close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FAQ Teilnahmewettbewerb - Staatliches Bauamt Bayreuth

EinbettenHerunterladen
FAQ
Verhandlungsverfahren nach VOF
Fragen aus dem Bewerberkreis und Antworten der Vergabestelle
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1
Name und Anschrift des Öffentlichen Auftraggebers (Vergabestelle)
Name
Staatliches Bauamt Bayreuth
Straße
Wilhelminenstr. 2
PLZ/Ort 95444 Bayreuth
Telefon
0921/606-05
Fax
0921/606-2849
E-Mail
poststelle@stbabt.bayern.de Internet www.stbabt.bayern.de
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1.1
Bezeichnung des Auftrages
Hochschule Hof / Technikum Campus Münchberg Maßnahme-Nr. 15291 E 0002
Projektplanung in Planungsgemeinschaft mit Einzelverträgen gem. HOAI
für die Leistungsbilder: Gebäude-, Tragwerksplanung und Technische Ausrüstung
II.1.2
Art des Auftrags
Dienstleistungsauftrag
Dienstleistungskategorie Nr.: 12
(Dienstleistungskategorien 1 – 27 siehe Richtlinie 2004/18/EG, Anhang II)
Ort der Dienstleistung:
Münchberg
Weitere Informationen zum Vergabeverfahren, die Anforderung von Unterlagen und Teilnahmeantrag,
sind der Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union http://www.simap.europa.eu/
unter Referenznummer 2015/S 018-028996 zu entnehmen, sowie unter www.stbabt.bayern.de unter >
Hochbau > Aktuelles
Im Folgenden werden die Fragen und Antworten zu o.g. Verfahren im Zuge der Bewerbungsfrist
eingestellt:
Stand: 19.02.2015
1
FAQ
Nr.
Frage
Antwort
1
Auf Seite 2 im 2. Abschnitt des
Anschreibens der Bewerberunterlage ist die
Anlagengruppe 7 des Leistungsbildes der
Technischen Ausrüstung ohne nähere
Angaben genannt.
Handelt es sich bei dieser Anlagengruppe
um Labortechnische Anlagen?
Bei der Baumaßnahme Technikum
Münchberg werden Produktionshallen für
Gewebe (Carbon, Vlies) entstehen. In den
zu planenden Hallenbereich werden unter
Forschungsbedingungen Produkte
hergestellt, welche u. U. Anforderungen an
Hygiene, Raumluft, etc. benötigen. Es
handelt sich dabei aber nicht um
herkömmliche labortechnische Anlagen,
sondern vielmehr um Einrichtungen und
Ausstattungen in Produktionshallen mit
erhöhten Anforderungen.
Unter Nutzungsspezifische Anlagen fallen
u.a. Feuerlöschanlagen, Prozesswärme-,
und Prozessluftanlagen.
2
Es dürfen nur drei Referenzen eingereicht
werden.
Gemäß Anlage (8) werden aber Punkte für
vier Referenzen (III.2.3.2, III.2.3.3, III.2.3.4
und III.2.3.5) vergeben. Oder heißt das,
dass alle Kriterien in den drei Referenzen
dargestellt werden müssen?
Es sind jeweils für die 4 Planungsgewerke 3
einschlägige Referenzen nachzuweisen.
Dabei kann es sich durchaus um
Referenzen handeln, die sich für jedes
Planungsgewerk auf das gleiche
Planungsobjekt beziehen.
3
Wie ist der Punkt III.2.3.7 c) zu verstehen?
Wie können Punkte vergeben werden bei 24 Baumaßnahmen, wenn nur max. drei
eingereicht werden können?
Die Wertungsmatrix für III. 2.3.7 c) ist wie
folgt abzuändern. Es muss heißen:
mehrere Baumaßnahmen als einzelner
Planer.
4
Müssen auch die Nachauftragnehmer je ein
eigenes Formular ausfüllen? Wie ist dann
mit den Referenzprojekten zu verfahren,
denn diese werden ja auch für TGA und
TWP bewertet?
Den in Anlage 3 benannten Unternehmen
(Nachtragauftragnehmer) müssen für Ihr
Planungsgewerk jeweils 3 einschlägige
Referenzen nachweisen. Hierzu ist
zusätzlich vom benannten Unternehmen die
Anlage 2 „Bewerberbogen“ unter Angabe
der Planungssparte auszufüllen.
5
Ist es möglich, dass sich der TGA-Planer
mit mehreren Teams unterschiedlicher
Architekten bewirbt?
Nein, die Regelung auf Seite 2 des
Anschreibens (Teilnahmebedingungen) im
letzten Absatz, 2. Spiegelstrich sieht bei
Mehrfachbewerbungen in diesem Fall einen
Ausschluss im weiteren
Verhandlungsverfahren vor.
6
Für die Leistungen der Technischen
Ausrüstung haben wir 2 Fachplaner
vorgesehen, deren Spezialisierung betreffs
Anlagengruppen jedoch anders liegt, als die
Ausschreibung vorgesehen hat. Der
Stand: 19.02.2015
2
FAQ
Fachplaner A wird die Leistungen der
Anlagengruppen 4,5 und 6 erbringen, der
Fachplaner B die übrigen.
Frage 1: Ist diese Zuordnung der
Anlagengruppen möglich und können wir
die Anlagen 3 entsprechend per Hand
korrigieren?
zu Frage 1: Ja, die Zuordnung kann
korrigiert werden.
Frage 2: Wird die geänderte Zuordnung
auch bei der Darstellung der
Referenzobjekte (Anlage 6) entsprechend
berücksichtigt und bewertet?
zu Frage 2: Die Referenznachweis der
Anlagengruppe 6 (Förderanlagen) geht in
die Bewertung beim Zuschlagskriterium III.
2.3.4 ein.
Frage 3: Welche Art von Fördertechnik ist
im Neubau (eingeschossige
Hallenkonstruktion) vorgesehen?
zu Frage 3: Es handelt sich hierbei um
Einrichtungen zum Materialtransport, z. B.
Kranbahnen. Diese sind in Zusammenhang
mit der Ausstattung der Produktionshallen
zu planen und auszuführen.
7
Nachunternehmer für TGA und TWP
müssen den Bewerbungsbogen ausfüllen.
Wir beabsichtigen Teile der
Leistungsphasen 6-8 der Objektplanung
Gebäude (also unser eigenes Leistungsbild)
an ein örtliches Bauleitungsbüro zu
vergeben (Unterauftrag). Muss dieses Büro
ebenfalls den Bewerbungsbogen ausfüllen
und alle genannten Nachweise liefern?
Ja. Im Bewerbungsbogen Anlage 2 können
entsprechende Angaben unter Nr. 1.1
Leistungsbild gem. HOAI (z.B. Lph 6-8)
erfasst werden.
8
Müssen die Referenzprojekte bereits
abgeschlossen sein, oder werden auch im
Bau befindliche Projekte gewertet. Gibt es
für noch nicht abgeschlossene Projekte
weniger Punkte?
Die Bewertung zielt auch auf laufende
Referenzprojekte ab. Der Abschluss des
Projektes sollte nicht vor 2009 liegen.
Nicht abgeschlossene Projekte werden
gleichrangig zu abgeschlossen Projekten
und damit ohne Punktabzug behandelt.
Stand: 19.02.2015
3
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
127 KB
Tags
1/--Seiten
melden