close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Hornburg

EinbettenHerunterladen
Pressemeldung
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Matthias Pintscher dirigiert Wagner, Bartók und Pintscher am 26. Oktober
Alban Gerhardt ist Solist in ›Reflections on Narcissus‹
Seit 2008 gastiert Matthias Pintscher regelmäßig beim DSO. Am
26. Oktober tritt der begehrte Composer-Conductor erneut ans Pult des
Orchesters und präsentiert neben Wagners ›Siegfried-Idyll‹ und Bartóks
›Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta‹ erneut ein Werk aus
eigener Feder: Sein Cellokonzert ›Reflections on Narcissus‹ kreist um den
Mythos vom schönen Jüngling. Die Cellopartie der »Reflexionen« übernimmt
der in Berlin geborene Musiker Alban Gerhardt, dessen umfangreiches
Repertoire vor allem auch zeitgenössische Kompositionen beheimatet.
Tugan Sokhiev
Chefdirigent
und Künstlerischer Leiter
Kent Nagano
Ehrendirigent
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
im rbb-Fernsehzentrum
Masurenallee 16-20
D – 14057 Berlin
Benjamin Dries
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49. 30. 20 29 87 535
Fax +49. 30. 20 29 87 549
presse@dso-berlin.de
dso-berlin.de
Berlin, 15. Oktober 2014
Zwei eindrucksvolle Werke bestimmen die erste Hälfte des Konzertabends: Mit
der ›Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta‹ zeigt sich Béla
Bartók auf der Höhe seines kompositorischen Schaffens und landete 1937 mit
der packenden Synthese aus Fugentechnik, Sonatensatz und rondoähnlichen
Formen, aus Volks- und Kunstmusik auf Anhieb einen Publikumserfolg. Richard
Wagner erdachte zu Beginn seiner Beziehung zu Cosima ein Liebesthema, das
Eingang in sein Musikdrama ›Siegfried‹ fand. Wenige Jahre später, im Dezember
1870, komponierte er anlässlich des Geburtstags seiner Frau das ›Siegfried-Idyll‹.
Dieses programmatische Werk bedient sich vier Motiven des »zweiten Tags« der
Ring-Tetralogie – darunter das für Cosima geschriebene Liebesthema.
Matthias Pintscher, als Komponist und Dirigent gleichermaßen weltweit
erfolgreich, lässt sich gern von außermusikalischen Sujets inspirieren. So auch
für seine ›Reflections on Narcissus‹, in denen er Ovids Erzählung vom hübschen
Knaben, der sich in sein eigenes Spiegelbild verliebt, zum Ausgangspunkt seiner
fünf klingenden Betrachtungen macht. Dialogisch agierend reflektiert das
Orchester die Ausführungen des Cellisten als Protagonisten der Legende. In die
Rolle des Narziss versetzt sich der Berliner Alban Gerhardt. Er gilt als einer der
besten Cellisten unserer Zeit. Zu seinem Repertoire zählen über siebzig
Solokonzerte, viele davon nahm er mit internationalen Spitzenorchestern auf. Ein
inneres Anliegen ist Alban Gerhardt, unbekanntere Werke vor dem Vergessen zu
bewahren und überholte Hörgewohnheiten aufzubrechen.
So 26. Oktober 2014 | 20 Uhr | Philharmonie
18.55 Uhr Einführung mit Habakuk Traber
- - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
MATTHIAS PINTSCHER
Alban Gerhardt Violoncello
Richard Wagner ›Siegfried-Idyll‹
Béla Bartók Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta
Matthias Pintscher ›Reflections on Narcissus‹ für Violoncello und Orchester
Konzertkarten von 15 € bis 47 € sind erhältlich beim DSO-Besucherservice unter
Tel. 030. 20 29 87 11 oder unter tickets@dso-berlin.de und an der Abendkasse.
Pressekarten bestellen Sie bitte unter Tel. 030. 20 29 87 535.
ein Ensemble der
Rundfunk Orchester und Chöre
GmbH Berlin
Geschäftsführer
Thomas Kipp
Kuratoriumsvorsitzender
Rudi Sölch
Gesellschafter
Deutschlandradio
Bundesrepublik Deutschland
Land Berlin
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 4058
Ust-IdNr DE136782703
Bankverbindung
Berliner Bank, BLZ 100 708 48
Konto-Nr. 510 093 800
IBAN DE 33 1007 0848 0510 0938 00
BIC/SWIFT DEUTDEDB110
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
5
Dateigröße
149 KB
Tags
1/--Seiten
melden