close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BEMA

EinbettenHerunterladen
BEMA
Bauträger Gesellschaft m. b. H
A – 6074 Rinn, Hauptstrasse 2
Tel.05223 / 78280 Fax.Dw80
Mobil 0664 / 100 00 13
E-mail:office@bema.co.at
www.bema.co.at
Verkaufsunterlagen für Mehrfamilien Villa
Neu - Götzens Seestraße 5
Penthouse
¾
Süd-West Perspektive
¾
Lage + Anfahrtsplan
¾
Luftbilder
¾
Übersichtsplan Wohnebene 03
und Wohnebene 04
¾
Wohnungsplan Penthouse
¾
Penthouse Wohnraumkonzept /
Wohnungsgösse / Zubehör
¾
Zahlungsablauf
¾
Bau & Ausstattungsbeschreibung
RLB / Innsbruck
IBAN / AT 51 3600 0000 00 643130 BIC / RZTIAT22
UID: ATU 64507411
Landesgericht Innsbruck FN 304593g
Villa
Seestraße 5
WO H N E N I N N E U - G Ö T Z E N S
D a tu m : 1 3 .0 1 .2 0 1 5
Schaubilder
nicht maßstäblich
S eestraße 5, 6091 Götzens
Sämtliche Maße sind Rohbaumaße.
Maßtoleranzen bis 3% möglich.
Für Möblierung Naturmaß nehmen.
Die Möblierung ist im Preis nicht enthalten!
Die Prospekthaftung wird bei den
vorliegenden Unterlagen ausgeschlossen.
Perspektive
Nordost
Datum:
Freigabe KäuferIn:
BEMA
FN 304593g
BEMA Bauträger Gesellschaft m.b.H.
A-6074 Rinn, Hauptstraße 2
www.bema.co.at
Tel.: 05223 78280
office@bema.co.at
Fax.: dw 80 Mobil: 0664 1000013
INGENIEURBÜRO
Perspektive
Südwest
Knoflach
Ingenieurbüro
GmbH
Hauptstraße 2 A-6074 Rinn Tel.+43 (0)5223/78280 Fax dw80
office@knoflach.co.at
www.knoflach. co. at
BE M A
Tel.05223 / 78280 Fax.Dw80
Bauträger Gesellschaft m. b. H
A – 6074 Rinn, Hauptstrasse 2
Mobil 0664 / 100 00 13
E-mail:office@bema.co.at
www.bema.co.at
Mehrfamilien Villa Neu - Götzens Seestraße 5
Luftbildaufnahme Ost-Süd Ansicht (mit Altbestand)
Luftbildaufnahme Süd – West Ansicht (mit Altbestand)
RLB / Innsbruck
IBAN / AT 51 3600 0000 00 643130 BIC / RZTIAT22
UID: ATU 64507411
Landesgericht Innsbruck FN 304593g
BE M A
Tel.05223 / 78280 Fax.Dw80
Bauträger Gesellschaft m. b. H
A – 6074 Rinn, Hauptstrasse 2
Mobil 0664 / 100 00 13
E-mail:office@bema.co.at
www.bema.co.at
Mehrfamilien Villa Neu - Götzens Seestraße 5
Lage-Plan : Übersicht Neu-Götzens - Seestraße 5
Lage-Plan : Detail - Übersicht Neu-Götzens - Seetraße 5
RLB / Innsbruck
IBAN / AT 51 3600 0000 00 643130 BIC / RZTIAT22
UID: ATU 64507411
Landesgericht Innsbruck FN 304593g
BE M A
Tel.05223 / 78280 Fax.Dw80
Bauträger Gesellschaft m. b. H
A – 6074 Rinn, Hauptstrasse 2
Mobil 0664 / 100 00 13
E-mail:office@bema.co.at
www.bema.co.at
Mehrfamilien Villa Neu - Götzens Seestraße 5
Wohnraumkonzept / Wohnungsgröße / Zubehör
Penthousewohnung
Wohnebene 03
Gästezimmer / Bad
WC
Bad
Abstellraum
Vorraum
Stiegenaufgang
Balkon
Zimmer
Zimmer
18,46 m²
2,30 m²
9,54m²
2,70 m²
12,20 m²
Wohnebene 04
Wohnen Essen
WC
Abstellraum
Geräteraum
Stiegenaufgang
Dachterrasse
60,54 m²
2,30m²
3,08m²
8,04 m²
59,37 m²
14,28 m²
11,90 m²
16,12 m²
Wohnungsübersicht:
Gesamtfläche
Terrasse
Geräteraum ( DG)
Kellerabteil 05
RLB / Innsbruck
IBAN / AT 51 3600 0000 00 643130 BIC / RZTIAT22
UID: ATU 64507411
139,14 m²
73,65 m²
8,04 m²
8,78 m²
Landesgericht Innsbruck FN 304593g
BEMA-Bauträger ges.m.b.H
Hauptstrasse 2 6074 Rinn
Zahlungsablauf-Top5
19.02.2015
Mehrfamilien Villa Neu Götzens Seestrasse 5
Zahlungsablauf laut §10 BTVG Gemäß Ratenplan B ( §9Abs.4BTVG)
Wohnung
Top 5
Autoabstellplatz
Wohnfläche m2
139,14
Terrasse/Balkon m2
79,65
Garten m2 Gartenböschnung m² Keller m2
0
0
8,78
Autoabstellplatz
0
0
10% nach Baubeginn auf Grund rechtskräftiger Baubewilligung
Euro 70.800
30% bei Fertigstellung des Rohbaus und des Daches
Euro 212.400
20% bei Fertigstellung der Rohinstallation
Euro 141.600
12% bei Fertigstellung der Fenster ,Verglasung und Fassade
Euro 84.960
17% nach Bezugsfertigstellung
Euro 120.360
9% nach Fertigstellung der gesamten Anlage
Euro 63.720
2% nach übergabe Bankgarantie
Euro 14.160
Euro 708.000
Gesamtverkaufspreis
www.bema.co.at
E-mail:office@bema.co.at
FN 304593 g
Ing.Knoflach Bernhard 0664 / 10 30 900
Ing. Korinek Manfred 0664 / 100 00 13
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
Villa Seestraße 5 in 6091 Neu - Götzens
BAU- UND AUSSTATTUNGSBESCHREIBUNG
-1-
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
BAU- UND AUSSTATTUNGSBESCHREIBUNG
6091 Neu - Götzens, Seestraße 5
1. ALLGEMEIN
Die Firma BEMA BAUTRÄGER GESMBH, 6074 RINN,
Bank, Post, Bildungsstätten, Kindergarten, Schulen,
HAUPSTRASSE 2, errichtet in der Seestrasse Nr. 5,
Sport- und Erholungsmöglichkeiten.
6091 Götzens im Ortsteil Neu - Götzens in ruhiger, gut
An allgemeinen Einrichtungen sind Kinderwagen- und
situierter, sonniger Lage eine Villa mit 5 Einheiten und
Fahrradabstellbereich,
6 überdachte Autoabstellplätze, sowie 4 Freiplätze. In
Müllsammlung
dieser Villa entstehen Komfortwohnungen mit den
Wohnung ein Kellerabteil zugeordnet.
besten Voraussetzungen für
Die Ver- und Entsorgung der Liegenschaft mit Strom,
ein familiengerechtes
sowie
vorgesehen.
ein
Platz
Zusätzlich
ist
für
jeder
Wohnen.
Gas, Wasser, Kanal und Müll erfolgt durch die
Die bevorzugte Lage des Bauobjektes ermöglicht ein
Gemeinde sowie lokale Unternehmungen bzw. TIWAG,
schönes Wohnen in erholsamer Umgebung.
TIGAS, etc.
Sämtliche Erfordernisse des täglichen Lebens sind in
Für
wenigen Minuten erreichbar: Einkaufsmöglichkeiten,
begründet.
die
Liegenschaft
wird
Wohnungseigentum
2. Rohbau
FUNDAMENTE
Nach statischen Erfordernissen als Streifen- und
WOHNUNGSTRENNWÄNDE
Einzelfundamente bzw. Bodenplatte in Beton und
20 cm Stahlbetonwand mit GK-Vorsatzschale, teilweise
Stahlbeton lt. Angabe des Statikers ausgebildet.
beidseitig.
In
Wohnungstrennwänden
dürfen
aus
schalltechnischen Gründen keine Elektro- und HSLKELLERMAUERWERK
Installationen ausgeführt werden.
Außen- und Innenwände in Beton bzw. Stahlbeton lt.
Angabe des Statikers, bzw. Stahlbetonfertigteil in
INNENWÄNDE
Elementbauweise.
Nichttragende
Zwischenwände
Wohneinheiten
in
Nichttragende
Innenwände
in
Betonstein bzw. Gleichwertigem.
Trockenbau,
innerhalb
2-fach
der
beplankt,
gespachtelt und weiß gemalen.
AUSSENWÄNDE
Stahlbetonmauerwerk und Wärmedämmung.
GESCHOSSDECKEN
Massivdecke in Stahlbeton.
FASSADE
Vollwärmeschutzfassade, mit Dünnputz auf Mineral-
DACHKONSTRUKTION
bzw. Kunststoffbasis. Farbe lt. Architekt (teilweise
Massivdecke
Holzschalung)
Dacheindeckung in Bitumendachbahnen.
-2-
oder
Holz,
Pultdachkonstruktion,
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
BALKONE
HAUPTSTIEGEN
Stiegenanlage
Auskragende
in
Stahlbeton.
Stiegenhaus
nicht
entkoppelt,
beheizt.
Stahlbetonplatte,
Holzboden
wärmetechnisch
oder
Betonplatten
auf
Abdichtung verlegt. Brüstungsgeländer aus verzinkter
Metallkonstruktion mit Füllung in Glas, alternativ
WOHNUNGSTREPPEN
Stabfüllung verzinkt.
Stiegenanlage in Stahlbeton mit Auftritten in Holz.
erfolgt nicht.
TERRASSEN
DACHTERRASSEN
Betonplatten 40 x 40 cm im Splittbett verlegt.
Betonplatten im Splittbett oder in Holz auf Abdichtung
verlegt.
Eine Balkonwasserableitung
Brüstungsgeländer
aus
Metallkonstruktion
verzinkter
und
Glas.
3. Ausbau
WAND- UND DECKENVERKLEIDUNGEN
Betondeckenuntersicht
Kellergeschoß,
und
Parteienkeller
Innenwände
der
FUSSBÖDEN
Betonwände
bleiben
im
Fußböden
im
schalrein.
versiegelt,
Fußbodenaufbauten in den Wohnungen
Wohnungen
Maschineneinlagenputz,
Zwischenwände
mit
aus
in
Kellergeschoss
schwimmendem
Trittschalldämmung.
Estrich
Balkone,
als
mit
Betonpflaster
Wärme-
Dachterrassen
und
in
Trockenbau gespachtelt und weiß gestrichen.
Betonplattenbelag
Deckenuntersicht gespachtelt und weiß gestrichen oder
Betonplattenbelag, Stiegenhaus in Beton bzw. mit
mit Strukturfarbe gespritzt.
Betonplattenbelag.
oder
in
Holz,
Terrassen
mit
4. Gebäudetechnik
SANITÄRE
Die Wasserleitungen werden in verzinkten isolierten
VERBRAUCHSZÄHLUNG
Eisenrohren
Die Kaltwasserzähler bzw. Wärmemengenzähler sind
bzw.
in
Kunststoffrohren
ausgeführt,
Abflussleitungen in PVC- bzw. Gussrohrausführung.
in jeder Wohnungsstation vorgesehen.
Die Verbrauchererfassung erfolgt über Subzähler.
LÜFTUNG
HEIZUNG
Die innenliegenden Nassräume (Bad u. WC ohne
Automatisch gesteuerte, außentemperaturabhängige
Gaszentralheizung
mit
Brennwerttechnik
Fenster) werden mechanisch entlüftet. Die Bedienung
und
ist mit dem Lichtschalter gekoppelt. Bei Küchen wird
Niedertemperatur - Fußbodenheizung.
ein Leerrohr in der Außenwand vorgesehen.
WARMWASSAUFBEREITUNG
ELEKTRO
Die Warmwasseraufbereitung erfolgt zentral, ebenfalls
Die
mit Gas über Wärmetauscher.
Vorschriften der ÖVE und den Auflagen der Tiroler
gesamte
Anlage
wird
entsprechend
den
Bauordnung ausgeführt. Sämtliche Einheiten erhalten
innerhalb der Wohnung einen Unterverteiler mit den
-3-
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
Sicherungen. Im Hauptverteiler sind die Zählerplätze
untergebracht.
5. Ausstattung
WOHNUNGSEINGANGSTÜREN
Pfostenstock mit allseitig umlaufender Gummidichtung,
WC:
hohlraumfreies
Türblatt
Architekt,
1 Ausschalter, 1 Lichtauslass, 1 Anschluss Ventilator
Zylinderschloss
für
Sämtliche
über Deckenlicht geschaltet mit Nachlaufrelais (falls
–
Farbe
lt.
Schließanlage.
Beschläge in eloxierter Ausführung.
kein Fenster)
ABSTELLRAUM
INNENTÜREN
Stahlzargen
1
weiß
Röhrenspaneinlage
Streiftüren
lackiert,
Türblatt
- beidseitig weiß lackiert,
ausgebildet.
Beschläge
in
Ausschalter,
1
Lichtauslaß,
1
Steckdose,
1
mit
Unterverteiler inkl. Fi- und Leistungsschutzschalter, 1
als
Kastendose für Schwachstromverkabelung
eloxierter
BAD
Ausführung, Buntbartschlüssel, WC-Beschlag bei Bad-
1 Serienschalter, 2 Lichtauslässe, 1 Steckdose, 1
und WC - Türen.
Steckdose für Waschmaschine, 1 Anschluss Ventilator
über Deckenlicht geschaltet mit Nachlaufrelais (falls
FENSTER UND BALKONTÜREN
kein Fenster)
aus Kunststoff, Farbe nach Wahl des Architekten, mit
ZIMMER
Isolierverglasung,
1 Ausschalter, 1 Lichtauslass, 3 Steckdosen, 1 x
teilweise
Drehkippflügel
als
und
Dreh-
oder
Fixverglasungen.
Blinddose mit Leerverrohrung zum Medienverteiler
Stockaufdoppelung für Sonnenschutz (Sonnenschutz
WOHNZIMMER
ist Sonderwunsch). Innenfensterbänke in Kunststoff,
2 Ausschalter, 2 Lichtauslässe, 3 Steckdosen, 1
weiß beschichtet, Außenfensterbänke verzinkt.
Steckdose
2-fach,
1
Antennensteckdose,
1
x
Blinddose mit Leerverrohrung zum Medienverteiler
WAND- UND BODENBELÄGE
Wohnen/Essen/Küche, Schlafräume – Fertigparkett in
KÜCHE
1 Serienschalter, 2 Lichtauslässe, 2 Steckdosen, 2
Eiche
Steckdosen 2-fach, 1 Anschlußdose für E-Herd, 1
Natur
mit
Küche/Diele/Gang/Abstellräume
Sockelleiste.
–
Fertigparkett
Steckdose für
in
Geschirrspüler, 1 Steckdose für
Eiche Natur mit Sockelleiste oder Keramik mit Sockel,
Dunstabzugshaube, 1 Steckdose für Geschirrspüler
WC - Fliesenbelag auf Boden mit Sockel, Bäder -
BRANDMELDER
Fliesenbelag auf Boden und Wand bis Türhöhe in 1A-
Die Wohnungen erhalten in allen Aufenthaltsräumen
Qualität.
(ausgenommen
Küche)
einen
Home-Brandmelder
(Batteriewechsel durch Käufer)
MALERARBEITEN
BALKON/TERRASSE
Alle Wände und Decken in den Wohnräumen werden
1 Ausschalter (im Innenbereich), 1 Lichtauslaß, 1 FR -
mit Dispersionsfarbe hell (weiß) gestrichen.
Steckdose
ELEKTROINSTALLATIONEN
STIEGENHÄUSER
VORRÄUME UND GÄNGE
1
Ausschalter,
1
Lichtauslaß,
Lichttaster
1
Steckdose,
1
mit
Wandleuchten,
Telefonauslass (Leerrohr), 1 SprechanlagenInnenstelle
Glimmlämpchen,
Steuerung
über
Decken
oder
Zeitschaltung.
Klingelanlage, Hauseingang mit Gegensprechanlage in
-4-
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
den
einzelnen
Baubescheid.
Wohnungen.
wenn
Notbeleuchtung
vorgeschrieben.
Erdung
lt.
SANITÄREINRICHTUNG
und
BAD
Weiße Einbaubadewanne oder Duschwanne mit Ab-
Blitzschutzanlage lt. Vorschriften.
KELLERGESCHOSS
Lichttaster
mit
Glimmlämpchen
oder
Lichtleisten
und
Bewegungsmelder,
und
Waschtischanlage
im
Gangbereich
vor
Deckel.
Außenbeleuchtung
nach
Bedarf,
oder
KÜCHE
über
Anschluss für Wasserzu- und Abfluss, verpfropft, für
Dämmerungsschalter
Spülbecken und Geschirrspüler. Alle Wohnungen mit
geschalten.
Garten und Terrassen erhalten einen frostsicheren
SCHWACHSTROMINSTALLATION
und
Sprechanlage
mit
Gemeinschaftsantenneanlage
el.
für
Gartenwasseranschluss.
Türöffner.
terrestrische
SONSTIGES
Programme, Radio und Satellitenempfang. Für den
SCHLIESSANLAGE
Empfang der Satellitenprogramme ist ein Receiver
Die Sicherheitsschließanlage erfolgt mit Profilzylinder.
erforderlich. Dieser ist in der Ausstattung nicht
enthalten.
ausgerichtet
Die
Satellitenanlage
und
und
Weißes Tiefspülklosett als Hänge-WC, Kunststoffsitz u.
AUSSENANLAGEN
Klingel-
Kristallporzellan
WC
den
Kellerabteile.
Bewegungsmelder
aus
Einhebelmischer. Zu- und Abfluss für Waschmaschine
Glühlampenleuchten. Notbeleuchtung lt. Baubescheid.
Allgemeinbeleuchtung
Überlaufgarnitur sowie Handbrause. Weiße
für
den
ist
auf
digitalen
Wohnungseingangstüre,
ASTRA
Briefkasten
und
Allgemeinräume sind mit einem Schlüssel bedienbar.
Empfang
3 Schlüssel je Wohneinheit.
vorgesehen.
6. Gemeinschaftsanlage
KINDERWAGEN-ABSTELLBEREICH
ABSTELLRÄUME
befinden sich im Kellergeschoss.
jede Wohnung erhält einen versperrbaren Abstellraum
im
TECHNIK UND ELEKTROVERTEILRAUM
Untergeschoss
(in Holzlattenkonstruktion oder
Metall). Rohr- und Leitungsdurchführungen bleiben
befinden sich im Kellergeschoss.
vorbehalten. Da es sich hier um einen Keller handelt,
ist nicht alles lagerbar.
FAHRRADABSTELLBEREICH, MÜLLCONTAINER
Östlich im Anschluss an die Carports.
CARPORT
die Einfahrt und die Carports werden asphaltiert. Die
BRIEFKASTEN
im
Eingangsbereich
Stellplätze sind gekennzeichnet.
des
Gebäudes
wird
eine
Briefkastenanlage mit einem Fach je Wohneinheit
AUSSENANLAGEN
installiert.
Die Fahr- und Gehwege werden befestigt, die übrigen
Freiflächen werden begrünt.
-5-
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
PRIVATGÄRTEN
Die
Gartenanteile
zu
den
Wohnungen
werden
humusiert und begrünt und mit Maschendrahtzaun
abgetrennt.
Eine
Bepflanzung
ist
unter
Rücksichtnahme auf die Nachbarn nur beschränkt
möglich. Die Grünflächen sind zu bewässern um eine
Austrocknung zu vermeiden.
7. Sonderwünsche
Unsere
Gesellschaft
ermöglicht
jedem
der Sonderwünsche erfolgt direkt mit den beauftragten
Wohnungskäufer je nach Baufortschritt individuelle
Firmen.
Änderungswünsche
gewährleisten,
im
Rahmen
der
technischen
Um
reibungslosen
ist
die
für
Durchführung
solcher
Wünsche
Koordination
Baufortschritt erschwert oder verzögert wird sowie die
erforderlich.
Bauvorschriften (z.B. Schallschutz) beachtet werden.
Die
Alle
Koordinationsarbeiten für das Büro Knoflach und
der
Bau-
und
Zustimmung
zu
unzumutbarer Weise in Rechte Dritter eingegriffen, der
von
schriftliche
Ablauf
Bauvorschriften durchzuführen, falls dadurch nicht in
Abweichungen
die
einen
durch
das
Knoflach
Aufwendungen
für
die
und
die
Ingenieurbüro
Umplanungs-
und
Ausstattungsbeschreibung sind Sonderwünsche.
sonstige Fachplaner sind vom Käufer zu bezahlen.
Solche
vorheriger
Sofern Änderungen der Wohnungsgrundrisse aufgrund
Abstimmung mit der Firma BEMA durchgeführt werden.
des Baufortschrittes noch möglich sind, sind diese
Sonderwünsche sind schriftlich bekannt zu geben und
spätesten 3 Wochen nach Vertragsunterfertigung
dürfen nur nach Genehmigung durch BEMA zu Lasten
bekannt zu geben.
des Käufers direkt an den Professionisten beauftragt
In
Änderungen
können
nach
Falle
der
Ausführung
von
Sonderwünschen
werden.
errechnet sich die Höhe einer eventuellen Vergütung
Mit der Ausführung allfälliger Sonderwünsche können
für nicht in Anspruch genommene Normalausstattung
ausschließlich jene Firmen betraut werden, die am Bau
aus
unter BEMA - Vertrag beschäftigt sind.
Ausführung gelangenden Professionistenleistungen.
den
bindenden
Angeboten
der
sonst
zur
Für direkte beauftragte Sonderwünsche übernimmt
BEMA keine Gewährleistung. Eine Honorierung des mit
der Umsetzung von Sonderwünschen verbundenen
Aufwandes für BEMA wird gesondert vereinbart.
Insbesondere ist bei geänderter Ausführung auf Schallund Wärmedämmung, etc. zu achten. Die Abrechnung
8. Allgemeine Hinweise
Der
in
der
Bau-
uns
Ausstattungsbeschreibung
der
festgelegte Leistungsumfang ist integrierter Bestandteil
Herstellkosten
Grundausstattung
-6-
und
für
beschreibt
die
die
einzelnen
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
Wohnungseigentumseinheiten und die Allgemeinteile
Kosten von BEMA entfernt und der ursprüngliche
der Liegenschaft. Bei Abweichungen zwischen dem
Zustand wird wieder hergestellt.
Grundriss und der Bau- und Ausstattungsbeschreibung
Der
ist letztere maßgebend.
vereinbart.
Fertigstellungstermin
wird
im
Kaufvertrag
Die planliche Darstellung von Ausstattungs- und
Tragende Bauteile können entgegen der Darstellung in
Einrichtungsgegenständen
den
und
Geräten
in
den
vertragsgegenständlichen
Plänen
stärker
Wohnungsgrundrissen gilt nicht als Bestandteil der
ausgeführt oder durch zusätzliche tragenden Elemente
Bau- und Ausstattungsbeschreibung. Maßgebend für
(Säulen, Stützen o.ä.) ergänzt werden, falls es aus
die Einrichtung und Ausstattung der Wohnung ist die
statischer
vorstehende
erforderlich
Textierung.
Verkaufsplänen
beschreibung,
und
die
Abweichungen
von
dieser
keine
von
den
erforderliche
Ausstattungs-
Wertminderung
oder
ist.
schallschutztechnischer
Dasselbe
gilt
Vormauerungen
für
und
Sicht
technische
Schächte
im
Rahmen der 3%-Grenze.
der
Wohneinheit und des Objektes bedeuten oder aus
Hinsichtlich der Fassadengestaltung und sonstige
technischen Gründen bzw. durch Auflagen der Behörde
Gestaltung hat der Kunde keinen Einfluss. Die Auswahl
erforderlich sind, bleiben vorbehalten.
der Fassadenfarbe wird ausschließlich von BEMA in
Die
in
den
Plänen
angeführten
Maße
Absprache mit dem Knoflach Ingenieurbüro getroffen.
sind
Rohbaumaße und entsprechen der Einreichplanung.
Alle
Für Einrichtungsplanung bzw. Möblierung ist unbedingt
entsprechen den aktuellen Richtwerten zum Zeitpunkt
das Naturmaß zu nehmen. Maßtoleranzen bis zu 3 %
der Baueinreichung. Erforderliche Änderungen und
werden gemäß WEG in der derzeit geltenden Fassung
Verbesserungen,
beiderseits toleriert und bleiben ohne Auswirkung auf
Hinsicht, bleiben BEMA vorbehalten.
den vereinbarten Kaufpreis.
Die
Es wird darauf hingewiesen, dass die aufliegenden
Unterlagen ausdrücklich ausgeschlossen.
Einreichpläne,
Nicht
Schaubilder
und
Skizzen
der
Maße
und
Angaben
insbesondere
Prospekthaftung
im
über
Kaufpreis
wird
bei
enthalten
die
Baustoffe
von
technischer
den
vorliegenden
sind
–
sämtliche
Wohnanlage in Hinblick auf Fassadenfarbe, Begrünung
Einrichtungsgegenstände (Möblierung), Öfen, Kamine,
und der gesamten architektonischen Details nicht als
Kücheneinbauten, Anschließen der Küchengeräte und
verbindlich anzusehen ist. Dies gilt insbesondere für
Armaturen, Ablageflächen
die Visualisierungen, die in den Verkaufsunterlagen
in den Nasszellen. Beleuchtungskörper innerhalb der
dargestellten
Wohneinheiten,
Grundrisse
und
sonstige
bildliche
in
und Waschtischverbauten
Gärten,
auf
Balkonen
oder
Darstellungen.
Terrassen, Telefonanschluss, Sonnenschutz, Markisen
Der Kunde stimmt grundsätzlich jeder technischen
und dergleichen.
Qualitätsverbesserung und jedem Baustoff zu, wenn
Für die Objektbetreuung wird von der BEMA eine
diese Maßnahme mindestens gleichwertig ist. Die
Hausverwaltung bestellt, welche jährlich durch die
Firma BEMA ist berechtigt während der Bauphase und
Wohnungseigentumsgesellschaft
bis
kann.
zum
Verkauf
der
letzten
Wohnungseigentumseinheiten auf den Allgemeinteilen
der Liegenschaft Werbeanlagen der Firma BEMA
anzubringen. Diese werden bis spätestens 14 Tage
nach Veräußerung der letzten Wohnungseinheit auf
-7-
gekündigt
werden
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
9. Gewährleistung
Die Laufzeit der Gewährleistung beträgt für nicht
bewegliche
Teile
mechanische
3
Jahre,
Teile
2
für
Jahre
bewegliche
ab
Datum
und
Isolierglasscheiben:
der
Für thermisch entstandenen Glasbruch übernimmt die
Fertigstellung und erstmaliger Übergabe.
Allenfalls
auftretende
Haarrisse
BEMA keine Gewährleistung. Es ist darauf zu achten,
werden
gemäß
dass ein Wärmestau hinter den Isolierglasscheiben
ÖNORM B 2210 vom Käufer toleriert und geben in
diesem Sinne keinen Anspruch
bzw.
auf Behebung im
sind
daher
von
der
der
für einen ausreichenden Abstand zwischen Scheibe
befindlichen
und Sonnenschutz zu sorgen. Bei bemalten oder
Silikonfugen als Wartungsfugen zu betrachten sind.
Silikonfugen
Erwärmung
Wird ein innenliegender Sonnenschutz angeordnet, ist
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die in
Wohnungseigentumseinheiten
ungleichmäße
Scheibenflächen unbedingt vermieden wird.
Zuge der Gewährleistung.
den
eine
abgeklebten Isolierglasscheiben besteht durch den zu
Käuferseite
mindestens einmal jährlich zu überprüfen und allenfalls
erwartenden
erforderliche
Sonneneinstrahlung Bruchgefahr. Dasselbe gilt auch
Für
die
Ausbesserungsarbeiten
Dichtheit
der
vorzunehmen.
Silikonfugen
wird
eine
bei
örtlichen
Heizkörpern,
Hitzestau
Heizstrahlern
und
bei
anderen
Gewährleistung einvernehmlich für die Dauer eines
wärmestrahlenden Gegebenheiten in der Nähe einer
halben Jahres ab Bezugsfertigstellung abgegeben.
Isolierglasscheibe.
10. Zu beachten nach Wohnungsübergabe
Die Austrocknungszeit eines Neubaus beträgt ca. 2-3
Beilage
Jahre. In dieser Zeit ist besonders auf die Vermeidung
Bauträgervertragsgesetz.
von
Schimmelbildung
Baufeuchteschäden
Wandabstand
zu
von
und
achten
Bauträgervertrag
gemäß
sonstigen
(Lüftungsverhalten,
Einsatz
Die Abflüsse auf den Terrassen, Rigolen, Dachrinnen
von
und Dachabläufen sind regelmäßig in Abständen von
Im Kellerabteil sind wegen
Laub und sonstigen Verunreinigungen zu befreien bzw.
möglicher Kondensfeuchte bei der Lagerung von
entsprechend durch Fachfirmen zu warten. Es dürfen
Gegenständen ein Abstand von Wand und Fußboden
darin keine Flüssigkeiten – ätzend, härtend
einzuhalten. Im Keller können keine Schuhe und
entsorgt werden.
Wäschetrocknern, etc.)
Möbeln,
zum
usw.
Kleidungsgegenstände sowie Möbel mit Stoffen und
Polsterungen gelagert werden.
Holzrahmen
und
regelmäßigen
Holzfassadenelemente
Abständen
zu
sind
imprägnieren.
in
Des
Die bei der Übergabe ausgehändigten Wartungs- und
Weiteren wird darauf aufmerksam gemacht, dass Holz
Pflegeanleitungen
verwittert und dadurch seine Farbe und Beschaffenheit
sind
verantwortungsbewusst
zu
beachten. Der Wohnungseigentumserwerber erklärt,
verändert.
die Bau- und Ausstattungsbeschreibung erhalten,
siehe Wartungsanleitung.
eingesehen und akzeptiert zu haben. Diese gilt als
-8-
Feuchtigkeitsabhängige
Eigenschaften
BE M A
BAUTRÄGER GMBH
6074 RINN, HAUPTSTR. 2
Betonplatten
Splittbett
in
verlegt
Terrassenteilbereichen
und
können
sind
sich
im
Tuch
durch
-
um
mögliche
Beeinträchtigung
durch
Verschmutzungen zu vermeiden.
Beanspruchung, Frost etc. lockern, bzw. geringfügig
Die Batterien sind in regelmäßigen Abständen zu
heben oder senken; sie sind von Bewuchs und
überprüfen und gegebenenfalls zu tauschen.
sonstigen
Verunreinigungen
zu
säubern
bzw.
freizumachen.
Des
Weiteren
wird
auf
die
bei
der
Übergabe
ausgehändigten Projektdokumente – einschließlich der
Rauchwarnmelder sind gemäß Herstellervorschriften
verbindlich
zu
laufend zu kontrollieren. Gelegentlich sollte der Melder
Pflegeanleitung
beachtenden
–
Wartungs-
und
verwiesen.
außen gereinigt werden – mit einem angefeuchteten
11. Kaufpreis
Der Kaufpreis ist ein Fixpreis.
Im Kaufpreis sind nicht enthalten:
•
Grunderwerbssteuer gem. Grst. Ges. 1987 (3,5% des Kaufpreises)
•
Gebühr für die Verbücherung des Kaufvertrages (1,1 % des Kaufpreises)
•
Die Gebühr für die Errichtung des Kaufvertrages durch den Anwalt 2 %, zuzüglich 20 % MWSt., Barauslagen,
sowie die Beglaubigungskosten
•
Vermittlungsprovisionen – Keine!
•
Allfällige Finanzierungskosten (insbes. Kreditkosten) sowie Kosten der Treuhandschaft
...................................., am...................................
Ort, Datum
..............................................................................
Unterschrift
-9-
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
28
Dateigröße
2 783 KB
Tags
1/--Seiten
melden