder schon
meine Worte? Sprachliche
Aspekte des Zitierens
studiumplus@htwsaar.de
28.01.2015
09:00 16:00 Uhr
CAS 4111
Moderation: Besprechungen
erfolgreich gestalten
studiumplus@htwsaar.de
28.01.2015
14:00 15:30 Uhr
CAS 5206
Neujahrsvorlesung: Die Tricks
des Gehirns
studiumplus@htwsaar.de
30.01.2015
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
EXCEL 3
studiumplus@htwsaar.de
04.02.2015
14:00 17:00 Uhr
CAS 4111
Geld ist nicht alles …
Motivationsschreiben für Stipendien und Stiftungen
studiumplus@htwsaar.de
06.02.2015
09:00 14:00 Uhr
CRB E-E-06
ACCESS 3
studiumplus@htwsaar.de
Tagesexkursion zum Rosenmontagszug in Köln
andrea.rothbastian@htwsaar.de
16.02.2015
6
Themenbereich Employability
 Erfolgreiche Gespräche in Studium, Praktikum und Beruf
In allen Lebensbereichen müssen wir mit anderen Menschen kommunizieren – mit Mitstudierenden, Lehrenden, Vorgesetzten. Diese Gespräche führen nicht immer zu einem gegenseitigen Verständnis. Wie oft kommt es vor, dass Gespräche ergebnislos und frustrierend verlaufen. Dabei folgt menschliche Kommunikation bestimmten Regeln, die fast immer gelten.
Wer in der Lage ist, sie anzuwenden, kann erfolgreicher agieren.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar
Hinweis:
Mit dem Besuch dieser Veranstaltung erwerben Sie u. a. auch die Voraussetzung, um am
Tagesseminar „Konstruktiver Umgang mit Konflikten“ am 28.11.2014 teilzunehmen.
Ziele des Workshops:
In diesem praktisch ausgerichteten Workshop trainieren die Teilnehmer/innen, mit unterschiedlichen Gesprächspartner(inne)n sicher und erfolgreich zu kommunizieren. Sie üben an
Praxisfällen, schwierige Kommunikationssituationen zu analysieren, zu entschärfen und für
beide Seiten so umzuwandeln, dass gewinnbringende Lösungen entstehen.
Inhalte u. a.:
- Kommunikationsmodell nach Schulz von Thun
- Analyse von vorgegebenen Kommunikationssituationen aus verschiedenen
studentischen und beruflichen Kontexten
- Reflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens
- Untersuchung persönlicher Beispiele und Entwicklung von erfolgreichen
Kommunikationsstrategien
Das Seminar lebt von der Bearbeitung der verschiedensten Fallbeispiele aus dem täglichen
Leben. Eigene, aktuelle Fallbeispiele für gelungene oder weniger gelungene Kommunikation
aus den Reihen der Teilnehmenden können/sollen in diesem Workshop bevorzugt bearbeitet
werden.
Referentin:
Doris Bogendörfer, selbstständige Personalentwicklerin, Business Kommunikations-Expertin
und Coach für klein- und mittelständische Unternehmen
Zeit, Ort:
Freitag, 31. Oktober 2014
09:00 – 16:00 Uhr
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
12 Personen
CAS 4111
Anmeldung bis zum 24. Oktober 2014 über studiumplus@htwsaar.de
7
Themenbereich Employability
 Konstruktiver Umgang mit Konflikten
Konflikte entstehen, wenn unterschiedliche Ziele, Wertvorstellungen und Verhaltensweisen
aufeinandertreffen. In allen Teilen unseres Lebens werden wir mit ihnen konfrontiert. Manche
dieser Konflikte erkennen und lösen wir schon in der Anfangsphase. Andere schwelen ungelöst, getarnt als rein sachliche Auseinandersetzungen und belasten uns und das Miteinander.
Wie Konflikte entstehen hat auch etwas mit unserem eigenen Konfliktmuster und unserer
inneren Einstellung zu tun. Wer in der Lage ist konstruktiv mit Konflikten umzugehen, sucht
schneller nach einer Win-Win-Lösung für beide Seiten, um freier und erfolgreicher das eigene Leben zu gestalten.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar
Hinweis:
Vorkenntnisse zum Kommunikationsmodell nach Schulz v. Thun erforderlich!
Z. B. durch Teilnahme an einem Rhetorikkurs oder Teilnahme am Workshop „Erfolgreiche
Gespräche in Studium, Praktikum und Beruf“ in den letzten Semestern oder am 24.10.2014.
Ziele des Workshops:
In diesem praktisch ausgerichteten Workshop reflektieren die Teilnehmenden ihre Einstellung und ihren Umgang mit Konflikten und trainieren, mit unterschiedlichen Partner/innen erfolgreich ihre Gesprächsführung in Konfliktsituationen zu verbessern. Sie üben an Praxisfällen, Konfliktsituationen zu analysieren, Positives herauszuarbeiten und Lösungswege zu
entwickeln.
Inhalte u. a.:
- Entstehung von Konflikten und deren Merkmale
- Konfliktebenen und Schärfung der Wahrnehmung
- Eskalationsstufen eines Konflikts
- Neubewertung von Konfliktsituationen
- Kommunikation in Konfliktgesprächen
- Vorbereiten und Durchführen von Konfliktgesprächen
- Skizzieren von Lösungsmöglichkeiten für eigene Konflikte unter Verwendung verschiedener Konfliktlösungsmodelle
Das Seminar lebt von der Bearbeitung der verschiedensten Fallbeispiele aus dem täglichen
Leben. Eigene, aktuelle Fallbeispiele für gelungene oder weniger gelungene Konfliktlösung
aus den Reihen der Teilnehmenden können/sollen in diesem Workshop bevorzugt bearbeitet
werden.
Referentin:
Doris Bogendörfer, selbstständige Personalentwicklerin, Business Kommunikations-Expertin
und Coach für klein- und mittelständische Unternehmen
Zeit, Ort:
Freitag, 28. November 2014
09:00 – 16:00 Uhr
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
12 Personen
CAS 4111
Anmeldung bis zum 14. November 2014 über studiumplus@htwsaar.de
8
Themenbereich Employability
 Moderation: Besprechungen erfolgreich gestalten
Die Diskussion hat sich weit vom Thema entfernt, einer spricht ununterbrochen, andere
schauen schweigend in ihre Unterlagen oder kritzeln Strichmännchen … So oder ähnlich
laufen Besprechungen täglich ab und kosten damit Zeit und Nerven! Doch es geht auch anders: angenehmes Gesprächsklima, produktive Sitzung und nachhaltige Ergebnisse.
Zielgruppe:
Studierenden aller Studiengänge der htw saar
Ziele:
In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden Strukturelemente für die Leitung von beruflichen und anderen Besprechungen kennen. Sie erproben an praktischen Beispielen verschiedene Kreativitäts- und Problemlösungstechniken für den Einsatz in Besprechungen und
erwerben Sicherheit im Umgang mit Konflikten und Störungen, die sich in Gesprächssituationen ergeben können.
Inhalte:
- Wie bereiten Sie eine Besprechung vor? Wie moderieren Sie eine Gruppe von der
Zielfindung bis zum Maßnahmenplan?
- Welche Methoden zur Themenbearbeitung gibt es? Wie können Sie die Kreativität
der Besprechungsteilnehmer unterstützen? Wie kommt die Gruppe zu praxistauglichen Lösungen?
- Wie gehen Sie mit Vielrednern um? Was ist zu tun, wenn die Beteiligten Grabenkämpfe ausfechten?
Referentin:
Nicola Haas, Dipl. Betriebswirtin (BA), zertifizierte Trainerin für Kommunikationstraining und
-beratung in Unternehmen
Zeit, Ort:
Mittwoch, 28. Januar 2015
09:00 – 16:00 Uhr
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
12 Personen
Anmeldung bis 14. Januar 2015 über studiumplus@htwsaar.de
9
CAS 4111
Themenbereich Employability
 Geld ist nicht alles … Stipendien und Stiftungen
Stipendien gibt es – auch, aber nicht nur – für Elite-Studierende! Eine Vielzahl von Einrichtungen und Stiftungen hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen aus verschiedensten Motiven heraus während ihres Studiums finanziell oder ideell zu unterstützen.
Damit Sie als Studierende einen ersten Überblick bekommen, laden wir Sie zu den folgenden Veranstaltungen ein:
• Informationsveranstaltung zu Fördermöglichkeiten durch Stipendien
Das Deutschlandstipendium des Bundes ist derzeit die bekannteste Form der finanziellen
und ideellen Unterstützung für Hochschul-Studierende aller Nationalitäten. Doch es existieren viele Organisationen und Stiftungen, die ebenfalls Stipendien vergeben. Diese Veranstaltung gibt Ihnen einen Überblick über bestehende Fördermöglichkeiten, Bewerbungsmodalitäten und Ansprechpersonen an der htw saar. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen, wie
und wo Sie die für Sie passende Stipendiumsausschreibung recherchieren können.
Zeit, Ort:
Mittwoch, 14. Januar 2015
14:00 – 17:00 Uhr
CAS 4111
Verbindliche Anmeldung bis zum 10. Januar 2015 über studiumplus@
htwsaar.de
• So bewerben Sie sich richtig für Ihr Stipendium
Dieser praktisch ausgerichtete Workshop hilft Ihnen bei der Erstellung eines wichtigen Bewerbungsschritts für ein Stipendium – beim Anlegen Ihres Profils. Dies wird am Beispiel des
Bewerberportals bei der StudienStiftungSaar durchgeführt. Ein weiterer Bestandteil Ihrer
Bewerbung ist ein Motivationsschreiben. Was ist das eigentlich? Sie lernen seine wichtigsten
Merkmale kennen und erhalten praktische Hilfe beim Verfassen Ihres persönlichen Motivationsschreibens.
Zeit, Ort:
Mittwoch, 05. Februar 2015
14:00 – 17:00 Uhr
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
12 Personen
CAS 4111
Verbindliche Anmeldung bis zum 01. Februar 2015 über studiumplus@
htwsaar.de
10
Themenbereich Employability
 Ihren Berufseinstieg optimal und rechtzeitig vorbereiten
• Wie Sie Ihre Bewerbung auf Vordermann bringen – Vorbereitung auf den
Besuch des Absolventenkongresses (1)
Speziell auf Messen können Sie mit den richtigen Ideen für aussagekräftige Unterlagen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nur wenn Ihre mitgebrachte Bewerbung eine individuelle Visitenkarte wird, macht sich der Zuständige auch nach Ihrem Besuch am Messestand die Mühe sich intensiver mit Ihrer Bewerbung zu beschäftigen.
Inhalte u. a.: Persönliche Standort-/Zielbestimmung, Ihre Bewerbungsunterlagen für Messen, Bewerbungsflyer, Anschreiben – auch für Messen sinnvoll?
Zeit, Ort:
Dienstag, 04. November 2014
14:00 – 17:00 Uhr
CAS 9011
Anmeldung bis 28. Oktober 2014 direkt an lars.schilsong@mlp.de unter Angabe
von Handynummer, Semester und Fachrichtung.
• Was Sie auf Messen erwartet und wie Sie sich erfolgreich präsentieren –
Vorbereitung auf den Besuch des Absolventenkongresses (2)
Sie stehen am Messestand oder haben schon im Vorfeld einen Termin in einer ruhigen Ecke
mit dem Personaler eines interessanten Unternehmens vereinbart. Ihr Gesprächspartner hat
schon oft unzähligen Kandidaten interviewt und ist erfahren, Bewerbern auf den Zahn zu
fühlen. Aber keine Angst – das ist zugleich Ihre Chance, sich erfolgreich zu präsentieren.
Inhalte u. a.: Wie bereite ich mich vor? Was bringe ich mit? Wie beginne ich? Welche
Strategie ist für mich geeignet? Jetzt schon übers Gehalt sprechen? …
Zeit, Ort:
Dienstag, 18. November 2014
14:00 – 17:00 Uhr
CAS 4111
Anmeldung bis 11. November 2014 direkt an lars.schilsong@mlp.de unter Angabe von Handynummer, Semester und Fachrichtung.
• Starten Sie durch – Exkursion zum Absolventenkongress
„Nicht jeder kann gleich Chef sein. Aber einen treffen.“ In Köln präsentieren sich 300 Unternehmen auf der größten Jobmesse für Absolventen. Sie haben tausende attraktive Stellen
zu besetzen. Eine davon könnte bald Ihre sein. Nutzen Sie deshalb die Chance, direkt mit
den Entscheidern in Gespräch zu kommen. Je früher Sie Kontakte haben, desto besser können Sie sie nutzen.
Kosten: 39,00 € inkl. Hin-/Rückfahrt und Eintritt
Zeit, Ort:
Mittwoch, 26. November 2014
05:30 – 21:00 Uhr
11
a. a. Ort
Themenbereich Employability
Anmeldung bis 12. November 2014 direkt an lars.schilsong@mlp.de unter Angabe von Handynummer, Semester und Fachrichtung.
• Die XING-Strategie: Tipps und Tricks wie Sie soziale Netzwerke und Jobbörsen richtig einsetzen
Unternehmen setzen auf der Suche nach den geeigneten Kandidat(inn)en weiterhin auf Online-Jobbörsen wie Jobware und Stepstone. Jedoch gewinnen die sozialen Netzwerke wie
XING und facebook bei der Suche nach Personal zunehmend an Bedeutung. Dadurch spielt
unser Bild im Netz eine immer wichtigere Rolle. Im Workshop bekommen sie einen Überblick, wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihr Bild im Netz gestalten oder verbessern können.
Anhand von Beispielen werden die Funktionen der Jobbörsen erläutert. Der Schwerpunkt
des Workshops liegt auf der Erstellung oder Optimierung des eigenen XING-Profils sowie auf
den Grundregeln für erfolgreiches Online-Netzwerkens.
Zeit, Ort:
Mittwoch, 19. November 2014
14:00 – 18:00 Uhr
CAS 4111
Anmeldung bis 10. November 2014 über studiumplus@htwsaar.de
• Business Knigge: Dos and Don’ts im Job oder Praktikum – Die ersten 100
Tage
Sie haben endlich den Vertrag in der Tasche und der erste Tag im Unternehmen steht kurz
bevor. Voller Erwartungen und Tatendrang werden Sie in den nächsten Tagen viel Neues
lernen, über Ihren Beruf, sich selbst und andere. Doch worauf sollten Sie in den ersten Tagen besonders achten, damit Sie nicht in jedes Fettnäpfchen treten? Starten Sie dank der
Tipps und Trick aus diesem Seminar lieber gleich richtig.
Inhalte u. a: Begrüßung, Vorstellung, Smalltalk, Dresscode
Zeit, Ort:
Mittwoch, 10. Dezember 2014
14:00 – 17:00 Uhr
CAS 4111
Anmeldung bis 03. Dezember 2014 direkt an lars.schilsong@mlp.de unter Angabe von Handynummer, Semester und Fachrichtung.
• Bewerbungstraining: Vom Profi lernen
Für den ersten Eindruck gibt es selten eine zweite Chance – Ihre Bewerbung sollte überzeugen. Das Unternehmen Ihrer Wahl muss sich von Ihren Unterlagen angesprochen fühlen.
Und genau das ist gerade für Berufseinsteiger eine große Herausforderung. Lassen Sie sich
von einer Personalerin zeigen, worauf Sie bei Ihren Bewerbungsunterlagen achten müssen,
damit Sie echtes Interesse wecken und Ihre Chancen erhöhen. Incl. Möglichkeit zum Unterlagen-Check.
12
Themenbereich Employability
Zeit, Ort:
Montag, 12. Januar 2014
14:00 – 17:00 Uhr
CAS 4111
Anmeldung bis 05. Januar 2014 über studiumplus@htwsaar.de
• Bewerbungstraining für Techniker – Worauf es wirklich ankommt
Sie stehen kurz vor dem Berufseinstieg oder bewerben sich für ein Praxissemester und benötigen Tipps und Tricks zum Layout und Inhalt Ihrer Bewerbung? Nicht verzweifeln. Damit
sich Ihre Bewerbung von der anderer abheben kann, sollten Sie in die Erstellung eine gewisse Vorarbeit investieren. In dieser Veranstaltung erhalten Sie wichtige und wertvolle Hinweise für Ihren erfolgreichen Bewerbungsprozess und lernen, dabei ihre eigenen Stärken,
Kenntnisse und Fähigkeiten entsprechend einzusetzen. Mit diesem Wissen können Sie dann
Ihre Bewerbungsunterlagen sowohl auf die klassische als auch auf die elektronische Weise
ansprechend und passgenau zusammenstellen. Falls Sie also bereits Bewerbungsunterlagen zu Hause haben und Sie diese gerne mal überprüfen lassen möchten, dann bringen Sie
die Unterlagen einfach zu dieser Veranstaltung mit.
Zeit, Ort;
Mittwoch, 21. Januar 2015
14:00 – 18:00 Uhr
Anmeldung bis 12. Januar 2015 über studiumplus@htwsaar.de
13
CAS 4111
Themenbereich Employability
 Relevanz und Wirkung von CSR-Kommunikation
Erwartungshaltung und tatsächliche Angebote in Wirtschaft und
Hochschule
Gute Fachnoten, eine zweite Fremdsprache, Teamkompetenz und Berufserfahrung können
viele Absolventen vorweisen. Mit überdurchschnittlichem Lohnniveau, interessanten Jobs
und Aufstiegschancen buhlen viele Unternehmen um hochqualifizierte Absolvent(inn)en.
Aber wie können sich Absolventen oder Unternehmen von der Masse der Mitbewerber(innen) heute noch abheben? Eine Antwort darauf kann das gesellschaftliche Engagement (Corporate Social Responsibility – CSR) geben.
Doch wie können Sie als zukünftige(r) Absolvent(in) Ihr private Engagement bei einer
Hilfsorganisation, Ihr freiwilliges Umweltjahr, zusätzliche Studien-Module zur Nachhaltigkeit
oder die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung im Studium zur positiven Selbstdarstellung in Bewerbungssituationen nutzen? Dieser Workshop ist der Fachtagung „Ressource
Bildung – das CSR der Zukunft“
Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an Master- und fortgeschrittene Bachelor-Studierende.
Ziele:
- Sensibilisierung für den Aufbau eigener CSR-Kompetenzen als Differenzierungsmerkmal
- Steigerung der individuellen Erfolgsaussichten in Bewerbungsverfahren durch Einbringen von CSR-Kompetenzen
- Vernetzung mit Personalverantwortlichen aus saarländischen Unternehmen
Inhalte:
- Einführung in die Grundlagen der Corporate Social Responsibility (CSR)
- Überblick über die Relevanz von CSR in Bewerbungsverfahren
- Wege zum Aufbau von CSR-Kompetenzen
- Moderierter Erfahrungsaustausch über CSR als Werkzeug der Personalplanung
Moderatorinnen:
Dr. Ortrud Kamps, Dozentin an der FOM Hochschule im Fachbereich Wirtschaftsethik,
Schwerpunkt CSR;
Liane Stieler-Joachim Manager Marketing & Kommunikation/CSR-Projekte Nanogate AG.
Zeit, Ort:
Mittwoch, 05. November 2014
12:45 – 14:15 Uhr
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
20 Personen
Anmeldung bis 29. Oktober 2014 über annette.sick@htwsaar.de
14
CAS 4401
Themenbereich Employability
 Ideengewitter: Von der Idee zum Konzept
In diesem eintägigen Workshop erhalten interessierte und aufgeschlossene Studierenden
aus den unterschiedlichsten Studiengängen die Möglichkeit, in gemischten Teams kreative
Antworten auf eine reale Fragestellung aus einem saarländischen Unternehmen zu entwickeln. Sie werden mit Kreativitätstechniken und Problemlösestrategien vertraut gemacht, die
sowohl beim wissenschaftlichen Arbeiten als auch im Berufsleben in den Bereichen Projektentwicklung und Projektmanagement hilfreich sind.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar, die
- sich im interdisziplinären Arbeiten erproben und so ihre persönlichen Kompetenzen
erweitern wollen.
- saarländische Unternehmen und deren Arbeitsweisen besser kennen lernen möchten.
- über den „Tellerrand“ ihres eigenen Studienfachs hinaus schauen und dabei neue
Menschen treffen und andere Denkwiese ausprobieren wollen.
Inhalte:
- Kreativitätstechniken und Problemlosungsstrategien erlernen und erproben
- Ideen für reale Fragen des jeweiligen Unternehmens im interdisziplinären Team entwickeln
- Umgang mit aktuelle Kreativitätstools erlernen
- Praxiserfahrungen in einer Case Study erwerben
Trainer:
Nida Bajwa, bbb consulting international
Zeit, Ort:
Dienstag, 11. November 2014 oder
Dienstag, 02. Dezember 2014 oder
Freitag, 16. Januar 2014
jeweils 09:00 – 18:00 Uhr
Universität des Saarlandes/Campus Saarbrücken/Starterzentrum/ Geb. A1-1
Anmeldung:
Per Mail an Sebastian s.al-halabi@univw.uni-saarland.de. Bitte geben Sie dabei unbedingt Ihren Namen. Studiengang und Ihr Studiensemester an.
Weitere Informationen unter kwt-uni-saarland.de/de/ideengewitter
15
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
 Interkulturelle Kommunikation
Wie spät ist noch pünktlich? Wo gehört Smalltalk zum Geschäft? Wer gibt wem in welcher
Reihenfolge die Hand oder lieber doch nicht? – Das sind sehr oft Fragen, die man sich stellt,
wenn man in anderen Ländern erfolgreich studieren oder arbeiten möchte. Richtiges Verhalten im Ausland oder in internationalen Teams verlangt wesentlich mehr als Faktenwissen,
um kulturelle Fallstricke und Fettnäpfchen geschickt zu umgehen.
Zielgruppen
Studierende aller Studiengänge der htw saar, die sich für andere Kulturen interessieren bzw.
die einen Studienaufenthalt oder eine Praxisphase im Ausland planen.
Ziele:
Das Seminar gibt den Teilnehmenden einen einführenden Überblick über Theorien und Ansätze der kulturellen Wahrnehmung auf verschiedenen Ebenen. Es ermöglicht ihnen so ein
besseres Verstehen von Menschen aus anderen Kulturen und unterstützt sie beim Erwerb
folgender Schüsselkompetenzen:
- Einschätzen der eigenen kulturellen Prägungen
- Erkennen, Verstehen und Annehmen von Hintergründen für fremdes bzw. kulturspezifisches Verhalten
- Umgang mit Widersprüchlichkeiten und Mehrdeutigkeiten
- Adäquates Verhalten und effektives Handeln im interkulturellen Kontext
Inhalte u. a.:
- Was ist Kultur? Wie entstehen kulturelle Unterschiede und Stereotype?
- Verbale und nonverbale Kommunikation – Akkulturation/Kulturschock
- Interkulturelle Kommunikationsstrategien
- Globalisierung und ihre Einflüsse auf Kultur und interkulturelle Kommunikation
Hinweis.
In einigen Studiengängen wird das Seminar mit 2 ECTS als Wahlpflichtfach anerkannt. Bitte
informieren Sie sich dazu rechtzeitig bei Ihrer Studiengangsleitung.
Dozentin:
Andrea Roth, M. A.
Zeit, Ort:
ab 21.Oktober 2014
dienstags, 17:45 – 19:15 Uhr
Anmeldungen ab sofort über studiumplus@htwsaar.de
16
CAS 6302
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
 Russisch für Anfänger I
Mit einer Riesenfläche von 17.075.000 km2 ist Russland das größte Land der Welt. Russisch
zählt zu den zehn Weltsprachen – knapp hinter Mandarin, Englisch und Arabisch, aber weit
vor Portugiesisch und Deutsch. Russisch als Muttersprache sprechen 160 Millionen, als
zweite Muttersprache 69 Millionen Menschen. Sprachen sind immer gefragt und selbst dann
wichtig, wenn Schatten auf zwischenstaatlichen Beziehungen liegen. Gerade in schwierigen
Zeiten ist es umso wichtiger, miteinander im Gespräch zu bleiben.
Zielgruppe:
Dieser Kurs dient als Einführung in die russische Sprache und Kultur und richtet sich an interessierte Lernende, die keine Vorkenntnisse in dieser Sprache haben, also nicht an Muttersprachler. Für die Studierenden ist der Russischkurs als Wahl- bzw. Wahlpflichtfach im Umfang von 2 ECTS konzipiert. Über die Anerkennung entscheidet die jeweilige Studiengangsleitung.
Inhalte u. a.:
- Kyrillische Buchstaben lesen und schreiben
- Begrüßung und Verabschiedung; Vorstellen der eigenen und anderer Personen,
Kennenlernen von Geschäftspartnern
- Berufe und Tätigkeiten beschreiben, Termine vereinbaren, Aktivitäten planen
- Verabredungen mit Kolleg(inn)en und Geschäftspartner(inn)en, Uhrzeiten, Tagesablauf, Terminplanung, Telefongespräche führen
- Grundwissen zur russischen Kultur, Geschichte und Gesellschaft
Referentin:
Ulrike Reintanz
Zeit, Ort:
ab 21. Oktober 2014
Gruppe A
Gruppe B
dienstags
16:00 – 17:30 Uhr
17:45 – 19:15 Uhr
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
20 Personen
Anmeldung über studiumplus@htwsaar.de
17
CAS 7005
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
 Chinesisch für Anfänger I bis III
Die chinesische Sprache hat mehr Muttersprachler als jede andere Sprache der Welt. Sie
wird von mehr als 1,2 Milliarden Menschen gesprochen und ist eine der sechs offiziellen
Sprachen der UN. Chinesisch ist auf dem besten Wege, sich als Handelssprache zu etablieren. Es zeichnet sich ab, dass die Fähigkeit, sich auf Chinesisch zu verständigen, zukünftige
Berufschancen beträchtlich erhöhen kann. Zudem ist Chinesisch in mehreren deutschen
Bundesländern (z. B. Nordrhein-Westfalen) bereits Abiturfach.
Zielgruppe:
Interessierte und motivierte Studierende der htw saar ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen der chinesischen Sprache. Bitte beachten Sie, dass die Arbeitssprache Englisch ist.
Eine Teilnahme an Chinesisch für Anfänger II und III setzt eine Teilnahme am jeweils vorhergehenden Kurs voraus.
Inhalte (in Auswahl):
- Einführung in das Chinesische und das Aussprachesystem des Chinesischen
(Hanyu-Pinyin)
- Einführung in das Schriftsystem des Chinesischen (Radikale und Schreibrichtung)
- Grundlegende Begrüßungsformeln (u. a. Vorstellung der eigenen Person auf Chinesisch)
- Bewältigung grundlegender Kommunikationssituationen, z. B. Fragen nach dem Weg
oder Bestellungen im Restaurant;
- Sensibilisierung für die chinesische Kultur
Kursmaterialien:
Für die Veranstaltung Chinesisch für Anfänger I werden von der Dozentin gestaltete Lehrmaterialien verwendet.
Grundlage der Veranstaltungen Chinesisch für Anfänger II und III ist das Lehrwerk New
Practical Chinese Reader.
Referentin:
Frau Yi-Ling Lillian Tinnefeld-Yeh
Zeit, Ort:
Chinesisch für Anfänger I
Chinesisch für Anfänger II
Chinesisch für Anfänger III
Gr. A dienstags
Gr. B mittwochs
mittwochs
mittwochs
17:45 – 19:15 Uhr
13:30 – 15:00 Uhr
15:15 – 16:45 Uhr
17:00 – 18:30 Uhr
Anmeldung über teachingandlearningchinese@gmail.com
18
CRB B-2-08
CRB E-1-06
CRB E-1-06
CRB E-1-06
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
 Weitere Angebote für Fremdsprachen
Bereich Angewandte Sprachen am Campus AltSaarbrücken
Spanisch für Anfänger 1
Vanesa Longo
Die Veranstaltung richtet sich an Lernende mit keinen oder sehr
geringen Vorkenntnissen. Ziel ist es, Grundkenntnisse (Niveau
A1/A2) der spanischen Sprache zu vermitteln, die es den Teilnehmenden möglichst schnell erlauben, sich mündlich und schriftlich in allgemeinen und beruflichen Situationen zu verständigen.
Dafür wird ein kommunikativ-pragmatischer Ansatz verfolgt, der
durch berufsrelevante Rollenspiele und situative Dialoge insbesondere die kommunikative Kompetenz fördert. Aufbauend auf
diesen Kurs kann im folgenden Semester „Spanisch für Anfänger
2“ besucht werden.

Freitag
14:15 - 15:45 Uhr
CAS 9203
?
Prof. Dr. Christine
Sick
A
per Mail und Anwesenheit am ersten
Termin
@
christine.sick@
htwsaar.de
ECTS
2/Klausur

Mittwoch
16:00 - 17:30 Uhr
CAS 7005
?
Prof. Dr. Christine
Sick
A
per Mail und Anwesenheit am ersten
Termin
@
christine.sick@
htwsaar.de
ECTS
2/Klausur
Französisch für Anfänger 1
Margret Wilhelm
Mit dieser Veranstaltung sollen Interessierte ohne bzw. mit nur
sehr geringen Vorkenntnissen in Französisch angesprochen werden. Ausgehend von allgemeinsprachlichen und beruflichen Situationen sollen die Teilnehmenden möglichst schnell in der Lage
sein, sich erfolgreich (Niveau A1/A2) mündlich und schriftlich zu
verständigen. Deshalb setzt dieser Kurs insbesondere an der
Förderung der kommunikativen Kompetenz durch typische Dialoge und Rollenspiele an. Ebenso werden interkulturelle Aspekte
herangezogen, um ein Bewusstsein für kulturelle Unterschiede zu
vermitteln. Der aufbauende Kurs „Französisch für Anfänger 2“
kann im Folgesemester besucht werden.
Zeichenerklärung:

?
A
@
ECTS
NN
Tag, Zeit, Ort der Veranstaltung
Ansprechpartner/in
Anmeldung möglich über
Kontakt über
Anzahl der Leistungspunkte/Art des Leistungsnachweises
Die Informationen lagen zum Redaktionsschluss noch nicht vor, können jedoch mit der Anmeldung bei den AnsprechpartnerInnen angefragt werden.
19
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
Französisch 1

Mittwoch
14:15 – 15:45 Uhr
CAS 7005
?
Prof. Dr. Christine
Sick
A
per Mail und Anwesenheit am ersten
Termin
@
christine.sick@
htwsaar.de
ECTS
2/Klausur
Margret Wilhelm
Dieser Kurs wendet sich an Studierende, die Französisch auf dem
Niveau B1 beherrschen und an einer Auffrischung und Erweiterung ihrer fremdsprachlichen Fähigkeiten interessiert sind. Ausgehend von Themen und Situationen, die für eine berufliche Tätigkeit
relevant sind, werden Fertigkeiten und Kenntnisse so vermittelt,
dass die Teilnehmenden mit Kolleg(inn)en und Geschäftspartner(inne)n in frankophonen Ländern erfolgreich mündlich und
schriftlich kommunizieren können.
20
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
 Veranstaltungen des Bereichs Deutsch als Fremdsprache (DaF)
Semesterbegleitende Deutschkurse für Studierende mit nicht deutscher Muttersprache
• Campuskurs – Studienstrategien
Sie erlernen wichtige Strategien und Fertigkeiten für das Studium und Studentenleben (u. a.
Mitschriften anfertigen, Präsentationen halten, formelle Korrespondenz, Vorbereitung auf
Klausuren, Fachtexte lesen)
ab 27. Oktober 2014
montags 17:45 – 19:15 Uhr
CAS 4119
• Deutsch in der Arbeitswelt
In diesem Kurs werden alltägliche Situationen des Berufslebens trainiert, das Vokabular erweitert und die sprachliche Ausdrucksfähigkeit verbessert. Zu den Themen gehören u.a. Rollenspiele, E-Mailkorrespondenz, Telefonieren, Verhandlungen, Teambesprechungen, Präsentationen, interkulturelle Probleme, Konfliktlösung...
ab 29. Oktober 2014
mittwochs 17:45 – 19:15 Uhr
CAS 4119
• Einführung in das wissenschaftliche Schreiben
Sie lernen die verschiedenen Arbeitsschritte und Handwerkszeug für das Schreiben einer
Studien-, Bachelor-, oder Masterarbeit kennen und bekommen Anleitung und Tipps.
Mit verschiedenen Schreibaufgaben zu den wichtigsten Elementen wissenschaftlicher Texte
(z. B. Zusammenfassen, Zitieren, Paraphrasieren und Kommentieren) arbeiten wir gezielt an
sprachlichen und argumentationslogischen Schwierigkeiten. Zusätzlich gibt es Aufgaben zur
Grammatik und Zeichensetzung.
ab 27. Oktober 2014 (10 Termine) montags 16:00 – 17:30 Uhr
CAS 4119
• Grammatik
Die grammatischen Themen richten sich nach den Bedürfnissen und Wünschen der Studierenden. Denkbar wären zum Beispiel: Zeiten, Satzbau, Adjektivdeklination und Partizipialkonstruktionen, Modalverben (objektiv und subjektiv), Passiv, Konjunktiv I und II, Konnektoren...
ab 22. Oktober 2014
mittwochs 16:00 – 17:30 Uhr
CAS 4119
21
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
Workshops zum Bewerbungstraining für internationale Studierende
• Die Bewerbungsunterlagen
Dieser Workshop richtet sich an internationale Studierende, die Hilfe bei der Erstellung ihrer
deutschen Bewerbungsunterlagen brauchen. Die von Ihnen erstellten Bewerbungsunterlagen werden korrigiert und besprochen.
Freitag, 31. Oktober 2014
16:00 – 18:00 Uhr
CAS 9007
oder
Freitag, 05. Dezember 2014
16:00 – 18:00 Uhr
CAS 9007
• Das Vorstellungsgespräch/Telefoninterview
Freitag, 07. November 2014
16:00 – 18:00 Uhr
oder
Freitag, 12. Dezember 2014
16:00 – 18:00 Uhr
CAS 9007
CAS 9007
Die Workshops sind offen für alle Semester/Studiengänge. Die Teilnahme an nur einem
Termin ist möglich. Das Angebot ist vor allem sprachlich und praktisch ausgerichtet.
• Workshop Stipendien für internationale Studierende
Sie bekommen einen Überblick über Stipendien für internationale Studierende sowie Tipps
für das Verfassen eines Motivationsschreibens, welches individuell korrigiert wird.
Freitag, 21. November 2014
16:00 – 18:00 Uhr
CAS 9007
Anmeldung
Für alle Kurse per Mail oder Anmeldeformular auf der Homepage.
E-Mail:
Tina.Flauder@htwsaar.de
Homepage:
www.htwsaar.de/IO/Deutschkurse
Kontakt:
LfbA Tina Flauder, M.A.
Telefon: +49 681 5867-402
22
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
 Veranstaltungen des International Office
Diese Veranstaltungen des International Office stehen allen Studierenden der htw saar offen.
Bitte melden Sie sich zu den Veranstaltungen direkt unter der jeweils dazu genannten E-Mail-Adresse an.
• 02.11.14 (So, 18:00 Uhr) Theater: Die Dreigroschenoper von Bertolt
Brecht
Ein Klassiker über den Bettlerkönig Peachum und den Gangsterboss Mackie Messer.
Selbstbeteiligung 2,50 € (beschränkte Anzahl Karten verfügbar – first come, first serve).
Anmeldung bis 27.10.2014 bei Pia Petermann über pia_cp@hotmail.de
• 15.11.14 (Sa) Tagesexkursion nach Stuttgart
Besuch bei Mercedes-Benz und Stadtführung. Selbstbeteiligung nach Vorankündigung.
Anmeldung bis 03.11.2014 bei Linda Grund über linda.grund@gmx.net
• 21.11.14 (Fr) Führung Karlsberg Brauerei, Homburg
inkl. Snack und Verkostung der Karlsberg-Produkte. Treffpunkt um 15:15 Uhr am Hbf. Saarbrücken. Selbstbeteiligung 4,- €.
Anmeldung bis 29.10.2014 bei Linda Grund über linda.grund@gmx.net
• 29.11.14 (Sa) Tagesausflug nach Trier
Führung durch das antike und mittelalterliche Trier mit Porta Nigra mit anschließender eigener Stadterkundung. Selbstbeteiligung: ca. 6,- €.
Anmeldung bis 17.11.2014 bei Pia Petermann über pia_cp@hotmail.de
• 14.12.14 (So) Burgweynacht in Kirkel
Genuss von Met-Bier und Punsch auf dem historischen Weihnachtsmarkt mit mittelalterlichen Ständen um die Kirkeler Burg. Selbstbeteiligung 1,50 €.
Anmeldung bis 10.12.2014 bei Linda Grund über linda.grund@gmx.net
• 18.12.14 (Do, 16:30 - 19:00 Uhr) Schlittschuhlaufen
Schlittschuhhalle Dillingen. Selbstbeteiligung ca. 6,- €
Anmeldung bis 14.12.2014 bei Linda Grund über linda.grund@gmx.net
23
Themenbereich Interkulturelle Kompetenz
• 09.01.15 (Fr, 19:30 Uhr) Oper: Tosca von Giacomo Puccini
Hochdramatische Oper mit fantastischem Bühnenbild. Selbstbeteiligung 2,50 € (beschränkte
Anzahl Karten verfügbar – first come, first serve).
Anmeldung bis 05.01.2015 bei Pia Petermann über pia_cp@hotmail.de
• 24.01.15 (Sa, 19:30 Uhr) Ballett: Peer Gynt von Stijn Celis
Peer Gynt treibt sich in der Welt herum, auf der Flucht vor der bäuerlichen Gesellschaft.
Selbstbeteiligung 2,50 € (beschränkte Anzahl Karten verfügbar – first come, first serve).
Anmeldung bis 19.01.2014 bei Pia Petermann über pia_cp@hotmail.de
• 16.02.15 (Mo)Tagesexkursion zum Karneval in Köln
Rosenmontagszug in Köln. Selbstbeteiligung ca. 20,- €.
Anmeldung bis 23.01.2015 bei Andrea Roth-Bastian über andrea.roth-bastian@
htwsaar.de
Änderungen vorbehalten!
Aktueller Programmflyer auf: http://www.htwsaar.de/IO/internationaloffice/aktuelles
24
Themenbereich Medien- und Methodenkompetenz
 Die neue Art zu präsentieren: Der Prezi-Workshop
Prezi ist eine umfangreiche Powerpoint Alternative und führt Sie weg von langweiligen Folien
hin zu einer multimedialen und interaktiven Präsentation. Dank einer fast unendlich großen
Präsentationsfläche und den vielfachen Zooming-Möglichkeiten und Kamerafahrten können
Sie Ihre Themen anschaulich und einprägsam aufbereiten und dynamisch präsentieren.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar
Ziele:
In diesem Workshop lernen Sie, einfach und schnell professionelle Präsentationen zu erstellen. Dabei ist es egal, ob es sich um Projektvorstellungen, neue Produkte, Messe- oder Vortragspräsentationen handelt. Gemeinsam sichten wir einige gelungene Präsentationen und
sammeln Inspiration für Ihre erste Präsentation mit Prezi. Im Anschluss erstellen wir gemeinsam eine Präsentation von A bis Z. Sie erlernen den Umgang mit Text, Foto, Video und Effekten wie beispielsweise Zoomen und Schwenken und wie man für Präsentationen in Prezi
den richtigen Ablauf einplant.
Inhalte:
- Was ist Prezi?
- Was bietet Prezi im Vergleich zu Powerpoint?
- Anlegen eines Prezi-Accounts
- Funktionen und Werkzeuge von Prezi und deren Einsatz in einer eigene Präsentation
Referent:
Fritz Weirich, Grafikdesigner/Konzepter und Mitinhaber der AGENTURDREI
Zeit, Ort:
Mittwoch, 19. November 2014
oder
Freitag, 21. November 2014
14:00 – 17:00 Uhr
CAS 7110
14:00 – 17:00 Uhr
CAS 7110
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
12 Personen
Anmeldung bis 10. November 2014 über studiumplus@htwsaar.de
25
Themenbereich Medien- und Methodenkompetenz
 Reden lernt man nur durch reden
Vor anderen Menschen frei zu sprechen ist nicht immer jedermanns Sache. Trotz guter fachlicher Qualifikation fällt es manchmal schwer, die eigentlich guten Argumente und Fakten
sprachlich sicher und überzeugend vor Kollegen, Vorgesetzten und etwaigen Kunden darzulegen. Doch gute rhetorische Fähigkeiten sind für den Erfolg in Studium und Beruf von großer Bedeutung.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar, die in praktischen Übungen ihre rhetorischen
Fertigkeiten stabilisieren und ausbauen wollen
Termine und Themen:
• Freitag, 07. November 2014
Jetzt rede ich!
Welche Aufgaben hat ein Redner? Wie gestalten Sie Ihren Vortrag überzeugend und zielführend? Wie baut sich eine sichere und stichhaltige Argumentation auf? In diesem Seminar
lernen Sie Ihre Rede professionell vorzubereiten. 14:00 – 18:00 Uhr, CAS 4111
• Donnerstag, 20. November 2014
Lampenfieber lohnt sich nicht!
Wie wirken Sie als Redner auf Ihr Publikum und wie können Sie diese Wirkung mit Ihrer Körpersprache beeinflussen? Wie entsteht Lampenfieber und wie können Sie Ihre Unsicherheiten und Ihre Sprechangst überwinden? Welche Tricks gibt es, um während eines Vortrags
nicht stecken zu bleiben? In diesem Seminar üben Sie Ihren souveränen, überzeugenden
Auftritt.
16:00 – 20:00 Uhr, CAS 6324
• Freitag, 28. November 2014
Mein Publikum und ich
Wie kommt das Gesagte beim Publikum an? Welche Möglichkeiten haben Sie, um mit Fragen und Fragenden, auch unangenehmen Gesprächspartnern umzugehen? Wie können Sie
den Dialog mit Ihrem Publikum gestalten? In diesem Seminar geht es um das Wechselspiel
Redner – Zuhörer.
14:00 – 18:00 Uhr, CAS 9008
Hinweise:
Die Veranstaltungen bauen inhaltlich aufeinander auf, können aber auch unabhängig voneinander besucht werden. Studierende, die an allen drei Seminaren teilnehmen, erhalten dafür
ein umfassendes Zertifikat.
Referentin:
Nicola Haas, Dipl. Betriebswirtin (BA), zertifizierte Trainerin für Kommunikationstraining und
-beratung in Unternehmen
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
12 Personen
Anmeldung bis jeweils 14 Tage vor dem Termin über studiumplus@htwsaar.de
26
Themenbereich Medien- und Methodenkompetenz
 Was ist noch Zitat, was sind meine Worte?
Zitieren und Verweisen in Seminar- oder Abschlussarbeiten
Oft fällt es beim Schreiben schwer, Allgemeinwissen, wissenschaftliche Literatur und die eigene Idee auseinanderzuhalten. Was ist der Unterschied zwischen einer neuen Formulierung und einem neuen Gedanken, wann muss ich Quellen und Autoren benennen? Welche
sprachlichen Mittel stehen mir zur Verfügung, um andere zu zitieren, und wie führe ich die
Sekundärliteratur an, so dass meine Dozenten zufrieden sind?
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar
Termine und Themen:
• Montag, 19. Januar 2015
Handwerk des Zitierens
Die Veranstaltung setzt bei den formalen Grundsätzen des Referenzierens im wissenschaftlichen Text an, auch für Internet- und fremdsprachige Quellen. Zwei Standard-Zitierformate
(MLA und APA) werden vorgestellt. Tipps zum Bibliografieren bereits während der Recherche erleichtern die Endredaktion der Arbeit.
• Montag, 26. Januar 2015
Nur ein Zitat oder schon meine
Worte?
Diese Veranstaltung thematisiert die sprachlichen Anforderungen des Referenzierens in wissenschaftlichen Texten. Wir vergegenwärtigen uns die Grundsätze von Zitat, indirekter Rede
und Paraphrase. Außerdem entwickeln wir inhaltliche Kriterien und Arbeitstechniken, um
Plagiate zu vermeiden. Ergänzt wird der Workshop mit praktischen Übungen und Fragen der
Teilnehmenden zu konkreten Problemen aus deren Arbeiten.
Referentin:
Dr. Susanne Bennewitz, Germanistin und Historikerin, hat mehrjährige Erfahrung als Autorin
und Lektorin, nicht nur im akademischen Bereich.
Zeit, Ort:
CAS 4111
Jeweils von 14:00 bis 17:15 Uhr
Hinweise:
Die Veranstaltungen bauen inhaltlich aufeinander auf, können aber auch unabhängig voneinander besucht werden. Bringen Sie bitte aktuelle Texte und Arbeitsentwürfe mit oder – in
der Vorbereitungsphase der Abschlussarbeit – Ihre Fachbücher und Weblinks. Sofern Sie
bereits Richtlinien zu guter wissenschaftlicher Praxis von Ihrem Dozenten erhalten haben,
werden wir diese berücksichtigen.
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
12 Personen
Anmeldung bis jeweils 14 Tage vor dem Termin über studiumplus@htwsaar.de
27
Themenbereich Medien- und Methodenkompetenz
 Thesis clever vorbereiten – WORD-Tricks für schriftliche
Arbeiten
Auch wenn Sie noch keine konkreten Ideen haben, was genau Sie in Ihre Bachelor- oder
Master-Thesis schreiben sollen, so können Sie sich eine Menge Stress und Arbeit ersparen,
wenn Sie wissen, wie Sie mit wenigen, aber richtigen Schritten Ihre Arbeit formal richtig anlegen: Inhaltsverzeichnis, Gliederung, Quellenangaben, Abbildungs- und Literaturverzeichnisse, Querverweise – alles, was eine ordentliche Arbeit vorweisen muss. Und dann klappt
es auch mit dem Schreiben…
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar, die ihre Bachelor- oder Master-Thesis vorbereiten
Ziele:
Sie lernen Features des Programms WORD zur Gestaltung und Vorbereitung Ihrer schriftlichen wissenschaftlichen Arbeiten kennen (Formatieren, Gliedern, Einfügen von Belegen,
Anmerkungen, Fußnoten usw.) und anwenden. Im Workshop werden Empfehlungen vermittelt, die im Einzelfall je nach Maßgabe der einzelnen Studiengänge in den eigenen Arbeiten anzupassen sind.
Hinweise:
Bitte bringen Sie – so vorhanden – Ihre eigenen Arbeitsentwürfe (z. B. als Kopie auf USBStick) sowie die Richtlinien Ihres Studiengangs zum Verfassen schriftlicher Arbeiten mit. Sie
können dann die erworbenen Kenntnisse direkt in die Vorbereitung bzw. die Umsetzung Ihrer
eigenen Arbeit einfließen lassen.
Referentin:
Éva Mészàros verfügt als zertifizierte Microsoft Trainerin (MMI©) über zwölf Jahre aktive
Schulungserfahrung im Bereich EDV-Anwendungen (MS Office, Betriebssysteme, Firmensoftware u.a.).
Zeit, Ort:
28. November 2014
oder
23. Januar 2015
09:00 – 14:00 Uhr
CRB E-E-06
09:00 – 14:00 Uhr
CRB E-E-06
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
16 Personen
Anmeldung bis jeweils 14 Tage vor dem Termin über studiumplus@htwsaar.de
28
Themenbereich Medien- und Methodenkompetenz
 Excel für Einsteiger und Fortgeschrittene
Sie stoßen mit Excel immer wieder an Grenzen und wissen doch, dass es noch andere Möglichkeiten gibt, die Sie aber noch nie selbst benutzt haben? Dann können Sie mit diesem
Seminar Ihren Horizont hier erheblich erweitern. Erlernen Sie diejenigen Funktionen, mit denen aus Excel ein wahres Rechengenie wird.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar
Termine und Themen:
• Freitag, 07. November 2014 oder
Excel 1
• Freitag, 05. Dezember 2014
Excel 1
Inhalte: Erstellen von Tabellen, Formatieren, Erstellen einfacher Formeln (Summe, Durchschnitt, Mindestwert, Maximalwert), Rechnen mit Zellbezügen, Auto-Ausfüllen, Relative und
absolute Bezüge, ggfs. Zahlenformate, Sortieren und Filtern
• Freitag, 09. Januar 2015
Excel 2
Inhalte: Wiederholen Grundwissen, benutzerdefinierte Zahlenformate, Erstellen von komplexen Formeln (z. B. Wenn, Wenn-geschachtelt, SVerweis), besondere Funktionen, (Links,
Rechts, Teil, Verketten, Text in Spalten, DATEDIF) ggfs. bedingte Formatierung oder Diagramme
• Freitag, 30. Januar 2015
Excel 3
Inhalte: Tipps und Tricks, Erstellen von komplexen Formeln (z. B. Zählenwenn, Summewenn, Aggregat) Matrixformeln, Pivot-Tabellen, Dropdownmenüs, ggfs. Intelligente Tabelle,
Zellen schützen
Die Veranstaltungen bauen inhaltlich aufeinander auf, können aber auch unabhängig voneinander besucht werden. Studierende, die an allen drei Seminaren teilnehmen, erhalten dafür
ein umfassendes Zertifikat.
Referentin:
Éva Mészàros verfügt als zertifizierte Microsoft Trainerin (MMI©) über zwölf Jahre aktive
Schulungserfahrung im Bereich EDV-Anwendungen (MS Office, Betriebssysteme, Firmensoftware u.a.).
Zeit, Ort:
jeweils 09:00 – 14:00 Uhr
CRB E-E-06
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
16 Personen
Anmeldung bis jeweils 14 Tage vor dem Termin über studiumplus@htwsaar.de
29
Themenbereich Medien- und Methodenkompetenz
 Access für Einsteiger und Fortgeschrittene
Access ist ein Datenbank-Management-System, das sehr übersichtlich eine Fülle von Funktionalitäten zur Verfügung stellt. Es ist das einzige Datenbankprogramm, das man ohne erweiterte Programmierfähigkeiten benutzen kann. Trotzdem bietet es eine große Anzahl von
Auswertungs- und Analysemöglichkeiten. In dieser Seminarreihe erhalten Sie einen Einblick
in die Benutzung und Erstellung von Accessdatenbanken.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar
Termine und Themen:
Freitag, 14. November 2014 oder
Access 1
In dieser Einheit erlernen Sie das Verändern von bereits erstellten Tabellen sowie das Anlegen eigener individualisierter Felder und Tabellen.
Freitag, 16. Januar 2015
Access 2
In dieser Einheit lernen Sie die Analysefunktionen mittels Abfragen in Access kennen. Mit
berechnenden, gruppierten und Parameterabfragen können Datensätze analysiert und für
Berichte aufbereitet werden.
Freitag, 06. Februar 2015
Access 3
In der dritten Einheit werden zu den bereits gefertigten Abfragen Formular und Berichte angelegt.
Hinweise:
Die Seminarreihe beginnt in der ersten Veranstaltung bei einem Niveau für Anfänger. Gute
Word- und Excel-Kenntnisse sind dabei von Vorteil.
Die Veranstaltungen bauen inhaltlich aufeinander auf, können aber auch unabhängig voneinander besucht werden. Studierende, die an allen drei Seminaren teilnehmen, erhalten dafür
ein umfassendes Zertifikat.
Referentin:
Éva Mészàros verfügt als zertifizierte Microsoft Trainerin (MMI©) über zwölf Jahre aktive
Schulungserfahrung im Bereich EDV-Anwendungen (MS Office, Betriebssysteme, Firmensoftware u.a.).
Zeit, Ort:
jeweils 09:00 – 14:00 Uhr
CRB E-E-06
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
16 Personen
Anmeldung bis 14 Tage vor den Terminen über studiumplus@htwsaar.de
30
Themenbereich Medien- und Methodenkompetenz
 PowerPoint für Poster zu wissenschaftlichen Projektund Hausarbeiten
Ein zunehmend wichtiger Bestandteil des Studiums sind Präsentationen von aktuellen Ergebnissen aus Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten. Poster sind – nicht nur für Nachwuchswissenschaftler – häufig das Mittel der Wahl, um sich und seine Ergebnisse der Fachwelt zu präsentieren. Daher gilt es, die wichtigsten Resultate überzeugend und visuell ansprechend aufzubereiten. PowerPoint wird oft als Präsentationssoftware zur Erstellung solcher Poster benutzt. Der Workshop setzt daher zwei Schwerpunkte: Zum einen gibt er Anregungen für ein professionelles Layout und zum anderen zeigt er Möglichkeiten von PowerPoint zur Gestaltungsumsetzung auf.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar
Inhalte:
- Texten für Poster
- Grundlagen Layout/Gestaltung für Poster
- Grundlagen Typographie für Poster
- Grundlagen Postergestaltung mit PowerPoint
Hinweis:
Bitte bringen Sie zur Veranstaltung – so vorhanden – eigene Poster-Entwürfe mit. Sie haben die Gelegenheit, unter fachkundiger Anleitung ihre eigenen Poster zu überarbeiten
und weiterzuentwickeln.
Ihre Trainer:
Éva Mészàros – zertifizierte Microsoft Trainerin (MMI©)
Christoph Schreyer – Kommunikationsberater
Zeit, Ort:
Freitag, 12. Dezember 2014
09:00 – 14:00 Uhr
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
12 Personen
CRB E-E-06
Anmeldung bis 29. November 2014 über studiumplus@htwsaar.de
31
Themenbereich Medien- und Methodenkompetenz
 Wie kommt das Bier in den Kühlschrank?
Erfahren Sie, welche Hürden der Getränke- aber auch der Lebensmittelhändler Ihres Vertrauens jeden Tag nehmen muss, um Ihre wechselnden Wünsche bedienen zu können. Lernen Sie die spannende Welt der Logistik anhand eines „feucht-fröhlichen“ Spiels kennen.
Zielgruppe:
Studierende aller Studiengänge der htw saar, die erfahren wollen, wie Bier oder andere Güter ihren Weg finden
Ziele:
Nach diesem halbtägigen Seminar kennen Sie die Konzepte der Supply Chain und verstehen, welche Auswirkungen z. B. eine Fußball-WM auf den Bierverbrauch hat.
Inhalte:
Nehmen Sie eine Rolle innerhalb einer vierstufigen Logistikkette
ein. Sie übernehmen als (zumindest zweiköpfiges) Team die Position entweder einer Brauerei, eines Distributors (Regionalverteilers), eines Großhändlers oder eines Einzelhändlers.
Versuchen Sie, die Kosten so gering wie möglich zu halten.
Ihre Trainer:
Prof. Dr. Steffen Hütter, Anne Steinhaus M.A.
Zeit, Ort:
Dienstag, 11. November 2014
Raum NN
14:30 – 17:00 Uhr
Teilnehmer(innen)zahl: min. 8 Personen, max. 16 Personen
Anmeldung:
Bis 01. November 2014 per Mail an anne.steinhaus@htwsaar.de unter Angabe
von Name, Studiengang und Matrikelnummer.
32
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Neujahrsvorlesung: „Die Tricks des Gehirns – Warum die
Realität oft anders ist als die Wirklichkeit“
Mit der Neujahrsvorlesung ist ein Format entstanden, mit dem regelmäßig zu Jahresbeginn
ein wissenschaftliches Thema auf anschauliche, unterhaltsame Art und Weise vorgestellt
wird. Die htw saar lädt damit interessierte Menschen innerhalb und außerhalb der Hochschule ein, neue Themen, Gedanken und Vorstellungen für sich zu entdecken.
Die Wahrnehmung ist nicht immer wahr und die Realität oft
anders als die Wirklichkeit. Jeder Besitzer eines Gehirns
hat dies bereits einmal erlebt und Zauberkünstler beweisen
es uns schon seit Jahrhunderten. Sie stellen die Welt in
unserem Kopf auf den Kopf und lassen die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verschwimmen. Dass diese
jahrtausendealte Kunst der Sinnestäuschung und Illusion
auch Gemeinsamkeiten mit Hirnforschung, Psychologie
und Technik hat, scheint auf den ersten Blick verblüffend, wird aber in diesem interaktiven
Vortrag mittels optischer Illusionen, verblüffender Unmöglichkeiten und historischen Ausflügen zu intelligenten Automaten erläutert - getreu dem Motto „Ich staune, also bin ich!“.
Sie sind herzlich eingeladen, sich von dieser Neujahrsvorlesung in die faszinierende Welt
Ihres Gehirns entführen zu lassen. Egal welchen Studiengang Sie besuchen – Sie sind Nutzer eines Großhirns und diese Neujahrsvorlesung ist offen für alle Studierenden, Lehrenden
und Mitarbeitenden, die sich auf unterhaltsame, aber doch wissenschaftliche Weise Einblicke
in die Tricks ihres Denkorgans verschaffen wollen.
Referent:
Nach Abschluss seines Physikstudiums und eines Praktikums am Europäischen Forschungszentrum CERN tauschte Thomas Fraps das Labor gegen die Bühne und wurde professioneller Zauberkünstler. Seine verblüffende Verbindung aus Unterhaltung und Wissenschaft brachte ihm als bisher einzigem Zauberkünstler ein Portrait in der Fachzeitschrift „Nature“ ein.
Für den Bayerischen Rundfunk moderierte Thomas Fraps zwei Jahre lang das Wissenschaftsmagazin „Faszination Wissen“, und seit 2009 kollaboriert er nebenbei mit Wahrnehmungsforschern an der Brunel Universität in London und der Graduate School of Neuroscience in München.
Zeit, Ort:
Mittwoch, 28. Januar 2015
14:00 – 15:30 Uhr
CAS 5206
Anmeldung
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Voranmeldung (Anzahl der Personen) per
Mail an studiumplus@htwsaar.de
33
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Chef/in werden? – 5 Euro StartUp
Hast Du das Zeug zur Chefin oder zum Chef? Willst Du Deine eigenen Ideen verwirklichen –
mit Unterstützung und ohne Risiko? Dann ist das "5 Euro StartUp" genau das Richtige für
Dich!
Mit symbolischen 5 Euro Startkapital gründest Du mit Deinem Team in kürzester Zeit ein
eigenes Unternehmen und kannst es am Markt testen. Dabei werdet Ihr bei der Ideenfindung
und bei der Teambildung unterstützt und während der Praxisphase von Unternehmerinnen
und Unternehmern aus dem Saarland beraten und gecoacht. Seminare zu den Themen Finanzen, Marketing, Vertrieb und Recht vermitteln zudem die zentralen Inhalte rund um das
Thema Existenzgründung.
Zielgruppe:
Teilnahmeberechtigt sind Studierende der htw saar aus allen Fachrichtungen und Semestern
Was bringt es mir?
- Erfahrungen in unternehmerischem Denken und Handeln – ohne Risiko und in kurzer
Zeit
- Training von Schlüsselqualifikationen
- Erweiterung der Berufsperspektive
- Jede Menge Spaß und neue Leute!
Alle Teilnehmenden werden mit einem Zertifikat ausgezeichnet, die drei besten Teams erhalten Geldpreise im Gesamtwert von 2.000 €, die von der Sparkasse Saarbrücken gestiftet
werden.
Termine und Themen:
Jeweils 14:15 – 17:30 Uhr, CRB Raum B-E-07
Mo, 20.10.2014
Sa, 25.10.2014
Mo, 03.11.2014
Mo, 10.11.2014
Mo, 17.11.2014
Mo, 08.12.2014
Mo, 12.01.2015
Mo, 19.01.2015
Mo, 02.02.2015
Informationsveranstaltung/FAQ
Entwicklung Eurer Geschäftsidee und Teamfindung
!! 08:15 – 16:30 Uhr, CRB Raum B-E-07 !!
Zwischenstand und Finanzen
Marketing und Vertrieb
Recht/Schutzrechte
1. Coach-Treffen/Start der Unternehmensphase
2. Coach-Treffen
3. Coach-Treffen
Ende Unternehmensphase/Abgabe des Geschäftsberichtes
Abschlussveranstaltung mit Präsentation/Preisvergabe
Anmeldung per Mail an studiumplus@htwsaar.de
34
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Ringvorlesung Nachhaltigkeit
Im Alltag wird Nachhaltigkeit fast ausschließlich in Verbindung mit Umwelt und Natur betrachtet. Doch dieser Begriff umfasst neben der ökologischen Dimension auch vielschichtige
wirtschaftliche und sozio-kulturelle Aspekte.
Die öffentliche Vortragsreihe unter dem Motto „Wissenschaft und Wirtschaft – Gemeinsam
für eine nachhaltige Zukunft“ der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
und der Sparkasse Saarbrücken zeigt aus der Perspektive von Wissenschaft und Wirtschaft
Wege in ein nachhaltiges 21. Jahrhundert auf. Vertreter beider Bereiche referieren an vier
Terminen über bevorstehende Herausforderungen und Chancen einer nachhaltigen Entwicklung.
Zielgruppe:
Interessierte Studierende aller Studiengänge der htw saar
Termine und Themen:
• Eröffnung und Begrüßung
Key Note:
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker
Begrüßung: Prof. Dr. Wolrad Rommel, Rektor, htw saar
Uwe Kuntz, stv. Vorstandsvorsitzender, Sparkasse Saarbrücken
Donnerstag, 23.10.2014
19:00 – 21:30 Uhr
Sparkasse Saarbrücken, Neumarkt 17, 66117 Saarbrücken
Für die Eröffnungsveranstaltung ist aufgrund der begrenzten Platzzahl eine Einladung erforderlich. Wenden Sie sich bei Interesse an studiumplus@htwsaar.de.
• Unternehmertum und Nachhaltigkeit
Referenten: Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Rademacher, Universität Ulm
Ulrich Holzer, Director Corporate IT & Consulting, Hager Group SE und Mitglied des Stiftungsrats der Peter-und-Luise-Hager-Stiftung
Freitag, 24. Oktober 2014, 09:00 – 11:00 Uhr
IHK Saarland, Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken
• Soziale Verantwortung (CSR) und Nachhaltigkeit am Beispiel des
Saarlandes
Referenten: Prof. Dr. Dr. Alexander Brink, Universität Bayreuth
Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender, Nanogate AG
Donnerstag, 13. November 2014
16:00 – 18:00 Uhr, Senatssaal
htw saar, Campus Rotenbühl, Waldhausweg 14, 66123 Saarbrücken
35
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
• Umweltmanagementsysteme, Zertifizierungen, Audits mit Nachhaltigkeitsbezug
Referenten: Dr. Stefan Hirsch, Saar-Lor-Lux Umweltzentrum GmbH
Uwe Kuntz, stv. Vorstandsvorsitzender; Sven Hüther, Sparkasse Saarbrücken
Donnerstag, 04. Dezember 2014
18:00 – 20:00 Uhr
HWK Saarland, Hohenzollernstraße 47-49, 66117 Saarbrücken
• Neue Arbeitswelten und Fachkräftemangel
Referenten: Prof. Dr. Wolfgang Appel, htw saar
Klaus Utfeld, Leiter Human Resources Festo AG & Co. KG
Donnerstag, 15. Januar 2015, 18:00 – 20:00 Uhr
Festo AG & Co. KG, Trainingszentrum, Obere Kaiserstraße 303, 66386 St.
Ingbert-Rohrbach
36
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Offene Wahlpflichtfächer
Unter diesem Stichwort finden Sie das Angebot an Lehrveranstaltungen, die in diesem Wintersemester auch für Studierende anderer Studiengänge geöffnet sind. Sie haben damit die
Gelegenheit, neben Ihrem Fachwissen auch Ihre Allgemeinbildung, Ihre Vielseitigkeit und
Ihre überfachliche Qualifizierung weiterzuentwickeln. Neben dem Einblick in neue Fachbereiche begegnen Ihnen hier andere Studierende und Themen, und Sie eröffnen sich damit
selbst neue Sichtweisen und Chancen, interdisziplinär zu arbeiten.
Rahmenbedingungen für die Offenen Wahlpflichtfächer:
• Offene Wahlpflichtfächer für Bachelor dürfen nur von Bachelor-Studierenden besucht werden. Gleiches gilt entsprechend für Master-Studierende.
• Die Öffnung von Wahlpflichtmodulen geht nicht zu Lasten der Regelstudierenden.
Diese haben Vorrang bei der Anmeldung und der Platzvergabe zu den Veranstaltungen
(Kapazitätsvorbehalt).
• Das Niveau der Wahlpflichtmodule richtet sich nach den Anforderungen für die Regelstudierenden.
• Mit ihrer eigenen Studiengangsleitung/ihrem Prüfungsausschuss klären interessierte Studierende anderer Studiengänge vor Besuch eines offenen Wahlpflichtfachs, ob und in welcher Form dort erbrachte Prüfungsleistungen im eigenen Studiengang anerkannt werden
können.
• Alternativ besteht die Möglichkeit, sich das zusätzliche Engagement bzw. die Leistungserbringung als Wahlfach im Diploma Supplement eintragen zu lassen.
• Offene Wahlpflichtfächer anderer Studiengänge können nur ergänzend, nicht aber als
Ersatz eigener Pflichtveranstaltungen besucht werden. Es liegt in der Verantwortung
der/des einzelnen Studierenden, vorab die Vereinbarkeit mit dem eigenen Studien- und
Stundenplan zu prüfen.
Anmeldung zu den offenen Wahlpflichtfächern
Neben jeder Veranstaltung finden Sie im Kasten alle notwendigen Informationen. Bei Interesse nehme Sie bitte in der jeweils genannten Form Kontakt zu den Verantwortlichen auf.
Diese können Ihnen zeitnah Informationen zu der jeweiligen Veranstaltung und den noch
vorhandenen freien Plätzen geben.
Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie ganz sicher sind, dass Sie auch wirklich teilnehmen
können.

?
A
@
ECTS
NN
Tag, Zeit, Ort der Veranstaltung
Ansprechpartner/in
Anmeldung möglich über
Kontakt über
Anzahl der Leistungspunkte/Art des Leistungsnachweises
Die Informationen lagen zum Redaktionsschluss noch nicht vor, können jedoch mit der Anmeldung bei den AnsprechpartnerInnen angefragt werden.
37
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Technische Dokumentation
Dipl.-Ing. Irmgard Köhler-Uhl
Den Studierenden soll der Umgang mit fachbezogenen Texten
nähergebracht werden. Unterschiedliche Textformen werden anhand von Beispielen bezüglich ihrer Zielgruppenintentionen analysiert. In einem weiteren Abschnitt werden Einflüsse durch die
Textgestaltung verdeutlicht und Strukturen für die einfachere Texterstellung erarbeitet. Die Dokumentation von Recherche-, Arbeitsund Untersuchungsergebnissen, incl. des Umgangs mit Zitaten
und Internetquellen, deren Kennzeichnung im Text und der Erstellung eines Literaturverzeichnisses soll die Studierenden in die
Lage versetzen technische/wissenschaftliche Texte effizienter zu
erstellen.
Recht im Internet
RA Cordula Hildebrandt
Die Veranstaltung vermittelt den Studierenden wichtige rechtliche
Kenntnisse zur Erstellung und zum Betrieb einer Internet-Seite.
Neben allgemeinen Inhalten wie Rechtsanwendung im Internet
und Verletzung von Schutzrechten werden Fragen zu e-Commerce, Fernabsatz, Vertragsschluss im Internet, Sicherheit im Internet und Datenschutz an Hand von anschaulichen Beispielen
und Urteilen bearbeitet und beantwortet. Die Studierenden sollen
die Zusammenhänge und die Anwendbarkeit der relevanten Vorschriften und Gesetze in diesem Bereich sowie Gefahren- und
Fehlerquellen kennen lernen.
Recht für Existenzgründer
RA Cordula Hildebrandt
Die Veranstaltung vermittelt den Studierenden wichtige rechtliche
Kenntnisse für die Gründung und den Betrieb eines Unternehmens. Es werden die Kriterien für die Wahl der richtigen Gesellschaftsform und Fördermöglichkeiten untersucht. Welche Verträge
hat der Jungunternehmer zur Deckung des eigenen Bedarfs zu
schließen? Worauf ist zu achten beim Vertragsschluss mit Kunden? Außerdem werden Haftungsfragen und Schutzmöglichkeiten
bearbeitet.
38

Montag
08:15 – 09:45 Uhr
CAS 7108
?
Dipl.-Ing. Irmgard
Köhler-Uhl
A
Anmeldung per Mail
und Anwesenheit in
der ersten Veranstaltung am
20.10.2014
@
Irmgard.KoehlerUhl@htwsaar.de
ECTS
2

Mittwoch
14:15 – 15:45 Uhr
CAS 4404
?
Cordula Hildebrandt
A
Anwesenheit in der
ersten Veranstaltung am
22.10.2014
ECTS
2/Klausur

Donnerstag
14:15 – 15:45 Uhr
CAS 9202
?
Cordula Hildebrandt
A
Anwesenheit in der
ersten Veranstaltung am
23.10.2014
ECTS
2/Klausur
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
Forschungs- und Innovationsmanagement
Teil I: Das Forschungsprojekt
Dr. Olivia Freitag-Weber und Fachreferenten aus Forschung und
Industrie
In einer sich immer schneller verändernden Welt sind Unternehmen und Institutionen in immer kürzer werdenden Abständen gezwungen, mit neuen Produkten und Dienstleistungen die eigene
wirtschaftliche Existenz zu sichern. Damit dies auch in Zukunft
gelingen kann, braucht es kompetente Mitarbeiter, die innovative
Prozesse und Forschungen stets aufs Neue initiieren, steuern und
in allen Phasen professionell begleiten können.
Grundlagen und Verfahren der Aquakultur
Prof. Dr. Uwe Waller
Angesichts der weltweiten Überfischung gewinnt Aquakultur zunehmend an wirtschaftlicher und ernährungspolitischer Bedeutung. Mit Vorlesungen, Exkursionen und Laborübungen eröffnet
diese Veranstaltung den interessierten Teilnehmenden vertiefte
Einblicke in den Stand und die Entwicklung der Aquakultur. Es
werden u. a. Verfahren der Aquakultur ebenso wie die Biotechnik
von „Fluid-Kreisläufen“ vorgestellt und auch die Aspekte der Umweltproblematik thematisiert.
Einführung in die Astronomie
Prof. Dr. Martin Löffler-Mang
Die Vorlesung soll primär den Horizont erweitern und regt an zum
Nachdenken. Außerdem werden elementare Grundkenntnisse
über astronomische Phänomene vermittelt. In den praktischen
Beobachtungen wird eine erste Orientierung am Nachthimmel
geübt. In einer kleinen Projektarbeit beschäftigen sich die MasterStudierenden mit einem Thema ihrer Wahl, dies kann theoretisch
oder auch praktisch sein.
39

Freitag
14:15 - 17:30 Uhr
CAS 9102
?
Dr. Olivia FreitagWeber
A
Anwesenheit in
der ersten Veranstaltung am
24.10.2014
@
olivia.freitagweber@
htwsaar.de
ECTS
5/Projektarbeit mit
Präsentation

Vorbesprechung/
Terminfindung
31.10.2014
09:45 Uhr
CAS Büro 9004
?
Prof. Dr. Uwe Waller
A
per Anruf oder Mail
und Anwesenheit
am 31.10.2014
@
0171-2050464 oder
uwe.waller@
htwsaar.de
ECTS
3/mdl. Prüfung

Dienstag
16:00 – 17:30 Uhr
CAS 3301
?
Prof. Dr. Martin
Löffler-Mang
A
Anwesenheit in der
ersten Veranstaltung am
21.10.2014
@
loeffler-mang@
htwsaar.de
ECTS
2/Klausur
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Entscheidungslehre (Bachelor)
Prof. Dr. Susan Pulham
Entscheidungen bestimmen permanent unser Leben. Die Veranstaltung gibt Einblicke in die wichtigsten Erkenntnisse der deskriptiven Entscheidungstheorie. Die Teilnehmenden können reale Entscheidungssituationen analysieren und eigenes sowie fremdes
Verhalten verstehen und verbessern. Sie verfügen über die Erfahrung, eigene Fehlentscheidungen in experimenteller Umgebung
getroffen zu haben und können dieses Fehlverhalten erklären.
Entscheidungstheorie (Master)
Prof. Dr. Susan Pulham

Donnerstag
08:15 – 11:30 Uhr
IGB Raum 1
?
Prof. Dr. Susan
Pulham
A
per Mail
@
susan.pulham@
htwsaar.de
ECTS
5/Klausur

Diese Veranstaltung beschäftigt sich mit dem kritischen Vergleich
von präskriptiver und deskriptiver Entscheidungstheorie. Ausgehend von einer konkreten Entscheidungssituation werden z. B.
eine Ergebnis- und Entscheidungsmatrix erstellt, Nutzenfunktionen
erläutert und Grundlagen von Heuristiken und der Prospect Theory
beleuchtet. Im zweiten Teil stehen Grundlagen der kognitiven Dissonanztheorie sowie das Konzept der wahrgenommenen Kontrolle
im Zentrum, um den Teilnehmenden zu verdeutlichen, mit welchen
Modellen und Ansätzen sich Entscheidungen wissenschaftlich
untersuchen lassen.
40
Montag
11:45 – 13:15Uhr
CRB C-E-02 (Aula)
und
Dienstag
16:00 -17:30 Uhr
GR 213
?
Prof. Dr. Susan
Pulham
A
per Mail
@
susan.pulham@
htwsaar.de
ECTS
5/Klausur
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Gebärdensprachkurs DGS I
Dieser Kurs DGS I dient als Einführung in die Deutsche Gebärdensprache (DGS) und besteht aus theoretischen und praktischen Teilen. Dabei werden besonders wichtige gebärdensprachliche Techniken erläutert und trainiert.
Zielgruppe:
Das Kursangebot richtet sich sowohl an Lehrende und Mitarbeitende, als auch an Studierende der htw saar.
Ziele:
Ziel des Kurses DSG I ist, dass die Teilnehmenden sich mit ihren eigenen Gebärdennamen
in DGS vorstellen und die Grundzüge der Grammatik der DGS sowie das Fingeralphabet
verstehen und anwenden können und auch etwas über die Gehörlosenkultur erfahren.
Inhalte u. a.:
- Einführung in die Deutsche Gebärdensprache und Gehörlosenkultur
- Das Fingeralphabet (FA)
- Erläuterung des DGS-Unterrichtskonzepts
- Zahlenübungen, Formenbeschreibung, Zeitangaben,
- Spezielle Gebärden usw.
Trainer:
Peter Schaar
Zeit, Ort:
ab 31. Oktober 2014
10 Termine
11:45 – 13:15 Uhr
CAS 9010
Weitere Informationen und Anmeldung bis 27. Oktober 2014:
isabelle.sefrin@htwsaar.de
(0681) 5867-324
Isabelle Sefrin
CAS Zi. 2220
41
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Evolution Racing Team Saar
Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb für Rennwagen. Der Wettbewerb existiert seit den 80er Jahren und gilt weltweit als anerkannte Nachwuchsschule,
nicht nur für angehende Ingenieure. In Europa gibt es mittlerweile in über sechs Ländern
Events, bei denen sich Hochschulteams aus aller Welt miteinander messen.
Den Kern des Wettbewerbes bildet der Bau eines einsitzigen Formel-Rennautos. Dabei konzipieren wir das Fahrzeug von Grund auf. Anschließend überführen wir die Konzepte
am PC in die Konstruktion von Komponenten und Baugruppen, bevor wir dann die verschiedenen Teile fertigen können. Parallel dazu muss unser Team aber auch Sponsoren finden,
Nachwuchs rekrutieren und eine fiktive Firmenstruktur aufbauen.
Nach dem Bau des Fahrzeuges müssen wir zudem ein Marketingkonzept entwickeln,
um das Fahrzeug erfolgreich zu vermarkten und Investoren zu finden. Die Höhepunkte der
Saison bilden dann die Events in ganz Europa, auf denen wir eben nicht nur das fertige
Rennauto, sondern auch unser Marketing-Konzept vorstellen und verteidigen.
Zielgruppe:
Studierende aus allen Fakultäten der htw saar, da wir nicht nur Spezialisten für Fahrzeugtechnik, sondern auch tatkräftige Unterstützung in den Bereichen Betriebswirtschaft, Finanzen, Sponsoring, Kommunikation, Präsentation, Teambildung, Management und … und …
brauchen.
Teilnahmevoraussetzungen:
- Interesse an technischen und organisatorischen Herausforderungen
- Persönliches Engagement in einem ehrenamtlichen Team
- Verantwortungsbewusstsein
Ziele:
Durch die Mitarbeit im Team könnt Ihr sowohl Soft- als auch Hard Skills über den regulären
Vorlesungsbetrieb hinaus erwerben und trainieren. Dabei lernt Ihr, interdisziplinär im Team
zu arbeiten, theoretische Inhalte unmittelbar in der Praxis einzusetzen und zu vertiefen und
könnt dabei modernste Programme, Technologien und Techniken anwenden. Darüber hinaus habt Ihr die Möglichkeit, Euch auf bestimmte Bereiche zu spezialisieren und Euch mögliche Themengebiete für einen späteren Job zu erarbeiten.
Termine:
Gesamttreffen im 4-wöchigen Rhythmus
Anmeldung per Mail über:
Carsten Kaldenhoff
carsten.kaldenhoff@htwsaar.de
Johannes Mathieu
johannes.mathieu@evolution-racing.de
42
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Balu und Du
Lust auf
-
Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung?
Semesterübergreifendes Engagement?
Wertevermittlung und Spaß?
die eigene Sozialkompetenz praktisch unter Beweis stellen?
Dann sind Sie bei uns richtig!
Balu und Du startet jeweils im Oktober zum Wintersemester und sucht aktuell Studierende aller Fachrichtungen als Balus (Mentorinnen und Mentoren).
Balu und Du ist ein ehrenamtliches Projekt, welches Kinder (Moglis) im Grundschulalter fördert. Das Leben kann manchmal wie ein Dschungel sein. Damit sich die Kinder dabei
nicht verlaufen, hilft Ihnen ein Balu, ein bärenstarker Partner, dem sich das Kind anvertrauen
kann. Ein Balu ist ein junger, zuverlässiger Erwachsener, der „seinem Mogli“ über die Zeitdauer eines Jahres (2 Semester) einmal wöchentlich mit Rat und Tat zur Seite steht. Die
beiden meistern gemeinsam die Tücken des Alltags, erleben neue Dinge und haben Freude
und Spaß an den gemeinsamen Aktivitäten.
Während des Jahres der Partnerschaft bleibt keiner allein; auch die Mentoren werden
in regelmäßig stattfindenden Kleingruppen fachlich und professionell begleitet und beim Umgang mit Schwierigkeiten unterstützt. Bei den Treffen entstehende Kosten werden zurückerstattet.
Warum sollte ich Mentorin/Mentor werden?
1. Je nach Fakultät wird die Teilnahme an Balu und Du mit bis zu höchstens sechs
ECTS honoriert bzw. wird es als Wahlpflichtmodul anerkannt.
2. Die Teilnehmer werden mit einer von der Hochschule und dem Sozialministerium unterschriebenen Urkunde, in welcher den Balus ihr ehrenamtliches Engagement bestätigt wird, ausgezeichnet.
3. Das Jahr mit den Kindern bringt auch den Studierenden deutliche Kompetenzzuwächse in den Bereichen Praxiserfahrung, Gesprächsführung und Krisenmanagement.
Anmeldung über:
balu@htwsaar.de
(0681) 5867-474 oder
0152-29 79 16 15
Silvia Grewelinger-Diewald
Campus Rastpfuhl
43
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Theatergruppe der htw saar
Das Projekt „Theatergruppe“ hat das Ziel, Studierenden die Möglichkeit zu geben, in einer
auf längerfristige Arbeit angelegten Theatergruppe kontinuierlich mit Hilfe von Improvisation,
Rollenspiel, Rollenarbeit und Szenenarbeit, klassische und moderne Stücke einzuüben und
zum Ende des Semesters in der Hochschule zu präsentieren. Neuaufnahmen sind in jedem
Semester möglich.
Zielgruppe:
Jede/r Studierende! Keine besonderen Anforderungen! Theatererfahrung ist nicht nötig, kann
aber auch nicht schaden. Spielfreude und „sich einlassen“ sind erforderlich. Kontinuierliche
Mitarbeit – auch hinter den Kulissen möglich – wird erwartet.
Teilnahmevoraussetzung ist Lust auf Theaterarbeit!
Lernziele/-inhalte im Einzelnen:
- Kenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich verschiedener Methoden von „warming up“,
- Kenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich freier und gelenkter Improvisation,
- Kenntnisse zu ersten Grundlagen des Szenenaufbaus,
- Erfahrungen und Fähigkeiten mit dem „Sich-Einfühlen“ in verschiedene Rollen,
- Rollenarbeit,
- Erfahrungen und Kenntnisse hinsichtlich des Auftretens auf einer Bühne, des „SichAneignens“ einer Bühne,
- Erfahrungen mit Auftritten vor fremdem Publikum,
- Evaluation der Auftritte.
In diesem Semester werden wir mit der „kleinen Form“ des kabarettistischen Sketches und
mit Clown-Elementen, evtl. kleinen, eigenen Clown-Szenen arbeiten.
Referentin:
Prof. Dr. Simone Odierna und Gabriele Bernstein
Zeit, Ort:
Einführungsveranstaltung:
30. Oktober 2014
18:00 – 19:00 Uhr
Blockveranstaltung:
14. + 15.11.2014
15:15 – 19:00/09:00 – 17:00 Uhr
21. + 22.11.2014
15:15 – 19:00/09:00 – 17:00 Uhr
Proben:
nach Vereinbarung,
Auftritt:
Campus Rastpfuhl R 250
Campus Rastpfuhl Aula
Campus Rastpfuhl Aula
Weihnachtsfest der htw saar
Max. Teilnehmer(innen)zahl:
15 Personen
Anmeldung über simone.odierna@htwsaar.de
44
Themenbereich Gesellschaft und Individuum
 Kultur für Studierende
Chor der htw saar
Zeit: montags, 18:30 – 20:30 Uhr
Ort: CRB Senatssaal
Wer Spaß am Singen hat und die Chance nutzen möchte, andere Studierende, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der htw saar näher kennen zu
lernen, ist herzlich eingeladen. Einstudiert werden leichte bis mittelschwere Pop-, Jazz- und
Gospel-Stücke.
Kontakt: prorektor-lehre@htwsaar.de
Saarländisches Staatstheater
Mit dem Studierendenausweis der htw saar können Sie kostenlos ins Theater gehen. Karten
bekommen Sie drei Tage vor der Vorstellung in der Vorverkaufsstelle (Schillerplatz 2) oder
an der Abendkasse im Theater.
Programm: www.theater-saarbruecken.de.
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Studierende saarländischer Universitäten erhalten ab drei Tage vor dem Konzert gegen Vorlage des Studentenausweises im Vorverkauf (SR-Shop im Musikhaus Knopp, Futterstraße 4,
66111 Saarbrücken) kostenlose Tickets für alle von der DRP veranstalteten Konzerte in
Saarbrücken.
Reservierungen zu einem früheren Zeitpunkt kosten 5,00 €.
Programm: www.drp-orchester.de/
Klassik & Jazz
Karten für Konzerte und Veranstaltungen der Hochschule für Musik bekommt man mit dem
Studierendenausweis der htw saar in der Regel entweder kostenlos (Studentenkonzert) oder
für 2,00 €.
Programm: www.hfm.de > Aktuelles > Konzerte und Veranstaltungen
45
Das Veranstaltungsprogramm des Studiumplus wird durch zahlreiche Kooperationen und die
Unterstützung von vielen Mitarbeitenden, Einrichtungen und Projekten der htw saar ermöglicht, für deren Unterstützung wir uns herzlich bedanken.
Ansprechpartner und Kontakte:
Ulrike Reintanz
Koordination Studiumplus
CAS, Büro 2213
(0681) 5867-789
studiumplus@htwsaar.de
Prof. Dr. Enrico Lieblang
Prorektor für Studium und Lehre
Projektleitung „Optimierung des Studienerfolgs“
enrico.lieblang@htwsaar.de
Dr. Markus Ehses
Projektkoordination „Optimierung des Studienerfolgs“
markus.ehses@htwsaar.de
Änderungen im Programm vorbehalten.
Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen zu den Veranstaltungen des Studiumplus
auf:
-
www.htwsaar.de/studium/studiumplus
den Bildschirmsystemen am CAS und CRB
den Plakaten und Schaukästen aller Standorte
Stand: 08.10.2014
46
Spickzettel für Ihre Ideen, Termine, Veranstaltungen und Notizen:
47
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
88
Dateigröße
428 KB
Tags
1/--Seiten
melden