close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

kongresse, nordwest lieferantenaward, messe marktplatz3

EinbettenHerunterladen
news
DAS MAGAZIN DER NORDWEST HANDEL AG
01_2015
TITELTHEMA
Die magischen Drei:
KONGRESSE,
NORDWEST LIEFERANTENAWARD,
MESSE MARKTPLATZ3
Prüfung bestanden! Zertifizierung des Lagergeschäfts Haustechnik
Neue Websites Handelsmarkenartikel einfach zu finden
KOMPASS-Gruppe Lärmschutz im Sachkundelehrgang
PR ÄZI SI ONSWER K Z E UG E
STANDNUMMER: WP.5
IHR ZUVERLÄSSIGER LIEFERANT FÜR
REKLAMATIONSFREIE PRODUKTE
Hochdruckdüsen von Loc-Line:
• Bis 70 bar belastbar
• Keine zusätzliche Arretierung nötig
• 360° drehbar
k
uc
r
D
hr
e
hm
c
no
h
c
dli
n
e
ie
S
en
h
c
Ma
• Von 72° - 110° schwenkbar
• 2 Typen, 2 Gewinde, 4 Längen und
4 Durchmesser
ld
h
e
rG
c
e
hm
lic
Schraubstock System von Toolex:
ie
S
en
• Reduzieren Sie Ihre Rüstzeiten
• Extrem vielseitig
• Präzise und langlebig
• Automatischer Spannweg Ausgleich
• Hohe Spannkräfte
• Umfangreiches Zubehör
www.ibt-gmbh.de
o
hn
h
c
Ma
d
en
EDITORIAL
WIR SIND AUF
EINEM GUTEN WEG!
LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,
die globalisierte Welt und die Veränderungsgeschwindigkeit des 21. Jahrhunderts stellen viele
Herausforderungen an uns alle – an Sie als Fachhändler vor Ort und an uns als Ihren Einkaufsverband. Das Thema, das uns sicherlich alle am stärksten beschäftigt, ist die Digitalisierung des
Marktes und der Geschäftsprozesse. Diese Herausforderung zu meistern, ist die zentrale Aufgabe
unserer Zeit. Bei NORDWEST wurden mit dem eSHOP, dem Datenportal und e-direct bereits sehr
gute Online-Werkzeuge entwickelt, die Sie für sich individuell ausgestalten können und die in Ihrer
täglichen Arbeit zu einem unersetzlichen Instrument geworden sind.
Wir sind auf einem guten Weg, müssen diesen aber kontinuierlich weitergehen. Wir werden die
bestehenden Online-Werkzeuge für Sie kontinuierlich verbessern und neue entwickeln. Die
Zukunft gehört nicht den reinen Online-Händlern. Wichtig sind auch weiterhin Mehrwerte, wie zum
Beispiel eine kompetente Beratung und ein individuelles Service-Paket. Und das ist eine Ihrer Stärken, die Stärke des Fachhandels. Der Preis darf nicht zum Hauptkriterium des Endkunden werden.
Als Verband ist es unsere Aufgabe, Sie auf Ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft professionell zu
begleiten. Wir werden eng mit Ihnen zusammenarbeiten, um gemeinsam den Service und den
daraus folgenden Mehrwert für Ihre Kunden immer weiter zu erhöhen: Optimal gestaltete Sortimente, Prozessoptimierung und höchste Verfügbarkeit dank einer schlagkräftigen Logistik unterstützen Sie bei einer Abgrenzung zum Wettbewerb.
NORDWEST ist als eine der stärksten Verbundgruppen in Deutschland bestens aufgestellt, den
Weg in die Zukunft mit Ihnen gemeinsam zu definieren und die entsprechenden Maßnahmen
umzusetzen. Zusätzlich bietet NORDWEST Ihnen mit PROMAT, NOW und Delphis ein umfassendes, lagerhaltiges Sortiment zu Top-Preisen in Top-Qualität und damit ein weiteres, wichtiges
Alleinstellungsmerkmal.
Am 25./26. Februar freue ich mich, Sie in Köln begrüßen zu dürfen und dort oder in einem Folgetermin mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Es grüßt herzlich aus Hagen Ihr
Bernhard Dressler (Vorstandsvorsitzender)
NEWS 01_2015 | NORDWEST 1
KONGRESSE,
NORDWEST LIEFERANTENAWARD,
MESSE MARKTPLATZ3
„Kommunikation leben“ heißt es am 25. und 26. Februar
2015 in den Messehallen in Köln. Wenn die Fachhandelspartner mit den Industriepartnern und ihrem Verband bei
der Messe Marktplatz³ zusammenkommen, geht es um
Kommunikation, Innovation und Information.
4-7
NORDWEST INSIDE
LIEFERANTENAWARD
Die magischen Drei:
BKS
Kongresse, NORDWEST Lieferantenaward,
Partnerschaft als hohes Gut
Messe Marktplatz³
20
4-7
BS Rollen
Gradliniger Weg vom Bergischen in die Welt hinaus
HAGRO-Handelstag
Mehr Verbindlichkeit und mehr Leistung gefordert
22
6-7
Dorma
„Die Auszeichnung erfüllt uns mit Stolz.“
Neue Websites
Handelsmarkenartikel einfach zu finden
24
8
Geberit Vertriebs GmbH
Wasser ist ihr Element
KOMPASS-Gruppe:
Lärmschutz im Sachkundelehrgang
26
9
Hansgrohe Deutschland
Erfolg verpflichtet
Prüfung bestanden!
Zertifizierung des Lagergeschäfts Haustechnik
27
10-11
Hoesch Design GmbH
Qualitätsorientierung, Designkompetenz,
HANDELSPARTNER
Produktvielfalt
28
Klingspor Schleifsysteme
Nicht auf den Lorbeeren ausruhen
Voß Gruppe Europa vergrössert sich ...
.... mit RHB Voß GmbH Röhrenhandel Böntgen
30
12-13
Kübler
Wir begrüßen...
14-15
16
2 NEWS 01_2015 | NORDWEST
„Sicherheitsaufbau P2“ für Fahrgerüste
32
Nilfisk-ALTO
Nur noch wenige Wochen bis zum...
... Sound der Rasentrecker
31
Layher
NORDWEST in Rumänien
Rocast: Starker Umsatz in Bukarest
Klarer Fokus auf den Fachhandel
18-19
„Den Handel selbstbewusst machen“
33
INHALT
8
LIEFERANTEN
AWARD
Norres Schlauchtechnik
125 Jahre Norres Schlauchtechnik
34
2015
Ruko
Fachhandelstreue als Maxime
20
36
Saint-Gobain Abrasives
Eine Geschichte von Spitzenleistungen
37
U-Power
„Innovation steht für uns an erster Stelle“
38
Villeroy & Boch AG
Tradition, Qualität, Authentizität
39
INDUSTRIEPARTNER
AKTUELLES
Stubai
Bau 2015
Nur gemeinsam sind wir stark
40-41
Neuheitenoffensive in München
Kurzmeldungen
42-43
„Tiger oder Bettvorleger?“
Produktneuheiten
48-49
Der 3. PVH-Kongress in Köln
50
Personalien
51
Zum Schluss
52
44-47
NEWS 01_2015 | NORDWEST 3
„Das neue Messekonzept ist stimmig“, sind Michael Rolf,
leben“ eine wichtige Plattform zum angeregten Austausch
Geschäftsbereichsleiter Handwerk-Industrie, Stefan Thiel, Ge-
innerhalb der Branchen aus dem Geschäftsbereich Bau-Hand-
schäftsbereichsleiter Bau & Europa, und Georg Wolf, Geschäfts-
werk-Industrie wie Baubeschläge, Handwerkzeuge, Präzisions-
bereichsleiter Haustechnik, mit dem damaligen Ergebnis zu-
werkzeuge, Oberflächentechnik, Maschinen, Elektrowerkzeuge,
frieden. „Jetzt wollen wir das Ergebnis mit der Unterstützung
Bauelemente, Schweißen, Baugeräte, Verbindungstechnik,
der Lieferantenpartner noch ein-
Technischer Handel und Arbeits-
mal toppen“. Und nicht nur sie
schutz sowie Werkstatt- und In-
sind von der Veranstaltung überzeugt. Auch aus dem Händlerund Lieferantenkreis kommen die
Stimmen, die besagen: Wer teilnimmt, wird viel gewinnen.
„Das neue Messekonzept ist stimmig.“
Michael Rolf, Stefan Thiel
und Georg Wolf
dustriebedarf. Ebenfalls werden
sich die Fachhandelspartner der
Sanitär- und Heizungstechnik auf
einem großen Marktplatz treffen.
Die Bereiche Stahl, Dienstleistungen und IT werden angrenzend
Kurze Wege zu den Lieferanten,
Konzentration der Branchen von A wie Arbeitsschutz bis W
bzw. auf dem Boulevard zu finden sein. Man kennt sich, man
wie Werkstatt- und Industriebedarf auf jeweils einem Markt-
kommt miteinander ins Gespräch, neue Kolleginnen und Kolle-
platz, umfangreiche und aktuelle Informationen zu Produkten
gen in den Branchen erhalten hier einen perfekten Überblick,
und Anwendungen sowie Innovationen der Lieferantenpartner
den sie für ihre vertrieblichen Aktivitäten brauchen.
sind die Hauptkennzeichen. Hinzu kommen viele Konzepte und
Ideen, die dem Geschäft der Fachhandelspartner für 2015 und
TAGUNGEN UND KONGRESS
darüber hinaus viel Schwung geben dürften. Ferner ist Markt-
Damit insbesondere die Fachhandelspartner ihre knappe Zeit
platz³ nicht nur unter dem diesjährigen Motto „Kommunikation
bestens nutzen können, hat der Verband auch alle Tagungen
Die magischen Drei:
KONGRESSE,
NORDWEST
LIEFERANTENAWARD,
MESSE MARKTPLATZ³
„Kommunikation leben“ heißt es am 25. und
26. Februar 2015 in den Messehallen in Köln.
Wenn die Fachhandelspartner mit den Industriepartnern und ihrem Verband bei der Messe Marktplatz³ zusammenkommen, geht es vorrangig um
Kommunikation, Innovation und Information.
4 NEWS 01_2015 | NORDWEST
TITELTHEMA
der Leistungsgemeinschaften im Geschäftsbereich Bau-Hand-
AUSZEICHNUNG MIT DEM NORDWEST-LIEFERANTENAWARD
werk-Industrie sowie die InTECH Kommunikationstage mit
Ein Highlight der Abendveranstaltung am Vorabend der Messe
Produktschulungen der Industriepartner in den Bereichen
wird die Auszeichnung der Lieferanten mit dem NORDWEST-
Schläuche, Armaturen und Druckluft für die Vertriebsteams
Award für besondere Leistungen sein. Zum zweiten Mal wird
der Fachhandelspartner auf den Vortag der Messe gelegt.
der NORDWEST-Vorstand 15 Industriepartner unter anderem
für Innovationen, Design, Liefer­
Für hundert Teilnehmer wird der
Platz bereitgestellt. Neuigkeiten
zu Sanitär, Heizung & Co. gibt es
für alle HAGRO-Händler beim
HAGRO-Handelstag. Ferner werden alle 30 Minuten spannende
und unterhaltsame Vorträge mit
„Unsere Kommunikation
sollte nicht nur
virtuell sein.“
bereitschaft und Fachhandelstreue
Peter Jüngst
sicht zu Angesicht zu kommuni­
auszeichnen. Die Lieferpartner stellen sich im Award-Special vor.
„Wenn ich mir die Unfähigkeit der
Menschen anschaue, von Angezieren, überlege ich ernsthaft, in
Praxisberichten zum Datenportal
sowie zum Onlinebusiness (NIS, eSHOP, E-Procurement
Telekomaktien zu investieren.“ So die deutsche Lyrikerin und
und Prozessoptimierung) auf dem IT-Kongress stattfinden.
Dichterin Damaris Wieser. Das wird beim NORDWEST-Markt-
Wie ist es um Ihre IT-Security bestellt? Was sagt Ihnen aug-
platz³ anders sein.
mented reality? Gerade Letzteres lässt sich am Messetag aus
„Unsere Kommunikation sollte nicht nur virtuell sein“, sagt
der Theorie in die Praxis übertragen und ausprobieren. Hinzu
Peter Jüngst, Vorstand Vertrieb. „Meine Kollegen Bernhard
kommt geballtes NORDWEST Know-how in Vorträgen, die
Dressler, Annegret Franzen und ich freuen uns mit dem gesam-
passgenau auf die Bedürfnisse der Fachhandelspartner aus­
ten NORDWEST-Team auf jeden Fall, möglichst viele Fachhan-
gerichtet sind.
dels- und Indus­triepartner zu treffen.“ Fotos: NORDWEST GABO M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 5
DAS ERWARTET SIE BEIM IT-KONGRESS
Datenportal – Praxisbericht
Welche Kostenersparnisse und Potentiale ergeben sich
durch den Einsatz von Artikeldaten aus dem Datenportal?
Mediaself
Mit wenigen Klicks zum Aktionsflyer
Holger Herrmann, Bereichsleiter Organisation
Dirk Lange, Geschäftsführer Datenportal GmbH
Live Hacking – IT Security mal anders
Die Schwachstellen der modernen Kommunikation sowie
passende Lösungsmöglichkeiten lustig und unterhaltsam
erklärt.
Tobias Schrödel, Gastredner, bekannt aus Stern TV, WISO
Holen Sie alles aus Ihrem eSHOP heraus!
Vorstellung des neuen Designs und neuer Funktionen
Thomas Cramer, Bereichsleiter IT-Beratung & Industrieservice
Elektronische Rechnungsverarbeitung
Austausch und revisionssichere Archivierung von
PDF-Rechnungen
Der Tiger, der aus der Bushaltestelle sprang
Virtuelle Welten. Was bringt die erweiterte Realität für Sie?
Ulrich Hülsenbeck, Hauptbereichsleiter IT-Geschäftsprozesse
Carsten Damerau, Managing Director AR-Kiosk
Scanning und ERP
Welche Dienstleistungen
bieten wir Ihnen rund um
das Thema E-Procurement
und Industrieservice?
GEBALLTES NORDWEST
KNOW-HOW!
Christian Blicke,
Key Account Manager
IT-Beratung
Nutzen Sie die Möglichkeiten Ihrer IT!
Prozessoptimierung: EDI Datenaustausch von der Anfrage
bis zur Rechnung
Michael Barth, Bereichsleiter Rechenzentrum und Datenservice
HAGRO-Handelstag
es gibt noch Potential und um dieses auszuschöpfen, wird
MEHR
VERBINDLICHKEIT
UND MEHR LEISTUNG
GEFORDERT
Aktivitäten unterhalten und diese auch präsentieren. Werbe­
man sich beim HAGRO-Handelstag auch wieder über weitere
mittel, Ausstellungsbestückung, Schulungen, die Buchung der
Expotainer – nichts wird bei den überzeugten Händlern ausgelassen, um den Umsatz nach vorn zu treiben. Gerade zu Beginn
des Jahres „muss Druck auf den Kessel“, sagt Georg Wolf
salopp und klar, „denn dann können wir gemeinsam noch vieles bewirken.“ 15 % Anteil am Gesamtumsatz muss allein mit
der Handelsmarke erreicht werden. Man ist auf dem besten
Weg dazu, aber nicht jeder Händler bringt schon genug
Schwung dafür mit. „Mit diesen Händlern müssen wir dann wei-
„Es ist eure Handelsmarke, ihr müsst dafür etwas tun“, Georg
tere Maßnahmen besprechen“, so Georg Wolf. Mehr Leistung
Wolf, Geschäftsbereichsleiter Haustechnik, findet klare Worte,
und mehr Verbindlichkeit fordert der Geschäftsbereichsleiter.
was seiner Meinung nach und nach Meinung von Thomas
Beim Handelstag der HAGRO-Mitglieder wird es darüber
Maywald, Bereichsleiter Sanitär Zentralregulierung, für die
hi­naus um die großen Erfolge gehen. Grund gibt es, die Erfolgs­
Marke getan werden muss. „Wir sind froh darüber, dass
story Lager zu feiern. Zum sechsten Mal in Folge verbesserte
unsere Gespräche mit den Teilnehmern am Delphis-Konzept
sich der Umsatz. Frank Rohaus, Bereichsleiter Vertrieb, Haus-
gefruchtet haben und wir sie davon überzeugt haben.“ Dennoch:
technik, führt dies darauf zurück, dass das Logistikzentrum
6 NEWS 01_2015 | NORDWEST
TITELTHEMA
Gewinnen
Sie bei unserer
Tombola
attraktive
Preise!
betriebswirtschaftlich optimal aufgestellt ist: Lagerumschlag
erstellung, Werbung, Ausstellungen oder Produktpalette: In
und Lieferquote konnten noch einmal verbessert werden. Die
jedem Bereich sind viele neue Dinge zu beachten, die dann
Lieferquote der Sanitär- und Heizungstechnik liegt bei 97,8 %.
gesetzlich geregelt sind. Was das im Einzelnen ist und was
Bevor es am nächsten Tag mit den Lieferantengesprächen
speziell die HAGRO-Fachhandelspartner und deren Kunden
auf der Messe weitergeht, wird es mit weiteren Vorträgen noch
betrifft, dazu gibt es auf dem HAGRO-Handelstag ausführ-
einmal spannend. Werner Müller,
liche Informationen. Ferner präsen-
Bereichsleiter Heizung, wird Infor-
tiert Frank Rohaus, Bereichsleiter
ten für Wärmeerzeuger und Warm-
„Es ist eure Handelsmarke, ihr müsst
dafür etwas tun.“
wasserbereiter neue EU-Richtlinien.
Georg Wolf
mationen zur Öko-Design-Richtlinie
und zum Effizienzlabel präsentieren.
Ab dem 26. September 2015 gel-
Ziel ist es, höhere Ansprüche an die
Vertrieb, Haustechnik, ein neues Angebot zur Anwendung des HAGROWebservice. Das Tool können sich
Besucher live auf der Messe anschauen. Dort wird auch der aktuelle
Stand der HAGRO-Kalkulationshilfe
Energieeffizienz dieser Produkte zu stellen und durch die so
gezeigt. Helmut Keller, Bereichsleiter Sanitär Zentrallager, wird
genannten Energieeffizienz-Etiketten (kurz: Label) zum Endkun-
mit vielen Informationen rund um laufende Themen im Sanitär-
den hin Transparenz für seine Kaufentscheidung zu schaffen.
bereich die Zuhörer interessieren. Dass das Thema „Stationä-
Diese neuen Regelungen bringen für Industrie, Handel und
rer Handel versus Internet“ durchaus unterhaltsam zum
Handwerk eine Fülle von Veränderungen mit sich, die ab dem
Nachdenken anregen kann, wird Gastredner Ferdinand Linze-
Stichtag umgesetzt werden müssen. Ob Vertrieb, Angebots-
nich beweisen. Fotos: NORDWEST
GABO M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 7
INSIDE
Neue Websites
HANDELSMARKENARTIKEL
EINFACH ZU FINDEN
„Schon lange war es uns ein Anliegen, dass die Artikel unserer Handelsmarkensortimente einfach zu finden sind. Mit der Freischaltung der Homepages
von PROMAT und NOW anlässlich der Messe Marktplatz³ haben wir einen
wesentlichen Schritt getan, unsere Handelsmarken bekannter zu machen“,
freut sich Michael Rolf, Geschäftsbereichsleiter Handwerk-Industrie.
Unter
Die Delphis-Website.
Ein erster Eindruck von der
PROMAT-Seite.
8 NEWS 01_2015 | NORDWEST
www.now-it-works.com
mit dieser Maßnahme unsere Partner im Handel
und www.nordwest-promat.com
noch besser unterstützen und sie so mehr Umsatz
finden mehr potentielle Kunden
generieren können“, so Michael Rolf abschließend.
eine preiswerte und gleichzeitig
Die neuen Websites werden allen Fachhandelspart-
qualitativ hochwertige Alternative
nern auf der Messe Marktplatz³ vorgestellt.
zu den üblichen Herstellermar-
Und auch die Delphis-Website präsentiert sich im
ken. Klar, übersichtlich und vor
neuen Gewand. Im Dezember 2014 wurde der opti-
allem auf die notwendigen Fak-
mierte Internetauftritt freigeschaltet. Der Seitenauf-
ten beschränkt erhalten Kunden
bau ist modern und nutzerfreundlich gestaltet. Große
auf den beiden Seiten einen
Bilder moderner Badwelten machen Lust auf mehr
Überblick über das Sortiment. Bei
Bad und aufs Surfen. In verschiedenen Kategorien
PROMAT umfasst es die über das NORDWEST-
können sich die User über die verschiedenen Del-
Zentrallager innerhalb von 24 Stunden lieferbaren
phis-Produktlinien informieren. Zusätzlich dazu wird
Sortimente Handwerkzeuge, Präzisionswerkzeuge,
auf der Website regelmäßig zu wechselnden Kom-
Betriebseinrichtungen sowie Oberflächentechnik.
petenzthemen berichtet, um den Usern stets in-
Bei NOW safety und NOW activity geht es um die
formativen Mehrwert zu bieten: Mit Start des Re-
Sortimente im Bereich Arbeitsschutz sowie um
launches sind das die folgenden Themen„Delphis.
Berufs- und Freizeitkleidung und um die chemisch
Das Bad aus einer Hand“, „Das WC für gute Freunde.
technischen Produkte unter NOW chemicals und
Gäste-WC“, „Der Alleskönner. Das Familienbad“
NOW tec.
und „Immer fit und frisch. Das Wellnessbad“. Hier
Wichtigste Position auf den Sei-
finden sich unter anderem Tipps und Tricks zur Ge-
ten ist die Händlersuche, die den
staltung des Bades – sei es aus praktischen Gründen
Käufer unter Postleitzahl und/
oder um das Bad in die eigene, ganz persönliche
oder Ortsangabe auf die Web-
Wohlfühloase zu verwandeln.
site des nächsten bzw. auf die
Auch eine optimierte Händlersuche befindet sich auf
nächsten NORDWEST-Fachhan-
der neu gestalteten Delphis-Website. Nach Angabe
delspartner vor Ort verlinkt.
einer Postleitzahl oder des eigenen Wohnortes wer-
Informationen für potentielle neue
den die Ergebnisse graphisch auf einer Karte und mit
Handelspartner für den NORD-
den Kontaktdaten angezeigt.
WEST-Verbund werden eben-
Die Seite ist suchmaschinen-optimiert und zudem
falls dargestellt.„Wir sind der
für Smartphones und Tablets angepasst.
festen Überzeugung, dass wir
Fotos: NORDWEST
GABO/LD M
INSIDE
KOMPASS-Gruppe
LÄRMSCHUTZ IM
SACHKUNDELEHRGANG
Phil Collins hat ihn, Beethoven hatte einen und Captain Kirk alias William
Shatner leidet auch daran: an Tinnitus. Das Sausen, Rauschen, Brummen,
Piepen oder Pfeifen im Ohr kann jeden treffen. Besonders gefährdet sind
Personen, die tagtäglich ihrer Arbeit in lauter Umgebung nachgehen –
auch Schwerhörigkeit tritt häufig zusätzlich auf. 3M hat von daher für die
KOMPASS-Gruppe einen Sachkundelehrgang zum Thema Lärm- und
Schallschutz angeboten.
„Im Bau- und Fertigungswesen ist Schwerhörigkeit
diese in einem Unternehmen vorhanden“, erklärt
eine Berufskrankheit. Das Schlimme daran ist, dass
Anja Hermann. „Lärmschutz im Betrieb ist ein erns-
sich das Gehör nicht regenerieren lässt“, erläutert
tes Thema. Wir leben in rasanten Zeiten. Wenn es
Anja Hermann, Kompetenzfeldleiterin Arbeitsschutz
um den Schutz und die Sicherheit von Arbeitskräften
bei NORDWEST, „von daher war es wichtig, die
geht, gibt es laufend neue Erkenntnisse, technische
Händler tiefgehend zu schulen. So können diese wie-
Anforderungen und gesetzliche Regelungen“, er-
derum ihre Kunden kompetent beraten.“ Im Gegen-
gänzt Thomas Erdmann, Arbeitsschutz-Spezialist bei
satz zu einer reinen Produktschulung werden in
3M. So kann ein messbares Ergebnis mit den jewei-
einem Sachkundelehrgang auch gesetzliche und
ligen dargelegten Konsequenzen sehr wohl zu einem
juristische Aspekte eines Themas besprochen. Am
Umdenken und zu mehr Lärmschutz am Arbeitsplatz
Ende erhält der Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat.
führen. Nach einer Messung hat der Händler dann
Grundlage des Lärmschutzes ist die so genannte
die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Kunden den
EU-Richtlinie 2003/10/EG. „Darin ist festgelegt, dass
passenden Gehörschutz auszusuchen. Denn hier
der Arbeitgeber ab 80 Dezibel einen Gehörschutz
gilt: nicht bei jeder Dezibel-Zahl hilft jeder Gehör-
anbieten soll und dieser ab 85 Dezibel vom Mitarbei-
schutz.
ter getragen werden muss“, so die Kompetenzfeld-
„Die Händler hat der Lehrgang definitiv unterstützt.
leiterin. Qualifizierte 3M-Mitarbeiter aus Produkt-
Jeder konnte etwas für sich mitnehmen, was beim
management, Entwicklung und Rechtsabteilung
späteren Verkauf von Lärmschutzprodukten und bei
brachten den Teilnehmern alles rund um die Auswir-
der Sensibilisierung für die Problematik hilfreich sein
kungen des Lärms auf die Gesundheit, gesetzliche
wird“, erklärt Anja Hermann. Fotos: NORDWEST LD M
Grundlagen, verschiedene Arten des Gehörschutzes, Normen sowie Lärmmessgeräte auch anhand
von praktischen Übungen näher. Und auch wie Lärm
gemessen werden kann, zeigten die 3M-Spezialisten bzw. Partner und stellten die jeweiligen passenden Geräte dazu vor. Die Händler können später
dann direkt am jeweiligen Arbeitsplatz ihrer Kunden
die Dezibel-Stärke messen. „Der Händler und seine
Mitarbeiter müssen an dieser Stelle auch für Akzeptanz bei Lärmschutz werben, denn nicht immer ist
NEWS 01_2015 | NORDWEST 9
INSIDE
Prüfung bestanden!
ZERTIFIZIERUNG DES LAGERGESCHÄFTS HAUSTECHNIK
Mit der Lagerlogistik Haustechnik wurde im Dezember 2014 erstmalig ein
Warenbereich zertifiziert. Die Auditoren waren auch dieses Mal sehr zufrieden mit den Abläufen und bescheinigten den Arbeitsverfahren bei NORDWEST beste Qualität.
Ob elektronische Prozesse oder interne Kommunika-
sam gewidmet und harmonisiert“, sagt Georg Wolf.
tion, Fälle, die aus verschiedenen Gründen zu klären
Dabei wurde beispielsweise bei den zwei Bereich-
sind, Retouren oder Qualitätsschulungen – die Audi-
en Sanitär und Heizung festgestellt, dass bei der
toren der AGM-Zert hatten nichts zu beanstanden.
Artikelanlage zwei Bearbeitungsweisen verfolgt
Wesentliche Faktoren für die Zertifizierung waren die
wurden. Vor dem Audit wurden diese beiden Stränge
Sortimentsfindung in Absprache mit den Liefe­ranten
zusammengeführt und ein einheitliches Verfahren
und
10 NEWS 01_2015 | NORDWEST
Fachhandels-
aufgestellt. Die Folge
partnern, die markt-
der Beschäftigung mit
gerechten
Preise,
den Verfahren sorgte
die zu den Lager-
zudem für Synergie­
konditionen führen,
effekte beim Einsatz
die Bearbeitung von
der Mitarbeiter und
Kundenanfragen,
für eine neue Aufga-
sowie die Retouren
benverteilung
und die Kontroll-
halb des Geschäfts-
funktion der Lager-
bereichs. „Zurzeit be-
bestände, bei denen
schäftigen wir uns mit
insbesondere auch
der Kon­ditionspflege,
eine intelligente Dis-
die wir ebenfalls um-
position zugrunde lie-
strukturiert und damit
gen. Heute weiß
weniger fehleranfällig,
Geschäftsbereichs-
einfacher und trans­
leiter
inner-
Haustechnik
parenter gemacht ha-
Georg Wolf mit Si-
ben“, gibt sich Georg
cherheit, dass bei
Wolf zufrieden. „Bei
den Prozessen ein
der Zertifizierung geht
Rädchen mit dem
es immer auch um
anderen verzahnt ist
die Sicherheit interner
und die Prozesse
Kontrollsysteme durch
„sauber“ verlaufen. „Im Vorfeld haben wir vereinzelt
Dokumentation. So sind wir heute sehr stolz da-
Arbeitsweisen aufgedeckt, die in den Fachbereichen
rauf, dass wir unseren Fachhandelspartnern zeigen
unterschiedlich abgewickelt wurden. Diesen haben
können: Auf die Lagerlogistik ist Verlass.“
wir uns in den vergangenen Monaten aufmerk-
NORDWEST
Fotos:
GABO M
INSIDE
3 FRAGEN AN: RALF GRUNE
Bereichsleiter Revision/Qualitätsmanagement
Wer benötigt ein solches Zertifikat überhaupt?
Um wettbewerbsfähig zu sein, benötigen unsere Fachhandelspartner insbesondere bei
ihren großen Kunden, die auf den Weltmärkten
aktiv sind, die Zertifizierung bei NORDWEST,
da wir bei ihnen einer der zentralen Lieferanten
sind.
Ist die Zertifizierung nicht nur ein großer Verwaltungsaufwand und könnte man diesen nicht
nur intern regeln?
Es geht bei den Zertifizierungen darum, Prozesse zu verstehen. Für ein Ergebnis gibt es oft
mehrere Wege, um es zu erreichen. Wenn das
Arbeitsverfahren detailliert beschrieben wird,
ist es einfacher zu prüfen. Natürlich könnte man
dies auch intern regeln. Allerdings ist es auch
beruhigend und wichtig, dass ein unabhängiger
Dritter die Qualität auch bestätigen kann.
Welche Zertifizierungen haben Sie sich für das
laufende Geschäftsjahr vorgenommen?
Wir haben schon sehr viele Bereiche bei NORDWEST zertifiziert. Erwähnenswert ist sicher
auch die diesjährige Prüfung für das NIS, das
Archivsystem und IRIS, die automatische Dokumentenerkennung. Gerade mit letzterer ergeben sich Ressourcen, die wir an anderer Stelle
nötiger haben. Im Jahr 2015 werden wir uns
einem Bereich im Geschäftsbereich Bau-Handwerk-Industrie sowie der Personalentwicklung
widmen.
Ralf Grune, Bereichsleiter
Revision/Qualitätsmanagement. Foto: NORDWEST
GROHE ALLURE
IHR LIEBLINGSDESIGN
IN DER
RICHTIGEN GRÖSSE.
Perfekte Proportionen
und modernste Technik…
GROHE Allure ab sofort in
drei Größen erhätlich –
von M bis XL.
Komplettlösung gesucht?
GROHE hat´s: Das passende
Design in der richtigen Größe.
Für jede Waschtischkeramik.
Für jede Anwendung.
Jetzt APP downloaden!
BESTMATCH.GROHE.COM
150107_Anzeige_Allure_SML_180x113.indd 1
07.01.15 15:12
NEWS 01_2015 | NORDWEST 11
Voß Gruppe Europa vergrößert sich...
.... MIT RHB VOß GMBH
RÖHRENHANDEL BÖNTGEN
Ein weites Produktspektrum, schnelle Lieferungen ins Ruhrgebiet und
darüber hinaus, sowie ein optimierter Service im Tagesgeschäft: Mit der
Neugründung des Röhrenhandel Böntgen haben Voß Essen und damit die
Voß Gruppe Europa weitere Maßstäbe gesetzt.
So entsprach der bisherige Standort am Esse-
Job verloren. Thorsten Studemund und Markus
ner Teilungsweg nicht mehr dem reellen Ar-
Fischer, Geschäftsführer der Voß-Gruppe Eu-
beitsaufkommen vor Ort. „Wir sind in Essen so
ropa, sahen die Chancen, die in dem Standort
sehr gewachsen, dass wir schon länger einen
steckten und griffen zu. 17.000 qm und eine
Wechsel der Immobilie im Auge hatten, um
moderne Hochregalanlage versprachen ausrei-
weiter qualitativ gute Arbeit zu leisten“, erklärt
chend Platz. „Unseren Service, Kleinlose zu
Milan Cvetkovic, Niederlassungsleiter Essen,
verkaufen, können wir mit den neuen Kapa­
nicht ohne Stolz auf sein Team. Die Möglichkeit
zitäten weiter ausbauen“, so Studemund. Bis-
zur Vergrößerung bot sich mit dem Erwerb
her verkaufte die Voß-Gruppe 35.000 Tonnen
des Düsseldorfer Betriebsgeländes hervorra-
Kleinlose im Jahr, mit der neuen Niederlassung
gend an.
sollen es deutlich mehr werden. Aber nicht
allein in der Standort-Größe sahen die Voß-
Thorsten Studemund und
Markus Fischer, Geschäftsführer der Voß-Gruppe
Europa (v.r.).
KRISE ALS CHANCE
Geschäftsführer eine Chance. „Geschäftsfüh-
Das Röhrenkontor war gerade in die Insolvenz
rer Dietrich Böntgen hat beim Röhrenkontor
gerutscht, mehr als 40 Mitarbeiter hatten ihren
eine ähnliche Philosophie verfolgt wie wir.“ So
haben es sich beide Unternehmen zur Maxime gemacht, ausschließlich den Handel zu
beliefern und keine Endkunden. „Damit können wir unsere Kunden wiederum hundertprozentig schützen“, erklärt Thorsten Studemund.
Ebenso steht ein bestmöglicher Service im
Tagesgeschäft an erster Stelle. Und auch die
Produktpalette des Röhrenkontors passte gut
zur Voß-Gruppe: beide Unternehmen haben
sich ausschließlich auf Langprodukte spezialisiert, die stets zeitnah geliefert werden können
und immer im Lager vorrätig sind.
KNOW-HOW GEHT NICHT VERLOREN
Neben den 15 Mitarbeitern des Röhrenkontors konnte auch der ehemalige Geschäfts­
führer Dietrich Böntgen als Geschäftsführender
Standortverantwortlicher der nun neu gegrün-
12 NEWS 01_2015 | NORDWEST
HANDELSPARTNER
deten RHB Voß GmbH Röhrenhandel Böntgen
passen Voß und der Röhrenhandel Böntgen
gewonnen werden. „Wir wollten ungern auf
sehr gut zusammen.“
Das Team um Dietrich
Böntgen in Düsseldorf.
das Know-how verzichten und freuen uns, mit
erfahrenen Mitarbeitern zu arbeiten“, erklärt
ZUR VOSS EUROPA
Markus Fischer. Gemeinsam mit RHB will
Die Voß Gruppe Europa betreibt 12 verschie-
Voß ein weites Produktspektrum bei blanken
dene Standorte innerhalb Europas, drei davon
und verzinkten Stahlrohren aufbauen und
in Deutschland. Mit dem dichten Netz eigener
zudem ein Komplettangebot an RP-Profilen,
Logistik und in Kombination mit verschiedenen
also von Spezialprofilen, aufsetzen. „Dabei ver-
Exportabteilungen gewährleisten die Geschäfts-
trauen wir auf das Know-How von Dietrich
führer Lieferzeiten binnen 48 Stunden innerhalb
Böntgen“, bekräftigt Thorsten Studemund.
Europas für den Handel. Als neuester Markt
Und der neu gewonnene Niederlassungsleiter
wird derzeit Nordafrika erschlossen. Die Voß
ergänzt: „Wir freuen uns über das Vertrauen
Gruppe Europa startete ihre Aktivitäten vor
und blicken optimistisch in die Zukunft. Bei den
35 Jahren als reiner Großhändler für Edelstahl.
NORDWEST-Handelspartnern gab es bisher
Mittlerweile ist die Spezialisierung auf Langpro-
nur positive Resonanzen auf unseren Zusam-
dukte in Aluminium und Messing fortgesetzt.
menschluss. Mit unseren Angeboten und un­
Das Unternehmen liefert nicht an Endkunden,
serer sehr ähnlichen Einstellung zur Arbeit
sondern ausnahmslos an Händler. Fotos: Voß LD M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 13
HANDELSPARTNER
CEHN
IM
L
Z
R
E
H LLKOM
WIR BEGRÜSSEN ...
GESCHÄFTSFÜHRUNG
Paolo Reupke
VERKAUFSLEITUNG HANNOVER
Helga Dreßel
WI
VERKAUFSLEITUNG BERLIN
Ekrem Erdogan
... John Glet Arbeitsschutz GmbH
... Haas und Kellhofer
SICHER IST SICHER...
„MEHR CROSS-SELLING“
...so lautet das Motto der John Glet Arbeitsschutz GmbH. Und
Das Unternehmen Haas und Kellhofer wurde
das bereits seit 1843 – damals noch als Ausrüster der kaiserli-
schon 1927 gegründet. Seit dieser Zeit beliefert
chen Marine. Doch einiges änderte sich mit den Jahrzehnten
es Kunden aus Industrie und Handwerk mit
und aus dem kaiserlichen Ausrüster wurde ein Unternehmen:
hochwertigen technischen Produkten. Die
1934 gründete John Glet die John Glet OHG. Mit der Zeit
Schwerpunkte liegen in der Antriebs-, Dich-
änderte sich nicht nur die Unternehmens-, sondern auch die
tungs-, Klebe- und Steuerungstechnik. „Zusätz-
Kundenstruktur – weg von der Marine hin zu kleinen und mittel-
lich konfektionieren wir in eigener Fertigung
ständischen Industrie- und Handwerksunternehmen, die die
Hydraulikschläuche“ erklärt Matthias Wenger,
GmbH regional, sowie einige Konzerne international betreut.
Geschäftsführer der Haas und Kellhofer In­dus­
Paolo Reupke hatte verschiedene Beweggründe für eine Part-
triehandel GmbH. Unternehmenssitz ist Singen
nerschaft mit NORDWEST. „Projekte zu starten, die für uns als
in Baden-Württemberg, aber auch in der
einzelnes Unternehmen nicht oder nur sehr schwer zu bewälti-
Schweiz hat Wenger eine Dependance auf­
gen wären, waren ein Grund. Aber auch die Verbesserung von
gebaut. „Mit unserem Team legen wir ganz
Einkaufsmöglichkeiten durch Bündelung von Interessen und
be­sonderen Wert auf eine problemorientierte
Bedarfen haben uns zu der Partnerschaft motiviert. Nicht zuletzt
und individuelle Betreuung und Beratung unse-
können wir mit der Unterstützung von NORDWEST unsere Kern-
rer Kunden. Aber auch eine schnelle Beschaf-
kompetenz im Bereich PSA (Persönliche Schutzausrüstung) fes-
fung der gewünschten Waren liegt uns für
tigen und erweitern. Dabei helfen uns auch die verschiedenen
unsere Kunden am Herzen.“ Für 2015 möchte
Marketingtools, wie zum Beispiel die Kataloge.“ Für 2015 hat
Matthias Wenger die Cross-Selling-Aktivitäten
Reupke einiges vor. So soll unter anderem das Online-Geschäft
seines Unternehmens weiter ausbauen; also
weiter forciert und die Marktposition an den beiden Standorten
den Verkauf von sich ergänzenden Produkten
noch weiter aus­gebaut werden, unter anderem mit zusätzlichen
und Dienst­leistungen. „Und das ist die Stärke
Außendienstmitarbeitern. In Zusammenarbeit mit der eigenen
von NORDWEST – das breite Sortiment, das
Industriewäscherei und Schwestergesellschaft Inn-Tex Textil-
schnell verfügbar ist.“ Seine geplanten Aktivitä-
service GmbH im Leasinggeschäft will der Geschäftsführer zu-
ten sieht Wenger durch die neue Partnerschaft
dem weiter expandieren. Foto: John Glet Arbeitsschutz GmbH LD M
positiv forciert. Foto: Haas und Kellhofer LD M
14 NEWS 01_2015 | NORDWEST
HANDELSPARTNER
WIR BEGRÜSSEN ...
... Heinrich Hermanns
... Röco GmbH
WEITERENTWICKLUNG ERWÜNSCHT
„MÖGLICHKEIT, MITZUGESTALTEN“
Bereits seit 133 Jahren steht der neue Fachhandelspart-
Seit 1957 ist die Röco GmbH aus Dortmund Partner
ner Heinrich Hermanns für Antriebs- und Fördertechnik.
der Industrie und des Maschinenbaus. Kohle, Bier und
Das Unternehmen bietet ein Sortiment von mehr als
Stahl waren die industriellen Kernsegmente in der Re-
300.000 Artikeln. „Zehn Prozent der Artikel haben wir
gion. Heute zählen neben Firmen aus den genannten
ständig auf Lager, damit können wir kurzfristig liefern,
Branchen auch namhafte Maschinen- und Anlagen-
um die Stillstandzeiten unsere Kunden möglichst gering
bauunternehmen zum Kundenstamm sowie instand
zu halten“, so Inhaber Erich Krupp. Sein Lieferportfolio
haltende Unternehmen aus der Papier-, Möbel- und
umfasst nicht nur die herkömmlichen Produkte der An-
Automobilindustrie, der Medizintechnik oder dem
triebs- und Fördertechnik, sondern auch Zubehörbedarf
Energiesektor. Das Sortiment umfasst Wälzlager,
für Druckluftartikel und Transportbänder aus PVC- und
Antriebstechnik und Dichtungen sowie Hydraulik­
Gummimaterialien. Neun Mitarbeiter kümmern sich in
komponenten. „Mit NORDWEST können und wollen
der Hauptstelle in Bonn und der Niederlassung in Graf-
wir unser Portfolio in vielen Bereichen abrunden und
schaft-Bengen in den Bereichen Service, Qualitätssiche-
dabei auch logistische Vorteile erzielen. Hinzu kom-
rung und Logistik um den breit gefächerten Kunden-
men Aufgaben, die wir als einzelnes Unternehmen
stamm – dazu gehören Privatpersonen, Gewerbetrei-
nur unter immensen Kosten umsetzen könnten.“,
bende aus diversen Branchen, Unternehmen des Gesund-
erklärt Andreas Fuchs, Prokurist bei Röco. 2015 wird
heitssektors, städtische Bauhöfe sowie Universitäten.
ein Jahr der Veränderungen: In einer 800 m² großen,
„Wir erhoffen uns durch den Anschluss an NORDWEST
neuen Halle wird das Unternehmen die Hydraulik-
einen Ausbau der Geschäftsbereiche Arbeitssicherheit,
schlauchfertigung und die Hydraulikwerkstatt neu
Werkzeuge und Betriebseinrichtungen – durch unsere
einrichten. Die frei werdenden bestehenden Hallen
Vielzahl verschiedener Kundenbereiche sehen wir darin
schaffen Ressourcen für die Optimierung der Logistik.
enormes Potential“, erklärt Erich Krupp. „Bei NORDWEST
Zusätzlich entsteht ein zweigeschossiges Büroge-
erhalten wir nicht nur ein großes Artikelsortiment, sondern
bäude. „Mit diesen wesentlichen Veränderungen,
auch die passende fachliche Beratung und den nötigen
Neubau und einer neuen Partnerschaft, legen wir
Austausch der Arbeitsgruppen, die wir benötigen um
den Grundstein für den unternehmerischen Erfolg
uns weiterzuentwickeln“. Foto: Heinrich Hermanns LB M
der nächsten Jahre“, so Fuchs.“ Foto: Röco LD M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 15
HANDELSPARTNER
NORDWEST in Rumänien
ROCAST: STARKER UMSATZ
IN BUKAREST
170 Mitarbeiter, 60 allein davon im Vertrieb, kümmern sich um rund 5.000
Kunden. Das rumänische Familienunternehmen mit Sitz in Bukarest ist seit
15 Jahren am Markt und sehr gut ausgelastet.
Stefan Catanoiu in seinem
Geschäft.
16 NEWS 01_2015 | NORDWEST
An seinem Hauptsitz betreibt das Unternehmen
verdanken wir unserem Handelsverband NORD-
ein 5.000 qm großes Lager mit 50.000 Artikeln
WEST, der uns viele Vorteile bietet. Die schnelle
vor Ort. Diese kann Rocast binnen 24 Stunden
Verfügbarkeit und die erschwinglichen Preise
innerhalb ganz Rumäniens ausliefern. Acht Mil-
sind ein großes Plus bei unseren Kunden“,
lionen Euro Umsatz erwirtschaftete Geschäfts-
erklärt Catanoiu. Um noch mehr Kunden von
führer Stefan Catanoiu 2013, für 2014 will er
Rocast zu überzeugen, hat Catanoiu einiges in-
diesen noch um 15 Prozent steigern. Dabei liegt
vestiert. So wurde die Website überarbeitet und
der Schwerpunkt hauptsächlich auf dem Ver-
ein Online-Shop etabliert. Zusätzlich wurde ein
kauf von Schweißtechnik, Handwerkzeugen,
Showroom geschaffen, in dem unter anderem
Druckluftwerkzeugen oder Befestigungssyste-
auch von NORDWEST vertriebene Ware prä-
men. „20 Prozent unseres Werkzeugverkaufs
sentiert wird. Foto: Rocast LD M
T S M - To o l S e r v e r M o d u l a r
WORKPLACE UP TO DATE
Das fortschrittlichste
Werkzeugausgabesystem
Ihre VorteIle
ƒ Hohe Bedienerfreundlichkeit
ƒ Sichere Bevorratung
ƒ Entriegelte Schublade und Klappe wird am LCD-Display angezeigt
ƒ Ausgabe nur an berechtigte Personen
ƒ 24h Anbindung an beliebige ERP Systeme möglich
ƒ Überall einsetzbar, wo eine Zugriffskontrolle nötig ist
ƒ Vielfältige Variationsmöglichkeiten
ƒ Bis zu 100 Module können in individueller Kombination miteinander verbunden werden
NEu E
Ha rd wa re
NEu E
Sof tw ar e
ƒ Leasing oder Mietkauf möglich
Besuchen Sie uns auf der Logimat
Halle 3 Stand Nr. 3C21
Bedrunka + Hirth Gerätebau GmbH
Giessnaustr. 8
78199 Bräunlingen
... mehr Raum zum Arbeiten
www.bedrunka-hirth.de | info@bedrunka-hirth.de
Sie haben das Lager,
wir das System!
Fachbodenregale
Weitspannregale
Palettenregale Kragarmregale Regalanlagen & Bühnen
www.schulte-lagertechnik.de
Nur noch wenige Wochen bis zum...
... SOUND DER RASENTRECKER
Die ersten bunten Frühjahrsblüher strecken ihre Köpfe aus dem Boden, kleine
Wolken am blassblauen Himmel, der Duft von frisch geschnittenem Gras, das
Brummen des Rasenmähers. Oder: heiße Duelle im grauen Staub, Benzingeruch,
dröhnende Motoren: Wenn Ihre Nachbarn ihre Frühjahrsaktivitäten entfalten, ist
es auch Zeit für Gerhard Figge. Der Geschäftsführer des Technischen Handels
Hermann Pitzner in Bremerhaven befreit seinen Rasenmähertrecker aus dem
Winterquartier – und fährt damit Rennen.
Erst vor drei Jahren hat er das Hobby entdeckt, ist aber bereits sehr erfolgreich unterwegs und konnte in
kürzester Zeit erste Preise einheimsen. Ein aufwändiges Hobby, denn so gut wie jedes Wochenende ist
Gerhard Figge auf den verschiedenen Rennstrecken, insbesondere im norddeutschen Raum, unterwegs.
Die Saison reicht bis in die ersten Herbsttage.
Wenn Gerhard Figge vom „Thönse-Rennen“ schwärmt, leuchten seine Augen. Rund 30.000 Zuschauer
jubelten beim Mekka der Rasenmähertrecker den Fahrerteams zu, die 24 Stunden und damit auch nachts
ihre knatternden Runden drehten. Ein ohrenbetäubender Lärm und eine hohe Konzentration, die nur selten
durch das Schrauben am Motor unterbrochen wird. Hier schenkt man sich gegenseitig nichts. Wenn die
Mäher losrasen, gibt es gerade für die ganz jungen Leute in der offenen Fahrerklasse kein Halten mehr – sie
setzen alles auf eine Karte. Gerhard Figge zieht die Standardklasse vor und muss sich trotzdem genügend
in die Kurven legen. Gemütlicher ist die Standardklasse nicht unbedingt, aber hier fahren diejenigen, die
mehr Erfahrung vorweisen können. Den Saisonhöhepunkt in Hannover hat das Fahrerteam rund um Gerhard
Figge übrigens gewonnen: 17 Runden kamen sie vor dem Zweiten ins Ziel, obwohl die Zitterpartie über viele
Runden lief. Schließlich hielten Mensch und Material bis zum Ende durch.
In den Wintermonaten hingegen baut der ehemals begeisterte und auch dort erfolgreiche Segler an den
Motoren oder auch am Chassis. Zwar ist er kein Ingenieur, er bezeichnet sich eher als Bastler, der nach den
anstrengenden Arbeitstagen in seinem Technischen Handel mit 40 Mitarbeitern die Entspannung sucht.
Den Kopf freizubekommen, ist dabei die Maxime. Dabei kommen ihm die Erfahrung seiner Mitarbeiter, die
inzwischen ebenso gern schrauben wie der Chef, und auch die Möglichkeiten durch die Bearbeitung von
technischen Kunststoffen zugute. Das 1926 gegründete Unternehmen punktet mit seinem 24 Stunden
Service. Wenn beispielsweise eine Hydraulikleitung leck geschlagen ist, ist eine äußerst schnelle Reparaturleistung gefordert. Und dies kommt bei den anlandenden Schiffen im Hafengebieten aus Übersee und
Europa häufig vor. Rund 13.000 Artikel hält der Technische Handel vor. So manches Werkzeug testet der
Chef jetzt bei seinen Arbeiten am Rasenmähertrecker persönlich. Ein Wissen, das er auch gern an die
Kunden weitergibt.
Gerhard Figge hat sich eine eigene Werkstatt eingerichtet, in der seine Rasentrecker gebaut werden. Hier
wird getunt, verändert und optimiert. Mit dem Ergebnis ist der Geschäftsführer meist zufrieden. Aber es gibt
immer noch etwas zu tun, bevor die neue Saison wieder starten kann. Auf dem Thönse-Rennen wird er
allerdings nicht mehr Gas geben können. Die kleine Gemeinde bei Burgwedel kann die Veranstaltung mit so
vielen Menschen nicht mehr stemmen. Auf den heimischen Rasen wird Gerhard Figge vermutlich aber nicht
ausweichen. Foto: Figge
18 NEWS 01_2015 | NORDWEST
GABO M
HANDELSPARTNER
INFO
Das Unternehmen Hermann
Pitzner GmbH ist mit dem
geschäftsführenden Gesellschafter Gerhard Figge seit
1926 in Familienhand. Es
bietet Schlauch- und Dichtungstechnik, sowie chemisch technischen Betriebsbedarf. Stark ist das Unternehmen auch bei den Serviceleistungen wie die Verarbeitung und Montage aus
Halbzeugen und Einzelkomponenten zu einsatzfertigen
Produkten.
NEWS 01_2015 | NORDWEST 19
LIEFERANTENAWARD
Herr Bentheimer, was bedeutet der Begriff Partnerschaft
bieten. Und wir als Lieferant müssen uns darauf verlassen
für BKS?
können, dass die Zusammenarbeit auch in Zeiten der Globa-
Partnerschaft ist für uns etwas Wesentliches. Es ist die
lisierung Bestand hat.
Erkenntnis, Ziele gemeinschaftlich besser zu erreichen, als
Bitte stellen Sie uns kurz die Vorteile dieser Partner-
im Alleingang.
schaft für unsere Handelspartner heraus.
Beschreiben Sie die Partnerschaft zwischen BKS und
Die NORDWEST-Handelspartner profitieren auf vielfältige
Weise von dieser Zusam-
NORDWEST. Wie gestaltet sich diese Zusammenarbeit und wie lange ist
sie bereits erfolgreich?
Die Partnerschaft zwischen
unseren beiden Unternehmen ist eine seit mehreren
Jahrzehnten
gewachsene
Zusammenarbeit – nahezu
seit 30 Jahren dauert sie
bereits an. Das ist heutzutage eine echte Seltenheit,
beweist aber auch, dass wir
als Partner eine starke Vertrauensbasis und gute Zusammenarbeit pflegen. Dies
BKS
menarbeit. BKS ist eine
PARTNERSCHAFT
ALS HOHES GUT
Marke und es ist ein großes
Erstmalig erhält BKS aus Velbert dieses Jahr
den NORDWEST-Lieferantenaward. Ausgezeichnet wird das Unternehmen aus der Stadt
der Schlösser und Zylinder für sein Engagement im Bereich der Lagerpartnerschaft mit
NORDWEST. Die News bat Hans Bentheimer,
Vertriebsleiter der GU-Gruppe, zum Gespräch
über gelungene Beziehungen.
fähig zu bleiben – er kann
starke und sehr bekannte
Plus diese Marke zu führen.
Wir bieten ein Komplettsortiment, das den Handelspartner unterstützt, marktalles aus einer Hand bekommen.
Wie sieht diese Partnerschaft im NORDWESTZentrallager aus?
Sehr gut. Das NORDWESTZentrallager ist für unsere
ist uns auch sehr wichtig.
Arbeit wichtig. Denn der
In unserer täglichen Arbeit
Handelspartner muss nicht
brauchen wir unsere Part-
jedes
ner – gemeinsam mit NORD-
haben. Nehmen wir bei-
WEST sind das die vielen,
spielsweise ein Standard-
starken regionalen Handels-
objektschloss. Es wird zwar
partner. Denn: wir produzie-
oft nachgefragt beim Händ-
ren beratungsintensive Pro-
ler, aber in der Regel reicht
dukte. Ohne unsere starken
es aus, wenn dieses binnen
Partner, die diese vertrei-
Produkt
vorrätig
24 Stunden bei diesem an-
ben und sich für die Kunden Zeit nehmen, wären wir nicht
kommt. Anders hingegen bei einem gleichschließenden
erfolgreich.
Profilzylinder. Das ist ein Produkt für den sofortigen Ge-
Wodurch zeichnet sich für Sie eine gute Partnerschaft
brauch und sollte beim Händler vor Ort vorrätig sein, bzw.
aus?
schnell konfiguriert werden können.
Zuverlässigkeit – damit kann man es auf den Punkt bringen.
BKS bekommt 2015 erstmalig den Lieferantenaward.
Wir konzentrieren uns auf langfristige und zuverlässige Part-
Was bedeutet Ihnen dieser Award?
nerschaften. Kurzfristige Beziehungen helfen uns und dem
Hans Bentheimer: Der Award zeigt, dass die Zusammenar-
Partner nicht. Er muss sich darauf verlassen können, dass
beit mit NORDWEST sehr gut funktioniert und dass dies
wir stets neue Produkte entwickeln, mit guter Beratung den
auch von NORDWEST so empfunden wird. Es ist eine Aus-
Verkaufsprozess unterstützen und marktfähige Konditionen
zeichnung – für BKS und ihre Mitarbeiter. Foto: BKS
20 NEWS 01_2015 | NORDWEST
LD M
Orthomat
®
- die sichere und komfortable Wahl
Die Arbeitsplatzmatten der Orthomat-Serie reduzieren Effekte
langer Stehphasen, sowie die langfristig daraus folgenden MuskelSkelett-Erkrankungen - effektiv und kostengünstig. Alle Ausführungen
bieten eine angenehme Balance aus festem Halt, Dämpfung und
Bewegungsstimulation.
Die Matten der Orthomat-Serie eignen sich für leichte bis mittlere
Belastungen an trockenen Arbeitsplätzen. Für anspruchsvolle
Anforderungen wurde die Orthomat Ultimate entwickelt, die auch an
belasteten Arbeitsplätzen besteht.
Orthomat® Ultimate
Orthomat® Standard
Orthomat® Ribbed
Orthomat® Diamond
Warum Arbeitsplatzmatten?
•
•
•
•
•
•
•
Das Herz pumpt über die Arterien Blut durch den Körper.
Der Rückfluß aus den Beinem zum Herzen erfolgt über das
Venensysten angetrieben durch die Sogwirkung des Herzens
und der Pumpfunktion der Wadenmuskulatur (die sogenannte
Venenpumpe).
In langen Stehphasen auf harten Untergründen reduziert sich die
Kontraktion der Wadenmuskeln, Blut wird langsamer durch den
Körper zurück zum Herzen transportiert.
Arbeitsplatzmatten regen zu mehr Bewegung an, so daß die
Venenpumpe konstanter arbeitet.
Ermüdungserscheinungen werden zuverlässig reduziert.
Darüber hinaus dämpfen Matten den Untergrund und der Druck
des Körpers auf die Füße wird optimaler verteilt.
Auf lange Sicht wird dadruch weit verbreiteten Muskel-SkelettErkrankungen vorgebeugt.
+49 (2161) 2945-0
Nordwest Ad1 - Orthomat .indd 1
verkauf@cobaeurope.de
cobaeurope.de
21/01/2015 08:43
LIEFERANTENAWARD
1991 startete das Unternehmen als regional tätige Handels-
Rollen in fast allen europäischen Ländern vertreten und
vertretung mit drei Mitarbeitern, 300 m² Lagerfläche und
hat mittlerweile einen Printkatalog in neun verschiedenen
zwei kleinen Büroräumen im bergischen Remscheid. Bereits
europäischen Landessprachen im Markt. „Wichtig ist uns
1994 musste sich das Unternehmen vergrößern und zog in
darüber hinaus, dass unsere Fachhändler über unseren
eigene Räumlichkeiten. 1996 folgte dann der Aufbau des
Außendienst durch intensive Produktschulungen unterstützt
deutschlandweiten Vertriebs von Rollen, Rädern, Förder-
werden“, stellt Bernd Schmahl heraus. BS Rollen stellt seine
technik, Sonder- und Transportgeräten. 2008 folgte
ein weiterer Ausbau der
Firmenzentrale.
Seitdem
stehen dem Unternehmen
3.000 qm Lager- und 600
qm Bürofläche zur Verfügung. 48 Mitarbeiter sind
am Remscheider Standort
beschäftigt. 1997 wagte
Bernd Schmahl zudem den
Schritt nach China – und
wurde nicht enttäuscht.
„China betrachten wir als
unsere verlängerte Werkbank. Wir importieren nicht,
intelligenten Shopsysteme
BS Rollen
dem Fachhandel kostenfrei
GRADLINIGER WEG
VOM BERGISCHEN IN
DIE WELT HINAUS
rung und Produktauswahl
zur Verfügung. Die Platzie-
Besondere Fachhandelstreue – das ist für Bernd
Schmahl, Geschäftsführer bei BS Rollen, nicht nur
dahingesagt, sondern elementarer Bestandteil
seiner täglichen Arbeit. Die Bedürfnisse und Wünsche des Handels nimmt er ernst, sie sind sein
Antrieb bei der Produkt- und Marktentwicklung.
richten sich dabei nach den
individuellen kundenspezifischen Anforderungen des
Händlers. „Denn nur der
Handel kann uns sagen, was
er braucht und was für ihn
wichtig ist“. Seit 24 Jahren
arbeitet Bernd Schmahl mit
NORDWEST
zusammen.
Die Kooperation ist eng,
das BS Rollen-Programm
ist über das NORDWEST-
sondern lassen dort nach
Zentrallager erhältlich, die
unseren Wünschen und ge-
Produkte finden sich in den
nauen Vorstellungen und
Katalogen des Einkaufsver-
Vorgaben produzieren“, er-
bunds wieder. Über den
klärt der Geschäftsführer.
Lieferantenaward freut sich
Neue Ideen und Innovatio-
Schmahl besonders. „Der
nen entstehen allerdings
Award ist eine tolle Aner-
nach wie vor in Remscheid.
kennung unserer Arbeit.
BS Rollen ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Die Entwicklung
Und zugleich ein guter Ansporn, unseren Weg auch weiter-
von neuen Rollensystemen sowie die Materialforschung er-
hin gradlinig zu verfolgen und die Partnerschaft mit dem
folgen in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Bielefeld.
Fachhandel zu leben. Denn nur gemeinsam können wir den
Der Marktführer im Bereich Fachhandel in Deutschland hat
Herausforderungen des Marktes begegnen.“ 2015 wird
schon seit seiner Gründung hauptsächlich diesen bedient
Bernd Schmahl 65, aber aus dem operativen Geschäft aus-
und will dies auch nicht ändern. „Wir wollen unseren Weg
steigen wird er noch nicht. „Dennoch plane ich meine Zu-
weiterhin gradlinig gehen. Dazu zählt für uns auch, keine
kunft und die des Unternehmens weiterhin – auch über den
Direktvermarktung über einen eigenen Online-Shop vorzuneh-
Tag hinaus, an dem ich mich zurückziehen werde.“ Mit Jörg
men. Der Fachhandel vermarktet unsere Produkte auf eine
Pötschko, einem langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter
sehr gute Art und Weise, stationär sowie online. Das wollen
des Unternehmens, wird die Geschäftsleitung erweitert.
wir auch weiterhin schützen.“ Sieben Außendienstmitarbei-
„Damit wird auch die Kontinuität von BS Rollen gewährleis-
ter betreuen die Fachhändler deutschlandweit. Zudem ist BS
tet“, erklärt Bernd Schmahl abschließend. Foto: BS Rollen LD M
22 NEWS 01_2015 | NORDWEST
2015
NEWS 01_2015 | NORDWEST 23
LIEFERANTENAWARD
Die Verbindung zwischen den Partnern ist nicht neu. Dorma
dass NORDWEST mit der Konzentrierung auf unser Produkt-
arbeitet schon sehr lange mit dem Verbund zusammen und
portfolio die Qualität unserer Produkte und auch unseren
ist seit drei Jahren strategischer Lieferpartner bei NORD-
Lieferservice honoriert. So fühlen wir uns geehrt und gleich-
WEST. Das bedeutet unter anderem, dass wir einen großen
zeitig in dem, was wir tun, verstanden.
Teil unseres Lieferprogramms in der Türschließtechnik in
Welche Pläne hat Dorma für das Jahr 2015?
der Zentrallogistik in Gießen eingelagert haben.
Natürlich haben wir es uns als Ziel gesetzt, das Geschäft
weiter auszubauen. Die Bau
Ist der Ablauf reibungslos?
Wir haben gemeinsam forciert, dass die Fachhandelspartner davon überzeugt
waren, auch weiterhin denselben Service zu erhalten,
wie vorher. In den Anfängen war dies nicht immer
ganz einfach, weil es Bedenken gab, dass der Kontakt zu unserem Außendienst dann gegebenenfalls
entfallen würde. Diese Bedenken konnten wir aber in
den meisten Fällen schnell
ausräumen, denn der Ver-
Dorma
in München ist dazu immer
„DIE AUSZEICHNUNG
ERFÜLLT UNS
MIT STOLZ.“
haben wir unsere geballte
Dorma wird mit dem NORDWEST-Lieferantenaward für die strategische Partnerschaft
ausgezeichnet. Im Interview erläutert Volker
Eckert, Leiter des Key Account Managements
von Dorma, was das Unternehmen unter dieser strategischen Partnerschaft versteht.
len: Mundus, unsere neuar-
ein guter Jahresauftakt. Dort
Innovationskraft, was Glasbeschläge
und
Schiebe-
wände angeht, präsentieren
können. Zu den neuen Produkten, die wir auf der Bau
2015 präsentiert haben, zähtigen Glastürbeschläge mit
fast unbegrenzten DesignMöglichkeiten.
Oder
die
HSW Easy Safe, die neue
horizontale
Schiebewand,
trieb hat auch weiterhin die
die dank bewährter Clamp &
Aufgabe, die Fachhandels-
Glue-Technologie jetzt auch
partner regelmäßig zu be-
Verbundsicherheitsglas hält.
suchen. Wenn uns Proble-
Auch haben wir die HSW
me bei skeptischen Part-
Flex
nern heute bekannt wer-
eine weitere, neue horizon-
den, lösen wir sie sofort in
tale Schiebewand, die ther-
Gesprächen.
mische Trennung dank neu-
Inwieweit haben sich die
em
Vorteile durch die strate-
Therm
präsentiert,
Verriegelungssystem
kinderleicht macht. Innova-
gische Partnerschaft noch vergrößert?
tion Nummer vier ist die FFT Flex Green, die weiteste Falt-
Natürlich gab es Verbesserungen durch die Auslieferung an
flügeltür auf dem Markt. Bereits auf der Messe Security in
nur eine Lieferadresse, nämlich an das Zentrallager, und da-
Essen im Herbst 2014 haben wir Matrix Air vorgestellt, der
durch erheblich größere Stückzahlen. Ein Auftrag hat jetzt
flachste elektronische Beschlag am Markt kombiniert mit
eben erheblich mehr Volumen. Dadurch sind unsere Prozess-
einem elektronischen Zylinder, der sich flexibel an die Tür
kosten kleiner geworden, zudem hat die Konzentration auf
anpasst. Diesen haben wir auch in München noch einmal
weniger Partner auch bei uns als Lieferant Wirkung gezeigt.
ausgestellt, wo Matrix Air zu den drei top nachgefragten
Dorma wird anlässlich der Messe Marktplatz³ ausge-
Produkten gehörte. Und das populärste Produkt auf der Bau
zeichnet. Was bedeutet Ihnen diese Auszeichnung?
war unsere Neuheit Muto, Dormas neues multifunktionales
Die Auszeichnung erfüllt uns mit Stolz, denn wir spüren,
manuelles Schiebetürsystem. Foto: Dorma
24 NEWS 01_2015 | NORDWEST
GABO M
PowerBird Pro Gold Edition
®
Das neue Akku-Blindniet-Setzgerät mit
20 kN Setzkraft und bürstenlosem Motor
Stark, schnell und ergonomisch!
NEU
Das neue Blindniet-Setzgerät PowerBird® Pro Gold Edition
von GESIPA® setzt neue Maßstäbe auf dem Markt. Durch
innovative Technologie und modernes Design steht der
PowerBird® Pro Gold Edition für schnellste Setzfrequenzen.
Der langlebige bürstenlose Motor bietet eine Setzkraft von
20 kN, mit der auch Strukturblindniete problemlos gesetzt
werden können.
Vorteile
• Starker und langlebiger bürstenloser
Motor 18 V DC
• 25 mm Gerätehub für lange Blindniete
• 20 kN Setzkraft für besonders große Blindniete
• Variable Beleuchtung im Stellring (1)
• Verbesserte Standfestigkeit durch optimale
Standfläche
• Handfreundliches Gehäuse durch Softgrip
• Moderner Schiebe-Akku (2)
• Ladegerät mit Schnelllade-Funktion (3)
MADE IN
GERMANY
1
2
3
Die Profis der Blindniettechnik
GESIPA Blindniettechnik GmbH
Nordendstraße 13-39
64546 Mörfelden-Walldorf
Deutschland
T +49 (0) 6105 962 0
F+49 (0) 6105 962 287
info@gesipa.com
www.gesipa.com
LIEFERANTENAWARD
Mit konsequentem Ecodesign minimiert Geberit den Was-
scheidern wie Handel, Handwerk, Planer und Endverbrau-
ser- und Energieverbrauch sowie die Umweltbelastung –
cher und unterstützt intensiv den Vorverkauf der Produkte.
und zwar über den kompletten Lebenszyklus. Damit liefern
Herausragendes aktuelles Beispiel ist die Zusammenarbeit
Geberit Produkte den Grundstein für eine nachhaltige Sani-
mit TV-Koch und Küchenrebell Stefan Marquard. In seinem
tärinstallation.
neuen Restaurant „Hase und Igel“ in Düsseldorf, das Mar-
Den NORDWEST-Lieferantenaward erhalten die Pfullendor-
quard mit engagierten Partnern betreibt, verfolgt er nicht nur
fer für die herausragenden Leistungen im Bereich Innovation und Marketing. Für Geberit sind
kontinuierliche Optimierung und Ergänzung des
Sortiments entscheidend
für den eigenen Erfolg
wie auch für den Erfolg der Partner in Handwerk und Handel. Die
Geberit Innovationskraft
basiert auf der Grundlagenforschung in Gebieten wie Abwasserhydraulik, Brandschutz, Schall-
ein exklusives gastrono-
Geberit Vertriebs GmbH
misches Konzept. Mit
WASSER IST IHR
ELEMENT
Stefan Marquard zusam-
Mit innovativen Lösungen in der Sanitärtechnik
gehört es zu den Hauptaufgaben der Geberit Vertriebs GmbH, die Lebensqualität der Menschen
nachhaltig zu verbessern. Deshalb entwickeln die
Verantwortlichen aus Pfullendorf ihre Produkte,
Systeme und Dienstleistungen kontinuierlich
weiter und setzen dabei immer wieder neue
Maßstäbe.
zept
der „Water Lounge“ hat
men mit Geberit und
dem Hamburger Künstler
Alex Diamond ein einzigartiges Sanitärraum-Konerschaffen.
Hier
wird das Märchen von
„Hase und Igel“ gestalterisch von Alex Diamond
weitergesponnen, indem
er sie zu Wassertieren
werden lässt. Projektionsfläche sind dabei die
schutz, Hygiene und Sta-
Glasflächen des WC-Sa-
tik. Die gewonnen Er-
nitärmoduls Geberit Mo-
kenntnisse werden sys-
nolith. Nahezu selbstver-
tematisch zum Nutzen
ständlich, dass die WCs
der Kunden umgesetzt.
ebenfalls außergewöhn-
Zur Vermarktung ihrer
lich sind. Die Gäste des
Produkte setzt die Gebe-
„Hase und Igel“ können
rit Vertriebs GmbH auf
die
eine in der Branche ein-
des Pos mit Wasser
zigartige Strategie: Mit
testen – dank der einge-
zielgruppenadäquaten
bauten
Maßnahmen wie Fern-
Clean Dusch-WCs. Das
sehwerbung, Anzeigen-
Sanitärraumkonzept hat
schaltungen in Fach- wie
Stefan Marquard so be-
auch
geistert,
Endverbraucherti-
sanfte
Reinigung
Geberit
dass
Aqua-
er
mit
teln, intensiver Presse-
einem
arbeit und zahlreichen
mit einem „Toilettentou-
Messen und Veranstal-
rismus mit Verzehrbon“
tungen ist Geberit prä-
rechnet.
sent bei allen Marktent-
Foto: Geberit Vertriebs GmbH SG M
26 NEWS 01_2015 | NORDWEST
Augenzwinkern
2015
Perfektion in Form und Funktion – das war und ist Standard
Erfindungen dieser Art ist es dem Unternehmen gelungen,
bei Hansgrohe. Seit der Gründung 1901 durch Badpionier
über Jahrzehnte überdurchschnittlich zu wachsen, Arbeits-
Hans Grohe ist das Unternehmen seiner Zeit traditionell
plätze zu schaffen und für sich den Ruf als einer der Innova-
einen Schritt voraus. Ob sie nun die erste Brausenstange
tionsführer der internationalen Sanitärbranche zu erwerben.
Unica (1934), die erste Brause mit verstellbaren Strahlarten
Zu vorausschauender Unternehmensführung gehört bei
(1968) erfinden oder mit Raindance (2003) eine neue Dusch-
Hansgrohe jedoch nicht nur, die Qualität und Umweltver­
Ära einläuten. Auch über
113 Jahre nach Firmengründung ist das Tüfteln die
Triebkraft im Schwarzwälder Unternehmen.
Die Hansgrohe Gruppe bekennt sich dabei ausdrücklich zu den Zielen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz. Diese Leitsätze
prägen das gesamte Handeln des Unternehmens.
Der
Kunde
entscheidet
sich mit der Wahl eines
träglichkeit von Produkten
Hansgrohe Deutschland
kontinuierlich zu verbessern
ERFOLG VERPFLICHTET
aussetzungen für das er-
Die Wertigkeit der Produkte von Hansgrohe
erkennt man sofort: Beim Duschen, beim
Baden oder beim Händewaschen. Doch wer
steckt hinter den schön designten Qualitätsbrausen und -armaturen „Made in Germany“?
Was treibt Hansgrohe an, welche wirtschaftliche Bedeutung hat das Unternehmen und wo
übernimmt es Verantwortung?
ternehmen, das sich als
und die ökonomischen Vorfolgreiche Fortbestehen am
Markt zu schaffen. Als UnAnwalt des Wassers versteht und sich tagtäglich intensiv mit dieser wertvollen
Ressource beschäftigt, hat
es eine besondere Verantwortung für die Natur insgesamt entwickelt.
Hansgrohe Produkts daher
MEHR NACHHALTIGKEIT
auch für langlebige Qualität
•W
asser und Energie spa-
und eine ökologisch, verant-
rende Produkte mit hoher
wortliche Herstellung. Bei-
Lebensdauer
des schont wertvolle Res-
•Ö
kobilanzen von Produk-
sourcen.
ten für die Nachhaltig-
Den Lieferantenaward er-
keitsstrategie in Ferti-
hält Hansgrohe insbeson-
gung und Produktent-
dere für den Einsatz beim
wicklung
Thema Nachhaltigkeit. Das
•W
eitere, deutliche Reduk-
Unternehmen versteht sich
tion der CO2-Emission
als Green Company und begreift Nachhaltigkeit als Voraus-
• Einsatz erneuerbarer Energien im Unternehmen
setzung, um langfristig am Markt zu bestehen. Der Begriff
• Recyclingsysteme und Wärmerückgewinnung in der
hat im Zuge des Klimawandels Hochkonjunktur – Hansgrohe
füllt ihn seit der Firmengründung im Jahr 1901 mit Leben,
heißt es im Vorwort des Nachhaltigkeitsberichtes des Unter-
Produktion
• Umweltfreundliche Standorte und Fertigungstechno­
logien
nehmens. So hat Hansgrohe als eines der ersten Unterneh-
• Weltweite Umweltschutzprojekte und Informationsar-
men der Sanitärindustrie begonnen, Produkte zu entwickeln,
beit für einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource
die Wasser und damit auch Energie effizienter nutzen.
Wasser
Jüngstes Beispiel dafür sind die Armaturen aus der Kollektion Axor Starck Organic mit einem hocheffizienten Wasserdurchfluss von gerade einmal 3,5 Litern in der Minute. Mit
• Soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und
Mitarbeitern
Foto: Hansgrohe
SG M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 27
LIEFERANTENAWARD
Der renommierte Dürener Badhersteller Hoesch, mit Haupt-
renfreie glatte Oberfläche eine besonders leichte Pflege
sitz in Kreuzau, zählt zu den Wegbereitern für Wellness im
bei optimaler Hautsympathischkeit. Des Weiteren fordert es
Sanitärbereich – auch außerhalb Deutschlands: Hoesch ist
die Kreativität der Designer, mit Konventionen zu brechen,
weltweit ein Premium-Anbieter im hochwertigen Design-
und Kunden mit immer wieder neuen Kreationen zu überra-
und Wellness-Segment.
schen.
Für Hoesch ist Wellness jedoch mehr als ein moderner Le-
Daneben ist Hoesch ständig auf Suche nach zeitgemäßen
bensstil: „Gesunder Lebensgenuss basiert auf
der Balance zwischen
Körper, Seele und Geist“,
so Reiner Rierl, KeyAccount-Manager Vertrieb
bei Hoesch. „Die Produktpalette wird kontinuierlich um neue Modelle und praktische BadAccessoires erweitert“.
Das Sortiment erstreckt
sich von kompakten Einsteigerlösungen bis hin
zu exklusiven Luxusvarianten im High-End-Be-
Alternativen durch neue
Hoesch Design GmbH
Materialien. Bestes Bei-
QUALITÄTSORIENTIERUNG,
DESIGNKOMPETENZ,
PRODUKTVIELFALT
stoff „Solique“-Mineral-
Exquisite Gesamtkompetenz rund um Bad und
Wellness ‚Made in Germany‘. Für die Nutzung
alternativer Werkstoffe erhält Hoesch Design
den Lieferantenaward.
70 Modelle. Der nächste
spiel hierfür ist der Werkguss“. Hier starteten die
Dürener vor zwei Jahren
gleich mit 50 Duschwannen in unterschiedlichsten Größen. Der Erfolg stellte sich rasch ein
und heute bietet die
Programmpalette bereits
Schritt in Richtung Badewannen
aus
diesem
Material ist daher nur
reich.
konsequent.
„Für unsere hochwerti-
Die Marke Hoesch ist
gen Wannen und Pools
dabei
verwenden
hochwertigem
wir
aus-
untrennbar
mit
Design
schließlich gegossenes
verbunden, mit gestalte-
Sanitäracryl“
erläutert
rischen Highlights inter-
Rierl weiter. Dieses aus-
nationaler Designer. Für
gesprochen gut zu verar-
das Dürener Unterneh-
beitende High-Tech-Ma-
men ist neben der ho-
terial eröffnete dem Un-
hen Funktionalität der
ternehmen
Produkte die erlebbare
vielfältigste
Möglichkeiten bei der
Vollkommenheit
Form- und Farbgebung.
scheidend. „Mit allen
Das Ergebnis ist eine
Sinnen etwas erfahren,
hohe Stabilität durch die
als Ausdruck des ganz
Verwendung eines Mate-
persönlichen Selbstver-
rials, das komplett durch-
ständnisses, Design als
gefärbt ist und dadurch
Sinnstifter für Lifestyle“,
dauerhaft schön bleibt.
schwärmt Reiner Rierl.
Zudem garantiert die po-
Foto: Hoesch
28 NEWS 01_2015 | NORDWEST
ent-
SG M
Bitte kontaktieren Sie uns für
weitergehende Informationen:
Telefax: 02 02 / 73 40 27
info@heinz-hesse-kg.de
www.heinz-hesse-kg.de
LIEFERANTENAWARD
Woher kommt die Innovationskraft bei Klingspor?
wickeln und fertigen. Sehen Sie, der Markt wartet nicht auf
Zum einen kommt der Antrieb aus unserer hauseigenen Ab-
uns. Von daher bewegen wir uns.
teilung für Forschung und Entwicklung. Die Mitarbeiter opti-
Verfolgen Sie strikte Zeitpläne bei dem Launch neuer
mieren bestehende Produkte und überlegen aber auch, was
Produkte?
am Markt benötigt wird. Daraus ergeben sich neue Ideen,
Unser Ziel ist es natürlich jedes Jahr neue Produkte auf den
die häufig zu neuen Produkten führen. Zum anderen be-
Markt zu bringen. Es gibt auch Jahre, in denen es weniger
kommen wir immer wieder
Input aus dem Markt.
Die Anforderungen unserer
Kunden wachsen stetig und
wir versuchen adäquate Lösungen anzubieten. Dadurch
sind beispielweise die besonders reißfesten, wasserbeständigen Schleifbänder
in verschiedenen Unterlagen
und Kornarten entstanden.
Ginge es denn heutzutage
auch ohne echte Innovationen?
Neuheiten, dafür mehr Wei-
Klingspor Schleifsysteme
terentwicklungen gibt.
NICHT AUF DEN LORBEEREN AUSRUHEN
wicklungszeiten permanent
Unter anderem für Innovationen und Service
erhält Klingspor in diesem Jahr den NORDWEST-Lieferantenaward. NORDWEST News
wollte wissen, was hinter diesen Schlagworten
steckt und hat mit Wolfgang Hirt, Vertriebsleiter Deutschland bei Klingspor, gesprochen.
Inwiefern
Wir versuchen unsere Entzu reduzieren und somit
unsere
neuen
Produkte
zeitnah auf dem Markt zu
präsentieren.
unterstützt
Klingspor den Fachhandel
darüber hinaus?
Da bieten wir verschiedene Services an. Wir haben
ein
großes
Schulungs-
Nein, das können und wol-
center. Aber auch beim
len wir uns nicht leisten.
Händler
Stillstand war noch nie ziel-
Wunsch Schulungen durch.
führend. Wir sind stets be-
Unser Außendienst, einer
strebt, unseren Kunden ak-
der mannschaftsstärksten
tiv etwas Neues zu bieten.
in der Schleifbranche, ist
Und wir wollen auch neuen
zudem der direkte Draht
Materialien und Fertigungs-
zwischen uns und dem
führen
wir
auf
verfahren Rechnung tragen – ohne Innovation und Weiter-
Handel. Durch den direkten Kontakt erfahren wir, wo was
entwicklung wäre das nicht möglich. Klingspor ist schon
benötigt wird und wo wir durch Weiterentwicklungen helfen
immer innovativ gewesen. Wir haben die Trennscheibe er-
können. Auch vor Ort unterstützen wir den Händler bei der
funden, das Schleifmoprad und den Schleifmopteller.
Kundenaquise. Der Fachhandel ist einer unserer wichtigsten
Wie sah es denn 2014 mit neuen Produkten aus und wie
Partner für den Verkauf unserer Produkte. Bei 80 Prozent
wird sich 2015 gestalten?
unseres Umsatzes ist der Fachhandel involviert. Diese Part-
2014 haben wir unser gesamtes Schleifmoptellerprogramm
nerschaft wollen wir unterstützen und intensivieren.
überarbeitet und nochmals mit mehr Leistung ausgestat-
Was bedeutet in diesem Zusammenhang der Lieferan-
tet. Zusätzlich konnten wir neue dünne Trennscheiben mit
tenaward für Sie?
hervorragenden Schneideeigenschaften anbieten und auch
Er bestätigt unsere gute Leistung. Auf den Lorbeeren wollen
in anderen Produktbereichen gab es viele positive Verände-
wir uns aber nicht ausruhen, sondern sehen ihn auch als weite-
rungen.
ren Ansporn. Gemeinsam mit dem Handel und NORDWEST
2015 werden wir ein komplettes Diamantscheibensortiment
sind wir eine starke Symbiose eingegangen, die allen nützt.
in unser Portfolio aufnehmen. Diese werden wir selbst ent-
Und diese Zusammenarbeit ist sehr intensiv. Foto: Klingspor LD M
30 NEWS 01_2015 | NORDWEST
2015
„Die Vertriebsausrichtung und die Unterstützung des
den, kann seine Wünsche und Bedürfnisse genau erfassen.
Fachhandels sind Säulen unseres Markterfolges“, erläutert
Dennoch gibt es bei der Zusammenarbeit auch Grenzen für
Eric Langlotz, Director Sales bei Kübler, das Konzept. Aber
Eric Langlotz, die er mit einem klaren Statement untermau-
warum ist der Fachhandel so wichtig für das Unternehmen,
ert: „Fachhandelstreue bedeutet für uns, sich auf ‚echte‘
wenn es doch auch direkt an den Endkunden liefern könnte?
Partner zu fokussieren und diese mit besonderen Leistungen
„Da Kübler-Produkte vor allem im Bereich der Industrie­
zu unterstützen. Es bedeutet für uns nicht, wahllos sämtliche Fachhändler in ganz
endkunden sehr erfolgreich
sind, ist hier der Handel unersetzbar. Industriekunden
haben vielfältige Anforderungen wie elektronische
Kataloge und C-Teile-Management - alles aus einer
Hand zu bekommen, ist hier
gewünscht“, so der Director Sales. Der Fachhandel
agiere hier als erfolgreicher
Mittler, kann den Bedürfnissen und Ansprüchen der
Kunden gezielt und direkt
Kübler
Europa zu beliefern – das
KLARER FOKUS AUF
DEN FACHHANDEL
Strategie.“
entspricht
Seit 2009 arbeitet Kübler Bekleidungswerk eng
mit NORDWEST zusammen. Die Fachhändler
haben für das Unternehmen schon immer eine
entscheidende Rolle gespielt. Nun erhält das
Unternehmen den NORDWEST-Lieferanten­
award für Fachhandelstreue.
nicht
unserer
Durch gezieltes Marketing
direkt an den Endkunden
möchte Kübler zukünftig
in
Zusammenarbeit
mit
dem Handel seine Marke
direkt beim Träger stärken,
so zum Beispiel durch Plakatwerbung oder den Ausbau der Internetpräsenz.
„Der Fachhandel soll es
vor Ort gerecht werden.
künftig noch leichter haben,
Aber auch im Handwerk
unsere Produkte zu vertrei-
sind Kübler-Produkte ge-
ben. Dazu muss auch der
fragt. Das vermarktete Sor-
Endkunde mehr über uns
timent für Industrie und
wissen. Er soll unsere Pro-
Handwerk umfasst Hosen,
dukte
Shirts,
Lebensdauer,
wetterbeständige
Bekleidung,
PSA,
also
mit
Qualität
und
Funktionali-
und
tät, Ergonomie und Pass-
persönliche
form, Modernität und nicht
Jacken
zuletzt
Schutzausrüstungen.
dem
Preis-Leis-
VIELFÄLTIGE UNTERSTÜTZUNG
tungs-Verhältnis in Verbindung bringen. Dabei unterstützt
„Wir unterstützen den Fachhandel bereits heute auf viel­
uns der Fachhandel bisher schon ganz hervorragend.“
fältige Art und Weise. Schulungen zu Normen, Haftungen
Auch die Zusammenarbeit mit NORDWEST diene dazu, den
oder Veredelungen bieten wir ebenso an wie so genannte
Handelspartnern in allererster Linie eine optimale Abwick-
Tandembesuche mit unseren Außendienstmitarbeitern bei
lung zu ermöglichen und Mehrwert für alle Beteiligten zu
größeren Endkunden des Handels – dadurch können wir den
schaffen. Der Lieferantenaward ist für Eric Langlotz und das
Händlervertrieb noch gezielter unterstützen.“ Aber auch
Kübler Bekleidungswerk eine gute Anerkennung ihrer bis­
die Möglichkeit der Fertigung von Sondergrößen und spezi-
herigen Arbeit. „In unserer Strategie, sich ausschließlich auf
eller Produktlinien oder die Erstellung kompletter Beklei-
den Fachhandel zu fokussieren, fühlen wir uns durch den
dungskonzepte bietet Kübler dem Fachhandel an - dabei ist
Award bestärkt. Davon wollen wir nicht abweichen und
das Unternehmen auf den Input der Händler vor Ort an­
werden auch weiterhin unsere Partnerschaften in diesem
gewiesen. Denn der hat den direkten Draht zum Endkun-
Bereich pflegen.“ Foto: Kübler
LD M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 31
LIEFERANTENAWARD
„Im Namen der gesamten Firma Layher bedanke ich mich
sieben Jahrzehnten überzeugt das zukunftsorientierte und
herzlich für diese Auszeichnung, die nicht nur die Innovati-
innovationsstarke Unternehmen als Vorreiter für erstklassige
onsfreude unseres Unternehmens würdigt, sondern auch
Steigtechnik „Made in Germany“ mit Ideen, die kontinuier-
unsere hohe Kundenorientierung. Ziel von Layher ist es,
lich entscheidende Impulse gegeben und die Entwicklung
immer „mehr möglich“ zu machen. Der Lieferantenaward
maßgeblich beeinflusst haben: So bieten Layher Fahrge-
ist deshalb für uns gleichzeitig ein Ansporn, diesem Motto
rüste Profis in Bauhandwerk und Industrie ohne aufwändigen Materialbedarf indivi-
auch in Zukunft gerecht zu
werden“, so Andreas Grau,
Vertriebsleiter Handel, der
den Award entgegen nimmt.
„SICHERHEITSAUFBAU P2“
Der „Sicherheitsaufbau P2“
für Fahrgerüste – das P in P2
steht dabei für Plattformen
und 2 für den Plattformabstand von zwei Metern – ist
ein neuartiges und einfaches Montageprinzip, das
schon vor dem Einbau der
Böden das Einhängen der
oberen Geländerholme erlaubt. So ist beim Betreten
der jeweils obersten Plattform – selbst bei der Montage – immer ein umlaufender Seitenschutz gegeben.
Im Vergleich zu Aufbauvari-
Layher
duelle Lösungen für jede
„SICHERHEITSAUFBAU P2“ FÜR
FAHRGERÜSTE
MEHR MÖGLICH
Aufgabenstellung.
Sicherheit und Effizienz für Kunden sind ein
zentraler Fokus in der Entwicklungsarbeit bei
Layher. Um auch bei der Montage von Fahrgerüsten alle Anforderungen europäischer
Arbeitsschutzgesetze in vollem Umfang zu erfüllen, hat Layher den „Sicherheitsaufbau P2“
entwickelt. Für diese ebenso sichere wie praktische Lösung wird Layher nun erneut geehrt
und erhält für sein hohes Engagement im
Bereich Sicherheit auf der Messe NORDWEST
Marktplatz³ den NORDWEST-Lieferantenaward.
Made
by
Layher
heißt
„Made in Germany“: Produziert wird ausschließlich
in Deutschland. Durch die
Konzentration von Verwaltung, Entwicklung, Fertigung
und Logistik am Standort
Güglingen-Eibensbach kann
Layher rasch auf die Bedürfnisse von Kunden reagieren. Um dies auch in Zukunft
sicherzustellen, wurde der
Stammsitz systematisch erweitert und damit Raum
für künftige Kapazitätssteigerungen geschaffen. Höhepunkt war im Jahr 2009
anten mit einem Plattform-
die Einweihung eines zwei-
abstand von vier Metern ver-
ten Fertigungswerks im be-
spricht das innovative Mon-
nachbarten Güglingen. Dort
tageprinzip P2 durch die
findet heute die gesamte
zusätzlichen Böden zudem
Fertigung von Aluminium-
eine noch bessere Ausstei-
und
fung. Auf diese Weise ga-
Doch Layher steht nicht
rantiert der neue Aufbau
nur für hochwertige Fahr-
Holzbauteilen
statt.
höchste Sicherheit bei der Montage und Demontage, leich-
gerüste und Leitern, sondern bietet als zuverlässiger Part-
tes Weiterreichen von Fahrgerüstteilen oder Arbeitsmaterial
ner Kunden auch wegweisende Serviceleistungen. Tagtäg-
von Ebene zu Ebene und einen komfortablen Auf- und Ab-
lich machen die über 1.500 qualifizierten und motivierten
stieg bei der Arbeit.
Mitarbeiter für Kunden „mehr möglich“ – egal ob am hoch-
STEIGTECHNIK VON LAYHER
automatisierten Stammsitz in Güglingen-Eibensbach oder
Mit dem „Sicherheitsaufbau P2“ stellt Layher einmal mehr
bei den Vertriebstöchtern in mehr als 30 Ländern weltweit.
seine Rolle als Innovationsführer unter Beweis. Seit mehr als
Foto: Layher
32 NEWS 01_2015 | NORDWEST
M
2015
Wie wichtig ist Nilfisk-ALTO der Begriff „Innovation“?
freuen. Denn für den Fachhandel ist es wichtig, Neuigkeiten
Innovationen sind für uns sehr wichtig. Das lässt sich schon
und Innovationen zu präsentieren und wettbewerbsfähig
daran erkennen, dass ein Großteil unseres Gesamtportfo­-
zu bleiben. Wir wollen den Handel beim Erreichen seiner
lios jünger ist als drei Jahre. Wir investieren viel in die Weiter-
Wachstumsziele unterstützen und ihm helfen erfolgreich
und Neuentwicklung von Produkten, treiben innovative
zu sein.
Ideen voran und wollen Trends setzen.
Gibt es denn zusätzlich spezielle Services für den Fachhandel?
Welche Trends sind das?
Unter anderem haben wir
die Normierung bei Sicherheitssaugern zur optimalen
Absaugung von krebserregenden und gesundheitsgefährdenden Stoffen europaweit mit vorangetrieben.
Lange Zeit hatten wir am
Markt auch ein Alleinstellungsmerkmal
mit
einer
neuen Technik bei Filterreinigungssystemen. Seit kurzer Zeit haben wir sogar
eine Kombinationsmaschine (Kehr-Scheuersaugmaschine) im Portfolio, die
Ja, da kann Nilfisk-ALTO
Nilfisk-ALTO
einiges bieten. Erstens eine
„DEN HANDEL
SELBSTBEWUSST
MACHEN“
Nilfisk-ALTO erhält in diesem Jahr den NORDWEST-Lieferantenaward – für Innovationen
und einen hohen Servicegrad. NORDWEST
News hat mit Jan Martijn, Leiter Produktmanagement Deutschland-Österreich-Schweiz,
darüber gesprochen, was sich für das Unternehmen hinter diesen Begriffen verbirgt.
breite Palette an verkaufsunterstützendem Material.
Weiter haben wir über
100 Service-Techniker, die
bundesweit unterstützend
unterwegs sind. Am Standort in Bellenberg haben wir
ein technisches SupportTeam, das telefonisch jederzeit bereit steht und
bei technischen Fragen die
Handelspartner unterstützt.
Und wer noch tiefer in die
Materie einsteigen möchte,
brennstoffzellbetrieben ist.
kann dies in unserem Schu-
Darauf sind wir sehr stolz.
lungscenter tun. Zudem hö-
Wie sah es 2014 aus und
ren wir dem Handel sehr
wie 2015? Was kann der
genau zu. Bei der Entwick-
Handel erwarten?
lung neuer Produkte lassen
2014 haben wir die so
wir die Bedürfnisse unserer
genannte Energieeffizienz-
Kunden stark einfließen.
klasse für private- und ge-
Denn das Produkt soll nicht
werbliche
Trockensauger
nur uns überzeugen, son-
eingeführt. Bei Haushalts-
dern in erster Linie den Han-
geräten oder Autos kann
del und natürlich deren
sich der Käufer informieren,
Anwender.
wie viel Energie ein Gerät verbraucht – über Buchstaben und
Nun erhalten Sie dieses Jahr den Lieferantenaward. Was
Farben von grün bis rot. Dies haben wir jetzt für all unsere
bedeutet er für Ihre Arbeit?
Trockensauger umgesetzt und darüber hinaus die Produkte
Wir freuen uns sehr über den Award. Er zeigt uns, dass wir
weiterentwickelt. Denn ein niedrigerer Energieverbrauch
mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind. Die Aus­
setzt auch optimierte Einzelteile voraus. Das fängt bereits bei
zeichnung hilft uns, unsere Produkte noch bekannter zu
der Bodensaugdüse an. 2015 kann sich der Handel voraus-
machen und den Handel wie auch deren Endkunden von
sichtlich auf sieben oder acht neue Reinigungsmaschinen
uns zu überzeugen. Foto: Nilfisk-ALTO
LD M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 33
LIEFERANTENAWARD
Norres-Schläuche erfüllen die unterschiedlichsten Vorschrif-
finden, der zu ihren Anwendungszwecken am besten passt
ten für viele Branchen, beispielsweise die ATEX-Richtlinie,
oder das Norres Kundenportal. Das gab es bisher in unserer
UL-Zulassungen, FDA-Konformität oder EU Direktive.
Branche noch nicht. Mit weiteren Innovationen wollen wir
Im vergangenen Jahr hat Norres das 125-jährige Ju-
auch zukünftig dem Anspruch des „Trendsetters“ gerecht
biläum des Unternehmens gefeiert. Was waren aus Ihrer
werden.
Sicht die Highlights des Jubiläumsjahres?
Norres stellt besonders den Servicegedanken heraus.
Die erhebliche Ausweitung
unseres Materiallagers sowie die Eröffnung des ersten
nordamerikanischen Standorts Norres North America
Inc. in South Bend, Indiana
sind nur zwei Beispiele.
Auch die 125 Innovationen,
bezugnehmend auf 125 Jahre Norres, sind sowohl aus
den Produktbereichen als
auch im Rahmen spezieller
Services als besondere High-
Aus welchen Gründen ist
Norres Schlauchtechnik
dieser so wichtig für das
125 JAHRE NORRES
SCHLAUCHTECHNIK
Handel?
Norres, 1889 gegründet, entwickelt, produziert
und vertreibt weltweit Schläuche und flexible
Schlauchsystemlösungen. NORDWEST News
sprach mit Burkhard Mollen, geschäftsführendem Gesellschafter von Norres.
sich ändernde wirtschaftli-
Unternehmen und den
Veränderungen
der
Ver-
kaufskanäle, Konzentrationsprozesse, neue Marktteilnehmer, u. v. m. sind stetig
che Bedingungen. Da wollen wir nicht nur reagieren,
sondern agieren. Effiziente
Marktbearbeitung mit dem
lights aufzuführen.
Handel ist dafür ein Schlüs-
Welche Innovationen aus
selwort. Norres will ge-
den 125 möchten Sie be-
meinsam mit seinen Part-
sonders herausstreichen?
nern,
Im Produktbereich sind da
wachsen. Unser erhöhtes
insbesondere die erweiter-
Serviceangebot bietet unse-
ten Schlaucheigenschaften,
ren Kunden und uns einen
wie permanent antistati-
Wettbewerbsvorteil, den wir
sche Schläuche in den Bereichen Airduc
auch
international,
gemeinsam nutzen wollen.
und Protape , später auch bei den
Wir werden weiterhin neue Wege gehen, um ein Komplett-
Schlauchtypen Norplast® und Timberduc® zu nennen. Spezi-
paket aus hochwertigen Qualitätsprodukten, technischen
ell im Bereich der Dienstleistungen haben wir mit den Ser-
Innovationen und einem exzellenten Service anzubieten.
viceinnovationen, gerade auch im mobilen Bereich neue
Norres erhält erstmalig den Lieferantenaward. Was
Standards gesetzt: Ob die Norres Website im responsive
bedeutet Ihnen diese Auszeichnung?
Design, der Norres Online Converter, oder die Norres Web
Es bedeutet uns sehr viel mit dem NORDWEST-Lieferan-
App, die Verbesserungen sind konsequent zu spüren.
tenaward ausgezeichnet zu werden. Die Auszeichnung
Sie haben sich das Motto „Trendsetter“ gegeben. Bitte
macht uns sehr stolz, denn sie zeigt, dass wir die Kunden-
geben Sie uns Beispiele, an denen dies besonders deut-
bedürfnisse erkennen und unseren Partnern zukunftsorien-
lich wird.
tierte, für beide Seiten gewinnbringende Lösungen bieten.
In den letzten Jahren sind rund 20 Patente und Gebrauchs-
Gleichzeitig ist der Lieferantenaward Anerkennung und
muster verwirklicht worden. Zu den 125 Innovationen zählen
Belohnung für das gesamte Norres Team, das mit seinem
auch Neuerungen wie der Schlauchfinder, mit dem die Kun-
motivierten und engagierten Einsatz sich für die Kunden
den online jederzeit und an jedem Ort genau den Schlauch
stark macht. Foto: Norres Schlauchtechnik
®
34 NEWS 01_2015 | NORDWEST
®
GABO M
Besuchen Sie uns auf der
ISH Frankfurt am Main
10. 03. – 14. 03. 2015
Halle 4.0 · Stand B44/46
Viega Megapress
Bis zu 60 % schneller bei
dickwandigem Stahl.
viega.de/Megapress
Endlich möglich: Die kalte Presstechnik für dickwandige Stahlrohre
Ob Heizungsanlage, Kühlsystem oder industrielle Anwendung – an Orten mit besonders hohen
Anforderungen gewährleisten dickwandige Stahlrohrleitungen eine langlebige und wirtschaft­
liche Installation. Viega Megapress ermöglicht es nun, Stahlrohre nach DIN EN 10220/10255 –
in den Dimensionen von ½ bis 2 Zoll – mit der kalten Presstechnik zu verbinden. Zusätzlich ver­
fügen die Verbinder über die bewährte Viega SC­Contur, die unverpresste Verbindungen sicht­
bar undicht macht. So verkürzt sich die Montagezeit um bis zu 60 %, und selbst schwer zugäng­
liche Stellen können leicht und 100 %ig sicher verpresst werden. Viega. Eine Idee besser!
LIEFERANTENAWARD
Hundertprozentige Fachhandelstreue – eine Entscheidung,
Gut unseres Unternehmens zum Tragen: unsere Mitar-
der sich Firmengründer Josef Ruppert von Beginn an ver-
beiter, ohne deren Einsatz und Kompetenz ein solcher Er-
schrieben hat und von der das Unternehmen bis heute
folg nicht möglich wäre.“ 230 Mitarbeiter weltweit sorgen
nicht abweicht. „Damals, in der Gründungszeit des Unter-
für die Entwicklung neuer Produkte und der Weiterentwick-
nehmens, exportierte Ruko seine Waren überwiegend ins
lung bestehender Produkte sowie dem Service vor Ort
Ausland. Der Fachhandel erschien uns als geeignetster
beim Fachhändler. Die Auszubildendenquote liegt bei zehn
Weg, dies zu tun“, erläutert
Vertriebsleiter Michael Knoll
die
Philosophie
Rukos,
„auch für unseren heimischen Markt haben wir dieses Prinzip verfolgt.“ Der
Hersteller und Anbieter von
Bohr- und Senkwerkzeugen
ist seit 1975 am Markt.
Seitdem wächst das Unternehmen fast jährlich im
zweistelligen Bereich. Im
Prozent.
Ruko
ZUSAMMENARBEIT MIT
FACHHANDELSTREUE
ALS MAXIME
Mit NORDWEST arbeitet
Hundertprozentige Fachhandelstreue –
passend zu diesem Schlagwort erhält Ruko
2015 den NORDWEST-Lieferantenaward, der
im Rahmen von Marktplatz³ vergeben wird.
WEST hinter seinen Han-
NORDWEST
Ruko seit nahezu drei Jahrzehnten zusammen. „Wir
wissen und können uns
sicher sein, dass NORDdelspartnern
und
somit
auch hinter dem Fachhandel steht. Das gibt uns,
Geschäftsjahr 2014 erzielte
neben der sehr guten Zu-
es einen Rekordgruppen-
sammenarbeit, auch eine
umsatz von 43 Millionen
zusätzliche Sicherheit – und
Euro. „Unsere Produktviel-
ist für alle eine Win-Win-
falt deckt eine sehr weite
Situation.“ Die Zusammen-
Range ab. Wir haben für
arbeit mit dem Verband
den Fachhändler im Bereich
möchte Ruko in den kom-
der Bohr und Senkwerk-
menden Jahren noch inten-
zeuge alles im Repertoire,
sivieren. Die bisherige Un-
was er benötigt.“
ternehmensphilosophie, den
ALLEINSTELLUNGSMERKMAL
Vertrieb nur über den Fach-
FÜR DEN FACHHANDEL
handel durchzuführen, soll
Auch Service für den Fach-
auch zukünftig nicht geän-
handel hat sich das Unter-
dert werden. „Wir stehen
nehmen auf die Fahnen ge-
zu unseren Aussagen und
schrieben. „Sollten der Händler oder sein Kunde eine An-
leben Ehrlichkeit in unseren Partnerschaften. Wir wach-
wendungsberatung benötigen, bekommt er diese ‚live‘ vor
sen, weil der Fachhandel wächst. Unser Ziel ist es auch
Ort. Dadurch verschafft sich der Fachhändler mehr Kompe-
zukünftig, langfristige, vertrauensvolle und erfolgreiche Ge-
tenz und ein Alleinstellungsmerkmal“, so Michael Knoll.
schäftsbeziehungen mit neuen Fachhändlern einzugehen.
Fachhandelstreue und Kundenorientierung sind die wich-
Unsere innovativen und qualitativ hochwertigen Zerspa-
tigsten Bestandteile der Unternehmensphilosophie und
nungswerkzeuge werden deshalb ausschließlich über den
Bestandteil von Rukos täglichem Handeln. „Für eine lang-
weltweiten Fachhandel vermarktet, was uns zu einem abso-
jährig gute Zusammenarbeit sind Kompetenz, Service und
lut zuverlässigen und berechenbaren Partner macht.“
Betreuung gefordert. Und hier kommt das wertvollste
Foto: Ruko
36 NEWS 01_2015 | NORDWEST
LD M
2015
Franklin Norton suchte nach Werkzeugen, um seine Produkte
mehr Sicherheit und mehr Vielseitigkeit. Während der letz-
nach dem Brennen schnell und effektiv zu bearbeiten und so
ten 25 Jahre hat Norton dank der R&D (Forschung und Ent-
kam er auf die Idee Schleifmitteln zum Schneiden und Polie-
wicklung) Abteilung neue Scheiben produziert, die schneller
ren von Tonprodukten zu verwenden. Allerdings musste die
und länger schneiden, niedrigere Materialkosten mit sich
noch nicht vollständig ausgereifte Technik verfeinert werden.
bringen, sicher sind und weniger Staub verursachen. Ein
Swen Pulson, ein Töpfer der für Norton arbeitete, hatte die
gutes Beispiel ist die „Duo“-Scheibe. Sie wird nach dem
zündende Idee und schlug
vor, ein Rad mit Schleifpartikeln zu beschichten. Diese
Technik sollte die gesamte Industrie revolutionieren.
Nach kurzer Zeit wurde
die Töpferei in einen Betrieb zur Herstellung von
Schleifscheiben umgewandelt. 1876 meldete Norton
ein Patent für seine keramischen Schleifsteine an und
1885 wurde in Worcester
die Norton Emery Wheel
Company gegründet. Das
Unternehmen expandierte
rasch. Niederlassungen folg-
neuesten Stand der Tech-
Saint-Gobain Abrasives
nik hergestellt und hat sich,
EINE GESCHICHTE VON
SPITZENLEISTUNGEN
unvergleichlichen
Saint-Gobain Abrasives/Norton Clipper erhält
in diesem Jahr den Lieferantenaward für Innovationen und Produktqualitäten. Die Geschichte
von Norton reicht über 130 Jahre zurück.
Heute ist Saint-Gobain mit der Marke Norton
weltweit der größte Hersteller in der Kombination von Schleifmitteln, Gewebetrennscheiben, Diamantwerkzeugen und Maschinen – und
eine Stärke, auf die man sich verlassen kann.
trennscheiben sind hervor-
nicht zuletzt aufgrund des
Schnitt-
komforts, in der Industrie
als Standard durchgesetzt.
Aber auch die einzigartigen
Norton Silencio Diamantzuheben, da die Reduzierung der Lärmbelästigung
zunehmend an Bedeutung
gewinnt. Aus diesem Grund
hat Norton die neue Silencio
entwickelt, die den verursachten Lärm direkt an der
Quelle drastisch reduziert.
ten in Europa und ab 1950
Durch eine neuartige Tech-
dann weltweit. Norton Clip-
nologie erreicht die laserge-
per wurde 1963 in Luxem-
schweißte Norton Silencio
burg gegründet, und er-
eine noch nie dagewesene
freut sich seit diesem Zeit-
Lärmreduktion von bis zu
punkt eines kontinuierlichen
25 dB (A). Die zum Patent
Wachstums
wurde
angemeldete Stahlkernkon-
1990 von der Saint-Gobain
figuration ermöglicht erst-
Gruppe übernommen.
malig eine deutliche Sen-
1982 revolutionierte Norton
kung der für das mensch-
und
den Markt mit der allerersten lasergeschweißten Diamant-
liche Ohr äußerst unangenehmen Schallfrequenzen (Pfeif-
scheibe. Diese Methode, um die Segmente zu befestigen,
effekte) beim Einsatz von Diamantscheiben. Darüber hinaus
ist besser als die konventionelle Hartlötung. Die Segmente
bietet die Norton Silencio mit bis zu 17 mm hohen Segmen-
verschmelzen sich mit dem Stahlkern. Dieses Verfahren
ten und maßgeschneiderten Spezifikationen je Anwendung
erlaubt einen Trockenschnitt ohne Risiko: Die Segmente
das beste Schnittergebnis in der Diamantscheibenreihe. Die
werden mittels Laser auf den Stahlkern aufgebracht und
Norton Silencio ist die effizienteste Lösung zum Schneiden
können nicht mehr von ihm getrennt werden, sogar wenn
von allgemeinen Baumaterialien über sämtliche Betonma-
die Scheibe nicht mit Wasser gekühlt wird. Die Einführung
terialien bis hin zu harten Natursteinmaterialien wie z. B.
der lasergeschweißten Scheiben brachte den Benutzern
Granit. Foto: Saint-Gobain Abrasives
M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 37
LIEFERANTENAWARD
Was assoziiert U-Power mit dem Begriff „Innovation“?
weltweit gültiges Patent auf gelochte Kappen entwickelt.
Immer einen Schritt voraus zu sein und hochwertige und
Deren Lochung gewährleistet eine höhere Atmungsakti-
technologisch ausgefeilte Produkte zu entwickeln. Aus die-
vität, die selbstverständlich auch der Norm EN20345 ent-
sem Grund haben wir auch, übrigens als einziger Schuh-
spricht.
hersteller in Europa, seit Jahren zwei Abteilungen mit spe-
Auch aktuell gab es Innovatives aus unserem Hause. Unter
zialisierten Fachkräften, die sich ausschließlich um die Pro-
anderem einen vollkommen nahtlosen Schaft und eine
duktentwicklung kümmern.
Wie wichtig ist es für UPower, innovativ zu sein?
Innovation steht für uns an
erster Stelle. Dies spiegelt
sich auch in unserem Produktportfolio wieder, welches sehr vielfältig ist und
stetig auf den neuesten
enorm flexible und rutsch-
U-Power
feste Sohle in sportlicher
„INNOVATION STEHT
FÜR UNS AN ERSTER
STELLE“
bei Herstellern von Sport-
Optik – diese findet auch
Stand gebracht und erweitert wird. Wir verbinden italienisches Design mit hochtechnologischen Produkten,
die höchsten Qualitäts- und
Sicherheitsstandards
ent-
sprechen.
Wie nützen die U-Power-
schuhen ihre Anwendung.
Wie oft im Jahr bringt
U-Power neue Produkte
auf den Markt?
Ca. zwei bis dreimal im Jahr.
Welche Bedeutung hat
U-Power erhält 2015 den Lieferantenaward
für Innovationen. Modische und funktionelle
Sicherheitsschuhe und Berufsbekleidung hat
der langjährige NORDWEST-Lieferant im
Repertoire. Jörg Klingelhöfer, Geschäftsführer
bei U-Power in Deutschland, stand der NORDWEST News Rede und Antwort.
vor diesem Hintergrund
der NORDWEST-Lieferantenaward für Sie und
U-Power?
Der Award ist eine große
Ehre für uns und zudem
eine Bestätigung und An-
Innovationen dem Fach-
erkennung unserer geleis-
handel?
teten Arbeit in den vergan-
Der Fachhandel profitiert
genen Jahren. Wir sind sehr
hieraus
wir
stolz auf den Award und
immer neue Verkaufsargu-
es bedeutet uns eine Men-
mente und Alleinstellungs-
ge als langjähriger NORD-
merkmale entwickeln. Da-
WEST-Lieferant diesen zu
durch bieten wir den Händ-
erhalten.
lern Produkte, die sich gut
U-GROUP IN ZAHLEN:
verkaufen und dem Endan-
Ca. 100 Millionen Umsatz in
wender ein positives Trage-
2014, ca. 4,4 Millionen Paar
gefühl vermitteln.
verkaufte Schuhe in 2014
Bitte nennen Sie uns kon-
in ganz Europa, insgesamt
krete Beispiele für Pro-
Mitarbeiterzahl 3.400 – mit
duktinnovationen aus Ih-
diesen Zahlen kann U-Po-
rem Hause.
wer aufwarten.
enorm,
da
Bei einer unserer Sohlenformen erreichen wir einen Rutsch-
U-Group steht auch für Nachhaltigkeit, wie zum Beispiel
hemmungskoeffizienten von 0,78. Dies ist aktuell die rutsch-
Einhaltung der REACH-Paramater, dem Verbot von Kinder-
hemmendste Sohle auf dem Markt. Dann haben wir ein
arbeit und dem Global Compact. Foto: U-Power
38 NEWS 01_2015 | NORDWEST
LD M
2015
Tradition, Qualität und Authentizität: Das sind die klassischen
20 Jahren ein treuer und zuverlässiger Partner, wenn es um
Attribute von Villeroy & Boch, die dem Konsumenten Halt
die Eigenmarke geht.
und Orientierung geben. Innovationskraft, Stil und Design
ÜBER VILLEROY UND BOCH
sind die Werte, von denen sich die Menschen inspirieren
Der Hauptsitz des Konzerns ist die Alte Abtei in Mettlach/
lassen – und die ihnen die Freiheit geben, ihr Zuhause so
Saarland. Dieses Gebäude kaufte Jean Francois Boch, 3. Ge-
individuell zu gestalten, wie sie es wünschen. Die Faszina-
neration der Bochs, im Jahr 1809. Heute beschäftigt Villeroy
tion der Marke ist auch in
Deutschland, wo sie einen
Bekanntheitsgrad von rund
80 % hat, ungebrochen.
Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Villeroy &
Boch ist dabei eine übergreifende Innovationskultur.
Sie ist tief in den Wurzeln
& Boch rund 7.400 Mitarbei-
Villeroy & Boch AG
ter weltweit. Seit 1987 als
TRADITION,
QUALITÄT,
AUTHENTIZITÄT
ging das Unternehmen 1990
Aktiengesellschaft geführt,
der 265-jährigen Unternehmensgeschichte verankert
und hat dafür gesorgt, dass
sich das Unternehmen immer wieder neu erfunden
hat – und damit der Marke
und den Märkten entschei-
an die Börse. Vorstands­
vorsitzender der Villeroy &
Boch AG ist Frank Göring.
Andreas Pfeiffer (Vorstand
Bad und Wellness) und Nicolas Luc Villeroy (Vorstand
Wie kaum eine andere Premium-Marke ist
Villeroy & Boch tief in der europäischen
Kultur verwurzelt. Und wie es nur einer
großen Marke gelingt, hat sie es verstanden,
ihre Identität zu wahren und dabei dennoch
mit der Zeit zu gehen.
Tischkultur) komplettieren
die Unternehmensführung.
Das Unternehmen, das seine Position auf dem europäischen Markt deutlich ausweiten konnte, treibt sei-
dende Impulse gaben. Ob
nen Internationalisierungs-
Optimierung des kerami-
kurs heute vor allem auf den
schen Materials, der Pro-
neuen Wachstumsmärkten
duktfunktionalität, des Pro-
voran. Ein hohes Potential
duktdesigns oder der Pro-
für die Marke Villeroy &
duktionsprozesse: Das Bes-
Boch besteht in Asien, be-
te bewahren und Neues
sonders in China, Indien
zu schaffen, ist das Ziel
und im Mittleren Osten. Der
von Villeroy & Boch. Beste
Auslandsanteil am Umsatz
Benutzerfreundlichkeit bei
stieg in den letzten 15 Jah-
höchster Ästhetik, Komfort
ren von 46 % auf 73 %.
für den Alltag bei größtmög-
Starke Pfeiler der internatio-
licher Nachhaltigkeit stehen dabei im Fokus der Innovations-
nalen Wettbewerbsfähigkeit sind die Angebotstrategien „Das
tätigkeiten. So entstehen richtungsweisende Innovationen
Bad aus einer Hand“ und „Der komplett gedeckte Tisch“.
wie spülrandlose, hygienische und wassersparende Direct-
Dahinter verbirgt sich ein hoch diversifiziertes Komplettange-
Flush WCs, die antibakterielle Glasur AntiBac oder die Mate-
bot mit allen Produkten, die zum Bad und gedeckten Tisch
rialinnovation Quaryl für Bade- und Duschwannen. Den
gehören. Charakteristisch ist vor allem die perfekte Abstim-
Lieferantenaward erhält das Unternehmen aus Mettlach für
mung und die Gliederung in unterschiedliche Lifestyles, die sich
das besondere Engagement rund um die HAGRO Eigen-
an den vielfältigen Geschmacksrichtungen und Design-Präfe-
marke Delphis. Villeroy & Boch ist dabei bereits seit über
renzen der Konsumenten orientieren. Foto: Villeroy & Boch AGSG M
®
NEWS 01_2015 | NORDWEST 39
Stubai
NUR GEMEINSAM SIND WIR
STARK
Das Stubaital: Allein das Wort lässt das Herz eines jeden Skifahrers höher
schlagen: Im österreichischen Bundesland Tirol ist es das Haupttal der
Stubaier Alpen, südwestlich von Innsbruck. Skispringer Andreas Kofler und
Gregor Schlierenzauer haben hier schon viele Trainingseinheiten absolviert.
Kilometerlange Pisten auf bis zu 3.500 Metern Höhe und eine atemberaubende Bergwelt gehören zu dem Umfeld.
Mit sensationeller Sicht genau in diese Berg-
Handwerkzeuge und Messer her. 1960 war
welt hat Alexander Durda, Geschäftsführer der
dann das Jahr des Zusammenschlusses: Unter
Stubai ZMV GmbH, das Panoramafenster des
dem Namen Stubai Werkzeugindustrie reg.
Besprechungsraumes gelegt. Wer das Unter-
Gen.m.b.H. firmieren 21 Betriebe. Jedes die-
nehmen verstehen möchte, wird immer wie-
ser Unternehmen ist Spezialist für ein festge-
der auf den Begriff „Tradition“ zurückkommen,
legtes Produktsortiment. Und diese zeichnen
denn die Genossenschaft ist auf eine über
sich vor allem durch ihre Diversifikation aus.
600 Jahre alte Geschichte gegründet: Die
Bauwerkzeuge, Spenglerwerkzeuge, Forstarti-
älteste nachgewiesene Schmiede des Ortes
kel, Holzbearbeitungswerkzeuge, sowie allge-
Fulpmes trug die Inschrift: „Erbaut 1413 von
meine Werkzeuge und Schraubwerkzeuge ge-
den Bergknappen“. Im 17. Jahrhundert stellten
hören ebenso dazu wie auch Schneidwaren,
45 Schmieden landwirtschaftliche Geräte,
Beschläge für Kunstschmiedeartikel, Produkte
für den Bergsport und Sicherungssysteme.
„Mit NORDWEST arbeiten wir vor allem im Bereich der Profi-Hand-Werkzeuge zusammen“,
sagt Alexander Durda. Und dies auch schon
seit über 20 Jahren. Damit gehört Stubai auch
zu den langjährigsten ZR-Lieferanten in Österreich. Die Genossenschaft mit rund 450 Mitarbeitern bildet das starke Dach für die beiden
Tochterunternehmen Stubai KSHB im Produktions- und Dienstleistungsbereich und die Stubai ZMV, die die Zentrale für Marketing, Vertrieb
und Logistik bildet. Die KSHB, das Kompetenzzentrum Schmieden, Härten und Bearbeiten
stellt Gesenkschmiede- und Stauchteile her,
bietet CNC-Bearbeitung und die Herstellung
von Baugruppen an.
Stubai legt nicht nur viel Wert auf Tradition,
sondern auch auf Handarbeit. Ausgezeichnet
wurde Stubai daher auch mit dem österreichi-
40 NEWS 01_2015 | NORDWEST
INDUSTRIEPARTNER
rechts: Alexander Durda,
Geschäftsführer der
ZMV GmbH.
links: Sehr beeindruckt waren
Ingo Leder, Prokurist NORDWEST Österreich, und
Stefanie Gamsjäger, NORDWEST-Vertriebsassistentin,
beim Besuch einiger Produktionen und des Museums.
schen Staatswappen. Was in Deutschland
ternehmen eng zusammen, um zukunftsorien-
kaum bekannt ist, hat im Nachbarland eine
tierte Lösungen zu schaffen. Ob Schmiede-
hohe Bedeutung. „Das Staatswappen ist ein
technik in Stahl, Aluminium oder rostfreiem
Gütezeichen und eine besondere Ehre, auf die
Stahl, modernste Härteverfahren vom Rand-
wir stolz sind“, erklärt Alexander Durda. „Wir
schichthärten bis Eishärtung, galvanische Ober-
haben es insbesondere für die Förderung der
flächenbeschichtungen, Pulverbeschichtungen
Region erhalten.“ Offenheit, gelebte Partner-
oder modernstem Kunststoffspritzguss in 2-
schaft und nach außen hin zu zeigen, wie leis-
oder 3-Komponenten – von der Entwicklung,
tungsfähig das Unternehmen ist, gehören für
dem eigenen Werkzeugbau bis zur hochmoder-
den Geschäftsführer ebenfalls dazu. Viele Pro-
nen Fertigung mit einem angemessenen Ma-
dukte werden in Handarbeit hergestellt. „Wir
schinenpark können wir hier von Kleinst- bis hin
stellen Produkte auf höchstem Niveau her und
zu Großmengen auf alle Bereiche zurückgrei-
haben uns dabei auch das Thema Nachhaltig-
fen. Die Kunden des Verbunds kommen daher
keit auf die Fahnen geschrieben“, begründet
auch aus den verschiedensten Bereichen. Son-
Alexander Durda die Firmenphilosophie. Dazu
deranfertigungen für Industriebetriebe sowie
gehört neben der Handarbeit auch die Auswahl
Industrieteile oder Werkzeuge im Private Label
an Naturstoffen zu treffen. So gibt es auch
sind ebenso dabei wie die Skiliftbetreiber oder
heute noch Maurerkellen und einige andere
die Automotivebereiche, die die höchsten Ferti-
Handwerkzeuge mit Holzgriffen, jedoch als
gungsstufen sowie die Sicherheitsvorausset-
Weiterentwicklung und Neuheit Kellen mit
zungen wie Alexander Durda sagt, zu schätzen
Griffen aus Kork- und Lederpartikeln. Alexander
wissen.
Durda: „In unserer Wegwerfgesellschaft set-
„In unserer langen Historie haben wir uns in
zen wir als Unternehmen Stubai einen anderen
Österreich und den Nachbarländern gut eta-
Akzent. Daneben ist es uns ein hohes Anliegen,
bliert. Eine gut funktionierende Zusammenar-
unsere Produkte stetig zu verbessern.“ Bei den
beit mit unseren bestehenden Kunden ist uns
Werkzeugen sind es vor allem die Haptik, die
sehr wichtig. Neue Kunden zu erhalten ist unser
Ergonomie und die Anwendungsmöglichkei-
Ziel.
ten, um das Arbeiten zu erleichtern.
Die ausgezeichnete Partnerschaft zu NORD-
Allein für ein Unternehmen ist dies natürlich
WEST Österreich möchten wir auch in Deutsch-
nicht zu stemmen. Daher arbeiten die zum Ver-
land in dieser Dimension ausbauen.“
bund gehörenden und stark spezialisierten Un-
Fotos: Stubai
GABO M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 41
KURZMELDUNGEN
Hultafors
Erfolgreiche
Roadshow
Vier Wochen lang war
das Hultafors Group
Roadshow Team in
Siedle
Interior
Innovation
Award
Norddeutschland un-
Der Rat für Formgebung hat Siedle mit dem renommier-
terwegs. An 18 Tagen
ten „Interior Innovation Award 2015“ ausgezeichnet.
und 15 Standorten wurde wetterfeste Bekleidung getes-
Prämiert wurden die neuen Manufaktur-Oberflächen für
tet. Das Resultat sind viele neue Fans und begeisterte
die Siedle-Innenstationen. Der Interior Innovation Award
Stammkunden – egal wo der Roadshow Truck auf-
gehört zu den weltweit angesehensten Designpreisen
tauchte. „Dieser Truck ist der absolute Eyecatcher“,
der Einrichtungsbranche. Er zeichnet innovative Spitzen-
sagt Andre Zimmermann, Geschäftsführung Hultafors
leistungen aus. Innovativ ist das Manufaktur-Programm
Group Germany, „die aufwendige Beklebung und der
von Siedle zweifellos: Exklusive Materialien wie Carbon,
professionelle Innenausbau können sich sehen lassen.
Holz oder Leder verleihen den Innenstationen für die Ge-
Wir wollten einen Truck, der die Menschen von unserer
bäudekommunikation eine besondere Haptik. Während
Mission und unserem Herzblut überzeugt: Authentisch,
das technoid anmutende Carbon mit Zitaten aus dem
rau und ohne viel Schnick-Schnack. Herausgekommen
Fahrzeugbau spielt, kontrastieren die warmen Materia-
ist ein fahrbares Fanmobil und auch der mobile Windka-
lien Holz und Leder mit dem Hightech-Charakter der In-
nal inklusive Regen und Gewitter haben überzeugt.“
nengeräte. Die besonderen Materialeigenschaften,
Fans in ganz Norddeutschland hatten die Möglichkeit
beispielsweise die natürlichen Maserungen der Hölzer,
sich von der neuen Herbstkollektion direkt im mobilen
machen jede Innenstation zu einem echten Unikat. Foto:
Windkanal zu überzeugen. Foto: Hultafors M
Siedle M
Leica Geosystems
Neuer Vertriebspartner
Leica Geosystems gewinnt mit CCS Construction Competence Shop
einen weiteren Vertriebspartner in den Marktsegmenten Bauvermessung und Maschinensteuerung. Schritt für Schritt will das Schweizer
Traditionsunternehmen seine anerkannte Expertise und den hohen Bekanntheitsgrad aus der Vermessungsindustrie mit seiner Produktlinie
iCON auch auf die Baustelle bringen. In einer exklusiven Partnerschaft vertreibt CCS seit September 2014 in Berlin das Hardund Softwareportfolio rund um den Hoch-, Tief- und Straßenbau von Leica Geosystems. Seit September 2014 vertreiben Holger
Bennewitz und Andreas Knaack mit ihrem Unternehmen CCS Construction Competence Shop in einer intensiven Partnerschaft
Produkte von Leica Geosystems in den Regionen Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Bei CCS erhalten Garten- und
Landschaftsbauer sowie Bauunternehmen jeglicher Sparten ab jetzt eine kompetente Beratung zu den Produkten aus den
Bereichen Maschinensteuerung, Bauvermessung und 3D-Laserscanning. Foto: Leica Geosystems M
42 NEWS 01_2015 | NORDWEST
KURZMELDUNGEN
Apolo Mea
Vorbildlicher Vertrieb
Auch in diesem Jahr haben sich das Kölner Institut
„ServiceValue“ und die „Springer Fachmedien Wiesbaden“ wieder auf die Suche nach Vorbildern im Vertrieb gemacht und im Oktober 2014 herausragende
Vertriebsorganisationen in Frankfurt ausgezeichnet.
Dabei konnte die Vertriebsmannschaft von Apolo
Mea Befestigungssysteme aus Aichach ihren letztjährigen Titel verteidigen und wurde zum zweiten Mal als „Vorbildlicher
Vertrieb“ prämiert. Bewertet wurden neben strategischer Kompetenz, Führungskompetenz, Fach- und Sozialkompetenz, auch
Selbstkompetenz und Ethik. Nur Organisationen, die ihren Vertriebserfolg nachhaltig angelegt haben und Kundenerwartungen
bislang nicht enttäuscht haben, wurden in die engere Auswahl einbezogen. „Ein vorbildlicher Vertrieb macht vielleicht nichts
Besonderes, aber er macht auf jeden Fall nichts Falsches“, betonte Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer der ServiceValue GmbH,
auf der Preisverleihung. „Normatives Denken und Handeln bleiben Erfolgsrezepte im persönlichen Verkauf.“ Foto: Apolo Mea M
Zarges
Sachkundigen-Seminare
Wilo
Neben der regelmäßigen Prüfung der Leitern und Fahr-
„Bürger des Ruhrgebiets
2014“
gerüste, der Beratung zum richtigen Einsatz sowie dem
Der Vorstandsvorsitzende des Pumpenspezialisten Wilo
die Einhaltung dieser Vorschrift aus der Betriebssicher-
SE, Oliver Hermes, ist im Dortmunder Rathaus in den
heitsverordnung (BetrSichV) kontrolliert, von immer
prominenten Kreis der „Bürger des Ruhrgebiets“ aufge-
mehr Auftragnehmern der öffentlichen Hand und aus der
nommen worden. Der Essener Oliver Hermes wurde
Industrie werden Nachweise verlangt. Die Ausbildung
geehrt, weil er sich seit Jahren engagiert für das Gelin-
zur befähigten Person für Leitern und Fahrgerüste bietet
gen der Energiewende stark macht und dabei die Rolle
die Firma Zarges GmbH in einem sechsstündigen Semi-
von Energieeffizienzmaßnahmen in den Fokus stellt. Der
nar an. Das Sachkundigen-Seminar wird vom VDSI e.V.
Verein Pro Ruhgebiet zeichnet seit 1981 Menschen aus,
anerkannt und mit zwei Weiterbildungspunkten bewer-
die sich in herausragender Weise um das Ruhrgebiet und
tet. Es ist damit als Fortbildung für Fachkräfte für Arbeits-
seine Menschen verdient gemacht haben. Foto: Wilo M
sicherheit gem. § 5, Abs. 3 ASiG geeignet. Foto: Zarges M
Handling eventuell notwendiger Reparaturen sind auch
entsprechende Dokumentationen notwendig. Von Berufsgenossenschaften und Zertifizierungsstellen wird
NEWS 01_2015 | NORDWEST 43
PRODUKTNEUHEITEN
Bosch
Felo
2,5 Ah-Akkus
Zusätzliche Produktgruppen
Kleine, aber kraftvolle Geräte mit möglichst langer Laufzeit – das wünschen sich Profis, wenn es um Geräte mit
Schon vor 15 Jahren erweiterte Felo das eigene Pro-
10,8 Volt geht. Bosch bietet Handwerkern in dieser
gramm an Schraubendrehern, Bits und Werkzeug-Sets
Klasse jetzt erstmals 2,5 Ah-Akkus mit 25 Prozent länge-
durch Winkel- und Sechskant-Schlüssel von Bondhus/
rer Laufzeit und hebt sich damit vom Wettbewerb ab.
USA. Im Oktober übernahm Felo auch den Deutsch-
Die neuen 2,5 Ah-Akkus verfügen über die längste Lauf-
land-Vertrieb der einzigartigen Pro-Fit® Lochsägen und
zeit aller 10,8 Volt-Akkus im Markt. Sie haben gleichzeitig
ergänzt seit 1. Januar 2015 das Portfolio mit Olfa Cutter-
die höchste Energiedichte im Verhältnis zum Eigenge-
messern. Der Handel erhält nun 4 Top-Marken aus einer
wicht: Sie sind gleich groß wie die bisherigen 2,0 Ah-
Hand, mit dem gewohnt hervorragenden Felo-Service,
Akkus und wiegen mit 185 Gramm nahezu dasselbe.
kurzen Lieferzeiten und bester Beratung durch unser
Das macht sie zu den leistungsstärksten und kompaktes-
Vertriebsteam. Foto: Felo M
ten Akkus ihrer Klasse. Foto: Bosch M
Afriso
Zeigt der Sensor rot, ist die Raumluft tot
Von Afriso gibt es jetzt einen kompakten CO2-Sensor zur kontinuierlichen
Überwachung der Konzentration von CO2 in der Raumluft. Der CO2Sensor wird in Bereichen eingesetzt, in denen viele Personen in einem
Raum arbeiten, lernen oder wohnen und durch Atmungsprozesse Kohlendioxid produzieren. Der CO2-Sensor ist daher ideal in Bildungseinrichtungen, in Schulungs- und Besprechungsräumen, im Bereich von
Großraumbüros sowie in kleineren Gewerbebetrieben und in jedem
Haushalt einsetzbar. Der Sensor arbeitet auf Infrarotbasis. Das Maß der
im Raum befindlichen CO2-Konzentrationen wird direkt am Gerät über
eine LED (Farbskala Grün, Gelb, Rot) angezeigt. Das dezente Design des Kunststoffgehäuses sowie der rückseitige SchukoNetzstecker sorgen dafür, dass sich der Sensor an den meisten Steckdosen ganz unauffällig platzieren lässt. Foto: Afriso M
44 NEWS 01_2015 | NORDWEST
PRODUKTNEUHEITEN
Viega
Viptool Master
Die Viega-Software „Viptool Master“ hat sich drei Jahre
nach Markteinführung zu einem wichtigen Planungstool
für Fachhandwerker entwickelt. Mit der „Version 3“ ist
der Schemagenerator deutlich erweitert worden. Neu sind
die Möglichkeit einer Berechnung des Gasrohrnetzes
nach TRF 2012 und von Abwasser-Installationen nach
DIN EN 12056 sowie DIN EN 1986-100. Der Erfolg der
Planungssoftware „Viptool Master“ beruht vor allem auf der intuitiven Bedienung: Ohne aufwändige Einarbeitung oder
CAD-Vorkenntnisse können Fachhandwerker mit dem Programm beispielsweise Trinkwasser-Installationen differenziert nach
DIN 1988-300 oder Heizungsanlagen inklusive hydraulischem Abgleich für Ein- und Mehrfamilienhäuser bis zu zehn Wohneinheiten berechnen. Die „Version 3“ eröffnet noch mehr Planungsspielraum: So wurde der Schemagenerator um neue
Funktionen ergänzt. Jetzt ist beispielsweise auch die Konstruktion von Nebensträngen für Trinkwasser-, Heizungs- und Gasinstallationen möglich. Daneben ist die Berechnung der zentralen Trinkwasser-Strangverteilung mit optionaler Wasserzählung
neu, ebenso wie die Vorgabe von Heizkörperabmessungen für die Auslegung. Erweitert wurden auch die Möglichkeiten zur
Auslegung von Gas-Installationen. Neben der Gasrohrberechnung nach TRGI lassen sich ab sofort auch analog zu den Technischen Regeln (TRF) Strömungswächter in Flüssiggas-Installationen passend bemessen. Foto: Viega M
UniLux 5 LED
MHL 5 EX
NEU!
NEU!
NEU!
AccuLux der Erfinder
der ersten wiederaufladbaren Leuchte
der Welt.
seit über 65 Jahren
AccuLux Witte + Sutor GmbH
Steinberger Str. 6 • D-71540 Murrhardt
Tel.: 07192 9292-0 • Fax: -50
E-Mail: info@acculux.de
www.acculux.de
Robuste, kompakte Akku-Leuchte mit 3-WattPower-LED mit Wandhalterung (230 V). KFZLadehalterung (12/24 V) als Zubehör lieferbar.
Leuchtweite: ca. 1000 m, Leuchtdauer: ca. 3 Std.
Mini-Handleuchte, Schutzart: IP 68, wasserdicht und tauchfähig bis 5 m, Power-LED mit
hellweißem Licht. Leichtgewicht: nur ca. 45 g
Leuchtweite: ca. 30 m, Leuchtdauer: ca. 4 Std.
Kein Glühlampenwechsel
JobLux 90 LED Focus
SL 6 LED
NEU!
Arbeits- und Notlichtleuchte IP 44, ideal für den
Einsatz in Handwerk und Industrie. Für höchste
Leuchtkraft zusätzlich bestückt mit einem Linsenfokus. Mit LED-Pilotlampe, 3-Watt-Power-LED Hauptlampe und Notlichtfunktion. Inkl. Tragegurt und
Wandhalterung. Leuchtdauer: 3-Watt-Power-LED
Hauptlampe ca. 10 Std.,
Leuchtdauer: LED-Pilotlampe ca. 120 Std.
NEU!
Handscheinwerfer mit 3-Watt-Power-LED
und Notlichtfunktion, fokussierter Lichtstrahl
mit hoher Leuchtweite dank neuer Linsenoptik.
Inklusive Ladeteil (230 V und 12/24 V),
Restkapazitätsanzeige und umfangreichem
Zubehör.
NEWS 01_2015 | NORDWEST 45
PRODUKTNEUHEITEN
Wera
Big Pack
Die extrem robusten Schraubmeißel von
Wera bewähren sich seit vielen Jahren auch
bei härtesten Schraubanwendungen. Jetzt
hat der Wuppertaler Schraubwerkzeugspezialist ein Big Pack 900 zusammengestellt, das
insgesamt 13 Schraubmeißel mit allen gängigen Schraubprofilen in einem Satz vereint. Damit ist der Profi für nahezu jeden
Einsatzfall bestens gerüstet. Im neuen Big Pack sind ebenfalls zwei Racks für die Wandmontage enthalten, in denen die
Schraubmeißel übersichtlich untergebracht werden können. Was sofort ins Auge springt, ist die hochwertige Verpackung.
Diese lehnt sich an das Verpackungsdesign der Knarre Zyklop Metal an, die 2014 mit dem Red Dot Award in der Kategorie
„Packaging Design“ ausgezeichnet wurde. Auch bei der Umverpackung des Big Pack 900 steht das Produkt optisch im Vordergrund. Darüber hinaus lädt die Verpackung zum Anfassen ein und vermittelt haptisch ein hochwertiges Gefühl. Foto: Wera M
Metabo
Euroline
Neue
Podestleiter
Neue Bohrmaschinen
Mit seinen neuen Bohrmaschinen bietet Metabo MetallProfis vier präzise, robuste und kompakte Lösungen für
unterschiedliche Anwendungsbereiche. Mit ihren zwei
Gängen und der verstellbaren Drehzahl ist die BE 600/13-2
universell einsetzbar und bohrt in Stahl Löcher mit einem
Durch ein ausgeklügeltes Bowdenzug-System mit Sicher-
Durchmesser von bis zu 13 Millimetern. Die beiden
heits-Bedienhebel ist die neue Podestleiter 515/516 von
1-Gang-Maschinen BE 500/6 und BE 500/10 eignen sich
Euroline schneller, sicherer und komfortabler verfahrbar:
besonders für kleine bis mittlere Bohrdurchmesser von
Beim Loslassen des Hebels durch den Bediener kehrt
bis zu sechs beziehungsweise zehn Millimetern. Mit der
die Podestleiter automatisch in ihre Ausgangsstellung
BE 18 LTX 6 ergänzt eine leistungsfähige Akku-Variante
zurück. In dieser Position haben alle vier Holme vollen
das neue Bohrmaschinen-Programm aus Nürtingen. Die
Bodenkontakt. Anders als bei herkömmlichen, mit Fe-
universelle 2-Gang-Maschine BE 600/13-2 wiegt nur
derrollen ausgestatteten Modellen, tritt ein leichtes Ver-
1,9 Kilogramm, die BE 500/10 bringt 1,8 und die BE 500/6
rutschen und Schwanken, z.B. durch Gewichtsverlage-
sogar nur 1,5 Kilo auf die Waage. Die Akku-Variante BE
rungen, nicht auf – sie steht stabil. Die schlanke Stand-
18 LTX 6 vereint mit ihren 1,7 Kilogramm und einer Leer-
breite ermöglicht komfortables Arbeiten auch zwischen
laufdrehzahl von bis zu 4000 Umdrehungen pro Minute
eng zusammenstehenden Regalen. Foto: Euroline M
Geschwindigkeit, Ergonomie und Mobilität. Foto: Metabo M
46 NEWS 01_2015 | NORDWEST
Präzision
und Qualität!
RUKO Spiralbohrer für Profis.
Profis weltweit setzen auf die Hochleistungsspiralbohrer von RUKO.
Anzeige Nissen & Velten Software GmbH
Größe: 180 x 113 mm
Nordwest News
Als Hersteller von Bohr- und Senkwerkzeugen für die Metallzerspanung
legen wir höchsten Wert auf die Anforderungen des Handwerks und
der Industrie. In unserem umfassenden Spiralbohrerprogramm finden Sie
für jede Anforderung den passenden Bohrer.
Informationen erhalten Sie unter
www.ruko.de
Anzeige 01_Nordwest 2015_2.indd 1
04.02.2015 17:05:37
Wir sind empfohlener Software-Partner
der NORDWEST HANDEL AG
Besuchen Sie uns auf dem
NORDWEST Marktplatz3 am
26.02. in Köln
www.nissen-velten.de
Bau 2015
NEUHEITENOFFENSIVE IN MÜNCHEN
Foto: Messe München GmbH –
Bau 2015
Wenn in München die Leitmesse Bau alle zwei Jahre ihre Pforten öffnet, ist
das Messegelände ein Treffpunkt der Branche. Nachdem andere Fachmessen
in den vergangenen Jahren an Bedeutung verloren haben, wurde München
für viele Bauelemente- und Beschlaghersteller zur „neuen Messeheimat“.
Wer Architekten, Planer und auch den Handel geballt erreichen und Neu­
heiten vorstellen will, kommt an der Bau nicht vorbei. In diesem Jahr waren
vom 19. bis zum 24. Januar 2.015 Aussteller auf der Messe vertreten –
32 Prozent davon aus dem Ausland. Starten wir zu einem kleinen Rundgang mit Branchenbezug.
DIE WELT DES BESCHLAGES
Technik ohne jede Funktionsbeeinträchtigung
Dorma nutzte die Messe, um sechs neue Pro-
bestanden. Die Steckgriffverbindung mit Kugel-
dukte vorzustellen, so beispielsweise den Eck-
arretierung bietet der Hersteller in einem um-
beschlag Mundus für Ganzglasanlagen. Die
fangreichen Sortiment verschiedener Serien in
neuen Eckbeschläge machen den Einbau und
Aluminium und Edelstahl an.
die Einstellung noch einfacher, versichert
Dem Trend nach größeren und damit schwere-
Dorma. Ein Vorteil für die Nachrüstung: Die Ab-
ren Türen kommt Simonswerk mit einer Neu-
messungen der Abdeckungen und die Befesti-
entwicklung nach: Das Bandsystem Variant VX
gungen sind kombinierbar. Die Beschläge ver-
wurde in einer Ausführung mit 400 kg Tragkraft
fügen über eine integrierte mehrdimensionale
präsentiert. Das Schwerlastband verfügt über
Einstellbarkeit und sind für Glasdicken von 8 bis
die bekannte 3-D-Verstellbarkeit, wartungsfreie
22 mm geeignet. Bisher war beim Einsatz von
Gleitlagertechnik und ist für den Einsatz an
Verbundgläsern oft die Alterung der Laminie-
Holz-, Stahl- und Aluminiumzargen konzipiert.
rung ein Problem, da dies zu einem Verlust der
Die Verstelltechnik erlaubt auch bei diesen Bän-
Klemmkraft führt. Dorma setzt nun auf die
dern eine Justierung der Türen von jeweils +/-
sogenannte „Clamp & Glue“-Technik, bei der
3,0 mm zur Seite und Höhe sowie die Ver-
die Beschläge durch Einspritzen von Klebstoff
änderung des Andruckes von +/- 3,0 mm. Auch
Die neuen Antea-Designtüren,
wahlweise auch ohne
Schlüssellochbohrung.
auf beiden Glasseiten fixiert werden.
an Funktionstüren im Brand- und Rauchschutz-
Bei Hoppe stand u. a. eine interessante Detail-
bereich lassen sich die Bänder einsetzen.
Foto: Westag & Getalit
lösung im Fokus. Gerade im Objektbereich
müssen Garnituren dauerhaft fest an der Tür
INNOVATIVE IDEEN FÜR MEHR WOHNLICHKEIT
sitzen. Dies erschwert allerdings die Demon-
Was die Besucher auf dem Messestand von
tage von Griffen der Gebrauchskategorie Klasse
Jeld-Wen sahen, war eine echte Neuentwick-
4. Eine Änderung verspricht nun die neue Steck-
lung: Q45 ist nach Angaben des Herstellers die
griffverbindung Sertos , die sich ohne Spezial-
erste Tür mit einem 45-Grad-Falz. Der wand-
werkzeug ebenso mühelos montieren wie auch
bündige 45-Grad-Türfalz lässt das Türelement
wieder lösen lässt. Kernstück der neuen Tech-
und die Architektur miteinander verschmelzen
nik ist eine von Hoppe entwickelte Kugelar­
und zeigt, wie ansprechend der Verzicht auf
retierung, die höchste Belastbarkeit bietet. Den
alles Überflüssige sein kann. Durch die 45-Grad-
Dauertest von 1.000.000 Prüfzyklen hat die
Abschrägung des Türblatt-Falzes und das ge-
®
48 NEWS 01_2015 | NORDWEST
AKTUELLES
konterte Blindstocksystem, das als Zarge fun-
Hörmann stand die Vorstellung des neuen Pro-
giert, wird der Türfalz zum markanten Blickfang.
duktbereichs Holz-Innentüren im Vordergrund.
Ob sich Gutes noch verbessern lässt, fragte
Seit diesem Jahr ergänzen die neuen Elemente
sich Novoferm. Man kann, wie die neue Stahl-
das Programm. Die hochwertigen Holztüren
türen-Generation NovoPorta Premio zeigt, die
werden in vier verschiedenen Designlinien an-
die bisherige N-Baureihe ersetzt. Hinter Novo-
geboten. Mit der robusten Oberfläche Dura-
Porta Premio steht ein modernes, einfach
decor sind die Türen durch ein spezielles
zu handhabendes Plattformsystem – ähnlich
Herstellverfahren äußerst stoßfest, abriebfest
einem Baukasten – für alle Tür-Anforderun-
und hitzebeständig. Darüber hinaus präsentier-
gen des modernen Objektbaus. Ob T30-,
te der Hersteller neue Designs für Garagentore
T90-Brandschutz-, Rauchschutz-, Schallschutz-,
und besonders gedämmte Haustüren.
FMF M
Mehrzweck- oder Sicherheitstür, die neue Serie
deckt alle Bereiche ab. Durch die Plattformstrategie lässt sich so ein ganzes Gebäude mit
nur einer einzigen Türserie in durchgängiger
Optik ausrüsten.
Für Westag & Getalit stand diesmal klar die
Realisierung eines behaglichen Ambientes im
Vordergrund. Dem Trend zur schlichten Eleganz folgend, präsentierte der Anbieter die
neuen „Antea“-Designtüren. Dank eines filigranen Rahmens wirken die lackierten Türen
besonders edel und schlicht. Damit bieten sie
viele Optionen für unterschiedliche Einrichtungsstile. Die neuen Designtüren sind sowohl
mit verschiedenen Verglasungen wie auch als
Füllungstür erhältlich. Damit sind sie auch eine
Alternative zur Ganzglastür. Durch das stumpf
einschlagende Element in Verbindung mit verdeckten Bändern wird die edle Optik der Türen
weiter untermalt. Für eine noch filigranere Wirkung bietet der Hersteller das Element wahlweise auch ohne Schlüssellochbohrung an. Bei
Eine echte Neuentwicklung: Q45, die erste Tür mit
45-Grad-Falz. Foto: Jeld-Wen
NACHGEFRAGT
Für NORDWEST besuchte Stefan Thiel,
Geschäftsbereichsleiter Bau & Europa, mit
seinem Team die Bau. Wir baten ihn um
seine Einschätzung. „Die Bau ist definitiv
die Branchenleitmesse, denn die Münchner haben es geschafft, sämtliche Themenbereiche kompetent abzudecken und alle
am Bau Beteiligten, sprich Hersteller, Handel, Architekten und Planer gleichermaßen
zu erreichen. In den für NORDWEST relevanten Bauelemente- und Beschlaghallen
war die Stimmung durchweg positiv – egal
ob wir mit Ausstellern, Händlern oder Verarbeitern sprachen.
Beim Gang durch die Hallen ist uns aufgefallen, dass bei etlichen Anbietern eine Vervollständigung der Sortimente im Fokus
stand. Nur ein Beispiel: Der Beschlaghersteller hat nun nicht mehr nur die bekannten Tür- und Fenstergriffe im Angebot. Er
rundet sein Sortiment um passende
Schlösser und Mehrfachverriegelungen ab,
damit er im Objektgeschäft die gewünschte
komplexere Lösung bieten kann. Ein weiterer Trend bei vielen Ausstellern war der
Komfortaspekt. Auch hier ein Beispiel: Die
von Schubladenauszügen bekannte Softschließung findet nun zunehmend ihren
Weg in die Bandtechnik. In Bezug auf Innovationen geht sicherlich Jeld-Wen mit der
erstmals dem breiten Fachpublikum präsentierten Q45 neue Wege. Ob sich die
markante 45-Grad-Abschrägung des Türblatt-Falzes bei Architekten durchsetzt und
im Markt Anklang findet, muss sich natürlich noch zeigen. Aber der Hersteller hat
bewiesen, dass die Entwicklungsgrenzen
noch nicht erreicht sind und sich ein Türelement neu ‚erfinden‘ lässt.
Fazit: Auch von dieser Bau gingen viele Impulse für unsere Branchen aus.“
400 Kilogramm Tragkraft von
Simonswerk.
Foto: Simonswerk
Vereinfachter Einbau mit dem
neuen Eckbeschlag Dorma
Mundus. Foto: Dorma
NEWS 01_2015 | NORDWEST 49
AKTUELLES
„Tiger oder Bettvorleger?“
DER 3. PVH-KONGRESS IN KÖLN
Zum 3. PVH-Kongress laden am 20. und 21. März 2015 die Handels- und
Industrieverbände der Werkzeugbranche, der ZHH, FDM, FWI und ZVEI,
gemeinsam nach Köln ein. Der Kongress hat die Zukunft des PVH im Blick.
Unter dem provokanten Motto „Tiger oder Bettvorleger“ befasst sich das
Programm mit den Herausforderungen in einem sich nachhaltig verändernden Markt. Die Ergebnisse einer weiteren Marktuntersuchung, spannende
Vorträge und Praxisberichte erwarten die Teilnehmer.
50 NEWS 01_2015 | NORDWEST
Die Zukunft des PVH im Blick wird sich der
plattformen, wozu auch Mercateo gehört, konkre-
3. PVH-Kongress mit den Herausforderungen
tisiert. Der Geschäftsführer Lars Schade wird die
in einem sich nachhaltig verändernden Markt
Perspektiven und Trends im B2B Online-Handel
befassen. Unter dem provokanten Motto „Tiger
aus Sicht von Mercateo erklären und aufzeigen,
oder Bettvorleger“ erwarten die Teilnehmer die
wie man diesen gemeinsam begegnen kann.
Ergebnisse einer neuen Marktuntersuchung
Mit der Übertragung der Idee des Tante-Emma-
sowie vier spannende Vorträge und zwei
Konzeptes auf die heutige Zeit sowie den Mög-
Praxisberichte, die weitere wichtige Gesichts-
lichkeiten des PVH in Zeiten von Social Media
punkte thematisieren.
und E-Commerce befassen sich die beiden Pra-
Die exklusiven Ergebnisse der Marktuntersu-
xisvorträge. Sie geben einen Einblick, welche
chung werden das Verhalten der Kunden und
Chancen und Herausforderungen die heutige
die Anforderungen des PVH im digitalen Zeit­
Zeit bietet. Zum Abschluss erwartet die Teil-
alter aufzeigen. Einen Blick auf die Trends
nehmer mit dem Vortrag des ehemaligen Fuß-
des Marktes und des B2B-Sektors wird der
ballnationalspielers, Europameisters von 1996
Geschäftsführer von See More, Oliver Leisse,
und heutigem Sport1-Journalisten Thomas Hel-
dem Institut für Trendforschung und innovative
mer ein weiteres Highlight. Thomas Helmer
Strategien, richten. Unter dem Titel „Die Welt
liefert Anregungen zur Teambildung, Kommuni-
im Umbruch – von der Evolution zur Revolu-
kation und Motivation aus der Sicht eines Spit-
tion“ wird er die heutigen und zukünftig zu
zensportlers und erklärt, „warum England nie
erwartenden Veränderungsmöglichkeiten des
mehr Fußballweltmeister werden kann“. Für
Marktgeschehens und des Handels aufzeigen.
Geselligkeit und Unterhaltung ist am Vortag mit
Dr. Birgit Colbus wird wichtige Entwicklun-
Besichtigungsmöglichkeiten des Kölner Doms,
gen im Vertriebskartellrecht darstellen und die
des WDR oder der Ford-Werke gesorgt. Daran
Fallstricke für den Handel deutlich machen.
schließt sich der Branchenabend im „Früh am
Gerade hier ist im Zeitalter der digitalen Revo­
Dom“ mit der Ehrung der „Partner des PVH
lution ein erheblicher Veränderungspro-
2014“ an. Gelegenheit, neben den Kongress-
zess im Gange, auf den sich Hersteller
pausen den Gedankenaustausch und das Kolle-
und Industrie gemeinsam einstellen
gengespräch zu pflegen. Das ausführliche Kon-
müssen. Eine dieser Veränderungen
gressprogramm und die Anmeldeunterlagen
hat sich bereits in
stehen auf www.zhh.de/aktuell zur Verfügung
den existieren-
oder können in den Geschäftsstellen der Ver-
den Vertriebs-
bände angefordert werden. Foto: NORDWEST M
PERSONALIEN
NEUER VERTRIEBSLEITER
NEUER PROKURIST
Seit Jahresbeginn ist Christian Wild neuer
als Vertriebschef Deutschland hervorragend
Vertriebsleiter für Süddeutschland beim
etabliert und wurde daher ab sofort mit Pro-
Türen- und Torhersteller Teckentrup (Verl).
kura ausgestattet. Seit dem 1.12.2013 ist
Er betreut die Niederlassungen Aichach,
Elmar Pickhardt als Wera Vertriebsleiter im
Landau und Maintal. Der Betriebswirt des
deutschen Heimatmarkt erfolgreich unter-
Handwerks kommt mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung im Ver-
wegs. Dank seiner Erfahrung und seiner
trieb von Bauelementen – davon 14 Jahre in leitender Position. Zu-
Ideen ist es ihm gelungen, den deutschen
letzt arbeitete er als Vertriebsleiter D/A/CH-Region bei einem inter-
Markt in 2014 über-
nationalen Unternehmen der Bauelemente-Industrie. Foto: Teckentrup M
proportional zu stei-
Elmar Pickhardt hat sich in seiner Rolle
gern. Die noch intensivere Marktbear-
NEUER VORSTANDSVORSITZENDER
beitung steht auf seiner Agenda für 2015.
Michael Rauterkus ist seit 1. Januar 2015 vom
Dabei kann er von
Aufsichtsrat der Grohe AG zum Vorsitzenden
seiner über 20-jähri-
des Vorstands berufen. Rauterkus übernimmt
gen Erfahrung im Vertrieb von Schraub-
die Aufgabe von David J. Haines, dem Chair-
werkzeugen zehren. Foto: Wera M
man und CEO der Grohe Group S.à r.l. und Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Grohe AG.
Michael Rauterkus ist seit Oktober 2011 als
Vorstand Vertrieb der Grohe AG mit Zuständigkeit für die Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) sowie
Nord- und Südamerika tätig. Seit 2006 ist er Geschäftsführer der Grohe
Deutschland Vertriebs GmbH. Außerdem leitete er seitdem die Ver-
NEUER
FINANZVORSTAND
triebsregion Zentraleuropa und seit 2009 die gesamte Vertriebsregion
Der Aufsichtsrat der
Europa. Foto: Grohe AG M
Villeroy & Boch AG
hat
Dr.
Markus
Warncke mit Wirkung zum Januar 2015 zum
NEUER VERTRIEBSLEITER
Finanzvorstand der Villeroy & Boch AG berufen. Er folgt damit auf Jörg Wahlers. Dr.
ISM hat Christian Balzer zum 1. Januar 2015
Warncke ist als Finanzvorstand für die Berei-
zum neuen Vertriebsleiter Deutschland ernannt
che Finanzen, Steuern, IT, Einkauf, Immobi-
und setzt damit auf einen branchenerfahrenen
lien und Revision verantwortlich. Seine
Vertriebsprofi aus den eigenen Reihen. Balzer
berufliche Karriere begann Dr. Warncke nach
gehört seit 1999 dem Unternehmen an und hat
dem Studium der Wirtschaftswissenschaften
seitdem zahlreiche Stationen im Vertrieb erfolg-
bei der Daimler-Benz AG. Ab 2001 leitete der
reich durchlaufen. In seiner Aufgabe verantwor-
promovierte Betriebswirt bei Villeroy & Boch
tet Balzer den Gesamtvertrieb Deutschland in
zunächst die Bereiche Konzernrevision und
den Bereichen Einzelhandel, Technischer Handel und Key Account für
M&A. Anschließend war er in diversen Ge-
das gesamte Produktsortiment und die ISM-Marken Albatros, Footguard
schäftsfeldern für Finanzen und Administra-
und Puma Safety. Foto: ISM M
tion zuständig. Foto: Villeroy & Boch M
NEWS 01_2015 | NORDWEST 51
ZUM SCHLUSS
E,
E,
SEMINAR
E
SEMINAR
SEMINAR
2.2015
24. + 25.0
5
02.03.201
5
1
0
.2
3
.0
4
0
3.2015
.0
0
1
+
.
9
0
5
11.03.201
5
18.03.201
5
15.04.201
5
20.04.201
5
1
23.04.20
5
1
21.05.20
6.2015
08.+09.0
e ruft an…
ungen
Ein Kund
enbezieh
he Kund
nz
Erfolgreic
sp
e onde
erte Korr
ti
n
e
ri
o
n
Kunde
skraft
Führung
Erfolg als
hr
e
m
kann
Ihr Office
igge
Azubi-Kn
esucht?!
g
e
g
Kolle
Marke
ler ist die
sch
Der Händ
auf Engli
- Handeln
l“
a
e
d
ufsa
a
„It´s
inen Verk
re ich me
ie
m
ti
p
o
Wie
raum…
nde?
mein Ku
Wie tickt
nden Sie
minare fi
mehr Se
ch
o
n
d
n
st.com
Diese u
.nordwe
.seminare
w
w
w
r
unte
TAGUNGEN
IM FEBRU
A
R
Einen Tag
vor Markt
platz³, am
verschied
25. Febru
ene Tagu
ar, finden
ngen der
bereits
Leistungsg
Kölnmesse
emeinsch
statt.
aften in d
er
9 –17 Uhr
IT-Kongre
ss: Hier kö
nnen sich
Handelsp
alle NORD
artner üb
WESTer aktuelle
mieren. S
T
h
emen info
o unter an
rderem üb
reality, das
er augmen
Datenport
ted
al und IT-S
icherheit
Die nachfo
lgenden T
ag
u
n
gen sind
jeweiligen
für die M
Leistungsg
itglieder
emeinsch
der
aften geö
ffnet.
10 – 13 U
hr
Delphis-T
agung
13 – 17 U
hr
HAGRO-H
andelstag
9 – 17 Uh
r
KOMPAS
S
-Tagung
9 -17 Uhr
Tagung d
er LG Met
all; diese
beim Lief
Tagung fi
eranten K
ndet
nipex stat
unter and
t und bein
er
haltet
em eine B
9 – 17 Uh
etriebsbes
r
InTech-Ko
ichtigung
mmunikat
ionstag (d
findet auf
er zweite
der Messe
Tag
13 – 17 U
am 26.02.
hr
Tagung d
20
15
st
at
es
t)
Aktivkreise
13 – 17 U
hr
s Schwei
Tagung d
ßen
er LG Bau
13 – 17 U
geräte
hr
KBS-Tagu
ng
IMPRESSUM
Herausgeber:
NORDWEST Handel AG
Berliner Straße 26-36
58135 Hagen
T + 49 2331 461- 0
F + 49 2331 461- 9999
info@nordwest.com
www.nordwest.com
52 NEWS 01_2015 | NORDWEST
Redaktion (v.i.S.d.P.):
Irmhild Gahmann-Bolz (GABO)
T + 49 2331 461-2001
F + 49 2331 461-942001
i.gahmann-bolz@nordwest.com
Anzeigen: Lea Dommel
Redaktion: Lea Dommel (LD),
Stefanie Giesel (SG),
Lara Brüggendieck (LB)
Freie Mitarbeit: (FMF)
Druck:
Bösmann Medien und
Druck GmbH & Co. KG
Ohmstraße 7
32758 Detmold
www.boesmann.de
Erscheinungsweise:
4 Ausgaben pro Jahr
Redaktionsschluss 23.01.2015
Unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder, Angaben und
Mitteilungen der Industrie unterliegen nicht der Verantwortlichkeit
der Redaktion. Für die Richtigkeit
kann keine Verantwortung übernommen werden. Die Zeitschrift
und alle in ihr enthaltenen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung
bzw. Wiedergabe ist nur mit
Genehmigung des Herausgebers
gestattet.
Der Stoff, aus dem Badträume sind
Badmöbel in Leinenoptik
Textile Eleganz, badgerecht, einzigartig: Happy D.2 in der Möbeloberfläche Leinen. Die Badserie mit dem femininen
Chic besticht durch eine unverwechselbare Formensprache – feine Radien, sanfte Schwünge und zugleich höchste
Funktionalität. Mit einem Bad von Duravit entscheiden Sie sich immer für innovative Technologie, höchste Qualität
und Original Duravit Design. www.duravit.de
MÄNNER BRAUCHEN WAS
ZUM
ANZIEHEN.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
26
Dateigröße
11 141 KB
Tags
1/--Seiten
melden