close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. Semester 2015 - Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.

EinbettenHerunterladen
Volksbildungszentrum für Weltraumkunde
Sonne-Tierkreis-Finsternisse
Ab 1. Februar im Planetarium
Gesamtprogramm 1. Trimester:
Observatorium
Planetarium „Stellarium Erkrath“
Schulungszentrum
Februar - Mai 2015
ERLEBNIS
STERNWARTE
1
Inhalt
Die Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V. ist ein eingetragener und
gemeinnütziger Verein mit derzeit rund 450 Mitgliedern, davon etwa ein
Drittel Kinder und Jugendliche. Bereits in der 1967 beschlossenen
Satzung ist die astronomische Weiterbildung von Jugendlichen und
Erwachsenen herausgestellt worden. Im Laufe der Jahre hat sich ein
umfangreiches Veranstaltungs­ und Weiterbildungsprogramm entwickelt.
Den organisatorischen Rahmen für dieses Angebot bildet das
„Volksbildungszentrum für Weltraumkunde (VfW). Es handelt sich hier­
bei um eine naturwissenschaftlich­technisch ausgerichtete und vom
Land Nordrhein­Westfalen geförderte Einrichtung der Jugend­ und
Erwachsenenweiterbildung. Im Jahre 1978 hat der Kultusminister des
Landes NRW den Verein als Träger des VfW
anerkannt. Kurse nach dem Weiterbild­
ungsgesetz (WbG NRW) werden in Kooperation
mit der VHS Erkrath durchgeführt. Die
Qualität des VfW wurde 2014 durch den
„Gütesiegelverbund Weiterbildung“ in Dortmund erneut zertifiziert.
Die Aktivitäten der snh sind in dieser Broschüre den jeweiligen
Veranstaltungsorten zugeordnet:
snh-Observatorium
Sternwartenweg in Erkrath-Hochdahl
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
im Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Str. 105 in Erkrath-Hochdahl
snh-Schulungszentrum
Hildener Str. 17 in Erkrath-Hochdahl
Im Jahr 2015 stehen mehrere astronomische Höhepunkte an, die zur
praktischen Beobachtung im Observatorium aber auch zu einem Besuch
des Planetariums anregen. Das erste Großereignis ist die Sonnenfinsternis
am Vormittag des 20. März, die in unseren Gefilden zu einer Verfinsterung
der Sonne von immerhin rund 78% führt. Kommen Sie zu uns ins
Observatorium und beobachten Sie die Finsternis zusammen mit anderen
Begeisterten! Im Herbst folgen dann noch eine totale Mondfinsternis und
mehrere Bedeckungen des hellen Sternes Aldebaran durch den Mond. Im
Planetarium wird in der neuen Familienveranstaltung „Sonne – Tierkreis ­
Finsternisse“ der Lauf von Sonne, Mond und Planeten am Himmel
anschaulich erklärt. Es wird gezeigt, warum man diese nur entlang der
Tierkreissternbilder am Himmel auffindet, wie Finsternisse entstehen
und wie man diese am besten beobachtet. Natürlich wird auch erklärt,
was es mit den „Sternzeichen“ auf sich hat.
Unser Kursangebot bietet mannigfaltige Möglichkeiten, sich in den
Bereichen der MINT­Fächer weiterzubilden. Insbesondere unsere
Computer­ und Astronomie­Clubs für Jugendliche sind ein regionaler
Anziehungspunkt für die Forscher und Techniker von morgen.
Erlebnis Sternwarte: Wir laden Sie herzlich ein, unsere Angebote
kennen zu lernen.
Ihr Team der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.
2
Die Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.
2
Die Standorte / Wegbeschreibungen
4
Anmeldung und Eintrittspreise Planetarium
Kartenreservierung öffentliche Veranstaltung
Terminvereinbarung für Schul­ und Vorschulgruppen
Private Sonderveranstaltungen
6
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Themen der öffentlichen Veranstaltungen
Kinderveranstaltungen im Stellarium
Familienveranstaltungen im Stellarium
Entdeckungsreisen im Stellarium
Stellarium spezial
Traumreisen im Stellarium
Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium…“
Termine der öffentlichen Veranstaltungen
7
7
7
9
12
14
16
18
20
snh-Observatorium
Sternenbeobachtung
Sonnenbeobachtung
Vorträge im Observatorium
Kurse
Arbeitsgemeinschaften
Freizeit für Jugendliche
27
27
28
29
31
35
36
snh-Schulungszentrum
Computertechnik
Elektronik
Freizeit für Jugendliche
37
37
37
38
Kontakt, Reservierung und Kursanmeldung
Kontaktdaten, Telefon, E­Mail
Anmeldung für Kurse
40
Ansprechpartner / Mitarbeiter
Ansprechpartner der Fachbereiche
Mitarbeiter
41
Lageplan auf der Rückseite
44
homepage: http://snh.rp-online.de
e-mail:
info@snh.rp-online.de
3
Die Standorte/Wegbeschreibung
Die Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V. unterhält drei Standorte.
Ein Lageplan befindet sich auf dem hinteren Umschlag.
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Bürgerhaus Hochdahl (Eingang West), Sedentaler Straße 105,
Erkrath-Hochdahl, Tel. 02104-947666 (mo-fr 9-15 Uhr)
Das mit finanzieller Unterstützung der Stadt Erkrath betriebene Plane­
ta­rium zählt mit seiner digitalen Technik zu den modernsten Ein­rich­
tungen dieser Art in Deutschland. Bis zu 56 Besucher können sich in
der vollklimatisierten Kuppel von eindrucksvollen
360°-Rundum-Animationen unterhalten lassen
und das Universum durchstreifen.
Anfahrt Planetarium:
Mit dem Auto:
A46 bis Ausfahrt „Haan West / Hochdahl“, dann
Richtung Hochdahl. Nach dem Ortseingangsschild
„Erkrath“ an der 2. Ampel links in die Sedentaler
Straße. Nach der Fußgängerbrücke rechts auf den
Parkplatz am Bürgerhaus.
snh-Planetarium
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Aus Richtung Düsseldorf:
Mit S8 bis Hochdahl-Millrath. Fußweg ca. 20 Min oder Bus O6 bis Haltestelle Bürgerhaus. Buslinie 780 ab Heinrich-Heine-Allee/
Berliner Allee/Werstener Dorfstr. bis Bürgerhaus Hochdahl.
Aus Richtung Wuppertal:
Mit S8 bis Hochdahl-Millrath. Fußweg ca. 20 Min oder Bus O6 bis Haltestelle Bürgerhaus.
Aus Richtung Köln:
Mit RB 48 bis Haan, dann Bus 786 Richtung Hochdahler Markt
bis Bürgerhaus.
Aus Richtung Neandertal / Mettmann / Hilden:
Bus 741 bis Hochdahler Markt, dann 5 Min. Fußweg.
snh-Observatorium
Sternwartenweg, Erkrath-Hochdahl
Tel. 02104-42248 (nur während der Öffnungszeiten)
Das Observatorium – die eigentliche Sternwarte - liegt am östlichen
Orts­rand von Erkrath-Hochdahl (Willbeck) am Sternwartenweg. Das
Gebäude mit mehreren Beobachtungstürmen, Werkstätten und Fach­räumen dient der praktischen astronomischen Beobachtung, dem
snh-Observatorium
4
Lageplan siehe Rückseite
Erfahr­ungsaustausch und der astronomischen Jugendarbeit.
Außerdem befinden sich hier die Amateurradiostation DK0NH, ein
professionelles Tonstudio sowie die Fachbücherei.
Anfahrt Observatorium:
Mit dem Auto:
A46 bis Ausfahrt „Haan West / Hochdahl“, dann Richtung Hochdahl.
Nach dem Ortseingangsschild „Erkrath“ an der 2. Ampel rechts in die
Willbecker Straße. Den Hügel hinauf immer geradeaus. Folgen Sie nach
dem Durchqueren des Wohn­­gebietes rechts dem Bewirtschaftungsweg.
Er führt Sie direkt zur Sternwarte. Das Gebäude liegt zwischen den
Feldern, mit Parkmöglichkeit.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit S-Bahn S8 aus Richtung Düsseldorf oder Wuppertal bis HochdahlMillrath. Dann Fußweg ca. 20 Minuten oder mit Bus O5 bis Haltestelle
Willbecker Straße und dann noch 10 Min. zu Fuß.
snh-Schulungszentrum
Hildener Straße 17, Erkrath-Hochdahl
Tel. 02104-35850 (nur während Kursterminen)
Im Rahmen der Jugend- und Erwachsenenweiterbildung bietet die
Sternwarte Neanderhöhe hier Grundlagenkurse und Arbeitsge­mein­
schaften zu den Themen Elektronik und Computer­technik sowie allge­
meine naturwissenschaftliche
Kurse an.
Anfahrt Schulungszentrum:
Mit dem Auto:
A46 bis Ausfahrt „Haan West
/ Hochdahl“, dann Richtung
Hochdahl. Nach dem
Ortseingangsschild "Erkrath"
an der 5. Ampel links in die
Schimmelbuschstraße, nach
der Tankstelle (rechte Seite) snh-Schulungszentrum
die 2. Straße rechts
in die Hildener Str. abbiegen.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit S-Bahn S8 aus Richtung Düsseldorf oder Wuppertal bis Hochdahl,
dann ca. 200 m zu Fuß Richtung Hildener Str. 17.
Mit Buslinien 741, O5 bis S-Bahn-Haltepunkt Hochdahl, dann zu Fuß
wenige Minuten Richtung Hildener Str. 17.
5
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Anmeldung und Eintrittspreise
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Themen der öffentlichen Veranstaltungen
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Termine ab Seite 20
Platzreservierung für öffentliche Planetariumsveranstaltungen:
Unser Planetarium hat 56 Sitzplätze. Es wird dringend empfohlen,
Karten vom Sekretariat reservieren zu lassen. Reservierungen können
telefonisch unter Tel. 02104-947666 (mo-fr 9-15 Uhr) oder per E-Mail
unter reservierung@planetarium-erkrath.de durchgeführt werden. E-MailReservierungsanfragen müssen von uns bestätigt worden sein, damit
sie gültig werden. Bitte holen Sie reservierte Karten bis 15 Minuten vor
Veranstaltungsbeginn ab! Bis dahin nicht abgeholte Karten gehen in
den freien Verkauf. Programmänderungen vorbehalten! Ein Einlass oder
Wiedereinlass nach Beginn der Vorstellung ist wegen der Dunkelheit
im Planetarium aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich.
Eintrittspreise öffentliche Veranstaltungen (pro Person):
Kinder bis 16 J.: L 5,50
Erwachsene: L 8,00
Ermäßigung: L 5,50 für Schüler, Freiwilligendienstleistende, Auszubildende, Studenten bis 27 Jahre, Schwerbe
hinderte, Arbeitslose (je gegen Vorlage des Nachweises)
Familienkarte: L 24,00 für bis zu 2 Erwachsene und 3 Kinder bis 16 J.
Kinderveranst.: L 5,50 pro Person für Kinder und Erwachsene
Konzerte und Lesungen haben gesonderte Preisregelungen.
snh-Mitglieder erhalten 50% Ermäßigung auf alle Eintrittspreise.
Terminvereinbarung für Schul- und Vorschulgruppen:
Termine für Sondervorstellungen im Planetarium können flexibel für
dienstags bis freitags an Vor- und Nachmittagen für die Zeiten von 8.30
bis 16.00 Uhr vereinbart werden.
Preise:
L 4,00 pro Person, eine Begleitperson pro Gruppe frei. Gruppen unter 21 Personen pauschal L 80,00.
Außerhalb dieser Zeiten beträgt der Eintrittspreis
L 5,00 pro Person, eine Begleitperson pro Gruppe frei. Gruppen unter 21 Personen pauschal L 100,00.
Detaillierte Informationen finden Sie unter „KiTa-Schule“ auf unserer
Homepage www.planetarium-erkrath.de oder können erfragt werden
unter Tel. 02104-947666 (mo-fr 9-15 Uhr).
Terminvereinbarung für private Sondergruppen:
Private Sondervorstellungen im Planetarium (z.B. für Vereins- oder Firmenausflüge, Kindergeburtstage etc.) können unabhängig von den öffentlichen Veranstaltungsterminen mit uns vereinbart werden (Tel. 02104947666). Hierbei können Sie das Thema aus dem aktuellen Angebot der
Veranstaltungen frei auswählen und individuelle Wünsche einbringen.
Preise:
Kinderveranstaltungen: L 5,50 pro Person, Gruppen unter 19 Personen pauschal L 100,00.
Sonstige Veranstaltungen: L 8,00 pro Person, Gruppen unter 15 Personen pauschal L 120,00.
6
Reservierung unter: 02104-947666
K: Kinderveranstaltungen im Stellarium
Für unsere jüngsten Gäste. Dauer ca. 45 Minuten.
Eintritt: L 5,50 pro Person.
K: Der Regenbogenfisch und
seine Freunde
Der Regenbogenfisch sieht schön bunt aus so wie ein Regenbogen. Doch wie entsteht
eigentlich ein Regenbogen? An der Kuppel
des Planetariums zeigen wir, wie es zu diesem
schönen Phänomen kommt. Dann geht es ab
ins Wasser! Begleitet den Regenbogenfisch in
seine Unterwasserwelt. Mutig schließt er mit
einem riesigen Blauwal Frieden und findet neue Freunde in der Tiefsee.
Die einzigartige Atmosphäre dieser 360°-Produktion lässt Euch die
Landschaften und Tiere aus den Büchern von Markus Pfister auf beein­
druckende Weise erleben. Ein faszinierender Einstieg in die Unterwas–
serwelt und soziales Lernen für unsere jüngsten Gäste. Abschließend
wird auch noch ein Blick auf den Sternenhimmel geworfen, denn auch
dort gibt es Fische in Form eines Sternbildes.
Nach den Büchern „Der Regebogenfisch stiftet Frieden“ und „Der
Regenbogenfisch entdeckt die Tiefsee“, erschienen im Nord-Süd-Verlag.
Produktion des Mediendoms der FH Kiel.
Regelmäßig im Programm.
Ab 4 Jahren.
K: Wer hat den Mars rot angemalt?
Wer würde nicht gerne mal durchs Weltall
reisen? Das kleine Inuit-Mädchen Eni wird
von der Sternschnuppe Cenatari auf eine
phantastische Reise durch das Sonnensystem mitgenommen. Da die Planeten mitt­
lerweile ziemlich grau sind, nimmt Eni
Farben und Pinsel mit und verschönert diese
auf ihre spezielle Weise…
Regelmäßig im Programm.
Ab 4 Jahren.
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S =Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E =Entdeckungsreisen
V =Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
7
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Themen der öffentlichen Veranstaltungen
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S = Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E = Entdeckungsreisen
V = Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Termine ab Seite 20
K: Peterchens Mondfahrt
Dem Maikäfer Sumsemann fehlt
ein Beinchen. Die Kinder Peter­
chen und Anneliese würden ihm
gerne helfen, das Beinchen wieder zu bekommen. Dazu unternehmen sie
gemeinsam eine abenteuerliche Reise. Auf dem großen Bären geht es
durchs Weltall zum Mond. Dabei lernen Peterchen und Anneliese einige
Phänomene des Himmels kennen. Ob es den beiden gelingt, dem
Maikäfer zu helfen? Ein Märchen unter den Sternen nach der berühmten
Geschichte von G. v. Bassewitz.
Regelmäßig im Programm.
Ab 4 Jahren.
K: Der Himmel über uns
Im Osten geht die Sonne auf, im Süden nimmt sie ihren Lauf…und wei­
ter? Wir zeigen und erklären den Tageslauf der Sonne am Himmel und
finden die Himmelsrichtungen. Der Sonnenuntergang wird beobachtet
und wir finden uns unter dem wunderschönen Sternenhimmel wieder. Es
wird erklärt, dass die Sterne ganz weit entfernte Geschwister der Sonne
sind. Dann suchen wir den Mond. Der Mond ändert täglich seine
Gestalt. Zusammen mit den Kindern schauen wir uns an, wie der Mond
von der Sonne beleuchtet wird und man mal mehr von seiner Tag­ oder
Nachtseite sieht. Wir hören die Geschichte „Als der Mond zum
Schneider ging…“ Sie illustriert auf lustige Weise die wechselnden
Mondphasen.
Die Veranstaltung richtet sich an Kinder, die sich bereits ein wenig mit
dem Sternenhimmel beschäftigt und nun Lust auf mehr bekommen
haben. Live moderiert.
Regelmäßig im Programm.
Ab 5 Jahren.
K: Ein Winterwolken-Märchen
Die kleinen Wolken Wiebke und Wolle
würden gerne Schneewolken werden.
Damit sie genau wissen, wann sie
schneien dürfen, besuchen sie die
Donnerwetter­Wolkenschule. Dort ler­
nen sie, dass man den Winter an den
Wintersternbildern erkennen kann.
Bevor sie dann endlich schneien können, erleben die beiden noch so
manches kleine Abenteuer am Himmel. Und die Kinder im Planetarium
lernen die sechs schönsten Wintersternbilder kennen.
Im Februar im Programm.
Ab 4 Jahren.
K:
Saphira trifft
den Osterhasen
Die kleine Schildkröte
Saphira würde gerne einmal
den Oster­hasen sehen. Doch
das ist gar nicht so einfach
wie gedacht! Mehrere Tage
und Nächte hält sie nach ihm
Ausschau. Schließlich begeg­
nen sich die Beiden. Sie
erfährt vom Oster­hasen die
Geschichte, warum er Eier
bringt. Saphira nimmt den
Osterhasen mit zu ihrem Onkel. Dieser ist ein Astronom und zeigt ihnen
das Sternbild Hase am Himmel. Aber auch über den Mond und andere
Sternbilder erfahren die beiden noch jede Menge – und die Kinder im
Planetarium natürlich auch…
Vor Ostern im Programm.
Ab 4 Jahren.
8
F:
Reservierung unter: 02104-947666
Familienveranstaltungen im Stellarium
Unsere Familienveranstaltungen sind geeignet
für Kinder ab 8 bzw. 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.
Dauer ca. 60 Minuten.
Eintritt: L 8,00; ermäßigt L 5,50.
F: Unseren Sternenhimmel entdecken
Der Sternenhimmel wird schon seit Jahrtausenden von den Menschen
intensiv beobachtet. Bei manchen Gruppen von Sternen glaubt man,
eine bestimmte Figur, z.B. von Tieren, Gegenständen oder Menschen zu
erkennen. Das nennt man Sternbilder. Viele Kulturen haben sich ihre
eigenen Sternbilder ausgedacht – heute benutzen wir vor allem noch die
der alten Griechen. Viele Sternbildersagen wurden überliefert und wir
hören uns die Geschichte vom Großen und vom Kleinen Bären an. Aber
auch z.B. die Indianer Nordamerikas haben sich viele Geschichten über
den Himmel erzählt. So erfahren wir, wie nach ihrer Vorstellung die
Sterne und Sternbilder an den Himmel kamen und was Sternschnuppen
mit einem am Himmel tanzenden Kojoten zu tun haben… Nebenbei wer­
den noch Tipps gegeben, sich mit Hilfe des Polarsterns zu orientieren.
Außerdem wird Ausschau nach aktuell sichtbaren Planeten gehalten und
wir betrachten einige interessante Sternhaufen und Gasnebel in der
Milchstraße.
Regelmäßig im Programm. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren,
Jugendliche und Erwachsene. Live moderiert.
9
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S =Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E =Entdeckungsreisen
V =Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Termine ab Seite 20
Bild: NASA/ESA/Soho
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Themen der öffentlichen Veranstaltungen
F: Von der Sonne zur Milchstraße
Wir beginnen unseren Flug mit einem Blick an
den nächtlichen Sternenhimmel. Dort erkennt
man viele Sterne und das leuchtende Band der
Milchstraße. Was sind Sterne eigentlich? Um das zu erfahren erkunden
wir zunächst „unseren“ Stern – die Sonne. Dann geht es aus dem
Sonnensystem hinaus zu anderen Sternen. Auch dort gibt es häufig
Planeten zu finden. Ob es dort Außerirdische gibt? Dann geht es auf
einen rasanten Flug durch die Milchstraße hindurch und es wird klar,
dass es dort alles außer Milch gibt …
Regelmäßig im Programm. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren,
Jugendliche und Erwachsene. Live moderiert.
F: Faszinierende Planetentour –
die interaktive Planetenreise
Wir zeigen am Planetariumshimmel die
zurzeit sichtbaren Planeten. Dann starten
wir ins All, um einen Überblick über die
Planeten des Sonnensystems zu bekom­
men. Das Publikum bestimmt, welche
von ihnen angeflogen werden. Doch
Achtung: wir haben ein Zeitlimit! Nicht
alle Planeten können besucht werden.
Ihr könnt entscheiden, welcher Planet bei der Tour dabei ist und
welcher nicht.
Regelmäßig im Programm. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren,
Jugendliche und Erwachsene. Live moderiert.
F: Neu: Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Es gibt insgesamt 88 Sternbilder am Himmel.
Doch Sonne, Mond und Planeten sind niemals
im Großen Bären, der Kassiopeia oder im Orion
zu sehen sondern nur entlang der
Tierkreissternbilder. Warum ist das so? Im
Planetarium können wir anschaulich und im
Zeitraffer die Bewegungen der Himmelskörper
darstellen. Wir erfahren interessante Dinge
über den Stand der Sonne am Himmel im
Laufe der Jahreszeiten, die Bewegung des Mondes und den Tanz der
Planeten. Nur bei bestimmten Stellungen von Sonne und Mond kann es
zu einer Finsternis kommen. In diesem Jahr sind eine Sonnen- und eine
Mondfinsternis von unserem Standort aus sichtbar. Im Planetarium
werden diese Finsternisse simuliert.
10
Reservierung unter: 02104-947666
Die Tierkreissternbilder werden erklärt und es wird auch erläutert, was
der Unterschied zu den Tierkreiszeichen – im Volksmund auch
„Sternzeichen“ genannt - ist.
Erstaufführung am 01. Februar, danach regelmäßig im Programm.
Geeignet für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.
Live moderiert.
F: Ferien-Doku-Spezial
In einem einzigartigen Doppelpack zeigen wir zwei hervorragende
Dokumentationen im 360° - Format.
Geeignet für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.
Nur am 30.03. und 10.04. im Programm.
Gesamtdauer inkl. live Einführung und kurzer Pause 90 Min.
Eintritt: L 8,00; ermäßigt L 5,50.
„Sprung ins All“
In faszinierenden Animationen wer­
den die ersten Schritte der
Menschheit ins All dargestellt. Von
den ersten Satelliten über den
Wettlauf zum Mond, den bemannten
Landungen auf dem Mond sowie
den Erfolgen der unbemannten
Raumsonden zu den Planeten.
Produktion von Mirage 3D.
„Sterne – Geschwister der Sonne“
Die Sonne ist ein
Stern. Die Sterne des
Nachthimmels sind
weit entfernte andere
Sonnen. Wir erklären,
warum die Sonne
leuchtet und wie man
sie beobachten kann.
Anschließend wird der Lebensweg der Sterne beobachtet, denn alle
Sterne – auch die Sonne – durchlaufen einen Lebenszyklus. Es gibt
mehrere Möglichkeiten wie Sterne enden können. Am bekanntesten
sind die gigantischen Supernova-Explosionen. Rätselhaft sind noch die
geheimnisvollen "Sternenleichen": Pulsare und Schwarze Löcher.
Produktion des Adventure Science Centers.
11
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Themen der öffentlichen Veranstaltungen
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S =Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E =Entdeckungsreisen
V =Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Termine ab Seite 20
E: Entdeckungsreisen im Stellarium
Diese Veranstaltungen sind geeignet für Erwachsene, Jugendliche und
Kinder ab 12 Jahren. Dauer ca. 60 Minuten.
Eintritt: L 8,00; ermäßigt L 5,50.
E: Zauber des Himmels
Wer in einer dunklen, sternenklaren Nacht
den Blick zum Firmament erhebt, wird von
der Weite des Himmels emotional berührt.
Im Planetarium nehmen wir Sie mit auf
einen nächtlichen Spaziergang. Dabei wird
Ihnen gezeigt, wie man sich mit Hilfe der
Sterne orientieren kann und welche
Sternbilder zurzeit abends zu sehen sind.
Wir begeben uns auch auf eine Tour zur Südhalbkugel der Erde und
betrachten die für uns fremd erscheinenden Sterne und Sternbilder
des Südens.
Nimmt man ein Teleskop zur Hilfe, enthüllt sich die wahre Natur des
Mondes, der Planeten, der Objekte der Milchstraße und ferner Galaxien.
Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise an den Sternenhimmel und
lassen Sie sich verzaubern.
Regelmäßig im Programm. Live moderiert.
GAIA Mission der ESA
E: Milliarden Sonnen Eine Reise durch die Galaxis
Nicht nur die Größe des Weltalls,
auch die Vielfalt von Objekten in
unserer Heimatgalaxie ist atemberaubend. Neben Sternen gibt es
Nebelschwaden aus Gas und Staub,
die sich verdichten und neuen
Sternen Leben einhauchen, Sternenhaufen und Fontänen aus heißem
Gas.
Im Zentrum der Galaxis liegt ein
Schwarzes Loch, das alle diese
Objekte ordnet und zur ewigen
Wanderung zwingt – und doch zu
schwach ist um Hundert Milliarden
Sterne zusammen zu halten. Hier
verlangt die Physik nach einer Masse, die niemand kennt, die aber da
sein muss: die geheimnisvolle Dunkle Materie.
Mit der Weltraummission GAIA steht nun ein wahrer Sprung in der
12
Reservierung unter: 02104-947666
Kartierung der Galaxis bevor. Der
Satellit soll ein Prozent aller
Sterne unserer Galaxis in 3D ver­
messen – immerhin eine
Milliarde! Mit diesen Messungen
will man nicht nur die Sterne bes­
ser verstehen, sondern zahllose
Planeten entdecken und die
Verteilung der Dunklen Materie
erkennen.
„Milliarden Sonnen – eine Reise
durch die Galaxis“ erzählt die
Geschichte dieser Suche nach der
Distanz zu den Sternen und dem
Verständnis des Weltalls.
Produktion der europäischen Raumfahrtagentur ESA (45 Min.)
mit live moderierter Einführung (15 Min.).
Regelmäßig im Programm.
E: Durch die Weiten
des Universums
Die Milchstraße ist unsere
Galaxie - eine von Vielen. Sie
ist der Ausgangspunkt für
unsere Reise in die Weiten
des Universums. Das vielfälti­
ge Erscheinungsbild der
Galaxien lässt uns viele
Fragen stellen. Woraus beste­
hen sie und wie sind sie auf­
gebaut? Bei unserer Tour
durch die Welt der Galaxien
entdecken wir nicht nur die
Nachbarn der Milchstraße,
sondern gewinnen auch einen
Überblick über die Struktur
und die Entwicklung des
Universums. Erleben sie bei
uns im Planetarium die
Schönheit und Faszination
des Alls.
Regelmäßig im Programm.
Live moderiert.
13
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Themen der öffentlichen Veranstaltungen
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S =Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E =Entdeckungsreisen
V =Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Termine ab Seite 20
S: Stellarium Spezial
In dieser Reihe von Einzelveranstaltungen betrachten
wir speziellere naturwissenschaftliche Themen etwas genauer. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.
Dauer ca. 60 Minuten. Live moderiert.
Eintritt: L 8,00; ermäßigt L 5,50.
S: Die Galaxis im Kosmos
Unser Milchstraßensystem – die Galaxis –
ist eingebettet in eine Ansammlung von
Galaxien. Diese wird die Lokale Gruppe
genannt, welche wiederum zu einer
wesentlich größeren Agglomeration von
tausenden von Galaxien gehört. Dieser
lokale Superhaufen von Galaxien –
genannt Laniakea - konnte mit modernen
Beobachtungsmethoden genau kartiert
werden. Er erstreckt sich über ein Raumgebiet von ca. 520 Millionen
Lichtjahren Durchmesser und stellt eine wesentlich größere kosmische
Struktur dar als bisher erkannt wurde.
Termin: Donnerstag, 19. Feb. 2015, 20.00 Uhr
S: Sonnen- und Mondfinsternisse
Im Planetarium wird die Entstehung von Sonnen- und
Mondfinsternissen anschaulich erklärt. Es wird auf die bei uns sichtba­
ren Finsternisse am 20. März (Sonnenfinsternis) und am 28.
September (Mondfinsternis) eingegangen und ein Ausblick auf die
Finsternisse der kommenden Jahre gegeben.
Termin: Donnerstag, 05. März 2015, 20.00 Uhr
S: Das Schwarze Loch
im Zentrum der Galaxis
Es gibt starke Hinweise darauf,
dass im Zentrum der Galaxis ein
massives Schwarzes Loch vor­
handen ist. Doch wie kann man
ein Objekt nachweisen, das
man nicht direkt sehen kann?
Bild: ESO/MPE MarcSchartmann
Wie „funktionieren“ Schwarze
Löcher eigentlich? Könnte man vielleicht auch durch so ein Schwarzes
Loch hindurchreisen und in ein anderes Universum gelangen? Wir wol­
len etwas Licht ins Dunkel bringen…
Termin: Mittwoch, 01. April 2015, 16.15 Uhr
14
Reservierung unter: 02104-947666
S: Ursprung des Sonnensystems
Unser Sonnensystem besitzt das gewaltige
Alter von etwa 4,5 Milliarden Jahren. Mit
Anschauungsmaterial und modernen
Simulationen wird gezeigt, wie man anhand
der Erforschung von Meteoriten und
Gaswolken in der Milchstraße die Entste- Bild: ESA/Rosetta
hungsgeschichte des Sonnensystems entschlüsseln kann. Dass es auf
der Erde Leben gibt, hängt vor allem mit dem Vorhandensein von flüssi­
gem Wasser zusammen. Es wird erklärt, wie Wasser im Weltall um ster­
bende Sterne herum entstanden ist und während des Ursprungs des
Sonnensystems durch Einschläge von Meteoriten und Kometen auf die
Erde kam. Dann wird der Frage nachgegangen, ob es bei den vielen
neu entdeckten Planetensystemen um andere Sterne herum vielleicht
eine „zweite Erde“ geben könnte.
Termin: Mittwoch, 08. April 2015, 16.15 Uhr.
S: Planeten am Abendhimmel
Zurzeit können vier Planeten am Abendhimmel aufgefunden werden.
Merkur bietet im Nordwesten eine kurzzeitige Sichtbarkeitsperiode von
etwa einer Woche. Ferner sind noch Richtung Westen die Planeten
Venus und Jupiter sowie im Südosten Saturn am Himmel vertreten. Wir
zeigen, wie Sie diese Planeten identifizieren können und warum sich
ihre Sichtbarkeitszeiten ständig verändern. Mit Hilfe der
Planetariumstechnik können die Bewegungen der Planeten anschaulich
simuliert werden.
Termin: Freitag, 17. April 2015, 20.00 Uhr
S: Das Rätsel des Lebens
Was ist eigentlich Leben? Warum gibt es
so viele Tier- und Pflanzenarten? Welche
natürlichen Vorgänge stehen hinter der
Veränderung der Arten? Begleiten Sie
Charles Darwin auf seiner Weltumsegelung
mit dem Schiff „Beagle“. Vollziehen Sie
Schritt für Schritt den Erkenntnisweg nach,
der ihn zu seiner Evolutionstheorie und
damit zu den Grundlagen unserer Existenz
führte. In atemberaubender 360°-Ganzkuppel-Projektion wird ein ästhetischer
Zugang zu einer der größten wissenschaftlichen Theorien geboten.
Produktion von Mirage-3D mit live moderierter Einführung.
Termin: Donnerstag, 28. Mai 2015, 20.00 Uhr
15
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Themen der öffentlichen Veranstaltungen
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S = Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E = Entdeckungsreisen
V = Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Termine ab Seite 20
T:
T:
Traumreisen im Stellarium
T: Winterträume (60 Min.)
In der dritten und überarbeiteten Folge unserer
Veranstaltung entführen wir Sie in die Klangwelt der
Romantik. Auf die Stimmungen des Winters abgestimmte
Musikstücke ­ mal ruhig, mal melancholisch, mal
dramatisch und dann auch wieder heiter ­ untermalen
Stern­ und Bildprojektionen. Erleben Sie den
Winterhimmel ganz entspannt im warmen Planetarium
und vergessen Sie den hektischen Alltag.
Keine Live-Musik, keine Live-Erklärungen des
Sternenhimmels! Im Februar im Programm.
Eintritt: L 8,00; ermäßigt L 5,50.
T: Klassik unter den Sternen (60 Min.)
In der fünften Folge unserer beliebten Reihe werden
unsere Sternen­ und Bildprojektionen stimmungsvoll
mit Klängen klassischer Musik untermalt. Erleben Sie
Satellitenaufnahmen irdischer Landschaften, die
Landeplätze der Apollo­Astronauten, Planetenwelten
und Sternbilder.
Regelmäßig im Programm. Keine Live Musik,
keine Live-Erklärungen des Sternenhimmels!
Eintritt: L 8,00; ermäßigt L 5,50.
T:
„Bilder im Dunkeln“
Höhlenkunst der Eiszeitmenschen
(60 Min.)
In Zusammenarbeit mit dem Neanderthal
Museum zeigen wir ausgewählte Foto­
grafien der Sammlung Wendel. In dieser
Sammlung ist die Kunst der Eiszeitmen­
schen aus berühmten Höhlen Spaniens und Frankreichs
fotografisch dokumentiert. Folgen Sie uns in die „Höhle“
unseres Planetariums und erleben Sie in stimmungsvoller
360°­Projektion hautnah die eindrucksvollen Malereien
unserer Vorfahren. Rituelle Hintergründe der Malereien
und auch Aspekte der Maltechnik werden erläutert.
Termin: Freitag, 06. März 2015 um 20.00 Uhr
Eintritt: L 8,00; ermäßigt L 5,50.
16
Reservierung unter: 02104-947666
Lesung unter dem
Sternenhimmel
„Der kleine Prinz“
von Antoine
de Saint-Exupéry
„Man sieht nur mit dem
Herzen gut. Das Wesentliche
ist für die Augen unsichtbar.“
Die wunderbare Erzählung des kleinen Prinzen entführt große und kleine
Zuhörer in ein weltliches All.
Olaf Reitz liest die Geschichte von Freundschaft und Menschlichkeit unter
dem Sternenzelt des Planetariums. Der Trompeter Martin Zobel begleitet
ihn stimmungsvoll auf dieser Lesereise.
Kartenvorverkauf ab 12. Januar 2015 über das Sekretariat der
Sternwarte Neanderhöhe (Tel. 02104-947666 mo-fr 9.00-15.00 Uhr)
Termin: Donnerstag, 16. April 2015 um 20.00 Uhr.
Eintritt: L 16,00; ermäßigt L 13,00.
T:
„Sternentraum“ –
Harfenmusik live mit
Christine Högl
unter dem Sternenhimmel
des Stellariums
Ein faszinierendes Hörerlebnis
erwartet Sie im Stellarium Erkrath.
Christine Högl verbindet ihre
Harfenmusik geradezu zum Träumen
anregend mit dem Sternenhimmel.
Die Künstlerin führt mit ihrer kelti­
schen Harfe in eine moderne
'Anderswelt': berührend und fanta­
sievoll. Die Klangreise geht auf Spurensuche nach Lebensträumen und
lockt das Geheimnisvolle... eben die 'andere', meist verborgene
Wirklichkeit. Abschalten, zur Ruhe kommen, staunen, lauschen, das ist
der Eingang zu den Geheimnissen der Nacht.
Högl ist Harfenistin und Komponistin und hat sich mit Projekten wie die
Multimedia­Live­Konzerte in Planetarien, die Open­Air­Konzerte in Gärten
und die Reihe „Musik der Stille“ in alten Kirchen einen Namen gemacht.
Für ihre Kompositionen erhielt sie internationale Auszeichnung.
Kartenvorverkauf ab 12. Januar 2015 über das Sekretariat der
Sternwarte Neanderhöhe (Tel. 02104-947666 mo-fr 9.00-15.00 Uhr)
Termin: Donnerstag, 12. März 2015 um 20.00 Uhr.
Eintritt: L 16,00; ermäßigt L 13,00.
17
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Themen der öffentlichen Veranstaltungen
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S =Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E =Entdeckungsreisen
V =Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Termine ab Seite 20
V: Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium…“
Die naturwissenschaftliche Vortragsreihe der Sternwarte
Neanderhöhe Hochdahl e.V. mit Gastreferenten.
Vorkenntnisse sind hilfreich. Kartenreservierung wird aufgrund
des begrenzten Platzangebotes empfohlen.
Die Vortragsreihe richtet sich an Erwachsene und Jugendliche
ab 16 Jahren.
Eintritt: L 8,00; ermäßigt L 5,50; snh-Mitglieder frei.
1101
(1 x 2 Ustd.)
Astrobiologie
Ursprünge und Grenzen des Lebens im Universum
Was sind die Voraussetzungen für die Entstehung des irdischen
Lebens? Gibt es potentiell lebensfreundliche Planeten außerhalb unse­
res Sonnensystems? - Der Vortrag beleuchtet die Grundvoraussetzungen für die Entstehung des Lebens und zeigt auf, unter welchen
Umständen Leben auf anderen Planeten entstehen könnte. Der Vortrag
befasst sich mit dem jungen und interdisziplinären Fachgebiet der
Astrobiologie und wird nach einer generellen Einführung aktuelle euro­
päische Forschungsvorhaben vorstellen. Die extremotoleranten
Flechten stehen dabei im Fokus. An ihnen werden derzeit die Grenzen
irdischen (Über-)Lebens unter realen Weltraum- und simulierten
Marsbedingungen getestet.
Referent:Dr. Joachim Meeßen, Institut für Botanik,
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Termin: Donnerstag, 26. Feb. 2015, 20.00 Uhr
Ort:
Planetarium „Stellarium Erkrath“
1102
(1 x 2 Ustd.)
Sterne in Bewegung:
Von Schnellläufern bis zu galaktischen Rasern
Genaue Positionsvermessungen und Spektralbeobachtungen der Sterne
haben ergeben, dass sich diese mit großen Geschwindigkeiten durch
das All bewegen. Die Sterne der Galaxis bewegen sich im allgemeinen
um deren Zentrum. Die Sonne benötigt für einen Umlauf etwa 250
Millionen Jahre.
Doch es gibt auch Sterne, die sich aus der allgemeinen
Umlaufgeschwindigkeit durch eine besonders schnelle Eigenbewegung
hervorheben. Diese „Schnellläufer“ sind besonders interessant, da sie
wahrscheinlich durch Störprozesse auf hohe Geschwindigkeiten
beschleunigt wurden. Dies können z.B. Sternexplosionen oder dynami­
sche Prozesse in Sternhaufen sein. Auch Kollisionsprozesse mit Zwerggalaxien werden als Entstehungsursache diskutiert.
18
Reservierung unter: 02104-947666
Referent:Dr. Michael Geffert, Argelander-Institut für Astronomie, Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Termin: Donnerstag, 19. März 2015, 20.00 Uhr
Ort: Planetarium “Stellarium Erkrath”
1103
(1 x 2 Ustd.)
Was kann die Teilchenphysik über die Natur sagen?
Seit ihren antiken Ursprüngen ist die Philosophie um ein Verständnis
der Natur bemüht. Heute fragt sie nach dem Ursprung und dem
Zusammenhang der verschiedenen Naturerscheinungen, nach der
Stellung der Menschen in der Natur und der Rolle der Wissenschaften
für die Erkenntnis der Natur. Die Teilchenphysik liefert bedeutende
Beiträge auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen. Sie bedürfen
allerdings einer Übersetzung in eine allgemein verständliche Sprache
und einer kritischen Prüfung, da sie unter sehr speziellen Bedingungen
gewonnen werden.
Referent:Prof. Dr. Gregor Schiemann, Philosophisches
Seminar & IZWT, Bergische Universität Wuppertal
Termin: Donnerstag, 23. April 2015, 20.00 Uhr
Ort:
Planetarium „Stellarium Erkrath“
1104
(1 x 2 Ustd.)
Die Entwicklung der Galaxien
Im Laufe der kosmischen Entwicklung tauchen die Vorstufen der
Galaxien schon nach 600 – 800 Millionen Jahren auf. Kosmische
Leerräume, Galaxienhaufen und Superhaufen sind die Folge einer
schon im frühesten Kosmos angelegten Strukturbildung. Gravitation
und Dunkelmaterie sind dabei die treibenden Kräfte. Aus kleinen
Untereinheiten bilden sich die heute bekannten Galaxienformen durch
stetige Verschmelzungsprozesse. Man spricht von hierarchischer
Galaxienbildung. Wesentlich ist bei diesen Entwicklungsprozessen die
Dunkelmaterie. Dunkelmaterie zeigt sich ausschließlich über
Gravitationswirkung. Nur 4% des Masseninhaltes des Kosmos kann von
uns beobachtet werden. Die Galaxien sind die leuchtenden Schaumkronen in einem sonst dunklen Universum.
Mit zahlreichen anschaulichen Animationen wird versucht, das
Unanschauliche der Galaxienbildung und Entwicklung in Raum und Zeit
verständlich zu machen.
Referent:Prof. em. Dr. Johannes Feitzinger,
Astronomisches Institut der Ruhr-Universität Bochum
Termin: Donnerstag. 07. Mai 2015, 20.00 Uhr
Ort: Planetarium „Stellarium Erkrath“
19
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Termine der öffentlichen Veranstaltungen
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S =Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E =Entdeckungsreisen
V =Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Themen ab Seite 7
Februar 2015:
Bitte beachten:
Reservierte Karten müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
abgeholt worden sein -- Kein Einlass für zu spät kommende!
So 01. 11.00
K Ein Winterwolken-Märchen
So 01. 15.00
F Erstaufführung:
Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Fr 20. 20.00
T
Sa 21. 15.00
K
Sa 21. 16.15
F
So 22. 11.00
K
So 22. 15.00
F
So 22. 16.15
E
Di 24. 15.30
T
Mi 25. 15.30
K
Do 26. 20.00
V
Fr 27. 20.00
E
Sa 28. 15.00
K
Sa 28. 16.15
F
So 01. 16.15
E
Di 03. 15.30
F
Mi 04. 15.30
K
Do 05. 20.00
E
Fr 06. 20.00
T
Sa 07. 15.00
K
Sa 07. 16.15
F
So 08. 11.00
K
So 08. 15.00
F
So 08. 16.15
E
Di 10. 15.30
E
Mi 11. 15.30
K
Sa 14. 15.00
K
Sa 14. 16.15
F
So 15. 11.00
K
So 15. 15.00
F
So 15. 16.15
E
Di 17. 15.30
F
Mi 18. 15.30
K
Do 19. 20.00
S
Zauber des Himmels
Faszinierende Planetentour
Wer hat den Mars rot angemalt?
Durch die Weiten des Universums
Winterträume
Ein Winterwolken-Märchen
Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Der Regenbogenfisch
Unseren Sternenhimmel entdecken
Milliarden Sonnen
Zauber des Himmels
Ein Winterwolken-Märchen
Der Himmel über uns
Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Ein Winterwolken-Märchen
Von der Sonne zur Milchstraße
Durch die Weiten des Universums
Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Peterchens Mondfahrt
Stellarium spezial:
Die Galaxis im Kosmos
Winterträume
Ein Winterwolken-Märchen
Faszinierende Planetentour
Wer hat den Mars rot angemalt?
Unseren Sternenhimmel entdecken
Milliarden Sonnen
Winterträume
Ein Winterwolken-Märchen
Zu Gast im Stellarium….
Dr. Joachim Meeßen spricht über
„Astrobiologie – Ursprünge und Grenzen
des Lebens“
Zauber des Himmels
Der Regenbogenfisch
Von der Sonne zur Milchstraße
März 2015:
Bitte beachten:
Reservierte Karten müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
abgeholt worden sein -- Kein Einlass für zu spät kommende!
So 01. 11.00
K Der Himmel über uns
So 01. 15.00
F Sonne – Tierkreis - Finsternisse
So 01. 16.15
E Durch die Weiten des Universums
Di 03. 15.30
F Unseren Sternenhimmel entdecken
Mi 04. 15.30
K Peterchens Mondfahrt
Do 05. 20.00
T Stellarium spezial:
Sonnen- und Mondfinsternisse
Fr
Sa
Sa
So
So
So
Di
Mi
20
Reservierung unter: 02104-947666
06.
07.
07.
08.
08.
08.
10.
11.
20.00
15.00
16.15
11.00
15.00
16.15
15.30
15.30
T
K
F
K
F
E
E
K
Bilder im Dunkeln
Wer hat den Mars rot angemalt?
Faszinierende Planetentour
Der Regenbogenfisch
Von der Sonne zur Milchstraße
Milliarden Sonnen
Zauber des Himmels
Der Himmel über uns
21
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Termine der öffentlichen Veranstaltungen
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S =Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E =Entdeckungsreisen
V =Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Themen ab Seite 7
Do 12. 20.00
T
Sa 14. 15.00
K
Sa 14. 16.15
F
So 15. 14.30
K
So 15. 15.45
F
So 15. 17.00
E
Di 17. 15.30
F
Mi 18. 15.30
K
Do 19. 20.00
V
Fr 20. 20.00
E
Sa 21. 15.00
K
Sa 21. 16.15
F
So 22. 11.00
K
So 22. 15.00
F
So 22. 16.15
E
Mi 25. 15.30
K
Do 26. 20.00
T
Fr 27. 20.00
E
Sa 28. 15.00
K
Sa 28. 16.15
F
So 29. 11.00
K
So 29. 15.00
F
So 29. 16.15
E
Mo 30. 15.00
F
Live-Harfenkonzert mit Christine Högl
Peterchens Mondfahrt
Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Wer hat den Mars rot angemalt?
Faszinierende Planetentour
Durch die Weiten des Universums
Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Der Regenbogenfisch
Zu Gast im Stellarium….
Dr. Michael Geffert spricht über
„Sterne in Bewegung“
Milliarden Sonnen
Der Himmel über uns
Von der Sonne zur Milchstraße
Saphira trifft den Osterhasen
Unseren Sternenhimmel entdecken
Zauber des Himmels
Peterchens Mondfahrt
Klassik unter den Sternen
Durch die Weiten des Universums
Saphira trifft den Osterhasen
Faszinierende Planetentour
Saphira trifft den Osterhasen
Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Milliarden Sonnen
Ferien-Doku-Spezial:
„Sprung ins All“ und
„Sterne - Geschwister der Sonne“
April 2015:
Bitte beachten:
Reservierte Karten müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
abgeholt worden sein -- Kein Einlass für zu spät kommende!
Mi 01. 11.00
F Unseren Sternenhimmel entdecken
Mi 01. 15.00
K Der Himmel über uns
Mi 01. 16.15
S Stellarium spezial:
Das Schwarze Loch im Zentrum der Galaxis
Di 31. 11.00
Di 31. 15.00
Di 31. 16.15
Saphira trifft den Osterhasen
Von der Sonne zur Milchstraße
Zauber des Himmels
Bild: ESO
Do 02. 11.00
K
Do 02. 15.00
F
Do 02. 16.15
E
Sa 04. 14.30
K
Sa 04. 15.45
F
Sa 04. 17.00
E
Mo 06. 14.30
K
Mo 06. 15.45
F
Mo 06. 17.00
E
Di 07. 11.00
K
Di 07. 15.00
F
Di 07. 16.15
E
Mi 08. 11.00
F
Mi 08. 15.00
K
Mi 08. 16.15
E
Saphira trifft den Osterhasen
Faszinierende Planetentour
Durch die Weiten des Universums
Saphira trifft den Osterhasen
Sonne – Tierkreis - Finsternisse
Milliarden Sonnen
Der Regenbogenfisch
Von der Sonne zur Milchstraße
Zauber des Himmels
Wer hat den Mars rot angemalt?
Unseren Sternenhimmel entdecken
Durch die Weiten des Universums
Faszinierende Planetentour
Der Himmel über uns
Stellarium spezial:
Ursprung des Sonnensystems
Bild: ESA/ATG medialab
K
F
E
Reservierung unter: 02104-947666
„Kometen Landemodul Philae“
22
23
Bitte die jeweiligen Altersempfehlungen der Beschreibungen ab S. 7 beachten.
K = Kinderveranstaltungen
S = Stellarium Spezial
F = Familienveranstaltungen T = Traumreisen (Musik & Literatur)
E = Entdeckungsreisen
V = Vortragsreihe „Zu Gast im Stellarium“
Bürgerhaus, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Themen ab Seite 7
Do
Do
Do
Fr
09.
09.
09.
10.
11.00
15.00
16.15
15.00
K
F
E
F
Fr
Sa
Sa
So
So
So
Di
Mi
Do
10.
11.
11.
12.
12.
12.
14.
15.
16.
20.00
15.00
16.15
11.00
15.00
16.15
15.30
15.30
20.00
E
K
F
K
F
E
E
K
T
Fr
17. 20.00
S
Sa
Sa
So
So
So
Di
Mi
Do
18.
18.
19.
19.
19.
21.
22.
23.
15.00
16.15
11.00
15.00
16.15
15.30
15.30
20.00
K
F
K
F
E
F
K
V
Fr
Sa
Sa
So
So
So
Di
Mi
24.
25.
25.
26.
26.
26.
28.
29.
20.00
15.00
16.15
11.00
15.00
16.15
15.30
15.30
T
K
F
K
F
E
E
K
MAI 2015:
Bitte beachten:
Reservierte Karten müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
abgeholt worden sein -- Kein Einlass für zu spät kommende!
Fr 01. 11.00
K
Der Regenbogenfisch
Fr 01. 15.00
F
Sonne – Tierkreis ­ Finsternisse
Fr 01. 16.15
E
Zauber des Himmels
Sa 02. 15.00
K
Peterchens Mondfahrt
Sa 02. 16.15
F
Von der Sonne zur Milchstraße
Mi 06. 15.30
K
Wer hat den Mars rot angemalt?
Do 07. 20.00
V
Zu Gast im Stellarium...
Prof. Dr. Johannes Feitzinger spricht über
„Die Entwicklung der Galaxien“
Fr 08. 20.00
T
Klassik unter den Sternen
So 10. 11.00
K
Der Regenbogenfisch
So 10. 15.00
F
Unseren Sternenhimmel entdecken
So 10. 16.15
E
Durch die Weiten des Universums
Do 14. 15.00
K
Der Himmel über uns
Do 14. 16.15
F
Faszinierende Planetentour
Fr 15. 15.00
F
Sonne – Tierkreis ­ Finsternisse
Fr 15. 20.00
E
Milliarden Sonnen
Sa 16. 15.00
K
Peterchens Mondfahrt
Sa 16. 16.15
F
Von der Sonne zur Milchstraße
So 17. 11.00
K
Wer hat den Mars rot angemalt?
So 17. 15.00
F
Unseren Sternenhimmel entdecken
So 17. 16.15
E
Zauber des Himmels
Mi 20. 15.30
K
Der Regenbogenfisch
Fr 22. 20.00
E
Durch die Weiten des Universums
Sa 23. 15.00
K
Der Himmel über uns
Sa 23. 16.15
F
Faszinierende Planetentour
So 24. 11.00
K
Peterchens Mondfahrt
So 24. 15.00
F
Sonne – Tierkreis ­ Finsternisse
So 24. 16.15
E
Milliarden Sonnen
Di 26. 15.00
K
Wer hat den Mars rot angemalt?
Di 26. 16.15
F
Von der Sonne zur Milchstraße
Do 28. 20.00
S
Stellarium spezial: Das Rätsel des Lebens
24
Peterchens Mondfahrt
Sonne – Tierkreis ­ Finsternisse
Milliarden Sonnen
Ferien-Doku-Spezial:
„Sprung ins All“ und
„Sterne – Geschwister der Sonne“
Zauber des Himmels
Wer hat den Mars rot angemalt?
Von der Sonne zur Milchstraße
Der Regenbogenfisch
Unseren Sternenhimmel entdecken
Durch die Weiten des Universums
Milliarden Sonnen
Peterchens Mondfahrt
Lesung mit Musik:
Der Kleine Prinz
Stellarium spezial:
Planeten am
Abendhimmel
Der Himmel über uns
Faszinierende Planetentour
Wer hat den Mars rot angemalt?
Sonne – Tierkreis ­ Finsternisse
Zauber des Himmels
Von der Sonne zur Milchstraße
Der Regenbogenfisch
Zu Gast im Stellarium…
Prof. Dr. G. Schiemann spricht über
„Was kann die Teilchenphysik über
die Natur sagen?“
Klassik unter den Sternen
Der Himmel über uns
Unseren Sternenhimmel entdecken
Peterchens Mondfahrt
Faszinierende Planetentour
Durch die Weiten des Universums
Milliarden Sonnen
Wer hat den Mars rot angemalt?
Bild: NASA/Messenger
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Termine der öffentlichen Veranstaltungen
Fr
So
So
So
29.
31.
31.
31.
20.00
11.00
15.00
16.15
Reservierung unter: 02104-947666
T
K
F
E
Klassik unter den Sternen
Der Regenbogenfisch
Faszinierende Planetentour
Zauber des Himmels
25
Anzeige
snh-Observatorium
Himmelsbeobachtungen
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
Astronomisches Instrumentarium
Merz­Refraktor
a = 160 mm
CPC 11 mit XLT Vergütung a = 279 mm
Newton­Reflektor
a = 250 mm
Celestron 8
a = 200 mm
f = 2850 mm
f = 2800 mm
f = 1500 mm
f = 2000 mm
2100
(10 x 3 Ustd. / Eintritt frei)
Sternenbeobachtung im Observatorium
Freitags ab 20.00 Uhr (während der Sommerzeit nach Dunkelheitsein­
bruch) finden unsere öffentlichen Beobachtungsabende statt (nicht in
den Schulferien und an Feiertagsbrücken). Wir laden Sie ein, mit den
Teleskopen der Sternwarte auf eine Entdeckungstour am nächtlichen
Himmel mitzukommen. Erleben Sie die Krater des Mondes, Gasnebel
oder auch ferne Galaxien.
Bei bewölktem Himmel ist eine Führung durch das Observatorium mög­
lich. In jedem Fall besteht Gelegenheit zu Diskussion und Fragenbeant­
wortung. Bei zweifelhafter Wetterlage bitten wir darum, sich ab ca. 30
Minuten vor Veranstaltungsbeginn unter Telefon 02104­42248 (Obser­
vatorium) über die Durchführbarkeit der Beobachtungen zu informieren.
Im Feb.:
Am 06. nach dem Vortrag sowie am 13., 20. und 27.
Im März:
Am 06. nach dem Vortrag sowie am 13. und 20.
Im Apr.:
Am 17. und 24.
Im Mai:
Am 08. nach dem Vortrag.
Danach wegen des späten Dunkelheitseinbruchs Sommerpause.
Erster Beobachtungsabend nach der Sommerpause ist am 14. August.
Ihr Projekt in Meisterhand – aus einer Hand
kalkuliert, koordiniert und realisiert.
Einfach anrufen und unverbindlich beraten lassen.
• Staubfreie Badsanierung
• Modernisierung und Wartung von Heizungs- und
Fernwärmeanlagen
• Wärmepumen
• Klimaanlagen
• Weichwasseranlagen
• Reparaturen im Bereich Gas, Wasser, Heizung
und Sanitär
• Schwimmbadtechnik
Meisterbetrieb Detlef Fröhlich
Fröbelstraße 3, 40699 Erkrath, Telefon: 02104 /36 48 2
Flurstraße 112, 42781 Haan, Telefon: 02129 /56 64 65
E-Mail: info@shk-froehlich.de
Internet: www.shk-froehlich.de
24 Std. Notdienst – auch an Sonn- und Feiertagen!
26
27
snh-Observatorium
Himmelsbeobachtungen
snh-Observatorium
Vorträge
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
2200
(11 x 2 Ustd. / Eintritt frei)
Sonnenbeobachtung im Observatorium
Wir beobachten die Sonne mit der speziellen Ausrüstung der
Sternwarte, die es möglich macht, sie ohne Gefährdung der Augen zu
betrachten. Dabei stoßen wir auf eine Vielzahl interessanter
Phänomene wie Explosionen, Protuberanzen genannt, oder auch die
merkwürdigen Sonnenflecken....
Es lohnt sich auf jeden Fall, einmal genauer hinzuschauen!
Zeit:
sonntags von 14.30 bis 16.00 Uhr
(nicht in den Schulferien und an Feiertagsbrücken).
Natürlich muss die Sonne scheinen.
Im Feb.:
Am 01., 08. und 22.
Im März.:
Am 01., 08., 15. und 22.
Im Apr.:
Am 19. und 26.
Im Mai:
Am 10. und 31.
2300
(Eintritt: jeweils L 3,00; ermäßigt L 2,00)
Astronomische Ereignisse
Die Vortragsreihe von Mitgliedern der Sternwarte Neanderhöhe
im Observatorium. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Beobachtung der Sonnenfinsternis am 20. März 2015
Am Vormittag des 20. März ereignet sich eine Sonnenfinsternis.
In unserer Region werden 78% der Sonne verfinstert.
Beginn der Finsternis: 9.30 Uhr
Maximale Bedeckung: 10.38 Uhr
Ende der Finsternis: 11.49 Uhr
2301
(1 x 2 Ustd.)
Astrofotografie in Großstadtnähe
Die Beobachtungsbedingungen in Ballungsgebieten leiden unter der
Lichtverschmutzung. Schwache Deep­Sky Objekte heben sich kaum
noch von dem hellen Himmelshintergrund ab und sind dadurch nicht
mehr zu beobachten. Leuchtende Gasnebel, Planetarische Nebel oder
Supernova­Überreste senden oftmals ihr Licht in bestimmten
Wellenlängen aus. Diese Eigenschaft kann man sich beim Einsatz von
sog. Schmalbandfiltern zunutze machen. Die Schmalband­Fotografie
blendet die Lichtverschmutzung aus und ermöglicht Astrofotografie in
Stadtnähe und sogar bei Mondschein. Es werden der physikalische
Hintergrund und die gerätetechnischen Ausrüstungen erläutert sowie
selbst angefertigte Bilder von Himmelsobjekten gezeigt.
Referent:
Wulf Braun
Termin:
Freitag, 06. Feb. 2015, 20.00 Uhr.
Unser Observatorium ist in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr für die
Beobachtung der Finsternis geöffnet.
Begleitend finden Kurzvorträge mit Informationen über Sonnenund Mondfinsternisse statt.
2302
(1 x 2 Ustd.)
Die Geschichte der Astronomie
Der Mensch hat wohl schon immer die wechselnden Abläufe am
Himmel beobachtet und ist dabei schon früh zu verblüffenden
Erkenntnissen gelangt. Der Überblick beginnt in prähistorischer Zeit mit
Stonehenge und der Himmelsscheibe von Nebra. Die griechischen
Astronomen versuchten, die Bewegungsabläufe der Gestirne zu erklären
und konnten bereits den Umfang der Erde oder die Entfernung zum
Mond bestimmen. Die Auswahl der „Reiseziele“ durch die Geschichte
der Astronomie wird in unseren Breiten im späten Mittelalter beendet.
Referent:
Hans Jürgen Meyer
Termin:
Freitag, 06. März 2015, 20.00 Uhr.
28
29
snh-Observatorium
Vorträge
snh-Observatorium
Kurse
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
2303
1 x 2 Ustd.)
Die Sonne – eine von Milliarden
Weit draußen in den unerforschten Einöden eines Spiralarmes der
Milchstraße leuchtet ein kleiner gelber Stern. Unspektakulär, schon fast
ein bisschen langweilig scheint er dort seit 4.5 Mrd. Jahren sein Dasein
zu fristen. Und doch hängt so viel von ihm ab ­ nämlich alles Leben auf
dieser Erde. Erfahren Sie mehr von diesem Stern, unsere Sonne, wie
sie entstand, was aus ihr wird, wie wir sie erforschen. Am Ende werden
Sie vielleicht der Überzeugung sein, dass unser Heimatstern alles
andere als langweilig ist
Referent:
Dr. Joachim Hülstrung
Termin:
Freitag, 08. Mai 2015, 20.00 Uhr.
2401
(1 x 3 Ustd. / L 15,00)
Einstieg in die DeepSky-Astrofotografie
In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen der DeepSky­Astrofotographie
kennen. Themen sind
L
geeignete Teleskope und Montierungen
L
Kameratechnik
L
Guiding
L
Bildbearbeitung
Leitung:
Rolf Werder
Termin:
Freitag, 24. April 2015, 19.30 bis 22.00 Uhr
Ort:
Observatorium
Anzeige
qualifizierte Nachhilfelehrer für alle Fächer
z.B. Mathe, Deutsch, Engl., Latein, ReWe usw.
keine Fahrtkosten, keine Anmeldegebühren
Intensive Vorbereitung auf:
- Klassenarbeiten/Klausuren
- gymnasiale Oberstufe
- weiterführende Schule
- Abiturvorbereitung
Vermittlung & Überprüfung
von Grundlagenwissen
30
2402
(1 x 3 Ustd. / L 15,00)
Die Sonne sicher beobachten
Die Sonnenbeobachtung ist ein faszinierender Bereich der Astronomie.
Mit den richtigen Filtern und einer sicheren Beobachtungstechnik wer­
den die Sonnenphänomene wie Sonnenflecken, Fackeln und
Protuberanzen sichtbar. Wir zeigen Ihnen diverse Filtermethoden und
erklären ihre Eignung für die verschiedenen Beobachtungszwecke.
Teilnahme nur nach Voranmeldung im Sekretariat.
Leitung:
Dr. Joachim Hülstrung
Termin:
Sonntag, 19. Apr. 2015, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort:
Observatorium
2403
(1 x 3 Ustd. / L 15,00 )
Mit der Webcam durchs Sonnensystem
In diesem Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie man mit Hilfe eines
Teleskops und einer Webcam oder Planetenkamera Aufnahmen von
Sonne, Mond und den Planeten erstellt. Es wird gezeigt, wie die
Kamera mit dem Teleskop verbunden wird, welche Software eingesetzt
werden kann und wie der digitale Workflow der Bildverarbeitung aus­
sieht. Teilnahme nur nach Voranmeldung im Sekretariat.
Leitung:
Dr. Joachim Hülstrung
Termin:
Freitag, 17. Apr. 2015, 19.30 bis 22.00 Uhr
Ort:
Observatorium
2404
(1 x 6 Ustd. / L 30,00 )
Einstieg Fotografieren mit dem Systemblitz
Bei vielen Fotografen führt der Systemblitz ein ungerechtfertigtes
Schattendasein in den Tiefen der Kameratasche, weil der Fotograf bis­
her keine zufriedenstellenden Ergebnisse mit ihm erzielen konnte.
In diesem Kurs üben wir den Umgang mit dem Systemblitz in verschie­
denen Situationen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen innen und
31
snh-Observatorium
Kurse
snh-Observatorium
Kurse
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
außen. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte unbedingt eigene
Digitalkamera, Blitzgerät und genügend Akkus mitbringen.
Teilnahme nur nach Voranmeldung im Sekretariat.
Leitung:
Ralph Orange
Termin:
Sonntag, 19. April 2015, 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort:
Observatorium
2406
(1 x 6 Ustd. / L 30,00)
Einstieg in die HDR Fotografie
HDR oder „High Dynamic Range“ Fotos bestechen in ihrer „realen“
Ausprägung durch einen ungeheuren „Helligkeitsumfang“ oder in einer
künstlerischen Interpretation durch comichaft überzeichnete Farben
und Kontraste. In beiden Fällen sind die Ergebnisse oft sehr beeindruc­
kend.
Wir erarbeiten uns in diesem Praxis-Kurs gemeinsam die Grundlagen
der HDR Fotografie. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte unbedingt eigene Digitalkamera
mit manuellen Einstellmöglichkeiten und Stativ mitbringen. Fernauslöser
optional.
Teilnahme nur nach Voranmeldung im Sekretariat.
Leitung:
Ralph Orange
Termin:
Sonntag, 22. März 2015, 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort:
Observatorium
2405
Einstieg Digital Workflow mit Adobe Lightroom 5
Bei engagierten Fotografen kommen in kurzer Zeit schnell tausende
Digitalfotos zusammen. Aber wohin mit den Schätzchen? Wie soll man
diese verwalten, so dass einzelne Motive auch nach Jahren wiedergefun­
den werdern? Wie erzielt man schnell gute Druckergebnisse, baut
ansehnliche Dia-Schows oder Web-Galerien auf?
2405.1 (Teil1) (1 x 6 Ustd. / L 30,00 )
Themen im ersten Teil des zweiteiligen Workshops sind Datei
Organisation, Backup-Strategien, Monitor-Profilierung, Import von Fotos
und Organisation im Lightroom-Katalog, Bewertung und Verschlagwortung sowie ein Überblick über die Workflow-Module von Lightroom.
PC-Vorkenntnisse erforderlich. Bitte unbedingt Beispiel-Raw-/JPG-Bilder
auf USB-Stick oder ext. HD mitbringen. Eigener Laptop mit installiertem
Lightroom 5 möglich.
Teilnahme nur nach Voranmeldung im Sekretariat. Maximal 5 Teilnehmer.
Leitung:
Ralph Orange
Termin:
Samstag, 21. März 2015, 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort:
Observatorium
2405.2 (Teil2) (1 x 6 Ustd. / L 30,00 )
Im zweiten Teil erhalten wir einen praktischen Einstieg in die Bildbearbeitung mit Lightroom und lernen die wichtigsten Werkzeuge dazu anzu­
wenden. Nach erfolgreicher Bearbeitung erfolgt ein Überblick über die
Möglichkeiten zur Ausgabe der Fotos in verschiedene Medien wie
Einzelbilder, Druck, Diashow oder Webgalerie.
PC-Vorkenntnisse erforderlich. Bitte unbedingt Beispiel-Raw-/JPG-Bilder
auf USB-Stick oder ext. HD mitbringen. Eigener Laptop mit installiertem
Lightroom 5 möglich.
Teilnahme nur nach Voranmeldung im Sekretariat. Maximal 5 Teilnehmer.
Leitung:
Ralph Orange
Termin:
Samstag 18. April 2015, 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort:
Observatorium
32
2407
(1 x 3 Ustd. / L 15,00)
Himmelsbeobachtungen mit dem Fernglas
Auch mit einem einfachen Fernglas lässt sich schon die Faszination des
Weltalls entdecken. Wir geben Tipps für die Handhabung und empfehlen
Himmelsobjekte für die Beobachtung.
Leitung:
Dr. Hendrik Foth
Termin:
Freitag, 20. März 2015, 20.00 bis 22.00 Uhr
Ort:
Observatorium
Anzeige
Fachanwalt für
Erbrecht
Dr. h . c. Hendrik H . Foth
Bundesweite Tätigkeit mit flexibler
Termingestaltung nach Ihren Wünschen
B Ü T E H O R N & F OT H
L U E G A L L E E 108 • 40545 D ÜS S E L D O R F
T E L E F O N 0211 / 55 71 71- 0 • WWW.F OT H .D E
33
snh-Observatorium
Kurse
snh-Observatorium
Arbeitsgemeinschaften
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
2408
(3 x 2 Ustd. / L 30,00)
Einführung in die Astronomie I
In dieser Reihe wird ein vertiefender Einblick in die Astronomie gegeben.
Sie richtet sich an naturwissenschaftlich interessierte Erwachsene.
Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Anschluss an die
Kurse besteht im Observatorium bei gutem Wetter die Möglichkeit,
Himmelsbeobachtungen mit den Teleskopen der Sternwarte durchzufüh­
ren.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Leitung:
Dr. Thomas Presper
Ort:
Kurs im Planetarium „Stellarium Erkrath“
Praktische Beobachtung im Observatorium
Termine:
Kurs jeweils freitags von 18.30 bis 19.45 Uhr, anschließend ab 20.00 Uhr Himmelsbeobachtung.
20. Feb.:
Der Sternenhimmel über uns
Orientierung am Himmel, die wichtigsten
Sternbilder im Jahreslauf
27. Feb.:
Astronomie des Alltags
Tages- und Jahresbewegung der Sonne, Jahreszeiten, die Phasen des Mondes, Finsternisse
06. März:
Der Tanz der Planeten
Scheinbare und wahre Bewegung der Planeten,
die Ekliptik, Keplersche Gesetze, Gravitationsgesetz
2501
(7 x 2 Ustd. / L 35,00)
AG Grundlagen der Astronomie und Astrophysik (Weiterführung)
In dieser AG treffen sich Interessierte, um die verschiedensten Themen
aus der Astronomie zu besprechen. Die Themen werden immer gemein­
sam von allen Teilnehmern festgelegt. Vorträge von wechselnden
Mitgliedern der AG machen die Treffen spannend und führen immer wie­
der zu lebhaften Diskussionen.
Wir freuen uns über weitere Damen und Herren in der AG, die das Hobby
„Astronomie“ kennenlernen wollen oder auch ihr Wissen einbringen
möchten.
Leitung:
Dr. Alfons Dierkes
Start:
Donnerstag, 05. Feb. 2015, 17.00 Uhr
danach 14-täglich (außer in den Osterferien)
Ort:
Observatorium
Impressum
Herausgeber:
Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.
Sedentaler Straße 105, 40699 Erkrath-Hochdahl
Verantw. Redakteur: Dr. Peter Richter (Anschrift wie oben)
Verantw. Anzeigentext:Dr. Peter Richter (Anschrift wie oben)
Druck:
Druckerei Ganz
Benzstr. 5, 97209 Veitshöchheim
Konzept, Gestaltung: UNGEBUNDEN, Agentur für freie Kreation
40217 Düsseldorf
Auflage:
8.000 Exemplare
Abbildungen:
34
2502
(6 x 3 Ustd. / L 45,00)
AG Wissenschaft in der snh (Weiterführung)
Schwerpunkt dieser Arbeitsgemeinschaft ist es, astronomische
Messdaten aufzunehmen und anschließend wissenschaftlich auszuwer­
ten. Themen sind unter anderem
L Positionsbestimmungen von Asteroiden
L Helligkeitsmessungen von veränderlichen Objekten
L Messmethoden zum Erhalt präziser Ergebnisse
L Software zur Auswertung und Weiterverarbeitung
Die ermittelten Daten sollen anschließend auch an entsprechenden
Stellen veröffentlicht werden.
Bei Interesse bitte per E-Mail (huelstrung@web.de) melden.
Leitung: Dr. Joachim Hülstrung
Start:
Dienstag, 03. Feb. 2015, 19.30 Uhr;
danach 14-täglich
Ort:
Observatorium
2503
(8 x 2 Ustd. / L 40,00)
AG Spektroskopie (Weiterführung)
Systematische Beobachtung und Messung von Sternspektren mit dem
neuen Spektrometer der Sternwarte.
Leitung: Jan Sundermann
Start: Freitag, 06. Feb. 2015, 20.00 Uhr; danach 14-täglich
Ort:
Observatorium
ESA, ESO, DLR, NASA, JPL,
Sternwarte Neanderhöhe
35
snh-Observatorium
Arbeitsgemeinschaften
snh-Schulungszentrum
Computertechnik
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
Hildener Straße 17, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
2504
(7 x 2 Ustd. / L 35,00)
AG Digital Astrofotografie (Weiterführung)
Ziel der AG ist es, bessere Astrofotos von Sonne, Mond, Planeten und
DeepSky-Objekten zu erstellen. Dafür können die Teleskope der
Sternwarte aber auch eigenes Equipment verwendet werden. Neben
den Aufnahmetechniken soll auch der eigene Workflow zur Erstellung
von Astrofotos aus den Rohdaten verbessert und Probleme gemeinsam
gelöst werden. Des Weiteren werden gemeinsame Aufnahmeprojekte
geplant und durchgeführt.
Die AG richtet sich an Fortgeschrittene. Sie baut auf die Kurse „Einstieg
in die DeepSky-Astrofotografie“ und „Mit der Webcam durchs
Sonnensystem“ auf.
Leitung:
Rolf Werder
Start:
Samstag, 07. Feb. 2015, 20.00 Uhr;
danach 14-täglich
Ort:
Observatorium
(12 x 3 Ustd./ L 120,00)
Aufbau und Programmierung der 8051 Mikrocontroller-Familie
Dieser Kursus befasst sich mit dem Aufbau und der Programmierung
eines Mikrocontrollersystems (SAB80C515). Es werden Grundlagen zur
Arbeitsweise und der Programmentwicklung in Assembler
(Maschinensprache) zu einem solchen System vermittelt. Diese
Grundlagen können in weiteren Kursen vertieft und zur Realisierung
eigener Projekte genutzt werden. Mit dem oben genannten
Mikrocontroller lassen sich von einfachen Lauflichtern, über
Thermometer mit mehreren Sensoren, bis hin zu komplexen
Steuerungsaufgaben (wie z.B. Fußbodenheizungssteuerung mit grafi­
schem Touchdisplay) nach individuellen Vorgaben realisieren.
Bauteilekosten für die Grundausstattung: ab ca. F 65,00, enthalten in
diesen Kosten sind: ein kompletter Mikrocontrollerbausatz, ein kleines
Handbuch sowie ein BASIC-Compiler und Assembler für die
Programmentwicklung unter Windows. Weitere Software und umfangrei­
che Dokumentation auf CD werden gegen Selbstkosten abgegeben.
Leitung:
Christian Müller
Start:
Montag, 09. März 2015, 18.00 bis 20.30 Uhr
Ort:
Schulungszentrum
snh-Observatorium
Freizeit für Jugendliche von 10-15 Jahren
Sternwartenweg, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
snh 2601*
(10 Termine/ L 50,00)
Abenteuer Astronomie „Der Club“
Jeden Freitagabend ein interessantes Thema aus der Welt der
Astronomie oder Astrophysik.
Leitung:
Dr. Peter Richter, Henrik Brändle, Max Mucha,
Alexander Niklas
Termin:
immer freitags (außer in den Schulferien),
18.30 bis 20.00 Uhr
Ort:
Observatorium
snh 2602*
(10 Termine/ L 50,00)
Abenteuer Astronomie „Der Club für Durchblicker“
Und hier geht’s weiter! Wir bieten euch weitere tiefere Einblicke in die
Welt der Elementarteilchen- und Astrophysik.
Leitung:
Dr. Peter Richter, Christian Müller, Max Mucha,
Alexander Niklas
Termin:
immer samstags (außer in den Schulferien),
16.30 bis 18.00 Uhr
Ort:
Observatorium
36
snh-Schulungszentrum
Elektronik
Hildener Straße 17, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
3201
(12 x 2 Ustd. / L 60,00)
Elektronik-Treff
Wir unterhalten uns über elektronische Probleme, tauschen
Informationen und Erfahrungen aus und manchmal kann auch der
Lötkolben geschwungen werden, um Probleme direkt zu untersuchen
oder angefangene Schaltungen gemeinsam zu Ende zu führen.
Leitung:
Christian Müller, Wolfgang Klaue
Start:
Samstag, 14. März 2015, 16.00 bis 17.30 Uhr
Ort:
Schulungszentrum
* Siehe Hinweis S. 39
37
snh-Schulungszentrum
Freizeit für Jugendliche von 10-15 Jahren
snh-Schulungszentrum
Freizeit für Jugendliche von 10-15 Jahren
Hildener Straße 17, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
Hildener Straße 17, 40699 Erkrath-Hochdahl/Anmeld.: 02104-947666
snh 3301*
(7 Termine/ L 35,00)
„Der Computer-Club“
Auf dem Plan stehen Chat & Communities, E­Mail, Surfen, Web­
Publishing, Bewerbung, Homework, Grafik, Musik, Video, Spiele uvm.
Außerdem:
L PCs zusammenschrauben
L Windows installieren
L Netzwerke und Internet einrichten
L Tools, um Windows zu optimieren, testen
L Mitgebrachte PCs reparieren (Hardware und Software)
Betreuung:
Felix Kerlin, Dario Wiesner, Niklas Reusch,
Till Gutsche
Termin:
immer samstags (außer in den Schulferien)
16.30 bis 18.00 Uhr
Ort:
Schulungszentrum
snh 3304*
(5 Termine/ L 25,00)
Spieleprogrammierung
In diesem Kurs geht es um den Einstieg in die Programmierung
in C# mit dem Ziel erste eigene Spiele zu programmieren.
L Einführung in C#
L Einführung in die Erweiterung XNA für C#
L Programmieren erster eigener Spiele
Betreuung:
Felix Kerlin, Niklas Reusch, Till Gutsche
Start:
Samstag, 07. März. 2015, 15.00 bis 16.30 Uhr
Ort:
Schulungszentrum
snh 3302*
(20 Termine/ L 100,00)
Nachrichtentechnik & Kommunikation
Vorbereitung für das Amateurfunkzeugnis Klasse E
Hier geht’s ums Drahtlose. Die Kurzwelle bietet weltweiten Funkverkehr.
Mit einem dünnen Antennendraht im Garten könnt ihr Daten verschicken
und euch mit anderen Funkamateuren unterhalten. Wie?
Das lernt ihr hier.
Leitung:
Dr. Peter Richter u.a.
Start:
Samstag, 07. Feb. 2015, 16.30 bis 18.00 Uhr
Ort:
Schulungszentrum
snh 3303*
(12 Termine/ L 60,00)
Elektronikbasteln für Teenager (10-15 Jahre)
In diesem Kursus werden Dir kleine Projekte zum Nachbauen angeboten.
Die Schaltungen können nach Vorlagen aufgebaut werden, sodass diese
schnell und einfach zu verwirklichen sind. Hierzu sind keine Vorkennt­
nisse nötig. Voranmeldung im Sekretariat ist unbedingt erforderlich, da
die Teilnehmerzahl aus Platzgründen auf 5 begrenzt ist.
Leitung:
Thorsten Langenfeld
Start:
Samstag, 14. Feb. 2015, 14.30 bis 16.00 Uhr
Ort:
Schulungszentrum
* Hinweis aus weiterbildungsrechtlichen Gründen:
Kurse, die sich überwiegend an Teilnehmer unter 16 Jahren richten,
werden nicht nach dem Weiterbildungsgesetz (WbG NRW) behandelt.
Sie werden unabhängig vom VfW­Weiterbildungsprogramm
durchgeführt.
Mitglied werden in der
Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.
Sterne beobachten im Observatorium
Ermäßigter Eintritt
im Planetarium
„Stellarium
Erkrath“
Mitglieder erhalten
Sonderkonditionen
zu den Angeboten.
Einfach anrufen: 02104 - 947666
38
39
Kontakt, Reservierung und
Kursanmeldung
Ansprechpartner
Kontakt und Reservierung:
Reservierungen für Planetariumsveranstaltungen und Anmeldungen für
Kurse und Arbeitsgemeinschaften nimmt unser Sekretariat entgegen.
Wir empfehlen Karten für Planetariumsveranstaltungen vorab im
Sekretariat zu reservieren.
Das Sekretariat der Sternwarte und des Planetariums befindet sich im
Bürgerhaus Hochdahl, Eingang West „Stellarium“.
Bürostunden: Mo. bis Fr. 9.00 ­ 15.00 Uhr, in der übrigen Zeit Telefon­
anrufbeantworter.
Reservierungsanfragen per E­Mail (reservierung@planetarium­erkrath.de)
oder Anrufbeantworter (02104­947666) können nur während der Büro­
zeiten bearbeitet werden und sind nur nach einer Bestätigung gültig!
Leitung des Volksbildungszentrums für Weltraumkunde (VfW):
Postadresse und Verwaltung: Sedentaler Straße 105 (Bürgerhaus)
40699 Erkrath­Hochdahl
Telefon Sekretariat:
02104­947666 (mo­fr 9­15 Uhr)
Fax:
02104­947667
Telefon Observatorium:
02104­42248 (zu den Öffnungszeiten)
Telefon Schulungszentrum:
02104­35850 (zu den Kursterminen)
E-Mail:
info@snh.rp­online.de
Homepage:
http://snh.rp­online.de
Ansprechpartner Planetarium:
Vorstand der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.:
1. Vorsitzender:
Dipl.­Ing. Dr. Peter Richter
2. Vorsitzender:
Dr. h.c. Hendrik Foth
Geschäftsführerin:
Christine Konniger
Beisitzer:
Christian Müller
Jan Marian Pawlik
Sekretariat:
Susanne Tesche
Dozent/in:
Dr. Thomas Presper
Thomas Niemann
Dr. Natasja Brughmans
Anmeldung für Kurse und Arbeitsgemeinschaften:
Wir bitten darum, sich zu den Kursen und Arbeitsgemeinschaften im
Sekretariat anzumelden. Auch eine spätere Teilnahme an Kursen ist mög­
lich. Alle Kurse haben Weiterbildungscharakter. Die Kursgebühr wird spä­
testens beim ersten Besuch eines Kurses fällig. Materialkosten und
Begleittexte werden gesondert berechnet. Für Mitglieder der Sternwarte
entfällt die Kursgebühr. Schüler und Auszubildende zahlen die Hälfte der
Kursgebühr (ausgenommen speziell ausgewiesene Jugendkurse) gegen
Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung. Ausgenommen davon sind
Planetariumsveranstaltungen, Vorträge, Reisen und Exkursionen. Bei
regelmäßiger Teilnahme wird dem Kursteilnehmer auf Wunsch eine
Teilnahmebescheinigung ausgestellt.
40
Richter, Dr.,Peter
02104­33710
richter@snh.rp­online.de
Ansprechpartner snh-Observatorium/Astronomiekurse:
Fortak, Katrin, Dipl.­Phys.
0173­5456928
katy@fortak.de
Werder, Rolf
0151­21666883
rwerder@gmx.de
Ansprechpartner Computerkurse:
Kerlin, Felix
0151­70009964
felix.kerlin@gmail.com
Wiesner, Dario
0176­70589972
dario.wiesner@gmail.com
Ansprechpartner Elektronikkurse:
Müller, Christian
02104­5089326 muellerchr@gmx.de
Presper, Dr., Thomas,
02104­947666
presper@snh.rp­online.de
Niemann, Thomas, BA
02104­947666
niemann@snh.rp­online.de
Berger, Andreas
0177­7649044
berger.wtl@googlemail.com
Dierkes, Dr., Alfons
02104­70506
dadierkes@gmx.de
Brändle, Henrik
0172­9728037
henrik.braendle@hotmail.de
Fischer, Christian, Dr.­Ing.
0160­5415261
fischer@irs.uni­stuttgart.de
Foth, Dr.,Hendrik
0211­5571710
foth@foth.de
Gilles, Franz­Josef
0211­201903
–
Gutsche, Till
0172­7882428
tillgut@gmail.com
Hülstrung, Dr., Joachim
0151­41933996
huelstrung@web.de
Klaue, Wolfgang
0211­6004877
wklaue@arcor.de
Mitarbeiter:
Kohlhaas, Andreas, Dipl.­ Phys. 0171­2331676
AKohlhaas@t­online.de
Konniger, Christine
02104­390373
ckonniger@t­online.de
Langenfeld, Thorsten
0211­2092781
thorsten.langenfeld@arcor.de
Mensler, Klaus
0202­721871
klaus.mensler@web.de
Meyer, Hans­Jürgen
02102­68891
hansjmeyer0416@t­online.de
Mucha, Max
0157­31639759
m.julienmucha@hotmail.de
Müller, Christian
02103­42660
M­Mueller­Hilden@t­online.de
Niklas, Alexander
0173­6055642
alexander.niklas@arcor.de
Orange, Ralph
0171­7672643
raloran@yahoo.de
Pawlik, Jan Marian
0151­68002127
mpo@arcor.de
Reusch, Niklas
0152­08863062 nReusch@web.de
Sundermann, Jan, Dipl. Ing.
0171­4925829
jansundermann@fastmail.fm
Wallasch, Dr.,Joachim
0228­645546
dr.wallasch@gmx.de
Werner, David
02173­938059
david.werner@outlook.com
41
Anzeige
42
Anzeige
43
Der Weg zu uns
snh-Planetarium „Stellarium Erkrath“
Tel.: 02104 - 947 666
im Bürgerhaus Hochdahl, Eingang West
Sedentaler Straße 105
40699 Erkrath­Hochdahl
snh-Observatorium / Sternwarte
Tel.: 02104 - 42248
Sternwartenweg
40699 Erkrath­Hochdahl
snh-Schulungszentrum
Tel.: 02104 - 35850
Hildener Straße 17
40699 Erkrath­Hochdahl
Kontakt und Beratung:
Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.
Volksbildungszentrum für Weltraumkunde
Sedentaler Straße 105
40699 Erkrath­Hochdahl
Tel. 02104 ­ 947 666
Fax 02104 ­ 947 667
Bürozeiten: montags bis freitags 9­15 Uhr
http://snh.rp-online.de
info@snh.rp-online.de
44
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
16 808 KB
Tags
1/--Seiten
melden