close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Infos (pdf

EinbettenHerunterladen
LANDWIRTSCHAFT
Innovation bewegt
Eine Geschichte
erstklassiger
Innovationen,
Produktivität und
Effizienz in der
Landwirtschaft
Seit Joseph Cyril Bamford im Jahr 1945 seinen ersten Ackerschlepper konstruierte,
hat JCB viel Arbeit investiert, um eine komplette Palette mit Landmaschinen zu
entwickeln, die ein Höchstmaß an Leistung und Produktivität liefern. Daher ist es
auch nicht verwunderlich, dass kein Unternehmen an JCB heranreicht, wenn es
um Investitionen in Forschung, Entwicklung und modernste Fertigung geht.
Bereits 1977 begannen wir mit der Fertigung von Teleskopen-Sondermodellen für die
Landwirtschaft. 2009 haben wir unser revolutionäres Rahmen-Design eingeführt, dank
dem der Kleinste unserer kompakten Teleskoplader, der 515-40, eine Maschinenhöhe
von nur 1,8 m erreicht. Seit 2011 ist der 550-80 mit 5 t Nenntragfähigkeit auf eine
Höhe von 8,1 m unser Modell mit der höchsten Leistung geworden. Heute sind wir
weltweit die Nummer 1 für Teleskoplader und bis auf die kleinsten Modelle sind alle
Maschinen mit dem Rekordmotor JCB Dieselmax ausgerüstet.
1983 war das Einführungsjahr unserer landwirtschaftlichen Radlader; eine
komplette Produktreihe, die speziell auf hohe Leistung in anspruchsvollsten
landwirtschaftlichen Einsätzen ausgelegt ist. Diese Produktreihe ist nun größer als
je zuvor und bietet Ihnen die perfekte Lösung für jeden Einsatzzweck.
1991 brachte eine Revolution im Traktordesign. Der JCB Fastrac war der weltweit
erste vollgefederte Hochleistungsschlepper, der es auf 50 km/h im Straßenverkehr
brachte - und er ist es noch immer. Alles wurde bei dieser Maschine so konstruiert,
um Ihre Produktivität zu maximieren und die Betriebskosten zu senken. Das
Ergebnis ist eine in allen Belangen vielseitige Maschine, die Ihnen das ganze Jahr
über wertvolle Dienste leistet.
2006 wurde die innovative „TorqueLock“Kupplung zur Wandler-Überbrückung
für viele Maschinen eingeführt. Dieses Leistungsmerkmal reduziert den
Kraftstoffverbrauch und verkürzt die Fahrzeiten. 2010 haben wir ‘Advanced Load
Control’ patentieren lassen; ein System, das die Sicherheit und Stabilität ohne
Nachteile bei der Produktivität verbessert. Und in diesem Jahr haben wir JCB
LiveLink eingeführt: ein Telematiksystem, mit dem Sie Ihre Maschine noch besser
schützen und ihre Leistung präzise beobachten bzw. optimieren können.
Dies sind nur einige Beispiele für unser Engagement für ständige Innovationen.
Daher entwickeln wir ständig neue Lösungen, die Ihren Anforderungen gerecht
werden – heute, morgen und übermorgen.
LANDWIRTSCHAFT | EINLEITUNG
INHALT
Fastrac SERIE 8000 4 – 5
Fastrac SERIE 3000 6 – 7
Fastrac SERIE 2000 8 – 9
Agri-Radlader 10 – 11
Teleskop-Radlader 12 – 13
Agri-Teleskopen 14 – 15
Mittelere Agri-Teleskopen 16 – 17
Agri-Kompaktteleskopen 18 – 19
Kompaktlader für den Materialumschlag 20 – 21
WORKMAX 22 – 23
Stromaggregate 24 – 25
2|3
Fastrac Serie 8000
Perfekt ausgewogene Hochleistung, bemerkenswerte Effizienz, einzigartige
Vielseitigkeit und in der Branche führende Sicherheit und Komfort - die Fastracs
8280 und 8310 haben das Potenzial für unerreichte Produktivität und verbessern
Ihre Rentabilität.
Der Fastrac ist noch immer der weltweit einzige Ackerschlepper mit Vollfederung
an der Vorder- und Hinterachse. Die Vorteile der Series 8000 mit vierfach
angelenkte Aufhängung an Front und Heck sind: stufenlose Geschwindigkeiten auf
der Straße von 0 bis 70km/h* (die Bremsanlage gemäß der EU-Norm für LKW
garanteiert den sicheren Stillstand), rechtzeitig zum Stillstand, weniger
Bodenverdichtung und mehr Traktion ohne Aufschaukeln der Maschine, mehr
GPS-Genauigkeit (die Maschine steht stabiler auf unebenen Böden) für direktere
Runden mit weniger Saatgut und optimiertem Bedienerkomfort. Kraftstufen der
Series 8000 zwischen 208 kW (280 PS) im 8280 und 228 kW (310 PS) im 8310.
Den hohen Drehmomentanstieg dazugenommen - bis 38 % - haben Sie einen
Traktor, der selbst schwere Bedingungen ohne Produktivitätsverlust problemlos
meistert. Mit den Maschinen der 8000 Series verringert sich der Kraftstoffverbrauch
für mehr Effizienz und sinkende Betriebskosten - Dank der niedrigen Drehzahl
reduzieren sich die Geräuschpegel noch weiter.
Beide Fastracs 8000 Series verfügen über das stufenlose V-TRONIC-Getriebe,
das die Fahrgeschwindigkeit an optimale Leistungswerte anpasst. Es bedeutet
auch, dass die Motoren bei niedriger Drehzahl mit optimiertem Kraftstoffverbrauch
und sinkenden Betriebskosten arbeiten. Das V-TRONIC-Getriebe verfügt über
zwei Geschwindigkeitsbereiche: einen für Arbeiten auf dem Feld mit stufenlos
regulierbarer Geschwindigkeit von 0 bis 40 km/h und einen für schnelles Fahren
von 0 bis 70 km/h bei größter Bereifung. Die Umschaltung der Bereiche erfolgt
komfortabel per Knopfdruck.
Und schließlich nicht zu vergessen eine hervorragende Kabine: ein geräumiger
Arbeitsplatz mit umfangreicher Komfortausstattung, sowie einem vollwertigen
Beifahrersitz, optimaler Lüftung- und automatischer Klimaregelung sowie mit
zahlreichen Extras, z.B. in Form eines modernen Farb-Touchscreens und
Vorgewende-Managements.
*Länderabhängig
LANDWIRTSCHAFT | Fastrac Serie 8000
4|5
Fastrac Serie 3000
Da der JCB Fastrac der einzige Schlepper mit Vollfederungssystem ist, sind unsere
Modelle der Baureihe Xtra 3000 extrem schnelle und wendige Traktoren, mit
denen Sie wertvolle Zeit sparen. Beide Maschinen mit GPS als Option werden
zwischen 145 und 172 kW (195 bis 230 PS) und bis 164 kW (220 PS) oder 194
kW (260 PS) mit Power Boost angeboten. Die Fatsracs der 3000 Series mit
Front- und Heckkraftheber sowie dem dritten Aufbauraum hinter der Kabine
garantieren mit ihrem deutlich ruhigeren Fahrverhalten einen erheblichen
Komfortgewinn für den Fahrer, was sich in geringerer Stoßbelastung niederschlägt.
Mit einer Straßengeschwindigkeit von bis zu 80 km/h* bringt er Sie auch schneller
zum nächsten Einsatzort. Und dank einer kontrollierten, fadingfreien
Bremsleistung nach EU-Norm wie in einem LKW können Sie sich beim Fahren
auf optimale Sicherheit verlassen. Das neue ABS-System ist nun mit einer Sperre
gegen das Wegrollen am Hang mit Traction Assist ausgestattet.
Im Kern jedes Fastracs steckt unbändige Kraft. Der neue Stufe 3b/T4i-Motor
in den Xtras 3200 und 3230 trägt zu verbrauchssenkender Fahrweise ohne
Abstriche bei der Leistung bei. Das Common-Rail-Einspritzsystem arbeitet mit
einem Druck von bis zu 1600 bar und steuert die Einspritzdauer exakt per
Elektronik, wodurch sich die Leistung und Effizienz noch mehr verbessern.
Die noch durchzugsstärkeren neuen Motoren bieten Ihnen im Zusammenspiel mit
dem automatischen P-Tronic-Lastschaltgetriebe und der hochbeffizienten Hydraulik
so viel Leistung und Drehmoment, wie Sie brauchen. Darüber hinaus garantieren
sie hohe Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit bei geringem Co2-Ausstoß. Zudem
verhält sich der Fastrac mit „Xtra-Drive“ wie ein Automatik PKW mit müheloser
Start- und Stopp-Funktion durch leichtes Antippen des Bremspedals.
Im Innern der Kabine herrscht regelrechter Luxus: Zwei vollwertige Sitze und
Klimaautomatik serienmäßig. Ausgeklügelte, anwenderfreundliche Bedienelemente,
niedrige Geräuschpegel dank eines neuen Motors und des Farb-Touchscreens für
die mühelose Kontrolle und Einrichtung der Traktorfunktionen. Keine andere
Kabine sorgt derart wirkungsvoll für ein ermüdungsfreies Arbeiten. Die optionale
Kamera im Heck sowie acht Arbeitsscheinwerfer vorne und 6 im Heck sorgen in
jeder Situation für gute Sicht.
*Länderabhängig
LANDWIRTSCHAFT | Fastrac Serie 3000
6|7
Fastrac Serie 2000
Für einzigartige Manövrierfähigkeit und Flexibilität muss es ein Fastrac 2155 oder
2170 sein. Diese Traktoren mit den gleichgroß dimensionierten Reifen bieten
neben optimierter Leistung eine annähernd perfekte 50/50-Gewichtsverteilung
für optimale Traktion auf dem Feld. Kombiniert mit der Vollrahmenbauweise,
der Vollfederung und der mittig montierten Kabine haben Sie eine der
komfortabelsten und vielseitigen Maschinen am Markt.
Die mittig montierte Kabine sowie der dritte Aufbauraum bieten noch mehr
Einsatzmöglichkeiten. Diese Fastracs arbeiten mit dem Pflug genauso komfortabel
wie mit der Feldspritze. Dank der Quadronic-Allradlenkung und fünf
verschiedenen Lenkarten ist die Fastrac 2000 Series für jeden Einsatzzweck eine
hervorragend manövrierfähige Maschine.
Unter der Haube sorgt der Sechs-Zylinder-Motor für viel Kraft und ein
hohes Drehmoment der Varianten 119 kW (160 PS) und 127 kW (170 PS). Das
‚Smoothshift‘-Lastschaltgetriebe von JCB sorgt für eine zuverlässige und
leichtgängige Kupplungsbetätigung. Die Serie 2000 ist die perfekte Kombination,
um mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60km/h schneller von einem Einsatzort
zum nächsten zu gelangen.
Bei diesen hohen Fahrgeschwindigkeiten ist sicheres und effizientes Bremsen
unerlässlich. Das Fastrac-Bremssystem ist das Beste seiner Klasse und sorgt mit
externen Scheibenbremsen an jedem Rad für fadingfreies Bremsen. Das von den
LKWs abgeleitete ABS-System* des Fastracs sorgt für kontrollierte, stabile
Bremsvorgänge auf der Straße und auf dem Feld.
Auch die Kabine der 2000 Series bietet einen vollwertigen Beifahrersitz und
anwenderfreundliche Bedienelemente in optimaler Reichweite des Fahrers.
Ebenso ist wie bei allen Fastracs der Ölhaushalt der Hydraulik unabhängig vom
Getriebeölhaushalt. Das PLUS-Paket mit elektronischen Steuerventilen,
Deluxe-Sitz und größeren Spiegeln sorgt für noch mehr Komfort.
Die Series 2000 ist eine beeindruckende Kombination aus Einsatzvielseitigkeit
und Manövrierfähigkeit im oberen Geschwindigkeitsbereich mit unschlagbarem
Fahrkomfort.
*Länderabhängig
LANDWIRTSCHAFT | Fastrac Serie 2000
8|9
Agri-Radlader
Die Radlader der Serie JCB Farm Master Agri verfügen über die Kraft, Technik
und Ausstattung, um selbst im anspruchsvollsten landwirtschaftlichen Einsatz
optimale Leistung und Arbeitsergebnisse zu erzielen.
Da sind zunächst der 403, 406 und 409 Agri – kompakte Kraftpakete, die sich
unglaublich schnell und wendig auf dem Hof genauso wie in den
Wirtschaftgebäuden bewegen. Sie bieten optimale Vielseitigkeit für alle
allgemeinen Verladearbeiten. Der hydrostatische Antrieb gestaltet die Bedienung
einfach und das knickgelenkte Fahrwerk bietet hohe Wendigkeit für noch bessere
Manövrierfähigkeit.
Dann gibt es die Reihe ‚Agri S‘ – diese vier Modelle wurden für Lade- und
Umschlagsarbeiten unter typischen landwirtschaftlichen Bedingungen entwickelt.
Mit ihren leistungsstarken DIESELMAX- oder Cummins-Motoren – 97 bis 171
kW (130-230 HP) – bieten sie ein herausragendes Leistungsgewicht für noch
mehr Dynamik, ein erhöhtes Drehmoment und mehr Wirtschaftlichkeit - perfekt
für die Arbeiten auf Fahrsilos. Serienmäßige Selbstsperrdifferenziale vorne und
hinten mit weniger Radschlupf bei schweren Böden und mit Einhebel-Joystick für
eine bequemes Handling.
Schließlich haben wir die 411, 416 und 426 Agri sowie zwei echte
Schwergewichte – den 436 Agri und den 456 Agri mit einer Hubkapazität fast 12
Tonnen sowie den mächtigen 456 Agri. Im Gegensatz zu den Modellen ‚S Agri‘
mit Motoren und 6-Gang-Getriebe für ein optimales Leistungsgewicht, sind diese
Agri-Modelle mit Viergang-Getriebe (der 426 mit Sechsgang-Option) ausgerüstet
und zielen auf den harten Dauereinsatz in landwirtschaftlichen Betrieben oder
Getreide- und Düngemittellagern. Sie alle verfügen über bärenstarke Motoren mit
hohem Drehmoment und genügen dem härtesten Anspruch. Die optionalen
Sperrdifferentiale und das Smoothride-System sorgen für mehr Traktion,
geringeren Materialverlust und mehr Komfort bei schwierigen Bodenverhältnissen.
LANDWIRTSCHAFT | Agri-Radlader
10 | 11
Teleskop-Radlader
Mit ihrer einzigartigen Vielseitigkeit in engen Räumen und Höfen ist die JCB
TM-Reihe kaum zu schlagen. Drei kompakte Maschinen - der TM180, TM220
und TM310 - bieten die in ihrer Klasse führende JCB-Kabine für die bequemste,
produktivste und sicherste Betriebsposition.
Alle drei Modelle bieten die Vorteile eines Teleskopauslegers mit Knicklenkung,
starker Laderleistung, Teleskop und eine große Auswahl an Anbaugeräten.
Die optimierte Zugkraft mit dem zentralem Knick-Pendelgelenk (±10°) bietet
konstanten Bodenkontakt, permanenten Allradantrieb sowie Sperrdifferenziale.
Die kompakten TM180 und TM220 werden von einem luftgekühlten
Vierzylinder-Deutz-Motor angetrieben: 62 PS/46 kW im TM180, 75 PS/6 kW
Turbolader im TM220. Das 2-stufige hydrostatische Automatik-Getriebe erlaubt
kurze Ladezyklen, und sorgt für geringen Kraftstoffverbrauch. Die beiden
Geschwindigkeitsbereiche lassen sich während der Fahrt umschalten: 6 km/h und
20 km/h - mit stufenloser „Shift on Fly“-Synchronisierung im TM200 bis zu 40
km/h. Die ±40° Knicklenkung in Verbindung mit Richtungswechsel während der
Fahrt bietet einzigartige Wendigkeit in beengten Gebäuden und auf Höfen.
Der TM310 besticht durch herausragende Ausbrechkraft dank Parallelführung
und Z-Kinematik. Der komplette JCB-Antriebsstrang und ein VierzylinderDIESELMAX-Motor sorgen für 130 km/h/97 kW (145 km/h/108 kW des
TM310) mit hohem Drehmoment für eine verbrauchssenkende Fahrweise.
Das in seiner Klasse führende Powershift-Getriebe und die kraftstoffsparende
„TorqueLock“Kupplung mit Wandlerüberbrückung bis 40 km/h tragen zu noch
weiter sinkenden Betriebskosten bei.
Diese effiziente Technologie setzt sich im Hydraulikantrieb mit dem Mengeteiler fort,
der ebenso wie die bedarfsgereglte Kolbenpumpe zu sinkendem Kraftstoffverbrauch
beiträgt. Der wählbare Durchfluss kann konstant eingestellt werden, so dass die
rotierenden Anbauten die Vielseitigkeit der Maschine noch erhöhen.
LANDWIRTSCHAFT | Teleskop-Radlader
12 | 13
Agri-Teleskopen
Modernes Design, herausragende Qualität und eine umfangreiche serienmäßige
Ausstattung: was für ein Preis-Leistungs-Verhältnis! Das sind die Agri Loadalls
536-60, 531-70, 536-70, 541-70, 535-95 und 550-80. Mit Seitenmotor und tief
angelenktem Ausleger bieten diese Maschinen eine geradezu fantastische
Rundumsicht sowie eine überragende Standfestigkeit bei angehobener Ladung.
Leistung, Geschwindigkeit, Präzision und Kontrolle tragen zum schnellen,
effizienten und sicheren Arbeiten bei.
Der Agri Plus 550-80 ist unser neuestes Modell und der Loadall mit der höchsten
Kapazität - er hebt 5 Tonnen auf eine Höhe von 8,1 m. Das Herzstück ist der
neue 145 PS JCB DIESELMAX-Motor - der größte Motor, mit dem ein Loadall je
ausgestattet wurde - mit JCB Powershift-Getriebe mit Fahrgeschwindigkeiten bis
38 km/h* für optimale Produktivität bei jeder Anwendung.
Besonders die robuste Z-Kinematik sorgt für eine unglaubliche Ausbrechkraft von
6,5 Tonnen und garantiert damit eine maximale Schaufelfüllung und sorgt für
maximale Produktivität beim Materialumschlag.
Der 536-60 verfügt über 3,6 Tonnen Hubkapazität und eine maximale Hubhöhe
von 6,2 m. Die Modelle 531-70, 536-70 und 541-70 bieten 7 m Hubhöhe in
Verbindung mit 3,1 Tonnen, 3,6 Tonnen bzw. 4,1 Tonnen Hubleistung. Der 535-95
verfügt über einen dreiteiligen Ausleger, der es auf 9,5 Meter Hubhöhe und 3,5
Tonnen Hubleistung bringt – perfekt für den die Arbeit mit Ballen im großen Stil.
Es stehen vier Ausführungsvarianten zur Auswahl: Agri, Agri Plus, Agri Super and Agri
Xtra (550-80 nur Agri Plus).** Die Agri-Modelle arbeiten mit einem 4,4-Liter-,
Vierzylinder- JCB DIESELMAX mit Turbolader und 100 PS (74,2 kW) Leistung sowie
einem Vierganggetriebe. Die Modelle Agri Plus (außer 550-80), Agri Super und Agri
Xtra enthalten ein 4,4-Liter JCB Dieselmax Aggregat mit Turbolader, der 130 PS
(97 kW) Leistung entwickelt; die Plus-Ausführung hat zudem das Viergang-Getriebe.
Die Kraft des 130-PS-Motors in den Modellen Agri Super und Agri Xtra wird über
ein Sechsgang-Getriebe mit ‚Torque Lock‘-Wandlerüberbrückung auf die Räder
übertragen, wodurch eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h erreicht wird. Das
Ergebnis ist eine Maschine mit überragender Fahr- und Zugleistung.
*Abhängig von den Reifen
**Modellabhängig
LANDWIRTSCHAFT | Agri-Teleskopen
14 | 15
Mittelere
Agri-Teleskopen
Die beiden JCB-Maschinen der mittleren Größe bieten die erprobte, vielfältige
Bauweise mit höherer Kapazität bei voller Reichweite. Sie sind kompakt,
leistungsstark und leicht und bieten herausragende Leistung in kleineren Gebäuden.
Der 527-58 ist der kompakteste Loadall mit seitlich angebrachtem Motor - ledligch
zwei Meter breit und zwei Meter hoch bis zum Kabinendach, aber mit einer
Hubkapazität von 2,7 Tonnen und einer Hubhöhe von 5,8 m. Selbst bei voller
Vorwärtsreichweite von 3 Metern kann die Maschine noch eine Last von 1,25
Tonnen bewältigen. Ausgestattet mit einem 100 PS (74,2 kW) JCB DIESELMAX,
Servobedienhebeln und einem extrem wirtschaftlichen Hydrostatgetriebe mit
stufenloser Geschwindigkeitsregelung erreicht die Maschine auf Wunsch bis zu
40 km/h*. Darüber hinaus gestattet die Kriechgangfunktion die unabhängige
Ansteuerung von Fahrgeschwindigkeit und Hydraulikmenge an die Anbaugeräte,
wie z.B. Kehrmaschinen. Die Hydraulik liefert einen Ölstrom von bis zu 126 l/Min.
Der 526-56 Agri verfügt serienmäßig über einen 100 PS starken (74,2 kW) JCB
Dieselmax mit vier Zylindern, während im Modell Agri Plus 114 PS (85 kW)
arbeiten. Ein Drehmomentwandler und das Vier-Gang-Synchrongetriebe oder
das optionale Lastschaltgetriebe bringen die Kraft extrem schnell auf die Räder.
Der 526-56 kann für mehr Bodenfreiheit und mehr Traktion mit 20- oder
24-Zoll-Reifen bestückt werden.
Für die werkseitige Ausstattung werden zahlreiche Optionen angeboten: ein
Sperrdifferenzial* an der Vorderachse sorgt beispielsweise für optimale Traktion
auf jedem Boden, während ein 8-Tonnen-Kraftheber mit Zusatzventil und
Anhängerelektrik die Vielseitigkeit der Maschine erhöht.
Außerdem werden Sie feststellen, dass diese Maschinen über eine extrem geräumige
Kabine verfügen. Mit ihrer hochwertigen Ausstattung, einem in alle Richtungen
verstellbaren Sitz und den modernen, ergonomisch angeordneten Bedienelementen
sorgt sie für produktives, weil ermüdungsfreies Arbeiten. Der problemlose Zugang zu
Wartungsstellen am Motor sorgt für hohe Wartungsfreundlichkeit und JCB Rahmen
und Ausleger garantieren hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.
* Optional
LANDWIRTSCHAFT | Mittelere Agri-Teleskopen
16 | 17
AgriKompaktteleskopen
Der extrem kompakte 515-40 Loadall von JCB bietet 1,5 Tonnen Hubkapazität
mit 4 Meter Ladehöhe und über 2,5 Meter Vorwärtsreichweite. Diese Maschine
wiegt knapp 3,5 Tonnen und hat wegen ihrer innovativen Fahrgestellbauweise eine
Kabinenhöhe von nur 1,8 m aufzuweisen. Dank Allradlenkung und einem Radstand
von nur 1,75 m verfügt diese Kompaktmaschine an den Reifenaußenseiten über
einen Wendekreis von 2,8 m.
Mit dem JCB 520-40 gelangt die Leistung der JCB-Teleskopen in bislang
unzugängliche landwirtschaftlichen Höfe und Gebäude. 2 Tonnen Kapazität und
eine maximale Höhe von 4,5 m bei einer Maschine mit weniger als 2 m Höhe und
gerade einmal 1,6 m Breite bedeuten angesichts mehr Vielseitigkeit, Komfort und
Standfestigkeit eine überzeugende Alternative zu Kompaktladern.
Die Modelle 524-50 und 527-55 bieten ein Plus an Hubkapazität und -höhe, allerdings
ebenfalls in kompakten Baugrößen von 2 m Breite und 2,1 m Höhe. Die im vorderen
Bereich der Maschine mittig platzierte Kabine gewährt dem Bediener eine unerreicht
gute Sicht auf den Geräteträger – sowohl am Boden als auch im gesamten Hubbereich
bis zur vollen Höhe und Reichweite. Der niedrige, abgesetzte Ausleger bietet zudem
optimale Sicht auf die rechte Seite, insbesondere auf die rückwärtige Ecke.
Die Kabine selbst bietet einen komfortablen und niedrigen Einstieg und ist daher
ideal für Einsätze in Viehzuchtbetrieben. Alle Bedienelemente sind bequem
erreichbar – einschließlich der Einhebelbedienung für die Hub- und Kippfunktionen
sowie des separaten Hebels für die Teleskopier- und Zusatzfunktionen.
Der 520-40 wird von einem 2,2-Liter-Dieselmotor angetrieben, der 50 PS
(37 kW) Leistung entwickelt. In den Modellen 524-50 und 527-55 kommen
4,4-Liter-Motoren vom Typ JCB Dieselmax mit 85 PS (63 kW) zum Einsatz. Die
Motorleistung wird über ein Zweigang-Hydrostatgetriebe übertragen: einfache
Bedienung und komfortables Handling auf engstem Raum. Ein hydrostatischer
Antrieb bietet herausragende Schubkraft, insbesondere bei niedriger Drehzahl, und
die Möglichkeit, die Maschine ausschließlich über das Gaspedal zu bedienen. Damit
sind sanftes Beschleunigen und Verzögern sowie eine präzise Steuerung unter
beengten Verhältnissen kein Problem.
Und der 520-50 mit 2-Tonnen-Hubkapazität und 5-m-Reichweite ist der einzige
kompakte Loadall mit einem Antriebssystem mit Drehmomentwandler und einem
83 PS (61,5 kW) Motor.
LANDWIRTSCHAFT | Agri-Kompaktteleskopen
18 | 19
Kompaktlader für
den Materialumschlag
Die Sicherheit des Fahrers in den häufig gefährlichen landwirtschaftlichen
Umgebungen steht für uns stets an erster Stelle. Deshalb hat JCB weltweit die
ersten Kompakt-Radlader und Kompakt-Raupenlader mit Seitentür entwickelt.
Dies ermöglicht - anders als bei gewöhnlichen Radladern - den gefahrlosen
Einstieg, ohne dass man umständlich über schwere und gefährliche Anbaugeräte
klettern und durch das Frontfenster einsteigen muss.
Die neuen Eco Kompaktlader und Kompakt-Raupenlader von JCB wurden mit
niedrigeren Drehzahlen als die Maschinen der Konkurrenz entwickelt. Das
bedeutet eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs um 16 % ohne Abstriche an das
Drehmoment. Dank der einzigartigen JCB PowerBoom-Bauweise mit der
unerreichten Sicht um 270 Grad - 60 % mehr als bei gewöhnlichen
Kompaktladern und Kompakt-Kettenladern - sind mehr Sicherheit, Rentabilität
und Maschinenverlässlichkeit selbst unter den extremsten Bedingungen garantiert.
Bei den JCB Teletruks handelt es sich um einzigartige Gegengewichtstapler, die die
Vorteile eines Teleskopauslegers mit kompakter Baugröße und herausragender
Wendigkeit in sich vereinen. Erstmalig bieten diese Maschinen die von größeren
Teleskopen bekannte Geräteträger-Neigung an kleinen Gegengewichtstaplern. Egal
ob Sie also Ladungen auf Paletten oder Schüttgut mit der Schaufel transportieren
– mit einem Teletruk ist es in jedem Fall einfacher, schneller und vor allem sicherer.
Das Programm der JCB Teletruks umfasst zehn Kompaktmodelle mit
Dieselmotor und vollgekapseltem, hydrostatischem Getriebe in Zwei- und
Vierradantrieb-Ausführung sowie zwei flüssiggasbetriebene Modelle mit
Zweiradantrieb. Neben dem TLT 25D mit 2,5 Tonnen Hubkapazität auf 4,1 m,
dem TLT 35D 4X4 mit 3,5 Tonnen Hubkapazität und 3,5 m bzw. 2,75 Tonnen
bis zur vollen Höhe von 4,35 m bieten wir Highlift- und Heavylift-Optionen an,
damit Sie Ihre Maschine ganz auf Ihren Bedarf zugeschnitten wählen können.
Bleibt zuletzt den JCB 403 zu nennen. Dieser Radlader ist kompakt, wendig und
extrem vielseitig einsetzbar – mit einem dynamischen Motor für schnelle
Arbeitstakte und einer Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h. Ausgestattet mit
einer 0,3-Kubikmeter-Schaufel und einer Überladehöhe von 2.2 m erledigt die
Maschine jede Laderarbeit in kürzester Zeit. Die Möglichkeit, auch kleinere
Geflügel- und Viehstallungen zu befahren, macht sie hier zum unersetzlichen
Arbeitsgerät. Hinzu kommt, dass der 403 nicht nur besonders zuverlässig,
langlebig und wirtschaftlich ist, sondern auch mit minimaler Wartung auskommt.
LANDWIRTSCHAFT | Kompaktlader für den Materialumschlag
21 | 21
Workmax
Die JCB Workmax sind die perfekten, geländegängigen Nutzfahrzeuge für
verschiedenste Anwendungsbereiche in der Grundstückspflege, im Wildgehege,
auf Reiterhöfen sowie in der Land- und Forstwirtschaft. Ganz gleich, auf welchen
Bereich Sie sich spezialisiert haben –mit diesen Maschinen transportieren Sie
Ausrüstung, Material, Tiere und Menschen genauso über empfindlichen Rasen
wie über raues Gelände. Es stehen drei Modelle zur Auswahl: der 1000 D, der
6x4 und der 800 D.
Der für den professionellen Bereich entwickelte 800 D hat einen 784-cm³Dreizylinder-Dieselmotor mit der ganzen Kraft eines kompakten 4x4. Diese
robuste Maschine bietet Ihnen all das, was Sie von einem Geländernutzfahrzeug
(UTV) mittlerer Größe erwarten: Kippbare Ladefläche aus Stahl, unabhängige
Einzelradfederung für ein komfortables Fahrgefühl und herausragende Leistung
abseits der Straße und bei Steigungen durch eine Bodenfreiheit von 265 mm.
Die Ladekapazität von 600 kg und zwei Fahrersitzvarianten - Schalensitze oder
Bank - werden jedem Bedarf gerecht.
Die Workmax 1000D und 6x4 sind vielseitige, benutzerfreundliche
Nutzfahrzeuge mit herausragender Qualität und einem hohen Drehmoment,
leistungsstarken Diesel-Motoren und hohen Nutzlasten. Sie befördern gleichzeitig
einen Fahrer, einen Passagier, 500 kg Zuladung und ziehen zudem noch 500 kg.
Außerdem gelange Sie problemlos von Einsatzorten zu Einsatzort – entweder mit
Spitzengeschwindigkeiten von 50 km/h (1000 D) oder 29 km/h (6x4).
Der 6x4, besonders mit spezieller Rasenbereifung, ist die perfekte Maschine für
empfindliche Böden. Der 1000 D beweist seine Stärken auf schlammigem,
rutschigem Untergrund und an steilen Hängen. Hier kommen sein stärkerer
Motor (19,5 kW/26 PS), das hohe Drehmoment, die Einzelradaufhängung, seine
hohe Bodenfreiheit und der zuschaltbare Allradantrieb zur Geltung.
LANDWIRTSCHAFT | WORKMAX
22 | 23
Stromaggregate
Die JCB Stromaggregate setzen Standards hinsichtlich der Leistung und
Verlässlichkeit - bei allen Leistungsanforderungen. Die komplette Palette bietet 37
Stromaggregate von 8 bis2.350 kVA mit Stromversorgung für die kleinsten,
temporären Beleuchtungsaufgaben bis hin zu großen landwirtschaftlichen Einsätzen.
Wie von JCB nicht anders zu erwarten, ist die Fertigungsqualität herausragend. Das
serienmäßige digitale Bedienfeld (ab 13 kVA) ermöglicht Ihnen die Programmierung
des Systems angepasst an Ihre eigenen Überwachungsanforderungen. Mit der
GSM-Technologie wird die entfernte Überwachung möglich.
Für die optimale Leistung und Verlässlichkeit sind alle Modell mit
branchenführenden Komponenten ausgestattet. Je nach Größe und Bedarf
sorgen Motoren von Yanmar, JCB DIESELMAX, Iveco, Scania, MTU oder
Mitsubishi für jene am Markt bekannte Leistung, auf die Sie zählen können.
Die Bauteile selbst sind kompakt, robust, elastisch installiert und bieten ein sehr
starken Rahmen. Und die haltbare Pulverbeschichtung schützt auch bei härtesten
Umweltbedingungen vor Verschleiß und Abnutzung.
Die kompakte Bauweise der JCB Stromaggregate trägt zu optimierten
Transportkosten bei - diese Generatoren bieten selbst auf engstem Raum noch
optimale Leistung. Serienmäßig sind alle Schutzdächer von 170 kVA bis 600 kVa
mit einem zentralen Lasthaken und alle Modelle mit Staplertaschen ausgestattet.
Sobald Ihr JCB Aggregat installiert ist, wird der saubere, sichere und
geräuscharme Betrieb Sie begeistern. Die Karosserie der geschlossenen
Ausführungen ist gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt und mit
Schalldämpfern ausgestattet. Serienmäßig sind die offenen Einheiten mit
branchenüblichen Schalldämpfern ausgestattet. Alle JCB Stromaggregate
übertreffen die europäische Richtlinien 200/14/EC, modifiziert 2005/88/EC.
LANDWIRTSCHAFT | Stromaggregate
24 | 25
JCB | LIVELINK
Ihre Maschine – immer effizient,
geschützt und im besten Zustand
JCB livelink und JCB Guardian
machen’s möglich
Unser Anspruch, innovative Lösungen für eine maximalen Wertschöpfung
Ihrer Maschinen zu finden, hat unsere aktuellste Entwicklung hervorgebracht:
JCB LiveLink ist ein modernes Maschinenüberwachungssystem, mit dem Sie
Ihre Investitionen noch besser schützen sowie die Leistung der Maschinen
genau beobachten und optimieren können.
JCB LiveLink ist ein Softwaresystem, mit dem JCB-Kunden ihre Maschinen
aus der Ferne überwachen und koordinieren können. Alles was Sie dazu
benötigen, ist ein PC mit Internet-Anschluss. Der LiveLink-Bordcomputer
erfasst über zahlreiche Sensoren wichtige Maschinendaten; diese
Informationen werden mithilfe der mobilen Kommunikationstechnik an das
gegen unbefugte Zugriffe geschützte JCB-Rechenzentrum übermittelt. Vor
dort können Sie als Anwender die Daten für das Maschinenmanagement
über die LiveLink-Website per E-Mail oder Mobiltelefon abufen.
JCB LiveLink liefert Ihnen alle wichtigen Informationen zur Auslastung
und Produktivität Ihres Maschinenparks, sodass Sie die Wirtschaftlichkeit
jeder einzelnen Maschine überwachen können – für eine höchstmögliche
Investitionsrendite.
Durch Angaben zur Position, Bewegung und Nutzung jeder Maschine hilft
Ihnen das System, die Einsatzzeiten der Maschinen zu überwachen, und trägt
zum Diebstahlschutz bei. Außerdem können Sie mit JCB LiveLink ganz ohne
Inspektionen vor Ort sicherstellen, dass Ihre Maschinen ordnungsgemäß
gewartet werden und im guten Zustand sind.
Als Antwort auf ein gesteigertes Sicherheitsbedürfnis der Maschinenbesitzer
bietet wir ab sofort für jede neue JCB-Maschine die Zusatzoption
JCB Guardian. JCB Guardian ist ein Paket aus Diebstahlschutz- und
Überwachungssystemen, das neben der LiveLink-Telemetrie die *CESARIdentifikationstechnik, Wegfahrsperren sowie zahlreiche optionale Verriegelungsund Schutzvorrichtungen enthält. Diese Lösung lässt Sie wieder ruhig schlafen
und wirkt sich häufig auch positiv auf Ihre Versicherungsprämien aus.
*länderabhängig
JCB | ASSETCARE
JCB Assetcare
Flexible Servicelösungen
JCB assetcare bietet eine reihe flexibler Serviceleistungen,
damit Ihre maschinen unabhängig vom verfügbaren Budget
optimal instandgehalten werden. das paket garantiert Ihnen den
bestmöglichen Kundendienst durch kompetente, werksseitig
geschulte techniker, die ausschließlich JCB-Originalteile und
Schmiermittel einsetzen, um die maximale leistungsfähigkeit
Ihrer maschinen zu sichern. Ergebnis: höchste Verfügbarkeit und
rentabilität über das gesamte maschinenleben.
JCB Assetcare bietet Ihnen die folgenden Optionen, die Sie ganz nach Ihren
individuellen Anforderungen zusammenstellen können – höchste Qualität inklusive:
Als Rundum-sorglos-Paket mit völliger Budget-Sicherheit bietet Ihnen Ihr
JCBHändler ein Reparatur- und Wartungs-Komplettpaket mit fester
Monatsrate. Enthalten sind alle regelmäßigen Wartungs- und Reparaturarbeiten,
einschließlich Flexicare für Bagger und Radlader als Berechnungsalternative auf
Stundenbasis. Mit einem JCB-Servicevertrag können Sie Ihr Wartungsbudget
nach Bedarf über einen Zeitraum auf Betriebstunden- oder Jahresbasis planen und
verwalten. Der Preis bleibt über die gesamte Vertragslaufzeit konstant und umfasst
sämtliche benötigten Ersatzteile, Schmiermittel, Arbeitsstunden sowie
Anfahrtskosten für eine optimale Maschinenleistung.
JCB Sure price enthält sämtliche JCB-Originalmaterialien wie Öle, Filter
und Schierstoffe sowie sonstige Ersatzteile. Bei diesem Service zahlen Sie nur
dann, wenn Sie Leistungen in Anspruch nehmen. Ebenfalls im Komplettpreis
inbegriffen sind sämtliche Arbeitsstunden, eine 100-Punkte-Checkliste und
eventuelle Anfahrtskosten. Wartungsintervalle basieren auf Betriebsstunden
(normalerweise alle 500 Stunden); ein vorheriger Vertragsabschluss ist nicht
notwendig: informieren Sie einfach Ihren Händler, wenn Ihre Maschine das
empfohlene Serviceintervall erreicht. Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis
erhalten Sie nirgendwo sonst.
Der JCB driveline protection plan schützt Sie je nach Maschinentyp bis zu 2,
3, 4 oder 5 Jahre bzw. bis zu 10.000 Betriebsstunden vor unerwarteten
Ausfällen. Sie können sich jederzeit innerhalb der ersten drei Monate nach Kauf
der Maschine für den Machinery Protection Plan entscheiden, der zudem beim
ersten Weiterverkauf übertragbar ist. Abgedeckt werden (je nach Modell) 500,
1000, 1500 oder 2000 Betriebsstunden pro Jahr.
„Absolute Zufriedenheit bei
planbaren Kosten hat einen
Namen: JCB Assetcare.“
JCB driveline protection plan – schließen Sie einen Wartungsvertrag für
Ihren Baggerlader oder Teleskoplader mit mechanischem Getriebe ab, und Sie
erhalten bei 1000 vereinbarten Stunden einen GRATISSCHUTZ für den
Antriebsstrang (umfasst Motor, Getriebe und Achse).
Die vollständigen Vertragsbedingungen der genannten Programme erläutert Ihnen
gerne Ihr JCB- Händler vor Ort.
9999/5226 G 10/11 Ausgabe 6
JCB Sales Limited, Rocester, Staffordshire, United Kingdom ST14 5JP. Tel: +44 (0)1889 590312 Email: salesinfo@jcb.com
Download the very latest information on this product range at: www.jcb.com
©2009 JCB Sales. All rights reserved. No part of this publication may be reproduced, stored in a retrieval system, or transmitted in any form or by any other means, electronic, mechanical, photocopying or otherwise, without prior permission from JCB Sales.
JCB reserves the right to change specifications without notice. Illustrations and specifications shown may include optional equipment and accessories. The JCB logo is a registered trademark of J C Bamford Excavators Ltd.
www.carbonbalancedpaper.com
unique print number
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
19
Dateigröße
5 642 KB
Tags
1/--Seiten
melden