close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deko Tipp

EinbettenHerunterladen
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
Dienststelle
IV B 16
Seite 1
erstellt durch (Stellenzeichen)
Datum
SenWiTechForsch IV AbtL
22.09.14
Telefon
84 00
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
Organisatorische Einbindung des Aufgabenkreises (Arbeitsgebietes):
Stellenzeichen
Letzte/s Anforderungsprofil / BAK vom
Bewertungsentscheidung vom
IV B 11
--
--
Ergebnis der Bewertungsüberprüfung durch die SE
vom
Beteiligungsverfahren abgeschlossen am
A 13
23.09.2014
15.10.2014
Hinweis: Die grau unterlegten Felder füllt die SE aus
1.
Beschreibung des Arbeitsgebiets
1.1.
Kurzfassung für den Geschäftsverteilungsplan
Juristische Angelegenheiten der Anstalten öffentlichen Rechts.
1.2.
Stichworte für das Telefonverzeichnis
(unter welchen Stichworten wird die Dienstkraft von ihren Kunden gesucht?)
Juristische Angelegenheiten der Anstalten öffentlichen Rechts.
1.3.
Vertretung
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
1.4.
IV B 16
Seite 2
Beschreibung der Arbeitsvorgänge
AV-Nr.
Anteil an der
Gesamtarbeitszeit in Prozent
Arbeitsvorgang
1
Juristische, beteiligungs- und gesellschaftsrechtliche Angelegenheiten
der Anstalten öffentlichen Rechts
50
2
Stellungnahmen zu Vorlagen für die Sitzungen der Aufsichtsräte und
deren Ausschüsse
40
3
Stellungnahmen zu Senatsvorlagen, parlamentarischen Initiativen,
Anträgen und Anfragen sowie Kooperation mit anderen Verwaltungen
10
1.5.
Führungsspanne / Umfang der Befugnisse
1.5.1.
Weisungsbefugnis gegenüber folgenden Dienstkräften
(Zahl und BesGr./Vgr./Lgr.)
1.5.2.
Unterschrifts-/Feststellungsbefugnis
Gemäß GGO I
1.5.3.
Funktionsbezeichnung der unmittelbaren Führungskraft
Gruppenleitung
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
2.
IV B 16
Seite 3
Formale Anforderungen
Zweites juristisches Staatsexamen
3.
Leistungsmerkmale
3.1.
Fachkompetenzen
erforderlich
für AV-Nr.
Gewichtung
4
3
2
Priorität
1
III / II / I
3.1.1.
IT-Anwendungskenntnisse in Office-Produkten
(z.B. MS-Word, Excel, PowerPoint und
Access), in Bürokommunikations-Software
(z.B. GroupWise) und einem Internet-Browser
1-3
X
III
3.1.2.
Allgemeine Verwaltungskenntnisse
1-3
X
II
3.1.3.
Wirtschafts- und beteiligungspolitische Ziele
des Landes Berlin
1, 2
X
II
3.1.4.
Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
1-3
X
II
3.1.5.
Kenntnisse des Verwaltungsrechts
1-3
3.1.6.
Kenntnisse des Haushaltsrechts
1-3
3.1.7.
Kenntnisse des Vertragsrechts
1-2
X
III
3.1.8.
Kenntnisse des Gesellschaftsrechts,
insbesondere des HGB, des Aktiengesetzes
und des GmbH-Gesetzes
1-3
X
III
3.1.9.
Kenntnisse des Berliner Betriebe-Gesetzes und
Investitionsbankgesetzes
1-3
X
II
1-3
X
II
3.1.10. Kenntnisse der Aufgaben und Strukturen der
Anstalten öffentlichen Rechts
Praktische Erfahrungen
erforderlich
für AV Nr.
Erfahrungen im Umgang mit Office-Produkten (z.B. MSWord, Excel, PowerPoint und Access), in
Bürokommunikations-Software (z.B. GroupWise) und
einem Internet-Browser
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
X
X
4
3
2
1
X
wichtig
mittelfristig erlernbar
III
Gewichtung
1-3
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
III
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
3.2.
IV B 16
Seite 4
Gewichtung
Leistungsverhalten
4
3.2.1.
3.2.2.
3.2.3.
3.2.4.
3.2.5.
3.2.6.
Belastbarkeit**
(Fähigkeit, auch unter schwierigen Bedingungen überlegt
zu agieren)
 behält in Stresssituationen die Ruhe und den Überblick
 bewältigt Belastungsspitzen
 bewältigt über längere Zeiträume ein großes Arbeitsvolumen
Leistungsfähigkeit**
(Fähigkeit, engagiert zu arbeiten und aktiv Wissen und
Erfahrungen einzubringen, sowie sich auf neue Aufgaben
einzustellen)
 erbringt qualitativ hochwertige Arbeitsergebnisse
 greift Probleme aus eigenem Antrieb auf
 setzt sich selbst anspruchsvolle Maßstäbe
Wirtschaftliches Handeln**
(Fähigkeit, mit Arbeitskraft und –mitteln sowie Kosten und
Zeit ökonomisch umzugehen)
 setzt Ressourcen ökonomisch ein
Organisationsfähigkeit**
(Fähigkeit, vorausschauend zu planen und zu strukturieren und entsprechend zu agieren)
 handelt systematisch und strukturiert
 setzt sinnvolle Prioritäten
 plant Maßnahmen und überwacht den Ablauf
Selbständigkeit**
(Fähigkeit, den zur Verfügung stehenden Handlungsrahmen aktiv auszufüllen)
 arbeitet aus eigenem Antrieb
 entwickelt Handlungsalternativen
Entscheidungsfähigkeit**
(Fähigkeit, zeitnahe und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen)
 erkennt und wägt die Konsequenzen verschiedener
Entscheidungsalternativen ab
 erledigt Aufgaben verantwortungsbewusst
 führt Entscheidungsprozesse herbei
 revidiert oder modifiziert Entscheidungen auf dem
Hintergrund neuer Erkenntnisse und Informationen
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
mittelfristig erlernbar
2
1
III / II / I
X
III
X
II
X
wichtig
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
3
Priorität
X
I
X
III
X
III
1
I
II
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
3.2.
IV B 16
Seite 5
Gewichtung
Leistungsverhalten
4
3.2.7.
3.2.8.
Auffassungsgabe / Strukturiertes Denken
(Fähigkeit, Sachverhalte zu erfassen, zu analysieren und
in Zusammenhänge zu bringen)
 erkennt Entwicklungen frühzeitig und bezieht sie mit
ein
 erkennt Zusammenhänge, Wechselwirkungen und
Folgen
 strukturiert und gewichtet Sachverhalte
Flexibilität / Lernfähigkeit
(Fähigkeit, auf Veränderungen zu reagieren und sich
neues Wissen anzueignen)
 bildet sich anforderungsgerecht fort
 hält das eigene Wissen auf dem aktuellen Stand
3.3.
3.3.2.
3.3.3.
2
1
X
I
Gewichtung
Sozialverhalten
Kommunikationsfähigkeit**
(Fähigkeit, sich personen- und situationsbezogen
auszutauschen)
 argumentiert und handelt situations- und personenbezogen
 beteiligt sich ergebnisorientiert an Diskussionen
 gibt Wissen weiter
 stellt Berichtswege sicher
Konfliktfähigkeit**
(Fähigkeit, Probleme und Konflikte zu erkennen und
tragfähige Lösungen anzustreben)
 bleibt in konfliktreichen Situationen ausgeglichen
 strebt nach Lösungen/Kompromissen/Konsens
 unternimmt aktive Versuche zur Konfliktbewältigung
Kooperationsverhalten
(Fähigkeit, mit anderen zielgerichtet zusammenzuarbeiten und ein gemeinsames Ergebnis zu erzielen)
 arbeitet interdisziplinär an Themen
 arbeitet konstruktiv und vertrauensvoll mit anderen
zusammen
 erzielt in der Zusammenarbeit mit anderen gemeinsame Ergebnisse
 identifiziert sich mit gemeinsamen Ergebnissen
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
3
2
Priorität
1
III / II / I
X
III
X
II
X
II
1
I
III / II / I
III
X
4
3.3.1.
3
Priorität
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
3.3.
IV B 16
Seite 6
Gewichtung
Sozialverhalten
4
3.3.4.
3.3.5.
Repräsentationsfähigkeit
(Fähigkeit, die Senatsverwaltung nach außen darzustellen)
 geht auf andere zu
 vertritt situationsangemessen die Aufgaben und Ziele
der Senatsverwaltung
 zeigt situationsangemessene Umgangsformen
Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen
(Fähigkeit, in Verhandlungen ein bestimmtes Ziel unter
Berücksichtigung verschiedener Interessen zu vertreten
und zu erreichen)
 setzt sich ein Verhandlungsziel
 überzeugt und erzielt Akzeptanz für Veränderungen
3.4.
Kunden- und adressaten- (anwender-) orientiertes
Handeln
3.4.1.
Dienstleistungsorientierung**
(Fähigkeit, die Arbeit als Dienstleistung für den externen
und internen Kunden zu begreifen)
 erläutert und vermittelt Verfahrensabläufe und Entscheidungen nachvollziehbar
 richtet die Arbeit systematisch auf Kundenwünsche
aus
3.5.
Führungsverhalten
3
2
Priorität
1
X
I
X
II
Gewichtung
4
3
2
Priorität
1
X
3
2
III / II / I
II
Gewichtung
4
III / II / I
Priorität
1
III / II / I
3.5.1.
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
3.6.
IV B 16
Seite 7
Gewichtung
Sonstiges Verhalten
4
3
2
Priorität
1
III / II / I
3.6.1.
4.
Besondere Belastung am Arbeitsplatz
5.
Unterschriften
unmittelbare Führungskraft
Stelleninhaber/in zK
Referatsleitung zK
Abteilungs- bzw. LUV-Leitung zK
Datum/Unterschrift
Datum/Unterschrift
Datum/Unterschrift
Datum/Unterschrift
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
172 KB
Tags
1/--Seiten
melden