close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Katharina Jenak Lehrgang der Lohn

EinbettenHerunterladen
Katharina Jenak
Lehrgang der Lohn- und
Gehaltsabrechnung
Lösungen, Zusatzinformationen,
Themenschwerpunkte, Verlaufsplanungen
31. Auflage
Katharina Jenak
Lehrgang der Lohn- und Gehaltsabrechnung
Lösungen, Zusatzinformationen,
Verlaufsplanungen zur 31. Auflage
2015
Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart
Dr. Katharina Jenak ist Autorin und freiberufliche Dozentin im Bereich Rechnungswesen. Sie ist für
verschiedene Bildungsträger tätig und hat zahlreiche Publikationen zum Thema „Lohn und Gehalt“
veröffentlicht.
Autorenhomepage: http://www.jenak.de
Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;
detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.
e-book ISBN 978-3-7992-6984-1
Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung
außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig
und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die
Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
© 2015 Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft Steuern Recht GmbH
www.schaeffer-poeschel.de
info@schaeffer-poeschel.de
Einbandgestaltung: Willy Löffelhardt/Melanie Frasch (Foto: shutterstock)
Februar 2015
Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart
Ein Tochterunternehmen der Haufe Gruppe
Vorwort
Groblernziel des Lehrganges der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist es, den Lernenden in die Lage zu
versetzen, in der betrieblichen Praxis Lohn- und Gehaltsabrechnungen zu betreuen oder zu bearbeiten.
Dabei bereitet das im Lehrgang anzuwendende manuelle Verfahren den Lernenden auf die
Durchführung der Lohn- und Gehaltsabrechnung per EDV vor, die eine sichere Beherrschung lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtlicher Bestimmungen voraussetzt. Soweit es lernmethodisch
sinnvoll und vertretbar ist, werden im Lehrgang auch bereits Begriffe der EDV-Anwendung benutzt.
Der Lehrgang ist in Themenbereiche gegliedert, die der Praxis der Lohn- und Gehaltsabrechnung entsprechen. Die Arbeitsblätter zu den einzelnen Themenbereichen enthalten ausführliche Informationen.
Sie werden hier durch einige Zusatzinformationen ergänzt.
Das vermittelte theoretische Wissen wird in den einzelnen Lernabschnitten durch Einzelübungen vertieft. Außerdem sind zwei Gesamtübungen vorgesehen, in denen das Erlernte im Abrechnungszusammenhang wiederholt wird.
1. Gesamtübung Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat April für zehn Arbeitnehmer
In der ersten Gesamtübung werden Abrechnungen für Zeitlöhner, Angestellte, Monatslöhner, kaufmännisch Auszubildende, Verkäufer im Außendienst, geringfügig Beschäftigte und berufstätige Altersrentner durchgeführt. Diese Gesamtübung enthält die in der Lohn- und Gehaltsabrechnung regelmäßig
vorkommenden Vorgänge. Mit den Daten der zehn Arbeitnehmer wird ein kompletter Monatsabschluss
mit allen damit verbundenen Arbeiten durchgeführt. Es werden auch die zur Lohn- und Gehaltsabrechnung erforderlichen Meldungen für Finanzamt und zur Sozialversicherung sowie die Buchungsbelege
für die Finanzbuchführung erstellt.
2. Gesamtübung Das ganze Jahr für einen Arbeitnehmer
Die zweite Gesamtübung dient der Sicherung von Lerninhalten, die in der ersten Gesamtübung aus
lernmethodischen Gründen nicht im Gesamtzusammenhang dargestellt werden konnten. Es handelt
sich insbesondere um die Ermittlung und Korrektur von Durchschnittslohnsätzen und die Behandlung
sonstiger (einmaliger) Bezüge im Zusammenhang mit Lohnsteuer und Sozialversicherung. Die zu den
einzelnen Monaten selbst zu ermittelnden Daten verdeutlichen die Abrechnungsvorgänge, sodass das
in den Einzelübungen zu den Themenbereichen erworbene Wissen vertieft und gesichert wird.
Arbeitsblätter und Gesamtübungen bilden für den Teilnehmer ein Nachschlagewerk, auf das er in der
Praxis zurückgreifen kann. Verlaufsplanungen und Lösungen sollen den Lehrgang unterstützen. Das
Lösungsblatt zum Lohnjournal der ersten Gesamtübung (Lö 16) kann im Seminar verwendet werden,
damit der für die Addition und Abstimmung dieses Journals erforderliche Zeiteinsatz im Unterricht
vermieden wird.
Die gesetzlichen Vorschriften, die für die Lohn- und Gehaltsabrechnung gelten, werden im Lehrgang im
Rahmen des Groblernzieles berücksichtigt. Wenn Teilnehmer für eine ausgeübte oder angestrebte
Tätigkeit umfassenderes Wissen benötigen, empfiehlt sich die Teilnahme an entsprechenden Fachseminaren oder das Studium einschlägiger Fachliteratur. Das Verzeichnis „Weiterführende Literatur und
Praxishilfen“ (siehe Anhang 14 des Lehrgangs) nennt den Lehrstoff ergänzende und vertiefende Werke
und Internetadressen. Einen Aktualisierungshinweis zum Jahreswechsel 2015/2016 finden Sie ab
Januar 2016 unter http://www.schaeffer-poeschel.de im Internet.
Inhaltsverzeichnis
Teil I: Lösungen
Lösungen zu Einzelübungen
ABL 1.1, 1.2 und 1.5 .............................................................................................................................8
ABL 1.6, 1.8 und 1.10 ...........................................................................................................................9
ABL 1.9 Ermitteln und Korrigieren von Durchschnittslohnsätzen .......................................................10
ABL 2.3.2 Steuerbeträge aus Lohnsteuertabellen für die Zeiträume Monat und Tag ........................11
ABL 2.6 Ermitteln der Lohnsteuer aus der Jahrestabelle – Errechnen von Kirchensteuer und
Solidaritätszuschlag aus der ermittelten Lohnsteuer .......................................................................12
ABL 3.3 Beitragsgruppenschlüssel und -anteile .................................................................................13
ABL 3.5 Ermitteln von Sozialversicherungsbeiträgen – Umlageermittlung ........................................14
ABL 4.2 Lohnpfändung Nuding ...........................................................................................................15
ABL 5.3 und 5.4 ..................................................................................................................................16
ABL 5.5 Erstellen der Jahresmeldung zur Sozialversicherung ...........................................................17
Lösungen zur 1. Gesamtübung LGA April für 10 Arbeitnehmer
ABL 7.1.2 und 7.2 ...............................................................................................................................18
ABL 7.3 Sozialversicherungsbeiträge zu den einmalig gezahlten Arbeitsentgelten...........................19
ABL 7.5.1 und 7.5.2 ............................................................................................................................20
ABL 7.5.3, 7.5.4 und 7.5.5 Beitragsnachweise AOK und Knappschaft-Bahn-See.............................21
ABL 7.5.6 und 7.5.7 ............................................................................................................................22
Lohnjournal zur 1. Gesamtübung .......................................................................................................23
Lösungen zur 2. Gesamtübung Das ganze Jahr für einen Arbeitnehmer
ABL 8.2 Ermitteln und Korrigieren von Durchschnittslohnsätzen .......................................................24
ABL 8.3.1 und 8.3.2 Ermitteln von Lohn-/Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag zu den
sonstigen Bezügen ...........................................................................................................................25
ABL 8.3.2 Sozialversicherungsbeiträge zu den einmalig gezahlten Arbeitsentgelten........................26
ABL 8.4 Lohnsteuer-Jahresausgleich, Lohnsteuer-Bescheinigung ....................................................27
ABL 8.5 Jahresmeldung zur Sozialversicherung ................................................................................28
Lohnkonto zur 2. Gesamtübung..........................................................................................................29
Teil II: Zusatzinformationen
Themenbereich 0: Einführung in die Lohn- und Gehaltsabrechnung
Rechtsgrundlagen für den Lohnanspruch...........................................................................................31
Sonstige Rechtsnormen für die Lohn- und Gehaltsabrechnung.........................................................31
Grundbegriffe der Lohn- und Gehaltsabrechnung ..............................................................................31
Organisatorischer Ablauf der Lohn- und Gehaltsabrechnung ............................................................31
Inhalt und Aufgabe des Lohnkontos ...................................................................................................32
Themenbereich 1: Bruttoabrechnung
Die Lohnarten in der Bruttoabrechnung ..............................................................................................34
Begriffe der Zeitgliederung, Zeitermittlung ..........................................................................................34
Ermittlung und Korrektur von Durchschnittslohnsätzen ......................................................................34
Ermitteln von Durchschnittslohnsätzen bei Festgeldempfängern.......................................................40
Themenbereich 2: Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag
Wichtige Rechtsquellen für die steuerliche Behandlung des Arbeitslohnes .......................................41
Allgemeine Hinweise zu Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag ..................................41
Die lohnsteuerliche Behandlung der Lohnarten..................................................................................43
Lohnsteuerklasse II .............................................................................................................................43
Übergangsregelung zur manuellen Anwendung der Lohnsteuerklasse VI ........................................43
Ermittlung des Betrages, aus dem Lohnsteuer zu erheben ist ...........................................................43
Altersentlastungsbetrag ......................................................................................................................43
Hinzurechnungsbetrag ........................................................................................................................44
Beispiel ohne Eintrag eines Hinzurechnungsbetrags in Lohnsteuerklasse VI ...................................44
Beispiel mit Eintrag eines Hinzurechnungsbetrags in Lohnsteuerklasse VI .......................................45
Anwendung der Lohnsteuertabellen (ABL 2.3.2 und ABL 2.6) – Übungen ........................................45
Vorsorgepauschale ohne Teilbetrag für die Rentenversicherung ......................................................46
Auswirkung der Progression ...............................................................................................................46
Auswirkung der Steuerklassenkombination V/III oder IV/IV bei berufstätigen Ehegatten ..................47
Optionales Faktorverfahren (ABL 2.4) ................................................................................................47
Berechnungsbeispiel zum optionalen Faktorverfahren ......................................................................47
Anwendung der Lohnsteuer-Tagestabelle ..........................................................................................48
Anwendung der Lohnsteuer-Jahrestabelle und Ermittlung der Lohnsteuer für sonstige Bezüge ......48
Ermäßigung der Lohnsteuer bei Arbeitslöhnen für mehrere Kalenderjahre .......................................53
Pauschalierung von Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag .........................................54
Wertansätze für Sachbezüge – Geldwerte Vorteile ............................................................................55
Themenbereich 3: Sozialversicherung
Wichtige Rechtsquellen ......................................................................................................................56
Versicherungssparten .........................................................................................................................56
Versicherungsträger ............................................................................................................................56
Beitragserhebung ................................................................................................................................57
Beitragsbemessungsgrenzen (BBG) ..................................................................................................57
Versicherungspflicht und regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt ............................................................57
Beitragsgruppenschlüssel ...................................................................................................................57
Aufbringung der Beiträge ....................................................................................................................58
Abwicklung der Beitragszahlung .........................................................................................................59
Ausgleichs- und Umlageverfahren nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) .......................60
Beitragspflicht einmalig gezahlter Arbeitsentgelte und ihre zeitliche Zuordnung ...............................60
Teillohnzahlungszeiträume und anteilige Beitragsbemessungsgrenzen ............................................61
Zuschuss zum Mutterschaftsgeld .......................................................................................................61
Kurzfristige und geringfügige Beschäftigungen ..................................................................................61
Meldung und Abführung der SV-Beiträge ...........................................................................................61
Besonderheiten bei Teilzeitbeschäftigten auf 450-€-Basis.................................................................62
Besonderheiten bei Arbeitsentgelten zwischen 450 € und 850 € (Gleitzone) ....................................62
Bestandsschutz- und Übergangsregelungen für bisherige geringfügig entlohnte
Beschäftigungen und Beschäftigungen in der Gleitzone .................................................................62
Schüler, Praktikanten und Studenten .................................................................................................63
Insolvenzgeldumlage ..........................................................................................................................63
Unfallversicherung – Meldungen und Lohnnachweis .........................................................................63
Themenbereich 4: Sonstige Zuzahlungen, sonstige Abzüge und ausgewählte Themen
der LGA
Lohnpfändung .....................................................................................................................................65
Direktversicherung in der betrieblichen Altersversorgung ..................................................................66
Themenbereich 5: Eintritt, Austritt, Jahresabschlussarbeiten
Sofortmeldung .....................................................................................................................................68
Nachweis der Elterneigenschaft .........................................................................................................68
Elektronische Lohnsteuerbescheinigung ............................................................................................68
Angabe von Großbuchstaben in der Lohnsteuerbescheinigung ........................................................69
Übermittlung der Lohnsteuerbescheinigung .......................................................................................69
Aushändigung der Lohnsteuerbescheinigung ....................................................................................69
Datenerfassungs- und -übermittlungsverordnung (DEÜV) – Maschinelles Meldeverfahren zur
Sozialversicherung ...........................................................................................................................69
Besonderheiten bei geringfügigen Beschäftigungen ..........................................................................70
Themenbereich 6: Rationalisierung der Lohn- und Gehaltsabrechnung durch moderne
Datentechnik
Themenbereich 7: 1. Gesamtübung LGA April für 10 Arbeitnehmer
Bruttoabrechnung (Themenbereich 1) ................................................................................................72
Zusatzfragen zur Bruttoabrechnung der 1. Gesamtübung .................................................................73
Ermittlung von Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag (Themenbereich 2) ..................73
Hinweise zu den einzelnen Abrechnungen.........................................................................................73
Ermitteln von Sozialversicherungsbeiträgen (Themenbereich 3) .......................................................74
Hinweise zu den einzelnen Abrechnungen.........................................................................................75
Sonstige Zuzahlungen und sonstige Abzüge (Themenbereich 4) ......................................................76
Abschlussarbeiten, Zahlungen und Meldungen..................................................................................76
Erstellen der Lohnsteuer-Anmeldung .................................................................................................76
Beitragsnachweise zur Sozialversicherung ........................................................................................76
Erstellen der Buchungsbelege ............................................................................................................78
Themenbereich 8: 2. Gesamtübung
Das ganze Jahr für einen Arbeitnehmer ............................80
Teil III: Verlaufsplanungen
Themenbereich 0: Einführung in die Lohn- und Gehaltsabrechnung ............................................82
Themenbereich 1: Bruttoabrechnung ................................................................................................83
Themenbereich 2: Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag ......................................84
Themenbereich 3: Sozialversicherung...............................................................................................86
Themenbereich 4: Sonstige Zuzahlungen, sonstige Abzüge und ausgewählte
Themen der LGA ................................................................................................................................88
Themenbereich 5: Eintritt, Austritt, Jahresabschlussarbeiten ........................................................89
Themenbereich 6: Rationalisierung der LGA durch moderne Datentechnik .................................90
Themenbereich 7: 1. Gesamtübung
LGA Monat April für 10 Arbeitnehmer ...............................91
Themenbereich 8: 2. Gesamtübung
Das ganze Jahr für einen Arbeitnehmer ............................92
Teil I: Lösungen
Lösungen zu Einzelübungen
Lö 1
ABL 1.1, 1.2 und 1.5
ABL 1.1 Lohnarten und ihre Grundunterscheidung
Lohnarten-Bezeichung
Gehalt
Monatslohn
Fixum
Ausbildungsvergütung
Stundenlohn (Grund-/Normallohn)
Überstunden +25 %Zuschlag
Arbeitsstunden an Feiertagen
Zuschlag (125 %)für Arbeit an Feiertagen
Provision
Reisekostenpauschale
Prämien
Sachbezüge / Geldwerte Vorteile
Ladezulage (Erschwernis)
Entgeltzahlung an Feiertagen
Urlaubsentgelt
Zusätzliches Urlaubsgeld
Entgeltfortzahlung bei Krankheit
VWL Arbeitergeber-Anteil
Jubiläumszuwendungen
Heiratsbeihilfen
Geburtsbeihilfen
Weihnachtsgratifikation
Fahrtkostenzuschuss/Fahrtk.-Erstattung
Zuschuss zum Mutterschaftsgeld
AG-Zuschuss KV frw./priv. KV-Vers.
AG-Zuschuss PV frw./priv. KV-Vers.
KV-Beitrag frw./priv. KV-Vers.
PV-Beitrag frw./priv. KV-Vers.
Miete
Darlehensrückzahlung
Abschlag
Lohnpfändung
VWL-Sparbetrag
Lohn für Arbeit
Lohn als Sozialleistung
Zuzahlungen/Erstattungen
Abzüge „privat “
x
Hinweis
x
x
Fahrtkostenerstattung ist Ersatz für Reisekosten.
Die Abrechnung erfolgt meistens außerhalb der
x
Lohn- und Gehaltsabrechnung.
x
Fahrtkostenzuschüsse für Fahrten zwischen
x
Wohnung und Arbeitsstätte sind Sozialleistunx
gen. Diese Leistungen müssen zusätzlich zum
x
ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbracht
x
werden (siehe auch ABL 2.1).
x
x
x
ABL 1.2 Lohnarten, Rechenfaktoren,
x
Rechenvorgänge
x
x
Einheit x Lohnsatz bzw.
x
Durchschnittslohnsatz
a,c,e,f
x
Einheit x Lohnsatz x Zuschlagssatz
b,d
x
Prozent/Promille aus Basisbetrag
g,h,i
x
x
x
x
x x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
ABL 1.5 Arbeitstage und Feiertage
Monat
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
19
20
23
20
19
21
22
22
22
21
21
22
(1916) 144
152
176
152
144
160
166
168
168
158
160
168
(Jahressummen)
Arbeitstage
Arbeitsstunden
Feiertage
Feiertagsstunden
(252)
(9)
2
2
2
1
1
2x½
(66)
14
14
16
8
8
6
Feiertage (in Baden-Württemberg) sind 1.1. (Freitag) – 6.1.(Mittwoch) – 2.4. (Freitag) – 5.4. (Montag) – 1.5. (Samstag) – 13.5.
(Donnerstag) – 24.5. (Montag) – 3.6. (Donnerstag) – 3.10. (Sonntag) – 1.11. (Montag) – 24.12. und 31.12. (Freitag, je ½
Feiertag) – 25.12. und 26.12. (Samstag/Sonntag). Regelmäßige Arbeitszeit am Freitag: 6 Stunden.
31.A. © Schäffer-Poeschel Verlag | 8
Lösungen zu Einzelübungen
Lö 2
ABL 1.6, 1.8 und 1.10
ABL 1.6 Übungen zu Zeitermittlung und Bruttoentgeltermittlung
Lohnarten
Normalzeit
Urlaubsstunden
Entgeltfortzahlungsstunden
Zwischensumme Stunden
(X) Überstunden
(X) Arbeit an Sonntagen
Zu bezahlende Stunden
Juli
166
August
168
166
168
4
4
176
166
September
108
22
38
168
6
174
Stundenzahl: 165, Bezeichnung der Stunden: Monatliche tarifliche Normalzeit.
Ermittlung der Stunden:
Wochenstunden x 52 : 12 (38 x 52 : 12 = 165)
Gehaltsempfänger
2900,00
300,00
26,60
Gesamtbruttoentgelt
Auszubildender
610,00
26,60
30,00
3226,60
666,60
Außendienstmitarbeiter
2100,00
26,60
220,00
860,00
3206,60
ABL 1.8 Ausschnitt aus dem Lohnkonto
Zeitraum/Zahltag
Stunden
Arbeit an Feiertagen
Bezahlte Feiertage
Urlaubsstunden
Entgeltfortzahlungsstunden(Krankheit)
Stundenlohnsatz
Durchschnittslohnsatz
Normalverdienst
Arbeit an Feiertagen
Leistungsprämie
Entgeltzahlungen an Feiertagen
Urlaubsentgelt
Urlaubsgeld (50 %)
Entgeltfortzahlung (Krankheit)
VWL AG-Anteil
Steuerfreie Zuschläge
Gesamtbruttoentgelt
31.1.
106
28.2.
152
31.3.
176
14
38
11,00
11,00
1166,00
102,00
154,00
418,00
209,00
11,00
11,00
1672,00
1936,00
102,00
102,00
26,60
26,60
26,60
2075,60
1800,60
2064,60
30.4.
114
8
6
38
11,00
11,71
1254,00
88,00
76,50
70,26
444,98
26,60
110,00
2070,34
31.5.
68
30.6.
104
16
76
8
24
32
11,70
12,51
1216,80
11,70
12,58
795,60
201,28
956,08
478,04
26,60
100,08
300,24
150,12
400,32
26,60
2457,60
2194,16
ABL 1.10 Bruttoentgeltermittlung für einen Schichtarbeiter
Lohnart
Zeitlohn
Überstunden + 25 %Zuschlag
Nachtarbeitszuschlag
Nachtarbeitszuschlag
Schichtzulage
Gesamtbruttoentgelt
Stunden
160
10
30
20
170
Lohnsatz
14,50
14,50
14,50
14,50
1,50
Zuschlagssatz
100 % + 25 %
25 %
40 %
Betrag
2320,00
181,25
108,75
116,00
255,00
2981,00
31.A. © Schäffer-Poeschel Verlag | 9
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
20
Dateigröße
1 321 KB
Tags
1/--Seiten
melden