close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

40. Jahrgang Februar 2015 Nr. 02 Rathaus

EinbettenHerunterladen
40. Jahrgang
Februar 2015
Rathaus geschlossen
Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger des Marktes zu beachten, dass das Rathaus am
Faschingsdienstag, 17. Februar 2015,
nachmittags geschlossen ist.
Aus dem Marktgemeinderat
Da die Sitzung des Marktgemeinderates erst am 20. Januar 2015 und damit nach dem Redaktionsschluss stattfand,
werden wir diese Informationen erst in der März-Ausgabe
des Mitteilungsblattes veröffentlichen.
Aus dem Ausschuss für Jugend, Familie,
Soziales, Senioren und Kultur
Der Ausschuss für Jugend, Familie, Soziales, Senioren und
Kultur behandelte in seiner Sitzung im Dezember 2014 folgende Themen:
Verleihung Preis der Inklusion 2015
Der Markt Lappersdorf vergibt seit dem Jahr 2011, in zweijährigem Abstand, den Preis der Inklusion. Diese Auszeichnung soll das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern
sowie Vereinen, Verbänden und Institutionen würdigen,
die sich um die Inklusion in Lappersdorf verdient gemacht
haben.
Der Preis der Inklusion 2015 wird an den Fußballkurs der
Regensburger Werkstätte unter Leitung von Herrn Martin
Seitz verliehen. Herr Seitz leitet seit vielen Jahren ehrenamtlich und neben seiner eigentlichen Tätigkeit bei den
Regensburger Wohnstätten den Fußballkurs der Lebenshilfe. Seit einigen Jahren veranstaltet er mindestens zweimal im Jahr ein Turnier für Hobbymannschaften. Mit diesen Turnieren schafft er es, in besonderer Form Menschen
mit und ohne Behinderung gemeinsam zu begeistern.
Der Preis der Inklusion wird mit 1.000,00 € dotiert. Der
Betrag ist für Belange der Inklusion zu verwenden.
Nr. 02
Neuerungen für die Krabbelstube Lappersdorf
Der Ausschuss für Jugend, Familie, Soziales, Senioren
und Kultur hat folgende Empfehlungen ausgesprochen.
Die Zustimmung des Marktgemeinderats vorausgesetzt,
gelten ab 1. Februar 2015 folgende Neuerungen für die
Krabbelstube:
1. Öffnungszeit ist von 07:00 bis 17:30 Uhr (bisher 07:00
bis 16:00 Uhr).
2. 3 bis 5 Buchungstage in der Woche sind möglich (bisher nur 5 Buchungstage).
3. Außerhalb der Kernzeit von 09:00 bis 12:00 Uhr kann
die Hol- und Bringzeit im halbstündlichen Abstand frei
gewählt werden (bisher starre Buchungsvorgaben).
4. Ein, nach den Anmeldewochen geschlossener Betreuungsvertrag, kann bis zum 30. April, der dem jeweiligen Betreuungsjahr (01.09. - 31.08.) vorausgeht, kostenfrei von den Eltern widerrufen werden.
5. Nach dem 30. April ist nur eine Kündigung möglich.
Bei einer Kündigung fällt immer ein Monatsbeitrag
an, auch wenn das Kind noch nicht in der Einrichtung
betreut wurde. Der Monatsbeitrag bei Kündigung des
Vertrags entfällt bei Erkrankungen des Kindes oder
der Eltern, die eine Betreuung in der Krabbelstube unmöglich machen sowie bei kurzfristigem Verlust des
Arbeitsplatzes eines Elternteils.
Die Themen auf einen Blick
Seite
Thema
3/16
3
4
4
5
5
7
Kunst im Rathaus Wander-Ausstellung ENERGIE-3-SPRUNG
Neujahrsempfang 2015 mit Verleihung der
Kommunalen Ehrennadel
Verleihung der Bürgermedaille
Verleihung des Ehrenbürgerrechts
Wilde Müllablagerungen im
Straßenbegleitgrün
Zweckverband zur Wasserversorgung der
Gruppe Naab-Donau-Regen
Frühjahrs-Sommer-Basare in
Hainsacker und Kareth
Seite
2 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 02/2015
6. Alle Kinder nehmen grundsätzlich an der gemeinsamen Mittagsverpflegung teil. Für Kinder bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres können die Eltern ein
Gläschen (Fertignahrung) oder selbstgekochtes Essen
mit in die Krabbelstube geben. Alle Eltern, die selbst
gekochtes Essen mitgeben, müssen eine Belehrung
unterschreiben (bisher durfte kein selbst gekochtes
Essen mitgegeben werden).
Schließzeiten Kinderhorte / Krabbelstube 2015
Bereits seit zwei Jahren sind die Schließzeiten der drei Kinderhorte in Lappersdorf so aufeinander abgestimmt, dass
in allen Ferien zumindest ein Kinderhort geöffnet hat. Der
geöffnete Kinderhort kann in dieser Zeit auch von Gastkindern besucht werden (z.B. Kinder aus der Gebundenen
Ganztagsschule oder aus anderen Horten). In den Weihnachtsferien sind jedoch alle Einrichtungen geschlossen,
da diese Zeit der Familie gehören soll. Somit ist, bis auf
die Weihnachtszeit, eine durchgängige Betreuung auch in
den Ferien möglich.
Zusätzlich ist ab 2015 auch der Schließzeitenplan der
Krabbelstube auf die Schließzeiten der Kindergärten abgestimmt. Die Krabbelstube hat im Sommer die gleichen
Schließzeiten, wie die Kindergärten (erste drei Wochen).
In den Herbstferien gibt es keine Schließzeit mehr. Eltern,
die Kinder in Krabbelstube und Kindergarten gleichzeitig
haben, benötigen somit weniger Urlaubstage zum Überbrücken der Schließzeiten.
Aus dem Rathaus
Sitzungstermine im Rathaus
Sitzung des Bau- und Vergabeausschusses
Montag, 2. Februar 2015, voraussichtlich 17:00 Uhr, Rathaus
LAP, (bitte Hinweise in der MZ beachten). Die Abgabe von Bauanträgen u. ä. ist möglich bis spätestens Donnerstag, 22. Januar 2015, für die März-Sitzung ist Abgabeschluss am Donnerstag,
19. Februar 2015.
Sitzung des Marktgemeinderates
Dienstag, 10. Februar 2015, 19:00 Uhr, Rathaus LAP.
Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Soziales,
Senioren und Kultur
restliche Gemeindeteile: Mittwoch, 4. Februar (nächster
Termin: Donnerstag, 5. März).
Kühl- und Gefrierschränke
werden nach vorheriger Anmeldung bei der Firma Meindl
kostenlos abgeholt. Die Firma Meindl ist telefonisch unter
der Nr. (09 41) 83 02 00 zu erreichen.
Bitte beachten Sie, dass die Mülltonnen und Papiertonnen
am Abfuhrtag bereits ab 06:00 Uhr am Straßenrand bereitgestellt werden müssen. Außerdem muss der Deckel geschlossen sein (überfüllte Tonnen werden nicht entleert)!
Streusplitt in kleinen Mengen
Bei der Grüngutschütte, Industriestr. 22, wird Streusplitt
vorgehalten, der in haushaltsüblichen Kleinmengen von
Bürgern des Marktes Lappersdorf kostenlos zu den nachfolgend genannten Öffnungszeiten abgeholt werden kann.
Öffnungszeiten im Winter von November bis Februar:
Montag, 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch, 09:00 - 16:30 Uhr
Freitag,
09:00 - 18:00 Uhr
Samstag, 09:00 - 12:00 Uhr.
Öffnungszeiten Rathaus
Montag bis Freitag:
von 07:15 - 12:00 Uhr
Montag nachmittags: von 14:00 - 16:15 Uhr
Donnerstag nachmittags: von 14:00 - 18:00 Uhr
Bürgersprechstunde des Ersten Bürgermeisters:
Donnerstag nachmittags: von 16:00 - 17:00 Uhr.
Kinder- und Jugendsprechstunde
des Ersten Bürgermeisters: von 15:00 - 16:00 Uhr,
jeden letzten Donnerstag im Monat.
Anschrift:
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Markt Lappersdorf
Rathausstraße 3, 93138 Lappersdorf
(09 41) 8 30 00-0
(09 41) 8 30 00-99
marktverwaltung@lappersdorf.de
Mittwoch, 25. Februar 2015, 19:00 Uhr, Rathaus LAP.
Müllabfuhr im Februar
Im Februar wird an folgenden Tagen Müll abgefahren:
Normale Mülltonnen und 1,1- cbm-Container:
Freitag, 13. Februar, und Freitag, 27. Februar (nächster
Termin: Freitag, 13. März).
Papiertonnen:
Orte Lappersdorf, Kareth und Schwerdnermühle: Donnerstag, 5. Februar (nächster Termin: Freitag, 6. März);
Orte Baiern, Kaulhausen und Schwaighausen: Freitag, 6.
Februar (nächster Termin: Dienstag, 10. März);
Öffnungszeiten Wertstoffhof und
Grüngutschütte
Wertstoffhof:
Montag, 09:00
Mittwoch, 09:00
Freitag,
09:00
Samstag, 09:00
-
12:00
12:00
12:00
12:00
Grüngutschütte:
Montag, Freitag,
Mittwoch
Samstag,
Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr
Uhr
Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr
Uhr.
09:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 16:30 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr
(von März bis Oktober
Samstag bis 16:00 Uhr).
02/2015 Hinweis der Redaktion
Wir bitten zu beachten, dass die Textbeiträge und Veranstaltungstermine für das Mitteilungsblatt rechtzeitig
per E-Mail an: mibla@lappersdorf.de
per Fax:
(09 41) 8 30 00-99
übermittelt werden.
Der Redaktionsschluss für die Folgenummer ist immer der
15. des vorherigen Monats.
Wenn Sie uns Ihre Texte in der von uns bevorzugten elektronischen Form übermitteln, dann speichern Sie Ihre Dateien bitte als MS-Word-Dokument (*.doc), als MS-ExcelDokument (*.xls), als ASCII-Datei (*.txt) oder auch im
PDF-Format (*.pdf) ab. Der Text sollte unformatiert übermittelt werden. Außerdem bitten wir Sie, beim Versand
Ihrer E-Mail eine Lesebestätigung anzufordern.
Ansprechpartner bei der Marktverwaltung sind Nicolette
Effhauser, Tel. (09 41) 8 30 00-62 und Klaus Schreiner,
Tel. (09 41) 8 30 00-60.
Standesamtliche Nachrichten
Es haben geheiratet:
Johann Eder und Barbara Schmid, Lappersdorf, AdalbertStifter-Str. 12;
Anton Hafner und Nadine Funk, Lappersdorf, Regensburger Straße 46.
Kunst im Rathaus
Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 3
Fundsachen) einzusehen. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an das Fundbüro des Marktes Lappersdorf, Information, Zi-Nr. 100, Tel. 8 30 00-26.
Bezüglich Fundräder wenden Sie sich bitte an den Bauhof
Lappersdorf, Industriestraße 22, Tel. 8 50 00 88.
Neujahrsempfang 2015 mit Verleihung
der Kommunalen Ehrennadel
Bereits zum dreizehnten Mal lud der Markt Lappersdorf
zum Neujahrsempfang ein. An diesem Abend wurde ein
Rückblick auf das Jahr 2014 gezeigt, bei dem Menschen
und Ereignisse aus dem Leben des Marktes zu sehen waren. Erster Bürgermeister Christian Hauner bedankte sich
in diesem Rahmen mit der Verleihung der Kommunalen
Ehrennadel bei Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich
besonders und ehrenamtlich engagieren und sich in hohem Maße um die Allgemeinheit verdient gemacht haben.
In der Ehrenordnung des Marktes Lappersdorf ist dazu
festgelegt, dass die Dauer der ehrenamtlichen Arbeit
durchgehend mindestens 15 Jahre betragen und der oder
die zu Ehrende noch aktuell in einer gewählten Führungsposition tätig sein muss. Auch an Personen, die sich in besonderen Institutionen und Situationen ausgezeichnet haben, wird dieses Ehrenzeichen vergeben. Die zu Ehrenden
werden dabei von den Ortsvereinen, Institutionen, Pfarreien und Verbänden selbst dem Markt vorgeschlagen. Die
Kommunale Ehrennadel ist eine Anstecknadel mit einem
Silberrand und dem gemeindlichen Wappen und wird zusammen mit einer Urkunde ausgehändigt.
Geehrt wurden am 9. Januar 2015 in der Gemeindehalle
Lappersdorf für besondere Verdienste um das Ehrenamt
Im Februar ist die Wander-Ausstellung ENERGIE-3SPRUNG des bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU)
im Rathaus Lappersdorf zu sehen. Neben spannenden
Mitmachstationen, vielen Informationen und praktischen
Tipps zum Thema Energie werden auch Führungen für
Schüler und Vorträge angeboten. Das genaue Programm
und weitere Infos finden Sie am Ende dieses Mitteilungsblattes. Zur Vernissage am Mittwoch, dem 11. Februar
2015, um 18:30 Uhr im Rathaus Lappersdorf sind alle Bürgerinnen und Bürger des Marktes herzlich eingeladen.
Fundgegenstände
Folgende Fundgegenstände wurden im letzten Monat
beim Markt Lappersdorf abgegeben und noch nicht vom
Eigentümer abgeholt:
• schwarze Kamera-Aufbewahrungsbox mit Aufschrift Lowepro
• Schlüssel mit Aufschrift VBH und Abus Security an
Schlüsselanhänger „art“, Farbe orange
• 2 Schlüssel an grünem Anhänger
Die Liste der gesamten Fundsachen ist auf der Internetseite des Marktes unter www.lappersdorf.de (Suche:
(im Bild ab dritten von links) von der TG Waldeslust Lorenzen Friedrich Weinbeck, von der Schützengesellschaft
Tell Hainsacker Holger Hammerl, von der SpVgg Hainsacker Gerald Bischof und Franz Linsmeier, vom OGV Hainsacker Christiane Linsmeier, vom Skiclub Hainsacker Kurt
Steimmer, vom SC Lorenzen Johann Tippelt, vom Seniorentreff Lappersdorf Barbara Luksch, vom Schützenverein Tiefes Tal Oppersdorf Mario Duca und von der SpVgg
Hainsacker Tanja Ostermeier.
Ehrung besonderer sportlicher Leistungen
Der Markt Lappersdorf gratulierte Christoph Kaulich zu
seinen herausragenden sportlichen Erfolgen im Kleinkali-
Seite
4 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 02/2015
ber-Schießen. Bei den 51.
Weltmeisterschaf-ten
im
Sportschießen in Granada
(Spanien) hat er die Goldmedaille und somit den
Weltmeistertitel im Wettbewerb „Kleinkaliber Liegend“ gewonnen. Er stellte
in dieser Disziplin bei den
Junioren einen neuen Weltrekord mit 629,3 Ringen sowie einen Finalweltrekord mit 207,6 Ringen auf.
Ehrung besonderer
schulischer Leistungen
Zu seinen besonderen schulischen
Leistungen
beim
Schulabschluss mit Abitur mit
der Gesamtnote 1,0 konnte Franz Rumstadt gratuliert
werden.
wirkt im Vorstand der Frauenunion Lappersdorf mit. Von
1996 bis 2014 war auch sie im Marktgemeinderat vertreten. 2003 erhielt sie das Ehrenzeichen des Bayerischen
Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt und das
Ehrenzeichen des Marktes Lappersdorf, 2007 die Ehrennadel „Groß-Gold“ vom Donaugau Regensburg (Schützen)
und den „Ägidiustaler“ der Pfarrei Hainscker verliehen.
Franz Koller bringt seine ehrenamtliche Unterstützung
seit über 40 Jahren vor allem im Ortsteil Kareth ein. Bei
allen Feierlichkeiten hilft er bei den Auf- und Abbauarbeiten, beim Grillen oder bei Versteigerungen. Er ist aktives
Mitglied beim OGV Kareth, war mehrere Jahre 2. Schützenmeister bei Echo Kareth und erwarb sich im aktiven
Dienst bei der FF Kareth mehrere Leistungsabzeichen als
Gruppenführer. Er war 1. und 2. Vorsitzender der KSRK
Kareth und Mitglied und Kassier des Brieftaubenvereins
Luftbote Hainsacker. 2005 wurde er mit dem Ehrenzeichen
des Marktes Lappersdorf ausgezeichnet.
Verleihung des Ehrenbürgerrechts
Verleihung der Bürgermedaille
Im Rahmen des Neujahrsempfangs wurde an Johann
Auburger, Margit Heinz und
Franz Koller in dankbarer Anerkennung und Würdigung
für besondere Verdienste
und außerordentliches, ehrenamtliches Engagement
die Bürgermedaille verliehen.
v.li. Franz Koller, Margit Heinz, Hans Auburger
Hans Auburger ist in der Pfarrei Hainsacker sehr aktiv. Er ist engagiertes Mitglied in der Kirchenverwaltung
Hainsacker und war jahrelang Mitglied des Pfarrgemeinderates. In der Marianischen Männercongregation Hainsacker führt er das Amt des Obmannes aus. Auch politisch
war er als Vorsitzender des CSU Ortsverbandes Hainsacker
von 1987 bis 2001 tätig und von 1990 bis 2014 Mitglied
des Marktgemeinderates Lappersdorf. Im Jahr 2003 wurde
Hans Auburger mit dem Ehrenzeichen des Marktes Lappersdorf ausgezeichnet. Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt er 2008 das Feuerwehrehrenzeichen in Gold
sowie die Dankurkunde für Verdienste um die kommunale
Selbstverwaltung.
Margit Heinz ist vor allem beim Schützenverein Regental
Lorenzen ehrenamtlich engagiert. Von 1978 bis 1996 war
sie Schriftführerin und seit 1996 ist sie Schützenmeisterin.
Auch in der Schützensektion Naab-Regen ist sie sehr aktiv.
Hier war sie von 1984 bis 2004 Damenleiterin und seit
2005 ist sie Sektionsschützenmeisterin. Aber auch in der
Pfarrei Hainsacker bringt sie sich ehrenamtlich ein. Von
1986 bis 2010 war sie im Pfarrgemeinderat tätig und seit
1983 ist sie Mitglied der Kirchenverwaltung Lorenzen. Auf
politischer Ebene engagiert sich Margit Heinz ebenfalls.
Seit 1995 ist sie Vorsitzende des CSU OV Lorenzen und
Der Markt Lappersdorf ernannte im Rahmen des Neujahrsempfangs auch drei Persönlichkeiten, die sich um den
Markt besonders verdient gemacht haben, zu Ehrenbürgern. Es ist die höchste Auszeichnung, die der Markt vergeben kann.
Für ihren unermüdlichen
Einsatz, ihre besonderen
ehrenamtlichen Verdienste
und ihr außerordentliches
Engagement zum Wohl der
Bürgerschaft des Marktes
Lappersdorf wurde an Herrn
Fritz Anetzeder, Herrn Altbürgermeister Erich Dollinger und Herrn Fridolin
Schindlbeck das Ehrenbürgerrecht verliehen.
v.li. Fridolin Schindlbeck, Altbürgermeister Erich
Dollinger, Fritz Anetzeder
Herr Fritz Anetzeder war 24 Jahre, von 1984 bis 2008,
im Gemeinderat tätig. Besondere Verdienste erwarb er
sich mit der Gründung des VKKK Lappersdorf, dem Verein
zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder,
sein „Lebenswerk“, ohne persönlich betroffen gewesen
zu sein. Er war Erfinder, Initiator, Gründer und Vorstand
dieses Vereins. 1989 rief er die Radsternfahrten zu Gunsten des VKKK in Leben. Auch das erste Elternhaus in der
Wilhelmstraße wurde unter seiner Führung erworben. Sein
unermüdlicher Einsatz beim Kampf mit Behörden und Institutionen für die Belange der Kinder, deren Unterbringung, Behandlung, Aufmerksamkeit und Umgang verdient
unser aller Dank, Achtung, Respekt und hohe Wertschätzung.
Altbürgermeister Erich Dollinger erwarb sich große Verdienste während seiner 12 jährigen Amtszeit als Erster
Bürgermeister des Marktes Lappersdorf. Er wurde dafür
bereits mit dem Titel „Altbürgermeister“ geehrt. Die wichtigsten Projekte sind der Jugendtreff, die Kinderhorte und
Krabbelstube, die Einführung des Neujahsempfangs, der
02/2015 Hochwasserschutz in der Fläche, der Ausbau der Kreisstraße R18 durch Kareth, die Wohn- und Pflegeheime in Hainsacker und Kareth, das Denkmal am Haunerwirtseck in Kareth, das neue Domizil der AKS, das DAV-Kletterzentrum,
der Nordgautag 2012 in Lappersdorf, das Landkreis-Gymnasium, der Bürgertreff am Anger und sein liebstes „Kind“,
die Tannerl-Kapelle. Ehrenamtlich engagierte er sich über
30 Jahre beim TSV Kareth-Lappersdorf als Vereinskassier,
langjähriger Fußballjugendleiter und Abteilungsleiter, als
Trainer und Leiter des Finanzausschusses beim Bau des
Sportzentrums unter Herbert Sinz. Er wurde mit der Goldenen Verdienstmedaille des Kreisverbandes für Gartenkultur und Landespflege geehrt. In der Kommunalpolitik
war er 12 Jahre als Erster Bürgermeister tätig, von 2004 bis
2010 als Kreisvorsitzender der KPV (kommunalpolitischer
Vereinigung der CSU), von 2008 bis 2014 fungierte er als
stellvertretender Landrat des Landkreises Regensburg und
seit 2002 vertritt er im Kreistag die Interessen des Marktes
Lappersdorf. Seinem Einsatz, Engagement und Mut, seiner
Begeisterungsfähigkeit und seinen Visionen ist der Markt
Lappersdorf zu großem Dank verpflichtet.
Herr Fridolin Schindlbeck war 30 Jahre lang Kommunalpolitiker und von 1984 bis 2014 im Marktgemeinderat
vertreten. Zuerst als Mitglied der SPD, anschließend als
Mitglied der Bürgerliste, wo er Gründungsmitglied war
und das Amt des Vorsitzenden und Fraktionsvorsitzenden
inne hatte. Sein Fachwissen brachte er auch im Grundstück-, Bau- und Vergabeausschuss ein. 2002 wurde er mit
der Urkunde des Bayer. StMI für langjähriges verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung ausgezeichnet. Von 1974 bis 1976 war er Schützenmeister beim
Schützenverein „Echo Kareth“ und auch Festleiter, Mitglied
bei der Karether Feuerwehr, Gründer und Vorstand beim
damaligen Reit- und Pferdesportverein Baiern und 1984
Schirmherr beim Gründungsfest des Tilker-Clubs Kareth.
Seit vielen Jahren ist er Vorsitzender bei der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Kareth und organisiert jährlich die Heimkehrerwallfahrt nach Bogenberg.
Auch als Schöffe beim Landgericht ist er tätig. Der Markt
Lappersdorf dankt ihm für seinen unermüdlichen Einsatz,
seine zahlreichen Aktivitäten und sein Engagement für das
Gemeinwohl.
Steuertermin am 15. Februar 2015
Die Marktkasse erinnert öffentlich an den Steuertermin
am 15. Februar 2015. An diesem Tag sind die Grundsteuern, Gewerbesteuer- und Verbrauchsgebührenvorauszahlungen für das erste Quartal 2015 zur Zahlung fällig. Die
Steuer- und Gebührenpflichtigen werden um Einhaltung
des Zahlungstermins gebeten. Säumniszuschläge können
so vermieden werden. Wer die Möglichkeit der Einzugsermächtigung nutzen möchte, kann sich mit der Marktkasse,
Karin Gleißl, Tel. (0941) 8 30 00-37, oder Heidi Kölbl, Tel.
(09 41) 8 30 00-34, in Verbindung setzen. Auf unserer Internetseite finden Sie ein Formular „Einzugsermächtigung“
unter www.lappersdorf.de/Rathaus/Formulare, das Sie
ausfüllen und unterschrieben im Original an die Marktverwaltung schicken können.
Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 5
Neues aus der
Marktbücherei Lappersdorf
Bücherzwergerl mit Liane Ehrl und Zwerg Butzi
Dienstag, 10. Februar 2015, 14:30 Uhr, für Kinder von 1 bis 3 Jahren.
Vorlesenachmittag mit der Leseraupe „Leselotte“
Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:30 Uhr, Marktbücherei LAP;
mit dem Bilderbuchkino „Lisa will einen Hund“, dem Bilderbuch
„Barry“ und Spiel und Spaß für Kinder von 4 bis 7 Jahren.
Faschingsdienstag geschlossen
Dienstag, 17. Februar 2015, ist die Bücherei geschlossen.
Wilde Müllablagerungen im
Straßenbegleitgrün
Immer wieder und in letzter Zeit wieder mehrfach kommt
es zu „wilden“ Müllablagerungen im Straßenbegleitgrün
von Hauptzufahrtsstraßen im Regensburger Stadtgebiet.
Hier werden Wertstoffe und auch Restmüll einfach in gelbe
Säcke - wie sie die Stadt Regensburg für ihre Bürger ausgibt - gepackt und am Straßenrand abgeladen. Erst vor
kurzem haben Anwohner einer Straße im Stadtnorden solche Mülltouristen bei ihrem Tun beobachtet und die Stadt
informiert. Es muss dann extra Personal und ein Fahrzeug
zur Entsorgung eingesetzt werden. Die ertappten „Ablagerer“ müssen für ihr illegales Tun mit empfindlichen
Geldstrafen rechnen. Außerdem ist dieses Vorgehen auch
äußerst unfair den Anwohnern gegenüber, denen der Müll
praktisch vor der Haustüre abgeladen wird.
Von der Stadt Regensburg ergeht die dringende Bitte an
alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Landkreises
Regensburg: „Bitte bringen Sie Ihre Wertstoffe und Abfälle
dorthin, wo sie hingehören: Wertstoffe auf den Wertstoffhof, Müll in die Restmülltonne!“
Zweckverband zur Wasserversorgung
der Gruppe Naab-Donau-Regen
Der Zweckverband ist entsprechend den rechtlichen Vorgaben verpflichtet, nach Ablauf des Kalkulationszeitraumes
die Preise neu zu kalkulieren und dem daraus entstehenden Ergebnis Rechnung zu tragen. Die ab 1. Januar 2015
vorzunehmende Gebührenanpassung ist für die nächsten
zwei Jahre festgesetzt. Die Wassergebühren werden dabei vom Zweckverband nur zu den Gestehungskosten auf
Grund der gesetzlichen Vorgaben des Kommunalabgabengesetzes berechnet und an die Kunden weitergegeben. Ein
Gewinnzuschlag wird in die Gebühr nicht eingerechnet.
Die Wasserverbrauchsgebühr beträgt neu pro m³ (= 1.000
l) 1,42 € (netto) und erhöht sich von derzeit 1,32 €/m³
(netto) um rechnerisch 10 Cent/m³ (netto) auf einen Abrechnungsbetrag von 1,52 €/m³ (brutto).
Die Grundgebühren sind gestaffelt nach Zählergröße
ebenfalls neu festgesetzt worden. Für die überwiegend
in ca. 5.100 Kundenhaushalten installierte Zählergröße
Qn 2,5 steigt die Jahresgrundgebühr von derzeit 51,30 €
Seite
6 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 02/2015
(netto) um 4,70 € (netto) auf einen Abrechnungsbetrag
von 59,92 € (brutto) an.
Die sonstigen nach Zählergröße neu festgesetzten Grundgebühren können Sie der Homepage des Zweckverbandes
(www.zv-naab-donau-regen.de/Preise) entnehmen, wobei
hier jeweils die gesetzliche Mehrwertsteuer von 7 % noch
hinzugerechnet werden muss.
Die Gebührenanpassung ergibt sich aus den in den Jahren
2011 bis 2014 gestiegenen Energie- und Materialkosten
und entspricht einer jährlichen Kostensteigerung von nur
2 % pro Jahr. Trotz steigender Kundenzahlen blieben die
abgegebenen Verbrauchsmengen gleich. Für einen DreiPersonen-Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 120 m³ bedeutet diese Gebührenanpassung eine jährliche Mehrbelastung von 17,87 € (brutto)
ab 01.01.2015.
Weitergehende Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer (0 94 09) 8 62 99-0.
Filmcafé am Morgen (jeden 2. Mittwoch des Monats)
Mittwoch/Donnerstag, 11./12. Februar 2015, 10:30 Uhr, ReginaKino, RGBG; Film: Frau Müller muss weg!; mit einem Getränk
und Breze oder leichtem Gebäck für 7,00 €. Anmeldung unter
Tel. (09 41) 4 16 25.
Seniorenkreis Hainsacker
Buntes Faschingstreiben
Mittwoch, 4. Februar 2015, 14:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI; alle
Seniorinnen und Senioren des Marktes Lappersdorf sind dazu
herzlich eingeladen.
Lieder aus dem neuen Gotteslob
Mittwoch, 25. Februar 2015, 14:00 Uhr, Pfarrheim HAI; Umgang
mit dem neuen Gotteslob und Lieder daraus singen.
Seniorentreff Lappersdorf
EDV-Training
Dienstag, 10./24. Februar 2015, 15:00 Uhr, AKS LAP.
Schwimmen in der Kaisertherme Bad Abbach
Donnerstag, 12. Februar 2015, 09:15 Uhr, Pfarrhof LAP; Aufenthalt 1,5 Std.
Seniorenfrühstück
Donnerstag, 26. Februar 2015, 09:00 Uhr, Pfarrzentrum LAP.
Gymnastik für Seniorinnen
jeden Mittwoch, 14:00 Uhr, Pfarrzentrum LAP.
Ambulante Krankenpflegestation
Lappersdorf
Gesprächskreis „Pflegende Angehörige“
Dienstag, 3. Februar 2015, 14:00 bis 16:30 Uhr.
Gesprächskreis „Ehemalige Pflegende“
Montag, 16. Februar 2015, 14:00 bis 16:30 Uhr.
Betreuungsnachmittag für Senioren
Jugend, Familie, Senioren und Soziales
Familienstützpunkt
Lappersdorf
Elternfrühstück
Dienstag, 24. Februar 2015, 09:00 bis 11:00
Uhr, Jugendtreff LAP; mit kostenloser Kinderbetreuung, Kosten 3,00 €. Einladung zu
bestimmtem Thema mit Fachleuten und offener Austausch dazu
von 09:00 bis 09:45 Uhr (Nichtinteressierte können trotzdem
am Frühstück teilnehmen!).
Nähere Informationen zum Familienstützpunkt und alle aktuellen Kursangebote finden Sie auf der Internetseite des Marktes
Lappersdorf unter www.lappersdorf.de/Leben in Lappersdorf/
Jugend & Familie.
jeden Donnerstag (außer am Feiertag), 14:00 bis 16:30 Uhr,
um pflegende Angehörige zu entlasten. Interessierte sind gern
willkommen. Anmeldung unter Tel. 80471 erwünscht.
Geistig fit bleiben mit Gedächtnistraining
Mittwoch, 4. Februar 2015, 14:00 bis 15:30 Uhr; Kursleiterin ist
Sr. Maria Reindl. Anmeldung erforderlich unter Tel. 80471.
Gesprächskreis Trauernde
Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:00 bis 16:30 Uhr.
Kursana Domizil Lappersdorf
Haus Elisabeth
Faschingsfeier
Freitag, 13. Februar 2015, 14:30 bis 16:00 Uhr, im Saal; mit
musikalischem Rahmenprogramm.
Modeverkauf
Dienstag, 24. Februar 2015, 10:00 bis 11:30 Uhr, im Foyer.
Hl. Messe
Senioren im Markt Lappersdorf
Senioren-Mittagstisch des Komm. Familientisches
Donnerstag, 5. Februar 2015, 12:00 bis 14:00 Uhr, Jugendtreff
LAP; Kosten 2,50 € (Terminerinnerung).
jeden Freitag, 17:00 Uhr, Kapelle im UG. Bitte Hinweise in der
MZ beachten!
02/2015 Senioren-Servicehaus Hainsacker
Wortgottesdienst mit dem Kinderhaus
Freitag, 6. Februar 2015, 10:30 Uhr.
Gottesdienst mit Pfarrer Schedl
Freitag, 13. Februar 2015, 16:30 Uhr, im Café.
Kreuzweg mit Karlheinz Renner
Freitag, 20. Februar 2015, 16:30 Uhr.
Rosenkranz
Freitag, 27. Februar 2015, 16:30 Uhr, im Café.
Schule und Kinderbetreuung
Grund- und Mittelschule Lappersdorf
Informationsabend zur gebundenen Ganztagsklasse
Montag, 2. Februar 2015, 19:00 Uhr, Grundschule Lappersdorf
KAR; für die zukünftige 1. Jahrgangsstufe.
Zahnmedizinische Prophylaxe
Montag bis Donnerstag, 9. bis 12. Februar 2015, Grund- und
Mittelschule LAP; Hinweise über Zweck und Notwendigkeit.
Gymnasium Lappersdorf
Vortrag „Verstehen und verstanden werden“
Dienstag, 3. Februar 2015, 19:00 Uhr, Aula Gymnasium LAP.
Wie können Verständigung, Beziehungen und Gespräche besser
gelingen? Referentin: Angela Dietz, zert.Trainerin für gewaltfreie
Kommunikation auf Grundlage des Modells v. Marshall B. Rosenberg. Interessierte sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Frühjahrs-Basar in Hainsacker
Am Samstag, dem 28. Februar 2015, findet im Pfarrheim
Hainsacker von 09:00 bis 12:00 Uhr der Frühjahrs-Basar
des KDFB Hainsacker statt. Angeboten werden gut erhaltene Baby- und Kinderkleidung für Frühjahr/Sommer in
den Größen 50 – 176 und Zubehör für diese Altersgruppen, z. B. Hochstühle, Kinderwägen, Autositze, Fahrräder,
Roller und vieles mehr.
Die Annahme erfolgt am Freitag, dem 27. Februar 2015,
von 14:00 bis 16:00 Uhr. Verkaufsnummern können bei
Frau Butscher, Tel. 8 74 93, erfragt werden. Auch können
sich hier Helfer melden. Aus Platzgründen können nur Anbieter aus der Pfarrei Hainsacker berücksichtigt werden.
Die Eltern-Kind-Gruppen bieten im Foyer Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen) an.
Abholung nicht verkaufter Ware und die Auszahlung des
Verkaufserlöses ist am Samstag, 28. Februar 2015, von
13:00 bis 14:00 Uhr. 15 % des Verkaufserlöses werden
einer sozialen Einrichtung gespendet.
Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 7
Frühjahrs-Sommer-Basar der
Eltern-Kind-Gruppen Kareth
Der diesjährige Frühjahrs-Sommer-Basar der Eltern-KindGruppen Kareth findet am Samstag, dem 21. März 2015,
von 09:30 bis 12:00 Uhr, in der TSV-Halle im Sportzentrum
Lappersdorf statt (Einlass für Schwangere ab 09:00 Uhr,
bitte Mutterpass mitbringen!).
Verkauft werden gut erhaltene Frühjahrs- und SommerKinderbekleidung, Babyartikel, Spielsachen, Autositze,
Kinderfahrzeuge und vieles mehr. Wer zwischendurch
Stärkung braucht, findet im Foyer ein reichhaltiges Kuchenangebot.
20 % des Verkaufserlöses kommen wie immer den katholischen Eltern-Kind-Gruppen Kareth zugute. Die Ware wird
nur mit einer vorher erfragten Verkaufsnummer angenommen.
Achtung: Vergabe der Verkaufsnummern ist am Mittwoch,
4. März 2015, von 09:00 bis 11:00 Uhr, bei Andrea Auerbach, Tel. (09 41) 46 52 41 47 (Nr. 1 - 100), und Marion
Merz, Tel. (0 94 02) 9 48 83 13 (ab Nr. 101). Die Nummern
werden in der Reihenfolge der Anrufer vergeben.
Die Abgabe der Artikel erfolgt am Freitag, dem 20. März
2015, von 16:00 bis 18:00 Uhr, in der TSV-Halle. Im Interesse der Käufer und Anbieter wird nur um Anlieferung
einwandfreier, sauberer Ware gebeten. Verschmutzte, kaputte, nicht richtig beschriftete Ware wird schon vor dem
Verkauf aussortiert. Die Abholung des Verkaufserlöses und
der nicht verkauften Ware erfolgt am Samstag, dem 21.
März 2015, von 15:00 bis 16:00 Uhr, in der TSV-Halle.
Agenda 21
Arbeitskreis 2
Energie-Wasser-Abfall-Gewerbe
Die richtige Mischung macht es: unser tägliches Leben ist
begleitet vom Zusammenstellen der Dinge. Das beginnt
bereits am Morgen, denn die richtige Menge Tee oder Kaffee zum heißen Wasser soll passen. Wir sind, so könnte
man sagen, gekonnte „Verdünner“. Medizin, Gewürze und
Lebensmittel, Beruf, Schule, Freizeit und Sport, überall ist
der gesunde Mix gefragt. Auch bei der Umweltbelastung
schauen wir genau darauf hin. Niemand würde die Luft
direkt am Auspuff eines Autos einatmen wollen, aber in
einiger Entfernung, also genügend verdünnt, geht es. Ein
einzelnes Schiff, das in Regensburg anlegt, kein Problem,
aber wenn etliche „Dampfer“ in Regensburg anlegen und
den Diesel laufen lassen, ist es zuviel. Viele Gewerbe, Verkehr und natürlich private Haushalte stoßen Feinstaub aus.
In etlichen Metropolen dieser Welt (Shanghai, Sao Paulo,
Moskau, New Dehli) klappt das nicht mehr mit der Verdünnung. Aber soweit braucht man gar nicht zu blicken.
Lt. Bundesumweltamt hat Regensburg den negativen Rekord der bayerischen Städte in 2014 gesetzt. Der zulässige
Grenzwert wurde 2014 an 30 Tagen überschritten (2013
waren es 28 Tage), in München waren es 17 Tage! Und
Seite
8 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 02/2015
wer in Lappersdorf in den Morgenstunden des Berufsverkehrs an den Hauptstraßen Schnee geräumt hat, wird dies
bestätigen können. Mit steigenden Einwohnerzahlen und
damit PKW-Verkehr, steigt auch diese Belastung für Erwachsene und Kinder. E-Autos und E-Busse sind da schon
ein gutes Mittel dagegen. Nicht nur, dass sie ohne Auspuff
unterwegs sind, sie produzieren auch deutlich weniger
Feinstaubbelastung durch den Bremsenabrieb, denn diese
Fahrzeuge reduzieren ihre Geschwindigkeit, indem sie ihre
Akkus aufladen (Stichwort Rekuberation). Spitzenreiter für
die Reduzierung der Feinstaubbelastung ist und bleibt das
Fahrrad und E-Bike. Rund 50 bis 100 kg Mensch bewegen
sich da mit 10 bis 30 kg Fahrzeug – eine gute Mischung.
Mindestens sechs E-PKW sind in unserer Gemeinde nun
leise und sauber unterwegs. Fahrräder sind es ein Vielfaches. Für richtig gute Luft darf sich allerdings der Trend
noch intensiv weiter entwickeln. Gleiches gilt für die Energieerzeugung. Beim Strom werden wir 2015 bei rund 30
% aus Erneuerbaren Quellen liegen. Das heißt, der große
Brocken mit 70 % liegt noch vor uns. Dass 100 % möglich
sind, ist schon bei vielen Beispielen Realität. Auch hier ist
die richtige Mischung gefragt. Sonne, Wind, Wasser, Biogas, Geothermie und die passenden Speicher dazu stehen
uns zur Verfügung. Bis zur industriellen Revolution haben
uns diese Naturenergien zu 100 % versorgt. Heute steht
die Technik zur Verfügung, auch unseren heutigen Lebenswandel in der Gemeinde daraus zu versorgen. Ein Beispiel
zeigt die Bayerische Staatsregierung mit der Gemeinde
Mausdorf auf der Homepage „Energieatlas“ im Internet.
Hier der Link des Monats http://www.energieatlas.bayern.
de.
Der Markt Lappersdorf lädt ein zur Ausstellung „Energie3-Sprung“ - Effizienz, Einsparung und Erneuerbare Energien, vom 10. Februar bis 1. März 2015, während der Öffnungszeiten des Rathauses. Vernissage ist am Mittwoch,
11. Februar 2015, um 18:30 Uhr, im Rathaus. Führungen
finden statt am Donnerstag, 12. Februar 2015, von 14:00
bis 15:00 Uhr, und am Donnerstag, 26. Februar 2015, von
16:00 bis 17:00 Uhr. Auch zu einem Begleitprogramm
ergeht Einladung am Donnerstag, 19. Februar 2015, um
20:00 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus: „Ihr persönlicher Beitrag zum Klimaschutz - Energie-Einsparung
im und am Haus“ von Dipl. Math. (Univ.) Stefan Maurer,
Bund Naturschutz, und am Dienstag, 24. Februar 2015,
20:00 Uhr, im Jugendraum der Gemeindehalle im Sportzentrum Lappersdorf: „100.000 km mit dem Elektromobil Erfahrungsbericht von Lappersdorfer E-mobilen Bürgern“,
Agenda21.
Der Agenda21-Arbeitskreis trifft sich monatlich. Wer mitmachen und sich beteiligen möchte, ist herzlich willkommen. Die Agenda 21 steht für lokale, nachhaltige Entwicklungen und Umweltfreundlichkeit. Weitere Infos per Mail
über wolfgang_wegmann@t-online.de.
Der Solarstromertrag lag im Dezember bei 8 kWh/kWp
(30°,S). Der 14-Jahre Durchschnitt liegt bei 18 kWh/kWp.
Die Solarthermie hatte 2 kWhth/m² Wärme gebracht.
Aus den Pfarreien
Ev. Luth. Kirchengemeinde
Kinderkirche
Sonntag, 8. Februar 2015, 09:30 Uhr, Friedenskirche LAP.
Frauenkreis
Mittwoch, 4. Februar 2015, 15:00 Uhr; Mittwoch, 25. Februar 2015, 15:00 Uhr, mit Vorbereitung Weltgebetstag, jeweils ev. Gemeindezentrum LAP.
Bibelkreis
Mittwoch, 11. Februar 2015, 19:30 Uhr, ev. Gemeindezentrum
LAP.
Kirchenchor
Dienstag, 11./24. Februar 2015, 20:00 Uhr, ev. Gemeindezentrum LAP; Kontaktperson: Ulrike Kuhrt, Tel. 8107420,
ulrike-kuhrt@t-online.de.
Spinn- und Strickgruppe
Freitag, 13. Februar 2015, 18:30 Uhr, ev. Gemeindezentrum
LAP; Leitung: Ilka Biederer, Tel. 09407/30202.
Pfarrei St. Ägidius Hainsacker
Familiengottesdienst
Sonntag, 1. Februar 2015, 10:00 Uhr, Pfarrkirche HAI; mit dem
Bischof-Wittmann-Kinderhaus und Segnung der Erstkommunionkerzen.
Eucharistiefeier mit Segnung der neuen Fahnen in OPPD
Sonntag, 1. Februar 2015, 18:00 Uhr, Filialkirche OPPD.
Katechese (Erstkommunionvorbereitung)
Sonntag, 8./22. Februar 2015, 10:00 Uhr, Pfarrkirche HAI; im
Sonntagsgottesdient für die Kommunionkinder.
Eucharistiefeier mit Aschenkreuzauflegung
Mittwoch, 18. Februar 2015, 18:00 Uhr, Pfarrkirche HAI.
Beichtgelegenheit in der Fastenzeit
Samstag, 21./28. Februar 2015, 17:00 Uhr, Pfarrkirche HAI.
Kreuzweg
Sonntag, 22. Februar 2015, 17:00 Uhr, Pfarrkirche HAI.
Schulgottesdienst
Dienstag, 24. Februar 2015, 08:15 Uhr, Pfarrkirche HAI.
Aschermittwochsandacht im Kinderhaus
Mittwoch, 25. Februar 2015, 09:00 Uhr, Kinderhaus HAI.
Vortrag „Gut leben statt immer mehr haben“
Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:00 Uhr, Pfarrheim HAI; Referent
Bernhard Suttner.
Frühschicht für Kinder der Grundschule
Freitag, 27. Februar 2015, 06:40 bis 07:45 Uhr, Pfarrheim HAI;
Gäste willkommen.
Pfarrei St. Elisabeth Kareth
Minigottesdienst für Kinder bis 8 Jahre
Sonntag, 1. Februar 2015, 10:00 Uhr, Pfarrheim KAR.
Fest der Darstellung des Herrn - Mariä Lichtmess
Montag, 2. Februar 2015, 17:00 Uhr, Pfarrkirche KAR; nach dem
Gottesdienst wird der Blasiussegen erteilt.
Aschermittwoch mit Auflegung des Aschekreuzes
Mittwoch, 18. Februar 2015, 18:00 Uhr, Pfarrkirche KAR.
Familiengottesdienst und Verkauf von „Eine-Welt-Waren“
Sonntag, 22. Februar 2015, 10:00 Uhr, Pfarrkirche KAR.
02/2015 Pfarrei Mariä Himmelfahrt Lappersdorf
Leprakreis - Basteln
Dienstag, 10./24. Februar 2015, 08:30 Uhr, Pfarrzentrum LAP.
Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 9
Weitere Informationen finden Sie im Programmheft der
VHS oder unter www.vhs-regensburg-land.de. Anmeldung
bei der VHS-Geschäftsstelle Tel. (0 94 01) 5 25 50 oder
info@vhs-regensburg-land.de.
Leprakreis - Stricken
Mittwoch, 18. Februar 2015, 13:00 Uhr, Pfarrzentrum LAP.
Filmnacht der Pfarrjugend
Samstag, 7. Februar 2015, 17:30 bis 21:00 Uhr, für alle unter
14 Jahre; von 17:30 bis 22:00 Uhr für alle über 14 Jahre, Jugendheim im Pfarrzentrum LAP.
Vereine und Gruppierungen
Montag, 2. Februar 2015, 18:00 Uhr, Pfarrkirche LAP.
Bündnis 90/Die Grünen OG Lappersdorf
Samstag, 7. Februar 2015, 18:00 Uhr, Pfarrkirche LAP.
Treffen
Gottesdienst zum Fest Mariä Lichtmess
Gottesdienst mit Krankensalbung
Fam.Gottesdienst mit Vorstellen der Erstkommunionkinder
Sonntag, 8. Februar 2015, 10:00 Uhr, Pfarrkirche LAP; musikalische Gestaltung durch come together.
Donnerstag, 5. Februar 2015, 20:00 Uhr, Schachzimmer im
Sportzentrum LAP.
Schülergottesdienst und Erstbeichte Erstkommunionkinder
Donnerstag, 12. Februar 2015, 16:30 Uhr, Pfarrkirche LAP.
Mittwoch, 18. Februar 2015, 15:30 Uhr, Pfarrkirche LAP.
Bund der Selbständigen OV Lappersdorf
Sonntag, 22. Februar 2015, 10:00 Uhr, Pfarrkirche LAP.
Monatstreffen
Aschermittwochsfeier für Kinder
Kinderkirche
Erste Fastenpredigt
Dienstag, 24. Februar 2015, 18:00 Uhr, Pfarrkirche LAP.
Schülergottesdienst
Montag, 23. Februar 2015, 20:00 Uhr, Gaststätte Bella Bollywood im Sportzentrum LAP.
Donnerstag, 26. Februar 2015, 16:30 Uhr, Pfarrkirche LAP.
Gottesdienst mir Credoübergabe an die Firmbewerber
Samstag, 28. Februar 2015, 18:00 Uhr, Pfarrkirche LAP; musikalische Gestaltung durch come together.
Fortbildung und Hobby
Neues von der VHS für den
Landkreis Regensburg
Die VHS-Außenstelle Lappersdorf bietet im Februar 2015
folgende Kurse und Veranstaltungen an:
D210251
D520203
D521200
E331186
E332250
E335011
E336001
E341159
E358141
Erschöpft oder ausgebrannt?, Beginn: 24.02.2015
18:00, INTAKA, Bismarckplatz 9, RGBG
Wohnen und Bauen, Teil 4, Beginn: 14.02.2015, 09:00, Gymnasium LAP
VHS-Goldschmiedewerkstatt, Beginn: 07.02.2015,
10:00 (2 x), Mittelschule LAP, Handarbeitszim-
mer Zi. E/2
Italienisch Grundstufe 1, Beginn: 23.02.2015, 18:00 (15 x), Gymnasium LAP
Italienisch Grundstufe 2, Beginn: 24.02.2015, 18:00 (15 x), Mittelschule LAP, Neubau-Ost
1. OG, Zi. I/7
Italienisch Wiederholung und Vertiefung (A 2), Beginn: 25.02.2015, 18:00 (15 x), Mittelschule LAP, Handarbeitszimmer Zi. E/2
Conversazione in italiano (A1/A2), Beginn: 14.02.2015, 10:00 (7 x), Mittelschule LAP, Neubau-Ost 1.OG, Zi. I/7
Spanisch Grundstufe 1, Beginn: 23.02.2015, 18:30 (15 x), Mittelschule LAP, Neubau-Ost
1.OG, Zi. I/7
Tschechisch Auffrischung und Konversation
(A 2), Beginn: 23.02.2015, 18:00 (15 x),
Gymnasium LAP.
Bund Naturschutz - OG Lappersdorf
Monatstreffen
Mittwoch, 11. Februar 2015, 20:00 Uhr, ev. Gemeindezentrum
LAP; Gäste sind herzlich willkommen!
Wärmebildkamera
Mögliche Termine: 9. bis 15. Februar 2015; Angebot für alle
Interessierten, Aufnahmen von Gebäuden innen und außen
machen zu lassen, die Hinweise auf mögliche „Energie-Lecks“
geben können. Anmeldung bei Dr. Althaus, Tel. 0941/83698.
Kosten für BN-Mitglieder 22,00 €, für Nichtmitglieder 44,00 €.
Burschenverein Lorenzen
Lorenzer Faschingsumzug
Freitag, 13. Februar 2015, 15:00 Uhr, Start Kirchplatz LOR;
gemütlicher Ausklang am Festplatz Gasthaus Heyder LOR. Alle
Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.
English-Speaking-Circle
Treffen
Donnerstag, 12./26. Februar 2015, 09:30 Uhr, Café Hahn LAP.
Frauen-Union Lappersdorf
Aschermittwoch - traditioneller Verkauf von Fischsemmeln
18. Februar 2015, 09:00 bis 11:30 Uhr, Marktplatz LAP.
Aschermittwoch - Fischessen
18. Februar 2015, 18:30 Uhr, Gasthaus Kumpfmüller Wolfsegg;
Anmeldung bei Gerda Sattler, Tel. 81813, bis Donnerstag, 12.
Februar 2015.
Seite
10 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 02/2015
Heimat- und Trachtenverein
Donautaler e.V.
Kindertanzprobe für interessierte Kinder ab 5 Jahre
Mittwoch, 11. (kostümiert)/25. Februar 2015, 17:00 bis 18:00
Uhr, Jugendtreff LAP. Einstieg jederzeit möglich, Info bei Gertraud Tschuschner, Tel. 0941/82253. Am 11. Februar 2015 bitte
kostümiert zur Tanzprobe kommen.
Erwachsenentanzprobe
Donnerstag, 5. Februar 2015, 19:30 Uhr, Jugendraum Gemeindehalle LAP.
Kolpingsfamilie Lappersdorf
Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier
Sonntag, 1. März 2015, 14:00 Uhr, Pfarrzentrum LAP.
KSRK Hainsacker
Frühschoppen
Sonntag, 8. Februar 2015, 10:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI.
Mensch-ärgere-dich-nicht-Vereinsturnier
Sonntag, 8. Februar 2015, 14:00 bis ca. 16:30 Uhr, Jugendtreff
LAP; Anmeldung erforderlich.
KSV Lappersdorf
Frühschoppen
KDFB Hainsacker
Eucharistiefeier mit anschl. Frühstück und Faschingsfeier
Dienstag, 10. Februar 2015, 09:00 Uhr, Pfarrkirche HAI, anschl.
Pfarrheim HAI; mit Frauenbund Lappersdorf, Kareth u. Evangelischem Frauenkreis.
Kinder-Frühjahrsbasar im Pfarrheim HAI
Freitag, 27. Februar 2015, 14:00 bis 16:00 Uhr, Anlieferung;
Samstag, 28. Februar 2015, 09:00 bis 12:00 Uhr, Verkauf.
Sonntag, 8. Februar 2015, 10:00 Uhr, Sportgaststätte Bella
Bollywood im Sportzentrum LAP.
Ausschusssitzung
Donnerstag, 12. Februar 2015, 19:00 Uhr, Gasthaus Altmann
LAP.
OGV Hainsacker
3-Tagesfahrt nach Oelsnitz/Erzgebirge
KDFB Lappersdorf
Gottesdienst anschl. Faschingsfrühstück in Hainsacker
Dienstag, 10. Februar 2015, 09:00 Uhr, Pfarrkirche HAI, anschl.
Pfarrheim HAI.
Wanderung
Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:00 Uhr, Café Hahn LAP zur
Feuerwehrschule und zurück.
Gottesdienst, anschl. Seniorenfrühstück
Donnerstag, 26. Februar 2015, 08:30 Uhr, Pfarrzentrum LAP.
Kath. Männerverein Kareth
Monatsversammlung mit Einladung für die gesamte Pfarrei
Sonntag, 15. Februar 2015, 19:30 Uhr, Pfarrheim KAR; Rückschau und Nachlese in Bildern zum 99. Deutschen Katholikentag
in Regensburg von Manfred Fürnrohr.
Klopfer-Club- Kareth
Monatsversammlung mit Kappenabend
Freitag, 13. Februar 2015, 20:30 Uhr, Gasthaus Berghammer
KAR.
Kolpingsfamilie Hainsacker
Kolping-Stammtisch
Mittwoch, 4. Februar 2015, 20:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI.
„Die etwas andere Sitzweil“
Freitag, 6. Februar 2015, 19:30 Uhr, Pfarrheim HAI.
Frühstück: „Nach der Mess´a Tass´“
Dienstag, 24. Februar 2015, 09:30 Uhr, Pfarrheim HAI.
Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Juni 2015; mit Besuch der
Landesgartenschau. Anmeldung ab sofort an 1. Vors. Horst
Rothert, Tel. 46180362.
Baum- und Obstgehölzschnittkurs
Montag bis Samstag, 23. bis 28. Februar 2015, jeweils von
10:00 bis 12:00 Uhr, Streuobstwiese HAI. Anmeldung erwünscht
unter Tel. 46180362.
SG Grünes Tal Kareth
Rundenwettkampf gegen SG Hubertus Hainsacker
Freitag, 27. Februar 2015, 19:00 Uhr, Gasthaus Berghammer
KAR.
Schießtraining
jeden Freitag, 19:00 Uhr, Gasthaus Berghammer KAR; interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.
Schützen Hubertus Hainsacker
Rundenwettkampf gegen Grünes Tal KAR
Freitag, 27. Februar 2015, 19:00 Uhr, Gasthaus Berghammer
KAR.
SG Tiefes Tal Oppersdorf
Generalversammlung mit Neuwahlen - Terminänderung!
Samstag, 7. Februar 2015, 18:00 Uhr, Dorfheim OPPD.
Staek-Pokal
Freitag, 13./20. Februar 2015, 19:30 Uhr, Dorfheim OPPD.
Rundenwettkampf gegen Tell Hainsacker
Freitag, 27. Februar 2015, 19:00 Uhr, Dorfheim OPPD.
02/2015 -
Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 11
Skiclub Hainsacker
TSV Skiabteilung
Fischessen am Aschermittwoch
Ü-30-Tagesfahrt und Lady´s Ski-Tag nach Söll/Scheffau
Mittwoch, 18. Februar 2015, 19:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI.
Tagesfahrt Scheffau - Lady Day mit SC Pielenhofen
Mittwoch, 4. Februar 2015, 06:01 Uhr, Sportzentrum LAP; für
Frauen und Männer!
Mittwoch, 25. Februar 2015, 05:45 Uhr, Gasthof Prößl HAI;
Leitung und Anmeldung: SC Pielenhofen, Rainer Bellmer, Tel.
0162/4609247.
Flutlichtfahrt am Pröller
Samstag, 28. Februar 2015, 05:00 Uhr, Leitung und Anmeldung:
Kurt Steimmer, Tel. 0941/65500.
Freitag bis Dienstag, 13. bis 17. Februar 2015, 14:35 Uhr, Gymnasium LAP.
Tagesfahrt Kitzsteinhorn
SpVgg Hainsacker Abteilung Gymnastik/Nordic Walking
Gymnastik - Winterwanderung
Donnerstag, 19. Februar 2015, 18:00 Uhr, Sporthalle HAI.
Nordic Walking - Erstes Training nach der Winterpause
Montag, 2. Februar 2015, 16:00 Uhr, Wasserspeicher HAI;
jederzeit für Interessierte und Einsteiger. Info bei Abteilungsleitung Gebhard B., Tel. 0170/6421620, oder www.spvgg-hainsacker.de/Hauptverein Abteilung Gym.NW.
Freitag, 6. Februar 2015, 18:00 Uhr, Gymnasium LAP, Rückkehr
ca. 23:00 Uhr.
Skifreizeit Fasching nach Südtirol
Familien-Blinden-Skifreizeit nach Südtirol
Mittwoch bis Samstag, 18. bis 21. Februar 2015, 06:00 Uhr,
Gymnasium LAP.
Lady´s Ski-Tag/Tagesfahrt nach Scheffau
Mittwoch, 25. Februar 2015, 06:01 Uhr, Sportzentrum LAP; für
Frauen und Männer!
Youngster-Wochenende auf der Frauenalm/Flachauwinkel
Samstag/Sonntag, 28. Februar bis 1. März 2015, 05:45 Uhr,
Gymnasium LAP..
Nähere Infos und Anmeldung zu diesen und weiteren Fahrten
unter www.tsv-karethlappersdorf.de oder im Winterprogrammheft, erhältlich in der Konditorei Café Hahn.
VdK OV Hainsacker-Pettendorf
Tilker-Club Kareth
Monatsversammlung
Donnerstag, 5. Februar 2015, 20:00 Uhr, Gasthaus Berghammer
KAR.
Faschingsfeier
Dienstag, 17. Februar 2015, 14:00 Uhr, Gasthaus Huf TREM.
Jahreshauptversammlung
Sonntag, 22. Februar 2015, 15:00 Uhr (Einlass 14:00 Uhr),
Gasthof Prößl HAI; Gäste herzlich willkommen.
Monatsstammtisch
Mittwoch, 25. Februar 2015, 19:30 Uhr, Bistro Papillon HAI;
Gäste herzlich willkommen.
Wanderfreunde Hainsacker
Monatsversammlung
Freitag, 27. Februar 2015, 20:00 Uhr, Berggasthof Kumpfmüller
Wolfsegg.
Impressum
Lappersdorfer Mitteilungsblatt
Redaktion: Markt Lappersdorf, Rathausstraße 3, 93138 Lappersdorf.
Telefon: (09 41) 8 30 00 - 0, Telefax: (09 41) 8 30 00-99, E-Mail: mibla@lappersdorf.de
Herausgeber u. V.i.S.d.P.: Erster Bürgermeister, Christian Hauner, Rathausstraße 3, 93138 Lappersdorf, o.V.i.A..
Erscheint monatlich und wird allen Haushaltungen im Markt Lappersdorf kostenlos zugestellt.
Auflage: 6.700 Exemplare
Redaktionsschluss für die März-Nummer: 15. Februar 2015.
Seite
12 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 02/2015
Kinderfasching
in der TSV-Halle
Kareth-Lappersdorf
FaschingL
A L LÜ B E R A L
Sonntag,
08. Feb.
2015
Beginn:
14.00 Uhr
Einlass: ab
13.30 Uhr
Eintritt: 3€
mit Band
„Mia sans“!
Fitness und Turnen - TSV Kareth-Lappersdorf
02/2015 -
Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 13
14 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 02/2015
Konzertreihe:
Konzertreihe:
„
„Für einen Flügel
im Bürgertreff
am Anger“
im Bürgertreff
am Anger“
Für einen Flügel
MusikerMusiker
aus unserer
Region
engagieren
sichsich
aus unserer
Region
engagieren
einer von
Reihe
von Konzerten
zu Gunsten
in einerinReihe
Konzerten
zu Gunsten
eines Konzertfl
ügels
fürneue
das neue
Kultureines Konzertfl
ügels für
das
Kulturund und
Begegnungszentrum
in Lappersdorf.
Begegnungszentrum
in Lappersdorf.
Alle Musikinteressierten
sind herzlich
Alle Musikinteressierten
sind herzlich
zum
Konzert
Nr.
5
eingeladen.
zum Konzert Nr. 6 eingeladen.
Mit Quintetten von Wolfgang Amadeus Mozart
Mit Quintetten von Wolfgang Amadeus Mozart
und Antonín
Dvořák sind in diesem Konzert
und Antonín Dvořák sind in diesem Konzert
Musiker des Philharmonischen Orchesters
Musiker des Philharmonischen Orchesters
Regensburg
zu hören.
Regensburg
zu hören.
Die Mitglieder
des des
Ensembles
leben
in in
Die Mitglieder
Ensembles
leben
Lappersdorf
und
engagieren
sich
mit
ihrer
Lappersdorf und engagieren sich mit
ihrer
MusikMusik
für die
„Konzertfl
ügel“.
fürSpendenaktion
die Spendenaktion
„Konzertfl
ügel“.
Fühlen
Sie sich
herzlich
eingeladen
Fühlen
Sie sich
herzlich
eingeladen
zu zu
diesem
klassisch-romantischen
Konzert!
diesem klassisch-romantischen Konzert!
Freundlich
unterstützt
von:Heike
heike.brueckner@grafi
Freundlich
unterstützt von
Brückner – Grafikstudio kstudio-auw.de
Art und Weise
Seite
Lappersdorfer
Lappersdorfer
hilharmoniker
hilharmoniker
Im Jugendraum der Gemeindehalle Lappersdorf,
Sonntag, 8. Februar 2015
Am Sportzentrum
1
Im Jugendraum
der Gemeindehalle
Lappersdorf,
Sonntag,
8.
Februar
2015
um 17.00 Uhr
Am Sportzentrum
1 – Spenden erbeten.
Eintritt frei
um 17.00 Uhr
Organisation: Annegret Gieseke und Ralf Müller
Eintritt
frei – Spenden erbeten.
Organisation: Annegret Gieseke und Ralf Müller
Karin Ahlbrecht, Horn
Dong-Ae Han und Ulrich Gieseke, Violine
Tilmann Kay und Nils Ahlbrecht, Viola; Johannes Klier, Violoncello
Karin Ahlbrecht, Horn
Dong-Ae Han und Ulrich Gieseke, Violine
Klassisch,
Romantisch,
d…
bewegen
h,
Klassisc
Romantisch,
bewegend …
02/2015 -
Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 15
12. Lappersdorfer
Alle Vereine, Verbände, Gemeinschaften usw. sind herzlich eingeladen, sich daran zu
beteiligen und zu präsentieren.
Mit folgendem Formular nehmen wir Ihre Rückmeldung bis 28. Februar 2015 gerne
entgegen und freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.
Rückantwort bis 28.02.2015 an:
Markt Lappersdorf
Sandra Rewitzer
Rathausstr. 3
93138 Lappersdorf
Verein:

Wir nehmen am Bürgerfest 2015 teil.
Unser Beitrag:
Ansprechpartner ist:
Name:
Anschrift:
Telefon:

Wir nehmen am Bürgerfest 2015 nicht teil.
Unterschrift
Bürgerfest 4. und 5. Juli 2015
Der Markt Lappersdorf veranstaltet im Jahr 2015 wieder ein Bürgerfest mit Open-Air
in der Ortsdurchfahrt Lappersdorf am Samstag, 4. Juli, und am Sonntag, 5. Juli 2015.
tarren
16 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 02/2015
Seite
Der Markt Lappersdorf lädt ein zur Ausstellung:
Energie-3-Sprung
Vernissage
Mittwoch, 11.02.2015 um 18.30 Uhr
- Begrüßung:
Herr Bürgermeister Hauner
- Einführung: Herr Wolfgang Wegmann,
Agenda Arbeitskreis Energie
- Musikalische Begleitung:
„Die Gitarren“
Die Wander-Ausstellung des bayerischen Landesamtes für Umwelt
(LfU) im Rathaus Lappersdorf bietet spannende Mitmachstationen,
viele Informationen und praktische Tipps zum Thema Energie.
Foto: Stefan Fink
Energiebedarf senken
Energieeffizienz steigern
Erneuerbare Energien ausbauen
Vom 10.02. bis 01.03.2015
Vorträge
Foto: © VRD - Fotolia.com
(während der Öffnungszeiten des Rathauses)
Mo - Fr: 7.15 - 12.00 Uhr
Mo: 14.00 - 16.15 Uhr
Do: 14.00 - 18.00 Uhr
Führungen
Begleitprogramm* zur Ausstellung
Do 12. 02. 14.00 - 15.00 Uhr
Do 26. 02. 16.00 - 17.00 Uhr
Di 24.02.2015 / 20.00 Uhr
Jugendraum der Gemeindehalle, Sportzentrum:
„100.000 km mit dem Elektromobil. Erfahrungsbericht von Lappersdorfer E-mobilen Bürgern“.
Am Eröffnungstag steht ein Elektromobil zur
Ansicht bereit.
Do 19.02.2015 / 20.00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus: „Ihr persönlicher
Beitrag zum Klimaschutz. Energie-Einsparung im
und am Haus“, Dipl. Math. (Univ.) Stefan Maurer,
stellv. Landesgeschäftsführer des Bund Naturschutz.
Auf Anfrage: Führungen für Schüler möglich.
Info: Tel. 0941-89 41 98
E-Mail: christa.wunderer@gmx.de
Energetische Schwachstellen eines Hauses
entdecken:
Vom 09.-15.02. kann die Wärmebildkamera
des Bund Naturschutz ausgeliehen werden.
BN-Mitglieder 22,- €, Nichtmitglieder 44,- €
Info: Dr. Hans-Ludwig Althaus, Tel. 0941-83 698
* Das Begleitprogramm wird durchgeführt von: Bündnis 90/Die Grünen OG Lappersdorf,
Bund Naturschutz OG Lappersdorf, Agenda-Arbeitskreis Energie, Lappersdorf
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
26
Dateigröße
1 433 KB
Tags
1/--Seiten
melden