close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Accesarea subventiilor pentru dezvoltarea afacerilor in orasul Viena

EinbettenHerunterladen
ZNG 0200589603
Hitzendorf.info
zugestellt durch post.at
Das Magazin aus unserer Gemeinde für unsere Gemeinde
www.hitzendorf.info
Ausgabe 3/2014
t
s
e
f
t
k
r
a
m
k
n
a
d
e
t
n
r
E
:
r
e
b
o
t
5. Ok
Fritz Reinbacher ist
„Bürgermeister der
Stunde“.
» Seite 2
Unser
Feuerwehrnachwuchs
lässt uns ruhig schlafen.
» Seite 11
Reisen ist das eine,
Musik das andere.
Hakali ist beides.
» Seite 16
Foto: Christa Strobl
Hitzendorf.info
Bürgermeister
der Stunde
Fritz Reinbacher auf seinem ersten Moped, das noch heute seinen Dienst tut.
Dass die beiden Pferde nicht mehr im Ortszentrum
weiden, tut nicht nur den Hitzendorfern leid, sondern
vor allem seinem einstigen Besitzer selbst. „Aber mit
meinen neuen Knien hab ich mich nicht mehr getraut, zu reiten“, trauert Fritz Reinbacher den Rössern
nach, „die Tiere wollen aber bewegt werden.“ So hat er
schweren Herzens für sie ein neues Zuhause gesucht.
Langweilig wird’s dem agilen Siebziger deshalb aber
keineswegs. 2010 hat er die
Obmannschaft über den örtlichen Seniorenbund von Altbürgermeister Wolf übernommen. Jeden letzten Dienstag
im Monat trifft sich um 14
Uhr die Ortsgruppe beim Kirchenwirt für Vorträge, zum
Kartenspielen oder als Ausgangspunkt für eine Betriebsbesichtigung in der Region.
Die monatlichen Tagesfahrten
und der einwöchige Jahresausflug stehen unter seiner
Reiseleitung, wobei er Wert
darauf legt, den Verdienst für
die Organisation mit seiner
2
besseren Hälfte Johanna zu
teilen. Und wenn irgendwo
Not am Mann ist, ist auch der
einstige Gemeinderat nicht
weit – beim Kirschenfest genauso wie auf dem Fussballplatz, wo er als Ordner, Kassier und Fan in Personalunion
auftritt.
Reinbacher bewohnt mit der
Familie seiner Tochter jenes
Haus, in dem er einst geboren
wurde. Dass bei seiner Geburt
der Strom ausgefallen ist, daran kann er sich naturgemäß
nicht erinnern, das haben sie
ihm erzählt. Sehr wohl erinnern kann er sich aber an
eine arbeitsreiche Jugend –
die Familie betrieb eine kleine Landwirtschaft, ein Transportunternehmen und einen
Brennstoffhandel, eine Buslinie war verpachtet – und auch
daran, dass er keine Lehre
antreten durfte, weil seine Arbeitskraft daheim gefragt war.
Geprägt von der Katholischen
Jugend, wo auch seine spätere
Frau und Mutter dreier Kinder
aktiv war, gehörte er der Feuerwehr und dem Gesangsverein an und spielte im Hitzendorfer Quintett die Gitarre. Die
bestandene Aufnahmsprüfung
zur Justiz („Dass ich die Katholische Sozialakademie besucht
hab, war da ebenso hilfreich
wie der Umstand, dass ich
sämtliche Führerscheinklassen
hab.“) und die fortan ständigen Wochenenddienste als
Justizwachebeamter („Nicht
jedermanns Sache, weil du oft
mit Verzweiflung konfrontiert
bist, aber die Gespräche mit
Johanna waren mir immer
eine wertvolle Hilfe.“) setzten
dem Vereinsleben dann allerdings ein Ende.
Doch seit seiner Pensionierung ist Reinbacher wieder
so umtriebig wie in jungen
Jahren. Wenn die Jugend umbaut, bringt er sich ein, repariert die Mopeds der Enkelkinder oder bastelt an einem
Schmuckstück, mit dem er ab
nächstem Jahr im Ort unterwegs sein wird. Ein Opel Blitz,
mit dem schon sein Vater
Kohlen zugestellt hat, befindet sich im Endstadium der
Restaurierung.
Mit der Verleihung des Titels „Bürgermeister oder
Bürgermeisterin der Stunde“ wollen wir in unserer
Zeitung die Leistungen
engagierter GemeindebürgerInnen würdigen. Dabei
sind wir auch auf Hinweise
unserer LeserInnen angewiesen und erbitten diese
unter der Mailadresse
redaktion@hitzendorf.info
Hitzendorf.info
Ein ungewöhnlicher
Jahrlauf
Der Hitzendorfer Jahrlauf ließ
sich an wie gewohnt. Das Vereinsleben blühte wie immer
und trat mit zahlreichen Veranstaltungen und Festen an
die Öffentlichkeit, die das Angebot – ebenfalls wie immer
– gerne annahm. Doch hatte
heuer, wie es halt vorkommen
kann, der Wettergott wenig
übrig für die sommerlichen
Gefühle der Menschen. Offene
Himmelsschleusen führten zu
einem fast durchgehend verregneten Sommer und schon
bald konnten unsere Böden
und Bäche das anfallende
Wasser nicht mehr aufnehmen. Aber auch in diesem ungeliebten Fall zeigte sich die
hohe Bedeutung eines ausgeprägten und funktionierenden
Vereinslebens. Unsere Freiwilligen Feuerwehren Berndorf
und Hitzendorf standen oft
Tag und Nacht im Einsatz,
um die Schäden in Grenzen
zu halten. An dieser Stelle
sei auch unserem Bauhofleiter Georg Pesenhofer Dank
gesagt, der den sogenannten
Dienst nach Vorschrift um ein
Vielfaches überbot.
Naturkatastrophen haben bei
allem Ärger, den sie mit sich
bringen, aber auch ihre gute
Seite. Dann nämlich rücken
die Menschen wieder näher
zusammen. Dies entspricht
auch der Maxime, mit der
Simone Schmiedtbauer das
Bürgermeisteramt angetreten ist. Für sie und ihr Team
ist das Miteinander die Basis
allen kommunalpolitischen
Handelns. Die Bedürfnisse
der BürgerInnen stehen im
Vordergrund, persönliche Eitelkeiten haben hier nichts
zu suchen. Es bedarf des Zusammenwirkens von Herz und
Hirn, um die künftigen Herausforderungen zu meistern.
Dass die Gemeindefusionsgespräche nach zwischenzeitlichem Stocken jetzt wieder Schwung aufgenommen
haben, darf als das Ergebnis
solchen Denkens, das das Gemeinsame ins Zentrum rückt,
gewertet werden.
Es liegt in der Natur der Sache, dass manche Punkte –
wie schon bewiesen – schnell
abgearbeitet werden können,
andere wiederum ihre Zeit
und viel Fingerspitzengefühl
brauchen. Aber wenn die
Menschen den Eindruck gewinnen, dass die Handlungsträger das Herz am rechten
Fleck tragen, dann leisten
auch sie ihren Beitrag dafür,
dass manches dann doch ein
bisschen rascher geht als üblich.
Simone Schmiedtbauer, Bürgermeisterin von Hitzendorf
Zusammenwachsen =
zusammen wachsen
In drei Monaten, mit 1. Jänner 2015, wachsen Attendorf,
Rohrbach-Steinberg und Hitzendorf zu einer neuen, größeren Gemeinde zusammen, die dann Heimat für fast 7.000
Menschen ist. Im Vorfeld der steirischen Gemeindestrukturreform ist vieles diskutiert und so manches krankgeredet
worden, einige Gemeinden haben sogar Gerichte bemüht.
Ich denke, die Zeit ist reif für größere Verwaltungseinheiten. Das schafft neue Chancen für die Wirtschaft und
damit für Arbeitsplätze, spart Geld in der Verwaltung und
stärkt insgesamt die Gemeinden. Das bedeutet aber nicht,
dass wir unsere Identität verlieren. Eine Attendorferin
wird sich auch nach dem 1. Jänner 2015 als Attendorferin
fühlen, und ein Rohrbacher bleibt ein Rohrbacher. Es wird
nur zusammengeführt, was sinnvoll zusammengehört.
Diesen Prozess nehmen wir behutsam in Angriff.
Unter diesem Aspekt ist es mir erfolgreich gelungen, die
Fusionsgespräche wieder in Gang zu bringen und mit neuem Schwung zu versehen. An dieser Stelle sei den Bürgermeistern der beiden Nachbargemeinden Dank für ihre Offenheit gegenüber zeitgemäßen Strukturen ausgesprochen.
In sieben Gruppen erarbeiten die besten Köpfe aus allen
drei Orten die besten Lösungen für unsere gemeinsame
Gemeinde. Alle Amtsleiter, Gemeinderäte und Bürgermeister, dazu Vertreter von Vereinen und Institutionen sitzen
an einem Tisch und entwickeln für rund 150 Themenfelder
wie Bebauungsrichtlinien, Vereinsförderung oder Müllgebühren ein einheitliches System.
Beim Reden kommen d’Leit z’samm’, heißt es so schön.
Mehr als 70 Frauen und Männer reden und arbeiten intensiv an unserer gemeinsame Zukunft.
Vertrauen ist für mich nicht nur ein schnell ausgesprochenes Wort. Ich trachte danach, es zu leben!
Foto: Christa Strobl
Auf ein gutes Zusammenwachsen
Ihre
Hitzendorf.info
3
Hitzendorf.info
GmbH
Landw. Lohnarbeiten & Erdbau
Handel mit Waren aller Art
Lichtenegg 26
8113 St. Bartholomä
schober.gmbh@aon.at
Tel.: 03123/2411
Fax.: 03123/39880
Handy: 0664/5713820
KFZ-MEISTERWERKSTÄTTE
AUTOBEDARF, AUTORADIO
AUTOBATTERIEN, STOSSDÄMPFER
AUSPUFFANLAGEN
FAHRZEUGBAUTEILE
ANHÄNGEVORRICHTUNGEN
AUTORÄDER für PKW u. LKW
ALUMINIUMFELGEN
TRANSPORTGERÄTE
RÄDER u. ROLLEN ALLER ART
0 BIS 24 UHR
8052 GRAZ, STRASSGANGER STR. 111
TEL. 0 31 6/57 30 00, FAX 57 30 00-15
BEGLEITUNG IST VERTRAUENSSACHE
Wir betreuen mit unseren Filialen und Anmeldestellen
rund 80 Gemeinden in der Steiermark und sind das einzige
Bestattungsunternehmen der Region mit eigener Feuerhalle.
Fotos: istock | rob blackburn | Bezahlte Anzeige
BESTATTUNG HITZENDORF
4
Filiale der Bestattung Graz GmbH
Isabella Saubart
Neureiteregg 53 | 8151 Hitzendorf | Tel.: 0664 8309375
www.holding-graz.at/bestattung
FILIALEN DER BESTATTUNG GRAZ GMBH:
Bad Radkersburg | Tieschen und Halbenrain | Feldbach
Frohnleiten | Gleisdorf Gratwein | Graz | Hitzendorf
Kalsdorf | Kirchberg | St. Bartholomä | Unterpremstätten
Hitzendorf.info
Mundarttreffen
Wie bereits regelmäßig in
der Hitzendorf Info berichtet
wurde, ist „Jolly Agenda“ ein
EU – Projekt zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung
für Kinder im Kindergarten
und Grundschulalter.
Pfarrkindergarten, Bibliothek
und Marktgemeinde Hitzendorf entwickeln im Zuge des
EU-Projektes „Jolly Agenda“
unter der Projektleitung des
LFI Steiermark ein 3-SäulenModell zu den Schwerpunkten
Gesunde Ernährung, Bewegung und psychisches Wohlbefinden (Glück).
Das Partnerschaftsprojekt mit
der deutschen Gemeinde Neu
Kaliß läuft noch bis Juli 2015
und beinhaltet außerdem den
grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausch mit der norddeutschen Partnergemeinde
Neu Kaliß (Mecklenburg-Vorpommern). Dazu muss eine
festgelegte Anzahl an gegenseitigen Besuchen stattfinden.
Bereits zwei Mal waren Gäste
aus Neu Kaliß zu Besuch in
Hitzendorf, zuletzt im Juni
2014 anlässlich des Kindergarten Sommerfestes. Nun war
es wieder für eine Gruppe aus
Hitzendorf soweit. Bewusst
wurde als Reisetermin die letzte Ferienwoche gewählt, damit
zahlreiche
Kindergartenpädagoginnen am Austausch
teilnehmen konnten. 6 Pädagoginnen, deren Leiterin Roswitha Göry, Bibliotheksleiterin
Gabi Stieber und Mitarbeiterin
Doris Brunner sowie Elisabeth
Rosegger-Klampfl und Robert
Brunner vom LFI Steiermark
machten sich auf den Weg in
den Norden Deutschlands. Bestens betreut wurden wir von
unseren deutschen Projektpartnerinnen Karin Koch und
Carolin Miercke und natürlich
Bürgermeister Burkhard Thees,
die trotz des bevorstehenden
Landeserntedankfestes
voll
und ganz für uns da waren.
Für die Pädagoginnen war der
Besuch der hiesigen Grundschule und vor allem des Kindergartens von großer Bedeutung. Der Austausch mit den
deutschen Kolleginnen brachte
wieder einiges an Ideen und
stimmte auf das bevorstehende Kindergartenjahr ein. Im
Rahmen des Projekts wird ein
gemeinsames Kochbuch ent-
stehen, für die Weiterarbeit
am Kochbuch wurde auch im
Rahmen dieser Reise gearbeitet. Das Kochbuch wird im Mai
2015 erscheinen.
Bevor es wieder zurück nach
Österreich ging, stand am
Sonntag noch die Teilnahme am so genannten „FritzReuter-Fest“ am Programm.
Fritz Reuter (1810-1874) gilt
als bedeutender Dichter und
Schriftsteller der niederdeutschen Sprache – dem so genannten „Plattdeutsch“. Platt
wird nur noch selten verstanden, geschweige denn gesprochen. Zum Erhalt des Dialektes
begeht der Ort Neu Kaliß seit
drei Jahren das Fest, wo dem
Dichter und den kulturellen
Leistungen gedacht wird. Im
Rahmen des Festes bot es sich
an, auch ein steirisches Gedicht vorzutragen.
Robert Brunner gab dabei
„Die Taferlklassler“ von Hans
Klöpfer zum Besten, das nach
einer Übersetzung ins „Hochdeutsche“ dann auch von allen Anwesenden verstanden
wurde. Dieses Projekt, welches
mit EU-Mitteln gefördert wird,
macht den europäischen Gedanken sichtbar.
Selbst in Ländern wie Deutschland, die Österreich durch
Sprache und Kultur nahestehen, gibt es viel zu entdecken,
was durch diese wunderschöne Reise erst wieder bewusst
wurde.
Mag. Elisabeth
Rosegger-Klampfl
(Projektleitung LFI Steiermark)
Dieses Projekt wurde mit
Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung
für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung)
trägt allein der Verfasser; die
Kommission haftet nicht für
die weitere Verwendung der
darin enthaltenen Angaben.
Mundartdichtung von Nord bis Süd – ein Vergleich.
Hitzendorf.info
5
Hitzendorf.info
Gemütlicher Gastgarten Eisbecher
Frühstück ganztags warme Speisen
Auf Euer
Kommen
freut sich
Helmut Pölzl
Denk im
Durchblick
auf
Hinblick
deine PENSION.
Mo - Fr ab 7.30 Uhr, Sa/So und Feiertag ab 8 Uhr geöffnet
| STATIK & KONSTRUKTION | ÖBA - BAU- & PROJEKTMANAGEMENT |
ionskonto?
Fragen zum Pens
Ihrem
Jetzt Termin mit
reinbaren!
UNIQA Berater ve
GeneralAgentur Walter Purgstaller GmbH
Hitzendorf 270
8151 Hitzendorf
o f f i c e @ z t e i s n e r. a t | w w w. z t e i s n e r. a t
| S T R A S S E & I N F R A S T R U K T U R | WA S S E R & U M W E L T |
E-Mail: walter.purgstaller@uniqa.at
Tel.: 03137 21021
Mobil: 0676 383 55 95
www.uniqa.at
INS_Pensionskonto_Purgstaller_90x125_SSP.indd 1
15.09.14 09:22
Ganz schön
enerGie sparen
neU! holz/alU-Fenster titan 101. Hoher Wärmeschutz auf
natürliche Art. Dafür stehen Titan 101 und Rubin 90 mit jeweils
90 Millimetern Holz. Eine starke, natürliche Front gegen Wind
und Wetter. Das bringt hohe Stabilität und Spitzenwärmewerte
bis zu Uw 0,72. Ein weiterer Grund zur Freude: der neue vollverdeckte Beschlag Nanolock.
Ihr Josko Partner:
8151 Hitzendorf Nr. 145
Mobil 0664.302 27 21
tmseebacher@aon.at
Fragen Sie Ihren Josko Partner nach aktuellen Aktionen.
Mehr auf www.josko.at oder unter 0800.210200.
6
Titan A5 quer_210312.indd 1
22.03.2012 7:07:11 Uhr
Hitzendorf.info
Natur, Kultur, Genuss –
rund um den Attersee
Unter diesem Motto stand die
Urlaubswoche der Hitzendorfer Seniorinnen und Senioren.
Unser Quartier bezogen wir im
Hotel „Schneeweiß“ in Abtsdorf im Attergau. Wir speisten
vorzüglich und erholten uns im
ruhig gelegen Hotel, in dem
man vom jedem Zimmer aus
einen wundervollen Blick auf
den Attersee hat. Am ersten
Tag besuchten wir im steirischen Salzkammergut den
größten steirischen See, den
Grundlsee und wanderten zum
sagenumwobenen Toplitzsee.
Am zweiten Tag waren wir im
salzburgischen Salzkammergut
und besuchten den Schafberg
und St. Wolfgang mit dem
„Weißen Rössl“. Der nächste
Tag war der Kultur im oberösterreichischen Teil des Salzkammergutes gewidmet.In der
Kirche in Abtsdorf sahen wir ein
unregelmäßiges Kreuzgewölbe,
in der Kirche in Gmunden bestaunten wir den Dreikönigsaltar, in Traunkirchen gibt es eine
Kanzel in der Form eines Schiffes. Wir besuchen Schloss Orth,
das auf einer Insel im Traunsee erbaut wurde und Drehort
für eine Fernsehserie war und
beim Wasserschloss Kammer
die „Lindenallee“, die das Motiv für eines der bedeutendsten
Werke Gustav Klimts darstellt.
Am vierten Tag fuhren wir nach
Hallstatt, wo eine Gruppe das
Salzbergwerk besuchte und die
zweite Gruppe eine Bootsfahrt
auf dem Hallstättersee machte.
Die nächsten Programmpunkte
waren die Führung durch das
Stift Kremsmünster und eine
Wanderung durchs Almtal. Bei
der Heimfahrt machten wir
noch Station in Bad Ischl und
am Gosausee.
Frauen AKTIV
Eine gelungene Veranstaltung
war die Fahrt der Frauenbewegung Hitzendorf Mitte
September nach Mariazell.
Schon im Bus luden die Damen des Vorstandes zu Kipferl, Kaffee, steirischen Äpfeln
(Fam. Schreiner aus Doblegg)
und Mineralwasser ein. 37
Damen konnten sich in Mariazell bei „Pirker“ ein Bild von
der händischen Produktion
von Lebkuchen
und
hochwertigen
Bienenwachskerzen
machen.
Kostproben versüßten den
Rundgang durch die neue
Schaubäckerei. Nach einem
vorzüglichen Mittagessen war
noch genügend Zeit für einen
Spaziergang durch Mariazell
und Besuch der Basilika.
Die Frauenbewegung unter
der Führung der neuen Obfrau
Waltraud Hartsleben hofft auf
weiterhin so rege Teilnahme
bei künftigen Aktivitäten!!
Unsere nächsten Termine:
Marktfeststand
5.10.2014,
mit Kaffee und Kuchen (für
Mehlspeisspenden sind wir
sehr dankbar, Kontakt Petra
Stering 0664/2031083)
Stammtisch: 13.10.2014
(dann jeden 2. Montag im
Monat)
Am 24. Oktober 2014 findet von 17–19 Uhr im Saal der Freiwilligen Feuerwehr Hitzendorf ein Vortrag über das Verhalten im Brandfall statt.
Folgende Themen:
• Fettbrand in der Küche
• Gefahren über Rauch
• Löschhilfe mit Feuerlöscher
(mit praktischer Übungsmöglichkeit)
Die Vorführung wird von der Berufsfeuerwehr Graz abgehalten. Kostenbeitrag ist eine freiwillige Spende, welche der
Feuerwehrjugend Hitzendorf zugute kommt!
Anmeldungen bei Petra Stering: 0664/2031083
Ihre Frauenbewegung Hitzendorf
PLASTIK
FREI
VOM BAUERN
MARKT
s getan!
Salat oder
t auch
chung groß,
erl zu greifen…
* „annehmbar“ weil gar kein Sackerl oder
iiieines aus Papier natürlich noch besser ist!
wachsenden
enfalls
eit und
müse frisch –
ative zum
sackerl!
Das Plastiksackerl
ist derzeit wieder in allen Medien VERZICHTEN
aber leichter gesagt als getan!
Das Plastiksackerl
ist derzeit wieder in allen Medien VERZICHTEN
aber leichter gesagt als getan!
Gerade bei gewaschenem Salat oder
feuchtem Gemüse ist auch
am Bauernmarkt die Versuchung groß,
doch wieder zum Plastiksackerl zu greifen…
Gerade bei gewaschenem Salat oder
feuchtem Gemüse ist auch
am Bauernmarkt die Versuchung groß,
doch wieder zum Plastiksackerl zu greifen…
Einkaufssackerl aus nachwachsenden
Rohstoffen bieten ebenfalls
Schutz vor Feuchtigkeit und
halten umgekehrt das Gemüse frisch –
eine annehmbare
* Alternative zum
EINKAUFSSACKERL
herkömmlichen Plastiksackerl!
Einkaufssackerl aus nachwachsenden
Rohstoffen bieten ebenfalls
Schutz vor Feuchtigkeit und
halten umgekehrt das Gemüse frisch –
eine annehmbare
* Alternative zum
EINKAUFSSACKERL
herkömmlichen
ausPlastiksackerl!
aus
nachwachsenden Rohstoffen
werden als Verpackung
im Gelben Sack entsorgt!
Im Gegensatz dazu werden Säcken aus
nachwachsenden Rohstoffen,
welche der Bioabfall-Sammlung dienen,
mit dem Bioabfall entsorgt!
Fragen rund um Abfall?
Abfallberatung unter 0316 680040
oder www.awv-graz-umgebung.at
Hitzendorf.info
nachwachsenden Rohstoffen
werden als Verpackung
im Gelben Sack entsorgt!
* „annehmbar“ weil gar kein Sackerl oder
iiieines aus Papier natürlich noch besser ist!
rl
n Medien -
* „annehmbar“ weil gar kein Sackerl oder
iiieines aus Papier natürlich noch besser ist!
N
Es ist nie zu Spath,
Danke zu sagen
PLASTIK
FREI
VOM BAUERN
MARKT
Im Gegensatz dazu werden Säcken aus
nachwachsenden Rohstoffen,
welche der Bioabfall-Sammlung dienen,
mit dem Bioabfall entsorgt!
Fragen rund um Abfall?
Abfallberatung unter 0316 680040
oder www.awv-graz-umgebung.at
Mit Wehmut mussten wir uns Ende Juni von einem Traditionskaufhaus, einer Institution in unserer Gemeinde, verabschieden. Wer kann sich nicht an Begebenheiten erinnern, die wir
in unserer Jugend mit der Familie Gailhofer/Spath erlebt haben. Zuerst das kleine, heimelige Geschäft, später der Neubau
gegenüber der Schule. Familie Sigrid Spath mit ihren Damen
und natürlich ihre Mutter, Frau Gailhofer, prägten unseren Ort
wesentlich mit. Abgesehen davon, dass Sigrid alles besorgte,
was das Hitzendorfer Herz begehrte, fehlt uns nun auch das
EINKAUFSSACKERL
eine oderaus
andere „Tratscherl“ beim Einkaufen. Bei Festen unnachwachsenden Rohstoffen
serer
zahlreichen
werden
als VerpackungVereine war das Haus Spath fast rund um
im Gelben
Sack entsorgt!
die
Uhr geöffnet!
Wie oft sah man Sigrid nach Hause fahren,
Imum
Gegensatz
dazu
werden Säcken
aus
ausgegangene
Waren
zu besorgen. Stellvertretend für alle
nachwachsenden Rohstoffen,
welche
der Bioabfall-Sammlung dienen, möchte ich für den jahrelang zur VerGemeindebürgerInnen
mit dem Bioabfall entsorgt!
fügung gestellten Parkplatz und die kostenlose Benutzung der
Wiese für unsere Schulkinder ein großes Dankeschön sagen.
Bgm. Simone Schmiedtbauer
7
Hitzendorf.info
Medizinische Massagen,
Fußpflege und physikalische
Anwendungen
Gerlinde Knauer
8151 Hitzendorf 281
Tel. (03137) 20 9 48
Fax (03137) 43 0 02
Mobil 0664 / 28 10 424
E-Mail office@triklinium.at
Internet www.triklinium.at
SPÖRK
IHR FIRST CLASS PARTNER FÜR FENSTER, HAUSTÜREN & SONNENSCHUTZ
SPÖRK
Beratung • Verkauf • Montage • Service
8151 Steinberg 135 • Tel. 0664/4410496
Tel. 0316/577338 • Fax. 0316/582616 • E-Mail: actual.spoerk@aon.at
IHR FIRST CLASS PARTNER FÜR FENSTER, HAUSTÜREN & SONNENSCHUTZ
Beratung • Verkauf • Montage • Service
8151 Steinberg 135 • Tel. 0664/4410496
Tel. 0316/577338 • Fax. 0316/582616 • E-Mail: actual.spoerk@aon.at
Zigarren, Oldtimer, Zuckerrohrschnaps, Salsa und Traumstrände Fidel Castros sozialistische Karibikinsel lockt mit Superlativen.
Doch nicht nur die typischen Klischees sondern vor allem das
große Herz der Menschen hat uns in seinen Bann gezogen und
diese Etappe unserer dreijährigen Fahrradtour von Alaska nach
Feuerland zu einem Höhepunkt gemacht.
Lassen Sie sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit entführen!
8
Hitzendorf.info
Erntedankbares
Marktfest
Adventmarkt 2014
Nicht mehr wegzudenken aus dem Jahreskreis ist der Hitzendorfer Adventmarkt.
Am 6. und 7. Dezember gibt es in eindrucksvoller Stimmung
vor dem Gemeindeamt wieder viele heimische Köstlichkeiten
und Selbstgebasteltes für die Weihnachtszeit. Auch die Literatur
kommt dabei nicht zu kurz.
Am Samstag, dem 6. Dezember, gastiert am späten Nachmittag Sepp Loibner, bekannt als ORF-Radiomoderator, im neuen
Saal im Gemeindeamt für eine musikalisch umrahmte Lesung.
Bereits zum 23. Mal jährt sich das Hitzendorfer Marktfest. Heuer wird es ein ganz besonderes sein, da Marktfest
und Erntedankfest wieder zusammenwachsen. So beginnen
wir gemeinsam um 10 Uhr das Erntedankfest mit einer Feldmesse auf der Spathwiese. Am Nachmittag um ca. 14:30 Uhr
wird es dann einen Erntedankwagen-Umzug durch den Ort
geben. Dabei werden nicht nur Erntegaben, sondern auch
alte und neue Maschinen zu besichtigen sein.
Den Stand der ÖVP findet sie natürlich wieder im Bereich vor
dem Beratungscenter Hitzendorf. Diesmal mit jeder Menge
an Köstlichkeiten, Getränken, einer Hupfburg für die Kids
und als Highlight gibt es ab 14 Uhr Andreas Riegler mit Band.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns am Stand!
Am 14. Dezember bestreitet der MGV Hitzendorf ein Adventkonzert in der Pfarrkirche.
VOKALENSEMBLE INSIEME
Feat. Franz Lackner, Andreas Hohensinner
Schwarz, ohne Zucker
Samstag, 18. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Kirschenhalle Hitzendorf
Eintritt: Erwachsene 10 €uro, Kinder und Schüler bis 18 Jahre frei
Karten: bei den Mitwirkenden, an der Abendkasse und in der
Steiermärkischen Sparkasse Filiale Hitzendorf
Hitzendorf.info
9
Hitzendorf.info
Am 29., 30. und 31. Oktober ist
Weltspartag! Feiern Sie mit uns
und gewinnen Sie einen
Familienurlaub!
STARS - Ihr neues Restaurant!
Wir bieten:
feinstes Al la Carte für Groß & Klein,
Pizza‘s für jeden Geschmack - auch
mit Zustellservice, Café für eine
entspannte Auszeit, sowie Frühstück
und Cocktails für einen genußvollen
Feierabend.
8151 Hitzendorf 207
(ehem. Marktstüberl)
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Öffnungszeiten:
Mo - So von 07:00 - 22:00 Uhr
Küche
von 11:00 - 22:00 Uhr
Bestell-Hotline: 03137/20 136
STARS - Ihr neues Restaurant!
STARS - Ihr
neues
Restaurant!
Wir
bieten:
Eine schöne Tradition mit Zukunft. Schließlich denkt jeder, der auf sein Geld schaut, ja auch
an morgen. Kommen Sie am 29., 30. und 31. Oktober zu uns, dem Erfinder des Sparens. Mit
etwas Glück gewinnen Sie 1 von 10 Familienurlauben im Burgenland – das sollten Sie nicht
verpassen!
Besuchen Sie uns auf:
facebook.com/sparefroh
www.steiermaerkische.at
Wir bieten: feinstes Al la Carte für Groß & Klein,
8151
Pizza‘s
jeden
Geschmack - auch
feinstes Al la Carte
fürfür
Groß
& Klein,
(ehem.
mitGeschmack
Zustellservice,
Café für eine
8151 Hitzend
Pizza‘s für jeden
- auch
entspannte
sowie Frühstück
(ehem. Marktstü
mit Zustellservice,
CaféAuszeit,
für eine
Öffnung
und Cocktails für einen genußvollen
entspannte Auszeit,
sowie Frühstück
Mo - So
Feierabend.
Öffnungszeiten:
und Cocktails für einen genußvollen
Küche
Mo
So
von 0
Feierabend. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
BestellKüche
von 1
Bestell-Hotline:
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
FE N S T E
RTAUSCH
R A S CH
ZU V E R L
ÄSSIG
SAUBER
JE TZT!
BUNDESFÖRDERUNG
NÜTZEN SIE JE TZT AUCH DIE
BUNDESFÖRDERUNG FÜR
THERMISCHE SANIERUNG
Bis zu EUR 2.000,- Förderung bei Fenster- und
Türentausch +Assl-Kleewein
EUR 300,- Förderung
für denTüren GmbH
Fenster
Energieausweis
+ EUR 500,bei Verwendung
von
8501
Lieboch,
Radlstrasse
66
Holz/Aluminium-Fenstern.
In Summe
können
Tel: 03136 / 61524,
Fax:
03136Sie
/ 61524 4
sich bis zu EURoffi
2.800,zurück holen. www.assl-fenster.at
ce@assl-fenster.at,
Assl-Kleewein Fenster Türen GmbH
8501 Lieboch, Radlstrasse 66
Tel: 03136 / 61524, Fax: 03136 / 61524 4
office@assl-fenster.at, www.assl-fenster.at
www.assl-fenster.at
www.assl-fenster.at
10
Hitzendorf.info
Eine Tausendschaft war dabei!
Auch im 5. Jahr ist das Hitzendorfer
Ferienprogramm
noch nicht in die Jahre gekommen, sondern erfreut
sich nach wie vor steigender
Beliebtheit bei Jung und auch
Alt. Ja, viel zu kurz waren die
Ferien, und die Gelegenheit,
möglichst viele Programmpunkte auszukosten. Warum
in die Ferne schweifen, wenn
das Gute liegt so nah, dachte sich so manches Kind und
auch mancher Elternteil.
Einige wenige Programm-
punkte mussten mangels Anmeldungen abgesagt werden,
andere waren wie schon die
Jahre zu vor gut gebucht und
für andere wiederum mussten Zusatztermine eingeschoben werden. Die Bilanz:
56 Programmpunkte, mehr
als hundert Einzelveranstaltungen, wieder knapp tausend
TeilnehmerInnen. Für das Ferienprogramm 2015 warten
schon wieder viele neue Ideen
auf ihre Umsetzung.
Jugendreferent Vize-Bgm.
Andreas Spari
Erfolgreiche
Feuerwehrjugend
Bewegung und
Gedächtnistraining
Beim diesjährigen Bereichsjugendleistungsbewerb des Bezirks
Graz Umgebung in Langegg erreichte die Feuerwehrjugend Gruppe FF-Berndorf/FF-Hitzendorf/FF-Steinberg Rohrbach in Silber
den ersten Platz.
beim Tanzen, für jeden der Musik liebt und etwas für seinen Körper, Geist und Seele tun möchte! Man braucht keine Vorkenntnisse, nur Freude am gemeinsamen Tanzen und den Wunsch bei
geselligen Stunden den Alltag draußen zu lassen. Einfach ohne
weitere Verpflichtungen einmal reinschnuppern und es ausprobieren mit Tanzleiterin Mag. Gerlinde Pacher. Man kann jederzeit
mit oder ohne Partner einsteigen.
Beim Bronze-Bewerb wurde erfolgreich der dritte Platz erarbeitet. Unser Jüngster, Florian Lackner, errang beim Bewerbsspiel
den 4. Platz.
jeden Dienstag von 18.30 bis 20 Uhr in der Aula der NMS
Wir gratulieren den Jugendlichen und Betreuern zu diesen erfolgreichen Platzierungen.
Hitzendorf.info
Das Projekt wird im Rahmen der „Gesunden Gemeinde“ unterstützt.
11
Hitzendorf.info
inkl. Vermögenssparbuch
Oma’s Taschenprojekt
für das Hitzendorfer Hilfswerk
Von einer beispielhaften Aktion für das Hitzendorfer Hilfswerk darf hier berichtet werden.
Angeregt durch die Aktion „umweltfreundliche Einkaufstaschen“ und die Liebe zu Stoffen, Zwirn, Garnen,
Knöpfen und Spitzen, verbunden mit einer tüchtigen Portion Kreativität hat Frau Margarethe Lickl, vulgo
Kälberbäuerin aus Niederberg im heurigen Jahr viele bunte, ansprechende und vor allem zweckmäßige Einkaufstaschen aus Stoffresten, Tischtüchern etc. angefertigt. Im „Spar-Markt Spath“ konnte man diese umweltfreundlichen Einkaufstaschen gegen eine freiwillige Spende für das Hitzendorfer Hilfswerk erwerben.
Im August konnte die Obfrau des Hitzendorfer Hilfswerkes Hermine Teschner den namhaften Betrag von € 302.— für bisher 69
verkaufte Taschen in Empfang nehmen.
Ein herzlicher DANK gilt Frau Margarethe Lickl für diese noble Geste zugunsten des Vereines „Hitzendorfer Hilfswerk“, der alle
seine Aktivitäten aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert.
DANKE auch an Margret Lickl – die die Kurier- und Inkassodienste übernommen hat und ein aufrichtiger
DANK an Frau Sigrid Spath für die Möglichkeit, die Taschen der Bevölkerung im „Spar Markt Spath“, der
leider nicht mehr geöffnet ist, anzubieten.
Frau Margarethe Lickl versichert, dass sie weiterhin Taschen nähen wird, so lange sie dazu in der Lage ist
und wir freuen uns, wenn diese dann im geplanten „Bauern- und Genussladen“ von Sigrid SPATH wieder
angeboten werden.
Nochmals herzlichen DANK allen Beteiligten an „Oma’s“ Taschenprojekt zugunsten des Hitzendorfer Hilfswerkes.
Hermine Teschner
Obfrau „Hitzendorfer Hilfswerk“
Hitzendorf, im August 2014
12
Hitzendorf.info
Aus der
SPORTUNION
HITZENDORF
1950
Nachhaltiger
Projektunterricht
15. November 2014
Kirschenhalle Hitzendorf
Eröffnung: 20.30 Uhr
Show- & Galaband Esprit
Disco in der Sportkantine
Was ist Abfall?
Was ist Littering?
Was darf in den jeweiligen Abfalltrennbehälter hinein?
Abfalltrennung an Hand von mitgebrachten Abfällen.
Was sind Problemstoffe und Elektroaltgeräte und
wohin müssen sie entsorgt werden?
•
•
•
•
•
An zwei Projekttagen
hat die kommunale Umwelt- und Abfallberaterin
Mirjam Kemmer mit jeder
einzelnen Klasse folgende
Themen aufgearbeitet:
KIRSCHENBALL
Aus der
Eintritt: VVK 10€, AK 12€
Karten erhältlich im Sportcafé, in der Trafik
Hochegger und in der Raiffeisenbank
Hitzendorf
Tisch- und Kartenreservierung unter
office@usv-hitzendorf.at
(NMS)
Alte und Neue Lehrer
Liebe SchülerInnen,
Eltern und Erziehungsberechtigte!
Nach vier Jahren als Direktorin der
NMS/HS/PTS in Hitzendorf möchte ich
mich auf diesem Weg von Ihnen verabschieden, da ich ab August die Leitung
in Laßnitzhöhe übernehmen werde. Die
provisorische Leitung übernimmt Hr.
Bernhard Christian, welcher schon seit
längerer Zeit mit mir administrativ gearbeitet hat und mir auch
beratend zur Seite gestanden ist. Er wird die Schule in der Ihnen
gewohnten hohen Qualität weiterführen. Ich habe sehr gerne in
Hitzendorf gearbeitet und bin stolz darauf, gemeinsam mit dem
LehrerInnenteam die Neue Mittelschule erfolgreich eingeführt
zu haben. Mein besonderer Dank gilt daher diesem Team, dem
ich hiermit meine Wertschätzung für die ausgezeichnete pädagogische Arbeit ausdrücken möchte. Sie verstehen es, jedes Kind
in seiner Individualität bestmöglich zu fördern und zu fordern,
was die besondere Qualität dieser Schule ausmacht. Dank der
Großzügigkeit der Gemeinde wurden ergonomische Schulmöbel
angeschafft und die Klassen mit interaktiven Whiteboards ausgestattet, sodass die SchülerInnen nach den neuesten Lehrmethoden
unterrichtet werden können. Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, werde ich stets in guter Erinnerung behalten und bitte euch
weiterhin so fleißig zu lernen, damit euch nach Abschluss unserer
Schule alle Wege offen stehen und ihr den Beruf ergreifen könnt,
den ihr euch wünscht. Ich bedanke mich für die freundliche Aufnahme und das Vertrauen, das Sie, sehr geehrte Eltern, mir entgegengebracht haben und wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft.
Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern!
Es ist für mich eine große Ehre und
Freude, aber auch eine große Herausforderung, die NMS/PTS Hitzendorf
ab dem Schuljahr 2014/15 als provisorischer Leiter führen zu dürfen.
Der Wechsel an der Spitze der Schule
sollte aber die einzige Neuerung sein,
denn ich bin mit meinem Lehrerteam bestrebt, die bisherige erfolgreiche Linie unserer Schule weiterzuführen.
Ich möchte in diesem Zusammenhang auch die Gemeinde als
Schulerhalter sowie den Elternverein ersuchen, die mit Frau Direktorin Zebedin praktizierte gute Zusammenarbeit mit meiner Person weiter zu führen, zum Wohl unserer Schülerinnen und Schüler
und zur weiteren Stärkung des Schulstandortes Hitzendorf.
Ziel unserer gemeinsamen Bemühungen muss es sein, sich den
heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und
den uns anvertrauten Kindern die bestmögliche Ausbildung unter
besten Bedingungen anzubieten.
Ein großes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle an unsere
ehemalige Direktorin, Frau Dipl.Päd. Waltraude Zebedin, richten.
Nicht zuletzt war sie es – als Leiterin eines engagierten Lehrerinnen- und Lehrerteams – die unsere Schule modernisiert und
erfolgreich in die Ära der Neuen Mittelschule geführt hat.
Mit freundlichen Grüßen
HDir. Waltraude Zebedin
Mit freundlichen Grüßen
Dipl.Päd. Bernhard CHRISTIAN
Hitzendorf.info
In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein erfolgreiches Schuljahr und Frau Direktorin Zebedin im Namen der gesamten Schulgemeinschaft alles Gute für ihre neue Aufgaben in Laßnitzhöhe.
13
Hitzendorf.info
Buschenschank
Weinbau Hausbrennerei Catering
8151 Reiteregg 44
Tel. 031 23 / 22 88
www.dornerwein.at
Ihr neues Fachgeschäft
Ihr
Ihrneues
neuesFachgeschäft
Fachgeschäft
für trendige Baby- und
Ihr Kindermode
neues
Fachgeschäft
für
fürtrendige
trendige
Babyund
und
von Baby0-12
Jahre,
für trendige
Babyund
Kindermode
Kindermode
von
von0-12
0-12Jahre,
Jahre,
Spielwaren,
Geschenkartikel
Kindermode
vonmehr….
0-12
Jahre,
und
vieles
Spielwaren,
Spielwaren,
Geschenkartikel
Geschenkartikel
Spielwaren, Geschenkartikel
und
undvieles
vielesmehr….
mehr….
und vieles
mehr….
Packerstrasse
Ihr neues121Fachgeschäft
A-8501 Lieboch
Packerstrasse
121121
Packerstrasse
Packerstrasse
121 Baby- und
für trendige
A-8501
Lieboch
+43 664
3987 203
A-8501
A-8501
Lieboch
Lieboch
Kindermode
von 0-12 Jahre,
Spielwaren, Geschenkartikel
Ihr neues Fachgeschäft
und vieles mehr….
im
Zentrum von Lieboch office@kidz-corner.at
office@kidz-corner.at
www.kidz-corner.at
+43 664
3987 203
office@kidz-corner.at
www.kidz-corner.at
+43
+43664
6643987
3987203
203
office@kidz-corner.at
www.kidz-corner.at
www.kidz-corner.at
für trendige Baby- und
Kindermode
vonFachgeschäft
0-12
Jahre,
neues
Fachgeschäft
Ihr neues
imIhr
imZentrum
Zentrum
von
vonLieboch
Lieboch- Ihr
neues
Fachgeschäft
für
trendige
Baby- und
Ihr neues Fachgeschäft
Ihr neues
Fachgeschäft
für
trendige
Babyund
- -gleich
gleichneben
nebenBILLA
BILLA
Spielwaren, Geschenkartikel
trendige
neues
Kindermode
vonund
0-12 Jahre,
für trendige Ihr
für
Babytrendige
undFachgeschäft
Babyund für von
Kindermode
0-12 BabyJahre,
Packerstrasse
121
und Jahre,
vieles
mehr….
Kindermode
von 0-12
Jahre,
für
trendige
Babyund
Spielwaren,
Geschenkartikel
Kindermode von
Kindermode
0-12
von
0-12
Jahre,
Spielwaren,
Geschenkartikel
- gleich neben BILLA
im Zentrum von Lieboch - gleich neben BILLA
A-8501
Lieboch
Spielwaren,
Geschenkartikel
Kindermode
von
0-12
Jahre,
und vieles
mehr….
Spielwaren, Geschenkartikel
Spielwaren,
Geschenkartikel
und vieles
mehr….
und vieles mehr….
Spielwaren,
Geschenkartikel
und vieles mehr….
und vieles mehr….
+43 664
3987 203
und vieles
mehr….
www.kidz-corner.at
office@kidz-corner.at
121
PackerstrassePackerstrasse
121
se
121
Packerstrasse
121
A-8501 Lieboch
asse 121A-8501 Lieboch
A-8501 Lieboch
asse
121
Lieboch
eboch
+43 664
3987
203 203
im Zentrum
von
Lieboch
Lieboch +43 664 3987
www.kidz-corner.at
+43
664
3987
987 203 www.kidz-corner.at
- gleich
neben203
BILLA
office@kidz-corner.at
office@kidz-corner.at
www.kidz-corner.at
orner.at
7
987203
203
office@kidz-corner.at
z-corner.at
orner.at
ner.at
z-corner.at
im Zentrum
von Lieboch im Zentrum von Lieboch
corner.at
- gleich
BILLA
- gleich neben
im BILLA
Zentrum
von neben
Lieboch
ieboch - gleich neben BILLA
LLA
ieboch
LLA
och A
14
Hitzendorf.info
Aus der Bibliothek
Das war unser Beitrag zum Ferienprogramm
Theaterworkshop: Sabine Schlick Kummer gelang es wieder einmal, die Kinder
zu begeistern. An 6 Vormittagen wurde für das Stück "Der Drachentöter" fleißig geprobt und danach einem begeisterten Publikum zum Besten gegeben.
Bücherherbst
Wie jedes Jahr bietet auch der heurige
Herbst ganz viele tolle Neuerscheinungen
auf dem Buchsektor.
KrimiautorInnen von Donna Leon, Andrea
Camilleri, Herbert Dutzler, Eva Rossmann
und Claudia Rossbacher bis zu Bernhard
Aichner mit seinem Buch „Totenfrau“ haben ebenso Bestseller geschrieben wie
Daniel Glattauer, Michael Köhlmeier und
Anna Gavalda, um nur einige Namen zu
nennen.
Alle diese tollen Bücher und noch viele
mehr hat die Bibliothek bereits angekauft.
Valentino: Erstmals organisierte die
Bibliothek Hitzendorf eine Fahrt zur
Eismanufaktur Valentino, die von der
Hitzendorferin Marion Halbauer in
Deutschlandsberg betrieben wird. Der
Antrag auf die Plätze war so groß, dass
ein größerer Bus organisiert werden
musste. Der Dank gilt auch Roswitha
Hussler, die einen Teil der Buskosten
übernommen hat.
Tischlein deck dich! Heiter und spannend
Gemüse schneiden, Teig rühren, Nudel
kochen, Nachspeisen verzieren, … in der
Küche der Neuen Mittelschule geht´s rund.
Beim Kochen können Kinder von 6 bis 10
Jahren am Samstag, dem 22. November,
von 9.30 bis 12.30 Uhr tatkräftig ihr Geschick unter Beweis stellen, anschließend
werden wir die selbsterzeugten Köstlichkeiten beim gemeinsamen Mittagessen
genießen.
Eine Veranstaltung im Rahmen unseres
EU Projektes Jolly Agenda.
Anmeldungen in der Bibliothek oder per
Mail an dbrunner@bibliothek.hitzendorf.
at (max. 12 Kinder, Beitrag inkl. Lebensmittel 3 Euro).
Susanne Kokoschinegg
Ende Juli wurde die Mitbegründerin und erste Leiterin unserer Bibliothek,
Susanne Kokoschinegg von ihrem langen Leiden erlöst. Sie war Lehrerin
an der Volksschule, als sie vom damaligen Bürgermeister August Wolf und
dem Pfarrer Peter Orthofer gebeten wurde, eine öffentliche Bibliothek einzurichten. Im Dezember 1977 wurde die neue Bücherei mit 650 Büchern in
einem 14 m² kleinen Raum im Pfarrhof eröffnet. Nach nur einem Jahr hatte
sich der Buchbestand bereits verdoppelt. Mit ihrer Begeisterung und Hartnäckigkeit
den Trägern gegenüber sicherte sie die rasante Aufwärtsentwicklung. Ihre Begeisterung übertrug sie aber auch auf ihre Schüler und Schülerinnen. 1994 übergab sie die
Leitung der Bibliothek an Johanna Reinbacher, blieb aber weiterhin als aktive Mitarbeiterin (und „graue Eminenz“ im Hintergrund) im Team, das sie mit ihrer Genauigkeit
und Sparsamkeit nachhaltig prägte. Für ihre Verdienste um den Aufbau der Bibliothek
Hitzendorf wurde sie mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark ausgezeichnet.
Die MitarbeiterInnen der Bibliothek Hitzendorf werden Susanne Kokoschinegg stets ein
ehrendes Andenken bewahren.
Hitzendorf.info
Waldforschertage: Wenn man in Hitzendorf „vor lauter Kindern den Wald beinahe
nicht mehr sieht“, dann finden wohl wieder die statt. Dass Bürgermeisterin Simone
Schmiedtbauer das Ferienprogramm und
im Speziellen die Waldforschertage ein besonderes Anliegen sind, hat sie nicht nur in
Form der finanziellen Unterstützung durch
die „Gesunde Gemeinde“ ausgedrückt,
sondern zur großen Freude aller Kinder mit
einer spontan durchgeführten Jagdhundevorführung untermauert.
Die Bibliothek Hitzendorf beteiligt sich an
der Aktionswoche „Österreich liest – Treffpunkt Bibliothek“mit zwei Veranstaltungen.
Am Sonntag, dem 19. Oktober, gibt es wieder unseren „Literatutbrunch“ – diesmal mit
dem bekannten Kabarettisten Ewald Dworak, der in Hitzendorf ja schon recht gut bekannt ist. Es beginnt um ca. 9.30 und dauert
bis Mittag. Es gibt Kaffee und Kuchen und
auch pikante Speisen. Und dazwischen viel
zum Lachen mit den Geschichten von Ewald
Dworak. Am Dienstag, dem 21. Oktober,
folgt dann der nächste Höhepunkt für alle,
die Krimis und/oder das Ausseerland lieben.
Herbert Dutzler, der Autor der Ausseekrimis
rund um den Ermittler Gasperlmaier liest
aus seinem neuesten Buch „Letzter Saibling“. Beginn ist um 19.00 in der Bibliothek,
wo Sie auch die Eintrittskarten zum Preis
von 5 Euro bekommen.
Bitte beachten! Auf mehrfachen Wunsch
haben wir die Öffnungszeit am Sonntag
geändert. Ab sofort ist die Bibliothek von
9.30 bis 10.30 Uhr geöffnet. (Bisher von 10
bis 11.) Diese Regelung gilt vorerst bis Ende
des Jahres 2014, da wir eruieren wollen, wie
diese neuen Zeiten angenommen werden.
Übrigens, die Bibliothek ist 38 Stunden in
der Woche geöffnet. Und zwar Montag bis
Freitag jeweils von 7–8, 10 - 14 und 17–19
Uhr sowie am Samstag von 9–11 und eben
am Sonntag von 9.30–10.30. Ab sofort können DVDs für 1 Woche (bisher 1 Tag) entlehnt werden. Der Preis bleibt gleich – 1 €
für 1 Woche für 1 DVD. Die Überziehung
kostet wie bisher 1 € pro Tag.
15
Musikalische
Reisebegleitung
Es fällt schwer, unserer Marktgemeinde für ein paar
Tage oder Wochen den Rücken zu kehren. Aber wenn
es doch einmal so weit ist, dann sorgt Hakali für
Alternativen, die das Heimweh erträglich machen.
Hitzendorf brauche ein Reisebüro, meinte der Bürgermeister, als das b+ Bauzentrum im Entstehen war, und
wusste auch schon, wer sein
erster Ansprechpartner dafür
ist. Und dieser – genauer gesagt, das Ehepaar Linde und
Karl Haider – überlegte nicht
lang. Als relativ spätberufene
Selbstständige in der Branche sagten sie zu und wagten
den Sprung in einen heiß umkämpften Markt - mit Erfolg,
denn dieser Tage feierte das
16
Reisebüro Hakali sein zehnjähriges Bestehen und erfreut
sich – abgesehen von den
zwei Anfangsjahren, wo die
Liebochtaler noch nicht glauben wollten, dass der Neuling
mit den Großen mithalten
kann – eines nach wie vor
wachsenden Stammkundenkreises.
Vom Traktor in den Bus
Warum dem Unternehmen Erfolg
beschieden ist, liegt in der Biographie von Haiderkarllinde
begründet. Sie, eine gebürtige Burgenländerin, hat es
im Alter von fünf Jahren nach
Rohrbach verschlagen. Nach
der Schulzeit in Hitzendorf
erlernte sie den Beruf einer
Kleidermacherin, besserte, als
die Kinder noch klein waren,
das Familieneinkommen als
Fabriksarbeiterin bei Payer Lux
auf, wechselte Ende der Achtzigerjahre in die Gastronomie,
erwarb am Wifi die Konzession
für das Hotel- und Gastgewerbe und später auch jene zum
Betreiben eines Reisebüros.
Warum auch für Letztgenanntes, das ergibt sich aus dem
Lebenslauf von Karl. Diese laut
Eigendefinition „waschechte
Plankenwarter Hausgeburt“
hätte eigentlich den elter-
lichen Bauernhof übernehmen
sollen, aber von den väterlichen Ansichten divergierende Vorstellungen hinsichtlich
Modernisierung des Maschinenparks machten dann doch,
obwohl er landwirtschaftliche
Fachschulen absolviert hatte, das Transportgewerbe zu
seinem ersten Brotberuf. Anfangs waren es Viehtransporte,
später saß er am Steuer von
Autobussen. So wäre es wohl
auch eine Zeit lang weitergegangen, hätten nicht die
Folgen eines Freundschaftsdienstes die ganze Familie auf
eine harte Probe gestellt. Karl
lieferte einen Mähdrescher an
und übersah dabei eine starkstromführende Leitung. Die
Folgen: Herzstillstand, fast
Hitzendorf.info
Foto: Christa Strobl
die Hälfte der Haut verbrannt,
160 Tage Krankenhaus und
ein Rehabilitätsprogramm, das
ihm wie einem kleinen Kind
das Gehen wieder beibrachte.
Sohn Heimo, der seinen Job
als Fernmeldemonteur an den
Nagel gehängt hat und heute
eine treibende, mit den neuen Medien gut vertraute und
vor allem hochambitionierte
Kraft im Reisebüro ist, war zu
diesem Zeitpunkt gerade zwei
Jahre alt.
Musikalische Therapie
Umorientierung war angesagt.
Karl kam bei der Post unter und
arbeitete sich mittels Fachprüfungen vom „Packlschupfer“
zum Schalterbeamten hoch.
Aber als vor fünfzehn Jahren
Hitzendorf.info
dort die Stehpulte eingeführt
wurden, hat er es „net mehr
dapockt“ und verabschiedete
sich – mittlerweile war seine teilweise Invalidität endlich auch amtlich anerkannt
– in die Pension. Über all die
schwierigen Jahre hat ihm die
Unterstützung durch Linde
hinweggeholfen, aber zu einem
nicht unwesentlichen Teil auch
seine Leidenschaft fürs Musische. In den Reihen der Oswalder Ortsmusik, der er so wie
später auch der Postmusik Graz
lange als Obmann vorstand, mit
Trompete und Flügelhorn groß
geworden, verlegte er sich als
Gründungsmitglied des „Edelweiß Echo“ auf Unterhaltungsmusik („Auf echte Volksmusik
hamma dabei aber nie verges-
sen!“), die darauf folgenden 21
Jahre bei den „Hörgaser Buam“
führten ihn quer durch Europa und darüber hinaus, wie
etwa eine dreiwöchige Tournée durch Kanada. Seine Verdienste um die Musik und das
regionale Vereinsleben, aber
wohl auch seine Bereitschaft
zu vielen Benefizkonzerten –
unter anderem zugunsten des
Hauses der Barmherzigkeit, des
Hirtenklosters oder der Rumänienhilfe – wurden 2012 mit
der Verleihung des Goldenen
Ehrenzeichen des Landes Steiermark symbolisch bedankt.
Taktvolles Reiseprogramm
Zur Zeit des eingangs erwähnten bürgermeisterlichen
Angebots hatten die Haiders
aber schon eine gewisse Erfahrung als Reiseveranstalter,
und zwar immer in Zusammenhang mit Musik. Karl saß
an der Quelle, Linde hatte die
Konzession, als Büro diente ein
Raum des Einfamilienhauses in
Plankenwart. Dank G’spür und
Kompetenz wurden die Musikreisen immer mehr und bilden
noch heute einen Schwerpunkt
im Programm von Hakali. Gerade die Kreuzfahrten mit bekannten Formationen freuen
sich reger Inanspruchnahme.
Aber auch wenn’s nicht auf
hohe See geht, hat Karl oft
seine Hände im Spiel. So etwa
sind das Österreichische Postmusiktreffen oder der Oberkrainer Award in der Kirschenhalle
seiner Initiative zu danken.
17
Hitzendorf.info
DAS BODLOS
Traum-Badezimmer
Alles aus einer Hand!
• FESTER PREIS
• ENTSORGUNG
• GÜNSTIGE
FINANZIERUNG
• BERATUNG
• PLANUNG
• MONTAGE
• SERVICE
• FIXER TERMIN
www.bodlos.at
BÄDER • HEIZUNG • INSTALLATIONEN • WERKZEUG
LIEBOCH • Dorfstrasse 6 • 03136/612 88 • PEGGAU • Grazer-Strasse 7 • 03127/2237
KFZ Schnitzer & Hanawegg
Inh. SCHREINER u. HAUSEGGER
8151 Hitzendorf 38, Tel. 03137/2147, www.kfz-hitzendorf.at
18
Hitzendorf.info
Rund um die Kirschenhalle
Extremes Radsport Wochenende der Superlative gab es
am Anfang September in
Hitzendorf. Nach einem Motivationsvortrag von Thomas
Jaklitsch- über den Weg von
Christoph Strasser zum Rekord beim Race Across America (auch als Buch erhältlich)noch bei bestem Wetter am
Freitag, kam der Starkregen
in der Nacht. Samstag früh
musste Wasser gepumpt und
bis zur letzten Minute die
Strecke gereinigt werden.
Pünktlich um 10.30 konnte
das Finale des Extremradsportes in Europa gestartet
werden. Insgesamt knapp 250
Radsportler aus verschiedenen Nationen, primär aus
Österreich und Deutschland,
aber auch aus Italien und
der Schweiz, strampelten um
die Wette. Auf einem 3,85 km
kurzen, mit 30 Höhenmetern
verfeinerten Rundkurs rund
um die Kirschenhalle standen
Rennentscheidungen im 6, 12
oder 24 Stunden, entweder
Solo oder im Team an. Trotz
wechselhaften Bedingungen
und teilweise stundenlangen Regens gab es beste
Stimmung und das übliche
Favoritensterben bei der 9.
Drahteisel 6/12/24h BenefizRadtrophy. Die mittlerweile
schon zahlen- und leistungsmäßige tolle Teilnahme der
Hitzendorfer
Bevölkerung
freut dabei besonders. Ein
trotzdem schnelles Rennen
mit technisch schwierigen
Passagen und unrhythmischen
Kurs mit teilweise neuen Asphalt machten diesen Event
zum verdienten Finale und
Höhepunkt des 24h Rennradzirkus. Die schnellste Runde
im Bewerb wurde fast am
Ende, nach 22 Stunden von
Joachim Ladler in 5min 45,48
sek. gedreht! Der Gesamterlös
aus der Veranstaltung wird
wieder dem Soforthilfefonds
des Österreichischen Roten
Kreuzes gespendet. Auch heuer wird wieder ein professionelles Eventvideo produziert,
welches zur Spendenübergabe
im November präsentiert wird.
Ergebnisse:
6h Solo:
Herren:
1.) Markus Klampfl (204km)
2.) Jörg Taucher
3.) Hannes Schellnast
24h Solo:
Herren:
1.) Lukas Kienreich (762km)
2.) Stefan Kronawetter
3.) Johann Prietl
Herren Master:
1.) Gerhard Mosler (193km)
2.) Bruno Kranner
3.) Ernst Hallach
Herren Masters:
1.) Rolf Starosta (BRD- 592km)
2.) Manfred Stangl
3.) Johann Leitl
6h Team:
6h 4er Männer:
1.) RC Raaba (211,75km)
Damen:
1.) Cornelia Tschenet
(550 km Streckenrekord!)
2.) Gabi Schreiblehner
3.) Silvia Schachner
6h 4er mixed
1.) 3 Feichten Team (Hitzendorf)
2.) 4 Highstreeters (Hitzendorf) 24h Team:
2er Mixed:
3.) PSV Kärnten
1.) Mario und Petra
Albenberger (720km)
12h Solo:
2.) Franz und Michaela Preihs
Herren:
1.) Stephan Benedikt
(385km –neuer Streckenrekord) 2er Herren:
1.) Max Köcheler-Paul Merkle
2.) Thomas Mauerhofer
3.) Rainer Lesky
(BRD -785km Streckenrekord!)
2.) Johannes BlauensteinerMasters Herren
Werner Ulram
1.) Rainer Popp (BRD- 355km) 3.) Helmut Kaufmann 2.) Fred Lainer
Christian Goldinger
3.) Kurt Ranak
4er Damen:
Damen:
1.) Heat Village Great
1.) Tanja Hacker
Girls (600km)
(312km -Streckenrekord!)
(Hitzendorf)
2.) Birgit Schwald
4er Mixed:
12h Team:
1.) Cycling for Help
2er Mixed
(831km Streckenrekord)
1.) Bertl Herbst2.) Nachtschwärmer Kumberg
Claudia Jaklitsch (300Km) 3.) Drahteisel
(Hitzendorf)
4er Herren:
2er Männer:
1.) Team Project 2014
1.) Harald Bergmann (847km Streckenrekord!)
Andreas Seifter
2.) RIG Deutschlandsberg
2.) Harald Mitteregger 3.) Team Garmin Austria
Günter Mitteregger
3.) Oliver Märzendorfer Alois Märzendorfer
Mehr Infos unter
www.24hradtrophy.com
Hitzendorf.info
19
Hitzendorf.info
n
eli
ch
Mi
nt
Co
tal
n
ine
n
Ha
e
ein
ton one
t
s
s
n
e
e
est
lke ridg
ed
Fa
Fir
Vr
B
k
o
ko
reifen
TRITTHART
Tel.: 0664 / 307 68 17
8151 Rohrbach-Steinberg
Happy mit Jello
• Bei JELLO genießen Kunden großen Komfort zu günstigen Preisen.
• JELLO bringt Ihnen zahlreiche Angebote und Mengenvorteile.
• JELLO hilft Ihnen sparen – und das bei ausgesuchter Qualität.
Frische-Kosmetikstudio
Sonja Lenz
Dipl.-Kosmetikerin
Stein 59, 8561 Attendorf
0664/251 85 38
www.s
w.sonja-lenz.businesscard.at
Behandlungen mit den
europaweiten einzigartigen
Frischeprodukten aus der
Steiermark ohne Chemie!
•
•
•
•
100 %Frische
100% Natur
100% Wirkstoffe
100% Nachhaltig
Marktführer in Österreich!
ch!
FRISCHESHOP: www.ringana-lenz.
lenz.com
20
Hitzendorf.info
Treffsicher
durchs Land
In der letzten Saison konnte
der Schützenverein Hitzendorf zahlreiche Bewerbe erfolgreich beenden:
Landes- und
Staatsmeisterschaften
Von der Landesmeisterschaft
in Fehring Anfang März
brachte die Hitzendorfer
Schützin Katrin Ninaus die
Silbermedaille mit nach Hause. Die Schützenjugend kam
zwar nicht in die Medaillenränge, konnte in den einzelnen
Luftgewehr-Bewerben
allerdings gute Ergebnisse
erzielen.
Für die Staatsmeisterschaften
in Krieglach Mitte April klassifizierten sich Katrin Ninaus
und Viktoria Durstmüller.
Hier messen sich die besten
Schützinnen und Schützen
aus ganz Österreich. Viktoria konnte sich als 19. einen
Platz unter den besten 20 sichern, Katrin wurde in der Juniorenklasse 5. und gewann
mit der Mannschaft Steiermark die Bronzemedaille.
Damit ist der Schützenverein
Hitzendorf einer der wenigen
Vereine des Ortes, der auch
auf Bundesebene beachtliche
Ergebnisse erzielt.
ASKÖ-Bundesmeisterschaft
Auch von der ASKÖ-Bundesmeisterschaft in Münster/Tirol
kam unsere Wettkampfgruppe
mit einigen Medaillen nach
Hause: Lukas Kriechbaum
wurde mit der Steirischen
Mannschaft 2., Viktoria und
Valentina Durstmüller wurden
in der Gruppenwertung 3. und
Katrin Ninaus gewann bei den
Luftgewehr-Juniorinnen sogar die Goldmedaille! Der 3.
Platz in der Mannschaft der
Pistolenschützen für Manfred
und Harald Kollmann rundete
das Ergebnis ab.
Hitzendorf.info
Katrin Ninaus: Bundesmeisterschaften
Goldmedaille, Österreichische Meisterschaft Bronze in der der Klasse Junioren
und Steirische Landesmeisterschaft
Silber im Frauenbewerb.
Armbrust-Bewerbe
Bei der Landesmeisterschaft
in Kapfenberg gewannen im
Bewerb „Armbrust 10 Meter“
Richard Kraus die Gold- und
Lukas Stern die Bronzemedaille. Natürlich sicherte sich der
SV Hitzendorf damit auch den
1. Platz in der Mannschaftswertung der Jugendklasse. In
der offenen Klasse schaffte
die Hitzendorfer Mannschaft
mit August Eberl, Katrin und
Gerhard Arbesleitner den 3.
Platz. In der Seniorenklasse
1 erreichte August Eberl die
Goldmedaille und mit der „30
m Armbrust Kombination stehend und kniend“ dreimal die
Silbermedaille.
Bei den Österreichischen
Meisterschaften für Armbrust
Mitte Juli konnte Lukas Stern
als 4. in der Einzelwertung
und der Goldmedaille mit der
Mannschaft Jugend zwei tolle Ergebnisse erzielen.
Wer Interesse hat in Zukunft
bei den Hitzendorfer Schützen
mitzumachen, ist zum Training sehr herzlich eingeladen.
Die Schützenjugend trainiert
ab Oktober immer montags
von 18 – 19:30 Uhr imSchützenheim im Gemeindehaus.
21
Seniorenresidenz Waldhof
- wo Verantwortung zählt!
Die Seniorenresidenz
Waldhof in Lieboch
gilt als Inbegriff des
luxuriösen Seniorenwohnheims.
LIEBOCH. Ein Wellness Hallenbad, der Streichelzoo,
jedes Zimmer mit eigenem
Balkon oder die eigene Parkanlage heben die Seniorenresidenz Waldhof von
anderen ab. Aufgrund der
großen Nachfrage wurde
jetzt in größerem Stil ausgebaut. Den hohen Anspruch
hat man dabei aber nicht
nur gehalten, sondern teilweise sogar noch übertroffen.
Da der Rahmen für eine
professionelle
Betreuung
im privaten Haushalt in der
Nur 10 Autominuten von Graz entfernt: Nicht nur durch die eigene Parkanlage mit idyllischen
Waldwegen wird die Seniorenresidenz Waldhof ihrem Namen wirklich gerecht. Denn die luxuriöse
Ausstattung hebt sie wohltuend von durchschnittlichen Seniorenwohnheimen ab.
Regel nicht gegeben ist, bietet
die Seniorenresidenz Waldhof qualifizierte pflegerische
und ärztliche Betreuung älterer Menschen an.
Für Interessierte heißt es aber
sich schon jetzt rechtzeitig
zu informieren, denn trotz
des hohen Standards ist die
Seniorenresidenz auch für
kleine Pensionen leistbar, zuKostenübernahme durch die mal eine Kostenübernahme
Sozialhilfeträger - auch für durch die Sozialhilfeträger
kleinere Pensionen leistbar möglich ist.
Eine Führung durch die Seniorenresidenz Waldhof in
Lieboch sowie den Prospekt
mit einer detaillierten Preisliste und Förderungsmöglichkeiten gibt es völlig kostenlos
und unverbindlich bei Hr.
Pflegedirektor Rene Gimpl
unter 03136- 63660407
EXKLUSIVES WOHNEN
INMITTEN DER NATUR
· Pflegestufen 1-7
· Wellness-Hallenbad
· Sauna, Massage
· eigene Parkanlage mit über
20.000 m2,
· Streichelzoo
· Internetzugang, Safe, Kühlschrank und
eigener Balkon in jedem Zimmer, alle
alkoholfreien Getränke gratis,
Wäschereinigung ohne Mehrpreis.
Über 20.000m2
Park mitten im Wald
mit idyllischen
Plätzen und Wegen.
Assl Seniorenwohnheim GmbH
Packerstraße 12 · 8501 Lieboch
Tel: 0 31 36 / 63 66 0
e-mail: office@seniorenresidenz-waldhof.at
www.seniorenresidenz-waldhof.at
Anzeige
Sandkastenspiele
Genau 10 Jahre nach dem
letzten Turnier fand am 31.
August 2014 wieder ein
Beachvolleyballturnier statt,
diesmal veranstaltet vom
Sportverein Hitzendorf, Sektion Volleyball. 10 Mannschaften waren gemeldet und 8
Mannschaften hielten dem
regnerischen Wetter stand
und sind tatsächlich angetreten. Nach tollen Spielen in
den Vorrunden konnten sich
die Semlitsch Sisters im Finale
gegen die Mannschaft STERN
durchsetzen. Gespielt wurde
teilweise im Regen - und wie
konnte es anders sein, die Siegerehrung fand bei Sonnenschein statt.
Der Turnierendstand:
Semlitsch Sisters
Stern
LJ-Oldies
Kopp Brother and Sister
Tollkirschen I
Tollkirschen II
Landjugend I
Landjugend II
Alle Teilnehmer waren vom
Turnier begeistert und einhellig der Meinung, dass
nicht wieder 10 Jahre bis zum
nächsten Beachturnier in Hitzendorf verstreichen dürfen.
Andreas Spari
Erinnerungen
Gertrude Kohl, ein Urgestein des Hitzendorfer
Geschäftslebens, blickt zurück:
Hitzendorf ist mein Heimatort, hier bin ich zu Haus‘.
Meine Kinderzeit war schön, auch ohne Fernseher und Computerspiele: Traurig die Kriegsjahre mit Angst, Bombenangriffen und Besatzungssoldaten. Meine Eltern hatten eine
Gemischtwarenhandlung. Da gab es einfach alles was man so
täglich braucht. Nach dem Krieg war das Geschäft von den
Russen total leergeplündert.
Doch wir hatten überlebt und meine Eltern fingen wieder ganz
von vorne an. Ich war dann 45 Jahre im Geschäft, Ja, es gab
Arbeit und Plage, aber auch viele schöne Dinge, ich wollte
eigentlich da nie raus, denn hier war mein Zuhaus. Mit den
Schulkindern hatte ich oft lustige Erlebnisse. Zum Beispiel,
wenn ein kleiner Schüler statt dem karierten Heft ein „kastriertes“ verlangte, oder auf meine Frage hin „liniert oder kariert ?“ Nein sagte „mit Zeilen“ sollte es sein. Und einmal ein
ABC-Schütze auf meine Frage, „Na, wie war der erste Schultag?“ Seine Antwort: „Muß morgen wieder kommen, sind heute nicht fertig geworden.“
Heute bin ich schon in Pension; ja so ist der Dinge Lauf, bin
nach wie vor gerne in Hitzendorf, den hier bin Ich zu Haus‘.
HITZENDORF
Sonntag, 19. Oktober 2014
13 - 18 Uhr
iinn d
deerr
Wir bieten an: Baby- und Kinderkleidung
für Herbst und Winter,
Spielzeug, Bücher,fahrbare Untersätze uvm.!
Wir freuen uns auf Euch!
Flohmarkttelefon:
Doris: 0680-1109832 oder Tanja: 0680-3331096
(Es sind leider keine Tischreservierungen mehr möglich!)
Doris Schober und Tanja
Knorz sind schon gespannt, ob sie die Halle
wieder so voll bekommen
wie im Frühjahr.
23
Hitzendorf.info
H
I
T
Z
EN
D
O
RF
H
H II T
TZ
Z EN
EN D
DO
O RF
RF
Tel.: 03137/24 720 • http://www.facebook.com/SparHitzendorf
Tel.: 03137/24 720 • http://www.facebook.com/SparHitzendorf
Tel.: 03137/24 720 • http://www.facebook.com/SparHitzendorf
Au s de r
R e g io n fu r di e
R e g io n !
Wußten Sie, dass Sie neben vielen
steirischen
Produkten
auch
Produkte
Wußten Sie,
dass Sie
neben
vielen
Wußten
Sie,
dass
Sie
neben
vielen
von
15 Lieferanten
aus
Hitzendorf
bei
steirischen
Produkten
auch
Produkte
steirischen
Produkten
Produkte
uns
finden?
von
15 Lieferanten
aus auch
Hitzendorf
bei
von
15
Lieferanten
aus
Hitzendorf
bei
uns finden?
uns finden?
8562 Mooskirchen Tel. 03137/2311 Fax Dw-4
GASTHAUS
8151 HITZENDORF 228, TELEFON 0 31 37/22 79
Blumen Plettig GesbR
Bernau 48 • 8152 Stallhofen
Tel.: 03142/23 4 34 • Fax DW 6
blumen@plettig.at
Besuchen Sie uns in
unseren Floristikfachgeschäften:
GASTHAUS
GASTHAUS
8151 HITZENDORF 228, TELEFON 0 31 37/22 79
24
8151 HITZENDORF 228, TELEFON 0 31 37/22 79
in Hitzendorf:
Hitzendorf 38
8151 Hitzendorf
Tel. 03137/34 17
in Lieboch:
Packerstraße 128
8501 Lieboch
Tel. 03136/61 9 37
in Stallhofen:
Stallhofen 148
8152 Stallhofen
Tel. 03142/26 1 36
in Mooskirchen:
Parkstraße 6A.
8562 Mooskirchen
Tel. 03137/46 82
in Voitsberg:
C. v. Hötzendorfstr. 27
8570 Voitsberg
Tel. 03142/23 9 45
I m I n t e r n e t u n t e r w w w. p l e t t i g . a t
Hitzendorf.info
was wann wo
Oktober
2.
3.
5.
6.
10.
10.
11.
11.
18.
19.
20.–26.
21.
22.
25.
26.
26.
Tanzkurs für Anfänger, 19:30
Tanzschule Kummer, Aula der NMS
Firmanmeldung, 15 - 17 Uhr
Pfarre Hitzendorf, Haus der Pfarre
Marktfest unter dem Motto „Erntedank“
Marktgemeinde und Pfarre Hitzendorf,
Ortszentrum
„Einfach singen...“ mit Katrin Hausegger und
Kornelia Wenzl, Landvilla PIA in Attendorfberg
Firmanmeldung, 17 - 19 Uhr
Pfarre Hitzendorf, Haus der Pfarre
Gala der Legenden, 18 Uhr
Rudolf Mally, Eventainment, Kirschenhalle
Oberkainer Kristall, 18 Uhr
Rudolf Mally, Eventainment, Kirschenhalle
Diashow Cuba Libre Auf dem Fahrrad durch Kuba, 19:00
Kulturreferat, Medienraum der NMS
Konzert „schwarz, ohne Zucker“, 20 Uhr
Vokalensemble Insieme, Kirschenhalle
Bibliothek Literaturbrunch im Herbst, ab 10 Uhr
Öffentliche Bibliothek, Bibliothek
Aktionswoche Österreich liest Treffpunkt Bibliothek, Öffentliche Bibliothek
Krimiabend mit Herbert Dutzler
(Aussee-Krimis), Öffentliche Bibliothek
Kindermittwoch, 15.30 Uhr,
Öffentliche Bibliothek
Peter Cornelius mit Band, 20 Uhr
Kulturreferat, Kirschenhalle
Herbstwanderung, 9 Uhr
SPÖ Hitzendorf, Parkplatz vor ASZ
Gedenkgottesdienst ÖKB, 10 Uhr
Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
22.
23.
28.
29.
29.
30.
30.
Dezember
1.
1.
3.
6.
6.
6.
7.
13.
17.
24.
November
1.
3.
5.
7.
8.
14.
15.
16.
19.
21.
Allerheiligen, Wortgottesfeier mit
Gräbersegnung 14.30 Uhr
Pfarre Hitzendorf, Friedhof
„Einfach singen...“ mit Katrin Hausegger und
Kornelia Wenzl, Landvilla PIA in Attendorfberg
Kindermittwoch, 15.30 Uhr,
Öffentliche Bibliothek
Aufführung Volkstheater Hitzendorf
(Premiere), 20 Uhr, Volkstheater Hitzendorf,
Kirschenhalle
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 20 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 20 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
Kirschenball, 19.30 Uhr
Sportunion SV Raiffeisen Hitzendorf,
Kirschenhalle
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 20 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
Kindermittwoch, 15.30 Uhr,
Öffentliche Bibliothek
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 20 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 20 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 15 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 20 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
Familiengottesdienst mit
Adventkranzsegnung, 16 und 18 Uhr
Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 20 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
Wortgottesfeier mit Adventkranzsegnung,
10 Uhr, Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
Aufführung Volkstheater Hitzendorf, 15 Uhr
Volkstheater Hitzendorf, Kirschenhalle
24.
24.
28.
31.
31.
„Einfach singen...“ mit Katrin Hausegger und
Kornelia Wenzl, Landvilla PIA in Attendorfberg
Adventlesung, 17 Uhr,
Öffentliche Bibliothek, Pfarrkirche
Kindermittwoch, 15.30 Uhr,
Öffentliche Bibliothek, Bibliothek
Rorate anschl. Pfarrkaffee, 7 Uhr,
Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
Krampusparty, 20.30 Uhr,
SPÖ Hitzendorf, GH Kirchenwirt
Adventmarkt, 15 - 20 Uhr mit Lesung Sepp Loibner
Marktgemeinde Hitzendorf, Marktplatz vor Amtshaus
Adventmarkt, 10 - 18 Uhr,
Marktgemeinde Hitzendorf, Marktplatz vor Amtshaus
Weihnachtsturnier, 9 Uhr, Sportunion
SV Raiffeisen Hitzendorf, Kirschenhalle
Kindermittwoch, 15.30 Uhr,
Öffentliche Bibliothek, Bibliothek
Kinderkrippenfeier, 16 Uhr,
Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
Christmette, 22.30 Uhr,
Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
Friedenslichtverteilung, 8 Uhr,
FF Berndorf und Hitzendorf, jeweils Rüsthaus
Wortgottesfeier mit Kindersegnung, 10 Uhr
Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
Anbetung, 15 Uhr
Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
Jahresschlußgottesdienst, 16 Uhr
Pfarre Hitzendorf, Pfarrkirche
Impressum
Herausgeber und Verleger: ÖVP Hitzendorf;
Fotos: Strobl, Stieber, Archiv
Bankverbindung: Raiba Hitzendorf, Kto. 21089
Verlagspostamt: 8151 Hitzendorf
Druck: Buch- und Offsetdruck Dorrong, Graz
Inserate: GR Hannes Stern
Beiträge, Artikel, Anzeigen und Termine bitte an die
Redaktionsadresse redaktion@hitzendorf.info
Redaktionsschlus nächste Ausgabe: 24. November 2014
25
ab 10 Uhr) wählen Sie bitte
Wie
das oft so läuft,
über
die Telefonnummer
03137/48
die
eigenen
Kinder
lernt
310 oder 0664/73 88 14 man
14.
sehr nette Eltern kennen – in
oder
garvon
24 Stunden
rund um
sich
seinen Freunden
Veranlagung
und schließlich
dieentfernt.
Kirschenhalle
und
das
Unter -der
Isoladie
Leitung
der Öffentlichen
fürtion
einenbeginnt
guten
Zweck.
Kopf
der RegenBibliothek in Hitzendorf
.
.info
Hitzendorf
mationen im
finden
bogenfisch
LaufeSie
derunter
Zeit
„International
Women“ , die
www.24hradtrophy.com
zu
leiden. Er sucht Hilfeoder
bei
immer
wieder einen Besuch
www.thomasjaklitsch.at.
einem
erfahrenen Meeresbein der Bibliothek mit einer
von 18 bisder
19 Musikschule
Uhr der 3. und
sicalklasse
thek
in Hitzendorf“
finden Sie
4. Klassen.
Anmeldung
Hitzendorf
auf
die BühneTel.
immer
das
Richtige!
0664/96 58 747.
gebracht.
Gabi Stieber
Sonnwender bringt Ihnen die Wende
zu erneuerbaren Energieträgern.
Solaranlagen
Pelletsheizungen
Hackgutheizungen
Stückholzheizungen
Sonnwender: Günter Labugger | Oberberg 113 | 8151 Hitzendorf | Tel 0664-20 63 378
info@sonnwender.com | www.sonnwender.com
sonnwender.indd 1
Hitzendorf.info
19.04.2010 12:20:11 Uhr
Hitzendorf.info
25

26
19
13
Hitzendorf.info
Traditionell findet in
Hitzendorf am Vortag
zu Maria Himmelfahrt
die Kräuterweihe statt.
Abt Christian Feurstein segnete Hunderte Büscherl, gebunden
aus Wegwarte, Schafgarbe, Frauenmantel
und Kräutern von der
Wiese. Beim Pfarrfest
am großen Frauentag
Gemeindeoberhäupter unter sich:
feierten mit den HitSimone Schmiedtbauer Josef Birnstingl.
zendorfern die Patres
Foto: Edith Ertl
August Janisch und
Raphael Fuhrmann von Stift Rein, Hitzendorfs Bgm. Simone Schmiedtbauer,
St. Bartholomäs Bgm. Josef Birnstingl, St. Oswalds GR Bernhard Strommer
und hunderte Menschen aus dem Pfarrverband. Die Musik kam vom Musikverein und der Hitzendorfer Blos. Organisiert wurde das Pfarrfest vom Pfarrgemeinderat und fünfzig freiwilligen Helfern.
ik
t
i
l
o
P
d
n
u
e
Kirch
fung
ü
r
p
l
u
h
c
s
r
h
Fa
Weiße Fahne nach Fahrschulprüfung in Hitzendorf: In der Pizzeria Stars
feierte Fuhrparkleiter Franz Trummler von der Fahrschule Mayer in Stainz mit
den angetretenen Jugendlichen die eben erlangten Mopedausweise und Autoführerscheine. Wir wünschen gute Fahrt und viele unfallfreie Kilometer.
e
Evolutionär emie
d
Sommeraka
An drei Wochenenden fing in St. Jakob im Walde und im Steiermarkhof ein
Krafttraining der besonderen Art, nämlich ein Führungskräftetraining, über
die Bühne. Jörg Moser, der Geschäftsführer der Kommunalpolitischen Vereinigung, hatte eingeladen, und Staatssekretär Reinhold Lopatka, LH-Stv. Hermenn Schützenhöfer, Bürgermeister Siegfried Nagl & Co. um sich versammelt.
Mittendrin: Simone Schmiedtbauer.
Hitzendorf.info
Besitzstörung
Unerlaubtes Parken auf Privatparkplätzen, privaten Hausoder Garageneinfahrten kann teuer werden, wenn man sein
Fahrzeug auch nur für wenige Minuten darauf abstellt. Es
kann nämlich eine Besitzstörungsklage drohen.
Was ist eigentlich ein Besitzstörungsverfahren?
Das Besitzstörungsverfahren ist ein vereinfachtes Verfahren
vor dem Bezirksgericht zur Wahrung des letzten ungestörten
Besitzes.
Bei den Rechtsverhältnissen von Menschen zu Sachen wird
zwischen Besitz und Eigentum unterschieden. Der Besitz ist
das Recht der tatsächlichen Innehabung einer Sache, während das Eigentum die rechtliche Zuordnung und die nur daraus abgeleiteten Rechte bezeichnet.
Daraus ergibt sich, dass nicht nur der Eigentümer einer Sache, sondern auch deren Besitzer (zum Beispiel der Mieter)
sich mit einer Besitzstörungsklage zur Wehr setzen kann,
sofern sein ruhiger Besitz gestört wird. Der ruhige Besitz wird
beispielsweise dadurch gestört, indem sich eine oder mehrere Personen unbefugt auf einem Grundstück (egal, ob in
einer Wohnung oder nur im Garten) aufhalten. Dasselbe gilt
auch für Gegenstände, die auf dem Grundstück abgestellt
und gelagert werden, es muss nicht immer ein Pkw sein. In
der Praxis ist jedoch das widerrechtliche Parken eines Kfz die
häufigste Form der Besitzstörung.
Die gesetzlichen Regelungen zur Besitzstörung befinden sich
in § 339 ff ABGB. Wird der Besitz unrechtmäßig gestört oder
eingeschränkt, so kann sich der Berechtigte dagegen gerichtlich zur Wehr setzen. Folgende Sonderregelungen sind
im Besitzstörungsverfahren zu beachten: Die Klage muss
binnen 30 Tagen nach Bekanntwerden der Besitzstörung bei
Gericht einlangen. Fristen werden möglichst kurz gehalten.
In der Verhandlung wird nur die Tatsache des Besitzes und
der erfolgten Störung (z.B. widerrechtliches Parken) verhandelt. Erörterungen über das Recht auf Besitz, Eigentum,
Redlichkeit und Unredlichkeit des Besitzers oder über etwaige Entschädigungsansprüche werden aus dem Verfahren
ausgeklammert. Das Verfahren endet mit einem Beschluss,
in dem ein Gebot oder Verbot (z.B. Verbot des neuerlichen
Parkens auf dem Privatparkplatz) und gegebenenfalls eine
Sicherstellung (z.B. Beschlagnahme) ausgesprochen werden.
Wird die behauptete Besitzstörungshandlung seitens des
Gerichtes als faktisch erwiesen betrachtet, wird in der Regel
ein Vergleich geschlossen, in dem sich der Verfahrensgegner
die Besitzstörungshandlung zugesteht und sich verpflichtet,
den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen (sofern dies
nicht bereits passiert ist) und weitere Besitzstörungshandlungen in Hinkunft bei sonstiger Exekution zu unterlassen.
Die bis dahin angefallenen Verfahrenskosten hat der Besitzstörer dem Kläger zu ersetzen.
RECHTSANWALTSKANZLEI
AG. LEITGEB
Marktplatz 5,
Tel. 03142/22098
8152 Stallhofen
www.ra-leitgeb.at
Anzeige
27
Hitzendorf.info
KOSMETIK KOMMT VON KOSMOS
Energetisch hochwertigste, ganzheitliche
Behandlungen mit österr. Naturkosmetik
Vacuum-, Farb-, Lichtbehandlungen
Gesundheit, Schönheit,
Wohlbefinden an KÖRPER SEELE GEIST
Ganzheitliche Kosmetik, Spirituelle Energetik
Hermine Bloderer
Am Steinberg, 8052 Thal, Steinweg 3
www.kosmetik-bloderer.at
0664 / 31 355 85
Termine nach Vereinbarung
28
Herzlich willkommen bei
Tanken
&
mehr
A1
Shop Café Interactive Games
Werkstatt: § 57 a Überprüfung, Reifen, Elektrik
Erwin Hösele, Steinbergstraße 70, 8052 Graz
Tel. 0316/58 62 45
Hitzendorf.info
Schnelle Nummern
PACKERSTRASSE 131 8561 SÖDING
TEL: 0664/5122238
SERVICE/REPARATUREN/57A
PACKERSTRASSE
131 8561(PICKERL)
SÖDING
ALLER EINSPURIGEN KFZ
TEL: 0664/5122238
NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!!
SERVICE/REPARATUREN/57A (PICKERL)
ALLER
EINSPURIGEN
SERVICE
UND
REPARATUR KFZ
VON
NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!!
FAHRRÄDERN/RASENMÄHERN
MOTORSENSEN/SCHNEEFRÄSEN
SERVICE
UND REPARATUR VON
ABHOLUNG
UND ZUSTELLUNG !!!!!!!!!!!!
FAHRRÄDERN/RASENMÄHERN
MOTORSENSEN/SCHNEEFRÄSEN
ABHOLUNG UND ZUSTELLUNG !!!!!!!!!!!!
Hitzendorf.info
.info
Das Magazin aus unserer Gemeinde für unsere Gemeinde
Das Magazin aus unserer Gemeinde für unsere Gemeinde
www.hitzendorf.info
www.hitzendorf.info
rrtt
O
r
O
o
vvor
n
e
r
n
e
e
i
r
erie
g
IIn
gtt rt
nsser brriin
n
b orr O
Or t
v
o
g
v
ollg
EErrffo
Geht an jeden Haushalt
Geht an jeden Haushalt
in den Gemeinden Hitzendorf, Attendorf
in den Gemeinden Hitzendorf, Attendorf
und Rohrbach-Steinberg
und Rohrbach-Steinberg
2.500 Stück Auflage
2.500 Stück Auflage
Liegt in allen öffentlichen Einrichtungen
Liegt in allen öffentlichen Einrichtungen
auf (Gaststätten, Friseur, Bibliothek ...)
auf (Gaststätten, Friseur, Bibliothek ...)
Erscheint 4 Mal im Jahr
Erscheint 4 Mal im Jahr
Dr. Hillebrand
Dr. Reimers
Dr. Gradwohl-Egartner
Dr. Kroisel
Dr. Steinkellner
Dr. Reiter
Dr. Pratl (Interne Medizin)
Dr. Nowak (Augenheilkunde)
Dr. Mostegel (Zahnheilkunde)
Dr. Pesenhofer (Veterinär)
Polizei Hitzendorf
Marien-Apotheke
Rotes Kreuz Notruf
Polizei Notruf
Feuerwehr-Notruf
03137/20 3 40
03123/22 44
03123/23 50
03142/22 1 15
03142/23 6 00
03137/35 31
03137/23 6 00
03137/27 3 35
03137/33 19
03137/40 04
03137/2211
03137/43 0 43
144
133
122
Ärztlicher Wochenend- und
Feiertagsdienst
Oktober
4./5.
11./12.
18./19.
25./26.
31.
Dr. Gradwohl
Dr. Reimers
Dr. Steinkellner
Dr. Kroisel
Dr. Hillebrand
November
1. Dr. Hillebrand
2. Dr. Steinkellner
8./9. Dr. Gradwohl
15./16. Dr. Reimers
22./23. Dr. Kroisel
29./30. Dr. Hillebrand
Dezember
6./7. Dr. Gradwohl
8. Dr. Steinkellner
13./14. Dr. Reimers
20./21. Dr. Kroisel
24. Dr. Hillebrand
25./26. Dr. Gradwohl
27./28. Dr. Steinkellner
31. Dr. Gradwohl
Sie finden die ärztlichen Wochenend- und Feiertagsdienste
auch im Internet unter: www.hitzendorf.at/notdienste
gv.at/notdienste
Floristik – Staudenvielfalt – Gärtnerei
Hitzendorf.info
29
Hitzendorf.info
D iva Dipl. Kosmetik
Permanent - Makeup - Stylistin - Tattoos -Gesichtsund Körperbehandlung - Farb - und Typberatung
Scho
T
Silvia Dirnberger
Diplom-Kosmetikerin
8151 Hitzendorf
Reiteregg 8
diva-diplomkosmetik@gmx.net
Termine
nach
Vereinbarung
Sand und Schotter für den Haus- und Straßenbau
ganz in Ihrer Nähe!
Tel.: 0699 / 11 86 62 53
Schotterlager Hitzendorf-Süd
Das Jugendreferat lädt ein!
30
Hitzendorf.info
Herzlich willkommen!
Andrea Feichtinger
Versicherungsmaklerin
EFM Versicherungsmakler
Expertentipp
Jonas
Sohn von Martha
Brandner und Werner
Kirzenberger, Hitzendorf.
Alle 3 Minuten
passiert ein Kinderunfall
in Österreich
Jährlich passieren im Schnitt 164.000 Unfälle bei Kindern. Stark betroffen sind vor allem
Säuglinge und Kleinkinder, die stürzen, sich mit
heißen Flüssigkeiten verbrühen oder ertrinken.
Die meisten der Unfälle passieren in kontrollierbarem Umfeld und bis zu 100.000 dieser Unfälle
wären mit Hilfe von Präventionsmaßnahmen
vermeidbar.
David Nael Jürgen
Sohn von Nicola Egger
und Jürgen Matzer,
Mayersdorf.
Lina Katharina
Tochter von Sandra
und Andreas Glänzer,
Höllberg.
Sebastian
Christian
Sohn von Angelika
und Christian Siedl,
Berndorf.
Klara Lorena
Tochter von Kathrin und
DI Andreas Strasser,
Holzberg.
Einer der gefährlichsten Orte sind immer noch
die eigenen vier Wände, gefolgt von Unfällen
in der Freizeit und in der Schule. Durch eine
geeignete Analyse des Umfeldes können Unfallursachen im Vorfeld erkannt und vermieden
werden. Eine frühe Prävention ist außerdem sehr
entscheidend und gilt als effektivster Weg der
Vorsorge, denn wer bereits als Kind ein gutes
Sicherheitsempfinden hat, behält dieses ein
Leben lang.
Da man Unfälle jedoch nicht vermeiden, sondern
nur vorbeugen kann, ist es unabdinglich, dass
Ihr Kind mit einer privaten Unfallversicherung
versorgt bzw. bei Ihnen mitversichert ist. Diese
kommt für etwaige Folgeschäden nach einem
Unfall auf. Auf der einen Seite werden Heilkosten oder Verletztentransporte bezahlt. Auf der
anderen Seite können mit den Leistungen aus
der Unfallversicherung auch Umbauten an Ihrem
Haus/Ihrer Wohnung (z.B. rollstuhlfreundliches
Badezimmer) bezahlt werden.
Mehr Informationen bei Ihrem
EFM Versicherungsmakler.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Feichtinger
Versicherungsmaklerin und
Berater in Versicherungsangelegenheiten
Mehr Informationen dazu
erhalten Sie bei:
Andrea Feichtinger
Daniel
Sohn von Barbara
Wimböck und Christian
Konrad, Hitzendorf.
Hitzendorf.info
EFM Versicherungsmaklerin
Attendorfberg 73, 8151 Attendorf
Tel. 03137/3876-31
attendorf@efm.at, www.efm.at
Anzeige
31
SCHWINDHAKL
Freitag
T
S
E
F
T
S
2. HERB
Samstag
17. 18.
Oktober 2014
s
Profitieren Sie von
ührung
Bose Heimkinovorf
Erleben Sie besten
Sound für Ihr
Wohnzimmer
äten!
Aktivit
d
n
u
n
te
o
b
e
g
n
A
n
e
ensationell
Oktober 2014
ng
Miele Kochvorführu
Gesundes Kochen
mit Dampf
Kaffee-Verkostung
Probieren Sie
verschiedene
Kaffeevariationen
Jetzt € 200.- bei Miele
Waschmaschinen sparen!
Waschvollautomat WDA 110 WCS
A++ 7kg
1.400
U/min
179 37
kWh/J
€/J
„ENTDECKEN SIE DIE HERAUSRAGENDE
QUALITÄT VON MIELE!“
Patentierte Schontrommel für höchste Wäscheschonung, schräge Blende, spezielles Automatic-Programm für unterschiedliche Textilien, Restzeitanzeige,
Watercontrol-System, Abmessungen (BxHxT):
59,5 x 85 x 61 cm
599.statt 799.- ab
*
Sie sparen 200.-
*Unverbindlich empfohlener Kassaabholpreis bei Abschluss eines Miele Waschmittel-Abos mit zwei Jahren Laufzeit.
Waschmittel-Abo beinhaltet 6 Packungen UltraWhite und 14 Flaschen UltraColor und deckt den durchschnittlichen Bedarf
eines 3-Personen Haushaltes für Waschmittel ab. Aktion gültig solange der Vorrat reicht, längstens bis 31. Dezember 2014.
8151 Hitzendorf, Nr. 216, Tel. 03137 2980, servicecenter.schwindhakl@aon.at, www.schwindhakl.at
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
65
Dateigröße
6 414 KB
Tags
1/--Seiten
melden