close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Es ist an der Zeit …

EinbettenHerunterladen
GewerkschafterInnen
für Frieden und Solidarität
Initiativkreis
Jochen Marquardt
c/o DGB Region Ruhr-Mark,
Alleestr.80, 44793 Bochum,
Joachim Schramm
c/o DFG-VK Landesverband NRW,
Braunschweiger Str. 22, 44145
Dortmund
Einladung
Es ist an der Zeit …
"Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden
System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft", erklärte Bundespräsident Richard von
Weizsäcker in seiner Rede zum 40. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus im Jahre 1985.
In diesem Jahr begehen wir den 70. Jahrestag und wir stehen weiter in der Verantwortung alles zu tun,
um Faschismus und Krieg, Barbarei und Gewalt zurück zu drängen und zu verhindern. Wir stehen in der
Verantwortung, gemeinsam und in der Praxis für Frieden und soziale Gerechtigkeit, für Demokratie
und Solidarität einzustehen.
70 Jahre nach der Befreiung vom Faschismus ist die Losung „Nie wieder Krieg – nie wieder Faschismus“
nach wie vor hoch aktuell. Der Krieg in der Ukraine und die kriegerischen Auseinandersetzungen in
zahlreichen weiteren Regionen der Welt bringen Not und Unglück in viele Länder und haben eine
beispiellose, von Elend und Tod begleitete Flüchtlingsbewegung ausgelöst. Diesen Entwicklungen
wollen und müssen wir uns entgegenstellen – deshalb rufen wir dazu auf, die Friedensaktionen in
diesem Jahr mit Macht zu unterstützen.
… sagen wir NEIN zu Krieg, Gewalt und Hochrüstung und JA zu Abrüstung, ziviler
Konfliktbearbeitung und ziviler Produktion sowie zur Solidarität mit Flüchtlingen!
Das politische Klima in Deutschland und anderen EU-Staaten wird zunehmend vergiftet. Auf diesem
Humus und mit Bezug zum Krieg in der Ukraine und im Nahen Osten wächst Antiislamismus und es
werden Erinnerungen an den überwunden geglaubten „Kalten Krieg“ wach. In vielen Staaten haben
rechtsgerichtete Parteien an Einfluss gewonnen. In Deutschland verschaffen sich rechte Ressentiments
auch auf der Straße Luft (HOGESA/ PEGIDA etc.). Dabei gehen offener Rassismus und
Fremdenfeindlichkeit mit dem untergründig seit langem vorhandenen Sozial- und Alltagsrassismus
Hand in Hand. Viele Menschen in unserem Land stellen sich diesen Entwicklungen entgegen – wir
rufen dazu auf, diesen Widerstand zu verstärken.
… sagen wir NEIN zu Rassismus und JA zur Solidarität der Völker und Kulturen!
Die neoliberale Politik hat in Deutschland und Europa mit Deregulierung, Liberalisierung, Privatisierung
und Hochrüstung maßgeblich zur Verschärfung der Krise(n) beigetragen. Das europäische
Sozialstaatsmodell, als Antwort auf die Katastrophen des 20. Jahrhunderts, ist nicht mehr gesichert.
Unter dem Druck der Finanzmärkte, der ungerechten Reichtumsverteilung und einer Politik der
Spardiktate werden Lohndumping, Aushöhlung der Tarifrechte und der Bankrott der kommunalen
Daseinsvorsorge angetrieben. Dagegen setzen sich soziale Bewegungen und Gewerkschaften zur Wehr.
Während die neoliberale Politik in Europa und Deutschland nach den Wahlen in Griechenland den
Status Quo erhalten will, schließen wir uns dem Aufruf „Europa neu begründen“ an, der aus dem
Wahlergebnis eine Chance auf einen Politikwechsel in Europa ableitet. Wir rufen dazu auf, diesen
Politikwechsel durch aktive und solidarische Unterstützung machtvoll zu begleiten.
… sagen wir NEIN zur weiteren Austeritätspolitik und JA zur internationalen Solidarität
mit den Menschen und fortschrittlichen Bewegungen in allen Ländern.
(…)
Es ist an der Zeit …
unseren Widerstand zu bündeln, unseren Sorgen aber auch unseren Hoffnungen in
Betrieben, Gewerkschaftsgliederungen und in der Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen,
unseren Widerstand zu bündeln, gemeinsam und lautstark aus Betrieben und Gewerkschaften für einen konsequenten politischen Richtungswechsel, für eine sozial gerechte und
demokratische Gesellschaft, für Frieden, Völkerverständigung und Solidarität einzutreten,
unseren Widerstand zu bündeln, Zerstrittenheit in Einzelfragen, Spaltungen und Ausgrenzungen zu überwinden und uns jetzt auf das Wesentliche zu konzentrieren, den Kampf
gegen Krieg und Hochrüstung!
gegen Rassismus und Rechtsentwicklung!
gegen die neoliberale und menschenverachtende Krisenpolitik!
Wir rufen auf
zur Unterstützung und Teilnahme
an den diesjährigen Ostermärschen in NRW!
an einer Großaktion anlässlich des 70. Jahrestages der
„Befreiung von Krieg und Faschismus“ im Mai 2015!
am,„Antikriegstag“ am 1. September 2015 und zu dessen aktiver Neubelebung in
weiteren Orten!
zu Mut und Engagement für einen Politikwechsel für eine bessere Zukunft!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir laden ein
zum 1. Ratschlag der Initiative
„GewerkschafterInnen für Frieden und Solidarität“
Mittwoch, 04. März 2015 (18:00 Uhr)
ver.di-Geschäftsstelle Bochum, Universitätsstr.76 (Saal A)
Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich!!!
Anmeldungen an: Joachim Schramm, c/o DFG-VK NRW, Braunschweiger Str. 22, 44145 Dortmund, 0231/818032 (Fax -31), dfg-vk.nrw@t-online.de
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es laden u.a. ein:
Jochen Marquardt, Geschäftsführer DGB Region Ruhr-Mark Gudrun Müller, Geschäftsführerin ver.di Bezirk Bochum-Herne Norbert Arndt, stv.
Geschäftsführer ver.di Bezirk Bochum-Herne Wolfgang Knop, Personalrat, Vorsitzender ver.di Bezirk Bochum-Herne Werner Fiedler, Personalratsvorsitzender, stv. Vorsitzender ver.di Bezirk Bochum-Herne Eva Kerkemeier, DGB-Vorsitzende Bochum, 1. Bevollmächtigte IGM Bochum-Herne
Eric Lobach, DGB-Vorsitzender Herne, Gewerkschaftssekretär ver.di Emscher-Lippe-Nord Willi Hoffmeister, ehem. Hoesch-BR, IG Metall, OstermarschKomitee Ruhr Klaus-Dieter Mindt, Betriebsrat BOGESTRA, ver.di Jochen Beyer, Sprecher ver.di-Vertrauensleuteausschuss Bochum-Herne Petra
Rahmann, Personalrätin, LB Strassen NRW Helmut Süllwold, Gewerkschaftssekretär, ver.di Bezirk Bochum-Herne Horst Kortwittenborg, Vertrauensleutesprecher/Personalrat Stadtverwaltung Dortmund, ver.di
Wirtgen, Werner, Stadt Duisburg, Vertrauensmann, verdi Fabian Trelle, VL-Ausschuss
ver.di Bezirk Bochum-Herne, stv. BR-Vorsitzender BfW des DGB Thomas Keuer, Geschäftsführer ver.di Bezirk Duisburg-Niederrhein Ortwin BickhoveSwiderski, DGB Vorsitzender Dülmen, Gewerkschaftssekretär, ver.di David Staercke, Gewerkschaftssekretär, ver.di Bezirk Bochum-Herne André
Janitschek, Herne, Betriebsrat Decathlon, ver.di Helge Adolphs, Geschäftsführer der NGG Südwestfalen Klaus-Dieter Mindt, Bochum, verdiVertrauensleute-Sprecher Bogestra Murat Yaman, IG Metall, BR-Vorsitzender Opel-Bochum Dirk Grützner, IG Metall, stellv. BR-Vorsitzender OpelBochum Rainer Einenkel, Bochum, Betriebsrat OPEL, IG Metall Ruth Schäfer, Gewerkschaftssekretärin IGBCE - Bezirk Dortmund-Hagen Gisela
Mielke, Hagen, Gewerkschaftssekretärin IG Metall Karsten Braun, stv. Geschäftsführer ver.di –Bezirk Südwestfalen Manfred Heße, Vorsitzender JAV
Stadtverwaltung Bochum, ver.di Sinan Aksoy, Vorsitzender JAV Opel-Bochum, IG Metall Dajana Schindler, Vorsitzender JAV STV Herne, ver.di
Arthur Warzecha, stv. Vorsitzender JAV Stadt Herne, ver.di Marcel Misere, JAV STV Herne, ver.di Marius Rott, JAV STV Herne, ver.di Tim
Ackermann, Bochum, Jugendbildungssekretär DGB Region Ruhr-Mark Jens Wiesenfarth, stv. Vertrauensleutesprecher STV Herne, ver.di Monika
Grothe, Gewerkschaftssekretärin ver.di –Bezirk Südwestfalen Thomas Köhler, Vorsitzender ver.di – Bezirk Südwestfalen Uli Padberg, Geschäftsführer
ver.di-Bezirk Südwestfalen Henni Warda, Bochum Gewerkschaftssekretär i.R., ver.di Jana Holland, Gewerkschaftssekretärin ver.di – Bezirk
Südwestfalen Jochen Bauer, Vorstandsmitglied der GEW Bochum Memet-Emin Özcan, Witten , Betriebsrat Bauhaus, ver.di Sven Kühn, Gelsenkirchen, Gewerkschaftssekretär, ver.di Bezirk Emscher-Lippe-Süd Katja Arndt, Gewerkschaftssekretärin, ver.di Bezirk Bochum-Herne Heinz Rech,
Oberhausen, Gewerkschaftssekretär, ver.di-Landesfachbereich Gemeinden NRW Sabine Uhlenkott, Herne, Gewerkschaftssekretärin, ver.diLandesfachbereich Gemeinden NRW Mathias Hillbrandt, 1. Bevollmächtigter, IG Metall Witten Werner Vosseler, Gewerkschaftssekretär, IG Metall
Hagen Manfred Sträter, Geschäftsführer NGG Dortmund Bernd Benscheidt, Personalrat Märkischer Kreis, ver.di Clarissa Bader, DGB-Kreisvorsitzende Ennepe Ruhr, 1.Bevollmächtigte IG Metall Gevelsberg-Hattingen Thomas Birg, Gewerkschaftssekretär IG Metall, Sprockhövel Michael Post,
Vorsitzender Naturfreunde Deutschland (NFD) Stadtbezirk Bochum, GEW Joachim Schramm, DFG-VK NRW, IG Metall Dirk Jessen, Herne,
Wissenschaftler, IG Metall Prof. Dr. Norbert Wohlfahrt, Bochum, ver.di Prof. Dr. Arno Klönne, Paderborn Prof. Dr. Heinz J. Bontrup, Gelsenkirchen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
114 KB
Tags
1/--Seiten
melden