close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

die aktuelle Ausgabe!

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
.
Nr. 9
26. Februar 2015
Amtliche bekanntmachungen
Öffentliche Sitzung des Gemeinderates
am Dienstag, 03. März 2015 um 18:30 Uhr
t A G E S o R D N U N G:
18:30 Uhr
Ortstermin Turn- und Festhalle,
Jahnstraße 17
20:00 Uhr
§1
§2
§3
§4
Fortsetzung der Sitzung im Sitzungssaal
des Rathauses
Vorstellung der Wirtschaftsförderungs- und StandortMarketinggesellschaft im Landkreis Sigmaringen (WIS)
- Information durch Geschäftsführer Dr. Bernhard Kräußlich
Frackingfreie Gemeinde Neufra
Baugesuch
a) Nutzungsänderung
Neubau Geräteschuppen mit Photovoltaikanlage,
Aufenthalts- und Hobbyräumen, Kirchstraße
Bekanntgaben, Wünsche, Anträge
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung eingeladen.
Eine nichtöffentliche Sitzung schließt sich an.
Reinhard Traub
Bürgermeister
Herzlichen Glückwunsch
Frau Rosa Schwörer,
Domäne Birkhof 2
zum 90. Geburtstag am 27.02.2015
Die Gemeinde Neufra wünscht der Jubilarin weiterhin gute Gesundheit und persönliches Wohlergehen
im Kreise Ihrer Familie.
Reinhard Traub, Bürgermeister
Herzlichen Glückwunsch
Herrn Jürgen Eckenweiler, Höhenweg 25,
zum 72. Geburtstag am 25.02.
Herrn Josef Faulstich, Bergstraße 25,
zum 83. Geburtstag am 27.02.
Frau Theresia Engst, geb. Herre, Glasergasse 38,
zum 79. Geburtstag am 28.02.
Abschlagszahlung
Wasser- und Abwassergebühren
Zum 01. März ist die 1. Abschlagszahlung fällig. Der Betrag ist aus dem zuletzt ergangenen Bescheid ersichtlich. Bitte bezahlen Sie den Betrag pünktlich. Sie ersparen sich damit Mahnkosten und Säumniszuschläge. Sie
erleichtern uns die Verbuchung wenn Sie bei der Zahlung
das
Buchungszeichen
angeben
(5.8888.XXXXXX.X). Der einfachste Weg für Sie ist,
wenn Sie der Gemeinde eine Abbuchungsermächtigung
erteilen. Ihre Gebühren werden dann jeweils zum Fälligkeitstermin abgebucht.
Veröffentlichung telefonnummern
der Forstrevierleiter
Forstrevier Neufra
Robert Hauser
Tel:
0 75 74 / 93 26 71
Fax:
0 75 74 / 93 26 72
e-mail: robert.hauser@lrasig.de
AbFALLtiPP DER WochE
Gelber Sack
am
Restmüll
am
Altpapiersammlung am
Papiertonne
am
Freitag, 06.03.2015
Montag, 09.03.2015
Samstag, 07.03.2015
Dienstag, 24.03.2015
LEADER Aktionsgruppe Mittlere Alb
Stellenausschreibung
Die Region Mittlere Alb wurde in das EUFörderprogramm LEADER 2014-2020 aufgenommen.
Das LEADER-Aktionsgebiet umfasst 20 ländlich geprägte
Gemeinden auf der Mittleren Alb.
Die LEADER Aktionsgruppe Mittlere Alb sucht für den in
Gründung befindlichen Verein LEADER Mittlere Alb zum
nächst möglichen Zeitpunkt zwei
Regionalmanager/innen
jeweils in Vollzeit, wobei die Stellen grundsätzlich teilbar
sind. Die Stellen sind befristet auf die Laufzeit des Förderprogrammes (mindestens bis Ende 2020). Der Sitz der
LEADER-Geschäftsstelle wird voraussichtlich in Münsingen sein. Einstellung und Vergütung erfolgt in Anlehnung
an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bis Entgeltgruppe 11 TVöD.
Bewerbungsschluss ist der 31.03.2015. Nähere Informationen zum Aufgaben- und Anforderungsprofil finden Sie
unter www.kreis-reutlingen.de/leader.
bürgerkaffee
Unser Bürgerkaffee öffnet seine Türen wieder am
Mittwoch, den 04. März 2015.
Wir laden Sie ein, ein paar gemütliche Stunden bei
Kaffee und Kuchen zu verbringen. Los geht´s wie
immer um 14.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Fundamt
Es wurden folgende Sachen auf dem Rathaus abgegeben:
1x Handy
1x Brille
1x Lederkette mit Anhängern
Diese können zu den üblichen Öffnungszeiten abgeholt werden.
Fehlatal-Grundschule Neufra
Gründung eines Fördervereins
der Fehlatal-Grundschule Neufra
Einladung zur Gründungsversammlung am Donnerstag, den
05. März 2015 um 19.30 Uhr im Musiksaal der Grundschule
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Neufra und Freudenweiler!
Dem Beispiel anderer Grundschulen folgend, möchten Elternbeirat und Lehrerkollegium einen Schulförderverein gründen.
Zweck des Vereins ist ausschließlich und unmittelbar die ideelle
und materielle Förderung der Grundschule Neufra. Der Zweck
dient u.a. der Förderung der Erziehungsarbeit, der Lehrtätigkeit
und des Schullebens, sowie der Förderung der Verbindung von
Elternschaft, ehemaliger Schüler und Schule. Konkrete Beispiele
können sein: Gesundheitsförderung, Gewaltprävention, Zusammenarbeit mit den Vereinen, Literaturprojekte, Nachmittagsangebote mit Förderung für Schüler, Elternangebote und manches
mehr.
Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf!
(afrikanisches Sprichwort)
Wir freuen uns auf Sie!
Elternbeirat und Lehrerkollegium der Fehlatal-Grundschule
Eleonore Kerkhoff, Rektorin
Kindergarten St. Josef Neufra
Frühjahrskleiderbörse fällt aus
Aufgrund der Baumaßnahmen in der Turn- und Festhalle findet
dieses Jahr leider keine Frühjahrskleiderbörse statt.
Wir bitten deshalb um Verständnis
Vereinsmitteilungen
Feuerwehr
Einladung
zur Gesamtversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Neufra
Am Samstag, den 07.03.2015 findet die diesjährige Gesamtversammlung der Freiw. Feuerwehr Neufra statt.
Beginn: 20.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Neufra
Tagesordnung:
Wenn Sie dieses Anliegen unterstützen möchten, kommen Sie zu
unserer Gründungsversammlung und werden Sie Mitglied!
Begrüßung
Berichte - Kommandant
- Abteilung Neufra
- Abteilung Freudenweiler
- Altersabteilung
- Jugendfeuerwehr
- Notfallseelsorger
- Schriftführer
- Hauptkasse
- Kassenprüfer
Entlastung
Grußworte, Ehrungen und Beförderungen
Wahlen - Kommandant
- Stellvertretender Kommandant
- Schriftführer
Was ist los in der Region ?
Wann?
Neufra
Was?
Wer?
Wo?
bitte beachten!
Frühjahrskleiderbörse
Kindergarten St. Josef
Fällt aufgrund der baumaßnahmen
in der turn- und Festhalle dieses
Frühjahr aus!
Hettingen
01.03.
03.03.
Eröffnung der
Narrenring Alb-Lauchert
Sonderausstellung
„VFON-Narren in der Narrenburg“
Beginn Yogakurs
Katholisches Bildungswerk
(15 Abende jew. Dienstag, Gebühr: 75 €)
Veringenstadt
05.03.
08.03.
Mit der Bahn zum Weinbesen
nach Unterjesingen
Schwäbischer Albverein Veringenstadt
Theater
Lebensräume für Jung & Alt Veringenstadt
„THEA- Ein Stück vom Leben und Tod“
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Narrenburg am Schloss
Uhrzeit?
Ab 13.30 Uhr
bis 17.00 Uhr
Kommunales Bildungszentrum
Beginn:
18.30 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof
Veringenstadt
13.30 Uhr
Turn- und Festhalle
Veringenstadt
19.00 Uhr
Amtsblatt Nr. 9 vom 26. Februar 2015
- Kassier
- Kassenprüfer
Wünsche und Anträge
Die Teilnahme eines jeden Feuerwehrangehörigen ist Pflicht.
Anzug: Uniform
Anträge zur Tagesordnung sind schriftlich einzureichen.
Jugendfeuerwehr:
Nächste Probe Freitag, 27.02. um 19.00 Uhr
Einsatzabteilung Neufra
Nächste Probe Montag, 09.03. um 19.30 Uhr
Musikverein Neufra/hohenzollern e. V.
Jahreshauptversammlung 07.03.2015
Der Musikverein Neufra e.V. hält am 07.03.2015
seine Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2014 ab. Die Versammlung findet im Probelokal (Feuerwehrgerätehaus) in Neufra statt. Beginn 18:00 Uhr.
tagesordnung:
Top 1
Begrüßung
Top 4
Ehrungen
Top 7
Wahlen der gesamten Vorstandschaft
Top 2
Top 3
Top 5
Top 6
Top 8
Totenehrung
Jahresberichte:
Jahresausblick
• des Vorsitzenden
• der Schriftführerin
• des Kassierers, der Kassenprüfer
• der Dirigenten
• der Jugendleiterin
Entlastung der Vorstandschaft
Wünsche und Anträge
Zu dieser Versammlung laden wir alle Mitglieder, Ehrenmitglieder
Freunde und Gönner recht herzlich ein
Vorstandsteam
i. A. Marvin Leuze
tSV Neufra
tSV Fußball
Jugend-SGM Alb-Lauchert
c-Jugend: Am Sonntag gelang unseren beiden Mannschaften ein super Abschluss der diesjährigen Hallenrunde. Die erste Mannschaft konnte mit drei klaren
Siegen in das Halbfinale einziehen. Hier konnten wir die SGM
Straßberg/Winterlingen deutlich mit 5:1 besiegen und so kam es
zum erhofften Finale gegen SGM Harthausen/Benzingen. Auch
hier zeigten wir eine gute Leistung und siegten am Ende klar mit
4:0 Toren. Somit konnten wir alle drei gespielten Turniere als Sieger beenden.
Die Endspielteilnehmer stehend die SGM Harthausen/Benzingen
und vorne unsere erfolgreichen Jungs.
Die zweite Mannschaft startete mit einem Unentschieden gegen
Endspielteilnehmer Burladingen und einem klaren Sieg gegen
Bitz in die sehr starke Gruppe. Leider konnten wir eine 2:0 Führung gegen den späteren Turniersieger der SGM Hettingen/Inneringen/Veringenstadt nicht halten und verloren am Ende etwas
unglücklich mit 3:4. Wir mussten uns damit mit dem Spiel um
Platz 5 begnügen, das wir dann mit 3:2 gegen TSV Laufen gewannen. Klasse Leistung und irgendwie schade, dass die Hallenrunde nun vorbei ist.
Insgesamt zwei tolle C-Jugendturniere mit spannenden, fairen
und torreichen Spielen. An dieser Stelle recht herzlichen Dank bei
den eingeteilten Eltern für die Kuchenspenden und die professionelle Bewirtung.
Offiziell geht unsere Bezirksstaffel mit einem Heimspiel gegen
Bad Schussenried schon am Samstag, 07. März 2015, los,
schauen wir mal, ob das Wetter zu so einem frühen Termin mitspielt, aktuell ist noch an kein Training auf dem Platz zu denken,
deshalb trainieren wir bis auf Weiteres zu den gewohnten Hallenzeiten weiter.
D-Jugend: Beim Hallenturnier in Saulgau konnten wir wieder einen guten 2. Platz belegen. Nach 3 Siegen und einem Unentschieden in der Vorrunde standen wir im Finale gegen Ringscheid. Nach kapitalen Fehlern im Aufbauspiel lagen wir schnell
mit 3:1 hinten. Nach dem wir uns einige gute Torchancen herausgespielt und den 2:3 Anschlusstreffer erzielen konnten, versagten wieder bei einigen Spielern die Nerven und so kassierten
wir noch 3 Gegentreffer zum 6:2 Endstand.
Am kommenden Samstag findet unser eigenes und letztes hallenturnier in Gammertingen statt. Eine Mannschaft spielt morgens, eine mittags. Die Einteilungen bekommt ihr im Training.
Wir trainieren weiterhin immer montags, von 17.30 Uhr – 19.15
Uhr in Feldhausen und donnerstags, von 18.30 Uhr – 20.00 Uhr
in Gammertingen.
F-Jugend: bericht F-Junioren hallenturnier bitz am 22. Februar 2015: Kader: Arda Özdemir, Enis Aktepe, David Grosch,
Noah Blender, Simon Fuchs, Florian Hospach, Marcel Hospach,
Finn Barth (Betreuer: Christian Lutz).
Eine abermals starke Mannschaftsleistung haben die F-Junioren
der SGM Alb-Lauchert am Sonntag, 22. Februar 2015, beim Hallenturnier der Sportfreunde Bitz gezeigt.
Die Gruppenphase konnte mit jeweils einem Sieg gegen den FC
RW Salem (2:1), die Spfr. Bitz 1 (2:1) und den FC Winterlingen
(2:1), sowie einer Niederlage gegen den späteren Finalisten TSV
Oberstetten (1:5), mit 7 geschossenen Toren erfolgreich als
Gruppen-Zweiter der Gruppe A abgeschlossen werden.
Im ersten Spiel der Zwischenrunde trafen die Jungs auf den Sieger der Guppe B und späteren Turniersieger SV Heinstetten 1,
wobei mit einer starken kämpferischen Leistung der SGM-Kicker
und einem unglücklichen Gegentor eine denkbar knappe 0:1-Niederlage verzeichnet werden musste.
Nachdem sich die Enttäuschung über das verpasste Endspiel gelegt hatte, wurde das Team auf das zweite Spiel der Zwischenrunde eingestimmt.
Gegen den Zweiten der Gruppe C - die Mannschaft des TSV Benzingen - musste für den Einzug ins kleine Finale ein Sieg her. Mit
eisernem Siegeswillen und höchst motiviert drehte die SGM noch
einmal richtig auf und triumphierte deutlich überlegen mit 5:0 Toren, womit das Spiel um Platz 3 gegen den TSV Harthausen/
Scher gesichert war.
Im "Klassiker“ gegen die Nachbarn aus Harthausen musste das
Match nach einem spielstarken 1:1 nach regulärer Spielzeit
durch ein 9-Meter-Schießen entschieden werden.
Auch hierbei behielt die SGM die Oberhand und so endete das
Spiel mit einem verdienten 5:2-Sieg.
Mit viel Spaß, Leidenschaft, 17 geschossenen Toren und dem erreichten 3. Platz, konnten sowohl die sensationellen Erfolge der
bisherigen Hallenturniere, als auch die Idee und das Konzept unserer SGM bestätigt werden. Jungs, wir sind stolz auf euch!! Ein
herzlicher Dank gilt auch allen Eltern für die tatkräftige Unterstützung.
Herausgeber: Bürgermeisteramt Neufra - Telefon 0 75 74 / 93 00-0
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt: Bürgermeister Reinhard Traub,
Neufra. Anzeigen und Druck: Acker GmbH, Gammertingen, Mittelberg 6,
Telefon (0 75 74) 93 01-0, Telefax (0 75 74) 93 01-30,
E-Mail: amtsblatt@druckerei-acker.de. Bezugspreis vierteljährlich 12,00
Euro (einschl. 7 % MwSt. und Agenturvergütung)
Kirchen
Kath. Kirchengemeinde St. Mauritius
Sonntag, 1. März 2015 - 2. Fastensonntag
10.15 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche in Neufra
Sonntag, 8. März 2015 - 3. Fastensonntag
10.15 Uhr Wortgottesfeier in der Pfarrkirche in Neufra.
14.00 Uhr Taufe in der Pfarrkirche in Neufra.
Ministrantendienst vom 28.2.-6.3. haben die Kirchenmäuse
Jan Wiesner, Jana Lewandowski, Selina Halder, Maximilian Wittner, Sonja Herre, Ann-Sophie Rau, Tobias Rädle, Jessica Tress,
David Öhrle, Johannes Blatter, Nico Riester, Lukas Schmitz
Vorankündigung: Weltgebetstag der Frauen am 06.03. 2015
Unter dem Motto: begreift ihr meine Liebe?
Zum Gottesdienst am Weltgebetstag der Frauen am Freitag, 06.
März 2015 um 19.00 Uhr im Pfarrheim ergeht herzliche Einladung an Frauen aller Konfessionen. Unter dem Motto
„Begreift Ihr meine Liebe?“ werden an diesem Freitag Frauen in
über 170 Ländern der Erde in Solidarität mit den Frauen von den
Bahamas diesen Gottesdienst feiern. Sie haben dieses Jahr die
Liturgie ausgearbeitet.
Die gesellschaftlichen, politischen und religiösen Besonderheiten
auf den Bahamas werden im Gottesdienst in einem Diavortrag
von Hans Kerkhoff erläutert werden. Mit einer Kollekte wollen wir
zur Finanzierung von Frauenprojekten beitragen.
Der „Chor imPuls“ wird mit seinem Gesang die Feier musikalisch
bereichern, was wieder ein besonderer Genuss werden wird! Der
Weltgebetstag klingt aus mit einem gemütlichen
Beisammensein mit Tee und landestypischen Speisen im Pfarrheim.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Frauengemeinschaft Kettenacker und Feldhausen-Harthausen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmerinnen.
Im Namen des Vorbereitungsteams H. Eisele und E. Kerkhoff
Das Weltgebetstagskomitee Neufra, Kettenacker und Feldhausen- Harthausen trifft sich am Donnerstag, den 26.02. um 19.30
Uhr im Pfarrheim in Neufra zur Vorbereitung des Gottesdienstes
und zur Verteilung der Rezepte für das Buffet. Herzliche Einladung!
Seniorenwerk – Voranzeige Krankensalbungsgottesdienst
In diesem Jahr wollen wir wieder einen Krankensalbungsgottesdienst anbieten. Diesen werden wir im Pfarrheim abhalten, denn
da ist es gemütlich warm und anschließend können wir noch zusammensitzen zum Gespräch und Austausch.
Termin: Dienstag, 10. März
Beginn: 14 Uhr
Halten Sie sich diesen Termin frei.
Werner Eisele, Seniorenwerk
Evangelische Kirchengemeinde Gammertingen
Donnerstag, 26. Februar 2015
15:30 Uhr: Abendmahlsgottesdienst im Städt. Pflegeheim St. Elisabeth (Pfr. Deißinger)
Freitag, 27. Februar 2015
19:00 Uhr: Mitarbeiter-Dankeschön-Abend
Sonntag, 1. März 2015
09:00 Uhr: Gottesdienst in Veringenstadt mit Einsetzung von
Frau Edda Schwarze zur Kirchengemeinderätin (Pfr. Deißinger)
10:15 Uhr: Gottesdienst in Gammertingen mit Taufe von Anna
Schoßer (Pfr. Deißinger)
10:00 Uhr: Gottesdienst in Mariaberg (Prädikantin Falkenroth)
14:30 Uhr: Ökumenischer Bezirksbauerntag in der Augstberghalle in Steinhilben; Thema: „Europa – wo geht es hin? Einblicke
und Ausblicke“ (Elisabeth Jeggle)
Dienstag, 3. März 2015
14:30 Uhr: Besuchsdiensttreffen
19:00 Uhr: Ökumenische Exerzitien (Vorverlegung, s. Hinweis
unten)
Mittwoch, 4. März 2015
16:30 Uhr: Konfirmandenunterricht
Kurzfristige terminvorverlegung: Da am Dienstag, den 3.
März, um 20 Uhr im Fidelishaus ein Vortrag zum „Apostolischen
Glaubensbekenntnis“ stattfindet, wird das Gruppentreffen für die
ökumenischen Exerzitien ausnahmsweise auf 19 Uhr vorverlegt.
Wechsel im Kirchengemeinderat: Frau Johanna Benz aus Veringenstadt ist aus familiären Gründen von ihrem Amt als Kirchengemeinderätin zurückgetreten. Frau Edda Schwarze aus
Veringenstadt hat sich bereiterklärt, dieses Amt – auch für den
südlichen Teil des Gemeindegebietes um Veringenstadt – zu
übernehmen. Im Gottesdienst in Veringenstadt am 1. März wird
Frau Benz aus ihrem Amt verabschiedet und Frau Schwarze in
ihr Amt eingesetzt. Wir freuen uns, wenn viele evangelische Gemeindeglieder aus Veringenstadt und Umgebung daran teilnehmen.
ortsangaben: Werden keine anderen Ortsangaben gemacht, so
finden die Veranstaltungen im evang. Gemeindehaus in Gammertingen (Roter Dill 11) statt.
Bei Veranstaltungen in Veringenstadt: Simon-Grynäus-Haus
(Höllgasse 191).
Die Gottesdienste in Mariaberg finden in der Klosterkirche statt.
Pfarramt
Pfr. Ulrich Deißinger, Roter Dill 13, 72501 Gammertingen
Telefon: 07574-91211, Fax: 07574-91241, pfarramt.gammertingen@elkw.de
An Pfarrer Deißinger direkt: ulrich.deissinger@elkw.de
Zuständig für den Gemeindebezirk Neufra/ Freudenweiler:
Pfr. Ekkehard Roßbach, Burgweg 29, 72818 Trochtelfingen,
pfarramt.trochtelfingen.christuskirche@elkw.de
Öffnungszeiten des Gemeindebüros: Dienstag, Mittwoch: 8:30
Uhr – 12:00 Uhr; Freitag: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, (Roter Dill 13,
72501 Gammertingen; Tel.: 07574-91211)
E-Mail: pfarramt.gammertingen@elkw.de
Evangelische Freie Gemeinde Gammertingen
Donnerstag, 26.02.2015
20.00 Uhr Gebet für die Mission im Gemeinderaum
Freitag, 27.02.2015
19.30 Uhr Jugendkreis
Sonntag, 01.03.2015
09.00 Uhr Abendmahl
10.00 Uhr Gottesdienst mit Mario Carlomagno, parallel dazu
Sonntagsschule und Kleinkindbetreuung.
Anschließend gemeinsames Mittagessen
Dienstag,03.03.2015
16.30 Uhr Bibelkurs
Donnerstag, 05.03.2015
20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Staudt, Neufra
Wochenspruch: Vor langer Zeit hast du, HERR, alles geschaffen. Die Erde und die Himmel, alles ist das Werk deiner Hände.
Psalm 102, 26
Das Landratsamt Sigmaringen
informiert
Grundkurs hauswirtschaft
Immer mehr Menschen empfinden die Hausarbeit als Belastung
und notwendiges Übel. Dabei sind es oft nur ein paar Tricks und
Tipps, die diese Arbeiten wesentlich erleichtern. Im zweiteiligen
Kurs erhalten die Kursteilnehmer Informationen und praktische
Umsetzungshilfen in den Bereichen Haushaltsorganisation,
Hausreinigung und Wäschepflege. Die Veranstaltung findet jeweils am Montag, 16. und 30. März 2015, von 17 bis 20 Uhr im
Grünen Zentrum in Sigmaringen-Laiz, Winterlinger Straße 9,
statt. Um telefonische Anmeldung unter 07571/102-8642 oder
per Email: cordula.reutlinger@lrasig.de wird gebeten.
Amtsblatt Nr. 9 vom 26. Februar 2015
Vereinsnachrichten
aus der Nachbarschaft
Senioren-Sing- und Spielgemeinschaft Gammertingen
termine im März 2015
Dienstag, 17.03. um 14.00 Uhr „Kaffeenachmittag“ Cafe-Mayer in
Gammertingen
Dienstag, 03.03., 10.03. + 24.03. um 14.00 Uhr „Singen und
Gymnastik“ im Fidelishaus, Gammertingen
Schwäbischer Albverein
ortsgruppe Gammertingen
Einladung
Liebe Freunde des Albvereins, liebe Wanderfreunde,
Wir würden uns freuen, Sie am (terminänderung!)
Samstag, den 28. Februar 2015 ab 20.00 Uhr im cafe Mayer
„zu unserer Jahresversammlung“ begrüßen zu dürfen.
tagesordnung:
1. Begrüßung durch die Vorsitzende
2. Totengedenken
3. Berichte der Fachwarte
4. Kassenbericht
5. Kassenprüfer
6. Entlastung
7. Ehrungen
8. Info zum Jahresprogramm 2015
9. Verschiedenes, Wünsche, Anträge
Anträge sind bis spätestens eine Woche vor der Versammlung
schriftlich an die Vorsitzende Priska Pfister zu stellen.
Für die Vorstandschaft
Priska Pfister, Vorsitzede
Diabetiker- Selbsthilfegruppe Gammertingen
und Umgebung
Neue Diabetesmedikamente und ihre Wirkungen
Ständig kommen neue Diabetesmedikamente auf den Markt,
über deren Wirkungs-weise und sinnvollen Einsatz man informiert sein sollte. Dr. med. Karim El-Amrani vom SRH Krankenhaus in Sigmaringen hält zu diesem Thema am Dienstag, dem
03.03.2015 um 19 Uhr im Café Konditorei Mayer in Gammertingen, Sigmaringer Str. 43 einen Vortrag. Herr Dr. Amrani ist vielen
schon von einem früheren Vortrag in sehr guter Erinnerung und
es darf wieder mit interessanten Informationen gerechnet werden. Auch an diesem Abend steht der Referent anschließend für
Fragen gern zur Verfügung. Nicht nur Mitglieder und ihre betreuenden Angehörigen sondern auch interessierte Gäste sind herzlich willkommen.
Veranstalter: Diabetiker- Selbsthilfegruppe Gammertingen und
Umgebung. (Kontaktadresse: Anna-Maria Faustmann
Tel.
07574 / 91091 )
Schützenverein hettingen
Einladung zur hauptversammlung am Freitag, 06.03.2015 um
20.00 Uhr im Schützenhaus. tagesordnungspunkte : 1. Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden; 2. Totenehrung; 3. Berichte von
1.Vorsitzenden, Schriftführer, Kassenbericht, Sportleiter, Bogenschießleiter, Jugendleiter, Kassenprüfer; 4. Aussprache über die
Berichte; 5. Entlastung der Vorstandschaft; 6. Anträge; 7. Wahl
der Vorstandschaft; 8. Ehrungen; 9. Siegerehrung Vereinsmeisterschaft; 10. Termine; 11. Verschiedenes
Wünsche und Anträge müssen 14 Tage vorher bei der Vorstandschaft schriftlich eingereicht werden.
An die Mitglieder: Der Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2015 wird
Anfang März abgebucht.
Die Akademie Laucherttal informiert
Die genaue Beschreibung der Kursinhalte finden Sie unter www.akademie-laucherttal.de oder im aktuellen Programmheft
Akademie Laucherttal, Ort: Kommunales Bildungszentrum Hettingen, Breite Strasse 5
Info + Anmeldung: Telefon: (07574) 406-290
Indian Balance® Eine Kombination aus Sport & Entspannung in Kettenacker 12 x ab 26.02.15, 20.15 - 21.15 Uhr, AK 530 oder in Hettingen 12
x ab 27.02.15, 18 - 19 Uhr, AK 531
SPIRIT Selbstheilung – Selbstentwicklung 5 x ab 27.02.15, je16 – 18 Uhr, AK 314
Power Workout Disko 12 x ab 27.02.15 19.15 - 20.15 Uhr, einmal „schnuppern“ ist möglich, AK 525
Kindernähworkshops für 5. – 8. Klasse 07.03.15, je 9.30 - 16 Uhr, AK 707
Schnupperkurs-Kleiner Reitkurs für Kinder und Erwachsene 5 x individuell ab 02.03.15, AK 510
Reiten als Gesundheitssport für Jugendliche und Erwachsene (Rückenschule) 5 x individuell ab 02.03.15, AK 511
Rückenschule auf dem Pferd für Kids & Co./Zwergenreiten 5 x individuell ab 02.03.15, AK 750
Spanisch für Anfänger – Semester VI 10 x ab 03.03.15, 18.30 - 20 Uhr, AK 203
Spanisch für Fortgeschrittene Semester XIV- Konversationskurs – 10 x ab 03.03.15, 20 - 21.30 Uhr, AK 204
Aquarellmalen in Bronnen, 6 x ab 04.03.15, je 19 - 21.15 Uhr, AK 330
Hui Chun Gong nach Monnica Hackl – Schnupperkurs – 04.03.15 + 11.03.15, 16 - 17 Uhr, AK 539
Umgang mit Pendel und Tensor (Einhandrute) – Kompaktkurs PEPP 1, 3 x ab 6.03.15, von 16 – 18 Uhr, AK 311
Hatha-Yoga in Veringenstadt, 12 x ab 06.03.15, 19.30 - 21 Uhr, AK 548
Mariaberg e.V., Anmeldung Tel.: (07124) 923208
Brennholzlehrgang (Zweitägig) 06./07.03.15 Mariaberg, Treffpunkt vor Klosterhof 1, MB 102
Behindertenhilfe nach Maß gGmbH
Anmeldung: (07574) 934968-19 oder 0174 5388928, s.kunzelmann@mariaberg.de, Ort: Trègueuxplatz 1, Gammertingen,
Zielgruppe: Menschen mit und ohne Behinderung
Freizeittreff in Gammertingen 11.03.15 von 16.30 - 19 Uhr, HM 403
Katholisches Bildungswerk Hettingen, Anmeldung: (07574) 406-290
Yogakurs im Kommunales Bildungszentrum Hettingen, 15 x ab 03.03.15, 18.30 - 20 Uhr, HE 550
Katholisches Bildungswerk Gammertingen
„Credo - Das Apostolische Glaubensbekenntnis für heute erklärt“ Vortrag mit PowerPoint-Präsentation und Gespräch am 03.03.15, 20 Uhr,
im Fidelishaus Gammertingen, GA 303
Gastfamilien gesucht!
Haben Sie ein Zimmer oder eine
kleine Wohnung frei? Haben Sie
Freude am Umgang mit Menschen, und können Sie sich vorstellen, ein Kind oder eine erwachsene Person bei sich aufzunehmen und im Alltag zu begleiten?
Wir suchen im Landkreis Sigmaringen engagierte Familien, Lebensgemeinschaften oder Einzelpersonen für:
- Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung
- Senioren, die nicht mehr alleine leben können.
Sie erhalten dauerhafte Begleitung und Unterstützung durch unseren Fachdienst sowie ein angemessenes Betreuungsentgelt.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
St. Gallus-Hilfe gGmbH - Ambulante Dienste, Betreutes Wohnen
in Familien (BWF), Reiserstraße 18, 88512 Mengen
Telefon 07572 71373-44, -45, E-Mail: adsig@st.gallus-hilfe.de
KJR Sigmaringen lädt ein
Angebot für Vereine
Wer sehnt sich nicht nach gut strukturierten und gleichzeitig spaßigen Sitzungen?
Sitzungen, die genug kreatives Potential freisetzen um auf neue
Ideen zu kommen und gleichzeitig einen guten Rahmen setzen
für klare Entscheidungen und Planungen. Der Kreisjugendring
Sigmaringen hat Herrn Andreas Beier, Dipl.-Pädagoge, Theaterpädagoge, Trainer und Coach für Friedenspädagogik und Konflikttransformation, eingeladen, der sicherlich gute Ideen zu dieser Thematik geben kann. Am Montag den, 23.02.2015 wird er
von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr in die Antonstr. 20 in 72488 Sigmaringen kommen. Der Unkostenbeitrag beträgt 10.-€.Anmelden
bitte beim Kreisjugendring Sigmaringen, Mail: christine.brueckner@kjr-sigmaringen.de
oder
Tel.:07571/7317156,Handy:
0160/94990450 anmelden. Es besteht auch die Möglichkeit an
diesem Abend die Juleica verlängern zu lassen.
Aus der Nachbarschaft
Sonderausstellung „VFoN-Narren in der Narrenburg
hettingen“ wird eröffnet
Am Sonntag, 1. März ab 13.30 Uhr bis 17 Uhr
Werden gleich 16 Zünfte der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte für ein halbes Jahr ins Fastnachtsmuseum
Narrenburg in Hettingen-Laucherttal hoch oben am Schloss einziehen und sich die Herzen der Besucher erobern. Ein buntes
Bild mit einem gewachsenen Hintergrund an Tradition und
Brauchhandlungen zeigt die Vereinigung.
Die Fastnachtskultur kann so in Ruhe betrachtet und die Entwicklung des uralten Brauchtums erfahren werden.
An der Eröffnung finden laufende Führungen statt. Für Unterhaltung und Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Somit wird die Eröffnung
für Jung und Alt zu einem interessanten Erlebnis.
Weiterhin gezeigt wird auch die Dauerausstellung „Die Entwicklung der Fasnacht im europäischen Vergleich“, bei der Figuren
aus verschiedenen Ländern ihre Geschichten erzählen und der
„Alb-Lauchert-Ring“, der die Bedeutung des Brauchtums in unserer Region zeigt.
Öffnungszeiten: ab 01. März bis 08. Nov. 2015
An Sonn- und Feiertagen von 13.30 bis 17.00 Uhr
Führungen nach Anmeldungen
Weitere Infos unter 07574-93100 oder 07571-684282
www.fastnachtsmuseum-narrenburg.de
Jobcafé trifft Ehe-, Familien- und Lebensberatung
am 06.03.2015
Alleinerziehend und auf Jobsuche?
Dann besuchen Sie doch das JobCafé im Frauenbegegnungszentrum. In ungezwungener Runde können Sie frischen Kaffee
und selbstgebackenen Kuchen genießen und dabei aktuelle Stellenangebote studieren. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, zusammen mit einer Mitarbeiterin des Jobcenters gezielt nach einer
passgenauen Stelle zu suchen.
Diesmal wird Frau Hepp von der Ehe-, Familien- und Lebensberatung ab 9:00Uhr anwesend sein und über ihre Arbeit berichten.
Sie ist ansprechbar für alle die sich allgemein und unverbindlich
über dieses Thema informieren möchten oder bereits konkrete
Fragen haben.
Das nächste JobCafé findet statt am Freitag den 06.03.2015 von
09:00Uhr -11:30Uhr im Frauenbegegnungszentrum Sigmaringen
in der Bahnhofstraße 3.
Jugendwerk24
Junge Artistinnen und Artisten für Zirkustournee gesucht!
Nach der erfolgreichen Premiere der Zirkustournee des Jugendwerks der AWO in 2014, wird die Tour auch in diesem Jahr wieder in den Sommerferien, vom 16. August bis 02. September,
stattfinden. Bei der etwas anderen Jugendfreizeit erfahren junge
Leute im Alter von 12 bis 15 Jahren den Zauber der Manege hautnah, denn sie werden die Rolle der Artistinnen und Artisten selbst
einnehmen.
Dabei werden sie eigene Zirkusnummern entwickeln, einüben
und anschließend bei einer Tournee durch Waldheime der AWO
aufführen. Ob artistische Disziplinen wie Einrad fahren, Jonglieren und Seiltanz oder Clownerie – Vorkenntnisse werden nicht
benötigt. Die zirkuserfahrenen Betreuerinnen und Betreuer des
Kinderzirkus Fitze Fatze der AWO Geislingen werden die Teilnehmenden trainieren und tatkräftig unterstützen.
Und auch der Freizeitcharakter kommt auf der Zirkustournee
nicht zu kurz. Die ersten Tage geht es ins Trainingslager an den
Bodensee. Neben Kennenlernen und Trainieren bleibt hier genügend Zeit zum Relaxen und im See zu baden.
Für Interessierte findet ein Infotreffen zu dem Zirkusprojekt am
21. März 2015 von 14:00 bis 18:00 Uhr statt. Hier erhält man allerlei Informationen zu der außergewöhnlichen Freizeit direkt von
den Machern des Zirkus Fitze Fatze.
Nähere Informationen und Anmeldung zur Zirkustournee sowie
dem
Infotreffen
gibt
es
auf
der
Homepage
www.jugendwerk24.de. Dort kann man sich zudem über Zuschussmöglichkeiten und dem kompletten Programm an Freizeiten, Sprachreisen und Jugendbegegnungen aller Altersstufen in
den Schulferien informieren. Telefonisch ist die Geschäftsstelle
des Jugendwerks unter (0711) 945 729 111 erreichbar.
„Ledig in Schwaben“
Dietlinde Ellsässer nimmt das Ledigsein auf
die leichte Schulter
Gammertingen-Mariaberg (pen). Am Freitag, den 13. März, ist die
Schauspielerin und Kabarettistin Dietlinde Ellsässer in Mariaberg
im Kommunikationszentrum zu Gast. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein unterhaltsames Programm rund um
das Thema „Ledig in Schwaben“ freuen.
Eine Ledige ist eine „Oizächte“, eine „Langzeitbeziehungslose“,
eine „Alleinstehende“ – auch wenn sie sitzt. Das einsame Herz
will kein erstklassiges Schnäppchen, und nicht jeder Deckel
passt auf jeden Topf. Ledig heißt, Du hast keinen im Haus, oder
Amtsblatt Nr. 9 vom 26. Februar 2015
Du hast einen im Haus, machst Dir aber nix draus, dass Du mit
ihm nicht amtlich verbandelt bist. Heiraten wird sowieso total
überschätzt: A Weile hosch schee, ond dann nemme! Was für ein
Typ käm denn, wenn überhaupt, in Frage? Ein Gitarrist, ein Yogist, ein Fußballtrainer, ein Bestatter oder vielleicht ein Kirchenorgler? Und wie muss er sein, der Mann, dass er mit Ü-50 noch
zum Gefährten werden kann?
Dietlinde Ellsässer widmet sich während ihres Programms „Ledig
in Schwaben“ vielen Fragen und Tatsachen rund um das ledige
Dasein. Die Künstlerin bindet das Publikum ein, indem sie nachfragt, sich Rat holt oder welchen gibt – vorzugsweise natürlich
zum Thema Beziehungen.
Eintrittskarten sind ab 19.15 Uhr für 14 Euro an der Abendkasse
erhältlich. Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung
zahlen 7 Euro. Kartenreservierungen für „Ledig in Schwaben“ im
Kommunikationszentrum in Mariaberg unter: 07124/923-218.
Pressesprecher Mariaberg e.V.: Robert Zolling
Detailinformationen über Mariaberg e.V. finden Sie in unserem
Organigramm sowie in der Broschüre „Wir in Mariaberg“, die Sie
unter folgendem Link downloaden können: http://www.mariaberg.de/ueber-uns/mariaberg-e-v.html
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
trifft sich
Der Gesprächskreis für pflegende Angehörige trifft
sich am
Mittwoch, den 04. März 2015 von 14:30 bis 16:00 Uhr
Programm:
Leitung:
Treffpunkt:
einfache Kreistänze
Brunhilde Knep
Sozialstation St. Martin, Hohenzollernstr. 11,
72501 Gammertingen
Der Gesprächskreis bietet für pflegende Angehörige die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, Fachinformationen zu erhalten und an Freizeitangeboten teilzunehmen.
Der Gesprächskreis wird von der Beratungsstelle für ältere Menschen und pflegende Angehörige des Caritasverbandes Sigmaringen e.V. und der Sozialstation St.Martin Veringen-Gammertingen e.V. angeboten.
Interessierte und Betroffene sind herzlich eingeladen.
Der Gesprächskreis ist jederzeit für neue Teilnehmer offen.
Weitere Informationen können beim Caritasverband Sigmaringen, Frau Pamela Brecht Tel.: (0 75 71) 73 01-32 erfragt werden.
bildungsakademie Sigmaringen
Meisterkurs Elektrotechnik
Die Qualifikation zum Meister ist nicht nur ein Weg in die Selbständigkeit. Die Arbeitsplatzsicherheit wird erhöht und ein Arbeitsplatzwechsel wird erleichtert.
Die Handwerkskammer führt ab 13. Mai 2015 in der Bildungsakademie in Sigmaringen einen Elektrotechniker-Meisterkurs in
Teilzeit durch. Der Unterricht findet mittwochabends, freitagnachmittags und samstags statt.
Die Weiterbildung wird mit dem Meister-BaFöG gefördert.
Auskunft sowie Infomaterial: Bildungsakademie Sigmaringen,
Tel: 07571 7477-12/Monika Tuerk oder Email: info@bildungsakademie-sig.de
Kleinkunstbühne K3, Winterlingen
improtheater „Mauldäschle“ –
„Sicheres Auftreten bei absoluter
Ahnungslosigkeit“
Die Mauldäschle sind eine Gruppe von LaienschauspielerInnen
aus Albstadt, die sich ganz dem Improvisationstheater verschrieben haben. Improvisationstheater bedeutet, in einem voll besetzten Saal auf die Bühne zu gehen, ohne vorher zu wissen was
geschehen wird. Die Szenen, die somit an diesem Abend entstehen, sind also immer ein Feuerwerk an Premieren. Denn es gab
sie vorher nicht und wird sie nachher so auch nie wieder geben!
Samstag, 28. Februar 2015 um 20.00 Uhr Einlass 19.00 Uhr
Eintrittskarten AK 14,00 € VVK 12,00 €
„Dui do on de Sell“ Doris Reichenauer & Petra binder –
„Wechseljahre“
„Dui do on de Sell“ holen das Leben auf die Bühne und machen
das Kabarett zur Gesprächstherapie im Großgruppenverbund.
Mit einer einzigartigen Mischung aus warmherziger Satire, messerscharfer Ironie und knochentrockenem Humor.
Freitag, 06. März 2015 um 20.00 Uhr Einlass 19.00 Uhr – Festhalle Friedrichstraße
Eintrittskarten AK 18,00 € VVK 16,00 €
Kartenvorverkauf bei Winterlinger Bank, Schreibwaren Kluth,
Zollern-Alb Kurier BL, EB, TA, Edeka-Markt Köhnlein, Telefon
07434/315 769 oder unter www.kleinkunstbuehnek3.de
Kleinkunstbühne K3 e.V. Wilhelm-Bihler-Str. 4, 72474 Winterlingen
Schwäbische bauernschule bad Waldsee
info Flurbereinigung
Es wird noch einmal daran erinnert dass am 4./5. März 2015 in
der Schwäbischen Bauernschule Bad Waldsee ein Seminar über
Flurneuordnung und Landentwicklung stattfindet. Interessenten
melden sich direkt bei der Bauernschule an.
Postanschrift: Schwäbische Bauernschule, Frauenbergstraße
15, 88339 Bad Waldsee, Telefon: 07524/ 40030 , Fax 07524/
400333, E- Mail: philipp@lbv-bw.de
Josef Liehr, Ortsobmann
trochtelfingen
Werdenbergschule trochtelfingen wird
Gemeinschaftsschule
Die Werdenbergschule Trochtelfingen wird ab dem Schuljahr
2015/2016 eine Gemeinschaftsschule. Dies bedeutet ab Klasse
5 längeres gemeinsames Lernen in einem gerechteren Schulsystem durch bestmögliche Förderung jeder Schülerin und jedes
Schülers – gleich welcher Herkunft. Dadurch kann die Werdenbergschule ihr seit mehreren Jahren bestehendes Konzept als
berufsorientierte sowie sport- und bewegungserzieherische
Schule noch besser ausbauen und anbieten. Insbesondere die
Vorbereitung auf die Berufswelt, die Fachbereiche Naturwissenschaften und Technik sowie die Ausrichtung hinsichtlich einer differenzierenden und kooperierenden Unterrichtsmethodik sind
dabei eine wesentliche Stütze im pädagogischen Arbeiten. Dies
zeigt sich insbesondere in immer neuen Projetumsetzungen
(Projekt Skibau, Projekt Pedelecbau bzw. SPEED, Kletterwandbau). Neben individualisierten Lernprozessen zeichnet sich die
Werdenbergschule als Gemeinschaftsschule durch einen verbindlichen 3-tägigen Ganztagsbetrieb (Montag, Dienstag und
Donnerstag) aus. Die restlichen Nachmittage können wie bisher
mit der flexiblen freiwilligen kostenlosen Ganztagesbetreuung
abgedeckt werden. Innerhalb des Schulalltags wird das Lernen
so organisiert, dass die Schülerinnen und Schüler so viel wie
möglich gemeinsam lernen und gleichzeitig auf die individuellen
Fähigkeiten jedes einzelnen eingegangen wird. So kann jedes
Kind den für sich selbst bestmöglichen Abschluss ablegen und
wird in seiner Persönlichkeitsentwicklung gestärkt. Die Schüler
können an der Werdenbergschule einen Haupt- und/oder einen
Realschulabschluss ablegen. Entsprechend der individuellen Fähigkeiten können die Schüler bis zur 10. Klasse in Trochtelfingen
auf die gymnasiale Oberstufe vorbereitet werden. Für detailliertere Informationen steht ihnen die Werdenbergschule gerne per
Telefon
07124
/342
oder
per
E-Mail
poststelle@04138769.schule.bwl.de zur Verfügung. Des Weiteren können sie sich auf der Homepage der Werdenbergschule
www.werdenbergschule.de informieren. Zusätzlich sind für interessierte Eltern und Schüler folgende Termine geplant. Am Donnerstag, 05.03.2015 findet ab 19.00 Uhr im Musiksaal der Werdenbergschule ein Informationsabend für Eltern statt. Dabei
werden unter anderem die Inhalte der Gemeinschaftsschule
Trochtelfingen vorgestellt. Schüler mit ihren Eltern können am
Donnerstag, 12.03.2015 ab 14.00 Uhr bei einem Rundgang „Tag
der offenen Tür“ mit dem Schulleiter Herr Fees die Werdenbergschule besichtigen und die derzeitige 5. Klasse besuchen und
Fragen stellen. Die Anmeldetermine der kommenden Klasse 5 für
die Gemeinschaftsschule Trochtelfingen finden am 25.+
26.03.2015 statt (Mittwochs und Donnerstags von 08.00 – 11.30
Uhr und Donnerstags von 13.30 – 16.00 Uhr). Bei Bedarf sind
auch gesonderte Anmeldetermine möglich.
bingen
Milch für Kobane
Der Binger Unternehmer Ali Yalcin sammelt Spendengelder für
Flüchtlinge in Syrien. Insbesondere möchte er die Einwohner der
Stadt Kobane an der türkisch-syrischen Grenze unterstützen.
Durch die Truppen des IS wurde Kobane weitgehend zerstört.
Die Bevölkerung lebt in Flüchtlingsunterkünften nahe Kobane.
Der Bürgermeister von Varto, der Heimatgemeinde von Herrn
Yalcin, hat sich an den Unternehmer gewandt und um Hilfe gebeten. Der türkische Kommunalpolitiker hat Mittel und Wege gefunden, um die Hilfe direkt an die notleidenden Menschen weiterzureichen. Herr Yalcin versichert, dass jeder gespendete Euro
direkt in Kobane ankommt und zur Hilfe beiträgt. Insbesondere
sollen Nahrungsmittel und Bekleidung für Kinder sowie Medikamente finanziert werden.
Wer spenden möchte kann dies auf das Konto des türkischen
Heimatvereins Xirbaqub e.V. tun: Xirbaqub e.V. Sigmaringen
IBAN: DE65 6535 1050 1120 1900 02, BIC: SOLADES1SIG
Zweck: Milch für Kobane - Für die Aktion gibt es zwischenzeitlich
eine Homepage: www.milchfuerkobane.de
haus der Natur
Ein Schäfchen aus Wolle, Landschaftspflege mit der Filznadel. Donnerstag, 5. März, 14:30 Uhr
Allein mit der Filznadel und Wollvlies aus dem Naturpark Obere
Donau entstehen weiche Schäfchen. Mit dem Verbrauch von heimischer Wolle kann hier jeder Einzelne seinen Teil zum Erhalt der
vielfältigen Kulturlandschaft im Naturpark beitragen. In ca. 2
Stunden wird aus einem Knäuel Wollvlies ein knuffiges, liegendes Schäfchen hergestellt. Auch Kinder (ab 8 Jahren bzw. ab 5
Jahren in Begleitung) können ihr eigenes Kuschelschaf filzen.
Treffpunkt: Haus der Natur; Leitung: Ute Raddatz; Gebühr: 6,- €
inkl. Material; Anmeldung bis Mittwoch, 4. März beim Haus der
Natur, Telefon 07466/9280-0, info@nazoberedonau.de.
Weidenbau im Garten. Freitag, 6. März, 14 Uhr
Weiden gehören im Frühjahr zu den ersten Pflanzen, die Pollen
und damit Nahrung für die früh fliegenden Insekten liefern. Ihr
Blattwerk bietet Insekten und Vögeln Schutz, Nistraum und Versteckmöglichkeiten. Sie sind äußerst biegsam, wachsen schnell
und eignen sich hervorragend als natürliches Baumaterial für die
Gestaltung im Garten. Erich Briel zeigt, worauf geachtet werden
muss, damit die Gartengestaltung mit Weidenruten erfolgreich
wird. Leitung: Erich Briel; Treffpunkt: Haus der Natur; Gebühr: 7,€; Anmeldung bis Mittwoch, 4. März beim Haus der Natur, Telefon 07466/9280-0, info@nazoberedonau.de
Kaffeeklatsch und Kinder hüten? - Zur Rolle der Frau in der
frühkeltischen Gesellschaft. Wanderung auf dem archäologischen Wanderweg von der heuneburg zum hohmichele.
Sonntag, 8. März, 13 Uhr
Am Internationalen Frauentag der Vereinten Nationen soll die
Rolle der Frauen in der Gesellschaft im Mittelpunkt der Wanderung auf dem archäologischen Wanderweg stehen. In den Grabhügeln rund um die Heuneburg sind unter den Bestattungen auch
Frauenbestattungen des 6. Jahrhunderts v.Chr. Was berichten
uns die Grabausstattungen über die Rolle der Frau in der frühkeltischen Gesellschaft? Die etwa 3-stündige Wanderung führt
auf bequemen Wegen zu den zahlreichen Geländedenkmalen
zwischen der Heuneburg und dem Hohmichele. Die Anfänge der
Forschung werden ebenso vorgestellt, wie die Arbeitsweise der
Archäologie und die Rolle der experimentellen Archäologie. Die
langjährigen Ausgrabungen auf der Heuneburg, ihre Ergebnisse
und die aktuellen Forschungen werden thematisiert. Die Führung
ist nicht nur für Frauen, sondern auch für Familien und Kinder geeignet. Bitte festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mitbringen, die Wanderung findet auch bei Regen statt. Leitung: Sabine
Hagmann M. A., Archäologin; Treffpunkt: Parkplatz an der Kreisstraße von Hundersingen nach Binzwangen auf der rechten Seite
(Hinweis Heuneburg); Gebühr: € 3,- pro Person, Kinder sind frei;
Anmeldung bis Freitag, 6. März beim Haus der Natur, Telefon:
07466/9280-0, info@nazoberedonau.de
Naturkosmetik selbst gemacht. Freitag, 13. März, 10 bis 12 Uhr
In einer selbst gerührten Creme kann jeder die Stoffe einsetzen,
die für seine Haut verträglich sind. Mit etwas Experimentierfreude
können so auch Menschen mit Hautproblemen und Allergien ein
individuell angepasstes, hochwertiges und hautverträgliches
Pflegeprodukt herstellen. Bei dem Seminar werden die Grundstoffe, die Arbeitsgänge und die benötigten Arbeitsmaterialien
vorgestellt. Die Teilnehmer versuchen sich an einem Grundrezept für eine Gesichtscreme, die den individuellen Bedürfnissen
angepasst wird. Zum Einsatz kommen nur hochwertige Grundstoffe (pflanzliche Öle und Fette, Stutenmilch vom Biolandbetrieb, pflanzliche Tinkturen, ätherische Öle). Treffpunkt: Haus der
Natur; Leitung: Ute Raddatz; Gebühr: 15,- €; Anmeldung: bis
Dienstag, 3. März beim Haus der Natur, Telefon 07466/9280-0,
info@nazoberedonau.de
Wissenswertes
Sei kein Frosch – hilf mit und erhalte die Artenvielfalt
LUbW und EnbW starten neue Förderrunde für ihr gemeinsames Amphibienschutzprogramm „impulse für die Vielfalt“
Karlsruhe. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann den Lebensraum von Frosch, Kröte und Co. verbessern. Wer beispielsweise
Laichgewässer für heimische Amphibien neu anlegt, Verstecke
für Kröten baut oder sich mit anderen Ideen für die Artenvielfalt in
Baden-Württemberg engagiert, kann sein Projekt noch bis zum
20. März 2015 für eine Förderung aus dem Topf des „EnBW-Amphibienschutzprogramm“ einreichen.
In Baden-Württemberg sind 19 der 20 in Deutschland vorkommenden Amphibienarten zu Hause, darunter Kröten, Frösche,
Lurche und Salamander. Zwölf von ihnen sind vom Aussterben
bedroht, ihr Lebensraum wird immer kleiner. Um den Bestand der
Tiere in der Region zu sichern, initiierte die EnBW Energie Baden-Württemberg AG 2011 gemeinsam mit der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg ein Schutzprogramm. Es ist landesweit das erste
Programm im Rahmen des 111-Arten-Korbes – einem Programm
für besonders gefährdete Tiere – das nicht nur eine einzelne Art,
sondern eine ganze Artengruppe fördert. Bisher wurden bereits
58 Schutzprojekte für Amphibien unterstützt.
Artenschutz par exellence zeigt zum Beispiel das Gelbbauchunken-Projekt im Steinbruch Mühlberg bei Eberbach-Rockenau:
Hier wird Hangwasser gesammelt und über einen kleinen Graben
zwei Tümpeln zugeleitet. Dadurch können sich die Feuerkröten
in dem Gebiet in vier zusätzlichen Gewässern aufhalten und fortpflanzen. Die kleine Gelbbauchunken-Population ist die letzte ihrer Art im badischen Teil des Odenwalds und hat sich seit Projektbeginn hervorragend entwickelt. Bei Kontrolluntersuchungen
im letzten Jahr beobachteten die Forscher nicht nur über 70 erwachsene Gelbbauchunken, sondern auch zahlreiche Jungtiere
der selten gewordenen Art.
Auch der Geburtshelferkröte wurde bei einem Projekt im südlichen Markgräflerland zwischen Efringen-Kirchen und Lörrach erfolgreich unter die Arme gegriffen. In der Nähe vorhandener Gewässer errichteten Helfer auf einem Sandbett einen Wall aus
Kalkstein und Holz und schufen damit wichtige Tagesverstecke.
Besonders wichtig für die Froschlurch-art: Laichgewässer in direkter Nähe zu strukturreichem Gelände mit Steinhaufen sowie
lückig bewachsene Flächen mit lockerem Substrat.
Mehr Informationen zum EnBW-Amphibienschutzprogramm „Impulse für die Vielfalt“ sowie die aktuellen Bewerbungsunterlagen
finden Sie unter:
>>> www.enbw.com/biodiversitaet
>>> www.aktionsplan-biologische-vielfalt.de
Bildmaterial:
Die beigefügten Bilder können im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Amphibienschutzprogramm unter Nennung
des Bildautors honorarfrei verwendet werden.
Geburtshelferkröte (Bildautor Michael Waitzmann):
Bei der Paarung an Land wickeln sich die Männchen die Laichschnüre der Weibchen um ihre Hinterbeine. Nach einer Brutfürsorge von zwei bis sechs Wochen trägt das Männchen die Laichschnüre zum Gewässer, um dort die Larven zu entlassen.
Amtsblatt Nr. 9 vom 26. Februar 2015
Gelbbauchunke (Bildautor Benny Trapp):
Die Gelbbauchunke bewohnt bevorzugt Sekundärlebensräume
wie Kiesgruben, Tongruben, Steinbrüche und Truppenübungsplätze und ist hier besonders gut an Klein- und Kleinstgewässer
angewiesen, die auch periodisch austrocknen können. Ansprechpartner für Presserückfragen:
LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz
Baden-Württemberg - Pressestelle - Tel.: 0721 5600-1387, EMail: pressestelle@lubw.bwl.de, www.lubw.baden-wuerttemberg.de
EnBW - Energie Baden-Württemberg AG, Unternehmenskommunikation, Tel.: 0721 63-14320, E-Mail: presse@enbw.com
www.enbw.com
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung beim:
Regionalbüro Netzwerk Fortbildung
Dipl.Ing. Dipl.Exportökonomin (FH) Rita Hafner-Degen
Franz-Xaver-Heilig- Str. 7, 88630 Pfullendorf, Tel.: 07552- 40 75
230, mail: rita.hafner-degen@stadt-pfullendorf.de
www.fortbildung-bw.de
Einladung zum Vortrag
im Schloss Meßkirch
Zurück zur Gesundheit - wie verhindern Sie, dass Sie sich
krank arbeiten!
Freitag, 06. März 2015 - Schloss Meßkirch - Seminarraum
14.30 – 16.30 Uhr mit Maria Hof-Glatz (Diplom Psychologin &
Mediatorin) - der Vortrag ist kostenfrei und öffentlich (eine Veranstaltung des Ministeriums für Finanzen & Wirtschaft
Baden-Württemberg & des Netzwerk Fortbildung BodenseeOberschwaben-Konstanz)
Stress und „burn-out“ sind die Schlagwörter, die mit dem Arbeiten in Zusammenhang gebracht werden.
Macht uns die Arbeit wirklich krank und wenn, warum ist das so?
Diesen Fragen wird im Vortrag nachgegangen mit dem Ziel, heraus zu finden, was wir tun können, um krankmachende Faktoren
zu reduzieren oder zu verhindern.
Neueste Erkenntnisse der hirnforschung weisen nach, dass
Arbeit Glückshormone ausschütten kann, vorausgesetzt, dass
die körperlichen und physischen Anforderungen übereinstimmen. Also, packen Sie es an und arbeiten Sie sich gesund!
E Notruf-Telefonnummern E
Polizei
Rettungsdienst / Notarzt / Feuerwehr
110
112
Ärztlicher Notdienst
tel. (0180) 19 29 260
Mo. - Do. 18 - 8 Uhr, Mi. 13 - 8 Uhr, Fr. 16 Uhr - Mo. 8 Uhr
Krankentransport DRK Sigmaringen
Zentrale hNo-Notfallpraxis
Telefon (07571) 19222
(01805) 19292410
Zahnärztlicher Notdienst - bandansage
Sa./So.
Landkreis Sigmaringen Festnetz 0,14 €/min, Landkreis Reutlingen
Mobil max. 0,42 €/min
Tel. (01805) 911-660
Tel.(01805) 911-640
bereitschaftsdienst Kinderärzte Sa./So. tel. (0180) 19 29 345
Augenärztlicher Notdienst
tel. (0180) 19 29 349
tierärztlicher Notdienst - tierärtzl. Kliniken sind ständig dienstbereit
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Haustierarzt!
Vergiftungs-informations-Zentrale Freiburg
tel. (0761) 19240
NOTDIENST DER APOTHEKEN IM FEB./MÄRZ 2015 - 24 STD.-DIENST 8.30 - 8.30 UHR
26.02. Apotheke Leopold, Sigmaringen
Leopoldplatz 3
(0 75 71) 1 36 65
Zollern-Apotheke, Albstadt onstmettingen
Hauptstraße 65
(0 74 32) 2 17 91
27.02. Alb-Apotheke, Albst.-Ebingen
Untere Vorstadt 7
Alb-Apotheke, Engstingen
Lange Straße 1
28.02. Adler-Apotheke, Meßstetten
Ebinger Straße 59
(0 74 31) 5 62 02
(0 71 29) 93 9111
(0 74 31) 9 06 06
Elisabeth-Apotheke, burladingen
Hauptstraße 33
(0 74 75) 3 39
01.03. Apotheke im Albcenter, Albst.-Ebingen
Sonnenstraße 30
(0 74 31) 93 76 60
Kastanien Apotheke, bingen
Hauptstraße 11
(0 75 71) 7 46 00
Killertal-Apotheke, Jungingen
Killertalstraße 6
(0 74 77) 6 33
02.03. Alb-Apotheke, Sonnenbühl (Undingen)
Erpfinger Straße 4
(0 71 28) 23 34
Straßberger Apotheke, Straßberg
Kirchstraße 19
03.03. Bära-Apotheke, Nusplingen
Kapellentorstraße 8
Jupiter-Apotheke, bitz
Kirchstr. 16
(0 74 34) 30 36
(0 74 29) 9 11 50
(0 74 31) 9 35 30 30
04.03. Kronen-Apotheke am Rathaus, Winterlingen
Kronenstraße 1
(0 74 34) 9 39 10
Mauritius-Apotheke, trochtelfingen
Marktstraße 41
(0 71 24) 45 02
05.03. Kastanien Apotheke, bingen
Hauptstraße 11
(0 75 71) 7 46 00
Langenwand-Apotheke, Albst.-tailfingen
Stadionplatz 14
(0 74 32) 62 24
Alle Angaben ohne Gewähr · Dies ist ein kostenloser Service der Druckerei Acker GmbH
www.gesundheitsnetz-deutschland.de
ÄRZTE, APOTHEKEN, BEREITSCHAFTSDIENSTE
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
582 KB
Tags
1/--Seiten
melden