close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

dental bauer – das dental depot

EinbettenHerunterladen
FrühlingsSpezial
dental bauer –
das dental depot
IDS-Messehinweis »
Digitales Röntgen »
INOXKONZEPT »
Auch 2015 ist dental bauer auf der
IDS in Köln vertreten. Am Stand
A08 in Halle 11.3 warten auf die
Besucher u. a. Themeninseln und
CEREC-Live-Vorführungen. dental
bauer-Messeshuttles erleichtern
den Hin- und Rückweg zur IDS.
Digitales Röntgen belastet nicht nur
den Patienten mit bis zu 70 Prozent
weniger Strahlen, sondern spart Ressourcen im gesamten Praxisablauf.
dental bauer erläutert die Vorteile
und Besonderheiten.
Die neue Praxismöbellinie INOXKONZEPT von dental bauer besteht
aus acht aufeinander abgestimmten Modulen. Sie erleichtern Zahnarztpraxen die Aufbereitung und
ein rechtssicheres Hygienemanagement.
» Seite 3
» Seite 4
» Seite 2
dental bauer auf der IDS
n Im März 2015 steht Großes bevor!
Die Internationale Dental-Schau öffnet in Köln erneut ihre Tore, um dentale Aussteller und interessierte Besucher aus aller Welt zu begrüßen.
Natürlich ist auch dental bauer wieder mit einem attraktiven Stand und
spannenden Aktionen auf dem hochkarätigen Event vertreten.
Zur IDS 2015 richtet sich der Fokus
von dental bauer auf zukunftsorientierte Serviceleistungen und digitale Systeme. Mit unserem modernen
Messeauftritt möchten wir gezielt
Kunden, Partner und Industrie ansprechen und zum dentalen Erfahrungsaustausch anregen. Neu- und
Bestandskunden stellen wir in diesem Zusammenhang gern u.a. unser
Aufbereitungsmöbel aus Edelstahl
„INOXKONZEPT“ vor, bringen ihnen
den Nutzen von Praxisvernetzung und
digitaler Technik im Arbeitsalltag näher und erläutern ihnen unser Kundenpartnerschaftsprogramm Premiumdb
und unsere Dienstleistung ProKonzept®.
Damit für Sie die Messe zu einem
gewinnbringenden Erlebnis wird,
werden Sie an unserem Stand umfangreich betreut. Dazu gehört einerseits die erstklassige Beratung durch
unsere Mitarbeiter, die gern all Ihre
Fragen beantworten. Zum anderen
haben Sie bei dental bauer die Möglichkeit, sich mit Kollegen und Branchenpartnern auszutauschen. Unsere Getränketheke steht Ihnen jederzeit für eine Erfrischung bereit. Ab
17 Uhr leitet das Dentaldepot am
Stand die „Dental-Hour“ ein. Messebesucher sind dann herzlich eingeladen, bei Musik in entspannter BarAtmosphäre zusammenzukommen
und den anstrengenden Messe-Marathon ausklingen zu lassen.
Wie auch schon bei vergangenen Fachmessen werden außerdem
am Stand verschiedene Fachstände
zu finden sein, an denen sich die
Gäste zu unterschiedlichen Themen
» Seite 3
Praxisabgabe leicht gemacht mit der
dental bauer-Praxisbörse
Laut Statistiken der Bundeszahnärztekammer stieg das Durchschnittsalter der 2013 zahnärztlich tätigen Mitglieder im Vergleich zu den Vorjahren weiter an. Die Zahl der niedergelassenen
Zahnärzte mit eigener Praxis war hingegen bundesweit weiterhin rückläufig.
n Vor allem junge Zahnmediziner
tun sich immer schwerer mit der
Frage nach Existenzgründung und
Niederlassung. Der Trend der letzten
Jahre, der u. a. durch das Vertragsarztrechtsänderungsgesetz von 2007
begünstigt wurde, verstärkt sich
weiter. Niedergelassene Zahnärzte
haben es immer schwerer, Nachfolger
für ihre Praxis zu finden. Um dieser
Entwicklung entgegenzuwirken, hat
dental bauer eine eigene Praxisbörse
ins Leben gerufen. Die innovative
Plattform unterstützt Praxisinhaber
bei der Abgabe und hilft gleichzeitig Existenzgründern bei der Suche
nach geeigneten Praxisangeboten.
Ob KFO, Kieferchirurgie oder Zahnmedizin, ob zur Miete oder zum
Kauf – unter www.dentalbauer.de
schafft das Dentaldepot eine moderne Schnittstelle für Praxisabgeber
und -übernehmer.
» Seite 4
ANZEIGE
Hygiene sicher organisiert
Die Richtlinien des Robert Koch-Instituts (RKI) zur Praxishygiene werden nicht nur immer
strenger und konkreter formuliert, sondern auch immer rigider geprüft. Mit INOXKONZEPT
stehen Praxisinhaber auf der sicheren Seite.
Lieber Premium-Kunde!
n Das Thema Hygiene und Aufbereitung ist heute ein Schwerpunkt
des Praxisalltags. Eine Vielzahl der
Vorschriften und Anforderungen
stellt eine große Herausforderung an
das Praxispersonal, die nur durch
ein konsequentes Hygienemanagement gemeistert werden kann. dental
bauer hilft Zahnarztpraxen mit einer
neuen, intelligenten Praxismöbellinie
für den Aufbereitungsbereich, die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Das
innovative INOXKONZEPT stellt für
heutige höchste Hygieneansprüche
im Aufbereitungsraum acht aufeinander abgestimmte Module zur Ver-
fügung, die drei alternative Aufbauvarianten erlauben. Eines haben alle
gemeinsam: Trotz modularer Flexibilität basiert das INOXKONZEPT von
dental bauer auf der stringenten Modulabfolge, die stets den logischen
Aufbereitungsprozess sicherstellt:
von unrein zu rein.
Räumliche Planung
und Einrichtung
Bei der baulichen Umsetzung des
Sterilisationsprozesses empfiehlt das
RKI eine klare Trennung zwischen
unreinem und reinem Bereich, um
Kreuzkontaminationen zu vermei-
den. Dies gilt insbesondere für Neuund Umbauten, sollte aber möglichst
auch in bestehenden Einrichtungen
realisiert werden. Dort, wo keine
separaten Räume zur Verfügung stehen, sind Ersatzmaßnahmen erforderlich, die im Steriraum eine Zonentrennung in unrein/rein ermöglichen. Ebenso wichtig ist die Wahl
des geeigneten Mobiliars, das in Material und Bauweise besondere Anforderungen erfüllen muss. Mit INOXKONZEPT gehen Praxen auf Nummer
sicher.
» Seite 2
Wir möchten Sie als Team dental bauer gerne persönlich
auf unserem IDS-Stand A8 in Halle 11.3
willkommen heißen.
Achten Sie deshalb auf Ihre Post, ein persönliches
Anschreiben mit den für Sie wichtigen Messeinfos wird
in den nächsten Tagen bei Ihnen eintreffen.
Sie sind noch kein Premium-Kunde und möchten
es gerne werden?
Nehmen Sie unter premium@dentalbauer.de
Kontakt zu uns auf! Wir freuen uns auf Sie!
Frühlings Spezial
02
Hygiene sicher organisiert
Hygienehänger mit
wählbaren Spendern
nahtloses Becken
ohne Überlauf
integrierte
Einbaunische für
Thermodesinfektor Lupenlampe
Platz für Wasservariable Schubladenaufbereitungsmedien
unterteilung
Abfüllmodul mit
herausziehbaren
Fachböden
Monitor mit hygienischer
Glasoberfläche
integrierter Scanner
wassergeschützte Verkabelung mit integrierten
Steckereinheiten
Platz für Tastatur
und Maus
herausnehmbarer
Container
berührungslose/handfreie Pedalbedienung
» Fortsetzung von Seite 1
Die Möbel werden aus hochwertigem Edelstahl unter völligem Verzicht auf organische Materialien hergestellt und nicht lackiert. Anders als
herkömmliche Möbel aus Holzwerkstoffen kann das robuste, wasser resistente und gleichzeitig pflegeleichte Material keine Feuchtigkeit
aufnehmen. Dadurch ist ein Aufquellen der Möbelplatten sowie Schimmelbildung ausgeschlossen.
Darüber hinaus ist dank der intelligenten Konstruktion kein unbe-
merktes „Versickern“ von Flüssigkeiten möglich. Das tiefgezogene Spülbecken ohne Ablauf ist in einer bohrungsfreien Arbeitsplatte mit fugenloser Aufkantung integriert, die gleichzeitig als Versorgungskanal dient. So
sind elektrische Leitungen sicher und
hygienisch untergebracht, und die
Steckereinheiten befinden sich genau
dort, wo sie für den Geräteanschluss
gebraucht werden. Alle notwendigen
Installationen sowie Geräte zur Wasseraufbereitung sind an einer Stelle
im System konzentriert. Dies gewährleistet kurze, sichere und bedienerfreundliche Leitungswege.
Individuell und sicher
INOXKONZEPT besteht insgesamt
aus acht Modulen, die clevere Lösungen für hygienische Entnahmeund Lagerungsmöglichkeiten bieten.
Der modulare Aufbau kann von dental
bauer individuell geplant werden,
richtet sich jedoch immer nach einer
speziellen Reihenfolge, die eine Aufbereitung nach vorgeschriebenem
Ablauf ermöglicht. Von der Ablage
über Vorreinigung, Reinigung, Pflege,
Prüfung bis zur Sterilisation und Dokumentation hat jeder Prozess auf
und unter der Arbeitsplatte eine definierte Position. INOXKONZEPT bie-
tet damit Platz für alle notwendigen
Geräte und Materialien, aber keine
überflüssigen oder unzulässigen Stellund Lagerflächen.
Dokumentation und Vernetzung
Die digitale Dokumentation erlaubt
einen lückenlosen und nachvollziehbaren Beleg über durchgeführte Hygienemaßnahmen und bietet damit
dem Praxisinhaber Rechtssicherheit
und Schutz vor eventuellen Schadenersatzansprüchen. Für die digitale Vernetzung bedarf es neben eines Netzwerkanschlusses auch eines Bildschirmes und einer Bedieneinheit. Im
intelligenten System INOXKONZEPT
ist dieser bereits integriert. In einem speziellen Dokumentationsmodul ist Platz für Tastatur und Maus.
Ein leicht zu reinigender Monitor
mit Glasoberfläche ist direkt darüber vorgesehen.
Unter der Prämisse Hygiene, Ergonomie und Organisation auf perfekte Art zu verbinden, kann INOXKONZEPT nicht nur durch seine
Funktionalität und lange Lebensdauer, sondern auch durch sein
puristisches und zeitloses Design
überzeugen. 7
Digitale Hygienedokumentation gibt Praxen Sicherheit
In Kooperation mit dem IT-Unternehmen VisionmaxX bietet dental bauer Praxisbetreibern eine unkomplizierte, digitale Lösung für die sichere Umsetzung des
QM- und Hygienemanagements.
n Die Digitalisierung des Hygieneund Qualitätsmanagements ist für
die meisten Praxen heute eine logische Konsequenz aus den steigenden
Anforderungen von Gesetzgeber, Gesundheitsbehörden, Robert KochInstitut und anderen Gremien.
Mithilfe von digitalen Prozessen
lassen sich nicht nur die wachsenden Herausforderungen bewältigen, sondern auch der Praxis-Workflow insgesamt optimieren und effizienter gestalten.
Besonders bei Verwaltung
und Ausführung der einzelnen Hygiene- und QM-Maßnahmen kann ein professionelles IT- und EDV-System
helfen. Während die händische Pflege eines QM-Systems
in Papierform enorm aufwendig ist, lässt sich die Datenverwaltung via PC und Netzwerk mühelos
und schnell umsetzen. Missverständnisse und Fehlerquellen lassen sich
vermeiden, da allen Mitarbeitern
konkrete Aufgaben zugewiesen werden können. Programme mit klaren
Schritt-für-Schritt-Anweisungen und
Ein einfach zu bedienendes softwarebasiertes digitales Dokumentationssystem sorgt für
Rechtssicherheit.
Freigabeforderungen helfen dem Personal darüber hinaus bei der RKIkonformen Umsetzung der jeweiligen
Hygienemaßnahme. Unterstützend zur digitalen
Aufgabendelegation ist
für ein funktionierendes
Qualitätsmanagement
das Vorhandensein eines
individuellen QM-Handbuchs in der Praxis erforderlich. Das Handbuch
muss für jeden Mitarbeiter zugänglich sein und jedes Teammitglied sollte es
kennen. Auch dies lässt
sich am einfachsten über
das Praxisnetzwerk realisieren. Eine entsprechend
schreibgeschützte Datei auf
dem Praxiscomputer kann von jedem Mitarbeiter eingesehen werden.
Die Verwaltung der Schreibrechte
garantiert, dass das Handbuch aber
nur von Befugten bearbeitet werden
kann. Auch die Dokumentation der
Hygieneabläufe sowie das technische Fehlermanagement sollten digital erfolgen, um sowohl für inter ne Mitarbeiter als auch für externe
Prüfer lückenlos und transparent
nachvollziehbar zu sein. Nur so verfügt der Praxisbetreiber über eine
bestmögliche rechtliche Absicherung und ist im Zweifel vor Schadensansprüchen oder Reklamationen geschützt.
Aus diesem Grund hält das Dentaldepot dental bauer in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen EDV-Systemhaus VisionmaxX schon seit einiger Zeit ein exklusives Angebot für
seine Kunden bereit: Beim Kauf von
Neugeräten über dental bauer übernimmt VisionmaxX auf Anfrage den
Anschluss der neu erworbenen Geräte und Technik an das EDV-System.
Konkret bedeutet das, dass nach erfolgter Medizinprodukteberatung,
Lieferung und Installation der Geräte durch dental bauer die Firma
VisionmaxX die nötige Hard- und
Software liefert und installiert. Im
Anschluss werden die notwendigen
individuellen Einstellungen vorgenommen und die Mitarbeiter der
Praxis in die Bedienung der Programme bzw. des gesamten Systems
eingewiesen. Dieses Angebot von
dental bauer und VisionmaxX stellt
eine attraktive Komplettlösung für
Praxen dar. Aufgrund der engen Zusammenarbeit der beiden Firmen erfolgt eine optimale Abstimmung bezüglich der Lieferung und Installation, bei Fragen ist zudem immer ein
Ansprechpartner erreichbar. In Verbindung mit ProKonzept® und dem
Qualitätsmanagement für Zahnärzte
von dental bauer bildet das Kooperationsangebot mit VisionmaxX eine
solide Grundlage für die Initiierung
eines komplexen QM-Systems, das
die gesetzlichen Bedingungen erfüllt
und den Empfehlungen des RKI
gerecht wird. 7
Frühlings Spezial
03
dental bauer auf der IDS
» Fortsetzung von Seite 1
Messeshuttles zur IDS
wie digitale Systeme, dental bauer
Praxisbörse, Technischer Service und
Materialvertrieb informieren können.
Ein besonderer Glanzpunkt des Standes wird die eingebaute Sterilisationszeile aus Edelstahl sein, an der alle
Standards demonstriert werden, die
für eine RKI-konforme und sichere
Aufbereitung notwendig sind. Weiteres Highlight ist eine CEREC®-LiveVorführung, zu der Sie sich gern anmelden können.
Finden können Sie dental bauer in
diesem Jahr auf der IDS in Halle 11.3
am Stand A08. Unsere kompetenten
Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch und beraten Sie gern.
Abfahrt: Göttingen, Rasthof Göttingen an der A7 Richtung Süden
11.03.2015: 6.00 Uhr, Rückfahrt: ca. 18.00 Uhr ab Messegelände Köln
Kosten: je 45,00 € zzgl. MwSt./Tag inkl. IDS-Eintrittskarte und Bewirtung im Bus
Anmeldung bis 2. März an: Melanie Lazar, Telefon: 0561 7093333,
Fax: 0561 7093399, E-Mail: melanie.lazar@dentalbauer.de
Abfahrt: Kassel, am Motel an der A7 Richtung Norden
11.03.2015: 6.30 Uhr, Rückfahrt: ca. 18.00 Uhr ab Messegelände Köln
Kosten: je 45,00 € zzgl. MwSt./Tag inkl. IDS-Eintrittskarte und Bewirtung im Bus
Anmeldung bis 2. März an: Melanie Lazar, Telefon: 0561 7093333,
Fax: 0561 7093399, E-Mail: melanie.lazar@dentalbauer.de
11., 13. und 14. März mit uns in modernen, komfortablen Reisebussen
zum Messegelände und wieder zu-
rück gelangen. Bitte melden Sie sich
bei Interesse beim jeweiligen Ansprechpartner an. 7
Einfaches Gerätemanagement mit
ProKonzept®
Bei einer Praxisbegehung werden nicht nur die Protokolle der Hygienezyklen geprüft, auch die
Wartung der Aufbereitungsgeräte muss ausreichend dokumentiert sein.
n Viele Zahnärzte blicken mit einem unangenehmen Gefühl in Richtung Praxisbegehung. Die gesetzlichen Vorgaben und Richtlinien der
Gesundheitsgremien sind streng und
ihre Einhaltung stellt oft eine große
Herausforderung dar. Mit ProKonzept®
bietet dental bauer Praxisbetreibern
seit rund zehn Jahren kompetente
sowie effiziente Lösungen für optima-
le und rechtssichere Praxisabläufe.
Mit der neuesten Version von ProKonzept® wurde das Gerätemanagement zusätzlich implementiert. In
Bezug auf das Gerätemanagement
kann das Dentaldepot aufwendige
aber notwendige Dokumentationen
für die Praxis übernehmen.
ProKonzept® hilft Zahnärzten bei
der Umsetzung der gesetzlichen Auf-
Das CAD/CAM-System CEREC® von Sirona begeistert
bereits seit vielen Jahren zahlreiche zufriedene Anwender.
dental bauer präsentiert das Gerät live auf der IDS.
Abfahrt: dental bauer GmbH & Co. KG, Hans-Wilhelmi-Straße 4, 66386 St. Ingbert
11.03.2015 und 14.03.2015: 7.00 Uhr, Rückfahrt: ca. 18.00 Uhr ab Messegelände Köln
Kosten: je 38,00 € zzgl. MwSt./Tag inkl. IDS-Eintrittskarte und Bewirtung im Bus
Anmeldung bis 20. Februar an: Uli Wannemacher, Telefon: 06894 9983513,
E-Mail: uli.wannemacher@dentalbauer.de
Abfahrt: Marktplatz in Gütersloh, Prekerstraße
13.03.2015: 8.00 Uhr, Rückfahrt: ca. 18.00 Uhr ab Messegelände Köln
14.03.2015: 8.00 Uhr, Rückfahrt: ca. 16.00 Uhr ab Messegelände Köln
Kosten: je 35,00 € zzgl. MwSt./Tag inkl. IDS-Eintrittskarte und Bewirtung
im Bus
Anmeldung bis 20. Februar an: Anni Bunge, Telefon: 05241 9973525,
E-Mail: anni.bunge@dentalbauer.de
Als besonderen Service bieten
wir Ihnen Messeshuttles zur IDS an.
So können Sie frei von Fahrstress am
CEREC® live erleben
lagen sowie der Bewertung und Verbesserung bestehender QM-Strukturen. Neben Arbeitssicherheit, Hygiene, Röntgen, gesetzlichen Vorgaben
und Unterweisungen ist auch das
Gerätemanagement Schwerpunkt von
ProKonzept®. Das Thema wird von
Zahnärzten häufig unterschätzt, erfährt aber gerade bei Praxisbegehungen immer größere Aufmerksamkeit.
Vertriebsmitarbeiter und Techniker
von dental bauer erstellen ein Bestandsverzeichnis der vorhandenen
Geräte und pflegen dieses in ProKonzept® ein. Fehlende Geräteeinweisungen werden bei Bedarf erneuert.
Eine unterjährige Aktualisierung des
Bestandsverzeichnisses erfolgt aufgrund einer einfachen Meldung des
Kunden per Fax oder E-Mail. Ebenfalls können auf diese einfache Weise
außer Betrieb genommene Geräte
im Bestandsverzeichnis deaktiviert
und in einer separaten Übersicht aktiviert werden. Auf separaten Wunsch
hat der Zahnarzt zusätzlich die Möglichkeit, Techniker des Dentaldepots
mit der Wartung der Geräte zu beauftragen und am dental bauer-RecallSystem teilzunehmen. Hiermit nimmt
die Praxis die Durchführung von wiederkehrenden Prüfungen
für bestimmte Geräte in Anspruch. Die zu dokumentierenden Prüfergebnisse
werden im Gerätemanagement von dental bauer archiviert.
Bundesweit sind insgesamt über 110 dental bauerTechniker täglich im Einsatz. Als Spezialisten für
CAD/CAM, Röntgen, Laser
und EDV geben sie kompetente Hilfestellung bei
technischen Störungen
und führen Vorgaben von
Herstellern und Gesetzgeber aus. So kann der Praxisbetreiber dank ProKonzept® von
dental bauer mit gutem Gefühl in die
Praxisbegehung gehen.
Kunden unseres PremiumdbProgramms profitieren zusätzlich
von einer turnusmäßigen Auswertung mit Reparaturhistorie. Diese
weist unter anderem Instandhaltungskosten auf Praxis-, Raum- und
Geräteebene aus.7
n Die Entwicklung des CEREC®Systems setzte vor rund 30 Jahren im
Bereich digitale Technologie Maßstäbe
in der Dentalwelt. Das von Siemens
auf den Markt gebrachte weltweit
erste computerbasierte System zur
Chairside-Herstellung von KeramikInlays revolutionierte die zahnmedizinische und zahntechnische Arbeit.
CEREC® vereinfachte den Workflow
und gestaltete den Konstruktions- und
Produktionsprozess wirtschaftlich
rentabler. Ständige Weiterentwicklungen von Soft- und Hardware machen das Gerät auch heute noch zu
einem der wichtigsten und modernsten Hilfsmittel bei der Herstellung
hochwertigen Zahnersatzes.
Aus diesem Grund möchte das
Dentaldepot dental bauer interessierten Besuchern im Rahmen der IDS 2015
in Köln die Möglichkeit bieten, bei
Live-Vorführungen das spezielle CAD/
CAM-System genau kennen und verstehen zu lernen. Experten geben dafür einen Einblick in die Anwendung
von CEREC® und erläutern die Funktionen und Tools des Gerätes. Das Dentaldepot lädt sowohl CEREC®-Einsteiger als auch geübte Anwender ein, das
System selbst auszuprobieren und
freut sich auf einen regen Austausch
mit den Teilnehmern bezüglich ihrer
Erfahrungen und Fragen zu CEREC®.
CEREC® kann täglich von 9.00 bis
16.00 Uhr am Stand von dental bauer
getestet werden. In einem vollausgestattetem Demoraum steht dazu die
aktuellste CEREC-Gerätefamilie zur
Verfügung. Die Demonstration umfasst die Aufnahme mit dem intraoralen Scanner, die virtuelle Konstruktion des Zahnersatzes und die
Herstellung der fertigen Krone.
Für einen Demotermin sollten
Sie ca. 30 Minuten einplanen. Für eine
bessere Messeplanung empfehlen wir
eine vorherige Reservierung. Terminanfragen und -reservierungen nehmen
wir sehr gerne unter folgender E-Mail
entgegen: ids2015@dentalbauer.de7
ANZEIGE
Mit Viren bin ich
barmherzig.
Ich töte sie
schnell.
Voll viruzid.
Frühlings Spezial
04
Praxisabgabe leicht gemacht mit der dental bauer-Praxisbörse
den Umsatzdurchschnitt, den Scheindurchschnitt pro Quartal und den
Anteil an Privatpatienten. Mithilfe
von Bildern haben Praxisabgeber darüber hinaus die Chance, ihre Räume
angemessen zu präsentieren. Existenzgründer und Praxissuchende können
im Gegenzug schnell bewerten, ob
eine Praxis ihren Vorstellungen entspricht.
» Fortsetzung von Seite 1
Dank integrierter Suchfunktion
ist eine Sortierung der Angebote nach
Kategorie (Übernahme, Neugründung, Sozietät), Bundesland, Region
oder PLZ sowie nach Fachrichtung
möglich. Auf einen Blick stehen die
wichtigsten Eckdaten zu Praxisgröße,
Immobilie und Lage zur Verfügung.
Zusätzlich informieren die Detailseiten bei Übernahmeangeboten über
Im Rahmen der Praxisbörse gibt
das Unternehmen außerdem ganz
konkrete Hilfestellung für Praxisabgebende. Fachkundige Spezialisten
des Dentaldepots führen auf Anfrage
gern eine ausführliche Strukturanalyse für die entsprechende Praxis
durch und erstellen auf dieser Grundlage ein umfassendes Exposé. Diese
Übersicht aller praxisrelevanten Daten hilft bei einer realistischen Einschätzung des Marktwertes und gibt
Abgebern eine sichere Verhandlungsbasis. Darüber hinaus plant und unterstützt dental bauer auch bei gezielten
Praxisvermarktungsmaßnahmen und
steht bei Vertragsverhandlungen beratend zur Seite.
Spezielle Fortbildungen und Referate für Praxisinhaber runden das
Leistungsspektrum rund um die
Übernahme ab. Premiumdb-Kunden
profitieren in diesem Zusammenhang von Sonderkonditionen bei Planung, Beratung und Exposé-Erstellung. 7
Die Zukunft der Röntgentechnik
Analog oder digital, 2-D oder 3-D – Wohin geht der Trend beim Röntgen? Eine neue Generation strahlungsarmer DVT-Geräte gibt Hinweise.
werden. Digitales Röntgen schont
also die Ressourcen der Praxis in
jeglicher Hinsicht. Analoges Röntgen ist out. Digitales Röntgen ist zeitgemäß.
Mithilfe der Sirona-App für SIDEXIS iX können Röntgenbilder direkt aufs Tablet übertragen werden.
n Viele Diskussionen in der Zahnmedizin drehen sich momentan um
den Vergleich von herkömmlichen
und neuen Röntgentechniken. Hauptargument für das digitale Röntgen
ist die bis zu 70 Prozent reduzierte
Strahlenbelastung für den Patienten.
Doch auch darüber hinaus kann das
digitale Verfahren viel für die Zahnarztpraxis leisten.
Das digitale Verfahren spart in
erster Linie Zeit und Platz. Die Röntgenbilder stehen sofort ohne umständliche Filmentwicklung und Entsorgung der chemischen Abfälle an
allen Workstationen zur Verfügung
und dem Behandler chronologisch
sortiert zur Befundung bereit. Auch
die platzraubende Archivierung der
Filme und Aufnahmen hat damit ein
Ende. Die bereits elektronisch erfassten Patientendaten korrespondieren darüber hinaus mit den digitalen
Röntgenbildern und erleichtern so
die Kommunikation erheblich. Ein
weiteres signifikantes Argument für
die Digitalisierung ist, dass sich die
Auflösung und Bilddynamik sehr gesteigert haben. Dadurch verbessert
sich auch die Befundungsgrundlage
enorm. Verschiedene Software-Tools,
wie z. B. Zoom oder Kontrastfilter,
beschleunigen das Befunden. Die
relevanten Regionen können damit
sehr schnell fokussiert und beurteilt
Das Pax i3D Green von orangedental
gehört neben Produkten von Sirona
und KaVo zu den modernsten 3-DRöntgengeräten.
Ob 2-D- oder 3-D-Röntgen bevorzugt wird, hängt ganz von der Anforderung der Behandlungssituation
und der Abwägung der Strahlenverantwortung ab. Vor allem die
Möglichkeit, 3-D-Röntgen (DVT) mit
einem intraoralen 3-D-Scan zu fusionieren, erlaubt ganz neue Workflows. Damit können u. a. Bewegungsabläufe in 3-D aufgenommen und in
die Planung integriert werden. Zwar
sind für bestimmte Indikationen wie
die Kariesdetektion 2-D-Aufnahmen
völlig ausreichend. Doch auch in der
endo- sowie parodontologischen Behandlung werden 3-D-Bilder, die ursprünglich vor allem in der Implan-
tatplanung eingesetzt wurden, immer stärker genutzt. Sie liefern dank
der dritten Dimension eine noch detailliertere Darstellung von Zähnen,
Gebiss und Gesichtsanatomie. So sind
eine präzise Diagnostik und eine
zielgenaue Behandlung möglich. Die
neueste Generation an DVT-Kombigeräten wie KaVo OP 300 Maxio,
Sirona GALILEOS oder Pax i3D Green
(orangedental) arbeitet besonders
strahlungsreduziert auf dem Niveau
(siehe Abbildung) einer OPG-Aufnahme und ist dank verschiedener
Bildauflösungsoptionen vielseitig
einsetzbar.
Die Umrüstung auf digitales Röntgen stellt allerdings für viele Zahnärzte noch eine Hürde dar. Sie scheuen
den Aufwand, der mit einer Praxisdigitalisierung einhergeht. Mit innovativer Software wie der SIDEXIS iX
App von Sirona kann jedoch auch
digital geröntgt werden, ohne dass
ein komplettes Netzwerk in der Praxis eingerichtet werden muss. Dank
der Sirona-App können die Sensorund OPG-Aufnahmen per WLAN sicher und ohne zusätzliche Vernetzung auf einem Tablet betrachtet
werden. Diese Technik erleichtert
das Digitalisieren erheblich. 7
IMPRESSUM
Herausgeber
dental bauer GmbH & Co. KG
Fachgroßhandel
Ernst-Simon-Straße 12
72072 Tübingen
Tel.: 07071 9777-0
Fax: 07071 9777-50
info@dentalbauer.de
www.dentalbauer.de
Redaktion
Katharina Osiander
Jenny Hoffmann, Susan Oehler
Gestaltung & Produktion
OEMUS MEDIA AG
Holbeinstraße 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 48474-0
Fax: 0341 48474-390
info@oemus-media.de
www.oemus.com
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
27
Dateigröße
976 KB
Tags
1/--Seiten
melden