close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EthernetConnect – Günstige Direktkopplung von

EinbettenHerunterladen
ETHERNETCONNECT
Günstige Direktkopplung von Unternehmensstandorten und Rechenzentren
Agenda
1
EthernetConnect
2
Alle Varianten auf eineN Blick
3
Leistungsmerkmale –
optionale Leistungen
4
Referenzen
2
Leistungsmerkmale
Ethernet oder IP-VPN: ENTSCHEIDEND SIND IHRE
ANFORDERUNGEN
Kriterien für eine Ethernet-Lösung
Kriterien für eine IP-VPN-Lösung
Kundeneigenes IP-Management gewünscht;
unterstützt weitere L3-Protokolle
Komplettlösung aus einer Hand,
IP-gestützte End-to-End-Funktionalitäten
Plug & Work, niedriger Design- und
Implementierungsaufwand
Durchgängige Any-to-any-Funktionalität
Hoher Standardisierungsgrad
Einbeziehen internationaler Standorte
Exklusivität der Übertragungswege gewünscht
Dial-In möglich
Hohe Bandbreiten bis in den Gigabit-Bereich
Gesamtlösung beinhaltet typischerweise
netzgestützte Value Added Services
Absolute QoS und Vermeidung von kritischen
Delay-Zeiten
Extranet-Realisierungen möglich
Bei einer Ethernet Lösung übernimmt der Kunde IP-Adressierung und Routing selbst.
3
ETHERNETCONNECT
DURCHGÄNGIG NUR EINE TOP-TECHNOLOGIE
Bewährte, performante
Plug & Work-Lösung

Über 95 Prozent aller lokalen Netzwerke (LANs) in
Unternehmen basieren auf der bewährten
Netzwerktechnologie Ethernet.

Mit EthernetConnect verbinden Sie die LANs Ihrer
verschiedenen Unternehmensstandorte einfach, sicher
und mit hoher Performance.

Plug & Work: Einfach Ihren Netzwerkverteiler (Switch oder
Hub) per Ethernet-Kabel an unser EthernetConnect
Anschlussgerät anschließen – fertig!

Autark und redundant: Mit EthernetConnect steht die
Verbindung zuverlässig.
4
EthernetConnect
IDEAL ZUR LAN- ODER SAN-KOPPLUNG MIT HOHEN
BANDBREITEN
EthernetConnect Einsatzgebiete

LAN-to-LAN-Kopplungen zwischen
Unternehmensbereichen

Kopplungen von Rechenzentren

Kopplungen von TK-Anlagen

Verbindungen von IT-Systemen zu SANs
(Storage Area Networks)

Einsatz in Unternehmen, die Datenströme in
unterschiedlichen und skalierbaren Bandbreiten bewegen

Einsatz in Unternehmen, die ihre Lösung selber
realisieren und auch die IP-Souveränität behalten
5
EthernetConnect
LEISTUNGSCLUSTER STANDARD-ANBINDUNGEN
Anbindungsvarianten - sogenanntes Back-up
Standard (Basis)

Eine Anschlussleitung

Ein Endgerät
Hochverfügbar
Standard (Light)

Gedoppelte
Anschlussleitung

Ein Endgerät

Eine aktiv nutzbare Leitung

Gedoppelte Anschlussleitung

Zwei Endgeräte

Beide Wege gleichzeitig nutzbar
6
Agenda
1
EthernetConnect
2
Alle Varianten auf eineN Blick
3
Leistungsmerkmale –
optionale Leistungen
4
Referenzen
7
Alle Varianten auf einen Blick
TOPOLOGIE-VARIANTEN IN DER ÜBERSICHT
EthernetConnect: Die Topologien im Vergleich
Point-to-PointEthernet-Line
Point-to-MultipointEthernet-LAN

Kommunikation zwischen zwei Punkten

Die „kundeneigene“ Leitung:
Dediziertes Point-to-Point-Ethernet mit vereinbarter
Bandbreite (CIR)

EthernetConnect von 2,5 Mbit/s bis 10 Gbit/s

Kommunikation von Filialen zur Zentrale

Dedizierter Point-to-Point-Ethernet-Circuit
mit dedizierten Bandbreiten in einem dedizierten Netz

Übergabe auf einer anstelle vieler Schnittstellen

Multipoint-to-Multipoint-Connectivity
(auch any-to-any) möglich

Hat aus Anwender-Sicht Ähnlichkeit mit einem LAN
8
Alle Varianten auf einen Blick
Verfügbare Bandbreiten
EthernetConnect P2P bzw. Spoke Pt2MPt
BasisVariante
LightVariante
Ethernet 2,5 Mbit/s
Connect 5 Mbit/s
10M
10 Mbit/s
2,5+2,5 Mbit/s
Ethernet 10 Mbit/s
Connect 50 Mbit/s
100M
100 Mbit/s
10+10 Mbit/s
Ethernet 150 Mbit/s
Connect 1000 Mbit/s*
1G /10G
10 Gbit/s*
5+5 Mbit/s
50+50 Mbit/s
Schnittstelle
10/100
BaseT
100
BaseTX
1000
Base SX /
10 000
BaseXR
HUB – EthernetConnect Pt2MPt
Ethernet-HUB
100, 8 Ports
8 Ports
EthernetHUB
100
BaseT
Ethernet-HUB
1G, 8 Ports
8 Ports
EthernetHUB
1000
BaseFX/SX
Ethernet-HUB
64 Ports
1G, 64 Ports
EthernetHUB
1000
BaseFX/SX
* Nur als P2P
9
SICHERES RECHENZENTRUMS-NETZ (1)
MIT BIS ZU 10 GBIT/S BANDBREITE MIT BEWÄHRTER
ethernet - technologie
Steigender Bedarf an sicherer
Vernetzung von Rechenzentren

Komplexe ERP- und CRM-Software ist
in der Regel an eine Serverumgebung
gekoppelt – diese Server stehen oft in
unterschiedlichen Rechenzentren.

Richtlinien bzw. gesetzliche Vorgaben
führen zu einem verstärkten Bewusstsein
für die enorme Bedeutung von
Disaster-Recovery und Business-Continuity.

Die Folge:
Viele Unternehmen vernetzen ihre
Rechenzentren zu einer Private-Cloud.
Was leistet die Rechenzentrums-Kopplung?




Bewährte Ethernet-Technologie
Bandbreiten 1 Gbit/s oder 10 Gbit/s deutschlandweit
Mit gemanagten Netzabschlüssen
Bei geschützter Führung im Anschlussnetz Verfügbarkeit von 99,9%
10
SICHERES RECHENZENTRUMS-NETZ (2)
FÜR ZWEI, DREI, VIER RECHENZENTREN und MIT
BANDBREITEN NACH IHREM BEDARF
Sichere Lösungen zum Festpreis
Anzahl der vernetzten
Standorte
Bandbreiten zum
Festpreis/Monat
2 Rechenzentren
1 Gbit/s oder 10 Gbit/s
3 Rechenzentren
1 Gbit/s oder 10 Gbit/s
4 Rechenzentren
1 Gbit/s oder 10 Gbit/s
RZ
Sicheres
RZ-Backbone
Zentrale Leistungen im Überblick:






Regelbetrieb: Bandbreiten von 1 bzw. 10 Gbit/s zwischen den
Standorten
Ab 3 Rechenzentren in Ringstruktur
Disjunkte Führung im optischen Transport- und optional im
Anschlussnetz
Proaktives Fault- Management inklusive
Kein Bereitstellungspreis, 36 Monate Mindestvertragslaufzeit
Option: Ersatzschaltungen über Ihre eigenen Endgeräte (CPE)
RZ
RZ
RZ
11
Agenda
1
EthernetConnect
2
Alle Varianten auf eineN Blick
3
Leistungsmerkmale –
optionale Leistungen
4
Referenzen
12
Leistungsmerkmale
VERKEHRSPRIORISIERUNG: FINETUNING FÜR IHR
ETHERNET-WAN
Der Standardfall
Datenübermittlung …
Ein mögliches
Problem ist, dass …
Die Lösung für
Sie ist …
… arbeitet nach dem
FIFO-Prinzip
(First In, First Out) – alle
Datenpakete (Frames)
werden dabei gleich
behandelt.
… in jedem Netzwerk
immer wieder Verkehrsspitzen auftreten. Die
Laufzeit einzelner
Datenpakete erhöht sich
unkontrolliert, die
Übertragungsqualität
sensibler Anwendungen
sinkt.
… „Verkehrspriorisierung“!
So werden Ihre
Datenpakete nach
wichtigem und weniger
wichtigem Verkehr sortiert
und entsprechend
priorisiert übertragen.
Damit nutzen Sie die
Ressourcen Ihrer Leitung
optimal aus.
Das bedeutet:
Datenpakete können
verloren gehen.
13
OPTIONALE LeistungEN
PRO-AKTIVES FAULTMANAGEMENT
Selbständige Erfassung und Beseitigung von
Störungen







Netzseitige E2E-Überwachung 24 Stunden am Tag, an 365
Tagen im Jahr
Bis 1Gbit/s für die Geschäftsfälle AGB und TDN
Mit 10 Gbit/s ausschließlich für den Geschäftsfall TDN
Bei durch Fehleralarme erkannten Funktionsstörungen wird
innerhalb von 30 Minuten ein Störungsticket angelegt und
der Kunde über den Sachverhalt telefonisch informiert.
Für die Störungsbeseitigung gelten die Zeitraster für
Zwischenmeldung, Terminvereinbarung, Rückmeldung
und Entstörfrist wie bei der “reaktiven“ Störungsbeseitigung von
durch den Kunden gemeldeten Störungen.
Im Geschäftsfall TDN erhält der Kunde einen Internet-Zugang zum
Telekom Trouble-Ticket-System. Dort ist für ihn der
Trouble-Ticket-Status, beschränkt auf die von ihm genutzten
EthernetConnect mit der Leistung PFM, sichtbar.
Optional zubuchbar im EthernetConnect im Neu- und
Bestandsgeschäft
14
OPTIONALE LeistungEN
ZUSÄTZLICHE DATENSICHERHEIT DUrCH
VERSCHLÜSSELUNG
Gesetzliche Vorgaben zur Datensicherheit

Datenschutz, TKG

BSI Grundschutz

Sarbanes-Oxley Act (SOX)

Basel II&III

Geheimschutz
Unsere Antwort für Ihre sichere Vernetzung
Abhörsicher dank netzunabhängiger Verschlüsselung auf
Layer-2-Basis.
 EthernetConnect bis 10 Mbit/s
Günstiges Plug & Work Angebot
EthernetConnect bis 10 Gbit/s



Rundum-sorglos-Paket:
Beratung, Implementierung und Betrieb
Aktuell in allen Medien

Modernste kryptografische Methoden und Standards
Zusätzlich zur Compliance ist Datensicherheit im Hinblick
auf Zugriff durch Fremde stark in den öffentlichen Fokus
gerückt:
 ausspähen

Verschlüsselung auf Port-/VLAN-/Gruppen-Zuordnung

BSI-zugelassen bis VS-NfD / NATO-Restricted

manipulieren

missbrauchen
15
Agenda
1
EthernetConnect
2
Alle Varianten auf eineN Blick
3
Leistungsmerkmale –
optionale Leistungen
4
Referenzen
16
Referenz
LAN-Vernetzung von Hotels in berlin
Der Kunde: Azure Property Group
Die Azure Property Group besitzt und betreibt die Franchise-Hotels der InterContinental Hotels Group. Darunter das erste Indigo
Hotel in Berlin, das Indigo Centre sowie das Holiday Inn und das one8O am Alexanderplatz.
Die Anforderungen

Zentrales Management von Buchhaltung,
Technik, Marketing, Vertrieb und
Housekeeping

Einheitliche IT und TK mit nur einem
einzigen Ansprechpartner

Gesamtlösung für die Vernetzung von 4
Hotels mit IP-TV-Lösung, Gäste-Internet
(LAN/WLAN) sowie TK-Anlagen
Die Lösung

Kopplung der vier Häuser zu einem
übergreifenden Netzwerk via
EthernetConnect

Realisierung des Gäste-Internets mit
CompanyConnect

Sprachkommunikation über eine
vernetzte Telefonanlage

IP-TV-System für die Gästezimmer
Die Vorteile

Mitarbeiter greifen per Laptop im Haus
auf den Firmenserver zu

Gäste der 4 Hotels können kostenloses WLAN nutzen

Vernetzte Videoüberwachung via LAN
17
Referenz
Vernetzung von Unternehmensstandorten
Der Kunde: Magura
MAGURA ist weltweit einer der führenden Hersteller von Federgabeln, Scheiben- und Felgenbremsen für
Mountainbikes. Hinzu kommt die Kunststoff-Kompetenz für Armaturen und Komponenten bei Motorrädern.
Die Anforderungen

MAGURA benötigte eine schnelle und
stabile Datenübertragung zwischen
seinen Unternehmensstandorten.

Mit Einführung eines neuen ERP-Systems
stiegen auch die Anforderungen ans
Datennetz.
Die Lösung
Die Vorteile

EthernetConnect-Verbindungen mit
bis zu 1 Gbit/s

Mitarbeiter greifen per Laptop im Haus
auf den Firmenserver zu

Internet-Anbindung der
Unternehmenszentrale per
CompanyConnect mit 34 Mbit/s

Gäste der 4 Hotels können kostenloses WLAN nutzen

Vernetzte Videoüberwachung via LAN
18
Referenz
Zukunkftssichere Standortvernetzung
Der Kunde: Magura
Die Trianel GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Stadtwerken in Deutschland u.a. europäischen Ländern. Das Ziel des Unternehmens ist, die
Interessen der Stadtwerke und kommunalen Energieversorgern im Energiehandel und in der Beschaffung zu bündeln und Synergien zu nutzen, um
deren Unabhängigkeit und Wettbewerbsfähigkeit im Energiemarkt
Die Anforderungen

Trianel benötigte für seine neue
Firmenzentrale eine neue zukunftssichere
LAN-Infrastruktur.

Für die Anbindung an das
Rechenzentrum wird eine sichere u.
performante Anbindung benötigt.

Die Lösung soll von einem Dienstleister
komplett aufgebaut und betreut werden.
Die Lösung

Eine EthernetConnect Verbindung
(1Gbit/s) koppelt die Netze der Zentrale
und des Rechenzentrums.

Eine Richtfunkverbindung wurde als Backup eingerichtet.

Die EthernetConnect–Anbindung, die
Richtfunkstrecke und das LAN wird von der
Telekom proaktiv rund um die Uhr
überwacht.
Die Vorteile

Trianel profitiert von einer zukunfts-sicheren
Lösung aus einer Hand.

Die EthernetConnect Verbindungen
garantieren konstante Übertragungsraten
und Qualität.

Durch pro-aktives Faultmanagement wird
mit der Beseitigung einer evtl. Störung
ohne Störungsmeldung durch den Kunden
begonnen.
19
Referenz
Lösung mit Zukunft
Der Kunde: WEKA BUSINESS MEDIEN GmbH
Der Fachverlag WEKA BUSINESS MEDIEN GmbH in Darmstatt informiert mit seinen Medienmarken SCOPE, handling, Kunststoff Magazin, LABO, PLM
IT REPORT, engine und MTA-Dialog Entscheider und Experten über die wichtigsten Trends in Maschinenbau, Logistik oder Medizin und erzielt eine
Auflage von 2 Millionen.
Die Anforderungen



WEKA benötigte eine neue
zukunftssichere IT/TK-Infrastruktur und
einen neuen Dienstleister für alle IT/TKLeistungen.
Für den Datenaustausch mit der Druckerei
wird eine breitbandige und sichere
Datenleitung benötigt.
Der IT-Service soll komplett von einem
Dienstleister betreut werden.
Die Lösung



Eine EthernetConnect Verbindung (100
Mbit/s) wird für alle Services genutzt, eine
zusätzliche 10 Mbit/s steht als Back-up
zur Verfügung
Die Internetverbindung wird aus dem
Rechenzentrum bereitgestellt.
Die Deutsche Telekom RSS GmbH
erbringt Services wie
Ticketannahme/User Help Desk.
Die Vorteile


WEKA BUSINESS MEDIEN profitiert von
einer zukunftssicheren Lösung aus einer
Hand.
Die IT-Services werden komplett von der
Telekom betreut. Das zertifizierte
Rechenzentrum der Telekom-Tochter
ITENOS steht in Deutschland.
20
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 427 KB
Tags
1/--Seiten
melden