close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kompetenzübersicht Erweiterte Ausgabe Klasse

EinbettenHerunterladen
Kompetenzübersicht zu deutsch.kombi plus
Erweiterte Ausgabe Band 5 für Klasse 9
Kompetenzübersicht zu deutsch.kombi plus Erweiterte Ausgabe Band 5 für Klasse 9
AT = Arbeitstechnik
Kapitel in
deutsch.kombi plus 5
für Klasse 9
Lernbereich
Lesen / Umgang mit Texten und
Medien
Lernbereich
Sprache und Sprachgebrauch
untersuchen
– Berufsorientierung: höfliche Äußerungen (Bitten und Aufforderungen)
formulieren
– seine Gedanken zur Höflichkeit in
verschiedenen Situationen im In- und
Ausland aufschreiben
– Sachtexte und literarische Texte
erschließen und Verhaltensregeln für
gutes Benehmen ableiten
– eigene Deutungen von Texten entwickeln
– sprachliche Gestaltungsmittel in ihren
Wirkungszusammenhängen erkennen
– beim Sprachhandeln die Inhalts- und
Beziehungsebene berücksichtigen
– grammatische Kategorien und ihre Leistungen in situativen und funktionalen
Zusammenhängen kennen und nutzen:
Modi/ Indikativ und Konjunktiv sowie
Modalverben in höflichen Äußerungen
verwenden
– Berufsorientierung: längere freie Redebeiträge mithilfe einer Gliede­rung
leisten; ein Referat halten (AT)
– verschiedene Präsentationstech­niken
anwenden
– verschiedene Medien für die Dar­
stellung von Sachverhalten nutzen
– eine Laudatio (für einen Regis­seur
eines Films) vortragen
– Redebeiträge anderer verfolgen, aufnehmen und bewerten
– sich über Filme austauschen
– Hörtexten konzentriert folgen und
wesentliche Inhalte wiedergeben/
Hörverstehen
– einen Zeit- und Arbeitsplan für die
Erarbeitung eines Referats entwickeln
– Informationsquellen gezielt nutzen
– eine Stoffsammlung erstellen und
eine Gliederung anfertigen
– Präsentationsfolien gestalten (AT)
– eine Laudatio (für einen Regis­seur
eines Films) verfassen
– Informationen zu einem Thema in
unterschiedlichen Medien suchen,
auswählen und bewerten
– aus Sachtexten Informationen zielgerichtet entnehmen und nutzen (Materialsammlung)
– Lob-, Fest- und Dankesreden anlässlich von Filmpreisverleihun­gen erschließen, paraphrasieren und sprachlich analysieren
– grammatische Kategorien und ihre Leistungen in situativen und funktionalen
Zusammenhängen kennen und nutzen:
Tempusformen und Zeitstufen (Wieder­
ho­lung und Vertiefung)
– Berufsorientierung: Rollenspiele
zu relevanten Situationen (Vor­stel­
lungsgespräche, Telefon­gespräche)
durchführen
– Berufsorientierung: sich selbst dar­
stellen, seine Fähigkeiten zeigen
– Starke Seiten: Merkmale der Ausbildungsreife untersuchen
– Teamverhalten in Spielen erproben
– formalisierte lineare Texte verfas­sen:
Lebenslauf, Bewerbung (AT) (Wiederholung und Vertiefung)
– sich online bewerben (AT)
– Informationen zielgerichtet entneh­
men und nutzen (Stellenanzeigen)
– nichtlineare Texte (Statistiken) auswerten
– Texte überarbeiten: Aufbau, Inhalt und
Formulierungen überprüfen
– Strategien zur Überprüfung der
sprachlichen Richtigkeit und Rechtschreibung anwenden: Wörter mit
Rechtschreibbeson­derheiten, (Anrede-)
Pronomen
Lernbereich
Sprechen und Zuhören
Lernbereich
Schreiben
1 Höflichkeit macht Schule
S. 6 –17
– Gesprächsregeln einhalten, höflich
miteinander umgehen
– in Rollenspielen Höflichkeit trai­nieren
(verbale und nonverbale Äußerungen,
Gestik/Mimik)
– Gesprächsbeiträge anderer ver­folgen,
aufnehmen und kriterien­orientiert
bewerten
– Starke Seiten: höflichen Umgang im
Rollenspiel üben
2 Hilfe, ein Referat!
S. 18– 35
3 Bewerben mit Köpfchen
S. 36 –51
Kompetenzübersicht zu deutsch.kombi plus Erweiterte Ausgabe Band 5 für Klasse 9
AT = Arbeitstechnik
Lernbereich
Lesen / Umgang mit Texten und
Medien
Lernbereich
Sprache und Sprachgebrauch
untersuchen
– Berufsorientierung: Aufgaben aus
Eignungstests lösen
– Berufsorientierung: Intention(en) von
Texten erkennen (Testsitua­tionen
trainieren)
– grundlegende Textfunktionen erfassen
(Kontakt – Bewerbung)
– Berufsorientierung: Sprechwei­sen unterscheiden und beachten (in Vorstellungsgesprächen)
– Wörter klassifizieren (Wiederho­lung und
Vertiefung)
– Berufsorientierung: Informationen
austauschen (Aufbau und Inhalt des
Praktikumsberichtes besprechen)
– berufstypische Arbeitsvorgänge
beschreiben
– Fragebögen ausfüllen
– einen Praktikumsbericht verfassen
– Informationen zielgerichtet entnehmen und nutzen (Ausbildungsplan)
– grammatische Kategorien und ihre Leistungen in situativen und funktionalen
Zusammenhängen kennen
– sprachliche Mittel zur Siche­rung des
Textzusammenhangs ken­nen und anwenden (Wiederho­lung und Vertiefung)
6 Zusammenleben
S. 88–107
– den wesentlichen Inhalt eines Lesetextes auf der Grundlage von Stichworten mit eigenen Worten wiedergeben
– über den Inhalt eines Lesetextes
sprechen
– einen Stichwortzettel anlegen und
überarbeiten
– eine Inhaltsangabe schreiben (AT)
– eine Textbeschreibung/Text­
interpretation verfassen (AT)
– Texte produktiv umgestalten
bzw. kreativ schreiben
– Kurzgeschichten als epische
Kleinformen kennen und erschlie­
ßen (Figurenkonstellation, Figu­
rencharakterisierung, Erzähl­
perspektive und Erzählverhalten,
sprachliche Mittel untersuchen)
– wesentliche Fachbegriffe zur
Er­schließung epischer Kleinformen
anwenden
– Satzstrukturen kennen und funk­tional
verwenden: direkte/wört­liche Rede in
indirekter Rede, auch unter Nutzung des
Kon­junktivs, wiedergeben
7 Starke Gefühle
S. 108–117
– über Gefühle und den Umgang mit
ihnen erzählen
– anderen ein Feedback geben (AT)
– gefühlsbetonte Texte sinnent­
sprechend vorlesen
– gestaltende (kreative) Schreib­formen
nutzen: eine Geschichte zu Fotos
schreiben, Gefühle beschreiben
– Gestaltungsmittel in Texten erkennen
(Metaphern)
– Texte überarbeiten und dabei stilistisch
verbessern
– Rechtschreibung: Rechtschreib­strategien
bei der Textkorrektur anwenden (Wiederholung und Vertiefung)
Kapitel in
deutsch.kombi plus 5
für Klasse 9
Lernbereich
Sprechen und Zuhören
Lernbereich
Schreiben
4 … um Sie persön­lich kennen zu lernen
S. 52–71
– Berufsorientierung: Gespräche
(Bewerbungstraining) in Rollen­spielen
proben
– Gesprächssituationen gestalten
(Vorstellungsgespräch)
– Aufmerksamkeit für verbale und
nonverbale Äußerungen entwickeln
– Aufgaben im Rahmen eines Assessment-Centers lösen
– Starke Seiten: sich selbst ein­schätzen
lernen (Eigenschaften und Fähigkeiten/Kompetenzen)
5 Rein in die Praxis!
S. 72–87
Kompetenzübersicht zu deutsch.kombi plus Erweiterte Ausgabe Band 5 für Klasse 9
AT = Arbeitstechnik
Lernbereich
Lesen / Umgang mit Texten und
Medien
Lernbereich
Sprache und Sprachgebrauch
untersuchen
– Arbeitsergebnisse sammeln, auswählen und ordnen
– einen Schreibplan entwickeln, sich
für eine angemessene Textsorte entscheiden
– Informationsquellen gezielt nutzen
– eine Stoffsammlung erstellen und
eine Gliederung anfertigen
– Texte (Portfolio) ziel- und materialorientiert konzipieren und schreiben
– Berufsorientierung: Checklisten für
die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche usw.
erarbeiten
– Intention und Wirkung von literarischen und Sachtexten erkennen
– Informationen zu einem Thema in
unterschiedlichen Medien suchen,
auswählen, bewerten und für ein Portfolio nutzen
– Berufsorientierung: Material zu unterschiedlichen Berufsbildern sammeln
und auswerten
– ein Portfolio zur deutschen Sprache und
Rechtschreibung erarbeiten
– individuelle Fehlerschwerpunkte erkennen und mithilfe von Rechtschreibstrategien abbauen (Wiederholung und Vertiefung)
– eine Befragung durchführen und über
die Ergebnisse sprechen
– argumentieren: Meinungen und Argumente zusammenstellen und in ihrer
Wirksamkeit bewerten
– Argumente (pro und kontra) finden
und formulieren; nichtlineare Texte
verfassen
– eine lineare/kontroverse Erörte-rung
materialgestützt schreiben (AT)
– korrekt zitieren (AT)
– Sachtexte erschließen/Lesehilfen
nutzen
– nichtlineare Texte (Statistiken)
auswerten (AT) (Wiederholung und
Vertiefung)
– Informationen zu einem Thema in
unterschiedlichen Medien suchen, vergleichend auswählen und bewerten
(Suchstrategien) sowie für die eigene
Argumentation/ Erörterung nutzen
– gebräuchliche Fremdwörter richtig
verwenden
10 Das bin ich, so sind andere
S. 150–163
– das Äußere von Personen beschreiben
– Handlungen, Verhaltensweisen und
Verhaltensmotive bewerten (Personen charakterisieren)
– ein Formblatt zur Personenbeschreibung bearbeiten
– Handlungen, Verhaltensweisen und
Verhaltensmotive bewerten (Personen charakterisieren)
– eine komplexe Personenbeschreibung
verfassen
– eine literarische Figur charakterisieren (AT)
– zentrale Inhalte von literarischen
Texten erschließen
– Handlungen, Verhaltensweisen und
Verhaltensmotive literarischer Figuren
erkennen und bewerten
– grammatische Kategorien und ihre Leistungen in situativen und funktionalen
Zusammenhängen kennen: Attribute zur
Textverbesserung einsetzen
11 Wie wird so einer ein Mörder?
S. 164–179
– über Texte sprechen (Handlungen,
Verhaltensweisen und Verhaltensmotive literarischer Figuren bewerten)
– Hörtexten konzentriert folgen und
wesentliche Inhalte wiedergeben
– literarische Texte (inkl. Dialoge) sinnentsprechend vorlesen
– Notizen zu Lesetexten anfertigen
– Inhalte von Lesetexten zusammenfassen
– produktiv zu literarischen Texten
schreiben (Auswertung, Urteil über
das Verhalten literarischer Figuren)
– ein Jugendbuch erschließen
– wesentliche Elemente literarischer
Texte erfassen
– Handlungen, Verhaltensweisen und
Verhaltensmotive literarischer Figuren
erkennen und bewerten
– Rechtschreibung: Getrennt- und Zusammenschreibung
Kapitel in
deutsch.kombi plus 5
für Klasse 9
Lernbereich
Sprechen und Zuhören
Lernbereich
Schreiben
8 Was ist ein Portfolio?
S. 118–131
– Berufsorientierung: längere freie
Redebeiträge mithilfe einer Gliederung leisten
– Präsentationstechniken anwenden
(Präsentation eines Portfolios)
– verschiedene Medien für die Darstellung von Sachverhalten (aus einem
Portfolio) nutzen
– Redebeiträge anderer verfolgen,
aufnehmen und kriterienorientiert
bewerten
9 Pro oder kontra?
S. 132–149
Kompetenzübersicht zu deutsch.kombi plus Erweiterte Ausgabe Band 5 für Klasse 9
AT = Arbeitstechnik
Lernbereich
Lesen / Umgang mit Texten und
Medien
Lernbereich
Sprache und Sprachgebrauch
untersuchen
– Texte (Gedichte) in gut lesbarer handschriftlicher Form aufschreiben
– lyrische Texte (Gedichte) erschließen
(AT)
– Textmerkmale und -intentionen von
Gedichten erkennen
– wesentliche Fachbegriffe zur Erschließung lyrischer Texte kennen und
anwenden
– grammatische Kategorien und ihre Leistungen in situativen und funktionalen
Zusammenhängen kennen: Wissen über
Satzglieder zur Textverbesserung einsetzen (Wiederholung und Vertiefung)
– Ironie in Redebeiträgen und Texten
erkennen und anwenden
– sich über die Angemessenheit
bestimmter ironischer Äußerungen
austauschen
– Hörtexten konzentriert folgen und
wesentliche Inhalte wiedergeben
– Kritik auf ironische Weise äußern
– den Inhalt gelesener literarischer
Texte in Stichworten zusammenfassen
– kurze ironische Äußerungen verfassen
– epische Texte (satirische Texte)
erschließen
– eigene Deutungen entwickeln
– sprachliche Gestaltungsmittel
(Ironie; Über- und Untertreibungen)
in ihren Wirkungszusammenhängen
erkennen
– Rechtschreibung: Groß- und Kleinschreibung (Wiederholung und Vertiefung)
14 Geistesgegenwärtig handeln
S. 200–209
– sich über Inhalt, Form und Wirkung
gelesener Sachtexte austauschen
– die eigene Meinung begründet
vertreten
– Hörtexten konzentriert folgen und
wesentliche Inhalte wiedergeben
– wesentliche Aussagen von Sachtexten
notieren
– nichtlineare Texte auswerten und in
linearen Texten wiedergeben
– Texte zweckentsprechend und adressatengerecht gestalten
– materialgestützt informierende Texte
adressatengerecht schreiben und
gestalten
– unterschiedliche Sachtexte (z. B. Gesetzestexte) erschließen und zusammenfassen
– nichtlineare Texte (Statistiken, Schaubilder) auswerten
– aus Sachtexten begründete Schlussfolgerungen ziehen
– grammatische Kategorien und ihre Leistungen in situativen und funktionalen
Zusammenhängen kennen: Aktiv- und
Passivformen textsortengerecht verwenden
15 Vorsicht, Freiheit!
S. 210 –223
– sich über Inhalt und Form eines gelesenen dramatischen Textes austauschen
– eine Inhaltsangabe zu einer Szene
schreiben (AT)
– produktiv zu literarischen Texten
schreiben (innerer Monolog, Argumentation)
– dramatische Texte erschließen
– Zusammenhänge zwischen Text, Entstehungszeit und Leben des Autors
herstellen
– wesentliche Elemente eines dramatischen Textes/einer Filmsequenz
erfassen
– eigene Deutungen des Textes entwickeln und am Text belegen (Zitate
verwenden)
– Sprachbewusstsein entwickeln: „Sprachen in der Sprache“ und in ihrer Funktion unterscheiden: Standardsprache,
Mundart/Dialekt, Fachsprache, Jugendsprache, Umgangssprache; Unterschied
zwischen gesprochener und geschriebener Sprache
16 Ausgegrenzt? (Projektarbeit)
S. 224 –231
– das Projekt in der Klasse besprechen
– Gespräche (u. a. Telefonate) über das
Projekt mit Fachleuten führen
– Referate zu verschiedenen Aspekten
des Projektthemas halten
– appellative Texte (Anfragen, Anträge,
Einladungen) verfassen
– materialgestützt Informationstexte
zum Projektthema verfassen
– Informationen aus Sachtexten
entnehmen
– Informationen zu einem Thema in
unterschiedlichen Medien suchen,
auswählen, bewerten, ordnen und
weitergeben
– Sprachbewusstsein entwickeln: „Sprachen in der Sprache“ und in ihrer Funktion unterscheiden: Gebärdensprache
Kapitel in
deutsch.kombi plus 5
für Klasse 9
Lernbereich
Sprechen und Zuhören
Lernbereich
Schreiben
12 Sehnsucht – Liebe – Abschied
S. 180–191
– Texte (Gedichte) sinngebend und
gestaltend vortragen (AT) (Wiederholung und Vertiefung)
– Wirkungen der Redeweise kennen
und beachten
– Eindrücke wiedergeben
13 Das hat mir gerade noch gefehlt!
S. 192–199
Kompetenzübersicht zu deutsch.kombi plus Erweiterte Ausgabe Band 5 für Klasse 9
AT = Arbeitstechnik
Kapitel in
deutsch.kombi plus 5
für Klasse 9
Lernbereich
Lesen / Umgang mit Texten und
Medien
Lernbereich
Sprache und Sprachgebrauch
untersuchen
– materialgestützt ein Drehbuch zu
einem Gedicht verfassen
– eine Laudatio zu einem „preisgekrönten“ Videoclip verfassen
– szenische Verfahren (Standbilder)
zum Textverständnis einsetzen
– materialgestützt ein Drehbuch
entwickeln
– Kameraeinstellungen ausprobieren
– Videomaterial zweckentsprechend
bearbeiten
– Sprachbewusstsein entwickeln: Möglichkeiten von Medien bei der Präsentation
sprachlich gefasster Inhalte erfassen
– zu einem literarischen Text eine
Inhaltsangabe verfassen
– materialgestützt einen Informationstext zu einem gegebenen Thema
verfassen
– materialgestützt Präsentationsfolien
anfertigen
– Informationen eines nichtlinearen
Sachtextes in einem linearen Text
wiedergeben
– eine Gedichtbeschreibung verfassen
– einen literarischen Text erschließen,
Textsortenmerkmale erkennen; den
Inhalt wiedergeben
– einen linearen und/oder nicht-linearen Sachtext erschließen; die Inhalte
zusammenfassen bzw. umformulieren
– ein Gedicht untersuchen und in einem
zusammenhängenden Text beschreiben (Inhalt, Aufbau, sprachliche Gestaltung)
– sprachliches Wissen anwenden
Lernbereich
Sprechen und Zuhören
Lernbereich
Schreiben
17 Vom Gedicht zum Videoclip
S. 232–239
– das Projekt in der Klasse besprechen
– Gespräche zu bestimmten Aspekten
des Projektthemas sowie zur Schrittfolge der Bearbeitung (einen Videoclip herstellen) führen
– sich über den Inhalt gelesener Gedichte austauschen
– den Inhalt eines Gedichtes in Spielszenen umsetzen
– einen Videoclip herstellen, präsentieren und bewerten (ein begründetes
Feedback geben)
– audiovisuellen Texten konzentriert
folgen und wesentliche Inhalte wiedergeben
– eine Veranstaltung zur Vorführung
von Videoclips organisieren, über die
Inhalte diskutieren (eine Laudatio vortragen)
Teste dich!
S. 240 –253
– Material für ein Referat sichten und
auswählen; in einem Referat/einer
Präsentation andere über die erschlossenen Inhalte informieren
– einem Hörtext konzentriert folgen
und wesentliche Inhalte verstehen
Schlaue Seiten
(Anhang)
S. 254–306
Die Schlauen Seiten eröffnen den Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten selbstständigen Arbeitens mithilfe folgender Übersichten:
– Grammatik, Rechtschreibung und Sprachbetrachtung
– Rechtschreibstrategien und Rechtschreibregeln (Methodencurriculum)
– Arbeitstechniken (Methodencurriculum)
– Kompetenzbereich Sprechen, Zuhören, Spielen
– Kompetenzbereich Schreiben
– Kompetenzbereich Lesen und Literatur – Umgang mit Texten und Medien
– Autorenverzeichnis
– Fachbegriffe Texte und Medien
– Fachbegriffe Computertechnik
– Unregelmäßige Verben (Übersicht)
– Konjunktivformen der Verben (Übersicht)
– Verben mit festen Präpositionen (Übersicht)
– Register
– Verzeichnis der verwendeten Texte
– Text- und Bildquellenverzeichnis
– Grammatische Grundbegriffe (Übersicht)
(04/2014)
Ernst Klett Verlag GmbH, Postfach 10 26 45, 70022 Stuttgart
Telefon 07 11 · 66 72 13 33, Telefax 07 11 · 98 80 90 00 99
www.klett.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
699 KB
Tags
1/--Seiten
melden