close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Besucherinformation

EinbettenHerunterladen
19. bis 21. März 2015
Nr. 1
Die land
tsch
D
in eu
PARTNERLAND
POLEN
BESUCHERINFORMATION
www.therapie-leipzig.de
Fachmesse:
Der nationale Branchentreffpunkt
Weiter auf Wachstumskurs
Mit rund 300 Ausstellern ist die therapie Leipzig das größte und wichtigste
Branchenereignis für medizinische Rehabilitation und Prävention in Deutschland. Sie verbindet alle zwei Jahre hochkarätige interdisziplinäre Fortbildung
mit der führenden nationalen Produktschau, auf der alle Marktführer der
Branche vertreten sind. Durch die große Resonanz der Fachbesucher auf die
Vorveranstaltung ist das Interesse der Unternehmen an der Fachmesse 2015
erneut gestiegen.
Umfassender Marktüberblick
In der Ausstellung wird ein breites Spektrum neuester therapeutischer Geräte
und Produkte sowie Behandlungsmethoden präsentiert. Die Produktpalette
reicht von Therapieliegen, Matten und Bällen über Elektrotherapie-, Laser- und
Stoßwellentherapiegeräte, Trainings- und Fitnessgeräte bis hin zu therapeutischem Lehr- und Lernspielzeug sowie Rehabilitationshilfsmitteln. Darüber
hinaus stehen alternative Heilverfahren sowie Angebote zur Medical Wellness
im Fokus.
ProduktNeuheiten und
avisiert!
premieren sind
Partnerland Polen
Für eine internationale Ausstrahlung der therapie Leipzig sorgt das bewährte Partnerland-Konzept. Polnische Unternehmen werden im Rahmen einer
Gemeinschaftsausstellung einen Einblick in ihre Kreativität, Vielfalt und Leistungsstärke geben. Gastgeber ist der Polnische Physiotherapieverband.
AUSSTELLUNGSBEREICHE
•Therapiegeräte
für Physiotherapie
•Bedarfs- und Verbrauchsartikel,
Gesundheitsprodukte
•Therapiegeräte
für physikalische Therapie
•Alternative Heilverfahren
•Therapiegeräte
für Ergotherapie / Logopädie
•Wellnesskonzepte / -produkte
•Einrichtung und Ausstattung
•Rehabilitationsgeräte,
-einrichtungen und -hilfsmittel
•Ausbildung, Fort- und
Weiterbildung
•Fitness- und Trainingsgeräte
•Verlage / Fachliteratur
•Organisation und Verwaltung
•Beratung und Dienstleistungen
Sonderschauen und Aktionsfläche
in der Fachmesse
Sonderschauen
Aktionsfläche mit
Mitmach-Angeboten
Zahlreiche Sonderschauen und
Themenschwerpunkte bieten innovative Ideen und Konzepte sowie
Anregungen zu neuen Geschäftsfeldern. Geplant sind nachfolgende
Sonderschauen:
•Meditationsübungen Thai-Chi,
Qigong, Shiatsu
•„Fit von Kopf bis Fuß“: Bewegungsparcours für Kinder und
Jugendliche mit Vorführungen
•Praxisgestaltung und Marketing
•Osteopathie in Deutschland –
mit Forum
•Sprachtherapie / Logopädie
•Bewegte Pause
Erleben Sie Sportgeräte mit
AGR-Gütesiegel in der Praxis:
-FLEXI-BAR® Standard – in Thera pie und Prävention einsetzbar
-SLASHPIPE® – Stärker, koor dinativer und fitter werden
mit der Power des Wassers!
- TOGU Jumper® – Spring Dich
fit! Den ganzen Körper trainieren
und dabei noch Spaß haben
•Slackline in der Therapie
Präsentation und Ausprobieren von
Übungsmöglichkeiten mit der Slackline
•Sturzprävention – private und
betriebliche Gesundheitsförderung mit dem 5S-Koordinations-Parcours
•Yoga-Aktionstag am
21. März 2015 in der Glashalle
„Yoga Space – der Raum für dich“
•WorkPark: Neue Therapiegeräte für die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation
-Hormon-Yoga
-YinYoga
- Yoga im Alltagstrubel –
Fokussierung und Sammlung
Programm von 09:00 bis 15:30 Uhr:
Sonderschau
PRAXISGESTALTUNG
UND MARKETING
AUSSTELLERWORKSHOPS
PRAXISGESTALTUNG
Gutes tun – Gutes bekommen:
Das wollen sowohl Patienten als auch
Praxisbetreiber. Für Praxisinhaber ist es
heute besonders wichtig, den Patienten
als Kunden zu sehen und sich innovativ,
zeitnah und kreativ den Wettbewerbsanforderungen zu stellen. Dabei basiert
der Praxiserfolg auf drei Säulen:
19. März 2015, 13:00 - 14.00 Uhr
Der IKEA-Effekt – Praxisgestaltung,
die glücklich macht
- Praxisgestaltung
- Praxismarketing
- Praxisangebote
Die Sonderschau zeigt, wie man die
Ist-Situation richtig analysiert und
wie die Ziele für eine erfolgreiche
geschäftliche Zukunft geplant und
umgesetzt werden können.
20. März 2015, 13:00 - 14.00 Uhr
Alle fünf Sinne – Praxisgestaltung im
Unterbewusstsein
21. März 2015, 13:00 - 14.00 Uhr
Marketing durch Praxisgestaltung:
Was Ihr Patient sehen und haben will
Referentin: Amrei Geschwind-Kühnemann,
Planungsbüro Haus im Glück, Potsdam
ationen
Weitere Inform
.de/
erapie-leipzig
unter: www.th
ramm
kongressprog
DIE WELT
REFRESHER
Passivanwendungen aus dem
Bereich Medical Wellness, die ihren
Ursprung außerhalb Europas haben
Therapiebegleitende Anwendungen,
die ein Patient als Selbstzahler
selbständig nutzen kann, z. B.
Magnetfeldtherapie, Andulationsund Jadeliegen
REISE INS INNERE
BODY AKTIV
Der richtige Einsatz von Einzelund Kleingruppentraining
Unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten von Therapien mit Klang,
Aroma und Licht
Sonderschauen und Aktionsfläche
in der Fachmesse
Sonderschau
„FIT VON KOPF BIS FUSS“ –
BEWEGUNGSPARCOURS FÜR
KINDER UND JUGENDLICHE MIT
VORFÜHRUNGEN
Der individuelle Bewegungsparcours
für das propriozeptive Training wird
mit Geräten und Produkten gestaltet
und soll Spaß und Freude an der
Bewegung vermitteln. Fachbesucher
können alle Parcours-Elemente unter
fachkundiger Anleitung selbst testen.
Folgende Elemente stehen im Mittelpunkt:
•Barfußparcours – gesunde Füße als
Fundament des Körpers
•Balanceparcours – Schulung des
statischen und dynamischen Gleichgewichtes durch unterschiedliche
Bewegungsabläufe, Auge-Hand-Koordination, Rhythmusfähigkeit
•Dynamisches Sitzen – aktive Pause
mit dem Theraband
•Spielserie „Gehirn trifft Körper“ –
einzigartige Spiele in Kombination
mit Bewegungs- und Laufelementen, Körperbeherrschung und spielerisches Gedächtnistraining
Partner: Ludwig Artzt GmbH, Holz-Hoerz GmbH
AUSSTELLERWORKSHOP
UND DVGS-FORUM III
20. März 2015, 09:30 - 12:30 Uhr
DVGS-Forum III
Sitzender Lebensstil von Kindern –
Hintergründe und Folgen für die
Praxis der Bewegungsberufe
20. und 21. März 2015,
jeweils 13:00 - 14:00 Uhr
Ausstellerworkshop
Spielerische Bewegungsangebote
zur Förderung der sensomotorischen
Entwicklung von Kindern
Referentin: Astrid Buscher, Ludwig Artzt GmbH, Dornburg
Sonderschau
WORKPARK:
NEUE THERAPIEGERÄTE FÜR DIE
MEDIZINISCH-BERUFLICH
ORIENTIERTE REHABILITATION
Das WorkPark-Produktkonzept präsentiert Behandlungsmöglichkeiten
in der berufsbezogenen Therapie.
Die WorkPark-Therapiegeräte sind
für den Einsatz in der medizinischberuflichen Rehabilitation konzipiert
und eine perfekte Symbiose von
anwenderorientierter Funktion und
ansprechendem Design. Sie sind
multifunktional einsetzbar und
miteinander kombinierbar, sodass
Komplexbehandlungen durchgeführt
bzw. komplexe Aufträge trainiert
werden können. Das Fachpersonal
des Bildungsinstitutes Wolters &
Sohns wird die Sonderschau betreuen und die Einsatzmöglichkeiten der
Therapiegeräte in der stationären
und ambulanten Arbeitstherapie
vorstellen.
Partner: Nitzbon AG
SEMINAR IM KONGRESS
19. März 2015, 09:30 - 12:30 Uhr
Ein Überblick der arbeitsplatzbezogenen und berufsorientierten
Rehabilitation
Referentin: Rebecca Dümmer, Köln
messe und
Tickets für Fach
r:
e buchen unte
Kongress onlin
ts
ke
tic
e/
.d
-leipzig
www.therapie
Das Kongressprogramm:
interdisziplinär – aktuell – praxisnah
Kongress mit über
130 Seminaren
Interdisziplinäres
Schwerpunktthema
Neurologie
Mit 2.600 Teilnehmern ist der Kongress der therapie Leipzig die größte
Fortbildungsveranstaltung der Branche
in Deutschland. Rund 280 Referenten
gestalten in über 130 Seminaren,
Symposien und Praxisworkshops ein
breitgefächertes interdisziplinäres
Kongressprogramm auf höchstem
Niveau. Zur Themenpalette zählen:
Parallele Durchführung:
Jahreskongress der Deutschen
Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation (DGNKN).
Der DGNKN-Kongress richtet sich an
allen drei Veranstaltungstagen mit
Symposien und einem praxisorientierten Workshop-Programm an Physiound Ergotherapeuten, Logopäden,
Psychologen und Ärzte.
•Multimodale Schmerztherapie
•Chronische Rückenschmerzen
•Ergotherapie / Logopädie
•Lymphologie
•Physiotherapie in der Orthopädie
•Sporttherapie
•Aquatherapie
•Prävention mit Medical Fitness und
Wellness, Reha- und Gesundheitssport
•Betriebliche Gesundheitsförderung
•Alternative Heilverfahren
(TCM, Thai-Yoga, Qigong u. Ä.)
•Management und Marketing
für die Heilmittelpraxis und den
stationären Bereich
Sportmedizin –
mit Kernkompetenz
für Gesundheitsförderung
und Prävention
Erstmalige Durchführung:
4. Mitteldeutscher
Sportärztekongress
Sächsischer Sportärztebund, Thüringer
Sportärztebund und Sportärztebund
Sachsen-Anhalt organisieren ein
fachübergreifendes wissenschaftliches und praxisorientiertes Programm
zu Standards und aktuellen Erkenntnissen. Zielgruppen sind sowohl
Sportärzte als auch Ärzte anderer
Fachrichtungen sowie Physio- und
Sporttherapeuten, Heilpraktiker und
andere Heilberufe.
FORTBILDUNGSPUNKTE / ZERTIFIZIERUNG
Für einzelne Seminare des Kongressprogramms sowie für den DGNKN-Kongress und
DGSP-Kongress ist der Erwerb von Fortbildungspunkten möglich. Die Vergabe von
Fortbildungspunkten erfolgt vorbehaltlich einer vertraglichen Umsetzung der Fortbildungsverpflichtung in den Rahmenverträgen nach § 125 Abs. 2 SGB V.
Auszug aus dem
Kongressprogramm
15:00 - 18:00 Uhr
S-125
Medizinische Trainingstherapie
Referent: Tobias Jakob, Regensburg
DONNERSTAG, 19. MÄRZ 2015
15:00 - 18:00 Uhr S-126
Das myofasziale Schmerzsyndrom –
Fallstricke in der Diagnostik und Therapie
10:00 - 12:30 Uhr
Auftaktveranstaltung therapie Leipzig
Referent: Olaf Günther, Magdeburg
2015
Neuroorthopädische Untersuchung in
Gemeinsames Symposium
der physiotherapeutischen Praxis
von DEGEMED und BamR:
Referent: Udo Müller, Aschersleben
Betrieb – Prävention – Rehabilitation
Weitere Seminare: S-103 bis S-140*
09:30 - 11:30 Uhr
S-001
DRG-SYMPOSIUM Physio Deutschland,
SAMSTAG, 21. MÄRZ 2015
Teil 1
09:00 - 12:00 Uhr
S-201
09:30 - 12:30 Uhr
S-002
Symposium „Tanz in der medizinischen
Gangprobleme und Sturzgefahr nach
Praxis“ – tamed: Spezial für Ärzte und
Schlaganfall – der Einfluss von NeuroTherapeuten, Teil 2
stimulation
Referent: Martin Alfuth, Krefeld
09:00 - 12:00 Uhr
S-202
Weitere Seminare: S-003 bis S-040*
Sturzprophylaxe Teil 2: Kurs zur Qualifi
zierung zum GeriNeTrainer
FREITAG, 20. MÄRZ 2015
Modul B: Interdisziplinäre Ausbildung
mit Schwerpunkt Bewegungs- und
09:00 - 12:00 Uhr
S-100
Kognitionsübungen für Menschen mit
5. Leipziger Symposium des BamR
Demenz
e.V., Teil 1
09:00 - 12:00 Uhr
S-203
Ambulante Rehabilitation in DeutschFunktionelles Training im Praxisalltag –
land – hochqualitativ und leistungsmit einfachen Mitteln funktionell und
stark für die Patienten
effektiv trainieren (Praxisworkshop)
14:30 - 16:45 Uhr
S-101
Referent: Michael Lierke, Schwalbach a. Taunus
5. Leipziger Symposium des BamR
Weitere Seminare: S-204 bis S-241*
e.V., Teil 2
*Das komplette Kongressprogramm finden sie unter:
www.therapie-leipzig.de/kongressprogramm
ZEITSTRUKTUR KONGRESS UND AUSSTELLERWORKSHOPS
•Seminare, Symposien, Praxisworkshops finden als Halbtagsveranstaltungen (ca. 3 Std.
Vortagszeit) statt. DGNKN- und DGSP-Kongress auch als Ganztagsveranstaltungen.
•Ausstellerworkshops finden täglich von 13:00 - 14:00 Uhr statt. Für die Teilnahme
benötigen Sie lediglich eine Tageskarte für die Fachmesse.
n
icht mit Zeitpla
Aktuelle Übers
e
.d
ig
erapie-leipz
unter www.th
Fortbildung
direkt in der Fachmesse
Ohne vorherige Anmeldung und Teilnahmegebühr können Sie Kurzvorträge
besuchen, die im Rahmen der Fachmesse zu ausgewählten Themen angeboten
werden (Vortragsdauer: ca. 30 Minuten).
Keine Angst vor der Angstbehandlung!
Phobien schneller und sanfter mit den
Mitteln der alternativen Heilkunde
behandeln (Pseudowissenschaft)
FORUM therapie
Gitterpflaster (Crosstape) – eine
Versorgung gegen Schmerzen ohne
Medikamente
Bewegungsmotivation von 0 – 99 |
Notwendigkeit einer Förderung von
Methoden zur verbesserten Bewegungsmotivation vom Kindesalter bis zum
Älterwerden
Grit Moschke, Erzi Qualitätsprodukte aus Holz GmbH,
Grünhainichen
Physiotherapie in der betrieblichen
Gesundheitsförderung – Betrieb in
Bewegung
Julia Dördelmann, IFK e.V., Bochum
Volkskrankheit Adipositas: Ein Zukunftsthema für die Physiotherapie
Patrick Heldmann, IFK e.V., Bochum
Professionelle Schmerzbehandlung mit
„physiokey“: Ein Therapieverfahren, das
durch bipolare Elektroimpulse gesteuert
wird und körpereigene Regulationsprozesse aktivieren kann
Stefanie Gadacz, FobiCom, Bad Berleburg
Osteopathie + Faszienbehandlungen
beim Pferd
Beatrix Schulte Wien, Osteopathiezentrum für Mensch
u. Pferd, Dülmen
Viszerale Osteopathie beim Hund
Claudia Schebsdat, Osteopathiezentrum für Mensch
u. Pferd, Dülmen
Wie wirkt Hippotherapie?
Petra Bartenbach, Deutsche Gruppe für Hippotherapie
e.V., Rottenburg
Peter-Hess-Klangmethoden:
„Das Gesunde stärken“
Zeljko Vlahovic, Peter Hess Institut, Uenzen
Heilpraktikerausbildung und Sektoraler
Heilpraktiker für Physiotherapie
Steffi Mehner, Heilpraktikerschule Mehner & Bußhardt
GmbH, Dresden
Jeanette Küchenmeister, Heilpraktikerschule Mehner &
Bußhardt GmbH, Dresden
Olaf Kandt, Heimerer Akademie GmbH, Leipzig
Schnelle Therapieerfolge und Verletzungsprophylaxe durch den Einsatz
moderner Methoden wie Tiefenwärme,
Laser und Stoßwelle im Hochleistungssport
Tjerk Wanders, Zimmer MedizinSysteme GmbH,
Neu-Ulm
Beckenbodentraining am Gerät – das
sensationell effektive Gerät für eine
dankbare und zahlreiche Zielgruppe
Marco Stekhoven, Schupp GmbH & Co. KG,
Freudenstadt
PhysioThai® – asiatischer Therapieansatz
in der Physiotherapie
Evelyn Unger, Köln / VDB – Physiotherapieverband
LV Ost, Dresden
Triggerpunkttherapie und Muskelstimulation
Stefan Schreiter, Dresden / VDB – Physiotherapieverband LV Ost, Dresden
APM – die Penzel-Therapie. Der energetische Befund und Therapieaufbau.
Befund über die Ohrmuschel – schnell
und zuverlässig.
Sven Bartelt, Heyden bei Bodenwerder /
VDB – Physiotherapieverband LV Ost, Dresden
Radiologie für Physiotherapeuten
Bert Krüger, Dresden / VDB – Physiotherapieverband
LV Ost, Dresden
Digitale Praxisprozesse: „Die Praxis der
Zukunft“. Der durchgängige digitale
Prozess von der Patientenanlage bis zur
Abrechnung
Harald Finger, Gloria Naumann, azh Abrechnungsund IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH,
Aschheim
Wie vermeide ich Rezeptabsetzung und
Rezepteinbehalt?
Sebastian Cordes, Toralf J. Beier, azh Abrechnungsund IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH,
Aschheim
Swaywaver® – eine neue Dimension
unter den Behandlungsliegen
Michel-Claude Urban, pedalo® by Holz-Hoerz GmbH,
Münsingen
FORUM
NEUROLOGIE & ORTHOPÄDIE
Narbenmobilisation an der oberen
Extremität: Überblick über die Mobilisationsmöglichkeiten von postoperativen
Narben der oberen Extremität sowie
die verschiedenen Wundheilungsphasen und Narbentypen
Marion Fischer, Akademie für Handrehabilitation,
Bad Münder
Soweit die Füße tragen – Vorstellung
eines neuen aktiven Konzeptes in der
Einlagenversorgung für Deutschland
Ralf Kraft, Step Forward GmbH, Freiburg
Sporttherapie bei Morbus Bechterew:
Kurze Vorstellung des Krankheitsbildes,
Grundlagen für die Auswahl der Sportübungen, Vorstellung sporttherapeutischer Behandlungsmöglichkeiten
Strukturelle Osteopathie und sanfte
Chiropraktik nach Dr. Ackermann
Apraxie – eine Annäherung aus Sicht
der neurokognitiven Rehabilitation
nach Perfetti
Ernst Pohlmann, Wagenfeld / VDB – Physiotherapieverband LV Ost, Dresden
Romina Stenzel, Deutsche Vereinigung Morbus
Bechterew, LV Sachsen
Anke Windhüfel, VfCR - Verein für Kognitive Rehabilitation, Recklinghausen
Neurokognitive Rehabilitation nach
Prof. Perfetti beim Complex Regional
Pain Syndrome (CRPS)
Martina Neugebauer, Birgit Gambihler, VfCR – Verein
für Kognitive Rehabilitation, Recklinghausen
phasicom – die Kommunikationshilfe
für Aphasiker: Unterstützung der modernen Sprachtherapie und integraler
Bestandteil der logopädischen Praxis
Niklas Alka, epitech GmbH, Hiddenhausen
Hermann Rakers, Bad Lippspringe / VDB – Physiotherapieverband LV Ost, Dresden
Die Atlastherapie und Behandlung der
Körperfehlstatik – das Pohlmannkonzept®
Das Kiss-Syndrom und seine physiotherapeutische Nachbehandlung
Monika Bauer, Schongau / VDB – Physiotherapieverband LV Ost, Dresden
Spiralstabilisation – Therapie und
Prävention von Rückenschmerzen
Dr. Smisek, Prag / VDB – Physiotherapieverband LV
Ost, Dresden
Effekte von LiN – Lagerung in Neutralstellung®: Präsentation der Effekte auf
passive Beweglichkeit, Komfort und
Vitalparameter
Heidrun Pickenbrock, LiN-Arge e.V., Marl
Ernährungsempfehlung bei rheumatoider Arthritis: Wirkungsweisen einer entzündungshemmenden Ernährung durch
die Reduktion der Arachidonsäure und
die Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren
Günther Sander, pedalo® by Holz-Hoerz GmbH,
Münsingen
Querschnitt (Paraplegie / Tetraplegie):
Wie kann eine zeitgemäße Therapie
heute aussehen?
Hirnverletzung – und dann? Zahlen
und Fakten zum Thema Schädel-HirnTrauma. Das Hilfsangebot der ZNS –
Hannelore Kohl Stiftung
Corinna Zimmermann, Akademie für Handrehabilitation, Bad Münder
Daniela Dorschner, Marco Dorschner, Zentrum der
Rehabilitation, R. Geerlofs GmbH, Pforzheim
Arbeiten mit dem PERTRA®-Fördermaterial bei Wahrnehmungsstörungen auf
Basis des 3. Wahrnehmungstests
Carsten Freitag, ZNS – Hannelore Kohl Stiftung,
Bonn
FORUM
MEDICAL FITNESS & WELLNESS
Ihre Visitenkarte – Ihre Praxisgestaltung
Amrei Gschwind-Kühnemann, Architekturbüro Haus
im Glück, Potsdam
Haben und Halten – Marketing in den
Praxisräumen
Amrei Gschwind-Kühnemann, Architekturbüro Haus
im Glück, Potsdam
AirTrainer-Unterdruckbewegungssystem (dient zur Unterstützung bei
Übergewicht): Vorstellung des AirTrainer-Praxenkonzepts
Siegfried Wölfl, Vacu Walk GmbH, Monheim
Doctors: Power-Napping-Kissen mit
neuer patentierter Gesichtsmaske und
einem schlüssigen Konzept für Ihre
Praxis
Siegfried Wölfl, Vacu Walk GmbH, Monheim
Innovative Präventionsansätze in der
Physiotherapie
Patrick Heldmann, IFK e.V., Bochum
Rehasport – Ihre Anerkennung ohne
Verein
Sabine Knappe, Thomas Roth, RehaSport Deutschland e.V., Berlin
Medizinisches Fitnesstraining als
zweites Standbein für die Praxis
Markus Hodyas, Andre Fuchs, ERGO-FIT GmbH & Co.
KG, Pirmasens
Franchising in der Physiotherapie –
erfolgreicher selbstständig mit dem
Elithera-System
Karsten Wegener, rehaConsult GmbH, Hameln
Wie kann man mit Gerätetraining Geld
verdienen?
Gerd Pidt, Schupp GmbH & Co. KG, Freudenstadt
Medi-Taping – schmerzfrei ohne
Tabletten
Dr. Dieter Sielmann, Bad Oldeslohe /
VDB – Physiotherapieverband LV Ost, Dresden
Thai-Yoga-Massage – uralte heilsame
Berührung
Evelyn Unger, Köln / VDB – Physiotherapieverband
LV Ost, Dresden
Tanzen in der Therapie
Silka Trzinka, Leipzig / VDB – Physiotherapieverband
LV Ost, Dresden
Treffpunkt Bewegung – ein Erfolgsmodell von Training, Rehasport und
Therapie stellt sich vor
Gerd Pidt, Schupp GmbH & Co. KG, Freudenstadt
Wie kann eine Praxis seinen Trainingsbereich professionell und dennoch
einfühlsam vermarkten?
Henning Vetter, Schupp GmbH & Co. KG,
Freudenstadt
WaveMOTION: Therapie auf einer
dreidimensional beweglichen Behandlungsliege. Weniger Aufwand – größere
Wirkung! Mit Live-Demo-Behandlung
Matthias Kühl, ClapTzu GmbH, München
Ansteuerung / Training der Tiefenrumpfmuskulatur – Intensicserie
Nikolai Letow, Dresden / VDB – Physiotherapieverband LV Ost, Dresden
Kompetenz zeigen durch Praxisdesign
Sven Conrad, Dresden / VDB – Physiotherapieverband LV Ost, Dresden
pedalo® – Gesundheitseinsteigerprogramme für Physiotherapeuten
Thomas Erny, pedalo® by Holz-Hoerz GmbH,
Münsingen
Physiolution – wir lösen Ihre Engpässe! Zu wenig Zeit, keine leistungsgerechte Bezahlung, arbeiten wie am
Fließband: Wir stellen Ihnen einen
einfachen Ausweg vor!
Jan Scherzer, Mercor Fitnesskonzepte GmbH, Leipzig
FORUM OSTEOPATHIE
Auf einer Sonderfläche präsentiert der
Verband der Osteopathen Deutschland
e.V. (VOD) gemeinsam mit qualifizierten Schulen die Osteopathie, eine
die Schulmedizin sinnvoll ergänzende
Behandlungsmethode. Namhafte Referenten gestalten im Forum Osteopathie
ein interessantes Vortragsprogramm.
Service
für Besucher
Serviceangebote
KINDERBETREUUNG – FÜR IHRE
KLEINEN IST GESORGT
MIT DER BAHN FÜR 99,00 EURO
ZUR therapie Leipzig UND ZURÜCK
Informationen unter:
www.therapie-leipzig.de/
kinderbetreuung
Der Ticketpreis** für die Hin- und
Rückfahrt nach Leipzig beträgt
bundesweit, unabhängig von welchem Bahnhof Sie reisen:
2. KLASSE: 99,00 EUR
1. KLASSE: 159,00 EUR
Mit dem speziellen Angebot können
alle Züge der DB genutzt werden,
auch der ICE. Die Tickets gelten
zwischen dem 17. und 23. März
2015. Buchbar ist das Angebot ab
sofort unter der Hotline der Deutschen Bahn 01806 311153*** mit
dem Stichwort „Leipziger Messe“.
HOTELBUCHUNGEN
Informationen unter:
www.therapie-leipzig.de/
unterkunft
FREIE FAHRT IM MDV
Die Eintrittskarten berechtigen am
Besuchstag der Veranstaltung zur
kostenfreien* Hin- und Rückfahrt
zum bzw. vom Messegelände mit
den öffentlichen Personennahverkehrsmitteln des MDV (Mitteldeutscher Verkehrsverbund).
FERNANREISE MIT DEM BUS
Nutzen Sie deutschlandweit die
günstigen Fernbus-Verbindungen!
Alle Fernbusse auf einen Blick finden
Sie unter www.busliniensuche.de.
* Die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum bzw. vom Messegelände mit den öffentlichen
Personennahverkehrsmitteln des MDV (Mitteldeutscher Verkehrsverbund) am Besuchstag der Veranstaltung gilt für folgende Regionen und Tarifzonen: 110, 151, 156, 162, 163, 168, 210, 225.
** Vorausbuchungsfrist mindestens 3 Tage. Mit Zugbindung und Verkauf, solange der Vorrat
reicht. Umtausch und Erstattung vor dem 1. Geltungstag gegen ein Entgelt möglich, ab dem
1. Geltungstag ausgeschlossen. Gegen einen Aufpreis von 40,00 EUR sind auch vollflexible
Fahrkarten (ohne Zugbindung) erhältlich.
*** Die Hotline ist Montag bis Samstag von 07:00 bis 22:00 Uhr erreichbar, die Telefonkosten betragen
20 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 60 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen. Preisänderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr.
Rahmenprogramm
Leipzig:
Messestadt mit Flair
Freuen Sie sich auf Ihren Leipzig-Besuch! Entdecken Sie die traditionsreiche Messe- und Universitätsstadt für
sich und lassen Sie sich von ihrer architektonischen Schönheit, weltoffenen Lebensart und kulturellen Vielfalt
verzaubern. www.leipzig.de
verbindlich bis spätestens zum
6. März 2015. Im Kartenpreis sind
ein kalt-warmes Buffet, Bier, Wein
und alkoholfreie Getränke enthalten.
Eintrittskarte 30,00 EUR
MESSEPARTY
IM BAYERISCHEN BAHNHOF
therapie-ABEND
IM KRYSTALLPALAST
Donnerstag, 19. März 2015,
Beginn: 19:00 Uhr
Bayerischer Bahnhof,
Bayrischer Platz 1
Erleben Sie die traditionelle Messeparty der therapie Leipzig im zünftigen Ambiente des Bayerischen
Bahnhofs. Das Gasthaus im ältesten
Kopfbahnhof der Welt ist inzwischen
die Brauerei-Heimstatt der süffigen
Leipziger Gose – eine obergärige
und vitaminreiche Bierspezialität, die
Sie unbedingt einmal kosten sollten.
In der ehemaligen Schalterhalle
sorgen Live-Band und DJ für beste
musikalische Stimmung. Bitte bestellen Sie Ihre Partykarte unter
www.therapie-leipzig.de/tickets
Freitag, 20. März 2015,
Beginn: 21:00 Uhr
(Einlass ab 20:00 Uhr)
Krystallpalast Varieté,
Magazingasse 4
Freuen Sie sich auf die internationale
Varieté-Show „KlitzeKlein – Das
große Krabbeln“ und lassen sich in
die spannende Welt der Insekten
und artistischen Spinnenwesen entführen. Genießen Sie einen unterhaltsamen und vergnüglichen Abend
und bestellen Sie Ihre Eintrittskarte
(Show und Begrüßungssekt) unter
www.therapie-leipzig.de/tickets
verbindlich bis zum 18. Februar 2015.
Eintrittskarte 32,00 EUR
Daten
und Fakten
Eintrittspreise
FACHMESSE
Online-Ticket
vor Ort
Tageskarte
13,00 EUR
18,00 EUR
Tageskarte ermäßigt*
10,00 EUR
10,00 EUR
– pro Person 10,00 EUR
Gruppenkarte (ab 10 Personen) Dauerkarte
24,00 EUR
30,00 EUR
Dauerkarte ermäßigt*
17,00 EUR
17,00 EUR
KONGRESS therapie Leipzig + FACHMESSE
Online-Ticket
vor Ort
Kongresskarte
pro Seminar
35,00 EUR
pro Seminar
43,00 EUR
Kongresskarte ermäßigt*
pro Seminar
18,00 EUR
pro Seminar
18,00 EUR
Kongresskarte für Spezialseminare
(Aquatherapie, Hippotherapie) pro Seminar 54,00 EUR pro Seminar 64,00 EUR
Kongresskarte für Einzelseminare
des DGNKN-Jahreskongresses und des
4. Mitteldeutschen Sportärztekongresses pro Seminar 54,00
EUR pro Seminar 64,00 EUR
DGNKN-JAHRESKONGRESS / 4. MITTELDEUTSCHER SPORTÄRZTEKONGRESS + FACHMESSE
Online-Ticket
vor Ort
Tageskarte (Mitglieder)
Tageskarte (Nichtmitglieder)
88,00 EUR
138,00 EUR
113,00 EUR
138,00 EUR
Tageskarte ermäßigt* (Mitglieder und Nichtmitglieder) 36,00 EUR
–
Dauerkarte (Mitglieder)
138,00 EUR
193,00 EUR
Dauerkarte (Nichtmitglieder)
168,00 EUR
193,00 EUR
Dauerkarte ermäßigt* (Mitglieder und Nichtmitglieder) 86,00 EUR
–
HINWEISE
•Für die Seminare im Kongressprogramm der therapie Leipzig werden lediglich
Seminarkarten für Halbtagsveranstaltungen angeboten.
•Für die Teilnahme am DGNKN-Jahreskongress und am 4. Mitteldeutschen
Sportärztekongress gibt es sowohl Tages- und Dauerkarten als auch Seminarkarten
für Halbtagsveranstaltungen.
Alle Kongresskarten berechtigen am Buchungstag zum Besuch der Fachmesse in Halle 1.
*Ermäßigungsberechtigt mit entsprechendem Nachweis sind Schüler, Auszubildende, Studenten, Rentner und Versorgungsempfänger.
Daten
und Fakten
ÖFFNUNGSZEITEN
Nutzen Sie den Online-Vorverkauf!
Ihre Online-Bestellung von Kongresskarten ist bis zum 28. Februar 2015
möglich. Restkarten für den Kongress
sind an der Tageskasse erhältlich.
Messeintrittskarten können im
Online-Ticketshop bis zum Veranstaltungsbeginn erworben werden.
Bestellen Sie Ihre Tickets online unter
www.therapie-leipzig.de/tickets!
Für Karten im Online-Ticketshop erhalten Sie einen Frühbucherrabatt.
Fachmesse
Täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr
Kongress
Täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr
ANSPRECHPARTNER
Fachmesse
Birgit Pohle, Projektmanagerin
Tel.: 0341 / 678-8268
E-Mail: b.pohle@leipziger-messe.de
Kongress
Loreen Koschel,
Messe- und Veranstaltungsservice
Tel.: 0341 / 678-8752
E-Mail: l.koschel@leipziger-messe.de
g
LAUFZEIT
Donnerstag, 19. März
bis Samstag, 21. März 2015
in
llee
elsr
and
H
Hotel-,
Reise- und Eventservice
Tel.: 0341 / 678-8971
E-Mail:
hotelreservation@leipziger-messe.de
sen
er A
ORT
See
hau
Leipziger Messegelände, Messehalle 1,
Congress Center Leipzig,
Konferenzräume Messehaus
alle
4
H
Werden Sie Fan der therapie Leipzig
auf Facebook:
2
www.facebook.com/therapie.leipzig
e
l
k
par
sse
Me
l
Ha
ÜBERBLICK LEIPZIGER MESSEGELÄNDE
s
res
ng ig
Co Leipz
LCC nter
Ce
lle
e
all
sh
Gla
Ha
lle
Ha
lle
Ha
e
um
re
nfe
Ko
Al
te
Dü
be
ne
rL
an
ds
tra
ße
rä
nz
5
3
1
ee
-All
sse
Me
Leipziger Messe GmbH
PF 10 07 20, 04007 Leipzig / Messe-Allee 1, 04356 Leipzig / Germany
Tel.: +49 341 678-8268, Fax: +49 341 678-8262
E-Mail: info@therapie-leipzig.de
www.therapie-leipzig.de
MTPL0012
TICKET-VORVERKAUF
Bildnachweis: Leipziger Messe GmbH: Waltraud Grubitzsch, Martin Klindtworth, Eric Kemintz | Bayerischer Bahnhof – Brau & Gaststättenbetrieb GmbH & Co. KG | Krystallpalast Varieté | Ludwig Artzt GmbH |
Nitzbon AG | fotolia.com: WavebreakMediaMicro, contrastwerkstatt, Ale Ventura, Unclesam, Benis Arapovic, underdogstudios, vivjanna13, kristall, Martin Schwan, Andres Rodriguez, Kzenon, Jörg Hackemann
therapie Leipzig
Fachmesse und Kongress
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
21
Dateigröße
898 KB
Tags
1/--Seiten
melden