close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

hna_EinOrtzumWohlfühlen_wz-lo3.12.14

EinbettenHerunterladen
Werra-Meißner-Kreis
HNA.de
Mittwoch, 3. Dezember 2014
Heinzelmännchen
in der ersten Tür
Kurz notiert
Senioren von Verdi
und DGB treffen sich
GROSSALMERODE. Um das
Freihandelsabkommen TTIP und
TISA geht es am Freitag, 5. Dezember, bei der Informationsveranstaltung für die Verdi- und
DGB-Senioren im Werra-Meißner-Kreis. Ferner wird über die
Termine 2015 gesprochen. Beginn ist um 14 Uhr im Ratskeller
in Großalmerode.
Lebendiger Adventskalender startete
Demonstration: Das passiert, wenn Fett mit Wasser
gelöscht wird..
Foto: dpa
Bei Fettbrand nicht
in Panik geraten
In der Weihnachtszeit steht
oft die ganze Familie um den
Herd und arbeitet Hand in
Hand, auch die Ungeübten.
Da kann Bratenfett schon mal
durch Überhitzung in Flammen geraten. Was dann zu
tun ist, beziehungsweise keinesfalls getan werden darf,
zeigen wir gemeinsam mit
der Feuerwehr in einem
Video unter:
http://zu.hna.de/fettbrand
Meistgelesen:
• Kassel: Anti-IslamistenDemo in Kassel: Künftig jeden
Montag Proteste
• Fritzlar-Homberg: Landrat
Frank-Martin Neupärtl erlag
schwerem Krebsleiden
• Landkreis Kassel: Solartechnik-Hersteller SMA
weitet Verlust drastisch aus
• Witzenhausen: Blick hinter
die Kulissen: So funktioniert
moderne Kino-Technik
• Eschwege: Interview mit
Open-Flair-Chef Alexander
Feiertag: „Größe ist bald ein
Vorteil“
• facebook.com/HNA
• twitter.com/HNA_online
• zu.hna.de/googleplushna
• youtube.com/hnaonline
• Kontakt: online@hna.de
So erreichen Sie die
Lokalredaktion Witzenhausen:
Telefon: 0 55 42 / 93 16 10,
Fax: 0 55 42/ 93 16 18,
witzenhausen@hna.de
Walburger Straße 2
37213 Witzenhausen
VELMEDEN. Das erste Türchen vom lebendigen Adventskalender der sieben
evangelischen Gemeinden des
Gesamtverbandes „Am Meißner“ ist geöffnet. Bei Fackelschein, Liedern, Geschichten,
Plätzchen und heißen Getränken präsentierten Leonie Rodekurth und Laura Brübach
am 1. Advent in Velmeden
stolz das erste Motiv, die drei
Heinzelmännchen.
Passend zum Kalendermotiv im ersten Türchen hatten
die Mitglieder des Frauenkirchenchores Velmeden auch
eine stattliche Anzahl von
Heinzelmännchen selbst gebastelt und mit den drolligen
Figuren Alt und Jung eine
Überraschung bereitet. Außerdem sang der Chor zum Auftakt mit den Besuchern Adventslieder und stimmte mit
Gedichten und Geschichten
auf die bevorstehende Zeit
ein.
Traditionell wurde der lebendige
Adventskalender
auch in seiner fünften Auflage
auf dem Hof des Karl-SchmidtHeimatmuseums in dem Lichtenauer Stadtteil am Fuße des
Meißners gestartet. Mitglieder
des örtlichen Heimat- und Kulturvereins sorgten mit zwei
Feuerstellen für eine stimmungsvolle
Atmosphäre.
Auch der Herd in der alten Küche des Heimatmuseums wurde wieder befeuert und sorgte
für heiße Getränke.
Bis zum 24. Dezember finden 18 Termine in den Gemeinden westlich des Hohen
Meißners statt, bei denen jeweils ein Türchen in einer
kleinen frei gestalteten Adventsfeier geöffnet wird. (zlr)
Friedensgebet in
der Erlöserkirche
WITZENHAUSEN. Die ökumenischen Friedensgebete im Dezember finden alle in der katholischen Erlöserkirche statt. Die
Termine sind an den Donnerstagen 4., 11. und 18. Dezember.
Beginn jeweils um 19.30 Uhr.
Workshop zu
Familie und Beruf
Startschuss: Leonie Rodekurth (links) und Laura Brübach präsentierten das erste Motiv des lebendigen Adventskalenders. Foto: Röß
Kleines Plus im Haushalt
Schwarze Zahlen in Neu-Eichenberg durch Einsparungen und Steuererhöhung
HEBENSHAUSEN. Der Haushaltsplan der Gemeinde NeuEichenberg für 2015 steht.
Nach längerer Debatte votierte am Montagabend die SPDFraktion mit ihren acht Vertretern geschlossen für den
vom Gemeindevorstand eingebrachten Plan. CDU (vier Stimmen) und Bündnis 90/Die Grünen (drei) stimmten dagegen.
Der Ergebnishaushalt sieht
für die kommenden zwölf Monate Erträge von 2,303 Millionen Euro und Aufwendungen
von 2,301 Millionen Euro vor.
Am Ende soll so ein leichtes
Plus von 2832 Euro zu Buche
stehen. Zusammen mit geplanten
außerordentlichen
Einnahmen aus dem Verkauf
der alten Gemeindeverwaltung und dem Feuerwehrfahrzeug aus Berge in Höhe von
zusammen 43 100 Euro soll
sich der Überschuss laut Plan
auf insgesamt 45 932 Euro belaufen.
Ermöglicht wird dieser ausgeglichene Haushalt unter anderem durch Einsparungen
bei den freiwilligen Ausgaben
und durch die Anhebung der
Grundsteuer B für Grundstücke um 100 Prozentpunkte
auf 480 Prozent. Beides Maßnahmen, die mehreren Vertretern sauer aufstoßen.
Für die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen geht vor allem die Kürzung der freiwilligen Zusatzleistungen für den
Kindergarten in Höhe von
11 000 Euro zu weit. „Ich hätte
mir gewünscht, zuerst den
Kindergartenvorstand zu hören, um zu erfahren, was die
Kürzung für ihn, die Mitarbeiter und letztlich natürlich
auch die Kinder bedeutet“,
sagte die Grünen-Vorsitzende
Bettina Biehler. Über die Erhöhung der Grundsteuer B sei
ihre Fraktion nicht glücklich,
diese sei jedoch vertretbar.
Beim Kindergarten gelte es je-
doch ein Zeichen zu setzen,
dass man selbst dort sparen
muss, ohne ihn jedoch ganz
alleine dastehen zu lassen.
Deshalb beantragten die Grünen, die Kürzung auf 5500
Euro zu reduzieren und zur
Gegenfinanzierung die Grundsteuer A und die Gewerbesteuer jeweils um zehn Punkte auf
390 Prozent zu erhöhen.
Ein Antrag, der genauso abgelehnt wurde wie der des
CDU-Fraktionsvorsitzenden
Hans Heinrich Schröter. Dieser hatte sich vor allem gegen
die Erhöhung der Grundsteuer B gewehrt und beantragt,
den Satz nur um 50 Punkte auf
430
Prozent
anzuheben.
Gleichzeitig sollte die freiwillige Leistung für den Kindergarten beibehalten werden.
Beides sei möglich, wenn man
die außerordentlichen Einnahmen in den Ergebnishaushalt einrechne, wodurch ein
ordentliches Plus entstehe.
KINDERTAGESSTÄTTE FORELLENHOF
Ein Vorschlag, den Bürgermeisterin Ilona Rohde-Erfurth
sofort abschmetterte. „Für einen ausgeglichenen Haushalt
gilt nur das ordentliche Ergebnis“, erklärte sie. Wolle man
im März einen
Kredit für das
zwingend benötigte neue
Berger Feuerwehrfahrzeug
bekommen,
sei ein ausgeIlona Rohde- glichener
Erfurth
Haushalt
jedoch
unumstößlich. „Aufgrund von anstehenden EinkommenssteuerAusfällen kommen wir daher
um die Erhöhung der Grundsteuer B nicht herum“, sagte
Rohde-Erfurth. Im Fall des Kindergartens versprach sie,
„dass die pädagogische Arbeit
durch die Kürzung der freiwilligen Leistungen keinesfalls
beeinträchtigt wird“. (per)
Die Kindertagesstätte Forellenfänger, die am Samstag offiziell eingeweiht wurde, hat
80 Plätze in vier Gruppen, die
sich in ihrem neuen Heim pudelwohl fühlen. Für die Zeit
des Abrisses und des Neubaus
mussten die Kinder für zwei
Jahre in das Soldatenheim in
Hessisch Lichtenau umziehen,
was für alle Beteiligte eine
Umgewöhnung
bedeutete.
Mitte September kehrte das
Kinderlachen wieder an seine
alte Wirkungsstätte nach Fürstenhagen zurück. (znb)
UNTERRIEDEN. Die Sparte
Mumm 50 des MTV 03 Unterrieden trifft sich am Freitag, 5. Dezember, um 17 Uhr vor dem Rathaus in Witzenhausen und wandert anschließend nach Wendershausen zur Weihnachtsfeier
im Gasthaus Apel.
Anmeldung: bei Wilfried Scharl
unter Tel. 0 55 42/10 91.
SANITÄR
HEIZUNG
WOLFGANG EISENKOLB
SCHWIMMBADTECHNIK
Franz-Vetter-Str. 23 · 34121 Kassel
Telefon: 05 61 / 7 39 77 88 · Fax: 05 61 / 7 39 77 89
Mobil: 01 73 / 2 92 91 57
www.w-eisenkolb.de · mail@w-eisenkolb.de
Maler- & Tapezierarbeiten
Eigenes Bad zum Zähneputzen: Jede Gruppe hat jetzt ein eigenes
Bad mit einem Waschbeckenquader in der Mitte.
Foto: Neugebauer
MÄRKL BAU
Hochbau
Industriebau
Stahlbetonbau
Eigenheimbau
GmbH
Wieder in Fürstenhagen
Mumm 50 wandert
durch die Aue
LÜFTUNG
Helle, bunte Räume für die Kleinsten
Neu hinzugekommen ist eine Krippengruppe ab einem
Alter von einem Jahr. Hierfür
wurden eigens zwei Schlafräume für die Kleinsten geschaffen. Auch eine Minitoilette
und ein Miniwaschbecken
wurden eingerichtet, damit
die Kinder frühzeitig an die
Gepflogenheiten des Kindergartens gewöhnt werden. „Jede Gruppe hat jetzt ihr eigenes Bad mit einem Waschbeckenquader in der Mitte“, berichtete Schramm.
WITZENHAUSEN. Zu ihrem
letzten Monatstreffen in diesem
Jahr kommt die Rheuma-Gymnastikgruppe am Donnerstag, 4.
Dezember, ab 15 Uhr im Cafe Erner zusammen.
www.HNA.de/witzenhausen
Ein Ort zum Wohlfühlen
roßzügig in der Raumaufteilung, hell und bunt – so
stellt sich die neu errichtete
Kindertagesstätte Forellenfänger dar. „Wir sind froh, wieder
an unserem alten Platz in
Fürstenhagen zu sein“, sagte
die Leiterin der Kindertagesstätte Forellenfänger, Valerie
Schramm. Stolz ist Schramm
auf den großen Mehrzweckraum, wo mit den einzelnen
Gruppen gemeinsame Spiele
oder Turnübungen durchgeführt werden können. Auch
ein im Kreis angelegter Meeting Point und ein großräumig
angelegter Spielflur gehören
zur Einrichtung der Tagesstätte. Im Meeting Point mit seinen beleuchteten Schaukästen können die Kinder ihre
selbst gebastelten oder gemalten Werke ausstellen. Derzeit
ist er mit schöner Weihnachtsdekoration
bestückt.
„Vom Meeting Point können
die Kinder prima die schottischen Hochlandrinder auf der
benachbarten Wiese beobachten. Das ist für die Kinder immer der Bringer“, weiß
Schramm zu berichten.
Monatstreffen der
Rheuma-Gymnastik
DIE AM BAU BETEILIGTEN FIRMEN EMPFEHLEN SICH
Anzeigensonderveröffentlichung, 3. Deezember 2014
G
WITZENHAUSEN. Die Agentur
für Arbeit Kassel veranstaltet am
Dienstag, 9. Dezember, von 9 bis
13 Uhr in der Volkshochschule
in Witzenhausen, Walburger
Straße 38, Raum 115, einen
Workshop mit dem Titel „Alles
unter einen Hut“. Mona Fresz
zeigt den Teilnehmerinnen, wie
sie die Vereinbarung der einzelnen Bereiche im Alltag (Beruf,
Familie, Kinder, Partnerschaft,
Freunde und Haushalt) realisieren können. Eine Anmeldung ist
erforderlich bei Christel Thomas
unter Tel. 05 61/7 01 10 40 oder
E-Mail: kassel.BCA@arbeitsagentur.de entgegen.
Umbau
Altbausanierung
Erstellung von
Außenanlagen
Riethchaussee 4e
37327 Wingerode
Tel. 0 36 05 / 51 28 76
Fax 0 36 05 / 51 28 39
Funk 01 60 / 97 28 10 06
info@maerklbaugmbh.de
www.maerklbaugmbh.de
37318 HohengandernHundeshagen 71
Telefon: 03 60 81 / 6 13 82
Handy: 01 72 / 7 92 45 37
Fax: 03 60 81 / 6 16 82
maler-goebel@t-online.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
479 KB
Tags
1/--Seiten
melden