close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kriya Yoga Programm Eisenach 17.

EinbettenHerunterladen
SVM-Nachrichten
15. November 2014
Unser heutiges Heimspiel gegen SG Heidenburg/Büdlich
Zum Start in die Rückrunde empfängt der SV Monzelfeld heute die SG Heidenburg/Büdlich. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Schneider belegt derzeit mit nur 8
Punkten aus 13 Spielen und einem Torverhältnis von Minus 15 den 12. Tabellenrang
und befindet sich in akuter Abstiegsgefahr. Die Hunsrücker feierten bisher lediglich
einen Sieg (4:0 im Heimspiel gegen die SG Zell II). Demgegenüber stehen 5 Unentschieden und 7 Niederlagen. Schaut man sich die Punkteteilungen der Gäste etwas
genauer an, so ist beachtlich das die SG gegen die Topteams aus Reil, Blankenrath und TrabenTrabach jeweils einen Punkt erringen konnte. Man darf die Gäste also keinesfalls unterschätzen!
Dies tat der SVM im Hinspiel in Heidenburg auch nicht, als man deutlich und verdient mit 5:0 als
Sieger den Platz verließ. Die damaligen Torschützen waren Michael Metzen (2), Pascal Kölchens,
Marvin Schuhmacher und Sven Rieb. Unser Team feierte, trotz des abgesagten Spiels gegen Strimmig, am vergangen Spieltag die Herbstmeisterschaft! Hierfür kann man sich zwar nichts kaufen, es
ist jedoch eine schöne Momentaufnahme und Ausdruck einer bisher sehr gelungenen Saison. Das
gesamte Team kann stolz auf das bisher erreichte sein! Mit einem Heimsieg gegen die SG Heidenburg, kann die Lorenz-Elf heute sogar ein Überwintern auf dem Platz an der Sonne frühzeitig sichern. Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Bernd Loch.
Interview mit Michael Metzen
Hallo Michi,
als erstes die Frage nach Deiner Gesundheit… Wie geht es Dir und wann
ist mit Deinem Comeback zu rechnen?
Hallo Krossi,
bei mir geht’s langsam in die richtige Richtung. Ich hatte beruflich einiges um die
Ohren und konnte mich dementsprechend nicht wirklich um meine Verletzung
kümmern. Diese Woche bin ich wieder ins Training eingestiegen und muss jetzt
von Tag zu Tag schauen wie es mit den Schmerzen ist.
Auch in dieser Saison hat der SVM wieder mit enormen Verletzungsproblemen zu kämpfen.
Außer Dir sind ständig noch 3 bis 4 weitere Spieler verletzt oder angeschlagen. Ist das nur
Pech oder liegen die Gründe hierfür evtl. woanders?
Ich würde sagen überwiegend Pech, weil andere Mannschaften davon auch nicht verschont bleiben.
Zum Glück ist unser Kader so breit, dass wir es relativ gut kompensieren können.
In den letzten Wochen war etwas der Wurm drin… Am vergangenen Spieltag hätte man beinahe eine 3:0-Pausenführung gegen die SG Gielert verspielt, zuvor holte man aus 5 Spielen
nur 7 Punkte. Die spielerische Leichtigkeit ist etwas abhanden gekommen und defensiv steht
man nicht mehr ganz so sicher wie noch an den ersten Spieltagen. Worin liegen in Deinen
Augen die Gründe für die etwas schwächeren Auftritte des SVM in der jüngeren Vergangenheit?
Es geht in die kalten Monate und die waren bekanntlich nie unsere stärksten. =) Allerdings hängt es
eher an der ständig gezwungen Rotation bedingt durch Verletzte oder Studierende oder beruflich
verhinderte Spieler. Wobei auch oft die Einstellung und die Aggressivität im Spiel einfach höher sein
müsste!
Trotz der „Schwächephase“ und der vielen Verletzten, rangiert der SVM zum Ende der Hinrunde weiter auf Rang 1 der Tabelle und wurde Herbstmeister. Wenn man zu diesem Zeitpunkt der Saison ganz oben steht, dann ist der Aufstieg zwangsläufig ein Thema. Wird die AKlasse intern schon thematisiert oder schaut ihr derzeit nur von Spiel zu Spiel und guckt was
Fortsetzung auf Seite 2
am Ende dabei rauskommt?
Wir spielen nun seit Jahren immer um den Aufstieg mit, jedoch sollte es uns nie gegönnt sein. Von daher muss
man einfach von Spiel zu Spiel schauen und sich nicht verrückt machen lassen. Die komplette Rückrunde liegt
noch vor uns und jeder von uns weiß was da noch alles passieren kann.
Zum heutigen Heimspiel empfängt der SVM die SG Heidenburg/Büdlich. Das Hinspiel konntet ihr, auch
durch 2 Treffer von Dir, deutlich mit 5:0 gewinnen. Welches Spiel erwartest Du heute und wie ist Dein
Tipp?
Heidenburg konnte zuletzt auswärts in Gielert ein Unentschieden erringen und sollte deshalb keineswegs unterschätzt werden. Allerdings sollte mit der richtigen Einstellung ein 2:0 machbar sein.
Spielbericht zum Heimsieg gegen die SG Gielert/Hilscheid
Arbeitssieg gegen die SG Gielert/Hillscheid!
Es spielten: Ralf Wyrwall, Maik Frenzer, Marc Pastuovic, Michael Thomas (Daniel Thomas), Marco Zimmer, Marvin Schuhmacher Franco Benedetto, Athmane Guidoume, Basti Nau, Patrick
Schweisthal (Tim Jakobs), Pascal Kölchens
Tore: 1:0 P. Kölchens, 2:0 + 3:0 A. Guidoume, 3:1 + 3:2 SG Gielert/Hillscheid
Der SVM gewann sein Heimspiel gegen die SG Gielert/Hillscheid knapp mit 3
zu 2 Toren und verteidigte damit die Tabellenspitze. Zur Pause lag die Lorenz
-Elf mit 3:0 in Front und alles sah nach einem deutlichen und souveränen
Heimsieg aus. Eine schwache 2. Halbzeit brachte die Gäste unnötigerweise
zurück ins Spiel und ganz nah an einen Punktgewinn.
Trainer Marcel Lorenz veränderte seine Startelf gegenüber dem Spiel in Zell
auf 3 Positionen. Die verletzten/angeschlagenen Kent Wagner, Roman Lauterborn und Christian Nonn wurden durch Ralf Wyrwall, Marco Zimmer und
Athmane Guidoume ersetzt.
Das Spiel begann nach Maß für unser Team! Mit dem 1. Angriff ging der SVM in Führung und alles lief nach Plan.
Athmane Guidoume setzte auf der rechten Seite Basti Nau in Szene, dessen Flanke Pascal Kölchens in der Mitte
zum 1:0 einköpfte (2. Minute)! Nur 4 Minuten später hatte Basti Nau dann selbst die große Chance zur erhöhen,
doch er scheiterte allein vor dem Torhüter der Gäste. Bei der anschließenden Ecke war es wieder Basti der freistehend zum Abschluss kam, sein Kopfball konnte aber wieder vom Keeper entschärft werden. Auf der Gegenseite verzeichnete Gielert nach einem langen Ball über unsere Abwehr hinweg seine 1. Chance als ein Angreifer alleine auf Ralf Wyrwall zulaufen konnte, Ralf im 1 gegen 1 aber die Oberhand behielt. Nun war der SVM wieder
dran… Und wie! Nach einer Ecke konnten die Gäste den Ball nicht nachhaltig klären, im Gewühl gelangte die Kugel zu Pascal Kölchens der auf Athmane Guidoume ablegte – Adi zog trocken ab und traf unhaltbar für den Gästekeeper zum vielumjubelten 2:0! Jetzt war Basti Nau wieder dran sich am Tore schießen zu versuchen, doch weder
sein Abschluss in der 15. Minute, der das Tor nur knapp verfehlte, noch sein im letzten Moment geblockter
Schuss in der 21. Minute waren von Erfolg gekrönt. Somit war es wiederum Athmane Guidoume vorbehalten das
3:0 für die Lorenz-Elf zu markieren. Nach 33. Minute fasste sich Adi im Mittelfeld ein Herz, sah dass sich in der
Abwehr der Gäste eine Lücke bot, setzte zum Alleingang an und traf per Flachschuss ins Tor der Gäste! Bis zum
Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichter Rainer Bastian, passierte nicht mehr viel in beiden Strafräumen.
Hatte man erwartet die 3:0-Pausenführung sei schon so etwas wie eine Vorentscheidung, so hatte man sich getäuscht. Die Lorenz-Elf war in der 2. Hälfte nicht mehr wiederzuerkennen und der Auftritt erinnerte stark an das
Spiel in Zell. Nach 48 Minuten kamen die Gäste nach einer Unkonzentriertheit von Torhüter Ralf Wyrwall zum 3:1.
Dies kann immer mal wieder vorkommen und sollte eine Mannschaft wie den SV Monzelfeld, der als Tabellenführer eigentlich genügend Selbstvertrauen haben müsste, nicht verunsichern – Doch genau dies war der Fall! In der
Folge verlor unser Team völlig den Faden und Gielert kam immer mehr auf. Kämpferisch war die Leistung weiterhin ok, doch alles was im 1. Durchgang spielerisch noch funktioniert hatte, ging nun schief. Unnötige Ballverluste
im Spielaufbau verhinderten die Entlastung der Hintermannschaft und luden die Gäste immer wieder zu Kontern
ein. Somit war es nur eine Frage der Zeit bis die SG Gielert zum Anschlusstreffer kommen sollte. Erste Gelegenheiten ließ man noch aus (56. und 58.), doch nach 73 Minuten klingelte es! Ein Gästeangreifer ließ Ralf Wyrwall
mit seinem Distanzschuss keine Chance! Jetzt begann das große Zittern beim SVM. Entlastung war so gut wie
Fehlanzeige und Gielert war nah dran am Ausgleich. In der 79. Minute traf die SG nach einem Konter zum Glück
nur den Außenpfosten. Dies war jedoch die letzte große Chance auf das 3:3! In der Folge schaukelte unser Team
das Ergebnis über die Zeit.
1 . Halbzeit hui – 2. Halbzeit pfui, so kann man das Spiel des SVM gegen die SG Gielert/Hillscheid beschreiben.
Im 1. Durchgang zeigte die Lorenz-Elf eine souveräne Leistung, ließ wenig zu und ging hochverdient mit 3:0 in die
Pause. Nach dieser war unser Team, warum auch immer, nicht wiederzuerkennen. Kämpferisch hielt man zwar
dagegen, doch spielerisch wollte so gut wie nichts mehr gelingen und hinten lud man die Gäste ein ums andere
Mal zum Tore schießen ein. Gielert war nah dran am Ausgleich und am Ende musste man froh sein das 3 zu 2
über die Zeit gerettet zu haben.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei Athmane bedanken, dass er aufgrund der angespannten
Personallage den Weg von Berlin nach Monzelfeld auf sich nahm, um der Mannschaft im Spiel gegen die
SG Gielert/Hillscheid zu helfen!
Statistiken zur Hinrunde
Heimtabelle
Quelle: Fupa.net
Auswärtstabelle
Der SVM informiert!
Großer Erfolg der Radsportler des SV Monzelfeld
Der Mountainbikepark Monzelfeld ist bei der Landessiegerehrung des Vereinswettbewerbs Sterne des Sports in
der Staatskanzlei mit einem Förderpreis ausgezeichnet
worden.
Insgesamt 202 Vereine hatten sich landesweit für den Wettbewerb des Deutschen Olympischen Sportbundes sowie der
Volks- und Raiffeisenbanken beworben. Die besten sieben
wurden in Mainz geehrt – darunter auch die Macher des Foto vlnr: Staatsminister Roger Lewentz, Marathonläuferin Sabrina
Mountainbikeparks des SV Monzelfeld, der sich als Kreissie- Mockenhaupt, Norbert Herrmann, Sabine Lotz, Stefan Stein,
ger für Mainz qualifiziert hatte. Als Anerkennung konnten die Ortsbürgermeister Lothar Josten, Stabhochspringerin Carolin Hingst,
des Landessportbundes Karin Augustin,
Markus
Verantwortlichen des SVM einen mit 500,00 € dotierten Lan- Präsidentin
Bäumler VVR-Bank Hunsrück
des-Förderpreis in Empfang nehmen, die wiederum direkt in
das Bikerprojekt investiert werden.
"Wir sind komplett ohne Erwartungen nach Mainz gefahren", sagte Stephan Stein, einer der Gründerväter des Bikeparks. "Kein Problem, dass wir nicht unter den ersten drei landeten", meinte Stephan Stein.
Mit einigen jugendlichen Mitstreitern hatte er vor einigen Jahren im Wald bei Monzelfeld einen ExtremMountainbike-Park errichtet. Weil keine Genehmigung vorlag, musste die ganze Anlage wieder abgerissen werden. Aber mit Unterstützung des SV Monzelfeld und der Gemeinde baute man eine komplett
neue Anlage, die nun nicht mehr nur für Profis ausgerichtet ist, sondern auf verschiedenen Niveaus auch
Kindern und Familien das Mountainbikefahren ermöglicht. (GW)
Die aktuelle Tabelle der B-Klasse
Die Torschützen des SVM
Die nächsten Spiele des SVM
Günter Wagner tippt den Spieltag
Sonntag 23.11.2014, 14.45 Uhr
SV Monzelfeld vs. SG Heidenburg/Büdlich
2:0
Spitzenspiel beim derzeitigen Tabellenzweiten SG Reil!
SG Zell II vs. SV Blankenrath
1:3
Donnerstag 27.11.2014, 19.30 Uhr
SG Traben-Trabach vs. SG Baldenau
3:2
Nachholspiel beim SV Strimmig!
SV Niederemmel II vs. FC Peterswald
2:1
SV Strimmig vs. TuS Kröv II
2:0
Sonntag 30.11.2014, 14.00 Uhr
SG Gielert vs. SG Reil
1:1
DJK Morscheid vs. SV Zeltingen-Rachtig II
1:1
Bevor es in die wohlverdiente Winterpause geht, empfängt der SVM noch den SV
RW Türkgücü Wittlich zum Pokalspiel!
Der SV Monzelfeld dankt seinen Sponsoren:
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 022 KB
Tags
1/--Seiten
melden