close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Kurs I: Unfallbegutachtung" am 20. und 21.03.2015 in

EinbettenHerunterladen
DGUV, Landesverband West, Postfach 10 34 45, 40025 Düsseldorf
An die
Damen und Herren
Durchgangsärzte
Ihr Zeichen:
Ihre Nachricht vom:
Unser Zeichen:
Ansprechpartner:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
410.4-Fortb. Mi/Bi
Herr Lohmann
0203 7688 3107
0203 7688 443107
dieter.lohmann@bgu-duisburg.de
Datum: 18.02.2015
Rundschreiben D 08/2015
Curriculum unfallchirurgisch-orthopädische Begutachtung;
„Kurs I: Unfallbegutachtung“ am 20. und 21.03.2015 in Duisburg
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Duisburg veranstaltet am 20. und 21.03.2015 einen Kurs
„Kurs I: Unfallbegutachtung“. Dieses Seminar ist von der DGUV als Fortbildung im Sinne der
Ziffer 5.12 der „Anforderungen der gesetzlichen Unfallversicherungsträger nach § 34 SGB VII zur
Beteiligung am Durchgangsarztverfahren (i. d. F. vom 01.01.2011)“ anerkannt.
Das Programm ist der Anlage beigefügt. Anmeldungen sind bitte direkt an das Sekretariat von Herrn
Professor Dr. Rixen
Herrn D. Lohmann
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Duisburg GmbH
Großenbaumer Allee 250, 47249 Duisburg,
Telefon: 0203 7688 3107, Fax: 0203 7688 443107
E-Mail: dieter.lohmann@bgu-duisburg.de
zu richten.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Andro
Geschäftsstellenleiter
Anlage
Deutsche Gesetzliche
Landesverband West
Unfallversicherung e.V. (DGUV)
Kreuzstr. 34
Spitzenverband der gewerblichen Be40210 Düsseldorf
rufsgenossenschaften und der Unfallver- Telefon 02241 231 5000
sicherungsträger der öffentlichen Hand Fax 0211 300 40397
E-Mail lv-west@dguv.de
Bankverbindung SEB AG
BLZ 370 10 111
Kto.-Nr. 1967 403 702
IBAN DE54 37010111 1967403702
BIC ESSEDE5F370
IK- Nr.: 120591481
Internet:
Seite 1 von 2 Seiten
www.dguv.de/landesverbaende
Seite 1 von 2 Seiten
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
In der Unfallmedizin bedürfen Gesundheitsstörungen unklarer
Genese zur Klärung der Ursache fast ausnahmslos eines Gutachtens
als Entscheidungsgrundlage der berufsgenossenschaftlichen Verwaltung oder eines Gerichtes. Der beauftragte Gutachter muss über die
erforderliche wissenschaftliche Kompetenz verfügen, aber auch die
unterschiedlichen rechtlichen Vorgaben des Versicherungsrechtes
beherrschen, um ein in allen Belangen einwandfreies und damit für
den Auftraggeber nutzbares Gutachten erstellen zu können. Diese
gutachtlichen Fähigkeiten müssen seit dem 01.01.2011 für die Därztliche Zulassung nachgewiesen werden, binnen von 5 Jahren auch
von den bereits zugelassenen D-Ärzten. Der Gutachtenkurs I der
DGU entspricht den von der DGUV hierfür erstellten Anforderungen –
Teilnahme an zwei zertifizierten Gutachtenkursen, z.B. Kurs I und
Kurs IV der DGOU – und vermittelt darüber hinaus Kenntnisse zur
Begutachtung in anderen Rechtsbereichen. Die praktische Gutachtenerstellung soll gestützt auf klare Handlungsanleitungen erlernt und
geübt werden, um mit einer verbesserten Gutachtenqualität den
Anforderungen der DGUV zu entsprechen. Das Angebot richtet sich
insbesondere an die ärztlichen Kolleginnen und Kollegen in der
Facharztweiterbildung. Die Zertifizierung ermöglicht aber auch den
seit 01.01.2011 notwendigen Nachweis der gutachtlichen Qualifikation für Fachärzte und insbesondere für bereits zugelassene D-Ärzte.
Zu einer sachgerechten und neutralen Begutachtung, wie sie auch
von den erkrankten Menschen eingefordert wird, gehört nicht zuletzt
die hippokratisch geprägte ärztliche Ethik, "… die anvertrauten
Kranken nach bestem Vermögen und Urteil zu bewahren vor Schaden und willkürlichem Unrecht."
Ihre
Prof. Dr. med. K. Weise
Vorsitzender der
Kommission "Gutachten"
der DGU in der DGOU
Prof. Dr. med. D. Rixen
Ärztl. Direktor d. BG-Unfallklinik
Duisburg
Klinik f. Orthopädie u. Unfallchirurgie
Dr. med. F. Schröter
stellv. Vorsitzender der
Kommission "Gutachten"
Prof. Dr. med. M. Schiltenwolf
Leiter der AG "Sozialmedizin und
Begutachtungsfragen" der DGOOC
Vorschläge zur Hotelunterbringung:
Hotel Rarmor "Garni"
Hotel Landhaus Milser
Angermunder Straße 37-41
Zur Sandmühle 2
47269 Duisburg
47259 Duisburg
Tel. 0203 - 998060
Te. 0203 / 7580-0
www.hotel-ramor.de
www.landhausmilser.de
Anfahrtsbeschreibung:
Aus dem Norden
Über die BAB 2/3 Richtung Oberhausen/Köln. Am
Kreuz Duisburg-Kaiserberg auf die BAB 40 Richtung Venlo.
Am Kreuz Duisburg auf die BAB 59 Richtung Düsseldorf/Duisburg-Zentrum bis zur Ausfahrt
Duisburg-Buchholz. Von dort folgen Sie der
Beschilderung "BG-Unfallklinik".
Aus dem Süden
Über die BAB 3 Richtung Oberhausen bis zum Kreuz Breitscheid. Hier auf die BAB 524 Richtung Krefeld.
An der Ausfahrt Duisburg-Rahm/Angermund die
Autobahn verlassen, rechts abbiegen und den
Hinweisschildern "BG-Unfallklinik" folgen.
Ort: Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik
Duisburg, Großenbaumer Allee 250, 47249 Duisburg
Kostenbeitrag: 190,- € (inkl. Verpflegung),
für Frühanmelder 150,- € (bis 8. März 2015)
Teilnehmerzahl begrenzt
Anmeldung: Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Duisburg
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Sekretariat Ärztlicher Direktor Prof. Dr. D. Rixen
z.H. Herrn D. Lohmann
Großenbaumer Allee 250, 47249 Duisburg
Telefon 0203 – 76883107
Telefax 0203 – 7688-443107
E-Mail: dieter.lohmann@bgu-duisburg.de
Stichwort: Gutachtenkurs März 15
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung sowie
unsere Bankverbindung.
Anerkennung durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
(DGUV): Die Veranstaltung ist als Fortbildung im Sinne der Ziffer 5.12
der Anforderungen der gesetzlichen Unfallversicherungsträger nach
§ 34 SGB VII zur Beteiligung am Durchgangsarztverfahren (in der
Fassung vom 1.1.2011) im Bereich Begutachtung anerkannt.
Die Zertifizierung wurde bei der Nordrheinischen Akademie für
ärztliche Fort- und Weiterbildung beantragt. Die erfolgreiche
Teilnahme wird auch durch die DGOU zertifiziert.
Nach der Veranstaltung werden den Teilnehmern die Inhalte der
einzelnen Referate und eine zweibändige Gutachtenanleitung der
DGUV als pdf-Dateien zur Verfügung gestellt.
Wissenschaftliche Leitung:
Programm
Freitag, 20.03.2015
Programm
Samstag, 21.03.2015
Prof. Dr. Kuno Weise
Medizinisches Gutachteninstitut, Tübingen
info@prof-weise.de
10:00 bis 10:10 Uhr
Begrüßung, Einführung
WEISE, Tübingen
RIXEN, Duisburg
09:00 bis 10:00 Uhr
Haftpflichtversicherung,
gutachtliche Aspekte des
Haftpflichtrechtes
Schröter, Kassel
10:10 bis 11:00 Uhr
Rechtliche Grundlagen,
Rechte und Pflichten des
Gutachters, Gutachtenvergütung
SCHÜRMANN, Haan
10:00 bis 10:30 Uhr
Praktische Begutachtung im
Haftpflichtfall
Brinkmann, Duisburg
10:30 bis 10:45 Uhr
Kaffeepause
10:45 bis 11:30 Uhr
Die allgemeinen Versicherungsbedingungen der privaten
Unfallversicherung
Meyer-Clement, Hamburg
Prof. Dr. Dieter Rixen
BG-Unfallklinik Duisburg
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
dieter.rixen@bgu-duisburg.de
Dr. Frank Schröter
Interdisziplinäre Begutachtung, Kassel
f.schroeter@imb-kassel.de
11:00 bis 12:00 Uhr
Referenten:
Dr. med. Nikolaus Brinkmann
BG-Unfallklinik Duisburg
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Nikolaus.Brinkmann@bgu-duisburg.de
Dr. med. Peter Michael Hax
BG-Unfallklinik Duisburg
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Peter-Michael.Hax@bgu-duisburg.de
12:00 bis 12:15 Uhr
Kaffeepause
12:15 bis 13:00 Uhr
Gesetzliche Unfallversicherung:
Rahmenbedingungen und
Begrifflichkeiten
Meyer-Clement, Hamburg
11:30 bis 12:00 Uhr
Praktische Kausalitätsprüfung
für die private
Unfallversicherung
Schröter, Kassel
13:00 bis 13:30 Uhr
Rentenbegutachtung
für die gesetzliche
Unfallversicherung
LUNDIN, Duisburg
12:00 bis 13:00 Uhr
Invaliditätsbemessung
innerhalb und außerhalb der
Gliedertaxe
Krahn, Duisburg
13:30 bis 14:15 Uhr
Mittagspause
13:00 bis 14:00 Uhr
Mittagspause
14:15 bis 15:15 Uhr
Praktische Gutachtenerstellung –
Was ist zu beachten?
Hax, Duisburg
14:00 bis 16:00 Uhr
15:15 bis 16:00 Uhr
Praktische Durchführung
der Kausalitätsbegutachtung
für die gesetzliche
Unfallversicherung
Lundin, Duisburg
Bearbeitung von
Fallbeispielen
–Lösungsansätze PUV
–Lösungsansätze GUV
–Bewertungen nach dem
Schwerbehindertenrecht
Alle Referenten
16:00 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause
16:00 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause
16:15 bis 16:45 Uhr
Klausur – multiple choice
16:15 bis 17:00 Uhr
Praktische Kausalitätsbegutachtung mit Fallbesprechungen
Meyer-Clement, Hamburg
Dr. med. Michael Koss
Interdisziplinäre Begutachtung, Kassel
m.koss@imb-kassel.de
Dr. med. Niels Erasmus Krahn
BG-Unfallklinik Duisburg
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
NielsErasmus.Krahn@bgu-duisburg.de
Dr. med. Elmar Ludolph
Institut für Ärztliche Begutachtung – Düsseldorf
elmar.ludolph@arcor.de
Sven Lundin
BG-Unfallklinik Duisburg
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Sven.Lundin@bgu-duisburg.de
Michael Meyer-Clement
Institut für Medizinische Begutachtung Hamburg
Michael.Meyer-Clement@imb.Hamburg
Dr. Frank Schröter
Interdisziplinäre Begutachtung, Kassel
f.schroeter@imb-kassel.de
Dr. jur. Jürgen Schürmann
Beirat BGU Duisburg
Geschäftsführer BV Wuppertal der BG Bau a.D.
schuermannj@yahoo.de
Kausalitätsnormen in
Verschiedenen
Versicherungsbereichen
Ludolph, Düsseldorf
17:00 bis 17:30 Uhr
Bearbeitung von Fallbeispielen
Alle Referenten
17:30 bis 18:15 Uhr
Soziales Entschädigungsrecht
Koss, Kassel
Moderation:
RIXEN, Duisburg
WEISE, Tübingen
SCHRÖTER, Kassel
LUNDIN, Duisburg
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
271 KB
Tags
1/--Seiten
melden