close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- St. Bonifatius

EinbettenHerunterladen
Nr. 1 Jahrgang 2015 – 31. Januar bis 1. März
Fastenzeit - Umkehrzeit
Auf dem Weg zu Ostern
Liebe Gemeinde,
zum 1. Mal hat in der Neujahrsnacht
in der St. Bonifatius Kirche ein
vielfältiges, klangvolles Geläut das
neue Jahr begrüßt.
Damit kam Vergangenheit und
Gegenwart zum „Schwingen“:
- eine Glocke aus der St. Bonifatius
Kirche
- 2 Glocken der profanierten Kirche
Hl. Kreuz Luthe
- und die neue Glocke, die Bischof
Norbert im September 2014 geweiht
hat.
Glocken
der
Kirchen
sind
„deutliche“ Töne im vielfältigen
„Stimmengewirr“ heutiger Zeit. Sie
künden von einer Botschaft, die zwar
„gehört“, aber innerlich oft überhört
wird.
Da die Glocken ja ihren Klang in
unserem Lebensumfeld verbreiten,
ist es naheliegend zu fragen, welche
Botschaft die Glocken im „Heute“ zu
verkünden haben.
Sie sind eine wahrnehmbare Stimme
in der Öffentlichkeit, in einer sich
stetig verändernden Gesellschaft.
Eine evangelische Pastorin hat die
Wichtigkeit der Kirchenglocken wie
folgt beschrieben:
„Glocken geben einer Gemeinde
Struktur und erinnern an die
Endlichkeit
des
Lebens,
ein
akustisches Signal als Aufforderung
und Mahnung.“
Wenn auch alle 4 Glocken
gemeinsam
eher
eine
kleine
Dissonanz, als einen “anrührenden“
Klang ergeben, stehen sie aber auf
diese
Weise
für
die
oft
widersprüchliche Realität unserer
Lebenswelten. Ein jeder spürt es:
Nicht nur unser persönliches Leben eingebettet in die Familie und andere
Lebensbereiche, ist zerbrechlich und
gefährdet. Auch das gesellschaftliche
Leben ist geprägt von grundlegenden
Veränderungen. Wie sieht sie aus,
die Welt im „Kleinen“ und im
„Großen“?
- Die großen einschneidenden
politischen Veränderungen in
Osteuropa lassen den scheinbaren
Frieden über die Ländergrenzen
hinaus brüchig werden.
- Menschen aus anderen Teilen der
Welt machen sich auf den Weg,
um ein neues Zuhause zu suchen.
- Terror und Gewalt hier in Europa
und anderen Teilen der Welt
breiten sich aus.
Wir spüren allerorts, wie die Welt in
Bewegung ist, sehnsüchtig nach
Ruhe und Geborgenheit sucht. Die
Geschehnisse, die Tag für Tag aus
Nah und Fern an uns herangetragen
werden, lassen uns abstumpfen und
machen uns beinahe unempfindlich,
ja sie verleiten dazu, sich ihnen
gegenüber gleichgültig zu verhalten.
Dennoch bleiben wir davon nicht
unberührt.
Auf diesem Hintergrund verblasst
beinahe das längst hinter uns
liegende Weihnachtsfest mit seiner
tiefen emotionalen Aussagekraft. Es
könnte
aber
unser
Leben
revolutionieren und uns aus der
Lethargie wachrütteln.
Es ist sicher für viele noch eine
„Insel“ der Beschaulichkeit und
Ruhe, trotz der Hektik im
„Geschenkemarathon“. Schon längst
spürt jeder: nicht dies ist das
entscheidende, sondern Ruhe und
Geborgenheit durch die tiefe
Aussagekraft der Menschwerdung
Gottes, die diese Tage ausdrücken
können und wollen. Es mag für
manche eine liebgewordene religiöse
Tradition
geworden
sein,
Weihnachten in der Kirche zu feiern.
Die Krippe ist ein Ort, der uns an die
Grundbefindlichkeit unseres Daseins
erinnert: die Krippe und das Kind als
Bild
für
die
unsicheren
Rahmenbedingungen des Lebens,
das emotionale Aufgehoben sein in
religiöser Geborgenheit bei aller
Unstetigkeit des Lebens.
Die Feier des Sonntags mit der
Eucharistiefeier bereichert und gibt
durch
beständige
Wiederkehr
Sicherheit als Insel der Ruhe im
Laufe der Monate und Jahre.
Lassen Sie uns in einem zweiten
Gedankengang einen Blick auf
unsere Welt im Kleinen richten, auf
die Herausforderungen in unserer
Pfarrgemeinde.
Schon einige Zeit sind wir als eine
Pfarrgemeinde, die früher eigene
Gemeinden gewesen sind, auf dem
Weg. War er anfangs von einem
größeren Elan getragen, so stellt sich
doch jetzt eher die Tendenz heraus,
das je Eigene behalten zu wollen.
Der Wunsch, doch vieles so
fortzuführen
wie
bisher
ist
weitverbreitet. Damit gerät das
Gemeinsame
eher
in
den
Hintergrund.
Folgerungen aus den personellen
Veränderungen sowie dem Rückgang
der Gottesdienstbesucher in den
letzten Jahrzehnten zu ziehen, fällt
schwer. Die Bindungsbereitschaft an
die Kirche ist stark rückläufig. Dabei
ist es nicht zu übersehen und
bemerkenswert,
mit
welcher
Bereitschaft und Überzeugung die
Gottesdienste gefeiert werden. Das
schafft Zuversicht, Vertrauen und
darin liegt die tiefe Kraft für
Stabilität im Mitleben von Kirche
und Pfarrgemeinde in instabiler Zeit.
Die notwendige Reduzierung von 4
Gottesdiensten zu den Sonntagen im
Pfarrgebiet auf 3, gibt Impulse für
ein Zusammenwachsen und verstärkt
das Zusammenleben.
Wenn Pfarrgemeinde weiter bestehen
und wachsen will, müssen wir gerade
diese Mitte unseres religiösen und
gemeinschaftlichen Lebens feiern
und fördern. Dazu bedarf es aller
Kraft in allen Generationen über
bisherige Pfarrgrenzen hinaus.
Wie unsere Glocken ihren Klang
verbreiten in die Welt, so möge unser
Tun Anklang und Gehör finden.
Alfons Berger, Pfarrer
Beerdigungen Januar 2015
Ehrentraud Scheitza aus Steinhude, Irina Spacek aus Rehburg-Loccum, Gerhard
Bauch, Dimitri Kelbert und Joachim Barra aus Wunstorf
Kollekten – Ergebnisse Monat Januar 2015
Kirchkasse: 1476,71 Euro Afrika-Tag: 152,46 Euro, Verkehrshilfe: 87,08 Euro,
Adveniat 2014 : 6.010 Euro
Rückblick Sternsingeraktion 2015
Die Sternsinger der St. Bonifatius-Pfarrgemeinde sind auf viele offene Türen mit
bereitwilligen Spendern dahinter gestoßen. Sie brachten im Auftrag der Pfarrgemeinde
den Segen zu den Menschen in allen Ortschaften der Pfarrgemeinde. Am Ende kam
ein Betrag von 10.580 Euro für das Kindermissionswerk zusammen. Rund 50
Mädchen und Jungen aus unserer Pfarrgemeinde - bekleidet in Anlehnung an die
Heiligen Drei Könige, waren zu Beginn des Jahres hierfür in Begleitung von
Erwachsenen im Einsatz. Sie besuchten neben den zahlreichen Familien auch
Seniorenheime, Kindertagesstätten, Firmen und zum Beispiel auch den Bürgermeister
von Wunstorf. In den Sonntagsgottesdiensten berichteten die Sternsinger zum
Abschluss von ihren Erlebnissen.
Dafür allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön! und auch
..besonders denjenigen, die die Aktionen in ihren Kirchorten organisiert haben:
St. Bonifatius, Wunstorf: Nicole Saars, Melanie Pöpplau, Carolin Mensing
St. Hedwig, Steinhude: Jutta Meier-Stenzel, Heinz und Jutta Bornemann
St. Marien, Rehburg-Loccum: Annette Mechlinski, Karin Gerke, Tobias Jacoby
St. Konrad, Bokeloh: Regina Liebold, Ilona Preissner, Janika Preissner, Jennifer
Waterstradt
Rückblick
Adventsbasar 2014
Liebe Wunstorfer Pfarrgemeinde,
im Mai des vergangenen Jahres wurden Bosnien und Herzegowina von
katastrophalen Überschwemmungen getroffen. In der Diözese Banja Luka
wurden mehrere Tausend Häuser überflutet. Dank Ihrer Spenden – durch eine
eigene Hilfsaktion und aus dem Erlös (1.214,75 €) eines Adventbasars– in
Zusammenarbeit mit der Deutsch-Kroatischen-Gesellschaft e.V. Hannover,
konnte die Caritas Banja Luka für viele, besonders sozialschwache Familien,
ein normales Leben im eigenen Heim wieder sichern.
Im Namen dieser Menschen danken wir herzlich für Ihre Solidarität. Durch Ihre
Anteilnahme haben Sie tiefe Spuren der Nächstenliebe hinterlassen, in einem
Land, das die letzten Jahrzehnte von vielen Nöten gekennzeichnet ist. Wir sind
zuversichtlich, dass auch Ihre gute Tat einer besseren und glücklicheren
Zukunft dieses Landes beitragen wird.
Dr. Franjo Komarica
Bischof
Monsignore Dr. Miljenko Aničić
Caritasdirektor
Großzügige Spende im Advent für Pater Pedro in Madagaskar
Pater Pedro Opeka unterstützt mit seinem Hilfsprojekt Akamasoa seit über 25
Jahren die sogenannten ,Müllkinder‘ in der Hauptstadt Madagaskars. Im Zuge
seines Wunstorf-Besuchs im Sommer 2014 lernten viele Gemeindemitglieder
den sympathischen Priester persönlich kennen, der durch seine Ausstrahlung
und seinen unermüdlichen Einsatz für die Ärmsten der Armen tief
beeindruckte. Das Organisatoren-Team des Adventsbasars beschloss daher, die
Hälfte des Verkaufserlöses für das Akamasoa-Projekt zur Verfügung zu stellen.
Besucher konnten sich in einer Ausstellung informieren und gegen eine Spende
bunte Bänder erwerben, die zu einem symbolischen „Netz der Solidarität“
verknüpft wurden. Auch die Teilnehmer des Adventsfrühstücks in St. Marien
Rehburg spendeten für das Hilfswerk des Paters, so dass insgesamt 1.566,75 €
zusammenkamen. Der Verein Madagaskar und wir e.V., der die Summe an
Pater Pedro übermittelt hat, dankt im Namen des Paters und der Menschen vor
Ort ganz herzlich für diesen großartigen Einsatz der Pfarrgemeinde!
Vorläufige Regelung der Eucharistiefeiern zu den Sonntagen ab 7.02.2015
Die Regelung gilt bis zu den Sommerferien, dann weitere Überlegungen!
St. Bonifatius:
am 1. Sonntag im Monat um 9 Uhr; am
2.,3.,4., (5.) Sonntag im Monat um 11 Uhr
St. Konrad:
Vorabendgottesdienst um 18 Uhr
vor dem 1., 3., (5.) Sonntag im Monat
St. Hedwig:
ungerade Monate: Vorabendgottesdienst um 18 Uhr
vor dem 2. u. 4. Sonntag im Monat;
gerade Monate: am 1. Sonntag im Monat um 11 Uhr,
am 2.,3.,4.,(5.) Sonntag um 9 Uhr
St. Marien :
gerade Monate: Vorabendgottesdienst um 18 Uhr
vor dem 2. u. 4. Sonntag im Monat
ungerade Monate: am 1. Sonntag im Monat um 11 Uhr;
am 2.,3.,4.,(5.) Sonntag um 9 Uhr
Gottesdienstordung ( Regelung in Tabellenform)
Pfarrgemeinde St. Bonifatius Eucharistiefeiern zum Sonntag
ab 7. Februar 2015
Samstag /
Sonntag
Samstag
1.
Sonntag
im
Monat
Sonntag
Samstag
2.
Sonntag
im
Monat
Sonntag
Januar / März/
Mai /Juli /
September / November
Kirche
St. Konrad
Bokeloh
St. Bonifatius
Wunstorf
St. Marien
Rehburg-Loccum
Familiengottesdienst
St. Hedwig
Steinhude
St. Marien
Rehburg
St. Bonifatius
Wunstorf mit
Februar / April /
Juni / August /
Oktober / Dezember
Uhrzeit
Kirche
18:00
wie links
09:00
wie links
09:00
11:00
St. Hedwig
Steinhude
Familiengottesdienst
11:00
18:00
09:00
St. Marien
Rehburg-Loccum
St. Hedwig
Steinhude
Uhrzeit
18:00
09:00
11:00
wie links
11:00
St. Konrad
Bokeloh
18:00
wie links
18:00
St. Marien
Rehburg-Loccum
09:00
St. Hedwig
Steinhude
09:00
St. Bonifatius
Wunstorf
Familiengottesdienst
11:00
wie links
11:00
Kinderwortgottesdienst
Samstag
3.
Sonntag
im
Monat
4.
Sonntag
im
Monat
Sonntag
Samstag
Sonntag
5.
Samstag
Sonntag
im Monat
wie
Sonntag
3.
Sonntag
St. Hedwig
Steinhude
St. Marien
Rehburg-Loccum
St. Bonifaitius
Wunstorf
18:00
09:00
St. Marien
Rehburg-Loccum
St. Hedwig
Steinhude
18:00
09:00
11:00
wie links
11:00
St. Konrad
Bokeloh
18:00
wie links
18:00
St. Marien
Rehburg-Loccum
09:00
St. Hedwig
Steinhude
09:00
St. Bonifatius
Wunstorf
11:00
wie links
11:00
Gottesdienstordnung
Gottesdienstorte:
Wunstorf:
Steinhude: St. Hedwig,
St. Bonifatius, Hindenburgstr. 17
Schlesierweg 10
Altenwohnungen, Barnestr. 93
Bokeloh : St. Konrad,
Haus am Bürgerpark, Speckenstr. 24 Mesmeroder Str. 9
Haus Johannes: Albrecht-Dürer-Str. 14
Samstag
31.01.17:00 Vorabendmesse
18:45 Vorabendmesse
Rehburg-Loccum: St. Marien,
Weidendamm 14
Hagenburg: Treffpunkt
St. Josef, Kornblumenweg 1
St. Marien
St. Konrad
Verst. Herbert Strulik u. Fam. Arbeiter, Bittner,
Strulik
Verst. Annemarie Wiebeck
4. Sonntag
im Jahreskreis
Kollekte:
Kirchkasse
01.02.09:00 Eucharistiefeier
11:00 Familiengottesdienst
Montag
St. Bonifatius
Verst. Marianne u. Bernhard Dziallas
Verst. Ursula Burkert
St Hedwig
2.02.09:00 Hl. Messe
St. Bonifatius
4.02.09:30 Hl. Messe
Treffp. St. Josef
5.02.18:00 Hl. Messe
St. Hedwig
6.02.16:00 Hl. Messe
Haus Johannes
Darstellung des
Herrn - Lichtmess
Mittwoch
Hl. Rabanus Maurus
Donnerstag
Hl. Agatha
Freitag
Hl. Paul Miki u. Gef.
Achtung neue Gottesdienstordnung!!!
(siehe „Vorläufige Regelung der Eucharistiefeiern zu den Sonntagen ab 7.02.2015“!)
Samstag
7.0218:00 Vorabendmesse
St. Marien
5. Sonntag
8.02.09:00 Eucharistiefeier
St. Hedwig
im Jahreskreis
Kollekte:
Kirchkasse
Verst. Oskar Baumgärtner
11:00 Eucharistiefeier mit
Kinderwortgottesdienst
St. Bonifatius
f. Fam. Bialucha zur Mutter Gottes der
immerw. Hilfe zu Ehren der göttlichen
Vorsehung um die Gnade der Gesundheit
Montag
Mittwoch
12:15 Taufe
9.02.09:00 Hl. Messe
11.02.09:30 Hl. Messe
St. Bonifatius
Treffp. St. Josef
13.02.09:00 Hl. Messe
14.02.18:00 Vorabendmesse
Altenwohnungen
St. Konrad
Gedenktag
Unser Lieben Frau in
Lourdes
Freitag
Samstag
Hl. Cyrill,
Hl. Methodius
Verst. Maria Bittner, Fam. Arbeiter, Bittner, Strulik
6. Sonntag
15.02.09:00 Eucharistiefeier
Kollekte:
Kirchkasse
St. Hedwig
Verst. Arnold und Sohn Martin
im Jahreskreis
11:00 Familiengottesdienst
16.02.09:00 Hl. Messe
08.00 Schülergottesdienst
18.02.
Aschermittwoch
19:00 Hl. Messe
Samstag
21.02.18:00 Vorabendmesse
Montag
Mittwoch
St. Bonifatius
St. Bonifatius
St. Bonifatius
St. Hedwig
St. Marien
Hl. Petrus Damiani
1. Fastensonntag 22.02.09:00 Eucharistiefeier
Kollekte:
11:00 Eucharistiefeier
Diasporaopfer
Verst. J. u. M. Nentwig
Montag
Mittwoch
St. Hedwig
St. Bonifatius
17:00 Kreuzwegandacht
23.02.09:00 Hl. Messe
25.02. 09:30 Hl. Messe
St. Bonifatius
Treffp. St. Josef
27.02.15:30 Hl. Messe
H. a. Bürgerpark
Hl. Walburga
Freitag
Achtung Monatswechsel!
Samstag
28.02.18.00 Jugendgottesdienst
Zu Herzen Jesu u. Maria
2. Fastensonntag 1.03.09:00 Eucharistiefeier
Kollekte:
Kirchkasse
St. Konrad
St. Bonifatius
Verst. Gertrud u. Josef Bialucha u. Verst. Paula
11:00 Familiengottesdienst
17:00 Kreuzwegandacht
Rosenkranzgebet
Montags
08.30
15:30
Donnerstags
17:30
Freitags
08:30
St. Marien
St. Bonifatius
in St. Bonifatius, Wunstorf
im Treffpunkt St. Josef, Hagenburg
in St. Hedwig, Steinhude
in St. Konrad von Parzham, Bokeloh
Begegnungen nach den Sonntagsgottesdiensten
St. Bonifatius: Kirchenkaffee jeden Sonntag im Pfarrheim
St. Hedwig: Frühschoppen nach den 9 Uhr Sonntagsgottesdiensten im Pfarrheim
St. Marien: Frühschoppen & Begegnung jeden vierten Samstag
bzw. Sonntag nach dem Gottesdienst im Pfarrheim
Schülergottesdienst am Aschermittwoch
Die Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen zur Teilnahme an dem
Schülergottesdienst am Aschermittwoch, 18.02.2015 um 8 Uhr in der Kirche St.
Bonifatius-Wunstorf. Sie können sich für den Besuch vom Schulunterricht befreien
lassen. Antragsformulare dazu liegen am Schriftenstand aus. Alle Schulen in unserem
Pfarrgebiet sind informiert.
Fastenzeit
Einladung
Kreuzwegandachten in der Kirche St. Bonifatius an den Sonntagen um 17 Uhr
Frühmessen in der Kirche St. Hedwig an den Donnerstagen im Monat März um
7 Uhr mit anschließendem Frühstück, im Monat Februar keine Frühmesse
Fastenessen in St. Marien, Rehburg-Loccum am Sonntag, 15.03. nach der
Hl. Messe
Bibellesen in der Fastenzeit – Dem Wort auf der Spur
Wir wollen uns Zeit nehmen für die Bibel und uns in Gemeinschaft darüber
austauschen. Konkret bedeutet dies, sich an 7 Abenden in der Fastenzeit mit
Texten des Alten Testaments zu beschäftigen. Wir treffen uns im Jugendraum
des Pfarrheims St. Bonifatius, an folgenden Donnerstagen: 19. und 26.02., 05.,
12., 19. und 26.03. jeweils um 19:30 Uhr.
Da der siebte Abend auf Gründonnerstag fällt, werden wir diesen auf
Dienstag, den 31.03.15, legen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen
nehmen das Pfarrbüro, Tel. 05031-4144 und B. Brüggemann entgegen. Für
weitere Informationen können Sie mich gerne ansprechen. Birgit Brüggemann,
Tel. 05031-914633.
Geburtstagsbesucher - Treffen am Montag, 9.02.2015 in St. Bonifatius
Alle Geburtstagsbesucher sind eingeladen zum Treffen. Es beginnt um 9 Uhr
mit der Eucharistiefeier in der Kirche St. Bonifatius-Wunstorf, anschließend
gemeinsames Frühstück im Pfarrheim und danach Gesprächsrunde.
Der Geburtstagsbesucherkreis von St. Marien, Rehburg-Loccum, benötigt
dringend Unterstützung. Wer aus dem Pfarrgebiet Rehburg-Loccum kommt
und ein wenig Zeit hat, den älteren Gemeindemitgliedern ab 75 Jahre im
Auftrag der Pfarrgemeinde zum Geburtstag zu gratulieren, erfährt Näheres zu
dieser ehrenamtlichen Aufgabe bei Frau Kunert, Tel. 05037 1396
Auch für den Ortsteil Steinhude wäre es schön, wenn wir wieder eine(n)
Geburtstagsbesucher(in) hätten. Näheres dazu im Pfarrbüro Steinhude, Tel.:
05033 5354
Seniorennachmittag Faschingsfeier
Die Senioren von St. Hedwig und St. Marien feiern Fasching am Donnerstag,
12. Februar, um 15 Uhr im Pfarrheim St. Marien, Rehburg-Loccum. Abfahrt
von der Kirche St. Hedwig 14.30 Uhr. Es wird um Anmeldung gebeten bei
Frau Kunert, Tel 05037 1396 oder Frau Brambor, Tel 05033 7674.
Ökum. Frauengruppe Wunstorf
Dienstag, 17.02.2015, 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Stiftsgemeinde,
„Begreift ihr meine Liebe ?“ Einstimmen auf den Weltgebetstag
60 plus
Treffen am Mittwoch, 25.02., im Pfarrheim St. Bonifatius um 15 Uhr, Thema:
„Glück des Augenblicks - achtsam und gelassen genießen “ Bitte melden Sie
Ihre Teilnahme ggf. Fahrwunsch bis Montag, 23.02.2015, im Pfarrbüro an
oder tragen sich in die ausliegende Liste im Schriftenstand in der Kirche
St. Bonifatius ein.
Kolping
Dienstag, 10.02.2015 19:00 Uhr 24. Mitgliederversammlung
Dienstag, 17.02.2015 19:30 Uhr Faschingsausklang.
In aller Ruhe wollen wir die 5. Jahreszeit ausklingen lassen.
Dienstag, 03.03.2015 19:30 Uhr Religionsvortrag
Das Thema des Religionsvortrags unseres Präses wird noch bekannt gegeben.
Konzert der Boni-Band
Die Boni-Band unserer Pfarrgemeinde, wurde vor 40 Jahren unter Leitung von
Hans-Gerhard Fuchs gegründet. Anlässlich dieses Jubiläums lädt die
Musikgruppe zu einem Festkonzert ein.
Das Konzert findet statt
am Sonntag, 8. Februar, 17 Uhr,
in der Wunstorfer St. Bonifatius-Kirche, Hindenburgstraße 17.
Nach der Gründung Musikgruppe kamen im Laufe der Zeit zu den sechs
Geschwistern der Familie Fuchs weitere Musikbegeisterte hinzu. Das
Musikspektrum dieser ökumenischen Gruppe entwickelte sich zunehmend vom
einstimmigen zum mehrstimmigen Gesang. Im Vordergrund standen in all den
Jahren die Freude am Singen schöner Melodien, Rhythmen, inhaltsvoller Texte
und der Spaß am gemeinsamen Üben.
Vielen dürfte noch der tolle Auftritt zum Offenen Singen im Advent, in der
Wunstorfer Abtei, in guter Erinnerung sein. Die Boni-Band spielte in all den
Jahren aber nicht nur in der Wunstorfer Heimatgemeinde, sondern auch bei
Hochzeiten, Konzerten oder anderen Anlässen in der näheren Umgebung. Auch
im weiteren Umkreis innerhalb Deutschlands, wie zum Beispiel 2004 in der
Kreuzkirche in Dresden.
Bei uns zu Gast:
MISEREOR-Hungertuchwallfahrt 2015
Als sichtbares Zeichen der Solidarität mit den Menschen in Afrika, Asien und
Lateinamerika tragen Wallfahrer das MISEREOR-Hungertuch von Berlin, über
Magdeburg und das Bistum Hildesheim bis nach Osnabrück.
Auf diesem Weg werden die Wallfahrer in unserer Pfarrgemeinde zu Gast sein.
Sie treffen am Donnerstag, 19. Februar, gegen 21 Uhr, in der Wunstorfer
St. Bonifatius-Kirche ein. Hier wird bereits eine weitere Gruppe von Wallfahrer
auf sie warten, um das Hungertuch für die nächste Etappe in Empfang zu
nehmen, nachdem sie das neue Hungertuch und die eigene Motivation für die
Hungertuchwallfahrt für alle Interessierten vorgestellt haben. Wir laden alle
ganz herzlich ein, diese Wallfahrer gemeinsam in unserer Kirche zu begrüßen
und von ihren Erfahrungen zu hören.
Die ankommende Gruppe wird in unseren Pfarrräumen übernachten und
verpflegt. Am folgenden Tag startet sie in Richtung Uchte, um dort wiederum
eine weitere Etappe der Hungertuchwallfahrt zu starten.
An die Gruppen der Gemeinde oder Einzelpersonen
Redaktionsschluss der Osterausgabe vom BoniBoten ist Freitag, 6. März 2015.
Erscheinungszeitraum vom 28.03. bis zum 3.05.2015
Wir bitten alle Gruppen bis zum Redaktionsschluss ihre Informationen, Berichte oder
Termine an das Pfarrbüro in Wunstorf oder Steinhude zu mailen bzw. abzugeben!
Redaktionsschluss für die März- Ausgabe 19.02.2015:
KATHOLISCHE PFARRGEMEINDE St. Bonifatius
Hindenburgstr 17, 31515 Wunstorf,. Tel.: 05031 4144, Fax: 05031 6194 www.katholischekirchewunstorf.de
Pfarrer Alfons Berger Sprechzeiten: vor u. nach den Gottesdiensten sowie nach Terminabsprache
Winfried Gburek, Gemeindereferent .Tel.: . 05031 916305 E-Mail: winfriedgburek@katholischekirchewunstorf.de
St. Bonifatius, 31515 Wunstorf,
St. Hedwig, 31515 Wunstorf- Steinhude,
Hindenburgstraße 17, Pfarrsekretärin Schlesierweg 10, mit St. Josef, Hagenburg,
Waltraud Hesse Tel.: 05031 4144
Kornblumenweg 1
Fax: 05031 6194 Email: pfarrbuero@ Pfarrsekretärin Anna Maria Lahr-Schmidt
katholischekirchewunstorf.de
Tel.: 05033 5354 Fax: 05033 391733
Bürozeiten:
E-Mail: st.hedwig-steinhude@t-online.de
Mo., Di., Do. 9.30 Uhr – 11.30 Uhr, Bürozeiten: Mo., Mi., Fr.
Do. 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
9.00 Uhr – 12.00 Uhr
 St. Konrad von Parzham , 31515 Wunstorf-Bokeloh, Mesmeroder Str. 9
St. Marien, 31547 RehburgLoccum, Weidendamm 14
Ansprechperson: Patrycja
Czerny-Schumann,
Tel. 05037 969779
Büro im Pfarrheim:
Do. von 10 bis 11 Uhr
Tel 05037 3663
Bankverbindungen
Volksbank Wunstorf
IBAN DE06 25690009 1101 17420
BIC GENODEF1NIN
Stadtsparkasse Wunstorf IBAN DE76 25152490 0000 265835
BIC NOLADE21WST
Kindertagesstätte Wunstorf www.kath-kita-wunstorf.de
Frankestr. 11,
Leiterin Manuele Zukunft
Tel. 05031 4409
Amtsstr. 37
Leiterin: Pia Heinz
Tel. 05031 9694533
Faschingsfeiern der Gemeinde:
Kinderfaschingsparty,
Samstag, 14. Februar von 15 - 17 Uhr,
Alle Kinder (bis ca. 11 Jahre) sind eingeladen
im Pfarrheim St. Bonifatius Wunstorf mit dem Liedermacher
Jörg Sollbach. Es gibt viel Musik, Tänze und Spiele.
Der Eintritt beträgt 1 €.
Für Getränke und Knabbereien ist gesorgt.
Seniorenfasching Donnerstag, 12. Februar um 15
Uhr im Pfarrheim St. Marien, Rehburg-Loccum
Weiberfasching Donnerstag, 12. Februar
um 20:11 Uhr im Pfarrheim St. Bonifatius –Wunstorf
„Weltmeisterschaft der Närrinnen und Jeckinnen“
Jugendgottesdienst:
„Kreuz-Weise“
Der nächste Jugendgottesdienst findet statt am Samstag, 28. Februar, 18 Uhr, in der
katholischen Kirche von Bokeloh. Er steht unter
dem Motto "Kreuz-Weise".
Wer dahinter ein Schimpfwort vermutet, der liegt
mit Sicherheit falsch. Auf jeden Fall wird in diesem
Jugendgottesdienst Roland Krautwald dabei sein, der
ein ganz besonders Kreuz mitbringt.
Mit diesem Jugendgottesdienst möchte die
Pfarrgemeinde einen besonderen Gottesdienst in der
Fastenzeit für Jugendliche anbieten - was die
„jungen Erwachsenen“ selbstverständlich mit
einschließt.
Weitere Termine der Jugendgottesdienste stehen auf
der Jugendseite unserer Homepage bereit.
Wer von den Jugendlichen den Jugendgottesdienst
mit vorbereiten möchte, der ist dazu herzlich
eingeladen. Bitte meldet euch unter 05031-916305.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
418 KB
Tags
1/--Seiten
melden