close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(differenzierende Ausgabe) (PDF Datei, 90 kB)

EinbettenHerunterladen
Stoffverteilungsplan
Lehrplan für die Sekundarstufe I, Schleswig-Holstein
Std.
PRISMA Chemie, Differenzierende Ausgabe A
Schule:
ISBN 978-3-12-068551-7
Lehrer:
Thema im Schülerbuch
0
Neugierig auf Chemie
0
1 Sicheres Experimentieren (S. 10–23)
1
Verhalten im Fachraum Chemie
Seite
8/9
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
Zusatzangebot
12–14
Sicherheitsbestimmungen, Unfallverhütung
15–19
Zusatzangebot
Gefährliche Stoffe
20/21
Ätzende Wirkung auf Stoffe, Sicherheitsbestimmungen
Zusammenfassung
22/23
Sicherheitsbestimmungen, Unfallverhütung
26–31
Zusatzangebot
Die Laborordnung
STRATEGIE: Wir erstellen ein
Versuchsprotokoll
Der Gasbrenner
0
WERKSTATT: Umgang mit dem Gasbrenner
Wichtige Laborgeräte
EXTRA: Versuchsaufbauten zeichnen
1
0
0
Aufgaben
2 Die Welt der Stoffe (S. 24–53)
WERKSTATT: Wir unterscheiden Gegenstand
und Stoff
0
Gegenstände und Stoffe
WERKSTATT: Stoffe sehen, schmecken,
riechen, fühlen
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
1
Std.
Thema im Schülerbuch
Seite
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
Stoffe mit den Sinnen untersuchen
WERKSTATT: Die Welt der Kristalle
Einfache Stoffuntersuchungen
2
WERKSTATT: Schmelz- und Siedetemperatur
bestimmen
32/33
Schmelztemperatur, Siedetemperatur
34/35
Lösungsfähigkeit und Löslichkeitsgrenzen
36/37
Dichte (von Metallen)
38–40
Leitfähigkeit von Wärme und elektrischem Strom
Schmelz- und Siedetemperatur
1
2
WERKSTATT: Da löst sich etwas
Die Löslichkeit
WERKSTATT: Wir bestimmen die Dichte
Die Dichte
WERKSTATT: Wärmeleitfähigkeit, elektrische
Leitfähigkeit
1
Die Leitfähigkeit von Stoffen
EXTRA: Wärmedämmung
0
Eigenschaften bestimmen die Verwendung
41
STRATEGIE: Den Steckbrief eines Stoffes
erstellen
42–51
Eigenschaften und Verwendung von
Kunststoffen und Metallen
Zusatzangebot
WERKSTATT: Weißen Stoffen auf der Spur
STRATEGIE: Eine Mind-Map erstellen
WERKSTATT: Woraus bestehen Stoffe?
0
Modelle helfen verstehen
Das Teilchenmodell
Aggregatzustände im Modell
EXTRA: Sublimation und Resublimation
STRATEGIE: Darstellendes Spiel: Lebendige
Teilchen
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
2
Std.
Thema im Schülerbuch
Zusammenfassung
Seite
52/53
Aufgaben
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
Schmelztemperatur, Siedetemperatur
Lösungsfähigkeit und Löslichkeitsgrenzen
Leitfähigkeit von Wärme und elektrischem Strom
0
Eigenschaften und Verwendung von Metallen
Dichte
0
3 Stoffgemische und Trennverfahren (S. 54–75)
WERKSTATT: Wir untersuchen Lebensmittel
56–60
Woraus bestehen Lebensmittel
2
Reinstoff und Stoffgemisch
Heterogene Gemische, z. B. Nebel, Emulsion,
Suspension
Reinstoffe und Stoffgemische
Legierungen
EXTRA: Cola – ein besonderes Stoffgemisch
Verwendung von Wasser als Transportmittel für
Stoffe
0
STRATEGIE: Lesen wie ein Profi
WERKSTATT: Stoffgemische trennen
61
Zusatzangebot
62–67
Trennverfahren fest – flüssig: Sedimentieren,
Filtrieren, Eindampfen
68–71
Trennverfahren flüssig – flüssig: Destillieren,
Chromatografieren
Einfache Trennverfahren
WERKSTATT: Kochsalz aus Steinsalz
3
Filtrieren und Eindampfen
WERKSTATT: Filter im Vergleich
EXTRA: Ein natürlicher Filter
WERKSTATT: Wir entwickeln eine
Destillationsapparatur
Trinkwasser durch Destillation
3
WERKSTATT: Farbgemische lassen sich
trennen
Chromatografie
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
3
Std.
Thema im Schülerbuch
Welches Trennverfahren wofür?
0
Seite
72/73
LEXIKON: Trennverfahren von A bis Z
Zusammenfassung
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
Trennverfahren flüssig – flüssig: Ausschütteln
Trennverfahren gasig – flüssig: Austreiben durch
Temperaturerhöhung
74/75
Aufgaben
Reinstoff und Stoffgemisch
Heterogene Gemische
Trennverfahren fest – flüssig: Sedimentieren,
Filtrieren, Eindampfen
0
Trennverfahren flüssig – flüssig: Destillieren,
Chromatografieren
0
4 Die chemische Reaktion (S. 76–101)
WERKSTATT: Stoffe verändern sich
2
78–82
Zusatzangebot
83–85
Kugelatommodell nach Dalton
86–89
Exotherme / endotherme Reaktion
89–99
Zusatzangebot
Neue Stoffe entstehen
Die chemische Reaktion
WERKSTATT: Kupfer und Schwefel reagieren
Elemente und Verbindungen
2
Das Atommodell von Dalton
Die Symbolschreibweise
Chemische Reaktion und Energie
WERKSTATT: Aktivieren – womit?
1
EXTRA: Der Energieverlauf bei Reaktionen
WERKSTATT: Exotherme und endotherme
Reaktion
WERKSTATT: Versuche mit einer Kerze
Eine Kerze verbrennt
0
Bedingungen für eine Verbrennung
Brandbekämpfung
WERKSTATT: Wir bauen einen Feuerlöscher
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
4
Std.
Thema im Schülerbuch
Seite
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
STRATEGIE: Expertenbefragung
EXTRA: Brandgefahren kennen
0
Zusammenfassung
100/101
Aufgaben
Exotherme / endotherme Reaktion
0
Zusatzangebot:
0
6 Wasser (S. 118–145)
5 Luft (S. 102–117)
Die Eigenschaften des Wassers
2
Kugelatommodell nach Dalton
120–123
Eigenschaften von Wasser
124–127
Vorkommen und Verwendung von Wasser als
Rohstoff für neue Stoffe sowie als
Transportmittel für Stoffe und Wärmeenergie
WERKSTATT: Wir ermitteln Eigenschaften des
Wassers
Die Anomalie des Wassers
WERKSTATT: Wasser verhält sich anders
Der Wasserkreislauf
2
Wasser – unterschiedlich genutzt
EXTRA: Das Weltwasser in Zahlen
Trinkwasser
4
Stoffkreisläufe
128–133
Die Kläranlage
Betriebserkundung: Trinkwasseraufbereitungsanlage oder Klärwerk (in der näheren
Umgebung oder am Schulort)
WERKSTATT: Reinigung von Schmutzwasser
STRATEGIE: Betriebserkundung
STRATEGIE: Ein Versuch wird geplant
0
Gewinnung von Brauchwasser und
Abwasseraufbereitung
134–137
Zusatzangebot
138–143
Elektrolyse
WERKSTATT: Untersuchung von Wasserproben
EXTRA: Stilles und sprudelndes Wasser
LEXIKON: Das Wasser-ABC
Zerlegung und Bildung von Wasser
0
Wasserstoff
WERKSTATT: Der elektrische Strom zerlegt
Wasser
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
5
Std.
Thema im Schülerbuch
Seite
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
EXTRA: Knallgasreaktion mit Katalysator
Zusammenfassung
144/145
Aufgaben
Stoffkreisläufe
Eigenschaften von Wasser
Vorkommen und Verwendung von Wasser als
Rohstoff für neue Stoffe sowie als
Transportmittel für Stoffe und Wärmeenergie
0
Gewinnung von Brauchwasser
0
7 Zeichen, Formeln, Reaktionsgleichungen (S. 146–161)
WERKSTATT: Werden Stoffe leichter oder
schwerer?
2
148–150
Gesetz von der Erhaltung der Masse
151–154
Zusatzangebot
155–159
Gesetz von den konstanten Massenverhältnissen
Gesetz von der Erhaltung der Masse
Atome ordnen sich neu
Das Konzept der Wertigkeit
0
Die Reaktionsgleichung
STRATEGIE: Chemische Formeln aufstellen
Massenverhältnisse in Reaktionen
Teilchen werden gezählt
2
Atommasseneinheit und Mol
EXTRA: Die molare Masse
Einfache Berechnungen
EXTRA: Das molare Volumen von Gasen
Zusammenfassung
Aufgaben
0
160/161
Gesetz von der Erhaltung der Masse
Gesetz von den konstanten
Massenverhältnissen
Einfache Berechnungen
Atommasseneinheit und Mol
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
6
Std.
0
Thema im Schülerbuch
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
8 Metalle und Redoxreaktionen (S. 162–183)
Eigenschaften der Metalle
2
Seite
164/165
LEXIKON: Wichtige Metalle
Eigenschaften und Verwendung der Metalle:
Leitfähigkeit von Wärme und elektrischem
Strom, Verformbarkeit, Farben, Glanz, Dichte,
Schmelztemperatur
Legierungen
WERKSTATT: Metalle reagieren unterschiedlich
4
166–169
Metalle reagieren mit Sauerstoff
Aufnahme / Abgabe von Sauerstoffatomen
Oxidationsbestreben der Metalle: Metallreihe,
edle und unedle Metalle
EXTRA: Rosten – Oxidation ohne Flamme
Nichtmetalle reagieren mit Sauerstoff
Die Reduktion
1
170–173
WERKSTATT: Oxidation oder Reduktion?
Aufnahme / Abgabe von Sauerstoffatomen
Stoffumwandlung durch Reaktion mit einem
Hilfsstoff, z.B. Kohlenstoff oder Wasserstoff
Die Redoxreaktion
Redoxreaktion
Metallgewinnung
174–179
Der Hochofenprozess
Gewinnen von Metallen aus Erzen: Erze –
Stoffgemische aus Gangart (Gestein) und
schwerlöslichen Salzen (z.B. Oxide und Sulfide)
gewinnen
Vom Roheisen zum Stahl
Hochofen: Verhüttung dient der Stofftrennung
EXTRA: Das Thermit-Verfahren
Schlacke als Abfallprodukt, Möglichkeiten ihrer
Verwendung
EXTRA: Der Mann aus dem Eis
5
Stahl – Gewinnung und Eigenschaften
Redoxreaktion
1
0
Recycling von Metallen
180/181
Recycling von Metallen: Bedeutung und
Möglichkeiten
Zusammenfassung
182/183
Eigenschaften und Verwendung der Metalle
Aufgaben
Oxidationsbestreben der Metalle: Metallreihe,
edle und unedle Metalle
Aufnahme / Abgabe von Sauerstoffatomen
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
7
Std.
Thema im Schülerbuch
Seite
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
Redoxreaktion
Hochofen
Stahlgewinnung
0
9 Elementgruppen, Atombau, Periodensystem (S. 184–207)
Die Alkalimetalle
186–193
Zusatzangebot
194–196
Zusatzangebot
197–205
Elektrische Ladungen; Wirkung elektrischer
Ladungen aufeinander
WERKSTATT: Flammenfärbung
LEXIKON: Die Erdalkalimetalle: eine
Elementgruppe
0
EXTRA: Feuerwerk
EXTRA: Die Kohlenstoffgruppe
Die Halogene
Die Edelgase
EXTRA: Die Ordnung der Elemente
0
Das Periodensystem der Elemente
WERKSTATT: Anziehen und Abstoßen
Das Kern-Hülle-Modell
Das Elektron als freibewegliches Elementarteilchen mit negativer Elementarladung
WERKSTATT: Wie groß sind kleinste Teilchen
6
Der Aufbau des Wasserstoff-Atoms
Masse-Ladungs-Atommodell
Die Bausteine der Atome
Valenzelektronen
EXTRA: Isotope
Das Schalenmodell
0
Zusammenfassung
Aufgaben
206/207
Masse-Ladungs-Atommodell
Valenzelektronen
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
8
Std.
0
Thema im Schülerbuch
Seite
Mein Unterrichtsplan
10 Chemische Bindungen (S. 208–231)
Kochsalz aus Sicht der Chemie
210-217
Die Bildung von Ionen
Kochsalz und seine Eigenschaften (löslich in
Wasser, kristallin, nicht verformbar)
Kochsalz und seine Verwendung (zum Würzen
und zum Konservieren)
Die Ionenbindung
WERKSTATT: Große Kristalle züchten
6
Inhalte
Kochsalz – seine Bedeutung für den Menschen
EXTRA: Faszinierende Kristalle
Vergleich verschiedener Salze, gemeinsame
Eigenschaften der Salze
Die Eigenschaften der Salze
Atome und Ionen: Kation, Anion
Metalle und Salze: Deuten von Eigenschaften,
z. B. elektrische Leitfähigkeit, Verformbarkeit,
Kristallaufbau
Die Atombindung
2
Elektronenpaarbindung
221–224
Zusatzangebot
STRATEGIE: Strukturformeln nutzen und
aufstellen
WERKSTATT: Die besonderen Eigenschaften
des Wassers
0
218-220
Wasser – ein Dipol
EXTRA: Die Elektronegativität
0
Wasser löst Salz
Die Metallbindung
2
Eigenschaften von Wasser: Lösungsfähigkeit
226–229
Metalle und Salze: Deuten von Eigenschaften,
z. B. elektrische Leitfähigkeit, Verformbarkeit,
Kristallaufbau
230/231
Kochsalz und seine Eigenschaften
EXTRA: Bindungsarten und Stoffeigenschaften
Zusammenfassung
Aufgaben
0
225
Atome und Ionen: Kation, Anion,
Vergleich verschiedener Salze, gemeinsame
Eigenschaften der Salze
Metalle und Salze: Deuten von Eigenschaften,
z. B. elektrische Leitfähigkeit, Verformbarkeit,
Kristallaufbau
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
9
Std.
0
0
Thema im Schülerbuch
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
11 Säuren, Laugen, Salze (S. 232–279)
WERKSTATT: Tests mit Indikatoren
234/235
pH-Wert
236–238
Säuren: Ätzende Wirkung auf Stoffe,
Sicherheitsbestimmungen, Unfallverhütung
240–247
Säuren: Ätzende Wirkung auf Stoffe,
Sicherheitsbestimmungen, Unfallverhütung
Wässrige Lösungen und Indikatoren
Säuren und saure Lösungen
3
Seite
WERKSTATT: Wir untersuchen saure Lösungen
Eigenschaften saurer Lösungen
Salzsäure – eine bekannte Säure
Natriumchlorid – Salz der Salzsäure
Vergleich verschiedener Salze
EXTRA: Chloride
2
EXTRA: Vom Schwefel zur Schwefligen Säure
Schwefelsäure
Gips – ein Salz der Schwefelsäure
LEXIKON: Sulfate und Hydrogensulfate
Kohlensäure
248–254
Tropfsteinhöhlen
Soda und seine Verwendung
Stoffkreisläufe
WERKSTATT: Wir untersuchen Salze der
Kohlensäure
3
STRATEGIE: Präsentieren für alle Sinne
Hartes und weiches Wasser
WERKSTATT: Hartes Wasser weich gemacht
Der technische Kalkkreislauf
0
2
4
EXTRA: Salpetersäure und Nitrate
255/256
Zusatzangebot
EXTRA: Phosphorsäure und Phosphate
Saurer Regen zerstört
257
Entstehung von saurem Regen
Abgase als Säurebildner
WERKSTATT: Alles sauer, oder?
258–263
Hydroxide: Freisetzung von Hydroxidionen
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
10
Std.
Thema im Schülerbuch
Seite
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
WERKSTATT: Wir stellen Laugen her
durch Dissoziation
Natronlauge, eine bekannte Lauge
Hydroxide: Ätzende Wirkung auf Stoffe
WERKSTATT: Wir untersuchen Abflussreiniger
Laugen im Überblick
Ammoniak und Ammoniumsalze
3
EXTRA: Die Ammoniaksynthese
268–271
Neutralisationen im Alltag
Der pH-Wert
+
Neutralisation: Protolyse zwischen [H3O] und
–
[OH]
Neutralisation: Anwendung
WERKSTATT: Untersuchung von Bodenproben
3
–
Entstehung von [OH] durch Protolyse, z. B. bei
der Reaktion von Ammoniak und Wasser
Technische Herstellung von Ammoniak nach
dem Haber-Bosch-Verfahren (fakultativ)
Die Neutralisation
2
264–267
272/273
Der Säurebegriff hat sich geändert
pH-Wert: Definition, Bestimmung
Säure-Base-Theorie nach Brönstedt
+
Entstehung von [H3O] durch Protolyse
2
0
WERKSTATT: Messen mit der Bürette
Neutralisation: Titration
Die Titration
STRATEGIE: Fachsprachen-Trainer
Zusammenfassung
0
274/275
276
277–279
Aufgaben
Zusatzangebot
Säuren
Neutralisation
Hydroxide: Freisetzung von Hydroxidionen
durch Dissoziation
0
12 Elektrische Energie und chemische Prozesse (S. 280–299)
2
Die Elektrolyse
282/283
Elektrolyse: Elektronenübergang
WERKSTATT: Strom ohne Steckdose
284–287
Elektrolyse einer Kupfersalzlösung
4
Strom aus galvanischen Zellen
Spannungsreihe der Metalle
Oxidation und Reduktion
Zink-Kupfersulfat-Element
Fällungsmittelfolge edel – unedel
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
11
Std.
Thema im Schülerbuch
Wie funktioniert eine Batterie?
2
Seite
288–290
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
Elektrochemische Elemente
Akkumulatoren
Recycling von Batterien und Akkus
1
EXTRA: Gewinnung von reinem Kupfer
EXTRA: Sonnenenergie
291
Rohkupfer und Elektrolytkupfer
292–297
Zusatzangebot
298/299
Spannungsreihe der Metalle
Die Brennstoffzelle
EXTRA: Elektromobilität
0
STRATEGIE: Spielend lernen: ElektrochemieWettrennen
Galvanisieren
WERKSTATT: Verkupfern
Zusammenfassung
0
Aufgaben
Fällungsmittelfolge edel – unedel
Elektrolyse
Elektrochemische Elemente
0
Der Weg zur organischen Chemie
0
13 Kohlenwasserstoffe als Energieträger (S. 302–323)
Kohle, Erdgas und Erdöl
5
300/301
304–308
WERKSTATT: Eigenschaften von ErdölBestandteilen
Zusatzangebot
Rohstoff Erdöl
Trennverfahren: Destillation
Erdöl wird destilliert
STRATEGIE: Gruppenpuzzle
Methan – ein vielseitiges Gas
6
309–314
Kohlenwasserstoffe und ihre Molekülstruktur
Methan – ein Kohlenwasserstoff
Homologe Reihen
Die homologe Reihe der Alkane
Elektronenpaarbindung
Eigenschaften der Alkane
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
12
Std.
Thema im Schülerbuch
Seite
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
WERKSTATT: Wir untersuchen Feuerzeuggas
Alkane und ihre Namen
EXTRA: Alternativen zur fossilen Energie
315–321
Zusatzangebot
322/323
Rohstoff Erdöl
Treibhauseffekt und CO2-Bilanz
Alkene durch Cracken
0
EXTRA: Isomere und Octanzahl
Kohlenwasserstoffe reagieren
CFKW und Ozonschicht
EXTRA: Die Vielfalt der Kohlenwasserstoffe
Zusammenfassung
0
0
Aufgaben
Kohlenwasserstoffe und ihre Molekülstruktur
14 Alkohole und organische Säuren (S. 324–351)
WERKSTATT: Alkoholische Gärung
0
Trennverfahren: Destillation
326–329
Zusatzangebot
330–345
Funktionelle Gruppen
Vom Zucker zum Alkohol
Promille
EXTRA: Alkohol im Tank
Ethanol
Die homologe Reihe der Alkanole
Homologe Reihen
EXTRA: Alkohole mit mehreren OH-Gruppen
0
STRATEGIE: Pro und Contra: Diskussionen
führen
Formaldehyd und Aceton
Essigsäure
Essig – unterschiedliche hergestellt
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
13
Std.
Thema im Schülerbuch
Seite
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
EXTRA: Biotechnische Arbeiter – klein und
fleißig
Alkansäuren
WERKSTATT: Versuche mit Alkansäuren
STRATEGIE: Chemie spielerisch lernen:
Dominospiel
Ester
0
346–349
Zusatzangebot
350/351
Funktionelle Gruppen
354–356
Verwendung und Eigenschaften von
Kunststoffen: Verwendung als Faden, Folie,
Block
WERKSTATT: Untersuchung eines Esters
EXTRA: Ester – nützlich und gefährlich
Zusammenfassung
0
Aufgaben
0
15 Kunststoffe (S. 352–365)
Eigenschaften von Kunststoffen
4
WERKSTATT: Wir untersuchen Kunststoffe
Kunststoffe durch Polymerisation
357
3
Elementaranalyse: Behandlung eines
Kunststoffes aus der Gruppe der
Kohlenwasserstoffe
Herstellungsverfahren: Polymerisation
Struktur und Eigenschaften
358/359
3
Mechanische und thermische Eigenschaften von
Kunststoffen
Klassifizierung von Kunststoffen
0
EXTRA: Verarbeitung von Kunststoffen
2
EXTRA: Polyester durch Polykondensation
362
Herstellungsverfahren: Polykondensation
Verwertung von Kunststoffmüll
363
Entsorgung von Kunststoffen: Recycling,
thermische Verwertung
2
360/361
Zusatzangebot
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
14
Std.
Thema im Schülerbuch
Zusammenfassung
Aufgaben
Seite
364/365
Inhalte
Mein Unterrichtsplan
Verwendung und Eigenschaften von
Kunststoffen
Rohstoff Erdöl
Herstellungsverfahren: Polymerisation
0
Mechanische und thermische Eigenschaften von
Kunststoffen
Entsorgung von Kunststoffen: Recycling,
thermische Verwertung
0
Zusatzangebot:
16 Nahrung, Seife, Waschmittel (S. 366–391)
0
Zusatzangebot:
17 Chemie im Beruf (S. 392–399)
120
Wenn Sie die Anzahl der Stunden in einzelnen Zeilen ändern, markieren Sie anschließend die Summe im untersten Feld und drücken Sie „F9“, um den Wert zu aktualisieren!
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Autorin: Wencke Lehmacher
15
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
19
Dateigröße
90 KB
Tags
1/--Seiten
melden