close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausbildung 2015 - Kreisverband Rosenheim

EinbettenHerunterladen
Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Rosenheim
Bildungszentrum
Ausbildung 2015
Inhalt
HelferRettungdienst Aus- und
grundausbildung2 Fortbildung25
•
Erste-Hilfe-Grundausbildung3
•
Rotkreuzeinführungssemniar5
•
Grundlehrgang Betreuungsdienst
6
•
Grundlehrgang Sanitätsdienst
7
Fachausbildungen9
•
•
ehrenamtliche RD Mitarbeiter
•
27
Anleitung von Auszubildenden
Notfallsanitäter28
•
Fachlehrgang zum Rettungssanitäter
•
Abschlusslehrgang für
Helfer vor Ort /
29
Rettungssanitäter30
First-Responder Ergänzung
10
•
Fachlehrgang Sanitätsdienst
11
•
Grundlehrgang Information
•
Grundlehrgang Psychosoziale
•
•
Gruppenführer Sanitätsdienst
und Kommunikation
Rettungsdienstfortbildung für
13
Leitungskräfteausbildung31
•
Leiten und Führen von Gruppen
32
Notfallversorgung14
•
Rotkreuz Aufbauseminar
33
Truppführer (Bereitschaften)
15
•
Leiten von Bereitschaften
34
16
•
Grundlagen Personalmanagement
35
•
Konfliktmanagement36
•
Fortbildungen für Ausbilder
•
Erwachsenengerechte
Fortbildungen und
Zusatzangebote17 Ausbildung der Ausbilder37
•
Führerscheinerweiterung auf 7,5t
18
38
•
Frühdefibrillation19
•
Interkulturelles Einführungsseminar
21
•
Rhetorik Grundseminar
40
•
Notfalltag Rosenheim-Miesbach
22
•
Rhetorik Aufbauseminar
41
•
RETTUNG, HILFE & KULTUR –
Interkulturelle Kompetenz im Einsatz 23
•
Englisch Crash-Kurs für den
Rettungsdienst24
1
Unterrichtsgestaltung39
Hier findet deine
Ausbildung statt
42
BRK-Bildungskalender 2015
Helfergrundausbildung
Die Helfergrundausbildung beinhaltet
•
Erste-Hilfe-Grundausbildung (16 Unterrichtsstunden)
•
Rotkreuzeinführungsseminar (16 Unterrichtsstunden)
als Aufnahmevoraussetzung sowie
•
Grundlehrgang Betreuungsdienst (16 Unterrichtsstunden)
•
Sanitätsdienstausbildung (48 Unterrichtsstunden)
als Ausbildung zur Einsatzkraft der BRK-Bereitschaften.
BRK-Bildungskalender 2015
2
Erste-Hilfe-Grundausbildung
Dieser Kurs gilt für alle FS-Klassen (für PKW bis 3,5t reicht LSM-Kurs). Bewerber für die Führerscheinklassen C und D sowie Trainerschein/Übungsleiter und betriebliche Ersthelfer benötigen
den Erste-Hilfe-Grundkurs.
Die Erste-Hilfe-Grundausbildung ist ebenso der Einstieg in weitere Ausbildungen beim Roten
Kreuz.
Inhalte
•
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
•
Wundversorgung
•
Vergiftungen
•
Verbrennungen
•
Unterkühlung/Erfrierung
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten.
Zugangsvoraussetzungen
•
3
keine
BRK-Bildungskalender 2015
Termine
•
Sa. 17.01.2015 und So. 18.01.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 150
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 07.02.2015 und Sa. 14.02.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 175
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 07.03.2015 und So. 08.03.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 201
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Fr. 27.03.2015, 14.00 - 20.30 Uhr und Sa. 28.03.2015, 8.30 - 16.00 Uhr, EHG 213
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 09.05.2015 und So. 10.05.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 227
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 13.06.2015 und Sa. 20.06.2015 , 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 237
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 18.07.2015 und So. 19.07.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 250
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 08.08.2015 und So. 09.08.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 257
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 12.09.2015 und Sa. 19.09.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 259
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 17.10.2015 und So. 18.10.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 272
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 28.11.2015 und So. 29.11.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 287
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Sa. 12.12.2015 und So. 13.12.2015, 08.30 - 16.00 Uhr, EHG 292
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Weitere aktuelle Termine der Erste-Hilfe-Grundausbildung unter:
www.brk-rosenheim.de/angebote/unser-kursangebot/erste-hilfe-grundausbildung.html
BRK-Bildungskalender 2015
4
Rotkreuzeinführungssemniar
Das Rotkreuzeinführungsseminar ist Teil der Basisausbildung aller ehren- und hauptamtlichen
Mitarbeiter im Deutschen Roten Kreuz. In ansprechender Weise erhalten die Teilnehmer einen
Einblick in die Rotkreuz-Arbeit und einen Überblick über die Mitwirkungsmöglichkeiten.
Inhalte
•
Einführung in das Rote Kreuz und Ursprung des Roten Kreuzes
•
Die Genfer Rotkreuz-Abkommen und die Grundsätze des Roten Kreuzes
•
Das Internationale Rote Kreuz und das Deutsche Rote Kreuz
•
Die Rotkreuz-Gemeinschaften
•
Das Rotkreuz-Hilfeleistungssystem
•
Die Sozialarbeit
•
Die Mitarbeit im Roten Kreuz
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
keine
Termine
Rotkreuzeinführungsseminar 331
Sa. 18.04.2015 von 08.30 - 17.00 Uhr,
Ort: Rotkreuz-Haus Wasserburg, Krankenhausstraße 1
Rotkreuzeinführungsseminar 351
Sa. 17.10.2015 von 08.30 - 17.00 Uhr,
Ort: Rotkreuz-Haus Wasserburg, Krankenhausstraße 1
5
BRK-Bildungskalender 2015
Grundlehrgang
Betreuungsdienst
Mit diesem Modul soll der Mitarbeiter in die Lage versetzt werden, auch nicht verletzten Personen
eine adäquate Hilfeleistung zukommen zu lassen.
Inhalte
•
Aufbau und Struktur des Betreuungsdienstes
•
Ausgabe der Verpflegung
•
Ausgabe von Gegenständen des täglichen Bedarfs
•
Durchführung von Betreuungsmaßnahmen
•
Registrierung von Betroffenen
•
Mitwirkung bei Unterbringungsmaßnahmen
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
Erste-Hilfe-Grundausbildung
•
Rotkreuzeinführungsseminar
Termine
Grundlehrgang Betreuungsdienst 4-20151155
Di. 17.03.2015, Do. 19.03.2015, Di. 24.03.2015, Do. 26.03.2015, 19.00 bis ca. 22.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Straße 14
Grundlehrgang Betreuungsdienst 4-20151157
Sa. 07.11.2015, So. 08.11.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Wasserburg, Krankenhausstraße 1
BRK-Bildungskalender 2015
6
Grundlehrgang
Sanitätsdienst
Die Sanitätsdienstausbildung stellt die Grundausbildung für Sanitäter im Roten Kreuz dar. Der
ehrenamtliche Helfer erlangt zusätzliche, auf der Ersten Hilfe aufbauende, Kenntnisse und Fertigkeiten um bei Sanitätswachdiensten und bei Mitwirkung in der Gefahrenabwehr adäquat helfen zu können. In der Sanitätsdienstausbildung erhalten die Teilnehmer die nötige Sicherheit zur
Durchführung der entsprechenden Maßnahmen.
Inhalte
•
Vitalfunktionen
•
Anatomie Herz
•
Anatomie Atmung
•
Reanimation
•
Frühdefibrillation
•
Training verschiedener Notfallsituationen
•
Gerätekunde
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten (Kosten für Externe: 240,00 €).
Zugangsvoraussetzungen
•
vollendetes 16. Lebensjahr
•
Erste-Hilfe-Grundausbildung, nicht älter als ein Jahr
•
Rotkreuzeinführungsseminar
7
BRK-Bildungskalender 2015
Termine
Sanitätsausbildung 303
Uhrzeit:
•
wochentags, von 19.30 bis ca. 22.00 Uhr
•
Sa./So., von 08.30 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Prien, Am Reitbach 6
Kursverlauf:
Sa. 31.01.2015, Mi. 04.02.2015, Fr. 06.02.2015, Mo. 09.02.2015, Do. 12.02.2015, Mi. 18.02.2015,
Sa. 21.02.2015, Di. 24.02.2015, Do. 26.02.2015, Sa. 28.02.2015, Mi. 04.03.2015, Mo. 09.03.2015,
Do. 12.03.2015, Mo. 16.03.2015, Mi. 18.03.2015, Sa. 21.03.2015, Mo. 23.03.2015, Mi. 25.03.2015,
Sa. 28.03.2015, Mo. 13.04.2015, Mi. 15.04.2015, Sa. 18.04.2015, Di. 21.04.2015, Do. 23.04.2015,
Sa. 25.04.2015
Prüfung: Samstag 25.04.2015
Im Anschluss wird der Fachlehrgang Sanitätsdienst angeboten.
Sanitätsausbildung 342
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Kursverlauf:
Mo. 25.05.2015, Di. 26.05.2015, Mi. 27.05.2015, Do. 28.05.2015, Fr. 29.05.2015, Sa. 30.05.2015,
Mo. 01.06.2015, jeweils von 08.30 bis ca. 17.00 Uhr
Prüfung: Sonntag 31.05.2015
Im Anschluss wird der Fachlehrgang Sanitätsdienst angeboten.
Sanitätsausbildung 347
Uhrzeit:
•
wochentags, von 19.00 bis ca. 22.00 Uhr
•
Sa./So., von 08.30 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Straße 14
Kursverlauf:
Di. 08.09.2015, Do. 10.09.2015, Sa. 12.09.2015, Di. 15.09.2015, Do. 17.09.2015, Di. 22.09.2015,
Do. 24.09.2015, Sa. 26.09.2015, Di. 29.09.2015, Do. 01.10.2015, Di. 06.10.2015, Do. 08.10.2015,
Sa. 10.10.2015, Di. 13.10.2015, Do. 15.10.2015, Di. 20.10.2015, Do. 22.10.2015, Sa. 24.10.2015
Prüfung: Samstag 24.10.2015
Im Anschluss wird der Fachlehrgang Sanitätsdienst angeboten.
BRK-Bildungskalender 2015
8
Fachausbildungen
Aufbauend auf die Helfergrundausbildung existieren verschiedene Fach- und Fachdienstausbildungen sowie Zusatzqualifikationen für die BRK-Einsatzkräfte.
•
Helfer vor Ort / First-Responder als Aufbaulehrgang zur Sanitätsdienstausbildung
•
Fachlehrgang Sanitätsdienst (32 Unterrichtsstunden)
•
Grundlehrgang Information und Kommunikation (16 Unterrichtsstunden)
•
Grundlehrgang Psychosoziale Notfallversorgung (16 Unterrichtsstunden)
•
Truppführer der Bereitschaften, Fachdienstübergreifend (16 Unterrichtsstunden)
•
Gruppenführer Sanitätsdienst (16 Unterrichtsstunden)
(16 Unterrichtsstunden)
Weitere Lehrgänge werden von den Bezirksverbänden und dem Landesverband durchgeführt.
Mehr Infos unter www.veranstaltungen.brk.de und www.bildung.brk.de.
9
BRK-Bildungskalender 2015
Helfer vor Ort / First-Responder
Ergänzung
Die Helfer vor Ort / First-Responder Ausbildung befähigt den Helfer am HvO / FR Dienst teilzunehmen. Der ehrenamtliche Helfer erlangt zusätzliche, auf der Ersten Hilfe aufbauende, Kenntnisse und Fertigkeiten um bei Einsätzen der organisierten Erste-Hilfe adäquat helfen zu können.
Die Teilnehmer erhalten die nötige Sicherheit zur Durchführung der entsprechenden Maßnahmen.
Inhalte
•
Reanimation, Frühdefibrillation
•
Training verschiedener Notfallsituationen
•
Gerätekunde
•
Stressbewältigung für Einsatzkräfte
•
Schweigepflicht
•
Zusammenarbeit mit der Leitstelle
•
Besondere Notfälle
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
vollendetes 16. Lebensjahr
•
Abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung
Termine
HvO/FR-Ergänzung 345
•
Samstag, 20.06.2015, 08.30 - 17.00 Uhr
•
Montag, 22.06.2015, 19.00 - 21.00 Uhr
•
Dienstag, 23.06.2015, 19.00 - 21.00 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
BRK-Bildungskalender 2015
10
Fachlehrgang
Sanitätsdienst
Die Inhalte des Fachlehrgang Sanitätsdienst bauen auf der Sanitätsdienstausbildung auf und sind
Voraussetzung um im Sanitätsdienst der Bereitschaften eigenständig tätig zu werden.
Inhalte
•
Umgang mit Arzneimitteln im Sanitätsdienst
•
Atemwegsmanagement und Beatmungsgeräte
•
Infektionskrankheiten und Hygiene
•
Blutzuckermessung
•
Psychische Belastungen im Einsatz
•
Trauma-Algorithmus
•
Fallbeispiele
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten.
Zugangsvoraussetzungen
•
Abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung (Grundlehrgang)
•
Grundlehrgang Betreuungsdienst empfohlen
11
BRK-Bildungskalender 2015
Termine
Fachlehrgang Sanitätsdienst 304
Uhrzeit:
•
wochentags, von 19.30 bis ca. 22.00 Uhr
•
Sa./So., von 08.30 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Prien, Am Reitbach 6
Kursverlauf:
Mo. 27.04.2015, Mi. 29.04.2015, Sa. 02.05.2015, Mo. 04.05.2015, Mi. 06.05.2015, Mo.11.05.2015,
Mi. 13.05.2015, Sa. 16.05.2015
Prüfung: Samstag 16.05.2015
Fachlehrgang Sanitätsdienst 343
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Kursverlauf:
Di. 02.06.2015, Mi. 03.06.2015, Fr. 05.06.2015, jeweils von 08.30 bis ca. 17.00 Uhr
Prüfung: Samstag 06.06.2015
Fachlehrgang Sanitätsdienst 348
Uhrzeit:
•
wochentags, von 19.00 bis ca. 22.00 Uhr
•
Sa./So., von 08.30 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Straße 14
Kursverlauf:
Di. 27.10.2015, Do. 29.10.2015, Di. 03.11.2015, Do. 05.11.2015, Di. 10.11.2015, Do. 12.11.2015,
Sa. 14.11.2015
Prüfung: Samstag 14.11.2015
BRK-Bildungskalender 2015
12
Grundlehrgang Information
und Kommunikation
Bei allen Einsätzen ist es notwendig eine einsatzbezogene Kommunikation zwischen den Einsatzkräften vor Ort und den übergeordneten Stellen zu ermöglichen. In diesem Seminar soll der
Teilnehmer ermächtigt werden, im Schwerpunkt mit BOS-Geräten, Meldungen zu verfassen und
diese absetzen zu können.
Inhalte
•
Gesetzliche Grundlagen und Verschwiegenheitspflicht
•
Grundlagen der Funktechnik und der drahtlosen Nachrichtenübermittlung
•
Verkehrsarten / Verkehrsformen
•
Gerätekunde
•
Digitalfunk der BOS
•
Rufnamenregelung
•
Funkverkehrsabwicklung
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Helfergrundausbildung
Termine
Grundlehrgang Information und Kommunikation 333
Kursverlauf:
•
Samstag, 18.04.2015, 09,00 bis ca. 17.00 Uhr
•
Sonntag, 19.04.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
13
BRK-Bildungskalender 2015
Grundlehrgang Psychosoziale
Notfallversorgung
Die psychosoziale Notfallversorgung beschäftigt sich mit der psychischen Ersten Hilfe am Ort
des Notfallgeschehens bis zum Eintreffen geeigneter Fachkräfte (z. B. des Kriseninterventionsdienstes) und ist damit wesentlicher Bestandteil einer ganzheitlichen Versorgung am Einsatzort.
Inhalte
•
Einführung in die Psychotraumatologie
•
Kultur und Religion
•
Rechtsgrundlagen
•
Kommunikation in Krisenfällen
•
Ablauf einer strukturierten Betreuung
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Helfergrundausbildung
Termine
Grundlehrgang Psychosoziale Notfallversorgung
4-20151211
Kursverlauf:
•
Samstag, 24.10.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
•
Sonntag, 25.10.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Prien, Am Reitbach 6
BRK-Bildungskalender 2015
14
Truppführer (Bereitschaften)
Die Teilnehmer erwerben Grundkenntnisse der Organisation und Einsatztaktik.
Inhalte
•
Taktische Grundlagen
•
Gliederung taktischer Verbände
•
Einsatztaktik
•
Rettungs- und sanitätsdienstlicher Einsatz
•
Sicherheit im Einsatz
•
Amtlicher Katastrophenschutz
•
Verletztenablage
•
Verbandplatz
•
Sanitätseinsatzleitung
•
UGSanEL
Zielgruppe
Aktive Mitglieder der Rotkreuz-Gemeinschaften.
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Helfergrundausbildung
Termine
Truppführer 4-20151236
Kursverlauf:
Sa. 07.11.2015 und So. 08.11.2015, 09.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Rohrdorf, Florianstraße 8
15
BRK-Bildungskalender 2015
Gruppenführer Sanitätsdienst
Die Führung einer Einsatzeinheit, wie zum Beispiel einer Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) erfordert
einiges Grundlagenwissen. In diesem Seminar eignen sich die Teilnehmer dieses Wissen an und
erwerben damit die Voraussetzung zum sachgerechten und verantwortungsvollen Führen einer
Einsatzeinheit. Dieses Seminar ist speziell auf die einsatztaktischen Besonderheiten des Sanitätsdienstes zugeschnitten und stellt somit eine fachdienstinterne Führungskräftequalifikation dar.
Inhalte
•
Einführung, Gruppe, Gruppenführer
•
Führungsvorgang nach DV 100
•
Registrierung und Dokumentation
•
Lagedarstellung
•
Einheiten, Strukturen, Taktik im Sanitätsdienst
•
Schnittstellen und Zusammenarbeit
•
Stress und Stressbewältigung
•
Rahmenübung
Zielgruppe
Aktive Mitglieder der Rotkreuz-Gemeinschaften.
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Facheinsatzkraft
•
erfolgreich abgeschlossene Truppführerausbildung
Termine
Gruppenführer 4-20151231
Kursverlauf:
Sa. 30.05.2015 und So. 31.05.2015, 09.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Rohrdorf, Florianstraße 8
BRK-Bildungskalender 2015
16
Fortbildungen und
Zusatzangebote
Ergänzend gibt es für Helfer mit abgeschlossener Helfergrundausbildung folgende Fortbildungen:
•
Führerscheinerweiterung auf 7,5t (16 Unterrichtsstunden)
•
Frühdefibrillation (4 Unterrichtsstunden)
•
Interkulturelles Einführungsseminar (8 Unterrichtsstunden)
•
Notfalltag Rosenheim-Miesbach
•
Rettung, Hilfe & Kultur - Interkulturelle Kompetenz im Einsatz (8 Unterrichtsstunden)
•
Englisch Crash-Kurs für den Rettungsdienst (8 Unterrichtsstunden)
Weitere Lehrgänge werden von den Bezirksverbänden und dem Landesverband durchgeführt.
Mehr Infos unter www.veranstaltungen.brk.de und www.bildung.brk.de.
17
BRK-Bildungskalender 2015
Führerscheinerweiterung
auf 7,5t („Helferführerschein“)
Erweiterung der Führerscheinklasse B bis 7,5t für Fahrzeuge des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes.
Inhalte
•
Theoretische Ausbildung (insg. 10 US)
•
Grundfahraufgaben
•
Fahrzeugeinweisungen
•
Praktische Ausbildung (insg. 6 US)
•
Prüfung bestehend aus Grundfahraufgaben und Prüfungsfahrt (60 Minuten)
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
Besitz der Führerschein-Klasse B seit mindestens 2 Jahren
Wir bitten um namentliche Anmeldung mit beiliegender Kopie des Führerscheines. Der Original
Führerschein wird beim Lehrgang überprüft.
Die Praxisfahrten werden nach Absolvierung des Theorieteils als Einzelfahrstunden vereinbart.
Termine
Führerscheinerweiterung 7,5t 328
Kursverlauf:
•
Samstag, 21.03.2015, 08.00 bis 17.00 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
BRK-Bildungskalender 2015
18
Frühdefibrillation
Inhalte
•
Grundlagen der Frühdefibrillation
•
Herzrhythmusstörungen und Notfall-EKG-Diagnostik
•
Standards der Basisreanimation
•
Übersicht der auf dem Markt befindenden AED´s. - Technische Grundlagen
•
Rechtsgrundlagen
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
vollendetes 16. Lebensjahr
•
abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung
•
AED-Grundausbildung nicht älter als ein Jahr
Termine
AED Rezertifizierung Sanitäts-, Rettungsdienst
•
Sa. 03.01.2015, 08.00 - ca. 12.00 Uhr 300
•
Mo. 26.01.2015, 19.00 - ca. 22.00 Uhr 301
•
Mo. 02.02.2015, 18.30 - ca. 21.30 Uhr 305
•
Mi. 18.02.2015, 19.30 - ca. 22.00 Uhr 307
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Ort: Rotkreuz-Haus Feldkirchen, Karl-Weigl-Platz 7
Ort: Rotkreuz-Haus Bruckmühl, Kirchdorfer Straße 15
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Straße 14
•
Fr. 20.03.2015, 17.00 - ca. 21.00 Uhr 325
Ort: Rotkreuz-Haus Wasserburg, Krankenhausstraße 1
19
BRK-Bildungskalender 2015
•
Sa. 21.03.2015, 08.00 - ca. 12.00 Uhr 326
Ort: Rotkreuz-Haus Wasserburg, Krankenhausstraße 1
•
Sa. 21.03.2015, 13.00 - ca. 17.00 Uhr 327
Ort: Rotkreuz-Haus Wasserburg, Krankenhausstraße 1
•
Do. 26.03.2015, 20.00 - ca. 22.00 Uhr 329
Ort: Rotkreuz-Haus Prien, Am Reitbach 6
•
Sa. 18.04.2015, 09.30 - ca. 12.00 Uhr 330
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Straße 14
•
Fr. 24.04.2015, 19.00 - ca. 21.00 Uhr 334
Ort: Rotkreuz-Haus Aschau, Bahnhofstraße 14
•
Do. 15.10.2015, 20.00 - ca. 22.00 Uhr 349
Ort: Rotkreuz-Haus Prien, Am Reitbach 6
•
Fr. 30.10.2015, 19.00 - ca. 21.00 Uhr 352
Ort: Rotkreuz-Haus Aschau, Bahnhofstraße 14
•
Mi. 04.11.2015, 19.30 - ca. 22.00 Uhr 354
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Straße 14
BRK-Bildungskalender 2015
20
Interkulturelles
Einführungsseminar
In diesem Seminar soll ein Handwerkszeug für den kultursensiblen Umgang mit unseren Mitmenschen gegeben werden.
Inhalte
•
Interkulturelle Öffnung im BRK-Rosenheim
•
Was ist Kultur? Selbst- und Fremdwahrnehmung
•
Grundlagen der Kommunikation
•
Vorurteile und Stereotypen
•
Phasen interkulturellen Lernens
•
Umgang mit Vielfalt
•
Reflexion und Umsetzung
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften sowie hauptamtliche Mitarbeiter und externe Interessenten.
Zugangsvoraussetzungen
•
keine
Termine
Interkulturelles Einführungsseminar 350
Kursverlauf:
•
Samstag,17.10.2015, 09.00 bis ca. 16.00 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
21
BRK-Bildungskalender 2015
Notfalltag Rosenheim-Miesbach
Die Notfalltag Rosenheim-Miesbach spricht alle an, die sich im Einsatzdienst engagieren.
Inhalte
•
Impulsvorträge zu einem breiten Themenfeld aus allen Bereichen
––
Digitalfunk Rosenheim / Miesbach, wann geht‘s „endlich“ los
––
„Riesending“ in der Riesending, Höhlenrettung XXL
––
Dispo-Gruppen „SEG-Alarmierung“, das Model Rosenheim
––
und vieles mehr
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten.
Zugangsvoraussetzungen
•
keine
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Termine
Notfalltag Rosenheim-Miesbach 337
Kursverlauf:
•
Samstag, 09.05.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Landratsamt Rosenheim, Wittelsbacherstraße 53
BRK-Bildungskalender 2015
22
RETTUNG, HILFE & KULTUR –
Interkulturelle Kompetenz im
Einsatz
In dieser Fortbildung soll auf den Umgang mit Patienten aus anderen Kulturen vorbereitet werden.
Immer mehr Mitmenschen besitzen heutzutage einen Migrationshintergrund oder sind Ausländer.
Inhalte
•
Meine Hintergründe und Identität(en), zentrale Begriffe
•
Interkulturelle Kompetenz im Bevölkerungsschutz - Warum?
•
Modell: Interkultureller Einsatzstress
•
Soziale Wahrnehmung und Informationsverarbeitung – Wege zur „Welt im Kopf“
•
Interkulturelle Kommunikation
•
Interkulturelle Einsatzpraxis
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften sowie hauptamtliche Mitarbeiter und externe Interessenten, die
im Einsatzdienst tätig sind.
Zugangsvoraussetzungen
•
keine
Termine
RETTUNG, HILFE & KULTUR – Interkulturelle Kompetenz
im Einsatz 346
Kursverlauf:
•
Samstag,27.06.2015, 09.00 bis ca. 16.30 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
23
BRK-Bildungskalender 2015
Englisch Crash-Kurs für den
Rettungsdienst
In diesem Kurs werden ansprechende Lernmethoden angeboten, um aus der Schulzeit stammende Englischkenntnisse erneut zu aktivieren und fachspezifisch zu erweitern.
Inhalte
•
Kommunikationstraining
•
Grundmedizinisches Fachvokabular
•
Beispiele aus der Praxis
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften sowie hauptamtliche Mitarbeiter und externe Interessenten, die
im Einsatzdienst tätig sind.
Zugangsvoraussetzungen
•
Englisch Hörverständnis - Grundkenntnisse ( Basic-Listening-Skills)
•
Englisch Kommunikations- Grundkenntnisse (Basic-Speaking-Skills)
Termine
Englisch Crash-Kurs für den Rettungsdienst 317
Kursverlauf:
•
Mittwoch, 04.03.2015, 18.30 bis ca. 20.00 Uhr
•
Mittwoch, 11.03.2015, 18.30 bis ca. 20.00 Uhr
•
Mittwoch, 17.03.2015, 18.30 bis ca. 20.00 Uhr
•
Mittwoch, 25.03.2015, 18.30 bis ca. 20.00 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
BRK-Bildungskalender 2015
24
Rettungdienst Ausund Fortbildung
Jährliche Pflichtfortbildung für ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter im Rettungsdienst. Bestehend aus 3 Teilen: Teil A - 16 Unterrichtsstunden und Teil B - 8 Unterrichtsstunden, zusätzliche 6
Unterrichtsstunden AED-Fortbildung.
Inhalte
Teil A:
•
Herz-Kreislauf-System (6 US)
•
EZ-IO/Intraossärer Zugang/Knochenbohrer (4 US)
•
Einheitliche Vorsichtung (2 US)
•
Interkulturelle Öffnung (2 US)
•
Recht und Dokumentation, einschließlich NIDA-Pad (2 US).
Teil B:
chirurgische Fallbeispiele und Algorithmustraining nach PHTLS
Zielgruppe
Ehren - und hauptamtliche Mitarbeiter im Rettungsdienst
Anmeldung
Anmeldung für hauptamtliche Mitarbeiter über Wachleiter an Referat Ausbildung. Je Rettungswache 2 Teilnehmer je Lehrgang (Ausnahme Rettungswache Rosenheim / Bad Aibling und Prien 3
Teilnehmer je Lehrgang). Ausfälle sind durch die Wachleiter zu ersetzen. Ehrenamtliche Mitarbeiter direkt an Bereich Ausbildung. Die Fortbildung gilt für hauptamtliche Mitarbeiter als Arbeitszeit.
25
BRK-Bildungskalender 2015
Termine
Rettungsdienstfortbildung Teil A
•
Mo. 09.03.2015 u. Mi. 18.03.2015, je von 08.30 bis 16.30 Uhr (318)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Di. 10.03.2015 u. Do. 19.03.2015, je von 08.30 bis 16.30 Uhr (319)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Mi. 11.03.2015 u. Fr. 20.03.2015, je von 08.30 bis 16.30 Uhr (320)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Do. 12.03.2015 u. Mo. 23.03.2015, je von 08.30 bis 16.30 Uhr (321)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Fr. 13.03.2015 u. Di. 24.03.2015, je von 08.30 bis 16.30 Uhr (322)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Mo. 16.03.2015 u. Mi. 25.03.2015, je von 08.30 bis 16.30 Uhr (323)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Di. 17.03.2015 u. Do. 26.03.2015, je von 08.30 bis 16.30 Uhr (324)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Rettungsdienstfortbildung Teil B
wird gesondert bekannt gegeben.
Frühdefibrillation Rezertifizierung Rettungsdienst
•
Mo. 23.02.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr (308)
•
Di. 24.02.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr (309)
•
Mi. 25.02.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr (311)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Do. 26.02.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr (312)
•
Fr. 27.02.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr (313)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
•
Mo. 02.03.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr, (315)
•
Di. 03.03.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr (316)
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
BRK-Bildungskalender 2015
26
Rettungsdienstfortbildung für
ehrenamtliche RD Mitarbeiter
(identisch zur HA RD FB Teil B)
Jährliche Pflichtfortbildung für ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter im Rettungsdienst. Bestehend aus 3 Teilen: Teil A – 16 Unterrichtsstunden und Teil B – 8 Unterrichtsstunden, zusätzlich 4
UStd. AED, 2 UStd. diverse Einweisungen (Sonderrechte).
Inhalte
•
chirurgische Fallbeispiele und Algorithmustraining nach PHTLS
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften sowie hauptamtliche Mitarbeiter und externe Interessenten, die
im Einsatzdienst tätig sind.
Anmeldung
Anmeldung für im RD aktive Ehren- u. Nebenamtliche Mitarbeiter über Wachleiter an Bereich
Ausbildung. Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen, sollten 14 Tage vorher noch Plätze frei sein,
besteht auch für nicht aktive RD Mitarbeiter die Möglichkeit zur Teilnahme. Die Fortbildung gilt
nicht als Arbeitszeit.
Termine
•
Sa. 07.02.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr, (306)
Ort: Rotkreuz-Haus Wasserburg, Krankenhausstr. 1
•
Sa. 18.04.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr, (332)
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Str. 14
•
Sa. 25.04.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr, (335)
Ort: BRK-Bildungszentrum, Tegernseestr. 5
•
Sa. 23.05.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr, (341)
Ort: BRK-Bildungszentrum, Tegernseestr. 5
27
BRK-Bildungskalender 2015
Anleitung von Auszubildenden
Notfallsanitäter
Die Umstellung der Ausbildung im Rettungsdienst auf das dreijährige Berufsbild des Notfallsanitäters
wird auch für die ausbildenden Rettungsassistenten und Rettungssanitäter, eine große Herausforderung
in der täglichen Arbeit auf den Fahrzeugen des Rettungsdienstes mit sich bringen. Die Umstellung der
Ausbildung auf eine dreijährige Berufsausbildung die insbesondere im schulischen Bereich komplett auf
Lernfelder umgestellt wird, bringt auch für den Ausbildungsbetrieb Rettungswache einige Veränderungen mit ich. Seitens des Notfallsanitätergesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung liegt
der Fokus eindeutig auf der Handlungsorientierung im beruflichen Umfeld. Diese Fortbildung soll bereits
jetzt einen Überblick über die Möglichkeiten und Auswirkungen dieser Umstellung darstellen und die
anleitenden Rettungsassistenten und Rettungssanitäter auf diese Aufgabe vorbereiten.
Inhalte
•
Handlungsorientierung in der Ausbildung – Was ist das eigentlich?
•
Lernfeldunterricht und Auswirkung auf die praktische Ausbildung an der Rettungswache
•
Evidenzbasierte Ausbildung
•
Warum sind einheitliche Lehraussagen wichtig?
•
S3 Leitlinien in der Traumaversorgung
•
Traumaalgorithmen am Beispiel PHTLS
•
Algorithmen und Leitlinien von Fachgesellschaften für internistisch erkrankte Patienten
•
Praktische Anwendung der 5 Stufen Methode zur Handlungskompetenz
Zielgruppe
•
Hauptamtlich beschäftigte Rettungssanitäter und -assistenten
Termine
•
Sa. 27.04.2015, So. 28.04.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr 336
Ort: BRK-Bildungszentrum, Tegernseestr. 5
•
Sa. 18.05.2015, So. 19.05.2015, 08.30 bis 16.30 Uhr 340
Ort: BRK-Bildungszentrum, Tegernseestr. 5
Die Fortbildung gilt nicht als Arbeitszeit!
BRK-Bildungskalender 2015
28
Fachlehrgang zum
Rettungssanitäter
Die Teilnehmer erwerben theoretische Kenntnisse sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Durchführung von Krankentransporten, von erweiterten Maßnahmen bei Notfallpatienten und von Assistenzmaßnahmen bei der Versorgung von Patienten durch Notarzt bzw. Rettungsassistenten.
Inhalte
•
•
Zell- und Gewebelehre, Anatomie und Physiologie des Menschen
Störungen der Vitalfunktionen mit internistischen, traumatologischen, thermischen, psychiatrischen, gynäkologischen und pädiatrischen Notfällen
•
Schock und Intoxikationen, Infektionslehre und Hygiene
•
Rettung und Transport, Einsatztaktik, Sprechfunk und Rechtsgrundlagen
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
vollendetes 16. Lebensjahr und polizeiliches Führungszeugnis, Erste-Hilfe-Grundausbildung,
nicht älter als ein Jahr, körperlicher und geistiger Eigung zur Ausübung der Tätigkeit
Termine
Fachlehrgang Rettungsdienst 4-20151123
Kursverlauf:
Mo. 02.11.2015, Di. 03.11.2015, Mi. 04.11.2015, Do. 05.11.2015, Fr. 06.11.2015, Sa. 07.11.2015,
So. 08.11.2015, Sa. 21.11.2015, So. 22.11.2015, Sa. 05.12.2015, So. 06.12.2015, Sa. 19.12.2015,
So. 20.12.2015, Mo. 28.12.2015, Di. 29.12.2015, Mi. 30.12.2015, Mo. 04.01.2016, Di. 05.01.2016,
Sa. 09.01.2016, So. 10.01.2016, Sa. 23.01.2016, So. 24.01.2016, Sa. 30.01.2016
Uhrzeit: jeweils 08.30 - ca. 17.00 Uhr
Prüfung: So. 31.01.2016
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
29
BRK-Bildungskalender 2015
Abschlusslehrgang für
Rettungssanitäter
Die Teilnehmer sollen auf die Prüfung für Rettungssanitäter gemäß RSanV vorbereitet werden.
Der Lehrgang schließt mit der Rettungssanitäterprüfung ab.
Inhalte
•
Wiederholung von Themenschwerpunkten aus dem Fachlehrgang RD
•
Anatomie und Physiologie des Menschen
•
Störung vitaler Funktionen
•
spezielle Notfallmedizin
•
Qualitätsmanagement in Krankentransport und Rettungsdienst
•
Bearbeitung von exemplarischen Fragensammlungen
•
Praktische Übungen anhand der Bearbeitung von Fallbeispielen
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten.
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossener Fachausbildung RD
•
erfolgreich abgeschlossenem Klinikpraktikum
•
erfolgreich abgeschlossenem Wachpraktikum inkl. 10 Praktikumsberichte
•
Vollendung des 18. Lebensjahres und polizeiliches Führungszeugnis
Termine
Abschlusslehrgang Rettungssanitäter 4-20151122
Kursverlauf:
Mo. 06.04.2015, Di. 07.04.2015, Mi. 08.04.2015, Do. 09.04.2015, Fr. 10.04.2015,
Uhrzeit: jeweils 08.30 bis ca. 17.00 Uhr
Prüfung: Sa. 11.04.2015
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
BRK-Bildungskalender 2015
30
Leitungskräfteausbildung
Für Leitungskräfte der BRK-Gemeinschaften gibt es mehrere Qualitikationsstufen:
•
Leiten und Führen von Gruppen (16 Unterrichtsstunden)
•
Rotkreuzaufbauseminar (16 Unterrichtsstunden)
in der 1. Stufe sowie darauf aufbauend
•
Leiten von Bereitschaften (32 Unterrichtsstunden)
•
Grundlagen Personalmanagment (16 Unterrichtsstunden)
Zusätzliche Angebote:
•
Konfliktmanagement (32 Unterrichtsstunden)
sowie im Bereich Kommunikation:
•
Rhetorik
(siehe unter Ausbildung der Ausbilder)
31
BRK-Bildungskalender 2015
Leiten und Führen von Gruppen
Im Seminar „Leiten und Führen von Gruppen“ lernen die Teilnehmer, Mitarbeiter angemessen und
wirkungsvoll zu leiten bzw. zu führen.
Inhalte
•
Grundlagen der Leitung/Führung
•
Balancieren im Dreieck. Der Führungsprozess
•
Vom Individuum zum Team. Die Entwicklung von Gruppen
•
Kommunikation als Leitungs-/Führungsaufgabe
•
Vier Seiten einer Nachricht. Grundlagen der Kommunikation
•
Vier Phasen des Gesprächs. Kommunikation im Gruppenalltag
•
Motivation als Leitungs-/Führungsaufgabe
•
Konfliktbewältigung als Leitungs-/Führungsaufgabe
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten, insbesondere Leitungskräfte und Mitarbeiter mit Leitungsfunktionen
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Helfergrundausbildung
•
Rotkreuzaufbauseminar wünschenswert, kann aber auch anschließend erfolgen
Termine
Leiten und Führen von Gruppen 4-20151154
Kursverlauf:
•
Samstag, 31.01.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
•
Sonntag, 01.02.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Straße 14
BRK-Bildungskalender 2015
32
Rotkreuz Aufbauseminar
Dieses Modul ist der Einstieg in die Leitungs- und Führungskräfteausbildung. Sie werden lernen
sich in der Struktur des Roten Kreuzes besser zu orientieren bzw. die Position Ihrer Leitungsoder Führungskräftetätigkeit besser einordnen zu können.
Inhalte
•
Struktur von Kreis-, Bezirks-, Landes- und Bundesverband (nationale Rotkreuzbewegung)
•
Struktur der internationalen Rotkreuzbewegung (IKRK, Föderation usw.)
•
Entwicklung des Humanitären Völkerrechtes (Abkommen/Regelwerke, Vereinte Nationen)
•
Grundsatzaussagen zur RK-Arbeit (Leitsatz, Leitlinien, Führungsgrundsätze)
•
Vorstellung und Umgang von RK-Satzungen, Ordnungen und Vorschriften
•
Darstellung von allgemeinen RK-Aufgaben einer Leitungs- und Führungskraft
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Helfergrundausbildung
Termine
Rotkreuz Aufbauseminar 4-20151129
Kursverlauf:
Sa. 21.02.2015, So. 22.02.2015, jeweils von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Rohrdorf, Florianstraß 8
33
BRK-Bildungskalender 2015
Leiten von Bereitschaften
Ziel und Zweck der Qualifizierung ist es, im Rahmen der Ausbildung die Kenntnisse zu vermitteln,
dass ein reibungsloser und korrekter Dienstbetrieb möglich ist.
Inhalte
•
Satzung Ordnung und Dienstvorschriften, Aufgaben der RK-Gemeinschaften
•
Haushalt und Finanzen
•
Materialwirtschaft inkl. Fuhrpark und medizintechnischer Ausstattung
•
Öffentlichkeitsarbeit, Außen- und Innenvertretung der RK-Gemeinschaft
•
Breitenausbildung für die Bevölkerung und Dienstabende organisieren
•
Dienstbetrieb der Bereitschaft
•
Eckwerte im Versicherungsschutz
•
Bereitschaftsleiter als Dienst- und Disziplinarvorgesetzter
Zielgruppe
Mitglieder der Bereitschaften und externe Interessenten, insbesondere Leitungskräfte und Mitglieder mit Leitungsfunktionen
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Helfergrundausbildung, Leiten und Führen von Gruppen sowie
Rotkreuzaufbauseminar
Termine
Leiten von Bereitschaften 4-20151179
Kursverlauf:
Sa. 13.06.2015, So. 14.06.2015, Sa. 27.06.2015, So. 28.06.2015, jeweils von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Aschau, Bahnhofstraße 14
BRK-Bildungskalender 2015
34
Grundlagen
Personalmanagement
Die TeilnehmerInnen lernen in dem Seminar die Instrumente eines modernen Personalmanagements kennen.
Inhalte
•
Einführung in ein modernes Personalmanagement
•
Personalplanung - Ermittlung der Helferanzahl zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben
•
Personalgewinnung - Gewinnung neuer aktiver Mitglieder für die Gemeinschaft
•
Personaleingliederung - Unterstützung neuer Mitglieder bei der Integration
•
Personalentwicklung - zielgerichtete Weiterbildung der Mitglieder und rechtzeitige Nachwuchsförderung
•
Personalerhaltung - Motivation der aktiven Mitglieder zur Mitarbeit
•
Personalverabschiedung - Wertschätzung für verdienstvolle Mitarbeit
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten, insbesondere Leitungskräfte und Mitarbeiter mit Leitungsfunktionen
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Helfergrundausbildung, Leiten und Führen von Gruppen sowie
Rotkreuzaufbauseminar
Termine
Grundlagen Personalmanagement 4-20151156
Kursverlauf:
•
Samstag, 21.03.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
•
Sonntag, 22.03.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
35
BRK-Bildungskalender 2015
Konfliktmanagement
Es könnte alles so schön sein und so gut funktionieren, doch zum Alltag gehören auch Konflikte.
In diesem Seminar werden Werkzeuge und Instrumente zur Verfügung gestellt, um Konflikte im
Arbeitsalltag konstruktiv zu lösen.
Inhalte
•
Ursache von Konflikten
•
Konfliktentstehung
•
Subjektivität – Objektivität
•
Bewusste – unbewusste Konflikte, Angesprochene – unangesprochen Konflikte
•
Umgang mit Konflikten
•
Arten der Konfliktaustragung
•
Konfliktbewältigung
•
Ungelöste Konflikte
Zielgruppe
Mitglieder aller Gemeinschaften und externe Interessenten
Zugangsvoraussetzungen
•
erfolgreich abgeschlossene Helfergrundausbildung
•
Leiten und Führen von Gruppen
Termine
Konfliktmanagement 4-20151130
Kursverlauf:
•
Sa. 19.09.2015, So. 20.09.2015 und Aufbauwochenende am Sa. 03.10.2015 und
So. 04.10.2015, jeweils von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Rohrdorf, Florianstraß 8
BRK-Bildungskalender 2015
36
Ausbildung der
Ausbilder
Grundlage für die Erlangung eines Lehrscheins ist der Lehrgang
•
Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung (40 Unterrichtsstunden)
nach erfolgreichem Abschluss und Hospitationen kann die Fachdidaktik erlangt werden.
•
Fachdidaktik Erste-Hilfe (über BV und LV)
Daneben finden Fortbildungen für die Ausbilder statt:
•
Rhetorik Grundseminar
•
Rhetorik Aufbauseminar
•
Fortbildung für Ausbilder Erste-Hilfe
•
Fortbildung zum Ausbilder Erste Hilfe mit Reanimation
37
BRK-Bildungskalender 2015
Fortbildungen für Ausbilder
Termine
Fortbildung für Ausbilder Erste Hilfe
•
Freitag 30.01.2015, 18.00 bis 21.00 Uhr, 302
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5,
Thema: Aktivierende Methoden in der Breitenausbildung (pädagogisch 4UStd.)
•
Samstag 28.02.2015, 08.30 bis 11.30 Uhr, 314
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5,
Thema: Airbag und Fahrzeug-Antriebstechniken (fachlich 4UStd.)
Fortbildung zum Ausbilder Erste Hilfe mit Reanimation
•
Samstag 16.05.2015, 08.30 bis ca. 11.30 Uhr, 338
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5,
•
Samstag 16.05.2015, 12.30 bis ca. 15.30 Uhr, 339
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5,
BRK-Bildungskalender 2015
38
Erwachsenengerechte
Unterrichtsgestaltung
Die Teilnehmer erwerben theoretische Grundkenntnisse der erwachsenengerechten Unterrichtsgestaltung und wenden sie anhand eines Unterrichtsbeispiels praktisch an.
Inhalte
•
Organisatorischer Rahmen
•
Wirksystem Unterricht, Teilnehmer und Lehrkraft
•
Lernziele, Lernbilanz und Lerninhalt
•
Klassische Unterrichtsmethoden und -medien, moderne Methoden und Medien
•
Schriftlicher Test und Unterrichtsbeispiel, das auf Video aufgezeichnet wird
Zielgruppe
Aktive Mitglieder der RK-Gemeinschaften sowie Mitarbeiter des BRK, die für eine Tätigkeit als
Ausbilder vorgesehen sind, als auch Leitungs- und Führungskräfte.
Zugangsvoraussetzungen
•
vollendetes 16. Lebensjahr
Termine
Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung 4-20151151
•
Fr. 01.05.2015, 18.00 bis ca. 21.30 Uhr, Sa. 02.05.2015, So. 03.05.2015, Sa. 16.05.2015
und So. 17.05.2015, jeweils von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
39
BRK-Bildungskalender 2015
Rhetorik Grundseminar
Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Rhetorik kennen und verbessern ihre sprachliche Ausdrucksweise.
Inhalte
•
Vortragen vor Gruppen
•
Verständlichkeit
•
Argumentationstechnik
•
Rhetorische Stilmittel
•
Aufbau einer Rede
•
Präsentieren
Zielgruppe
Aktive Mitglieder der RK-Gemeinschaften sowie haupt- und nebenamtliche Mitarbeiter des BRK,
die für eine Tätigkeit als Ausbilder/Lehrkraft vorgesehen sind, als auch Leitungs- und Führungskräfte, die sich mit der Informationsvermittlung beschäftigen.
Zugangsvoraussetzungen
•
keine, Lehrgang Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung empfohlen.
Termine
Rhetorik Grundseminar 4-20151131
Kursverlauf:
•
Samstag, 24.10.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
•
Sonntag, 25.10.2015, 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Rotkreuz-Haus Bad Aibling, Kolbermoorer Straße 14
BRK-Bildungskalender 2015
40
Rhetorik Aufbauseminar
Die Teilnehmer vertiefen die Mittel der Rhetorik und verbessern ihre sprachliche Ausdrucksweise.
Inhalte
•
Vortragen vor großen Gruppen
•
Verständlichkeit
•
Argumentationstechnik
•
Rhetorische Stilmittel
•
Aufbau einer Rede
•
Präsentieren
Zielgruppe
Aktive Mitglieder der RK-Gemeinschaften sowie haupt- und nebenamtliche Mitarbeiter des BRK,
die für eine Tätigkeit als Ausbilder/Lehrkraft vorgesehen sind, als auch Leitungs- und Führungskräfte, die sich mit der Informationsvermittlung beschäftigen.
Zugangsvoraussetzungen
•
Rhetorik Grundseminar
Termine
Rotkreuz Aufbauseminar 4-20151132
Kursverlauf:
Sa. 21.11.2015, So. 22.11.2015, jeweils von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: BRK-Bildungszentrum Rosenheim, Tegernseestraße 5
41
BRK-Bildungskalender 2015
Hier findet deine
Ausbildung statt
BRK-Bildungszentrum
Kreisgeschäftstelle Rosenheim
Tegernseestraße 5
83022 Rosenheim
BRK-Haus Aschau
BRK-Haus Kiefersfelden
Bahnhofstraße 14
Thierseestraße 7
83229 Aschau im Chiemgau
83088 Kiefersfelden
BRK-Haus Bad Aibling
BRK-Haus Kolbermoor
Kolbermoorer Straße 14
Rosenheimer Straße 1
83043 Bad Aibling
83059 Kolbermoor
BRK-Haus Bad Endorf
BRK-Haus Prien
Landinger Straße 8
Am Reitbach 6
83093 Bad Endorf
83209 Prien am Chiemsee
BRK-Haus Bruckmühl
BRK-Haus Rohrdorf
Kirchdorfer Straße 15
Florianstraße 8
83052 Bruckmühl
83101 Rohrdorf
BRK-Haus Feldkirchen
BRK-Haus Wasserburg
Karl-Weigl-Platz 7
Krankenhausstraße 1
83260 Feldkirchen Westerham
83512 Wasserburg
BRK-Bildungskalender 2015
42
www.brk-rosenheim.de
Dein BRK-Kreisverband Rosenheim
Tegernseestraße 5
83022 Rosenheim
Telefon: 08031 3019-0
Telefax: 08031 3019-10
E-Mail: info@brk-rosenheim.brk.de
Dein Ansprechpartner:
Katharina Steinbeißer
BRK-Bildungszentrum
Telefon: 08031 3019-53
E-Mail: steinbeisser@kvrosenheim.brk.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
278 KB
Tags
1/--Seiten
melden